Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße"

Transkript

1 DWG Wohnen GmbH in Zusammenarbeit mit dem Dezernat für Planen, Bauen und Liegenschaften und dem Stadtplanungsamt Düsseldorf Düsseldorf-Kaiserswerth Verweyenstraße

2

3 Ansprechpartner Auslober DWG Wohnen GmbH Wagnerstraße Düsseldorf Heiko Leonhard Tel.: Stadtplanungsamt Landeshauptstadt Düsseldorf Brinckmannstraße Düsseldorf Moderation + Koordination ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH Zur Pumpstation Haan Dipl. Ing. Jochen Füge Geschäftsführer Mail: M. Sc. Christina Schlottbom Mail: Birthe Meier-Ewert Tel.: Stand:

4 Inhalt Vorwort Teil A Verfahren 1. Anlass und Ziel Allgemeine Bedingungen Auslober Management Art des Verfahrens Ablauf des Verfahrens Rückfragen Aufwandsentschädigung und Preise Bewertungskriterien Verschwiegenheitserklärung Urheberrecht, weitere Beauftragung Teilnehmer Preisgericht, Sachverständige und Vorprüfung Plangrundlagen Abgabeleistungen Formale Vorgaben Abgabe der Arbeiten Terminübersicht (Konkretisierung folgt) Bekanntgabe des Ergebnisses Teil B Plangebiet 1. Kaiserswerth Geschichte Lage des Plangebietes Historie des Plangebietes

5 5. Beschreibung des Plangebietes Beschreibung der Umgebung des Plangebietes Beteiligung der Bewohner / Quartiersbeirat Verweyenstraße Planungsrecht Verkehr Rad- und Fußwege Grün- und Freiraum Immissionen Boden Grundwasser Teil C Aufgabe 1. Ziel Klimaschutz Leitbild Städtebauliche Kennwerte Planungsvorgaben Wohnungsbauprogramm Bauabschnittsbildung Geschossigkeit Immissionsschutz Stellplätze Erschließung Abgrabungen Entwässerung Freiraumqualität Stadtklima Containerstandorte Kriminalprävention

6 Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das Thema Wohnen wird in der Landeshauptstadt Düsseldorf intensiv und auch vielfältig diskutiert. Als vor Ort aktives Wohnungsunternehmen bestimmen diese Diskussionen unsere tägliche Arbeit. Gute Projekte stellen einen Gewinn für alle dar, die Bewohner, die Anwohner, die Stadtbevölkerung und den Träger. Kommunikation ist hierbei ein wesentlicher Schlüssel zum Erfolg. Daher haben wir uns als Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft vorgenommen, beim Verweyenstraße transparent zu informieren und die Bevölkerung am gesamten Prozess zu beteiligen. Als ein sozial orientiertes Wohnungsunternehmen mit genossenschaftlichem Hintergrund war es uns von Anfang an wichtig, dass jeder Bewohner der Siedlung die Möglichkeit hat, dort nach Umsetzung des Ergebnisses wohnen zu bleiben. In diesem sollen für das Plangebiet städtebauliche Konzepte entwickelt werden, die dem Ort Kaiserswerth mit seinem hohen Wohnwert und seiner Lage im Grünen gerecht werden. Wir freuen uns im Rahmen des Verfahrens auf einen angeregten Dialog zwischen den Planerteams, der Bevölkerung, der Politik und der Stadtverwaltung. Ich wünsche den Architektinnen und Architekten viel Erfolg bei der Bearbeitung und danke schon jetzt für ihren Einsatz. Ebenso freue ich mich auf interessante Veranstaltungen und Diskussionen mit Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger. Heiko Leonhard Geschäftsführer DWG Wohnen GmbH und Sprecher des Vorstands der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eg 6

7 Fußweg von der Kalkumer Schlossallee ins Plangebiet Teil A Verfahren 1. Anlass und Ziel Die DWG Wohnen GmbH ist Eigentümerin einer ca. 2 ha ( m² inkl. Verweyenstraße) großen Wohnanlage mit 112 Mietwohnungen im Norden des Düsseldorfer Stadtteils Kaiserswerth. Die Anlage besteht aus zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden, die überwiegend im Jahr 1966 errichtet wurden und mit Flachdächern versehen sind. Die DWG Wohnen GmbH möchte angesichts der großen Nachfrage nach Wohnraum im gesamten Stadtgebiet Düsseldorf ihr Angebot auf dem Wohnungsmarkt an die heutigen Erfordernisse anpassen. Am Standort Verweyenstraße wurde festgestellt, dass die Größe der Wohnungen, die Grundrisseinteilung wie auch der energetische Standard der Gebäude nicht mehr den heutigen Ansprüchen entsprechen. In dem Quartier ist es bereits zu einer erhöhten Fluktuation gekommen. Eine Modernisierung der Wohngebäude erscheint nicht wirtschaftlich und würde eine grundsätzliche Lösung der bautechnischen und bauphysikalischen Probleme nur hinauszögern. Aus diesem Grund präferiert die DWG eine komplette Neubebauung des Quartiers in mehreren Bauab- 7

8 schnitten. Ein Teilerhalt der Gebäudestruktur wäre denkbar, wenn Lösungen für alle bautechnischen, bauphysikalischen und energetischen Probleme aufgezeigt werden können, die eine nachhaltige und zeitgemäße Wohnanlage sicherstellen. Die angestrebte modulare Quartiersentwicklung erfordert ein neues städtebauliches und architektonisches Konzept, das den Anforderungen an eine hochwertige Wohnumgebung, der Integration in den gewachsenen Stadtteil wie auch an die Wirtschaftlichkeit genügen muss. Um die städtebauliche Qualität an dem Standort Verweyenstraße zu sichern, hat sich die Ausloberin gemeinsam mit der Landeshauptstadt Düsseldorf dazu entschlossen, ein mit 5 Teams bestehend aus Stadtplanern/Architekten und Freiraumplanern mit integrierter Öffentlichkeitsbeteiligung durchzuführen. Ziel des Verfahrens ist die Definition einer adäquaten und nachhaltigen Nutzung der vorhandenen Flächen sowie eine städtebauliche Neuordnung und Aufwertung der Gesamtsituation unter Berücksichtigung und Sicherung gesunder Wohnverhältnisse (Wohnstandortfaktoren: Schallschutz, Besonnung und Klimaschutz). 2. Allgemeine Bedingungen Die Teilnehmer sowie die Mitglieder des Preisgerichts, Sachverständige und Vorprüfer erkennen durch ihre Teilnahme/Beteiligung an dem Verfahren die Auslobung als verbindliche Grundlage des qualifizierten s an. Die Verfahrenssprache ist deutsch. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl und in vollem Umfang für beiderlei Geschlecht. 8

9 3. Auslober Ausloberin ist die DWG Wohnen GmbH eine Tochtergesellschaft der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft eg. DWG Wohnen GmbH Wagnerstr Düsseldorf Tel.: 0211/ Fax: 0211/ Die Auslobung wurde in Abstimmung mit der Landeshauptstadt Düsseldorf, der Oberbürgermeister, vertreten durch das Stadtplanungsamt, erarbeitet. 4. Management Die Organisation und Betreuung des s wird durch das Büro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Haan, durchgeführt. ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH Zur Pumpstation Haan/Rheinland Ansprechpartner: Jochen Füge Christina Schlottbom

10 5. Art des Verfahrens Das qualifizierte wird als zweistufiges, kooperatives Verfahren durchgeführt. Das Verfahren ist nicht anonym. Bei dem Verfahren werden 5 Teams zur Findung einer städtebaulichen und freiraumplanerischen Konzeption für das Wohngebiet Verweyenstraße in Düsseldorf Kaiserswerth eingeladen. Die Grundlagen des Verfahrens sowie die durch die Architekten / Stadtplaner und Landschaftsarchitekten erarbeiteten Entwürfe werden in insgesamt drei Kolloquien der Öffentlichkeit und den Bewohnern vorgestellt, die hierdurch aktiv in den Prozess mit eingebunden werden sollen. 6. Ablauf des Verfahrens Im Vorfeld des Verfahrens wurden durch die Ausloberin und die Stadt Düsseldorf 5 Architektur-/Stadtplanungsbüros ausgewählt, die in Zusammenarbeit mit einem Freiraumplaner/Landschaftsarchitekten mit der Bearbeitung der Aufgabe betraut werden. Zur zusätzlichen Information der Teilnehmer sowie zur Einbindung der Anwohner der bestehenden Wohnanlage und der Einwohner von Kaiserswerth in den Planungsprozess finden drei Kolloquien statt: Öffentliches Auftaktkolloquium In einem öffentlichen Auftaktkolloquium werden die Akteure vorgestellt. Es werden wesentliche Rahmenbedingungen und Zielsetzungen des s präsentiert. Den Bürgern wird im Rahmen des Kolloquiums die Gelegenheit gegeben, ihre Ideen und Anregungen mit der Ausloberin, der Stadt Düsseldorf sowie dem Preisgericht und den teilnehmenden Teams zu diskutieren. Die Ergebnisse dieser Diskussion sollen in die anschließende Entwurfsbearbeitung einfließen. Rückfragenkolloquium (nicht öffentlich) Weiterhin findet im Vorfeld des Auftaktkolloquiums unter Ausschluss der Öffentlichkeit ein Rückfragenkolloquium mit den teilnehmenden Büros statt, das dazu dienen soll, inhaltliche Fragen zu der Bearbeitung der Aufgabe zu klären. 10

11 Erste Bearbeitungsphase Nach Ablauf des Rückfragen- und des öffentlichen Auftaktkolloquiums beginnt die erste Bearbeitungsphase der Aufgabenstellung durch die Teilnehmer. Öffentliches Zwischenkolloquium In einem Zwischenkolloquium sollen die Teilnehmerteams ihre ersten Lösungsansätze vor dem Preisgericht, den Bewohnern und Anwohnern präsentieren. Die Bürger erhalten die Gelegenheit, zu den vorgestellten Konzepten Stellung zu beziehen. Erste Preisgerichtssitzung (nicht öffentlich) Im Anschluss an das öffentliche Zwischenkolloquium tagt nicht öffentlich das Preisgericht und gibt den Entwurfsverfassern Empfehlungen für die abschließende weitere Bearbeitung. Öffentliches Abschlusskolloquium In einem Abschlusskolloquium erhalten die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre Entwürfe erneut dem Preisgericht, Bewohnern und Anwohnern abschließend zu präsentieren. Zweite Preisgerichtssitzung (nicht öffentlich) Das Preisgericht beschließt nach dem Abschlusskolloquium in einer nicht öffentlichen Sitzung, welcher Entwurf der Ausloberin und der Landeshauptstadt Düsseldorf zur weiteren Bearbeitung empfohlen wird. Die Zuständigkeit der politischen Gremien bleibt unberührt. Abb. 1 Ablauf des Verfahrens (Quelle: ISR) 11

12 7. Rückfragen Zur Klärung von Rückfragen können die Teilnehmer ihre Fragen per e- mail an die ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH richten. Die Beantwortung der Fragen erfolgt ausschließlich im Rahmen des Rückfragenkolloquiums und über das Protokoll zu dieser Veranstaltung. Das Rückfragenkolloquium findet im Anschluss an einen gemeinsamen Rundgang mit allen Teilnehmern durch das Plangebiet statt. Hierzu erfolgt eine gesonderte Einladung. 8. Aufwandsentschädigung und Preise Für die Teilnehmer lobt die Ausloberin einen Gesamtbetrag von , - netto aus. Allen 5 Teilnehmerteams wird jeweils eine Aufwandsentschädigung in Höhe von netto zur Verfügung gestellt. Diese Aufwandsentschädigung deckt sämtliche Leistungen der Teams im Zusammenhang mit dem ab, insbesondere alle Neben-, Druck-, und Reisekosten. Darüber hinaus werden folgende Preisgelder(jeweils netto) ausgelobt: 1. Preis: , Preis: 7.500, -. Die Summe wurde auf der Basis Städtebaulicher Entwurf als informelle Planung nach 42 HOAI, Grundlage der Honorarermittlung MB Nr. 51 AKBW (Stand 05 /2014) und Freianlagen nach 40 HOAI ermittelt. Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung der Preissumme vorbehalten. 9. Bewertungskriterien Die Beurteilung der Arbeiten durch das Auswahlgremium erfolgt aufgrund der im Folgenden aufgeführten Kriterien. Die Reihenfolge der Kriterien hat keinen Einfluss auf ihre Gewichtung. Qualität der städtebaulichen Struktur und Gestalt 12

13 Identitätsstiftung durch die Besonderheit der städtebaulichen Struktur, Architektur und Gestaltung Einbindung in das städtebauliche Umfeld Berücksichtigung der städtebaulichen Vorgaben Qualität und Nachhaltigkeit des Konzeptes Wirtschaftlichkeit der städtebaulichen Struktur 10. Verschwiegenheitserklärung Die teilnehmenden Teams verpflichten sich über die Inhalte des Verfahrens und der übergebenen Unterlagen zu schweigen und deren Inhalte nicht an Dritte weiterzugeben. 11. Urheberrecht, weitere Beauftragung Die Ausloberin beabsichtigt, gemäß der Empfehlung des Preisgerichtes, einen oder mehrere Preisträger für die Fortführung des Projektes mit der städtebaulichen Masterplanung und weiterführenden Planungen gemäß 34 HOAI 2013 Leistungsphase 1-4 zu beauftragen. Bei einer Beauftragung wird das Preisgeld auf das spätere Bearbeitungshonorar angerechnet. Das Urheberrecht, insbesondere der Schutz gegen Nachbau und das Recht der Veröffentlichung der Entwürfe, vorbehaltlich der Veröffentlichung durch die Ausloberin, verbleibt grundsätzlich bei den Verfassern. Im Rahmen einer weiteren Beauftragung werden neue Nutzungsregeln getroffen. Sämtliche Ergebnisse dürfen von der Ausloberin und der Landeshauptstadt Düsseldorf unter Angabe der Verfasser veröffentlicht werden. Die Teams sichern der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Ausloberin zu, dass keine Rechte Dritter entgegenstehen, und stellen die Stadt und die Ausloberin von allen Ansprüchen frei, die Dritte im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Unterlagen gegen die Stadt bzw. gegen die Ausloberin geltend machen können. 13

14 12. Teilnehmer Folgende 5 Teams wurden durch die Ausloberin zur Teilnahme ausgewählt: Konrath und Wennemar, Düsseldorf zusammen mit FSWLA Landschaftsarchitektur, Düsseldorf Wienstroer Architekten, Neuss zusammen mit greenbox Landschaftsarchitekten Düsseldorf und Köln Druschke und Grosser Architekten, Duisburg zusammen mit wbp Landschaftsarchitekten, Bochum Fischer Architekten, Köln / Mannheim zusammen mit WES LandschaftsArchitektur Hamburg und Berlin JEP Architekten, Düsseldorf zusammen mit KRAFT.RAUM. Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung, Krefeld Nachrücker: Miksch/Rücker und Partner, Düsseldorf Nething Architekten, Neu-Ulm 13. Preisgericht, Sachverständige und Vorprüfung Stimmberechtigte Mitglieder: Dr.-Ing. Gregor Bonin, Beigeordneter, Dezernat für Planen, Bauen und Liegenschaften der Landeshauptstadt Düsseldorf Ruth Orzessek-Kruppa, Leiterin des Stadtplanungsamtes der Landeshauptstadt Düsseldorf Prof. Johannes Ringel, Düsseldorf Friedhelm Terfrüchte, Essen Heiko Leonhard, DWG Wohnen GmbH Peter Knäpper, SPD Fraktion Astrid Wiesendorf, Bündnis 90, die Grünen Fraktion 14

15 Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, FDP Fraktion Dr. Alexander Fils, CDU Fraktion Lutz Pfundner, Die Linke Fraktion Stellvertreter: Julia Klehr, Ableitungsleiterin, Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf Prof. Rolf Westerheide, Aachen Thorsten Karrenberg, DWG Wohnen GmbH Dieter Horne, SPD Fraktion Waldemar Fröhlich, Bündnis 90, die Grünen Fraktion Monika Van Volxem, FDP Fraktion Bernhard von Kries, CDU Fraktion Christian Lützeler, Die Linke Fraktion Beratende, nicht stimmberechtigte Mitglieder: Silke Falkenberg, Mitglied des Quartiersbeirates Verweyenstraße Hasan Özcan, Mitglied des Quartiersbeirates Verweyenstraße Vorprüfung: Jochen Füge, ISR GmbH, Haan Christina Schlottbom, ISR GmbH, Haan Dr. Werner Morawietz, DWG Wohnen GmbH, Düsseldorf Birthe Meier-Ewert, Stadtplanungsamt Düsseldorf Fachämter der Landeshauptstadt Düsseldorf Die Ausloberin und die Stadt Düsseldorf behalten sich vor, weitere Berater und Vorprüfer zu benennen. 15

16 14. Plangrundlagen Jedes Team erhält für die Bearbeitung der Aufgabe die vorliegenden Informationen sowie eine Daten-CD mit folgenden Dateien: Plangrundlage des Plangebietes, DXF und DWG Liegenschaftskarte Luftbilder Historische Karten Lärmkarten Baumbestandsplan Deckschichtenplan (mögliche Gründungssohle von Gebäuden) Wohnraumförderbestimmungen NRW Stadtklimatische Planungshinweiskarte für die Landeshauptstadt Düsseldorf (Auszug) Fotos Modellausschnittsplan Muster ppt-präsentation Phase 1 und 2 Flächenberechnungsbögen Phase 1 und 2 Berechnung wasserwirtschaftlicher Versiegelungsgrad Verfassererklärung Die bereitgestellten Informationen und Projektunterlagen wurden durch die Ausloberin sowie durch ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH sorgfältig recherchiert und geprüft. Es wird jedoch keine Haftung, Garantie oder Gewähr dafür übernommen, dass alle Angaben vollständig, richtig und in letzter Aktualität zur Verfügung gestellt worden sind. 16

17 15. Abgabeleistungen ZWISCHENKOLLOQUIUM Präsentation: Vorstellung der Konzepte der Teams in Power-Point, max. 10 Minuten. Abgabeleistungen: Lösungsansatz zur städtebaulichen Struktur mit Darstellung der Umgebung einschließlich der Anknüpfungspunkte an die Umgebung und zum freiraumplanerischen Konzept, Maßstab 1: Lösungsansatz zum Verkehrskonzept Konzept - Lageplan zur Darstellung des Plangebietes, M.: 1:500 Arbeitsmodell (Volumenmodell) auf Einsatzplatte, M.: 1:500 Verzeichnis der eingereichten Unterlagen A4 Flächenkalkulation gemäß Berechnungsblatt, mit Berechnung der GRZ/GFZ Berechnungsplan für die Vorprüfung mit Angabe der Geschossigkeit und Nachweis der Abstandflächen, Feuerwehrbewegungsflächen und -zufahrten, Sicherstellung des zweiten Rettungsweges sowie Stellplatznachweis (Anlage zum Vorprüfexemplar, zusätzliche Darstellung im Vorprüfplan) Präsentation zum Zwischenkolloquium gemäß Muster ppt- Präsentation Verfassererklärung Abgabe der analogen Pläne: Die geforderten Zeichnungen sind auf einem Plan mit dem Format DIN A0 Hochformat unterzubringen. Die Planzeichnungen sind bezüglich der Himmelsrichtung genordet auszurichten. 2 Plansätze für die Vorprüfung (vermaßt und gefaltet nach DIN) mit Abstandflächennachweis im Plan 2 Plansätze Präsentationspläne gerollt für das Preisgericht und für das Kolloquium Flächenberechnung, Berechnung der GRZ/GFZ, Stellplatznachweis und Verzeichnis sind zweifach DIN A4 groß abzugeben. 17

18 Abgabe der digitalen Daten auf CD-Rom Powerpoint-Präsentation (ppt/pptx-datei und pdf-datei) gemäß Muster Flächenberechnung, Abstandflächen- und GRZ Berechnung, Stellplatznachweis als Excel- und pdf-datei, Verzeichnis als pdf-datei Bild- und Präsentationsdateien als jpg- und pdf-dateien (150 dpi und 300 dpi) Alle Pläne als pdf und jpg (150 und 300 dpi und pdf auf DIN A 3 verkleinert) Alle Pläne als dxf/dwg- Dateien Abgabe zum Zwischenkolloquium: Die Arbeiten können im Büro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Zur Pumpstation 1, Haan abgegeben oder per Post eingereicht werden. Entscheidend ist das Eingangsdatum der Arbeit bei ISR. ABSCHLUSSKOLLOQUIUM Präsentation Vorstellung der Konzepte der Teilnehmer in Power-Point, max. 10 Minuten auf Grundlage einer vorbereiteten Muster-Präsentation. Abgabeleistungen Städtebauliche Struktur mit Darstellung der Umgebung einschließlich der Anknüpfungspunkte an die Umgebung und freiraumplanerisches Konzept, M.: 1: 1.000, Verkehrskonzept, M.: 1: Städtebaulicher Entwurf im, M.: 1:500 3 städtebauliche Schnitte, M.: 1:500, frei wählbar Schematische Darstellung der Verteilung der Gebäudetypologien einschl. Nutzungen Detail (frei wählbar) zur Gestaltung des öffentlichen Raumes, einschließlich Materialität, Möblierung, Begrünung, Lösung der Stellplatzproblematik, M.: 1: 200 Beispielhafte Gebäudegrundrisse, -ansichten und -schnitte im M.: 1:200 1 Perspektive, frei wählbar 18

19 Modell auf Einsatzplatte, M.: 1:500 Stellplatznachweis Erläuterungsbericht max. 2 Seiten A4, die Beschreibung soll in Anlehnung an die Beurteilungskriterien gegliedert werden Verzeichnis der eingereichten Unterlagen A4, Flächenkalkulation, gemäß Berechnungsblatt, mit Berechnung der GRZ/GFZ Berechnungsplan für die Vorprüfung mit Angabe der Geschossigkeit und Nachweis der Abstandflächen, Feuerwehrbewegungsflächen und -zufahrten, Sicherstellung des zweiten Rettungsweges sowie Stellplatznachweis (Anlage zum Vorprüfexemplar, zusätzliche Darstellung im Vorprüfplan) Präsentation gemäß Muster ppt-präsentation Verfassererklärung Abgabe der analogen Pläne Die geforderten Zeichnungen sind auf 2 Plänen mit dem Format DIN A0 Hochformat unterzubringen. Die Pläne sind bezüglich der Himmelsrichtung genordet auszurichten. 2 Plansätze Präsentationspläne für das Kolloquium, das Preisgericht und für die anschließende Ausstellung (gerollt) 2 Plansätze für die Vorprüfung (vermaßt und gefaltet nach DIN) mit Abstandflächennachweis im Plan Flächenberechnung, Berechnung der GRZ/GFZ, Stellplatznachweis sowie Erläuterungsbericht und Verzeichnis sind zweifach DIN A4 groß abzugeben Abgabe der Daten auf CD Rom Powerpoint-Präsentation (ppt/pptx-datei und pdf-datei) Erläuterungsbericht als Word- und pdf-datei Flächenberechnung, Abstandflächen und GRZ Berechnung, Stellplatznachweis als Excel- und pdf-datei, Verzeichnis als pdf-datei Bild- und Präsentationsdateien als jpg- und pdf Dateien (150 dpi und 300 dpi) Alle Pläne als pdf und jpg (150 und 300 dpi und pdf auf DIN A 4 verkleinert) Alle Pläne als dxf/dwg- Dateien 19

20 Abgabetermin der analogen Pläne und der digitalen Daten auf CD- Rom: Abgabe zum Endpräsentationskolloquium: Die Arbeiten können im Büro ISR Innovative Stadt- und Raumplanung GmbH, Zur Pumpstation 1, Haan abgegeben oder per Post eingereicht werden. Entscheidend ist das Eingangsdatum der Arbeit bei ISR. 16. Formale Vorgaben Die Leistungen sind auf Plänen DIN A0 stehend darzustellen. Texte sind separat auf A4 - Format einzureichen und können zusätzlich in die Pläne integriert werden. Die Aufteilung der Pläne kann von den Verfassern selbst bestimmt werden. Der Lageplan ist genordet darzustellen. Alle Teilnehmer dürfen nur eine Arbeit einreichen. Jede Arbeit darf nur eine Lösung enthalten, Varianten sind nur zum Zwischenkolloquium zugelassen. Leistungen, die in Art und Umfang über die geforderten Leistungen hinausgehen, werden von der Beurteilung ausgeschlossen. 17. Abgabe der Arbeiten Als Zeitpunkt der Einlieferung gilt der Zeitpunkt des Eingangs bei ISR. 20

21 18. Terminübersicht Versand der Auslobungsunterlagen Schriftliche Rückfragen per Mail bis Preisrichtervorbesprechung Rückfragekolloquium Auftaktkolloquium Abgabe (Zwischenkolloquium) Uhr Abgabe Arbeitsmodell Uhr Zwischenkolloquium Preisgerichtssitzung Abgabe (Abschlusskolloquium) Uhr Abgabe Modell Uhr Abschlusskolloquium Preisgerichtssitzung Ausstellung der Ergebnisse ab März Bekanntgabe des Ergebnisses Das Ergebnis des s wird nach Abschluss der Preisgerichtssitzung allen Teilnehmenden unverzüglich mitgeteilt. 21

22 Blick ins Plangebiet / Verweyenstraße Teil B Plangebiet 1. Kaiserswerth Der Stadtteil Kaiserswerth liegt am nördlichen Rand des Stadtgebietes der Landeshauptstadt Düsseldorf, unmittelbar am Rhein. Der Stadtteil grenzt im Süden und Süd-Osten an den Flughafen Düsseldorf, im Nord-Osten an den Stadtteil Kalkum und im Westen an den Rhein. Kaiserswerth ist ca. 4,7 km² groß und hat eine Einwohnerzahl von knapp Der Stadtteil liegt etwa 8 km vom Stadtzentrum Düsseldorfs entfernt und und ist aufgrund seiner Lage direkt am Rhein mit großzügigem Freiraum im Umland und historischem Ambiente bei einer gleichzeitig guten Anbindung an das Stadtzentrum und den Flughafen von Düsseldorf ein beliebter Wohnstandort. 2. Geschichte Kaiserswerth ist der älteste Stadtteil der Landeshauptstadt Düsseldorf. Das altdeutsche Wort "Werth" bedeutet Insel, und auf einer solchen Insel mitten im Rhein lag der ehemalige fränkische Königshof, den Friedrich Barbarossa für seine neue Kaiserpfalz auswählte. Kaiserswerth war 22

23 einer der ältesten Rheinübergänge mit gutem Überblick über den Rhein und wegen der günstigen strategischen Lage optimal für eine Festung. Im Jahr 1174 baute Friedrich Barbarossa hier eine neue Kaiserpfalz. Diese mittelalterlichen Kaiserpfalzen waren kein ständiger Wohnsitz des Kaisers, sondern wurden von ihm auf seinen Reisen durch das Reich besucht. Die bis heute vorhandenen bis zu viereinhalb Meter dicken Mauerreste stammen von dieser Pfalzanlage. Noch heute prägt die Ruine an der Rheinseite die Silhouette von Kaiserswerth auf der Westseite. 1 Eine weitere historische Sehenswürdigkeit in Kaiserswerth ist die St. Suitbertus Basilika am Stiftsplatz vom Jahr 1050, eine dreischiffige romanische Pfeilerbasilika mit vergoldetem Schrein. Von kulturhistorischer Bedeutung ist weiterhin die Kalkumer Schlossallee als historische Verbindung zwischen Kaiserswerth und Kalkum. Nordöstlich von Kaiserswerth befindet sich das Wasserschloss Kalkum aus dem 15. Jahrhundert. Die Kalkumer Schlossallee führt bis heute als repräsentative Allee zu diesem Schloss. Die Kalkumer Schlossallee tangiert das Plangebiet im Norden. Der Bereich des Plangebietes ist bereits auf historischen Karten aufgrund der hier gelegenen Wegekreuzung, der Kalkumer Schlossallee mit der heutigen Alten Landstraße, gut zu erkennen. Abb. 2 Karte von 1934 (Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf) 1 Wikipedia + 23

24 Neubebauung Ecke Walburgisstraße 3. Lage des Plangebietes Das Plangebiet liegt im Norden von Kaiserswerth unmittelbar südlich der Kalkumer Schlossallee in ca. 700 m Entfernung vom historischen Zentrum des Stadtteils Kaiserswerth. Gemäß der Planungshinweiskarte für die Landeshauptstadt Düsseldorf liegt das Plangebiet im stadtklimatischen, regional bedeutsamen Ausgleichsraum des Düsseldorfer Nordens. Es ist als Siedlung im Ausgleichsraum gekennzeichnet und aktuell von lockerer bis leicht verdichteter Bebauung mit hohem Grünanteil geprägt. 4. Historie des Plangebietes Die Erschließungswege rund um das Plangebiet sind bereits auf alten historischen Karten als Wegedreieck ablesbar (s. o.). Die erste Wohnbebauung entstand hier 1949 im Bereich der Alten Landstraße und der Walburgisstraße. Die Bebauung im Innenbereich dieses Dreiecks erfolgte in den 1960er Jahren durch die Rheinbahn Immobilien GmbH in Form von zwei- bis dreigeschossigen Gebäuden, die in einer Zeilenbauweise mit viel Grünraum quer zu der in diesem Zusammenhang erstellten Verweyenstraße errichtet wurden. 24

25 5. Beschreibung des Plangebietes Bei dem Plangebiet handelt es sich überwiegend um eine Wohnsiedlung in Zeilenbauweise mit Flachdächern aus den 1960er Jahren, die in dem Innenbereich des Erschließungsdreiecks Alte Landstraße, Walburgisstraße, Kalkumer Schlossallee entlang einer Stichstraße (Verweyenstraße) errichtet wurde. Der Bereich zwischen den Gebäuden ist stark durchgrünt. Die Wohngebäude sind über die Verweyenstraße bzw. über einen Fußweg in der Verlängerung der Verweyenstraße erschlossen. Im Norden wird das Plangebiet durch die Kalkumer Schlossallee begrenzt. Die Siedlung ist von der Kalkumer Schlossallee aufgrund einer Baum- und Strauchreihe nicht sichtbar. Die Alte Landstraße begrenzt das Plangebiet im Westen. Diese Straße ist einseitig auf der Seite des Plangebietes bebaut mit einer Bebauung, die überwiegend aus den 1950er Jahren stammt. Ein Teil dieser Bebauung gehört zum Plangebiet. Die andere Straßenseite wird durch die hier verlaufende Trasse der Straßenbahnlinie U 79 geprägt. Die Alte Landstraße ist als Einbahnstraße ausgebildet und nur von Süden aus anfahrbar. Die Walburgisstraße begrenzt das Plangebiet auf der südöstlichen Seite. Hier befindet sich eine heterogene zwei- bis fünfgeschossige Bebauungsstruktur. Die Straße ist als Einbahnstraße ausgebildet und nur von Süden aus befahrbar. Sie wird geprägt durch ihren alten Baumbestand auf beiden Straßenseiten. Ecke Walburgisstraße/ Kalkumer Schlossallee Walburgisstraße Blick Richtung NW Ecke Alte Landstraße / Kalkumer Schlossallee 25

26 6. Beschreibung der Umgebung des Plangebietes Die Umgebung des Plangebietes wird im Norden durch den Freiraum bestehend aus landwirtschaftlichen Flächen und die unmittelbar an das Plangebiet angrenzende Kalkumer Schlossallee geprägt. Nordwestlich befindet sich das Theodor-Fliedner-Gymnasium. Südlich und östlich grenzt das Plangebiet an Wohnbebauung. Hierbei handelt es sich um gewachsene Strukturen mit einer gemischten Gebäudestruktur. Westlich grenzt das Plangebiet an die Straßenbahntrasse der U 79 mit der Haltestelle Kalkumer Schlossallee. Abb. 3 Bestand / Nutzungen in der Umgebung (Quelle: DGK Landeshauptstadt Düsseldorf, bearbeitet durch ISR) 26

27 Neubebauung Ecke Walburgisstraße / Kesselsbergweg 7. Beteiligung der Bewohner / Quartiersbeirat Verweyenstraße Im Vorfeld des s wurde am ein Bewohnerabend durchgeführt, an dem die Bewohner über die grundsätzlichen Planungen der DWG unterrichtet wurden. Des Weiteren wurden mit allen Bewohnern Einzelgespräche geführt, um den Wünschen der Bewohner weitestgehend entgegen kommen zu können. Seitens der DWG wurde allen Bewohnern das Versprechen gegeben, im Quartier wohnen bleiben zu können. Die Bewohner äußerten Verständnis für die Erneuerung, da die alten Wohnungen in vielen Bereichen sanierungsbedürftig sind. Viele Bewohner äußerten den Wunsch, am Standort wohnen bleiben zu wollen. Um diesen Wunsch zu gewährleisten, sollten die Wohnungen, die für die bisherigen Bewohner vorgesehen sind, förderungsfähig und barrierefrei sein. Des Weiteren bestand der Wunsch, an der Neuplanung beteiligt zu werden. Von daher wurde aus den Reihen der Bewohner am ein Quartiersbeirat gewählt, der die Interessen der Bewohner bei der Neuplanung vertritt. Aus verschiedenen Workshops und Gesprächsrunden 27

28 sind durch den Quartiersbeirat Eingaben für die Neuplanung gemacht worden. Diese sind in der Aufgabenstellung wiedergegeben. Der Quartiersbeirat ist als sachverständiges, beratendes Mitglied ohne Stimmrecht im Preisgericht vertreten. 8. Planungsrecht Flächennutzungsplan Im Flächennutzungsplan der Stadt Düsseldorf ist das Plangebiet als Wohnbaufläche dargestellt. Abb. 4 Auszug aus dem Flächennutzungsplan der Landeshauptstadt Düsseldorf (Quelle: Landeshauptstadt Düsseldorf) Bebauungsplan Für das Plangebiet existiert der rechtskräftige Bebauungsplan Nr. 5185/14 der Landeshauptstadt Düsseldorf aus dem Jahr Das Plangebiet ist als reines Wohngebiet (WR) mit einer II III geschossigen Bauweise festgesetzt. Die GRZ entlang der Alten Landstraße und der Kalkumer Schlossallee ist mit 0,4 im Bebauungsplan ausgewiesen, die GFZ ist jeweils mit 0,7. Für die innere Bebauung zwischen Verweyenstraße und der Bebauung entlang der Walburgisstraße ist eine GRZ von 0,3 und eine GFZ von 0,9 festgesetzt. Des Weiteren ist im aktuellen Bebauungsplan eine private Kinderspielfläche festgesetzt. 28

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung

Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung Der Oberbürgermeister Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen Bebauungsplan Nr. 929 - Soerser Weg / Wohnbebauung Abwägungsvorschlag der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung für den Bereich zwischen der

Mehr

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung als Grundlage für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit

Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung als Grundlage für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit Anlage 2 zur Drucksache Nr. /2014 Allgemeine Ziele und Zwecke der Planung als Grundlage für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit Festsetzung allgemeiner Wohngebiete, privater und öffentlicher

Mehr

Gemeinde Herrsching am Ammersee Landkreis Starnberg 2. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Volks- und Raiffeisen-Bank Herrsching

Gemeinde Herrsching am Ammersee Landkreis Starnberg 2. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Volks- und Raiffeisen-Bank Herrsching Gemeinde Herrsching am Ammersee Landkreis Starnberg 2. Änderung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Volks- und Raiffeisen-Bank Herrsching Vorhabenträger: VR Bank Starnberg-Herrsching- Landsberg eg Hauptstraße

Mehr

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ausgangslage Lage Verkehrsanbindung Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Motorisierter Individualverkehr (MIV) Umfeld Masterplan Visualisierung Entwurfsidee (Wettbewerbsbeitrag)

Mehr

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Stadtplanung, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Abteilung II Behrenstraße 42 10117 Berlin Planung Architekten BDA - Stadtplaner SRL Carl Herwarth v.

Mehr

Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb Messestadt Riem 4. BA Wohnen. Wettbewerbsbekanntmachung (aktualisierte Fassung)

Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb Messestadt Riem 4. BA Wohnen. Wettbewerbsbekanntmachung (aktualisierte Fassung) Seite 1 von 5 Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb Messestadt Riem 4. BA Wohnen Wettbewerbsbekanntmachung (aktualisierte Fassung) Ausloberin Landeshauptstadt München vertreten

Mehr

Entwicklungsrichtplan Oederlin-Areal

Entwicklungsrichtplan Oederlin-Areal Entwicklungsrichtplan Oederlin-Areal zur betrieblichen und baulichen Entwicklung des Oederlin-Areals in Rieden bei Baden Bestimmungen und Pläne Stand: 30. 06. 2009 Oederlin AG Dr. Thomas Schmid Landstrasse

Mehr

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M.

MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Kurzvorstellung MORITZ-VON-SCHWIND-HAUS BOCKENHEIMER ANLAGE 3, FRANKFURT/M. Sanierung des Bestandes und Neubau eines Bürobauteils Vorbemerkung: Die Detailinformationen, auf die auf den nachfolgenden Seiten

Mehr

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten Anlage zur Niederschrift der PA-Sitzung des RPV am 16.06.2015 Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten 16.06.2015 Landeshauptstadt München Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Mehr

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten. - Sachstand und weiteres Vorgehen - Erweiterung des Umgriffs - Vergabe von Gutachten

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten. - Sachstand und weiteres Vorgehen - Erweiterung des Umgriffs - Vergabe von Gutachten Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme für den Münchner Nordosten - Sachstand und weiteres Vorgehen - Erweiterung des Umgriffs - Vergabe von 11.02.2014 Das Wachstum der Stadt 1158 1300 1650 1750 1800 1858

Mehr

Bürgerantrag: Planverfahren für großflächigen Grünzug Ernst-Thälmann-Park/Anton-Saefkow-Park Berlin, den 2. Juli 2014

Bürgerantrag: Planverfahren für großflächigen Grünzug Ernst-Thälmann-Park/Anton-Saefkow-Park Berlin, den 2. Juli 2014 Bürgerantrag: Planverfahren für großflächigen Grünzug Ernst-Thälmann-Park/Anton-Saefkow-Park Berlin, den 2. Juli 2014 In Erwägung, dass das Areal entlang der Ringbahn zwischen Planetarium und Anton- Saefkow-Park

Mehr

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale.

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. Projekte aus der Region Nord aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis verfügt deutschlandweit über ein vielfältiges Portfolio citynaher Flächen, der überwiegende

Mehr

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a quartier am albertsplatz Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a 1 WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH ÜBERSICHTSPLAN - Quartier

Mehr

Projektentwicklungs GmbH

Projektentwicklungs GmbH Projektentwicklungs GmbH HANG ZUR SONNE Eine in den Hang gebaute Wohnanlage, geplant vom Grazer Architekturbüro Nussmüller, im begehrten Naherholungsgebiet Graz-Petersbergen, mit Blick auf den Waltendorfer

Mehr

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Stadt Bernau bei Berlin Nicht offener Realisierungswettbewerb Rathaus II Bernau bei Berlin - Ausschreibung - Stadt Bernau bei Berlin ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Marktplatz 2, 16321 Bernau bei Berlin

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014 Soziale Wohnraumförderung Wohnraumförderungsprogramm 2014 Folie 2 Zu den wesentlichen Neuerungen zählen: Die Mehrjährigkeit des Programmes Gewährung von Tilgungsnachlässen Quartiersentwicklung Inklusion

Mehr

Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten

Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten Der Projektwettbewerb um den Bau von Wohnhäusern auf dem Zurlaubenhof ist entschieden. Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten Die Zukunft des Zurlaubenhofs soll durch eine Wohnbebauung

Mehr

FleherLeben Düsseldorf das charmante Quartier in Innenstadtnähe, direkt am Rhein: Ein Wohn-Erlebnis, das für sich steht.

FleherLeben Düsseldorf das charmante Quartier in Innenstadtnähe, direkt am Rhein: Ein Wohn-Erlebnis, das für sich steht. FleherLeben Düsseldorf das charmante Quartier in Innenstadtnähe, direkt am Rhein: Ein Wohn-Erlebnis, das für sich steht. www.deutsche-eigenheim.ag/fleherleben-duesseldorf Neue Räumlichkeiten Der Raum ist

Mehr

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg

Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Verkaufsangebot Projektiertes Mehrfamilienhaus in Sasel Hochwertiger Neubau in begehrter Lage Waldweg 17, 22393 Hamburg Die Lage: Sasel gehört zu den Walddörfern im Nord-Osten von Hamburg. Die Walddörfer

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen!

Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Cubus, Ratinger Straße 10, 42579 Heiligenhaus der Premiumstandort für Ihr Unternehmen! Erstbezug nach umfassender Revitalisierung Hochwertige Ausstattung Verwendung bester Materialien Repräsentativer Empfangsbereich

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten

Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten Supermarkt-/Discounterfläche in Helmbrechts provisionsfrei direkt vom Eigentümer mieten Gunterstr. 6-8, 95233 Helmbrechts Eckdaten Bundesland: Landkreis: Ort: Bayern Hof Helmbrechts Grundstücksfläche:

Mehr

Informationen für Bauherren

Informationen für Bauherren Informationen für Bauherren Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Sie haben sich entschlossen zu bauen. Als beteiligte Gemeinde sind wir bemüht, Ihren Antrag schnellstmöglich zu bearbeiten. Dieses setzt

Mehr

Strandbad / Seeviertel Rangsdorf

Strandbad / Seeviertel Rangsdorf Vorschlag und Eckpunkte für ein Entwicklungskonzept Strandbad / Seeviertel Rangsdorf SPD-Ortsverein und SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung Rangsdorf Stand 01/2015 Fragen des Bürgermeisters aus der

Mehr

48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD -

48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD - EXPOSÉ Provisionsfrei 48159 Münster, Gartenstr. 215 BAUGRUNDSTÜCK im - ZENTRUM NORD - Objektdaten Standort: Eigentümer: 48159 Münster, Gartenstr. 215 / Anton-Bruchhausen-Str. Deutsche Telekom AG Grundstück:

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2

ERN ST-R EUT ER- PLA E RNST-RE UTE R-P LATZ. Neubau eines Geschäftshauses. am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein WEDDINGER STRAS E 2 E RNST-RE UTE R-P LA EX POS É Neubau eines Geschäftshauses am Ernst-Reuter-Platz in Monheim am Rhein zur Miete Erdgeschoss und Terrassen-Obergeschoss für Einzelhandelsnutzung zur Miete E RNST-RE UTE R-P

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Barrierefreies Wohnen im Zentrum von Hüls

Barrierefreies Wohnen im Zentrum von Hüls : +49 2151 501715 Exposé - Nr. 1687 (bei Rückfragen bitte angeben) Kaufobjekt Ihr Ansprechpartner: Umberto Santoriello Barrierefreies Wohnen im Zentrum von Hüls Rückansicht : +49 2151 501715 E C K D A

Mehr

Mitte Plazza unweit vom Hauptbahnhof

Mitte Plazza unweit vom Hauptbahnhof Mitte Plazza unweit vom Hauptbahnhof Beschreibung Objektbeschreibung Grundstücksfläche: 2.800 m² Grundbuch: Mitte Grundbuchblatt: 683N, 684N Gemarkung: Mitte Flur: 121 Flurstück: 218 (1.381 m²) 86 (1.419m²)

Mehr

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2

Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 Freiraum für Ihr Unternehmen auf 3000 m 2 In Ettlingen, nur wenige Minuten von der Technologieregion Karlsruhe entfernt, bietet der im Albtal gelegene Standort alles, was ein Unternehmen benötigt um optimal

Mehr

Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG.

Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG. Wettbewerbsbekanntmachung Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG. Auftraggeber: Siemens Wohnungsgesellschaft mbh & Co OHG Abteilung Bauvorhaben Rupert-Mayer-Straße 44 81379 München

Mehr

BAHNHOFSUMFELDENTWICKLUNG IN ALT-ARNSBERG

BAHNHOFSUMFELDENTWICKLUNG IN ALT-ARNSBERG BAHNHOFSUMFELDENTWICKLUNG IN ALT-ARNSBERG Mit freundlicher Unterstützung der Volksbank Arnsberg-Sundern eg Volksbank Sauerland eg Wir machen den Weg frei BAHNHOFSUMFELDENTWICK- LUNG IN ALT-ARNSBERG Das

Mehr

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at

Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN. www.a-lp.at Z E N T R U M S N A H E WOHNUNGEN IN KREMS ZU KAUFEN www.a-lp.at nord Stadtplan Krems an der Donau wiener str. 35 100m kunsthalle krems donauuniversität fachhochschule altstadt wohnungsstandort bahnhof

Mehr

Verkaufsunterlagen. Neubau von zehn Wohnhäusern mit Tiefgarage in 8213 Neunkirch Baugesellschaft Hasenberg

Verkaufsunterlagen. Neubau von zehn Wohnhäusern mit Tiefgarage in 8213 Neunkirch Baugesellschaft Hasenberg ENERGIEBAU.CH GmbH Verkaufsunterlagen Neubau von zehn Wohnhäusern mit Tiefgarage in 8213 Neunkirch Baugesellschaft Hasenberg ENERGIEBAU.CH GmbH Neunkirch im Klettgau Neunkrich Freizeit und Erholung Das

Mehr

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf BÜROPARK Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf SEESTERN 14-20 Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren konsequent zum europäischen

Mehr

Moderne Hallen- und Bürofl ächen

Moderne Hallen- und Bürofl ächen Moderne Hallen- und Bürofl ächen Gutenbergring 53 Gewerbegebiet Nettelkrögen 22848 Norderstedt Willkommen... im Norden Hamburgs! Gutenbergring 53 in Norderstedt - ein etablierter Gewerbestandort mit einem

Mehr

EXPOSE. Befeuerungsart: Stellplätze: 75. Zum BAB (in Min.): 4 Zum Flughafen (in Min.): 25 Zum Hauptbahnhof (Min.): 3 Zum Bus/UBahn (in Min.

EXPOSE. Befeuerungsart: Stellplätze: 75. Zum BAB (in Min.): 4 Zum Flughafen (in Min.): 25 Zum Hauptbahnhof (Min.): 3 Zum Bus/UBahn (in Min. OBJEKT T 7302001 PROD./ LAGER / GEWERBEHALLEN MIETE 46535 DINSLAKEN, THYSSENSTR. 93 Industriegrundstück für Produktion und Lager (mit Büro) in Dinslaken Objektart: Prod./ Lager / Gewerbehallen Mietpreis:

Mehr

Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage. 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17

Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage. 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17 VERKAUFSEXPOSÉ Provisionsfrei Büro- und Geschäftshaus in attraktiver Lage 06567 Bad Frankenhausen, Zinkestraße 17 Objektdaten Standort: Mischgebiet Baujahr: 1994/95, 2003 Grundstücksgröße: 4.347 m² Gesamtmietfläche:

Mehr

2. Druckdatei für das Layout einer Doppelseite als PDF-Datei für die Broschüre gemäß Layoutvorgabe (als Download unter www.bda-niedersachsen.

2. Druckdatei für das Layout einer Doppelseite als PDF-Datei für die Broschüre gemäß Layoutvorgabe (als Download unter www.bda-niedersachsen. Landesverband Niedersachsen e.v. Alleehof 4 30167 Hannover max 45 Junge Architekten in Niedersachsen 2014 Förderpreis des BDA Niedersachsen und der VHV-Versicherungen AUSLOBUNG Tel. 0511.7 01 03 28 Fax

Mehr

Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01.

Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01. Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01.2014 RL Kay Noell Quartiersentwicklung erfordert die Einbettung in gesamtstädtische

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Selb in Deutschland. Verbundprojekt Früherkennungs- und Kontrollsystem

Selb in Deutschland. Verbundprojekt Früherkennungs- und Kontrollsystem Abschlussveranstaltung im Rahmen des BMBF-gef geförderten Verbundprojektes Entwicklung eines Früherkennungs herkennungs- und Kontrollsystems zur Unterstützung tzung einer flexiblen Stadtentwicklungsplanung

Mehr

Für Selbständige und Freiberufler - Helle Gewerbe-/ Büroräume mit günstiger Verkaufsfläche ca. 85 m²

Für Selbständige und Freiberufler - Helle Gewerbe-/ Büroräume mit günstiger Verkaufsfläche ca. 85 m² Für Selbständige und Freiberufler - Helle Gewerbe-/ Büroräume mit günstiger Verkaufsfläche Scout-ID: 74536597 Ihr Ansprechpartner: Stuch Immobilien Frau Monika Stuch Nebenkosten: Verfügbar ab: Mietdauer:

Mehr

Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern. ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH

Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern. ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH Verkauf der InterCity am neuen Hauptbahnhof Wien bestehend aus 5 Baufeldern ÖBB-Immobilienmanagement GmbH Immobilienmanagement GmbH Inhaltsverzeichnis 3 Der Standort 4 Masterplan UVP 5 Das neue Zentrum

Mehr

Satzung über die Erhebung der Erschließungsbeiträge. für die Immissionsschutzanlage im Geltungsbereich. des Bebauungsplanes Plassage/Lange Äcker

Satzung über die Erhebung der Erschließungsbeiträge. für die Immissionsschutzanlage im Geltungsbereich. des Bebauungsplanes Plassage/Lange Äcker Satzung über die Erhebung der Erschließungsbeiträge für die Immissionsschutzanlage im Geltungsbereich des Bebauungsplanes Plassage/Lange Äcker 1 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S 1 - Art und Umfang der

Mehr

Gewerbegebiet am Internationalen Flughafen Frankfurt

Gewerbegebiet am Internationalen Flughafen Frankfurt Gewerbegebiet am Internationalen Flughafen Frankfurt Agenda Standort Objektdaten Aktuelles Kontakt Quelle: Google Maps BEOS AG 2015, S. 2 Standort Erreichbarkeit Hervorragende Anbindung bedeutender Wirtschaftszentren

Mehr

Planungsbüro Richter-Richard VERKEHRSENTWICKLUNGSPLANUNG HENNIGSDORF KONZEPT TEMPO 30-ZONEN. Stand: 29.10.1997

Planungsbüro Richter-Richard VERKEHRSENTWICKLUNGSPLANUNG HENNIGSDORF KONZEPT TEMPO 30-ZONEN. Stand: 29.10.1997 Planungsbüro Richter-Richard ERKEHRSENTWICKLUNGSPLANUNG HENNIGSDORF KONZEPT TEMPO 30-ZONEN Stand: 29.10.1997 1 1. AUFGABENSTELLUNG Die Stadt Hennigsdorf beabsichtigt, in ihren Wohngebieten und im Stadtzentrum

Mehr

EXPOSÉ. Idealer Gewerbestandort in Potsdam ECKDATEN. Objektart: Bürofläche

EXPOSÉ. Idealer Gewerbestandort in Potsdam ECKDATEN. Objektart: Bürofläche Broschüre Idealer Gewerbestandort in Potsdam EXPOSÉ Idealer Gewerbestandort in Potsdam ECKDATEN Adresse: 14467 Potsdam Baujahr: 1997 Bürofläche (ca.): 79 m² Gesamtfläche (ca.): 79 m² is e r p t Mie 0,

Mehr

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München Aktuelle Bauten und Projekte München 2014 steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh Genter Strasse 13 80805 München Nymphenburger Höfe München _ Blick Richtung Norden Nymphenburger

Mehr

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM

NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM NÄHER AN DER REALITÄT BEBAUUNGSPLANUNG MIT BIM Wie Linz in Österreich Vorreiter der 3D-Stadtplanung wurde 5 MINUTEN LESEZEIT EINFÜHRUNG Linz Vorreiter im Bereich 3D-Stadtplanung 2 Im Wohnungsbau wird seit

Mehr

Designer Outlet Center in Remscheid

Designer Outlet Center in Remscheid Designer Outlet Center in Remscheid Geplante Ansiedlung im Bereich Röntgen Stadion, Jahnplatz und Kirmesplatz in Remscheid Lennep Aktuelle Informationen zum Projekt 16. September 2014 Ausgangssituation

Mehr

Städtebauliches Gutachterverfahren Lehrter Straße

Städtebauliches Gutachterverfahren Lehrter Straße Städtebauliches Gutachterverfahren Lehrter Straße Öffentliche Veranstaltung am 27.05.2009 Art des Verfahrens Das kooperative und konkurrierende Gutachterverfahren mit 3 eingeladenen Büros ist ein Bestandteil

Mehr

VERMIETUNG BERATUNG VERKAUF

VERMIETUNG BERATUNG VERKAUF Kurzexposé Nr. 9089 Objekt: Baugrundstück zu verkaufen Anschrift: Gundelandstraße / An den drei Hohen 60435 Frankfurt/Main Lage: Frankfurt/Main Preungesheim Anbindung: Bus Haltestelle "Gundelandstraße"

Mehr

Wohn- und Geschäftshaus mit integriertem CoWorking Space

Wohn- und Geschäftshaus mit integriertem CoWorking Space Wohn- und Geschäftshaus mit integriertem CoWorking Space Bauherr: TM4u GmbH Generalunternehmer: I+R Schertler AG Architekt: Sandholzer Kurt 7 Wohneinheiten: 3 x 2,5 Zimmer oder "loft s" 3 x 3,5 Zimmer

Mehr

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN

WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN WOHN- UND GESCHÄFTSHAUS ALS ANLAGE! RICHRATHER STR. 195, 40723 HILDEN OBJEKT- BESCHREIBUNG Wir bieten hier ein Wohn-/ und Geschäftshaus, bestehend aus 3 Wohneinheiten, einem Ladenlokal und einem Büro nebst

Mehr

VVG City-Logistik GmbH Tel: 0041 79 401 76 76 Fax: 0041 44 262 31 77 e-mail: f.meissner@active.ch

VVG City-Logistik GmbH Tel: 0041 79 401 76 76 Fax: 0041 44 262 31 77 e-mail: f.meissner@active.ch Hirtenstrasse 9, 60327 Frankfurt/Main Gutleuthafen - Seite 1/8 VVG City-Logistik GmbH Tel: 0041 79 401 76 76 Fax: 0041 44 262 31 77 e-mail: f.meissner@active.ch Vermietungsexposé für Lagerhalle inkl. Büro

Mehr

1. Grußworte 2. Einführung in die Themengebietsentwicklung im Rahmen der Aktiven Stadtteilentwicklung

1. Grußworte 2. Einführung in die Themengebietsentwicklung im Rahmen der Aktiven Stadtteilentwicklung Öffentliche Auftaktveranstaltung Themengebiet Osterbrookviertel am 24.06.2008 in der Aula der Schule Osterbrook Protokoll Ablauf 1. Grußworte 2. Einführung in die Themengebietsentwicklung im Rahmen der

Mehr

Vielseitig nutzbare Gewerbelofts

Vielseitig nutzbare Gewerbelofts Vielseitig nutzbare Gewerbelofts in repräsentativem Quartier mit Industriecharakter Provisionsfrei, direkt vom Vermieter! Goerzallee Berlin-Zehlendorf Kurzprofil Das Objekt Denkmalgeschützter Gewerbehof

Mehr

Gutachterverfahren Aufwertung Hauptstraße Baumberg

Gutachterverfahren Aufwertung Hauptstraße Baumberg Gutachterverfahren Aufwertung Hauptstraße Baumberg Stadt Monheim am Rhein 25.02.2014 Planungsbüros Anna Dencheva Dipl.-Ing. Architektur ISR Stadt + Raum GmbH Holger Bouman Geschäftsführer und Gesellschafter

Mehr

www.realkonzepte-immobilien.de

www.realkonzepte-immobilien.de Grüne Oase in Schwabing 3 Zimmer - Terrasse - Garten - Tiefgarage Adresse Gartenstrasse 12, 80809 Wohnungsdaten Objektart: Erdgeschosswohnung Lage: Nähe Olympiapark Heizungsart: Zentralheizung Preis pro

Mehr

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche.

Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. Albertusbogen, Düsseldorf. Raum auf ganzer Fläche. HIER IST PLATZ FÜR RUND BIS ECKIG. Der Büropark Albertusbogen am Heerdter Lohweg 35 ist nicht nur ein repräsentatives Gebäude mit über 33.000 Quadratmetern

Mehr

Wohnsituation in Leipzig

Wohnsituation in Leipzig Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von Wüstenrot & Württembergische Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung

Mehr

ludwigshafen heute morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben!

ludwigshafen heute morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben! ludwigshafen heute kauft für morgen Informationen zur Werbeanlagensatzung Ludwigshafen Innenstadt Schöner werben! 2 Weniger ist mehr Die Werbeanlagensatzung für die Innenstadt Ludwigshafens Die Wahrnehmung

Mehr

Wohnen in Dessau-Nord

Wohnen in Dessau-Nord Wohnen in Dessau-Nord Gemütliche Wohnung sucht netten Mieter! 3-Raumwohnung Wolfgangstraße 10, Dessau-Nord ca. 83 m², 3. Etage links Ausstattung: bezugsfertiger Wohnraum Bad gefliest mit Dusche große Wohnküche

Mehr

Exposé. Havel-Immobilien. Eigentumswohnung in Werder Kemnitzer Chaussee 57, DG links. Klaus-Dieter Haase e. Kfm.

Exposé. Havel-Immobilien. Eigentumswohnung in Werder Kemnitzer Chaussee 57, DG links. Klaus-Dieter Haase e. Kfm. Exposé Eigentumswohnung in Werder Kemnitzer Chaussee 57, DG links Klaus-Dieter Haase e. Kfm. Eigentumswohnung in Werder Kemnitzer Chaussee 57, DG links Zimmer 3 Wohnfläche 75,57 m² Kaufpreis 119,000,-

Mehr

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen Kaufen oder Mieten Kaufpreis 590.000 Euro darf ohne Mwst gemäß 1 Abs. 1a UStG verkauft werden monatliche Kaltmiete 3.850 Euro zuzüglich 19 % Mwst entspricht ca. monatlich netto 4,14 Euro pro qm Gebäudenutzfläche

Mehr

Tabuflächen M 1:25.000

Tabuflächen M 1:25.000 5.5 Freiflächenkonzepte 5.5.1 Tabuflächen Als erste Idee für die Entwicklung der Freiflächen und der Landschaft in und um Freilassing wurde folgendes Grobkonzept entwickelt: - Stärkung und Weiterentwicklung

Mehr

S Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau GmbH

S Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau GmbH S-Immobilien der KSK GG, Postfach 14 62, 64504 Groß-Gerau Barrierefreies Wohnkonzept `` LAVENDEL GARDEN 2 `` KfW Effizienzhaus 70 Kelsterbach Frodshamstraße 1-3 S-Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau

Mehr

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO)

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO) Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen Bayerische Bauordnung (BayBO) Am 1. Januar 2008 trat die neue Bayerische Bauordnung (BayBO) in Kraft. Die bisherige Systematik im vereinfachten

Mehr

Aufbau des Wohnbauflächeninformationssystems (WoFIS) Berlin

Aufbau des Wohnbauflächeninformationssystems (WoFIS) Berlin Aufbau des Wohnbauflächeninformationssystems (WoFIS) Berlin Henning Roser Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Referat I A Überblick Anlass und Ziel Nutzergruppen und Nutzungszwecke Struktur

Mehr

Projekt Nr. 3: la terrazza

Projekt Nr. 3: la terrazza Projekt Nr. 3: 2. Rang 2. Preis Architektur: von Ballmoos Krucker Architekten Badenerstrasse 156, 8004 Zürich Verantwortlich: Thomas von Ballmoos Mitarbeit: Sofia Pimentel, Marcello Concari, Sophie Savary,

Mehr

Wohnsituation in München

Wohnsituation in München Repräsentative Bevölkerungsbefragung im Auftrag von BSK Kommunikation Studiendesign Zielsetzung Derzeitige Wohnform und die Einschätzung der Bürger zur Grundgesamtheit / Zielgruppe Bevölkerung in München

Mehr

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE

POMMERN - IMMOBILIEN REINCKE Investieren mit Maßen Exposé Nr. 10011 ALA Anklam Objekt: Das Haus wurde ca.1900 erbaut und nach 1997 bis 2008 umfassend saniert. Es hat eine reine Wohnfläche von ca. 177 m² und einer Nutzfläche von ca.

Mehr

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME

Weitere Wettbewerbsbeiträge YKSI, KAKSI, KOLME Weitere Wettbewerbsbeiträge Projekt Nr. 1: YKSI, KAKSI, KOLME Investoren und Projektentwicklung: Swisscanto Asset Management AG, Zürich Robert Haller Immobilienberatung AG, Winterthur Walter Wittwer Architektur:

Mehr

MESSESTADT MÜNCHEN-RIEM 1. Jürgen Frauenfeld: Proyecto urbano sustentable del recinto ferial en Munich-Riem

MESSESTADT MÜNCHEN-RIEM 1. Jürgen Frauenfeld: Proyecto urbano sustentable del recinto ferial en Munich-Riem MESSESTADT MÜNCHEN-RIEM 1 Jürgen Frauenfeld: Proyecto urbano sustentable del recinto ferial en Munich-Riem MESSESTADT MÜNCHEN-RIEM 2 Messestadt Riem 7 km München Mitte Lageplan MUC International Airport

Mehr

Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom

Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom Gastronomiefläche im Einkaufszentrum Le Prom Märkische Allee 176-178 in 12681 Berlin Eckdaten Bundesland: Berlin Stadtteil: Marzahn-Hellersdorf Grundstücksfläche: 29.973 m² Mietfläche: 581 m² Mietdauer

Mehr

Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park. Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin

Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park. Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin Büro- und Gewerbelofts direkt am Treptower Park Am Treptower Park 28 30 12435 Berlin Die Lage Am Treptower Park Die Straße Am Treptower Park ist Teil der Hauptausfallstraße, die als B 96a Berlins Zentrum

Mehr

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg

Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen. S Immobilien. Bernsteinweg Bernsteinweg S Immobilien Moderne Reihenhäuser in ruhiger, grüner Lage von Bochum-Kirchharpen Ihre Ansprechpartnerin Engelgard Borchert Tel.: 0234 611-4815 Liebe Interessentin, lieber Interessent, Sie

Mehr

Privater Gestaltungsplan Fachmarkt Micasa Dübendorf Parzelle 14194/ 16933 mit öffentlichrechtlicher Wirkung gemäss 85 PBG

Privater Gestaltungsplan Fachmarkt Micasa Dübendorf Parzelle 14194/ 16933 mit öffentlichrechtlicher Wirkung gemäss 85 PBG Kanton Zürich Stadt Dübendorf Privater Gestaltungsplan Fachmarkt Micasa Dübendorf Parzelle 14194/ 16933 mit öffentlichrechtlicher Wirkung gemäss 85 PBG Bericht Grundeigentümerin: Migros Pfingstweidstr.

Mehr

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!!

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! Broschüre IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! EXPOSÉ IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! ECKDATEN Adresse: 81829 München Baujahr: 2007 Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.): 53,46

Mehr

Eine gute Planung ist das halbe Meeting

Eine gute Planung ist das halbe Meeting Eine gute Planung ist das halbe Meeting Kapazität Flexibilität Technik Erfahrung City Anbindung CCD Ost EG CCD Ost. OG Zugang Messe Hausmeister Büro Bistro VIP P4 Raum LMR R x Fahnen M L Podium Eingang

Mehr

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf

Bürovermietung in Düsseldorf. düsseldorf Bürovermietung in Düsseldorf Breite StraSSe 29-31 düsseldorf Die Immobilie mit Verstand. Das BroadwayOffice: elegant Das 8-stöckige BroadwayOffice mit seinen begrünten Innenhöfen setzt im Bankenviertel

Mehr

Bürohaus LX 2. Laxenburger Straße 2 1100 Wien VERMIETUNGS- EXPOSÉ. Wien, 18.08.2015

Bürohaus LX 2. Laxenburger Straße 2 1100 Wien VERMIETUNGS- EXPOSÉ. Wien, 18.08.2015 VERMIETUNGS- EXPOSÉ Bürohaus LX 2 Laxenburger Straße 2 Wien, 18.08.2015 KGAL ASSET MANAGEMENT ÖSTERREICH GMBH Dresdner Straße 45 1200 Wien Telefon +43 1 33 44 829-0 office.wien@kgal.de www.kgal.at Inhaltsverzeichnis

Mehr

Exposé Bürogebäude An der Strusbek 26 22926 Ahrensburg

Exposé Bürogebäude An der Strusbek 26 22926 Ahrensburg Exposé Bürogebäude An der Strusbek 26 22926 Großzügiges BüroBüro und Lagergebäude gebäude in, Industriegebiet Nord An der Strusbek 26, 22926 Karl-Heinz Heinz Grund (Vors.) Bürogebäude An der Strusbek 26

Mehr

IGZ Herne Innovationszentrum

IGZ Herne Innovationszentrum IGZ Herne Innovationszentrum im Gewerbepark Herne-Baukau Exposé Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbh Westring 303 44629 Herne fon +49 (0) 2323 925 100 fax +49 (0) 2323 925 120 www.wfg-herne.de info@wfg-herne.de

Mehr

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Als Fluchtwege werden üblicherweise Wege (z. B. Flure, Treppen) und Ausgänge ins Freie bezeichnet, über die Menschen und Tiere im Gefahrenfall

Mehr

Lage. Flughafen SXF/ BBI

Lage. Flughafen SXF/ BBI EXPOSÉ Provisionsfrei Berlin, Paradiesstr. 206, 206a-c Highlights Standort: Lage: Paradiesstr. 206, 206a-c 12526 Berlin Nähe Flughafen Schönefeld Verm. Fläche: 2.295 m² / 252 m² Nutzung: Mietzins: Büro/

Mehr

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten

Europäisches Haus. Zeitraum 1997 bis 1999. Projekt. Leistungen. Architekten Europäisches Haus Das Wohn- und Geschäftshaus befindet sich in bester 1A-Lage im Bereich des historischen Berliner Stadtzentrums am Pariser Platz. Über die anliegende Straße Unter den Linden ist die Anbindung

Mehr

5 Erfolgskontrolle... 150 5.1 Datenbasis... 150 5.1.1 Allgemeines... 150

5 Erfolgskontrolle... 150 5.1 Datenbasis... 150 5.1.1 Allgemeines... 150 Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 5... 150 5.1 Datenbasis... 150 5.1.1 Allgemeines... 150 5.2 Monitoring... 153 5.2.1 Aufstellen des Monitoring... 153 5.2.2 Verfahren... 154 5.2.3 Ergebnisse der Wirkungsbeobachtung...

Mehr

Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck

Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck Photo: Thomas Hampel, Elbe Flut, Hamburg Baukultur als Integral im ökologisch geprägten Nachhaltigkeitsdreieck Reiner Nagel DGNB Impuls 2013 I Stuttgart am 18. Juni 2013 Gliederung Einleitung die Bundesstiftung

Mehr

MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF

MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF MODERNE BÜROEINHEIT IN TROISDORF TOP GEPFLEGTE IMMOBILIE KOMPLETT NEU SANIERT HOCHWERTIGE AUSSTATTUNG GUTER BÜROSTANDORT ZWEI AUßENSTELLPLÄTZE EINBAUKÜCHE PROVISIONSFREI 1 MODERNE BÜROEINHEIT IM GEWERBEGEBIET

Mehr

Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof. Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer

Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof. Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer Energetische Sanierung im Quartier Isenbecker Hof Manfred Rauschen, Öko-Zentrum NRW Geschäftsführer Klimaschutz erfordert ganzheitliche Lösungsansätze Nachhaltiges Bauen Quelle: Broschüre Nachhaltig Bauen:

Mehr

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive.

Berlin. Hochzwei. Tempelhof- Schöneberg: Standort mit Perspektive. Büros Berlin Wer Büros mit besten Aussichten sucht, kommt an den Tempelhof Twins nicht vorbei. Das Zwillingsgebäude mit imposanter Glasfassade und repräsentativer Architektur liegt in Tempelhof- Schöneberg,

Mehr

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 6 März 2014

Newsletter. Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide. Ausgabe 6 März 2014 Newsletter Bürger reden mit über Lösungen zum Erhalt der Fröttmaninger Heide Ausgabe 6 März 2014 Die Regierung von Oberbayern plant die Fröttmaninger Heide Südlicher Teil als Naturschutzgebiet auszuweisen.

Mehr