Optionsscheine und MINI Future Zertifikate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Optionsscheine und MINI Future Zertifikate"

Transkript

1 Optionsscheine und MINI Future Zertifikate Kleiner Einsatz große Wirkung

2 Inhalt Optionsscheine und MINI Futures: Turbos für das Depot 3 Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte 3 Attraktive Hebelkraft MINI Future Zertifikate: Der Future im Kleinformat 4 Die neue Generation der Hebelprodukte 4 Kein Aufgeld und Null Prozent Zinsen für Daytrader 5 Woher stammt die Hebelkraft 6 Niedriger Einsatz hoher Hebel 7 Finanzierungskosten beachten 9 Die Stop Loss Marke! MINI Future Zertifikate: Besonderheiten bei Basiswerten 10 An Kursschwankungen verdienen 10 MINI Future Zertifikate auf Währungen 11 MINI Future Zertifikate auf Staatsanleihe-Futures 12 MINI Future Zertifikate auf Rohstoffe 13 MINI Future Zertifikate auf Edelmetalle Optionsscheine: Optionsscheine leicht erklärt 14 Die wichtigsten Begriffe 15 Der innere Wert 15 Das Aufgeld als Preis für ein Recht 17 Der Hebel macht die Musik Angebotsüberblick: Basiswerte und Hebelprodukte 19 Die Produktpalette Risiken, Handel, Kosten und Steuern: Steuerliche Informationen und Rechtliche Hinweise 30 Allgemeine Risiken 30 Spezielle Risiken 30 Handel 30 Kosten 31 Steuern

3 Optionsscheine und MINI Futures Turbos für das Depot Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte Der Markt für Optionsscheine und MINI Future Zertifikate entwickelte sich in den Vorjahren dynamisch. Ende 1989 also kurz nach einer Gesetzesnovelle, die privaten Investoren den Zugang zu diesem Markt ermöglichte wurden rund 155 Kauf- und Verkaufsoptionsscheine gehandelt. Seither erhöhte sich die Zahl der Optionsscheine auf über Stück (Stand: Januar 2007) folgte im Bereich Hebelprodukte von der ABN AMRO Bank eine Innovation: MINI Future Zertifikate. Aufgrund der hohen Preistransparenz gegenüber Optionsscheinen konnten sich die MINI Future Zertifikate schnell am Markt durchsetzen. Die Zahl der in Expertenkreisen auch als Knock-Out-Produkte bezeichneten Zertifikate stieg innerhalb von fünf Jahren auf Stück. Für Anleger ist es heute möglich, mit Optionsscheinen und MINI Futures an der Entwicklung zahlreicher Aktienindizes und Aktien, an Wechselkursen sowie an Rohstoff- und Anleihemärkten überproportional zu partizipieren gleichgültig, ob die Kurse steigen oder fallen. Attraktive Hebelkraft Mit Hebelprodukten können Anleger auch mit geringem Einsatz auf Basiswerte wie Aktien, Indizes, Wechselkurse sowie Anleihen und Rohstoffe setzen. Aus dem geringen Kapitaleinsatz gegenüber dem direkten Erwerb von Basiswerten resultiert die Hebelwirkung. Bei richtiger Markteinschätzung können Anleger mit Hebelpapieren eine überproportionale Wertentwicklung erzielen. Die Hebelprodukte sind in zwei Kategorien unterteilt: Optionsscheine und MINI Future Zertifikate. 3 Optionsscheine sind mit einem Fälligkeitsdatum ausgestattet. Mit Calls können Anleger auf steigende Kurse, mit Puts auf fallende Kurse setzen. Die Auszahlung erfolgt am Laufzeitende und orientiert sich am Stand des dem Optionsschein zugrunde liegenden Basiswerts. 3 MINI Future Zertifikate sind ohne Fälligkeitsdatum ausgestattet. Mit MINI Long Zertifikaten können Anleger auf steigende Kurse, mit MINI Short Zertifikaten auf fallende Kurse setzen. Diese Zertifikate sind zusätzlich mit einer Stop Loss Marke ausgestattet. Berührt der Basiswert die Stop Loss Marke, endet die Laufzeit des MINI Future Zertifikats. Anleger erhalten dann den Restwert zurück. 3

4 MINI Future Zertifikate Der Future im Kleinformat Die neue Generation der Hebelprodukte MINI Future Zertifikate kombinieren die Einfachheit von Open End Indexzertifikaten mit Hebelkraft. MINI Future Zertifikate haben keine feste Laufzeit. Der Hebel ist somit erstmals ohne Laufzeitbegrenzung verfügbar. Der Preis eines MINI Future Zertifikats entspricht immer dem inneren Wert, d. h. dem Kapitaleinsatz, zuzüglich der marktüblichen Geld-/Briefspanne. Die mit dem Aufbau einer Hebelwirkung verbundenen Finanzierungskosten werden täglich mit dem Kapitaleinsatz verrechnet. Dadurch entfällt das Aufgeld. Der Anleger zahlt somit nur die Finanzierungskosten, die er auch tatsächlich in Anspruch nimmt. Das erhöht die Transparenz und steigert die Hebelwirkung. Im Gegensatz zu Optionsscheinen haben schwer durchschaubare Faktoren wie die Volatilität keinerlei Einfluss auf den Preis von MINI Future Zertifikaten. MINI Future Zertifikate gleichen wirtschaftlich in vielerlei Hinsicht einer Anlage in Futures. Die Vorteile gegenüber dem Future sind eine prinzipiell unbegrenzte Laufzeit, so dass kein Roll-Risiko beim Wechsel in den nächsten Laufzeittermin besteht. Zudem kann der Anleger durch den geringen Kapitaleinsatz im Extremfall sogar höhere Hebel als mit dem Future erzielen. Außerdem sind MINI Future Zertifikate Wertpapiere, d.h. dass nie eine Nachschusspflicht entstehen kann. Und wenn Sie sich einmal verspekuliert haben, dann schützt der Stop Loss vor dem Auftürmen hoher Verluste. Der verbleibende Restwert des MINIs wird Ihnen in diesem Falle automatisch gutgeschrieben. Kein Aufgeld und Null Prozent Zinsen für Daytrader Genau wie bei Optionsscheinen können Anleger auch mit MINI Future Zertifikaten auf steigende und fallende Kurse setzen und an der Hebelkraft profitieren. MINI Future Zertifikate gibt es also in einer Long und Short Variante: 3 Mit einem MINI Long Zertifikat setzen Anleger auf einen Anstieg des Basiswerts (Index, Aktie oder Rohstoff). Steigt der Basiswert um 10 Punkte, so steigt auch der MINI um 10 Punkte, gegebenenfalls unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses und der Währung. 3 Mit einem MINI Short partizipiert der Anleger dagegen am Kursverfall des Basiswerts (Index, Aktie oder Rohstoff). Fällt z.b. der DAX um 10 Punkte, so steigt der MINI Short um zehn Punkte (zehn Cents) unter Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne. 4

5 Der Preis der MINI Future Zertifikate orientiert sich zudem an ihrem inneren Wert. Sie vollziehen die Entwicklung eines Basiswerts unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses direkt nach. 1) Innerer Wert des MINI Long = (Kurs des Basiswerts Finanzierungslevel) / Bezugsverhältnis Innerer Wert des MINI Short = (Finanzierungslevel Kurs des Basiswerts) / Bezugsverhältnis Da es im Gegensatz zu Optionsscheinen bei MINI Future Zertifikaten kein Aufgeld gibt, sind ihre Preise wesentlich transparenter. Woher stammt die Hebelkraft? In den MINI Long Zertifikaten ist ein Kredit eingebaut, um die Differenz zwischen Ihrem Kapitaleinsatz (20 Euro) und dem Preis des Basiswerts, in unserem Beispiel den Aktienkurs von 100 Euro, zu finanzieren. Dieser Kredit von 80 Euro wird Finanzierungslevel genannt. Die Zinsen für diesen Kredit werden über eine Verschiebung des Finanzierungslevels abgerechnet. Der Kauf eines MINI Long Zertifikats ist vergleichbar mit dem Hauskauf auf Kredit. Wer sein Haus mit einem hohen Kreditanteil kauft, gewinnt prozentual kräftig an Eigenkapital hinzu, wenn der Hauspreis steigt. Eine Verdopplung des Eigenkapitals ist dadurch leicht möglich. Steigt in unserem Beispiel die Aktie von 100 auf 120 Euro, so erhöht sich auch der Preis des MINI Long Zertifikats von 20 auf 40 Euro. Aus einem Anstieg der Aktie um 20 Prozent resultiert ein Anstieg des MINI Long Zertifikats von 100 Prozent. Der Hebel beträgt hier also fünf. Das MINI Long Zertifikat Das MINI Short Zertifikat Finanzierungslevel = Kredit von 80 Euro Verkauf einer Aktie in der Zukunft zu 100 Euro in Euro Preis des MINI Long Zertifikats Preis der Aktie in Euro Zahlung für MINI Short Zertifikat Terminguthaben des Käufers bei der Bank MINI Long Aktie Zertifikat MINI Short Kredit Zertifikat an die Bank Quelle: ABN AMRO Quelle: ABN AMRO Bei MINI Short Zertifikaten verhält es sich umgekehrt. Der Anleger erwirbt das Recht, einen Basiswert in Zukunft für 100 Euro verkaufen zu können. Außerdem zahlt er 20 Euro für das Zertifikat. Er verfügt also über ein Terminguthaben von 120 Euro. Fällt der Aktienkurs auf 80 Euro, so können Sie die Aktie zu 80 Euro erwerben und zu 100 an die Bank verkaufen. Zudem zahlt die Bank noch die 20 Euro Kapitaleinsatz für das Zertifikat zurück. Die Rückzahlung beträgt 40 Euro. Der Gewinn beträgt 20 Euro oder bezogen auf den Kapitaleinsatz 100 Prozent. 1) Die Formeln basieren auf der Annahme, dass Basiswert und MINI Future Zertifikat in gleicher Währung notieren. 5

6 MINI Future Zertifikate sind ohne Laufzeitbegrenzung ausgestattet. Eine vorzeitige Ausübung des MINI Futures durch den Inhaber, die zu der Vielzahl beschriebener Börsengeschäfte führt, ist nicht notwendig. Im Preis ist das Ergebnis der einzelnen Börsengeschäfte enthalten. Fällt also in unserem Beispiel zum MINI Short Zertifikat die Aktie von 100 auf 80 Euro, erhöht sich der Preis des Zertifikats auf 40 Euro. Niedriger Einsatz hoher Hebel Die Funktionsweise von MINI Future Zertifikaten lässt sich vor dem Hintergrund eines klassischen Open End Index Zertifikats erklären. Während der Anleger bei einem Indexzertifikat den gesamten Index bezahlt, um an der Indexbewegung zu partizipieren, investiert der Anleger bei einem MINI Future Zertifikat nur einen Teil seines Kapitals. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert die Hebelwirkung. Je niedriger der Kapitaleinsatz, desto höher die Hebelwirkung. Intraday wird jede Bewegung im Basiswert exakt vom MINI Future Zertifikat unter Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne nachvollzogen. So funktioniert der Hebel am Beispiel eines MINI Long Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Hebel DAX 5.500, , ,00 15,00 4,67 DAX 6.000, , ,00 10,00 7,00 Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Performance DAX steigt zehn Prozent von auf Punkte DAX 5.500, , ,00 22,00 46,67 % DAX 6.000, , ,00 17,00 70,00 % Simuliert unter Kapitalmarktbedingungen am ; ohne Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne; Stop Loss Marke ca. 1,5 Prozent oberhalb des Finanzierungslevels. So funktioniert der Hebel am Beispiel eines MINI Short Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Hebel DAX 8.500, , ,00 15,00 4,67 DAX 8.000, , ,00 10,00 7,00 Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Performance DAX fällt um zehn Prozent von auf Punkte DAX 8.500, , ,00 22,00 46,67 % DAX 8.000, , ,00 17,00 70,00 % Simuliert unter Kapitalmarktbedingungen am ; Bezugsverhältnis 100 : 1; ohne Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne; Stop Loss Marke ca. 1,5 Prozent oberhalb des Finanzierungslevels. 6

7 Finanzierungskosten beachten Damit Sie bei nur geringem Kapitaleinsatz die Wertveränderungen des Basiswerts vollständig mitmachen, finanziert Ihnen ABN AMRO den über den Kapitaleinsatz hinausgehenden Teil des Basiswerts, den sogenannten Finanzierungslevel. Die Abrechnung der Finanzierungskosten erfolgt über eine Anpassung des Finanzierungslevels. ABN AMRO belastet die Finanzierungskosten des Finanzierungslevel dadurch täglich dem Kapitaleinsatz. Mögliche Erträge aus dem Basiswert (Dividenden etc.) werden dem Kapitaleinsatz an dem Tag gutgeschrieben, an dem sie anfallen. Ein Beispiel Basiswert DAX Bezugsverhältnis 100 : 1 Stop Loss Puffer In der Regel 1,5 % des Finanzierungslevels aufgerundet auf den nächsten geraden Zahlenwert (in Abhängigkeit vom jeweiligen Basiswert) Finanzierungskosten 6,5 %* p. a. Dividenden Finanzierungskosten pro Tag Haltedauer Nicht anwendbar beim Performance-Index DAX** (Finanzierungskosten x Finanzierungslevel) / (365 Tage x Bezugsverhältnis) = (6,5 % x 5.500) / (365 x 100) = 0,0098 Euro = (6,5 % x 6.000) / (365 x 100) = 0,0107 Euro * Abhängig vom aktuellen Zinsniveau; ** Dividenden werden im DAX automatisch gutgeschrieben Der Finanzierungslevel steigt bei dem ersten MINI Long Zertifikat täglich um 0,98 Indexpunkte. Marschiert der DAX seitwärts, belastet dies den Wert des Zertifikats unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses täglich um 0,0098 Euro. Bei gleichbleibendem DAX hat das folgende Auswirkung auf den Kurs eines MINI Long Zertifikats. Ein Beispiel Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Finanzierungskosten pro Tag* DAX MINI Long am DAX 5.500, , ,00 15,00 0,0098 DAX 6.000, , ,00 10,00 0,0107 DAX MINI Long am DAX 5.529, , ,00 14,71 DAX 6.032, , ,00 9,68 Simuliert unter Kapitalmarktbedingungen am ; ohne Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne; Stop Loss Marke 1,5 Prozent oberhalb des Finanzierungslevels * bezogen auf den Kapitaleinsatz 7

8 Aus dem Beispiel wird ersichtlich, dass bei einem Finanzierungslevel von ursprünglich Punkten die Finanzierungskosten zu einer Verminderung des Kapitaleinsatzes um rund 0,29 Cents in einem Monat führen. Der Finanzierungslevel erhöht sich von 5.500,00 auf 5.529,40 Punkte. Bei einem anfänglichen Finanzierungslevel von 6.000,00 Punkten wird der Kapitaleinsatz in einem Monat um rund 0,32 Euro belastet. Der Finanzierungslevel erhöht sich von auf 6.032,10 Punkte. Da die Stop Loss Marke abhängig vom Finanzierungslevel festgesetzt wird (1,5 Prozent oberhalb des Finanzierungslevels, aufgerundet auf den nächsten Zehnerwert am 15. eines jeden Monats), erhöhen sich in unseren Beispielrechnungen auch die Stop Loss Marken. Ähnlich, nur mit umgekehrtem Vorzeichen, erfolgt die Berechnung der Finanzierungskosten für den Finanzierungslevel bei MINI Shorts. Aus dem Verkauf der Aktie auf Termin resultiert hier ein Terminguthaben für den Investor. Ein Beispiel Basiswert DAX Bezugsverhältnis 100 : 1 Stop Loss Puffer In der Regel 1,5 % des Finanzierungslevels aufgerundet auf den nächsten geraden Zahlenwert (in Abhängigkeit vom jeweiligen Basiswert) Finanzierungszins 0,5 %* p. a. Dividenden Finanzierungskosten pro Tag Haltedauer Nicht anwendbar beim Performance-Index DAX** (Finanzierungskosten x Finanzierungslevel) / (365 Tage x Bezugsverhältnis) = (0,5 % x 8.500) / (365 x 100) = 0,00116 Euro = (0,5 % x 8.000) / (365 x 100) = 0,00110 Euro * Abhängig vom aktuellen Zinsniveau; ** Dividenden werden im DAX automatisch gutgeschrieben Der Finanzierungslevel steigt bei dem ersten MINI Short Zertifikat um 0,116 Indexpunkte täglich. Marschiert der DAX seitwärts, erhöht dies beim derzeitigen Zinsumfeld täglich den Wert des Zertifikats um 0,00116 Euro. Das wirkt sich bei gleichbleibendem DAX-Stand innerhalb eines Monats positiv auf den Kurs eines MINI Short Zertifikats aus. Ein Beispiel Index Finanzierungslevel Stop Loss Marke Indexstand Kapitaleinsatz (Zertifikatspreis) Finanzierungskosten pro Tag* DAX MINI Short am DAX 8.500, , ,00 15,00 0,00116 DAX 8.000, , ,00 10,00 0,00110 DAX MINI Short am DAX 8.503, , ,00 15,03 DAX 8.003, , ,00 10,03 Simuliert unter Kapitalmarktbedingungen am ; ohne Berücksichtigung der Geld-/Briefspanne; Stop Loss Marke 1,5 Prozent oberhalb des Finanzierungslevels * bezogen auf den Kapitaleinsatz 8

9 Die Stop Loss Marke! Die Stop Loss Marke sorgt dafür, dass der Wert des MINIs niemals negativ werden kann. Am 15. eines jeden Monats (Ausnahme: Bei MINI Future Zertifikaten auf Government Bond Futures erfolgt die Anpassung jeweils am 2. eines jeden Monats) setzt ABN AMRO die Stop Loss Marke auf Basis des dann gültigen Finanzierungslevels fest. Der Stop Loss Puffer definiert die Stop Loss Marke relativ zum Finanzierungslevel. Der Stop Loss Puffer ist für MINI Longs und MINI Shorts für den jeweiligen Basiswert gleich. Bei MINI Longs wird er auf den Finanzierungslevel aufgeschlagen und auf den nächsten Zehnerwert aufgerundet, bei MINI Shorts verhält es sich genau umgekehrt. Die aktuellen Stop Loss Marken können Anleger den Internet- und Videotextseiten sowie Pflichtveröffentlichungen der ABN AMRO entnehmen. Sobald der Basiswert im Handelsverlauf des jeweiligen Kassamarkts die Stop Loss Marke erreicht, über- bzw. unterschreitet, wird der MINI ausgestoppt und die unterliegende Position im Basiswert glattgestellt. Je nach Liquidität des Basiswerts und der Größe der Position kann dieser Vorgang bis zu drei Stunden in Anspruch nehmen. Der MINI wird dann zur Stop Loss Liquidierung des Basiswerts abgerechnet (Restwert). Zu diesem Restwert kann der Anleger die Papiere am Tag der Ausstoppung und am nächsten Börsentag verkaufen. Andernfalls wird der Restwert dem Anleger innerhalb von 5 Bankarbeitstagen automatisch überwiesen. Ein Beispiel zur Restwertermittlung 3 DAX MINI Long Zertifikat Finanzierungslevel bei Punkten Stop Loss Marke bei Punkten 3 Der DAX (Kasse) erreicht im Handelsverlauf die Stop Loss Marke 3 Der Handel im Zertifikat wird eingestellt 3 ABN AMRO verkauft die Position am Markt innerhalb von zehn Minuten (Dauer abhängig von der Liquidität am Markt) bei einem durchschnittlichen Indexstand von Punkten 3 Der Restwert beträgt dann 0,90 Euro = (Durchschnittskurs des DAX Finanzierungslevel) / Bezugsverhältnis = (6.090, ) / 100 = 0,90 Euro 3 Innerhalb von 2 Stunden wird der Handel an den Börsen Stuttgart und Frankfurt wieder aufgenommen und der Anleger kann die Papiere zum Restwert von 0,50 Euro veräußern 3 Der Restwert ändert sich nicht mehr 9

10 MINI Future Zertifikate Besonderheiten bei Basiswerten An Kursschwankungen verdienen Beliebtester Basiswert bei MINI Futures ist immer noch der DAX, meist gefolgt von deutschen Aktien. Immer mehr Investoren entdecken jedoch auch die Welt der Währungen und Terminkontrakte auf Rohstoffe und Anleihen. Mit MINI Future Zertifikaten können Investoren auch hier an steigenden und fallenden Kursen verdienen und dank der Hebelkraft von Marktschwankungen überproportional verdienen. Es gibt jedoch einige Besonderheiten zu den Basiswerten, die wissenswert sind. MINI Future Zertifikate auf Währungen MINI Future Zertifikate auf Währungen ermöglichen dem Anleger mit reduziertem Kapitaleinsatz an der Bewegung der jeweiligen Währung zu partizipieren. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert eine Hebelwirkung auf das eingesetzte Kapital. MINI Future Zertifikate auf Währungen eignen sich insbesondere auch zur Absicherung von Währungsrisiken anderer Investments, wie z.b. Aktien aus den USA und Japan oder Indexzertifikate auf US-Indizes. Mit dem Kauf einer ausländischen Aktie (z. B. Microsoft), eines ausländischen Indexzertifikats (z. B. Nasdaq100) oder eines Fonds, der primär in ausländische Aktien investiert, erwirbt der Anleger automatisch auch die fremde Währung. Oftmals ist dem Anleger dieser Umstand nicht bewusst, denn die Wertpapiere und Fonds werden in Euro notiert. Es erfolgt allerdings nur eine technische Umrechnung. Der Anleger trägt hier ein Währungsrisiko. Beispielrechnung anhand eines MINI Long Zertifikats auf den EUR/USD-Wechselkurs Erwartung des Investors Der Anleger setzt auf einen steigenden EUR/USD-Wechselkurs. Er setzt also auf einen weiteren Anstieg des Euro Marktumfeld: Finanzierungslevel: 1,2500 USD Stop Loss Marke: 1,2730 USD Wechselkurs: 1,3200 USD Bezugsverhältnis: 1 : 100 Preisberechnung Kurs des MINI Long = ((Wechselkurs Finanzierungslevel) / Wechselkurs) / Bezugsverhältnis* Kurs des MINI Long = ((1,3200 1,2500) / 1,3200) x 100 = 5,30 EUR Wechselkurs steigt auf 1,3500 US-Dollar Kurs des MINI Long = ((1,3500 1,2500) / 1,3500) x 100 = 7,41 EUR * In dem Zahlenbeispiel zur Formel entspricht der Divisor, also das Bezugsverhältnis 1 : 100, dem Multiplikator

11 MINI Future Zertifikate auf Staatsanleihe-Futures MINI Future Zertifikate auf Staatsanleihe- Futures (engl. Government Bond Futures) ermöglichen dem Anleger, mit reduziertem Kapitaleinsatz an der Bewegung des jeweiligen Futures zu partizipieren. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert eine Hebelwirkung auf das eingesetzte Kapital. MINI Future Zertifikate auf die Government Bond Futures eignen sich auch zur Absicherung von bestehenden Engagements in Anleihen, also zum Beispiel von Staatsanleihen aus Deutschland, den USA oder Japan. Government Bond Futures sind wichtige Marktbarometer für die Entwicklung am Anleihemarkt. Sie beziehen sich auf eine hypothetische Staatsanleihe mit einem festgelegten Kupon und einer standardisierten Laufzeit. Der Kupon beträgt meist sechs Prozent, die festgelegte Laufzeit rund 10 Jahre (Euro Bund Future, US T-Note Future und JGB Future). Im Fall des US T-Bond Future beträgt die Laufzeit 30 Jahre. MINI Future Zertifikate auf den Government Bond Future beziehen sich auf den aktuellen Future Kontrakt. Kurz vor Ende der Laufzeit des Kontrakts wird ein automatischer Roll Over in den nächsten Kontrakt vollzogen. Beispielrechnung anhand eines MINI Long Zertifikats auf den Euro Bund Future Erwartung des Investors Der Anleger erwartet steigende Anleihekurse und damit fallende Zinsen Marktumfeld: Finanzierungslevel: 110,00 Punkte Stop Loss: 112,00 Punkte Stand des Bund Future: 115,00 Punkte Bezugsverhältnis: 1 : 1 Preisberechnung Kurs des MINI Long = ((Stand des Futures Finanzierungslevel) / Wechselkurs) / Bezugsverhältnis Kurs des MINI Long = ((115,00 110,00) / 1) /1) = 5,00 EUR Bund-Future steigt auf 117,00 Punkte Kurs des MINI Long = ((117,00 115,00) / 1) / 1) = 7,00 EUR Am 2. Tag eines jeden Monats setzt ABN AMRO die Stop Loss Marke auf Basis des dann gültigen Finanzierungslevels fest. In den Monaten März, Juni, September und Dezember wird jeweils am 1. Kalendertag in den Nachfolgekontrakt gerollt. Die Preisunterschiede der Kontrakte werden bei der Anpassung des Finanzierungslevels und der Stop Loss Marke berücksichtigt. 11

12 Beispiel eines Roll Overs bei Anleihe Futures Anpassungen bei einem Roll Over in den nächsten Euro Bund Future Kontrakt Ausstattung des MINI Long Zertifikats Finanzierungslevel: 110,00 Punkte Stop Loss Marke: 112,10 Punkte Preisstruktur am Futures Markt Kurs des März Futures: 115,00 Punkte Kurs des Juni Futures: 114,50 Punkte Anpassung des Finanzierungslevels nach dem Roll Over: Neuer Finanzierungslevel = Alter Finanzierungslevel (Kurs des alten Kontrakts Kurs des neuen Kontrakts) 109,50 = 110,00 (115,00 114,50) Neue Stop Loss Marke bei Finanzierungslevel von 114,50 Punkten Neue Stop Loss Marke = Finanzierungslevel + (Finanzierungslevel x Sicherheitsabstand in Prozent) 111,69 = 109,50 + (109,50 x 2 %)* Vereinfachtes Beispiel, bei dem Transaktionskosten nicht berücksichtigt sind. Die Transaktionskosten führen zu einer zusätzlichen leichten Veränderungen bei Finanzierungslevel und Stop Loss Marke beim Roll Over. * Stop Loss Marke wird bei MINIs auf Anleihe Futures üblicherweise auf 111,70 Euro gerundet. MINI Future Zertifikate auf Rohstoffe MINI Future Zertifikate auf Rohstoffe ermöglichen dem Anleger, mit reduziertem Kapitaleinsatz an der Bewegung der jeweiligen Rohstoff-Terminkontrakte zu partizipieren. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert eine Hebelwirkung auf das eingesetzte Kapital. MINI Future Zertifikate auf Rohstoff-Terminkontrakte eignen sich insbesondere auch zur Absicherung von bestehenden Rohstoffpositionen. Die ABN AMRO Bank bietet MINI Future Zertifikate auf Energieträger wie Erdöl, bleifreies Benzin und Heizöl sowie auf Industriemetalle wie Aluminium, Blei, Kupfer, Nickel und Zink an. Im Agrarsektor erstreckt sich das Angebot auf Baumwolle, Kaffee, Kakao, Lebendrind, Mageres Schwein, Mastrind, Orangensaft, Weizen, Mais und Zucker. MINI Future Zertifikate beziehen sich auf den jeweiligen Terminkontrakt. Kurz vor Fälligkeit des jeweiligen Terminkontrakts erfolgt ein automatischer Roll Over in den nächsten Kontrakt. Die Preisunterschiede zwischen den Kontrakten machen eine Anpassung der Finanzierungslevels und Stop Loss Marken am Roll Over-Tag notwendig. Diese Anpassungen haben aber keinen Einfluss auf den Kurs von MINI Future Zertifikaten. 12

13 Beispiel eines Roll Overs bei Rohstoff Futures Anpassungen bei einem Roll Over in den nächsten Brent Crude Oil Future Ausstattung des MINI Long Zertifikats Finanzierungslevel: 50,00 USD Stop Loss Marke: 52,00 USD Preisstruktur am Futures Markt Preis des April Futures: 61,00 USD Preis des Mai Futures: 62,00 Punkte Anpassung des Finanzierungslevels nach dem Roll Over: Neuer Finanzierungslevel = Alter Finanzierungslevel (Kurs des alten Kontrakts Kurs des neuen Kontrakts) 51,00 = 50,00 (61,00 62,00) Neue Stop Loss Marke bei Finanzierungslevel von 51 USD Neue Stop Loss Marke = Finanzierungslevel + (Finanzierungslevel x Sicherheitsabstand in Prozent) 53,04 = 51,00 + (51,00 x 4 %) Vereinfachtes Beispiel, bei dem Transaktionskosten nicht berücksichtigt sind. Die Transaktionskosten führen zu einer zusätzlichen leichten Veränderungen bei Finanzierungslevel und Stop Loss Marke beim Roll Over. MINI Future Zertifikate auf Edelmetalle MINI Future Zertifikate auf Edelmetalle ermöglichen dem Anleger, mit reduziertem Kapitaleinsatz an der Bewegung von Edelmetallnotierungen zu partizipieren. Aus dem reduzierten Kapitaleinsatz resultiert eine Hebelwirkung auf das eingesetzte Kapital. Gold, Silber, Platin und Palladium sind die bekanntesten Edelmetalle. Die Notierungen von Edelmetallen bewegen sich weitestgehend unkorreliert mit den Kursverläufen an Aktienmärkten. Edelmetalle eignen sich deshalb hervorragend zur Diversifizierung eines bestehenden Aktienportfolios. Beispielrechnung anhand eines MINI Long Zertifikats auf Gold Erwartung des Investors Der Anleger erwartet einen steigenden Goldpreis Marktumfeld: Finanzierungslevel: 550,00 USD Stop Loss Marke: 578,00 USD Goldpreis je Feinunze: 680,00 USD Bezugsverhältnis: 10 : 1 EUR/USD-Wechselkurs: 1,30 USD Preisberechnung Kurs des MINI Long = ((Goldpreis Finanzierungslevel) / Wechselkurs) / Bezugsverhältnis Kurs des MINI Long = ((680,00 550,00) / 1,30) / 10) = 10,00 EUR Gold steigt auf 750,00 USD Kurs des MINI Long = ((750,00 550,00) / 1,30) / 10) = 15,38 EUR 13

14 Optionsscheine Optionsscheine leicht erklärt Die wichtigsten Begriffe Optionen spielen auch im täglichen Leben eine große Rolle. Wer beispielsweise einen Flug reserviert, ohne ihn fest zu buchen, hat ein Optionsgeschäft abgeschlossen. Der Reisende hat damit ein Recht erworben, das er nutzen kann. Ein Optionsgeschäft an der Börse ist ähnlich aufgebaut. Generell verbrieft eine Option das Recht, einen bestimmten Basiswert (Underlying) innerhalb einer bestimmten Frist zu kaufen (Call) beziehungsweise zu verkaufen (Put). Der Basispreis ist der Preis, zu dem der Basiswert zu einem Zeitpunkt in der Zukunft erworben werden kann. Die Option auf Kauf oder Verkauf des Basiswerts kann bis zu einem festgelegten Laufzeitende ausgeübt werden. Geschieht dies nicht, verfällt die Option wertlos. Wichtige Begriffe 3 Basiswert: Aktie, Aktienindex, Wechselkurs oder Terminkontrakte auf Anleihen und Rohstoffe, die mit dem Optionsschein bezogen werden können. 3 Basispreis: Preis, zu dem durch Ausübung der Option der Basiswert zukünftig gekauft oder verkauft werden kann. 3 Fälligkeitsdatum: Zeitpunkt, an dem das Optionsrecht erlischt. 3 Kaufoptionsschein oder Call: Option auf den Kauf eines Basiswerts. 3 Verkaufsoptionsschein oder Put: Option auf den Verkauf eines Basiswerts. 3 Bezugsverhältnis: Anzahl der Optionsscheine, um einen Basiswert kaufen oder verkaufen zu können. 3 Im Geld stehende Option: Call, bei dem der Basiswert über dem Basispreis notiert. Put, bei dem der Basiswert unter dem Basispreis notiert. 3 Am Geld stehende Option: Call oder auch Put, bei dem der Basiswert nahe dem Basispreis notiert. 3 Aus dem Geld stehende Option: Call, bei dem der Basiswert unter dem Basispreis notiert. Put, bei dem der Basiswert über dem Basispreis notiert. 14

15 Der Basispreis ist die Hürde, die es bei einem Call zu überspringen gilt. Der Basiswert, also beispielsweise eine Aktie, kann dann durch Optionsausübung zu einem Basispreis, der unter dem Aktienkurs liegt, gekauft werden. Danach können Investoren die Aktie wieder zum höheren aktuellen Marktpreis der Aktie verkaufen und sich über den Differenzbetrag freuen. Auch beim Put stellt der Basispreis eine Hürde dar. Der Basispreis sollte unter dem Kurs des Basiswerts liegen. Der Basiswert, also beispielsweise eine Aktie, kann dann am Aktienmarkt günstig erworben und durch Optionsausübung zu einem höheren Kurs an den Stillhalter des Optionsscheins weiterverkauft werden. Der Stillhalter, also beispielsweise die Bank, hat sich zum Kauf der Aktie zum Basispreis verpflichtet. Die Vielzahl der eben beschriebenen Geschäfte laufen heute automatisch ab. Am Laufzeitende oder bei vorzeitiger Ausübung erhalten Investoren heute die Kursdifferenz zwischen Aktienkurs und Basispreis gewichtet mit dem Bezugsverhältnis in bar ausgezahlt. Der innere Wert Diese Differenz zwischen Aktienkurs und Basispreis gewichtet mit dem Bezugsverhältnis wird auch als innerer Wert eines Optionsscheins bezeichnet. Berechtigt ein Call zum Kauf einer Aktie zu 90 Euro und notiert die Aktie bei 100 Euro, so beträgt bei einem Bezugsverhältnis von 1 : 1 der innere Wert 10 Euro. Sinkt die Aktie unter den Basispreis, so hat der Schein keinen inneren Wert. Bei einem Put, der zum Verkauf einer Aktie von 110 Euro berechtigt, beträgt der innere Wert 10 Euro vorausgesetzt, die Aktie notiert bei 100 Euro. 2) Optionsschein: Call Berechnungsformel: Innerer Wert = Kurs des Basiswerts Basispreis Optionsschein: Put Berechnungsformel: Innerer Wert = Basispreis Kurs des Basiswerts Der Optionsscheinkurs liegt in der Regel über dem inneren Wert. Experten sprechen davon, dass sich der Preis eines Calls und Puts aus innerem Wert und Zeitwert zusammensetzt. Dieser Zeitwert, auch als Aufgeld bezeichnet, ist als Entgelt für die Lebensdauer des Rechts zum Kauf oder Verkauf eines Basisobjekts zu verstehen. Je länger die verbleibende Laufzeit eines Scheins, desto wertvoller ist dieses Recht, und desto höher ist tendenziell der prozentuale Anteil des Zeitwerts am Gesamtwert des Optionsscheins. Weist ein Optionsschein keinen inneren Wert auf, so reflektiert der Optionsscheinkurs allein die Tatsache, dass das in ihm verbriefte Recht auf Kauf oder Verkauf eines Basiswerts noch für eine bestimmte Zeit gilt. Nähert sich ein Optionsschein ohne inneren Wert dem Laufzeitende, so schwindet der Zeitwert für das Recht und der Kurs tendiert ebenfalls gegen Null. Das Aufgeld als Preis für ein Recht Das Aufgeld oder Agio drückt aus, um wie viel der Bezug des Basisinstruments über den Optionsschein teurer ist als der Kauf des Basiswerts an der Börse. Das Aufgeld entspricht damit der 2) Die Formeln basieren auf der Annahme, dass Basiswert und Optionsschein in gleicher Währung notieren und das Bezugsverhältnis 1 : 1 beträgt. 15

16 Differenz zwischen Kurswert und innerem Wert und damit dem Zeitwert. In unserem Beispiel, in dem ein Kaufoptionsschein einen Basispreis von 100 Euro aufweist und die Aktie bei 120 Euro notiert, beträgt der innere Wert 20 Euro. Der Call wird zu 25 Euro gehandelt. Das absolute Aufgeld beträgt 5 Euro. Das lässt sich mit einer Formel leicht berechnen. 3) Optionsschein: Call Berechnungsformel: Absolutes Aufgeld = (Optionsscheinkurs + Basispreis Kurs des Basiswerts) Optionsschein: Put Berechnungsformel: Absolutes Aufgeld = (Optionsscheinkurs + Kurs des Basiswerts Basispreis) Das absolute Aufgeld gibt an, um wie viel Euro der Kurs des Basiswerts bei einem Call steigen und bei einem Put fallen muss, um am Ende das Optionsscheingeschäft nicht im Verlust enden zu lassen. Absolute Aufgelder sind jedoch nur dann vergleichbar, wenn die Basiswerte ein ähnliches Kursniveau aufweisen. So ist eine Kursschwankung von 5 Euro bei einer Aktie, die bei 100 Euro notiert, weit gravierender als bei einer Aktie, die bei 200 Euro notiert. Diese Überlegung führte zum prozentualen Aufgeld. Dabei wird einfach das absolute Aufgeld ins Verhältnis zur Höhe des Basiswerts gesetzt. Aufgeld in Prozent = (Absolutes Aufgeld / Aktienkurs) x 100 Etwas komplizierter wird es noch, wenn das Bezugsverhältnis nicht 1 : 1 beträgt oder der Optionsschein in Euro notiert, sich aber auf einen in Fremdwährung notierenden Basiswert bezieht. Dann muss zusätzlich der Optionsscheinkurs in die Fremdwährung umgerechnet und mit dem Bezugsverhältnis multipliziert werden. Die Formel zur Berechnung des prozentualen Aufgelds bei Aktien-Call und Aktien-Puts unter Berücksichtigung von Bezugsverhältnis und Wechselkurs lautet: Aufgeld in Prozent = ((Optionsscheinkurs x Wechselkurs x Bezugsverhältnis + Basispreis Aktienkurs) / Aktienkurs) x 100 Das prozentuale Aufgeld gibt an, um wie viel Prozent der Basiswert bis zum Laufzeitende bei einem Call mindestens steigen und bei einem Put mindestens fallen muss, damit die Position am Laufzeitende ohne Verlust aber auch ohne Gewinn für den Käufer des Optionsscheins ausläuft. Der Grund: Steigt die Aktie genau um diesen Prozentsatz, dann stimmen bei Laufzeitende Optionsscheinkurs und innerer Wert überein. 3) Die Formeln basieren auf der Annahme, dass Basiswert und Optionsschein in gleicher Währung notieren und das Bezugsverhältnis 1 : 1 beträgt. 16

17 Zur Beurteilung, ob ein Aufgeld angemessen ist, muss auch noch die Laufzeit berücksichtigt werden. Ein prozentuales Aufgeld von zehn Prozent ist anders zu beurteilen, wenn ein Optionsschein statt einer Laufzeit von einem Jahr eine Laufzeit von zwei Jahren hat. Längere Laufzeiten rechtfertigen höhere Aufgelder. Daher schauen Investoren auch auf das Aufgeld pro Jahr. Beim jährlichen Aufgeld wird das Aufgeld durch die Restlaufzeit in Jahren dividiert. Anhand des jährlichen Aufgelds lassen sich Optionsscheine auf einen Basiswert mit unterschiedlichen Laufzeiten vergleichen. Die Berechnung des Aufgelds pro Zeiteinheit verschafft Anlegern einen ersten Überblick, welche Optionsscheine basierend auf ihren Kurserwartungen eine Chance auf hohe Gewinne bieten. Der Hebel macht die Musik Anleger zahlen ein Aufgeld, erhalten dafür aber Hebelkraft. Der Hebel gibt Anlegern die Möglichkeit, von Kursentwicklungen überdurchschnittlich zu profitieren. Wenn beispielsweise eine Aktie um ein Prozent steigt, kann der Kaufoptionsschein um mehrere Prozent zulegen. Wert eines Calls 90 Gewinn 75 Kaufpreis 60 in Euro Aktienkurs bei Fälligkeit Quelle: ABN AMRO Beispielrechnung Statt einen Basiswert (z.b. eine Aktie) direkt für 100 Euro zu kaufen, erwirbt der Anleger mit einem Optionsschein das Recht, die Aktie innerhalb einer bestimmten Laufzeit zu einem Basispreis von 90 Euro kaufen zu können. Der Optionsschein, der zwei Jahre läuft, wird zu 30 Euro gehandelt. Steigt die Aktie bis zum Laufzeitende um 50 Prozent auf 150 Euro, so beträgt der innere Wert des Optionsscheins 60 Euro. Begründung: Halter des Scheines, die die Aktie für 90 Euro erwerben und im gleichen Zuge für 150 verkaufen könnte. Der Optionsschein-Besitzer kann sich also über eine Wertsteigerung von 30 auf 60 Euro und damit über eine Wertsteigerung von 100 Prozent freuen. Der Hebel beträgt 2. Der Anleger kann durch den Kauf eines Optionsscheins mit geringem Kapitaleinsatz überproportional hohe Gewinne erzielen. Das Verhältnis zwischen prozentualer Kursveränderung des Optionsscheins und prozentualer Kursveränderung des Basiswerts entspricht der Hebelkraft des Optionsscheins (Omega). Omega = (Veränderung des Optionsscheinkurses / Optionsscheinkurs) (Veränderung des Aktienkurses /Aktienkurs) 17

18 Mit Hilfe dieser Gleichung wird das Omega als korrekter Hebel berechnet. Häufig wird in der Praxis die Berechnung des Hebels vereinfacht. Es wird unterstellt, dass der Wert des Basiswerts und der Wert des Optionsscheins um den gleichen Betrag schwanken (Veränderung des Optionsscheinkurses). Damit kürzen sich in der Gleichung die beiden Kursveränderungen heraus. Stehen bleibt der Wert des Basiswerts dividiert durch den Optionsscheinkurs. 4) Omega und indikativer Hebel im Vergleich 120 indikativer Hebel Optionsscheinkurs ,8 7,3 6,9 4,5 3,4 3,1 2,4 2,4 Omega Aktienkurs Quelle: ABN AMRO Annahmen bei der Berechnung: 2 Jahre Laufzeit, 20 Prozent Volatilität Dieser Ausdruck, der auch als indikativer Hebel bezeichnet wird, ist zwar zum Rechnen sehr bequem, kann aber auch sehr irreführend sein. In der Praxis lässt sich beobachten, dass am oder aus dem Geld stehende Optionsscheine um einen geringeren Geldbetrag gegenüber dem Basiswert steigen oder fallen. Nur im Geld stehende Optionsscheine, die einen hohen inneren Wert aufweisen, entwickeln sich, in jeweiliger Währungseinheit des Basiswerts gerechnet, in etwa parallel zum Basisobjekt. Das lässt sich aus dem rationalen Verhalten der Anleger herleiten. Bei einem Optionsschein ohne inneren Wert ist das Risiko größer, dass er wertlos verfällt. Daher billigen Investoren im Fall einer Kurssteigerung des Basiswerts dem Optionsschein nicht die gleiche Wertsteigerung zu. Das Delta gibt eine Orientierung, wie stark sich der Kurs eines Optionsscheins verändert, wenn der Kurs des Basiswerts um einen Euro steigt. 5) Damit fällt auch der prozentuale Gewinn beim Optionsschein geringer aus und das verringert die Hebelkraft. Das verdeutlicht, dass sich Anleger bei der Wahl ihres Optionsscheins nicht am Hebel allein orientieren sollten. Optionsscheine mit einem sehr hohen Hebel weisen ein hohes Aufgeld und eine kurze Restlaufzeit auf. Das ist vor allem bei Optionsscheinen der Fall, bei denen die Chance auf einen positiven inneren Wert am Laufzeitende sehr gering ist. Das Risiko eines wertlosen Verfalls ist bei diesen Scheinen sehr hoch. 4) Die Formel basiert auf der Annahme, dass Basiswert und Optionsschein in gleicher Währung notieren und das Bezugsverhältnis 1 : 1 beträgt. 5) Unter der Annahme eines Bezugsverhältnisses von 1 : 1. 18

19 Angebotsüberblick Basiswerte und Hebelprodukte Die Produktpalette Die ABN AMRO Bank bietet eine Vielzahl von MINI Long Zertifikaten, MINI Short Zertifikaten sowie Calls und Puts auf die unterschiedlichsten Basiswerte an. Nachfolgend finden Sie einen Überblick, auf welche Basiswerte es Hebelprodukte gibt. Weitere Informationen zu den Kennzahlen und den aktuellen Preisen der MINI Future Zertifikate und Optionsscheinen finden Sie im Internet unter Überblick über die Produkte s4 vorhanden s nicht vorhanden Länderindizes MINI Long MINI Short Call Put ATX s4 s4 s4 s4 Bovespa s4 s4 s4 s4 BUX s4 s s s DAX s4 s4 s s DAXglobal BRIC MINI Long s4 s4 s s DJ EURO STOXX 50 s4 s4 s4 s4 DJ Turkey Titans 20 s4 s4 s4 s4 Dow Jones s4 s4 s4 s4 FTSE / JSE TOP 40 s4 s4 s4 s4 Hang Seng s4 s4 s4 s4 Hang Seng China Enterprises s4 s4 s4 s4 KBW Mortgage Finance s4 s4 s s KOSPI 200 s4 s4 s4 s4 MDAX s4 s4 s s Mexican Bolsa s s s4 s4 NASDAQ 100 s4 s4 s s Nikkei 225 s4 s4 s4 s4 OMX s4 s4 s s PX Tschechien s4 s s s RDX s4 s4 s s RTX s4 s s4 s S&P 500 s4 s4 s4 s4 SMI s4 s4 s s TecDAX s4 s4 s s Türkei ISE 30 s4 s s s WIG 20 s4 s s4 s4 Stand:

20 Überblick über die Produkte s4 vorhanden s nicht vorhanden Sektorenindizes MINI Long MINI Short Call Put AMEX Biotech s4 s4 s4 s4 AMEX Gold Bugs s4 s4 s4 s4 AMEX Natural Gas s4 s4 s s AMEX Oil s s s4 s4 CECE Banking s4 s s s CECE Health Care s4 s s s CECE Oil & Gas s4 s s s CECE Telecom s4 s s s DJ Internet Commerce s4 s4 s s Hang Seng H-Financials s4 s s s Philadelphia Housing Sector s s s4 s4 Philadelphia Oil Service Sector s4 s s s S&P Homebuilding s4 s4 s s S&P Oil & Gas Drilling s4 s s s S&P Oil Refining s4 s s s UK Top Real Estate s s4 s s Stand:

Mit Optionsscheinen profitieren. Schneller an Kursbewegungen partizipieren. Produktinformation

Mit Optionsscheinen profitieren. Schneller an Kursbewegungen partizipieren. Produktinformation Produktinformation Schneller an Kursbewegungen partizipieren Mit Optionsscheinen profitieren The Royal Bank of Scotland plc handelt in bestimmten Jurisdiktionen als rechtsgeschäftlicher Vertreter der The

Mehr

MINI Future Zertifikate

MINI Future Zertifikate Produktinformation Kleiner Einsatz, große Wirkung Future Zertifikate The Royal Bank of Scotland plc handelt in bestimmten Jurisdiktionen als rechtsgeschäftlicher Vertreter der The Royal Bank of Scotland

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006

Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Unabhängiger Chartservice mit Zyklusprognosen 13.07.2006 Signale, Zertifikate und Daten gültig für morgen Wir haben nun den erwarteten Einbruch unter die letzte Stopplinie im Nasdaq 100, der Dow ist durch

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Peter Bösenberg Société Générale

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Peter Bösenberg Société Générale Rohstoffe Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten Peter Bösenberg Société Générale Rohstoffe - Besonderheiten FTD (03.06.07) Das Metall ist teuer wie nie Denn der kleine Papagei ist ein Grund, warum

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Mini-Futures. Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz

Mini-Futures. Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz Mini-Futures Hebelprodukte mit großen Chancen bei kleinem Kapitaleinsatz Mit Hebel auf steigende oder fallende Kurse setzen Kein Volatilitätseinfluss Keine Laufzeitbegrenzung Knock-Out-Barriere schützt

Mehr

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie.

Aktienanleihen und Discount- Zertifikate. Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. Aktienanleihen und Discount- Zertifikate Heinrich Karasek Leiter Structured Products & Equites Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG 1 Aktienanleihen 2 Markterwartung und Anlagestrategie: Wann

Mehr

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Raiffeisen Centrobank AG ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Dezember 2014 www.rcb.at Seite 1 ROHSTOFFMÄRKTE SPOT-MÄRKTE UND FUTURES ÒÒ Spot-Märkte: Unmittelbarer Tausch von Ware gegen Geld Kosten für

Mehr

Mini Future Zertifikate

Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate & Smart-Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate kombinieren die einfache Funktionsweise eines Partizipationszertifikates mit der Hebelwirkung eines Optionsscheins Smart-Mini

Mehr

Elemente einer Option

Elemente einer Option II. Hebelprodukte 1. Elemente von Optionen und Optionsscheinen 2. Preisbildung bei Optionen 3. Märkte und Produkte in Deutschland 4. Turbo-Scheine 5. Optionsscheine und Turbo-Scheine im Vergleich II.1.

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Sonstige Formen von Wertpapieren

Sonstige Formen von Wertpapieren Ergänzungs-Lerneinheit 4: Sonstige Formen von Wertpapieren Ergänzungs-Lerneinheit 4 Sonstige Formen von Wertpapieren Alle SbX-Inhalte zu dieser Lerneinheit finden Sie unter der ID: 9294. Es wird in dieser

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013

weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013 Unternehmen weibliche Aufsichtsratsmitglieder in DAX 30-Unternehmen Stand: 06.06.2013 Aufsichtsratsmitglieder insgesamt Frauenanteil absolut prozentual Adidas Group 12 2 16,67% Allianz SE 12 4 33,33% BASF

Mehr

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula

Rohstoffe. Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten. Andreas Kotula Rohstoffe Besonderheiten & Investitionsmöglichkeiten Andreas Kotula Agenda < Rohstoffmärkte und ihre Besonderheiten < Handelswährung < Rohstoffbörsen < Forward-Kurven < Rollvorgang < Investitionsmöglichkeiten

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

ETCs und ETNs der Commerzbank

ETCs und ETNs der Commerzbank Besichert investieren: Mit den neuen ETCs und ETNs der Commerzbank 8 laura SChWiERZECk, JÜRGEN BaND Die Möglichkeiten für Anleger, ihr Geld anzulegen, scheinen nahezu unbegrenzt. Von klassischen Aktieninvestments

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 3 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten

Inhalt. ETCs & ETNs. So funktioniert die Besicherung. Der Basiswert. Der Referenzwert. Chancen und Risiken. Übersicht an Basiswerten ETCs & ETNs Inhalt I 3 Inhalt ETCs & ETNs 04 So funktioniert die Besicherung 05 Der Basiswert 06 Der Referenzwert 07 Chancen und Risiken 08 Übersicht an Basiswerten 09 Allgemeine Information und wichtige

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

3.6Derivate Finanzinstrumente

3.6Derivate Finanzinstrumente 3.6Derivate Finanzinstrumente S.1 Quelle: http://www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_optionen/index.html S.2 Der Inhaber eines Optionsscheins(Warrant)hat das Recht, während einer bestimmten

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr

Indizes Wertentwicklungen in EUR bis zum 31. Dezember 2011 aufsteigend sortiert nach Spalte : 1 Jahr Ausdruck vom 13.01.2012 Seite 1 2010 2009 2008 2007 1 Jahr 1 BSE 30 (Indien) 32,42 % 80,59 % -59,14 % 47,49 % -35,78 % 2 ISE 100 37,05 % 93,45 % -62,05 % 53,55 % -35,68 % 3 MSCI India 30,81 % 99,44 % -63,07

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

Knock-Out-Produkte richtig handeln

Knock-Out-Produkte richtig handeln Knock-Out-Produkte richtig handeln Referent: Heiko Weyand Hamburg, 16. April 2008 Agenda HSBC Trinkaus & Burkhardt 3 Überblick 6 Turbo-Optionsscheine 8 Mini Future Zertifikate 12 Praxistipps 17 2 Kurzvorstellung

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading 1 Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs Börse Frankfurt Smart Trading HEBELPRODUKTE Die Deutsche Börse bietet höchste Qualität, Transparenz und Fairness im Wertpapierhandel. Dafür steht der Name

Mehr

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA

Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Referentin: Alexandra Baldessarini, CEFA, CIIA Aktionärsstruktur 10,0% 6,1% (per 31. Dezember 2007) 0,7% 58,2% 25,0% Ö. Volksbankenverbund 2 Zertifikate DZ-Bank-Gruppe Victoria Gruppe RZB Streubesitz Bilanzsumme

Mehr

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein.

Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Risikohinweise Bevor Sie sich zu einer Anlage in Investmentfonds entscheiden, sollten Sie sich unbedingt vollständig der damit verbundenen Risiken bewusst sein. Die zukünftigen Werte und Erträge von Investmentfondsanteile

Mehr

Kleiner Einsatz grosse Wirkung

Kleiner Einsatz grosse Wirkung SVSP Produkttyp: 2210 Mini-Future Zertifikate Kleiner Einsatz grosse Wirkung Inhalt 03 Mini-Future Zertifikate die Vorteile von Futures zugänglich für Privatinvestoren 04 Mini-Future Zertifikate eine Einführung

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX. Handbuch

SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX. Handbuch SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX Handbuch Februar 2014 1. INVESTMENT PHILOSOPHIE DES SPÄNGLER IQAM COMMODITY INDEX Die Investment Philosophie des Index basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, aufgrund

Mehr

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB

HVB ExpressBonus Zertifikat. auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB HVB ExpressBonus Zertifikat auf die Aktie der Siemens AG WKN HV16EB Nutzen Sie mit Siemens Ihre Chance auf 10,03 % Rendite p. a. SIEMENS BIETET IHNEN JETZT NOCH MEHR! Wenn Sie daran denken, in die Aktie

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

WAVEs XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) Telefon: Telefax: REUTERS: Internet: Email: Teletext: Bloomberg: ++49/69/910-38808 ++49/69/910 38673 DBMENU www.x-markets.db.com x-markets.team@db.com n-tv Seite 770 ff. DBKO Emittentin: Verkauf: WAVEs

Mehr

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt Public Zusatzwebinar Trading Masters Hebelprodukte Referent: Metin Simsek UBS Equity Derivatives, Frankfurt Überblick simsekme [printed: February 14, 2011 6:05 PM] [saved: November 10, 2011 6:55 PM] S:\Public

Mehr

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung

WGZ Bonus-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN. Stand: November 2010 ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES. Produktbeschreibung ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: November 2010 WGZ Bonus-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs

Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs ETCs und ETNs auf Xetra 1 Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 ETCs und ETNs auf Xetra Mit Rohstoffen lässt

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main

COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main COMMERZBANK AKTIENGESELLSCHAFT Frankfurt am Main Nachtrag vom 8. Oktober 2013 gemäß 16 Absatz 1 Wertpapierprospektgesetz zum dreiteiligen Basisprospekt (bestehend aus der Zusammenfassung der Wertpapierbeschreibung

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

Starke Kursbewegungen. mit WAVEs. Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere. Leistung aus Leidenschaft.

Starke Kursbewegungen. mit WAVEs. Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere. Leistung aus Leidenschaft. Starke Kursbewegungen mit WAVEs Alle Optionsscheine mit Knock-Out-Barriere Leistung aus Leidenschaft. Inhalt 3 Die wunderbare Welt der WAVEs WAVEs 4 Das WAVE Prinzip 4 WAVE Calls: Mit Hebelwirkung auf

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot

Vontobel Investment Banking. Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Vontobel Investment Banking Vontobel-Hebelprodukte Der Turbo für Ihr Depot Inhaltsverzeichnis 04 Vorwort 05 Vontobel-Hebelprodukte 06 Profil und Funktionalität eines klassischen Optionsscheines Termingeschäftsfähigkeit

Mehr

Devisenoptionsgeschäfte

Devisenoptionsgeschäfte Devisenoptionsgeschäfte Die kaufende Partei einer Option erwirbt durch Zahlung der Prämie von der verkaufenden Partei das Recht, jedoch keine Verpflichtung, einen bestimmten Währungsbetrag zu einem vorher

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014

Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014 Wie funktioniert Social Trading und welche Chancen ergeben sich für IR Verantwortliche? Salzburg, Februar 2014 Private Anleger sind unzufrieden! Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihren Beratern gesammelt?

Mehr

WGZ Express-Zertifikat

WGZ Express-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Express-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Optionen und Zertifikate

Optionen und Zertifikate Börsenführerschein Teil III Dat Tran Ziel der Veranstaltungsreihe Informationen rund um das Thema Börsen mit den Schwerpunkten: 23.10.2012 Börse, Kapitalmarkt und Handel 30.10.2012 Aktien, Renten und Fonds

Mehr

Bekanntmachung Regulierter Markt (Regulated Market)

Bekanntmachung Regulierter Markt (Regulated Market) 1 DE000CB4FR33 Commerzbank AG Oracle Corp. 29.09.2015 2 DE000CN2B592 Commerzbank AG Frozen Concent. Ora. Juice A 29.09.2015 3 DE000CN2EG34 Commerzbank AG Sixt SE 30.09.2015 4 DE000CN2LAC9 Commerzbank AG

Mehr

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren

Xetra. The market. Die führende Handelsplattform. Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren Xetra. The market. Die führende Handelsplattform für ETCs & ETNs Einfach in Rohstoffe, Volatilitäten oder Währungen investieren 2 Mit Rohstoffen lässt sich das Risiko eines Portfolios senken oder die Rendite

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Seite. Gebührenverzeichnis

Seite. Gebührenverzeichnis Seite Gebührenverzeichnis Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...3 3. Finanzierung von offenen Positionen...3 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...3 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation.

Inflationsanleihe 06/10 Kundeninformation. Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kundeninformation Bei dieser Unterlage handelt es sich um eine Werbeinformation. Kategorie Kapitalschutz-Produkte, Quelle: Statistik Deutscher Derivate Verband, 4. Quartal 2009 Garantiert 2,75% p. a. für

Mehr

2. Optionen. Optionen und Futures Optionen. 2.1 Was sind Optionen?

2. Optionen. Optionen und Futures Optionen. 2.1 Was sind Optionen? 2. Optionen Optionen und Futures Optionen 2.1 Was sind Optionen? Eine Option ist ein Vertrag zwischen zwei Parteien. Der Käufer einer Option erwirbt das Recht, eine festgelegte Menge = Kontraktgrösse =

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2

Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2 Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2 (Future) Stand 30 Januar 2014 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau...

Mehr

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg.

Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte. Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein, Head of Trading Boerse-Daily.de Ingmar Königshofen & Pascal Nörrenberg. Aktuelle charttechnische Analyse der Märkte Stephan Feuerstein Leiter

Mehr

Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s

Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s Höchststände? Gewinne absichern mit Mini-Futures so geht s Florian Stasch Head of Sales and Marketing Exchange Traded Solutions Switzerland BNP Paribas (Suisse) SA 21 Mai 2015 20 Jahre 5 Jahre Marktüberblick

Mehr

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR

Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Wichtige Informationen über die Anlagen der DERIVEST Strategie GbR Die DERIVEST Strategie GbR wird das Gesellschaftsvermögen gemäß ihrer Anlagestrategie überwiegend in Börsentermingeschäften (Finanztermingeschäften)

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 27: April 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Rohstoffe: Anleger setzen auf Gold und nicht auf

Mehr

Der große Index-Guide

Der große Index-Guide Christian W. Röhl (Hrsg.) Werner Heussinger (Hrsg.) Marc Klein Martin Grimm Der große Index-Guide Die 150 wichtigsten Investment-Märkte im Profil An diesem Buch haben außerdem mitgewirkt: Wolfgang Raum,

Mehr

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität.

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Zertifikate-Börse in Frankfurt:

Mehr

Lernmodul Zertifikate

Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Lernmodul Zertifikate Zertifikate Zertifikate sind mit dem Ausbruch der Finanzkrise im September 2008 stark in den Fokus der Medien gerückt. Die Berichterstattung über Zertifikate

Mehr

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen

Faktor-Zertifikate. Verstärken Sie die Wirkung. Gemeinsam mehr erreichen Faktor-Zertifikate Verstärken Sie die Wirkung Gemeinsam mehr erreichen 2 I Hebeln Sie die Märkte Hebeln Sie die Märkte Ein zweites Segel kann das Tempo eines Segelschiffes deutlich steigern und Sie bei

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr