CAD/CAM mit CATIA V5

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CAD/CAM mit CATIA V5"

Transkript

1 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation Mit Ausblick auf V6 2., überarbeitete Auflage

2 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation vbleiben Sie einfach auf dem Laufenden: Sofort anmelden und Monat für Monat die neuesten Infos und Updates erhalten.

3

4 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation

5 Der Autor Dipl.-Ing. Michael Hoffmann ist als Dozent im Lehrgebiet CAD ander FH Triertätig. Er organisiert und moderiert seitjahren CATIA-Workshops im Rahmen der Vortragsreihe CAD. Alle in diesem Buch enthaltenen Informationen wurden nach bestem Wissen zusamm engestellt und mit Sorgfaltgetestet. Dennoch sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Aus diesem Grund sind die im vorliegenden Buchenthaltenen Informationen mit keiner Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Autor und Verlag üb ernehmen infolgedessen keine Verantwortung un dwerden keine daraus folgende oder sonstige Ha ftung übernehme n, die auf irgend eine Weise aus der Benutzun g dieser Informationen oder Teilen davon entsteht, auch nicht fürdie Verletzung von Patentrechten, die daraus resultieren können. Ebenso wenig üb ernehmen Autor und Verlag die Ge währ dafür, dass die beschriebenenverfahren usw. frei von S chutzrechten Dritter sind. Die Wi edergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt also auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme,dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- undmarkenschutz-gesetzgebung als frei zu betrachten wären unddaher von jedermannbenützt werden dürften. CAD.DE ist mit fast aktiven Mitgliedern und über 2,2Mio. Besuchern pro Monat die größte CAD-CAM-CAECommunity im deutschsprachigen Raum. Von den500 CAx-Produktforenmit 1, 4 Mio. Beiträgen werden 180 Foren von hochkarätigen Moderatoren betreut. Das Prinzip Geben und Nehmen auf CAD.DE ge währleistet ein breites Spektrum an Meinungen und ist Garant fürdie Unabhängigkeit von CAD.DE. Bibliografische Information DerDeutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet unter Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Ü bersetzung, des Nachdruckes undder Vervielfältigungdes Buc hes, oder Teilen daraus, vorbe halten. Kein Teil de swerkes darf ohne schriftliche Genehmigun gdesverlages in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikr ofilm oder ei n anderesverfahren),auc hnicht fürz wecke derunterrichtsgestaltung, reproduzi ert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden Carl HanserVerlag München Gesamtlektorat: Sieglinde Schärl Sprachlektorat: Sandra Gottmann, Münster-Nienberge Umschlagkonzept: Marc Müller-Bremer, München Umschlagrealisation: Stephan Rönigk Datenbelichtung: Kösel, Krugzell Printed in Germany ISBN

6 Der Autor Dipl.-Ing. Michael Hoffmann ist als D ozent im Lehrgebiet CAD an der FH Trier tätig. Er organisiert und moderiert seit Jahren CATIA-Workshops im Rahmen der Vortragsreihe CAD. Alle in diesem Buch enthaltenen I nformationen wurden nach bestem Wissen zusamm engestellt und mit Sorgfalt getestet. Dennoch sind Fehler nicht ganz auszuschließen. Aus diesem Grund sind die im vorliegenden Buch enthaltenen Informationen mit k einer Verpflichtung oder Garantie irgendeiner Art verbunden. Autor und Verlag üb ernehmen infolgedessen keine Verantwortung un d werden k eine daraus folgende oder sonstige Ha ftung übernehme n, die auf irgend eine Weise aus der Benutzun g dieser Informationen oder Teilen davon entsteht, auch nicht für die Verletzung von Patentrechten, die daraus resultieren können. Ebenso wenig üb ernehmen Autor und Verlag die Ge währ dafür, d ass die beschriebenen Verfahren usw. frei von S chutzrechten Dritter sind. Die Wi edergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt also auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benützt werden dürften. CAD.DE ist mit fast aktiven Mitgliedern und über 2,2 Mio. Besuchern pro Monat die größte CAD-CAM-CAE Community im deutschsprachigen Raum. Von den 500 CAx-Produktforen mit 1, 4 Mio. Beiträgen werden 180 Foren von hochkarätigen Moderatoren betreut. Das Prinzip Geben und Nehmen auf CAD.DE ge währleistet ein breites Spektrum an Meinungen und ist Garant für die Unabhängigkeit von CAD.DE. Bibliografische Information Der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet unter abrufbar. Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Ü bersetzung, des Nachdruckes und der Vervielfältigung des Buc hes, oder Teilen daraus, vorbe halten. Kein Teil de s Werkes darf ohne schriftliche Genehmigun g d es Verlages in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikr ofilm oder ei n anderes Verfahren), auc h nicht für Z wecke der Unterrichtsgestaltung, reproduzi ert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden Carl Hanser Verlag München Gesamtlektorat: Sieglinde Schärl Sprachlektorat: Sandra Gottmann, Münster-Nienberge Umschlagkonzept: Marc Müller-Bremer, München Umschlagrealisation: Stephan Rönigk Datenbelichtung: Kösel, Krugzell Printed in Germany ISBN

7 Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Einleitung CAD/NC-Kopplung Assoziative Datenbasis Fertigungslösungen in CATIA V Bohr- und Fräsbearbeitung Einführung Vorteile von CATIA V5 NC Manufacturing Verfahren Konfigurationen und Plattformen im Bereich NC Manufacturing Aufrufen einer Workbench Auswahl der Workbenches User Interface Beschreibung des Strukturbaumes Definition eines Rohteiles Definition einer Aufspannung Bearbeitungsoperationen Bearbeitungsoperationen im Überblick Einstellungen in den Bearbeitungsoperationen Berechnung und Simulation der Werkzeugbahnen Erzeugung eines Werkzeugwechsels Einstellungen im Werkzeugwechsel Automatische Generierung eines Werkzeugwechsels Erzeugung eines Werkzeugkataloges Programmausgabe Anwendungsbeispiel 1: Werkzeugplatte Definition der Aufspannung (Werkzeugplatte) Erzeugung einer Planfräsoperation Erzeugung einer Taschenfräsoperation Wiederverwenden von bereits erzeugten Operationen Kopierumsetzung von bereits erzeugten Operationen

8 Inhaltsverzeichnis Operator COPY auf Operationen anwenden Erzeugung einer Anbohroperation Erzeugung einer Bohroperation Erzeugung einer Planeinsenkoperation Erzeugung einer Zirkularfräsoperation Erzeugung einer Profilkonturoperation Vorarbeit für die 2,5-Achsbearbeitung (PMA) Erzeugung eines Bearbeitungsprozesses Integration von erprobtem Fertigungswissen Anwendungsbeispiel 2: Tasche mit Durchbruch Erzeugung eines 2,5-D-Nachbearbeitungsbereiches Weitere Möglichkeiten zur Bereichsauswahl Kollisionsbetrachtung innerhalb des Bauteils und des Werkzeuges Anwendungsbeispiel 3: Schmiedegesenk Definition der Aufspannung Erzeugung einer Schruppoperation Erzeugung einer Kopierfräsoperation Erzeugung eines Neigungsbereiches Erzeugung eines Nachbearbeitungsbereiches Anwendungsbeispiel 4: Elektrode für Schmiedegesenk Erzeugung einer Kopierschruppoperation Erzeugung eines Neigungsbereiches Anwendungsbeispiel 5: Mehrachsbearbeitung Definition der Aufspannung Bearbeitungsoperationen im Bereich der 5-Achsbearbeitung Stellung der Werkzeugachsen Erzeugung einer Schruppoperation Erzeugung einer 5-Achs-Kopierfräsoperation Erzeugung einer isoparametrischen Bearbeitung Erzeugung einer 5-Achs-Flankenfräsoperation Wiederverwenden von Operationen Erzeugung einer 5-Achs-Konturfräsoperation Konturgeführtes 5-Achs-Flächenfräsen Drehbearbeitung

9 Inhaltsverzeichnis 3.1 Einführung CATIA V5 Lathe Machining CATIA Multi-Slide Lathe Machining User Interface Arbeitsumgebung starten Voreinstellungen Symbolleisten Aufspannung definieren Bearbeitungsoperationen und Register Rohteilerstellung Schruppbearbeitung Schruppdrehen Schruppdrehen mit Rampe (Ansteigende Schruppoperation) Einstechdrehen (Schruppen) Stechdrehen (Einstechdrehoperation) Einstechdrehen mit Rampe (Ansteigende Aussparungsoperation) Schlichtoperationen Konturdrehen (Profilschlichtoperation) Einstichschlichten Gewindeschneiden Außengewindeschneiden (Ausrichtung: außen) Innengewindedrehen (Ausrichtung: Innen) Ausrichtungsstrategien - Beispiele Anwendungsbeispiel Schruppen: Innendrehen Anwendungsbeispiel: Einstechen einer Innennut Sonstige Ausrichtungen Drehen in Einzelschritten Funktion: GO/Go to a point Funktion: GO-Delta Funktion: GO IndirV Funktion: GO-Follow Postprozessoranweisungen PP Word Strategieregister Axiale Bearbeitungsoperationen

10 Inhaltsverzeichnis 3.12 Anwendungsbeispiel: Durchgängiger Prozess Drahterodieren Verfahren Anwendungsgebiete Produktüberblick: CATIA-Drahterodiermodul fast4axes Arbeitsumgebung starten Funktionen und Symbolleisten Voreinstellungen Anwendungsbeispiel 1: Profilkontur ohne Konus Vorbereitungen Definition der Aufspannung Profilkonturoperation (ohne Konus) Berechnung und Simulation der Werkzeugbahn NC-Code generieren (Postprozessorlauf) Fertigung Anwendungsbeispiel 2: Profilkontur mit und ohne Konus Vorbereitungen Definition der Aufspannung Profilkonturoperationen ohne Konus (Verzahnung) Profilkonturoperationen mit Konus (Abstechmeißel): Positionieren zum nächsten Einfädelpunkt Profilkontur-Operationen mit Konus (Rundmeißel) Berechnung und Simulation der Werkzeugbahn NC-Code generieren (Postprozessorlauf) Fertigung Anwendungsbeispiel 3: Design Feature Vorbereitungen Erzeugen des Design Features Definition der Aufspannung Profilkonturoperation mit Design Feature Berechnung und Simulation der Werkzeugbahn Anwendungsbeispiel 4: Kopierumsetzung Vorbereitungen Kopierumsetzung als Verschiebung in Y-Richtung

11 Inhaltsverzeichnis Berechnung und Simulation der Werkzeugbahn Anwendungsbeispiel 5: Szenario Geometrieänderung Vorbereitungen Geometrieänderung Aktualisierung und Simulation der Werkzeugbahn: Wasserstrahlschneiden Verfahren Anwendungsgebiete Wasserstrahlschneiden in CATIA V Das Produkt fasttrim Verwendung von CATIA V5 Manufacturing und cpost Anwendungsbeispiel 1: Konturschneiden Schrift Geometrieerstellung Vorbereitungen Definition der Aufspannung Erzeugung einer Profilbearbeitung Technologiedaten Makroeinstellungen Berechnung und Simulation der Werkzeugbahn: NC-Code generieren (Postprozessorlauf): Fertigung: Postprocessing Definition Postprozessortypen Individuelle Einzellösung Generalisierter Postprozessor Postprozessorgenerator CATIA V5-Integration Voreinstellungen Das Produkt fastpost fastpost Runtime fastpost Builder Maschinensimulation Einführung

12 Inhaltsverzeichnis 7.2 Konventionelle Maschinensimulation: Integrierte Maschinensimulation in CATIA V Simulationsarten Softwarekomponenten Beispielszenario: Aufbau eines Maschinenmodells Benötigte Softwarekomponenten Geometrieaufnahme und Datenerfassung Konstruktionsphase Kinematikdefinitionen Inverse Kinematik Werkstückaufnahme Simulationsvorbereitungen Prozessvorlage Simulationsbetrachtung Simulationsumgebung laden Werkstück in Maschinenmodell einrichten Dynamische Maschinensimulation Dynamische, NC-Code-basierte Maschinensimulation Kollisionsbetrachtung Kollisionsbetrachtung definieren Erreichbarkeitsprüfung der Achsen Abstands- und Bandanalysen Datenausgaben Display und Sensor Erzeugung von Übergangsbahnen NC-Dokumentation Definition Automatisierung über ein Postprozessormakro Automatisierung über ein Makro in CATIA V Einfügen von Grafiken in die HTML-Dokumentation NC-Dokumentation generieren Anpassungen des Makros STL Rapid Prototyping Definition und Verfahren Datenfluss beim Rapid Prototyping

13 Inhaltsverzeichnis 9.3 Datenformat STL STL-Generierung in CATIA V Datenaufbereitung und Fertigung (Stereolithografie) PLM 2.0 und V PLM V6-Plattform V6 Machining-Produkte ENOVIA 3DLive Benutzeroberfläche Anwendungsbeispiel: Fräsbearbeitung in V Quellenverzeichnis Stichwortverzeichnis

14 Vorwort Während noch in den 80er-Jahren ein CAD-System als Ablösung des klassischen Zeichenbretts verstanden wurde, entwickelten sich im Laufe der Zeit Softwarelösungen, die inzwischen in ihrer Funktionalität weit mehr als die reine Geometrieerstellung abdecken. Diese Anwendungen werden heute als CAE-Systeme bezeichnet. CAE steht hier für Computer Aided Engineering und bietet dem Anwender Werkzeuge zur digitalen Abbildung eines Produktlebenszyklus von der Konstruktion über die Berechnung, Simulation und Fertigung von Produkten. Das vorliegende Buch befasst sich mit dem Thema CAD/CAM, also der computerunterstützten Fertigung auf Basis von bestehenden CAD-Daten, und vermittelt die Möglichkeiten und Vorgehensweisen im Umgang mit den vielfältigen Fertigungsmodulen (Fräsen, Drehen, Drahterodieren, Wasserstrahlschneiden und Rapid-Prototyping) von CATIA V5. Nach einer allgemeinen Einführung und einem Überblick der CATIA V5 NC-Module und deren Abgrenzung zueinander wird Schritt für Schritt die methodische Vorgehensweise zur Offline-Programmierung von Werkzeugmaschinen für die oben genannten Technologien an praxisrelevanten Beispielen erläutert. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit anwenderspezifischen Anpassungen (Postprozessoren, NC-Dokumentation) und schließlich mit der Entwicklung von Automatismen in Form von Prozessvorlagen (Templates) oder Makros. Letztlich werden dann die Möglichkeiten der Simulation von Werkzeugmaschinen bereits in der Programmierumgebung ( Programmierung im Maschinenkontext") mit dem integrierten Produkt NC Machine Tool Simulation aufgezeigt. Im letzten Kapitel erfolgt ein kurzer Überblick zu CATIA V6 innerhalb der neuesten PLM 2.0-Plattform von Dassault Systèmes. Das Buch entstand zum Teil aus Projekten und Workshops im Rahmen der Lehre an der Fachhochschule Trier im Fachbereich Technik, Fachrichtung Maschinenbau/Fahrzeugtechnik. An der FH Trier werden in der CAD-Ausbildung seit 1990 die Software CATIA und bereits seit Ende 2000 CATIA V5 eingesetzt. Das vorliegende Buch in der zweiten überarbeiteten und aktualisierten Auflage basiert auf CATIA V5 Release 20. Für das Verständnis der Thematik sind Grundkenntnisse der NC- Programmierung von Werkzeugmaschinen und Vorkenntnisse im Umgang der Arbeitsumgebung der Teilekonstruktion (Part Design) von CATIA V5 von Vorteil. Die Daten zu den Anwendungsbeispielen können im Internet unter der URL: abgerufen werden. Herzlichen Dank sage ich allen, die mich bei der Erstellung des Buches unterstützt haben, besonders Oliver Hack und Sven Eickenberg als Co-Autoren der ersten Auflage, Frau Sieglinde Schaerl vom Carl Hanser Verlag für die sehr angenehme und professionelle Betreuung dieses Buchprojektes. Ein besonderer Dank gilt Herrn Oswald Rommelfanger, der mit seiner Praxiserfahrung als langjähriger Mitarbeiter bei Dassault Systèmes wertvolle Hinweise zu diesem Buchprojekt gab. 10

15 1 Einleitung 1.1 CAD/NC-Kopplung Die Entwicklung von CAD- Systemen und NC-Programmiersystemen der ersten Generation erfolgte völlig autark. So entstanden Insellösungen, was dazu führte, dass identische Daten in verschiedenen Funktionsbereichen eines Unternehmens mehrfach erzeugt und gepflegt werden mussten. Auch die Verwendung von Schnittstellenformaten zum Datenaustausch zwischen CAD- und CAM-Systemen brachte Probleme wie Übertragungsfehler und Datenverluste mit sich. Die aktuellen Entwicklungen moderner CAE-Systeme im Hinblick auf eine digitale Begleitung des Produktlebenszyklus bieten die Möglichkeit, fachlich, organisatorisch und auch geografisch getrennte Unternehmensbereiche zu verbinden und durch die gemeinsame Datenbasis eine redundanzfreie Datenhaltung zu gewährleisten. So bieten z.b. die Methoden CAD-System NC- Programmier- System APT/CLDATA (DIN 66125) Postprozessoren NC-Programm (DIN 66025) CAE-System mit integriertem NC-Modul APT/CLDATA (DIN 66125) Postprozessoren NC-Programm (DIN 66025) der virtuellen Produktentwicklung, ein Produkt virtuell im Rechner darzustellen und bereits im Vorfeld Prozessabsicherungen in Form von Berechnungen, Simulationen oder Einbauuntersuchungen durchzuführen. Auch der gesamte Fertigungsprozess kann mit den Möglichkeiten der integrierten Fertigungslösungen im Rechner abgebildet werden. CATIA Version 5, als Nachfolger der Version 4 seit Mitte der 90er-Jahre völlig neu entwickelt, gehört zu den weltweit mächtigsten CAD/CAM-Systemen und ist bei vielen Unternehmen der Automobil-, Schiffbau- und Flugzeugindustrie das System der Wahl. Bild 1.1: Modelle der CAD/NC-Kopplung 11

16 1 Einleitung Wie in Bild 1.1: Modelle der CAD/NC-Kopplung dargestellt, werden die Fertigungsinformationen grundsätzlich in einem neutralen APT-Format (Automatically Programmed Tool) ausgegeben. Dieses Format enthält alle für die Fertigung des Bauteils erforderlichen Informationen (Werkzeuge, Technologiedaten, Verfahranweisungen) für ein spezifisches Fertigungsverfahren (z.b. Fräsen, Drehen, Drahterodieren). Diese Daten werden dann über einen angepassten Postprozessor für die spezifische Werkzeugmaschinensteuerung konvertiert. 1.2 Assoziative Datenbasis Durch die Integration von CAD und CAM in einem durchgängigen CAE-System entsteht im Idealfall der gewaltige Vorteil, dass eine Geometrieänderung im CAD eine unmittelbare Anpassung der betroffenen NC-Programme zur Folge hat. Das folgende Bild zeigt exemplarisch die parametrisierte Skizze der Grundkontur eines Flaschenöffners, die darauf verknüpfte 3D-Geometrie des Bauteils und einen Fertigungsprozess der abgeleiteten Stempelgeometrie. Bild 1.2: Anwendungsbeispiel Flaschenöffner 12

17 1.3 Fertigungslösungen in CATIA V5 Über die parametrisierte Skizze wird nun eine Änderung (Länge und Griffradius) eingebracht. Diese beeinflusst unmittelbar die 3D-Geometrie des Bauteils und des Stempels. Außerdem wird der Fertigungsprozess nach einer Neuberechnung automatisch aktualisiert. Bild 1.3: Automatisierte Änderung bis zum NC- Programm 1.3 Fertigungslösungen in CATIA V5 Mit den CATIA Manufacturing Solution stehen eine Vielzahl von Fertigungslösungen zur Verfügung. Die folgende Grafik gibt einen Überblick der verfügbaren NC- Produkte in CATIA V5. 13

18 1 Einleitung Neben den Standardprodukten für die Technologien Drehen, Fräsen/Bohren und Stereolithografie stehen weitere integrierte Produkte von Entwicklungspartnern, z.b. für das Drahterodieren (FAST4AXES), Gesenkerodieren (FASTELEKTRODE), 3D- Laser- und Wasserstrahlschneiden (FASTTRIM) und für weitere Nischentechnologien bis zu beliebigen Roboteranwendungen auf Basis der PLM-Lösung DELMIA V5 von Dassault Systèmes zur Verfügung. Im Bereich des Postprocessings werden Lösungen von der Firma CENIT AG, ICAM oder IMS unterstützt. Neben den Produkten NVG und NBG zur Maschinensimulation werden erweiterte, leistungsfähige Simulationsumgebungen von Drittanbietern (CENIT AG, Cgtech) angeboten. Bild 1.4: Übersicht der Fertigungslösungen in CATIA V5 In den folgenden Kapiteln werden die oben genannten Produkte und Technologien detailliert vorgestellt und deren Nutzung in Anwendungsbeispielen Schritt für Schritt erläutert. Bis zur Release 13 waren die beiden Produkte Machine Tool Builder und Machine Tool Path Simulation nur unter der Produktlinie DELMIA V5 unter der Produktkonfiguration Virtual NC verfügbar. Somit mussten hier noch CATIA V5 und DELMIA V5 parallel installiert werden. Ab V5 R14 sind diese, wie auch alle oben dargestellten Fertigungslösungen, sowohl in CATIA V5 als auch in DELMIA V5 verfügbar. Eine parallele Installation beider Produkte ist also nicht mehr erforderlich. Ab CATIA V6 (siehe Kapitel 10) sind alle PLM-Produkte von Dassault Systèmes (CATIA, ENOVIA, SIMULA und DELMIA) in einem durchgängigen Datenmodell verfügbar. 14

19 2 Bohr- und Fräsbearbeitung Die NC Manufacturing Workbench stellt Module der Bereiche Drehen, Fräsen, STL Rapid Prototyping und verschiedene Zusatzmodule wie z. B. fast4axes zum Drahterodieren zur Verfügung. Durch den Einsatz von Zusatzmodulen wie z.b. FASTPOST oder FASTCONTROL von der Firma CENIT AG und ergänzenden Komponenten wie z. B. Standard-Postprozessoren oder auch kompletten MaschinenintegrationsPaketen ist es möglich, eine durchgängige Prozesskette in der NC-Bearbeitung inklusive einer kompletten Prozessabsicherung durch integrierte NC-Simulation zu realisieren. Die Möglichkeiten der verschiedenen Zusatzmodule werden in weiteren Kapiteln näher erläutert. CATIA V5 NC Manufacturing Bohrund Fräsbearbeitung 2.1 Einführung In diesem Kapitel werden die grundlegenden Schritte zur Nutzung der Workbench im Bereich der Bohr- und Fräsbearbeitung aufgezeigt und ein Einblick in die generelle Vorgehensweise der Offline-Programmierung in CATIA V5 gegeben. Die Daten der offline programmierten Bauteile werden im Anschluss durch einen Postprozessor in eine maschinenspezifische Sprache umgewandelt und können an CNC-gesteuerten Maschinen gefertigt werden. Bild 2.1: CNC-gesteuertes 4-Achs- Bearbeitungszentrum [1] Bild 2.2: CNC-gesteuertes 5-Achs- Bearbeitungszentrum [2] 15

20 2 Bohr- und Fräsbearbeitung Vorteile der CATIA V5 NC-Bohr- und Fräsbearbeitung Vorteile von CATIA V5 NC Manufacturing Höchste Produktivität bei der Teileprogrammierung Mit leistungsfähigen Bearbeitungsstrategien deckt CATIA NC Manufacturing die komplette Bearbeitungsfolge vom Schruppen bis zum Schlichten ab. Optimierte Algorithmen erlauben eine schnelle Berechnung der Werkzeugbahnen. Durch die integrierte Materialabtragssimulation und die Visualisierung des Restmaterials bis zur realistischen Maschinensimulation auf der Basis von ISO-Code am Bildschirm wird die Prozesssicherheit erhöht, und die Testaufwände werden an den NC-Maschinen deutlich reduziert. Diese realistische virtuelle Simulation ermöglicht NC- Programmierern, frühzeitig im Entwicklungsprozess sicherzustellen, dass die Teile auf Anhieb richtig und kollisionsfrei gefertigt werden. [3] Effektive Änderungsverwaltung Ein hohes Maß an Assoziativität zwischen Produktentwicklung, Fertigungsprozessen und Ressourcen sorgt für eine bestmögliche Unterstützung von konstruktiven Änderungen, Teilevarianten und Teilefamilien sowie von parallelen Entwicklungsabläufen (Concurrent Engineering). Die Folge sind kürzere Durchlaufzeiten und deutlich niedrigere Entwicklungskosten. [3] Automatisierung und Standardisierung auf höchstem Niveau Die durchgängige Integration von CATIA Knowledgeware-Funktionen in NC- Anwendungen ermöglicht das Erfassen und Wiederverwerten von erprobtem Fertigungswissen. Daraus resultiert eine deutliche Steigerung von Produktivität und Prozesssicherheit. [3] Optimierte Werkzeugbahnen und kürzere Bearbeitungszeiten Ein umfassendes Spektrum flexibler Bearbeitungsoperationen wie Fräsen in Höhenschnitten, Spiralfräsen und 5-Achs-Konturfräsen sowie die Unterstützung von HSM (High Speed Machining) ermöglichen die Erstellung technologisch optimierter NC- Programme und die Minimierung von Maschinenlaufzeiten. [3] 16

Inhaltsverzeichnis. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1

Inhaltsverzeichnis. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42284-1 sowie im

Mehr

CAD/CAM mit CATIA V5

CAD/CAM mit CATIA V5 Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation Mit Ausblick auf V6 2., überarbeitete Auflage Inhaltsverzeichnis Vorwort... 10 Inhaltsverzeichnis... 3 1 Einleitung...

Mehr

Leseprobe. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1

Leseprobe. Michael Hoffmann. CAD/CAM mit CATIA V5. NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Leseprobe Michael Hoffmann CAD/CAM mit CATIA V5 NC-Programmierung, Postprocessing, Simulation ISBN: 978-3-446-42284-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42284-1

Mehr

ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage

ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage ralf WIRDEMANN SCRUM MIT USER STORIES 2. Auflage Wirdemann Scrum mit User Stories vbleiben Sie einfach auf dem Laufenden: www.hanser.de/newsletter Sofort anmelden und Monat für Monat die neuesten Infos

Mehr

CATIA Machining. Dedicated zone for your graphic band images.

CATIA Machining. Dedicated zone for your graphic band images. CATIA Machining Dedicated zone for your graphic band images. Innovative Technologien CATIA NC Version 5 unterstützt die gezielte Optimierung des Fertigungsprozesses. CATIA NC Version 5 ist eine effiziente,

Mehr

POCKET POWER. Change Management. 4. Auflage

POCKET POWER. Change Management. 4. Auflage POCKET POWER Change Management 4. Auflage Der Herausgeber Prof.Dr.-Ing. GerdF.Kamiske, ehemalsleiter der Qualitätssicherung im Volkswagenwerk Wolfsburg und Universitätsprofessor für Qualitätswissenschaft

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT CAX-TECHNOLOGIEN. Unsere Partner

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT CAX-TECHNOLOGIEN. Unsere Partner FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNOLOGIE IPT CAX-TECHNOLOGIEN Unsere Partner CAD-System CAM-System Postprozessor Maschine Komponente Maschinenunabhängiger NC-Code NC-Programm für spezifische Maschine

Mehr

Human Capital Management

Human Capital Management Human Capital Management Raimund Birri Human Capital Management Ein praxiserprobter Ansatz für ein strategisches Talent Management 2., überarbeitete Auflage Raimund Birri Zürich, Schweiz ISBN 978-3-8349-4574-7

Mehr

Handbuch Kundenmanagement

Handbuch Kundenmanagement Handbuch Kundenmanagement Armin Töpfer (Herausgeber) Handbuch Kundenmanagement Anforderungen, Prozesse, Zufriedenheit, Bindung und Wert von Kunden Dritte, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage

Mehr

Schäfer: Root-Server. Copyright (C) Open Source Press

Schäfer: Root-Server. Copyright (C) Open Source Press Schäfer: Root-Server Stefan Schäfer Root Server einrichten und absichern Alle in diesem Buch enthaltenen Programme, Darstellungen und Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt. Dennoch sind Fehler

Mehr

Hochschule für Angewandte Department Maschinenbau und Produktion. NC Programmierung unter CATIA V5 R19 im Fertigungstechnik Labor

Hochschule für Angewandte Department Maschinenbau und Produktion. NC Programmierung unter CATIA V5 R19 im Fertigungstechnik Labor Hochschule für Angewandte Department Maschinenbau und Produktion Wissenschaften Hamburg Institut für Produktionstechnik NC Programmierung unter CATIA V5 R19 im Fertigungstechnik Labor Inhaltsverzeichnis

Mehr

DMG MORI Virtual Machine

DMG MORI Virtual Machine www.dmgmori.com Einzigartige 1 : 1 Maschinensimulation DMG MORI Virtual Machine + + 100 % kollisionsfreie Bearbeitung + + 100 % Maschinen ausbildung ohne Maschine + + 100 % Maschinenlaufzeit 100 % kollisionsfreie

Mehr

Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen

Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen Thema der Pressemeldung: COSCOM ProfiCAM Professional Datum der Verfassung: 14.09.2012 Länge der Meldung: 764 Wörter, 6.624 Zeichen incl. Leerzeichen COSCOM ProfiCAM Professional Der neue Maßstab in der

Mehr

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag

Alina Schneider. Erfolg in Data-Warehouse-Projekten. Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien. Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten Eine praxisnahe Analyse von Erfolgsfaktoren und -kriterien Diplomica Verlag Alina Schneider Erfolg in Data-Warehouse-Projekten: Eine praxisnahe Analyse

Mehr

Natur- und Umweltschutz

Natur- und Umweltschutz Natur- und Umweltschutz... Die wichtigsten Ausbildungen, Studiengänge und Berufe Katrin Gerboth Katrin Gerboth Irgendwas mit... Natur- und Umweltschutz Die wichtigsten Ausbildungen, Studiengänge und Sonstigen

Mehr

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken.

X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. X. systems.press X.systems.press ist eine praxisorientierte Reihe zur Entwicklung und Administration von Betriebssystemen, Netzwerken und Datenbanken. Rafael Kobylinski MacOSXTiger Netzwerkgrundlagen,

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung

Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software. 3D-Master. Die CAD/CAM-Softwarelösung Die perfekte 5-Achs-CAD/CAM-Software 3D-Master Die CAD/CAM-Softwarelösung Flexibel Benutzerfreundlich Leistungsstark übersicht Die 3D-Master-Software für 3- bis 5-Achs-Anwendungen Zehn Argumente für Ihre

Mehr

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager

Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Günter Umbach Erfolgreich als Medical Advisor und Medical Science Liaison Manager Wie Sie effektiv wissenschaftliche Daten kommunizieren

Mehr

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung

Microsoft Virtual Server 2005 R2. Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Installation, Einrichtung und Verwaltung Microsoft Virtual Server 2005 R2 Microsoft Virtual Server 2005 R2 Seminarunterlage Artikelnr. VS-011005 Autor: Carlo Westbrook

Mehr

Microsoft Deployment Framework

Microsoft Deployment Framework Microsoft Deployment Framework Einführung in die Microsoft Bereitstellungsumgebung (BDD/MDT) und Vorbereitung auf die Prüfung 70-624 von Roland Cattini, Raúl Heiduk 1. Auflage Microsoft Deployment Framework

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

Hartleben: POP3 und IMAP. Copyright (C) Open Source Press

Hartleben: POP3 und IMAP. Copyright (C) Open Source Press Heinlein Hartleben: POP3 und IMAP Peer Heinlein Peer Hartleben POP3 und IMAP Mailserver mit Courier und Cyrus Alle in diesem Buch enthaltenen Programme, Darstellungen und Informationen wurden nach bestem

Mehr

Transformation von Wissen in Software

Transformation von Wissen in Software Stefan Pukallus Transformation von Wissen in Software Möglichkeiten des Einsatzes von Wissensmanagement bei der Entwicklung von Software Diplomica Verlag Stefan Pukallus Transformation von Wissen in Software:

Mehr

Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette

Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 in Ihrer Prozesskette Die TNC 640 die High-End-Steuerung von HEIDENHAIN steht für höchste Produktivität und Genauigkeit bei einfachster Bedienung. Wirtschaftliches

Mehr

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management

Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel. Claim-Management Rolf F. Toffel Friedrich Wilhelm Toffel Claim-Management Dipl.-Ing. Dr. rer. pol. habil. Rolf F. Toffel Universitätsprofessor der Baubetriebswirtschaftslehre an der Technischen Universität Braunschweig

Mehr

Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+

Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+ Diplomica Verlag Sven Geitner Mitarbeitermotivation der Arbeitsgeneration 50+ Theoretische Analyse und praktische Anwendungsbeispiele für Unternehmen Reihe Best Ager Band 14 Geitner, Sven: Mitarbeitermotivation

Mehr

Bernhardt: Twitter. Copyright (C) Open Source Press

Bernhardt: Twitter. Copyright (C) Open Source Press Simon Bernhardt: Twitter Nicole Simon Nikolaus Bernhardt Twitter Mit 140 Zeichen zum Web 2.0 2. Auflage Alle in diesem Buch enthaltenen Programme, Darstellungen und Informationen wurden nach bestem Wissen

Mehr

Automatisierung Ihrer Fertigung. VANC software. Engineering Center Steyr. CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen

Automatisierung Ihrer Fertigung. VANC software. Engineering Center Steyr. CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen Engineering Center Steyr Vertriebspartner Automatisierung Ihrer Fertigung CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen vanc.magna.com BRANCHEN VANC ist eine universelle, maschinenunabhängige

Mehr

Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig.

Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig. WLAN-Sicherheit Der Autor ist seit dem Jahr 2001 bei der Firma GeNUA mbh als Security Consultant und gegenwärtig als Koordinator für Intrusion Detection tätig. Seine Aufgabengebiete sind: Penetration Testing/Auditing

Mehr

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP

Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Presseinformation 23.02.2010 de Programmieren, Simulieren und Zerspanen (nicht nur) für den OP Die INDEX-Werke stellen auf der Sonderschau des VDW gemeinschaftlich mit der Firma Siemens zum Thema Metal

Mehr

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby?

Bachelorarbeit. Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik. Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelorarbeit Ben Witthaus Brennpunkt Gemeinsame Agrarpolitik Die GAP der EU im Spannungsfeld zwischen ökonomischer Ineffizienz und Interessen der Agrarlobby? Bachelor + Master Publishing Ben Witthaus

Mehr

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Jan Bast Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bast, Jan: Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings, Hamburg, Bachelor

Mehr

VirtualLine. Virtuelle Maschine

VirtualLine. Virtuelle Maschine VirtualLine Virtuelle Maschine VirtualLine - Die Virtuelle Maschine von INDEX Die Kopie Ihrer INDEX Maschine für den PC Der Maßstab beim Simulieren Simulation 3D Modell aus der Konstruktion mit allen INDEX

Mehr

Requirement Management Systeme

Requirement Management Systeme Özgür Hazar Requirement Management Systeme Suche und Bewertung geeigneter Tools in der Software-Entwicklung Diplomica Verlag Özgür Hazar Requirement Management Systeme: Suche und Bewertung geeigneter Tools

Mehr

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen

IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen Kennzahlenreporting mit Hilfe des SAP Business Information Warehouse Diplomica Verlag Angelina Jung IT-basierte Kennzahlenanalyse im Versicherungswesen:

Mehr

Crowdsourcing. Innovations management mit Schwarmintelligenz

Crowdsourcing. Innovations management mit Schwarmintelligenz Oliver Gassmann Crowdsourcing Innovations management mit Schwarmintelligenz Interaktiv Ideen finden Kollektives Wissen effektiv nutzen Mit Fallbeispielen und Checklisten 2. Auflage Gassmann Crowdsourcing

Mehr

Modernes Talent-Management

Modernes Talent-Management Martina Kahl Modernes Talent-Management Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management-Systems Diplomica Verlag Martina Kahl Modernes Talent-Management: Wegweiser zum Aufbau eines Talent-Management- Systems

Mehr

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements

Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements Optimierungsansätze der Financial Supply Chain Diplomica Verlag Erich Lies Erfolgsfaktoren des Working Capital Managements: Optimierungsansätze

Mehr

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing

Bachelorarbeit. Private Altersvorsorge. Beurteilung ausgewählter Anlageformen. Michael Roth. Bachelor + Master Publishing Bachelorarbeit Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen Bachelor + Master Publishing Michael Roth Private Altersvorsorge Beurteilung ausgewählter Anlageformen ISBN: 978-3-86341-000-1

Mehr

Umstieg von CATIA V5 R19 auf V5-6 R2014 (R24) Heiko Dullinger, Anwendungsberater CAM

Umstieg von CATIA V5 R19 auf V5-6 R2014 (R24) Heiko Dullinger, Anwendungsberater CAM Umstieg von CATIA V5 R19 auf V5-6 R2014 (R24) Heiko Dullinger, Anwendungsberater CAM Lizenzierung ab R21 Lizenzmechanismus dem in V6 angepasst Für neue Kunden ist der neue DSLS (DS License Server) Voraussetzung

Mehr

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie.

Springer Spektrum, Springer Vieweg und Springer Psychologie. essentials Essentials liefern aktuelles Wissen in konzentrierter Form. Die Essenz dessen, worauf es als State-of-the-Art in der gegenwärtigen Fachdiskussion oder in der Praxis ankommt. Essentials informieren

Mehr

Under Control Learning and Producing. EMCO Industrial Training SOFTWARE

Under Control Learning and Producing. EMCO Industrial Training SOFTWARE [ E[M]CONOMY] bedeutet: Under Control Learning and Producing. EMCO Industrial Training SOFTWARE Programmier-, Simulations- und CAD/CAM-Software für die CNC-Ausbildung Die wechselbare Steuerung Einzigartig

Mehr

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH

Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes nach DIN EN ISO 9241 Am Praxisbeispiel der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH Diplom.de Markus Hartmann Usability Untersuchung eines Internetauftrittes

Mehr

SIX SIGMA TEIL 2: DIE DEFINE PHASE DMAIC MARTIN ZANDER. Green Belt Level

SIX SIGMA TEIL 2: DIE DEFINE PHASE DMAIC MARTIN ZANDER. Green Belt Level 2010 SIX SIGMA TEIL 2: DIE DEFINE PHASE DMAIC MARTIN ZANDER Green Belt Level 2 M. ZANDER SIX SIGMA TEIL 1: EINFÜHRUNG IN SIX SIGMA Dieses Buch wurde online bezogen über: XinXii.com Der Marktplatz für elektronische

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie.

LEAN MANUFACTURING. Teil 2 Lean Konzepte. Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie. 2009 LEAN MANUFACTURING Ein Quick Guide für den schnellen Einstieg in die Möglichkeiten der Lean Philosophie Teil 2 Lean Konzepte Martin Zander 2 M. Zander Lean Manufacturing Ein Quick Guide für den schnellen

Mehr

Produkte kommen und gehen, Kunden bleiben

Produkte kommen und gehen, Kunden bleiben Oliver Holtmann Produkte kommen und gehen, Kunden bleiben Customer-Value-Controlling als Herausforderung zur Steuerung des Kundenwerts Diplomica Verlag Oliver Holtmann Produkte kommen und gehen, Kunden

Mehr

Tilman Beitter Thomas Kärgel André Nähring Andreas Steil Sebastian Zielenski

Tilman Beitter Thomas Kärgel André Nähring Andreas Steil Sebastian Zielenski Tilman Beitter arbeitete mehrere Jahre als Softwareentwickler im ERP-Bereich und ist seit 2010 mit großer Begeisterung für die B1 Systems GmbH als Linux Consultant und Trainer unterwegs. Seine Themenschwerpunkte

Mehr

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe.

encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Seite 1 von 5 encee CAD/CAM Systeme GmbH erweitert ihr Angebot für Fertigungsbetriebe. Höchste Prozesssicherheit für alle CNC Maschinen - Reduzierung der Rüst - und Einrichtzeiten um bis zu 80% Fertigungsplaner,

Mehr

Change Management in der öffentlichen Verwaltung

Change Management in der öffentlichen Verwaltung Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen Verwaltung Die Verwaltungsbeschäftigten im Fokus von IT-Veränderungsprozessen Diplomica Verlag Christian Wörpel Change Management in der öffentlichen

Mehr

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen

One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen One step ahead. Kosten minimieren Entwicklungs- und Fertigungszeiten reduzieren CAD/CAM/PDM-Lösungen konsequent nutzen Nutzen Sie Ihr Potenzial? In vielen Unternehmen sind historisch gewachsene CAx-Insellösungen

Mehr

COFFEE PARTNER PREISLISTE. Stand Juni 2015. www.coffee.de

COFFEE PARTNER PREISLISTE. Stand Juni 2015. www.coffee.de COFFEE PARTNER PREISLISTE Stand Juni 2015 www.coffee.de SOFTWARE - SOLIDCAM CAM FERTIGUNG FRÄSEN 1 Jahr 3 Jahre SolidCAM 2,5D Fräsen 3.900 468 1.404 Planfräsen, Profil, Profil 3D, Tasche, Bohren, Gewinde,

Mehr

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA.

Björn Jakob. Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution. Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA. Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler Distribution Untersuchung der Verteilungsstruktur der GEMA Diplomica Verlag Björn Jakob Verwertung und Verteilung von Tantiemen aus digitaler

Mehr

Produktionswirtschaft (Teil B) IV. Produktionsplanung mit IKS

Produktionswirtschaft (Teil B) IV. Produktionsplanung mit IKS Produktionswirtschaft (Teil B) IV. IV IV.1 IV.2 IV.2.1 IV.2.2 IV.2.3 Fertigungsautomatisierung Gestaltungskonzeptionen Produktionsplanungssystem (PPS) Computer Integrated Manufacturing (CIM) Product Lifecycle

Mehr

Supply Chain Management

Supply Chain Management Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen Können KMU erfolgreich ein SCM aufbauen? Diplomica Verlag Guntram Wette Supply Chain Management in kleinen und mittleren Unternehmen

Mehr

Cause Related Marketing

Cause Related Marketing Timo Geißel Cause Related Marketing Bestimmung erfolgskritischer Faktoren Orientierungshilfen zur Planung und Umsetzung der Kampagne Diplomica Verlag Timo Geißel Cause Related Marketing - Bestimmung erfolgskritischer

Mehr

Talentmanagement mit System

Talentmanagement mit System Talentmanagement mit System Peter Wollsching-Strobel Birgit Prinz Herausgeber Talentmanagement mit System Von Top-Performern lernen Leistungsträger im Unternehmen wirksam unterstützen Der PWS-Ansatz Herausgeber

Mehr

Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine

Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine Siemens PLM Software Der Vorteil von NX CAM-SINUMERIK Optimierung der Verbindung zwischen der CAM-Software und dem Steuergerät der Werkzeugmaschine www.siemens.com/nx W h i t e p a p e r Um mit modernen

Mehr

Success story. Schlegl & Hofer GmbH, Postbauer-Heng hypermill for SOLIDWORKS: Ein CAM-System mit Zukunftspotenzial

Success story. Schlegl & Hofer GmbH, Postbauer-Heng hypermill for SOLIDWORKS: Ein CAM-System mit Zukunftspotenzial Schlegl & Hofer GmbH, Postbauer-Heng hypermill for SOLIDWORKS: Ein CAM-System mit Zukunftspotenzial Die Maschinenbau Schlegl & Hofer GmbH in Postbauer-Heng, unweit Nürnberg, hat hypermill for SOLIDWORKS

Mehr

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement

Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement Diplomica Verlag Kiril Kiryazov Netzwerkorientiertes Supply Chain Controlling und Risikomanagement ISBN: 978-3-8428-0997-0

Mehr

Bachelorarbeit. Latente Steuern nach dem BilMoG. Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS. Jens Michael Neumann

Bachelorarbeit. Latente Steuern nach dem BilMoG. Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS. Jens Michael Neumann Bachelorarbeit Jens Michael Neumann Latente Steuern nach dem BilMoG Das neue HGB im Vergleich zum HGB a.f. und den IFRS Bachelor + Master Publishing Jens Michael Neumann Latente Steuern nach dem BilMoG

Mehr

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien

Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen Diplomica Verlag Klaus Sevenich Erfolgsfaktoren von Customer Relationship Management Strategien in Unternehmen

Mehr

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing

Diplomarbeit. Planung eines Webauftritts. Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen. Daniel Jurischka. Bachelor + Master Publishing Diplomarbeit Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts Ein Leitfaden für kleine und mittelständische Unternehmen Bachelor + Master Publishing Daniel Jurischka Planung eines Webauftritts: Ein Leitfaden

Mehr

IT-Controlling für die Praxis

IT-Controlling für die Praxis Martin Kütz IT-Controlling für die Praxis Konzeption und Methoden 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Martin Kütz kuetz.martin@tesycon.de Lektorat: Christa Preisendanz & Vanessa Wittmer Copy-Editing:

Mehr

Wissensmanagement in der humanitären Logistik

Wissensmanagement in der humanitären Logistik Erik Lewerenz Wissensmanagement in der humanitären Logistik Diplomica Verlag Erik Lewerenz Wissensmanagement in der humanitären Logistik ISBN: 978-3-8428-0760-0 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg,

Mehr

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie

Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie Christoph Merte Marktstrategien im Mobile Banking Smartphones als neuer Absatzkanal der Finanzindustrie ISBN: 978-3-8428-0793-8 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg, 2011 Dieses Werk ist urheberrechtlich

Mehr

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+

Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Wirtschaft Lukas Peherstorfer Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung mit spezieller Betrachtung von Google+ Bachelorarbeit Peherstorfer, Lukas: Einfluss von Social Media auf die Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen

Research Report Kritische Darstellung der theoretischen Grundlagen zum Bildungscontrolling bei verhaltensorientierten Personalentwicklungsmaßnahmen econstor www.econstor.eu Der Open-Access-Publikationsserver der ZBW Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft The Open Access Publication Server of the ZBW Leibniz Information Centre for Economics Pfeil,

Mehr

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung

Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung Aktive Personalsuche mit Facebook, Xing & Co.? Diplomica Verlag Sonja Schneider Social Media der neue Trend in der Personalbeschaffung:

Mehr

Die Überschuldung privater Haushalte

Die Überschuldung privater Haushalte Manuela Krämer Die Überschuldung privater Haushalte Gründe, Verfahren, Folgen ISBN-10: 3-8324-9656-4 ISBN-13: 978-3-8324-9656-2 Druck Diplomica GmbH, Hamburg, 2006 Zugl. Fachhochschule Koblenz, Koblenz,

Mehr

Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker. Android-Apps. Konzeption, Programmierung und Vermarktung

Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker. Android-Apps. Konzeption, Programmierung und Vermarktung Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker Android-Apps entwickeln Konzeption, Programmierung und Vermarktung Vom Entwurf bis zum Einstellen bei Google Play und Co. So entwickeln Sie native Apps für

Mehr

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz

Die Transaktionscodes SAP ERP ECC 6.0. Quick Referenz 2013 Die Transaktionscodes in SAP ERP ECC 6.0 Quick Referenz Ein Nachschlagewerk für alle SAP-Anwender, die die Möglichkeiten ihres Arbeitsbereiches in SAP voll ausschöpfen möchten. Es enthält mehr als

Mehr

Kennzahlen in der IT

Kennzahlen in der IT Kennzahlen in der IT Dr. Martin Kütz ist geschäftsführender Gesellschafter der TESYCON GMBH und Fachberater für IT-Controlling und Projektmanagement. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im IT-Management

Mehr

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven

Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Gunther Popp Konfigurationsmanagement mit Subversion, Ant und Maven Grundlagen für Softwarearchitekten und Entwickler 2., aktualisierte Auflage Gunther Popp gpopp@km-buch.de Lektorat: René Schönfeldt Copy-Editing:

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns

Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns Entwicklung einer Strategie zur Bearbeitungsfolge nach Werkzeugbruch auf Basis des intelligenten CNC-Steuerungskerns Kurztitel: STEP compliant intelligent CNC Controller (SciCON) Dipl.-Ing. Seok-Won Lee

Mehr

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung

Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Bernhard Rapf Spannungsfeld Projektmanagement in der öffentlichen Verwaltung Die systemorientierte Fallanalyse zur Erkennung von situativen Leistungsfaktoren im Projektalltag Diplomica Verlag Bernhard

Mehr

IPA-IAO Forschung und Praxis

IPA-IAO Forschung und Praxis IPA-IAO Forschung und Praxis Berichte aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart,

Mehr

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag

Dimitrios Lianos. Marketing. gestern heute morgen. und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen. Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern heute morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen Diplomica Verlag Dimitrios Lianos Marketing gestern - heute - morgen und seine Bedeutung für Nonprofit-Organisationen

Mehr

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag

TomR.Koch. Lean Six Sigma. Die Automobilindustrie im Wandel. Diplomica Verlag TomR.Koch Lean Six Sigma Die Automobilindustrie im Wandel Diplomica Verlag Tom R. Koch Lean Six Sigma: Die Automobilindustrie im Wandel ISBN: 978-3-8428-3118-6 Herstellung: Diplomica Verlag GmbH, Hamburg,

Mehr

Markenwahrnehmung am Point-of-Sale

Markenwahrnehmung am Point-of-Sale Daniel R. Schmutzer Markenwahrnehmung am Point-of-Sale Konzeption, Durchführung und Auswertung einer Verbraucherbefragung für eine mittelständische Brauerei Diplomica Verlag Daniel R. Schmutzer Markenwahrnehmung

Mehr

Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014

Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014 Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung Prof. Dr.-Ing. Martin Eigner Tagungsband - 6. PLM Future Tagung und zehnjähriges Lehrstuhljubiläum 22. Oktober 2014 Product Lifecycle Management - Integration,

Mehr

Transformation von Wissen in Software

Transformation von Wissen in Software Stefan Pukallus Transformation von Wissen in Software Möglichkeiten des Einsatzes von Wissensmanagement bei der Entwicklung von Software Diplomica Verlag Stefan Pukallus Transformation von Wissen in Software:

Mehr

Marcel Haritz. E-Recruiting. Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme. Diplomica Verlag

Marcel Haritz. E-Recruiting. Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme. Diplomica Verlag Marcel Haritz E-Recruiting Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen für Traineeprogramme Diplomica Verlag Marcel Haritz E-Recruiting: Effiziente Ansätze zur Beschaffung von Hochschulabsolventen

Mehr

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag

Christian Kremer. Kennzahlensysteme für Social Media Marketing. Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung. Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing Ein strategischer Ansatz zur Erfolgsmessung Diplomica Verlag Christian Kremer Kennzahlensysteme für Social Media Marketing: Ein strategischer

Mehr

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine Messen in der Werkzeugmaschine Mess-Software für Werkzeugmaschinen Werkstückkontrolle auf der Maschine Prozesskontrolle Skalierbare Software-Lösungen Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und

Mehr

Marc Witte. Open Innovation. als Erfolgsfaktor für KMU. Theoretische Analyse und praktische Untersuchung. Diplomica Verlag

Marc Witte. Open Innovation. als Erfolgsfaktor für KMU. Theoretische Analyse und praktische Untersuchung. Diplomica Verlag Marc Witte Open Innovation als Erfolgsfaktor für KMU Theoretische Analyse und praktische Untersuchung Diplomica Verlag Marc Witte Open Innovation als Erfolgsfaktor für KMU: Theoretische Analyse und praktische

Mehr

Unternehmen im Wandel des Outsourcing

Unternehmen im Wandel des Outsourcing Wirtschaft Denis Löffler Unternehmen im Wandel des Outsourcing Unter Berücksichtigung der Veränderung von Wertschöpfungsstrukturen Diplomarbeit Denis Löffler Unternehmen im Wandel des Outsourcing Unter

Mehr

Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht

Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht Stephanie Brill Rachel Pepper Wenn Kinder anders fühlen Identität im anderen Geschlecht Ein Ratgeber für Eltern Aus dem Englischen übersetzt von Friedrich W. Kron und Raimund J. Fender Ernst Reinhardt

Mehr

Mehr Profit. 50.000 Euro. vor dem Span! VirtualMachining. Einsparungspotential bis zu. pro Maschine pro Jahr

Mehr Profit. 50.000 Euro. vor dem Span! VirtualMachining. Einsparungspotential bis zu. pro Maschine pro Jahr Mehr Profit vor dem Span! Rüstzeiten reduzieren Einfahrzeiten verkürzen Produktive Maschinenzeit erhöhen Programmierzeiten optimieren Nebenzeiten senken VirtualMachining CAD/CAM Software Maschinensimulation

Mehr

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen.

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen. FOM CAM Die FomCam Graphik-Software basiert auf WINDOWS-Benutzeroberfläche und dient der Planung der Bearbeitungen. Die FomCam Software erstellt automatisch das NC-Programm zur Ausführung auf dem Bearbeitungszentrum.

Mehr

Hohe Produktivität bei der Teilefertigung. www.siemens.com/plm. NX CAM eine umfassende Lösung für die Fertigung besserer Teile in kürzerer Zeit

Hohe Produktivität bei der Teilefertigung. www.siemens.com/plm. NX CAM eine umfassende Lösung für die Fertigung besserer Teile in kürzerer Zeit www.siemens.com/plm Hohe Produktivität bei der Teilefertigung NX CAM eine umfassende Lösung für die Fertigung besserer Teile in kürzerer Zeit www.siemens.com/plm/nx/cam Der NX CAM-Vorteil Wie kann NX -Software

Mehr

Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management

Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management 1 Forschungsvorhaben Integration der NC-Planung in das Product Lifecycle Management Im Rahmen des durchgeführten Forschungsvorhabens wurden die Einbindungsmöglichkeiten der NC- Planung in das Product Lifecycle

Mehr

CAGILA 2D und 3D Software

CAGILA 2D und 3D Software CAGILA 2D und 3D Software CAM-Service präsentiert die neue Version der CAGILA 3D software. CAGILA 3D kann neben den neutralen Datenformaten STEP, IGES und VDAFS auch native 3D Daten aller bekannten CAD

Mehr

Produktordnungssysteme Leitfaden zur Standardisierung und Individualisierung des Produktprogramms durch intelligente Plattformstrategien

Produktordnungssysteme Leitfaden zur Standardisierung und Individualisierung des Produktprogramms durch intelligente Plattformstrategien Produktordnungssysteme Leitfaden zur Standardisierung und Individualisierung des Produktprogramms durch intelligente Plattformstrategien Univ.-Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann TCW Transfer-Centrum

Mehr

Cimatron Group. Unternehmensprofil

Cimatron Group. Unternehmensprofil Cimatron Group C A D / C A M f o r M a n u f a c t u r i n g Unternehmensprofil Cimatron Group: CAD/CAM Experten weltweit Cimatron entwickelt und vertreibt CAD/CAM- Software für die Fertigungsindustrie.

Mehr

Strategisches Innovationsmanagement

Strategisches Innovationsmanagement Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren Diplomica Verlag Damian Salamonik Strategisches Innovationsmanagement: Bedeutung und Einordnung der Erfolgsfaktoren

Mehr

Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE. Begleitmanual zur praktischen Einführung. How to CNC

Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE. Begleitmanual zur praktischen Einführung. How to CNC Print Size A5 2nd Basic Version - DE 140213YE Begleitmanual zur praktischen Einführung How to CNC - Maschinenübersicht: 3 Achsen - Materialdimensionen - Fräsertypen - Zwei Durchgänge: Schruppen > Schlichten

Mehr

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen Dirk Finkensiep Carsten Zange AGENDA Neuerungen in E11 3-5-Achsen-Fräsen Fräs-Simulator 3-Achsen VoluMill 2 Allgemein Bessere Unterstützung beim Importieren

Mehr