Literaturverzeichnls. vom , Rüsselsheim.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Literaturverzeichnls. vom 20.03.1995, Rüsselsheim."

Transkript

1 Literaturverzeichnls Ackennann, C. (1996): Recycling von Kunststoffen - Eine ökonomische und ökologische Betrachtung des Recyclings von Kunststoffabfällen aus langlebigen Gebrauchsgütem der Branchen Automobil- und Elektroindustrie, Berlin. Adam Opel AG (1990a): Kunststoffe dienen dem Umweltschutz, Pressemitteilung vom , Rüsselsheim. Adam Opel AG (1990b): Recycling-Kunststoffe für die Serienproduktion, Pressemitteilung vom , Rüsselsheim. Adam Opel AG (1993): Initiativen für die Umwelt, Rüsselsheim. Adam Opel AG (1994a): Das Opel-Recycling-System - Element der ganzheitlichen Produktverantwortung, Firmenbroschüre, Rüsselsheim. Adam Opel AG (1994b): Kunststoff-Abfall vermeiden durch recyclinggerechte Konstruktion, Pressemitteilung vom , Rüsselsheim. Adam Opel AG (1994c): Neue Kreisläufe für gebrauchte Materialien, Pressemitteilung vom , Rüsselsheim. Adam Opel AG (1995): Opel startet flächendeckendes Entsorgungsprogramm, Pressemitteilung vom , Rüsselsheim. Ahlgrim, M. (1995): Aufbereitung von Polypropylen aus Altautos - Betriebserfahrungen aus einer Anlage der Hoechst AG, in: Schmidt, J. et al.: Altautoverwertung und -entsorgung - Stand und Aktivitäten beim Automobilrecycling, Renningen-Malmsheim, S Ahn, H./Meyer, C. (1999): Systematik vermeidungsorientierter Produktnutzungskonzepte, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 2, S Aichinger, H. M. (1996): Kraftstoffminderverbrauch durch Gewichtseinsparung an Personenfahrzeugen - Bedeutung des Stahles als Leichtbauwerkstoff, in: Stahl und Eisen, Heft 6, S Altmann, O./Jeschonnek, P.lKorinth, J. (1991): Entwicklung von Kunststoffbauteilen für den Motorraum, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Kunststoffe im Automobilbau - Anwendung und Wiederverwertung, Düsseldorf, S Altmann, O./Korinth, J.lMadlener, R. (1993): Einsatz von Kunststoffbauteilen mit optischen Funktionen, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Automobil und Kunststoff - eine notwendige Partnerschaft, Düsseldorf, S Alwast, H.lDirks, H. E.lSeum, S. (1997): Eine Frage der Wertigkeit, in: Entsorga-Magazin, Heft 6, S Arbeitsgemeinschaft Deutscher Autorecyclingbetriebe GmbH (Hrsg.) (1996): Autorecycling im Überblick - Fakten, Zahlen und Verfahren, Köln. ARGE Altauto (1998): Gemeinsame Stellungnahme zum Vorschlag für ei ne Richtlinie des Rates über Altfahrzeuge vom , Pressemitteilung vom , Frankfurt a.m. ARGE Altauto (1999): Zwischenbilanz zur AltautoV und FSV: EU-Richtlinie gefährdet erfolgreiches deutsches Konzept zur umweltgerechten Neugestaltung der Altautoentsorgung, Pressemitteilung vom , Frankfurt a.m. ARGE Altauto (2000): 1. Monitoringbericht, Frankfurt a.m.

2 448 Literaturverzeichnis ARGE Altauto/R-plus Recycling GmbH (2000): Inbetriebnahme der Pilotanlage zur Aufbereitung von Shredderleichtfraktion, Pressemitteilung vom , Frankfurt a.m.leppingen. A&mann, K. (1995): Leichte Scheibensysteme für Automobile, in: VDI-Z special Ingenieur Werkstoffe, September, S Association des Constructeurs Européens O'Automobiles (ACEA) (1997): ACEA Position Paper on the Draft Directive on End of Life Vehicles, Pressemitteilung vom , Brussel. Atmatzidis, E./Behrendt, S./Helm, C./Knoll, C./Kreibich, R./Nolte, R. (1995): Das Leitbild der nachhaltigen Entwicklung in der wissenschaftlichen und politischen Diskussion, UBA Texte 43/95, Berlin. Aulinger, A. (1996): (Ko-)Operation Ökologie - Kooperationen im Rahmen ökologischer Untemehmenspolitik, Marburg. Bachmann, O. (1998): Eisenbahn ist Logistikpartner in der Entsorgung, in: Müll und Abfall, Heft 4, S Backfisch, K. P./Heinz, O. (1992): Das Reifenbuch - Umrustung, Reifentechnik, Fahrpraxis, Stuttgart. Baer, A./ Haddenhorst, H. (1993): Kreislauf der Nichteisenmetalle, in: Hornbogen, B.lBode, R.lDonner, P. (Hrsg.): Recycling - Materialwissenschaftliche Aspekte, Berlin, S Baierweck, P. (1992): Heutiger Stand der Recyclingsituation bei PA, in: Süddeutsches Kunststoff-Zentrum Würzburg (Hrsg.): Kunststoff-Recycling im Automobil, Fachtagung , Würzburg, S Balzer, O. (1996): Bilanzen über Verbrauch und Verbleib von Pb und Cd, in: MetalI, Heft 10, S Bandt, O. (1991a): Umweltprobleme des Stahlschrottrecyclings - Ansatzpunkte zur Vermeidung von industriellen Umweltbelastungen am Beispiel der Stahlerzeugung, Freiburg. Bandt, O. (1991b): Ende der Fahnenstange - Mit dem Stahlschrottrecycling sind erhebliche Umweltbelastungen verbunden, in: Müllmagazin, Heft 2, S Baranowski, A. (1997): Glas im Kraftfahrwesen - Verwertungskonzepte von Altglas aus dem Automobilrecycling vor dem Hintergrund der freiwilligen Selbstverpflichtung der Automobilindustrie, Studienarbeit am Institut für Kraftfahrwesen, Aachen. Barrenscheen, J. (1991): Recyclinggerechte Konstruktion in der Automobilindustrie - Erfahrungen aus dem Pilotprojekt "Volkswagen-Recycling", in: VDI-Gesellschaft Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb (Hrsg.): Recycling - eine Herausforderung für den Konstrukteur, VDI-Berichte 906, Düsseldorf, S Barrenscheen, J. (1992): Demontagegerechte Produktgestaltung in der Automobilindustrie - Strategien und Hemmnisse, in: VDI-Gesellschaft Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb (Hrsg.): Montage und Demontage, VDI-Berichte 999, Düsseldorf, S Bauer, G./Kugler, M.lChakrabarti, R. (1999): Recycling von Weichschaumstoffen aus PUR, in: Kunststoffe, Heft 2, S Baumann, W./Muth, A. (1996): Batterie - Daten und Fakten zum Umweltschutz, Berlin et al. Baumgarten, R. (1993): Der ökologische Reifen - Ein Versuch einer ganzheitlichen Bewertung, in: VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik (Hrsg.): Reifen, Fahrwerk, Fahrbahn, Tagung Hannover, , VDI-Berichte 1088, S

3 Li!era!urverzeichnis 449 Bayerisches Landesamt for Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik (1998): Ersatz des Kältemittels R 12 in Kälte- und Klimaanlagen, RB-Nr. 10/98/9, München, S SOSV - Bundesvereinigung Oeutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsuntemehmen e.v. (Hrsg.) (1998): Recycling: Fachbuch Stahlrecycling - vom Rohstoff Schrott zum Stahl, München. BOSV - Bundesvereinigung Oeutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsuntemehmen e.v. (1999a): Pilotbefragung im Rahmen des Monitoring der ARGE-Altauto - Shredderbetriebe, in: Stand: BOSV - Bundesvereinigung Oeutscher Stahlrecycling- und Entsorgungsuntemehmen e.v. (1999b): Shredderschrottpreise, schriftliche Mitteilung vom BDSV, Düsseldorf. Bechmann, A. (1994): Abfallwirtschaftliche und -technische Untersuchungen zur Verwertung kunststoffhaltiger Abfälle am Beispiel von Shredderleichtmüll, Aachen. Beck, M. (1996): Revision des Abfallbegriffes dringend gefordert, in: Recycling Magazin, Heft 14, S Becker, E.-M. (1998): Autodiebstähle weiter rückläufig, in: Krafthand, Heft 24, S. 76. Beckmann, M. (1996): Produktbezogene Rücknahmeregelungen, in: Hoppe, W. et al. (Hrsg.): Auswirkungen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes auf die öffentlichrechtlichen Entsorgungsträger, Stuttgart, S Beer, G. (1996): Polypropylen (PP), in: Kunststoffe, Heft 10, S Sehr GmbH & Co. (1998): Werkstätten - jetzt günstig ins Klimageschäft einsteigen, Pressemitteilung vom , Stuttgart. Bellmann, K. (1990): Langlebige Gebrauchsgüter - Ökologische Optimierung der Nutzungsdauer, Wiesbaden. Bennauer, U. (1994): Ökologieorientierte Produktentwicklung - Eine strategisch technologische Betrachtung der betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Heidelberg. Benzier, G./Halstrick-Schwenk, M./Klemmer, P.lLöbbe, K. (1995): Wettbewerbskonformität von Rücknahmeverpflichtungen im Abfallbereich, Untersuchungen des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung, Heft 17, Essen. Berg, W. (1996): Weltweite Abgas-Gesetzgebung für Pkw - Was erwartet die Automobil Industrie?, in: Gruden, D. (Hrsg.): Die ökologische Dimension des Automobils, Renningen-Malmsheim, S Bemdt, O. (1995): Entwicklungstendenzen bei Bleibatterien, in: Erzmetall, Heft 8, S Berz, S.lRuster, U. (1996): Prüfungen bestanden, in: Plastverarbeiter, Heft 1, S Berzelius Metall GmbH (1997): Firmenbroschüre: Bleirecycling, Braubach. Beutinger, M. (1995): Einsatz von Recyclingglas in der Hohlglasschmelze, in: Glastechnische Berichte Glass Science and Technology, Heft 4, S. N51-N58. Bieger, E./Wienecke, P. (1991): Die Altautoverwertung - Stand und weitere Entwicklung -, in: MetalI, Heft 3, S Bilitewski, B. (1992): Demontagetechnik von Altautos, in: Thomé-Kozmiensky, K. J. (Hrsg.): Materialrecycling durch Abfallaufbereitung, Berlin, S Bilitewski, B./Härdtle, G./Marek, K. (1994): Abfallwirtschaft - ei ne Einführung, 2. Auflage, Berlin et al.

4 450 Lileralurverzeichnis Birkhofer, H.lSchott, H. (1996): Entwicklung umweltgerechter Produkte - Methoden, Arbeitsmittel, Instrumente, Der Sonderforschungsbereich 392 der TH Darmstadt; in: thema Forschung, Heft 2, S Bittner, M.lMarwick, J./Wolters, L. (1997): Aufbereitung von Kunststoffreststoffen, in: Wolters, L./Marwick, J.lRegel, K.lLackner, V.lSchäfer, B. (Hrsg.): Kunststoff-Recycling - Grundlagen - Verfahren - Praxisbeispiele, MünchenlWien, S Bleutge, P. (1998): Der Sachverständige nach der Altauto-Verordnung, in: Beudt, J.lGessenich, S. (Hrsg.): Die Altauto-Verordnung - Branchenwandel durch neue Marktstrukturen - Chancen und Grenzen für die Abfallwirtschaft, Berlin et al., S BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1990a): Zielfestlegung der Bundesregierung zur Vermeidung, Verringerung oder Verwertung von Abfällen aus der Kraftfahrzeugentsorgung, Stand: , Bonn. BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1990b): Dritte allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Abfallgesetz - Technische Anleitung zur Verwertung und sonstigen Entsorgung von ShreddeITÜckständen, Entwurf vom , Bonn. BMU - Bundesministerium for Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1991): Bericht zu.altautoentsorgung - GroBversuche zur Auswirkung von VorentsorgungsmaBnahmen auf den Gehalt an Polychlorierten Biphenylen und Kohlenwasserstoffen in ShreddeITÜckständen" vom , Bonn. BMU - Bundesministerium tür Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1992a): Bericht der Bundesregierung über die Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro, Bonn. BMU - Bundesministerium tür Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1992b): Verordnung über die Vermeidung, Verringerung oder Verwertung von Abfällen aus der Kraftfahrzeugentsorgung, Entwurf vom , Bonn. BMU - Bundesministerium tür Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1992c): Dritte allgemeine Verwaltungsvorschrift zum Abfallgesetz - Technische Anleitung zur Verwertung und sonstigen Entsorgung von ShreddeITÜckständen, Entwurf vom , Bonn, abgedruckt in: Püchert et al. (1994), S BMU - Bundesministerium for Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1993): Verordnung über die Vermeidung, Verringerung oder Verwertung von Abfällen aus der Kraftfahrzeugentsorgung, Entwurf vom , Bonn. BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1994): Verordnung über die Vermeidung, Verringerung oder Verwertung von Abfällen aus der Kraftfahrzeugentsorgung, Entwurf vom , Bonn, abgedruckt in: Püchert et al. (1994), S BMU - Bundesministerium tür Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1996a): Bundesregierung nimmt Selbstverpflichtungserklärung zur Altautoentsorgung entgegen, Pressemitteilung vom , Bonn. BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1996b): Verordnung über die Entsorgung von Altautos, Entwurf vom , Bonn. BMU - Bundesministerium tür Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1996c): Verordnung über die Entsorgung von Altautos und die Anpassung strabenverkehrsrechtlicher Vorschriften, Entwurf vom , Bonn.

5 Literaturverzeichnis 451 BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1997): Empfehlung zur einheitlichen Durchführung von Überprüfungen durch Sachverständige im Rahmen der Altauto-Verordnung vom 4. Juli Anforderungen an Sachverständige und Sachverständigenorganisationen, Verfahrensregeln, Entwurf vom , Bonn, abgedruckt in: Giesberts/Hilf (1998), S BMU - Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (2000): Europa-Parlament gibt grünes Licht für Altauto-Richtlinie, Pressemitteilung vom , Bonn. BMW AG (1994a): BMW Recycling, Firmenbroschüre, München. BMW AG (1994b): Kunststoff-Recycling, Firmenbroschüre, München. Böck, M. (1997): Automobilrecycling - Vemetzung von bestehenden Verwertungsstrukturen zum Zweck der Optimierung des Gebrauchtteilehandels, Diplomarbeit an der Universität Bayreuth. Böhi, D. M. (1995): Wettbewerbsvorteile durch die Berücksichtigung der strategisch relevanten gesellschaftlichen Anspruchsgruppen, Bem. Bomsel, O. (1992): Der Zusammenhang zwischen Metallpreisen und -recycling, in: MetalI, Heft 9, S Bonberg, W. (1996): Die Rahmenbedingungen des Altautorecyclings aus der Sicht der Länder, in: bvse (Hrsg.): Autorecycling - mehr Umweltschutz und weniger Wettbewerb, Tagung am , Bonn, S Bonnekessel, M. (1997): Elektrik im Kraftfahrwesen - Entsorgungskonzepte fahrzeugelektrischer und elektronischer Baueinheiten, Hausarbeit am Institut für Kraftfahrwesen, Aachen. Böss, O.lHagelücken, C. (1993): Das Recycling von Autoabgaskatalysatoren - Bedeutung und Auswirkungen auf die Märkte der Platinmetalle, in: MetalI, Heft 2, S Bothe, D. (1996): Die Verwertung von Restabfällen aus Sicht des Kreislaufwirtschaftsgesetzes, in: Abfallwirtschaftsjoumal, Heft 6, S Brachat, H. (1997): Autohaus-Management 2000: Strategien für erfolgreiche Automobilbetriebe, 2. Auflage, Ottobrunn. Braess, H.-H. (1991): Werkstoffe im Automobil - ei ne systematische Betrachtung, in: VDI Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Kunststoffe im Automobilbau - Anwendung und Wiederverwertung, Düsseldorf, S Braess, H.-H.lFranze, H.lNaundorf, H.lZiese, J. (1988): Das Automobil und seine Werkstoffe zwischen Wunsch, Wissenschaft und Wirklichkeit, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 6, S Brambilla, L. (1993): Passive Sicherheit von Mercedes-Benz-Airbagsystemen, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 6, S Brandrup, J. (1991): Wiederverwertung von Kunststoffen im Automobil, in: Abfallwirtschaftsjoumal, Heft 3, S Brandrup, J. (1996a): Kunststoffe sind nachhaltige Werkstoffe, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 2, S Brandrup, J. (1996b): Einbindung der Verwertung in eine nachhaltige Entwicklung für Kunststoffe, in: BC Berlin-Consult GmbH (Hrsg.): Kreislaufwirtschaft in Aktion, Seminar am 26./ , Berlin, S Brandrup, J. (1998): Ökologie und Ökonomie der Kunststoffverwertung, in: Müll und Abfall, Heft 8, S

6 452 Literaturverzeichnis Brandt, E.lRuchay, D./Weidemann, C. (1998): Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) - Kommentar, München. Brede, U.lLehniger, P. (1996): Ein neuer Treibstoff für die Kfz-Sicherheitstechnik, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 11, S Bree, A. (1998): Die Privatisierung der Abfallentsorgung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz - Systematische Darstellung aktueller Rechtsprobleme unter Berücksichtigung der allgemeinen Privatisierungslehren, Berlin. Brenek, A. (1996): Das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz - Bewertung und marktwirtschaftliche Altemativen, in: Brenck, A.lRutkowsky, S.lZiegler, M./Weiland, R. (Hrsg.): Entsorgungslogistik - Auswirkungen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes auf logistische Entscheidungen, Göttingen, S Breuer, H. (1995): Kunststoffe im Automobilbau und Möglichkeiten ihrer Wiederverwertung, in: Schmidt, J. et al.: Altautoverwertung und -entsorgung - Stand und Aktivitäten beim Automobilrecycling, Renningen-Malmsheim, S Breuer, R. (1996): Erweiterter Anwendungsbereich des neuen Abfallbegriffs, in: Klett, W.I Köller, H. v.lschmitt-gleser, G. (Hrsg.): Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz - Das Abfallregime auf dem Vormarsch in die Produktion, KÖln, S Brinkmann, T.lEhrenstein, G.lSteinhilper, R. (1994): Umwelt- und recyclinggerechte Produktentwicklung: Anforderungen, Werkstoffauswahl, Gestaltung, Praxisbeispiele, Stand März 1996, Augsburg. Brück, K.-H. (1991): Gesamtüberblick Fahrzeugverglasung, in: Brück, K.-H. (Hrsg.): Fahrzeugverglasung - Entwicklung, Techniken, Tendenzen, 2., verbesserte Auflage, Braunschweig, S Brüdgam, S.lKramer, M. (1993): Erfahrungen mit dem Aufbau von Materialkreisläufen und dem Einsatz von Recyclatmaterial, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Automobil und Kunststoff - ei ne notwendige Partnerschaft, Düsseldorf, S Bruhnke, U./Kist, A./Liese, K./Gürller, D. (1997): A-Klasse - Das neuartige Kompaktautomobil von Daimler-Benz, in: Automobiltechnische/Motortechnische Zeitschrift Sonderausgabe, S Brunke, W.lBerger, F. (1993): Rohstoffliche Verwertung der Shredderleichtfraktion durch die Pyrolyse im Anlagenverbund, in: Graduiertenkolleg "Interdisziplinäre Strategien zum Schutz der Umwelt" (Hrsg.): Rückstandsoptimierte Werkstoff- und Produktionstechnik am Beispiel des Automobils, Aachen, S. K Bruns, K. (1997): Analyse und Beurteilung von Entsorgungslogistiksystemen - Ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Aspekte, Wiesbaden. Buchner, N. (1996): Kunststoffverwertung: ein Appell an die Vemunft, in: Müll und Abfall, Heft 7, S Budde, A. (1997): Untergesetzliche Regelungswerke zum KrW-/AbfG, in: Entsorgungspraxis, Heft 1/2, S Büge, D.lTünnessen-Harmes, C. (1998): Grenzüberschreitender Handel mit NE-Abfällen zur Gewinnung von Sekundärrohstoffen, in: MetalI, Heft 3, S Bund-Länder-AG (1997): Abfallbegriff, Abfallverwertung und Abfallbeseitigung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG), Stand: , Bonn. Bundeskriminalamt (1999): Polizeiliche Kriminalstatistik - Berichtsjahr 1998, Wiesbaden. Bundesministerium der Finanzen (2000): Die wirtschaftliche Lage in der Bundesrepublik Deutschland - Monatsbericht 9/2000, Berlin.

7 Literaturverzeichnis 453 Bundesminister für Gesundheitswesen (Hrsg.) (1969): Beseitigung von Autowracks, in: Müll und Abfall - Schriftenreihe für Behandlung und Beseitigung von Abfällen, Heft 2, Berlin. Bundesministerium für Wirtschaft (Hrsg.) (1997): Untemehmensgröl1enstatistik 1997/98 - Daten und Fakten, Bonn. Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Hrsg.) (1998): Kreislaufwirtschaft - ein Leitfaden - zur Privatisierung der Abfallwirtschaft und zur Einbeziehung Privater in die kommunale Abfallentsorgung, Bonn. Bundesrat (1997): Unterrichtung durch die Bundesregierung - Vorschlag für eine Richtlinie des Rates über Altfahrzeuge, BR-Drucksache 785/97, Bonn. Bundesverband der Deutschen Stahl-Recycling-Wirtschaft e.v. (Hrsg.) (1997): Shredderanlagen in der Bundesrepublik Deutschland. Düsseldorf. Bundesverband der Deutschen Zementindustrie e.v. (1998): Zahlen und Daten 97/98, Köln. Bundesverband Glasindustrie und Mineralfaserindustrie e.v. (1999): Daten und Fakten im Überblick, Ausgabe 1999, Düsseldorf. Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.v. (1999): Reifenersatzgeschäft Deutschland 1998/99 - Marktdaten, Köln. Bünemann, A. (1996): Gibt es Chancen für mittelständische Betriebe beim Kunststoffrecycling, in: bvse (Hrsg.): Gibt es Perspektiven für die Kunststoffverwertung? - Eine Bestandsaufnahme, Bonn, S Bunk, B. (1996): Reifen - Handelsmarketing ohne Bodenhaftung?, in: absatzwirtschaft, Heft 10, S Bürkle, E./Karlinger, P. (1995): Besonderheiten beim Spritzgiel1en von Rezyklaten, in: Brandrup, J.lBittner, M.lMichaeli, W.lMenges, G. (Hrsg.): Die Wiederverwertung van Kunststoffen, MünchenlWien, S Busse, H.-J. (1992): Demontage und Recycling van Altfahrzeugen, in: Süddeutsches Kunststoff-Zentrum Würzburg (Hrsg.): Kunststoff-Recycling im Automobil, Fachtagung , Würzburg, S Buttger, B./Seifert, W. (1996): Verwertung van Altkunststoffen durch Vergasungstechnik im Verwertungszentrum Schwarze Pumpe, in: VDI-Gesellschaft Energietechnik (Hrsg.): Verwertung von Kunststoffabfällen, VDI-Berichte 1288, Düsseldorf, S Buttker, B. (1999): Stoffliche Verwertung von SLF über die Route Synthesegaserzeugung Methanolsynthese, in: Haus der Technik (Hrsg.): Aufbereitung und Verwertung von Shredderleichtfraktion, Tagung vom , Berlin, S bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1996a): Freiwillige Selbstverpflichtung/Altautoverordnung - Auswirkungen auf den Mittelstand, Pressemitteilung vom , Bonn. bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1996b): Wie geht das? Kunststoffrecycling, Bonn. bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1997): Handbuch FE /NE-Metallrecycling, Bonn. bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1998a): 100 Tage Altautoverordnung, Pressemitteilung vom , Bonn. bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1998b): Geschäftsbericht 1997/1998, Bonn.

8 454 Literaturverzeichnis bvse - Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v. (1999): Geschäftsbericht 1998/1999. Bonn. Canter, J. (1997): Die Kostenrechnung als Instrument der staatlichen Preisregulierung in der Abfallwirtschaft, Heidelberg. Capelle, G. (1992): Verwertungskonzept für Altreifen, Altgummi und Gummiabfälle, in: Kautschuk Gummi Kunststoffe, Heft 6, S Christ, P. (1998): Rechtsfragen der Altautoverwertung, Baden-Baden. Clausen, H. (2000): Rücknahmeverpflichtungen als Instrument von Abfallwirtschaftspolitik, Münster. Cl or, H./Gärtner, K. (1998): Die neue Altautoentsorgung - Ein Leitfaden für Autohalter, Annahmestellen, Verwertungsbetriebe und Shredderanlagen, Bonn. Consultic Marketing & Industrieberatung GmbH (1998): Produktions- und Verbrauchsdaten für Kunststoffe in Deutschland unter Einbeziehung der Verwertung Ergebnisse einer Umfrage im Auftrag des Verbandes Kunststofferzeugende Industrie. e.v., Grol!.ostheim. Corsten, H./Reis, M. (1991): Recycling in PPS-Systemen, in: Der Betriebswirt, Heft 5, S Crostak, H.-A./Floel, J./Otten, H.lBuchholz, J.lMavroidis, J. (1998): Altauto-Recycling: Prozel!.orientierte Kalkulation zum Verkauf ausgebauter Ersatzteile, in: Entsorga Magazin, Heft 3, S CUTEC-Institut GmbH (Hrsg.) (1996): Ergebnisbericht zur Aufgabenstellung "Technik und Analytik" im Rahmen des Projektes "Clean Production in der Deutschen Schrottwirtschaft", Clausthal-Zellerfeld. Daniel, A. (1997): Altreifenrecycling - aktueller Stand und zukünftige Entwicklungen, Studienarbeit am Institut für Kraftfahrwesen, Aachen. Degussa-Hüls AG (1999a): Edelmetall-Marktbericht - 1. Quartal 1999, Frankfurt a.m. Degussa-Hüls AG (1999b): Edelmetall-Marktbericht - 2. Quarta11999, Frankfurt a.m. Deimann, S. (2000): Altauto-Richtlinie - Stand des Rechtsetzungsverfahrens, in: Brockmann, K. L./Deimann, S./Wallau, F. (Hrsg.): Evaluierung von Finanzierungsmodellen zur Durchführung der kostenlosen Rückgabe von Altautos, UBA-Texte 42/00, Berlin, S Denz, W./Kilian, S.lFranken, M. (1997): Gefragter Service - Das Hessische Beratungsprogramm zur Sonderabfallvermeidung findet bei Kfz-Werkstätten grol!.en Anklang, in: Müllmagazin, Heft 1, S Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1987): Umweltgutachten 1987, Stuttgart. Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1993): Stellungsnahme zum Entwurf des Rückstands- und Abfallwirtschaftsgesetzes (RAWG), in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, Heft 2, S Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1994a): Umweltgutachten 1994, Stuttgart. Der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1994b): Dauerhaft-umweltgerechte Entwicklung - Leitbild für die Umweltpolitik der Zukunft; in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, S

9 Lileralurverzeichnis 455 Der Rat von Sachverständigen fur Umweltfragen (1996): Umweltgutachten 1996, BT Drucksache 13/4108, Wiesbaden. Der Rat von Sachverständigen fur Umweltfragen (1998): Umweltgutachten 1998, BT Drucksache 13/10195, Wiesbaden. Deutsche Automobil Treuhand GmbH/Deutsche Veedol (1999): DAT-Veedol-Report'99, Sonderbeilage zur Wochenzeitung kfz-betrieb vom , Würzburg. Deutsche Edelmetall Recycling AG (1999): Ankaufpreisliste Katalysatoren - 1. Halbjahr 1999, Alzenau. Deutsche Gesellschaft fur Kunststoff-Recycling mbh (1995): Recyclingprodukte aus Kunststoffen mit dem Grünen Punkt, Köln. Deutsche Gesellschaft fur Kunststoff-Recycling mbh (1999): Geschäftsbericht 1998, Köln. Deutsche Pentosin-Werke GmbH (1995): Industrielles Recycling von Bremsflüssigkeit, Firmenbroschüre, Wede!. Deutsche Projekt Union GmbH (1998): Oko-Dumping auf dem Vormarsch? Oko-Dumping durch Deponierung und Versatz in Deutschland und im benachbarten Ausland, Essen. Deutsche Shell AG (1999): Shell Pkw-Szenarien: Mehr Autos - weniger Emissionen, Hamburg. Deutscher Bundestag (1992): Umweltverträgliche Entsorgung von Kraftfahrzeugen, Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage... vom , BT-Drucksache 12/1981, Bonn. Deutscher Bundestag (1994): Batterie-Verordnung, Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage... vom , BT-Drucksache 12/6987, Bonn. Deutscher Bundestag (1995a): Bericht des Bundeskartellamtes über seine Tätigkeit in den Jahren 1993/94 sowie über die Lage und Entwicklung auf seinem Aufgabengebiet, BT-Drucksache 13/1660, Bonn. Deutscher Bundestag (1995b): Entsorgung von Altreifen, Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage..., Drucksache 13/1572, Bonn. Deutscher Bundestag (1997a): Begründung zur Altautoverordnung, BT-Drucksache 13/7780, Bonn. Deutscher Bundestag (1997b): Bericht des Bundeskartellamtes über seine Tätigkeit in den Jahren 1995/96 sowie über die Lage und Entwicklung auf seinem Aufgabengebiet, BT-Drucksache 13/7900, Bonn. Deutscher Bundestag (1997c): Die Aufarbeitung von Altöl und der ökologische Kreislauf des Ols, Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage..., Drucksache 13/8584, Bonn. Deutscher Bundestag (1998): Begründung Batterie-Verordnung, BT-Drucksache 13/9516, Bonn, S Deutsches Institut fur Normung e.v. (Hrsg.) (1976): Deutsche Norm DIN 24220, Ersatzteillisten, Berlin. Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (1998): Altauto: Kfz-Gewerbe zieht ei ne positive Bilanz, Presseinformation vom , Bonn, S Dieterle, A. (1995): Recyclingintegrierte Produktentwicklung, Berlin. Diez, W.lMeffert, H./Brachat, H. (1994): Grundlagen der Automobilwirtschaft, Ottobrunn.

10 456 Literaturverzeichnis Dirks, E. (1995): Thermische Verwertung von Kunststoffabfällen in Abfallverbrennungsanlagen, in: Brandrup, J.lBittner, M.lMichaeli, W.lMenges, G. (Hrsg.): Die Wiederverwertung von Kunststoffen, MünchenlWien, S Ditterich, E. (1996): Produktionsintegrierter Umweltschutz, in: Umweltmagazin, Heft 7, S Djawadi, G. H. (1996): Aufbereitung und Verwertung der Shredderleichtfraktion nach dem Hentschel-Verfahren, in: VOl Bildungswerk (Hrsg.): Markt- und wertstoffgerechtes Alt Autorecycling, Tagung am , Düsseldorf, S Dolde, K.-P.Netter, A. (1997): Abgrenzung von Abfallverwertung und Abfallbeseitigung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, Berlin. Dolde, K.-P.Netter, A. (1999): Rechtsfragen der Verwertung und Beseitigung von Abfällen, Berlin. Doms, T. (1978): Rechtsgrundlagen der Beseitigung von Autowracks - Erfassung, Beseitigung und Verwertung nach dem Abfallbeseitigungsgesetz, Bielefeld. Donner, T. (1995): Möglichkeiten und Grenzen der Altfahrzeugverwertung, in: Schmidt, J. et al.: Altautoverwertung und -entsorgung - Stand und Aktivitäten beim Automobilrecycling, Renningen-Malmsheim, S Domwald, W. (1998): Strategische Überlegungen der Versicherer zur zeitwertgerechten Reparatur, in: Fraunhofer-Institut MaterialfluB und Logistik (Hrsg.): Altteilenetzwerke - Schlüssel für die Etablierung der zeitwertgerechten Kfz-Reparatur, Experten Workshop am , Dortmund, S Driller, S. (1991): Verglasungssysteme Gummiverglasung bis Flash-Glazing, in: Brück, K. H. (Hrsg.): Fahrzeugverglasung - Entwicklung, Techniken, Tendenzen, 2., verbesserte Auflage, Braunschweig, S Dröll, P. (1998): Vorschlag für eine Richtlinie über Altfahrzeuge, in: Forum Institut für Management (Hrsg.): Altautoverordnung - Rechtliche Grundlagen und praktische Konsequenzen der Entsorgung und Verwertung, Tagung am , Köln, S Duales System Deutschland AG (1999): Vertrag mit Kohleöl-Anlage Bottrop wird beendet, Presseinformation vom , Köln. Dürkop, D. (1995): Mechanische Eigenschaften von Fahrzeugglas, in: Schottner, G.lAbersfelder, G. (Hrsg.): Fahrzeugverglasung - Kundennutzen im Spannungsfeld von Funktion, Design, Produktion, Renningen-Malmsheim, S Dürrstein, R. (1994): Ölfilterkonzepte der Zukunft, in: MTZ Motortechnische Zeitschrift, Heft 10, S Düssler, F. (1999): Haben mittelständische Shredder- und Schwimm-Sink-Anlagen noch eine Zukunft?, in: Haus der Technik (Hrsg.): Aufbereitung und Verwertung von Shredderleichtfraktion, Tagung vom , Berlin, S Dutz, E. (1996): Die Logistik der Produktverwertung, München. Dyckhoff, H. (1993): Theoretische Grundlagen einer umweltschutzorientierten Produktionswirtschaft, in: Wagner, G.R. (Hrsg.): Betriebswirtschaft und Umweltschutz, Stuttgart, S Dyckhoff, H. (1996): Kuppelproduktion und Umwelt: Zur Bedeutung eines in der Ökonomik vemachlässigten Phänomens für die Kreislaufwirtschaft, in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, Heft 2, S

11 Li!era!urverzeichnis 457 Dyckhoff, H. (2000): Betriebliches Umweltmanagement im Überblick, in: Dyckhoff, H. (Hrsg.): Umweltmanagement - Zehn Lektionen in umweltorientierter Untemehmensführung, Berlin et al., S Dyckhoff, H.lDarmstädter, A.lSoukal, R. (1994): Recycling; in: Corsten. H. (Hrsg.): Handbuch Produktionsmanagement, Wiesbaden, S Dyckhoff, H.lGieRler, T. (1998): Produktentstehung und Umweltschutz - Grundzüge einer ökologieorientierten Produktentstehung, in: Dyckhoff, H.lAhn, H. (Hrsg.): Produktentstehung, Controlling und Umweltschutz - Grundlagen ei nes ökologieorientierten F&E Controlling, Heidelberg, S Dyckhoff, H.lSoukal, R. (1996): Kombinierte Mengen- und Tourenplanung als Beitrag zur umweltverträglichen Logistikorganisation, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 1, S Ebel, H.-R. (1995): Die neue Gruppenfreistellung für den Vertrieb von Kraftfahrzeugen und Kfz-Ersatzteilen, in: Betriebs-Berater, Heft 34, S Ebert, F./Frick, I./B!lttner, H. (1997): Bewertung von Verfahren zur rohstofflichen Verwertung von Kunststoffen, in: Thews, G.lServatius, C. (Hrsg.): Stoffkreisläufe in natürlichen und industriellen Prozessen, Stuttgart et al., S Ehrlenspiel, K. (1996): Konstruktion; in: Kern, W. et al. (Hrsg.): Handwörterbuch der Produktionswirtschaft, 2. Auflage, Stuttgart. Emitec - Gesellschaft f!lr Emissionstechnologie mbh (1994): Die Entwicklung der Kata Iysator-Technik, Firmenbroschüre, Lohmar. Engels, H. (1996): Entsorgungsringe: Eine sinnvolle Alternative?, in: Informationsbüro Kreislaufwirtschaft (Hrsg.): Konzept zur Kreislaufwirtschaft im Kfz-Gewerbe, Oberhausen, S Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der Umwelt" (1993): Verantwortung für die Zukunft - Wege zum nachhaltigen Umgang mit Stoff- und Materialströmen, Bonn. Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der Umwelt" (1994): Die Industriegesellschaft gestalten - Perspektiven für einen nachhaltigen Umgang mit Stoff- und Materialströmen, Bonn. Enquete-Kommission "Schutz des Menschen und der Umwelt" (Hrsg.) (1995): Umweltverträgliches Stoffstrommanagement, Band 5: Anwendungsbereich Mobilität und Sekundärrohstoffe, Bonn. Eriksen, K. (1990): Das Marktverhalten der Automobilhersteller auf den KFZ-Teile-Märkten der Bundesrepublik Deutschland, Göttingen.. Erve, S. (1993): Recycling in der Stahlindustrie unter besonderer Beachtung der Verwertung von Stoffen aus dem Automobilrecycling, in: Graduiertenkolleg "Interdisziplinäre Strategien zum Schutz der Umwelt" (Hrsg.): Rückstandsoptimierte Werkstoff- und Produktionstechnik am Beispiel des Automobils, Aachen, S. H EU-Kommission (1997): Vorschlag für ei ne Richtlinie des Rates über Altfahrzeuge (97/C 337/02) vom 9. Juli 1997, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft, S. C337/3- C337/8, Luxemburg. Euler, W. (1993a): Kunststoffeinsatz am neuen Opel Astra, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Automobil und Kunststoff - ei ne notwendige Partnerschaft, Düsseldorf, S

12 458 Literaturverzeichnis Euler, W. (1993b): Recyclinganwendungen an Kraftfahrzeugen, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Automobil und Kunststoff - ei ne notwendige Partnerschaft, Düsseldorf, S Europäische Gemeinschaft (1970): Richtlinie 70/156/EWG des Rates vom 6. Februar 1970 zur Angleichung der Rechtsvorschriften der Mitgliedstaaten über die Betriebserlaubnis für Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeuganhänger, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 23. Februar 1970, Nr. L 42, S Europäische Gemeinschaft (1975): Richtlinie 75/439/EWG des Rates vom 16. Juni 1975 über die Altölbeseitigung, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 25. Juli 1975, Nr. L 194, S , geändert durch die Richtlinie 87/101/EWG des Rates vom 22. Dezember 1986, in: Amtsblalt der Europäischen Gemeinschaft vom 12. Februar 1987, Nr. L 42, S , und geändert durch die Richtlinie des Rates (91/692/EWG) vom 23. Dezember 1991, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom , Nr. L 377, S. 48. Europäische Gemeinschaft (1983): Richtlinie 83/189/EWG des Rates vom 28. März 1983 über ein Informationsverfahren auf dem Gebiet der Normen und technischen Vorschriften, in: Amtsblalt der Europäischen Gemeinschaft vom 26. April 1983, Nr. L 109, S Europäische Gemeinschaft (1991a): Richtlinie 91/156/EWG des Rates vom 18. März 1991 zur Änderung der Richtlinie 75/442/EWG über Abfälle, in: Amtsblalt der Europäischen Gemeinschaft vom 26. März 1991, Nr. L 78, S Europäische Gemeinschaft (1991b): Richtlinie 91/689/EWG des Rates vom 12. Dezember 1991 über gefährliche Abfälle, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 31. Dezember 1991, Nr. L 337, S , geändert durch die Richtlinie 94/31/EG des Rates vom 27. Juni 1994, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 2. Juli 1994, Nr. L 168, S. 28. Europäische Gemeinschaft (1993): Verordnung (EWG) Nr. 259/93 des Rates vom 1. Februar 1993 zur Überwachung und KontroIIe der Verbringung von Abfällen in der, in die und aus der Gemeinschaft, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 6. Februar 1993, Nr. L 30, S. 1-28, geändert durch Verordnung (EG) Nr. 120/97 des Rates vom 20. Januar 1997, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 24. Januar 1997, Nr. L 22, S Europäische Gemeinschaft (1995): Verordnung (EG) Nr. 1475/95 der Kommission vom 28. Juni 1995 über die Anwendung von Artikel 85 Absatz 3 des Vertrages auf Gruppen von Vertriebs- und Kundendienstvereinbarungen über Kraftfahrzeuge, in: Amtsblalt der Europäischen Gemeinschaft vom 29. Juni 1995, Nr. L 145, S Europäische Gemeinschaft (1999): Richtlinie 1999/31/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 26. April 1999 über Abfalldeponien, in: Amtsblalt der Europäischen Gemeinschaft vom 16. Juli 2000, Nr. L 163, S Europäische Gemeinschaft (2000): Richtlinie 2000/53/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. September 2000 über Altfahrzeuge, in: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaft vom 21. Oktober 2000, Nr. L 269, S Europäisches Parlament (2000): In der Sitzung vom Donnerstag, 3. Februar 2000, angenommene Texte, Brüssel. European Autocat Recycling GmbH (1994): Presseinformation anlä~lich der automechanika'94, Alzenau. Eversheim, W./Hartmann, M./Linnhoff, M. (1992): Zukunftsperspektive Demontage, in: VDI-Z Integrierte Produktion, Heft 6, S

13 Li!era!urverzeichnis 459 Eyerer, P. (Hrsg.) (1996): Ganzheitliche Bilanzierung - Werkzeuge zum Planen und Wirtschaften in Kreisläufen, Berlin et al. Faber, A. (1997): Altautoentsorgung: Umweltschutz und Wettbewerb, in: Umwelt- und Planungsrecht, Heft 11/12, S Faist, R./Weber, R. (1996): Der Markt für Sekundärrohstoffe - Teil 3: Altmetalle, Oberhausen. Feichtinger, F. (1995): Platin: Entwicklung in der ersten Hälfte der neunziger Jahre, in: MetalI, Heft 11, S Fiat Auto Pubblicità e Immagine (1993): F.A.RE. - Fiat Auto Recycling, Turin. Fichtner (Hrsg.) (1998): Bewertung von Aufbereitungsverfahren für die Verwertung der Shredderleichtfraktion, Phase 11: Technischlwirtschaftliche Bewertung ausgewählter Verfahren, Stuttgart. Fieten, R./Friedrich, W.lLageman, B. (1997): Globalisierung der Märkte - Herausforderungen und Optionen für kleine und mittlere Untemehmen insbesondere für Zulieferer, Schriften zur Mittelstandsforschung Nr. 73 NF, Stuttgart. Fieten, R.lSchmidt, A. (1994): Zulieferindustrie in Deutschland, ifm-materialien Nr. 104, Bonn. Finkenwirth, A. (1993): Ersatzteildisposition in der Automobilindustrie mit einem System Dynamics-Lagerhaltungsmodell, Paffenweiler. Fischer, M. (1997): Klimawirksame Emissionen durch Pkw-Klimaanlagen, Diplomarbeit an der TU Berlin. Fleig, J. (Hrsg.) (2000): Zukunftsfähige Kreislaufwirtschaft - Mit Nutzenverkauf, Langlebigkeit und Aufarbeitung ökonomisch und ökologisch wirtschaften, Stuttgart. Fleig, J./Krause, U. (Hrsg.) (1997): IndustrielIe Konzepte zur Nutzungsintensivierung und Lebensdauerverlängerung von Produkten, Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung, Karlsruhe. Fleischer, G. (1996): Der.umweltfreundliche" Werkstoff; in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 2, S Floel, J./Buchholz, J.lOtten, H. (1997): Entwicklung eines Kostenrechnungssystems zur integrierten Betrachtung der Logistik- und Qualitätssicherungsprozesse der Demontage und des Recyclings am Beispiel von Kfz-Bauteilen und -Werkstoffen, Dortmund. Fluck, J. (1995a): Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht, Stand: April 1998, Heidelberg. Fluck, J. (1995b): Rechtsfragen der Abfallverwertung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, in: Natur und Recht, Heft 5/6, S Fluck, J. (1997): Zurückgewonnene Stoffe im Herstellungsverfahren: Abfall oder Nebenprodukt?, in: Müll und Abfall, Heft 9, S Ford-Werke AG (1995): Fahrzeug-Recycling - Ressourcen schonen, Abfall vermeiden, Stand September 1995, Köln. Ford-Werke AG (1999a): Der Ford Focus.RCV" - Recycling Concept Vehicle - Konzeptstudie für optimales Recycling, Köln. Ford-Werke AG (1999b): Fahrzeug-Recycling - Die Kunst von Abfallreduzierung, Wiederverwendung und Verwertung, Köln. Fouquet, H.lMahrwald, B. (1999): Die Hochwertigkeit der Verwertung nach dem KrW IAbfG, in: Natur und Recht, Heft 3, S

14 460 Literaturverzeichnis Franz, J. (1992): Neue Aspekte für die Bewertung altemativer Gasgeneratoren, in: Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie: Airbag 2000, Tagung am 02./ , Karlsruhe, S. 13/1-9. Freeman, R. E. (1984): Strategie Management: A Stakeholder Approach, Boston. Freiling, J. (1995): Die Abhängigkeit der Zulieferer - Ein strategisches Problem, Wiesbaden. Frenz, W. (1996): Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, Köln et al. Friese, H. (1996): Betriebserfahrungen mit einer Altautodemontage, in: Woydt, M. (Hrsg.): Altauto-Recycling - Altauto-Demontage, -Verwertung und Entsorgung, Berlin, S Frisch, A. (1995): Zukunft der NE-Metalle in der Automobilindustrie, in: MetalI, Heft 3, S Fritsch, K. (1996): Das neue Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht, München. Fritsch, M./Wein, T./Ewers, H.-J. (1996): Marktversagen und Wirtschaftspolitik - Mikrookënomische Grundlagen staatlichen Handels, 2. überarbeitete und ergänzte Auflage, München. Fuchs, E. (199B): Altteilenetzwerke - Schlüssel für die Etablierung der zeitwertgerechten Kfz-Reparatur, in: Fraunhofer-Institut MaterialfluB und Logistik (Hrsg.): Altteilenetzwerke - Schlüssel für die Etablierung der zeitwertgerechten Kfz-Reparatur, Experten Workshop am , Dortmund, S Fuchs, G./Teigelkamp, K./Bauer, W. (1996): Kunststoff-Rezyklate in Hausgeräten, in: Kunststoffe, Heft 2, S FUhr, B. (1995): Neue Technologie beim Altglasrecycling: Die Glasvermahlung, in: Glastechnische Berichte Glass Science and Technology, Heft 5, S. N63-N69. Gemeinsamer Standpunkt (1999): Gemeinsamer Standpunkt (EG) Nr. 39/1999 vom Rat festgelegt am 29. Juli 1999 im Hinblick auf den EriaB der Richtlinie 1999/.../EG des Europäischen Parlaments und des Rates über Altfahrzeuge (1999/C 317/03), Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, C 317/ Gentner, H./Földi, A. (199B): Kohlendioxid als Kältemittel für Pkw-Klimaanlagen, in: KI Luftund Kältetechnik, Heft 1, S Gesamtverband kunststoffverarbeitende Industrie e.v. (Hrsg.) (1994): Kunststoffrecycling - Verwerterbetriebe von Kunststoff-Abfällen, 4., aktualisierte und erweiterte Ausgabe, MünchenlWien. Gesellschaft fur Altgummi-Verwertungs-Systeme m.b.h. (199B): Altreifenentsorgung in Deutschland 1997, Frankfurt a.m. Geyer (1996): Autorecycling Herten - Komplettdemontage von Altautos, Aufbereitung und Vermarktung von Teilen mit EDV-Unterstützung, Entsorgung der Restabfälle, in: VDI Bildungswerk (Hrsg.): Markt- und wertstoffgerechtes Alt-Autorecycling, Tagung am 24./ , Düsseldorf, S Giegrich, J.lFehrenbach, H.lOrlik, W./Schwarz, M. (1999): Ökologische Bilanzen in der Abfallwirtschaft, UBA-Texte 10/99, Berlin. Giesberts, L. (1993): Rücknahmeverpflichtungen für gebrauchte Produkte: Entwürfe zur Elektronik-SchrottVO, BatterieVO, AltautoVO und AltpapierVO, in: Betriebs-Berater, Heft 20, S Giesberts, L./Hilf, J. (199B): Kreislaufwirtschaft Altauto: Altautoverordnung und Freiwillige Selbstverpflichtung - Rechtsfragen und praktische Umsetzung, Berlin.

15 Literalurverzeichnis 461 Glasder, A./Hoock, R./Schwager, H. (1996): Neue Wege der recyclingorientierten Bauteilgestaltung; in: VDI-Z speciallngenieur-werkstoffe, Mai 1996, S Goldmann, D. (1995): Mechanische Vortrennung der Shredder-Leichtmüllfraktion als Vorstufe zur thermischen Verwertung, in: Schmidt, J./Leithner, R. (Hrsg.): Automobilrecycling: stoffliche, rohstoffliche und thermische Verwertung bei Automobilprodukten und Altautorecycling, Benin et al., S Goldmann, D. (1996): Organisation ei nes bundesweiten Systemverbundes zum Automobilrecycling, VDI Bildungswerk (Hrsg.): Markt- und wertstoffgerechtes Alt-Autorecycling, Tagung am 24./ , Düsseldorf, S Goldmann, D. (1997): Bundesweites Netzwerk modemer Alttahrzeug-Demontagezentren, in: Brönner Katalogverlag (Hrsg.): IAA Kongrerl,Autorecycling 1997", Tagung am , Frankfurt a.m., S Goldmann, D. (1998): Vernetzte Kreislaufwirtschaftsstrukturen im Automobilbereich, in: Haus der Technik (Hrsg.): Y. Jahr Altautoverordnung - ei ne Zwischenbilanz, Tagung am , Berlin, S Goldmann, D./Fröhlich, G. (1991): Mechanische Aufbereitung von Shreddeneichtmüll und Demontageteilen aus der Autoverwertung, in: VDI-Gesellschaft Fahrzeugtechnik (Hrsg.): Neue Konzepte für die Autoverwertung, VOl-Berichte 934, Düsseldorf, S Goppelt, G. (1999): Der smart, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 6, S Gotthelf, H. (1995): Der Status der bundesdeutschen Shreddertechnologie - Möglichkeiten zur optimalen Verwertung und Beseitigung von Altautos, in: Kurth, H. W. (Hrsg.): Automobilverwertung und -beseitigung - Status - Möglichkeiten - Perspektiven, S Gottselig, B. (1993): Möglichkeiten und Grenzen des werkstofflichen Recyclings, in: Haus der Technik (Hrsg.): Recycling von Altautos, Tagung am Essen, S Gottselig, B./Kasperowski, M. (1996): Recycling von Kraftfahrzeugen - Stand der Technik und Zukunftsaussichten, in: Gruden, D. (Hrsg.): Die ökologische Dimension des Automobils, Renningen-Malmsheim, S Graser, K. (1995): Einsatz von Kunststoffrecyclaten in Automobilteilen, in: Breuer, H./Dolfen, E. (Hrsg.): 4. Kunststoff-Recycling Kolloquium 1995, Krefeld, S Graser, K./Hoock, R. (1995): Rezyklate im Fahrzeugbau, in: Kunststoffe, Heft 3, S Graser, K./Meyr, W./Wiedemann, P. (1994): Recycling-Storlfänger für höchste Ansprüche, in: Kunststoffe, Heft 7, S Grefermann, K./Halk, K./Knömdel, K.-D. (1998): Die Recycling-Industrie in Deutschland, ifo Studien zur Industriewirtschaft 58, München. Gretenkort, B. (1996): Betriebsflüssigkeiten im Automobil und deren Entnahme- und Entsorgungsmöglichkeiten, Studienarbeit am Institut für Kraftfahrwesen, Aachen. Gröner, S./Zapf, M. (1998): Unternehmen, Stakeholder und Umweltschutz, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 1, S Gro&e Ophoft, M./ Gruber, F. (1995): Altautoverwertung - Probleme und zukünftige Anforderungen, in: Entsorgungspraxis, Heft 7-8, S Habermann, R./Letmathe, B. R. (1994): Recycling von Kupfer - Verfahren zur Aufbereitung von kupferdrahthaltigen Elektro- und Elektronikschrotten, Heere.

16 462 L~eraturverzeichnis Hackenberg, U.lPaefgen, F.-J. (1997): Der neue Audi A6, in: AutomobiltechnischeIMotortechnische Zeitschrift Sonderausgabe, S Hagelücken, C. (1995): Recycling von Autoabgaskatalysatoren - Stand und Perspektive für Europa, in: MetalI, Heft 7-8, S Hagelücken, C. (1996a): Edelmetalleinsatz und -Recycling in der Katalysatortechnik, in: Erzmetall, Heft 2, S Hagelücken, C. (1996b): Kat-Recycling - Zwischen.Bangen" und "Hoffen"?, in: Recycling Magazin, Heft 13, S. 3. Haldenwanger, H.-G.lLeitner, P./Mineif, P. (1993): Kunststoff - ein Werkstoff für Hybridbauweise im modernen Motorenbau, in: VDI-Gesellschaft Kunststofftechnik (Hrsg.): Automobil und Kunststoff - eine notwendige Partnerschaft, Düsseldorf, S Haldenwanger, H.-G.lSchäper, S. (1991): Ressourcenschonung durch Recycling, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 11, S Hamidovic, J. (1997): IndustrielIe Konzepte zum Altglasrecycling, Frankfurt a.m. et al. Hamm, M. (1993): Stoffliches Recycling von Shredderleichtgut durch Pyrolyse im Drehrohofen, Essen. Hansen, U./Meyer, P./Nagel. C. (1998): Entsorgungslogistische Netzwerke, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 2, S Hansen, U./Raabe, T./Dombrowsky, B. (1995): Die Gestaltung des Konsumgüterrecycling als strategische Netzwerke, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 1, S Harborth, H.-J. (1993): Dauerhafte Entwicklung statt globaler Selbstzerstörung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, Berlin. Härdtle, G.lMarek, K./Bilitewski, B./Gorr, C. (1994): Altautoverwertung - Grundlagen, Technik, Wirtschaftlichkeit, Entwicklungen, Berlin. Härdtle, G./Marek, K./Bilitewski, B./Kijewski, K. (1991): Recycling von Kunststoffabfällen Grundlagen - Technik - Wirtschaftlichkeit, 2., neubearbeitete und erweiterte Auflage, Berlin. Hartmann, M.lLehmann, F. (1993): Demontage, Teil 1: Grundlagen; in: VDI-Z Integrierte Produktion, Heft 1/2, S Hartung, H.lKoch, D. (1991): Mengen, Verwertung und Entsorgung von Altreifen in der Bundesrepublik Deutschland, UBA-Texte 52/91, Berlin. Hartung, M.lHintze-Brüning, H.lOslowski, H.-J. (1996): Kunststofflackierungen im Überblick, in: Kunststoffe, Heft 3, S Hauff, V. (Hrsg.) (1987): Unsere gemeinsame Zukunft: Der Brundtland-Bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung, Greven. Hecka, C.lNiemann, K. (1996): Die hydrierende Aufarbeitung von Kunststoffen, in: VDI Gesellschaft Energietechnik (Hrsg.): Verwertung von Kunststoffabfällen, VDI-Berichte 1288, Düsseldorf, S Heimlich, J. (1998): Der Begriff "Stand der Technik" im deutschen und europäischen Umweltrecht, in: Natur und Recht, Heft 11, S Hein, H. R./Ellmann, M.lHatzmann, M. (1995): Die Veränderungen in der Automobilindustrie treffen uns alle, in: Deutsche Kautschuk-Gesellschaft e.v. (Hrsg.): Die Kautschukindustrie: Der Reifen im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie, Vortrags- und Diskussionstagung am , Fulda, S

17 Literaturverzeichnis 463 Helberg, J. (1995): Gesetzgeberische Grenzen der Wiederverwertung, in: Brandrup, J.lBittner, M.lMichaeli, W.lMenges, G. (Hrsg.): Die Wiederverwertung von Kunststoffen, MünchenlWien, S Hemmelskamp, J. (1997): Umwelttechnischer Fortschritt und nachhaltige Entwicklung; in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 2, S Henkes, W. (1995): Schrott - Bis zur Jahrtausendwende ein Angebotsüberschul!?, in: Rohstoff Rundschau, Heft 22, S Henkes, W. (1996a): Auto-Recycling - Die Zeit des Taktierens ist vorbei, in: Rohstoff Rundschau, Heft 3, S Henkes, W. (1996b): Altöl-Recycling: Markt oh ne Zukunft? - Verwerter fordem neue Altölverordnung, in: Rohstoff Rundschau, Heft 5, S Henkes, W. (1996c): Katalysator-Recycling - Geschäft kommt nur langsam auf Touren, in: Recycling Magazin, Heft 13, S Henkes, W. (1998): Altauto-Verwertung - Emüchtemde Zwischenbilanz, in: Recycling Magazin, Heft 21, S Hensel, C. (1998): Mechanische Verarbeitung und Bemusterung von Metallträger-Automobilkatalysatoren, in: Beudt, J.lGessenich, S. (Hrsg.): Die Altauto-Verordnung - Branchenwandel durch neue Marktstrukturen - Chancen und Grenzen für die Abfallwirtschaft, Berlin et al., S Henseling, K.-O. (1994): Leitbilder einer ökologischen Stoffwirtschaft, in: UmweltWirtschaftsForum, Heft 4, S Hentschel, C. (1996): Beitrag zur Organisation von Demontagesystemen, Berlin. Herbst, H./Hoffmann, K./Pfaendner, R./Sitek, F. (1995): Qualitätsverbesserung von Rezyklaten durch Additive (Stabilisatoren), in: Brandrup, J.lBittner, M.lMichaeli, W.lMenges, G. (Hrsg.): Die Wiederverwertung von Kunststoffen, MünchenlWien, S Hermann, M./Rieder, M. (1991): Gesamtsysteme für Klebertechnik, 1 K,2 K, einschliel!lich Vorbehandlung von Glas und Karosserie, in: Brück, K.-H. (Hrsg.): Fahrzeugverglasung - Entwicklung, Techniken, Tendenzen, 2., verbesserte Auflage, Braunschweig, S Hillemacher, J. (1998): Auswirkungen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes (KrW-1 AbfG) auf die Produktpolitik der Industriebetriebe, in: Dyckhoff, H.lAhn, H. (Hrsg.): Produktentstehung, Controlling und Umweltschutz - Grundlagen eines ökologieorientierten F&E-Controlling, Heidelberg, S Hirche, W. (1995): Kreislaufwirtschaft und Wettbewerb bei der Entsorgung aus Sicht der Bundesregierung, in: Umwelt, Heft 6, S Hirsch, H. (1996): Altreifenrecycling - ein Problemfall, in: BC Berlin-Consult GmbH (Hrsg.): Kreislaufwirtschaft in Aktion, Seminar am , Berlin, S Hirsch, H. (1997a): Fortschritte in der Altreifenentsorgung, Frankfurt a.m., S Hirsch, H. (1997b): Verwertung elastomerer Bauteile, in: Haus der Technik (Hrsg.): Recycling von Altautos und Altteilen, Tagung am , Essen, S Hirsch, H. (1999a): Verwertung elastomerer Bauteile, in: ARGE-Altauto-Symposium: 1 Jahr Altautoverordnung und Freiwillige Selbstverpflichtung, Mainz, S Hirsch, H. (1999b): Effiziente Verwertung elastomerer Bauteile, in: Haus der Technik e.v. (Hrsg.): Autorecycling in Europa - Quo vadis?, Tagung am , München, S

18 464 Literaturverzeichnis HOberg, H. (1992): Untersuchungen zur mechanischen Vorbehandlung kunststoffhaltiger Abfälle für die Hydrierung und Behandlung der bei der Hydrierung anfallenden Rückstände, Institut für Aufbereitung, Veredlung und Entsorgung, Aachen. HOberg, H. (1996): Grundsätze der Kreislaufwirtschaft aus technischer Sicht, in: Klett, W./ Köller, H. v./schmitt-gleser, G. (Hrsg.): Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz - Das Abfallregime auf dem Vormarsch in die Produktion, Köln, S Hochfeld, C. (1997): Bilanzierung der Umweltauswirkungen bei der Gewinnung von Platingruppen-Metallen für Pkw-Abgaskatalysatoren, Freiburg. Hoffmann, M. (1996a): Abfallrechtliche Produktverantwortung nach 22 ff. KrW-/AbfG, in: Deutsches Verwaltungsblatt, S HOffmann, M. (1996b): Verfassungsrechtliche Anforderungen an Rechtsverordnungen zur Produktverantwortung nach dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz, in: Deutsches Verwaltungsblatt, S Holley, W. (1995): Nutzen des werkstofflichen, rohstofflichen und energetisch en Recycling von Kunststoffabfällen, in: Thomé-Kozmiensky, K. J. (Hrsg.): Verfahren und Stoffe in der Kreislaufwirtschaft, Berlin, S Holm-MOller, K. (1997): Ökonomische Anreize in der deutschen Abfallwirtschaftspolitik, Heidelberg. HOlzhauer, R. (1999): Infrastruktur zur Annahme und Verwertung von Pkw in Deutschland: Verwertungsbetriebe, in: ARGE Altauto (Hrsg.): 1 Jahr Altautoverordnung und Freiwillige Selbstverpflichtung, Mainz, S. 9. Holzkamp, J. (1999): Stoffstrommanagement.Bauen und Wohnen" - dargestellt am Beispiel der Wiederverwendung von Bauteilen, Aachen. Honda Deutschland AG (1994): Honda - Automobil-Recycling, Offenbach. Hoock, R. (1992): Verwertung und Entsorgung von Altfahrzeugkomponenten - Beispiel Airbag, in: Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie: Airbag 2000, Tagung am , Karlsruhe, S. 10/1-15. Hoock, R. (1998): Mechanical Recycling of Plastics from End-of-life vehicles - scope an limitations - Summary of the PRAVDA-2 Projekt, Frankfurt a.m. Hoock, R.lSchlotter, U.lSchult, J. H. (1996): Möglichkeiten und Grenzen der werkstofflichen Verwertung von Kunststoffen aus Altfahrzeugen - Untersuchungsergebnisse des Projektes PRAVDA 2, in: Haus der Technik (Hrsg.): Recycling von Altautos, Tagung am 13./ , Essen, S Hoppe, W. (1996): Überlassungs-, Andienungs- und Entsorgungspflichten, in: Hoppe, W. et al. (Hrsg.): Auswirkungen des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes auf die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, Stuttgart, S Hösel, G.lLersner, H. F. v. (1998): Recht der Abfallbeseitigung des Bundes und der Länder, Stand: Juli 1998, Berlin. Huber, G./Obländer, K. (1990): Recycling am Mercedes - Teil 1. in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 12, S Huber, G.lObländer, K. (1991): Recycling am Mercedes - Teil 2, in: ATZ Automobiltechnische Zeitschrift, Heft 1, S Huinink, H. (1995): Umweltgerechte Entwicklung von Reifen, in: Deutsche Kautschuk Gesellschaft e.v. (Hrsg.): Die Kautschukindustrie: Der Reifen im Spannungsfeld zwischen Ökologie und Ökonomie, Vortrags- und Diskussionstagung am , Fulda, S. IV-1-20.

19 Literaturverzeichnis 465 Hunger, J./Letzel, D.lKrüger, W./Kalinowski, W.lBuchwalder, J.lSchwager, M.I Janke, D. (1998): Verwertung von ölhaltigem Walzzunder und Shredderleichtfraktion durch Einblasen in den Hochofen, in: Stahl und Eisen, Heft 11, S Hunklinger, R./Wolf, B. (1997): Untersuchungen zur Bilanzierung einer Shredderanlage, Darmstadt. Ihde, G. B.lDutz, E. (1993): Die Gestaltung von Rücknahmesystemen als logistische Aufgabe - dargestellt am Beispiel Altfahrzeugentsorgung -, in: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, Heft 2, S Ihde, G. B.lLukas, G./Merkel, H./Neubauer, H. (1988): Ersatzteillogistik - Theoretische Grundlagen und praktische Handhabung, 2., erweiterte und aktualisierte Auflage, München. Informationszentrale der Elektrizität5wirtschaft e.v. (1993): Das Elektroauto - mit Strom mobil, 2. Auflage, Frankfurt a.m. Innung des Kfz-Handwerks Frankfurt a.m. und Main-Taunus Kreis (Hrsg.) (1999): Preisvereinbarung im Rahmen des Entsorgungsrings, Frankfurt a.m. Institut für Kraftfahrwesen Universität Hannover (1990): Feldanalyse niedersächsischer Autowrackplätze, Bericht Nr. 491, Hannover. Institut für Kraftfahrwesen Universität Hannover (1992): Aluminium, Automobil und Recycling, Hannover. Interregla Glas-Recycling der Fahrzeug- und Bauglasindustrie GmbH (1997): Recycling von Autoglas, schriftliche Antwort vom , Düsseldorf. Janisch, M. (1992): Das strategische Anspruchsgruppenmanagement: Vom Shareholder Value zum Stakeholder Value, Bamberg. Janz, J. (1996): Recycling von Mischkunststoffen im ReduktionsprozeB - Das ökologische und ökonomische Potential des Hochofens, in: Breuer, H.lDolfen, E. (Hrsg.): 5. Kunststoff-Recycling Kolloquium 1996, Krefeld, S Jarass, H. (1998): Beschränkungen der Abfallausfuhr und EG-Recht, in: Natur und Recht, Heft 8, S Jochum, H. G. (1997): Recycling von Automobilkomponenten, in: Haus der Technik (Hrsg.): Recycling von Altautos und Altteilen, Tagung am , Essen, S Joerges, C./Hiller, E./Holzscheck K.lMicklitz, H.-W. (1985): Vertriebspraktiken im Automobilersatzteilsektor, Frankfurt a.m. et al. Johann, T.lKlewer, L. (1997): Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen der Betriebe - ein Leitfaden, Bonn. Johannböke, E.lPopp, G. (1999): Instrumententafelmodul nur aus PP, in: Kunststoffe, Heft 3, S Jordan, W. (1991): Konstruieren recyclinggerechter Produkte mit der neuen Richtlinie VOl 2243, in: VDI-Gesellschaft Entwicklung, Konstruktion, Vertrieb (Hrsg.): Recycling - eine Herausforderung für den Konstrukteur, VOl-Berichte 906, Düsseldorf, S Joschek, H.-I.lMroB, W. D./Fluck, J./Korn, K.lFouquet, G. (1996): Produkt oder Abfall? Die Gretchenfrage der Kreislaufwirtschaft, in: Abfallwirtschaftsjoumal, Heft 9, S Joschek, H.-I./MroB, W. D./Fluck, J.lKorn, K.lGosch H.-J. (1998): Kann man Chemikalien "reparieren"? - Ein Beitrag zur Abgrenzung der Produkte von Abfällen, in: Müll und Abfall, Heft 11, S

20 466 Lileralurverzeichnis Jünemann, R./Crostack, H.-A. (1996): Entwicklung einer integrierten Qualitätssicherungsund Logistikstrategie für das Recycling von Kfz, SchluBbericht zum AiF-Forschungsvorhaben Nr. 60Q, Dortmund. Jungbauer, A. (1994): Recycling von Kunststoffen, Würzburg. Kahmeyer, M.lRupprecht, R. (1996): Recyclinggerechte Produktgestaltung, Würzburg. Kaminsky, W./Sinn, H. (1995): Pyrolyseverfahren, in: Brandrup, J.lBittner, M.lMichaeli, W./Menges, G. (Hrsg.): Die Wiederverwertung von Kunststoffen, MünchenlWien, S Kapelke, C. (1998): Anforderungen und Anerkennung von Altautoannahmestellen, in: Beudt, J.lGessenich, S. (Hrsg.): Die Altauto-Verordnung - Branchenwandel durch neue Marktstrukturen - Chancen und Grenzen für die Abfallwirtschaft, Berlin et al., S Karras, W. (1996): Differenzierte Aufbereitung zum wirtschaftlichen Recycling von Polyolefinen, Berlin. Kasten, V. (1997): Europarechtliche und völkerrechtliche Aspekte der grenzüberschreitenden Abfallverbringung, Frankfurt a.m. et al. Käufer, H. (1989): Recyclinggerechtes Konstruieren, in: Kunststoffe, Heft 4, S Kaufmann, D. (1995): Beurteilung der Entwicklungstendenzen im Automobilbau unter Recyclingaspekten, Studienarbeit am Institut für Kraftfahrwesen, Aachen. Kehler, D. (1993): Vorbehandlungskonzepte beim Recycling variantenreicher Gebrauchsgüter am Beispiel Altautomobil-Trockenlegung, Hannover. Keiler, B.lSchmid, M. (1996): Qualitätsgesicherte Rezyklate, in: Kunststoffe, Heft 2, S Kepplinger, L. W.lPatuzzi, A. (1993): Die Notwendigkeit des Automobilrecyclings und die Verwendbarkeit des erzeugten Stahls, in: Graduiertenkolleg "Interdisziplinäre Strategien zum Schutz der Umwelt" (Hrsg.): Rückstandsoptimierte Werkstoff- und Produktionstechnik am Beispiel des Automobils, Aachen, S. E Kersting, A. (1992): Die Abgrenzung zwischen Abfall und Wirtschaftsgut, Düsseldorf. Kicherer, A./Christill, M.lSeifert, H.lGerhardt, T./Spliethoff, H.lHein, K. (1996): Mitverbrennung von Kunststoffen in Kohlestaubfeuerung, VDI-Gesellschaft Energietechnik (Hrsg.): Verwertung von Kunststoffabfällen, VOl-Berichte 1288, Düsseldorf, S Kiefer, B. (1993): Auswahlkriterien für die Autorisierung von Verwertem zum Aufbau ei nes Altfahrzeugrücknahmenetzes, in: Haus der Technik (Hrsg.): Recycling von Altautos, Tagung am , Essen, S Kiehne, H.-A. (1995): Stoffrückgewinnung aus verbrauchten Akkumulatoren, in: Varta Special Report, Heft 7, S Kiehne, H.-A. (1998): Freiwillige Vereinbarung vom zur Batterieentsorgung, in: Hiller, F.lGiercke, R.lKiehne, H.-A. (Hrsg.): Entsorgung von Gerätebatterien - Primärbatterien und Kleinakkumulatoren, 3., verbesserte und aktualisierte Auftage, Renningen-Malmsheim, S Kircher, W. (1996): Kunststoffe im Automobilbau '96, in: Kunststoffe, Heft 6, S Kirchner, G. (1998): Wiederverwertung von Aluminium - Ökonomische, ökologische und technische Herausforderungen, in: MetalI, Heft 3, S

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG Gelbe Erläuterungsbücher Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG Kommentar von Prof. Dr. Philip Kunig, Dr. Stefan Paetow, Prof. Dr. Ludger-Anselm Versteyl 2., vollständig überarbeitete Auflage

Mehr

Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz

Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz Volkert Petersen Jens-Uwe Heuer Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz fflfll BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG GmbH Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 11 1 Modul Kreislaufwirtschafts-

Mehr

Aktuelle Situation der Abfallwirtschaft in Sachsen Tschechisch-Sächsischer Workshop Umwelttechnik 2013. Katharina Riese, Referat Wertstoffwirtschaft

Aktuelle Situation der Abfallwirtschaft in Sachsen Tschechisch-Sächsischer Workshop Umwelttechnik 2013. Katharina Riese, Referat Wertstoffwirtschaft Aktuelle Situation der Abfallwirtschaft in Sachsen Tschechisch-Sächsischer Workshop Umwelttechnik 2013 Katharina Riese, Referat Wertstoffwirtschaft Rechtssetzung zur Gestaltung der Abfallwirtschaft Rechtsetzende

Mehr

Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v.

Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v. Merkblatt M6 Mindestausstattung hinsichtlich gesetzlicher Regelungen und technischer Regeln Entsorgergemeinschaft Transport und Umwelt e.v. 21. Februar 2008 1 Stand: 09. November 2001 2 letzte Änderung:

Mehr

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden:

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden: Stoffkatalog gem. 1. Änderungsgenehmigung der Bezirksregierung Arnsberg vom 15.12.2000 in der Fassung der Berichtigung vom 4.1.2001 und der Entscheidung gem. 15 II BImSchG vom 15.2.2001, durch Umschlüsselung

Mehr

Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht in der Bundesrepublik Deutschland

Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht in der Bundesrepublik Deutschland Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht in der Bundesrepublik Deutschland Fachanwälte für Verwaltungsrecht LMU München - Juristische Fakultät Freitag, 17.05.2013 Referent: Rechtsanwalt Klaus Hoffmann Fachanwalt

Mehr

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Textausgabe mit Erläuterungen 3., neubearbeitete Auflage von Thomas Pschera, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Frankfurt am Main/Mannheim, unter Mitarbeit

Mehr

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten

Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten Wertschöpfung durch Technologie. Kompetenz in Abfallverwertung. Wertvolles erhalten KORN weist den Weg in eine bessere Zukunft. Wie wir mit unserem Abfall umgehen, ist eines der dringlichsten Probleme

Mehr

Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland

Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland Einsparpotenziale beim Kunststoffeinsatz durch Industrie, Handel und Haushalte in Deutschland Studie im Auftrag der NABU Bundesgeschäftsstelle - Kurzfassung - Henning Wilts, Nadja von Gries, Bettina Rademacher,

Mehr

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4196 24.06.2015. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Abfallgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt

Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4196 24.06.2015. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Abfallgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/4196 24.06.2015 Gesetzentwurf Landesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Abfallgesetzes des Landes Sachsen- Anhalt Sehr geehrter Herr Präsident, als

Mehr

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation

Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb. Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Die IHK-Region Ulm im Wettbewerb Analyse zum Jahresthema 2014 der IHK-Organisation Entwicklung Bruttoinlandsprodukt 2000-2011 IHK-Regionen Veränderungen des BIP von 2000 bis 2011 (in Prozent) 1 IHK-Region

Mehr

Stark Allgäu GmbH Dodels 3 87488 Betzigau

Stark Allgäu GmbH Dodels 3 87488 Betzigau Überwachungszertifikat-Nr.: 10572 Stark Allgäu GmbH Gültig bis: 17. August 2015 Bonn, 25. März 2014 Peter Obieglo Wolfgang Schreer Dipl.-Ing. Rolf Palmberg TÜV Nord CERT GmbH Seite 1 von 8 Gültig bis:

Mehr

Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung

Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung IHK-Umweltkongress 03. Mai 2012 in Potsdam Beitrag einer wettbewerbsorientierten Recyclingwirtschaft zur Rohstoffsicherung Dr. Andreas Bruckschen Geschäftsführer IHK-Umweltkongress 03.05.2012 in Potsdam

Mehr

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft. Die Strategie des Bundes Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Abfall und Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft Die Strategie des Bundes Dr. Michel

Mehr

Arbeitskreis Wertstoffgesetz

Arbeitskreis Wertstoffgesetz Arbeitskreis Wertstoffgesetz Köln, 14.05.2013 Agnes Bünemann cyclos GmbH, Westerbreite 7, 49084 Osnabrück Tel. 0541-77080-0, agnes.buenemann@cyclos.de Inhalt 1 Ergebnisse aus den Modellgebieten 2 Aktueller

Mehr

Kreislaufwirtschaft. Dr. Susanne Raedeker AGR mbh, Geschäftsbereich Umweltservice

Kreislaufwirtschaft. Dr. Susanne Raedeker AGR mbh, Geschäftsbereich Umweltservice Kreislaufwirtschaft Dr. Susanne Raedeker AGR mbh, Geschäftsbereich Umweltservice AGR GmbH, Geschäftsbereich Umweltservice Universität Duisburg-Essen Hohewardstraße 329, 45699 Herten Fachbereich Bauwesen

Mehr

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012

Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation. RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Bildung Made in Germany Deutsche Duale Berufsbildung im Ausland Strategische Ausrichtung der IHK-AHK-DIHK Organisation RA Steffen G. Bayer, DIHK Berlin Nürnberg am 04. September 2012 Wir sind eine starke

Mehr

Expertenbefragung über die Erwartungen an die Abfallwirtschaft bis 2025

Expertenbefragung über die Erwartungen an die Abfallwirtschaft bis 2025 Expertenbefragung über die Erwartungen an die Abfallwirtschaft bis 2025 1. Welcher Trend wird sich besonders durchsetzen/auswirken und warum? Die Experten sehen eine Wandlung der Abfallwirtschaft zu einer

Mehr

Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen

Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen Datum: 13. September 1996 Fundstelle: BGBl I 1996, 1447, (1997, 2862) Textnachweis ab: 7.10.1996

Mehr

Regulatorische- und. Arbeitsschutzaspekte in Bezug auf die Energiewende

Regulatorische- und. Arbeitsschutzaspekte in Bezug auf die Energiewende Regulatorische- und Arbeitsschutzaspekte in Bezug auf die Energiewende Dr. Aart Rouw, BAuA FB4 16. März 2015 1 Inhalt Woher wir kommen wo wir Jetzt sind Neu Grün Sicher? Wo sind neue Gefahren/ Risiken

Mehr

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung

Gliederung + Literatur. zur Lehrveranstaltung Gliederung + Literatur zur Lehrveranstaltung Materialwirtschaft Logistik [4SWS] Prof. Dr.-Ing. W. Petersen Stand März 2012 MWL_4_copy_shop_Mar_ 2012.odt - a - Inhaltsverzeichnis Materialwirtschaft und

Mehr

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 Erfolgsbericht 2013 Öffentlicher Bericht Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 EUROPEAN RECYCLING PLATFORM (ERP) Deutschland GmbH Agenda 2 3 6 1 Anforderungen

Mehr

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat.

06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften (Chemie) Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dr. rer. nat. School of Engineering and Architecture Prof. Dr. Udo Weis Werdegang 10/1983-04/1989; Studium Chemie Universität Würzburg, Deutschland Abschluss: Dipl.-Chem. 06/1989-09/1992; Promotion in Naturwissenschaften

Mehr

Kreisläufe sind wichtig

Kreisläufe sind wichtig UMWELTTECHNIK TAGUNG 08 Kreisläufe sind wichtig warum sie nicht geschlossenwerden können Paul H. Brunner Technische Universität Wien Institut für Wassergüte, Ressourcenmanagement und Abfallwirtschaft www.iwa.tuwien.ac.at

Mehr

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 -

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Dipl.-Ing. Reinhard Schu EcoEnergy Gesellschaft für Energie- und Umwelttechnik mbh Walkenried am Harz SIDAF Abfallkolloquium 2007 23.-24. Oktober 2007, Freiberg

Mehr

Vordiplom bzw. Bachelorexamen

Vordiplom bzw. Bachelorexamen Lehrfach: Oberflächentechnologie Dozent: Geiß LV-Nummer: 86-185 SWS: 2 V Credits: 3 Verfahren und Anwendungsbereiche der Veredelung technischer Oberflächen durch Beschichtungs- und Konversionsverfahren.

Mehr

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) 5504/06. Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) LIMITE

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) 5504/06. Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) LIMITE Conseil UE RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 6. Februar 2006 (15.02) (OR. en) PUBLIC Interinstitutionelles Dossier: 2002/0222 (COD) 5504/06 LIMITE JUSTCIV 12 CONSOM 6 COC 54 VERMERK des Generalsekretariats

Mehr

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger

Wir übernehmen Verantwortung. Nachhaltigkeit bei Dräger Wir übernehmen Verantwortung Nachhaltigkeit bei Dräger Für die Umwelt Wir gestalten unsere Prozesse nach dem Grundsatz der Nachhaltigkeit: Mit schonender Nutzung der Ressourcen leisten wir einen stetigen

Mehr

Technische Universität Darmstadt Bibliothek Wasser und Umwelt Petersenstr. 13 D-64287 Darmstadt Tel.: 06151-16 3659 Fax:06151-16 3758

Technische Universität Darmstadt Bibliothek Wasser und Umwelt Petersenstr. 13 D-64287 Darmstadt Tel.: 06151-16 3659 Fax:06151-16 3758 IMSTITUT WAH BS'iÜothak Wa serve versorgung, Abwsssertechnik Äb?a!liechnik und Ps;.",vip!c.n!.;ng Technische Unive.-sMiÜ Oursrsscadt PeterssnstraSe 13, S1237 Darmstadt TEL 0 6151/15 35 59 + 16 27 48 FAX

Mehr

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport

Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Fachkräftesicherung durch Berufsbildungsexport Export beruflicher Bildung Das Interesse an deutscher dualer beruflicher Bildung hat weltweit stark zugenommen. Die Nachfrage ggü. AHKs und IHKs kommt von

Mehr

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg

Hamburg Hannover Heidelberg Hinterzarten Ingolstadt Jena Karlsruhe Kassel Kiel. Mainz Mannheim Medebach Mönchengladbach München Münster Neuss Nürnberg www.germany.travel Das neue DZT-Messekonzept Mehr Angebot für Anbieter Aachen Augsburg Baden-Baden Baiersbronn Berlin Bielefeld Bochum Bonn Braunschweig Bremen Bremerhaven Chemnitz Cochem Darmstadt Dortmund

Mehr

Prof. Dr. Marion Halfmann

Prof. Dr. Marion Halfmann VERZEICHNIS DER VERÖFFENTLICHUNGEN Halfmann, M. (Hrsg.): Zielgruppen im Konsumentenmarketing. Segmentierungsansätze - Trends - Umsetzung. Wiesbaden 2014. Halfmann, M.: Spektakuläre Markeninszenierungen

Mehr

Behandlungsalternativen für klimarelevante Stoffströme

Behandlungsalternativen für klimarelevante Stoffströme TEXTE UMWELTFORSCHUNGSPLAN DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ UND REAKTORSICHERHEIT Forschungsbericht 205 41 300 UBA-FB 00955 Texte 39 07 ISSN 1862-4804 Behandlungsalternativen für klimarelevante

Mehr

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg Schulversuch 41-6621.10-00/272 vom 28. August 2014 Bildungsplan für die Berufsschule Fahrzeugtechnik Zusatzqualifikation für leistungsstärkere

Mehr

Art der Veröffentlichung

Art der Veröffentlichung Titel Art der Veröffentlichung Jahr Ressource Bestand Artikel in Fachzeitschrift Jun 07 Automatisierung über alles? Optimierung manueller Kommisioniersysteme Reengineering im Warehouse - Automatisierung

Mehr

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts

Referentenentwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts Deutsche Umwelthilfe e.v. Hackescher Markt 4 10178 Berlin Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Herrn Dr. Frank Petersen Postfach 12 06 29 53048 Bonn BÜRO BERLIN Hackescher Markt

Mehr

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl

Anlage zum Zertifikat Nr. f-14-10222 BRELO Rohstoff-Recycling GmbH & Co. KG, Am Maifeld 3, 59457 Werl Sammeln, Befördern Containerdienst Alle Abfallarten gemäß der Anlage zur Verordnung über das Europäische Abfallverzeichnis (AVV) mit Ausnahme von infektiösen Abfällen (Gruppe 18 01 und 18 02), explosiven

Mehr

Umwelterklärung BMW i3

Umwelterklärung BMW i3 Umwelterklärung BMW i3 Randbedingungen und Annahmen: Der Untersuchungsrahmen wurde so definiert, dass die betrachteten Prozesse und Stoffe vollständig rückverknüpft, d. h. im Sinne der ISO 14040 auf der

Mehr

Anforderungen an die Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes

Anforderungen an die Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes Anforderungen an die Neuordnung des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes Für die kommunale Entsorgungswirtschaft Dr. Rüdiger Siechau Vorstandsvorsitzender des VKS im VKU Sprecher der Geschäftsführung

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Der Entwurf des VDI 2343 Blatt ReUse: Begriffliche Grundlagen und Aspekte

Der Entwurf des VDI 2343 Blatt ReUse: Begriffliche Grundlagen und Aspekte Institute for Environmental Technology and Energy Economics Waste Resources Management Der Entwurf des VDI 2343 Blatt ReUse: Begriffliche Grundlagen und Aspekte 11. April 2012 Prof. Dr.-Ing. Kerstin Kuchta

Mehr

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen

Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Bundesrat Dokumentation Berlin, 19.10.2015 Telefon: 030 18 9100-428 Telefax: 030 18 9100-438 E-Mail: dokumentation@bundesrat.de Fortschreibung der Statistik der beratenen Vorlagen Stand: 937. Sitzung des

Mehr

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation

BOSK CONSULT. Strategische Kommunikation BOSK CONSULT Strategische Kommunikation ÖKOPROFIT Göttingen 2011 Umweltschutz mit Gewinn Einstieg in das Umweltmanagement für Unternehmen der Region Göttingen Umweltschutz mit Gewinn Kosteneinsparung

Mehr

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin

Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Ressourceneffizienz bei Volkswagen Impulsvortrag im Rahmen des Nationalen Ressourcenforums 12. Nov. 2014, Berlin Dr. Stephan Krinke Leiter Umwelt Produkt, Volkswagen AG Die Konzern-Umweltstrategie Bestandteil

Mehr

Fragestellungen aus Praxis und Wissenschaft

Fragestellungen aus Praxis und Wissenschaft O:/Wiley/Steinbach/3d/c01.3d from 03.09.2013 09:30:07 1 1 Fragestellungen aus Praxis und Wissenschaft Das Thema Ressourceneffizienz (Produktivität) ist für die chemische und pharmazeutische Industrie von

Mehr

SMART ENERGY FROM WASTE

SMART ENERGY FROM WASTE Die Mechanisch Thermische Abfallbehandlung ENPOS steht für nachhaltige und umweltbewusste Energietechnologie bei gleichzeitigem Anspruch auf höchste wirtschaftliche Effizienz. ENPOS GMBH Stadtstrasse 33

Mehr

Unternehmensberatung von BITE

Unternehmensberatung von BITE Unternehmensberatung von BITE Umwelt Business IT Engineers BITE GmbH Resi-Weglein-Gasse 9 89077 Ulm Fon: 07 31 14 11 50-0 Fax: 07 31 14 11 50-10 Mail: info@b-ite.de Web: Inhalt BERATUNGSLEISTUNGEN UMWELT

Mehr

Dialogforum Corporate Social Responsibility

Dialogforum Corporate Social Responsibility Dialogforum Corporate Social Responsibility Beiträge zur Engagementstrategie für Baden-Württemberg FET Unternehmerisches gesellschaftliches Engagement Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

Mehr

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol

Westfälische Wilhelms-Universität Münster Institut für Ökonomische Bildung Prof. Dr. G.-J. Krol Basisliteratur: Kerber, Wolfgang (2007), Wettbewerbspolitik. In: Apolte, Thomas/Bender, D./Berg, H. et al. (Hrg.), Vahlens Kompendium der Wirtschaftstheorie und Wirtschaftspolitik. Band 2. 9. Auflage.

Mehr

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt)

Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) NQuE - Netzwerk Qualifizierung Elektromobilität Aus- und Weiterbildung für die Elektromobilität: Übersicht und aktuelle Entwicklungen (NQuE-Projekt) Prof. Dr. Thomas Doyé Prof. Dr.-Ing. Lutz Eckstein Prof.

Mehr

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG

EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG EMAS UMWELTORIENTIERTE UNTERNEHMENSFÜHRUNG MINISTERIUM FÜR UMWELT UND VERKEHR EMAS WAS IST DAS? EMAS, ein Kürzel für das englische ECO-Management and Audit Scheme, steht für die freiwillige Verpflichtung

Mehr

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler

Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall. Astrid Ziegler Veranstaltung Chance Energiewende-Markt?! am 04. Dezember 2014 in Frankfurt / Main Chance Energiewende-Markt?! Analyse und Thesen der IG Metall Astrid Ziegler Industrie ist Treiber der Energiewende These

Mehr

HACH LANGE GmbH Willstätterstraße 11 40549 Düsseldorf

HACH LANGE GmbH Willstätterstraße 11 40549 Düsseldorf Überwachungszertifikat-Nr.: 10297 Der Betrieb erfüllt die Anforderungen als Erstbehandlungsanlage gemäß 11 Abs. 4 und 12 des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes (ElektroG) vom 16.03.2005 für die in

Mehr

Aktuelle Herausforderungen und Strategien des Remanufacturing von Automobilteilen Peter Bartel / Robert Bosch GmbH

Aktuelle Herausforderungen und Strategien des Remanufacturing von Automobilteilen Peter Bartel / Robert Bosch GmbH Aktuelle Herausforderungen und Strategien des Remanufacturing von Automobilteilen Peter Bartel / Robert Bosch GmbH 1 Product-Life-Cycle im Focus der Entwicklung Entwicklung Berücksichtigung bei Entwicklung

Mehr

BEST-Projekt Sauter GmbH. Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg

BEST-Projekt Sauter GmbH. Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie. Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg BEST-Projekt Sauter GmbH Ergebnisbericht Holzverarbeitende Industrie Impressum Herausgeber LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen

Mehr

Bundesrat Drucksache 155/05 03.03.05. Unterrichtung durch die Bundesregierung EU - K

Bundesrat Drucksache 155/05 03.03.05. Unterrichtung durch die Bundesregierung EU - K Bundesrat Drucksache 155/05 03.03.05 EU - K Unterrichtung durch die Bundesregierung Vorschlag für eine Empfehlung des Rates über vorrangige Aktionen zur Stärkung der Zusammenarbeit im europäischen Archivwesen

Mehr

Corporate Citizenship. Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine der Nachhaltigkeit?

Corporate Citizenship. Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine der Nachhaltigkeit? Corporate Citizenship Fachtagung: Unternehmen, soziale Organisationen und bürgerschaftliches Engagement, 22.04.2004 in Heidelberg Corporate Social Responsibility und Corporate Citizenship Meilensteine

Mehr

Restgase. Bei der Verwertung auf der sicheren Seite. www.airliquide.de

Restgase. Bei der Verwertung auf der sicheren Seite. www.airliquide.de Restgase Bei der Verwertung auf der sicheren Seite www.airliquide.de Rücknahme von Druckgasbehältern mit Restinhalt Giftige, korrosive oder brennbare Restinhalte in Druckgasflaschen können nicht einfach

Mehr

EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement

EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement EMASeasy- Unser Weg zum Umweltmanagement Kerstin Kräusche Umweltmanagement Fachhochschule Eberswalde Fachhochschule Eberswalde Alter Standort neue Wege Eberswalde Berlin Die grünste Hochschule (aus dem

Mehr

##8,EKOLOGIJA,J:NJ. Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch. Der Weg zum Zertifikat

##8,EKOLOGIJA,J:NJ. Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch. Der Weg zum Zertifikat ##8,EKOLOGIJA,J:NJ Waldemar Hopfenbeck Christine Jasch Andreas Jasch Der Weg zum Zertifikat #A1Waldemar Hopfenbeck #A2Christine Jasch #A3Andreas Jasch #NNÖko-Audit #NPDer Weg zum Zertifikat Dieses Werk

Mehr

IPA-IAO Forschung und Praxis

IPA-IAO Forschung und Praxis IPA-IAO Forschung und Praxis Berichte aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart,

Mehr

Am 07. Oktober 1996 trat das KrW-

Am 07. Oktober 1996 trat das KrW- Stand 2003 Seite 1 Die wichtigsten Verordnungen zum Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz (KrW-/AbfG) für die Praxis. Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) vom 27.09.1994 Am 07. Oktober 1996

Mehr

DBU-Projekt: Vereinfachtes Umweltmanagementsystem für KMU nach europäischem Vorbild: - Ecomapping & EMAS easy

DBU-Projekt: Vereinfachtes Umweltmanagementsystem für KMU nach europäischem Vorbild: - Ecomapping & EMAS easy DBU-Projekt: Vereinfachtes Umweltmanagementsystem für KMU nach europäischem Vorbild: - Ecomapping & EMAS easy Abschlussveranstaltung im BMU, Bonn 12. Juni 2007 Jürgen Paeger, Dr. Stefan Müssig Die Projekt-

Mehr

Eine echte Alternative Arbeiten für Umwelt und Nachhaltigkeit in NGOs und Verbänden

Eine echte Alternative Arbeiten für Umwelt und Nachhaltigkeit in NGOs und Verbänden Eine echte Alternative Arbeiten für Umwelt und Nachhaltigkeit in NGOs und Verbänden Vortrag von Dipl. Geogr. Monika Brinkmöller, Forum Umwelt und Entwicklung, Bonn www.forumue.de Freiburg, 22.05.2006 Gliederung

Mehr

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670

Spannbeton - Teil 3: Bauausführung - Anwendungsregeln zu DIN EN 13670 DIN 105-100 DIN 1045-3 DIN 1045-4 Neues in "Sammlung Planen und Bauen - DVD" Stand: 04-2012 2012-01 Mauerziegel - Teil 100: Mauerziegel mit besonderen Eigenschaften 2012-03 Tragwerke aus Beton, Stahlbeton

Mehr

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen

Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Weiterverwendung und Recycling von Mobiltelefonen Factsheet Warum ist Recycling wichtig? 83 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren haben ein eigenes Mobiltelefon. Mit 96 Prozent besitzen fast alle Jüngeren

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Stellenwert der Abfallentsorgung im Umweltmanagement

Stellenwert der Abfallentsorgung im Umweltmanagement Stellenwert der Abfallentsorgung im Umweltmanagement Vortrag im Rahmen der Arbeitstagung des Forums Abfallentsorgung TU Clausthal 22.04.2013 24.04.2013 Dr. Kühnemann Institut für Umwelttechnik In Vertretung:

Mehr

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH)

Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013. Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Fehlerbalkendiagramme und Rücklaufzahlen CHE-HochschulRanking 2013 Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Maschinenbau, Werkstofftechnik (FH) Seite 1 Tabellenverzeichnis Tabelle 1: Rücklaufzahlen 2013...

Mehr

Dr. Hans-Joachim Sander

Dr. Hans-Joachim Sander Dr. Hans-Joachim Sander Überblick zu Verwertungsmöglichkeiten für heizwertreiche Rückstände aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten in Europa Inhalt: Ausgangslage Überblick über die Verwertungsverfahren

Mehr

Ein Service von Hamburg und juris 2129-1. Hamburgisches Abfallwirtschaftsgesetz (HmbAbfG) Vom 21. März 2005 *)

Ein Service von Hamburg und juris 2129-1. Hamburgisches Abfallwirtschaftsgesetz (HmbAbfG) Vom 21. März 2005 *) Seite 1 von 10 Fundstelle: HmbGVBl. 2005, S. 80 2129-1 Hamburgisches Abfallwirtschaftsgesetz (HmbAbfG) Vom 21. März 2005 *) *) Artikel 1 des Gesetzes zum Neuerlass des Hamburgischen Abfallwirtschaftsgesetzes

Mehr

Ganzheitliches Life Cycle Management

Ganzheitliches Life Cycle Management Ganzheitliches Life Cycle Management PD Dr.-Ing. Christoph Herrmann SCIENCE EVENT UM WELT & WIRTSCHAFT WENDEPUNKTE KRISE? 5. NOVEMBER 2009 GANZHEITLICHES LIFE CYCLE MANAGEMENT GLIEDERUNG > Herausforderungen

Mehr

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012

Automobile Studiengänge. Christian Frederik Merten, April 2012 Christian Frederik Merten, April 2012 Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugantriebstechnik www.fh-aachen.de Aachen Fachhochschule Aachen Fahrzeugintegration/ Karosserietechnik www.fh-aachen.de Aachen Aachen

Mehr

Umweltschutz Rahmenlehrplan

Umweltschutz Rahmenlehrplan Rahmenlehrplan Gesamtübersicht Zielgruppe Berufsübergreifender Lehrgang für Handwerksmeister/innen sowie Führungskräfte mit entsprechender betrieblicher Praxiserfahrung Lernziel Umfang Vermittlung von

Mehr

ecar Business-Service Nr. 21 ecar Business-Service Nr. 21 (Hinweis: ab sofort mit aufsteigender Numerierung) News im April 2009

ecar Business-Service Nr. 21 ecar Business-Service Nr. 21 (Hinweis: ab sofort mit aufsteigender Numerierung) News im April 2009 ecar Business-Service Nr. 21 (Hinweis: ab sofort mit aufsteigender Numerierung) News im April 2009 INHALT: - Umweltprämie/Abwrackprämie - Förderampel - Antragsflut - Keine durchgesägten Fahrzeuge vermarkten!

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

BÜRE gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft mbh Kesslerweg 11 48155 Münster

BÜRE gemeinnützige Dienstleistungsgesellschaft mbh Kesslerweg 11 48155 Münster Überwachungszertifikat-Nr.: 10546 Der Betrieb erfüllt die Anforderungen als Erstbehandlungsanlage gemäß 11 Abs. 4 und 12 des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes (ElektroG) vom 16.03.2005 für die in

Mehr

Wir machen das! elektrisch mobil! Wir halten Autos auch

Wir machen das! elektrisch mobil! Wir halten Autos auch ZDK-Technikforum Die Rolle des Kfz-Gewerbes bei der Einführung alternativer Antriebe und Kraftstoffe Wir machen das! Wir halten Autos auch elektrisch mobil! Samstag, 5. Mai 2012, 10:00 Uhr 16:00 Uhr Vogel

Mehr

Fraunhofer. Internationale Grüne Woche, 16. 25.1.2015, Messe Berlin NATUR NACHHALTIG NUTZEN

Fraunhofer. Internationale Grüne Woche, 16. 25.1.2015, Messe Berlin NATUR NACHHALTIG NUTZEN Fraunhofer Internationale Grüne Woche, 16. 25.1.2015, Messe Berlin NATUR NACHHALTIG NUTZEN NATUR NACHHALTIG NUTZEN Aus ökologischen und ökonomischen Gründen verschiebt sich die Rohstoffbasis vieler Produkte

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Dr. Jan Berger Referat ZG III 5 Produktbezogener Umweltschutz, Normung, umweltfreundliches Beschaffungswesen jan.berger@bmu.bund.de

Mehr

Abfall. Altöle. Bei Altölen ist eine sortenreine Trennung besonders wichtig.

Abfall. Altöle. Bei Altölen ist eine sortenreine Trennung besonders wichtig. Altöle Abfall Auch Altöle sind dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz unterworfen. Eine Altölverordnung enthält die Bestimmungen der aufarbeitbaren Altöle und der Aufbereitungsverfahren. Altöle Bei

Mehr

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH

Marktstudie. Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten. auszug september 2011. FFF Hospitality Consult GmbH Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Marktstudie Markenkonzentrationsgrad in deutschen städten auszug september 2011 Büro Dresden Büro Berlin Inhalt 3 inhaltsverzeichnis

Mehr

Dipl.-Ing. Dieter Drexel Industriepolitik, Industriellenvereinigung

Dipl.-Ing. Dieter Drexel Industriepolitik, Industriellenvereinigung Wie kann die österreichische Industriepolitik ressourceneffizientes Wirtschaften aktiv mitgestalten? Dipl.-Ing. Dieter Drexel Industriepolitik, Industriellenvereinigung Outline Betroffenheit der Industrie

Mehr

Recycling für die Zukunft

Recycling für die Zukunft Recycling für die Zukunft Ihr Recycling Experte seit mehr als 75 Jahren: Thommen Recycling ist der Schlüssel zur nachhaltigen Rohstoffgewinnung. Unsere Stärken sind ein fundiertes Wissen in Bezug auf die

Mehr

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut

Der neue zukunftsweisende Studiengang. Bachelor in Energie- und Umwelttechnik. www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik www.fhnw.ch/technik/eut Der neue zukunftsweisende Studiengang Bachelor in Energie- und Umwelttechnik Ihr Engagement für die

Mehr

Berlin, 8. November 2007. REACH bringt mehr Umwelt und Verbraucherschutz

Berlin, 8. November 2007. REACH bringt mehr Umwelt und Verbraucherschutz ` Marie-Luise Dött Mitglied des Deutschen Bundestages Vorsitzende der Arbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag ` Ingbert Liebing Mitglied des

Mehr

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99

Ansprechpartner. Bachelor Dr. Kummert laufend WS01/02 60. Informatik Master WS01/02 14 Uni Bremen Medieninformatik Bachelor Bormann genehmigt WS99 Studiengang RWTH Aachen Software Systems Engineering Uni Augsburg und Electronic Commerce TU Berlin Uni Bielefeld und Genomforschung TU Braunschweig Computational Science in Engineering Abschluss Ansprechpartner

Mehr

Prof. Dr. M. Thiermeier

Prof. Dr. M. Thiermeier Veranstaltung: WS 2009/2010 Inhaltsübersicht.. Seite 1-2 Literatur und Materialien.. Seite 3-4 Terminübersicht. Seite 5 Kontakte und Informationen.. Seite 5 Inhaltsübersicht A) Rechnungswesen und Controlling

Mehr

Nachhaltige und gerechte Rohstoffpolitik Innovationsstrategie für die Wirtschaft

Nachhaltige und gerechte Rohstoffpolitik Innovationsstrategie für die Wirtschaft Deutscher Bundestag Drucksache 17/13568 17. Wahlperiode 15. 05. 2013 Antrag der Abgeordneten Dr. Tobias Lindner, Oliver Krischer, Ute Koczy, Kerstin Andreae, Dr. Frithjof Schmidt, Dorothea Steiner, Nicole

Mehr

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White

Gedruckt auf 100% Altpapier. Umschlag: 350g/qm Muskat. Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Gedruckt auf 100% Altpapier Umschlag: 350g/qm Muskat Innenseiten: 80g/qm Circle preprint Premium White Weniger braucht mehr. Mit moveo ich bewege, der Initiative für Energie und Nachhaltigkeit hat sich

Mehr

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Leichtbau. Henkel AG & Co. KGaA Seite 1

Leichtbau. Henkel AG & Co. KGaA Seite 1 Leichtbau Produktion von Hochleistungskomponenten mit nachhaltigen Klebstofflösungen Ressourceneffizienz und die Verringerung von CO2-Emissionen sind globale Megatrends und eine der Hauptaufgaben unserer

Mehr

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti

Gedächtnis und Straßenverkehr 10.06.2006 11.06.2006 Berlin 16 UE A. Skultéti Kurz-Bezeichnung Beginn Ende Ort UE Referent/ in Fortbildungsseminar für bereits tätige Verkehrspsychologische Berater(innen) 17.03.2007 18.03.2007 Münster 16 UE D. Lucas Fortbildungsseminar für bereits

Mehr

Zukunftsfähiges Deutschland

Zukunftsfähiges Deutschland 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. BUND/MISEREOR (Hrsg.) Zukunftsfähiges Deutschland Ein Beitrag zu

Mehr

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht

Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Me dr Schriftenreihe Medizinrecht Arbeitsgemeinschaft Rechtsanwälte im Medizinrecht e.y. (Hrsg.) Die ärztliche Behandlung im Spannungsfeld zwischen kassenärztlicher Verantwortung und zivilrechtlicher Haftung

Mehr

Ökoeffizienzanalyse als strategisches Instrument zur Optimierung der Abfallwirtschaft

Ökoeffizienzanalyse als strategisches Instrument zur Optimierung der Abfallwirtschaft Abfall- und Kreislaufwirtschaft als Eckpfeiler nachhaltiger bayerischer Umweltpolitik Ökoeffizienzanalyse als strategisches Instrument zur Optimierung der Abfallwirtschaft Wolfgang Rommel 18.09.06 Erkenntnis:

Mehr

Teil I: Anforderungen

Teil I: Anforderungen Vorwort III Teil I: Anforderungen 1. Einführung in die Grundlagen des Managements 3 1.1 Management im institutionalen Sinn 3 1.2 Management im funktionalen Sinne 4 1.3 Phasen des Managementprozesses 5

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr