Absolute Return Strategie mit täglicher Liquidität

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Absolute Return Strategie mit täglicher Liquidität"

Transkript

1 Absolute Return Strategie mit täglicher Liquidität September 2014 Lucio Soso, Portfolio Manager For professional investors only.

2 BB Global Macro Absolute Return All-Wetter-Strategie Sharpe Ratio von 1; bei einer Volatilität von 5-10% Tägliche Liquidität EUR, CHF und GBP Anteilsklassen Fonds reguliert unter Luxembourg UCITS IV Part I Bellevue Group, FINMA, reguliert, Aktien sind an der SIX notiert Positive Erträge über den Investmentzyklus berechenbar glaubwürdig 2

3 Sep-08 Dec-08 Mar-09 Jun-09 Sep-09 Dec-09 Mar-10 Jun-10 Sep-10 Dec-10 Mar-11 Jun-11 Sep-11 Dec-11 Mar-12 Jun-12 Sep-12 Dec-12 Mar-13 Jun-13 Sep-13 Dec-13 Mar-14 BB Global Macro (Lux) Track Record der Strategie 150 Performance History of BB Global Macro Eur-B Performance EUR-B Euribor 3M In % Jan Feb Mar Apr May Jun Jul Aug Sep Oct Nov Dec YTD / Bemerkung: Wertentwicklung von September 2008 bis 31. August 2014 (Berechnung des Managed Accounts im Zeitraum September 2008 bis März 2010; Danach im UCITS IV-Fondsmantel) 3

4 Lucio Soso, Portfolio Manager 22 Jahre Investmenterfahrung Portfolio Manager für globale Balanced Mandate und Schwellenländeraktien, Finance Research Director bei einem Broker in Asien, Portfoliomanager Beratung, 1999 to 2003 Risiko Manager und Partner eines Hedge Fund, Manager der BB Global Macro Strategie seit 2008 Drei Universitätsabschlüsse Masters in Finance, London Business School, 1995 Masters in Nuklearphysik, Tokyo Institute of Technology, 1992 Masters in Elektrotechnik, ETH Zurich, 1989 Fliessend in 5 Sprachen Verheiratet und vier Kinder Grossteil seines liquiden Vermögens in BB Global Macro investiert 4

5 Markus Peter, Head of Products 24 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie Equity und Equity Derivative Trading bei ex. Swiss Bank Corporation, Treasury und Project Finance bei IBM, Head Product Management & Development und Head Investment Advisory, Head Products bei Bellevue Asset Management, seit 2009 Master in Business Economics der Universität St. Gallen Fliessend in drei Sprachen Verheiratet und zwei Kinder Persönlcih in unterschiedlichen Bellevue Funds investiert 5

6 Management Team Investment Team Lucio Soso 22 Jahre Erfahrung Lead Portfolio Manager Birgitte Olsen 22 Jahre Erfahrung Gemischte Mandate Product Support Markus Peter 23 Jahre Erfahrung Leiter Produkte Jean-Pierre Gerber 14 Jahre Erfahrung Risikomanagement Sales / Business Development André Rüegg 21 Jahre Erfahrung CEO BAM Patrick Fischli 17 Jahre Erfahrung Leiter Sales Michel Keusch 19 Jahre Erfahrung Aktien / Europa Elena Ogram 12 Jahre Erfahrung Aktien Schwellenländer Sonja Weiss 11 Jahre Erfahrung Operations Frank Rauber 34 Jahre Erfahrung Operations Magnus Nilssen 11 Jahre Erfahrung Sales Schweiz/ Nordics Heiko Ulmer 20 Jahre Erfahrung Senior Sales Deutschland Malek Bou-Diab 12 Jahre Erfahrung Aktien Afrika Maria-Grazia Alderuccio-Iten 10 Jahre Erfahrung Investor Relations Silvia Schanz 5 Jahre Erfahrung Investor Relations 6

7 Agenda Investieren im Niedrigzinsumfeld mit steigenden Zinsen Anlageprozess Risikomanagement Anhang 7

8 Handlungsalternativen im derzeitigen Niedrigzinsumfeld Leverage Risiko Leverage = Leerverkauf Kurzfristige Laufzeiten Negative Realverzinsung Erhöhung Leverage Kasse- Haltung Liquiditäts Risiko Schwellenländeranleihen? Kurzfristige Anleihen Negative Realverzinsung Unternehmensanleihen Langlaufende Anleihen Liquiditäts Risiko Leverage + Illiquide = Gefahr Durations Risiko 8

9 Unser Portfolioanteil festverzinslicher Wertpapiere wird überwiegend in Government Bonds investiert Sehr liquide Können angemessenes Leverage aufnehmen, um Zusatzerträge zu generieren Negative Korrelation zu Aktien = natürliche Absicherung Zehnjährige Anleihenrenditen profitieren von steiler Zinskurve 9

10 10 jährige US Treasuries stiegen kontinuierlich zwischen

11 Vergleich zweier Anlagestrategien zwischen Wir vergleichen zwei Anlagestrategien: Kaufen und halten des S&P500 Kauf des 10-jährigen US Treasury, den wir jeden Monat rollen* * Verkauf der aktuellen Position und Kauf der nächsten Anleihe mit 10-jähriger Restlaufzeit 11

12 Market Perforance and Money Supply Interest Rate and CPI in percent BB Global Macro (Lux) Performance Vergleich Festverzinsliche versus Aktien zwischen '000 1'000 1) Festverzinsliche Wertpapiere und Aktien erzielten in 1) Bonds and equities show similar performance both in rising einem Umfeld steigender Zinsen ähnliche Renditen 2) Outperformance and falling yields von Geldmarkanlagen bei hohen und steigenden 2) Money market Zinsen outperforms when yields are high and rising 3) Durchschnittliche 3) CAGR of equities jährliche and bond Renditen strategy: - 3% in einem 3% when Umfeld yields steigender rise ( ) Zinsen ( ) - 10% in 10% einem when Umfeld yields fallender ( ) Zinsen ( ) Equity Portfolio (S&P500) Bond Portfolio (US10Y Treasuries) Money Market Portfolio US 10Y Treasury Bond Yield Quelle: Bloomberg, Bellevue Asset Management 12

13 Kleinere Drawdowns des Balanced Portfolios: ) Das Balanced Portfolio hat kleinere Drawdowns als das 1) Balanced Bond- oder portfolio Aktienportfolio has smaller drawdowns than bond 2) and Weniger equity-only Drawdowns portfolios als das Aktienportfolio 3) 2) Fewer Vergleichbare drawdowns Performance that equity only bei portfolio höherer Sharpe Ratio 3) Comparable performance with higher Sharpe Ratio -16% -16% -19% -17% % % -18% -11% -14% -33% -46% -19% -27% Equity Portfolio (S&P500) Bond Portfolio (US10Y Treasuries) Balanced Portfolio Quelle: Bloomberg, Bellevue Asset Management 13

14 Konklusionen Die verbreitete Meinung, dass Aktien Obligationen in einem Umfeld steigender Zinsen übertreffen, erwies sich zwischen 1962 und 1981 als falsch. In einem Umfeld steigender Zinsen sinkt sowohl die Rendite von Aktien wie auch von Obligationen, was nachvollziehbar ist; wir sind jedoch erstaunt um wieviel. Der jährliche Ertrag zwischen betrug 2.7% p.a.; verglichen mit 9.6% zwischen Geldmarktanlagen haben Aktien- und Obligationen Anlagen zwischen übertroffen. Da die Zentralbanken die Geldmarktzinsen nahe bei 0% halten sind Geldmarktanlagen aktuell keine Anlageoption. Obligationen haben weiterhin einen wichtigen Platz im Portfolio. Balanced Portfolios verzeichnen weniger Drawdowns; was sich als sinnvolle Strategie für einen Absolute- Return Ansatz erweist. Aktien haben Obligationen nicht übertroffen Geldmarktanlagen heute keine Option 14

15 Neutrales Portfolio Balanced Portfolio = 75% aktive Bond Strategie +25% aktive Aktienstrategie Probability Bond Yield Equity Portfolio stärker 25% +0.6% +4% +0.2% ökonomisches Wachstum gleich 50% +0.3% +8% +3.5% schwächer 25% -0.2% 0% +4.8% Gutes All-Wetter Portfolio, dessen Ertrag durch taktische Asset Allocation Shifts um 2-4% p.a. erhöht werden soll 15

16 Agenda Investieren im Niedrigzinsumfeld mit steigenden Zinsen Anlageprozess Risikomanagement Anhang 16

17 Investment Strategie wird um das «Core Portfolio» aufgebaut Risk Framework Macro Overlay Core Portfolio Core Portfolio: Unser neutrales Core Portfolio reflektiert ein Balanced Portfolio mit einem Anteil von 75% Staatsanleihen und 25% Aktien Macro Overlay: Implementierung taktischer Asset Allocation Shifts: Hauptsächlich der Bond- und Aktien- Allokation und zu einem kleineren Teil der Währungs- und Rohstoff-Allokation Risk Framework: Portfolio Optimierung innerhalb eines definierten Risikorahmens 17

18 Investment Prozess Global Macro Screening Engine Risk Engine 8 Strategien 230 investierbare Anlagen Szenario Analyse Ideen Generierung Portfoliokonstruktion Risko Management Beschreibung unserer Markterwartung mittels möglicher Szenarien Schätzung der Eintrittswahrscheinlichkeit der möglichen Szenarien Entwicklung von Core Szenarien und Hedge Szenarien Überwachung, Screening und Auswertung des Anlageuniversums mittels proprietären, quantitativen Modellen Multi-Asset Class Screening liefert attraktive Anlageideen Selektion der attraktivsten Anlageideen Risk Engine treibt den Portfoliokonstruktionsprozess Bestimmung der Größe der Portfolioposition Evaluation der Interaktion einzelner Positionen im Portfoliokontext Messung und Beurteilung des Risikos des Gesamtportfolios Ex post Analyse der Performance- und Risikobeiträge Relative Benchmark und Peer-Gruppen-Analyse Einhaltung interner und externer Anlagerichtlinien 18

19 Deflation Reflation BB Global Macro (Lux) Szenario Analyse Portfolio ist für mehrere Szenarien positioniert Monetärer Zyklus Rezession Resultierendes Portfolio Erholung ökonomischer Zyklus Wir beschreiben unsere Markterwartung mittels möglicher Szenarien Wir identifizieren Anlageideen für jedes dieser Szenarien Wir setzen ein Portfolio zusammen, welches die Eintrittswahrscheinlichkeit jedes Szenarios sowie die Volatilität der einzelnen Anlageklassen und deren Korrelationen reflektiert 19

20 Ideen Generierung eine Scoring Matrix pro Asset Klasse Kurzfristige Indikatoren Technische Indikatoren Mittelfristige Indikatoren Zins- und Geldpolitik Langfristige Indikatoren Bewertung Score Total Investierbare Anlagen 20

21 Ideen Generierung Multi Asset-Class Screening Modell Zur Überwachung unseres Anlageuniversums setzten wir quantitative Modelle ein Aktien nach Industrie- und Schwellenländern (47 Länder) Staatsanleihen (10 Währungen) Währungen (37 Paare) Aktiensektoren (18 Sektoren) Rohstoffe (28 Kontrakte) Wir arbeiten kontinuierlich an neuen Modellen Volatilität Corporate Bond Spreads Wir haben unsere Modelle über die letzten 22 Jahre entwickelt 21

22 Agenda Investieren im Niedrigzinsumfeld mit steigenden Zinsen Anlageprozess Risikomanagement Anhang 22

23 Portfoliokonstruktion Risk Engine Risikokontribution auf Basis Position, Strategie und Portfolio Drei Risikomasse; Volatilität, VaR 95% und erwarteter Shortfall, mit definierten, expliziten Targets Die Hedge Ratio ist ein proprietäres Mass zur Bestimmung der Portfolio Diversifikation Volatility 3 months Volatility 18 months Conditional VAR 95% 18 months Daily VAR 95% 18 months Position Price Amt Delta Percent Pct Delta Volatility Vol/NAV Vol Cont Hedge ratio Volatility Vol/NAV Vol Cont Hedge ratio Avg 5% Outl Cont to PTF Hedge ratio VAR95 Cont to PTF Hedge ratio Equity Developed S&P500 mini future Sep09 spx index 100 1, , % 10.3% 20.4% 2.1% 1.2% % 4.1% 2.4% % -0.43% % -0.34% 1.29 Nikkei Mini Sep2009 Future nky index , , % 2.2% 20.1% 0.4% 0.0% % 0.9% 0.2% % -0.07% % 0.00% (28.31) Mini Nasdaq Sep 2009 ndx index 40 1, , % 6.6% 20.7% 1.4% 0.8% % 2.6% 1.7% % -0.28% % -0.23% 1.17 DJ Euro Stoxx 50 Future Sep09 sx5e index 30 2, , % 11.7% 24.5% 2.9% 0.7% % 4.4% 1.5% % -0.36% % -0.13% 3.49 Total Equity Developed 212, % 30.8% 5.9% 0.9% % 1.6% % -0.34% % -0.22% 5.30 Equity Sector NOBEL BIOCARE HOLDING AG-REG nobn vx equity , % 0.9% 49.3% 0.4% 0.1% % 0.5% 0.2% % -0.05% % -0.04% 1.23 ROCHE HOLDING AG-GENUSSCHEIN rog vx equity , % 1.6% 18.8% 0.3% 0.1% % 0.6% 0.1% % -0.03% % -0.03% 2.27 ISHARES DJ ST 600 FOO&BEV DE sx3pex gy equity , % 1.9% 13.7% 0.3% 0.0% % 0.5% 0.1% % -0.04% % -0.02% 2.00 ISHARES DJ ST 600 HE CARE DE sxdpex gy equity , % 1.2% 17.0% 0.2% 0.0% % 0.3% 0.1% % -0.03% % 0.00% ISHARES DJ ST 600 IND G&S DE sxnpex gy equity (200) (4,344) -0.6% -0.6% 25.3% 0.2% -0.1% (2.91) 39.0% 0.2% -0.1% (3.27) -0.04% 0.02% (1.91) -0.02% 0.00% Total Equity Sector 33, % 4.8% 0.8% 0.2% % 0.5% % -0.11% % -0.02% 5.65 Forex EUR-CZK czkeur curncy (542,277) 0.04 (21,040) -3.0% -3.0% 6.9% 0.2% 0.0% (17.52) 13.0% 0.4% -0.1% (6.69) -0.06% 0.02% (2.91) -0.04% 0.00% EUR-NOK eurnok curncy (30,000) 8.65 (30,000) -4.3% -4.3% 11.0% 0.5% 0.2% % 0.6% 0.2% % -0.03% % -0.02% 3.01 EUR-HUF hufeur curncy (12,552,379) 0.37 (46,569) -6.7% -6.7% 14.2% 1.0% -0.3% (3.09) 17.5% 1.2% -0.3% (3.72) -0.15% 0.05% (2.82) -0.11% 0.12% (0.95) EUR-PLN plneur curncy (192,595) 0.24 (46,390) -6.7% -6.7% 14.2% 1.0% -0.1% (6.62) 18.3% 1.2% -0.3% (4.51) -0.17% 0.06% (2.72) -0.13% 0.10% (1.31) Total Forex (144,000) -20.9% -20.9% 1.7% -0.4% (4.52) 2.3% -0.6% (3.93) -0.31% 0.12% (2.53) -0.22% 0.12% (1.76) Interest Rates BUNDESREPUB. DEUTSCHLAND 5% 4/7/2011 DE ISIN GOVT 200, , % 30.8% 1.6% 0.5% 0.0% (305.95) 2.8% 0.9% -0.2% (5.76) -0.13% 0.05% (2.76) -0.08% 0.06% (1.43) Euro 5Y Bund Future Sep09 oe2 comdty 1, , % 16.5% 4.7% 0.8% 0.0% (15.36) 5.3% 0.9% -0.2% (5.49) -0.13% 0.05% (2.66) -0.09% 0.04% (2.16) Total Interest Rates 326, % 47.3% 1.2% -0.1% (12.06) 1.7% -0.4% (4.38) -0.25% 0.10% (2.48) -0.17% 0.12% (1.45) Commodities Natural Gas Future 27/1/2010 ng5 comdty 10, , % 5.8% 72.4% 4.2% 1.7% % 2.9% 0.6% % -0.12% % -0.03% Natural Gas Future 27/1/2011 ng11 comdty (10,000) 7.08 (41,834) -6.1% -6.1% 33.0% 2.0% -1.2% (1.63) 35.7% 2.2% -0.8% (2.76) -0.27% 0.13% (2.02) -0.20% 0.07% (2.92) Gold mini future 12/2009 golds comdty , % 6.4% 15.7% 1.0% 0.3% % 1.9% 0.2% % 0.00% % 0.02% (10.24) Commodities 42, % 6.2% 3.1% 1.8% % 0.6% % -0.04% % 0.03% (7.55) Volatility Arbitrage DJ Euro Stoxx Call /08/2009 sx5e 08/09 c2400 index (1) (26,847) -3.9% -3.9% 24.5% 1.0% -0.5% (1.88) 37.1% 1.4% -0.9% (1.57) -0.22% 0.17% (1.26) -0.13% 0.13% (1.05) J Euro Stoxx 50 Call /08/2009 sx5e 08/09 c2450 index (1) (26,702) -3.9% -3.9% 24.4% 0.9% -0.5% (1.88) 36.7% 1.4% -0.9% (1.58) -0.22% 0.16% (1.31) -0.13% 0.13% (1.05) DJ Euro Stoxx 50 Calls /08/2009 sx5e 08/09 c2550 index (1) (24,809) -3.6% -3.6% 24.1% 0.9% -0.5% (1.90) 35.6% 1.3% -0.8% (1.64) -0.21% 0.13% (1.67) -0.13% 0.11% (1.18) DJE Stoxx Call /08/2009 sx5e 08/09 c2600 index (1) (22,040) -3.2% -3.2% 24.1% 0.8% -0.4% (1.93) 35.8% 1.1% -0.7% (1.71) -0.20% 0.10% (2.09) -0.12% 0.10% (1.25) DJ Stoxx 50 Puts /8/2009 sx5e 8/09 p2350 index (1) % 0.0% 63.7% 0.0% 0.0% % 0.0% 0.0% % 0.00% % 0.00% 5.00 Total Volatility Arbitrage (100,392) -14.5% -14.5% 3.5% -2.3% (1.55) 5.3% -3.8% (1.38) -0.84% 0.59% (1.43) -0.52% 0.34% (1.55) Special Situations DJE Stoxx Dividend Future December 2012ded2 index , % 1.4% 15.7% 0.2% 0.1% % 0.5% 0.2% % -0.04% % 0.01% (4.84) DJE Stoxx Dividend Future December 2014ded6 index , % 5.5% 20.3% 1.1% 0.6% % 1.7% 0.8% % -0.21% % -0.06% 2.77 DJE Stoxx Dividend Future December 2015ded7 index , % 5.6% 22.3% 1.2% 0.6% % 1.8% 0.9% % -0.22% % -0.06% 2.65 Total Special Situations 86, % 12.5% 2.4% 1.1% % 1.6% % -0.42% % -0.17% 1.95 Corporate Debt 1% Nobel Biocare Investment 08/11/2011 CH ISIN Corp 60, , % 0.2% 2.8% 0.0% 0.0% % 0.0% 0.0% % 0.00% % 0.00% % ALCOA INC 1/6/2011 US013817AD35 isin corp 10, , % 1.1% 29.4% 0.3% 0.0% % 0.4% 0.0% (978.37) -0.06% 0.00% (41.30) -0.03% 0.02% (1.77) Total Corporate Debt 8, % 1.3% 0.3% 0.0% % 0.0% % 0.00% (50.14) -0.03% 0.02% (2.03) Total Portfolio 465, % 67.5% 6.0% % % % 4.20 Strong positive correlation (1 to 2) Positive correlation (2 to 3) Weak positive correlation (3 to 6) Highly diversified (>6 or <-8) Weak hedge (-8 to -5) Hedge (-5 to -3) Strong hedge (-3 to -1) 23

24 Bessere Ertragsprognosen durch kontrollierte Volatilität 70% Höheres Risiko 60% 50% Hohes Aktienrisiko während Krisenzeiten 40% 30% Das Portfoliorisiko blieb innerhalb des Zielkorridors Umwandlung in einen UCITS IV Fonds 20% 10% 0% Sep-08 Mar-09 Sep-09 Mar-10 Sep-10 Mar-11 Sep-11 Mar-12 Sep-12 Mar-13 Sep-13 Mar-14 Volatilitätsziel Geschätzte Volatilität (ex ante) gemäss Risikosysteme Gemessene Volatiliät (ex post; 60 Tage) Volatilität MSCI World (60 Tage) Bemerkung: Wertentwicklung des Managed Accounts vom September 2008 bis März 2010, nach Kosten (Verwaltung, Management und Performance Gebühren), Daten per 31. August

25 Portfoliokonstruktion mittels Einsatz unserer Risk Engine Wir haben unsere proprietäre Risiko Management Software entwickelt, welche bestens auf unsere spezifischen Bedürfnisse abgestimmt ist Wir halten aktiv Ausschau nach Anlageideen, welche einem spezifischen Risikoprofil entsprechen. Nachfolgend werden Anlageideen innerhalb unseres Risikomodells simuliert, um deren Interaktion mit dem bestehenden Portfolio zu bestimmen Wir behalten des Portfolio Risiko über die Zeit konstant, indem wir ein explizites Risikoniveau auf Tagesbasis anstreben und überprüfen Wir behalten die Diversifikation unseres Portfolios in einem definierten Bereich. Dazu verwenden wir unser proprietäres Risiko Mass Hedge Ratio Risikomanagement ist integrierter Bestandteil des Anlageprozesses 25

26 Brutto- und Netto Gewichtungen von längerfristigen Anleihen und Aktien 140% Long Term Bond (>2 year) Gross and Net Exposure, Daily 120% 100% 80% 60% 40% 20% 0% Jul-13 Jan-14 Jul-14 LT Fixed Income Gross Exposure LT Fixed Income Net Exposure 80% Equity Gross and Net Exposure, Daily 70% 60% 50% 40% 30% 20% 10% 0% Jul-13 Jan-14 Jul-14 Equity Gross exposure Equity Net exposure 26

27 Equity Country Equity Sector Equity Emerging Interest Rates Forex Volatility Commodities Corporate Debt Special Situations Cash BB Global Macro (Lux) Performance Beiträge über die letzten 12 Monate 8.0% 7.0% Performance allocation by strategy for the last 12 months 6.0% 5.0% 4.0% 3.0% 2.0% 1.0% 0.0% -1.0% -2.0% Quelle: Bellevue Asset Management, Daten per 31. August

28 Drei Gründe für eine Investition Geeignet für das aktuelle Marktumfeld Neutrales Portfolio - All-Wetter-Strategie Anlagerestriktionen ermöglichen hohe Flexibilität Möglichkeit Leverage einzusetzen Leerverkäufe können getätigt werden Attraktive Risiko Ertrags-Charakteristika Absolutes Ertragsziel 5-10% mit einer Sharpe Ratio von 1 EUR und CHF Anteilsklassen Tägliche Liquidität Solides Offering: 5-jähriger Track Record Management Team ist im Fonds investiert Fonds ist UCITS IV reguliert Bellevue Gruppe ist SIX notiert und FINMA reguliert 28

29 Agenda Investieren im Niedrigzinsumfeld mit steigenden Zinsen Anlageprozess Risikomanagement Anhang 29

30 Wertentwicklung im Vergleich zum Marktumfeld Volatilität und Wertentwicklung der Global Macro-Strategie im Vergleich zu traditionellen Anlageklassen (Wertentwicklung: September 2008 bis 31. August 2014, Volatilität 200 Tage) 30% 20% Annualized Perf Volatility 200D 10% 9.0% 10.6% 4.9% 4.6% 5.7% 5.5% 4.3% 0% 1.0% 0.0% -10% Global Macro Strategy MSCI World Equity in EUR JP Morgan Global Govt Bond EUR unhedged Bemerkung: Kumulierte Wertentwicklung von September 2008 bis 31. August 2014 (Berechnung des Managed Accounts für den Zeitraum September 2008 bis März 2010 und danach im UCITS IV-Fondsmantel) % GSCI Commodity Total Return in EUR Money Market EUR 3 month

31 Equity Country Equity Sector Equity Emerging Interest Rates Forex Volatility Commodities Corporate Debt Special Situations Cash BB Global Macro (Lux) Performance Beitrag der einzelnen Strategien seit Auflegung 14.0% 12.0% 10.0% 8.0% 6.0% 4.0% 2.0% 0.0% -2.0% -4.0% Bemerkung: Kumulierte Wertentwicklung von September 2008 bis 31. August 2014 (Berechnung des Managed Accounts für den Zeitraum September 2008 bis März 2010 und danach im UCITS IV-Fondsmantel). 31

32 Brutto- und Netto Gewichtungen der wichtigsten Anlageklassen 90% Equity Gross and Net Exposure, Daily 140% Long Term Bond (>2 year) Gross and Net Exposure, Daily 80% 120% 70% 100% 60% 80% 50% 60% 40% 40% 30% 20% 20% 0% 10% -20% 0% Mar-10 Sep-10 Mar-11 Sep-11 Mar-12 Sep-12 Mar-13 Sep-13 Mar-14 Equity Gross exposure Equity Net exposure -40% Mar-10 Sep-10 Mar-11 Sep-11 Mar-12 Sep-12 Mar-13 Sep-13 Mar-14 LT Fixed Income Gross Exposure LT Fixed Income Net Exposure 250% 200% Short Term Bond (<2 year) Gross and Net Exposure, Daily 20% 18% 16% Commodity Gross and Net Exposure, Daily 150% 14% 100% 12% 10% 50% 8% 0% 6% -50% 4% 2% -100% Mar-10 Sep-10 Mar-11 Sep-11 Mar-12 Sep-12 Mar-13 Sep-13 Mar-14 ST Fixed Income Gross Exposure ST Fixed Income Net Exposure 0% Mar-10 Sep-10 Mar-11 Sep-11 Mar-12 Sep-12 Mar-13 Sep-13 Mar-14 Commodity Gross exposure Commodity net exposure Quelle: Bellevue Asset Management, Daten per 31. August

33 Sep-08 Dec-08 Mar-09 Jun-09 Sep-09 Dec-09 Mar-10 Jun-10 Sep-10 Dec-10 Mar-11 Jun-11 Sep-11 Dec-11 Mar-12 Jun-12 Sep-12 Dec-12 Mar-13 Jun-13 Sep-13 Dec-13 Mar-14 Jun-14 BB Global Macro (Lux) Aktives Management der Diversifikationsgrade Hedge Ratio Portfolio hedge ratio*, täglich 8 7 Übermässige Ansicherung: b Gefahr eines "black swan" Effektes Wir tolerierten zeitweise höhere Hedge Ratios, da die geschätzte Volatilität während diesen Zeiten, deutlich unterhalb des Zielkorridors lagen Unzureichende Diversifizierung: verschwendetes Risiko Budget - Hedge Ratio Zielkorridor * Portfolio hedge ratio = ( weight i. Volatility i ) / Volatility portfolio Quelle: Bellevue Asset Management, Daten per 31. August

34 Volatility 3 months Volatility 18 months Conditional VAR 95% 18 months Daily VAR 95% 18 months Position Price Amt Delta Percent Pct Delta Volatility Vol/NAV Vol Cont Hedge ratio Volatility Vol/NAV Vol Cont Hedge ratio Avg 5% Outl Cont to PTF Hedge ratio VAR95 Cont to PTF Hedge ratio Equity Developed S&P500 mini future Sep09 spx index 100 1, , % 10.3% 20.4% 2.1% 1.2% % 4.1% 2.4% % -0.43% % -0.34% 1.29 Nikkei Mini Sep2009 Future nky index , , % 2.2% 20.1% 0.4% 0.0% % 0.9% 0.2% % -0.07% % 0.00% (28.31) Mini Nasdaq Sep 2009 ndx index 40 1, , % 6.6% 20.7% 1.4% 0.8% % 2.6% 1.7% % -0.28% % -0.23% 1.17 DJ Euro Stoxx 50 Future Sep09 sx5e index 30 2, , % 11.7% 24.5% 2.9% 0.7% % 4.4% 1.5% % -0.36% % -0.13% 3.49 Total Equity Developed 212, % 30.8% 5.9% 0.9% % 1.6% % -0.34% % -0.22% 5.30 Equity Sector NOBEL BIOCARE HOLDING AG-REG nobn vx equity , % 0.9% 49.3% 0.4% 0.1% % 0.5% 0.2% % -0.05% % -0.04% 1.23 ROCHE HOLDING AG-GENUSSCHEIN rog vx equity , % 1.6% 18.8% 0.3% 0.1% % 0.6% 0.1% % -0.03% % -0.03% 2.27 ISHARES DJ ST 600 FOO&BEV DE sx3pex gy equity , % 1.9% 13.7% 0.3% 0.0% % 0.5% 0.1% % -0.04% % -0.02% 2.00 ISHARES DJ ST 600 HE CARE DE sxdpex gy equity , % 1.2% 17.0% 0.2% 0.0% % 0.3% 0.1% % -0.03% % 0.00% ISHARES DJ ST 600 IND G&S DE sxnpex gy equity (200) (4,344) -0.6% -0.6% 25.3% 0.2% -0.1% (2.91) 39.0% 0.2% -0.1% (3.27) -0.04% 0.02% (1.91) -0.02% 0.00% Total Equity Sector 33, % 4.8% 0.8% 0.2% % 0.5% % -0.11% % -0.02% 5.65 Forex EUR-CZK czkeur curncy (542,277) 0.04 (21,040) -3.0% -3.0% 6.9% 0.2% 0.0% (17.52) 13.0% 0.4% -0.1% (6.69) -0.06% 0.02% (2.91) -0.04% 0.00% EUR-NOK eurnok curncy (30,000) 8.65 (30,000) -4.3% -4.3% 11.0% 0.5% 0.2% % 0.6% 0.2% % -0.03% % -0.02% 3.01 EUR-HUF hufeur curncy (12,552,379) 0.37 (46,569) -6.7% -6.7% 14.2% 1.0% -0.3% (3.09) 17.5% 1.2% -0.3% (3.72) -0.15% 0.05% (2.82) -0.11% 0.12% (0.95) EUR-PLN plneur curncy (192,595) 0.24 (46,390) -6.7% -6.7% 14.2% 1.0% -0.1% (6.62) 18.3% 1.2% -0.3% (4.51) -0.17% 0.06% (2.72) -0.13% 0.10% (1.31) Total Forex (144,000) -20.9% -20.9% 1.7% -0.4% (4.52) 2.3% -0.6% (3.93) -0.31% 0.12% (2.53) -0.22% 0.12% (1.76) Interest Rates BUNDESREPUB. DEUTSCHLAND 5% 4/7/2011 DE ISIN GOVT 200, , % 30.8% 1.6% 0.5% 0.0% (305.95) 2.8% 0.9% -0.2% (5.76) -0.13% 0.05% (2.76) -0.08% 0.06% (1.43) Euro 5Y Bund Future Sep09 oe2 comdty 1, , % 16.5% 4.7% 0.8% 0.0% (15.36) 5.3% 0.9% -0.2% (5.49) -0.13% 0.05% (2.66) -0.09% 0.04% (2.16) Total Interest Rates 326, % 47.3% 1.2% -0.1% (12.06) 1.7% -0.4% (4.38) -0.25% 0.10% (2.48) -0.17% 0.12% (1.45) Commodities Natural Gas Future 27/1/2010 ng5 comdty 10, , % 5.8% 72.4% 4.2% 1.7% % 2.9% 0.6% % -0.12% % -0.03% Natural Gas Future 27/1/2011 ng11 comdty (10,000) 7.08 (41,834) -6.1% -6.1% 33.0% 2.0% -1.2% (1.63) 35.7% 2.2% -0.8% (2.76) -0.27% 0.13% (2.02) -0.20% 0.07% (2.92) Gold mini future 12/2009 golds comdty , % 6.4% 15.7% 1.0% 0.3% % 1.9% 0.2% % 0.00% % 0.02% (10.24) Commodities 42, % 6.2% 3.1% 1.8% % 0.6% % -0.04% % 0.03% (7.55) Volatility Arbitrage DJ Euro Stoxx Call /08/2009 sx5e 08/09 c2400 index (1) (26,847) -3.9% -3.9% 24.5% 1.0% -0.5% (1.88) 37.1% 1.4% -0.9% (1.57) -0.22% 0.17% (1.26) -0.13% 0.13% (1.05) J Euro Stoxx 50 Call /08/2009 sx5e 08/09 c2450 index (1) (26,702) -3.9% -3.9% 24.4% 0.9% -0.5% (1.88) 36.7% 1.4% -0.9% (1.58) -0.22% 0.16% (1.31) -0.13% 0.13% (1.05) DJ Euro Stoxx 50 Calls /08/2009 sx5e 08/09 c2550 index (1) (24,809) -3.6% -3.6% 24.1% 0.9% -0.5% (1.90) 35.6% 1.3% -0.8% (1.64) -0.21% 0.13% (1.67) -0.13% 0.11% (1.18) DJE Stoxx Call /08/2009 sx5e 08/09 c2600 index (1) (22,040) -3.2% -3.2% 24.1% 0.8% -0.4% (1.93) 35.8% 1.1% -0.7% (1.71) -0.20% 0.10% (2.09) -0.12% 0.10% (1.25) DJ Stoxx 50 Puts /8/2009 sx5e 8/09 p2350 index (1) % 0.0% 63.7% 0.0% 0.0% % 0.0% 0.0% % 0.00% % 0.00% 5.00 Total Volatility Arbitrage (100,392) -14.5% -14.5% 3.5% -2.3% (1.55) 5.3% -3.8% (1.38) -0.84% 0.59% (1.43) -0.52% 0.34% (1.55) Special Situations DJE Stoxx Dividend Future December 2012ded2 index , % 1.4% 15.7% 0.2% 0.1% % 0.5% 0.2% % -0.04% % 0.01% (4.84) DJE Stoxx Dividend Future December 2014ded6 index , % 5.5% 20.3% 1.1% 0.6% % 1.7% 0.8% % -0.21% % -0.06% 2.77 DJE Stoxx Dividend Future December 2015ded7 index , % 5.6% 22.3% 1.2% 0.6% % 1.8% 0.9% % -0.22% % -0.06% 2.65 Total Special Situations 86, % 12.5% 2.4% 1.1% % 1.6% % -0.42% % -0.17% 1.95 Corporate Debt 1% Nobel Biocare Investment 08/11/2011 CH ISIN Corp 60, , % 0.2% 2.8% 0.0% 0.0% % 0.0% 0.0% % 0.00% % 0.00% % ALCOA INC 1/6/2011 US013817AD35 isin corp 10, , % 1.1% 29.4% 0.3% 0.0% % 0.4% 0.0% (978.37) -0.06% 0.00% (41.30) -0.03% 0.02% (1.77) Total Corporate Debt 8, % 1.3% 0.3% 0.0% % 0.0% % 0.00% (50.14) -0.03% 0.02% (2.03) Total Portfolio 465, % 67.5% 6.0% % % % 4.20 BB Global Macro (Lux) Der Investment Prozess auf einem Blick Backtest der Aussagekräftigkeit Datenfütterung Report Scoring Analyse der zugrundeliegenden Daten Betrachtung der spezifischen Risikoprofile der einzelnen Anlageklassen Scoring matrix: Rangliste über die Attraktivität der Anlageklassen Investment Wertschöpfung: Qualitatives Research Short list der Investment Kandidaten Risk engine: Untersuchung des Zusammenspiels zwischen bestehendem Portfolio + bestimmten Messgrössen 34

35 Facts & Figures Fundsname Domizil Investment Advisor Investmentansatz Benchmark Bellevue Funds (Lux) BB Global Macro Fund Luxemburg, UCITS IV Teil 1 reguliert Bellevue Asset Management Absolute Return, tägliche Liquidität EUR Libor 3 months Lancierungsdatum 31. Marz 2010 Währungsanteilsklassen Anteilsklassen Management Fee EUR, CHF abgesichert, GBP abgesichert B (thesaurierend), I (institutional, thesaurierend) B-Anteile: 1.40% p.a. I-Anteile: 0.80% p.a. Perf. Fee: 15% über Benchmark mit high Watermark 35

36 Wertpapierkennnummern EUR Anteilsklassen ISIN Valor WKN B-share EUR LU A1CW3N I-share EUR LU A1CW7R CHF Anteilsklassen ISIN Valor WKN HB-share CHF LU A1C094 HI-share CHF LU A1C095 GBP Anteilsklassen ISIN Valor WKN HI-share GBP LU A1JWEA 36

37 Kontakt Lucio Soso, Portfolio Manager, Seestrasse Küsnacht Switzerland Tel Fax Website

38 Disclaimer Dieses Dokument ist nicht für die Verteilung an oder die Verwendung durch Personen oder Einheiten bestimmt, die die Staatsangehörigkeit oder den Wohn- oder Geschäftssitz an einem Ort, Staat, Land oder Gerichtskreis haben, in denen eine solche Verteilung, Veröffentlichung, Bereitstellung oder Verwendung gegen Gesetze oder andere Bestimmungen verstösst. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen und Daten stellen in keinem Fall ein Kauf- oder Verkaufsangebot oder eine Aufforderung zur Zeichnung von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen, Meinungen und Einschätzungen geben eine Beurteilung zum Zeitpunkt der Ausgabe wider und können jederzeit ohne entsprechende Mitteilung geändert werden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes wird keine Haftung übernommen. Diese Informationen berücksichtigen weder die spezifischen noch künftigen Anlageziele noch die finanzielle oder steuerrechtliche Lage oder die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Empfängers. Insbesondere Steuerabkommen sind abhängig von individuellen Umständen und können sich ändern. Dieses Dokument kann nicht als Ersatz einer unabhängigen Beurteilung dienen. Interessierten Investoren wird empfohlen sich vor jeder Anlageentscheidung professionell beraten zu lassen. Die Angaben in diesem Dokument werden ohne jegliche Garantie oder Zusicherung zur Verfügung gestellt, dienen ausschliesslich zu Informationszwecken und sind lediglich zum persönlichen Gebrauch des Empfängers bestimmt. Mit jeder Anlage sind Risiken, insbesondere diejenigen von Wert- und Ertragsschwankungen, verbunden. Investoren müssen deshalb mit Kapitalverlusten rechnen. Bei Fremdwährungen besteht zusätzlich das Risiko, dass die Fremdwährung gegenüber der Referenzwährung des Anlegers an Wert verliert. In diesem Dokument werden nicht alle möglichen Risikofaktoren im Zusammenhang mit einer Anlage in die erwähnten Wertpapiere oder Finanzinstrumente wiedergegeben. Historische Wertentwicklungen und Finanzmarktszenarien sind keine Garantie oder Indikator für laufende und zukünftige Ergebnisse. Die bei Zeichnung oder Rücknahme anfallenden Kommissionen und Gebühren sind nicht in den Performancewerten enthalten. Kommissionen und Kosten wirken sich nachteilig auf die Performance aus. Finanztransaktionen sollten nur nach gründlichem Studium des jeweils gültigen Prospektes erfolgen und sind nur auf Basis des jeweils zuletzt veröffentlichten Prospektes und vorliegenden Jahres- bzw. Halbjahresberichtes gültig. Der Anlegerschutz im Rahmen des Financial Services Compensation Scheme gilt nicht für Anlagen in diesen Fonds. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in der Schweiz zum öffentlichen Anbieten und Vertreiben zugelassen. Vertreter in der Schweiz: Acolin Fund Services AG, Stadelhoferstrasse 18, CH-8001 Zürich, Zahlstelle in der Schweiz: Bank am Bellevue AG, Seestrasse 16, Postfach, CH-8700 Küsnacht. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in Österreich zum öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und Informationsstelle: Erste Bank der österreichischen Sparkassen AG, Graben 21, A-1010 Wien. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb berechtigt. Zahl- und Informationsstelle: Bank Julius Bär Europe AG, An der Welle 1, Postfach, D Frankfurt a. M. Die Bellevue Funds (Lux) Sicav ist anerkannt zum öffentlichen Angebot und Vertrieb in Grossbritannien. Facilities Agent ist Global Funds Registration Limited, 1st Floor, 10 New Street, London EC2M 4TP. Die Bellevue Funds (Lux) SICAV ist im Register der CNMV für ausländische, in Spanien vertriebene Kollektivanlagen, unter der Registrierungsnummer 938 eingetragen. Prospekt, Wesentliche Anlegerinformationen ( KIID ), Statuten sowie Jahres- und Halbjahresberichte der Bellevue Fonds luxemburgischen Rechts können kostenlos beim oben genannten Vertreter, bei den genannten Zahl- und Informationsstellen sowie dem Facilities Agent oder bei Bellevue Asset Management AG, Seestrasse 16, CH-8700 Küsnacht angefordert werden. Copyright 2014 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten, Währungsklasse USD. Citywire information is proprietary and confidential to Citywire Financial Publishers Ltd ( Citywire ), may not be copied and Citywire excludes any liability arising out its use. 38

Investieren in Familienunternehmen Europäische Entrepreneurs Marktanalyse und Bewertungen, Update Februar 2014

Investieren in Familienunternehmen Europäische Entrepreneurs Marktanalyse und Bewertungen, Update Februar 2014 Investieren in Familienunternehmen Europäische Entrepreneurs Marktanalyse und Bewertungen, Update Februar 2014 11. Januar 2014, Jean-Pierre Gerber, Product Specialist Bellevue Asset Management BB Entrepreneur

Mehr

Das Beste von zwei Welten UBS Convert Global

Das Beste von zwei Welten UBS Convert Global Asset management UBS Funds Öffentlich Das Beste von zwei Welten UBS Convert Global Uli Sperl, CFA Senior Portfolio Manager Juli 2011 UBS Funds. Eine runde Sache. Disclaimer C:\Program Files\UBS\Pres\Templates\PresPrintOnScreen.pot

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Alternative Investments: Risken minimieren

Alternative Investments: Risken minimieren Alternative Investments: Risken minimieren Strategische Asset Allocation Was Sie für eine ausgewogene Zusammensetzung Ihres Portfolios beachten sollten V E R E I N I G U N G A L T E R N A T I V E R I N

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

PRISMA Risk Budgeting Line 5

PRISMA Risk Budgeting Line 5 Factsheet 1. Oktober 2015 PRISMA Anlagestiftung Place Saint-Louis 1 Postfach 1110 Morges 1 www.prismaanlagestiftung.ch info@prismaanlagestiftung.ch Tel. 0848 106 106 Fax 0848 106 107 Factsheet 2 Umschreibung

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Risikomanagement mit ETFs

Risikomanagement mit ETFs Risikomanagement mit ETFs Agenda I. Markttrend Risikofokus II. Risikosteuerung durch Diversifikation III. Trennung von Alpha und Beta für das Management von Tracking Error und Kosten IV. Praxisbeispiel:

Mehr

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung

Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung Tim van Duren, CFA Produkt Manager Multi-Asset Mehr als 200 Jahre Investments für Ihre Zukunft Ihre Fondsgesellschaft: Schroders stellt sich vor Familientradition

Mehr

Risk Parity in Stress-Szenarien

Risk Parity in Stress-Szenarien Risk Parity in Stress-Szenarien Investor Circle Building Competence. Crossing Borders. Peter Schwendner peter.schwendner@zhaw.ch Zürich, 10.12.2013 Risk Parity in Stress-Szenarien Die Ideen hinter Risk

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Vom Megatrend zum Themeninvestment

Vom Megatrend zum Themeninvestment Vom Megatrend zum Themeninvestment Intelligent in globale Megatrends investieren München, 20. Februar 2014 Walter Liebe, Pictet Asset Management Wann kann man aus einem Megatrend einen Themenfonds machen?

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Das AVANA Musterportfolio DYNAMISCH hat ein deutlich geringeres Verlustrisiko

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen

WKB Anlagefonds. Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen WKB Anlagefonds Mehr Flexibilität für Ihre Investitionen Mit Anlagefonds lassen sich die Risiken von Anlagen auch mit geringeren Summen gut diversifizieren. Die Wahl des Produkts hängt von den Renditeerwartungen,

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Wiesbadener Investorentag

Wiesbadener Investorentag Wiesbadener Investorentag Risikoprämien Wiesbaden Donnerstag, 18. Juni 2015 Investieren in Risikoprämien Wie viele Wetten stecken im S&P 500? Traditionell: Jede Aktie ist eine Wette Andererseits: Relevante

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer First Private Frankfurt Oktober 2013 Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer Multi Asset = Stress vermeiden Seite 2 Auszeichnungen 2007 2013 FWW FundStars

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Das AVANA Musterportfolio KONSERVATIV hat ein mit deutschen Staatsanleihen

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

HSBC GLOBAL INVESTMENT FUNDS Investmentgesellschaft mit variablem Kapital

HSBC GLOBAL INVESTMENT FUNDS Investmentgesellschaft mit variablem Kapital HSBC GLOBAL INVESTMENT FUNDS Investmentgesellschaft mit variablem Kapital 16, Boulevard d'avranches, L-1160 Luxemburg Großherzogtum Luxemburg Handelsregister Luxemburg Nr. B 25 087 Luxemburg, den 26. April

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

Q-Check Quarterly Market Update 17.0

Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Q-Check Quarterly Market Update 17.0 Wird die Wirtschaft von der Milliardenkonjunkturhilfe profitieren? Walter Liebe, Pictet Asset Management Wien, 14. Jänner 2015 Ölpreise: sowohl positive als auch negative

Mehr

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013

Risikomanagementkonferenz. Neue Ansätze in der Asset Allocation. Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Risikomanagementkonferenz Neue Ansätze in der Asset Allocation Nigel Cresswell Mainz, 7. November 2013 Wenn man sich nur auf die Zahlen verlässt 2 When Elvis died in 1977, 170 people impersonated him professionally.

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld

Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Aktien short kann man damit wirklich Geld verdienen? Eine weitere Handlungsoption im Niedrigzinsumfeld Hamburg, April 2015 Ich frage doch bloß: Wenn unser Einkommen fest verzinst wird, warum haben wir

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Warum Absolute Return?

Warum Absolute Return? { Absolute Return Bond Fund Ein Anleihenfonds für jede Marktsituation Chancen für positive absolute Erträge, auch bei steigenden Zinsen Volatile Anleihenmärkte Warum Absolute Return? Anleihen hoher Bonität

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt

Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt pressemitteilung Liquid Alternatives im ersten Halbjahr stark nachgefragt Verhaltene Performance in schwierigen Marktumfeld Liquid Alternatives in unsicheren Zeiten gefragt Top-Fonds erzielen zweistellige

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt?

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Verband unabhängiger Vermögensverwalter Offenbach, 16. Juni 2009 Jürgen Raeke, Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Darum geht es Prognosen, Truthähne

Mehr

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013 00 Fondskonzept - Value in Anleihen Total Return in Euro Fonds kann sich frei im Universe der Anleihen bewegen Value vs. Zins- und/oder Creditkurven,

Mehr

Threadneedle (Lux) Global Asset Allocation Fund Offensiver Mischfonds

Threadneedle (Lux) Global Asset Allocation Fund Offensiver Mischfonds Threadneedle (Lux) Global Asset Allocation Fund Offensiver Mischfonds Threadneedle (Lux) Global Asset Allocation Fund- Fondsfakten 2 WKN / ISIN (thes. EUR gehedged) WKN / ISIN (thes. USD) Auflegungsdatum

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 15/09/2015 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset

Private Banking Kongress Hamburg. Alleskönner Multi-Asset Private Banking Kongress Hamburg Alleskönner Multi-Asset 4th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Unsere Themen Multi-Strategy der Alleskönner? Teil

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 3. Quartal 2015 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 3. Quartal 2015 Die Schweizer Börse erzielte im 3. Quartal 2015 einen ETF-Handelsumsatz von CHF 22.4 Mrd.,

Mehr

Portfoliorisiko und Minimum Varianz Hedge

Portfoliorisiko und Minimum Varianz Hedge ortfoliorisiko und Minimum Varianz Hedge Vertiefungsstudium Finanzwirtschaft rof. Dr. Mark Wahrenburg Überblick Messung von Risiko ortfoliodiversifikation Minimum Varianz ortfolios ortfolioanalyse und

Mehr

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld

ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld NEWSLETTER // ANLAGEMÖGLICHKEITEN // MÄRZ 2016 Ausgabe für Personen mit Wohnsitz in Deutschland ANLAGEN Anlagemöglichkeiten im Niedrigzinsumfeld Geldmarktzinsen, die unterhalb der Inflationsrate liegen,

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Das AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN hat ein deutlich geringes Verlustrisiko

Mehr

ETF Quarterly Statistics

ETF Quarterly Statistics ETF Quarterly Statistics 1. Quartal 2016 Entwicklung des ETF-Segments von SIX Swiss Exchange im 1. Quartal 2016 Im 1. Quartal des Jahres 2016 erzielte die Schweizer Börse einen ETF-Handelsumsatz von CHF

Mehr

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse

Dividendenmitteilung. JPMorgan Funds. Annualisierte Ausschüttun gsrendite ** Ausschüttun gsrate. Ausschüttun gsrendite * Name der Anteilklasse Dividendenmitteilung Wir informieren Sie hiermit, dass Sie, wenn Sie am 31/08/2016 Anteilinhaber einer der unten aufgeführten Anteilklassen waren, eine für diese Anteilklasse beschlossene Zwischenausschüttung

Mehr

Legg Mason Global Funds Plc

Legg Mason Global Funds Plc Stand: 0 November 204 Wertentwicklung (kumuliert) Monat Monate sanfang Jahr 5 Nettovermögen Insgesamt Auflegungsdatum US Money Market Fund 0,00 0,0 0,0 0,0 0,09 0,6 5,2.075,7 Mio. USD 27/2/2004 27/2/2004

Mehr

FundUpdate Oktober 2012

FundUpdate Oktober 2012 Bellevue Asset Management member of the FundUpdate Oktober 2012 Malek Bou-Diab / Jean-Pierre Gerber Marktrückblick Nach den starken Gewinnen der letzten Monate gab der ägyptische Aktienmarkt deutlich nach.

Mehr

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014

Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland. Update per Ende Juni 2014 Qualitätsanalyse Absolute Return in Deutschland Update per Ende Juni 2014 Neuerungen im Untersuchungsdesign Seit Ende 2012 2 Anpassungen des Untersuchungsdesigns im Vergleich zu den Vorjahren Anpassung

Mehr

Der TrendPortfolio Index Dezember im Überblick

Der TrendPortfolio Index Dezember im Überblick I. Anlageuniversum mit neun Anlageklassen Anlageklassen Indexkomponenten 1. Aktien USA S&P500 Net Total Return Index 2. Aktien Europa EURO STOXX 50 EUR Net Total Return Index 3. Aktien niedriger Volatilität*)

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Der September und der Oktober sind statistisch negative Monate, in einem Wahljahr hingegen ist noch nie etwas angebrannt, was uns zuversichtlich stimmt. Unsere Risikoprofile

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 VONTOBEL FUND Société d'investissement à Capital Variable 69, route d'esch, L-1470 Luxembourg R.C.S. Luxemburg B 38 170 (der "Fonds")

Mehr

Fondsüberblick 19. Dezember 2012

Fondsüberblick 19. Dezember 2012 Fondsüberblick 19. Dezember 2012 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Aktien; 98,35% Sonstiges; 11,79% Renten; 11,67% Liquidität; 6,21%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr