Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build"

Transkript

1 Finanzdienstleister the way we see it Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

2 Inhalt 1. Vorwort 3 2. Über diese Studie 4 3. Warum ein Vergleich zwischen Pega 7 und Java Platform Enterprise Edition? 5 4. Rahmenbedingungen 6 5. Wichtigste Ergebnisse ,4-mal schnellere Entwicklung einer Geschäftsanwendung mit Pega Pega ermöglicht schnelle Erstellung von gebrandeten Portalen und 8 Benutzeroberflächen 5.3 Leistungsstarkes Case Lifecycle Management Predictive Analytics Social-Collaboration-Funktionen mit Pega Pulse Implementierung von Mobilitätsfunktionen Vorteile von Pega Cloud Pega Live Data Pega passt sich 8-mal schneller an Veränderungen an Zusammensetzung des Teams Messung der Produktivität Vergleich und Interpretation der Produktivitätskennzahlen Analyse und Design Entwicklung Prozessablauf Informationsmodell Integration Mobilitätsfunktionen Social-Collaboration-Funktionen Lokalisierung Wiederverwendung von Schichten für neue Geschäftsbereiche Build Tests Bereitstellung Fazit 28 Anhang A: Aufwandsvergleich 29 Anhang B: Entwickelte Anwendungen 31 Anhang C: Beispiele für Anwendungsbildschirme 33 Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 und Java Enterprise Edition Custom Build Copyright 2014 Capgemini Financial Services. Alle Rechte vorbehalten.

3 the way we see it 1. Vorwort Die rasante Geschwindigkeit, mit der sich technologische Innovationen im heutigen Marktumfeld durchsetzen, gibt uns allen Grund zu Optimismus. Doch die neuen Produkte, Tools, Methoden, Komponenten und Frameworks bringen nicht nur für den Technik- und IT-Bereich Vorteile: Sie sorgen letztendlich auch für messbaren und nachhaltigen Mehrwert im geschäftlichen Bereich. Eine kürzlich durchgeführte vergleichende Studie zweier im Kern sehr unterschiedlicher Ansätze für die Entwicklung und Bereitstellung von Anwendungen widmet sich diesem Thema. Der Vergleich bietet einen Überblick über eine Reihe wesentlicher Leistungsgewinne im gesamten Kreislauf der Entwicklung, Bereitstellung und Änderung von Anwendungen. Wichtiger und wohl auch relevanter als diese Leistungsgewinne sind jedoch die geschäftlichen Vorteile, die aus dieser ansonsten technologieorientierten Studie und ihren Ergebnissen abgeleitet werden können. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie Näheres über die vergleichende Studie zu Pega 7 und Java Platform Enterprise Edition (Java EE). Sie belegt Schritt für Schritt, was die modellbasierte, modellgesteuerte Entwicklung als Grundprinzip für die Entwicklung, Bereitstellung, Verwaltung und Weiterentwicklung von Geschäftsanwendungen leisten kann. Geschwindigkeit, Agilität, Skalierbarkeit und Anpassbarkeit sind in unserer modernen, digitalen Geschäftswelt äußerst wichtig. Die Lösungen der Build For Change -Plattform von Pegasystems bestätigen dieser Studie zufolge eindrucksvoll, welche weitreichenden Produktivitätsgewinne für die Entwicklung und Bereitstellung aktueller und künftiger digitaler Geschäftsanwendungen erzielbar sind, wenn man die Ansätze und Strategien überdenkt und neu definiert. Daraus lässt sich ableiten, welche enormen Vorteile dies für die Geschäftsentwicklung eines Unternehmens bedeuten kann. Durch die in dieser Studie aufgezeigten Produktivitätsgewinne lassen sich Geschäftsanwendungen deutlich schneller und kostengünstiger bereitstellen und ändern und werden so den Anforderungen des unseres digitalen Zeitalters gerecht. Damit erhalten Unternehmen das nötige digitale Rüstzeug und verändern ihre Arbeitsweise in sechs wesentlichen Punkten: Verkürzung der Time-to-Market für neue oder verbesserte Produkte und Services Schnellere Bereitschaft beim kanalübergreifenden Customer Engagement Verbesserte und schnellere Reaktion auf Kundenanforderungen, neue Marktchancen oder Aktivitäten der Konkurrenz Flexibilität für Innovationen durch vielfältigere, schnellere und kostengünstigere Experimentiermöglichkeiten Höhere Genauigkeit und Zuverlässigkeit von Prozessen sowie geringere Fehlerhäufigkeit durch umfassende Wiederverwendbarkeit Bessere Ressourcenoptimierung für Mitarbeiter in Schlüsselpositionen durch Produktivitätssteigerungen und kürzere Durchlaufzeiten für die Entwicklung und Bereitstellung von Geschäftsprozessen und Anwendungen Unternehmen können langfristig echte Vorteile erzielen, wenn sie die Erkenntnisse aus vergleichenden Studien wie dieser für sich umsetzen. Und genau das ist der eigentliche Härtetest für alle technologischen Umbrüche und Innovationen der heutigen Zeit. Behalten Sie diese Gedanken beim Lesen dieser Studie im Hinterkopf. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und möchten gern erfahren, wie Sie diese neuen Denkansätze zur Entwicklung und Bereitstellung Ihrer Geschäftsprozesse nutzen und welche Vorteile Sie damit für Ihr Geschäft realisieren. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht Ihnen Lanny S. Cohen Global Chief Technology Officer, Capgemini 3

4 2. Über diese Studie In dieser Studie sollte festgestellt werden, welche Produktivitätsgewinne bei der Entwicklung einer zuverlässigen Geschäftsanwendung durch den Einsatz von Pega 7 im Vergleich zu Java Platform Enterprise Edition (Java EE) erzielbar sind. Deshalb wurden unter anderem folgende wichtige Funktionen und Vorteile von Pega 7 untersucht: Case Lifecycle Management Omni-Channel UX Vorausschauende und adaptive Analyse Pega Live Data Die Studie hatte drei zentrale Zielsetzungen: Beurteilung der Komplexität der Anwendungsentwicklung mit Pega 7 im Vergleich zur benutzerdefinierten Entwicklung mit Java EE Beurteilung des Aufwands, der für geschäftsbedingte Änderungen an der Anwendung sowie für deren Rückgängigmachung notwendig ist Messen des Zeit- und Arbeitsaufwands für folgende Aufgaben: Entwickeln der Anwendung sowie anschließendes Debuggen, Testen und Bereitstellen Ändern/Aktualisieren (Pflege) der Anwendung im Anschluss an die Entwicklung Zur Durchführung der Studie stellte Capgemini zwei Teams zusammen, die jeweils identische Anwendungen für neue Geschäftsprozesse im Bereich Autoversicherungen entwickeln sollten. Ein Team sollte dabei Pega 7 verwenden, das andere Team ein benutzerdefiniertes Produkt mit Java EE erstellen. Die ursprünglichen Projektvorgaben sahen vor, dass die Anwendung Benutzer durch den Prozess einer Angebotserstellung bzw. Kostenabschätzung leiten sollte. Anschließend sollte ein Testvorgang für einen Gutachter und einen Underwriter erstellt werden. Zudem sollte die Anwendung mobile Funktionalität unterstützen, damit Zuständige über ein mobiles Endgerät Vorgänge bearbeiten, Wegbeschreibungen suchen oder ihrem Team Aufträge erteilen konnten. Nachdem etwa 80 % der Entwicklungsarbeiten abgeschlossen waren, wurde eine neue Anforderung definiert: Das Hinzufügen einer Funktionalität, die den Abschluss einer Hausratsversicherung zusätzlich zum Abschluss einer Autoversicherung ermöglichte. Damit sollte geprüft werden, wie schnell und flexibel die jeweilige Technologie plötzliche Änderungen berücksichtigen konnte. Schließlich wurde das System erweitert und für den Einsatz auf dem europäischen Markt lokalisiert, im Rahmen dieser Studie war es eine Lokalisierung für den deutschen Markt. 4 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

5 the way we see it 3. Warum ein Vergleich zwischen Pega 7 und Java Platform Enterprise Edition? Java EE ist eine Java-Plattform, die speziell für die Rechenanforderungen großer Unternehmen entwickelt wurde. Sie umfasst mehrere Komponenten der Java Platform Standard Edition (Java SE) wie das Java Development Kit (JDK), das als grundlegendes Sprachpaket enthalten ist. Aus folgenden Gründen eignet sich Java EE sehr gut für den Vergleich mit Pega 7: Java ist eine gängige, weitverbreitete Sprache, die für viele umfangreiche, hochleistungsfähige Anwendungen bevorzugt verwendet wird. Die offene, standardbasierte Java-EE-Plattform unterstützt alle Gerätetypen, von mobilen Endgeräten bis hin zu High-End-Servern. Java EE ist ein mehrschichtiges Computing-Modell für Unternehmen in einer Web-Umgebung. Java wird von vielen Plattformen unterstützt: Windows, Solaris, Linux, z/os, HP-UX, AIX und andere. Java ist Pegas Zielsprache. Genauer gesagt werden die verschiedenen Regelformulare von Pega in Java übersetzt. Die Server-Engine von Pega 7 läuft als Java-Anwendung in einer JVM. Dies erleichtert die Veranschaulichung der durch die Pega-7-Technologie erzielten Produktivitätsgewinne. Die plattformunabhängige Technologie von Java EE ( Write Once, Run Anywhere ) ähnelt der Technologie von Pega ( Build Once, Deploy Anywhere ). Das Komponenten- und Containermodell von Java EE, bei dem Container bestimmte Systemdienste bereitstellen, gilt als ein Branchenstandard. Java EE ermöglicht die Portierbarkeit von Code, da es auf Java-Technologie und standardmäßigen Java-APIs basiert. Die Java-EE-Plattform verwendet Container, um die Entwicklung zu vereinfachen. Java-EE-Container ermöglichen die Trennung der Geschäftslogik vom Ressourcenund Lifecycle-Management. Das bedeutet, Entwickler können sich voll auf das Schreiben von Geschäftslogik konzentrieren und damit echten Mehrwert schaffen, statt sich mit dem Schreiben von Unternehmensinfrastrukturen beschäftigen zu müssen. Der Enterprise JavaBeans (EJB)-Container (implementiert durch Java-EE- Technologieanbieter) wickelt beispielsweise verteilte Kommunikation, Threading, Skalierung, Transaktionsmanagement usw. ab. Ähnlich verhält es sich bei Pega 7, das ebenfalls darauf abzielt, die Produktivität von Entwicklern zu erhöhen. 5

6 4. Rahmenbedingungen Bei der Ausführung des Projekts sind wir von folgenden Annahmen ausgegangen: Die Entwickler sind sowohl im Umgang mit Pega 7 als auch Java EE erfahren. Der Zeitaufwand für Schulungen wird nicht berücksichtigt, da Schulungskosten für Einzelprojekte in der Regel nicht erstattet werden. Deshalb fließt die für das Erlernen von Pega 7 oder Java benötigte Zeit nicht in die Produktivitätsmessungen ein. Der Zeitaufwand für das Installieren und Konfigurieren der Tools wird nicht berücksichtigt, da diese Kosten bei Einzelprojekten nicht erstattet werden. Deshalb fließt die hierfür benötigte Zeit nicht in die Messung der Entwicklerproduktivität ein. Der Zeitaufwand für die Recherche bestimmter Themen und die Lösung von Entwicklungsproblemen wird nicht berücksichtigt, da die Kosten hierfür bei Einzelprojekten nicht erstattet werden und diese Vorgänge Teil des Lernprozesses des Entwicklerteams sind. Produktivitätsmessungen können auf Produktionsanwendungen übertragen werden. 6 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

7 the way we see it 5. Wichtigste Ergebnisse ,4-mal schnellere Entwicklung einer Geschäftsanwendung mit Pega 7 Das für diese Studie gewählte Szenario simulierte den gesamten Entwicklungsprozess einer komplexen Geschäftsanwendung. Die zur Erstellung einer End-to-End-Anwendung benötigte Zeit variiert und hängt von den jeweiligen Rahmenbedingungen ab. Welche Aktionen zur Entwicklung einer globalen Unternehmensanwendung nötig sind, ist jedoch bestens bekannt. Plant man die Entwicklung intelligenter Geschäftsanwendungen, müssen diese konkreten Aktionen und Aufgaben untersucht werden. Die Entwicklung einer umfassenden und funktionsreichen Geschäftsanwendung mit Mobilitätsfunktionen entsprechend den für diese Studie definierten Spezifikationen dauerte mit Pega 7 60 Stunden gegenüber 382 Stunden mit Java EE. Damit war Pega 7 6,4-mal produktiver als Java EE. Abbildung 1: Entwicklungszeiten bei Pega 7 und Java EE Aktivität Pega 7 Java EE Analyse und Design 4,00 32,00 Benutzeroberfläche 14,17 76,08 Geschäftslogik 12,67 57,75 Prozessablauf 6,17 28,25 Informationsmodell 5,92 22,00 Integration 0,23 0,85 Berichte 0,00 8,00 Mobilitätsfunktionen 0,50 20,00 Social-Collaboration-Funktionen 0,25 2,00 Lokalisierung 2,25 20,00 Wiederverwendung von Schichten für neue Geschäftsbereiche 2,00 16,00 Build 0,75 2,00 Tests 9,62 94,37 Anwendungsbereitstellung 1,42 3,00 Gesamtaufwand in Stunden 60,00 382,00 Produktivitätsfaktor 6,4 7

8 Die Produktivitätsgewinne und der genaue Zeitaufwand für jede dieser Aktivitäten basieren auf den Anforderungen dieser Studie. Dieser Aufwand variiert abhängig von der Komplexität des Anwendungstyps, der Komplexität der Integration, den definierten Standards/Leitlinien, den verwendeten vordefinierten Frameworks, den Standards/Einschränkungen des Unternehmens, der Anzahl der an der Abwicklung bestimmter Prozesse beteiligten Systeme sowie der Methodik, die zur Bereitstellung der Funktionalität befolgt wurde. Die Produktivitätsgewinne sind auf die zahlreichen Standardfunktionen zurückzuführen, mit denen Pega 7 ausgestattet ist. Diese Standardfunktionen beschleunigen die Entwicklung der Benutzeroberfläche (User Interface, UI), ermöglichen Mobilitätsfunktionen sowie vorausschauende Analysen und bieten Funktionen für Social Collaboration und Lokalisierung. All dies ist für moderne Geschäftsanwendungen unabdingbar, erfordert unter Java EE jedoch erheblichen Codierungsaufwand. Die größten Zeiteinsparungen wurden beim Erstellen der Anwendung in Pega 7 in folgenden Bereichen erzielt: Tests, Benutzeroberflächen-Erstellung, Implementierung der Geschäftslogik, Prozessabläufe und Mobilitätsfunktionen Pega ermöglicht schnelle Erstellung von gebrandeten Portalen und Benutzeroberflächen Durch Pegas modellbasierten Entwicklungsansatz gestaltet sich die Benutzeroberflächen-Erstellung schnell und effizient. Modellbasierte Entwicklung ist bei Pega nichts Neues. Pega 7 bietet hier jedoch mehrere Verbesserungen, vor allem bei Funktionen von Benutzeroberflächen. Bei Pega 7 basiert die HTML-Generierung auf HTML5 sowie CSS3 und ist damit erheblich effizienter. Das Ergebnis ist eine reaktionsfähigere Website, die einen höheren Benutzerkomfort bietet. Zur Erstellung von Benutzeroberflächen definieren Entwickler Formularlayouts und Feldformate, auf deren Grundlage Pega den HTML-Code zur Anzeige der Benutzeroberflächen generiert. Die von Pega generierte Benutzeroberfläche trennt Formularinhalte (HTML) von Layout und Stilvorlagen (CSS). So kann sich die Benutzeroberfläche an verschiedene Bildschirmgrößen anpassen, selbst auf mobilen Endgeräten. Dieser reaktionsfähige Ansatz für Benutzeroberflächen bedeutet, dass die Benutzeroberfläche nur einmal konzipiert werden muss. Das System passt Anzeige und Funktionen automatisch an, je nachdem, ob ein Computer oder ein Mobilgerät verwendet wird. Dieser Ansatz ermöglicht es Entwicklern, für jeden Arbeitsschritt einen eigenen Bildschirm zu entwerfen. Pega 7 sorgt dafür, dass dieser dem Benutzer abhängig vom verwendeten Ausgabegerät optimal angezeigt wird. Dank Pegas Omni- Channel-Funktionen muss die Benutzeroberfläche nur einmal erstellt und kann anschließend überall bereitgestellt werden. Die Next-Best-Action-Funktion von Pega bestimmt abhängige vom verwendeten Endgerät die am besten geeignete Aktion für den jeweiligen Benutzer. 8 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

9 the way we see it Pega trennt Inhalte vom Layout eines Bildschirms, indem die Stil- und Branding- Elemente der Anwendung in einer separaten Skin definiert werden. So haben Entwickler die Freiheit, die Inhalte eines Bildschirms ohne Rücksicht auf das endgültige Erscheinungsbild zu definieren. Dieses kann unabhängig von den Bildschirminhalten verwaltet und gesteuert werden Leistungsstarkes Case Lifecycle Management Das Case Lifecycle Management von Pega 7 erleichtert es den verschiedenen Beteiligten, einen Prozessablauf zu entwerfen und zu entwickeln. Dieser übergeordnete Ablauf ist einfacher zu verwenden als Lösungen zur Prozessmodellierung wie Microsoft Visio. Zudem werden keine Codierungskenntnisse vorausgesetzt. Nicht einmal Kenntnisse der Ablaufformen von Pega oder sonstiger Darstellungsarten für Prozessabläufe sind erforderlich. Die Prozessabläufe von Pega 7 werden im geschäftlichen Kontext definiert. Die Schritte innerhalb jeder Stufe spiegeln die Geschäftsziele eines Unternehmens wider und stellen dar, wie ein bestimmter Arbeitsschritt dieses Unternehmen durchläuft. Dadurch wird nicht nur die Erstellung eines Geschäftsprozesses vereinfacht. Die Entwickler erhalten zudem Unterstützung bei der Definition von Bildschirmen sowie untergeordneten Vorgängen und erhalten einen besseren Überblick darüber, wie sich der jeweilige Arbeitsschritt in die allgemeinen Geschäftsabläufe einfügt. Abbildung 2: Definition von Anwendungsvorgängen 1. Kunden identifizieren 2. Angebot generieren 3. Gutachten & Underwriting Collect Customer Information 1. Gutachtendetails eingeben StartAppraisal Collect Customer Application Vehicle Inspection Underwriting 1. Underwriting 2. Deckungszusage 3. Ausstellung StartUnderwriting Bind Policy Issue Policy 1. Akzeptierte Angebote Process Offers Sobald ein Benutzer den Case Lifecycle erstellt, können die Details zu jedem einzelnen Schritt mithilfe der Geschäftsprozessmodellierung definiert werden. Case Lifecycle Management ermöglicht es dem Benutzer, mit der neuen Stage- Designer-Funktion Case-Management-Abläufe zu erstellen. Diese neue Funktion optimiert das Erstellen von Vorgängen und untergeordneten Vorgängen. Dies stellt gegenüber der früheren Pega Discovery Map eine Verbesserung dar. Die Discovery Map bot eine grafische Darstellung des Ablaufs, ermöglichte jedoch kein komplexes, dynamisches Case Management. 9

10 5.4. Predictive Analytics In Pega 7 wurde die Funktion Predictive Analytics für vorausschauende Analysen weiterentwickelt. Sie nutzt Big Data also große Datenmengen, und macht damit das Entscheidungsmanagement konfigurierbar und benutzerfreundlich. Mit Pega 7 ist es ganz einfach, Daten innerhalb der Anwendung zu nutzen und komplexe Regeln zu erstellen, die über die Prozesse und Vorgänge aufgerufen werden können. Predictive Analytics wird unter anderem dazu eingesetzt, die Bedürfnisse der modernen, sozial vernetzten Verbraucher über alle Servicekanäle und Funktionsbereiche hinweg zu verstehen und zu antizipieren. Pegas Predictive Analytics erreicht dies, indem es intelligente Cross-Selling-Funktionen implementiert. Eine regelbasierte Scorecard generiert dynamisch relevante und kontextbezogene Kundenangebote mithilfe von Parametern wie Alter, Familienstand und Geschlecht. Die Implementierung erfolgt problemlos durch die Festlegung von Parametern, die Modellierung einer Entscheidungsstrategie und die Gewichtung der Parameter. Schließlich erhält man einen Wert, anhand dessen festgelegt werden kann, welche Produkte angeboten und angezeigt werden sollen. Im Gegensatz zu alternativen Lösungen kann die Funktion Predictive Analytics von jedem Benutzer einfach angepasst und gewartet werden Social-Collaboration-Funktionen mit Pega Pulse Durch die Einführung von Pega Pulse bietet Pega 7 auch Funktionen für Social Collaboration. Pega Pulse ist ein leistungsstarkes Social-Collaboration-Tool, das die Übertragung von Arbeit von einer Person auf eine andere ermöglicht. Über Pega Pulse können Benutzer mit ihrer gesamten Arbeitsgruppe kommunizieren oder private Nachrichten und Aufgaben zu einem Vorgang übermitteln. Gleichzeitig werden dabei nahtlos relevante Prüfpfade, Informationen zu Vorgängen sowie Service Level Agreements (SLAs) verfolgt. Die Implementierung erfolgt einfach, indem festgelegt wird, welche Abschnitte eines Bildschirms über Funktionen für Social Collaboration verfügen sollen. Es fällt kein zusätzlicher Codierungsaufwand an. Benutzer können auf Vorgänge reagieren, indem sie auf eine Pulse-Nachricht antworten und als Teil dieser Antwort Vorgänge erstellen oder zuweisen. Die Arbeitsmanagement-Tools des Systems behandeln und verwalten die jeweiligen Aktionen genauso wie jede andere über das System generierte Arbeitsaufgabe. Benutzer können zudem Ad-hoc-Aufgaben erstellen und zuweisen, die nicht Teil des ursprünglichen Prozessablaufs sind. So werden Aufgaben aller Art (erwartete und unerwartete) stets an einem Ort verfolgt, verwaltet und überwacht Implementierung von Mobilitätsfunktionen LDie Erstellung einer für Mobilgeräte optimierten Anwendung war dank des Pega-Ansatzes Design Once, and Access Anywhere äußerst einfach. Sobald der Entwickler die Benutzeroberfläche erstellt hat, kann über jedes Gerät darauf zugegriffen werden, weil Pega die Benutzeroberflächen dynamisch rendert. 10 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

11 the way we see it Das Case-Management-Portal für Underwriter verdeutlicht dieses Konzept auf eindrucksvolle Weise: Auf dem Desktop zeigt das Case-Management-Portal in der Mitte des Bildschirms Einzelheiten zum jeweiligen Vorgang und Kunden an. Details wie kürzlich bearbeitete Elemente, Dashboard und Favoriten werden links, Social- Collaboration-Tools von Pega Pulse und weitere Funktionen rechts angezeigt. Wenn über ein Tablet auf die Anwendung zugegriffen wird, passt sich die Bildschirmgröße automatisch an und zeigt nur die wichtigsten Informationen. Weniger relevante Informationen werden minimiert. Beim Zugriff über ein Mobilgerät passt sich der Bildschirm automatisch an und zeigt nur die Informationen zum Vorgang sowie eine Auswahl der wichtigsten Aktionselemente. Darüber hinaus können Nutzer mithilfe der Geotagging-Funktion Wegbeschreibungen abrufen. Insgesamt ergibt sich so ein nahtloses mobiles Benutzererlebnis mit einem Look & Feel, das sich kaum von dem einer nativen mobilen Anwendung unterscheidet. Abbildung 3: Application mobile Die Entwickler mussten dazu nichts codieren. Pega rendert den Bildschirm dynamisch, indem es auf die Umgebung reagiert, über die der Zugriff stattfindet. Für die Erstellung der Mobilitätsfunktion selbst mussten lediglich Mobile-Regeln von Pega importiert werden, die die in den vorherigen Schritten entwickelten Benutzeroberflächen-Komponenten auf intelligente Weise nutzen, ohne dass dafür zusätzliche Benutzeroberflächen-Entwicklungsschritte nötig wären. Das mobile Benutzererlebnis ist beeindruckend und bestätigt die Leistungsfähigkeit von Pegas Omni-Channel-Funktionen für Benutzeroberflächen. 11

12 5.7 Vorteile von Pega Cloud Für diese Studie verwendete das Anwendungserstellungs-Team eine Cloud-Instanz von Pega. Durch den Einsatz einer vorhandenen optimierten Infrastruktur konnte der Entwicklungsprozess beschleunigt werden. Je umfangreicher das Programm, desto stärker fallen die Vorteile von Pega Cloud ins Gewicht. Die flexible IT-Infrastruktur dieser Lösung erlaubt es, die geschäftlichen Anforderungen eines Unternehmens zu erfüllen und gleichzeitig die Gesamtbetriebskosten (TCO) zu senken. Pega Cloud ist eine SaaS-Version (Software as a Service) der vollständigen Pega-7-Plattform und kann zum Konzipieren, Entwickeln und Bereitstellen von umfassenden BPM-Anwendungen genutzt werden. Setzt ein Unternehmen Pega erstmals ein, muss es für die Unterstützung von Hardware und Software keine Investitionen in die Infrastruktur tätigen ein großer Vorteil. Selbst nach der ersten Implementierung bleibt die Verantwortung für die Hardwareverwaltung bei Pega. Bisher durch die durch die Verwaltung und Wartung der Infrastruktur gebundene Mittel können jetzt für die Entwicklung von Anwendungen eingesetzt werden, die einen Mehrwert für das Unternehmen generieren. Darüber hinaus bietet Pega rund um die Uhr Überwachung, Support und Administration sowie ein SLA (Service Level Agreement) mit einer Verfügbarkeit von 99,5 %. Mit Pega Cloud können Unternehmen auf die hochentwickelten Disaster- Recovery-Mechanismen von Pega vertrauen, statt selbst komplexe Pläne für die Notfallwiederherstellung entwickeln zu müssen. Pega 7 ermöglicht zudem die Portierbarkeit von Anwendungen, sodass Lösungen über den gesamten Anwendungslebenszyklus hinweg wahlweise über die Cloud oder direkt vor Ort ausgeführt werden können. Durch Pega Cloud wurde unser Prozess zur Anwendungsentwicklung noch Collaboration-geeigneter, da unsere Teammitglieder von jedem Ort aus auf die Anwendung zugreifen konnten. Anwendungsdemos und Walkthroughs konnten durch die von Pega Cloud gebotene Verfügbarkeit und Zugänglichkeit einfacher und unkomplizierter eingesetzt werden. 5.8 Pega Live Data Die Einführung von Pega Live Data in Pega 7 vereinfacht die Verwaltung von Daten erheblich. Datenseiten berücksichtigen jetzt den Kontext, in dem sie verwendet werden. Pega Live Data wird mithilfe eines neuen Regeltyps für Datenseiten namens Data Page implementiert. Datenseiten sind wiederverwendbare Objekte. Sie können zudem Parameter übergeben und Daten abrufen (entweder aus internen/ externen Datenbanken oder aus Anwendungen, auf die über SOAP, REST, MQ usw. zugegriffen wird). 12 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

13 the way we see it So können Entwickler Datenverbindungselemente unabhängig davon erstellen, wo diese in der Anwendung verwendet werden. Bisher musste die Integration von Daten in der Regel auf die Bildschirme abgestimmt sein, auf denen die Daten verwendet wurden. Aber mit Live Data definieren Entwickler Seiten mit den Quelldaten. Das System greift intelligent auf diese Daten zu und ruft genau die Daten ab, die dem Kunden im Kontext der Funktion angezeigt werden sollen, auf die gerade zugegriffen wird. Mit Datenseiten können Entwickler Daten und Anwendungsfunktionalität getrennt halten. Zudem muss der Datenabruf nicht mehr als Teil des Anwendungsflusses codiert werden. Entwickler können Daten jetzt unabhängig vom Prozessablauf speichern und an verschiedenen Punkten im Prozess ganz ohne Codeänderungen abrufen. Dank intelligentem Caching verbessert diese Funktion darüber hinaus die Systemleistung. Wenn der Benutzer auf eine Datenentität zugreift, die bereits auf der Datenseite verfügbar ist, fallen für das Abrufen der Daten oder das Überprüfen auf Vorhandensein der Daten auf der Datenseite keine zusätzlichen Bearbeitungsschritte an. Bei der Entwicklung von Prozessabläufen muss dagegen die Verfügbarkeit der Daten geprüft werden, was zu unnötigem Codierungs- und Wartungsaufwand führt. 5.9 Pega passt sich 8-mal schneller an Veränderungen an In diesem Abschnitt stellte das Team Pegas Wahlspruch Build for Change auf den Prüfstand. Die Wiederverwendung von Schichten für den neuen Geschäftsbereich wies dabei eine beeindruckende 8-fache Produktivitätssteigerung auf. Diese Steigerung wurde erzielt, weil kein neuer Prozessablauf erstellt werden musste. Die Bildschirme für Hausratsversicherungen, Gutachten, Underwriting, Prämienübersichten und Angebote wurden einfach in den entsprechenden Zusammenhang gebracht und unmittelbar zur Wiederverwendung verfügbar gemacht. Bei jeder Funktion, die geändert werden musste, profitierte man von Pegas modellbasierter Entwicklungsumgebung, die schnelle und einfache Anpassungen ermöglichte. Darüber hinaus wurden sowohl für Auto- als auch für Hausratsversicherungen dieselben Tabellen zum Speichern von Deckungssumme und Angeboten verwendet. Über einen Filter in diesen Tabellen konnte zwischen der Deckungssumme für Häuser und Autos unterschieden werden. Dadurch wurde es unnötig, eine zusätzliche Logik zum Abrufen von Hausratsversicherungsdaten zu schreiben, wie dies bei den meisten Konkurrenzprodukten der Fall ist. 13

14 6. Zusammensetzung des Teams Das Entwicklungsteam bestand aus Mitgliedern an verschiedenen Standorten und in unterschiedlichen Zeitzonen, um ein Onsite-/Offshore-Bereitstellungsmodell zu simulieren. Zudem sollten unter anderem folgende Praxisbedingungen des aktuellen Entwicklungs- und Bereitstellungsansatzes einbezogen werden: Die Schwierigkeiten, die bei der Übertragung von Onsite-Anforderungen in Offshore-Anforderungen entstehen Die Schwierigkeiten, die durch die zeitliche und räumliche Trennung von Projektmanagement (USA) und Entwicklerteam (Indien) entstehen Die Zeitverzögerung, die bei der Klärung technischer Fragen mit dem Projektmanager und Prozessarchitekten in den USA entsteht Nicht alle der genannten Faktoren hatten einen direkten Einfluss auf die Produktivität. Trotzdem haben wir versucht, diese praxisorientierten Gegebenheiten zu berücksichtigen. Das Management und die Koordination des Projekts erfolgten von Chicago, Illinois/ USA, aus. Ein Projektmanager in Chicago ermöglichte die Interaktion mit Beteiligten des Kundenunternehmens in den USA (in diesem Fall Pegasystems Inc.). Der Projektmanager arbeitete sowohl mit dem Java-EE- als auch mit dem Pega-7-Team zusammen, die auf verschiedene Capgemini-Standorte in den USA verteilt waren. Sowohl im Pega-7- als auch im Java-EE-Team gab es jeweils zwei Entwickler. Zudem standen den Teams zwei Business Analysts zur Verfügung, die Funktionsvorgaben dokumentierten, Fragen zu den Anforderungen klärten und bei der Projektkoordination halfen. 14 Ein Produktivitätsvergleich zwischen Pega 7 von Pegasystems und Java Enterprise Edition Custom Build

15 the way we see it 7. Messung der Produktivität Die erforderlichen Entwicklungsaktivitäten wurden in breit gefasste, für jede Art von Geschäftsanwendung typische Kategorien unterteilt. Anschließend wurde die Zeit gemessen, die jedes Team zur Implementierung der jeweiligen Funktionen benötigte. Die meisten Aktivitäten in Pega 7 ließen sich direkt mit denen in Java EE vergleichen, mit Ausnahme der Funktionen für Mobilität und Social Collaboration. Hier war ein zusätzlicher Vergleichsrahmen erforderlich. Dank der leistungsfähigen Implementierung von Mobilitätsfunktionen in Pega 7 reichte ein einfacher Import der entsprechenden Regeln aus, um die Anforderungen der Vorgaben zu erfüllen und darüber hinaus einige weitere Funktionen hinzuzufügen. Ebenso fügte Pega Pulse zusätzliche Funktionen für Social Collaboration hinzu, die über die ursprünglichen Anforderungen hinausgingen. Für die in Java EE erstellte Anwendung entwickelte das Team ausschließlich Funktionen, mit denen die vorab definierten Anforderungen erfüllt wurden. Die Aktivitäten wurden in die folgenden breit gefassten Kategorien eingeteilt: Analyse und Design Benutzeroberflächen-Entwicklung Geschäftslogik Prozessablauf Informationsmodell Integration Build Tests Anwendungsbereitstellung Grundlegende Änderungen Mobilitätsfunktionen Social-Collaboration-Funktionen Lokalisierung Für jede Kategorie wurde gemessen, wie viel Zeit die beiden Teams jeweils für die Implementierung der entsprechenden Anwendungsfunktionen benötigten. Die für jede einzelne Aufgabe gemessenen Zeiten wurden anschließend zu einer Gesamtzeit für die jeweilige Kategorie zusammengefasst. 15

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Software Innovations BPM BRM Die Software-Suite von Bosch Alles drin für besseres Business!

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Neuerungen Analysis Services

Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Neuerungen Analysis Services Analysis Services ermöglicht Ihnen das Entwerfen, Erstellen und Visualisieren von Data Mining-Modellen. Diese Mining-Modelle können aus anderen

Mehr

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Überblick über Sage CRM Version 7.0 Unternehmen konzentrieren sich mehr denn je auf Prozesseffizienz und suchen nach Wegen, die Leistungsfähigkeit

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud

Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Microsoft Cloud Ihr Weg in die Cloud Komfort Informationen flexibler Arbeitsort IT-Ressourcen IT-Ausstattung Kommunikation mobile Endgeräte Individualität Mobilität und Cloud sind erfolgsentscheidend für

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 4578954569774981234656895856512457895456977498 3465689585651245789545697749812346568958561245 9545697749812346568958565124578954569774981234 6895856512457895456977498123465689585612457895 6977498123465689585651245789545697749812346568

Mehr

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung

Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung IBM WebSphere Process Server Seminar Business Process Management und Workflow-Technologie: Grundlagen, Produkte, Forschung AGENDA 1. Überblick 2. WebSphere Process Server 3. Komponenten 4. Präsentation

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation

Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Lösungsüberblick Das Open Network Environment neue Impulse für Innovation Überblick Technologien wie Cloud Computing, Mobilität, Social Media und Video haben in der IT-Branche bereits eine zentrale Rolle

Mehr

Mission. TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden

Mission. TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden Mission TARGIT macht es einfach und bezahlbar für Organisationen datengetrieben zu werden Der Weg zu einem datengesteuerten Unternehmen # Datenquellen x Größe der Daten Basic BI & Analytics Aufbau eines

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Software Innovations BPM M2M BRM

Software Innovations BPM M2M BRM Intelligente Geräte. Intelligente Prozesse. Intelligent vernetzt. So starten Sie erfolgreiche Projekte im Internet of Things and Services. Die IoTS Edition im Überblick Software Innovations BPM M2M BRM

Mehr

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement

Jump Project. Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Softwarelösungen für professionelles Projektmanagement Jump Project Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen. Steuern Sie Ihre Projekte

Mehr

EoL-Testautomation 2.0. Technische Beschreibung. DI Hans-Peter Haberlandner. Blumatix GmbH

EoL-Testautomation 2.0. Technische Beschreibung. DI Hans-Peter Haberlandner. Blumatix GmbH EoL-Testautomation 2.0 Technische Beschreibung DI Hans-Peter Haberlandner Blumatix GmbH EoL-Testautomation 2.0 Technische Beschreibung Die Herausforderung Die Software spielt im Bereich der Testautomation

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

.. für Ihre Business-Lösung

.. für Ihre Business-Lösung .. für Ihre Business-Lösung Ist Ihre Informatik fit für die Zukunft? Flexibilität Das wirtschaftliche Umfeld ist stärker den je im Umbruch (z.b. Stichwort: Globalisierung). Daraus resultierenden Anforderungen,

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS User Meeting 12.+13.5.2015 in München 2009 ARCHIBUS, Inc. All rights reserved. Was machen mobile App s so Interessant? Vorteil Mobile Platform & Apps 3

Mehr

Diplomarbeit. Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung. Thomas Wehrspann. 10. Dezember 2008

Diplomarbeit. Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung. Thomas Wehrspann. 10. Dezember 2008 Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung, 10. Dezember 2008 1 Gliederung Einleitung Softwaretests Beispiel Konzeption Zusammenfassung 2 Einleitung Komplexität von Softwaresystemen

Mehr

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen:

DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten. Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IP Address Manager verwalten Teilen: DHCP-Server mithilfe von SolarWinds IPAM verwalten SolarWinds IP Address Manager (IPAM) bietet eine leistungsfähige und zentralisierte

Mehr

Integration Services - Dienstarchitektur

Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Integration Services - Dienstarchitektur Dieser Artikel solle dabei unterstützen, Integration Services in Microsoft SQL Server be sser zu verstehen und damit die

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt.

Leistungsstarke Enterprise Apps. Für Menschen erdacht. Für Veränderungen entwickelt. Plattform, Apps und App-Entwicklung Onit Apps für Ihr Unternehmen App [ap] Nomen Computer, informell 1. Anwendung (in der Regel ein kleines spezialisiertes Programm), die auf Mobilgeräte heruntergeladen

Mehr

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung

Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Aktuelles zu ECLISO ICN/RC, Mobile und Cloud Live Vorstellung Viessmann Group, Allendorf 26. November 2015 Carlsen, Andreas, Abteilungsleiter ECM R&D ECLISO Anwendertag 2015 26.November 2015 09:50 10:00

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

EINFACHE MOBILE STEUERUNG

EINFACHE MOBILE STEUERUNG EINFACHE MOBILE STEUERUNG 01 Lernen Sie Oreno kennen: Einfache mobile Steuerung Oreno ist die Software von Biamp für die mobile Steuerung von mit Tesira ausgestatteten Konferenzräumen. Oreno lässt sich

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Business Contact Manager für Outlook 2010 Features und Vorteile

Business Contact Manager für Outlook 2010 Features und Vorteile Produkte / mit Business Contact Manager Business Contact Manager für 2010 Features und Vorteile Features und Vorteile von Die zehn wichtigsten Gründe zum Testen von Features des Business Contact Managers

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre

Claranet Managed Cloud. Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Deutschlands flexibles Leistungsplus für Unternehmen. VDC Virtual Data Centre Claranet Managed Cloud Einfach schneller mehr: Das Leistungsplus des Virtual Data Centre. Die Anforderungen

Mehr

Neue Module. Contec-X GmbH Seite 2

Neue Module. Contec-X GmbH Seite 2 Produktinformation CA Clarity NEU in CA Clarity PPM v12 Mit der neuen Version 12 wurde CA Clarity PPM deutlich weiterentwickelt und deckt die Anforderungen der Zielmärkte wie IT, Produktentwicklung und

Mehr

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud

Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Cloud Auswirkungen der Cloud auf Ihre Organisation So managen Sie erfolgreich den Weg in die Cloud Die Auswirkungen und Aspekte von Cloud-Lösungen verstehen Cloud-Lösungen bieten Unternehmen die Möglichkeit,

Mehr

Visual Studio LightSwitch 2011

Visual Studio LightSwitch 2011 1 Visual Studio LightSwitch 2011 Vereinfachte Softwareentwicklung im Eiltempo W3L AG info@w3l.de 2012 2 Agenda Motivation Softwareentwicklung im Eiltempo Was ist LightSwitch? Merkmale Zielgruppe LightSwitch

Mehr

Was ist Application Lifecycle Management?

Was ist Application Lifecycle Management? Was ist Application Lifecycle Management? Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Was ist Application Lifecycle Management? Seite 2 von 7

Mehr

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services

Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Ihre Business-Anwendungen in besten Händen Fujitsu Application Services Worauf Sie sich verlassen können: Hochzuverlässigkeit. Qualitätssprünge. Effizienzsteigerung. Starten Sie jetzt. Jederzeit. Bei Ihnen

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten

Lösung im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria. Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten im Überblick SAP-Technologie SAP Afaria Herausforderungen Wettbewerbsvorteile mit mobilen Geschäftsanwendungen und Geräten Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung Einfache Geräte- und Anwendungsverwaltung

Mehr

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. Oracle Deutschland B.V. & Co. KG

Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen. <Speaker> Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Entwicklung und Integration mobiler Anwendungen Oracle Deutschland B.V. & Co. KG Global Users (Millions) Der Trend ist eindeutig. Trend zu mobilen Endgeräten Wachstum des mobilen Datenverkehrs

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Wolfgang Maison & Felix Willnecker 06. Dezember 2011 1 Warum Multi- Plattform- Architekturen? Markt. Apps für Smartphones gehören zum Standardinventar jeder guten

Mehr

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets

Von null auf 100. Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences mit der Geschwindigkeit des Internets Von null auf 100 Mit Acquia Site Factory bauen Sie großartige Digital Experiences

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung

Hallo, einfach. C LO U D. symbl.cms und framework Beschreibung Hallo, einfach. C LO U D symbl.cms und framework Beschreibung Wir stellen uns vor. Wir kümmern uns um IT-Infrastrukturen, gestalten und entwickeln Websites, Online-Shops sowie mobile und interaktive Applikationen.

Mehr

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen

Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Wenn Sie Zug um Zug den künftigen Anforderungen gerecht werden wollen Schleupen.CS 3.0 die neue prozessorientierte Business Plattform Geschäftsprozesse automatisiert und individuell Branchenfokus: CRM,

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 45789545697749812346568958565124578954569774981 46568958565124578954569774981234656895856124578 45697749812346568958565124578954569774981234656 58565124578954569774981234656895856124578954569 49812346568958565124578954569774981234656895856

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation

Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation im Überblick SAP Afaria, Cloud Edition Ziele Mobile Geräte in der Cloud verwalten die Alternative zur Vor-Ort-Installation 2013 SAP AG oder ein SAP-Konzernunternehmen. Kleine Investitionen mit großem Ertrag

Mehr

What s new in risk2value 5.1

What s new in risk2value 5.1 What s new in risk2value 5.1 Dezember 2014 avedos business solutions gmbh Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung/Dashboard... 3 1.1. Standard Startseite frei konfigurierbar... 3 1.2. Dashboard um individuelle

Mehr

Schlussbewertung FB VI SOFTWAREPROJEKT II WS 09/10 TEAM. Alexander Kalden Dominik Eckelmann Marcel Pierry Julian Heise Besha Taher

Schlussbewertung FB VI SOFTWAREPROJEKT II WS 09/10 TEAM. Alexander Kalden Dominik Eckelmann Marcel Pierry Julian Heise Besha Taher Schlussbewertung FB VI SOFTWAREPROJEKT II WS 09/10 TEAM Alexander Kalden Dominik Eckelmann Marcel Pierry Julian Heise Besha Taher 729631 745097 736477 745011 741297 Inhalt Schlussbewertung... 3 Bewertung

Mehr

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN

WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN WINDOWS AZURE IM ÜBERBLICK GANZ NEUE MÖGLICHKEITEN Dr. Bernd Kiupel Azure Lead Microsoft Schweiz GmbH NEUE MÖGLICHKEITEN DURCH UNABHÄNGIGKEIT VON INFRASTRUKTUR BISHER: IT-Infrastruktur begrenzt Anwendungen

Mehr

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg

Desktop Virtualisierung. marium VDI. die IT-Lösung für Ihren Erfolg Desktop Virtualisierung marium VDI die IT-Lösung für Ihren Erfolg marium VDI mariumvdi VDI ( Desktop Virtualisierung) Die Kosten für die Verwaltung von Desktop-Computern in Unternehmen steigen stetig und

Mehr

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL

ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL ONLINE HANDELS & MARKTPLATZPORTAL EINZIGARTIGE, LEICHT ZU BEDIENENDE MULTIFUNKTIONALE E-COMMERCE SOFTWARE LÖSUNG FÜR UNTERNEHMENSGRÜNDER ODER ZUR OPTIMIERUNG BESTEHENDER GESCHÄFTSMODELLE E-Ausschreibungen

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

Test zur Bereitschaft für die Cloud

Test zur Bereitschaft für die Cloud Bericht zum EMC Test zur Bereitschaft für die Cloud Test zur Bereitschaft für die Cloud EMC VERTRAULICH NUR ZUR INTERNEN VERWENDUNG Testen Sie, ob Sie bereit sind für die Cloud Vielen Dank, dass Sie sich

Mehr

generic.de WebStateViewer Produktinformationsblatt Zeigt den Status beliebiger IT-Komponenten an und ist über ein WebFrontend intuitiv bedienbar.

generic.de WebStateViewer Produktinformationsblatt Zeigt den Status beliebiger IT-Komponenten an und ist über ein WebFrontend intuitiv bedienbar. generic.de WebStateViewer Produktinformationsblatt Zeigt den Status beliebiger IT-Komponenten an und ist über ein WebFrontend intuitiv bedienbar. Produktbeschreibung generic.de WebStateViewer Der generic.de

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet.

Unified Communication Effizienter kommunizieren. 20 Jahre Technologie, die verbindet. Unified Communication Effizienter kommunizieren 20 Jahre Technologie, die verbindet. Einleitung Wege in eine neue Kommunikation Unified Communication (UC) gestaltet Kommunikationsprozesse in Unternehmen

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Die itsystems Publishing-Lösung

Die itsystems Publishing-Lösung Die itsystems Publishing-Lösung www.itsystems.ch 1/6 Inhaltsverzeichnis 1 Publishing-Portal Funktionsübersicht... 3 1.1 Umfang des itsystems Portal... 3 1.2 Portal-Lösungsübersicht... 4 www.itsystems.ch

Mehr

SMS Versand in der Produktion & Technik. Broschüre

SMS Versand in der Produktion & Technik. Broschüre SMS Versand in der Produktion & Technik Broschüre SMS: einfach & effektiv SMS können nicht nur zur Kommunikation mit Freunden und Bekannten, sondern auch für den automatischen Versand von Alarmierungen

Mehr

Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG. IM WORKSHOP Tip #14. Die Herausforderung, große Bauteile zu erstellen

Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG. IM WORKSHOP Tip #14. Die Herausforderung, große Bauteile zu erstellen IM WORKSHOP Tip #14 Smart-Grid-Tools Beschleunigen Sie die Erstellung von Bauteilen ZUSAMMENFASSUNG Mai 2007 Autor: Phil Loughhead Die Erstellung von Bauteilen ist ein fundamentaler Bestandteil des Design-

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

Zeiterfassung und Abrechnung Software für Ihre Aufgaben und Projekte

Zeiterfassung und Abrechnung Software für Ihre Aufgaben und Projekte Zeiterfassung und Abrechnung Software für Ihre Aufgaben und Projekte Für Selbständige und vor allem für Teams In der Cloud mit dem Web-Browser, Ihrem Tablet oder Smartphone Unser ausgezeichneter Support

Mehr

Routineaufgaben noch einfacher erledigen

Routineaufgaben noch einfacher erledigen im Überblick SAP Fiori Herausforderungen Routineaufgaben noch einfacher erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Mit SAP Fiori Routineaufgaben überall erledigen Unser Alltag ist geprägt

Mehr

MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung

MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung MOC 2145 Windows Server 2003: Verwalten einer Domänen-Umgebung Unterrichtseinheit 1: Einführung in die Verwaltung von Konten und Ressourcen In dieser Unterrichtseinheit wird erläutert, wie Konten und Ressourcen

Mehr

Windchill ProjectLink 10.1. Lehrplan-Handbuch

Windchill ProjectLink 10.1. Lehrplan-Handbuch Windchill ProjectLink 10.1 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Einführung in Windchill ProjectLink 10.1 Systemadministration für Windchill 10.1 Einführung in Windchill ProjectLink

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

Schnupperkurs. Steigerung gder Effizienz bei der Anwendungserstellung mit Hilfe von. Dipl. Ing.(FH) Rüdiger Ellmauer. Applications Engineer

Schnupperkurs. Steigerung gder Effizienz bei der Anwendungserstellung mit Hilfe von. Dipl. Ing.(FH) Rüdiger Ellmauer. Applications Engineer Schnupperkurs Steigerung gder Effizienz bei der Anwendungserstellung mit Hilfe von LabVIEW Toolkits Dipl. Ing.(FH) Rüdiger Ellmauer Applications Engineer Umgebung zur Erstellung von Mess und Automatisierungssoftware

Mehr

Metasys Energy Dashboard

Metasys Energy Dashboard Metasys Energy Dashboard Einführung Einführung Gebäude verbrauchen eine große Menge Energie. Global entfallen 38 Prozent des Primärenergieverbrauchs auf den Betrieb von Gebäuden. Ein optimierter Energieverbrauch

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

Modernisierung mit Visual COBOL macht einen schnellen, einfachen Online-Zugriff möglich

Modernisierung mit Visual COBOL macht einen schnellen, einfachen Online-Zugriff möglich Modernisierung mit Visual COBOL macht einen schnellen, einfachen Online-Zugriff möglich Das Finanzministerium der Republik Zypern hat dank der Modernisierung erhebliche Fortschritte erzielt Reduzierung

Mehr

ELO ECM Suite 10 - Highlights

ELO ECM Suite 10 - Highlights Enterprise-Content-Management 1 ELO ECM Suite 10 - Highlights Digitalen Vorsprung erleben ELO ECM Suite 10 ELO ECM Suite 10 Digitalen Vorsprung erleben. Mit der ELO ECM Suite 10 erhalten Sie unser Komplettpaket

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess

Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess Softwareentwicklung und Application Lifecycle Management als Geschäftsprozess Von David Chappell Gefördert durch die Microsoft Corporation 2010 Chappell & Associates David Chappell: Softwareentwicklung

Mehr

Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps?

Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps? Mobile Analytics mit Oracle BI - was steckt in den Apps? Schlüsselworte Oracle BI, OBIEE, Mobile, Analytics Einleitung Gerd Aiglstorfer G.A. itbs GmbH Eching Oracle erweiterte im Laufe dieses Jahres das

Mehr

Sitzungsmanagement. für SharePoint. Release 2.0 - Die Neuerungen

Sitzungsmanagement. für SharePoint. Release 2.0 - Die Neuerungen Sitzungsmanagement für SharePoint Release 2.0 - Die Neuerungen Inhalt Begrüßen Sie Ihre Mitglieder... 3 Einladung... 3 Erweiterte Exchange Integration... 3 Ergänzung einer Raumplanung... 3 Sitzungseinladungen

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone 1 Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone Partner: 2 Vorstellung Referent Mark Allibone Noser Engineering AG Passionierter Mobile Entwickler: Xamarin Certified Mobile Developer

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp

Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Technologien für zeitgemässe Web- Projekte 2015-04-20, Guido Steenkamp Kontinuierlicher Relaunch #OMG Permanenter Relaunch 2 Kontinuierlicher Relaunch Wie steht man das durch? 3 Kontinuierlicher Relaunch

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr