3d-FARBdrucker. & by CAD Bite 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3d-FARBdrucker. & by CAD Bite 2006 www.cadbite.ch"

Transkript

1 3d-FARBdrucker Autor: Philipp Hauzinger und Gérard Lerner Spectrum Z510 3D-Farbdrucker Spectrum Z510 ist der neueste hochauflösende 3D- Farbdrucker, der für das schnelle Erstellen von Prototypen Verwendung findet. Konzipiert wurde er für Designer, Ingenieure, Architekten und Produktentwickler. Das System ist in der Lage, physische Modelle mit komplexen Geometrien dreidimensional aus Pulverwerkstoff zu erstellen. Die Modelle können monochrom oder farbig gedruckt werden. Der Aufbau der Modelle erfolgt schichtenweise, womit die Möglichkeit besteht, Modelle mit Hohlräumen zu produzieren. Das Spectrum Z510 Farbdrucksystem arbeitet mit einer sehr hohen Genauigkeit. Der Druckkopf druckt mit einer Auflösung von bis zu 600 x 540 dpi und weist die höchste Druckgeschwindigkeit in seiner Klasse auf. Das System lässt grosse Bauformate ( 254 x 356 x 203 mm) zu. Dies bedeutet für den Anwender eine deutliche Steigerung in der Präzision und der Effizienz der Modellerstellung. Ursprüngliche Entwurfsdaten müssen somit nicht mehr 2D gedruckt und anschliessend manuell gebaut werden. In diesem Kapitel wird sowohl der Drucker in seiner Anwendung und Funktionsweise als auch die benötigte Software zum 3D-Drucken vorgestellt. Mit freundlicher Unterstützung von Bibus AG (Schweiz) und vasp datatecture GmbH Systemvoraussetzungen Spectrum Z510 wird an einen Windows-PC angeschlossen (min. 3GHz Pentium4 mit 2GB RAM). Die dazu benötigte Betriebssoftware ist Windows 2000 Professional oder Windows XP Professional. Zusätzlich ist die ZPrint-Software zu installieren, mit deren Hilfe STL-, VRML- und PLY-Formate gedruckt werden können.

2 3D-Farbdrucker CAD bite 199 & by CAD Bite Vorgehensweise In einem ersten Schritt wird ein 3D-Modell mithilfe einer 3D-Software erstellt. In unserem Beispiel wurde das Modell mit formz erzeugt. Das Modell wird 1: 1 aufgebaut und anschliessend im Modellmassstab skaliert. Beim Aufbau des Protoyps muss darauf geachtet werden, dass die dünnsten Bauteile nicht kleiner als 2 mm sind, ansonsten kann es zu Stabilitätsproblemen kommen (kleinere Flächen können bis zu 0,3 mm dünn sein). Beispiel: Unser Projekt CAD House (> S. 140 / Kapitel formz) weist Wandstärken von mindestens 25 cm auf. Nun soll ein Modell im Massstab 1: 100 gedruckt werden. Dies bedeutet, dass die Wände im Modell 2,5 mm tief werden. Da der 2 mm-grenzwert nicht unterschritten wird, ist die Stabilität gewährleistet. Ist das 3D-Modell aufgebaut, so wird es als STL-Format (Standard Triangle Language) exportiert. Anschliessend wird die Datei in das Programm ZPrint importiert. Mithilfe dieser Software wird der Aufbau des Modells geprüft und anschliessend an den Drucker gesendet. Aus Pulverwerkstoff und Binder baut der Drucker das Modell Schicht für Schicht, monochrom oder farbig. Unterschiedliche Infiltrationen (Nachbearbeitungsmöglichkeiten) geben dem Modell mehr Festigkeit. Materialkostenberechner Zusätzlich zur ZPrint-Software kann auch eine von ZCorporation mitgelieferte Excel-Tabelle zur Druckzeit- und Kostenberechnung verwendet werden. In dieser Tabelle wird aufgrund der bauteilspezifischen Informationen, welche ZPrint ausrechnet, eine detaillierte Kostenaufstellung erstellt. Geschwindigkeit Die einzigartige Druckgeschwindigkeit des Spectrum Z510 liefert die Bauteile bereits innerhalb kurzer Zeit, was zu einem unmittelbaren Feedback führt und den Entscheidungsprozess beschleunigt (siehe Beispiel in diesem Kapitel). Dateiformate für den 3D-Farbdrucker STL, PLY, VRML, ZBD, ZPR via ZPrint Interface integriert ab formz 6.0 Funktionsprinzip 3D-Modellieren mit CAD-Software Exportieren als STL via ZPrint Interface 3D-Farb- oder Monochromdruck Modell 3D-Daten aus CAD-Programm, hier aus formz > S. 140 ZPrint Interface Spectrum Z510 (3D-Farbdrucker) gedrucktes Mineralmodell, des CAD House

3 ZPrint (Input) Ist das STL-File erstellt, kann es in das Programm ZPrint importiert werden. Unten finden sich Abbildungen der Benutzeroberfläche der ZPrint-Software und eine Vergrösserung der Werkzeugleiste. Zweck dieser Seite ist es nicht so sehr, eine detaillierte Benutzeranleitung zu geben, als vielmehr einen Überblick über die Software und ihre Fähigkeiten zu vermitteln. Denn sowohl Programm als auch Drucker werden von Fachpersonen bedient. Dies bedeutet für den Normalverbraucher, dass er sein STL-File bei der zuständigen Stelle abgibt, und diese dann den Druck vollzieht. Worauf zu achten ist Mithilfe von ZPrint können unterschiedliche Modellinformationen abgerufen werden. Neben den Angaben zu Oberfläche, Volumen und Druckzeit kann das Modell auch auf Fehler hin überprüft werden. Zum Teil können Ungenauigkeiten mithilfe der ZPrint- Werkzeuge ausgebessert werden. Einer der häufigsten Fehler ist hier abgebildet: falsch falsch richtig Dieser Aufbaufehler, der meistens bei frei stehenden Treppen oder ähnlichen Bauteilen auftritt, kann nicht mehr korrigiert werden und führt zu einem Auseinanderbrechen des Bauteiles. Um dies zu vermeiden, sollte während des Modellaufbaus im formz darauf geachtet werden, dass die Bauteile nicht nur durch Kanten, sondern vielmehr Flächen und Solids durchgängig ohne Flächengrenze miteinander verbunden sind. Beim Exportieren ist darauf zu achten, dass das Modell die maximale Druckgrösse nicht überschreitet. Ansonsten ist das Modell in mehrere Stücke zu unterteilen, die jeweils separat als STL-Datei exportiert werden. In unserem Beispiel wurde das gesamte Objekt in zwei Bauteile zerlegt und zum Schluss wieder zusammengeklebt. Beim Importieren in das ZPrint-Programm müssen die Einheiten (Millimeter) definiert werden. Das Modell muss 1 : 1 importiert und deshalb schon vorher (in der 3D- Software) richtig skaliert werden. Nach dem Drucken ist das Modell von den Pulverwerkstoffresten zu reinigen. Dies geschieht in der zum System gehörenden Pulver- Recyclingstation (De-Powderer) mit Druckluft und Sauger. Das gedruckte Modell lässt sich dann anhand unterschiedlicher Infiltrationsmöglichkeiten nachbearbeiten. 3 Auswahl von Einheiten und Pulvertyp Benutzeroberfläche 4 5 Werkzeugleiste Ablauf des Imports Beim Öffnen der STL-Datei erscheint ein Eingabefenster, in dem die Einheit und der Pulvertyp gewählt werden müssen: (1) Auswahl der Einheiten (2) Auswahl des Pulvertyps Standardpulver > hart Mineralpulver > Casting Modelle Ist die STL-Datei importiert, so wird sie in einem dreiteiligen Fenster dargestellt: (3) Aufsicht (4) Ansicht (5) 3D-Sicht oder Layeransicht Mithilfe von unterschiedlichen Werkzeugen kann das Bauteil überprüft und bearbeitet werden: (6) Mit diesen Befehlen werden neue oder bestehende Dokumente erstellt, geöffnet, gesichert oder importiert. (7) Diese drei Werkzeuge dienen dem Schneiden, Kopieren oder Einfügen von Objekten. (8) Um Objekte zu rotieren, skalieren, spiegeln oder anzupassen, können diese Werkzeuge benützt werden. (9) Bevor das Bauteil gedruckt wird, sollte es in seinen Schichten auf Fehler überprüft werden. Um sich in den Schichten fortzubewegen, werden diese Werkzeuge verwendet. (10) Mit diesem Werkzeug können die 2D-Layer in einer 3D-Ansicht dargestellt werden. (11) Dieses Werkzeug dient dem Wechsel zwischen der 2D- und 3D-Ansicht.

4 3D-Farbdrucker CAD bite 201 & by CAD Bite Spectrum Z510 (Output) Wurde das STL-File überprüft und alle Mängel beseitigt, kann gedruckt werden. Auf dieser Seite sind einige Modelle abgebildet, welche mit dem Spectrum Z510 gedruckt wurden. Augenfällig sind die unterschiedlichen Erscheinungsbilder, welche durch verschiedene Materialien und die Fähigkeit, Teile zu infiltrieren, erzielt werden können. Die Spectrum Z510 ist selbst in der Lage, Modelle zu beschriften oder mit Texturen zu versehen. Wie in unserem Projektmodell ersichtlich, sind durch den schichtweisen Aufbau Hohlräume möglich. Die Fassade des hier in CAD Bite beschriebenen Projekts CAD House wurde im Massstab 1 : 100 dreidimensional gedruckt. Spectrum Z510 Technische Daten Material-Optionen: Pulver-Werkstoffe hart, Mineral-Pulver- Werkstoffe für direkten Form-Ausdruck für Metall-Guss Auflösung: 600 x 540 dpi System-Software: ZCorporations-Software akzeptiert Modell- Dateien in STL-, VRML- und PLY-Format; ZPrint-Software liefert 3D-Ansichten, Text-Labelling und Skalierungs-Funktionalität Strombedarf: 230 V, 3.4 A Anzahl Druckköpfe: 4 Anzahl Düsen: 1216 PC-Netzwerk-Verbindung: TCP/IP 100/10 base T Spectrum Z510 Eigenschaften Aufbaugeschwindigkeit: 2 4 Schichten pro Minute Aufbaugrösse: 254 x 356 x 203 mm Schichtdicke: mm (einstellbar) Dimension der Apparatur: 107 x 79 x 127 cm Gewicht der Apparatur: 204 kg Tipp: Farben Spectrum Z510 kann Bauteile aus einer vollständigen 24 Bit-Farbpalette erstellen, was zu mehrfarbigen Prototypen führt. 3D-gedruckte Farbkarte > Druckablauf 1.) Die Walze verteilt eine Schicht Pulverwerkstoff. 2) Tintenstrahldruckköpfe verteilen den Farbbinder (cyan, magenta, gelb, klar). 3.) Der Querschnitt des Bauteils erstarrt. 4.) Der Hebezylinder senkt sich und macht Platz für eine neue Schicht Pulver. 5.) Der Vorgang wird so lange wiederholt, bis das Bauteil fertig ist. Farbbindung mit Lackfarben Autoindustrie Wachsbindung für Oberflächenverfeinerung Maschinenbauindustrie Konzeptmodelle jeglicher Art Produktedesign und Architektur Gussform für Maschinenbauteile Ingenieurbereich Pressform für Oberflächenstrukturen Produktedesign

5 Vom digitalen 3D-Modell über ZPrint Im Kapitel formz wurde auf S. 140 das CAD House Spriallynn erstellt. Die komplexe Lamellenform,würde jeden Modellbauer sicherlich überfordern, jedoch nicht einen 3D-Drucker. Egal ob orthogonale oder gekrümmte Flächen gedruckt wird jede erdenkliche Form, und sei sie noch so knifflig. Dieses Beispiel hier wurde zudem gleich mit Farben versehen, sodass Tragstruktur, innere Boxen und die äussere Schale klar lesbar sind. Solche konzeptionellen Farbeinsätze verstärken die Lesbarkeit des Entwurfs und helfen bei späteren Entscheidungen weiter. Wer möchte kann auch Materialtexturen applizieren, sodass selbst die Fuge in der Backsteinwand wiedergegeben wird. Diese Technologie lässt so ziemlich alles zu, was ein Architekt oder Designer gerne in kurzer Zeit als Prototyp erstellt haben möchte. Verwendung findet diese Technik heutzutage in diversen Anwendungsgebieten wie Forschung, Architektur, Medizin, Industriedesign Der CAD House 3-D-Druck war innerhalb von sechs Stunden erstellt und sofort bereit für eine Präsentation. Nachträglich wurde der 3D-Druck mit Wachs infiltriert, dies erhöht die Festigkeit des Materials und die Sättigung der Farben. Gekrümmte Flächen werden präzise ausgegeben. 3D-Modell des CAD House Spirallynn aus formz (> S. 140) ZPrint Interface Positionierung und Skalierung für den folgenden 3D-Farbdruck Schicht um Schicht wird mit dem 3D-Farbdrucker gedruckt Der Druckprozess im Zeitraffer (kann als QuickTime Film unter > 3D-Farbdrucker betrachtet werden )

6 3D-Farbdrucker CAD bite 203 & by CAD Bite zum 3D-gedruckten Farbmodell

7 Der modulare Aufbau eines Gebäudes (z. B. Stockwerke) ermöglicht, bei Änderungen im Entwurf nur einzelne Teile ersetzen zu müssen. Dies spart Zeit und Geld. Links: Stadtvilla am Zürichberg, Moussonstrasse Erweiterung Wohnhaus, Gloriastrasse Peter Felix Partner AG, Explosionsaxonometrie von Roger Studerus Rechts: Stadtvilla am Zürichberg, Moussonstrasse Erweiterung Wohnhaus, Gloriastrasse Peter Felix Partner AG, Fotografie von Thomas Aus der Au Unten: Siedlung Witenzelg, Romanshorn Peter Felix Partner AG, Fotografie von Thomas Aus der Au Der modulare Aufbau einer Situation ermöglicht grössere Modelle.

8 Wenn Sie auf Ihre Tätigkeit als Architekt zurückblicken, was hat sich in den letzten fünf Jahren verändert? Inwiefern ist die Vernetzung der einzelnen digitalen Arbeitsschritte dabei von Bedeutung. In den letzten paar Jahren hat diese Vernetzung sehr stark an Bedeutung zugenommen. Der Austausch der Daten wurde und wird immer wichtiger. Für uns als Architekturbüro und Unternehmer ist es von grosser Bedeutung, bei diesen Prozessen federführend zu sein. Der Datenaustausch ist nicht nur für den internen Workflow wichtiger denn je, sondern auch der Austausch mit Externen wie beispielsweise Behörden nimmt immer mehr zu sei es für Bauauflagen, Baueingaben usw. Alles wird immer mehr untereinander vernetzt. Deshalb möchten wir bei dieser Entwicklung vorne mit dabei sein, damit wir auch in Zukunft weiterhin kompetitiv bleiben können. Unser Büro hat dafür eigens eine Planungsdrehscheibe konzipiert und aufgebaut, die rund um die Uhr für unserer Mitarbeiter und Spezialisten (Bauingenieur, Elektroplaner ) online ist. Dort sind nicht nur Pläne enthalten, sondern auch projektspezifische Dokumentationen, die jederzeit herunter- und raufgeladen werden können. Was hat Sie zur Beschaffung des 3D-Druckers bewogen? Der Einsatz des 3D-Druckers ermöglicht uns in erster Linie mehr Zeit für den kreativen Architekturprozess. Zudem bleiben wir so konkurrenzfähig und bieten unseren Kunden einen kompetenten und effizienten Architekturservice an. Die Daten der Gebäude werden bei uns ohnehin dreidimensional mit VectorWorks erstellt und so ist der Schritt hin zum 3D-Druck mit einem sehr kleinen Arbeitsaufwand verbunden. Der heutige Trend hin zum Outsourcen einzelner Architekturaufgaben ich denke da an Visualisierungen und Modelle ist für mich kein gangbarer Weg. Im Gegenteil: Ich bin überzeugt, dass für die Zukunft Arbeitsschritte, die innerhalb des Büros wahrgenommen werden können, der Qualität unserer Architektur zugutekommen werden. Dabei spielen klare, kontrollierbare Abläufe eine sehr wichtige Rolle. Ein weiterer Aspekt ist der der kurzen Wege, und dies überzeugt uns wie auch unsere Kunden. Alles aus einer Hand ist für den Kunden egal ob privat oder institutionell eine Erleichterung und dadurch ein Vorteil. Auch ist es für mich als Chef dieses Büros wichtig, meinen Mitarbeitern interessante Arbeitsplätze bieten zu können. Ein eintöniges Unternehmen à la Schema F ist für mich undenkbar. So kann ich auch in Zukunft spannende und vielschichtige Aufgaben bieten. Dies motiviert und hält unseren Betrieb lebendig und innovativ. Wie setzen Sie den 3D-Drucker in Ihrem Büro ein was gilt es zu berücksichtigen? Der 3D-Drucker kann eine gewisse Maximalgrösse drucken. Deshalb bauen wir unsere Architekturmodelle je nach Massstab modular auf (> Seite links). So drucken wir immer die Situation getrennt vom architektonischen Projekt. Je nachdem setzten wir auch dies aus einzelnen Stockwerken zusammen. Dies hat den grossen Vorteil, dass bei Änderungen im Entwurf nur Teile erneut gedruckt werden müssen. Dies spart Kosten und vor allem Zeit. So können wir sehr schnell auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren, ohne dabei immer wieder den Modellbauer zu kontaktieren. Auch können wir so sehr schnell Varianten erstellen und sichtbar machen oder komplexe räumliche Anordnungen unseren Kunden anhand der zusammensetzbaren Modelle klar und verständlich veranschaulichen. Dies ist für uns als Architekten, aber auch für den Auftraggeber eine gute Sache. Welches Potenzial weist diese neue Entwicklung aus Ihrer Sicht auf? Heutzutage wird immer mehr im städtischen Kontext entworfen und gebaut. Da spielen präzise Modelle der Situation für den Entwurfsprozess von Anfang an 3D-Farbdrucker CAD bite 205 3D-Drucker in der Architekturpraxis Im folgenden Gespräch gewährt das Architekturbüro Peter Felix Partner AG aus Zürich Einblick in ihren digitalen Entwurfsprozess. Peter Felix Partner AG erstellt seine Entwürfe mit VectorWorks und lässt diese durch den eigenen monochromen 3D-Drucker erstellen. Dies ermöglicht einen flexibleren architektonischen Planungsprozess. eine wichtige Rolle. Diese Technologie ermöglicht uns dies und gibt uns zugleich die planerischen Freiheiten, die es in einer solchen Phase braucht. Was bedeutet diese Entwicklung für Ihre Auftraggeber? Unsere Bauherren sind fasziniert von dieser Technik. Es ist natürlich eine Technologie, die noch nicht jeder kennt. Viele fragen uns nach der Arbeitsweise des 3D- Druckers und schauen auch gerne mal unserem Gerät bei der Arbeit zu. Wenn man die Besprechungszeit mit einem Modellbauer und dessen Honorar den Kosten für einen 3D-Druck gegenüberstellt, so sind diese vergleichbar. Der Einsatz dieser Technik und die daraus resultierende Zeitersparnis erlaubt uns, vermehrt Zeit der Architektur zu widmen und nicht dem Modellbau. Dies ist sicherlich für alle Beteiligten von Vorteil. Wie sehen Sie die zukünftigen technischen Entwicklungen was wäre ein wünschenswerter nächster Schritt für Sie als Architekt und Planer? Das ist schwer zu sagen. Wir im Büro sind immer auf der Suche nach neuen Entwicklungen, die wir für uns nutzen können. Bezogen auf den 3D-Drucker denke ich, dass wir sicherlich am Anfang einer Entwicklung stehen. Die neue Generation dieser Drucker ist mittlerweile noch präziser in der Auflösung. Für unsere Zwecke ist diese Technik alltagstauglich. Die Materialität der Modell hat einen ganz eigenen Charme, den ich sehr schätze, und der sicherlich auch dem Zeitgeist entspricht. Auch der Datenaustausch mit unserem CAD-Programm klappt reibungslos und Bedarf keiner grösseren Fachkenntnis. Peter Felix () vom Architekturbüro Peter Felix Partner AG (www.peterfelix.ch) sprach mit Philipp Hauzinger ()

www.zprinter.de Der weltweit kostengünstigste und am höchsten automatisierte 3D-Farbdrucker Aachen Cottbus Duisburg Erlangen Kiel München Oldenburg

www.zprinter.de Der weltweit kostengünstigste und am höchsten automatisierte 3D-Farbdrucker Aachen Cottbus Duisburg Erlangen Kiel München Oldenburg www.zprinter.de Der weltweit kostengünstigste und am höchsten automatisierte 3D-Farbdrucker Telefon: 0241/9671-111 E-Mail: Vertrieb@ZPrinter.de www.zprinter.de Aachen Cottbus Duisburg Erlangen Kiel München

Mehr

ZPrinter 150 und ZPrinter 250

ZPrinter 150 und ZPrinter 250 ZPrinter 150 und ZPrinter 250 Erstklassige 3D-Druckqualität www.zprinter.de Übersicht Erstklassige 3D-Druckqualität zu einem günstigen Preis Wählen Sie das einfarbige oder mehrfarbige System Funktionen

Mehr

Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren

Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren Rapid Prototyping: Praxisbeispiel 3D-Druck im ColorJetPrinting-Verfahren Wenn heute der Begriff 3D-Druck fällt denken die meisten Leute an Plastikmodelle. Dabei gibt es noch eine Reihe anderer Werkstoffe,

Mehr

Contex 3D-Drucker. Der einfache Weg zur Erstellung von greifbaren 3D-Modellen

Contex 3D-Drucker. Der einfache Weg zur Erstellung von greifbaren 3D-Modellen Contex 3D-Drucker Der einfache Weg zur Erstellung von greifbaren 3D-Modellen Contex 3D-Drucker drucken in wenigen Stunden hochaufgelöste 3D-Vollfarbmodelle und Musterteile auf der Basis von 3D-Daten. KISTERS

Mehr

ZPrinter 350 ZPrinter 450 ZPrinter 650

ZPrinter 350 ZPrinter 450 ZPrinter 650 Der schnellste und erschwinglichste 3D-Farbdruck > > Die 3D-Drucker aus der Produktfamilie von Z Corporation erfüllen die Anforderungen spezieller AECAnforderungen, wie zum Beispiel: Baukörpermodelle:

Mehr

DER SCHNELLSTE UND ERSCHWINGLICHSTE 3D FARBDRUCK

DER SCHNELLSTE UND ERSCHWINGLICHSTE 3D FARBDRUCK DER SCHNELLSTE UND ERSCHWINGLICHSTE 3D FARBDRUCK > > EINE WELT VOLLER MÖGLICHKEITEN 3D Systems, Hersteller der schnellsten, benutzerfreundlichsten und kostengünstigsten 3D Drucker, ermöglicht es jedem,

Mehr

3D-Plot vom zentralen BIM-Referenzobjekt

3D-Plot vom zentralen BIM-Referenzobjekt 3D-Plot vom zentralen BIM-Referenzobjekt Technik und Verfahren Jörg Jungedeitering FB Bauwesen & Geoinformation 23.04.2014 Dipl. Ing. Michael Raps & 1 Erstellen von 3D-Modellen mit einem 3D-Drucker 2010

Mehr

PROFESSIONELLER 3D DRUCK FÜR BILDUNGSEINRICHTUNGEN 12.900 *

PROFESSIONELLER 3D DRUCK FÜR BILDUNGSEINRICHTUNGEN 12.900 * PROFESSIONELLER 3D DRUCK FÜR BILDUNGSEINRICHTUNGEN AB 12.900 * ERSCHWINGLICHER 3D DRUCK 3D Systems ist Hersteller konkurrenzlos günstiger 3D Drucker. GERINGSTER ANSCHAFFUNGSPREIS Mit einem Einstiegspreis

Mehr

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03.

DESIGN GUIDE 3D-DRUCK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! und Ihre Ideen werden be/greifbar. !!! DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK !!!!!!! Version 02 am 16.03. und Ihre Ideen werden be/greifbar DESIGN GUIDE für 3D-DRUCK Vorwort Ideen und Visionen lassen sich mittels 3D-Druck einfach, kostengünstig und schnell visualisieren. Es ist einfacher eine Idee mittels

Mehr

www.zprinter.de www.zprinter.de

www.zprinter.de www.zprinter.de ZPrinter 450 at a Glance World s most automated and affordable color 3D printer Druckausgabe 450 dpi Farb 3D-Modelle (Prototypen) 5x-10x schneller als Mitbewerbsdrucker bei der Hälfte der Kosten Ideal

Mehr

GTA GeoService GmbH. GTA GeoService GmbH / 3D Druckshop Vom Luftbild zum 3D Druckmodell. Lars Fricke / Ulf Teller

GTA GeoService GmbH. GTA GeoService GmbH / 3D Druckshop Vom Luftbild zum 3D Druckmodell. Lars Fricke / Ulf Teller GTA GeoService GmbH Quellmaterial: Stereo Bilder von: - Flugzeugen - Satelliten - Fußgängern Stereo (Luft-) Bilder Schritt 1: automatische Produktion von hochgenauen farbigen 3D Punktwolken Stereo Bilder

Mehr

Ingenieurbüro. Von der Idee zum Produkt! Produktentwicklung / Produktdesign Sondermaschinenbau Technische Kommunikation 3D-Scan Vollfarbiger 3D-Druck

Ingenieurbüro. Von der Idee zum Produkt! Produktentwicklung / Produktdesign Sondermaschinenbau Technische Kommunikation 3D-Scan Vollfarbiger 3D-Druck Ingenieurbüro Von der Idee zum Produkt! Produktentwicklung / Produktdesign Sondermaschinenbau Technische Kommunikation 3D-Scan Vollfarbiger 3D-Druck Leistungsportfolio 3D Laserscan Produktentwicklung Sondermaschinenbau

Mehr

Drucken in der Dritten Dimension

Drucken in der Dritten Dimension Drucken in der Dritten Dimension Alles, was ein Mensch sich vorzustellen vermag, werden andere Menschen verwirklichen können. Jules-Gabriel Verne Französischer Schriftsteller 8.2.1828 24.3.1905 Neuer Raum

Mehr

ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1. Inhaltsverzeichnis

ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1. Inhaltsverzeichnis ZPG-Mitteilungen für gewerbliche Schulen - Nr. 44 - Juni 2009 1 Inhaltsverzeichnis Rapid Prototyping mit dem 3D-Drucker 2 3D Drucker in Betrieb genommen............................... 2 Verfahren.............................................

Mehr

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26

3D Grafik mit TrueSpace 5. Crashkurs März 2013. März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace 5 Crashkurs März 2013 März 2013 Einführung in die 3D-Bearbeitung - 2012 Frank Kaden 1/26 3D Grafik mit TrueSpace dreidimensionales Visualisierungs-, Modellier-, Animationsprogramm

Mehr

Der schnellste und erschwinglichste

Der schnellste und erschwinglichste Der schnellste und erschwinglichste 3D- Farbdruck > > Design-Prototypen Größe: 9 x 5 x 2 cm Druckzeit: 0,5 Stunden Erstellt von Munson3D.com und Jard3D.com Architektur Größe: 18 x 14 x 20 cm Druckzeit:

Mehr

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic

Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic TUTORIAL BAUTEIL REPARATUR Vorbereitung der Bauteil-Abgabe mit netfabb Studio Basic Stand 10/2010 netfabb Studio Basic Version 4.6.0 Vorwort Die STL-Schnittstelle (Standard Triangulation Language) oder

Mehr

HILZEN HILZEN -3D- CAD DESIGN. 3D Druck. ...und aus Ihrer Idee wird Realität

HILZEN HILZEN -3D- CAD DESIGN. 3D Druck. ...und aus Ihrer Idee wird Realität CAD DESIGN 3D Druck...und aus Ihrer Idee wird Realität Mit 3D Druck wird aus Ihrer Idee Realität Hilzensauer CAD Design bietet Ihnen den kompletten Service rund um das Thema 3D Druck, Entwicklung und Konstruktion

Mehr

3. Drucken und Exporte

3. Drucken und Exporte 3. Drucken und Exporte 1. Drucken Um drucken zu können ist es nötig zuerst ein Objekt/Projekt zu erstellen. Nun wählt man den punkt Datei Druckereinrichtung aus. (siehe Abbildung 1). siehe hier Abbildung

Mehr

Der schnellste und erschwinglichste > >

Der schnellste und erschwinglichste > > Der schnellste und erschwinglichste 3D- Farbdruck > > Design-Prototypen Größe: 9 x 5 x 2 cm Druckzeit: 0,5 Stunden Erstellt von Munson3D.com und Jard3D.com Architektur Größe: 18 x 14 x 20 cm Druckzeit:

Mehr

Inhaltsverzeichnis VELUX 2

Inhaltsverzeichnis VELUX 2 Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort.............................................................. 3 2. Installation........................................................... 3 3. Programm starten.....................................................

Mehr

Basiskompetenzen Medienbildung

Basiskompetenzen Medienbildung Basiskompetenzen Medienbildung www.lehre-phzh.ch/bkmb Lernobjekt Bild August 2015 4 Lernobjekt Bild Relevanz und Bezug Sei es für ein Arbeitsblatt, eine Präsentation, eine wissenschaftliche Arbeit oder

Mehr

Welchen Drucker soll ich mir wünschen?

Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Ein Drucker gehört heute zur Standardausstattung eines jeden Computerbesitzers. Vier verschiedene Drucker- Varianten teilen sich mehr oder weniger den Markt: Tintenstrahldrucker

Mehr

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad

Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad Fahrzeuggestaltung auf dem ipad 1 Was diese Anleitung behandelt 1.1 1.2 Überblick 4 Empfohlene Hilfsmittel 5 2 Benötigte Dateien zum ipad kopieren 2.1 2.2 2.3 Von Mac oder

Mehr

Simulationen mit Inventor

Simulationen mit Inventor Auf DVD Beispiel-Animationen, Autodesk Inventor View 2013 Günter Scheuermann Simulationen mit Inventor FEM und dynamische Simulation Grundlagen und Beispiele ab Version 2013 1.5 Inventor für Schüler und

Mehr

Nutzen physischer Modelle aus digitalen Daten

Nutzen physischer Modelle aus digitalen Daten Ingenieure-Zentrum- Loestraße 17 info@ingenieure-zentrum-dachau.de D-85221 www.ingenieure-zentrum-dachau.de Nutzen physischer Modelle aus digitalen Daten Am Beispiel 3D Stadtmodell Ingenieure-Zentrum-

Mehr

TARGET 3001!-Dateien aufbereiten für Veröffentlichungen

TARGET 3001!-Dateien aufbereiten für Veröffentlichungen TARGET 3001!-Dateien aufbereiten für Veröffentlichungen Für Elektroniker und Anwender der Target 3001!-Software bietet die Software alle Möglichkeiten, beliebige Ansichten von Schaltplänen, Bestückungsplänen

Mehr

DIE PROFIL- UND MATERIALUNABHÄNGIGE LÖSUNG FÜR DEN WINTERGARTEN- UND FASSADENBAU. Deutsch German

DIE PROFIL- UND MATERIALUNABHÄNGIGE LÖSUNG FÜR DEN WINTERGARTEN- UND FASSADENBAU. Deutsch German DIE PROFIL- UND MATERIALUNABHÄNGIGE LÖSUNG FÜR DEN WINTERGARTEN- UND FASSADENBAU Deutsch German Klaes 3D Eine Lösung für ALLES Sie kennen sicherlich die Problematik, Mit Klaes 3D gehört das der Vergangenheit

Mehr

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013

Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) 01.11.2013 Infrastructure Design Suite Premium 2014 ReCap (Import Laser-Scan Daten) Gert Domsch, CAD-Dienstleistung 01.11.2013 Inhalt: Vorwort... 2 Laser-Scan im AutoCAD, MAP 3D... 3 Unterschied AutoCAD, MAP... 6

Mehr

Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran!

Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran! Additively PRO Bringen Sie 3D-Druck in Ihrem Unternehmen voran! Executive Summary 3D-Druck macht den Sprung zur Produktionstechnologie und eröffnet neue Möglichkeiten im Supply Chain Setup und Produktdesign.

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie

Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie Die EPSON Farbtintenstrahldrucker-Serie Der EPSON Stylus C86 ist ein Drucker ohne Kompromisse für den Einsatz zu Hause und in kleineren Büros. Er bietet eine erstklassige Auflösung bei Dokumenten, Grafiken

Mehr

2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD

2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD 2 Open BIM Workflow ARCHICAD und DDS-CAD Dieses Handbuch gibt Ihnen einen Überblick, welche Einstellungen Sie tätigen müssen, um die besten Ergebnisse im IFC-Datenaustausch zwischen den Disziplinen Architektur

Mehr

M E S S T E C H N I K

M E S S T E C H N I K M E S S T E C H N I K Service / Dienstleistung Die Springer GmbH ist Ihr Dienstleister in dem Bereich der industriellen Messtechnik. Mit stetig wachsendem Leistungsumfang sowie einem motivierten und qualifizierten

Mehr

Überblick Was ist neu?

Überblick Was ist neu? PointSense Plant 16.5 Was ist neu? Release September 2015 Überblick Was ist neu? PointSense Plant 16.5 Kompatibilität mit AutoCAD 2016 / Plant 3D 2016 Schnelle Modellierung von umfangreichen Tragwerken

Mehr

Prüfung von STL Files mit Magics RP

Prüfung von STL Files mit Magics RP Prüfung von STL Files mit Magics RP Stand 03/2011 Magics RP ver. 14.01 / 15.01 2009 Sebastian Janka, überarbeitet Dipl.-Ing. (FH) F. Schneider INHALTSVERZEICHNIS 1.1 Vorbereitung 1.2 Zu bauende Teile in

Mehr

Produktinformation DaVinci Developer

Produktinformation DaVinci Developer Produktinformation DaVinci Developer Inhaltsverzeichnis 1 DaVinci Developer - Entwurf von AUTOSAR Softwarekomponenten... 3 1.1 Die Vorteile von DaVinci Developer im Überblick... 3 1.2 Anwendungsgebiete...

Mehr

Installation von Revit DB Link

Installation von Revit DB Link Revit DB Link In allen Planungsphasen besteht der Bedarf an der Änderung von Bauteilinformationen in externen Systemen. Oftmals besteht die Anforderung, Informationen von Bauteilen wie alphanumerischen

Mehr

Digitale Gebäudeaufnahmen mit ArchiCAD 14 bearbeitet GMRitter Architekturdienste

Digitale Gebäudeaufnahmen mit ArchiCAD 14 bearbeitet GMRitter Architekturdienste Digitale Gebäudeaufnahmen mit ArchiCAD 14 bearbeitet GMRitter Architekturdienste Wir erstellen ArchiCAD-Pläne (Massstab 1:50 / 1:100) für Umbauten, Sanierungen, Verkaufsdokumentationen, Facility Management,

Mehr

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung

Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Übungshandbuch Organic Shape Modellierung Ashlar Vellum Graphite Copyright: Ashlar Incorporated Copyright: Arnold CAD GmbH www.arnold-cad.com Handbuchversion: 1.0 Inhaltsverzeichnis EINLEITUNG...2 ORGANIC

Mehr

Gratis Bildbearbeitungsprogramm

Gratis Bildbearbeitungsprogramm Gratis Bildbearbeitungsprogramm Inhaltsverzeichnis Download... 2 Was ist Irfan View... 2 Sprache ändern... 2 Erweiterungen... 3 Menüleiste... 5 Ausschnitt aus einem Bild... 5 Rote Augen entfernen... 8

Mehr

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9

Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Herstellen von Symbolen mit Corel Draw ab Version 9 Einleitung : Icon Design-Überblick: 1) Gestalten in Corel Draw 10.0 3) Vorlage für Photopaint für Import von Corel 4) Einfügen in die PSD-Datei und Bearbeiten

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

3D Drucken mit ZPrinter 450

3D Drucken mit ZPrinter 450 3D Drucken mit ZPrinter 450 ZPrint TM 7.6 ZEdit TM 3.20 Arbeitsbehelf und Kurzreferenz von Alfried Jusner September 2009 HTL1 Klagenfurt Lastenstrasse, Lastenstrasse 1 ZPrint TM, ZEdit TM und ZPrinter

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

3D-Druck Online-Services: Ein Praxistest. Dr. Philipp Tröster Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.v. www.fogra.org. Tel.: +49 89 431 82-319

3D-Druck Online-Services: Ein Praxistest. Dr. Philipp Tröster Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.v. www.fogra.org. Tel.: +49 89 431 82-319 3D-Druck Online-Services: Ein Praxistest Dr. Philipp Tröster Fogra Forschungsgesellschaft Druck e.v. www.fogra.org Tel.: +49 89 431 82-319 Dr. Philipp Tröster troester@fogra.org 1 Agenda 1. 3D-Druck Druck

Mehr

Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw

Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw Fahrzeuggestaltung mit ipad und idraw 1 Fahrzeugzeichnungen auf das ipad übertragen 1.1 1.2 Importieren einer Fahrzeugzeichnung mit itunes 4 Importieren einer Fahrzeugzeichnung

Mehr

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen

Animation der Montage von CATIA-Bauteilen Animation der Montage von CATIA-Bauteilen KONZEPTION UND PROTOTYP PRÄSENTATION ZUM PRAXISPROJEKT SS 2007 VON TIM HERMANN BETREUER: PROF. DR. HORST STENZEL Motivation Voraussetzungen Ziele Datenkonvertierung

Mehr

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design

beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design beziehung kommunikation im raum / dreidimensionale kommunikation interaction design mensch - objekt - kontext gestaltung bedeutet kontextualisierung von informationen. statisch und dynamisch statisch designgebote

Mehr

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger.

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Mein Zeitsparschwein Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Sparen Sie sich das Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format

Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format Rapid Prototyping und Manufacturing Labor TUTORIAL EXPORT VON RHINOCEROS- DATEIEN Export von Rhinoceros-Dateien in das STL-Format Dipl.-Ing.(FH) F. Schneider / R. Schmid Vorwort (MESH = POLYGONNETZ) Die

Mehr

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training Ihr Trainer: Orhan Tancgil [7 VI- Adobe- '/\i CertifiedExpert ^(% Video-Training Adobe In Design CSS Das umfassende Training LE.HR- Programm gemäß 14 JuSchG Über 10 Stunden Praxis-Workshops zu Typografie,

Mehr

Schriftgutorganisation, Akten- und Dokumentenmanagement. Mehr Effizienz, mehr Leistung, mehr Erfolg.

Schriftgutorganisation, Akten- und Dokumentenmanagement. Mehr Effizienz, mehr Leistung, mehr Erfolg. Schriftgutorganisation, Akten- und Dokumentenmanagement Mehr Effizienz, mehr Leistung, mehr Erfolg. Schriftgutorganisation, Akten- und Dokumentenmanagement Zeitersparnis durch die MAPPEI-Methode Zeitgewinn:

Mehr

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083

CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos 4.1 - Update-Patch 4.1.1083 CasCADos-Update Version 4.1.1083 Bitte überprüfen Sie vor Installation des Update-Patches zunächst die derzeit auf Ihrem Rechner installierte CasCADos-Version. Voraussetzung

Mehr

Tutorial: Fotobuch gestalten und für die Ausgabe vorbereiten

Tutorial: Fotobuch gestalten und für die Ausgabe vorbereiten Tutorial: und für die Ausgabe vorbereiten Formulare mit ausgefeiltem Layout CD-ROM Die Beispieldatei finden Sie auf der CD-ROM im Ordner»Arbeitsdateien\ Tutorial\Fotobuch«. In den Zeiten der Digitalfotografie

Mehr

ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN. Großartige Ergebnisse - Ohne Limits

ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN. Großartige Ergebnisse - Ohne Limits ENGINEERING & DESIGN LÖSUNGEN Großartige Ergebnisse - Ohne Limits Geomagic Freeform Geomagic Freeform Plus PRÄZISE - ORGANISCH - AUSGEREIFT Geomagic Freeform und Freeform Plus sind die führenden 3D-Lösungen

Mehr

KIP Color 80 Datenblatt

KIP Color 80 Datenblatt KIP Color 80 Datenblatt Technische Daten KIP Color 80 Serie KIP Color 80 ist das weltweit erste 36 Zoll breite Vier- Farb- LED- Drucksystem, hochproduktiv und für die Ausgabe farbiger und monochromer Dokumente

Mehr

Anleitung Cura Software (Version 2.3)

Anleitung Cura Software (Version 2.3) Anleitung Cura Software (Version 2.3) 23.11.2016 Gregor Lütolf 1. Installation 1.1. Herunterladen der neusten Version von Cura https://ultimaker.com/en/products/cura-software 1.2. Installieren der Software

Mehr

Digitales Entwerfen. Marco Hemmerling und Anke Tiggemann

Digitales Entwerfen. Marco Hemmerling und Anke Tiggemann Digitales Entwerfen Marco Hemmerling und Anke Tiggemann Broschiert: 233 Seiten über 150 Abbildungen Verlag: UTB, Stuttgart; Auflage: 1., Aufl. (7. Oktober 2009) ISBN: 978-3825284152 aus der Reihe: Architektur

Mehr

Ob Altbau, Neubau,»Traumhäuser«oder Gewerbeobjekte: mit 3D-Visualisierung werden Immobilien rundum emotional erlebbar...

Ob Altbau, Neubau,»Traumhäuser«oder Gewerbeobjekte: mit 3D-Visualisierung werden Immobilien rundum emotional erlebbar... Ob Altbau, Neubau,»Traumhäuser«oder Gewerbeobjekte: mit 3D-Visualisierung werden Immobilien rundum emotional erlebbar... Schauen Sie doch einfach mal bei uns rein wir sind offen für alles... 3D-Visualisierung

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 4578954569774981234656895856512457895456977498 3465689585651245789545697749812346568958561245 9545697749812346568958565124578954569774981234 6895856512457895456977498123465689585612457895 6977498123465689585651245789545697749812346568

Mehr

Die Zukunft der Texturierung ist da

Die Zukunft der Texturierung ist da LASER- TEXTURIERUNG Die Zukunft der Texturierung ist da Unsere LASER-Technologie macht die Zukunft für Sie greifbar Nur durch Differenzierung und Fachwissen können Sie sich auf dem heutigen schnelllebigen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye

Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Häufig gestellte Fragen zum Bookeye Allgemeines Was kostet die Benutzung des Scanners?...2 Welche Bücher dürfen gescannt werden?...2 Was ist mit urheberrechtlich geschützten Werken?...2 Ich habe meinen

Mehr

Data Design System DDS-CAD Haustechnik

Data Design System DDS-CAD Haustechnik Data Design System DDS-CAD Haustechnik Beispielprojekt Basierend auf dargestellter Architektur werden mit DDS-CAD 6.4 Berechnungen durchgeführt und das IFC-Modell um die Haustechnik ergänzt. Abbildung

Mehr

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider

SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider ANLEITUNG FÜR INSTALLATION UND BEDIENUNG SonicControl Viewer Leichtflüssigkeitsabscheider Fettabscheider Produktvorteile Elektronisches Betriebstagebuch automatische Anzeige von: - Schichtdicken - Temperatur

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen

Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Hochauflösender Druck auf saugende und nicht saugende Oberflächen Nano18 All in one Box Dieses High Res Drucksysteme Nano18 (hochauflösend) wurde speziell ent-wickelt um direkt auf Verpackungen oder Einzelprodukte

Mehr

OCAD-Tutorial. Visualisierung von Einwohnerdaten mit OCAD ThematicMapper

OCAD-Tutorial. Visualisierung von Einwohnerdaten mit OCAD ThematicMapper OCAD-Tutorial Visualisierung von Einwohnerdaten mit OCAD ThematicMapper OCAD AG Mühlegasse 36 CH - 6340 Baar / Schweiz Tel (+41) 41 763 18 60 Fax (+41) 41 763 18 64 info@ocad.com http://www.ocad.com Inhalt

Mehr

Sonderpublikation: Printer, Fabber und Co. Spielzeug oder Revolution?

Sonderpublikation: Printer, Fabber und Co. Spielzeug oder Revolution? Sonderpublikation: Printer, Fabber und Co. Spielzeug oder Revolution? Rapid Prototyping erreicht den privaten Nutzer Der Markt der Generativen Fertigungsanlagen (auch Rapid Prototyping Anlagen genannt)

Mehr

Komplettlösungen im 3D - Druck: kompetente Beratung über die Möglichkeiten des 3D -Drucks bis zum fertigen Gussteil

Komplettlösungen im 3D - Druck: kompetente Beratung über die Möglichkeiten des 3D -Drucks bis zum fertigen Gussteil Komplettlösungen im 3D - Druck: kompetente Beratung über die Möglichkeiten des 3D -Drucks bis zum fertigen Gussteil Endkontrolle eines PMMA Modells Auspacken der Jobbox VX4000 (Sand) Baufeld VX4000 (Sand)

Mehr

Elgato Video Capture Benutzerhandbuch

Elgato Video Capture Benutzerhandbuch Elgato Video Capture Benutzerhandbuch Systemvoraussetzungen Mac: Elgato Video Capture setzt einen Macintosh Computer mit einem Intel Core Prozessor, 1 GB Arbeitsspeicher, integriertem USB 2.0 Anschluss,

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

Auswertung der Workload-Befragung mit MS ACCESS

Auswertung der Workload-Befragung mit MS ACCESS Auswertung der Workload-Befragung mit MS ACCESS Inhaltsverzeichnis 1. Aufbereitung der Daten... 2 1.1. Herstellung der Textfiles... 2 1.2. Import der Textdateien... 3 1.3. Verbindungen erstellen... 8 2.

Mehr

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen

Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Freischaltung und Installation von Programm-Modulen Treesoft Office.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler

Mehr

Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung

Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung Bachelorarbeit Untersuchung aktueller Technologien zur Erstellung von 3D-Modellen für die Landschaftsvisualisierung Autor:, 6. Semester Geomatik und Planung Leitung: Dr. Prof. Adrienne Grêt-Regamey Betreuung:

Mehr

Informationen für Neue Museen DEUTSCH

Informationen für Neue Museen DEUTSCH euromuse.net TYPO3 Informationen für Neue Museen DEUTSCH Letzte Aktualisierung: 01.03.2012 Inhalt - Willkommen auf euromuse.net (Seite 2) - Login und Einstellungen (Seiten 3-5) - Über die Module (Seiten

Mehr

Innovative Fügetechnik. Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik. www.innojoin.

Innovative Fügetechnik. Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik. www.innojoin. Innovative Fügetechnik Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik www.innojoin.de FÜGEN IST UNSER GESCHÄFT Egal, mit welcher Aufgabe Sie zu

Mehr

Innovative Fügetechnik. Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik. www.innojoin.

Innovative Fügetechnik. Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik. www.innojoin. Innovative Fügetechnik Wir machen das für Sie! Technologieberatung und Projektmanagement für innovative Laser- und Fügetechnik www.innojoin.de FÜGEN IST UNSER GESCHÄFT Egal, mit welcher Aufgabe Sie zu

Mehr

GeoShop Netzwerkhandbuch

GeoShop Netzwerkhandbuch Technoparkstrasse 1 8005 Zürich Tel.: 044 / 350 10 10 Fax.: 044 / 350 10 19 GeoShop Netzwerkhandbuch Zusammenfassung Diese Dokumentation beschreibt die Einbindung des GeoShop in bestehende Netzwerkumgebungen.

Mehr

Installation der TerraTec Home Cinema Software

Installation der TerraTec Home Cinema Software Installation der TerraTec Home Cinema Software Wie im wahren Leben entscheiden bei der ersten Begegnung meistens Kleinigkeiten über den weiteren Verlauf der Beziehung, daher möchten wir Ihnen ein paar

Mehr

Die Realität kopieren Modul 1.3

Die Realität kopieren Modul 1.3 Die Realität kopieren Modul 1.3 In der ersten Etappe des Moduls sollten aus vorhandenen Bestandsplänen unter Verwendung verschiedener Methoden digitale Vorlagen zur weiteren Nutzung in CADProgrammen erstellt

Mehr

Unternehmensportfolio

Unternehmensportfolio Entwurf und Konzept, Entwicklung und Konstruktion, Projektmanagement, Bau und Vertrieb von technischen Produkten Unternehmensportfolio Stand 06/2013 www.kead-design.de Inhalt Unternehmensphilosophie...

Mehr

Brand Book. Das Komplexe einfach machen.

Brand Book. Das Komplexe einfach machen. Brand Book Das Komplexe einfach machen. Nevaris ist ein Produkt der Nemetschek AG Dafür steht die Marke Nevaris Nevaris ist eine durchgängige, prozessorientierte Bausoftware - von der Kostenplanung und

Mehr

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik Software für die Bewehrungstechnik 1. Beschreibung ist ein Programm, das zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe in Eisenbiegereien und Fertigteilwerken dient. Es ermöglicht die Verwaltung

Mehr

Features & Highlights OneNote 2016

Features & Highlights OneNote 2016 Features & Highlights OneNote 2016 Hier eine kurze Sammlung von Features und Highlights für OneNote 2016. Diese Tipps sollen eine kurze Einleitung in das Arbeiten mit OneNote 2016 darstellen und beim Umgang

Mehr

Die Tipps werden jeweils für MicroStation V8i (SS3) und die vorhergehenden V8i-Versionen getrennt beschrieben.

Die Tipps werden jeweils für MicroStation V8i (SS3) und die vorhergehenden V8i-Versionen getrennt beschrieben. Angekündigt wurde der aktuelle Tipp in unserem Infobrief als "Aufbringen von Flächen und Schriften auf Oberflächen, Teil 1". Man kann sich darunter nicht sehr viel vorstellen, meine ich. Es war schwer,

Mehr

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an

SchlieSSen Sie Ihren Lemur an 1 SchlieSSen Sie Ihren Lemur an Der Lemur ist nicht irgendein durchschnittlicher MIDI-Controller. Er spricht 1000 Mal schneller und mit der 4-fachen Auflösung. Also finden Sie auf der Rückseite auch nicht

Mehr

CAD für Landschaftsarchitekten - VectorWorks Darstellungsmethodik und Plangrafik. 1. Teil: Import und Plangrafik in 2D

CAD für Landschaftsarchitekten - VectorWorks Darstellungsmethodik und Plangrafik. 1. Teil: Import und Plangrafik in 2D CAD für Landschaftsarchitekten - VectorWorks Darstellungsmethodik und Plangrafik 1. Teil: Import und Plangrafik in 2D Im ersten Teil werden die zur Verfügung stehenden grafischen Möglichkeiten im zweidimensionalen

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Moog / Modellbautechnik. 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1

Moog / Modellbautechnik. 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1 16.04.2008 Moog / Modellbautechnik 1 Ätzen im Modellbau Ein Überblick zum Thema Ätzen im Modellbau von Moog / Modellbautechnik Was ist Ätzen? Wie wird geätzt? Anforderungen an eine Ätzzeichnung Erstellen

Mehr

Visuelle Visuelle Architektur

Visuelle Visuelle Architektur Visuelle Visuelle Architektur Architektur Grundriss Service 3D Visualisierungen Lichtsimulation Materialstudien Exposé Erstellung Objektfotografie 3D Videoanimation Von Profis für Von Profis für Profis

Mehr

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick

3D Printing Technologie Verfahrensüberblick 3D Printing Technologie Verfahrensüberblick FOTEC Forschungs- und Technologietransfer GmbH Dr. Markus Hatzenbichler Engineering Technologies (TEC) Group Wiener Neustadt, 23.09.2015 Persönlicher Hintergrund

Mehr

Ihr Werkzeug für professionelles Mode- und Textildesign

Ihr Werkzeug für professionelles Mode- und Textildesign TEX-DESIGN TM Ihr Werkzeug für professionelles Mode- und Textildesign Design; das (n) Das Design ist die persönliche Handschrift eines Unternehmens, der Designer führt den Stift. Er arbeitet umgeben von

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart

Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart Gebrauchsanleitung Software TitroLine-Chart 1 1 Eigenschaften der Software Die Software TitroLineChart dient zur einfachen graphischen Darstellung der Titrationsdaten, die mit dem TitroLine easy ermittelt

Mehr

STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD

STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD T U T O R I A L V E R E I N F A C H T E F L Ä C H E N R Ü C K F Ü H R U N G STL in Volumenkörper umwandeln Reverse Engineering mit CATIA oder FreeCAD STL in Volumenkörper Tutorial vereinfachte Dipl.-Ing.(FH)

Mehr