Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung"

Transkript

1 Masterstudiengang Betriebswirtschaft Studienrichtung

2 Inhalt Der Vorteil für Unternehmen 3 Der Vorteil für Studierende 4 European/International 6 Business 7 Consulting 8 Struktur der Studieninhalte 9 Professorenprofile 13 Fachdozenten 2013/14 15 Studienablauf 16 Workshops/Teambuilding 16 Exkursionen 16 Auslandsaufenthalt 17 Masterarbeit 17 Zulassungsvoraussetzungen 18 Akademischer Grad 19 Hochschule München 19 Wichtige Termine 20 Kontakt und Information 20 2

3 Der Vorteil für Unternehmen Fachkräftemangel in Deutschland? Wir qualifizieren mit Ihnen als Unternehmen Ihre potentiellen Mitarbeiter und Führungsnachwuchskräfte. Im Vordergrund steht eine Kompetenzvermittlung, um an der Initiierung, Konzeption und Umsetzung von Projekten zur»strategieentwicklung und Prozessoptimierung«mitwirken zu können. Dabei achten wir darauf, dass die ausgewählten Masterstudierenden über sehr gute englische Sprachkenntnisse und ein interkulturelles Verständnis verfügen. Zum andern sollen sie an verschiedenen europäischen oder internationalen Standorten eingesetzt werden können. Unser Ziel ist es, Masterstudierende zu qualifizieren, die ein erfolgreiches Projektmanagement unterstützen, in Strategieabteilungen an der Entwicklung und Implementierung von Zukunftskonzepten mitwirken, eine Innovations- und Veränderungsberatung in verschiedenen Arbeitsbereichen aktiv mitgestalten (z. B. als Inhouse Consultant oder Organisationsentwickler in einem Unternehmen), als Assistent/in von (oberen) Führungskräften spezifische Konzepte entwickeln und kommunizieren, in einer Unternehmensberatungsgesellschaft sich stark über Kundenorientierung einbringen können. 3

4 Der Vorteil für Studierende Unsere Masterabsolventen/-innen sind im Umfeld einer Geschäftsführung/einer Führungskraft tätig: Sie wirken als Projektmanager/-in, agieren als Prozessberater/-in, auch als Unternehmensberater/-in. Sie unterstützen die Strategieentwicklung und -implementierung und wirken an Veränderungen und Innovationen im In- und Ausland mit: Fach-, Kommunikations- und Persönlichkeitskompetenz stehen im Vordergrund. Unsere Studierenden kommen entweder direkt nach dem Bachelorabschluss oder mit ersten beruflichen Erfahrungen: Sie müssen sich keinem Funktionsbereich wie Personal, Marketing oder Logistik ausschließlich zuwenden, sondern Sie erwerben sich alle Kenntnisse, die eine angehende Führungskraft bzw. ein/e Projektmanager/in benötigt. In diesem Studium entwickeln Sie Ihr spezifisches Profil aus den Inhalten bzw. den Themen, an denen Sie arbeiten bzw. die Sie teilweise selbständig mitbestimmen. Damit ist eine spätere Positionierung sowohl in Inhouse Consulting-Bereichen und Unternehmensberatungsgesellschaften als auch in strategischen Positionen (z. B. im strategischen Controlling, im strategischen Marketing oder im strategischen Personalmanagement) wie unsere Absolventen/-innen beweisen erreichbar. 4

5 Studium Beruf Beispiele für eine Berufstätigkeit unserer Absolventen/-innen WMF AG, Vorstandsassistent PRICEWATERHOUSECOOPERS, Unternehmensberatung MCDONALDS, Strategisches Controlling TEXAS INSTRUMENTS, Strategisches Controlling ntt data, Unternehmensberatung THAMASSAT UNIVERSITÄT BANGKOK, Dozent ALLIANZ VERSICHERUNG, Inhouse Consulting FLUGHAFENGESELLSCHAFT MÜNCHEN, Strategiebereich UNICREDIT BANK, Trainee Revision HUDSON ADVISORS GERMANY, Asset Manager Fraunhofer Institut, Strategie International News Der Masterstudiengang Betriebswirtschaft (European Business Consulting) wurde von 10/2012 bis 09/2019 durch die FIBAA re-akkreditiert Im Studienjahr 2012/13 stellt sich der Master Betriebswirtschaft, European Business Consulting, als die zulassungsstärkste Studienrichtung vor: Mehr Studierende als je zuvor haben in diesem Bereich ihr Studium aufgenommen. Ein Newsletter ist erhältlich über: studienangebote/master_studiengaenge/master_bwl/ european/european_business_consulting.de.html Aktuelle Informationen sind auch über Facebook erhältlich: https://www.facebook.com/europeanbusinessconsulting 5

6 European/International Unternehmen benötigen für ihre grenzüberschreitende Arbeit Mitarbeiter/-innen mit interkulturellen Kompetenzen sowie Kenntnissen der EU, einschließlich der existierenden Regionalförderungsprogramme. Wir konzentrieren uns auf ausgewählte Weltwirtschaftsregionen wie Europa, Asien, Südamerika und Arabien. Beispiel Europa: Wir fokussieren Europa, da 2/3 des deutschen Außenhandels im EU-Raum stattfindet! Doch was wissen wir über Europa als Markt und was wissen wir über die einzelnen Mitgliedsstaaten der EU, die zu den bedeutendsten Wirtschaftspartnern Deutschlands zählen? Es ist das Ziel, einem Masterstudierenden mehr Wissen über die verschiedenen Länder der EU (und der assoziierten Partner), die EU bzw. ihre Institutionen (Parlament, Rat und Kommission) sowie das Handeln von Unternehmen in ausgewählten EU-Ländern zu vermitteln. Ähnliche Vorgehensweisen entwickeln wir für Asien, Südamerika oder Arabien. 6

7 Business Unternehmen benötigen Mitarbeiter/-innen mit fundierten Change Management- und Innovations-Kompetenzen, um erfolgreich neue Strategien entwickeln und implementieren zu können. Wir haben uns in unserem Master besonders auf das Thema»Business Innovation«ausgerichtet, um damit deutlich zu machen, dass wir die Geschäfts-/Unternehmensprozesse in den Vordergrund stellen. Wir zielen darauf ab, Sie mit Management-, aber auch mit Führungsfähigkeiten auszustatten, um Geschäfts-/Unternehmensstrategien, -strukturen und -kulturen eines Unternehmens erfolgreich zu steuern. Es ist das Ziel, Sie mit allen Themen, die eine Führungskraft bzw. eine Führungsfunktion betrifft, vertraut zu machen, sodass Sie sich auf mögliche Führungsaufgaben vorbereitet sehen. Hierzu zählen: Strategie- und Führungsfähigkeiten Veränderungs- und Innovationsfähigkeiten Prozessmanagement-Fähigkeiten Finanzpolitische Fähigkeiten 7

8 Consulting Unternehmen benötigen Mitarbeiter/-innen, die professionell»techniken/tools«anwenden können, um einen Planungs-/Umsetzungsprozess bzw. ein Projekt erfolgreich steuern zu können. Wir haben uns in unserem Mastertitel dem Begriff Consulting zugewandt: Masterstudierende können nach Studienabschluss u. a. in einem Beratungsunternehmen oder einer Inhouse-Consulting Abteilung arbeiten. Hierzu müssen Sie erlernen, komplexe Informationen zu strukturieren sowie Vorgehensmodelle anzuwenden, Hierbei sind genauso»softskills«in der Teamarbeit sowie ein effektives»customer Management Consulting«von zentraler Bedeutung. Es ist das Ziel, Sie mit allen Techniken/Ansätzen, die für den professionellen Umgang mit Entwicklungs-/Beratungsprozessen notwendig sind, theoretisch und praktisch vertraut zu machen. 8

9 Intercultural Competence Relationship/ Personality Competence Leadership/ Management Competence Strategic/ Innovation Competence Consulting-/ Project Competence Die Struktur der Studieninhalte Studienmodul Prüfungsleistungen ECTS SWS 1. Studiensemester (WS) International Business Management Project PA 5 4 Business Financial Management sp: Business Process Management StA 5 4 Beraterkompetenzen im Business Consulting sp: Empirische Forschungsmethoden und Forschungsprojekte im Business Consulting StA 5 4 Planspiel Business Consulting StA Studiensemester (SS) European Regional Business Study PA 5 4 European Cultural Business Study PA 5 4 Business Innovation and Change Management StA 5 4 Business Innovation and Technology Management StA 5 4 Projekt- und Programm-Management im Business Consulting StA 5 4 Grundlagen des Business Consulting StA Studiensemester (WS/SS) Fallstudie: Business Consulting PA 5 4 International Business Strategy Project PA 5 4 Masterarbeit und Masterseminar MA, Kol 20 4 Änderungen sind vorbehalten 9

10 Beispiel Studienmodul: International Business Management Project Verständnis für die Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren von deutschen Unternehmen in einem von Ihnen ausgewählten Land bzw. Darstellung der Bedeutsamkeit dieses Landes für deutsche Unternehmen (Branchen) Durchführung von Befragungen zum Management- und Führungsstil in diesem Land: Auswertung von»interviews bzw. von Fragebögen«zu Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren im Management der Niederlassung Aufbau eines Konzeptes für deutsche Führungskräfte zum Management dieser ausländischen Niederlassung Recherche von betriebswirtschaftlich relevanten Erkenntnissen zur Niederlassung deutscher Unternehmen in diesem Land Aufbau eines Leitfadens zum Management einer Niederlassung in diesem Land Beispiel Studienmodul: European Cultural Business Study Einblick in die Parlamentstätigkeit einer Abgeordneten des Europäischen Parlaments Europäische Verträge: Römische Verträge, EEA, Verträge von Maastricht, Amsterdam und Nizza, Institutionen und Rechtsgrundlagen der EU Aktuelle Gesetzgebungsverfahren und Themen der EU Zusammenarbeit von Abgeordneten im EU Parlament Vorgehensmodell zur Beobachtung, Beschreibung und Bewertung der»französischen o.a.«unternehmensund Führungskultur 10

11 Beispiel Studienmodul: Business Innovation and Change Management Prinzipien zur Bewältigung von Veränderungsprozessen Kommunikation in Veränderungsprozessen Gründe für das Scheitern von Veränderungsprojekten Defizite von Führungskräften im Umgang mit Veränderungsprojekten Zum Umgang mit Widerständen bei Veränderungsprojekten Vom Change Management zum»innovation Management«Ansatz zur Implementierung einer Innovationsstrategie Empirische Befragung (Interviews, Online-Umfragen) von Change -/Innovationsmanagern Leitfaden für Führungskräfte zur Implementierung einer Innovationsstrategie Beispiel Studienmodul: International Business Strategy Study The Nature of Strategy Development and Implementation Best Practices in Managing Strategy Implementation Success and Failure of Strategy Roadmaps Empirical Study to Strategy Implementation Processes within Companies Guidelines for a Successful Strategy Implementation Example: Implementation of (a) an International Leadership Program; (b) an International Innovation Culture; (c) an International Inhouse Agency 11

12 Beispiel Studienmodul: Grundlagen des Business Consulting Kenntnisse über den Beratungslebenszyklus Beratung und Beratungsmarkt Märkte, Klienten und Berater Kernprozess der Beratung: Von der Akquise bis zum Projektabschluss Beratung aus Sicht eines Kunden Unterschiedliche Sichten auf eine Thematik Consultingprodukte und -sparten: Geschäftsprozessoptimierung Vorgehensmodell zur Prozessveränderung; Strategieberatung Vorgehensmodell zur Unternehmensausrichtung) Beratung in KMU Beratung in Konzernen Consultingpraxis Beratungs-Fallstudie: Aufbau eines Beratungsunternehmens Beispiel Studienmodul: Business Innovation and Technology Management Kenntnis der Herausforderungen und kritischen Faktoren im Innovationsmanagement Kenntnis von Methoden und Lösungsansätzen für das Innovationsmanagement Fähigkeit, ein Innovationsprojekt bzw. -programm beratend zu begleiten und erlernte Methoden einzusetzen Fähigkeit, aktuelle Entwicklungen kritisch zu reflektieren und ihre Auswirkungen auf das Unternehmen zu erkennen Innovationsstrategien und -prozesse Risikomanagement bei Innovation, Schutz von Innovationen»Technologie-Roadmapping«und Szenariotechnik Dienstleistungsinnovation,»Cross-Industry«-Innovation Globalisierung von Technologie und Innovation 12

13 Professorenprofile Prof. Dr. Wieland Cichon hält SAP-Veranstaltungen und Planspiele im Projektmanagement. Er publizierte zum»scheitern von Großprojekten«. Prof. Dr. Christian Greiner realisiert IT-gestützte Planspiele und hält Seminare zum Wissensund Informationsmanagement. Prof. Dr. Holger Günzel führt Veranstaltungen zu Beratungsthemen wie Projektmanagement, Beratungsmethoden und Beraterkompetenzen durch. Er leitet die Studienrichtung Business Consulting seit März

14 Prof. Dr. Wolfgang Habelt realisiert Seminare und Vorlesungen zu Themen wie Strategie, Struktur, Kultur von Unternehmen, insbesondere zur Führung bzw. zu Veränderungs- und Innovationsstrategien. Er leitete die Studienrichtung European Business Consulting von Oktober 2007 bis Februar Prof. Dr. Klaus Wollenberg lehrt u.a. zur Regionalökonomie und zur Regionalentwicklung sowie zur strategischen Wirtschaftsförderung. Er ist Studiendekan an der Fakultät für Betriebswirtschaft. Prof. Dr. Georg Zollner realisiert Seminare zum Themengebiet»Entrepreneurship und Sustainability Management«an der Fakultät für Betriebswirtschaft. 14

15 Fachdozenten 2013/14 Christian Alvarado & Nina Durst, ntt data Customer Management Consulting Dr. Thomas BIASI, Controller Akademie München/Mailand Prof. Dr. Wolfgang Dorner, Hochschule Deggendorf Robert GAREIßEN, Dr. Meyer-Camberg Institut Cüneyt GENCER, Rechtsanwalt und Unternehmensberater Türkei Christian HAINSCH, IndoConsult Munich Heike MAAS, Europareferentin (Stab Dr. Angelika Niebler, MdEP) Dr. Katja NAGEL & Elke MÜLLER, Cetacea Communications & Public Relations Dr. Angelika NIEBLER, Abgeordnete des Europäischen Parlaments Prof. Dr. Christel NIEDERREICHHOLZ, Hafu Heidelberg Maike PERCY und Veronica SHARMA-SPAETHE, The Bridge International Management Consultants Joachim PRASCH, Bundesbankdirektor, Deutsche Bundesbank Jörg RADL, Flughafengesellschaft München RA Dr. Gunter REIFF, RP Asset Finance Treuhand GmbH Peer-Christian SCHACH, Unicredit Business Partners S.C.p.A. Dr. Sandro SCHEID, Studienbereich Statistik an der Hochschule München Nik SEIDENADER, Seidenader Maschinenbau GmbH Dr. Eleonore STEINERT, Vice President, Supply Chain Business Enhancement, Siemens Enterprise Communications Marion VUDJAN, Unicredit Business Partners S.C.p.A. Sarah WITTLIEB, Konzernentwicklung Flughafengesellschaft München 15

16 Studienablauf Das dreisemestrige Masterstudium, das auf einen ersten betriebswirtschaftlichen oder betriebswirtschaftlich nahen Hochschulabschluss aufbaut, vermittelt spezialisierte Kompetenzen für Fach- und Führungspositionen in Unternehmen: Erweiterung der bisherigen Kompetenz und eine klare Orientierung auf Management- und Beratungskenntnisse Vertiefung der bestehenden betriebswirtschaftlichen Kenntnisse durch zahlreiche Studien- und Projektarbeiten, zwei Klausuren, Präsentationen und Teamarbeiten Praxisorientierte Vermittlung von Wissen durch Exkursionen und Case Studies Umsetzung von Seminaren mit Dozenten aus Unternehmen Workshops/Teamarbeit Die Workshops und Seminare am Campus Pasing leben von einer intensiven Zusammenarbeit mit anderen Masterstudierenden und einer engen Zusammenarbeit mit den Professoren/ Dozenten. Das führt zu zahlreichen gemeinsamen Aktionen wie Gruppenarbeiten oder Exkursionsvorbereitungen, in die sich jeder Studierende mit einzubringen hat. Exkursionen Exkursionen in/um München sowie ins Ausland sollen helfen, umfassendere Erfahrungswerte in direktem Austausch mit Unternehmensvertretern zu gewinnen (Exkursionen können Voraussetzungen für die Zulassung zu Prüfungen sein). 16

17 (Auslands-) Exkursionen können verpflichtend sein und zu Reisekosten von insgesamt bis zu 500 pro Semester führen. Auslandsaufenthalt Ein mehrmonatiges Auslandspraktikum wird unterstützt: Sie können während Ihrer Studienzeit für mehrere Monate in ein international agierendes Unternehmen gehen, um sich vor Ort über die Planung einer interessanten Masterarbeit auf einen Arbeits-/Unternehmensschwerpunkt zu konzentrieren. Mit einem interkulturellen Training und Studien zur Niederlassung deutscher Unternehmen im Ausland werden Sie auf eine Auslandstätigkeit vorbereitet. Studierende des Masterstudienganges Betriebswirtschaft an der Hochschule München können ein Auslandsstudium im Rahmen eines Zusatzsemesters an einer akkreditierten ausländischen Hochschule realisieren. Über die Anerkennung eines im Ausland erbrachten Studienmoduls entscheidet die Prüfungskommission. Masterarbeit Nach dem zweiten Studiensemester ist eine Masterarbeit anzufertigen und ein Masterseminar zu realisieren. In der fünfmonatigen Phase der Entwicklung der Masterarbeit soll der Studierende zeigen, dass er/sie in der Lage ist, eine anspruchsvolle Aufgabenstellung aus dem Bereich der Betriebswirtschaft selbständig zu bearbeiten und praxistaugliche Lösungsstrategien zu erarbeiten, zu beurteilen und effektiv umzusetzen. Die Themenstellungen können aus deutschen und internationalen Unternehmen kommen 17

18 (einschließlich der außereuropäischen Niederlassungen) und mit einer empirischen Befragung (Interviews in Unternehmen, Beratungsgesellschaften) versehen werden. Zulassungsvoraussetzungen ein mindestens sechs theoretische Studiensemester umfassendes betriebswissenschaftliches oder betriebswirtschaftlich nahes Bachelor- oder Diplomstudium (210 ECTS): Bei 180 ECTS müssen fehlende ECTS während des Masterstudiums, beispielsweise durch ein mindestens fünf Monate umfassendes Praktikum vor dem dritten Studiensemester nachgeholt werden. Note gut oder besser Eine mit Erfolg abgelegte Eignungsfeststellungsprüfung (Aufnahmegespräch im Juli eines Jahres) Der Nachweis guter Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Der Nachweis wird durch die im europäischen Referenzrahmen festgelegten Sprachnachweise der Kompetenzstufe B 2 erbracht. Der Nachweis gilt auch als erbracht, wenn ein mindestens fünfmonatiges Studium an einer ausländischen Hochschule vollumfänglich in englischer Sprache absolviert wurde. Bei ausländischen Bewerbern der Nachweis der deutschen Sprache: Der Nachweis wird durch die im europäischen Referenzrahmen festgelegten Sprachnachweise der Kompetenzstufe B 2 erbracht. Der Nachweis von mindestens 20 ECTS aus Studienmodulen der Mathematik und Statistik und verwandten Gebieten 18

19 Akademischer Grad Master of Arts (M.A.) Hochschule München Die Hochschule München ist die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften des Freistaats Bayern und eine der größten ihrer Art in Deutschland. Ein vielseitiges Studienangebot, das effizient organisierte Studium und der persönliche Kontakt zu den Professorinnen und Professoren machen die Hochschule München zu einer stark gefragten Hochschule. Zurzeit werden über 60 Bachelor- und Masterstudiengänge angeboten. Rund 480 ProfessorInnen, 500 MitarbeiterInnen und ca. 750 Lehrbeauftragte betreuen mehr als Studierende. Campus Pasing Studieren am Campus Pasing bedeutet studieren in einer Weltstadt, aber dennoch im Grünen. Gemeinsam mit der Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften befindet sich die Fakultät für Betriebswirtschaft am Pasinger Stadtpark. Mit einer Kombination aus alten und modernen Bauten bietet sich so eine inspirierende Umgebung zum Studieren und eine vertraute Atmosphäre. Pasing liegt im Südwesten Münchens und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln (S-Bahn, Bus) gut zu erreichen. 19

20 Wichtige Termine Studienbeginn im Masterstudiengang ist zum Wintersemester (01. Oktober) eines Jahres möglich Die Bewerbung für das Wintersemester erfolgt vom 02. Mai bis 15. Juni eines Jahres Bewerbungsunterlagen erhalten Sie online über das Internet: (Änderungen vorbehalten) Stand: Juli 2013 Kontakt und Information Hochschule München Munich University of Applied Sciences Fakultät für Betriebswirtschaft Am Stadtpark 20, München Frau Dipl.-Kauffrau (Univ.) Britta Weiß Telefon: Studiengangsleitung Prof. Dr. Holger Günzel (ab 03/2013) Prof. Dr. Wolfgang Habelt (09/2007 bis 02/2013) 20

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung Masterstudiengang Betriebswirtschaft Studienrichtung Inhalt Der Vorteil für Unternehmen 3 Die Struktur der Studieninhalte 4 Der Vorteil für Studierende 5 Absolventen 5 Global 6 Business 7 Consulting 8

Mehr

4. 5 Abs. 2 wird gestrichen, die bisherigen Abs. 3 und 4 werden zu den Abs. 2 und 3.

4. 5 Abs. 2 wird gestrichen, die bisherigen Abs. 3 und 4 werden zu den Abs. 2 und 3. Siebte Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft (Business Administration) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena

Studienordnung. General Management. für den Masterstudiengang. Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena Studienordnung für den Masterstudiengang General Management Fachbereich Betriebswirtschaft Fachhochschule Jena 29. November 2011 Studienordnung für den Masterstudiengang General Management 2 Gemäß 3 Abs.

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Master International Marketing Management

Master International Marketing Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Marketing Management Akkreditiert durch International Marketing

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterstudiengänge Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master Kommunikationsinformatik zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Bestimmungen. für den Studiengang International Management Master. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.2015 Version 6

Bestimmungen. für den Studiengang International Management Master. Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.2015 Version 6 Bestimmungen für den Studiengang International Management Master Abschluss: Master of Science (M.Sc.) vom 24.06.205 Version 6 40-IMTM Aufbau des Studiengangs 4-IMTM Lehrveranstaltungen, Studien- und Prüfungsplan

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44

STUDIEN-INFO. European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts. Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 STUDIEN-INFO European Master in Project Management Euro MPM Master of Arts Fachbereich Wirtschaft Standort Emil-Figge-Str. 44 Studienberatung studienberatung@fh-dortmund.de www.fh-dortmund.de European

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert

SALES & SERVICE ENGINEERING. Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) FIBAA akkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig 27/31 Universität Leipzig Fakultät für Sozialwissenschaften und Philosophie Studienordnung für den Masterstudiengang Communication Management an der Universität Leipzig Vom 8. April 2013 Aufgrund des Gesetzes

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterprogramme Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften Studienordnung für die Masterstudiengänge Business Management International Business and Management Management im Gesundheitswesen Management in Nonprofit-Organisationen

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den. Master-Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik. der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Seite 1 Studienordnung für den der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 30.05.2006 Aufgrund von 2 Abs. 1 in Verbindung mit 39 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

1 Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung

1 Anwendbarkeit des Allgemeinen Teils der Prüfungsordnung Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Master Studiengang Kommunikationsmanagement (MKO) mit dem Abschluss Master of Arts (M.A.) der Fakultät III Medien, Information und Design, Abteilung Information

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Bewerbung für das Wintersemester 2015/2016 bis 1. Septmber 2015. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Bewerbung für das Wintersemester 2015/201 bis 1. Septmber 2015 Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Grundlegende Ziele des Studiengangs Im Masterstudium

Mehr

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung Masterstudiengang Betriebswirtschaft Studienrichtung Inhalt Hochschule München 3 Fakultät für Betriebswirtschaft 4 München Weltstadt mit Herz 5 Marketingmanagement zentraler Erfolgsfaktor 6 Karrieremöglichkeiten

Mehr

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science

Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science Univ.-Prof. Dr. Anton Meyer Institut für Marketing Lehrangebot am Institut für Marketing für Bachelor of Science - Informationen, Vorgehen, Richtlinien Stand: Februar 2013 www.marketingworld.de Semester

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig

Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig 51/25 Universität Leipzig Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Studienordnung für den Masterstudiengang International Energy Economics and Business Administration an der Universität Leipzig Vom 10. September

Mehr

3. In 3 Abs. 1 Nr. 3 werden die Worte Eine sehr gute durch Die ersetzt.

3. In 3 Abs. 1 Nr. 3 werden die Worte Eine sehr gute durch Die ersetzt. Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft (Business Administration) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München

Mehr

Studien- und Prüfungsleistungen

Studien- und Prüfungsleistungen Bezeichnung : Intensivmodul Anbietende(s) Institut(e): Osteuropäische Geschichte, Südasien-Institut: Abt. Geschichte Südasiens, Hochschule für Jüdische Studien, Seminar für Alte Geschichte und Epigraphik/Seminar

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015

1 Ziel. 2 Abschluss / Regelstudienzeit. 3 Aufbau des Studiengangs. Stand: 28.05.2015 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang International Business Development mit dem Abschluss Master of Arts Stand: 28.05.2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1

Mehr

1 Studienziel, akademischer Grad

1 Studienziel, akademischer Grad Prüfungsordnung der Fachbereiche Oecotrophologie sowie Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda University of Applied Sciences für den Vollzeit- oder berufsbegleitenden Master-Studiengang Public Health

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang. Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009 Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

(2) 1 Es können einzelne Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache stattfinden.

(2) 1 Es können einzelne Lehrveranstaltungen und Prüfungen in englischer Sprache stattfinden. Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Management der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg - FPOManagement - Vom 24. Juli 2009 Auf Grund

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014)

Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015. Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Fachbereich 3 Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2015 Master-Studiengang Nonprofit-Management und Public Governance (M.A.) 2. Semester (JG 2014) Modul 07 Seminar zum Dritten Sektor verstehen komplexe

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin

Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Mein Studienplan an der Steinbeis-SMI für den Executive MBA Klasse 2015 Berlin Wann? Was? Tage? LNW Wo? 25.11.2015 Eröffnungsveranstaltung (ab 10 Uhr) 0,5 Berlin 26.-27.11.15 Neue Managementperspektiven

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

2 Studienbeginn Das Studium im Masterstudiengang kann auch zum Sommersemester begonnen werden.

2 Studienbeginn Das Studium im Masterstudiengang kann auch zum Sommersemester begonnen werden. Der Text dieser Fachstudien- und Prüfungsordnung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl ist ein Irrtum nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche, beim Prüfungsamt einsehbare

Mehr

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt

HIM. 1 Studium = 2 Abschlüsse. Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt Hochschule für Internationales Management Heidelberg staatlich anerkannt International Management, Master Doppelabschluss: Master of Arts - britischer und deutscher Hochschulabschluss HIM 2 1 Studium =

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

International Business

International Business International Business Master of Business Administration (MBA) Prof. Dr. Udo Mildenberger Hochschule der Medien Master of Business Administration (MBA) Fächerübergreifendes und praxisorientiertes wirtschaftliches

Mehr

Master Accounting and Controlling

Master Accounting and Controlling Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Accounting and Controlling Akkreditiert durch Accounting and Controlling Hochschule

Mehr

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie Economics and Finance, M.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Arbeitsmarkt und Personal der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Arbeitsmarkt und Personal der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fachstudien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Arbeitsmarkt und Personal der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen- Nürnberg - FPOAuP - Vom 17. Juli 2009

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Master Hochschule Heilbronn

Master Hochschule Heilbronn Hochschule Heilbronn eine der größten Hochschulen Baden-Württembergs nahezu 6.500 Studierende 45 Bachelor- und Master Studienangebote in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik ca. 190 ProfessorInnen

Mehr

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP)

Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) Module für den Masterstudiengang Wirtschaftschemie ab WS 2014/15 (20 LP) I. Pflichtmodule aus der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre (10 LP)- beide Module müssen absolviert werden BWL- Kosten- und Leistungsrechnung

Mehr

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.)

Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modulhandbuch Management und Leadership (M.A.) Modul M1: Wissenschaftstheorie und wissenschaftliches Arbeiten TWS 4 Kontaktstudium 50 Selbststudium 75 Trimester 1 Workload 125 ECTS Vorlesung mit Übung

Mehr

Angewandte Betriebswirtschaft

Angewandte Betriebswirtschaft www.aau.at/abw Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Masterstudium Angewandte Betriebswirtschaft Das Firmenkapital sind gut ausgebildete Betriebswirtinnen und Betriebswirte Das Masterstudium der

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Finance and Accounting

Finance and Accounting K 066/979 Curriculum für das Masterstudium Finance and Accounting 3_MS_Finance and Accounting_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsprofil...3 2 Zulassung...3

Mehr

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung

Masterstudiengang Betriebswirtschaft. Studienrichtung Masterstudiengang Betriebswirtschaft Studienrichtung Inhalt Motive für Finance and Controlling 3 Berufsfelder für Studierende 4 Kompetenzfeld Finance and Controlling 6 Charakteristika des Masters Betriebswirtschaft

Mehr

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de

Marketing/Vertrieb/ Medien. Master of Arts. www.gma-universities.de Marketing/Vertrieb/ Medien Master of Arts www.gma-universities.de Vorwort Prof. Dr. Bernd Scheed Studiengangleiter Liebe Studieninteressierte, die Hochschulen Ingolstadt und Augsburg bieten gemeinsam den

Mehr

Curriculum. Aufbaustudium Global Marketing Management

Curriculum. Aufbaustudium Global Marketing Management K 992/543 Curriculum für den Universitätslehrgang Aufbaustudium Global Marketing Management 11_AS_GlobalMarketing_Management Seite 1 von 9 Inkrafttreten: 1.8.2009 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung...3 2

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Master-Studiengang Bauingenieurwesen Inhaltsübersicht

Mehr

zum Master of Business Administration in General Management (MBA)

zum Master of Business Administration in General Management (MBA) Aufbaustudium Akademische Unternehmensberaterin, akademischer Unternehmensberater zum Master of Business Administration in General Management (MBA) emca academy I aredstraße 11/top 9 I 2544 leobersdorf

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in General Management. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in General Management www.wiwi.uni-tuebingen.de GENERAL MANAGEMENT IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung kann die

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master Elektrotechnik zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master

Gesellschaft und Bildung. International Relations: Global Governance and Social Theory Master Gesellschaft und Bildung International Relations: Global Governance and Social Theory Master Inhaltsverzeichnis Beschreibung des Faches... 3 Studienvoraussetzungen und Zulassung... 3 Empfohlene Fähigkeiten...

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

BACHELORSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BACHELORSTUDIUM SWESEN & CONTROLLING VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND FACTS 6 SEMESTER VOLLZEIT & BERUFSBEGLEITEND Berufsbegleitend: Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für MaturantInnen

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 330. Sitzung des Senats am 11. Dezember 2013 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 330. Sitzung des Senats am 11. Dezember 2013 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 330. Sitzung des Senats am 11. Dezember 2013 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA)

SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN SALES & SERVICE ENGINEERING Master of Business Administration (MBA) ACQUIN systemakkreditiert DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

Master Nonprofit-Management und Public Governance

Master Nonprofit-Management und Public Governance Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Master Nonprofit-Management und Public Governance akkreditiert durch Nonprofit-Management

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.)

MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) GRADUATE SCHOOL MASTERPROGRAMME Journalistik (M. A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (M. A.) Hochschule Macromedia Graduate School Stuttgart Köln Hamburg www.hochschule-macromedia.de/master DIE HOCHSCHULE

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Lesefassung vom 2. Februar 201 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester.

3 Regelstudienzeit Die Regelstudienzeit beträgt 3 Semester. Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Systems Engineering an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut vom 15. Dezember 2009 in der konsolidierten, nicht amtlichen Fassung

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Master Business Intelligence and Process Management

Master Business Intelligence and Process Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master Business Intelligence and Process Management Business Intelligence and Process

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr