Q.I.K. Risk Optimizer (EUR)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Q.I.K. Risk Optimizer (EUR)"

Transkript

1 Q.I.K. Risk Optimizer (EUR) Halbjahresbericht 2006 Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H.

2 Q.I.K. Risk Optimizer (EUR) Halbjahresbericht vom 1. Jänner 2006 bis 30. Juni 2006 ISIN ausschüttend: ISIN thesaurierend: AT AT Seite 2

3 Inhaltsverzeichnis Gesellschafter und Organe...4 Fondsdetails in EUR...5 Kapitalmarkt...7 Anlagepolitik...7 Zusammensetzung des Fondsvermögens in EUR...8 Vermögensaufstellung in EUR...9 Verwaltete Kapitalanlagefonds...13 Seite 3

4 Gesellschafter und Organe (Stand: 30. Juni 2006) Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H Wien, Am Stadtpark 9 Telefon: (01) /Telefax: (01) Gesellschafter: Staatskommissäre: Aufsichtsrat: Geschäftspolitischer Beirat: Depotbank: Geschäftsführung: Prokuristen: RZB Sektorbeteiligung GmbH, Raiffeisenlandesbank Burgenland und Revisionsverband reg.gen.m.b.h., Raiffeisenlandesbank Kärnten Rechenzentrum und Revisionsverband reg.gen.m.b.h., RAIFFEISENLANDESBANK NIEDERÖSTERREICH-WIEN AG, Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG, Raiffeisenlandesbank Vorarlberg Waren- und Revisionsverband reg.gen.m.b.h., Raiffeisenverband Salzburg reg.gen.m.b.h., Raiffeisen Landesbank (Tirol) Sektor Beteiligungsverwaltungs GmbH, Raiffeisen Landesbank OÖ Unternehmensbeteiligungs GmbH Amtsdirektor Friedrich SMETANA, Ministerialrat Mag. Otto STRADEL Dir. Dr. Gerhard GRUND, Vorsitzender, Vst. Dir. Betr.oec. Wilfried HOPFNER, Vorsitzender-Stv., Gen. Dir. Mag. Markus MAIR, Vorsitzender-Stv., GDStv. Leopold BUCHMAYER, Prok. Mag. Georg MESSNER, Prok. Mag. Regina REITTER, Dir. Mag. Johann SCHINWALD, Vst. Dir. Dr. Georg STARZER, Dir. Mag. Gobert STERNBACH, Mag. Manfred BAYER, Martin HAGER, Thomas KRIMMEL, Mag. Gabriel PANZENBÖCK, Prok. Mag. Friedrich SCHILLER Vst. Dir. Mag. Manfred URL, Vorsitzender, Prok. Mag. Harald SCHODER, Vorsitzender-Stv., Prok. Anton TROJER, Vorsitzender-Stv., Abt. Dir. Mag. Peter BREZINSCHEK, Dir. Dr. Gerhard GRUND, Prok. Gerhard HAID, Uwe HANGHOFER, Prok. Paul KIRCHKNOPF, Christian KUSCHNIG, Prok. Gerd MAUTHNER, Abt. Dir. Mag. Christian SÄCKL, Prok. Mag. Dietmar WIRTH Kathrein & Co. Privatgeschäftsbank AG Dr. Mathias BAUER, Vorsitzender, Mag. Gerhard AIGNER, Mag. Andreas ZAKOSTELSKY Mag. (FH) Dieter AIGNER, MSc. Annemarie AUBRUNNER, Andreas BOCKBERGER, Mag. Elke EBNER, Mag. Harald FRODL, Mag. Klaus GLASER, Mag. Norbert JANISCH, Mag. Gabriele KELLNER, Mag. Kurt KOTZEGGER, Dr. Heinz MACHER, Dr. Angelika MILLENDORFER, Herbert PERUS, Herbert POPOVITS, Mag. Hans RAPATZ, Mag. Monika RIEDEL, Mag. Andreas RIEGLER, Mag. Friedrich SCHILLER, Dr. Michael SCHMID, Mag. Joachim SCHULLER, Mag. Robert SENZ, Mag. Rosemarie STIPKOVICH-WIMMER, Mag. Ingrid SZEILER, Dr. Marina ZENKER Seite 4

5 Sehr geehrte Anteilsinhaberin! Sehr geehrter Anteilsinhaber! Die Raiffeisen Kapitalanlage-Gesellschaft m. b. H. erlaubt sich, den Halbjahresbericht des Q.I.K. Risk Optimizer (EUR) Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG vom 1. Jänner 2006 bis 30. Juni 2006 vorzulegen. Fondsdetails in EUR am am Fondsvermögen gesamt , ,86 errechneter Wert je Ausschüttungsanteil 110,02 108,79 Ausgabepreis je Ausschüttungsanteil 115,60 114,30 errechneter Wert je Thesaurierungsanteil 110,41 110,53 Ausgabepreis je Thesaurierungsanteil 116,00 116,16 Ausschüttung/Auszahlung in EUR am Ausschüttung je Ausschüttungsanteil 2,00 Auszahlung je Thesaurierungsanteil 0,60 Wiederveranlagung der Thesaurierung je Anteil 8,06 Seite 5

6 Umlaufende Q.I.K. Risk Optimizer (EUR) Anteile: Ausschüttungsanteile Thesaurierungsanteile umlaufende Anteile am Absätze Rücknahmen umlaufende Anteile gesamt umlaufende Anteile am Fondsdetails der letzten fünf Rechnungsjahre in EUR: Datum Fondsvermögen gesamt Ausschüttungsanteil Errechneter Wert je Ausschüttungsanteil Ausschüttung je Ausschüttungsanteil Errechneter Wert je Thesaurie rungsanteil Thesaurierungsanteil Zur Thesaurierung verwendeter Betrag Auszahlung gem Satz InvFG Wertentwicklung in % 1) ) ,52 103,50 0,57 103,50 1,51 0,21 + 3, ,74 110,02 2,00 110,41 8,06 0,60 + 6, ,86 108,79 110,53 + 0,64 2) Unter Annahme gänzlicher Wiederveranlagung von ausgeschütteten bzw. ausgezahlten Beträgen zum errechneten Wert am Ausschüttungs- bzw. Auszahlungstag. 3) Rumpfrechnungsjahr Seite 6

7 Kapitalmarkt Das Jahr 2006 war durch zwei gegensätzliche Börsenentwicklungen geprägt. In den ersten vier Monaten ging es trotz kurz Dämpfer in Japan wegen eines Bilanzierungsskandals und hoher Rohstoffpreise kräftig bergauf, angeführt von Europa (+ 10 %) folgten auch die USA (+ 4,5 %) und Japan (+ 4 %) dem Aufwärtstrend. Ausgelöst durch die Ankündigungen der Notenbanken, im Falle von anhaltend hoher Inflation wie sie über die letzten Monate in den USA und Europa festzustellen war den jeweiligen Leitzins deutlich anzuheben, kam es Mitte Mai zur drastischen Wende und Korrektur. In diesem turbulenten Monat gaben die Börsen alle zuvor erzielten Gewinne ab und rutschten teilweise auch deutlich ins Minus. Auch an den Nicht- Aktienmärkten Rohstoffen, Währungen, Anleihen kehrte die Volatilität zurück. Der US-Dollar, der zuerst auf bis zu 1,31 US-Dollar/Euro gefallen war erholte sich aufgrund des erwarteten höheren Zinsniveaus in den USA plötzlich bis auf 1,25 US-Dollar/Euro und setzte erst wieder zum Sturzflug an, als feststand dass der Zinserhöhungszyklus doch früher zu Ende sein würde (Ende Juni 2006). Zu Ende der Berichtsperiode (inklusive der kleinen Erholung Ende Juni) gaben die wichtigsten Aktienbörsen ein gemischtes Bild ab, die USA und Europa retteten ein zartes Plus zwischen + 1,25 % (USA) und + 4 % (Europa) ins dritte Quartal, Japan ( 5 %) ließ hingegen deutlich Federn. Der US-Dollar verlor wie beschrieben ebenfalls recht deutlich von Beginn bis Ende der Berichtsperiode von 1,185 auf 1,28. Der Q.I.K. Risk Optimizer (EUR) konnte die Entwicklung zu Jahresbeginn aus mehreren Gründen optimal nützen, einerseits war die Investitionsquote über die ersten vier Monate stets nahe am maximalen Niveau, sodass die gute Aktienperformance ihren maximalen Beitrag lieferte, andererseits konnten auch die quantitativen Modelle auf den Währungs- und Anleihenmärkten deutlich von der kontinuierlichen Bewegung profitieren. So betrug die Performance zum Höchststand (10. Mai 2006) bereits + 6,77 %. Die Korrektur in den folgenden Wochen wurde zwar mit hoher Investitionsquote begonnen, jedoch wurde diese rasch reduziert. Bedingt durch die zuvor erreichten Gewinne liegt das Absicherungsniveau bereits bei rund 99 % des Jahresanfangswertes. Über die Gesamtperiode lag die Performance des Fonds bei + 0,65 % was deutlich über herkömmlichen Asset-Allocation Strukturen liegt. Zu Ende der Berichtsperiode liegt die Investitionsquote (in Aktien) bei 28 %. Anlagepolitik Der QIK Risk Optimizer investiert in Futures von Aktien-, Anleihen- sowie Devisenmärkte. Mittels der von Kathrein & Co. Privatgeschäftsbank AG entwickelten adaptieren CPPI Methode (constant portfolio proportion insurance) wird die Gewichtung zwischen 0 und 80 % (für die Aktienkomponente) variiert. Die maximale Risikogewichtung der Anleihen- und Devisenmodelle beträgt 25 % des Aktienrisikos. Die Gewichtung passt sich an die Kursentwicklung des Fonds an, so wird bei fallenden Kursen die Gewichtung reduziert. Der maximale Verlust pro Kalender- /Rechnungsjahr beträgt 7,5 % vom Höchststand innerhalb des Jahres. Der Fonds trägt zudem keine Fremdwährungsexposure, da die tatsächlichen Papiere nicht gehalten werden. Seite 7

8 Zusammensetzung des Fondsvermögens in EUR 1. Wertpapiere TSD % Anleihen: Euro 9.175,61 92,72 2. Derivative Produkte Bewertung Finanzterminkontrakte 58,35 0,59 3. Bankguthaben Bankguthaben auf EUR lautend 734,31 7,42 Fremdwährungsverbindlichkeiten 145,89 1,47 Summe Bankguthaben 588,42 5,95 4. Abgrenzungen Anteilige Zinsen (aus Wertpapieren und Bankguthaben/-verbindlichkeiten) 84,50 0,85 5. Sonstige Verrechnungsposten Diverse Gebühren 10,69 0,11 Fondsvermögen 9.896,19 100,00 Seite 8

9 Vermögensaufstellung in EUR WERTPAPIERBEZEICHNUNG ISIN BESTAND KÄUFE VERKÄUFE KURS KURSWERT %-ANTEIL ZUGÄNGE ABGÄNGE IN EUR AM FONDS- STK./NOM. IM BERICHTSZEITRAUM STK./NOM. VERMÖGEN ANLEIHEN IN EURO 1,7600 DUESSELDORFER HYPOTHEKENBANK DE000A0EZCT , ,20 1,01 2,0000 DEUTSCHE SCHIFFSBANK DE000A0E88U , ,00 12,07 2,5000 BRD SCHATZANWEISUNG DE , ,00 20,11 2,5000 HYPO BERLIN-HANNOVER DE , ,00 5,05 2,7500 DEXIA HYPOTHEKENBANK BERLIN AG DE000A0ASMJ , ,00 5,04 2,7500 HYPO REAL ESTATE BANK SER.4035 DE , ,00 5,05 2,7500 LANDESBK NORDRHEINWESTFALEN DE , ,00 10,05 2,7500 MÜNCHENER HYPOTHEKENBANK DE , ,00 15,09 2,7500 SEB AG /S.325 DE , ,00 14,09 3,0730 HYPO BERLIN-HANNOVER DE , ,11 5,16 SUMME WERTPAPIERVERMÖGEN EUR ,31 92,72 FINANZTERMINKONTRAKTE OHNE ABSICHERUNGSZWECK IN EURO DJ EURO STOXX 50 FUTURE SEPTEMBER 2006 VGU , ,00 0,14 EURO SCHATZ FUTURE SEPTEMBER 2006 DUU , ,96 0,03 EURO-BOBL FUTURE SEPTEMBER 2006 OEU , ,00 0,01 EURO-BUND FUTURE SEPTEMBER 2006 RXU , ,00-0, ,96 0,17 FINANZTERMINKONTRAKTE OHNE ABSICHERUNGSZWECK IN AMERIKANISCHEN DOLLAR EURO FX CURRENCY FUTURE SEPTEMBER 2006 ECU , ,42 0,02 JPY-CURRENCY FUTURE SEPTEMBER 2006 JYU , ,46-0,03 E-MINI STANDARD & POORS FUTURE SEPTEMBER 2006 ESU , ,99 0,29 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE SEPTEMBER 2006 TYU , ,45 0,01 US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE SEPTEMBER 2006 FVU , ,26 0, ,66 0,30 FINANZTERMINKONTRAKTE OHNE ABSICHERUNGSZWECK IN AUSTRALISCHEN DOLLAR SPI 200 FUTURE SEPTEMBER 2006 XPU , ,47 0, ,47 0,03 FINANZTERMINKONTRAKTE OHNE ABSICHERUNGSZWECK IN BRITISCHEN PFUND FTSE 100 FUTURE SEPTEMBER 2006 Z U , ,43 0, ,43 0,08 FINANZTERMINKONTRAKTE OHNE ABSICHERUNGSZWECK IN JAPANISCHEN YEN NIKKEI 225 SGX-DT FUTURE SEPTEMBER 2006 NIU , ,89 0, ,89 0,01 SUMME DER FINANZTERMINKONTRAKTE 1) EUR ,41 0,59 BANKGUTHABEN EUR-GUTHABEN EUR , ,31 7,42 VERBINDLICHKEITEN IN SONSTIGEN EU-WÄHRUNGEN GBP , ,23-0,10 VERBINDLICHKEITEN IN NICHT EU-WÄHRUNGEN AUD , ,33-0,03 CAD , ,36-0,06 CHF , ,19-0,02 JPY , ,88-0,21 USD , ,62-1,05 SUMME BANKGUTHABEN EUR ,70 5,95 SONSTIGE VERMÖGENSGEGENSTÄNDE ZINSANSPRÜCHE AUS BANKGUTHABEN AUD 8,02 4,66 0,00 EUR 2.189, ,86 0,02 ZINSANSPRÜCHE AUS WERTPAPIEREN EUR , ,58 0,84 SOLLZINSEN AUS VERBINDLICHKEITEN CAD -45,60-32,51 0,00 CHF -7,54-4,82 0,00 GBP -54,50-78,86 0,00 JPY ,63-114,84 0,00 USD -782,06-624,20-0,01 VERWALTUNGSGEBÜHREN EUR , ,07-0,11 DEPOTBANKGEBÜHREN EUR -411,36-411,36 0,00 SUMME SONSTIGE VERMÖGENSGEGENSTÄNDE EUR ,44 0,74 FONDSVERMÖGEN EUR ,86 100,00 ERRECHNETER WERT JE AUSSCHÜTTUNGSANTEIL EUR 108,79 ERRECHNETER WERT JE THESAURIERUNGSANTEIL EUR 110,53 UMLAUFENDE AUSSCHÜTTUNGSANTEILE STÜCK UMLAUFENDE THESAURIERUNGSANTEILE STÜCK ) Kursgewinne und verluste zum Stichtag. Seite 9

10 DEVISENKURSE VERMÖGENSWERTE IN FREMDER WÄHRUNG WURDEN ZU DEN DEVISENKURSEN PER IN EUR UMGERECHNET: WÄHRUNG EINHEITEN KURS AUSTRALISCHER DOLLAR 1 EUR = 1,7180 AUD KANADISCHER DOLLAR 1 EUR = 1,4025 CAD SCHWEIZER FRANKEN 1 EUR = 1,5644 CHF BRITISCHES PFUND 1 EUR = 0,6911 GBP JAPANISCHER YEN 1 EUR = 146,0000 JPY AMERIKANISCHER DOLLAR 1 EUR = 1,2529 USD ERLÄUTERUNGEN DER TERMINBÖRSENSCHLÜSSEL: KURZ EUREX CBT CME LIFFE SGX SFE BÖRSEPLATZ EUROPEAN EXCHANGE CHICAGO BOARD OF TRADE CHICAGO MERCANTILE EXCHANGE LONDON INTERNATIONAL FINANCIAL FUTURES EXCHANGE SINGAPORE EXCHANGE SYDNEY FUTURES EXCHANGE WÄHREND DES BERICHTSZEITRAUMES ABGESCHLOSSENE GESCHÄFTE, SOWEIT SIE NICHT MEHR IN DER VERMÖGENSAUFSTELLUNG AUFSCHEINEN: WERTPAPIERBEZEICHNUNG ISIN KÄUFE VERKÄUFE ZUGÄNGE ABGÄNGE STK./NOM. ANLEIHEN IN EURO 2,0000 BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND DE ,5000 EUROHYPO AG DE000A0ASH ,7500 BRD SCHATZANWEISUNG DE ,0000 LANDESBANK NORDRHEINWESTFALEN DE FINANZTERMINKONTRAKTE IN EURO DJ EURO STOXX 50 FUTURE MÄRZ 2006 VGH DJ EURO STOXX 50 FUTURE MÄRZ 2006 VGH6 2 2 DJ EURO STOXX 50 FUTURE MÄRZ 2006 VGH6 2 2 DJ EURO STOXX 50 FUTURE JUNI 2006 VGM DJ EURO STOXX 50 FUTURE JUNI 2006 VGM6 1 1 DJ EURO STOXX 50 FUTURE JUNI 2006 VGM6 6 6 DJ EURO STOXX 50 FUTURE JUNI 2006 VGM6 5 5 EURO-BOBL FUTURE MÄRZ 06 OEH6 9 9 EURO-BOBL FUTURE MÄRZ 06 OEH EURO-BOBL FUTURE JUNI 06 OEM EURO-BOBL FUTURE JUNI 06 OEM EURO-BOBL FUTURE JUNI 06 OEM6 3 3 EURO-BOBL FUTURE SEPTEMBER 2006 OEU EURO-BOBL FUTURE SEPTEMBER 2006 OEU6 6 6 EURO-BUND FUTURE MÄRZ 2006 RXH6 5 5 EURO-BUND FUTURE MÄRZ 2006 RXH6 6 6 EURO-BUND FUTURE JUNI 06 RXM6 6 6 EURO-BUND FUTURE JUNI 06 RXM6 4 4 EURO-BUND FUTURE JUNI 06 RXM EURO-BUND FUTURE SEPTEMBER 2006 RXU6 5 5 EURO SCHATZ FUTURE MÄRZ 2006 DUH EURO SCHATZ FUTURE MÄRZ 2006 DUH EURO SCHATZ FUTURE JUNI 2006 DUM EURO SCHATZ FUTURE JUNI 2006 DUM FINANZTERMINKONTRAKTE IN JAPANISCHEN YEN JGB 10 YEAR MINI FUTURE MÄRZ 2006 BJH JGB 10 YEAR MINI FUTURE MÄRZ 2006 BJH JGB 10 YEAR MINI FUTURE JUNI 2006 BJM JGB 10 YEAR MINI FUTURE JUNI 2006 BJM JGB 10 YEAR MINI FUTURE SEPTEMBER 2006 BJU6 6 6 NIKKEI 225 SGX-DT FUTURE MÄRZ 2006 NIH6 8 8 NIKKEI 225 SGX-DT FUTURE JUNI 2006 NIM6 8 8 NIKKEI 225 SGX-DT FUTURE JUNI 2006 NIM6 3 3 NIKKEI 225 SGX-DT FUTURE SEPTEMBER 2006 NIU6 2 2 FINANZTERMINKONTRAKTE IN AMERIKANISCHEN DOLLAR E-MINI STANDARD & POORS FUTURE MÄRZ 2006 ESH E-MINI STANDARD & POORS FUTURE MÄRZ 2006 ESH6 5 5 E-MINI STANDARD & POORS FUTURE MÄRZ 2006 ESH6 4 4 E-MINI STANDARD & POORS FUTURE JUNI 2006 ESM E-MINI STANDARD & POORS FUTURE JUNI 2006 ESM E-MINI STANDARD & POORS FUTURE JUNI 2006 ESM6 5 5 EURO FX CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 ECH6 3 3 EURO FX CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 ECH6 4 4 EURO FX CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 ECH6 3 3 EURO FX CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 ECH6 7 7 Seite 10

11 WERTPAPIERBEZEICHNUNG ISIN KÄUFE VERKÄUFE ZUGÄNGE ABGÄNGE STK./NOM. FINANZTERMINKONTRAKTE IN AMERIKANISCHEN DOLLAR EURO FX CURRENCY FUTURE JUNI 2006 ECM6 5 5 EURO FX CURRENCY FUTURE JUNI 2006 ECM6 5 5 EURO FX CURRENCY FUTURE JUNI 2006 ECM6 1 1 EURO FX CURRENCY FUTURE JUNI 2006 ECM6 3 3 EURO FX CURRENCY FUTURE JUNI 2006 ECM6 5 5 EURO FX CURRENCY FUTURE SEPTEMBER 2006 ECU6 2 2 JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH6 5 5 JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH6 5 5 JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH JPY-CURRENCY FUTURE MÄRZ 2006 JYH JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM6 9 9 JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM6 7 7 JPY-CURRENCY FUTURE JUNI 2006 JYM RUSSELL MINI FUTURE MÄRZ 2006 RRH6 5 5 RUSSELL MINI FUTURE MÄRZ 2006 RRH6 1 1 RUSSELL MINI FUTURE JUNI 2006 RRM6 6 6 RUSSELL MINI FUTURE JUNI 2006 RRM6 2 2 US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 FVH US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 FVH US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE JUNI 2006 FVM US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE JUNI 2006 FVM6 4 4 US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE SEPTEMBER 2006 FVU6 9 9 US 5 YEAR TREASURY NOTE FUTURE SEPTEMBER 2006 FVU6 7 7 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 TYH6 5 5 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 TYH6 5 5 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 TYH6 5 5 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE MÄRZ 2006 TYH6 5 5 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE JUNI 2006 TYM6 6 6 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE JUNI 2006 TYM6 6 6 US 10YEAR TREASURY NOTE FUTURE JUNI 2006 TYM6 2 2 FINANZTERMINKONTRAKTE IN AUSTRALISCHEN DOLLAR SPI 200 FUTURE MÄRZ 2006 XPH6 1 1 SPI 200 FUTURE MÄRZ 2006 XPH6 1 1 SPI 200 FUTURE JUNI 2006 XPM6 2 2 FINANZTERMINKONTRAKTE IN KANADISCHEN DOLLAR S & P TSE 60 INDEX FUTURE MÄRZ 2006 PTH6 1 1 S & P TSE 60 INDEX FUTURE JUNI 2006 PTM6 1 1 S & P TSE 60 INDEX FUTURE JUNI 2006 PTM6 1 1 FINANZTERMINKONTRAKTE IN SCHWEIZER FRANKEN SMI FUTURE MÄRZ 2006 SMH6 3 3 SMI FUTURE JUNI 2006 SMM6 4 4 FINANZTERMINKONTRAKTE IN BRITISCHEN PFUND FTSE 100 FUTURE MÄRZ 2006 Z H6 5 5 FTSE 100 FUTURE MÄRZ 2006 Z H6 2 2 FTSE 100 FUTURE JUNI 2006 Z M6 7 7 FTSE 100 FUTURE JUNI 2006 Z M6 1 1 Seite 11

12 Wertentwicklung seit Fondsbeginn 1) (Stichtag: 30. Juni 2006) 120,00 118,00 5,10 % p.a. 116,00 114,00 112,00 110,00 108,00 106,00 104,00 102,00 100,00 98,00 96,00 Mai 2004 Aug 2004 Dez 2004 Apr 2005 Jul 2005 Nov 2005 Mär 2006 Jun 2006 Wertentwicklung pro Kalenderjahr 1) 10,00 8,00 6,89 in % p.a. 6,00 4,00 2,00 0, ) Die Performance wird entsprechend der OeKB-Methode berechnet. Ausgabe- und Rücknahmespesen werden nicht berücksichtigt. Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds zu. Wertentwicklung in Prozent (ohne Spesen) unter Berücksichtigung der Ausschüttung und Auszahlung. Wien, im August 2006 Seite 12

13 Verwaltete Kapitalanlagefonds (Stand: 30. Juni 2006) Publikumsfonds Global & Stabil - World Megastocks, ORS DUO, Prosperity Fonds progressiv, Prosperity Special Opportunities, Q.I.K. Corporate Bond, Q.I.K. Euro Bond, Q.I.K. European Bond Fund, Q.I.K. European Equity, Q.I.K. Global Bond, Q.I.K. Max Return (EUR), Q.I.K. Multi Manager, Q.I.K. Multi 100, Q.I.K. Risk Optimizer (EUR), Q.I.K. Safe (EUR), Q.I.K. Safe (USD), Q.I.K. US Equity, Q.I.K. World Bond, Q.I.K. 25, Q.I.K. 50, Q.I.K. 70, Q.I.K. 100, R-2012 Spezial, Raiffeisen-Active-Aktien, Raiffeisen-A.R.-Global-Balanced, Raiffeisen-Dachfonds Ertrag, Raiffeisen-Dachfonds Sicherheit, Raiffeisen-Dachfonds Wachstum, Raiffeisen-Dollar-Liquid, Raiffeisen-Dollar-Rent, Raiffeisen-Dynamic-Bonds, Raiffeisen-EmergingMarkets- Aktien, Raiffeisen-EmergingMarkets-Rent, Raiffeisen-Energie-Aktien, Raiffeisen-Energie-Garantiefonds, Raiffeisen-Ethik-Aktien, Raiffeisen-Eurasien-Aktien, Raiffeisen-Eurasien-Garantiefonds, Raiffeisen-Europa- Aktien, Raiffeisen-Euro-Corporates, Raiffeisen-Euro-Liquid, Raiffeisen-EuroPlus-Rent, Raiffeisen-Euro- Rent, Raiffeisen-EuroVision-Rent, Raiffeisen-Europa-HighYield, Raiffeisen-Europa-SmallCap, Raiffeisen- EU-Spezial-Rent, Raiffeisen-Finanz-Aktien, Raiffeisen-Global-Aktien, Raiffeisen-Global-Mix, Raiffeisen- Global-Rent, Raiffeisen-HealthCare-Aktien, Raiffeisen-Hedge-Dachfonds, Raiffeisen-Inflationsschutz- Fonds, Raiffeisen-Konsumgüter-Aktien, Raiffeisen-Konvergenz-Rent, Raiffeisen-Österreich-Aktien, Raiffeisen-Österreich-Rent, Raiffeisen-OK-Rent 1), Raiffeisen-Osteuropa-Aktien, Raiffeisen-Osteuropa- Garantiefonds, Raiffeisen-Pazifik-Aktien, Raiffeisen-Pensionsfonds-Österreich 2003, Raiffeisen- Pensionsfonds-Österreich 2004, Raiffeisen-Pensionsfonds-Österreich 2005, Raiffeisen-Pensionsfonds- Österreich 2006, Raiffeisen-Technologie-Aktien, Raiffeisen-TopDividende-Aktien, Raiffeisen-Tschechischer Anleihen Fonds, Raiffeisen-US-Aktien, Raiffeisen- 14-Mix 3), Raiffeisen- 14-MixLight 3), Raiffeisen- 14- Rent 3), WALSER Aktien Europa AT, WALSER Euro Cash AT, WALSER Rent EURO AT, WALSER Rent Global AT, WALSER Valor AT Institutionelle Fonds Aberdeen Sovereign High Yield Bond Fund, Absolute Plus Global Alternative II Fund, APK Renten, CEE Fixed Income Fund, Dachfonds Südtirol, DURA11_1, DURA11_2, DURA7_1, Global Protected, GSTW1- Fonds, Kathrein SF 8, Kathrein SF36, Kathrein SF37, Kathrein SF 38, LK 100-Fonds, Omega, OP Bond Euro hedged, Pension-Equity D1, Pension-Equity D2, Pension-Equity F1, Pension-Income C1, Pension- Income D1, Q.I.K. SF 1, Q.I.K. SF11, Q.I.K. SF12, Q.I.K. SF13, Q.I.K. SF14, Q.I.K. SF15, Q.I.K. SF19, Q.I.K. SF 21, Q.I.K. SF23, Q.I.K. SF26, Q.I.K. SF27, Q.I.K. SF28, Q.I.K. SF 29, Q.I.K. SF30, Q.I.K. SF31, Q.I.K. SF35, Q.I.K. SF44, Q.I.K. SF47, Q.I.K. SF50, Raiffeisen-Dynamic-Mix, Raiffeisen-OK.Spezial-Rent, Raiffeisen-ProfitInvest-Anleihen-Plus, Raiffeisen-ProfitInvest-Ertrag, Raiffeisen-ProfitInvest-Sicherheit, Raiffeisen-ProfitInvest-Spezial-Ertrag, Raiffeisen-ProfitInvest-Spezial-Sicherheit, Raiffeisen-ProfitInvest- Wachstum, RPIE, RPIW, Raiffeisen Short Term Strategy, Raiffeisen Short Term Strategy Plus, R-VIP 1, R-VIP 1 Spezial, R-VIP 2, R-VIP 2 Spezial, R-VIP 24, R-VIP 3, R-VIP 3 Spezial, R-VIP 4, R-VIP Classic Aktien, Tirol Absolute Return Nostrofund, UNIQA Asia Selection, UNIQA Eastern European Debt Fund, UNIQA Emerging Markets Debt Fund, UNIQA Global ABS, UNIQA High Yield Funds, UNIQA Structured Credit Fund, VBV-RAG-Pensionsfonds, VEX 1-Fonds, VorsorgeInvest-Fonds, WSTW II-Fonds, ZKV-Aktiv, ZKV-Index, R 2-Fonds, R2 CEE Bond EUR, R2 CEE Bond local, R2 Eurobond 1-3, R2 Eurobond 3-5, R2 Eurobond 5-7, R2 Eurobond 7-10, R2 Eurobond All, R2 Eurocash Plus, R2 Euro Corporates, R2 Global Corporates, R2 Raiffeisen Private Portfolio, R2 Raiffeisen Total Return Portfolio, R 5-Fonds, R 6-Fonds, R 8-Fonds, R 9-Fonds, R 11-Fonds, R 12-Fonds, R 14-Fonds, R 15-Fonds, R 16-Fonds, R 17-Fonds, R 18-Fonds, R 19-Fonds, R 20-Fonds, R 24-Fonds, R 26-Fonds, R 32-Fonds, R 36-Fonds, R 37-Fonds, R 42-Fonds, R 45-Fonds, R 46-Fonds, R 48-Fonds, R 51-Fonds, R 53-Fonds, R 55-Fonds, R 63-Fonds, 1) Durch die Abgabe einer Optionserklärung kann der Anleger Endbesteuerung erlangen. 2) Für private Pensionsvorsorge gemäß den Bestimmungen für Pensionsinvestmentfonds. 3) Für Unternehmen zur Wertpapierdeckung der Abfertigungs- und Pensionsrückstellung. Seite 13

14 Institutionelle Fonds R 71-Fonds, R 73-Fonds, R 77-Fonds, R 78-Fonds, R 79-Fonds, R 80-Fonds, R 81-Fonds, R 85-Fonds, R 86-Fonds, R 87- Fonds, R 88-Fonds, R 90-Fonds, R 91-Fonds, R 92-Fonds, R 94-Fonds, R 96-Fonds, R 107-Fonds, R 112-Fonds, R 113-Fonds, R 114-Fonds, R 120-Fonds, R 121-Fonds, R 123-Fonds, R 126- Fonds, R 127-Fonds, R 129- Fonds, R 130-Fonds, R 131-Fonds, R 132-Fonds, R 133-Fonds, R 135- Fonds, R 136-Fonds, R 138-Fonds, R 139-Fonds, R 140-Fonds, R 142-Fonds, R 143-Fonds, R 146- Fonds, R 147-Fonds, R 148-Fonds, R 149-Fonds, R 150-Fonds, R 151-Fonds, R 154-Fonds, R 155- Fonds, R 156-Fonds, R 157-Fonds, R 158-Fonds, R 160-Fonds, R 164-Fonds, R 165-Fonds, R 166- Fonds, R 168-Fonds, R-169-Fonds, R 170-Fonds, R 171-Fonds, R 172-Fonds, R 175-Fonds, R 180- Fonds, R 301-Fonds, R 302-Fonds, R 303-Fonds, R 304-Fonds, R 305-Fonds, R 308-Fonds, R 310- Fonds, R 311-Fonds, R-312 Fonds, R 313-Fonds, R 314-Fonds, R 315-Fonds, R 316-Fonds, R 317- Fonds, R 318-Fonds, R 321-Fonds, R 322-Fonds, R 350-Fonds, R 351-Fonds, R 402-Fonds, R 406- Fonds, R 410-Fonds, R 420-Fonds, R 422-Fonds, R 423-Fonds, R 424-Fonds, R 429N-Fonds, R 431- Fonds, R 438-Fonds, R 449-Fonds, R 453-Fonds, R 468-Fonds, R 474-Fonds, R 475-Fonds, R 482- Fonds, R 770-Fonds, R 888-Fonds, R 1210-Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds, R Fonds Seite 14

Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG Apollo 1 Styrian Euro Bond Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft, Graz

Mehr

3 Banken Aktien-Dachfonds

3 Banken Aktien-Dachfonds Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 1 und 2 InvFG ISIN AT0000784830 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände

Mehr

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Ertrag. Rechenschaftsbericht 1999. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Ertrag. Rechenschaftsbericht 1999. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Ertrag Rechenschaftsbericht 1999 KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft Rechenschaftsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 14.01.1999 bis zum

Mehr

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Sicherheit. Rechenschaftsbericht 1999. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Sicherheit. Rechenschaftsbericht 1999. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Dachfonds Sicherheit Rechenschaftsbericht 1999 KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft Rechenschaftsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 14.01.1999 bis

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh

Halbjahresbericht. Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Macquarie Beta Plus ISIN: AT0000A05EG3 (T) ISIN: AT0000A05WA8 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06. 2015 www.allianzinvest.at Macquarie Beta Plus 1 Allgemeines

Mehr

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

C23, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG C23, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

SIRIUS 59, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014

SIRIUS 59, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 SIRIUS 59, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2014 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31.

HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. HALBJAHRESBERICHT SEMPERALTERNATIVE STRATEGIES MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 20A INVFG FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. MAI 2011 BIS 31. OKTOBER 2011 A-1010 Wien Bankgasse 2 Tel.: +43/1/536 16-0 Fax: +43/1/536 16-294

Mehr

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Apollo Euro Convertible Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft,

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

HYPO-STAR ausgewogen Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Halbjahresbericht 2009 vom 1. Juni 2009 bis 30. November 2009

HYPO-STAR ausgewogen Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Halbjahresbericht 2009 vom 1. Juni 2009 bis 30. November 2009 HYPO-STAR ausgewogen Miteigentumsfonds gemäß 20a InvFG Halbjahresbericht 2009 vom 1. Juni 2009 bis 30. November 2009 HYPO-Kapitalanlage-Gesellschaft m.b.h., A 1010 Wien, Wipplingerstrasse 1/4. OG Tel.:

Mehr

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V)

Halbjahresbericht. Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Macquarie Absolute Return Asset Allocation Fund ISIN: AT0000A0SE66 (T) ISIN: AT0000A127Y3 (W) ISIN: AT0000A0SE74 (V) Allianz Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh Halbjahresbericht vom 01.01. 2015 30.06.

Mehr

Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG

Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG Capital Bank - Ertragsoptimiertes Portfolio Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Rumpfhalbjahr vom 12. Juni 2014 bis 30. November 2014 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage

Mehr

Halbjahresbericht. Wealth Generation Fund

Halbjahresbericht. Wealth Generation Fund Halbjahresbericht Wealth Generation Fund 1. März 2013 31. August 2013 HALBJAHRESBERICHT WEALTH GENERATION FUND für das Halbjahr 1. März 2013 bis 30. August 2013 Sehr geehrter Anteilsinhaber, die Valartis

Mehr

Meinl EURO BOND PROTECT

Meinl EURO BOND PROTECT Meinl EURO BOND PROTECT HALBJAHRESBERICHT 2014 / 2015 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl EURO BOND PROTECT Halbjahresbericht 2014 / 2015 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010

Mehr

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014

Vermögensstrategie FT Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T

Primus. Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T Miteigentumsfonds gemäß 166 InvFG ISIN AT0000A054R3 H A L B J A H R E S B E R I C H T vom 1. Jänner 2015 bis 30. Juni 2015 3 Banken-Generali Investment-Gesellschaft m.b.h. Untere Donaulände 28 4020 Linz,

Mehr

SIRIUS 51, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2008 MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20A INVFG. der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft

SIRIUS 51, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2008 MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20A INVFG. der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft SIRIUS 51, MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20A INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2008 der 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis 1 Organe der Gesellschaft und

Mehr

Seite: 1. Fondsname ISIN err. Wert Ausgabepreis Rücknahmepreis. Raiffeisen- 14-Mix A AT0000811666 77,77 75,50

Seite: 1. Fondsname ISIN err. Wert Ausgabepreis Rücknahmepreis. Raiffeisen- 14-Mix A AT0000811666 77,77 75,50 Seite: 1 Raiffeisen- 14-Mix A AT0000811666 77,77 75,50 75,50 Raiffeisen- 14-Mix T AT0000811674 117,51 114,09 114,09 Raiffeisen- 14-MixLight A AT0000726914 108,96 105,79 105,79 Raiffeisen- 14-MixLight T

Mehr

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG

AQUILA 87, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG AQUILA 87, MITEIGENTUMSFONDS GEM. INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2013 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG

HALBJAHRESBERICHT vom 30. April 2015 bis 30. Juni 2015 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG HALBJAHRESBERICHT vom 3. April 215 bis 3. Juni 215 WARBURG GLOBAL ETFS-STRATEGIE STABILISIERUNG INHALTSVERZEICHNIS Seite Management und Verwaltung 2 Vermögensübersicht zum 3. Juni 215 3 Vermögensaufstellung

Mehr

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11

H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 H A L B J A H R E S B E R I C H T 2010/11 Geschäftsjahr vom 1. August 2010 bis 31. Jänner 2011 - 2 - TIROLINVEST - Kapitalanlagegesellschaft m. b. H. Anschrift 6020 Innsbruck, Sparkassenplatz 1 Telefon:

Mehr

Top Trend Garant. Publikumsfonds gemäß 46 ivm 66ff InvFG 2011. Halbjahresbericht. vom 1. Dezember 2013 bis 31. Mai 2014

Top Trend Garant. Publikumsfonds gemäß 46 ivm 66ff InvFG 2011. Halbjahresbericht. vom 1. Dezember 2013 bis 31. Mai 2014 Publikumsfonds gemäß 46 ivm 66ff InvFG 2011 Halbjahresbericht vom 1. Dezember 2013 bis 31. Mai 2014 Prospektkundmachung: Der veröffentlichte Prospekt und das Kundeninformationsdokument (Wesentliche Anlegerinformationen)

Mehr

Halbjahresbericht. Wealth Generation Fund

Halbjahresbericht. Wealth Generation Fund Halbjahresbericht Wealth Generation Fund 1. März 2012 31. August 2012 HALBJAHRESBERICHT WEALTH GENERATION FUND ALTERNATIVER INVESTMENTFONDS IN DER FORM EINES ANDEREN SONDERVERMÖGENS GEMÄß 166 INVFG FÜR

Mehr

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund

Halbjahresbericht. Valartis Euro Bond Fund Halbjahresbericht Valartis Euro Bond Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Valartis Euro Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014/2015. Schoellerbank Vorsorgefonds

HALBJAHRESBERICHT 2014/2015. Schoellerbank Vorsorgefonds HALBJAHRESBERICHT 2014/2015 Schoellerbank Vorsorgefonds Inhalt Allgemeine Informationen zur Verwaltungsgesellschaft 3 Anlagepolitik 5 Ausblick 5 Fondsdetails in EUR 6 Übersicht über die letzten fünf Rechnungsjahre

Mehr

SIRIUS 26, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2010. MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20a INVFG. der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft

SIRIUS 26, HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2010. MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20a INVFG. der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft SIRIUS 26, MITEIGENTUMSFONDS GEM. 20a INVFG HALBJAHRESBERICHT 30. JUNI 2010 der Gutmann Kapitalanlageaktiengesellschaft 1010 W i e n, S c h w a r z e n b e r g p l a t z 16 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis

Mehr

C-QUADRAT Kapitalanlage AG Stubenring 2, 1010 Wien. Halbjahresbericht vom 01. Jänner 2013 bis 30. Juni 2013 des. ARIQON Konservativ

C-QUADRAT Kapitalanlage AG Stubenring 2, 1010 Wien. Halbjahresbericht vom 01. Jänner 2013 bis 30. Juni 2013 des. ARIQON Konservativ C-QUADRAT Kapitalanlage AG Stubenring 2, 1010 Wien vom 01. Jänner 2013 bis 30. Juni 2013 des ARIQON Konservativ Miteigentumsfonds gemäß 2 Abs. 2 InvFG 2011 der C-QUADRAT Kapitalanlage AG HALBJAHRESBERICHT

Mehr

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresberichte. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Oktober 2014. gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresberichte GlobalManagement Chance 100 GlobalManagement Classic 50 gemischte Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Oktober 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh VERTRIEB: GlobalManagement

Mehr

Universal Floor Fund

Universal Floor Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global

HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global Werte schaffen Mit System Ohne Prognosen HALBJAHreSBerIcHt Börsenampel Fonds Global vom 01.12.2014 bis 31.05.2015 mainbuilding taunusanlage 18 60325 Frankfurt am Main Handelsregister: Frankfurt HrB 34125

Mehr

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30.

HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. HALBJAHRESBERICHT ADVISORY ACTIVE TECHNOLOGY MITEIGENTUMSFONDS IN WERTPAPIEREN FÜR DAS RUMPFHALBJAHR VOM 28. JUNI 2000 BIS 30. SEPTEMBER 2000 HALBJAHRESBERICHT des Advisory Active Technology Miteigentumsfonds

Mehr

KST Vermögensverwaltung Fonds

KST Vermögensverwaltung Fonds KST Vermögensverwaltung Fonds Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Oktober 2010 bis 31. März 2011 Burgring 16, A-8010 Graz KST Vermögensverwaltung Fonds Seite 1 Security

Mehr

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Life Exklusivfonds. Halbjahresbericht 2007/2008

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Life Exklusivfonds. Halbjahresbericht 2007/2008 KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Life Exklusivfonds Halbjahresbericht 2007/2008 Halbjahresbericht vom 01.08.2007 bis 31.01.2008 Die KEPLER-FONDS KAG arbeitet nach den Qualitätsstandards der

Mehr

BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock

BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG Halbjahresbericht* vom 16. April 2011 bis 15. Oktober 2011 * Seit 1. 9. 2011 ist das Investmentfondsgesetz (InvFG) 2011 in Kraft. Die

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune.

Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. <FONDS MIT WERT- SICHERUNGSKONZEPT> Bitte lächeln! Erfolgreiche Geldanlage macht gute Laune. VB 1 und VOLKSBANK-SMILE Der VB 1 und der VOLKSBANK-SMILE sind neuartige Fondsprodukte mit schlagkräftigen Vorteilen.

Mehr

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator

Halbjahresbericht. zum 31. März 2012. TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Halbjahresbericht zum 31. März 2012 TRENDCONCEPT FUND Multi Asset Allocator Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes vom 17. Dezember

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014

HALBJAHRESBERICHT 2014 Meinl CAPITAL INVEST HALBJAHRESBERICHT 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl CAPITAL INVEST Halbjahresbericht 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring 2

Mehr

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Österreich Aktienfonds. Halbjahresbericht 2003. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft

KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Österreich Aktienfonds. Halbjahresbericht 2003. KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Österreich Aktienfonds Halbjahresbericht 2003 KEPLER FONDS Die kalkulierbare Zukunft Halbjahresbericht vom 23.04.2003 bis zum 30.09.2003 Die KEPLER-Fonds

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013

Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2013 Antecedo CIS Strategic Invest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info April 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Adirenta - A - EUR Adirenta - P2 - EUR Adireth - AT - EUR Allianz Adifonds - A - EUR**

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2011/2012

HALBJAHRESBERICHT 2011/2012 Meinl JAPAN TREND HALBJAHRESBERICHT 2011/2012 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl JAPAN TREND Halbjahresbericht 2011/2012 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Verwaltung. ISIN. Depotbank.

VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Verwaltung. ISIN. Depotbank. VOLKSBANK-GOEAST-BOND HALBJAHRESBERICHT RECHNUNGSJAHR 2008/2009 VOLKSBANK-GOEAST-BOND Miteigentumsfonds gemäß 20 InvFG. Halbjahresbericht über das dritte Rechnungsjahr vom 1. Februar 2008 bis 31. Juli

Mehr

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 Halbjahresbericht der AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen zum 31. Mai 2015 1 AVANA Investmentaktiengesellschaft mit Teilgesellschaftsvermögen, München Bilanz zum 31.05.2015

Mehr

HALBJAHRESBERICHT TURY GLOBAL EQUITY MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 2 ABS. 1 UND 2 INVFG 2011 FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. OKTOBER 2012 BIS 31.

HALBJAHRESBERICHT TURY GLOBAL EQUITY MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 2 ABS. 1 UND 2 INVFG 2011 FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. OKTOBER 2012 BIS 31. HALBJAHRESBERICHT TURY GLOBAL EQUITY MITEIGENTUMSFONDS GEMÄß 2 ABS. 1 UND 2 INVFG 2011 FÜR DAS HALBJAHR VOM 1. OKTOBER 2012 BIS 31. MÄRZ 2013 SEMPER CONSTANTIA INVEST GMBH A-1010 Wien Heßgasse 1 Tel.:

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Halbjahresbericht. Global Return Fund

Halbjahresbericht. Global Return Fund Halbjahresbericht Global Return Fund 01. November 2013 30. April 2014 HALBJAHRESBERICHT Global Return Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG für das Rechenschaftshalbjahr vom 1. November 2013 bis 30. April

Mehr

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV

Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht 2014 Nordea 1, SICAV Société d Investissement à Capital Variable à compartiments multiples Investmentfonds nach Luxemburger Recht 562, rue de Neudorf L-2220 Luxemburg Großherzogtum

Mehr

HALBJAHRESBERICHT. Hypo PF Ausgewogen

HALBJAHRESBERICHT. Hypo PF Ausgewogen HALBJAHRESBERICHT vom 1. Juni 2014 bis 30. November 2014 für den Hypo PF Ausgewogen Miteigentumsfonds gem. InvFG 2011 Ausschütter: ISIN AT0000814975 Thesaurierer: ISIN AT0000611132 der MASTERINVEST Kapitalanlage

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP-Return OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Credit Suisse MACS Absolut Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2014 Berichtszeitraum:

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015

Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Mai 2015 QCP AsymmetricReturn in Kooperation mit QC Partners GmbH, Frankfurt am Main Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht

Mehr

Portfolio Management DYNAMISCH

Portfolio Management DYNAMISCH KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Portfolio Management DYNAMISCH Halbjahresbericht 2005 Halbjahresbericht vom 01.04.2005 bis 30.09.2005 Die KEPLER-FONDS KAG arbeitet nach den Qualitätsstandards

Mehr

TRYCON Basic Invest HAIG

TRYCON Basic Invest HAIG FCP T eil I Gesetz von 2010 TRYCON Basic Invest HAIG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 Ein Investmentfonds mit Sondervermögenscharakter (fonds commun de placement) gemäß Teil I des Luxemburger Gesetzes

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014 / 2015

HALBJAHRESBERICHT 2014 / 2015 Meinl JAPAN TREND HALBJAHRESBERICHT 2014 / 2015 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl JAPAN TREND Halbjahresbericht 2014 / 2015 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring

Mehr

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015

apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 apo Vivace INKA Halbjahresbericht für den Zeitraum vom 01.01.2015 bis 30.06.2015 Inhalt Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 4 Vermögensaufstellung 5 Während des Berichtszeitraums abgeschlossene Geschäfte,

Mehr

BERENBERG CURRENCY ALPHA UI

BERENBERG CURRENCY ALPHA UI Kap i t a l a n l a g e g e s e l l s c h a f t: BERENBERG CURRENCY ALPHA UI Halbjahresbericht z u m 30. Ju n i 2010 Dep o t b a n k: Asset-Management und Vertrieb: Kurzübersicht über die Partner des BERENBERG

Mehr

Halbjahresbericht. European High Yield Bond Fund

Halbjahresbericht. European High Yield Bond Fund Halbjahresbericht European High Yield Bond Fund 1. Jänner 2013 30. Juni 2013 HALBJAHRESBERICHT des European High Yield Bond Fund Miteigentumsfonds gemäß InvFG 2011 für das Halbjahr vom 1. Jänner 2013 bis

Mehr

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008

HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken. Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HI VB Global Trend Dach-Sondervermögen mit zusätzlichen Risiken Halbjahresbericht 29. Februar 2008 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Österreichische Volksbanken-AG,

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

AlpenBank Aktienstrategie

AlpenBank Aktienstrategie KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Halbjahresbericht 2010/2011 Halbjahresbericht vom 01.08.2010 bis 31.01.2011 Die KEPLER-FONDS KAG arbeitet nach den Qualitätsstandards der Vereinigung österreichischer

Mehr

BAWAG P.S.K. Global Players Equity Fund

BAWAG P.S.K. Global Players Equity Fund Publikumsfonds gemäß 46 ivm 66ff InvFG 2011 Halbjahresbericht vom 15. März 2014 bis 14. September 2014 Prospektkundmachung: Der veröffentlichte Prospekt und das Kundeninformationsdokument (Wesentliche

Mehr

Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS Funds 20 Halbjahresbericht zum 31. März 2015 Gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

WMP Government Relative Value (UCITS)

WMP Government Relative Value (UCITS) WMP Government Relative Value (UCITS) Halbjahresbericht zum 30.06.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums

Mehr

Meinl GLOBAL PROPERTY

Meinl GLOBAL PROPERTY Meinl GLOBAL PROPERTY HALBJAHRESBERICHT 2011 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl GLOBAL PROPERTY Halbjahresbericht 2011 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring

Mehr

BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock unhedged

BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock unhedged BAWAG P.S.K. Amerika Blue Chip Stock unhedged Publikumsfonds gemäß 46 ivm 66ff InvFG 2011 Halbjahresbericht vom 16. April 2014 bis 15. Oktober 2014 Prospektkundmachung: Der veröffentlichte Prospekt und

Mehr

Tungsten SHY Synthetic High Yield UI

Tungsten SHY Synthetic High Yield UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss

Mehr

GF Global Select HI. Halbjahresbericht

GF Global Select HI. Halbjahresbericht GF Global Select HI Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Januar 2013 HANSAINVEST Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit Franz und Partner Gesellschaft für Finanzberatung und

Mehr

KEPLER Europa Aktienfonds

KEPLER Europa Aktienfonds KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Europa Aktienfonds Halbjahresbericht 2003/2004 Halbjahresbericht vom 01.11.2003 bis zum 30.04.2004 Die KEPLER-Fonds KAG arbeitet nach den Qualitätsstandards

Mehr

Meinl GLOBAL PROPERTY

Meinl GLOBAL PROPERTY Meinl GLOBAL PROPERTY HALBJAHRESBERICHT 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl GLOBAL PROPERTY Halbjahresbericht 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring

Mehr

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010

Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen. Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 Antecedo CIS Strategic Invest Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Dezember 2010 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Antecedo Asset Management GmbH,

Mehr

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht

Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Credit Suisse MACS European Dividend Value Halbjahresbericht zum 31. März 2015 OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht Vermögensaufstellung zum 31.03.2015 Berichtszeitraum: 01.10.2014 31.03.2015 Vermögensübersicht

Mehr

KEPLER Europa Rentenfonds

KEPLER Europa Rentenfonds KEPLER-Fonds Kapitalanlagegesellschaft mbh. KEPLER Europa Rentenfonds Halbjahresbericht 2003/2004 Halbjahresbericht vom 01.11.2003 bis zum 30.04.2004 Die KEPLER-Fonds KAG arbeitet nach den Qualitätsstandards

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic

halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation Dynamic vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30. Juni 2014 Kurswert in eur % des

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2014 bis 31. März 2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 50.608.864,14

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

www.bawagfonds.com BAWAG P.S.K. Fonds-Information

www.bawagfonds.com BAWAG P.S.K. Fonds-Information www.bawagfonds.com BAWAG P.S.K. Fonds-Information Aus der Fusion der BAWAG Invest Gesellschaft m.b.h. und der P.S.K. Invest ist die neue Kapitalanlagegesellschaft ( KAG ) der BAWAG P.S.K. Gruppe, die BAWAG

Mehr

HALBJAHRESBERICHT 2014

HALBJAHRESBERICHT 2014 Meinl QUATTRO eu HALBJAHRESBERICHT 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. Meinl QUATTRO eu Halbjahresbericht 2014 JULIUS MEINL INVESTMENT Gesellschaft m.b.h. 1010 Wien, Kärntnerring 2 Telefon

Mehr

ARICONSULT Finanzforum. November 2014

ARICONSULT Finanzforum. November 2014 ARICONSULT Finanzforum November 2014 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern und richtet sich nicht an Privatkunden. Eurozinsen

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2013

Halbjahresbericht zum 31. März 2013 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2013 K&S Flex in Kooperation mit Finanzbüro Vermögensverwaltungs GmbH, Lübben Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER

Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006. Franz und Maria MUSTER Beilage zur Einkommensteuererklärung 2006 "Einkünfte aus Kapitalvermögen" und "Sonstige Einkünfte" im Kalenderjahr 2006 aus weissen ausländischen Investmentfonds auf ausländischen Depots Franz und Maria

Mehr

SEB Total Return Bond Fund

SEB Total Return Bond Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Vereinfachter Prospekt. Raiffeisen-Ethik-Aktien Fonds

Vereinfachter Prospekt. Raiffeisen-Ethik-Aktien Fonds Vereinfachter Prospekt für den Raiffeisen-Ethik-Aktien Fonds Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz ISIN ausschüttend: ISIN thesaurierend: ISIN Fondssparen thesaurierend: AT0000677901 AT0000677919

Mehr

Vereinfachter Prospekt. Centropa-Aktien

Vereinfachter Prospekt. Centropa-Aktien Vereinfachter Prospekt für den Centropa-Aktien Miteigentumsfonds gemäß 20 Investmentfondsgesetz ISIN ausschüttend: ISIN thesaurierend: ISIN Fondssparen thesaurierend: AT0000A0K0L9 AT0000A0K0M7 AT0000A0K0N5

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein

Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Single-Fonds mit Vertriebszulassung im Fürstentum Liechtenstein Stand: 12.06.2015 Fonds Verwaltungsgesellschaft Herkunftsland Zahlstelle Vertreterstelle Credit Suisse Real Estate Interswiss Credit Suisse

Mehr

NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.

NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02. NORD/LB AM Immobilienaktien Asia Pacific TX Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management

Mehr

Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen

Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Aramea Rendite Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Januar 2009 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Aramea Asset Management AG 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Berlin, 28. Mai 2009 Fondspolice mit Airbag: Der Skandia Euro Guaranteed 20XX Neu: Mit Volatilitätsfaktor als Schutz vor schwankenden Kapitalmärkten Wesentliches Kennzeichen einer

Mehr

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch

Sydbank Vermögensverwaltung Klassisch KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets

halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets Werte schaffen mit system halbjahresbericht Veri etf-allocation emerging markets vom 01.01.2014 bis 30.06.2014 Veritas investment Gmbh VermÖGensaUfstellUnG Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 30.

Mehr