3.5. Statische und dynamische Okklusion

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3.5. Statische und dynamische Okklusion"

Transkript

1 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See Sasche und dynamsche Okkuson Um be proheschen Konsrukonen bzw. Aufbauen de Anfordungen zur saschen und dynamschen Okkuson zu gewähresen snd vorrangg zwe Aufgaben zu ösen: Zum enen müssen de konkre voregenden Okkusonsbedngungen (Gegenbß Kefdynamk) ebenso we de Zahnform dgas und n de Konsrukon d Kaufächen enbezogen wden zum anden wden effekve vruee Wkzeuge für de okae Anpassung d Kaufächen benög den Wrkung wedum sowoh nach medznschen as auch echnschen (Fgungsechnk) Geschspunken opm wden muß. Erschwend bezügch vagemenungswürdg Aussagen wrk sch aus daß es n d Zahnmedzn en Rehe unschedch Auffassungen und Schuen sowoh zur Bedeuung d Okkusonsprobemak as auch bezügch d konkre fordchen bzw. opmaen Reasung (z.b. Anzah d Okkusonspunke) gb. Wenn Kaufächen prohesch zu sezen bzw. neu zu genen snd müssen n d Rege bes n dga Form voregende archve Bbohekszähne ausgewäh und anscheßend okaen od auch gobaen geomschen Ändungen unzogen wden. De rechnunsüze Auswah d Vorage aso bes mögchs opma passend Modee aus en beebg großen Daenbank se zwefeos ene Produkväsresve für de Zukunf dar. Soange für jede Zahnposon edgch ene gnge Anzah von Bassmodeen n Frage komm kann de Auswah durch enen Bearbe nakvnuv ggf. unsüz durch Vorschaufens und kurze Beschrebungen probemos reas wden. Je größ adngs de vorhandenen Daenbanken pro Zahnposon snd besonds m Seenzahnbech vschedense Kaufächenmodfkaonen (Höckanzah Höckausprägung Fssurefe unschedche Abrasonsgrade usw. denkbar) deso wchg wrd de Aufgabe en auomasen Vorkassfkaon und enes seekven Zugrffs auf de geegneen Zahnmodee. Hfür wedum snd ene venheche Beschrebungsform sowe negene Kassfkaonsagorhmen de n d Lage snd auch geomsche Informaonen aus d Okkusonssuaon (Opponenen) d Nachbarzahngeome und dem Arkuaor n de Kassfzung enzubezehen. Denkbar snd h auch n und weungsfähge Agorhmen und Daenbanken. Soche Agorhmen exsen adngs bsh nch und wden Gegensand we FuEArbeen sen. De auomase Kassfkaon charakssch Abschne von Kaufächen ha darüb hnaus jedoch auch Bedeuung für de Arbesgänge d Kaufächenmodfkaon we m Abbdung 37 : Ergebnsse zur Vorkassfzung von Kaufächengeomen: Oben: auomasche Sepaon von Höck Abschnen as Grundage für opme Zahnauswah und effekve okae Geomemodgkaon Unen: auomase Seekon und Kassfzung von Fssurbechen

2 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 27 Fogenden noch gezeg wrd. Ergebnsse von Unsuchungen zur auomasen Vorkassfkaon von ndvdueen Kaufächengeomen wurden n d Forschungssee 3 rech (Abb. 37). Für de Aufgabenseung d Modfkaon und d okkusonsgechen Anpassung seek Bassmodee snd de beden grundsäzch unschedchen geomsche Beschrebungsformen d Zahnmodee CADModee m STLForma (Poygonneze) und CADModee auf d Bass von Spnefächen zu unscheden: Kombne Beschrebungsformen snd nch bekann und dese wden m Vorhaben auch nch bückschg. De gezee Modfzung d Zahngeome für Seenzähne auf d Bass d STL Beschrebung wurde n d Forschungssee unsuch und nachgewesen. Es besand h de Aufgabe d Vkürzung von Seenzähnen un Bebehaung d Tefe und Ausprägung d Fssuren. Ene Skaung d gesamen Geome wdsprch dem Gesamanegen. Fogendes Vorgehen konne dabe fogrech prob wden: Ausrchung des Zahns m Kef Trennen d 3DDaen annähn am Äquaor Paree Skaung des unen Tes des Zahnes Neue Posonung des unen Tes Schessen von Löchn zwschen den Tebechen Gäung und Bengung d gesamen Geome Abbdung 38 : Gezee Ändung d Zahngeome anhand von STLDaen (FS 2) Ebenso wurden n Forschungssee 2 sreng okae Anpassungen d Geome auf d Bass d STLDaen mes vfügbar Sofwareproduke für Revse Engneng (Geomagc Sudo [4]) prob und reas. Hzu s enzuschäzen daß de Funkonaä des Wkzeuge (n nch für de Zahnechnk spezasen Sofwareproduken) nur umsändch bzw. m hebch Übung n d Handhabung d Funkonen zu den gewünschen Ergebnssen führ. Unsuchungen zu Agorhmen zur seekven Modfkaon von Kaufächen bzw. Freformbechen auf Poygonnezen und de Enwckung / Anpassung soch Funkonen waren en Schwpunk d Arbeen n Forschungssee 3. In Poygonnezen (STLDaen) se sch de Aufgabe we fog dar: Für ene okae Geomeanpassung sehen zunächs nur de Vce d enzenen Poygone (n a Rege Dreecke) zur Vfügung. En Vscheben enzen seek Vce und de Manpuaon d dazu adjazenen Dreecke führ zu Unsegkeen und sehr ech auch zu Nez Inkonssenzen und s som nch brauchbar. Erfordch snd enses angepaße Seekonsmechansmen für Tebeche des Nezes (de für de Kaufächengesaung auch medznschanaomsch snnvo snd) und andses räumche Funkonen de auf de ausgewähen Subneze bzw. Beche zu defnen und m Ergebns segen und

3 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 28 konssenen Deformaonen führen. Soche Agorhmen assen snd as räumche Fed Funkonen ( Magnefunkon ) ausführen ene ande Varane snd obfächenbezogene addvsubrakv wrkende Aufschchungen. In beden Fäen s ene enge Vknüpfung d Funkonaä m d nakven grafschen Benuzobfäche fordch um m den reav kompexen Agorhmen und ohne Spezakennnsse (z.b. n d Paramsung) auch de gewünschen Effeke n en vebaren Ze zu rechen. Enge Anbe zahnechnsch CADSyseme gehen dazu üb dese Funkonaä üb vrue nachgebdee radonee Vfahren aus d zahnechnschen Praxs zu mpemenen. Soche radoneen Vfahren snd bespeswese das schchwese Aufbrngen von Wachs bzw. de Bearbeung aufgebrach Wachsschchen m spezeen Wkzeugen. Es wrd demzufoge von vrueen Wachsmessn und Aufropfen gesprochen. Lezch wden sch dese dem Anwend vrauen Begrffe und de dam vbundenen Funkonen am ehesen durchsezen wobe hre Benuzung dann auch eh von Emprk und angen Nuzfahrung gekennzechne sen wrd as von absou Paramsung. Abbdung 39 : Lokae Deformaon von Dreecksnezen m d Funkon FDDDeform (GFaI Bn) Abbdung 40: Compugrafsche Nachbdung des Aufbrngens von Wachsröpfchen ensebar Größe as Hfsme für de nachfogende okae Obfächendeformaon De Reasung oka wrkend Fedfunkonen auf Poygonneze wurde anhand eng n d GFaI enwckeen Sofwarewkzeugen (enscheßch d 3Dgrafschen Inakonsmögchkeen) unsuch und demonsr (Abbdungen 39 und 40). As Vore d PoygonfächenModfkaon kann geen daß ae Dreecke bzw. Beche von Mode h gechwg snd und so de beschrebenen Funkonen und ene

4 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 29 prakkabe graphsche Nuzschnsee vorausgesez sehr nuve und enfache vruee Bearbeungswkzeuge geschaffen wden können. Für CADModee de n Form von Spnefächen voregen se sch de Aufgabe d okaen Modfkaon vög ands dar: De Modfzung en durch Spnefächen beschrebenen Freformgeome kann durch de Ändung d Konropunke fogen. Konropunke von Bezkurven bzw. NURBS egen nch auf d beschrebenen Fäche sebs sondn repräsenen en umgebendes beschrebendes Koordnaensysem. CADSofwareösungen für Freformfächen we de Revse Engneng Sofware SURFACER [5] und vfügen üb dese Funkonen. Auch be des Vorgehenswese s ezch enge Übung fordch um zum gewünschen Ergebns zu geangen. Ene wesenche Voraussezung für de Geomeändung auf d Bass d Spnefächen bde de Genung en Spnefächenbeschrebung d Zahnobfächen sebs. Dese Beschrebungsform s m handesübchen Sofwareproduken für Revse Engneng we Geomagc Sudo und Rapdform anhand von Dgasdaen n wengen Mnuen genbar (Abbdung 41). D Prozeß d SchrfürSchrKonsrukon en Kaufäche mes Spnefächen wurde von Forschungssee 1 umgesez und anays (sehe we n desem Kape). Abbdung 41 : Schre zur Fächenrückführung (Spnefächengenung): a)tranguaon b)krümmungsanayse und Segmenung c)fächengenung Kompexe Obfächen wden dabe adngs nch m en enzgen Funkon beschreben sondn müssen aus en Vezah von zuenand segen Fcken (Paches) zusammengesez wden. De sowoh mahemasch korreke und annähnd opmae as auch un funkoneen bzw. Anwendgeschspunken rchge Segmenung d Zahnobfäche n dese Paches se hbe en zenraes nhaches Probem dar. De Segmenung muß vor d endgügen Fächenrückführung fogen und fx m den Paches auch enge Randbedngungen für ene spä mögchwese fordche okae Modfkaon. De Ausgesaung nakv Wkzeuge für ene Fächenmodfkaon s ebenfas an desen Konex (Paches Konropunke) gebunden und ohne Kennns deses agorhmschen Hngrundes kaum vsändch. Inuve vruee Wkzeuge de auch von nch spezasem Psona engesez wden können snd h schwg zu genen. De Genung von Spnefächen s auch be sehr sark rauschenden Dgasdaen mögch (Abbdung 42).

5 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 30 Abbdung 42 : Fächenrückführung und Pachng ungef sark rauschend Dgasdaen Bepe Cec 3 Konsrukon von Zahnkronen m unschedchen Kaufächenmodeen Von Forschungssee 1 wurden umfangreche Anaysen und praksche Arbeen zu desem Schwpunk umgesez. D Konsrukonsprozeß d CAD Modee foge dabe m d Surfac (Vson 10.6 SDRC Imageware Neu Isenburg). Angesrebes Ze war ene BSpneFäche dren Grades (4. Ordnung) h Modeung des oben sen Prämoars (nks: Zahn 24): In veen Anwendungen sch prakkabe bewrk de Vdrefachung d Knoen n desem Fa daß d Enfuß des Punke särk s und de enma gesaee kubssche Form be aen ween Modfkaonen aen haen beb. Um runde Formen zu rechen wurden neue Spne Kurven d Ordnung 4 gen de jewes n u und v Rchung durch de Knoen vaufen (Sehe Abb. 44). 1. Schr (Abbdung 43): zur M Hfe deses Nezwkes wurden de Höckkege hochgezogen und n hr Lage (mesa dsa und buccapaana) ausgche. Dese Modfkaon foge durch drekes Zehen m d nken Mausase an dem ensprechenden Konropunk. De dam enhgehende Vändung d Fäche wurde n Echze bechne und vsuas. 2. Schr (Abbdung 44) : De neare Form muße anscheßend n ene kubsche Grundform übführ wden. D enfache Befeh de Ordnung von 2 auf 4 zu höhen führ dazu daß pro Segmen (zwschen 2 Konropunken) zwe wee engefüg wden. Ae nnen Knoenpunke des Recheckes egen danach drefach vor. Des ensprch dem Zusammenfügen von 8 enzenen Spnefächen.

6 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See Schr (Abbdung 45) : Danach wurden de Kurven zu en kubschen Fäche vbunden weche durch en Konropoygon m d Anzah an Punken u=5 und v=9 beschreben wrd. In d Abbdung s es jedoch ausgebende. 4. Schr (Abbdung 46) : Durch schrweses Hnzufügen we Konropunkehen n u und v und dem anscheßenden Anpassen bzw. Manpuen wurde de Zahnform seg vfen. Das Enfügen neu Punke ha kene Erhöhung des Grades zur Foge sondn de Erhöhung d Anzah d Koeffzenen m denen de Fäche mahemasch beschreben wrd. Des s für de angesrebe Obfäche fordch. Ergebns (Abbdung 47) : Das Endresua zeg de fge Kaufäche. Ihre Bandungen ensprechen n ewa dem Vauf des Äquaors. Das Konropoygon beseh aus u=13 und v=18 Konropunken. Für den unen sen Moaren wurde de anaoge Konsrukonsabfoge durchgeführ.

7 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkoneeskaufgn Weenwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 32 Im Rahmen des Projeks soe wehn de Anpassung von Bbohekskaufächen m unschedchen Sraegen geese und vgchen wden. Dazu wurden fogende Sraegen bzw. KFModee (Kaufächenmodee) enwcke: Sraege 1/ KF Mode 1 (Abbdung 48) : Ensprch d vosändg modeen Kaufäche. De Inakon beschränk sch auf de Korrekur d Obfäche n aen Rchungen vornehmch subsrakv. Sraege 2/ KF Mode 2 (Abbdung 49) : Ensprch d reduzen Kaufäche.d.S. daß ae Deas de de nne Kaufäche ausmachen (nnhab d Gradne und Randesen) nch vorhanden snd und s zeug wden müssen. Sraege 3/ KF Mode 3 (Abbdung 50): Ensprch en segmenen Form d kompeen Kaufäche. Trennne s de Zenrafssur. Dese m Mode nhärene Vorgehenswese ensprch d Anpassung Höck für Höck. Für de Unsuchungen wurden de n Kape Prooypsche Erprobung zur Nuzung enes 3DDspays beschrebenen Paenenunagen vwende d.h. für jeden d dre Fäe soen dre Kronen m jewes enem d dre beschrebenen Kaufächenmodeen gesae wden.

8 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 33 Abbdung 51 : Im sen Schr wrd de Kaufäche poson ro und ev. n d Größe ska. Abbdung 52 : Anpassen d Aproxmakonake und d Randesen. Abbdung 53 : Modfzen d Kaufäche m Hfe d Konropunke m (weßen) Poygonnez. Abbdung 54 : Konroe d saschen Okkuson. Konak beseh an den Seen d Fächendurchdrngung von Ob(grün/bau) und Unkef (geb).

9 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 34 Abbdung 55 : Konroe d dynamschen Okkuson. M Ausnahme d Konakpunke snd wee Infenzen zwschen Resauraon und FGP unwünsch. Abbdung 56 : Fg konsrue Kaufäche. Abbdung 57 : Umsezung mes Wachspo (n Zusammenarbe m FS 2 TUD Professur für Produkonsauomasung Zspan und Abragechnk) D ebew ungdres aur a onen f o g eana ogd nkap e Prooypsche Erprobung z urnu z unge nes3dd sp ay s a sobez üg chze auf wand( Messung)unddBew ung d Quaä hnschch Funkon und Äshek (mes Fragebogen). Vgech d Ze messw ebezüg chdvar ab e S r a eg e Bem Vgech d Sraegen zeg sch bezügch d benögen Ze kene d anden übegen (Abbdung 58). Ken d Mewe von 678 mn (SD 1174) für Sraege mn (SD 1180) für Sraege 2 und 766 mn (SD 927) für Sraege 3 unschede sch sgnfkan von den anden. Ene anaoge Aussage kann für de Unsuchung goffen wden ob en d Anwend weng Ze für de Konsrukon m en d dre Sraegen benög (Anwend * Sraege). Es assen sch kene sgnfkanen Unschede bezügch d Mewe fesseen: 722 mn (SD 349 Anw1 S1)

10 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) 768 mn (SD 1036 Anw1 S2) 785 mn (SD 843 Anw1 S3) 633 mn (SD 1563 Anw2 S1) 753 mn (SD 1405 Anw2 S2)und 750 mn (SD 1051 Anw2 S3). See 35 Abbdung 58 : Vgech d Zeen bezügch d angewanden Sraege V g e chdfunk onbezüg chdvar ab e S r a eg e Abbdung 59: Vgech d Funkon bezügch d Sraegen Fürd e r e ch epunk z ahbez üg ch Funk on gabs che nm e w für Sraege 1 en Mew von 985 (SD 175) für Sraege (SD 177) und für Sraege (SD 127) de sch nch sgnfkan unscheden (Abbdung 59).

11 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 36 Auch h äß sch bem Vgech d zwe Anwend n Bezug auf Sraegen und Funkon ken sgnfkan Unsched fesseen. De Mewe bagen (n Punken) 1088 (SD 189 Anw1 S1) 1213 (SD 041 Anw1 S2) 1154 (SD 053 Anw1 S3) 883 (SD 083 Anw2 S1) 888 (SD 065 Anw2 S2)und 996 (SD 133 Anw2 S3). V g e chdäs he kbezüg chdvar ab e S r a eg e De m e w genpunk z ah enbez üg ch Äs he k be r ugen für Sraege (SD 145) für Sraege (SD 1201) und für Sraege (SD 188) wobe auch h ene Gechhe d Mewe angenommen wden kann (Abbdung 60). Abbdung 60 : Vgech d Äshek bezügch d Sraegen Bem Vgech d zwe Anwend n Bezug auf de Ergebnsse be d Äshek be Anwendung en besmmen Sraege äß sch auch h ken sgnfkan Unsched fesseen. De Mewe bagen (n Punken): 1304 (SD 148 Anw1 S1) 1383 (SD 120 Anw1 S2) 1379 (SD 137 Anw1 S3) 1154 (SD 104 Anw2 S1) 876 (SD 068 Anw2 S2)und 1138 (SD 154 Anw2 S3).

12 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See Fgungsgeche Konsrukon Erseung von 24 3DModeen mes Thmoje Zur vsueen Bewung d Bespeobjeke zu Zahngeomen weche m Arbespunk 3.3 vrue se wurden wurden dese n Forschungssee 2 mes des vfügbaren Rapd Prooypng Sysems Thmoje gefg. Abbdung 61 Kons r uk onpr üf mode Mod f ka ondfgungsechnschen Konsrukon Um ae Enzeschre d arbeeen Prozeßkee hnschch hres Enfusses auf de zu rechende Präzson von Prüfkörpn bzw. zahnmedznschproheschen Resauraonen reproduzbar anaysen zu können soe en Prüfmode besehend aus enem vrueen (Abbdung 62) und enem denschen reaen Mode (Abbdung 63) enwcke wden. Abbdung 62 : Vruees Mode Nach Anayse des am Ende des Vorgängprojeks voregenden zweegen Modes see es sch haus daß de geforde Genaugke von 5µm j ee nz e z ahnund 40 µm für das Gesammode noch nch engehaen wurde. De m fogenden beschrebenen Arbeen fogen n mehren Schren n Koopaon zwschen den Forschungsseen 1 und 2.

13 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 38 Modeseung Ausgangsbass war ene Skonform (Fa. AmannGrrbach Pforzhem) m den Hfe en Gpsmode se wurde. Deses wurde n en Zes II Mode übführ und n enen Arkuaor ARTEX (Fa. AmannGrrbach Pforzhem) un opma Okkuson mewg enarku. De bem Zsägen aufgeösen Approxmakonake wurden n Kronenwachs neu gesae. In enem zween Zes II Sägeschnmode aus Epoxydharz wurden de Zähne und 36 m en Hohkehe präpar de Zähne und 23 wurden m en Sufe präpar. De Zähne 15 und 22 wurden rad um ene Brückensuaon zu haen. Dgasung Für de dredmensonae Daenfassung dene en mechansches Dgasgä (Trcone 90 Fa. Renshaw Pezhausen). M d Auswah enes Tass m en kugeförmgen Tasspze (Durchmess 1 mm) soe schgese wden daß en vruees Mode gen wrd weches n hseungsechnsch probemaschen Bechen (z.b. Fssuren) durch enen kugeförmgen Fräs m Durchmess 1 mm zu fgbar s. Abbdung 63 : Reaes Prüfmode Im sen Schr wurden d zwee und dre Quadr ana sganz es( Gesam s can ) f aß( xyg). Im Anschuß daran wurde jed Zahne nz e n( E nz e z ähne )dgas (Radag). De präparen Zähne bzw. raden Kefkämme des zween Sägeschnmodes wurden dgas. STLFächenmode Aufgrund d aken Dgasung enheen de Punkwoken kene Sreupunke od Ausreß. Dah konnen drek üb den Punkdaen m Hfe d Sofware Surfac (Vson 10.6 SDRC Imageware Neu Isenburg) Poygonneze approxm wden. Zunächs wurde en Dreecksnez (STLFächen) aus d Gesampunkwoke se. De Punkwoken d Enzezähne wurden n das Gesamsmode räumch korrek engeordne. Danach wurden aus den Enzepunkwoken ebenfas STLFächen se. Regsrung Ob zu Unkef In Forschungssee 1 wurden de Vesbuärfächen d n habue Okkuson fxen Kef abgeform wobe en egens dafür gefg Kunssoffräg und Regsrmaa das d mechanschen Dgasung ausrechend Wdsand bee zum Ensaz kam. Deses Regsra wurde ebenfas ak dgas. De gruppen Zähne des II. Quadranen (Obkef) bzw. des III. Quadranen (Unkef) wurden n deses Regsra engeordne. De Okkuson muße anscheßend noch ech korrg wden so daß gechmäßge Konakpunke zwschen den Ob und Unkefzähnen ensanden. Bearbeung Im nächsen Schr wurden de Approxmakonake (zwschen zwe benachbaren Zähnen) korrg evenuee Löch geschossen Ränd begradg und Faen gegäe.

14 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 39 Danach wurden de Kefhäfen gespege so daß en kompe Ob bzw. Unkef ensand. Im Anschuß daran wurden de ensprechenden Zähne durch beschffene Zahnsümpfe bzw. Kefkämme sez. Das ensandene CADMode wurde von FS 1 zur Fgung n Edesah an FS 2 übgeben. Zur prakschen Reasung des Prüfmodes wden h abgeee aus d prakschen Reasung d Arbesgänge fogende m Bdn unseze Hnwese und Eräuungen angefüg (Abbdungen 64 bs 69): Abbdung 64 : Auf d Bass ak Dgasdaen wurden de Obfächen rangu. Be d Vwendung enes Tass vom Durchmess d = 1 mm wurde auf de Obfächendaen zurückgechne. Abbdung 65 : Da be d Dgasung de Approxmakonake nch m faß wurden mußen dese nachrägch nakv engebrach wden. Das reas man durch ene okae Vformung m Dreecksnez. In d Abbdung wrd das anhand des kenen grauen Beches m Innenraum des Zahnes schbar. Abbdung 66 : Bedng durch das ake Dgasen (me Punkdche) snd de Daen am unen Zahnrand zunächs sehr weg. Des Rand wrd danach nakv harmonsch ausgebde.

15 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 40 Abbdung 67 : Nach d Vnezung d Daen snd de ScanBahnen noch deuch schbar. De Zahnfächen wden oka gegäe. Abbdung 68 : Anhand d Tranguaonsdaen wden Spnefächenpaches gen. Dese Beschrebungsform wurde m den STLDaen vgchen. Abbdung 69 : De Hfskonsrukonen wurden angefüg und de Konsrukon d Grundpaen hgese. Bede Paen wurden vsfe. Be zwe vorab gefgen kenen Prüfmodeen zur Aufnahme von Brücken wurden me Abwechungen von 208 µm für das Fronzahnbrückenmode und 140 µm für das Seenzahnbrückenmode nach opsch Dgasung und Vgech zum OrgnaCADMode anays (Abbdungen 70 und 71).

16 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) Abbdung 70: Anayse und Reasung des Modes en Fronzahnbrücke See 41 Abbdung 71: Anayse und Reasung des Modes en Seenzahnbrücke

17 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See Ermung opma Frässraegen Be d Ermung opma Frässraegen wurde un andem d Frage nachgegangen weche Quaä von 3DScanndaen fordch s um ene NCProgrammung durchzuführen und quaav ausrechend gue Zahnsümpfe zu haen. Zu desem Zweck wurden Dgasdaen von 8 unschedchen Scannn enes Refenzzahnsumpfes d NCProgrammung und Fräsbearbeung zugeführ. De Dgasdaen wurden jewes zu STLDaensäzen und Spnefächen durch de Poknk für Zahnärzche Prohek (Forschungssee 1) aufbee. De 8 npoen Fächen wurden zusammen m d jewegen Bandungskurve am unen Rand as IGESDae begese. De 7 ranguen Obfächen wurden as ASCIISTL begese. Zugehörge Bandungskurven egen as 7 IGESDaeen vor. De NCProgrammung foge n Forschungssee 2 m Gbcam und de Fräsbearbeung d Proben n Modewksoff auf en MICROMAT HSC 4V m Andronc 2000 und nn Wkzeugvmessung. Von jedem Daensaz wurden 5 Proben m denschen Paramen gefräs. De NCProgramme für das Schruppen das Schchen und das Umfangsfräsen wurden se. Fogende Parame wurden vwende: Sysemoanz mm (s vorzugeben) Bechnungsoanz mm (zu sezen) kene Redukon d Pachzah (n c h vorzunehmen) De Proben wden auf enem Socke von 20 x 20 x 40 mm poson und gefräs. Gefräs wrd m fogenden Paramen: Schruppen: Wkzeug: Schaffräs d = 4 mm Voharmea Vorschub: 2500 mm/mn Drehzah: 8000 U/mn Fräsmodus: Ebenenschruppen Ebenenabsand: 1 mm Fräsbahnabsand: 1.6 mm (60% FräsÜbdeckung) Fräszykus: Gechauf Aufmaß: 0.5 mm Schchen: Wkzeug: Radusfräs d = 2 mm Voharmea Vorschub: 2000 mm/mn Drehzah: 9000 U/mn Fräsmodus: Tasfräsen spraförmg Fräsbahnabsand: 0.05 mm Aufmaß: 0 mm Umfangsfräsen: Wkzeug: Vorschub: Drehzah: Fräsmodus: Aufmaß: Schaffräs d = 4 mm Voharmea 2500 mm/mn 8000 U/mn Konurfräsen 0 mm De Nupunke d X und YAchsen soe sch be aen Teen n d Me des Quads befnden. In d ZAchse 12 mm unhab d Obfäche des Quads (Rohehöhe Z = 52 mm).

18 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 43 Vorschub und Drehzahen soen nach Mögchke nch geänd wden um daraus ensehende Feh zu vmeden. De Ergebnsse d NCProgrammung snd n Tabee 2 dargese. Ae NCProgramme snd n desem Fa ohne Schwgkeen genbar. Abbdung 72 : Probemose NCProgrammung auch be Löchn n d Obfächenbeschrebung be STLDaensäzen Zahn Abmessungen X Y Z [mm] [mm] [mm] 9_Cec2_S _Cec3_S BemkungenOpk [MB] _Dgscan_S _ekon_S _Nanofocus_S _ODKM97_S Randkurve zu groß kene Löch o.ä. schbar 11_CecScan_S Größe NCGWTDae Programme Löch n d Fäche Bespe 12 x 08 mm Bd: 11_och1.jpg Löch n d Fäche o.k o.k o.k o.k o.k o.k o.k. Randkurve zu groß 2667 Randkurve zu groß Löch n d Fäche seh gu aus nur am Rand kene "Fransen" Tabee 2 : Ergebnsse d NCProgrammung für STLDaensäze

19 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) Zahn Abmessungen X Y Z Größe GWTDae Ze für Trang. [mm] [mm] [mm] [MB] [h:mn] See 44 Erzeugung NCProgramme Lapop: nach 10Sd. Bechnung Tasfräsen abgebrochen 1_3Den_Spne :30 2_Cec2_Spne _Cec3_Spne :35 Bechnung Tasfräsen 45mn 4_CecScan_Spne :30 Gesamze:? nach 6 Sd. be Checkpah Comp.Rehm: Abbruch vom Sysem Bd Zahn1_Compu_Rehm.jpg o.k. 5_Dgscan_Spne :20 o.k. 6_ETKON_Spne :30(a) 1:00(neu) Sysem bechnee nur unvosändge Fräsbahn 7_Nanofocus_Spne >1:00 <3:00 o.k :20 o.k. 8_ODKM Tabee 3 : Ergebnsse d NCProgrammung für Spnedaensäze Abbdung 73 : Unvosändg gene Fräsbahnen be 1_3Den_Spne Sark rauschende Dgasdaen auf den Bass Spnefächen gen wden snd für ene prakkabe NCProgrammung ungeegne. We aus Tabee 3 schch s snd de fordchen Bechnungszeen für de NCProgrammung snd nch akzepabe. In weführenden Unsuchungen s zu prüfen ob h de Segmenung d Obfäche ene befredgende Lösung vsprch. De gefräsen Probesümpfe wurden d Forschungssee 1 (Poknk für Zahnärzche Prohek) zur neuen Dgasung und zur anscheßenden Bewung d Meßdaen übgeben. De meen Abwechungen können dann Aufschuß üb Quaä von NCProgrammung und Fräsbearbeung geben. De angewendeen Schnwe für den Vorschub und de Schngeschwndgke besmmen wesench de Effekvä d CNCBearbeung. Dese We snd n s Lne von den

20 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 45 Wksoffegenschafen abhängg. De Zusammenhänge zwschen anzuwendenden effekven Schnwen und engesezen Wksoffen müssen auch heue noch üb expmenee Unsuchungen me wden. De n d zahnärzchen Prohek angewendeen CAD/CAMMaaen übsrechen ene sehr bree Paee. Deshab muß be den ween Unsuchungen ene Konzenraon auf de vbreesen und akuesen (de Subsuon durch neue bzw. vände Maaen schree gegenwärg schne voran) fogen. Kenes Prüfmode für Fronzahn und Seenzahn n Edesah Abbdung 74 a) CAD Mode enes FronzahnPrüfmode Seenansch und Draufsch Abbdung 74 b) CADMode enes SeenzahnPrüfmodes Seenansch und Draufsch Im Rahmen des Vorhabens wurden wehn kene Prüfmodee (Abbdung 74) aufwendg n Edesah gefg um hochpräzse und robuse Eaonzähne für den Vgech vscheden Meßvfahren zur Vfügung zu seen (Sehe auch Kape 3.6.). De NCProgrammung foge wedum m Gbcam. De Fräsbearbeung wurde n 4 Arbesschre une (Sehe Tabee 3). De Fgung foge auf en Fräsmaschne vom Typ Mkroma HSC 4V m Andronc Zur Spannung d Schchwkzeuge wurden Hydrodehnspannfu vwende. De Bearbeungsdau für de Schchbearbeung bug pro Prüfmode 4:15 Sunden. Be Vwendung von Schrumpfspannechnk snd höhe Drehzahen und dam kürze Bearbeungszeen reasbar. De Produkvä d Bearbeung häng neben den engesezen Wkzeugen gechmaßen von den Wkzeugspannmen d Sefgke d Maschne und d Seuungsechnk ab. Unsuchungen zur Maschnenauswah für ene Ensazenschedung n d Denandusre beegen daß be sons gechen Bedngungen (Wkzeug Frässraege Wkzeug

21 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 46 spannung) de Sefgke d Maschne und de Lesungsfähgke d CNCSeuung enen Enfuß haben [6]. 1 Vorschruppen Wkzeug Sraege Schaffräs Drehzah: 7600 D=4 mm Vorschub 760 Ausräumen äqudsan Ebenenwese vbnden Fräsbahnabsand 3.0 mm Aufmaß = 0.3 mm 2 Vorschchen Torusfräs Drehzah : D=2.0 mm Vorschub: 245 Eckenradus 0.3 Gechauf Vbnden pro Bech Aufmaß = 0 3 Vorschchen Torusfräs Drehzah : D=2.0 mm Vorschub: 245 Eckenradus Gechauf Vbnden pro Bech Aufmaß = Schchen Kugefräs Drehzah : D=1.0 mm Arbesvorschub : 1355 G e ch auf v b ndenpr o Bech Tabee 3 : 4 Arbesschre d Fräsbearbeung m Paramen Faz: De durchgeführen Unsuchungen zu den Schnwen auf d Mkroma HSC 4V seen Sarwe dar; dese snd nur bedng auf ande Maschnen übragbar. Be d Vwendung von Schrumpfspannechnk für kene Wkzeuge n Vbndung m neu esungsfähg Maschnenechnk m HSCSpnde snd auf jeden Fa enorme Produkvässegungen mögch.

22 Smuaon und Bewung d nraoraen Dgasung und funkonees Kauf gn We enwckung en RevseEngnengCAMProzeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See Erweung und Erprobung d Schnseen für ene zenrae Fgung zahnärzch Resauraonen Im Fa d zenrasen Fgung von Zahnsaz bzw. Prohek ensehen neue Anfordungen an Nuz und echnoogsche Schnseen de Konsequenzen begnnend von d Gesaung d Arbesabäufe m Labor und auf d Fgungssee (z.b. Fräszenren) bs hn zu graphschen Deas n den Nuzprogrammen zegen. Von besond Bedeuung s de Vmedung von nachrägchen Ändungen an den beaufragen Modeen de aus echnoogschen Gründen fordch wden jedoch an sch en Rückkoppung auf den Absend d Daen (Denaabor) bedürfen. Soche Ändungen können be nchopma Gesaung anhand von Wdsprüchen zwschen geford Fgungsgenaugke und den vorhandenen Wkzeugen z.b. geomsche Modeausprägung und Fräsradus aufreen. De be d beaufragenden See ensehenden Modevoragen müssen duch fgungsbezogene Modeanaysen bewe und ggf. noch vor Or m Labor mes auomas Wkzeuge modfz wden. De Probemak d Schnseen wurde n d Forschungssee 3 un zwe Aspeken unsuch und bearbee. Graphsche Nuzschnseen Zum Enen sand de Opmung d dreken Nuzschnsee d.h. d Mögchkeen en enfachen ab zeführenden und von den Nuzn aus d Zahnmedzn / Zahnechnk akzepen Bedenung von Scan Modeungs und Bearbeungsfunkonen m Vordgrund. D von kommzeen ab nch spezasen 3DSofwaresysemen we se m Rahemn des Projekes für wssenschafche Unsuchungen genuz wurden [3][4][5] geboene Lesungs und Funkonsumfang wrd n des Form nur n Ausnahmefäen n d ägchen Praxs genuz wden da zu sen effekven Bedenung Spezakennnsse fordch und de umfangrechen Funkonen nch auf den Bedarf d Zahnmedzn zugeschnen snd. Für de Gesaung und Opmung d graphschen Nuzschnsee s en sändg und funkonenbezogen Rückauf zur Akzepanz und zu Ändungswünschen d Anwend fordch d m Rahmen en wssenschafchen Arbe nur schw reasbar s. Durch de enge Koopaon von Forschungssee 3 m enem d führenden Anbe von Scanechnk Sofware und Fgungsesungen für Denaabore (ekonag Gräfefng) konne des Mange ausgegchen wden. Abbdung 75: Spezase funkonae Bedeneemene für Aufragsseung und Spezafunkonen Im Rahmen d Arbeen wurden nsbesonde spezee graphsche Inakonswkzeuge Darseungsoponen und funkonee Ungedungen sowe de Gesaung von Arbesabäufen be spezeen Bearbeungsvorgängen (Inayseung Fächenmodfkaon H n schn sde ek on und enfnung Brückenkonsrukon KonnekorEdng und ande) unsuch und opm (Abbdungen 75 und 76). Enzene Ergebnsse zu desem Arbesschwpunk snd bes n den bs hh dargeseen dargeseen Arbespakeen m enhaen (Sehe Kape 3.4. und 3.5.)

Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik Fetscherstraße 74 01307 Dresden

Technische Universität Dresden Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik Fetscherstraße 74 01307 Dresden Smuaon und Bewerung der nraoraen Dgaserung und funkonees Kaufächendesgn Weerenwckung ener Reverse-Engneerng-CAM-Prozeßkee für fesszende zahnärzche Resauraonen (BR05334/02) See 1 Abschußberch für das Projek:

Mehr

3.5. Statische und dynamische Okklusion

3.5. Statische und dynamische Okklusion Smulaon und Bewerung der nraoralen Dgalserung und funkonelles Kauflächendesgn Weerenwcklung ener ReverseEngneerngCAMProzeßkee für fesszende zahnärzlche Resauraonen (BR05334/02) See 27 3.5. Sasche und dynamsche

Mehr

6 Mathematische Modelle II: Bewegungsgleichungen eindimensionaler Kontinua

6 Mathematische Modelle II: Bewegungsgleichungen eindimensionaler Kontinua Dynamk II 6 Mahemasche Modee II: ndmensonae Konna 6 Mahemasche Modee II: Bewegngsgechngen endmensonaer Konna De m Fogenden beracheen mechanschen Srkren besehen as enem konnerchen massebehafeen verformbaren

Mehr

Energieeffizienz-Betrachtung einer Anlage durch Energiemessung

Energieeffizienz-Betrachtung einer Anlage durch Energiemessung Applcaon Noe DK9221-1109-0007 Messechnk Keywords Energemessung Lesungsfakor Energeanalyse EherCAT-Klemme Busklemme KL3403 EL3403 Energeeffzenz-Berachung ener Anlage durch Energemessung Deses Applcaon Example

Mehr

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit

1.6 Energie 1.6.1 Arbeit und Leistung Wird ein Körper unter Wirkung der Kraft F längs eines Weges s verschoben, so wird dabei die Arbeit 3.6 Energe.6. Arbe und Lesung Wrd en Körper uner Wrkung der Kraf F längs enes Weges s verschoben, so wrd dabe de Arbe W = F s Arbe = Kraf Weg verrche. In deser enfachen Form gülg, wenn folgende Voraussezungen

Mehr

4. Ratenmonotones Scheduling Rate-Monotonic Scheduling (LIU/LAYLAND 1973)

4. Ratenmonotones Scheduling Rate-Monotonic Scheduling (LIU/LAYLAND 1973) 4. Raenmonoones Schedulng Rae-Monoonc Schedulng (LIU/LAYLAND 973) 4.. Tasbeschrebung Tas Planungsenhe. Perodsche Folge von Jobs. T = {,..., n } Tasparameer Anforderungsze, Bereze (release me) Bearbeungs-,

Mehr

Nachtrag Nr. 72 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt

Nachtrag Nr. 72 a. gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz (in der vor dem 1. Juli 2005 geltenden Fassung) Unvollständigen Verkaufsprospekt London Branch Nachrag Nr. 72 a gemäß 10 Verkaufsprospekgesez (n der vor dem 1. Jul 2005 gelenden Fassung) vom 6. November 2006 zum Unvollsändgen Verkaufsprospek vom 31. März 2005 über Zerfkae auf * über

Mehr

MC Datenexport und Übernahme in Excel

MC Datenexport und Übernahme in Excel MC Daenexpor und Übernahme n Excel Schr-für-Schr-Anleung zur Daenübernahme aus der MC- Applkaon und Überführung der Daen n en lokales Excel-Fle. Tel A: Daenübernahme aus MC (Wndows XP):. See 1 Tel B: Daenkonverson

Mehr

13.Selbstinduktion; Induktivität

13.Selbstinduktion; Induktivität 13Sebstndukton; Induktvtät 131 Sebstndukton be En- und Ausschatvorgängen Versuch 1: Be geschossenem Schater S wrd der Wderstand R 1 so groß gewäht, dass de Gühämpchen G 1 und G 2 gech he euchten Somt snd

Mehr

Transformation in der Gesichtserkennung

Transformation in der Gesichtserkennung Transformaon n der Geschserkennung en Proek m Rahmen des Proekkurses Bldanalse und Obekerkennung Seffen Mankecz Mchael Rommel Rober Sen Sebasan Thebes. Enleung De Erkennung von Geschern und Gennung von

Mehr

VU Quantitative BWL. 1.Teil: Produktion und Logistik [Stefan Rath] 2.Teil: Finanzwirtschaft [Tomáš Sedliačik] Quantitative BWL: Finanzwirtschaft

VU Quantitative BWL. 1.Teil: Produktion und Logistik [Stefan Rath] 2.Teil: Finanzwirtschaft [Tomáš Sedliačik] Quantitative BWL: Finanzwirtschaft VU Quanave BWL.Tel: odukon und Logsk [Sefan Rah] 2.Tel: Fnanzwschaf [Tomáš Sedlačk] Quanave BWL: Fnanzwschaf Ogansaosches De LV beseh aus zwe Telen:. Tel: odukon und Logsk [4.0.203 22..203] Sefan Rah Insu

Mehr

Produktinfo und Benutzerhandbuch CMS

Produktinfo und Benutzerhandbuch CMS Produknfo und Benuzerhandbuch CMS K&K hosng und EDV-Servce Tel 0761/ 767074-0 Aprl 2007 Unernehmensexpose Das Unernehmen K&K Hosng & EDV-Servce beseh se 1998 Es handel sch um en nhabergeführes Unernehmen

Mehr

Aerodynamik des Flugzeugs Numerische Strömungssimulation

Aerodynamik des Flugzeugs Numerische Strömungssimulation Aerodnamk des Flgzegs Nmersche Srömngssmlaon Enleng Srömngssmlaon n Wndkanälen 3 Nmersche Srömngssmlaon 4 Poenalsrömngen 5 Tragflügel nendlcher Sreckng n nkompressbler Srömng 6 Tragflügel endlcher Sreckng

Mehr

Johannes Mitzscherlich Multi-Channel Management im CRM: Der Kommunikationsaspekt Strukturen, Strategien und Kommunikationspolitik

Johannes Mitzscherlich Multi-Channel Management im CRM: Der Kommunikationsaspekt Strukturen, Strategien und Kommunikationspolitik DasMul ChannelManagemen( MCM) s mehral se nerandno z m Cus omer Rel a ons h pmanagemen ;mehral se nwe ßerF ar bkl ec ks aufp nkenpap er! D es e gendeanz ahlanmögl c henkommun ka ons kanäl enl äs s dem

Mehr

Kernphysik I. Kernmodelle: Schalenmodell

Kernphysik I. Kernmodelle: Schalenmodell Kenphysk I Kenmodee: Schaenmode Schaenmode Töpfchenmode und Femgasmode snd phänemonoogsche Modee mt beschänktem Anwendungsbeech. Se weden an de Expemente angepasst z.b. de Konstanten fü de Teme n de Massenfome

Mehr

Berechnung der Kriech- und Schwindwerte

Berechnung der Kriech- und Schwindwerte Berehnung der Kreh- und Shwndwere Grundlagen Beon zeg bere uner üblhen Gebrauhbedngungen en augepräge zeabhängge Verhalen wodurh Dehnungen aufreen können de en Mehrfahe der elahen Dehnung beragen: laabhängge

Mehr

Beraterì. Bewe Bege stern.

Beraterì. Bewe Bege stern. / c Prvaumzüge Schndlauer,l ;l ü[ o] Êl. Sffñ DMS Beraerì. Bewe Begesern. gen. Lokal verrau und global verbunden. Se 1968 s de Deusche Möbelspedon deuschlandwe enes der führenden melsändschen Transporunernehmen

Mehr

Herbstworkshop Flexible Regressionsmodelle Magdeburg, 22./23. November 2007. der LMS-Methode

Herbstworkshop Flexible Regressionsmodelle Magdeburg, 22./23. November 2007. der LMS-Methode Herbsworkshop Flexble Regressonsmodelle Magdebrg./3. November 007 Schäzng von en- nd zwedmensonalen Perzenlkrven m der LMS-Mehode Segfred Kropf 1 Brge Peers 1 Karl-Oo Dbowy 1 Ins f. Bomere. Medznsche Informak

Mehr

CLT - Cross Laminated Timber Brandschutz. www.clt.info www.storaenso.com

CLT - Cross Laminated Timber Brandschutz. www.clt.info www.storaenso.com CLT - Cross Lamnaed Tmber Brandschuz www.cl.nfo www.soraenso.com I N H A L T Verson 01/2014 AG Es s zu beachen, dass es sch bem vorlegenden Merkbla zum Thema Brandschuz ledglch um ene Hlfesellung für den

Mehr

VOLKSBÜHNEN-SPIEGEL. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Volksbühnen-Vereine

VOLKSBÜHNEN-SPIEGEL. Herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft der deutschen Volksbühnen-Vereine VOLKSBÜHNEN-SPIEGEL Hausgegeben von d Abesgemenscha d deuschen Voksbühnen-Vene 2/13 Akuee Inomaonen d äesen Theabesuchogansaon Dezemb 2013 Am 9 und 10 Novemb and de 23 Semnaagung n Vssehövede-Jeddngen

Mehr

CIP mobile. Leistungsbeschreibung

CIP mobile. Leistungsbeschreibung CIP moble Lesungsbeschrebung Schlossmühlsr. 33 86415 Merng Tel.: +49 (0) 8233-74 44-0 Fax: +49 (0) 8233-74 44-28 E-Mal: nfo@franzdrexel.de www.franzdrexel.de Lesungsbeschrebung CIP moble 2005-2006 See

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct?

Wie eröffne ich als Bestandskunde ein Festgeld-Konto bei NIBC Direct? We eröffne ch als Bestandskunde en Festgeld-Konto be NIBC Drect? Informatonen zum Festgeld-Konto: Be enem Festgeld-Konto handelt es sch um en Termnenlagenkonto, be dem de Bank enen festen Znssatz für de

Mehr

Vorlesung: "Grundlagen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens (GIA)"

Vorlesung: Grundlagen ingenieurwissenschaftlichen Arbeitens (GIA) 6 Zuverlägke und Produklebenzyklu 6. Genaugke und Fehlerverhalen 6.2 Technche Zuverlägke 6.2. Klafkaon von Aufällen 6.2.2 Aufall- und Überlebenwahrchenlchke 6.2.3 Fehlerrae 6.3 Zuverlägke von Hardware-Funkonen

Mehr

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer:

Netzwerkstrukturen. Entfernung in Kilometer: Netzwerkstrukturen 1) Nehmen wr an, n enem Neubaugebet soll für 10.000 Haushalte en Telefonnetz nstallert werden. Herzu muss von jedem Haushalt en Kabel zur nächstgelegenen Vermttlungsstelle gezogen werden.

Mehr

Dampfdruckdiagramme binärer Mischungen

Dampfdruckdiagramme binärer Mischungen Stand: 08/009 I.5. Damfdruckdagramme bnärer Mschungen Ze des Versuches st es, Grundagen der Thermodynamk bnärer Mschhasen am ese enes -v- Gechgewchts zu studeren. Dabe werden aus Messungen des Gesamtdamfdruckes

Mehr

I, U : Momentanwerte für Strom und Spannung I 0, U 0 : Scheitelwerte für Strom und Spannung

I, U : Momentanwerte für Strom und Spannung I 0, U 0 : Scheitelwerte für Strom und Spannung Wechselsrom B r A B sn( sn( Wrd de eerschlefe über enen Wdersand kurzgeschlossen fleß en Srom: sn( sn(, : Momenanwere für Srom und Spannung, : Scheelwere für Srom und Spannung ~ sn( sn( Effekvwere für

Mehr

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung

Fallstudie 4 Qualitätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Fallstude 4 Qualtätsregelkarten (SPC) und Versuchsplanung Abgabe: Lösen Se de Aufgabe 1 aus Abschntt I und ene der beden Aufgaben aus Abschntt II! Aufgabentext und Lösungen schrftlch bs zum 31.10.2012

Mehr

Highlights. Lenovo ThinkPad X1 Yoga. CHF 1'907.00 inkl. MwSt inkl. Swico. Lenovo IdeaPad Yoga 900. CHF 1'653.00 inkl. MwSt inkl.

Highlights. Lenovo ThinkPad X1 Yoga. CHF 1'907.00 inkl. MwSt inkl. Swico. Lenovo IdeaPad Yoga 900. CHF 1'653.00 inkl. MwSt inkl. P e l eap l-jun2016 FüPe onen nau b l dung ( Schül e,s uden en,leh l ngeundleh pe onal ) Ne D ec GmbH Un e do f a e1 6274E c henbac h 0414480887 nf o@ ne d ec. c h www. ne d ec. c h Hghlgh Lenovo ThnkPad

Mehr

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung

tutorial N o 1a InDesign CS4 Layoutgestaltung Erste Schritte - Anlegen eines Dokumentes I a (Einfache Nutzung) Kompetenzstufe keine Voraussetzung Software Oberkategore Unterkategore Kompetenzstufe Voraussetzung Kompetenzerwerb / Zele: InDesgn CS4 Layoutgestaltung Erste Schrtte - Anlegen enes Dokumentes I a (Enfache Nutzung) kene N o 1a Umgang mt

Mehr

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm):

Beim Wiegen von 50 Reispaketen ergaben sich folgende Gewichte X(in Gramm): Aufgabe 1 (4 + 2 + 3 Punkte) Bem Wegen von 0 Respaketen ergaben sch folgende Gewchte X(n Gramm): 1 2 3 4 K = (x u, x o ] (98,99] (99, 1000] (1000,100] (100,1020] n 1 20 10 a) Erstellen Se das Hstogramm.

Mehr

3. Lineare Algebra (Teil 2)

3. Lineare Algebra (Teil 2) Mathematk I und II für Ingeneure (FB 8) Verson /704004 Lneare Algebra (Tel ) Parameterdarstellung ener Geraden Im folgenden betrachten wr Geraden m eukldschen Raum n, wobe uns hauptsächlch de Fälle n bzw

Mehr

Teil 2: Zeitliche Risikobelastung

Teil 2: Zeitliche Risikobelastung Sonderdruck aus Hef 3 und 4 (2011) www.baungeneur.de G 21613 Baungeneur De rchungwesende Zeschrf m Baungeneurwesen Inhasverzechns Rskoaokaonsmode (RA-Mode): Der krsche Erfogsfakor für Pubc Prvae Parnershps

Mehr

Kapitel 5: Koordination der Personalführung im Führungssystem

Kapitel 5: Koordination der Personalführung im Führungssystem Kapel 5: Koordnaon der Personalführung m Führungssysem 5.1 Bezehungen zwschen Conrollng und Personalführung Kapel 5 5.2 Koordnaon der Personalführung m dem Informaonssysem 5.3 Koordnaon der Personalführung

Mehr

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen

nonparametrische Tests werden auch verteilungsfreie Tests genannt, da sie keine spezielle Verteilung der Daten in der Population voraussetzen arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren Verfahren zur Analyse nomnalskalerten Daten Thomas Schäfer SS 009 1 arametrsche vs. nonparametrsche Testverfahren nonparametrsche Tests werden auch vertelungsfree

Mehr

Briefing. Grundidee. Aufgabenstellung. Zielgruppe. Dokumentation Abschlussprüfung Sommer 2015 / Digital

Briefing. Grundidee. Aufgabenstellung. Zielgruppe. Dokumentation Abschlussprüfung Sommer 2015 / Digital Dokumenaon Abhluprüfung Somm 2015 / Dgal Jey Köke/4916 Brefng Im folgenden oll en Wbeaufr für Cemenu Beonbau enwkel und real wden. Neben jahrelang Tranporhellung gänz und we Clemenu Beonbau en Sormen m

Mehr

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung

Methoden der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung Methoden der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung In der nnerbetreblchen Lestungsverrechnung werden de Gemenosten der Hlfsostenstellen auf de Hauptostenstellen übertragen. Grundlage dafür snd de von den

Mehr

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt -

Flußnetzwerke - Strukturbildung in der natürlichen Umwelt - Flußnetzwerke - Strukturbldung n der natürlchen Umwelt - Volkhard Nordmeer, Claus Zeger und Hans Joachm Schlchtng Unverstät - Gesamthochschule Essen Das wohl bekannteste und größte exsterende natürlche

Mehr

Hittorfsche Überführungszahl

Hittorfsche Überführungszahl Insu für Physkalsche Cheme Forgeschrenenprakkum 4. Horfsche Überführungszahl Sand 06/04/05 Horfsche Überführungszahl Grundlagen zum Versuch Komponenen - Glechspannungsquelle - Elekrolyse-Apparaur - P-Elekroden.

Mehr

B) Grammatik/Rechtschreibung (Richtzeit: ca. 35min)

B) Grammatik/Rechtschreibung (Richtzeit: ca. 35min) B) Grmmk/Rechschrebung (Rchze: c. 35mn) 1. Besmme de Worr der unersrchenen Wörer! Besmme be den Pronomen und den Prkeln nur de Unergruppen! Des(1) wusse() ch(3) schon or() mener(5) Leserese(), denn(7)

Mehr

r r = t F r Der Kraftstoß Erfahrung: Geschwindigkeitsänderung der Kugel ist proportional zu der Kraft F r und der Zeitdauer t ihrer Einwirkung.

r r = t F r Der Kraftstoß Erfahrung: Geschwindigkeitsänderung der Kugel ist proportional zu der Kraft F r und der Zeitdauer t ihrer Einwirkung. De Kaftstoß Efahng: Geschwndgketsändeng de Kge st popotona z de Kaft nd de Zetdae t he Enwkng. Kaftstoß: t Enhet: s a t t t p t. Zwetes ewtonsches Ao: p t Wenn af enen Köpe t de Masse de Kaft wkt, so bewkt

Mehr

Positions- und Orientierungsschätzung von LIDAR-Sensoren auf Multisensorplattformen

Positions- und Orientierungsschätzung von LIDAR-Sensoren auf Multisensorplattformen Fachberag Srübng/Neumann, Posons- und Orenerungsschäzung von LIDAR-Sensoren Posons- und Orenerungsschäzung von LIDAR-Sensoren auf Mulsensorplaformen horsen Srübng und Ingo Neumann Zusammenfassung De Nuzung

Mehr

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren!

Einbau-/Betriebsanleitung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Originalbetriebsanleitung Für künftige Verwendung aufbewahren! Franz Schuck GmbH Enbau-/Betrebsanletung Stahl-PE-Übergang Typ PESS / Typ PESVS Orgnalbetrebsanletung Für künftge Verwendung aufbewahren! Enletung Dese Anletung st für das Beden-, Instandhaltungs- und

Mehr

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de

DLK Pro Multitalente für den mobilen Datendownload. Maßgeschneidert für unterschiedliche Anforderungen. www.dtco.vdo.de DLK Pro Multtalente für den moblen Datendownload Maßgeschnedert für unterschedlche Anforderungen www.dtco.vdo.de Enfach brllant, brllant enfach DLK Pro heßt de Produktfamle von VDO, de neue Standards n

Mehr

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny

Franzis Verlag, 85586 Poing ISBN 978-3-7723-4046-8 Autor des Buches: Leonhard Stiny eseproben aus dem Buch "n mt en zur Elektrotechnk" Franzs Verlag, 85586 Pong ISBN 978--77-4046-8 Autor des Buches: eonhard Stny Autor deser eseprobe: eonhard Stny 005/08, alle echte vorbehalten. De Formaterung

Mehr

ANSÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUNG EINES ALTEN METHODENSTREITS: ÖKONOMETRISCHE SPEZIFIKATION VON PROGRAMMIERUNGSMODELLEN ZUR AGRARANGEBOTSANALYSE

ANSÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUNG EINES ALTEN METHODENSTREITS: ÖKONOMETRISCHE SPEZIFIKATION VON PROGRAMMIERUNGSMODELLEN ZUR AGRARANGEBOTSANALYSE ASÄTZE ZUR (AUF-)LÖSUG EIES ALTE METHODESTREITS: ÖKOOMETRISCHE SPEZIFIKATIO VO PROGRAMMIERUGSMODELLE ZUR AGRARAGEBOTSAALYSE Refera von Thomas Heckele und Hendrk Wolff * * Insu für Agrarpolk, Markforschung

Mehr

Die Natur im Maintal. erleben. Naturerlebniswege, Aussichtstürme und Radwege. im LIFE-Natur-Projektgebiet Mainaue von Haßfurt bis Eltmann

Die Natur im Maintal. erleben. Naturerlebniswege, Aussichtstürme und Radwege. im LIFE-Natur-Projektgebiet Mainaue von Haßfurt bis Eltmann De m Mantal erleben erlebnswege, Ausschtstürme und Radwege m LIFEgebet von Haßfurt bs Eltmann Lebe Mtbürgernnen und Mtbürger, lebe Besuchernnen und Besucher des Mantals! Im Rahmen des LIFEFörderprogrammes

Mehr

Spiele und Codes. Rafael Mechtel

Spiele und Codes. Rafael Mechtel Spele und Codes Rafael Mechtel Koderungstheore Worum es geht Über enen Kanal werden Informatonen Übertragen. De Informatonen werden dabe n Worte über enem Alphabet Q übertragen, d.h. als Tupel w = (w,,

Mehr

Dynamische Simulation der Spannungsstabilität und des thermischen Verhaltens von Fahrzeugbordnetzen

Dynamische Simulation der Spannungsstabilität und des thermischen Verhaltens von Fahrzeugbordnetzen Dynamsche Smuaton der Spannungsstabtät und des thermschen Verhatens von Fahrzeugbordnetzen Maja Debg, TU Dortmund, Arbetsgebet Bordsysteme maja.debg@tu-dortmund.de Stephan Fre, TU Dortmund, Arbetsgebet

Mehr

Gruppe. Lineare Block-Codes

Gruppe. Lineare Block-Codes Thema: Lneare Block-Codes Lneare Block-Codes Zele Mt desen rechnerschen und expermentellen Übungen wrd de prnzpelle Vorgehenswese zur Kanalcoderung mt lnearen Block-Codes erarbetet. De konkrete Anwendung

Mehr

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte **

4. Musterlösung. Problem 1: Kreuzende Schnitte ** Unverstät Karlsruhe Algorthmentechnk Fakultät für Informatk WS 05/06 ITI Wagner 4. Musterlösung Problem 1: Kreuzende Schntte ** Zwe Schntte (S, V \ S) und (T, V \ T ) n enem Graph G = (V, E) kreuzen sch,

Mehr

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e

Funktionsgleichungen folgende Funktionsgleichungen aus der Vorlesung erhält. = e Andere Darstellungsformen für de Ausfall- bzw. Überlebens-Wahrschenlchket der Webull-Vertelung snd we folgt: Ausfallwahrschenlchket: F ( t ) Überlebenswahrschenlchket: ( t ) = R = e e t t Dabe haben de

Mehr

Nernstscher Verteilungssatz

Nernstscher Verteilungssatz Insttut für Physkalsche Cheme Grundpraktkum 7. NERNSTSCHER VERTEILUNGSSATZ Stand 03/11/2006 Nernstscher Vertelungssatz 1. Versuchsplatz Komponenten: - Schedetrchter - Büretten - Rührer - Bechergläser 2.

Mehr

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit

Qualitative Evaluation einer interkulturellen Trainingseinheit Qualtatve Evaluaton ener nterkulturellen Tranngsenhet Xun Luo Bettna Müller Yelz Yldrm Kranng Zur Kulturgebundenhet schrftlcher und mündlcher Befragungsmethoden und hrer Egnung zur Evaluaton m nterkulturellen

Mehr

Apparatives Praktikum Leichtbau

Apparatives Praktikum Leichtbau Apparatves Praktkum Lechtbau Dnamsche Strukturerprobung Theoretsche Grundagen Unverstät der Bundeswehr München erner- Hesenberg-eg 39 akutät für Luft- und Raumfahrttechnk D-85577 Neubberg Insttut für Lechtbau

Mehr

Simulationsbasierte Ermittlung von Kapazitätsbelastungsfaktoren zur Produktionsprogrammplanung

Simulationsbasierte Ermittlung von Kapazitätsbelastungsfaktoren zur Produktionsprogrammplanung Smulaon n Produkon und Logsk Enschedungsunersüzung von der Planung bs zur Seuerung Wlhelm Dangelmaer, Chrsoph Laroque & Alexander Klaas (Hrsg.) Paderborn, HNI-Verlagsschrenrehe 3 Smulaonsbasere Ermlung

Mehr

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale

3.2 Die Kennzeichnung von Partikeln 3.2.1 Partikelmerkmale 3. De Kennzechnung von Patkeln 3..1 Patkelmekmale De Kennzechnung von Patkeln efolgt duch bestmmte, an dem Patkel mess bae und deses endeutg beschebende physka lsche Gößen (z.b. Masse, Volumen, chaaktestsche

Mehr

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf.

Ich habe ein Beispiel ähnlich dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol2_issue3.pdf] durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatigue.pdf. Ich habe en Bespel ähnlch dem der Ansys-Issue [ansys_advantage_vol_ssue3.pdf durchgeführt. Es stammt aus dem Dokument Rfatgue.pdf. Abbldung 1: Bespel aus Rfatgue.pdf 1. ch habe es manuell durchgerechnet

Mehr

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com.

Polygonalisierung einer Kugel. Verfahren für die Polygonalisierung einer Kugel. Eldar Sultanow, Universität Potsdam, sultanow@gmail.com. Verfahren für de Polygonalserung ener Kugel Eldar Sultanow, Unverstät Potsdam, sultanow@gmal.com Abstract Ene Kugel kann durch mathematsche Funktonen beschreben werden. Man sprcht n desem Falle von ener

Mehr

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT

SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT Smulaton von Hybrdfahrzeugantreben mt optmerter Synchronmaschne 1 SIMULATION VON HYBRIDFAHRZEUGANTRIEBEN MIT OPTIMIERTER SYNCHRONMASCHINE H. Wöhl-Bruhn 1 EINLEITUNG Ene Velzahl von Untersuchungen hat sch

Mehr

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz):

Aufgabe 8 (Gewinnmaximierung bei vollständiger Konkurrenz): LÖSUNG AUFGABE 8 ZUR INDUSTRIEÖKONOMIK SEITE 1 VON 6 Aufgabe 8 (Gewnnmaxmerung be vollständger Konkurrenz): Betrachtet wrd en Unternehmen, das ausschleßlch das Gut x produzert. De m Unternehmen verwendete

Mehr

18. Dynamisches Programmieren

18. Dynamisches Programmieren 8. Dynamsches Programmeren Dynamsche Programmerung we gerge Algorthmen ene Algorthmenmethode, um Optmerungsprobleme zu lösen. We Dvde&Conquer berechnet Dynamsche Programmerung Lösung enes Problems aus

Mehr

Glossar: Determiniertheit: nter zeitlichem Determinisumus ist die Berechenbarkeit des Zeitverhaltens des Rechensystems zu verstehen.

Glossar: Determiniertheit: nter zeitlichem Determinisumus ist die Berechenbarkeit des Zeitverhaltens des Rechensystems zu verstehen. Eregns aufgereen 5 8 Reaonsze mn max Re aonsberech mn Re aon max Anforderungsfunon E E E E E p _mn = T 5 7 8 9 5 7 p _max p = T T + T = = T Gesamauslasung u = = e p Proräenvergabe Tass m urzer Ausführungsze

Mehr

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten

Klasse : Name1 : Name 2 : Datum : Nachweis des Hookeschen Gesetzes und Bestimmung der Federkonstanten Versuch r. 1: achwes des Hook schen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten achwes des Hookeschen Gesetzes und Bestmmung der Federkonstanten Klasse : ame1 : ame 2 : Versuchszel: In der Technk erfüllen

Mehr

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen

SH SK S..LL. BPW ECO Disc Trailerscheibenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312. Servicemaßnahme BPW BERGISCHE ACHSEN. Trailerscheibenbremsen Servcemaßnahme BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen BPW BERGISCHE ACHSEN BPW ECO Dsc Tralerschebenbremsen TSB 3709 / 4309 / 4312 Servcemaßnahme SH SK S..LL BPW ECO Dsc Servcemaßnahme Inhalt BPW Servce-Kt BPW

Mehr

Leistungsmessung im Drehstromnetz

Leistungsmessung im Drehstromnetz Labovesuch Lestungsmessung Mess- und Sensotechnk HTA Bel Lestungsmessung m Dehstomnetz Nomalewese st es ken allzu gosses Poblem, de Lestung m Glechstomkes zu messen. Im Wechselstomkes und nsbesondee n

Mehr

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5

H I HEIZUNG I 1 GRUNDLAGEN 1.1 ANFORDERUNGEN. 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen H 5 1 GRUNDLAGEN 1.1 Anforderungen 1.1.1 Raumklma und Behaglchket Snn der Wärmeversorgung von Gebäuden st es, de Raumtemperatur n der kälteren Jahreszet, das snd n unseren Breten etwa 250 bs 0 Tage m Jahr,

Mehr

Statistik und Wahrscheinlichkeit

Statistik und Wahrscheinlichkeit Regeln der Wahrschenlchketsrechnung tatstk und Wahrschenlchket Regeln der Wahrschenlchketsrechnung Relatve Häufgket n nt := Eregnsalgebra Eregnsraum oder scheres Eregns und n := 00 Wahrschenlchket Eregnsse

Mehr

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02

1 BWL 4 Tutorium V vom 15.05.02 1 BWL 4 Tutorum V vom 15.05.02 1.1 Der Tlgungsfaktor Der Tlgungsfaktor st der Kehrwert des Endwertfaktors (EWF). EW F (n; ) = (1 + )n 1 T F (n; ) = 1 BWL 4 TUTORIUM V VOM 15.05.02 (1 ) n 1 Mt dem Tlgungsfaktor(TF)

Mehr

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik)

Kreditpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (inkl. Netzplantechnik) Kredtpunkte-Klausur zur Lehrveranstaltung Projektmanagement (nkl. Netzplantechnk) Themensteller: Unv.-Prof. Dr. St. Zelewsk m Haupttermn des Wntersemesters 010/11 Btte kreuzen Se das gewählte Thema an:

Mehr

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14

Die Ausgangssituation... 14 Das Beispiel-Szenario... 14 E/A Cockpt Für Se als Executve Starten Se E/A Cockpt........................................................... 2 Ihre E/A Cockpt Statusüberscht................................................... 2 Ändern

Mehr

Portfolioeffekte bei der Kreditrisikomodellierung

Portfolioeffekte bei der Kreditrisikomodellierung Porfoloeffeke be der Kredrskomodellerung 1 Porfoloeffeke be der Kredrskomodellerung Mark Wahrenburg 1 und Susanne Nehen Kurzfassung Für vele Fragesellungen m Rahmen der Bewerung kredrskobehafeer Fnanzel

Mehr

2. Spiele in Normalform (strategischer Form)

2. Spiele in Normalform (strategischer Form) 2. Spele n Normalform (strategscher Form) 2.1 Domnante Strategen 2.2 Domnerte Strategen 2.3 Sukzessve Elmnerung domnerter Strategen 2.4 Nash-Glechgewcht 2.5 Gemschte Strategen und Nash-Glechgewcht 2.6

Mehr

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken!

Abenteuer Führung. Der Survival Guide für den ersten Führungsjob. Die erste Führungsaufgabe ist kein Zuckerschlecken! SEMINARPROGRAMME Abenteuer Führung Der Survval Gude für den ersten Führungsjob De erste Führungsaufgabe st ken Zuckerschlecken! Junge Hgh Potentals erkennen das schnell. Her taucht ene unangenehme Überraschung

Mehr

MODUL: AGRARPREISBILDUNG AUF EU-MÄRKTEN WS 01/02 ULRICH KOESTER

MODUL: AGRARPREISBILDUNG AUF EU-MÄRKTEN WS 01/02 ULRICH KOESTER MODUL: AGRARPREISBILDUNG AUF EU-MÄRKTEN WS 01/02 ULRICH KOESTER 4.2: TECHNISCHER FORTSCHRITT UND AGRARPREISE 1 De mesen Agrarproduke - ob Rndflesch, Wezen, Eer oder Äpfel haben sch m Laufe der Ze grundsäzlch

Mehr

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2

12 LK Ph / Gr Elektrische Leistung im Wechselstromkreis 1/5 31.01.2007. ω Additionstheorem: 2 sin 2 2 1 K Ph / Gr Elektrsche estng m Wechselstromkres 1/5 3101007 estng m Wechselstromkres a) Ohmscher Wderstand = ˆ ( ω ) ( t) = sn ( ω t) t sn t ˆ ˆ P t = t t = sn ω t Momentane estng 1 cos ( t) ˆ ω = Addtonstheorem:

Mehr

"Zukunft der Arbeit" Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft

Zukunft der Arbeit Arbeiten bis 70 - Utopie - oder bald Realität? Die Arbeitnehmer der Zukunft "Zukunft der Arbet" Arbeten bs 70 - Utope - oder bald Realtät? De Arbetnehmer der Zukunft Saldo - das Wrtschaftsmagazn Gestaltung: Astrd Petermann Moderaton: Volker Obermayr Sendedatum: 7. Dezember 2012

Mehr

Einführung: Thermophysikalische Eigenschaften & Wärmetransport

Einführung: Thermophysikalische Eigenschaften & Wärmetransport Einührung: hermohysikaishe Eigenshaen & Wärmeransor Wogang HOHENAUER Ausrian Insiue o ehnoogy AI; A-00 Wien Gieinggasse wogang.hohenauer@ai.a.a: h://ho.a hermohysikaishe Eigenshaen WARUM sind die von Bedeuung?

Mehr

Datenträger löschen und einrichten

Datenträger löschen und einrichten Datenträger löschen und enrchten De Zentrale zum Enrchten, Löschen und Parttoneren von Festplatten st das Festplatten-Denstprogramm. Es beherrscht nun auch das Verklenern von Parttonen, ohne dass dabe

Mehr

Wärmedurchgang durch Rohrwände

Wärmedurchgang durch Rohrwände ämeuchgng uch Rohwäne δ - L Rohlänge Bl: Sonäe ämeleung uch ene enschchge zylnsche n Fü e ämeleung gl llgemen: λ x Fü ene ünne konzensche Schch es Rohes von e Dcke gl: &Q λ Fläche: f(): 2 π L (Mnelfläche)

Mehr

Technische Erläuterungen

Technische Erläuterungen Schwor See / Spale 1-Phasenmoorlas 193 / 1 2-Kanalzeuhr 196 / 2 3-phasgen Moorlas 193 / 2 AC-Näherungsschaler 192 / 1 Anschlussbezechnung be elas 192 / 2 Ansprechspannung 194 / 1 Ansprechze 195 / 2, 196

Mehr

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH

Anlage Netznutzungsentgelte Erdgas 2014 der Stadtwerke Eschwege GmbH Entgelte be Erdgas-Ersatzbeleferung für Industre- und Geschäftskunden mt Lestungsmessung und enem Jahresverbrauch von mehr als 1.500.000 kh. Gültg ab 01.01.2014 De Ersatzversorgung endet sobald de Erdgasleferung

Mehr

KINDERGARTEN & SCHULFOTOGRAFIE Unser Angebot für das Schuljahr 2013/2014

KINDERGARTEN & SCHULFOTOGRAFIE Unser Angebot für das Schuljahr 2013/2014 1230W en, An Bau mgar n er r 125/6/0/003 +43/676/843108200 of f e@pr odu u d o eu www pr odu u d o eu KI NDERGART EN-und S CHUL F OT OGRAF I E S hul j ahr2013/ 2014 KINDERGARTEN & SCHULFOTOGRAFIE Uner

Mehr

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv

Auswertung univariater Datenmengen - deskriptiv Auswertung unvarater Datenmengen - desrptv Bblografe Prof. Dr. Küc; Statst, Vorlesungssrpt Abschntt 6.. Bleymüller/Gehlert/Gülcher; Statst für Wrtschaftswssenschaftler Verlag Vahlen Bleymüller/Gehlert;

Mehr

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement)

Operations Research II (Netzplantechnik und Projektmanagement) Operatons Research II (Netzplantechnk und Projektmanagement). Aprl Frank Köller,, Hans-Jörg von Mettenhem & Mchael H. Bretner.. # // ::: Gute Vorlesung:-) Danke! Feedback.. # Netzplantechnk: Überblck Wchtges

Mehr

Geld- und Finanzmärkte

Geld- und Finanzmärkte Gel- un Fnanzmärkte Prof. Dr. Volker Clausen akroökonomk 1 Sommersemester 2008 Fole 1 Gel- un Fnanzmärkte 4.1 De Gelnachfrage 4.2 De Bestmmung es Znssatzes I 4.3 De Bestmmung es Znssatzes II 4.4 Zwe alternatve

Mehr

Selbstinduktion. 1. Versuch: RSp. 2. Versuch: (a) Einschaltvorgang: Der Schalter S wird zum Zeitpunkt t o 0 geschlossen. R S p I R.

Selbstinduktion. 1. Versuch: RSp. 2. Versuch: (a) Einschaltvorgang: Der Schalter S wird zum Zeitpunkt t o 0 geschlossen. R S p I R. elbsndukn Versuch: ule m geschlssenem Wechesenkern chalzechen für ene ule m geschlssenen Wechesenkern p p x G x G G und G snd zwe glecharge Glühlampen De hmschen Wdersände und snd glech grß Der chaler

Mehr

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09

Diskrete Mathematik 1 WS 2008/09 Ruhr-Unverstät Bochum Lehrstuhl für Kryptologe und IT-Scherhet Prof. Dr. Alexander May M. Rtzenhofen, M. Mansour Al Sawad, A. Meurer Lösungsblatt zur Vorlesung Dskrete Mathematk 1 WS 2008/09 Blatt 7 /

Mehr

E i n b a u-b a c k o f e n O I M 2 2 3 0 1 B i t t e z u e r s t d i e s e B e d i e n u n g s a n l e i t u n g l e s e n! S e h r g e e h r t e K u n d i n, s e h r g e e h r t e r K u n d e, v i e

Mehr

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg

PN Handwerk. GC-Online UGL-Schnittstelle Schnelleinstieg PN Handwek GC-Onine UGL-Schniee Schnenieg Inha GC-Onine UGL-Schniee... 3 Gundneungen fü den auomaichen Daenauauch... 3 Daanom-Daen aben... 4 Akionen de Handweke... 7 Beeung (Liefeaag)... 7 Abaag... 7 Abaag

Mehr

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder -

Seminar Analysis und Geometrie Professor Dr. Martin Schmidt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf. - Fixpunktsatz von Schauder - Unverstät Mannhem Fakultät für Mathematk und Informatk Lehrstuhl für Mathematk III Semnar Analyss und Geometre Professor Dr. Martn Schmdt - Markus Knopf - Jörg Zentgraf - Fxpunktsatz von Schauder - Ncole

Mehr

Um den Frequenzgang zu erhalten, wird in der Übertragungsfunktion für die Laplace- Variable s der Ausdruck j ω eingesetzt, wobei ω [ 0; [

Um den Frequenzgang zu erhalten, wird in der Übertragungsfunktion für die Laplace- Variable s der Ausdruck j ω eingesetzt, wobei ω [ 0; [ . zur Voreung Regeungtechnk Frequenzgang, Ortkurve und Bode-Dagramm Vorbemerkung I: Frequenzgangortkurve De Frequenzgangortkurve t de grafche Darteung de Frequenzgang ene Sytem, wobe ch mt etzterem de

Mehr

1 Definition und Grundbegriffe

1 Definition und Grundbegriffe 1 Defnton und Grundbegrffe Defnton: Ene Glechung n der ene unbekannte Funkton y y und deren Abletungen bs zur n-ten Ordnung auftreten heßt gewöhnlche Dfferentalglechung n-ter Ordnung Möglche Formen snd:

Mehr

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis

Free Riding in Joint Audits A Game-Theoretic Analysis . wp Wssenschatsorum, Wen,8. Aprl 04 Free Rdng n Jont Audts A Game-Theoretc Analyss Erch Pummerer (erch.pummerer@ubk.ac.at) Marcel Steller (marcel.steller@ubk.ac.at) Insttut ür Rechnungswesen, Steuerlehre

Mehr

DIAG + V 4.13 BEDIENUNGSANLEITUNG. 000 700 255 / 04.05. / Redditch

DIAG + V 4.13 BEDIENUNGSANLEITUNG. 000 700 255 / 04.05. / Redditch DIAG + V 4.13 BEDIENUNGSANLEITUNG D 000 700 255 / 04.05. / Reddch Inhal Enleung See 2 Sysemanfordungen See 2 Insallaon See 3 Hardware Sofware De Funkonen von DIAG + ECU-Anschlüsse- Sael-, Zenralachsanh.

Mehr

B ü r o S o f t w a r e

B ü r o S o f t w a r e B ü r w a r e EINFACH - CLEVER - ARBEITEN Alle Büraugaben m Handumdrehen erledgen. Beres 6.500 Klen- und Melberebe verrauen au b! b Inrmansbla www.bs.a www.b.de ee 1 vn 7 M b haben e jeden Vrgang m Gr

Mehr

Das Drei-Körper-Problem und Jupiters Wirkung auf die Erde

Das Drei-Körper-Problem und Jupiters Wirkung auf die Erde Das De-Köpe-Poblem und upes Wkung auf de de Bs jez haben alle unsee mulaonen Zwe-Köpe-onnensseme bescheben (eak gelös) Wenn w abe enen weeen Planeen hnzufügen (De-Köpe-Poblem) wd ene analsche Theoe el

Mehr

Eva Hoppe Stand: 2000

Eva Hoppe Stand: 2000 CHECKLISTE ARBEITSSCHUTZ A. Rechtsgrundlagen der Arbetgeberpflchten Ist der Arbetgeber/de Behördenletung mt der Rechtssystematk und dem modernen Verständns des Arbetsschutzes vertraut? Duale Rechtssystematk

Mehr

Neuronale Netze. M. Gruber (1) ausgeloste Reiz ist x (1) = (1) (s (1) ) mit (1) (s) = 1 sgn(s 1 ) sgn(s 2 ) T. .

Neuronale Netze. M. Gruber (1) ausgeloste Reiz ist x (1) = (1) (s (1) ) mit (1) (s) = 1 sgn(s 1 ) sgn(s 2 ) T. . Neuronale Netze M. Gruber 7.11.015 Begnnen wr mt enem Bespel. Bespel 1 Wr konstrueren enen Klasskator auf der Menge X = [ 1; 1], dessen Wrkung man n Abb.1 rechts sehen kann. Auf der blauen Telmenge soll

Mehr

Physikalisches Praktikum

Physikalisches Praktikum Physk-Labor Fachberech Elektrotechnk und Inforatk Fachberech Mechatronk und Maschnenbau Physkalsches Praktku M5 II. EWTOsche Axo Versuchszel Aus Messungen an ener ollenfahrbahn soll de Gültgket des II.EWTOschen

Mehr