Breisgau-S-Bahn Ausbau der Kaiserstuhlbahn

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Breisgau-S-Bahn Ausbau der Kaiserstuhlbahn"

Transkript

1 - - Ausbau der Kaiserstuhlbahn Planfeststellungsabschnitt Ost

2 Themen - Bürgerinformation TOP 1: Begrüßung und Vorstellung - Organisatorisches TOP 2: Hintergrund und Ziele der Bürgerinformation TOP 3: / Ausbaustufe 2018-neu Kurzvorstellung Projekt / Ausbaustufe 2018-neu Aktueller Projekt- und Planungsstand TOP 4: Ausbaumaßnahmen im Planfeststellungsabschnitt Ost Elektrifizierung Barrierefreie Bahnsteige Bahnhöfe Eichstetten und Nimburg, Haltepunkt Bahlingen Bahnübergänge in Bahlingen und Nimburg Gleismaßnahmen in Bötzingen und Gottenheim

3 TOP 1 Begrüßung und Vorstellung Organisatorisches

4 Begrüßung und Vorstellung SWEG: ZRF: Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft - Eigentümerin der Kaiserstuhlbahn - Planungsträger - Antragstellerin Planfeststellung (Vorhabensträgerin) - Bauherr Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) - Projektträger - besteht aus: - Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald - Landkreis Emmendingen - Stadt Freiburg Vorstellung Podium und Ansprechpartner

5 Organisatorisches Ablauf: Präsentation (Dauer ca. 30 Minuten) Fragerunde nach Abschluss der Präsentation geplante Abfahrt Zubringerbus: 21:55 Uhr Kontakt: Fragen werden protokolliert (Tonaufnahme!) Schriftliche Hinweise bis unter: unter: Service - Kontakt oder an: Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg c/o Regio-Verbund GmbH Berliner Allee Freiburg

6 TOP 2 Hintergrund und Ziel der Bürgerinformation

7 Unser Anliegen ist Frühzeitige Information der Öffentlichkeit Vorstellung des Projekts und der Planungen Beantwortung von Fragen der Bürgerinnen und Bürger Möglichkeit, Hinweise aus der Bürgerversammlung im Rahmen der Planungen zu bewerten und soweit möglich zu berücksichtigen ABER: Nicht-förmliche Öffentlichkeitsbeteiligung, d.h. klare Abgrenzung gegenüber dem Planfeststellungsverfahren (förmliches Verwaltungsverfahren, um Baurecht zu erhalten) Einwände sind ausschließlich schriftlich innerhalb des Planfeststellungsverfahrens zu erheben

8 TOP 3 / Ausbaustufe 2018-neu

9 Breisgau-S-Bahn Konzeption Nahverkehrskonzept aus einem Guss Integriertes Nahverkehrskonzept für die ganze Region (1997) Ausbau SPNV zur S-Bahn Grundtakt: 30-Minuten-Takt Angebot gemäß Nachfrage: 15-/60-Minuten-Takt Ausbau Regionalbus Umschichtung Parallelverkehre Verdichtung / Vertaktung Zubringerfunktion Verknüpfung baulich Vertaktung Fahrplan Ausbau Stadtbahn Freiburg Regional bedeutsame Strecken

10 Projektstruktur Projektträger: Bauherr: Baurecht: Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) Südwestdeutsche Verkehrs-AG (SWEG) Regierungspräsidium Freiburg - Planfeststellungsbehörde - Finanzierung Ausbau: Bundesrepublik Deutschland Land Baden-Württemberg ZRF (inkl. Planungskosten) Finanzierung Betrieb (nach Ausschreibung): Grundangebot: Land Baden-Württemberg Zusatzangebote: ZRF

11 Zeitplan Rückblick: 07/1997 Abschluss Projektentwicklung BSB 2005 Umsetzung Pilotstrecken, z.b. Kaiserstuhlbahn Ost 12/2007 Freiburger Erklärung (Land und ZRF) Weiterentwicklung BSB /2012 Planungsbeginn Kaiserstuhlbahn 12/2013 Abschluss der Vorplanungen Aktuell: Entwurfs- und Genehmigungsplanung Ausschreibung Betrieb ab Anfang 2014 Ziele: Ausbaustufe 2018-neu: Inbetriebnahme der Infrastruktur bis Ende 2018 Abrechnung Infrastruktur bis Ende 2019

12 Zeitplan Kaiserstuhlbahn Ost Lph 1+2 Lph 3+4 Planfeststellungsverfahren Bau Lph 1+2: Vorplanung Lph 3+4: Entwurfs- und Genehmigungsplanung Baudurchführung unter Streckensperrung mit Busersatzverkehr Reduzierung Bauzeit und Kosten

13 Liniennetzplan Ausbaustufe 2018-neu

14 Kuppel- und Flügelbetrieb in Gottenheim

15 Übersicht Maßnahmen Kaiserstuhlbahn Ausbaustufe 2018-neu

16 Nutzen der Elektrifizierung aus Sicht der Fahrgäste: durchgehende Züge von der Kaiserstuhlbahn Ost über Gottenheim in Richtung Freiburg und Schwarzwald mit allen Halten zwischen Gottenheim und Freiburg Hbf weiterhin kurze Anschlüsse in Gottenheim in Richtung Ihringen und Breisach kein Umsteigen in Gottenheim für Fahrten in und aus Richtung Freiburg aus wirtschaftlicher Sicht: geringere Betriebskosten im Vergleich zum Diesel-Betrieb geringere Umweltauswirkungen hohe betriebliche Flexibilität im Gesamtnetz: Linienbildung, Vereinheitlichung des Fahrzeugparks, Kosteneinsparungen im Unterhalt

17 TOP 4 Ausbaumaßnahmen im Planfeststellungsabschnitt Ost

18 Übersicht Planfeststellungsabschnitte

19 Maßnahmenübersicht Kaiserstuhlbahn Ost

20 Elektrifizierung: Regelprofil Oberleitung

21 Elektrifizierung: Beispiel Münstertalbahn

22 Elektrifizierung: Beispiel Münstertalbahn

23 Maßnahmen Gemeinde Bahlingen am Kaiserstuhl Bahnübergang (BÜ) Bahlingen Riesenbrunnen (Plangenehmigungsverfahren) Neubau Ersatz für BÜ Bahnhofstraße abgestimmt mit dem Wegebau der Gemeinde BÜ km 3,1+74 Riesenbrunnen BÜ Bahlingen Bahnhofstraße Aufhebung BÜ km 3,5+64 Bahnhofstraße Bf Bahlingen am Kaiserstuhl Bahnsteigverlängerung auf 105 m Länge Bf Bahlingen

24 Maßnahmen Gemeinde Teningen (1) Kreuzungsbahnhof Nimburg Neuanlage Betriebsbahnhof Nimburg (Baden) Kreuzung Personenzüge Voraussetzung 30-Min.-Takt bis Riegel Ort / Endingen km 5,1 Neubau zweites Gleis von km 5,1 bis km 6,5 fliegende Kreuzung Erweiterung des bestehenden Haltepunkts Nimburg (zweiter Bahnsteig) Verlegung Stadenweg auf das vorh. Straßengrundstück Kreuzungsbahnhof Nimburg km 6,5

25 Maßnahmen Gemeinde Teningen (2) BÜ Nimburg Privatweg Aufhebung des BÜ und entweder: Bau eines Ersatzwegs vom P+R-Parkplatz oder: BÜ km 5,8+90 Nimburg Privatweg Kauf des Grundstücks zwischen Bahnstrecke und Alter Dreisam zur Nutzung als Ausgleichsfläche

26 Maßnahmen Gemeinde Teningen (3) BÜ Nimburg Bahnhof Anpassung der BÜ-Anlage Ausbau und technische Sicherung für das zweite Gleis BÜ km 6,3+92 Nimburg Bahnhof

27 Maßnahmen Gemeinde Eichstetten am Kaiserstuhl Bahnhof Eichstetten Rückbau zweiter Bahnsteig Kreuzungsgleis bleibt erhalten Eichstetten nur noch Kreuzungsbahnhof zwischen Personen- und Güterverkehr keine Beeinträchtigungen für den Personenverkehr Bahnhof Eichstetten Entlastung für den Straßenverkehr am BÜ Eichstetten Bahnhof

28 Maßnahmen Eichstetten und Bötzingen Verlegung Ersatzwege Wegen der Elektrifizierung müssen die parallel zum Gleis verlaufenden Wege etwa um einen Meter nach außen verlegt werden Gemarkung Eichstetten: östlich der Bahn ca. km 8,3 8,8 beidseitig der Bahn ca. km 9,0 9,2 km 8,3 km 9,0 Km 8,8 km 9,2 km 9,1 km 9,8 Gemarkung Bötzingen: östlich der Bahn ca. km 9,1 9,8

29 Maßnahmen Gemeinde Bötzingen Bahnhof Bötzingen Weichenverschiebung, damit Kreuzungen von Personenzügen möglich Maßnahme wird derzeit geprüft würde insbesondere einem Verspätungsabbau dienen (Betriebsqualität) ggf. Zusatzzüge zur Hauptverkehrszeit möglich Weichenverschiebung im Bf Bötzingen

30 Maßnahmen Gemeinde Gottenheim Gleisabsenkungen Gleisabsenkung unter den Brücken B 31 West und L 115 Herstellen der notwendigen Durchfahrtshöhe für die Elektrifizierung km 12,987 Gleisabsenkung B 31 West km 13,345 Gleisabsenkung L 115

31 Barrierefreie Bahnsteige

32 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Breisgau-S-Bahn Ausbau der westlichen Höllentalbahn -

Breisgau-S-Bahn Ausbau der westlichen Höllentalbahn - Breisgau-S-Bahn 2020 - Ausbau der westlichen Höllentalbahn - Themen - Bürgerinformation 22.04.2015 TOP 1: Begrüßung und Vorstellung / Organisatorisches TOP 2: Hintergrund und Ziele der Bürgerinformation

Mehr

Breisgau-S-Bahn Ausbau der Elztalbahn -

Breisgau-S-Bahn Ausbau der Elztalbahn - Breisgau-S-Bahn 2020 - Ausbau der Elztalbahn - Themen - Bürgerinformation 07.05.2015 TOP 1: Begrüßung und Vorstellung / Organisatorisches TOP 2: Hintergrund und Ziele der Bürgerinformation TOP 3: Breisgau-S-Bahn

Mehr

Breisgau-S-Bahn 2020. - Ausbau Breisacher Bahn und Höllentalbahn im Bereich der Stadt Freiburg im Breisgau

Breisgau-S-Bahn 2020. - Ausbau Breisacher Bahn und Höllentalbahn im Bereich der Stadt Freiburg im Breisgau Breisgau-S-Bahn 2020 - Ausbau Breisacher Bahn und Höllentalbahn im Bereich der Stadt Freiburg im Breisgau Themen - Bürgerinformation 12.05.2015 TOP 1: Begrüßung und Vorstellung / Organisatorisches TOP

Mehr

Breisgau-S-Bahn 2020. - Ausbau der östlichen Höllentalbahn -

Breisgau-S-Bahn 2020. - Ausbau der östlichen Höllentalbahn - Breisgau-S-Bahn 2020 - Ausbau der östlichen Höllentalbahn - Themen - Bürgerinformation 06.05.2015 TOP 1: Begrüßung und Vorstellung / Organisatorisches TOP 2: Hintergrund und Ziele der Bürgerinformation

Mehr

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020

INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 INTEGRIERTES REGIONALES NAHVERKEHRSKONZEPT BREISGAU-S-BAHN 2020 Ausbaukonzept I) M A S S N A H M E N V O R 2018 HOHE PRIORITÄT I.1) Breisacher Bahn Geschwindigkeitserhöhung Gottenheim-Freiburg Verlegung

Mehr

Infrastrukturplanung mit FBS am Beispiel der Breisgau-S-Bahn FBS Anwendertreffen Karlsruhe, 25. April 2013 Dipl.-Ing.

Infrastrukturplanung mit FBS am Beispiel der Breisgau-S-Bahn FBS Anwendertreffen Karlsruhe, 25. April 2013 Dipl.-Ing. Infrastrukturplanung mit FBS am Beispiel der Breisgau-S-Bahn 2020 FBS Anwendertreffen Karlsruhe, 25. April 2013 Dipl.-Ing. Ulrich Miedler Breisgau-S-Bahn 2020 Ein Infrastrukturprojekt der Region FBS Anwendertreffen

Mehr

1) Entwicklung Fahrpreise Stadt / Region

1) Entwicklung Fahrpreise Stadt / Region Entwicklung Fahrpreise aus Sicht der Stadt Freiburg Datum Bezeichnung Preis (DM) in ( ) Verkehrsunternehmen Gültigkeit 01.04.1983 Monatskarte M5 51,00 26,08 Freiburger Verkehrs AG (VAG) persönlich, Stadt

Mehr

3. Welches Fahrzeug-/Wagenmaterial soll künftig auf diesen Strecken eingesetzt werden (mit Angabe des geplanten Einsatzbeginns)?

3. Welches Fahrzeug-/Wagenmaterial soll künftig auf diesen Strecken eingesetzt werden (mit Angabe des geplanten Einsatzbeginns)? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 3518 16. 05. 2013 Kleine Anfrage der Abg. Gabi Rolland, Christoph Bayer und Sabine Wölfle SPD und Antwort des Ministeriums für Verkehr und

Mehr

Breisgau-S-Bahn 2020

Breisgau-S-Bahn 2020 Breisgau-S-Bahn 2020 Inhalt Grußwort des Landes 04 Vorwort 05 1. Regionale Struktur 07 2. Die Breisgau-S-Bahn ein Zukunftsentwurf 10 3. Die RegioKarte ein einmaliges Angebot 15 4. Entwicklung der Fahrgastzahlen

Mehr

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Schwäbisch Gmünd. DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest I.SV-SW

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg. Schwäbisch Gmünd. DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest I.SV-SW Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Schwäbisch Gmünd DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest 1 I.SV-SW 16.01.2013 Übersicht BMP BW Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg

Mehr

Integriertes regionales Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn 2020 Sachstandsbericht zur Projektentwicklung

Integriertes regionales Nahverkehrskonzept Breisgau-S-Bahn 2020 Sachstandsbericht zur Projektentwicklung Zweckverband Regio-Nahverkehr Freiburg (ZRF) DRUCKSACHE ZRF-bA/VV 2012.001 BESCHLUSSVORLAGE Bearbeitet von: Tel.Nr.: Datum: Steffen Bitter 0761/201-4575 12.04.2012 Betreff: Integriertes regionales Nahverkehrskonzept

Mehr

Unsere Neuanpflanzungen im Oberbergischen Land lassen die RB 25 aufblühen!

Unsere Neuanpflanzungen im Oberbergischen Land lassen die RB 25 aufblühen! Unsere Neuanpflanzungen im Oberbergischen Land lassen die RB 25 aufblühen! Projektfaltblatt zur Modernisierung der Strecke Overath Marienheide Meinerzhagen Bauvorhaben Auswirkungen Die Oberbergische Bahn

Mehr

Freiburg (Brsg) Hbf - Müllheim - Basel SBB (Auszug) und Müllheim - Neuenburg (Baden) - Mulhouse. Montag - Freitag RB

Freiburg (Brsg) Hbf - Müllheim - Basel SBB (Auszug) und Müllheim - Neuenburg (Baden) - Mulhouse. Montag - Freitag RB Freiburg (Brsg) Hbf - Müllheim - Basel SBB (Auszug) und Müllheim - - Mulhouse 5.02 5.2.0.17 5.08 5.12 5.3.12.15.27 5.13 5.3.1.27 5.21 5.25 5.41 5.4.21.2.37 4.54 5.2 5.47.27.38 Btzenheim Gare.43 Basel Bad

Mehr

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 1106 der Abgeordneten Steeven Bretz und Rainer Genilke der CDU-Fraktion Drucksache 6/2589

Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 1106 der Abgeordneten Steeven Bretz und Rainer Genilke der CDU-Fraktion Drucksache 6/2589 Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/2784 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 1106 der Abgeordneten Steeven Bretz und Rainer Genilke der CDU-Fraktion Drucksache 6/2589 Unterbrechungen

Mehr

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe

Bahnprojekt Stuttgart Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe Bahnprojekt Ulm Vorteile für den Landkreis Karlsruhe mit den Bahnstrecken KBS 771: KBS 710.3: Anlage zur Tischvorlage Nr. 46/2011 an den VA am 26.10.2011 Mannheim Heidelberg Bruchsal - Mühlacker Vaihingen

Mehr

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 3.2 (Rees)

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 3.2 (Rees) Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 3.2 (Rees) Lage des dritten Gleises und Maßnahmen Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.2 (Rees) Verwendete Abkürzungen: BÜ

Mehr

Reaktivierung Tecklenburger Nordbahn. Reaktivierung Tecklenburger Nordbahn. Präsentation der Ergebnisse

Reaktivierung Tecklenburger Nordbahn. Reaktivierung Tecklenburger Nordbahn. Präsentation der Ergebnisse 1 Präsentation der Ergebnisse 2 Aufgabenstellung Reaktivierung der TN ist im 2. Nahverkehrsplan SPNV Münsterland enthalten Aktualisierung des Gutachtens aus dem Jahr 2003 erforderlich Grundlage für den

Mehr

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen

Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen Deutsche Bahn investiert bis 2019 rund 2,1 Milliarden Euro in ihre Infrastruktur in Sachsen Pressegespräch Dresden, 14.04.2015 Mittel der DB Netz AG werden vor allem in Oberbau, Stellwerke und Brücken

Mehr

Bürgerversammlung am 25. November Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Merz

Bürgerversammlung am 25. November Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Merz Bürgerversammlung am 25. November 2008 Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Merz Alle Aussagen: Stand heute! Folie1 Inhalt B 464 S 60 Südtangente Osttangente Flurbereinigungsverfahren Gewerbegebiete Umsetzung

Mehr

Mögliche Neubewertung der Streckenreaktivierung Geesthacht - Nettelnburg

Mögliche Neubewertung der Streckenreaktivierung Geesthacht - Nettelnburg Mögliche Neubewertung der Hintergründe - Konzept - Zeitplan Sitzung des Ausschuss für Energie, Umwelt und Regionales des Kreises Herzogtum Lauenburg am 29.10.2012 Lukas Knipping, LVS, Landesweite Verkehrsservicegesellschaft

Mehr

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn

Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Bahnstudie Waldviertel Franz-Josefs-Bahn Gesamtsystem ÖV für das Waldviertel Gmünd, 7. November 2016 Ausgangssituation 2 Projektrelevante Pendlerbeziehungen [Personen Mo - Fr. werktags] 18.600 / 23.400

Mehr

Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen. Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg,

Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen. Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg, Integrierter Taktfahrplan 2025 als Wachstumsmotor für Regionalbahnen Klaus Garstenauer Regionalbahntag Perg, 16.09.2013 Inhalt 1. Integrierter Taktfahrplan 2025 2. Neuigkeiten für Regionalbahnen 16.9.2013

Mehr

Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried

Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried S7-Verlängerung Wolfratshausen - Geretsried Informationssitzung des Kreistages des Landkreises Bad Tölz Wolfratshausen und der Stadträte der Städte Wolfratshausen und Geretsried DB Netz AG / DB Station&Service

Mehr

Ausbau S-Bahn München S2 Altomünster/Petershausen

Ausbau S-Bahn München S2 Altomünster/Petershausen Ausbau S-Bahn München S2 Altomünster/Petershausen DB ProjektBau GmbH am 13.04.2015 Regionales Projektmanagement I.BV-S-P(V.2) München, 13.04.2015 Agenda Thema 1. Terminplan 2. Maßnahmen 3. Streckensperrung

Mehr

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.2 (Oberhausen-Sterkrade)

Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen. Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.2 (Oberhausen-Sterkrade) Ausbaustrecke Emmerich Oberhausen Lage des dritten Gleises und Maßnahmen im PFA 1.2 (Oberhausen-Sterkrade) Lage des dritten Gleises und Maßnahmen Planfeststellungsabschnitt (PFA) 1.2 (Oberhausen-Sterkrade)

Mehr

Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg

Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg Tfv 601/F 1 gültig ab 01.08.2011 1 Änderung, gültig ab dem 11.12.2011 2 Änderung, gültig ab dem 01.08.2012 3 Änderung, gültig ab dem 01.05.2014

Mehr

INFRASTRUKTURBEDARF IM KNOTEN BERLIN

INFRASTRUKTURBEDARF IM KNOTEN BERLIN INFRASTRUKTURBEDARF IM KNOTEN BERLIN Workshop Hauptstadtregion im Schnittpunkt europäischer Verkehrskorridore Bernd Arm Abteilungsleiter Angebot und Infrastruktur VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Mehr

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.

Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9. Reaktivierung des SPNV WLE Strecke Sendenhorst - Münster Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Sendenhorst am 22.9.2015 25.09.2015 1 Gliederung Plangrundlagen zum Projekt Reaktivierung

Mehr

Stand der Angebots- und Wettbewerbsplanung in Baden-Württemberg

Stand der Angebots- und Wettbewerbsplanung in Baden-Württemberg Stand der Angebots- und Wettbewerbsplanung in Baden-Württemberg Norbert Kuhnle NVBW Informationsveranstaltung 22.07.2014 Haus der Wirtschaft, Stuttgart Netz 1 Stuttgarter Netz Netzbeschreibung und RE-

Mehr

Bauüberwachung Deutsche Bahn AG

Bauüberwachung Deutsche Bahn AG Blinklichtprogramm 2015 9 Bahnübergänge 6,7 Mio Anlage 2 HOAI seit 2015 Leitender Bauüberwacher Bahn Fb/ KIB LST/ 50 Hz BÜ km 10,8 Radebeul-Naundorf (Kötitzer Straße) BÜ km 89,9 Garsebach Strecke 6248

Mehr

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen!

Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Jetzt kommt der zweigleisige Ausbau in Alfter-Witterschlick ins Rollen! Informationsveranstaltung zum Streckenausbau Bonn Euskirchen Dienstag, 25. Juni 2013 Von Juli 2013 bis Dezember 2014 setzt die Deutsche

Mehr

Lückenschluss Linnich Baal & ganzheitliches Schienenkonzept für die gesamte Region

Lückenschluss Linnich Baal & ganzheitliches Schienenkonzept für die gesamte Region Lückenschluss Linnich Baal & ganzheitliches Schienenkonzept für die gesamte Region PRO BAHN Euregio-Aachen 1 Historische Entwicklung 1852/53 Eröffnung der Eisenbahnstrecke Aachen Geilenkirchen Baal Mönchengladbach

Mehr

Haltestellen des Regionalexpress (RE) auf der Rheintalbahn

Haltestellen des Regionalexpress (RE) auf der Rheintalbahn Landtag von Baden-Württemberg. Wahlperiode Drucksache / 70 8. 0. 0 Kleine Anfrage des Abg. Marcel Schwehr CDU und Antwort des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Haltestellen des Regionalexpress

Mehr

Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Gelnhausen. Dr. Reinhard Domke DB Netz AG Rodenbach,

Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Gelnhausen. Dr. Reinhard Domke DB Netz AG Rodenbach, Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Dr. Reinhard Domke DB Netz AG Rodenbach, 16.09.2014 Das Projekt Aus-/Neubaustrecke Hanau-Würzburg/Fulda ist in zwei Abschnitte

Mehr

Gesamtdarstellung Neu

Gesamtdarstellung Neu Gesamtdarstellung Neu RB20 RE6 (1) Shuttle - (3) Friedrichstr. Charlottenburg RE6 (2) Ostbhf. RB20, RB21, RB22, RB23 (je1) Ostkreuz (3) Evtl. RB22, Evtl. betr. RB22 Ringlinie (1) RB13 RB13(1) RB22 (1)

Mehr

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015

S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 S6 Basel SBB-Zell i.w. S5 Weil a. R.-Steinen/ Zell i.w. Ihre besten Verbindungen. Gültig vom 14.12.2014 bis 12.12.2015 Kundencenter Lörrach SBB GmbH Bahnhofstraße 1 79539 Lörrach Tel. +49 7621 420 680

Mehr

Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten

Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten Verkehrsknotenpunkte Die Bahn in München und Oberbayern: Zahlen, Daten, Fakten - Hauptbahnhof München pro Tag 450.000 Reisende und Besucher (Bayerns größter Bahnhof) alle Bahnsteige barrierefrei erreichbar

Mehr

Sachstand RSB Mai 2014

Sachstand RSB Mai 2014 Sachstand RSB Mai 2014 Ortsdurchfahrt Ohmenhausen Sachstand Regional-Stadtbahn Neckar-Alb Mai 2014 Ortsdurchfahrt Ohmenhausen Projektdaten Streckenlänge: 190 km Streckenneubau: 44 km Elektrifizierung:

Mehr

S4 Hamburg Ahrensburg Bad Oldesloe die neue S-Bahn für Wandsbek und Stormarn

S4 Hamburg Ahrensburg Bad Oldesloe die neue S-Bahn für Wandsbek und Stormarn die neue S-Bahn für Wandsbek und Stormarn Die Vorentwurfsplanung mit FBS Bad Oldesloe Bargteheide Ahrensburg HH-Rahlstedt FBS-Anwendertreffen in Leipzig (10.10.2013) Hamburg Hbf HH-Tonndorf Grafik: Google

Mehr

BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Herzlich willkommen!

BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Herzlich willkommen! BürgerINFORMATION zum Rhein-Ruhr-Express (RRX) Planfeststellungsabschnitt 3.1 Düsseldorf Unterrath bis Düsseldorf-Angermund Herzlich willkommen! Bild: Gudrun Olbertz Agenda BürgerINFORMATION 1. 2. 3. 4.

Mehr

Vereinbarung zur Finanzierung. von Building Information Modeling (BIM) bei Pilotprojekten der DB Netz AG

Vereinbarung zur Finanzierung. von Building Information Modeling (BIM) bei Pilotprojekten der DB Netz AG Vereinbarung zur Finanzierung von Building Information Modeling (BIM) bei Pilotprojekten der DB Netz AG Hintergrundinformationen zu den Pilotvorhaben 2 1. NBS Wendlingen Ulm, Filstalbrücke Rohbau einer

Mehr

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim ( Bamberg) Bamberg

Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg. Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim ( Bamberg) Bamberg Ganz große Kunst: das neue S-Bahn-Netz für Nürnberg Ausbau der S-Bahn-Linie S 1 Teilabschnitt Nürnberg Fürth Erlangen Forchheim ( Bamberg) Fürth Bamberg Forchheim Erlangen Nürnberg Hbf Das ist unser Ziel:

Mehr

Gemeindevorstand der Gemeinde Freigericht, den

Gemeindevorstand der Gemeinde Freigericht, den Gemeindevorstand der Gemeinde Freigericht, den 25.11.2014 (Gemeinde/Stadt) (Datum) Das Regierungspräsidium Darmstadt hat mich in seiner Funktion als zuständige Anhörungsbehörde gebeten, folgenden Bekanntmachungstext

Mehr

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen

P I C H L I N G E R S E E Alter Bahnhof Pichling aufgelassen NAVEG - OST - http://www.naveg.at/statusbericht/powerslave,id,50,nodeid,68,_country,at,_language,de.html Alter Bahnhof Pichling aufgelassen Realisierung: bis Ende 2006 Errichter: ÖBB Infrastruktur BAU

Mehr

Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September

Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September Feste Fehmarnbeltquerung - ein Tunnel mit Herausforderungen - NordBau 09. September 2015 - Karin Druba MWAVT - Projektleiterin Feste Fehmarnbeltquerung - PG FBQ karin.druba@wimi.landsh.de Agenda 01 Die

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/1302 18. Wahlperiode 13-11-18 Kleine Anfrage des Abgeordneten Hans-Jörn Arp (CDU) und Antwort der Landesregierung Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr

Mehr

Ersatzverkehr mit Bussen Karlshorst Ostkreuz wegen Inbetriebnahme eines neuen S Bahnsteiges

Ersatzverkehr mit Bussen Karlshorst Ostkreuz wegen Inbetriebnahme eines neuen S Bahnsteiges x3 Gültig vom 2. 6. (Mi, 4 Uhr) bis 30. 6. (Mo, 1.30 Uhr) Karlshorst Ostkreuz wegen Inbetriebnahme eines neuen S Bahnsteiges Bauinformationen Ersatzfahrpläne Übersichtspläne Was wird gebaut? Vom 2. uni

Mehr

Amtliche Bekanntmachung der Barbarossastadt Gelnhausen Bekanntmachung Nr

Amtliche Bekanntmachung der Barbarossastadt Gelnhausen Bekanntmachung Nr Amtliche Bekanntmachung der Barbarossastadt Gelnhausen Bekanntmachung Nr. 39-2014 Nachstehende Bekanntmachung des Regierungspräsidiums Darmstadt, 64278 Darmstadt, wird hiermit gemäß 6 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Bf Beimerstetten Information zu dem aktuellem Stand

Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Bf Beimerstetten Information zu dem aktuellem Stand Bahnhofsmodernisierungsprogramm Baden-Württemberg Bf Beimerstetten Information zu dem aktuellem Stand DB Station&Service AG Regionalbereich Südwest I.SV-SW Stuttgart, 26.02.2015 Bahnhofsmodernisierungsprogramm

Mehr

ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012. Gültig ab

ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012. Gültig ab ÖBB Fahrplandialog Fahrplan 2011/2012 Gültig ab 11.12.2011 1 Ostbahn Bruck a.d. Leitha Wien Änderungen: Teilweise Anpassung der Abfahrtszeiten im Minutenbereich erforderlich! Aus betrieblichen Gründen

Mehr

Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis (Fr) an 82 Abenden

Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis (Fr) an 82 Abenden Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis 30.9. (Fr) an 82 Abenden S-Bahn Berlin GmbH Detlef Speier Fahrgastmarketing Berlin 25.04.2016 Daten Die Bauarbeiten

Mehr

Regionalbahn Kiel Rendsburg Stand: Oktober 2014

Regionalbahn Kiel Rendsburg Stand: Oktober 2014 WWW.NA.S Postwurfsendung an sämtliche aushalte. Regionalbahn Kiel Rendsburg Stand: Oktober 2014 Angebot Stationen Fahrplan ab dem 5. Januar 2015 Schleswig-olstein. Der echte Norden. 1 Rendsburg Bahnhof

Mehr

Nicht mehr benötigte Bahnflächen Das Freistellungsverfahren nach 23 AEG

Nicht mehr benötigte Bahnflächen Das Freistellungsverfahren nach 23 AEG Nicht mehr benötigte Bahnflächen Das Freistellungsverfahren nach 23 AEG Inhalte des Freistellungsverfahrens, erforderliche Informationen und deren Beschaffung Deutsche Bahn AG Norbert Gäbel, Sandra Wenzel

Mehr

Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene?

Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene? Sachschlichtung Stuttgart 21 29.10.2010 Stuttgart 21 Ausbau oder Rückbau der Schiene? Boris Palmer Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 Folie 1/50 Rückblick auf die erste Schlichtungsrunde: Ist XXXX Stuttgart

Mehr

Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand

Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand Verlängerung der Straßenbahn von Eppelheim über Plankstadt nach Schwetzingen Sachstand 22.11.12 Martin in der Beek Geschäftsführung Rhein-Neckar-Verkehr GmbH Agenda Einführung Gründe für die Wiedereinführung

Mehr

B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung

B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft B87n OU Lübben 1. Projektbegleitende Arbeitskreissitzung - konstituierende-sitzung am 09. März 2012 Egbert Neumann Abteilungsleiter Verkehr - 0 Tagesordnung

Mehr

Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung

Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung Fahrgastverband PRO BAHN Der Bedarf an Elektrifizierung ohne Oberleitung Karl-P.Naumann Ehrenvorsitzender 1 Elektromobilität auf der Schiene Erfolgreich seit über 100 Jahren Sauber vor Ort Hohe Leistungsfähigkeit

Mehr

Frage: Thema: Antwort: 1 In dem geplanten Servicegebäude sollen entsprechende Angebote wie Kiosk und WC-Anlagen vorgesehen werden. Zusätzliche Unterstellmöglichkeiten werden im neuen Zugangsbereich zum

Mehr

Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen

Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen Grenzenloser Schienenverkehr in Ostösterreich Erfahrungen & Herausforderungen Wohnbevölkerung in der Ostregion und Nachbarländer ( IPE ) 2 Wohnbevölkerung in der Ostregion und Nachbarländer ( IPE ) Grenzübergänge

Mehr

Strecke Magdeburg Halberstadt Metamorphose einer Ausbauplanung

Strecke Magdeburg Halberstadt Metamorphose einer Ausbauplanung Strecke Magdeburg Metamorphose einer Ausbauplanung Peter Panitz Abteilungsleiter Verkehrsplanung und Qualitätsmanagement bei der NASA GmbH ÖPNV-Plan Überblick Strecke Magdeburg - Funktion Strecke Magdeburg

Mehr

Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion

Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion Fahrplan 2016 Übersicht des Systemangebots und der Angebotsveränderung in der Ostregion November 2015 Personenverkehr RM Ost Fahrplan 2016 Anpassungen im S-Bahn Netz 01.12.2015 Taktknoten Beispiel RJ von

Mehr

Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda 2. Sitzung der Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Gelnhausen

Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda 2. Sitzung der Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Gelnhausen Dialogforum Hanau Würzburg/Fulda 2. Sitzung der Arbeitsgruppe Verkehrliche Konzeption Hanau - Gelnhausen Dr. Reinhard Domke DB Netz AG Frankfurt am Main, 10.12.2014 Im Streckenabschnitt Hanau Gelnhausen

Mehr

Schneller, flexibler und komfortabler durch die Region.

Schneller, flexibler und komfortabler durch die Region. Schneller, flexibler und komfortabler durch die Region. ballungsraumverkehr für zehn millionen menschen. rhein-ruhr-express (RRX) Die Rhein-Ruhr-Region als größter europäischer Ballungsraum benötigt ergänzend

Mehr

Informationsveranstaltung Ellerau 13. Oktober 2015. Elektrifizierung AKN/ S-Bahn S21 Hamburg - Kaltenkirchen

Informationsveranstaltung Ellerau 13. Oktober 2015. Elektrifizierung AKN/ S-Bahn S21 Hamburg - Kaltenkirchen Informationsveranstaltung Ellerau 13. Oktober 2015 Elektrifizierung AKN/ S-Bahn S21 Hamburg - Kaltenkirchen Informationsveranstaltung Ellerau, 13.10.2015: Programmübersicht 1. Begrüßung Herr Bürgermeister

Mehr

Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg. Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten

Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg. Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis Bahnausbau Bamberg Vorstellung der Trassen- und Ausbauvarianten Quelle/Info: www.stadt.bamberg.de V3 1 Ausbauplanung der DB AG VDE 8.1 Koordinierungskreis

Mehr

Herleitung der Formel

Herleitung der Formel Herleitung der Formel Auszug aus dem Wortprotokoll des Schlichterspruchs von Dr. Heiner Geißler (17:15) Ich kann den Bau des Tiefbahnhofs nur befürworten, wenn entscheidende Verbesserungen an dem ursprünglichen

Mehr

Planfeststellungsabschnitt 3: Landkreis Ravensburg

Planfeststellungsabschnitt 3: Landkreis Ravensburg Bf Bad Schussenried Bf Aulendorf Strecke 4500 Bf Mochenwangen Bf Niederbiegen Bf Ravensburg Landkreis Ravensburg Ravensburg 96 t Elektrifizierung Ulm Friedrichshafen Lindau-Aeschach (Südbahn) Planfeststellungsabschnitt

Mehr

Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg

Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg Fahrradmitnahme in den Zügen der DB Regio AG in Baden-Württemberg Tfv 601/F 1 gültig ab 01.08.2011 1 Änderung, gültig ab dem 11.12.2011 2 Änderung, gültig ab dem 01.08.2012 Herausgeber: DB Regio AG, Region

Mehr

Zukunft Bahnhof Bern. Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign

Zukunft Bahnhof Bern. Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign Zukunft Bahnhof Bern Werner Wildener SBB Infrastruktur, Leiter Fahrplan und Netzdesign ZBB Zukunft Bahnhof Bern ist ein Gemeinschaftsprojekt von Kanton Bern, Stadt Bern, Schweizerische Bundesbahnen SBB,

Mehr

Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn

Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn Referat am 17. Dezember 2013 für Förderverein Mobilitätszentrale Konstanz Bodensee-S-Bahn und Bodenseegürtelbahn Wolfgang Schreier, Kreuzlingen Co-Präsident des Vereins Initiative Bodensee-S-Bahn BSB-131217-Referat-Mobilitätszentrale-Konstanz-b.pptx

Mehr

Nahverkehr in der Region Havelland Fläming

Nahverkehr in der Region Havelland Fläming Nahverkehr in der Region Havelland Fläming Regionalkonferenz Potsdam 23.April 2012 Christian Weiße Planung und Fahrgastinformation 1 Themenübersicht Infrastrukturmaßnahmen Bahn-Bus Verknüpfung Beispiele

Mehr

Doppelanschlussstelle an der

Doppelanschlussstelle an der Doppelanschlussstelle an der BAB A8 Ulm-West / Ulm-Nord Vorstellung der Verkehrskonzeption für den Ulmer Norden mit Doppelanschluss BAB A8 Beimerstetten Thomas Feig Leiter der Straßenbau, Grünflächen,

Mehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Oberste Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Postfach 22 12 53 80502 München Vorab per E-Mail (anfragen@bayern.landtag.de)

Mehr

Regional Express Halt in S-Vaihingen

Regional Express Halt in S-Vaihingen Jörg Dittmann, VCD 21.10.2011 Inhalt Situation am Bahnhof im Stadtbezirk Vaihingen. Wie soll ein neuer Filderbahnhof S-Vaihingen aussehen? Wie sind die Veränderungen aus Sicht des Fahrgasts, der DB AG

Mehr

Elektrifizierung Ulm Friedrichshafen Lindau-Aeschach

Elektrifizierung Ulm Friedrichshafen Lindau-Aeschach Ulm - Friedrichshafen Lindau-Aeschach Elektrifizierung Ulm Friedrichshafen Lindau-Aeschach Vortrag zur Südbahn im Zuge des Abgeordnetengespräches beim Interessenverband Südbahn DB ProjektBau GmbH I.BV-SW-P(3)

Mehr

S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark. DI Bernhard Breid, A16

S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark. DI Bernhard Breid, A16 S-Bahn für den Obersteirischen Zentralraum Strategie des Landes Steiermark DI Bernhard Breid, A16 Aktueller Stand S8 Leoben Kapfenberg ist Bestandteil des S-Bahn Steiermark-Konzepts Ausbau Bahnhof Niklasdorf

Mehr

Karlsruher Modell Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am Christian Hammer VCD Kreisverband

Karlsruher Modell Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am Christian Hammer VCD Kreisverband Verknüpfung von Straßenbahn und Eisenbahn zur Regionalstadtbahn Vortrag am 24.01.2014 Christian Hammer VCD Kreisverband Regensburg Namensgebung Als Karlsruher Modell bezeichnet man ein schienengebundenes

Mehr

Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis (Do) an 82 Abenden

Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis (Do) an 82 Abenden Sperrung der S-Bahn-Gleise zwischen Friedrichstraße und Charlottenburg vom 8.5. (So) bis 30.9. (Do) an 82 Abenden S-Bahn Berlin GmbH Detlef Speier Fahrgastmarketing Berlin 25.04.2016 Daten Die Bauarbeiten

Mehr

Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode. Drucksache 6/1289. Zweigleisigkeit im Bahnhof Königs Wusterhausen herstellen

Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode. Drucksache 6/1289. Zweigleisigkeit im Bahnhof Königs Wusterhausen herstellen Landtag Brandenburg 6. Wahlperiode Drucksache 6/1289 Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 462 der Abgeordneten Benjamin Raschke und Michael Jungclaus der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Drucksache

Mehr

Positionspapier zur trinationalen S-Bahn Basel

Positionspapier zur trinationalen S-Bahn Basel Positionspapier zur trinationalen S-Bahn Basel vom 18. Dezember 2014 Adresse: Landeskanzlei Basel-Landschaft, Sekretariat NWRK/MKB, Postfach, 4410 Liestal Tel.: 061 552 50 35, Fax.: 061 552 69 65, Mail:

Mehr

Veränderungen bei der Bahn und Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!!

Veränderungen bei der Bahn und Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!! Auswirkungen auf den Ort Bahnfahren in Oberkotzau: Gestern heute morgen!!! Auswirkungen auf Oberkotzau Folie 1 Der Fahrgastverband PRO BAHN Verbraucherverband der Fahrgäste von Bahnen und Bussen Verhandelt

Mehr

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau

Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau DEPARTEMENT BAU, VERKEHR UND UMWELT Fahrplan 2016/17 Zusammenstellung der wichtigsten Änderungen im Aargau Planungsstand Mai 2015 Fernverkehr 2016 - wichtigste Änderungen Konzept / Zugslauf Änderung 2016

Mehr

Bahnhöfe als Mobilitätsdrehscheibe in Echtzeit

Bahnhöfe als Mobilitätsdrehscheibe in Echtzeit Bahnhöfe als Mobilitätsdrehscheibe in Echtzeit Michael Heilmann Verbandsdirektor Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd Tagung der TU Kaiserslautern Mobilität 2016.0 am 18.02.2016

Mehr

Hier ein paar Zugverbindungen: (Detailinfos, Bahnsteige und weitere Zwischenhalte bitte selber auf checken)

Hier ein paar Zugverbindungen: (Detailinfos, Bahnsteige und weitere Zwischenhalte bitte selber auf  checken) ANREISE ZUM APC 2010 Wir empfehlen dir die Anreise mit Bahn und Bus. Die Schule hat eine eigene Bushaltestelle praktisch vor der Haustür. Vom Salzburger Hauptbahnhof sind es rund 20 Minuten mit dem Bus

Mehr

Ausflugsziele Titisee Schluchsee Fahrplan Hinfahrt (Montag Freitag):

Ausflugsziele Titisee Schluchsee Fahrplan Hinfahrt (Montag Freitag): Fahrplan Hinfahrt (Montag Freitag): Oberharmersbach-Riersbach Mo - Fr ab 08:2 SWE87777 Oberharmersbach Dorf ab 08:5 Biberach(Baden) Mo - Fr an 08:3 Biberach(Baden) Mo - Fr ab 08:39 OSB87370 Ortenau-S-Bahn

Mehr

Bahnverkehr Berlin 2006. Pressekonferenz 6. Juli 2005

Bahnverkehr Berlin 2006. Pressekonferenz 6. Juli 2005 Bahnverkehr Berlin 26 Pressekonferenz 6. Juli 25 Bahnkonzept Berlin stellt die Weichen für mehr Mobilität Der Bund, das Land Berlin und die Deutsche Bahn haben Anfang der Neunzigerjahre ein richtungweisendes

Mehr

2. Für welche der Haltepunkte, die noch keine Barrierefreiheit aufweisen, ist eine barrierefreie Umrüstung bis zu welchem Zeitpunkt geplant?

2. Für welche der Haltepunkte, die noch keine Barrierefreiheit aufweisen, ist eine barrierefreie Umrüstung bis zu welchem Zeitpunkt geplant? Landtag von Baden-Württemberg 16. Wahlperiode Drucksache 16 / 1067 25. 11. 2016 Kleine Anfrage des Abg. Lars Patrick Berg AfD und Antwort des Ministeriums für Verkehr Barrierefreiheit an Bahnsteigen in

Mehr

Strategie Neue BLS-Werkstätten. Medienkonferenz Montag, 14. November 2016

Strategie Neue BLS-Werkstätten. Medienkonferenz Montag, 14. November 2016 Strategie Neue BLS-Werkstätten Medienkonferenz Montag, 14. November 2016 Ablauf Medienkonferenz Rudolf Stämpfli, Verwaltungsratspräsident BLS AG Regierungsrätin Barbara Egger-Jenzer, Bau-, Verkehrs- und

Mehr

Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing

Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing P l anungsabschni tt 3 Bahnausbau Südostbayern Ausbaustrecke (ABS) 38 München Mühldorf Freilassing DB Netz AG, DB Station & Service AG DB Energie GmbH, DB ProjektBau GmbH Laufen, 06.10.2015 Vorstellung

Mehr

enhorn Sitzung des Kreistages des Landkreises Neu-Ulm am 25.10.2013

enhorn Sitzung des Kreistages des Landkreises Neu-Ulm am 25.10.2013 enhorn Sitzung des Kreistages des Landkreises Neu-Ulm am 25.10.2013 Gründe für f r die Neukonzeption Wiederinbetriebnahme der Strecke Senden - Weißenhorn (15.12.2013) Integriertes Zug/Bus-Konzept: Vermeidung

Mehr

Zukunft der Region durch nachhaltige Verkehrsentwicklung - Beispiele erfolgreicher Straßenbahnprojekte

Zukunft der Region durch nachhaltige Verkehrsentwicklung - Beispiele erfolgreicher Straßenbahnprojekte Zukunft der Region durch nachhaltige Verkehrsentwicklung - Beispiele erfolgreicher Straßenbahnprojekte Vortrag durch Gunnar Heipp Leiter Strategische Planungsprojekte Münchner Verkehrsgesellschaft mbh

Mehr

Elektronisches Stellwerk Tunnelstammstrecke Pressekonferenz

Elektronisches Stellwerk Tunnelstammstrecke Pressekonferenz Elektronisches Stellwerk Tunnelstammstrecke Pressekonferenz Großprojekte Mitte A Frankfurt am Main, 17.03.2015 S-Bahn Rhein-Main Totalsperrung Tunnelstammstrecke 25.07.-26.08.2015 Nur U-Bahn-Verkehr! Tunnelsperrung

Mehr

Entwicklung der Prager S-Bahn. Ing. Martin Jareš, Ph.D. Abteilungsleiter Verkehrsplanung ROPID, Prager Verbundgesellschaft

Entwicklung der Prager S-Bahn. Ing. Martin Jareš, Ph.D. Abteilungsleiter Verkehrsplanung ROPID, Prager Verbundgesellschaft Entwicklung der Prager S-Bahn Ing. Martin Jareš, Ph.D. Abteilungsleiter Verkehrsplanung ROPID, Prager Verbundgesellschaft Bezirke Prag und Mittelböhmen Grunddaten über die Prager Metropolregion (PID-Verbundgebiet)

Mehr

Anlage 3 zur Vorlage Nr. 167/2013. Verkehrsausschuss am 23.01.2013. Erläuterung der verkehrlichen Einschränkungen im Bahnhof Stuttgart Hbf

Anlage 3 zur Vorlage Nr. 167/2013. Verkehrsausschuss am 23.01.2013. Erläuterung der verkehrlichen Einschränkungen im Bahnhof Stuttgart Hbf Anlage 3 zur Vorlage Nr. 167/20 Verkehrsausschuss am 23.01.20 Verkehrsausschuss am 23.01.20 Stuttgart, 23.01.20 DB Netz AG Regionalbereich Südwest Vertrieb und Fahrplan Stuttgart, 23.01.20 Erläuterung

Mehr

2. Sachdarstellung: Quellenhinweis: Die folgenden Informationen sind dem Internet Auftritt der DB Netze entnommen.

2. Sachdarstellung: Quellenhinweis: Die folgenden Informationen sind dem Internet Auftritt der DB Netze  entnommen. Große Kreisstadt Leutkirch im Allgäu Sitzungsvorlage Nr. /20 Fachbereich: Stadtplanung, Natur und Umwelt Sitzung am Aktenzeichen: 797.19 TOP-Nr.: Sachbearbeiter: Claudio Uptmoor öffentlich nichtöffentlich

Mehr

1. Begrüßung. 2. Vorstellung des Ablaufs der Veranstaltung. 3. Das Achsenkonzept Hamburg/ Schleswig-Holstein. 4. Erläuterung des Gesamtprojekts

1. Begrüßung. 2. Vorstellung des Ablaufs der Veranstaltung. 3. Das Achsenkonzept Hamburg/ Schleswig-Holstein. 4. Erläuterung des Gesamtprojekts Informationsveranstaltung Henstedt-Ulzburg, 25.11.2015: Programmübersicht 1. Begrüßung Frau von Bressensdorf/ Herr Seyb (AKN AG) 2. Vorstellung des Ablaufs der Veranstaltung Herr Märtens (Moderator) 3.

Mehr

Investitionen in die Infrastruktur in Hamburg und Schleswig-Holstein

Investitionen in die Infrastruktur in Hamburg und Schleswig-Holstein Investitionen in die Infrastruktur in Hamburg und Schleswig-Holstein DB AG / Claus Weber Foto: Wolfgang Klee Deutsche Bahn AG Egbert Meyer-Lovis Kommunikation 12. Februar 2016 Die Mittel der DB Netz AG

Mehr

Projektübersicht 2001-2010 (Stand: 02.03.2015)

Projektübersicht 2001-2010 (Stand: 02.03.2015) Jahr Objekttyp Bezeichnung Stadt Land 2001 Industrie + Gewerbe Neubau Industriehalle Bötzingen 2001 Weingut Umbau Vogtsburg- Oberrotweil 2001 Umbau + Sanierung Umbau und Sanierung Rathaus Vogtsburg- Burkheim

Mehr

B 96/B 104 Ortsumfahrung Neubrandenburg. Bürgerinformation Stadt Neubrandenburg VSVI Mecklenburg-Vorpommern

B 96/B 104 Ortsumfahrung Neubrandenburg. Bürgerinformation Stadt Neubrandenburg VSVI Mecklenburg-Vorpommern B 96/B 104 Ortsumfahrung Neubrandenburg Bürgerinformation Stadt Neubrandenburg 23.11.2011 VSVI Mecklenburg-Vorpommern 19.01.2012 Inhalt 1. Allgemeine Informationen Herr Dipl.-Ing. Joachim Rascher 2. Vorstellung

Mehr

Berlin Frankfurt (Oder) Projektabschnitt Berlin Ostbahnhof Erkner. Teil der europäischen Verkehrsachse Paris Berlin Warschau.

Berlin Frankfurt (Oder) Projektabschnitt Berlin Ostbahnhof Erkner. Teil der europäischen Verkehrsachse Paris Berlin Warschau. Berlin Frankfurt (Oder) Projektabschnitt Berlin Ostbahnhof Erkner Teil der europäischen Verkehrsachse Paris Berlin Warschau DB ProjektBau Gleisfeld im Bahnhof Rummelsburg Daten zum Streckenausbau: zweigleisiger

Mehr