Bezirkskliniken Mittelfranken Ein starkes Netz in Lebenskrisen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bezirkskliniken Mittelfranken Ein starkes Netz in Lebenskrisen"

Transkript

1 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016 Ein starkes Netz in Lebenskrisen

2

3 Vorwort Wir halten Kurs Sehr geehrte Damen und Herren, seit der Verabschiedung unserer Unternehmensstrategie Ende des Jahres 2013 haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirkskliniken Mittelfranken konsequent an der Umsetzung der Strategie gearbeitet. Immer im Blick: das Pauschalierende Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP), das nach heute gültigem Gesetz im Jahr 2019 eingeführt wird. Seit Anfang 2014 haben wir dafür optiert und arbeiten an der Optimierung unserer Prozesse und Abläufe, um die Umstellung möglichst ohne Entgeltverluste zu schaffen. Gleichzeitig haben wir Anfang 2015 eine Medizinstrategie entwickelt. Darin ist festgehalten, wohin wir unsere Standorte in den nächsten Jahren entwickeln, wie wir unsere Grundversorgung aufstellen und welche Schwerpunkte wir herausarbeiten wollen. Alle zukünftigen Maßnahmen seien es Bauprojekte, Anschaffungen oder auch Personalmaßnahmen werden wir an dieser Strategie ausrichten. Darüber hinaus haben wir auch die Mitarbeiterbeteiligung verstärkt. Im Rahmen der Great-Place-to-Work- Umfrage haben wir unsere Mitarbeiter gefragt, in welche Richtung wir uns entwickeln müssen, damit wir für sie ein attraktiver Arbeitgeber werden. Dadurch haben wir herausgefunden, dass sich Mitarbeiter eine bessere Führung und weitergehende Maßnahmen zur Erhaltung der eigenen Gesundheit wünschen. Unsere Reaktion darauf: Neben einem umfassenden Training für alle Führungskräfte im Jahr 2015 haben wir auch die Strukturen für ein nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement geschaffen. Wir sind damit kein Boot mehr, das auf dem Ozean Gesundheitsbranche mal hierhin, mal dorthin rudert. Wir kennen unseren Kurs, überprüfen ihn regelmäßig und lassen uns weder von Gegenwind noch hohem Wellengang davon abbringen. Mit dem vorliegenden Unternehmensporträt erhalten Sie einen Einblick in Struktur, Entwicklung und Themen der Bezirkskliniken Mittel franken. Herzlichen Dank für Ihr Interesse! Helmut Nawratil Vorstand Bezirkskliniken Mittelfranken

4

5 Bezirkskliniken Mittelfranken

6 Standorte Unser Versorgungsnetz in Mittelfranken Wir sind eines der größten Klinikunternehmen der Region und stehen für ein qualitativ hochwertiges Versorgungsspektrum in den Bereichen Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik, Neurologie sowie Neurologische und Geriatrische Rehabilitation. Zu unserem Verbund gehören: Bezirksklinikum Ansbach Klinikum am Europakanal Erlangen Frankenalb-Klinik Engelthal Substitutionsambulanz SubstAnz Nürnberg Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Fürth Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Neustadt a. d. Aisch Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Weißenburg Soziotherapeutisches Wohnheim Ansbach Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof 6 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

7 Standorte Unternehmenszentrale Bezirkskliniken Mittelfranken Feuchtwanger Straße Ansbach Daten und Fakten 8 Kliniken und 2 Heime Unsere Kliniken sind rund um die Uhr erreichbar: rund 1700 Betten und Behandlungsplätze Bezirksklinikum Ansbach Klinikum am Europakanal Erlangen Frankenalb-Klinik Engelthal Bezirksklinikum Ansbach Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Weißenburg Neustadt a.d. Aisch Erlangen Eggenhof Fürth Nürnberg Engelthal rund stationäre/ teilstationäre Patienten pro Jahr rund ambulante Patienten pro Jahr rund 3000 Beschäftigte jährlich rund 55 neue Ausbildungsplätze in der Krankenpflege und in anderen Berufen Frankenalb-Klinik Engelthal Substitutionsambulanz SubstAnz Nürnberg Ansbach Klinikum am Europakanal Erlangen Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Fürth Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz Neustadt a. d. Aisch Soziotherapeutisches Wohnheim Ansbach Weißenburg Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof Bezirkskliniken Mittelfranken

8 KlinikEN und Heime Bezirksklinikum Ansbach Versorgungsangebot Zertifizierungen Ausbildung Infos Behandlung in allen Bereichen der Allgemeinpsychiatrie, Psychosomatik, Gerontopsychiatrie und Suchtmedizin sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und Geriatrischen Rehabilitationen. Besonderheiten Präventionsambulanz Suchtrehabilitation Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus sind unsere Kliniken nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Klinik für Geriatrische Rehabilitation ist ergänzend nach den Qualitätsgrundsätzen der DEGEMED zertifiziert. Auf gleicher Grundlage ist unsere Abteilung für Suchtrehabilitation nach den Anforderungen des Fachverbands Sucht/DEGEMED zertifiziert. An das Bezirksklinikum Ansbach ist eine Berufsfachschule für Krankenpflege angegliedert. Ebenfalls bieten wir zahlreiche Ausbildungsplätze in verschiedenen Berufen sowie duale Studiengänge an. Pro Jahr werden rund 7000 stationäre und teilstationäre Patienten behandelt. Pro Jahr werden rund ambulante Patienten behandelt. Die Anzahl der Mitarbeiter in medizinischen Dienstarten beträgt zurzeit 822. Bezirksklinikum Ansbach Feuchtwanger Straße Ansbach Telefon (Zentrale) 8 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

9 KlinikEN und Heime Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Institutsambulanz Tagesklinik Gerontopsychiatrische Ambulanz Klinik für Geriatrische Rehabilitation Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters Institutsambulanz Tagesklinik Klinik für Forensische Psychiatrie Präventionsambulanz Forensische Ambulanz Chefarzt Prof. Dr. Mathias Zink Chefarzt Dr. Reiner Weisenseel Chefarzt Dr. Andreas Meyer Chefarzt PD Dr. habil. Joachim Nitschke Sekretariat Telefon Telefax Sekretariat Telefon Telefax Sekretariat Telefon Telefax Sekretariat Telefon Telefax Bezirkskliniken Mittelfranken

10 KlinikEN und Heime Klinikum am Europakanal Erlangen Versorgungsangebot Zertifizierungen Ausbildung Infos Behandlung in allen Bereichen der Allgemeinpsychiatrie, Psychosomatik, Gerontopsychiatrie und Suchtmedizin sowie Neurologie und Neurologischen Rehabilitation. Besonderheiten Neurologische Rehabilitation Phase A bis D Abteilung für hörgeschädigte Menschen mit psychischer Erkrankung Behandlungsangebot für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung in Kombination mit einer Suchterkrankung Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus sind unsere Kliniken nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Die Abteilung für weiterführende Rehabilitation, Phase C, im Zentrum für Neurologie und Neurologische Rehabilitation in Erlangen ist ergänzend gemäß den gesetzlichen Anforderungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) nach den Qualitätsgrundsätzen der DEGE- MED zertifiziert. An das Klinikum am Europakanal Erlangen ist eine Berufsfachschule für Krankenpflege angegliedert. Ebenfalls bieten wir zahlreiche Ausbildungsplätze in verschiedenen Berufen sowie duale Studiengänge an. Pro Jahr werden rund 7100 stationäre und teilstationäre Patienten behandelt. Pro Jahr werden rund ambulante Patienten behandelt. Die Anzahl der Mitarbeiter in medizinischen Dienstarten beträgt zurzeit 883. Klinikum am Europakanal Erlangen Am Europakanal Erlangen Telefon (Zentrale) 10 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

11 KlinikEN und Heime Klinik für Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik Allgemeinpsychiatrische Ambulanz Suchtambulanz Gedächtnisambulanz Gerontopsychiatrische Ambulanz Gerontopsychiatrische Tagesklinik Ambulanz für Hörgeschädigte Chefarzt Dr. Andreas Ahnert Sekretariat Telefon Telefax Zentrum für Neurologie und Neurologische Rehabilitation Rückenschmerzzentrum Chefarzt (komm.) Rainer Günther Sekretariat Telefon Telefax Klinik für Forensische Psychiatrie Forensische Ambulanz Chefarzt Dr. Michael Wörthmüller Sekretariat Telefon Telefax Bezirkskliniken Mittelfranken

12 KlinikEN und Heime Frankenalb-Klinik Engelthal Versorgungsangebot Zertifizierungen Ausbildung Infos Behandlung in allen Bereichen der Psychosomatik, Psychiatrie, Suchtmedizin und Gerontopsychiatrie. Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus sind unsere Kliniken nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Wir bieten zahlreiche Ausbildungsplätze in verschiedenen Berufen sowie duale Studiengänge an. Pro Jahr werden rund 2600 stationäre und teilstationäre Patienten behandelt. Schwerpunkte depressive Erkrankungen Pro Jahr werden rund 4600 ambulante Patienten behandelt. Burn-out Angststörungen Die Anzahl der Mitarbeiter in medizinischen Dienstarten beträgt zurzeit 248. Frankenalb-Klinik Engelthal Reschenbergstraße Engelthal Telefon (Zentrale) 12 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

13 KlinikEN und Heime Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Privatstation Institutsambulanz Tagesklinik Chefarzt Prof. Dr. Thomas Kraus Sekretariat Telefon Telefax Chefarzt Prof. Dr. Thomas Kraus Sekretariat Telefon Telefax Bezirkskliniken Mittelfranken

14 KlinikEN und Heime Psych. Tagesklinik und Institutsambulanz Fürth Psych. Tagesklinik und Institutsambulanz Weißenburg Psych. Tagesklinik und Institutsambulanz Neustadt a. d. Aisch Substitutionsambulanz SubstAnz Nürnberg Versorgungsangebot Versorgungsangebot Versorgungsangebot Versorgungsangebot Beratung und Behandlung bei allen Formen seelischer Erkrankungen Erwachsener. Insbesondere Patienten mit Psychosen oder affektiven Störungen wie z. B. Depression. Angeschlossen an das Klinikum am Europakanal Erlangen. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Fürth. Friedrich-Ebert-Str Fürth Ambulanz: Telefon Tagesklinik: Telefon Beratung und Behandlung bei allen Formen seelischer Erkrankungen Erwachsener. Angeschlossen an das Bezirksklinikum Ansbach. In Zusammenarbeit mit dem Klinikum Altmühlfranken. Krankenhausstraße Weißenburg Ambulanz: Telefon Tagesklinik: Telefon Beratung und Behandlung bei allen psychischen und psychosomatischen Erkrankungen, insbesondere Patienten mit Psychosen oder affektiven Störungen wie z. B. Depression, akuter Belastungsreaktion, Angststörungen, Zwangserkrankungen. Angeschlossen an das Klinikum am Europakanal Erlangen in Zusammenarbeit mit der Klinik Neustadt a. d. Aisch. Paracelsusstr. 36a Neustadt a. d. Aisch Telefon Die Substitutionsambulanz bietet Suchtkranken, die ihre Drogenabhängigkeit schrittweise abbauen wollen, bedarfsgerechte Unterstützung. Es gibt zurzeit 50 Behandlungsplätze. SubstAnz ist ein Kooperationsprojekt zwischen der mudra Drogenhilfe Nürnberg e.v. und der Frankenalb-Klinik Engelthal. Stromerstraße Nürnberg Telefon Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

15 KlinikEN und Heime Soziotherapeutisches Wohnheim Ansbach Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof Versorgungsangebot Das Soziotherapeutische Wohnheim bietet mit 50 Plätzen für chronisch psychisch kranke Menschen eine ganzheitliche und bedarfsgerechte Versorgung und Betreuung je nach den individuellen Bedürfnissen, mit dem Ziel der Wiedereingliederung in einen eigenständigen Alltag. Versorgungsangebot Das Wohnheim bietet 45 Plätze in fünf Wohngruppen. Durch verschiedene tagesstrukturierende Angebote werden lebenspraktische Fähigkeiten und andere Alltagskompetenzen trainiert, um die individuellen Fähigkeiten zu fördern. Infos Die Anzahl der Mitarbeiter in medizinischen Dienstarten beträgt zurzeit 41. Heimleitung Karin Bulle Sekretariat Telefon Telefax Infos Die Anzahl der Mitarbeiter in medizinischen Dienstarten beträgt zurzeit 24. Heimleitung Karin Bulle Sekretariat Telefon Telefax Feuchtwanger Straße Ansbach Telefon Eggenhof Uttenreuth Telefon Bezirkskliniken Mittelfranken

16 Organisation Organigramm Vorstand Geschäftsleitungsrunde (GLR) Unternehmenssteuerung operatives Controlling strategisches Controlling Medizincontrolling Zentrales Klinikmanagement Administration Einkauf Finanzen Patientenmanagement Klinikum am Europakanal Erlangen Außenstellen PIA, TK Fürth / Neustadt- Aisch Bezirksklinikum Ansbach Außenstelle PIA, TK Weißenburg Facilitymanagement Frankenalb- Klinik Engelthal Außenstelle Methadonambulanz Nürnberg Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof Soziotherapeutisches Wohnheim Ansbach Kliniken für Forensische Psychiatrie Erlangen und Ansbach Service GmbH Mosaik GmbH Zentrales Medizinmanagement Zentr. Medizinmanagement Zentr. Pflegemanagement Zentr. Therapiemanagement Apotheke Labor Zentrales Personalmanagement Marketing und Kommunikation Personalservice Personalgrundsatz Personal- und Organisationsentwicklung Berufsfachschulen Zentrales Facilitymanagement Qualitätsmanagement Recht und Vertragsmanagement Bau- und Projektmanagement Technische Betriebsführung und Instandhaltung IT-Service und Medizintechnik Medizininformatik Infrastruktur- und Dienstleistungen Interne Revision Grundsatzfragen Beauftragtenwesen Linienstellen Stabsstellen Abbildung der Service- und Dienstleistungsunterstützung Werkfeuerwehr 16 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

17 Organisation Organe Die Organe der Bezirkskliniken Mittelfranken bestehen aus Vorstand und Verwaltungsrat. Der Verwaltungsrat setzt sich aus dem Bezirkstagspräsidenten des Bezirks Mittelfranken als Vorsitzendem und zehn weiteren stimmberechtigten Mitgliedern aus der Mitte des Bezirkstages zusammen. Der Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Vorstandes und legt die Rahmenbedingungen sowie die finanziellen Eckdaten für die Bezirkskliniken fest. Gleichzeitig bildet dieses Gremium den Aufsichtsrat für die Tochtergesellschaften der Bezirkskliniken Mittelfranken: die Bezirkskliniken Mittelfranken Service GmbH und die Mosaik GmbH. Die 153 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Service GmbH erbringen Dienstleistungen im Bereich Reinigung für die Einrichtungen der Bezirkskliniken Mittelfranken. Die Mosaik GmbH ist ein integratives Unternehmen, in dem 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit und ohne psychische Erkrankungen arbeiten. Unter anderem betreiben sie den Kiosk und das Café im Therapiezentrum des Bezirksklinikums Ansbach, das sowohl von Mitarbeitern als auch von Patienten genutzt wird. Vier Bezirksräte des Verwaltungsrates wurden als Beauftragte für die Kliniken und Heime der Bezirkskliniken Mittelfranken benannt. Sie wurden für die Dauer der Wahlperiode 2013 bis 2018 gewählt und haben den Auftrag, darauf zu achten, dass das Kommunalunternehmen den gesetzlichen Vorschriften, den Beschlüssen des Bezirkstages und des Verwaltungsrates nachkommt und gegenseitige Verpflichtungen erfüllt werden. Verwaltungsrat Vorsitzender Bezirkstagspräsident Richard Bartsch Verwaltungsratsmitglieder Wolfgang Beigel Peter Daniel Forster Daniel Gruber Dr. Klaus Hiemeyer Dr. Max Hubmann (Beauftragter Klinikum am Europakanal Erlangen) Karin Knorr Armin Kroder (Beauftragter Frankenalb-Klinik Engelthal und Soziotherapeutische Wohnheime Ansbach und Eggenhof) Dr. Horst Krömker (Beauftragter Tageskliniken Fürth und Neustadt a. d. Aisch) Michael Maderer Dr. Ute Salzner (Beauftragte Bezirksklinikum Ansbach und Tagesklinik Weißenburg) Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken Helmut Nawratil Bezirkskliniken Mittelfranken

18 Strategie Entwicklung Umsatz Seit Gründung des Kommunalunternehmens im Jahr 2005 verzeichnen die Bezirkskliniken Mittelfranken ein kontinuierliches Wachstum der Erträge. Seit 2010 ist der Umsatz um ca. 25 Prozent gestiegen. Jahresüberschuss Nach einem hohen Verlust im Jahr 2012 können die Bezirkskliniken Mittelfranken seit 2014 eine stetige Gewinnsteigerung vorweisen. Dies ist nicht zuletzt der konsequenten Umsetzung der Unternehmensstrategie zu verdanken. plus ca. 25 % Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

19 Zahlen, Daten, Fakten Zuweiser-, Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit Wir möchten wissen, wie unsere Zuweiser, Patienten und Mitarbeiter über uns denken. Deswegen werden regelmäßig strukturierte Umfragen bei diesen Zielgruppen durchgeführt. Die Ergebnisse weisen insgesamt einen positiven Trend auf. Doch unser Ziel ist, dass wir uns immer weiter verbessern. Zuweiserbefragung 2012 und 2014 (nur stationäre Bereiche ohne Reha) Organisation & Kommunikation Leistungen Verbesserung in beiden Kategorien um 9 Prozentpunkte. Patienten- und Bewohnerzufriedenheitsindex 2015 Bezirksklinikum Ansbach Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 82 % Klinik für Geriatrische Rehabilitation 93 % Gesamt 83 % Klinikum am Europakanal Erlangen Klinik für Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik 79 % Zentrum für Neurologie und Neurologische Rehabilitation 86 % Gesamt 80 % Frankenalb-Klinik Engelthal Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik 89 % Bezirkskliniken Gesamt (ohne Heime) 83 % Soziotherapeutisches Wohnheim Ansbach 81 % Soziotherapeutisches Wohnheim Eggenhof 84 % Angehörigenzufriedenheitsindex KJP 92 % Mitarbeiterzufriedenheit 2014 und 2015 (GREAT PLACE TO WORK ) Glaubwürdigkeit Respekt Fairness Stolz Teamgeist Verbesserung um 6 bis 8 Prozentpunkte in allen Dimensionen Bezirkskliniken Mittelfranken

20 Zahlen, Daten, Fakten Januar: Gründung des Kommunalunternehmens Januar: Gründung der Service GmbH und der Mosaik GmbH März: Forensische Psychiatrie in Erlangen wird eigenständige Klinik Mai: Einführung eines Intranets Juni: Eröffnung Haus 20 (Kinder- und Jugendpsychiatrie Ansbach) Juli: Einführung eines eigenen Corporate Designs und Logos für die Bezirkskliniken Mittelfranken Oktober/November: 1. Teilnahme an Consumenta Nürnberg Februar: Schlaganfalleinheit der Neurologie Ansbach geht ans Klinikum Ansbach Februar: Neuer Internetauftritt der Bezirkskliniken Mittelfranken Oktober: Eröffnung der Tagesklinik in Weißenburg November: Eröffnung Haus 17 (Forensik Ansbach) November: Einführung des Leitbildes März: Übergang Schlaganfalleinheit Erlangen an Uniklinik Juli: Eröffnung der Privatstation in der Frankenalb-Klinik Engelthal Oktober: Schließung der Krankenpflegeschule Engelthal Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

21 Zahlen, Daten, Fakten November: Erweiterung des stationären Angebots der Kinder- und Jugendpsychiatrie Ansbach Januar: Schließung der neurologischen Tagesklinik Erlangen Februar: Eröffnung Präventionsambulanz in Ansbach Mai: Eröffnung Institutsambulanz Fürth Juli: Eröffnung Tagesklinik Engelthal November: Einweihung Mahnmal Ansbach Frühjahr: Erweiterung der Intensivstation des Zentrums für Neurologie und Neurologische Rehabilitation Juli: Eröffnung neue Forensische Ambulanz Erlangen Oktober: Eröffnung Haus 16 (Forensik Ansbach) Dezember: Verabschiedung der Unternehmensstrategie Ende 2013: Anpassung und Modernisierung des Corporate Designs Januar: Einführung neue Aufbauorganisation März: Erste Mitarbeiterbefragung Great Place to Work Juli: Neuer und modernisierter Internetauftritt Juli: Erweiterung der Privatstation Engelthal Oktober: Start Green Hospital mit Einführung E-Mobilität Dezember: Verabschiedung der Führungsleitlinie Januar: Eröffnung Tagesklinik und Institutsambulanz Neustadt a.d. Aisch Januar: Start des Betrieblichen Gesundheitsmanagements Januar bis Dezember: Durchführung eines Markenzirkels mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Februar: Einführung des Infonet (für Mitarbeiter) April: Übergang der Neurologie in Ansbach an ANregiomed Sommer: Erweiterung der Tageskliniken in Engelthal und Erlangen Sommer: Erweiterung der Psychiatrie in Ansbach um 20 Betten November: Klinik Award für die beste Homepage Bezirkskliniken Mittelfranken

22

23 Einblicke

24 Einblicke»Wohnortnahe Therapie«Starke Nachfrage in Neustadt a. d. Aisch Eine wohnortnahe psychiatrische Versorgung für die Bevölkerung in Mittelfranken das haben sich die Bezirkskliniken Mittelfranken auf die Fahnen geschrieben. Denn gerade psychiatrische Patienten sind aufgrund ihrer Erkrankung und den damit verbundenen Einschränkungen häufig nicht in der Lage, weiter entfernte Angebote wahrzunehmen. Anfang 2015 wurde deshalb die Psychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz in Neustadt a. d. Aisch eröffnet. Und die Patientenzahlen belegen es: Das umfassende Behandlungsangebot wird stark nachgefragt, sowohl im ambulanten als auch im teilstationären Bereich. Damit begegnen die Bezirkskliniken dem immer stärker werdenden Trend nach Behandlungsangeboten, mit denen ein stationärer Aufenthalt vermieden werden kann je nach Schweregrad der Erkrankung. Darüber hinaus haben die Patientinnen und Patienten die Möglichkeit, das, was sie im geschützten Rahmen in der Klinik tagsüber erlernt haben, abends oder am Wochenende im Alltag auszuprobieren und sich so zu stabilisieren. Von Vorteil ist auch die unmittelbare Nähe zum Klinikum des Landkreises Neustadt a. d. Aisch. Gerade die Cafeteria ist ein beliebter Anziehungspunkt sowohl für Patientinnen und Patienten als auch für die Beschäftigten und bildet so eine wichtige Ergänzung des Vor-Ort-Angebots. 24 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

25 Einblicke»Ein differenziertes Behandlungsangebot«Betten und Therapieplätze werden gezielt aufgestockt Der Bedarf nach Behandlungsangeboten für psychische Erkrankungen wächst. Die Bezirkskliniken Mittelfranken arbeiten aus diesem Grund beständig daran, ihr Angebot entsprechend zu erweitern, um damit differenziert den gesellschaftlichen Gegebenheiten und Anforderungen zu begegnen. Dies betrifft in besonderer Weise Angebote, die die Psychiatrie weiter ambulantisieren und offener gestalten, sowie gezielte Hilfen für schwer kranke Patienten. So wurden in der Tagesklinik der Frankenalb-Klinik Engelthal weitere Behandlungsplätze eingerichtet, um die große Nachfrage besser abdecken zu können. Im Bezirksklinikum Ansbach wurde außerdem eine offene allgemeinpsy chiatrische Station eingerichtet. Patienten, die aufgrund einer akuten Krise aufgenommen werden, können sofern sie nicht suizidgefährdet sind nun auch direkt auf einer offenen Station behandelt werden. Ebenfalls in Ansbach wird es zehn zusätzliche Plätze für das Soziotherapeutische Wohnheim geben. Dort werden zukünftig schwer chronisch psychisch Erkrankte dauerhaft leben, für die es bisher schwierig war, eine geeignete Betreuungseinrichtung zu finden. Im Bereich Forensik richteten die Bezirkskliniken Mittelfranken eine Resozialisierungsstation ein, auf der therapierte Patienten des Maßregelvollzugs auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereitet werden. Und für die Kinder- und Jugendpsychiatrie wird es zukünftig in einem Neubau eine beschützende Station geben, da der Bedarf an Behandlungsmöglichkeiten für schwer psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche stark gewachsen ist. Bezirkskliniken Mittelfranken

26 Einblicke»Ein Networking-Event der besonderen Art«Spannender Jahresauftakt mit der Neujahrslounge Mit einem ganz neuen Veranstaltungskonzept sind die Bezirkskliniken Mittelfranken ins Jahr 2016 gestartet. Vorstand Helmut Nawratil lud Kooperations- und Geschäftspartner, Klinikchefs, Krankenkassenvertreter, Unterstützer, aber auch interne Führungskräfte aus den Bereichen Medizin, Pflege und Verwaltung zur Neujahrslounge ein. Bei der Networking-Veranstaltung ging es darum, neue Kontakte zu knüpfen, bestehende zu pflegen und sich auszutauschen, aber auch, um einen interessanten gemeinsamen Nachmittag und Abend zu verbringen. Hauptprogrammpunkt des Abends war ein Impulsvortrag des renommierten Ökonomen Prof. em. Dr. Wolfgang Wiegard. In seinem Vortrag nahm er die aufmerksam zuhörenden Gäste mit auf einen Zukunftsausblick. Wirtschaft, Währungsunion, Schuldenkrise was im Jahr 2016 auf uns zukommt so lautete sein Thema. Auf unterhaltsame Weise spannte Prof. Dr. Wiegard einen Bogen von der aktuellen wirtschaftlichen Lage in Deutschland über die Flüchtlingskrise und die damit verbundenen vielen ungelösten Fragen für die nächsten Jahre bis hin zu Zukunft und Stabilität der Währungsunion. Bei kulinarischen Köstlichkeiten, zubereitet von den Köchen der Bezirkskliniken Mittelfranken, klang die Neujahrslounge mit anregenden Gesprächen aus. 26 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

27 Einblicke»Wenn die Klinik rockt«veranstaltungen locken Gäste zu den Bezirkskliniken Ob Konzerte, Ausstellungen oder Adventsmarkt: Jedes Jahr gibt es an den Standorten der Bezirkskliniken Mittelfranken zahlreiche Veranstaltungen, zu denen die Öffentlichkeit eingeladen ist. Auch wenn die Menschen für das Thema psychische Erkrankungen offener werden, haben viele immer noch Berührungsängste was den direkten Kontakt mit der Psychiatrie betrifft. Aus diesem Grund ist unser attraktives Veranstaltungsprogramm wichtig. Besondere Highlights im vergangenen Jahr waren dabei die Konzerte im Bezirksklinikum Ansbach mit Studierenden und Lehrenden der Berufsfachschule für Musik des Bezirks Mittelfranken aus Dinkelsbühl. So konnten Musikbegeisterte einen Liederabend zum Thema Blumen, ein Rockkonzert mit den vier Bands der Popsparte der Schule sowie ein stimmungsvolles Adventskonzert genießen. In der Frankenalb-Klinik zog das Engelthaler Symposium ein interessiertes Fachpublikum an, und mit zwei Ausstellungen im Jahr, die jeweils mit einer feierlichen Vernissage eröffnet werden, bietet die Klinik lokalen Künstlern eine interessante Präsentationsfläche. Zur Adventszeit konnten externe Gäste den Adventsbasar des Klinikums am Europakanal Erlangen besuchen und nicht nur Werkstücke und Weihnachtsartikel der Ergotherapie erwerben, sondern auch an weiteren Aktionen und Angeboten teilnehmen. Bezirkskliniken Mittelfranken

28 Einblicke»Ein großes Teamevent«Teilnahme am Nürnberger Firmenlauf B2RUN Es war das erste Mal, dass die Bezirkskliniken Mittelfranken mit einem großen Team beim Nürnberger Firmenlauf B2Run im Juli 2015 mit dabei waren. Auf 100 Anmeldungen hoffte das Organisationsteam zu Beginn der Planungen. Tatsächlich sind dann 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mitgelaufen. Unterstützt wurden sie von Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezirk und einigen Bezirksräten. Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gab es einheitliche Laufshirts, die mit dem Spruch Irre gut bedruckt waren. Dieser Spruch provozierte und sorgte vor allem innerhalb der Kliniken für Diskussionsstoff: die Mehrheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fand ihn gut, andere fanden ihn schlichtweg unmöglich. Das Marketingteam hatte sich im Vorfeld sehr viele Gedanken dazu gemacht. Nicht nur psychisch Kranke werden diskriminiert, sondern auch die Einrichtungen, die eben diesen Menschen helfen, sowie die Personen, die dort arbeiten. Der Spruch spiegle damit das Bild, das die allgemeine Öffentlichkeit von Psychiatrie hat, wider, und durch diesen etwas flapsigen Spruch signalisierten die Bezirkskliniken: Wir wissen, wie über uns gesprochen wird, aber wir machen hier eine super Arbeit und sind stolz darauf. Auch in diesem Jahr laufen die Bezirkskliniken Mittelfranken mit, aber die Latte wurde noch mal ein bisschen höher gelegt: Das Ziel sind diesmal 300 Läuferinnen und Läufer! 28 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

29 Einblicke»Beste Klinik-Homepage«Bezirkskliniken Mittelfranken gewinnen Klinik Award 2015 Strategisches Marketing wird im Gesundheitsmarkt immer wichtiger, denn die Konkurrenz zwischen Kliniken steigt. Ziel ist es dabei, das eigene Behandlungsangebot gut zu präsentieren. Zum ersten Mal haben die Bezirkskliniken Mittelfranken den Klinik Award, den Oscar der Krankenhausbranche gewonnen. Mit dem ersten Platz wurde die Klinik für ihre patientenfreundliche Homepage ausgezeichnet. Direkt auf der Startseite können Patienten Diagnosen, wie beispielsweise Depression, Angst oder Sucht, anklicken und gelangen auf diese Weise schnell und einfach an Informationen zu den Krankheitsbildern und entsprechenden Behandlungsangeboten. Für weitere Zielgruppen, wie zum Beispiel Bewerber, gibt es gesonderte Seiten auf der Homepage. In der Kategorie Bestes Zuweisermarketing wurde die systematische Kommunikation mit den Zuweisern, also den niedergelassenen Haus- und Fachärzten, gewürdigt. Seit zwei Jahren arbeiten die Bezirkskliniken Mittelfranken gezielt an der Schnittstelle zwischen den Kliniken und den Zuweisern. Hierzu gehören auch strukturierte Marktanalysen sowie Zuweiserbefragungen. In 14 Kategorien traten Kliniken aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander an. Aus über 100 Einsendungen wurden 52 Teilnehmer nominiert. Eine internationale Jury aus Marketingexperten und Vertretern des Klinikmanagements sowie das Fachpublikum entschieden über die Gewinner. Bezirkskliniken Mittelfranken

30 Einblicke»Großer Bedarf an Informationen über psychische Erkrankungen«Vortragsreihe in Nürnberg hat sich etabliert Seit Anfang 2014 locken Vorträge über psychische Erkrankungen mit Ärztinnen und Ärzten der Bezirkskliniken Mittelfranken regelmäßig viele Interessierte ins Haus Eckstein nach Nürnberg. Mit Themen wie Depression der tausendköpfige Drache, Opa wird wunderlich Verhaltensänderung bei älteren Menschen oder Mood and Food der Zusammenhang zwischen Stimmung und Ernährung sind die Bezirkskliniken Mittelfranken am Puls der Zeit, denn meistens kommen mehr als 100 Zuhörerinnen und Zuhörer aller Altersgruppen zu den Vorträgen. An jeweils vier aufeinanderfolgenden Wochen im Frühjahr und im Herbst werden die Vorträge angeboten. Die Mediziner erläutern dabei die Symptome, verschiedene Formen und Ausprägungen der Krankheiten und gehen auch auf die Behandlungsmöglichkeiten ein. Sehr beliebt ist auch die anschließende Diskussionsrunde, bei der die Ärztinnen und Ärzte viele Fragen der Besucherinnen und Besucher beantworten, und selbst für persönliche Gespräche im Anschluss an die Veranstaltung nehmen sie sich Zeit. Die Vortragsreihe Seelische Gesundheit im Gespräch hat sich sehr gut etabliert. Der Umgang mit psychischen Erkrankungen wird dadurch hoffentlich immer selbstverständlicher. 30 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

31 Einblicke»Nachhaltige Gesundheitskultur«Strategisches Betriebliches Gesundheitsmanagement Jeden Tag setzen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Wohl der Patientinnen und Patienten ein. Doch wie steht es mit ihrer eigenen Gesundheit? Um diese stärker in den Fokus zu rücken, gibt es bei den Bezirkskliniken Mittelfranken seit August 2015 eine Gesundheitskoordinatorin, die in den kommenden Jahren ein umfassendes Konzept zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement umsetzen wird. Ziel ist die Schaffung einer nachhaltigen Gesundheitskultur, bei der es um die Verbesserung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen geht, aber auch darum, die Beschäftigten dazu anzuregen, selbst Verantwortung für ihre Gesundheit zu übernehmen und auf sich zu achten. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement der Bezirkskliniken Mittelfranken umfasst die Säulen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, Betriebliche Gesundheitsförderung sowie das Betriebliche Eingliederungsmanagement. Ein Lenkungsausschuss Gesundheit, bestehend aus Vorstand, Vertretern aller Fachbereiche sowie den Mitarbeitervertretungen, dem Betriebsärztlichen Dienst und der Arbeitssicherheit, initiiert und priorisiert unter anderem standort- und bereichsspezifische Teilprojekte, bei denen jeweils Maßnahmen zur Gesunderhaltung und -förderung erarbeitet und umgesetzt werden. Bezirkskliniken Mittelfranken

32 Einblicke»Vom Umgang mit traumatisierten Flüchtlingen«Fachtag interkulturelle Pflege Kaum ein anderes Thema treibt die Menschen in Deutschland gerade so um wie das Thema Flüchtlinge. Und in der Psychiatrie haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konkret damit zu tun. Aus diesem Grund hat der Kurs Fachweiterbildung Fachpflege Psychiatrie das Thema Fremd sein: Herausforderungen interkultureller Pflege für den von ihnen organisierten Fachpflegetag Psychiatrie gewählt, zu dem interne und externe Pflegekräfte gekommen sind. Nach einem Einführungsvortrag, der die Flüchtlingssituation aus Sicht der Betroffenen schilderte und auf kulturelle Unterschiede und Besonderheiten einging, konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen verschiedener Kleingruppen-Workshops austauschen. Besonders beeindruckend war dabei auch der Erfahrungsbericht eines Betroffenen aus Sri Lanka, der von den Umständen seiner Flucht und seinen Erfahrungen in verschiedenen psychiatrischen Kliniken in Deutschland berichtete. Mit dem Fachtag Pflege wurde das Thema interkulturelle Pflege zum ersten Mal im Unternehmen aufgegriffen. Es wird psychiatrische Einrichtungen in ganz Deutschland jedoch sicher noch eine Weile beschäftigen und herausfordern. 32 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

33 Einblicke»Auf der Suche nach den richtigen Kandidaten«Das Bewerbermanagement setzt auf E-Recruiting Der Kampf um die besten Köpfe auf dem Arbeitsmarkt betrifft auch die Bezirkskliniken Mittelfranken. Jedes Jahr werden viele neue Ärzte und Pflegekräfte gesucht, doch das Angebot deckt den Bedarf bei Weitem nicht. Große Herausforderungen also für den Bereich Bewerbermanagement, der sich dafür in den letzten zwei Jahren neu aufgestellt hat. Ein wichtiger Meilenstein dabei war die Einführung eines modernen E-Recruiting- Systems. Rund 5000 Bewerbungen bearbeitet das Bewerbermanagement-Team jedes Jahr und das neue System erleichtert den internen und externen Bewerbungsprozess erheblich. Von der Stellengenehmigung über den Bewerbungseingang bis hin zum Ergebnis der Bewerbungsgespräche der Prozess ist komplett transparent für Vorgesetzte, Personalrat und Bewerbermanagement und auch der Bewerber ist immer informiert. Das neue Stellenportal begegnet auch noch einem anderen wichtigen Trend: Rund 70 bis 75 Prozent der Bewerber bevorzugen eine elektronische Bewerbung. Diese kann nun komplett über das System abgewickelt werden. Viele Interessenten nutzen auch immer öfter Tablets oder Smartphones, um sich über offene Stellen zu informieren. Deswegen ist das Stellenportal auch für mobile Endgeräte optimiert. Bezirkskliniken Mittelfranken

34 Einblicke»Informationen auf einen Klick«Neues Infonet ergänzt die internen Kommunikationswege Seit gut einem Jahr gibt es bei den Bezirkskliniken Mittelfranken eine neue Informationsplattform: das Infonet. Dort finden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur die aktuellen und archivierten Vorstandsinformationen, sondern auch Termine zu Mitarbeiter- und Personalversammlungen und Infos zu Veranstaltungen, wie Konzerte, Vorträge, Symposien. Außerdem sind dort auch alle aktuellen Pressemitteilungen sowie interne Meldungen hinterlegt. Darüber hinaus kann man sich auch einen Überblick über die Organisation und Strategie des Unternehmens verschaffen und findet alle Publikationen der Bezirkskliniken Mittelfranken zum Download. Besonders wichtig ist der Bereich Themen und Projekte, der aktuelle und ausführliche Informationen zu strategisch wichtigen Projekten enthält. Insgesamt bietet das Infonet interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit, sich umfassend über das, was im Unternehmen passiert, zu informieren. Dieser neue digitale Kommunikationsweg ergänzt dabei die bewährten Mittel wie Mitarbeiterversammlungen, Vorstandsinformationen, das Mitarbeitermagazin und das Intranet, über das Handbücher, Arbeitsdokumente und Formulare verwaltet werden. Die Unternehmenskommunikation reagiert damit auf den immer größer werdenden Informationsbedarf, der auch in einem Krankenhaus zu verzeichnen ist. 34 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

35 Einblicke»Ausgezeichnete Auszubildende«Fünf examinierte Azubis erhalten den Bayerischen Staatspreis Jedes Jahr bieten die Bezirkskliniken Mittelfranken circa 55 Ausbildungsplätze in unterschiedlichen Berufen an. Den größten Anteil dabei bilden die Ausbildungsplätze zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft in den Berufsfachschulen des Bezirksklinikums Ansbach und des Klinikums am Europakanal. In diesem Jahr freuten sich Ausbilder und Schüler nicht nur über die erfolgreich bestandenen Examen, sondern auch darüber, dass fünf Absolventinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirksklinikum Ansbach aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen den Bayerischen Staatspreis der Regierung erhalten haben. Zwei Absolventinnen erzielten dabei einen Notendurchschnitt von 1,0. Die Berufsausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft dauert drei Jahre und besteht aus theoretischem Unterricht und praktischen Einsätzen auf verschiedenen Stationen. In Ansbach gibt es darüber hinaus die Möglichkeit eines dualen Studiums der Pflege. Dabei schließt sich für die Studierenden unmittelbar nach der Berufsausbildung, die Studienmodule mit einschließt, ein dreisemestriges Vollzeitstudium an. Dieses Angebot der Bezirkskliniken Mittelfranken für eine akademische Pflegeausbildung entspricht genau den Anforderungen der heutigen Zeit. Bezirkskliniken Mittelfranken

36 Einblicke»Medizinstudium am Schwarzen Meer«Stipendienprogramm mit der Universität Varna Um dem Fachkräftemangel, besonders im Bereich der Humanmedizin und speziell in der Psychiatrie entgegenzuwirken, gehen die Bezirkskliniken Mittelfranken seit diesem Jahr neue Wege. So vergibt das Unternehmen jährlich bis zu fünf Stipendien für die Medizinische Universität Varna in Bulgarien und bietet auf diese Weise jungen und motivierten Menschen alternative Wege zum Medizinstudium. Varna ist die drittgrößte Stadt Bulgariens und liegt direkt an der Küste des Schwarzen Meeres. Die Medizinische Universität befindet sich im Zentrum der Stadt und ist bei ausländischen Studenten sehr beliebt. Alle Lehrveranstaltungen finden in englischer Sprache statt. Nach überzeugender Bewerbung, erfolgreichem Auswahlverfahren und bestandener Aufnahmeprüfung an der Universität Varna, lernen die Stipendiaten die Bezirkskliniken Mittelfranken ausführlich kennen und absolvieren ein interkulturelles Training inklusive eines kurzen Sprachkurses, bevor es zu Beginn des Semesters, im Oktober, nach Bulgarien geht. Während ihres Aufenthaltes werden die Studierenden von Mitarbeitern des Europäischen Forums für Entwicklung e. V. (EFE) begleitet. Außerdem erfolgt ein regelmäßiger Kontakt zu einem festen Ansprechpartner innerhalb der Bezirkskliniken. Nach Abschluss des Studiums verpflichten sich die Stipendiaten, ihre Weiterbildung zur Fachärztin/zum Facharzt innerhalb der Bezirkskliniken zu absolvieren. 36 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

37 Einblicke»Kein Schlussstrich unter die Geschichte«Gedenken in der Frankenalb-Klinik Engelthal In der Frankenalb-Klinik Engelthal erinnert seit Oktober 2015 ein Mahnmal an die schreckliche Vergangenheit des Hauses. Rund 100 Pfleglinge wurden während der NS-Zeit aus Engelthal verschleppt und in Vernichtungslagern getötet. Bei der Einweihung des Mahnmals bekräftigte der Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken, dass man unter diese Geschichte keinen Schlussstrich ziehen könne. Der Gedenkstein solle nicht nur an die grausigen Ereignisse in der Nazi- Zeit sondern auch Mahnung für die Gegenwart sein. Denn psychisch kranke Menschen dürften auch heute in der Gesellschaft nicht ins Abseits geraten. Angestoßen hatte das Gedenkprojekt vor einigen Jahren die damalige Leiterin der Krankenpflegeschule an der Frankenalb-Klinik Engelthal, die mit ihren Schülerinnen und Schülern erstmals nachgeforscht hat, was aus über 400 Pfleglingen während der NS-Zeit geworden ist. Gestaltet wurde das Mahnmal vom Nürnberger Bildhauer Joseph Stefan Wurmer. Für den Stein hat er die Form des Hauses gewählt, als Symbol für Schutz und Geborgenheit. Mit Eisenkeilen wurde dieses Haus dann in der Mitte geteilt, um den Einschnitt und die Brüchigkeit dieses sicheren Hauses zu zeigen. Unter dem Stein hindurch fließt ein kleines Rinnsal. Das Wasser umschließt die Wunde und ist als Quelle des Lebens zu verstehen. Bezirkskliniken Mittelfranken

38 Einblicke»Hilfe für Flüchtlingskinder«Spendenaktion zugunsten des Freundeskreises Asyl in Zirndorf Schon im Jahr 2014 hatten die Bezirkskliniken Mittelfranken eine Spendenaktion unter ihren Geschäftspartnern durchgeführt und für ein soziales Projekt, das Kindern und Jugendlichen in der Region zugutekommt, gesammelt. Auch in diesem Jahr hat das Klinikunternehmen wieder einen Spendenaufruf gestartet und diesmal auch seine Beschäftigten mit einbezogen. Gesammelt wurde für das Schulprojekt für Flüchtlinge in Zirndorf. Jeden Tag kommen rund 30 bis 50 neue Flüchtlingskinder mit ihren Eltern in der Erstaufnahmeeinrichtung an. Im Rahmen des Schulprojekts, das vom Freundeskreis Asyl unterstützt wird, erhalten die Flüchtlingskinder zwischen 8 und 14 Jahren dort Deutschunterricht. Dafür wird entsprechendes Unterrichtsmaterial benötigt. Darüber hinaus bekommt jedes Kind eine persönliche Schulausstattung, die es später auch in der Schule des ihnen zugewiesenen neuen Aufenthaltsortes nutzen kann. Insgesamt sind bei dieser Aktion über Euro zusammengekommen, gut ein Drittel davon haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bezirkskliniken Mittelfranken gespendet. So ermöglichten sie und die Geschäftspartner den Flüchtlingskindern einen guten Start, der den Grundstein für eine gelingende Integration schaffen kann. 38 Bezirkskliniken Mittelfranken 2016

39 Impressum Herausgeber Bezirkskliniken Mittelfranken Feuchtwanger Straße Ansbach Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind das Kommunalunternehmen des Bezirks Mittelfranken. Vorsitzender des Verwaltungsrates: Bezirkstagspräsident Richard Bartsch Vorstand: Helmut Nawratil Konzeption, Gestaltung und Produktion Winkler Werbung Werbeagentur GmbH Albrecht-Dürer-Platz Nürnberg Fotografien FRIENDS + PFLAUMER Krugstraße Nürnberg Verantwortlich Helmut Nawratil Vorstand Seite 22, 28, 32, 35 und 38: Bezirkskliniken Mittelfranken Seiten 23 und 36: Medizinische Universität Varna Seite 29: rotthaus.com Redaktion Dr. Ariane Peine Silke Berkmann Susanne Schneider Marketing und Kommunikation Kai Schadow Zentrales Klinikmanagement / Unternehmenssteuerung Seite 4, 5, 11, 13 und 31: Fotolia.com Druck Nova.Druck Goppert GmbH Andernacher Straße Nürnberg Stand Mai 2016 Hinweise Die erstellten Inhalte in der Broschüre Bezirkskliniken Mittelfranken 2016 unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Urheberrechts. Ein Nachdruck, auch auszugsweise sowie Vervielfältigung jeglicher Art oder sonstige Verwendung des Werks und der Inhalte sind nur mit Genehmigung der Bezirkskliniken Mittelfranken, Feuchtwanger Straße 38, Ansbach, und unter genauer Quellenangabe zulässig. Änderungen vorbehalten. Bezirkskliniken Mittelfranken

40

Die Bezirkskliniken Mittelfranken

Die Bezirkskliniken Mittelfranken Die Bezirkskliniken Mittelfranken Unser Versorgungsnetz in Mittelfranken Wir sind eines der größten Klinikunternehmen der Region und stehen für ein qualitativ hochwertiges Versorgungsspektrum in den Bereichen

Mehr

Bezirkskliniken Mittelfranken. Ein starkes Netz in Lebenskrisen

Bezirkskliniken Mittelfranken. Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken Die Bezirkskliniken Mittelfranken sind eines der größten Klinikunternehmen in der Region und bieten ein starkes

Mehr

MEDIZINSTUDIUM IN VARNA. Bezirkskliniken Mittelfranken

MEDIZINSTUDIUM IN VARNA. Bezirkskliniken Mittelfranken MEDIZINSTUDIUM IN VARNA Bezirkskliniken Mittelfranken Studium an einer Universität im europäischen Ausland Um ein Studium der Humanmedizin in Deutschland zu absolvieren, benötigt man entweder ein sehr

Mehr

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik Klinikum am Europakanal Klinikum am Europakanal Unser Klinikum, reizvoll in einer parkähnlichen Anlage am Rande von Erlangen direkt am Europakanal gelegen,

Mehr

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Institutsambulanz und Tagesklinik Weißenburg

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Institutsambulanz und Tagesklinik Weißenburg Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Institutsambulanz und Tagesklinik Weißenburg Institutsambulanz und Tagesklinik WeiSSenburg Herzlich willkommen in der Institutsambulanz und Tagesklinik Weißenburg.

Mehr

Neurologie und Neurologische Rehabilitation. Klinikum am Europakanal

Neurologie und Neurologische Rehabilitation. Klinikum am Europakanal Neurologie und Neurologische Rehabilitation Klinikum am Europakanal Klinikum am Europakanal Unser Klinikum, reizvoll in einer parkähnlichen Anlage am Rande von Erlangen direkt am Europakanal gelegen, betreut

Mehr

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Instituts ambulanz und Tagesklinik Neustadt a. d. Aisch

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Instituts ambulanz und Tagesklinik Neustadt a. d. Aisch Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik Instituts ambulanz und Tagesklinik Neustadt a. d. Aisch Institutsambulanz und Tagesklinik Neustadt a. d. Aisch Herzlich willkommen! Auf der Basis unseres

Mehr

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Bezirksklinikum Ansbach

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Bezirksklinikum Ansbach Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Bezirksklinikum Ansbach Bezirksklinikum Ansbach Ansbach mit seiner reizvollen Altstadt liegt an der Romantischen Straße zwischen dem Naturpark Frankenhöhe

Mehr

Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters. Bezirksklinikum Ansbach

Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters. Bezirksklinikum Ansbach Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters Bezirksklinikum Ansbach Bezirksklinikum Ansbach Ansbach mit seiner reizvollen Altstadt liegt an der Romantischen Straße zwischen

Mehr

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal

Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie. Klinikum am Europakanal Psychiatrie, Sucht, Psychotherapie und Psychosomatik Klinikum am Europakanal Klinikum am Europakanal Unser Klinikum, reizvoll in einer parkähnlichen Anlage am Rande von Erlangen direkt am Europakanal gelegen,

Mehr

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Frankenalb-Klinik Engelthal

Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik. Frankenalb-Klinik Engelthal Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik Frankenalb-Klinik Engelthal Frankenalb-klinik Engelthal Die Frankenalb-Klinik Engelthal liegt in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft der Hersbrucker Schweiz,

Mehr

Geriatrische Rehabilitation. Bezirksklinikum Ansbach

Geriatrische Rehabilitation. Bezirksklinikum Ansbach Geriatrische Rehabilitation Bezirksklinikum Ansbach Bezirksklinikum Ansbach Ansbach mit seiner reizvollen Altstadt liegt an der Romantischen Straße zwischen dem Naturpark Frankenhöhe und dem Fränkischen

Mehr

Psychosomatische Medizin. Klinikum am Europakanal Erlangen

Psychosomatische Medizin. Klinikum am Europakanal Erlangen Psychosomatische Medizin Klinikum am Europakanal Erlangen Psychosomatische Medizin Psychosomatische Erkrankungen sind körperliche Beschwerden, die keine körperlichen Ursachen haben, sondern auf seelische

Mehr

Bezirkskliniken Mittelfranken 2015. Ein starkes Netz in Lebenskrisen

Bezirkskliniken Mittelfranken 2015. Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken 2015 Ein starkes Netz in Lebenskrisen Bezirkskliniken Mittelfranken 2015 Interview Nur gemeinsam können wir dieses Boot rudern Die letzten drei Jahre haben die Bezirkskliniken

Mehr

Psychosomatische Medizin. Klinikum am Europakanal

Psychosomatische Medizin. Klinikum am Europakanal Psychosomatische Medizin Klinikum am Europakanal Psychosomatische Medizin Psychosomatische Erkrankungen sind körperliche Beschwerden, die keine körperlichen Ursachen haben, sondern auf seelische und psychische

Mehr

Frankenalb-Klinik Engelthal. Privatstation

Frankenalb-Klinik Engelthal. Privatstation Frankenalb-Klinik Engelthal Privatstation Frankenalb-klinik Engelthal Die Frankenalb-Klinik Engelthal liegt in der reizvollen Mittelgebirgslandschaft der Hersbrucker Schweiz, umgeben von Wald und reiner

Mehr

Depressionen: Information und Austausch

Depressionen: Information und Austausch Astrid Reining Birkenweg 10 24576 Bad Bramstedt Tel +49 4192 504-7140 Fax +49 4192 504-7015 AReining@schoen-kliniken.de www.schoen-kliniken.de Presseinformation Bad Bramstedt, 8. April 2015 Zwei Veranstaltungen

Mehr

Betrauungsakt KU Bezirkskliniken Mittelfranken

Betrauungsakt KU Bezirkskliniken Mittelfranken IV.2 Neufassung des Betrauungsaktes 2 0 1 3 in den Vorberichten zum Haushalt des Bezirks und zum Wirtschaftsplan des Kommunalunternehmens Betrauungsakt KU Bezirkskliniken Mittelfranken Erbringung von Dienstleistungen

Mehr

Informationen. K L I N I K S P R E C H E R Axel Dittmar. Claudia Schloemann Winnebrockstr. 1, Halle/West. Mobil:

Informationen. K L I N I K S P R E C H E R Axel Dittmar. Claudia Schloemann Winnebrockstr. 1, Halle/West. Mobil: K L I N I K S P R E C H E R Axel Dittmar Informationen Claudia Schloemann Winnebrockstr. 1, 33790 Halle/West. Mobil: 01 73. 8 60 93 09 www.klinikumhalle.de Datum Freitag, 8. Juli 2011 Klinikum Halle: Positive

Mehr

» Unternehmertag 2013

» Unternehmertag 2013 » Unternehmertag 2013 Itzehoe, 12.11.2013 Krankenhausdirektor » Klinikum Itzehoe» Träger ist der Zweckverband des Kreises Steinburg und der Stadt Itzehoe» 101 Mio. Umsatzvolumen im Jahr 2012» 110 Mio.

Mehr

Tagsüber optimal versorgt, abends in vertrauter Umgebung: LFKK etabliert psychiatrische Tagesklinik für Kinder

Tagsüber optimal versorgt, abends in vertrauter Umgebung: LFKK etabliert psychiatrische Tagesklinik für Kinder Pressekonferenz der Landes- Frauen- und Kinderklinik (LFKK) Tagsüber optimal versorgt, abends in vertrauter Umgebung: LFKK etabliert psychiatrische Tagesklinik für Kinder Donnerstag, 18. Dezember 2014,

Mehr

TAGESKLINIK ALTEBURGER STRASSE. Die Tagesklinik Alteburger Straße

TAGESKLINIK ALTEBURGER STRASSE. Die Tagesklinik Alteburger Straße Die Tagesklinik Alteburger Straße Die Tagesklinik Alteburger Straße ist ein Fachkrankenhaus für Psychiatrie und Psychotherapie mit 4 tagesklinischen Stationen 3 Bettenstationen psychiatrischer Institutsambulanz

Mehr

Demenzkranke in der medizinischen Versorgung 17. FEBRUAR im BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK. VON 17:00 bis 19:30 UHR. Symposium

Demenzkranke in der medizinischen Versorgung 17. FEBRUAR im BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK. VON 17:00 bis 19:30 UHR. Symposium EINLADUNG Demenzkranke in der medizinischen Versorgung Symposium anlässlich der Eröffnung der Station für kognitive Geriatrie MITTWOCH, 17. FEBRUAR 2016 VON 17:00 bis 19:30 UHR im BILDUNGS- ZENTRUM DES

Mehr

Kompetenz in Medizin und Pflege

Kompetenz in Medizin und Pflege Kompetenz in Medizin und Pflege Leistungs Spektrum Die Bethesda Klinik besticht durch ihre moderne, einladende, helle und geräumige Architektur, gepaart mit modernster medizinisch-therapeutischer Ausstattung,

Mehr

Mittwoch, Uhr. Depression Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz. Fortbildungsreihe 2016

Mittwoch, Uhr. Depression Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz. Fortbildungsreihe 2016 Depression 2016 Grundlagen, Diagnostik und Therapie: eine Zwischenbilanz Dr. med. Hans Werner Schied Mittwoch, 07.12.2016 17.00 18.30 Uhr MediClin Zentrum für Psychische Gesundheit Donaueschingen Fortbildungsreihe

Mehr

Trialogische Arbeit in einer ländlichen Region Entwicklung der Psychiatrischen Vernetzungsarbeit in Eichstätt

Trialogische Arbeit in einer ländlichen Region Entwicklung der Psychiatrischen Vernetzungsarbeit in Eichstätt 8. Internationale Psychiatrietagung Südtirol Tirol Oberbayern 16.-17. Oktober 2015, Lichtenburg Nals 1 Trialogische Arbeit in einer ländlichen Region Entwicklung der Psychiatrischen Vernetzungsarbeit in

Mehr

LWL-Klinik Lengerich. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Ibbenbüren. TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE Ibbenbüren

LWL-Klinik Lengerich. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Ibbenbüren. TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE Ibbenbüren LWL-Klinik Lengerich TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE Ibbenbüren Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Ibbenbüren www.lwl-klinik-lengerich.de Tagesklinik für Psychiatrie und Mit

Mehr

LWL-Klinik Lengerich. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Steinfurt TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE STEINFURT

LWL-Klinik Lengerich. Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Steinfurt TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE STEINFURT LWL-Klinik Lengerich TAGESKLINIK FÜR PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE STEINFURT Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Steinfurt www.lwl-klinik-lengerich.de Mit unserem teilstationären Behandlungsangebot

Mehr

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2013

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2013 Kurzprofil Prien am Chiemsee, 2013 Agenda Wer wir sind Was wir tun Was der Patient spürt Was beim Mitarbeiter ankommt Was das in Zahlen bedeutet Seite 2 Unser Anspruch an gute Medizin: Seite 3 Agenda Wer

Mehr

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main KLINIKEN Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main fachlich kompetent christlich engagiert hohemark.de Arbeit mit Sinn. Wir suchen Verstärkung. Die

Mehr

Psychotherapiebereich und Bereich zur Behandlung akuter Krisen unter einem Dach

Psychotherapiebereich und Bereich zur Behandlung akuter Krisen unter einem Dach Alter: [PDF-Download] [ Mehr Raum für Kinder und Jugendliche mit seelischen Problemen 20.11.2008 Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Heidelberg eröffnet neue Station für Entwicklung und

Mehr

Pressekonferenz am 15. April 2005 Thema: Bündnis gegen Depression in Düsseldorf gestartet NRW-weit einmalige Initiative

Pressekonferenz am 15. April 2005 Thema: Bündnis gegen Depression in Düsseldorf gestartet NRW-weit einmalige Initiative Pressekonferenz am 15. April 2005 Thema: Bündnis gegen Depression in Düsseldorf gestartet NRW-weit einmalige Initiative Statement des Vizepräsidenten der Ärztekammer Nordrhein Dr. med. Arnold Schüller

Mehr

Psychiatrie PP.rt Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Reutlingen Psychiatrische Tagesklinik Gerontopsychiatrie, Station 21

Psychiatrie PP.rt Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Reutlingen Psychiatrische Tagesklinik Gerontopsychiatrie, Station 21 Psychiatrie PP.rt Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Reutlingen Oberlinstraße 16, 72762 Reutlingen, Tel. 07121 9200-15111, Fax 07121 9200-15112 E-Mail: info@pprt.de Psychiatrische Tagesklinik

Mehr

I. Art und Zahl der Betten in den Bezirkskrankenhäusern (Stand: )

I. Art und Zahl der Betten in den Bezirkskrankenhäusern (Stand: ) I. Art und Zahl der Betten in den n (Stand: 01.01.2016) Psychiatrie gefördert stationär teilstationär KJP gefördert stationär teilstationär Neurologie gefördert stationär teilstationär 1. Oberbayern kbo-heckscher-klinikum

Mehr

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w)

IB Medizinische Akademie Starnberg. Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) IB Medizinische Akademie Starnberg Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Passion Mensch! Weil Sie die eigenständige Betreuung und Beratung am Patienten lieben. Schwebt Ihnen ein vielfältiger, zukunftssicherer

Mehr

Bedeutung psychischer Gesundheit im Arbeitsleben aus Sicht der Ersatzkassen

Bedeutung psychischer Gesundheit im Arbeitsleben aus Sicht der Ersatzkassen Seelisch fit im Job! Förderung psychischer Gesundheit im Arbeitsleben Bedeutung psychischer Gesundheit im Arbeitsleben aus Sicht der Ersatzkassen Kerstin Keding-Bärschneider vdek-landesvertretung Thüringen

Mehr

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2014

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2014 Kurzprofil Prien am Chiemsee, 2014 Agenda Wer wir sind Was wir tun Was der Patient spürt Was beim Mitarbeiter ankommt Was das in Zahlen bedeutet Seite 2 Unser Anspruch an gute Medizin: Seite 3 Agenda Wer

Mehr

Forum. Alzheimer Woche. time is brain. 16. bis 19. November 2009 jeweils Uhr bis Uhr Vortragssaal. Nordwest-Krankenhaus.

Forum. Alzheimer Woche. time is brain. 16. bis 19. November 2009 jeweils Uhr bis Uhr Vortragssaal. Nordwest-Krankenhaus. Forum Sanderbusch Alzheimer Woche time is brain 16. bis 19. November 2009 jeweils 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr Vortragssaal Nordwest-Krankenhaus Sanderbusch Sehr geehrte Damen und Herren, Betroffene von Alzheimer-

Mehr

Volkskrankheit Depression

Volkskrankheit Depression Natalia Schütz Volkskrankheit Depression Selbsthilfegruppen als Unterstützung in der Krankheitsbewältigung Diplomica Verlag Natalia Schütz Volkskrankheit Depression: Selbsthilfegruppen als Unterstützung

Mehr

Nr. 158 Name: Kompetenznetz Parkinson - Benchmarking in der Patienten-Versorgung - Depression bei der Parkinson-Krankheit (KND)

Nr. 158 Name: Kompetenznetz Parkinson - Benchmarking in der Patienten-Versorgung - Depression bei der Parkinson-Krankheit (KND) Quellen Informationsgrundlage für diesen Datensatz Name der Qualitätsinitiative Internetlink der Initiative nur aus Recherche Kompetenznetz Parkinson - Benchmarking in der Patienten-Versorgung - Depression

Mehr

Personalmarketing Welche Bedeutung hat das KTQ -Verfahren diesbezüglich in der Praxis

Personalmarketing Welche Bedeutung hat das KTQ -Verfahren diesbezüglich in der Praxis Personalmarketing Welche Bedeutung hat das KTQ -Verfahren diesbezüglich in der Praxis Andreas Beu Geschäftsführer TheraConcept GbR Strukturdaten TheraConcept GbR Gründung: 01/2005 Inhaber: Andreas Beu

Mehr

Wohnheim für Menschen mit seelischen Behinderungen. Residenz. Posthof

Wohnheim für Menschen mit seelischen Behinderungen. Residenz. Posthof Wohnheim für Menschen mit seelischen Behinderungen Residenz Posthof Mehr Lebensraum Ihr Zuhause Am Stadtrand von Göttingen, im Stadtteil Grone, ruhig im Grünen und doch zentrumsnah, liegt das Wohnheim

Mehr

LWL-Klinik Lengerich. Das Leben im Gleichgewicht. Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.2

LWL-Klinik Lengerich. Das Leben im Gleichgewicht. Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.2 LWL-Klinik Lengerich Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Neurologie Das Leben im Gleichgewicht Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.2 Informationen zur Behandlung von Menschen mit psychiatrischen

Mehr

Der Kompetenzverbund Südbaden. für Psychosomatische Medizin und

Der Kompetenzverbund Südbaden. für Psychosomatische Medizin und Der Kompetenzverbund Südbaden für Psychosomatische Medizin und Abhängigkeitserkrankungen [PAKS] Melcher Franck Geschäftsführer der Kur + Reha GmbH des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes BW 21.02.2014 1

Mehr

Freitag, 13. November 2015 Klinik Hennigsdorf. Ambulante psychiatrische Versorgung über die Lebensspanne

Freitag, 13. November 2015 Klinik Hennigsdorf. Ambulante psychiatrische Versorgung über die Lebensspanne Freitag, 13. November 2015 Ambulante psychiatrische Versorgung über die Lebensspanne Die PIA-Zukunftswerkstatt Berlin-Brandenburg 2015 Liebe Kolleginnen und Kollegen, die PIA-Zukunftswerkstatt wird fortgesetzt!

Mehr

ÄRZTE DIALOG. Werte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, Unsere Erstausgabe für Sie

ÄRZTE DIALOG. Werte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, Unsere Erstausgabe für Sie ÄRZTE DIALOG Unsere Erstausgabe für Sie Werte Kolleginnen und Kollegen, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie den ersten Ärztedialog. Eine Informationsschrift unserer beiden Kliniken für Sie,

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/318 20. Wahlperiode 03.05.11 Schriftliche Kleine Anfrage der Abgeordneten Kersten Artus (DIE LINKE) vom 26.04.11 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

Erfahrungen mit Ehrenamt im Alexianer Aachen

Erfahrungen mit Ehrenamt im Alexianer Aachen Win-win für Alle 2. Praxisworkshop Bereich: Gesundheitshilfe Eckhard Weimer, Alexianer Aachen Erfahrungen mit Ehrenamt im Alexianer Aachen 1 win-win für Alle, Auftaktveranstaltung, 08.12.2010 in Köln Vorstellung

Mehr

)\tlantis ..., Ambulanter psychiatrischer Fachpflegedienst für psychiatrische Fachpflege integrierte Versorgung Soziotherapie betreutes VVohnen

)\tlantis ..., Ambulanter psychiatrischer Fachpflegedienst für psychiatrische Fachpflege integrierte Versorgung Soziotherapie betreutes VVohnen )\tlantis..., Ambulanter psychiatrischer Fachpflegedienst für psychiatrische Fachpflege integrierte Versorgung Soziotherapie betreutes VVohnen Ihre Chance: Zielsetzung von Atlantis Atlantis - der ambulante

Mehr

Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Rehabilitation

Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Rehabilitation Weiterbildung zur Fachkraft für psychiatrische Rehabilitation Vitos Kurhessen / Bildungsinstitut in Kooperation mit der Vitos Rehabilitation für psychisch kranke Menschen (RPK) Guxhagen FACHKRAFT FÜR PSYCHIATRISCHE

Mehr

Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2)

Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2) Integration und Gesundheit Transkulturelle Psychiatrie/ Psychotherapie (J2) Psychiatrie Inhaltsverzeichnis 2 Integration und Gesundheit 3 Abklärung Beratung Therapie 5 Anmeldung/Eintritt 7 EINLEITUNG Integration

Mehr

LWL-Klinik Lengerich. Qualifizierte Entzugsbehandlungen. von Alkohol und Medikamenten. Station Abteilung für Suchtbehandlung

LWL-Klinik Lengerich. Qualifizierte Entzugsbehandlungen. von Alkohol und Medikamenten. Station Abteilung für Suchtbehandlung LWL-Klinik Lengerich Abteilung für Suchtbehandlung Qualifizierte Entzugsbehandlungen von Alkohol und Medikamenten Station 18.3 www.lwl-klinik-lengerich.de Behandlungsziele Qualifizierte Entzugsbehandlungen

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern Vernetzung von Hilfen und Kooperation der Hilfesysteme

Kinder psychisch kranker Eltern Vernetzung von Hilfen und Kooperation der Hilfesysteme Kinder psychisch kranker Eltern Vernetzung von Hilfen und Kooperation der Hilfesysteme am Beispiel der Region Kassel 14.09.2012 Psychisch kranke Erwachsene sind auch Eltern 9% - 30% der Patienten in Psychiatrischen

Mehr

Ein soziotherapeutisches Angebot im Wandel. Gestaltung der Übergänge

Ein soziotherapeutisches Angebot im Wandel. Gestaltung der Übergänge LWL-Pflegezentrum und LWL-Wohnverbund Warstein Ein soziotherapeutisches Angebot im Wandel Gestaltung der Übergänge Kunigunde Hundt, Doris Gerntke-Ehrenstein LWL-PsychiatrieVerbund im Regionalen Netz Kreis

Mehr

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2012

Kurzprofil Schön Klinik. Prien am Chiemsee, 2012 Kurzprofil Prien am Chiemsee, 2012 Agenda Wer wir sind Was wir tun Was der Patient spürt Was beim Mitarbeiter ankommt Was das in Zahlen bedeutet Seite 2 Unser Anspruch an gute Medizin: Seite 3 Agenda Wer

Mehr

Vertrauen schaffen. Zukunft gestalten. Unternehmensleitsätze der AOK Rheinland / Hamburg Die Gesundheitskasse

Vertrauen schaffen. Zukunft gestalten. Unternehmensleitsätze der AOK Rheinland / Hamburg Die Gesundheitskasse Vertrauen schaffen. Zukunft gestalten. Unternehmensleitsätze der AOK Rheinland / Hamburg Die Gesundheitskasse 2013 Präambel...4 1 Unternehmen positionieren...8 2 Markt ausbauen...10 3 Produkte weiterentwickeln...11

Mehr

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung

und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung eitbild und Leitbild und Grundsätze für zusammenarbeit und führung rundsätze nhalt Wir über uns : Wir sind ein moderner Sozialversicherungsträger mit großer Tradition. Leitbild Kundenorientierung Qualität

Mehr

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Fachkrankenhaus Hubertusburg ggmbh Liebe Patientin, lieber Patient, psychische Erkrankungen kommen häufig vor und lassen sich meist gut ambulant behandeln. Hin

Mehr

FACHTAGUNG AMBULANTE ÄRZTLICHE VERSORGUNG WEITERENTWICKELN DIE HAUSÄRZTLICHE VERSORGUNG

FACHTAGUNG AMBULANTE ÄRZTLICHE VERSORGUNG WEITERENTWICKELN DIE HAUSÄRZTLICHE VERSORGUNG FACHTAGUNG AMBULANTE ÄRZTLICHE VERSORGUNG WEITERENTWICKELN DIE HAUSÄRZTLICHE VERSORGUNG NÜRNBERG, 08. FEBRUAR 2017 DR. DIETER GEIS, VORSTAND Gliederung Definition zentraler Begriffe Was ist hausärztliche

Mehr

Leitbild des Zweckverbandes. Kinderzentrum Ludwigshafen. Vorwort

Leitbild des Zweckverbandes. Kinderzentrum Ludwigshafen. Vorwort Leitbild des Zweckverbandes Kinderzentrum Ludwigshafen Vorwort In diesem Leitbild stehen die Ziele und Ideen für unsere Arbeit im Kinderzentrum. Das Leitbild zeigt, was uns wichtig ist und wie wir uns

Mehr

Aus drei mach eins (plus) Entwicklung der Krankenhäuser im Landkreis Biberach

Aus drei mach eins (plus) Entwicklung der Krankenhäuser im Landkreis Biberach BIERSDORFER GESPRÄCHE Aus drei mach eins (plus) Entwicklung der Krankenhäuser im Landkreis Biberach Beate Jörißen Geschäftsführerin 17.09.2015 SANA KLINIKEN AG Sana Kliniken Landkreis Biberach Ausgangssituation

Mehr

339 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

339 / 530. B- Struktur- und Leistungsdaten der Organisationseinheiten/Fachabteilungen. Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie B-33 Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie B-33.1 Allgemeine Angaben Fachabteilung: Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Fachabteilungsschlüssel: 3100 Art: Chefarzt/Chefärztin:

Mehr

Neue Versorgungsstrukturen im bestehenden System: AVS-Ambulanz/Krisen-TK/Aufsuchende Hilfe

Neue Versorgungsstrukturen im bestehenden System: AVS-Ambulanz/Krisen-TK/Aufsuchende Hilfe BKH Augsburg, 29. September 2016 Neue Versorgungsstrukturen im bestehenden System: AVS-Ambulanz/Krisen-TK/Aufsuchende Hilfe Prof. Dr. Hans-Jörg Assion LWL-Klinik Dortmund Gesetz zur Weiterentwicklung der

Mehr

Psychiatrische Institutsambulanz

Psychiatrische Institutsambulanz klinik für psychiatrie, psychotherapie und Psychosomatische Medizin Psychiatrische Institutsambulanz Liebe Leserin, lieber Leser, die Institutsambulanz betreut seit ihrer Gründung im Juni 2002 Patienten,

Mehr

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten. Martinistraße 52 20246 Hamburg Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf SIP - Station für internationale Patienten Martinistraße 52 20246 Hamburg Telefon: 040 / 7410 54153 Fax: 040 / 7410 52 989 Homepage: E-Mail: d.perlick@uke.de Ansprechpartner/-in:

Mehr

LWL-Klinik Lengerich. Das Leben im Gleichgewicht. Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.1

LWL-Klinik Lengerich. Das Leben im Gleichgewicht. Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.1 LWL-Klinik Lengerich Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Neurologie Das Leben im Gleichgewicht Abteilung für Allgemeinpsychiatrie Station 16.1 Informationen zur Behandlung von Menschen aus dem gesamten

Mehr

Kommentierung zur Statistik 2009

Kommentierung zur Statistik 2009 Kommentierung zur Statistik 2009 Netzwerk Selbsthilfe und Ehrenamt Kreis Steinfurt Träger: Paritätischer Wohlfahrtsverband Kreisgruppe Steinfurt Die Arbeit des Netzwerks im Bereich Selbsthilfe Das Netzwerk

Mehr

Stipendienprogramm für Medizinstudierende im LVR-Klinikverbund

Stipendienprogramm für Medizinstudierende im LVR-Klinikverbund Anlage 1 der Vorlage 14/1335 LVR-Dezernat Heilpädagogischer Hilfen Stipendienprogramm für Medizinstudierende im LVR-Klinikverbund - Konzept gültig ab 01.01.2017 - Heilpädagogischer Hilfen - 2 - Inhaltsverzeichnis

Mehr

Schicksal Demenz Was brauchen die Betroffenen und ihre Angehörigen

Schicksal Demenz Was brauchen die Betroffenen und ihre Angehörigen Schicksal Demenz Was brauchen die Betroffenen und ihre Angehörigen Sabine Jansen Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.v. Selbsthilfe Demenz Kooperationstagung Demenz Gemeinsam für eine bessere Versorgung

Mehr

Qualitätsbericht 2011

Qualitätsbericht 2011 Qualitätsbericht 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 2 2. "Prüft alles, und behaltet das Gute" (1 Tess 5, 21)... 2 3. Kontinuierliche Verbesserung... 3 4. Unser Leitbild... 3 5. Dokumentation des Qualitätsmanagementsystem...

Mehr

Krankenhausorganisation unter. Konvergenzphase. Helmut Nawratil Hartmut Ponßen

Krankenhausorganisation unter. Konvergenzphase. Helmut Nawratil Hartmut Ponßen Krankenhausorganisation unter den Bedingungen der Konvergenzphase Helmut Nawratil Hartmut Ponßen Vorstellungen Helmut Nawratil Bezirkskliniken Mittelfranken -Vorstand Hartmut Ponßen GÖK Consulting AG -

Mehr

Psychotherapeutische Praxis

Psychotherapeutische Praxis Psychotherapeutische Praxis Susanna Kendler-Budroni Pädagogin Psychotherapeutin Systemische Einzel-, Paar-, und Familientherapie Supervision, Coaching Klinische Hypnotherapeutin Biofeedback-Trainerin Systemische

Mehr

PSYCHIATRISCHE VERSORGUNG IN DER WOJEWODSCHAFT LUBUSKIE

PSYCHIATRISCHE VERSORGUNG IN DER WOJEWODSCHAFT LUBUSKIE PSYCHIATRISCHE VERSORGUNG IN DER WOJEWODSCHAFT LUBUSKIE Rahmenprogramm zum Schutz der psychischen Gesundheit für die Wojewodschaft Lubuskie 2011 2015 Es gibt keine Gesundheit ohne psychische Gesundheit

Mehr

Heilerziehungspflege. Ein Beruf mit Zukunft! Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung. Geplanter Start: 09/2016

Heilerziehungspflege. Ein Beruf mit Zukunft! Staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung. Geplanter Start: 09/2016 Heilerziehungspflege Staatlich anerkannte VollzeitAusbildung Geplanter Start: 09/2016 Ein Beruf mit Zukunft! Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:200812 Berufsbild und Tätigkeitsfelder Heilerziehungspfleger

Mehr

Informationsblatt Nr. 27 Beratung und Hilfe bei Gedächtnisstörungen im Alter

Informationsblatt Nr. 27 Beratung und Hilfe bei Gedächtnisstörungen im Alter Informationsblatt Nr. 27 Beratung und Hilfe bei Gedächtnisstörungen im Alter Unter Gedächtnis- und Orientierungsstörungen leiden zunehmend mehr Menschen im höheren Lebensalter. Diese Störungen können unterschiedliche

Mehr

Ambulanter Psychiatrischer Pflegedienst München gemeinnützige GmbH

Ambulanter Psychiatrischer Pflegedienst München gemeinnützige GmbH Ambulanter Psychiatrischer Pflegedienst München gemeinnützige GmbH Häusliche Psychiatrische Krankenpflege gem. 37 SGB V i.v.m. 92 SGB V (Ziffer 27 a der Richtlinien des Gemeinsamen Bundesausschuss) und

Mehr

DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie

DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie DGPPN-Zertifikat Psychosomatik in der Psychiatrie Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) vergibt nach Beschluss des Vorstandes an ihre Mitglieder

Mehr

Ambulante psychiatrische Pflege - ziemlich neu in Rheinland-Pfalz -

Ambulante psychiatrische Pflege - ziemlich neu in Rheinland-Pfalz - Ambulante psychiatrische Pflege - ziemlich neu in Rheinland-Pfalz - Präsentation zur Informationsveranstaltung der Koordinierungsstelle Psychiatrie des Landkreises und der Stadt Kaiserslautern am 13.05.2008

Mehr

Prof. Dr. med. Arno Deister. Stellungnahme. Hintergrund. Schleswig-Holsteinischer Landtag Sozialausschuss Postfach 7121.

Prof. Dr. med. Arno Deister. Stellungnahme. Hintergrund. Schleswig-Holsteinischer Landtag Sozialausschuss Postfach 7121. Prof. Dr. med. Arno Deister Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Arzt für Neurologie und Psychiatrie Chefarzt des Zentrums für Psychosoziale Medizin

Mehr

Karriereplanung in den Kliniken der Lielje Gruppe

Karriereplanung in den Kliniken der Lielje Gruppe Karriereplanung in den Kliniken der Lielje Gruppe Jörg C. M. Schmidt Chefarzt Orthopädie Nordsee Reha-Klinikum St. Peter-Ording Klinik I und II Hauptstadtkongress Berlin 04. Juni 2008 1 Inhalt Die Lielje

Mehr

Das Regionalbudget eine neue Form der Flexibilisierung in der psychiatrischen Versorgung

Das Regionalbudget eine neue Form der Flexibilisierung in der psychiatrischen Versorgung Das Regionalbudget eine neue Form der Flexibilisierung in der psychiatrischen Versorgung Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg des Universitätsklinikums Jena Dr.-R.-Koch-Str.

Mehr

Ambulante Dienstleistungen

Ambulante Dienstleistungen Ambulante Dienstleistungen MediClin Klinikum Soltau Soltau Klinik für Neurologie und neurologische Frührehabilitation Klinik für Orthopädie und Spezielle Schmerztherapie Fachklinik für neurologische Rehabilitation

Mehr

Newsletter Metropolregion Nürnberg

Newsletter Metropolregion Nürnberg Newsletter Metropolregion Nürnberg Ausgabe 12/2010 Zusammenarbeit Arbeit durch Management/PATENMODELL und IHK für Oberfranken Verfasser: Alfons Lindner Wilhelm-Pitz-Str. 1 95448 Bayreuth 0921 181560 patenmodell.lindneralfons@vivento.de

Mehr

Umsetzung eines Modellprojekts nach 64b SGB V in einer psychiatrischen Abteilung in Berlin Ein Werkstattbericht

Umsetzung eines Modellprojekts nach 64b SGB V in einer psychiatrischen Abteilung in Berlin Ein Werkstattbericht Umsetzung eines Modellprojekts nach 64b SGB V in einer psychiatrischen Abteilung in Berlin Ein Werkstattbericht Dr. med. Olaf Hardt Ltd. Oberarzt, Vivantes Klinikum Neukölln, Berlin Kurzdarstellung Netzwerk

Mehr

Depression, Burnout. und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten. Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig

Depression, Burnout. und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten. Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig Burnout I Depression Volkskrankheit Nr. 1? 1. Oktober 2014, Braunschweig Depression, Burnout und stationäre ärztliche Versorgung von Erkrankten Privatdozent Dr. med. Alexander Diehl M.A. Arzt für Psychiatrie

Mehr

Wir machen uns stark für Menschen mit Krebs

Wir machen uns stark für Menschen mit Krebs Wir machen uns stark für Menschen mit Krebs Das Leitbild der Bayerischen Krebsgesellschaft e.v. Stand 16.01.04 Nymphenburger Straße 21 a, 80335 München Tel. 089/ 54 88 40-0, Fax 089 / 54 88 40-40 E-mail:

Mehr

Oktober 2016 Rückblick und Pressespiegel

Oktober 2016 Rückblick und Pressespiegel 10.-16. Oktober 2016 Rückblick und Pressespiegel I) Allgemeines Die 10. Berliner Woche der Seelischen Gesundheit legte im Jubiläumsjahr ihren Fokus auf das Thema Körper und Seele. In mehr als 170 Veranstaltungen,

Mehr

Was ist eigentlich Psychotherapie?

Was ist eigentlich Psychotherapie? Was ist eigentlich Psychotherapie? Dr. med. Anke Valkyser Oberärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Katholisches Krankenhaus Hagen gem. GmbH 1 Kommunikation Geschultes Personal und hilfebedürftige

Mehr

Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen

Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen Versorgungssysteme für psychisch kranke Menschen Das psychiatrische Hilfesystem stellt sich vielfach als Dschungel dar. Die Versorgungslandschaft ist sehr differenziert, weshalb wir Ihnen eine grobe Richtlinie

Mehr

BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER.

BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER. Tag der Ergonomie Michael Mohrlang 29.09.2015 BÜROARBEITSPLATZANALYSE- BAPA. GEFÄHRDUNGSBEURTEILUNG FÜR BÜROMITARBEITER. BMW GROUP- ORGANISATION. Gesundheitsdienst Vorstandsvorsitzender Vertrieb und Marketing

Mehr

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen

Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Das Medizinstipendienprogramm der Bezirkskliniken Mittelfranken Hier finden Sie die Antworten auf Ihre wichtigsten Fragen Wo findet das Medizinstudium statt? Das Medizinstudium findet an der Medizinische

Mehr

SYMPOSIUM demenzerkrankungen - NEUE ansätze IN

SYMPOSIUM demenzerkrankungen - NEUE ansätze IN SYMPOSIUM demenzerkrankungen - NEUE ansätze IN GRUNDLAGENFORSCHUNG, DIAGNOSTIK, THERAPIE UND VERSORGUNG Wilhelm Klein-Strasse 27 CH-4012 Basel Tel. +41 61 325 51 11 Fax +41 61 325 55 12 info@upkbs.ch www.upkbs.ch

Mehr

Ambulante Psychiatrische Pflege

Ambulante Psychiatrische Pflege Loewe Stiftung &TAPP Grips Ambulante Psychiatrische Pflege Angebote für Menschen mit psychischer Erkrankung Themen Wer sind wir? Zielsetzung Leistungen Kooperationspartner Eigenanteil Kontaktaufnahme und

Mehr

BKS JUGEND. Leitbild Jugendpolitik Kanton Aargau

BKS JUGEND. Leitbild Jugendpolitik Kanton Aargau BKS JUGEND Leitbild Jugendpolitik Kanton Aargau Dieses Leitbild ist im Auftrag des Regierungsrates entstanden aus der Zusammenarbeit der regierungsrätlichen Jugendkommission und der kantonalen Fachstelle

Mehr

Altersheilkunde und Rehabilitation

Altersheilkunde und Rehabilitation Altersheilkunde und Rehabilitation Hohe Lebensqualität und Selbstständigkeit, auch im Alter MediClin Schlüsselbad Klinik Bad Peterstal-Griesbach Fachklinik für Orthopädie, Rheumatologie und Innere Medizin

Mehr

Zwischen Behinderung und Krankheit Sozialtherapeutisches Zentrum Liebenau. Dipl.-Psych. Christoph Ehlert Psychologischer Psychotherapeut

Zwischen Behinderung und Krankheit Sozialtherapeutisches Zentrum Liebenau. Dipl.-Psych. Christoph Ehlert Psychologischer Psychotherapeut gestalten Zwischen Behinderung und Krankheit Sozialtherapeutisches Zentrum Liebenau Dipl.-Psych. Christoph Ehlert Psychologischer Psychotherapeut Stiftung Liebenau 1870 Kaplan Adolph Aich gründet die Pfleg-

Mehr

Die Zukunft der Kinder- und Jugendrehabilitation aus Sicht der Kinder- und Jugendärzte. Dr. med. Lutz Müller OF

Die Zukunft der Kinder- und Jugendrehabilitation aus Sicht der Kinder- und Jugendärzte. Dr. med. Lutz Müller OF Die Zukunft der Kinder- und Jugendrehabilitation aus Sicht der Kinder- und Jugendärzte Dr. med. Lutz Müller OF Aus der Vergangenheit Überzeugungstäter...weiter so Kommunikation mit den einweisenden Kinder&Jugendärzten-

Mehr

Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst. am Universitätsklinikum Münster

Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst. am Universitätsklinikum Münster Patientenbefragung zur Zufriedenheit mit der Beratung und Begleitung durch den Sozialdienst am Universitätsklinikum Münster August 2008 Universitätsklinikum Münster Stabsstelle Sozialdienst / Case Management

Mehr

Erfahrungen mit einem Regionalen Budget für die Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kreis Steinburg

Erfahrungen mit einem Regionalen Budget für die Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kreis Steinburg Zentrum für Psychosoziale Medizin Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Erfahrungen mit einem Regionalen Budget für die Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kreis Steinburg Arno Deister

Mehr

MITGLIEDER DES BEZIRKSTAGES VON MITTELFRANKEN

MITGLIEDER DES BEZIRKSTAGES VON MITTELFRANKEN MITGLIEDER DES BEZIRKSTAGES VON MITTELFRANKEN 2013-2018 BEZIRKSTAGSPRÄSIDENT gewählte Stellvertreterin erster weiterer Vertreter zweiter weiterer Vertreter BESETZUNG DER AUSSCHÜSSE BEAUFTRAGTE DES BEZIRKSTAGES

Mehr