3d-FARBdrucker. & by CAD Bite 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3d-FARBdrucker. & by CAD Bite 2006 www.cadbite.ch"

Transkript

1 3d-FARBdrucker Autor: Philipp Hauzinger und Gérard Lerner Spectrum Z510 3D-Farbdrucker Spectrum Z510 ist der neueste hochauflösende 3D- Farbdrucker, der für das schnelle Erstellen von Prototypen Verwendung findet. Konzipiert wurde er für Designer, Ingenieure, Architekten und Produktentwickler. Das System ist in der Lage, physische Modelle mit komplexen Geometrien dreidimensional aus Pulverwerkstoff zu erstellen. Die Modelle können monochrom oder farbig gedruckt werden. Der Aufbau der Modelle erfolgt schichtenweise, womit die Möglichkeit besteht, Modelle mit Hohlräumen zu produzieren. Das Spectrum Z510 Farbdrucksystem arbeitet mit einer sehr hohen Genauigkeit. Der Druckkopf druckt mit einer Auflösung von bis zu 600 x 540 dpi und weist die höchste Druckgeschwindigkeit in seiner Klasse auf. Das System lässt grosse Bauformate ( 254 x 356 x 203 mm) zu. Dies bedeutet für den Anwender eine deutliche Steigerung in der Präzision und der Effizienz der Modellerstellung. Ursprüngliche Entwurfsdaten müssen somit nicht mehr 2D gedruckt und anschliessend manuell gebaut werden. In diesem Kapitel wird sowohl der Drucker in seiner Anwendung und Funktionsweise als auch die benötigte Software zum 3D-Drucken vorgestellt. Mit freundlicher Unterstützung von Bibus AG (Schweiz) und vasp datatecture GmbH Systemvoraussetzungen Spectrum Z510 wird an einen Windows-PC angeschlossen (min. 3GHz Pentium4 mit 2GB RAM). Die dazu benötigte Betriebssoftware ist Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional. Zusätzlich ist die ZPrint-Software zu installieren, mit deren Hilfe STL-, VRML- und PLY-Formate gedruckt werden können.

2 3D-Farbdrucker CAD bite 199 & by CAD Bite Vorgehensweise In einem ersten Schritt wird ein 3D-Modell mithilfe einer 3D-Software erstellt. In unserem Beispiel wurde das Modell mit formz erzeugt. Das Modell wird 1: 1 aufgebaut und anschliessend im Modellmassstab skaliert. Beim Aufbau des Protoyps muss darauf geachtet werden, dass die dünnsten Bauteile nicht kleiner als 2 mm sind, ansonsten kann es zu Stabilitätsproblemen kommen (kleinere Flächen können bis zu 0,3 mm dünn sein). Beispiel: Unser Projekt CAD House (> S. 140 / Kapitel formz) weist Wandstärken von mindestens 25 cm auf. Nun soll ein Modell im Massstab 1: 100 gedruckt werden. Dies bedeutet, dass die Wände im Modell 2,5 mm tief werden. Da der 2 mm-grenzwert nicht unterschritten wird, ist die Stabilität gewährleistet. Ist das 3D-Modell aufgebaut, so wird es als STL-Format (Standard Triangle Language) exportiert. Anschliessend wird die Datei in das Programm ZPrint importiert. Mithilfe dieser Software wird der Aufbau des Modells geprüft und anschliessend an den Drucker gesendet. Aus Pulverwerkstoff und Binder baut der Drucker das Modell Schicht für Schicht, monochrom oder farbig. Unterschiedliche Infiltrationen (Nachbearbeitungsmöglichkeiten) geben dem Modell mehr Festigkeit. Materialkostenberechner Zusätzlich zur ZPrint-Software kann auch eine von ZCorporation mitgelieferte Excel-Tabelle zur Druckzeit- und Kostenberechnung verwendet werden. In dieser Tabelle wird aufgrund der bauteilspezifischen Informationen, welche ZPrint ausrechnet, eine detaillierte Kostenaufstellung erstellt. Geschwindigkeit Die einzigartige Druckgeschwindigkeit des Spectrum Z510 liefert die Bauteile bereits innerhalb kurzer Zeit, was zu einem unmittelbaren Feedback führt und den Entscheidungsprozess beschleunigt (siehe Beispiel in diesem Kapitel). Dateiformate für den 3D-Farbdrucker STL, PLY, VRML, ZBD, ZPR via ZPrint Interface integriert ab formz 6.0 Funktionsprinzip 3D-Modellieren mit CAD-Software Exportieren als STL via ZPrint Interface 3D-Farb- oder Monochromdruck Modell 3D-Daten aus CAD-Programm, hier aus formz > S. 140 ZPrint Interface Spectrum Z510 (3D-Farbdrucker) gedrucktes Mineralmodell, des CAD House

3 ZPrint (Input) Ist das STL-File erstellt, kann es in das Programm ZPrint importiert werden. Unten finden sich Abbildungen der Benutzeroberfläche der ZPrint-Software und eine Vergrösserung der Werkzeugleiste. Zweck dieser Seite ist es nicht so sehr, eine detaillierte Benutzeranleitung zu geben, als vielmehr einen Überblick über die Software und ihre Fähigkeiten zu vermitteln. Denn sowohl Programm als auch Drucker werden von Fachpersonen bedient. Dies bedeutet für den Normalverbraucher, dass er sein STL-File bei der zuständigen Stelle abgibt, und diese dann den Druck vollzieht. Worauf zu achten ist Mithilfe von ZPrint können unterschiedliche Modellinformationen abgerufen werden. Neben den Angaben zu Oberfläche, Volumen und Druckzeit kann das Modell auch auf Fehler hin überprüft werden. Zum Teil können Ungenauigkeiten mithilfe der ZPrint- Werkzeuge ausgebessert werden. Einer der häufigsten Fehler ist hier abgebildet: falsch falsch richtig Dieser Aufbaufehler, der meistens bei frei stehenden Treppen oder ähnlichen Bauteilen auftritt, kann nicht mehr korrigiert werden und führt zu einem Auseinanderbrechen des Bauteiles. Um dies zu vermeiden, sollte während des Modellaufbaus im formz darauf geachtet werden, dass die Bauteile nicht nur durch Kanten, sondern vielmehr Flächen und Solids durchgängig ohne Flächengrenze miteinander verbunden sind. Beim Exportieren ist darauf zu achten, dass das Modell die maximale Druckgrösse nicht überschreitet. Ansonsten ist das Modell in mehrere Stücke zu unterteilen, die jeweils separat als STL-Datei exportiert werden. In unserem Beispiel wurde das gesamte Objekt in zwei Bauteile zerlegt und zum Schluss wieder zusammengeklebt. Beim Importieren in das ZPrint-Programm müssen die Einheiten (Millimeter) definiert werden. Das Modell muss 1 : 1 importiert und deshalb schon vorher (in der 3D- Software) richtig skaliert werden. Nach dem Drucken ist das Modell von den Pulverwerkstoffresten zu reinigen. Dies geschieht in der zum System gehörenden Pulver- Recyclingstation (De-Powderer) mit Druckluft und Sauger. Das gedruckte Modell lässt sich dann anhand unterschiedlicher Infiltrationsmöglichkeiten nachbearbeiten. 3 Auswahl von Einheiten und Pulvertyp Benutzeroberfläche 4 5 Werkzeugleiste Ablauf des Imports Beim Öffnen der STL-Datei erscheint ein Eingabefenster, in dem die Einheit und der Pulvertyp gewählt werden müssen: (1) Auswahl der Einheiten (2) Auswahl des Pulvertyps Standardpulver > hart Mineralpulver > Casting Modelle Ist die STL-Datei importiert, so wird sie in einem dreiteiligen Fenster dargestellt: (3) Aufsicht (4) Ansicht (5) 3D-Sicht oder Layeransicht Mithilfe von unterschiedlichen Werkzeugen kann das Bauteil überprüft und bearbeitet werden: (6) Mit diesen Befehlen werden neue oder bestehende Dokumente erstellt, geöffnet, gesichert oder importiert. (7) Diese drei Werkzeuge dienen dem Schneiden, Kopieren oder Einfügen von Objekten. (8) Um Objekte zu rotieren, skalieren, spiegeln oder anzupassen, können diese Werkzeuge benützt werden. (9) Bevor das Bauteil gedruckt wird, sollte es in seinen Schichten auf Fehler überprüft werden. Um sich in den Schichten fortzubewegen, werden diese Werkzeuge verwendet. (10) Mit diesem Werkzeug können die 2D-Layer in einer 3D-Ansicht dargestellt werden. (11) Dieses Werkzeug dient dem Wechsel zwischen der 2D- und 3D-Ansicht.

4 3D-Farbdrucker CAD bite 201 & by CAD Bite Spectrum Z510 (Output) Wurde das STL-File überprüft und alle Mängel beseitigt, kann gedruckt werden. Auf dieser Seite sind einige Modelle abgebildet, welche mit dem Spectrum Z510 gedruckt wurden. Augenfällig sind die unterschiedlichen Erscheinungsbilder, welche durch verschiedene Materialien und die Fähigkeit, Teile zu infiltrieren, erzielt werden können. Die Spectrum Z510 ist selbst in der Lage, Modelle zu beschriften oder mit Texturen zu versehen. Wie in unserem Projektmodell ersichtlich, sind durch den schichtweisen Aufbau Hohlräume möglich. Die Fassade des hier in CAD Bite beschriebenen Projekts CAD House wurde im Massstab 1 : 100 dreidimensional gedruckt. Spectrum Z510 Technische Daten Material-Optionen: Pulver-Werkstoffe hart, Mineral-Pulver- Werkstoffe für direkten Form-Ausdruck für Metall-Guss Auflösung: 600 x 540 dpi System-Software: ZCorporations-Software akzeptiert Modell- Dateien in STL-, VRML- und PLY-Format; ZPrint-Software liefert 3D-Ansichten, Text-Labelling und Skalierungs-Funktionalität Strombedarf: 230 V, 3.4 A Anzahl Druckköpfe: 4 Anzahl Düsen: 1216 PC-Netzwerk-Verbindung: TCP/IP 100/10 base T Spectrum Z510 Eigenschaften Aufbaugeschwindigkeit: 2 4 Schichten pro Minute Aufbaugrösse: 254 x 356 x 203 mm Schichtdicke: mm (einstellbar) Dimension der Apparatur: 107 x 79 x 127 cm Gewicht der Apparatur: 204 kg Tipp: Farben Spectrum Z510 kann Bauteile aus einer vollständigen 24 Bit-Farbpalette erstellen, was zu mehrfarbigen Prototypen führt. 3D-gedruckte Farbkarte > Druckablauf 1.) Die Walze verteilt eine Schicht Pulverwerkstoff. 2) Tintenstrahldruckköpfe verteilen den Farbbinder (cyan, magenta, gelb, klar). 3.) Der Querschnitt des Bauteils erstarrt. 4.) Der Hebezylinder senkt sich und macht Platz für eine neue Schicht Pulver. 5.) Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis das Bauteil fertig ist. Farbbindung mit Lackfarben Autoindustrie Wachsbindung für Oberflächenverfeinerung Maschinenbauindustrie Konzeptmodelle jeglicher Art Produktedesign und Architektur Gussform für Maschinenbauteile Ingenieurbereich Pressform für Oberflächenstrukturen Produktedesign

5 Vom digitalen 3D-Modell über ZPrint Im Kapitel formz wurde auf S. 140 das CAD House Spriallynn erstellt. Die komplexe Lamellenform,würde jeden Modellbauer sicherlich überfordern, jedoch nicht einen 3D-Drucker. Egal ob orthogonale oder gekrümmte Flächen gedruckt wird jede erdenkliche Form, und sei sie noch so knifflig. Dieses Beispiel hier wurde zudem gleich mit Farben versehen, sodass Tragstruktur, innere Boxen und die äussere Schale klar lesbar sind. Solche konzeptionellen Farbeinsätze verstärken die Lesbarkeit des Entwurfs und helfen bei späteren Entscheidungen weiter. Wer möchte kann auch Materialtexturen applizieren, sodass selbst die Fuge in der Backsteinwand wiedergegeben wird. Diese Technologie lässt so ziemlich alles zu, was ein Architekt oder Designer gerne in kurzer Zeit als Prototyp erstellt haben möchte. Verwendung findet diese Technik heutzutage in diversen Anwendungsgebieten wie Forschung, Architektur, Medizin, Industriedesign Der CAD House 3-D-Druck war innerhalb von sechs Stunden erstellt und sofort bereit für eine Präsentation. Nachträglich wurde der 3D-Druck mit Wachs infiltriert, dies erhöht die Festigkeit des Materials und die Sättigung der Farben. Gekrümmte Flächen werden präzise ausgegeben. 3D-Modell des CAD House Spirallynn aus formz (> S. 140) ZPrint Interface Positionierung und Skalierung für den folgenden 3D-Farbdruck Schicht um Schicht wird mit dem 3D-Farbdrucker gedruckt Der Druckprozess im Zeitraffer (kann als QuickTime Film unter > 3D-Farbdrucker betrachtet werden )

6 3D-Farbdrucker CAD bite 203 & by CAD Bite zum 3D-gedruckten Farbmodell

7 Der modulare Aufbau eines Gebäudes (z. B. Stockwerke) ermöglicht, bei Änderungen im Entwurf nur einzelne Teile ersetzen zu müssen. Dies spart Zeit und Geld. Links: Stadtvilla am Zürichberg, Moussonstrasse Erweiterung Wohnhaus, Gloriastrasse Peter Felix Partner AG, Explosionsaxonometrie von Roger Studerus Rechts: Stadtvilla am Zürichberg, Moussonstrasse Erweiterung Wohnhaus, Gloriastrasse Peter Felix Partner AG, Fotografie von Thomas Aus der Au Unten: Siedlung Witenzelg, Romanshorn Peter Felix Partner AG, Fotografie von Thomas Aus der Au Der modulare Aufbau einer Situation ermöglicht grössere Modelle.

8 Wenn Sie auf Ihre Tätigkeit als Architekt zurückblicken, was hat sich in den letzten fünf Jahren verändert? Inwiefern ist die Vernetzung der einzelnen digitalen Arbeitsschritte dabei von Bedeutung. In den letzten paar Jahren hat diese Vernetzung sehr stark an Bedeutung zugenommen. Der Austausch der Daten wurde und wird immer wichtiger. Für uns als Architekturbüro und Unternehmer ist es von grosser Bedeutung, bei diesen Prozessen federführend zu sein. Der Datenaustausch ist nicht nur für den internen Workflow wichtiger denn je, sondern auch der Austausch mit Externen wie beispielsweise Behörden nimmt immer mehr zu sei es für Bauauflagen, Baueingaben usw. Alles wird immer mehr untereinander vernetzt. Deshalb möchten wir bei dieser Entwicklung vorne mit dabei sein, damit wir auch in Zukunft weiterhin kompetitiv bleiben können. Unser Büro hat dafür eigens eine Planungsdrehscheibe konzipiert und aufgebaut, die rund um die Uhr für unserer Mitarbeiter und Spezialisten (Bauingenieur, Elektroplaner ) online ist. Dort sind nicht nur Pläne enthalten, sondern auch projektspezifische Dokumentationen, die jederzeit herunter- und raufgeladen werden können. Was hat Sie zur Beschaffung des 3D-Druckers bewogen? Der Einsatz des 3D-Druckers ermöglicht uns in erster Linie mehr Zeit für den kreativen Architekturprozess. Zudem bleiben wir so konkurrenzfähig und bieten unseren Kunden einen kompetenten und effizienten Architekturservice an. Die Daten der Gebäude werden bei uns ohnehin dreidimensional mit VectorWorks erstellt und so ist der Schritt hin zum 3D-Druck mit einem sehr kleinen Arbeitsaufwand verbunden. Der heutige Trend hin zum Outsourcen einzelner Architekturaufgaben ich denke da an Visualisierungen und Modelle ist für mich kein gangbarer Weg. Im Gegenteil: Ich bin überzeugt, dass für die Zukunft Arbeitsschritte, die innerhalb des Büros wahrgenommen werden können, der Qualität unserer Architektur zugutekommen werden. Dabei spielen klare, kontrollierbare Abläufe eine sehr wichtige Rolle. Ein weiterer Aspekt ist der der kurzen Wege, und dies überzeugt uns wie auch unsere Kunden. Alles aus einer Hand ist für den Kunden egal ob privat oder institutionell eine Erleichterung und dadurch ein Vorteil. Auch ist es für mich als Chef dieses Büros wichtig, meinen Mitarbeitern interessante Arbeitsplätze bieten zu können. Ein eintöniges Unternehmen à la Schema F ist für mich undenkbar. So kann ich auch in Zukunft spannende und vielschichtige Aufgaben bieten. Dies motiviert und hält unseren Betrieb lebendig und innovativ. Wie setzen Sie den 3D-Drucker in Ihrem Büro ein was gilt es zu berücksichtigen? Der 3D-Drucker kann eine gewisse Maximalgrösse drucken. Deshalb bauen wir unsere Architekturmodelle je nach Massstab modular auf (> Seite links). So drucken wir immer die Situation getrennt vom architektonischen Projekt. Je nachdem setzten wir auch dies aus einzelnen Stockwerken zusammen. Dies hat den grossen Vorteil, dass bei Änderungen im Entwurf nur Teile erneut gedruckt werden müssen. Dies spart Kosten und vor allem Zeit. So können wir sehr schnell auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren, ohne dabei immer wieder den Modellbauer zu kontaktieren. Auch können wir so sehr schnell Varianten erstellen und sichtbar machen oder komplexe räumliche Anordnungen unseren Kunden anhand der zusammensetzbaren Modelle klar und verständlich veranschaulichen. Dies ist für uns als Architekten, aber auch für den Auftraggeber eine gute Sache. Welches Potenzial weist diese neue Entwicklung aus Ihrer Sicht auf? Heutzutage wird immer mehr im städtischen Kontext entworfen und gebaut. Da spielen präzise Modelle der Situation für den Entwurfsprozess von Anfang an 3D-Farbdrucker CAD bite 205 3D-Drucker in der Architekturpraxis Im folgenden Gespräch gewährt das Architekturbüro Peter Felix Partner AG aus Zürich Einblick in ihren digitalen Entwurfsprozess. Peter Felix Partner AG erstellt seine Entwürfe mit VectorWorks und lässt diese durch den eigenen monochromen 3D-Drucker erstellen. Dies ermöglicht einen flexibleren architektonischen Planungsprozess. eine wichtige Rolle. Diese Technologie ermöglicht uns dies und gibt uns zugleich die planerischen Freiheiten, die es in einer solchen Phase braucht. Was bedeutet diese Entwicklung für Ihre Auftraggeber? Unsere Bauherren sind fasziniert von dieser Technik. Es ist natürlich eine Technologie, die noch nicht jeder kennt. Viele fragen uns nach der Arbeitsweise des 3D- Druckers und schauen auch gerne mal unserem Gerät bei der Arbeit zu. Wenn man die Besprechungszeit mit einem Modellbauer und dessen Honorar den Kosten für einen 3D-Druck gegenüberstellt, so sind diese vergleichbar. Der Einsatz dieser Technik und die daraus resultierende Zeitersparnis erlaubt uns, vermehrt Zeit der Architektur zu widmen und nicht dem Modellbau. Dies ist sicherlich für alle Beteiligten von Vorteil. Wie sehen Sie die zukünftigen technischen Entwicklungen was wäre ein wünschenswerter nächster Schritt für Sie als Architekt und Planer? Das ist schwer zu sagen. Wir im Büro sind immer auf der Suche nach neuen Entwicklungen, die wir für uns nutzen können. Bezogen auf den 3D-Drucker denke ich, dass wir sicherlich am Anfang einer Entwicklung stehen. Die neue Generation dieser Drucker ist mittlerweile noch präziser in der Auflösung. Für unsere Zwecke ist diese Technik alltagstauglich. Die Materialität der Modell hat einen ganz eigenen Charme, den ich sehr schätze, und der sicherlich auch dem Zeitgeist entspricht. Auch der Datenaustausch mit unserem CAD-Programm klappt reibungslos und Bedarf keiner grösseren Fachkenntnis. Peter Felix () vom Architekturbüro Peter Felix Partner AG (www.peterfelix.ch) sprach mit Philipp Hauzinger ()

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03.

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03. und Ihre Ideen werden be/greifbar DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK Vorwort Ideen und Visionen lassen sich mittels 3D-Druck einfach, kostengünstig und schnell visualisieren. Es ist einfacher eine Idee mittels

Mehr

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic TUTORIAL BAUTEIL REPARATUR Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic Stand 10/2010 netfabb Studio Basic Version 4.6.0 Vorwort Die STL-Schnittstelle (Standard Triangulation Language) oder

Mehr

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace 5 Crashkurs März 2013 März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace dreidimensionales Visualisierungs-, Modellier-, Animationsprogramm

Mehr

3D Drucken mit ZPrinter 450

3D Drucken mit ZPrinter 450 3D Drucken mit ZPrinter 450 ZPrint TM 7.6 ZEdit TM 3.20 Arbeitsbehelf und Kurzreferenz von Alfried Jusner September 2009 HTL1 Klagenfurt Lastenstrasse, Lastenstrasse 1 ZPrint TM, ZEdit TM und ZPrinter

Mehr

3. Drucken und Exporte

3. Drucken und Exporte 3. Drucken und Exporte 1. Drucken Um drucken zu können ist es nötig zuerst ein Objekt/Projekt zu erstellen. Nun wählt man den punkt Datei Druckereinrichtung aus. (siehe Abbildung 1). siehe hier Abbildung

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

Prüfung von STL Files mit Magics RP

Prüfung von STL Files mit Magics RP Prüfung von STL Files mit Magics RP Stand 03/2011 Magics RP ver. 14.01 / 15.01 2009 Sebastian Janka, überarbeitet Dipl.-Ing. (FH) F. Schneider INHALTSVERZEICHNIS 1.1 Vorbereitung 1.2 Zu bauende Teile in

Mehr

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender

Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Autodesk Building Solutions White Paper Autodesk Revit für AutoCAD-Anwender Die Autodesk Revit -Plattform für die Gebäudedatenmodellierung1 ist eine umfassende Lösung für die Entwurfs- und Dokumentationserstellung

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse 3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse Klingenberg, 02.04.2014 Vorstellung der Rimec GmbH Standorte Firmenverbund und Wittig Electronic Brand-Erbisdorf Deutschland Branch

Mehr

Erste Schritte. Die ENTRY Edition entspricht der ehemaligen LITE Version und ist die DeskProto Einsteiger Version für 3 Achsen Maschinen.

Erste Schritte. Die ENTRY Edition entspricht der ehemaligen LITE Version und ist die DeskProto Einsteiger Version für 3 Achsen Maschinen. Was macht DeskProto? DeskProto ist ein 3D CAM-Programm für 3, 4 oder 5 achsige CNC Fräs-Maschinen. DeskProto erstellt aus einer 3D Geometrie (z.b. STL-Datei), einer 2D Zeichnung (z.b. DXF) oder aus einer

Mehr

hand-out perspektive photoshop

hand-out perspektive photoshop hand-out perspektive photoshop + = _Modellfoto Fotografiert im Raw-Format (hochaufgelöste Bilder, welche mithilfe von Photoshop nachträglich in der Belichtung etc. bearbeitet werden können) Grauer Backdrop

Mehr

3. TechnologieDialog Südwestfalen

3. TechnologieDialog Südwestfalen 3. TechnologieDialog Südwestfalen 3D Druck, wohin geht die Reise? Lüdenscheid 23.03.2015 Praxisbeispiele der Fa. Canto Ing. GmbH Lüdenscheid Hagen Tschorn I Geschäftsführer Kurzvorstellung der Firma Canto

Mehr

Google Earth / Trimble Sketchup

Google Earth / Trimble Sketchup GeoInfo zum Ausprobieren: Google Earth und eigene 3D-Gebäude EarthViewer / 3D-Programm: Google Earth / Trimble Sketchup Inhalt Einleitung...Seite 3 1. Google Earth...Seite 4 2. Sketchup I...Seite 7 3.

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu

Öffnen Sie ein Grafikprogramm und erstellen Sie eine Vorlage Öffnen Sie das Grafikprogramm und erstellen Sie eine neue Datei: Datei / Neu ANLEITUNG FÜR MULTI COLOR IMPRESSION So gestalten Sie Ihren individuellen, mehrfarbigen Stempelabdruck Farbe ist Lebensfreude, Farbe ist Emotion, Farbe schafft Persönlichkeit und vor allem: Farbe bringt

Mehr

Stellen Sie sich vor: Brillante Farben, kompakte Größe und unbegrenzte Möglichkeiten.

Stellen Sie sich vor: Brillante Farben, kompakte Größe und unbegrenzte Möglichkeiten. Stellen Sie sich vor: Brillante Farben, kompakte Größe und unbegrenzte Möglichkeiten. Samsung Farblaser-Multifunktionsgerät CLX-2160/2160N. Was auch immer Ihre Aufgabe ist: Das eleganteste Farblaser-Multifunktionsgerät

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format

Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format Rapid Prototyping und Manufacturing Labor TUTORIAL EXPORT VON RHINOCEROS- DATEIEN Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format Dipl.-Ing.(FH) F. Schneider / R. Schmid Vorwort (MESH = POLYGONNETZ) Die

Mehr

Welchen Drucker soll ich mir wünschen?

Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Ein Drucker gehört heute zur Standardausstattung eines jeden Computerbesitzers. Vier verschiedene Drucker- Varianten teilen sich mehr oder weniger den Markt: Tintenstrahldrucker

Mehr

Produktinformation DaVinci Developer

Produktinformation DaVinci Developer Produktinformation DaVinci Developer Inhaltsverzeichnis 1 DaVinci Developer - Entwurf von AUTOSAR Softwarekomponenten... 3 1.1 Die Vorteile von DaVinci Developer im Überblick... 3 1.2 Anwendungsgebiete...

Mehr

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012

Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture 2012 Vermögen und Bau Baden-Württemberg Betriebsleitung Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks und AutoCAD Empfehlung für den Datenaustausch zwischen Vectorworks 2012 und AutoCAD Architecture

Mehr

Vorbereitung der Bauteilabgabe mit netfabb Studio Basic

Vorbereitung der Bauteilabgabe mit netfabb Studio Basic T U T O R I A L B A U T E I L R E P A R A T U R UND - A B G A B E Vorbereitung der Bauteilabgabe mit netfabb Studio Basic Stand 1/2012 netfabb Studio Basic Version 4.8 Tutorial 2010 Dipl.-Ing.(FH) Bauteilreparatur

Mehr

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18.

CAD. Bibliothek. Bedienungsanleitung. Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF. Stand: 18. CAD Bibliothek Les instructions d'utilisation en français se trouvent dans le document README_F.PDF Stand: 18. März 2015 Inhaltsverzeichnis readme_d.pdf Copyright 0 6. 0 9, Stahlton Bauteile AG Zürich

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

- Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente. - Erstellung von Objektbüchern und Prüfberichten

- Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente. - Erstellung von Objektbüchern und Prüfberichten - Eingabe der Bauwerksdaten - Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente - Anlage von Prüfungen - Erstellung von Checklisten - Erfassung und Bewertung von Schäden - Erstellung von Objektbüchern und

Mehr

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Nano18 All in one Box Dieses High Res Drucksysteme Nano18 (hochauflösend) wurde speziell ent-wickelt um direkt auf Verpackungen oder Einzelprodukte

Mehr

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training Ihr Trainer: Orhan Tancgil [7 VI- Adobe- '/\i CertifiedExpert ^(% Video-Training Adobe In Design CSS Das umfassende Training LE.HR- Programm gemäß 14 JuSchG Über 10 Stunden Praxis-Workshops zu Typografie,

Mehr

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Soll die Produktion mehrfarbiger Druckprodukte in verschiedenen Versionen (z. B. Sprachen,

Mehr

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick 3D Printing Technologie Verfahrensüberblick FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Dr. Markus Hatzenbichler Engineering Technologies (TEC) Group Wiener Neustadt, 23.09.2015 Persönlicher Hintergrund

Mehr

Anleitung So klappt der Downloadschnitt

Anleitung So klappt der Downloadschnitt Anleitung So klappt der Downloadschnitt Liebe Kundin, lieber Kunde, bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit um diese Anleitung zu lesen. Sie enthält nützliche Tipps und Tricks zum Thema Downloadschnitte

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Allgemeines Was kostet die Benutzung des Scanners?...2 Welche Bücher dürfen gescannt werden?...2 Was ist mit urheberrechtlich geschützten Werken?...2 Ich habe meinen

Mehr

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner D a s t ä g l i c h e Ar b e i t e n m i t d e m imagerunner leicht gemacht Ihr neuer Canon imagerunner kann viel

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

3D-Drucker German PRotos V2 mit Inventor und Simplify3D Bedienungsanleitung in Kurzform

3D-Drucker German PRotos V2 mit Inventor und Simplify3D Bedienungsanleitung in Kurzform 3D-Drucker German PRotos V2 mit Inventor und Simplify3D Bedienungsanleitung in Kurzform Inhalt a. Inventor, 3D-CAD-Programm... 2 b. Simlify3D, Steuerungs-Programm... 3 Bedienungselemente... 3 Filament

Mehr

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck Drucker 1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck 5.1.Halbtonverfahren 5.2.Farbe 6.Druckertypen Was ist ein Drucker? Ein Drucker

Mehr

NX für die digitale Produktentwicklung:

NX für die digitale Produktentwicklung: StS.fact sheet NX Virtual Studio NX für die digitale Produktentwicklung: Als vollständige Lösung für die digitale Produktentwicklung bietet die NX Software integrierte und technologisch führende Funktionen

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Spectrum Z TM 510 3D Farbdrucker

Spectrum Z TM 510 3D Farbdrucker Spectrum Z TM 510 3D Farbdrucker Systempräsentation 10. Mai 2005 Hotel Zur Kanone Tautenhain Dipl.-Ing. (FH) Peter Volz Bereichsleiter 3D Drucken 4D Concepts GmbH Agenda Wir über uns Überblick Rapid Prototyping

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

Tipps für große Modelle

Tipps für große Modelle Tipps für große Modelle Tekla Structures Anwendertreffen 2014 Frank Schumacher, Tekla GmbH 1 Inhalt Hardware Tipps Betriebssystem, Software-Umgebung Tipps für Tekla Structures Voreinstellungen In der Anwendung

Mehr

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local

KBC Group. Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local KBC Group Anleitung für Zahlungen via Excel in KBC-Local 2013 1. Anfangen: Installation... 3 1.1 Technische Anforderungen... 3 1.1.1 Unterstützte Betriebssysteme und Browserversionen... 3 1.1.2.NET 4.X...

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

VectorWorks Anwenderbericht: VEC TORWORK S ARCHI TEK TUR ERWECK T F ILMFE S T I VAL ZU NEUEM LEBEN

VectorWorks Anwenderbericht: VEC TORWORK S ARCHI TEK TUR ERWECK T F ILMFE S T I VAL ZU NEUEM LEBEN V e c t o r W o r k s A n w e n d e r b e r i c h t VectorWorks Architektur erweckt das Internationale Filmfestival von Venedig zu neuem Leben Büro 5+1 architetti associati VectorWorks Architektur erweckt

Mehr

Installationsanweisung für

Installationsanweisung für Installationsanweisung für 1. Installation! Vorabinformationen Daten und Programm sind in der gleichen Datei vereint. Die Datei darf in keinem schreibgeschützten Verzeichnis liegen. Alle Dateien und Ordner

Mehr

11. ArcView-Anwendertreffen 2009. Workshop Symbologie und Darstellung in ArcGIS. Daniel Fuchs

11. ArcView-Anwendertreffen 2009. Workshop Symbologie und Darstellung in ArcGIS. Daniel Fuchs 11. ArcView-Anwendertreffen 2009 Workshop Symbologie und Darstellung in ArcGIS Daniel Fuchs Symbologie und Darstellung in ArcView Inhalte des Workshops 1 Grundlagen: Symboleditor Styles und Style Manager

Mehr

Seriendruck / Etikettendruck

Seriendruck / Etikettendruck Seriendruck / Etikettendruck Öffnen von ADT-Dateien mit MS Excel Seriendruck Office 2000 / Office 2003 (XP) Seriendruck Office 2007/ Office 2010 für AGENTURA 5/6/7/8/9 AGENTURA Versionen 5, 6, 7, 8, 9

Mehr

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren

Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Kurzanleitung für die Import/Export Funktion Kinderleicht Produkte importieren und aktualisieren und exportieren Sehr geehrter Online-Händler, damit Sie schnell mit Ihrem Onlineshop erfolgreich, möchten

Mehr

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S

Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Inhouse-Prototyping der nächsten Generation LPKF ProtoLaser S Leiterplatten auf Knopfdruck Leiterplatten-Prototypen rasch in Händen halten zu können, ist ein entscheidender Vorteil in der Elektronikentwicklung.

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Teamcenter Rapid Start (Rich Client)

Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 15.06.15-1 - E:\Stefan\CAD\Teamcenter\TCRS10\Anleitungen\TeamcenterRich.doc Teamcenter Rapid Start (Rich Client) 1. Starten und Beenden - Teamcenter starten (Desktop-Verknüpfung): - Anmeldeinformationen

Mehr

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13

Einstieg in BIM. Bauhaus-Universität Weimar Einstieg in BIM WS 12/13 Einstieg in BIM Termine Kursinhalt und Terminübersicht Dienstags 15:15 16:45 blauer Pool 16.10.2012 Vorstellung und Einschreibung Kurs Revit 23.10.2012 Einführung in Autodesk Revit Architecture 30.10.2012

Mehr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr

00 Inhalt Seite 0 Mittwoch, 22. April 1998 15:27 Uhr 00 Inhalt Seite 0 Mittwoch,. April : Uhr Treppen 00 Inhalt Seite Mittwoch,. April : Uhr Inhaltsverzeichnis Treppen Grundlagen................................................ Was sind die Treppenmakros?...........................................

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut.

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut. Büroprofil ist seit Sommer 2014 die Stuttgarter Dependance des seit 1950 in Reutlingen ansässigen Architekturbüros Riehle+Assoziierte Architekten und Stadtplaner. Das Büro Stuttgart wird von den Architekten

Mehr

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN

VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN VGMetrology MAXIMALE PRÄZISION IN KLEINSTEN DATEIEN DIE UNIVERSELLE MESSTECHNIKLÖSUNG, DIE AUCH LEICHT ZU BEDIENEN IST Mit VGMetrology, der neuen universellen Messtechniklösung von Volume Graphics, messen

Mehr

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2

Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 Bogobit Digimux mit Viessmann Multiplex-Signalen und Märklin Central Station 2 1 Ein neues Signal in der CS2 anlegen Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein neues Signal in der CS2 anzulegen und

Mehr

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Einleitung : Icon Design-Überblick: 1) Gestalten in Corel Draw 10.0 3) Vorlage für Photopaint für Import von Corel 4) Einfügen in die PSD-Datei und Bearbeiten

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging

Datalogging. convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen. Prozeda DataLogging Datalogging convisopro (conviso) Auswertesoftware für solarthermische Anlagen Prozeda DataLogging Inhalt 1 Einsatzgebiet / Merkmale 3 1.1 Einsatzgebiet 3 1.2 Merkmale 3 2 Systemvoraussetzungen 3 3 Programm

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7)

Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Tutorial Einfärbbare Textur erstellen in GIMP (benutzte Version: 2.6.7) Vorbereiten: Ebenenfenster sichtbar Farben auf schwarz/weiß setzen (Einfach nur die Taste D drücken) Die Datei nach den Erstellen

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Moog / Modellbautechnik. 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1

Moog / Modellbautechnik. 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1 Ätzen im Modellbau Ein Überblick zum Thema Ätzen im Modellbau von Moog / Modellbautechnik Was ist Ätzen? Wie wird geätzt? Anforderungen an eine Ätzzeichnung Erstellen

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Treesoft Office.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler

Mehr

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger.

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Mein Zeitsparschwein Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Sparen Sie sich das Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX

Mehr

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt

Tutorial 3D CAD VA HausDesigner Professional 2.0. Inhalt Inhalt 1 Allgemeines... 5 1.1 Vorwort... 5 1.1.1 Die Schulungs CD... 5 1.2 Übersicht... 6 1.3 Installationshinweise (nur VA HausDesigner Professional 2.0)... 9 1.4 Handbuch... 11 1.5 Schnelleinstieg...

Mehr

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung

Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung Seite 1 von 12 7. andere Objekte Wir nutzen die aus Kapitel 6 erstellte Powerpoint Datei: Einführung einer Dokumentenverwaltung (92KB). Cliparts Nun kann die Formatierung für den Inhalt des Objektes erfolgen.

Mehr

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung

SFKV MAP Offline-Erfassungstool. Installationsanleitung SFKV MAP Offline-Erfassungstool Autor(en): Martin Schumacher Ausgabe: 16.02.2010 1. Allgemein Damit das Offlinetool von MAP ohne Internetverbindung betrieben werden kann, muss auf jedem Arbeitsplatz eine

Mehr

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider ANLEITUNG FÜR INSTALLATION UND BEDIENUNG SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider Produktvorteile Elektronisches Betriebstagebuch automatische Anzeige von: - Schichtdicken - Temperatur

Mehr

3-matic STL 9.0. Von der Topologie-Optimierung zum gedruckten Bauteil, Materialise beschreitet neue Wege

3-matic STL 9.0. Von der Topologie-Optimierung zum gedruckten Bauteil, Materialise beschreitet neue Wege 3-matic STL 9.0 Von der Topologie-Optimierung zum gedruckten Bauteil, Materialise beschreitet neue Wege Christophe Blanc Applikationsingenieur 11.03.2015 Software-Plattform für 3D-Druck Software-Plattform

Mehr

3D-Druck-Shop Berlin. Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen

3D-Druck-Shop Berlin. Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen 3D-Druck-Shop Berlin Verleih, Verkauf & Reparatur von 3D-Druckern 3D-Datenerstellung 3D-Internetlösungen 3D-Druck? es wird kein Druck ausgeübt additives Produktionsverfahren Objekt wird durch Hinzufügen

Mehr

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer

Persönliche Ordner (*.pst) Persönliche Ordner Best practice für Desktop-Nutzer Best practice für Laptop-Nutzer Persönliche Ordner (*.pst) Ist die Postfachgröße (z.b. 30 MB) begrenzt, kann es notwendig sein, die E-Mail-Ablage aus dem Exchange-Bereich in Persönliche Ordner (hier Archiv 2006-2008) zu verlagern. Persönliche

Mehr

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle.

Kostenpflichtige Catia-Schnittstelle. Auf Basis der ACIS- Schnittstelle. Unterstütze CAD-Formate Import 3D Flächendatei *.3dx Internes cadwork Format. Eine 3dx-Datei (bis zur Version 19 noch *.3ds) dient der Übertragung von 2D und 2,5D Informationen aus dem Modul cadwork 2D

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

Patentanmeldung. Beschreibung

Patentanmeldung. Beschreibung 1 Anmelder: Andreas Kazmierczak Kazmierczak Software GmbH Heumadener Str. 4 73760 Ostfildern Patentanmeldung Verfahren zum Austausch der Daten zwischen verschiedenen CAD-Systemen Beschreibung 1. Einführung

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Brand Book. Das Komplexe einfach machen.

Brand Book. Das Komplexe einfach machen. Brand Book Das Komplexe einfach machen. Nevaris ist ein Produkt der Nemetschek AG Dafür steht die Marke Nevaris Nevaris ist eine durchgängige, prozessorientierte Bausoftware - von der Kostenplanung und

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers

Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Anwendungsbeschreibung des ReNoStar-Druckers Stand September 2007 Inhalt Inhalt... 2 Anforderung aus der Praxis... 3 Die ReNoStar Drucker-Leiste... 3 Erstellen einer Vorlage... 3 Reihenfolge der Vorlagen

Mehr

25. Februar 2009, Version 1.0. Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Windows. Verwaltungsdirektion. Informatikdienste

25. Februar 2009, Version 1.0. Installationsanleitung Tivoli Storage Manager für Windows. Verwaltungsdirektion. Informatikdienste 25. Februar 2009, Version 1.0 Installationsanleitung für Windows Verwaltungsdirektion Informatikdienste Installationsanleitung für Windows Inhaltsverzeichnis...1 Installation... 1 Voraussetzungen...1 Ablauf

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau

Entwicklung. Serie. Konstruktion. Prototypenbau Serie Entwicklung Prototypenbau Konstruktion Handwerkliches Können, technisches Know- How und Spaß an der Herausforderung sind die Markenzeichen des modelshop vienna. Unser Service 40 Jahre Erfahrung Der

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

3D-Planung im Garten- und Landschaftsbau MIT Vectorworks Landschaft

3D-Planung im Garten- und Landschaftsbau MIT Vectorworks Landschaft V e c t o r W o r k s A n w e n d e r b e r i c h t 3D-Planung im Garten- und Landschaftsbau MIT Vectorworks Landschaft Vorgestellt von Martin Hoch Gartenlandschaft, Weinfelden WWW.GARTENLANDSCHAFT.CH

Mehr

Workshop-Angebot 2012

Workshop-Angebot 2012 Unter dem Label INDIVIDUAL TRAINING können wir Ihnen eine Vielzahl von kompakten Workshops über interessante Themen rund um CAD anbieten. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und setzen Ihr neu erlangtes

Mehr

Vereinfachen Sie komplexe Vorgänge durch vielfältige intuitive und professionelle Diagrammwerkzeuge.

Vereinfachen Sie komplexe Vorgänge durch vielfältige intuitive und professionelle Diagrammwerkzeuge. Versionsvergleich Vergleichen Sie die Hauptfunktionalitäten der Microsoft -Version zur Diagrammerstellung mit ihren Vorgängerversionen und überzeugen Sie sich, wie Sie und Ihr Geschäft von einem Upgrade

Mehr

HOCHWERTIG, PROFESSIONELL, VIEL SEITIG UND MIT MEHR FORMAT. DIE J5000ER-SERIE BIETET ZUVERLÄSSIGE LEISTUNG AM ARBEITSPLATZ UND IM KLEINEN BÜRO.

HOCHWERTIG, PROFESSIONELL, VIEL SEITIG UND MIT MEHR FORMAT. DIE J5000ER-SERIE BIETET ZUVERLÄSSIGE LEISTUNG AM ARBEITSPLATZ UND IM KLEINEN BÜRO. BUSINESS-INK J5000er-SERIE HOCHWERTIG, PROFESSIONELL, VIEL SEITIG UND MIT MEHR FORMAT. DIE J5000ER-SERIE BIETET ZUVERLÄSSIGE LEISTUNG AM ARBEITSPLATZ UND IM KLEINEN BÜRO. Hohe Druckgeschwindigkeit von

Mehr

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D

Anwendertreffen 25./26. Februar. IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D IFC-Schnittstelle Import in cadwork 3D Was ist IFC IFC, Abkürzung für Industry Foundation Classes, wird zu einem neuen Datenaustauschformat zwischen 3D CAD-Systemen. Die bisher in der Bauindustrie praktizierte

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10

Softwarelösungen. Systemvoraussetzung E+S Anwendung Forms10 Systemvoraussetzung Forms10 Stand 20. Juni 2014 Impressum E+S Unternehmensberatung für EDV GmbH Ravensberger Bleiche 2 33649 Bielefeld Telefon +49 521 94717 0 Telefax +49 521 94717 90 E-Mail info@es-software.de

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr