Senioren- wegweiser für Botnang 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Senioren- wegweiser für Botnang 2014"

Transkript

1 Senioren- wegweiser für Botnang 2014

2 2. Auflage (April( 2014) Vorwort Sehr geehrte Botnanger Bürgerinnen und Bürger, wir freuen uns sehr Ihnen den vorliegenden aktualisierten Botnanger Seniorenwegweiser mit hilfreichen Informationen, Ansprechpartnerinnen und partnern sowie hilfreichen Adressen rund um das Thema Älter werden in Botnang präsentieren zu können. Zur Nutzung des Ihnen vorliegenden Wegweisers möchten wir nun noch einige Hinweise geben: Zur einfachen Handhabung sind alle Schlagworte alphabetisch geordnet daher wurde auch auf ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis verzichtet. Aus Gründen der Einfachheit wurde bei Personen auf die Nennung der männlichen und weiblichen Schreibweise verzichtet. Sofern in Botnang geeignete Personen, Dienste oder Einrichtungen vorhanden sind, wurden nur die in Botnang ansässigen genannt. Bitte seien Sie uns etwas nachsichtig was die Aktualität der Informationen angeht. Der Wegweiser weist eine große Fülle an Kontakten und Ansprechpartnern auf. Er wird einmal jährlich aktualisiert und in der Zwischenzeit kann sich natürlich vieles ändern. Für weiterführende Informationen können Sie sich an den Bürgerservice Leben im Alter wenden: Herr Peter Ehret Bezirksrathause Botnang, EG, Zi. E.04 Klinglerstr. 7, Stuttgart-Botnang Tel.: Fax: Sprechstunde: Mi., Fr., 9.00 bis Uhr und Do bis Uhr Frau Sandra Utz Bezirksrathaus Botnang, EG, Zi. E.02 Klinglerstraße 7, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechstunde: Mo., Mi., Fr., 9.00 bis Uhr und Do bis Uhr Wir hoffen nun, dass der Seniorenwegweiser viele hilfreiche Informationen, Hinweise und Kontakte für Sie bereithält und Ihnen stets den richtigen Weg weist. Herzliche Grüße, Ihre Renate Müller (Besuchsdienst des Botnanger Diakonievereins Botnanger helfen Botnangern ) Christine und Richard Viziotis (Pflegedienst Stuttgart-West, Botnang) Mina Smakaj (Leitung des Bürgerservice Soziale Leistungen & stellvertretende Bezirksvorsteherin, Botnang) Sandra Utz (Bürgerservice Leben im Alter, Stadtteilbüro Botnang) 2 von 34

3 A Ärztlicher Notfalldienst Stuttgart: Tel. : Mo. bis Do Uhr bis 7 Uhr, Fr. ab 14 Uhr Sa, So und feiertags: 24 Stunden Bundesweit: Tel.: Rettungsdienst: Tel: 112 Ärzte Allgemeinmediziner: Dr. med. Andreas Asch Griegstr. 27 B, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo., Mi., Do.: 8.30 bis Uhr und bis Uhr, Di. und Fr.: 8.30 bis Uhr und Termine nach Vereinbarung Internet: Gemeinschaftspraxis: Dr. med. Gerda Degel, Dr. med. Kathrin Keppler, Griegstr. 27 A, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo. bis Fr bis Uhr und bis Uhr Internet: Praxis Dr.med. Bogdan Grigorincu Eltinger Str. 15, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo. bis Fr.: Uhr, Mo., Di., Do.: Uhr Augenheilkunde: Dr. med. Dinu G. Degel Griegstr. 25, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo. bis Fr.: 8.00 bis Uhr, Mo., Di., Do.: bis Uhr 3 von 34

4 Frauenheilkunde und Geburtshilfe: Gemeinschaftspraxis: Dr. med. Ingrid Niemann, Dr. med. Christa Pohl Klinglerstr. 6, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechstunden Frau Dr. Niemann: Mo., Mi., Fr.: 8.30 bis Uhr, Di. und Do.: bis Uhr Sprechstunden Frau Dr. Pohl: Di., Do.: 8.30 bis Uhr, Mo. und Fr.: bis Uhr Voranmeldung erwünscht Homöopathie: Dr. med. Liliana Moor Praktische Ärztin, Akupunktur, traditionelle chinesische Medizin Schumannstr. 3 a, Stuttgart Tel.: Termin nach Vereinbarung Internet: Innere Medizin: Dr. Pedro Mi-Plaza Klinglerstr. 6, Stuttgart Tel.: Fax: , Sprechzeiten: Mo., Mi. und Do 9.00 bis Uhr und bis 8.00 Uhr Di. und Fr bis 11 Uhr sowie nach Vereinbarung. Um Voranmeldung wird gebeten Kinderheilkunde Dr. med. Anselm Sittig Leharstr. 5, Stuttgart Tel.: oder Voranmeldung erwünscht. Sprechzeiten: Mo. Bis Fr bis Mo., Mi., und Do. 14 bis 18 Uhr Fr bis 16 Uhr Di. nachmittags geschlossen 4 von 34

5 Orthopädie und Sportmedizin Orthopädische Klinik Botnang: Dr. med. Wolfgang Hey, Dr. med. Rainer Rathscheck, Dr. med. Johannes Kolbe, Dres. med. Ambulante Operationen, Sportmedizin, Chirotherapie, Regerstraße 1, Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo. bis Fr.: 8.30 bis Uhr und nach Vereinbarung Internet: Psychiatrie/ Neurologie Fr. Dr. Susanne v. Frankenberg-Prockl Klinglerstraße 6, Stuttgart Tel.: Sprechzeiten: Mo. bis Fr.: bis Uhr Internet: Zahnärzte Dr. med. Dr. med. dent Andreas Born Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Fachzahnarzt für Oralchirurgie Hummelbergstr. 22, Stuttgart Tel.: Sprechzeiten: Mo. bis Fr.: 8.00 bis Uhr Mo., Di., Do.: bis Uhr und nach Vereinbarung Dr. F. Josef Eich Griegstr. 25, Stuttgart Tel.: Mo. bis Do.: 8.00 bis Uhr und bis Uhr Fr.: 8.00 bis Uhr und nach Vereinbarung 5 von 34

6 Dr. Vesna Hadzic, Leharstr. 5, Stuttgart Tel.: Sprechzeiten nach Voranmeldung Mo. bis Fr.: 8.00 bis Uhr Mo., Di. und Do.: bis Uhr nur nach Vereinbarung Altenberatung Stationäre Pflegeeinrichtung (Alten- / Pflegeheim) siehe auch Tagespflege siehe auch Betreutes Wohnen Altenpflege Alzheimer siehe auch GerBera siehe auch Demenz Ambulante Mobile Dienste & Pflege (Hinweis: Pflegedienste erbringen auch Nachbarschaftshilfe und Hilfen im Haushalt) Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis: Ulrich Daum, Implantologie, Parodontologie, Endodontie, Anke Lisa Schmid, Dr. Ragnar Teutsch, Dr. Michael Schumm, Dr. Carolin Andräs Dr. Annemarie Preuschmann Belaustraße 13, Stuttgart Tel.: Internet: Sprechzeiten: täglich 7.00 bis Uhr nach Voranmeldung Siehe Bürgerservice Leben im Alter, Telefonseelsorge, GerBera, Alzheimer Karl-Wacker-Heim Vaihinger Landstraße 123, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Siehe Ambulante Mobile Dienste & Pflege Alzheimer Gesellschaft Baden- Württemberg e.v. Friedrichstr. 10, Stuttgart Tel: Fax: Internet: Alzheimer Beratung (eva): Büchsenstraße 34, Stuttgart Ansprechpartner: Günther Schwarz Tel.: Internet: Nachbarschaftshilfe Organisierte Nachbarschaftshilfe Träger: Kath. Kirchengemeinde St. Clemens Fleckenwaldweg 25, Stuttgart Einsatzleitung: Frau Gertrud Schmidt Tel: von 34

7 AWO Stuttgart Pflegedienst Olgastr. 63, Stuttgart Ansprechpartnerin: Jutta Mohr Tel.: Fax: Internet: Diakoniestation Botnang Kauffmannstr. 40, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Doka Pflegedienst GmbH Griegstr. 27B, Stuttgart Tel: Fax: Evang. Heimstiftung Mobile Dienste Ahornstr. 15, Stuttgart Tel: Internet: Kath. Sozialstation, Pflegegruppe Stgt-West, Tunzhoferstr , Stuttgart Tel.: Mobil: 0172/ Fax: Internet: Pflegedienst Sonnenwinkel Paul-Lincke-Str. 41, Stuttgart Tel: Mobil: 0174/ Fax: Internet: Pflegedienst Stuttgart-West Förstlerstr. 18, Stuttgart Ansprechpartner: Richard Viziotis Tel.: Fax: Internet: Fortsetzung auf der nächsten Seite 7 von 34

8 PPS Privatpflegedienst Sivic Claire-Waldoff-Weg 2A, Stuttgart Tel: Fax: Apotheken Apotheke Botnang Klinglerstr. 9, Stuttgart Tel: Fax; Apotheke im Laihle Leharstr. 5, Stuttgart Tel: Fax: Quellen-Apotheke im NCB Griegstr. 27B, Stuttgart Tel: Fax: Internet: Avie Schubert-Apotheke Franz-Schubert-Str. 23, Stuttgart Tel: Internet: B Betreutes Wohnen Betreutes Wohnen der Arbeiterwohlfahrt (AWO): Ansprechpartner: Herr Oliver Scherer, Frau Brendle-Arndt Für den Einzug in beide Wohnhäuser wird ein Wohnberechtigungsschein vorausgesetzt: o Paul-Lincke-Str. 8, Stuttgart Tel: o Regerstr. 62, Stuttgart Tel: Betreute Seniorenreisen Begegnung siehe auch Vereine, Handarbeits-/Spielkreis Betreutes Wohnen im Karl-Wacker-Heim Tel.: Siehe Urlaub Mittwoch Nachmittag im Bürgerhaus Ansprechpartnerin: Arbeiterwohlfahrt Frau Ingeborg Gaiß Tel: Die Veranstaltungsreihe Mittwoch Nachmittag findet regelmäßig am Mittwoch ab 14:30 Uhr im Bürgerhaus in der Griegstr (Haltestelle Eltinger Straße) statt. Donnerstagsrunde Evang. Gemeindehaus Spitalwald, Paul-Lincke-Str. 19 Donnerstags 14:00 17:00 Uhr Ansprechpartnerin Fr. Dorothee Kreißig, Tel.: Fortsetzung auf der nächsten Seite 8 von 34

9 Bewegungsförderung im Alltag für Senioren Dienstags von 10:30 bis 11:30 Uhr Im Eugen-Bolz-Haus, Belaustr. 5 Leitung: Beate Hörsch, Physiotherapeutin Katrin Dahlmann-Hörnle, Nachbarschaftshelferin Beitrag pro Teilnahme: 2,50 Informationen: Gertrud Schmidt, Tel.: Gymnastik und Tanz Dienstags von 14:30 bis 15:45 Uhr Angebot der AWO, Treffpunkt Christus-Erlöser-Kirche, Leharstr. 16 Ansprechpartnerin Frau Hörsch, Tel.: Frauengymnastik -Botnang über 60- Dienstags ab 16:30 Evang. Gemeindezentrum, Fleckenwaldweg 3 Ansprechpartnerin: Fr. Hörsch, Tel.: Gymnastik für Männer und Frauen Dienstags ab 09:00 Uhr Evang. Gemeindezentrum, Fleckenwaldweg 3 Ansprechpartnerin: Fr. Hörsch, Tel.: Folkloretanz Donnerstags alle 2 Wochen 15:00 bis 16:15 Uhr Kath. Kirchengemeinde St. Clemens, Lortzingstr. 21 Ansprechpartnerin Frau Hörsch, Tel.: Kaffeenachmittag im FuN Jeden 1. Donnerstag im Monat 14:00-16:00 Uhr im Familien- und Nachbarschaftszentrum (FuN) Paul-Lincke-Str. 8, Stuttgart-Botnang Ansprechpartner: Gerald Bosch, Tel.: Café Regenbogen Offener, gemütlicher Treff bei Kaffee und Kuchen Jeden 4. Donnerstag im Monat im Eugen-Bolz-Haus Ansprechpartnerin: Klara Rieger, Tel.: Gedächtnistraining / Kognitives Training: Kauffmannstr. 40, Stuttgart Ansprechpartner: Evang. Pfrn. Carola Münd Tel.: Sturzprophylaxetraining: Ansprechpartner: Renate Müller, Tel.: Ingrid Ziegler, Tel.: von 34

10 Behinderung Sozialdienst für Menschen mit chronischer Erkrankung oder Behinderung: Knut Lottmann Tel.: Bismarckstraße 3, Stuttgart Behörden Beratungsstellen Beauftragter für die Belange von Menschen mit Behinderung: Irina Lackner, Tel.: Fax: Rathaus, Marktplatz 1, Stuttgart Bürgerservice Soziale Leistungen für behinderte Menschen in Einrichtungen: Ansprechpartner: Herr Schmid, Frau Federer Schwabenzentrum B2, Eberhardstraße 33, Stuttgart Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Mo. und Mi.: 8.30 bis Uhr Do.: bis Uhr Fr.: 8.30 bis Uhr Versorgungsamt Stuttgart: Landratsamt Böblingen Fritz-Elsas-Straße 30, Stuttgart Tel.: Fax: siehe Bezirksrathaus/ Bürgerinformation siehe Altenberatung, Alzheimer, GerBera, Stadtseniorenrat, Telefonseelsorge Beschwerdestelle Beschwerde- und Beratungsstelle des Stadtseniorenrats Stuttgart e.v. Geschäftsstelle mit Beschwerde- und Beratungsstelle Fritz-Elsas-Str. 40, Stuttgart Tel./Fax: Internet: Beschwerdestelle der Fachstelle stationäre Einrichtungen der Stadt Stuttgart: Ansprechpartner: Frau Iris Braun Tel.: Fax: Schwabenzentrum B2, Eberhardstraße 33, Stuttgart 10 von 34

11 Bestattungen Widmann Bestattungen Regerstraße 5, Stuttgart Tel.: Internet: Besuchsdienste Betreuungsbehörde Betreuungsgericht/ Betreuungsverfügung Städtischer Bestattungsdienst Marktplatz 4, Stuttgart Tel.: Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 7.30 bis Uhr, Sa.: 9.00 bis Uhr Botnanger helfen Botnangern Besuchsdienst für ältere Menschen Frau Renate Müller Tel.: Betreuungsbehörde Stadt Stuttgart Tel.: Fax: Hauptstätter Straße 59, Stuttgart Herr Gölz, Herr Dittrich, Frau Zeiler Öffnungszeiten: Mo., Mi., und Fr.: 9.00 bis Uhr Mi.: Uhr Siehe Notariat Hermann Baur, Tel.: Betreuungsvereine Betreuungsverein Stuttgart-Filder e.v. Internet: Gartenstraße 20, Stuttgart Ansprechpartner: Christian Meier Tel.: Ansprechpartner: Wolfgang Weiß Tel.: Ansprechpartner: Gabriele Wieczorek-Stöhr Tel.: Evang. Betreuungsverein Stuttgart e.v. Römerstraße 41, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Fortsetzung auf der nächsten Seite 11 von 34

12 Bezirksrathaus / Bürgerinformation Sozialdienst Kath. Frauen Stöckachstraße 55, Stuttgart Tel.: Roland Rieker, Tel.: Tina Binder, Tel.: Valerie Berger, Tel.: Internet: Allgemeine Auskünfte zum Stadtbezirk und zur Stadtverwaltung Klinglerstraße 7, Stuttgart Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8.30 bis Uhr, Di.: bis Uhr, Do.: bis Uhr Blindenhilfe Nikolauspflege - Stiftung für blinde und sehbehinderte Menschen Fritz-Elsas-Straße 38, Stuttgart Tel.: Internet: Blinden- und Sehbehindertenverband Württemberg e.v. Fritz-Elsas-Straße 38, Stuttgart Tel.: Fax: SISSY-Telefonnummer: E- Mail: Internet: Öffnungszeiten: Mo. bis Do.: 9.00 bis Uhr Do.: bis Uhr oder nach vorheriger Terminvereinbarung Botnanger Ortsbus (BOB) Bürgerbüro siehe auch Bezirksrathaus Weiterführende Informationen sowie Fahrplan des BOB: Siehe vorletzte und letzte Seite Bezirksrathaus, Klinglerstraße 7, Stuttgart, EG, Zi. E.07 Tel.: oder , Fax: Öffnungszeiten: siehe nächste Seite Mo., Mi., Fr.: 8.30 bis Uhr, Di.: 8.30 bis Uhr und bis Uhr, Do.: bis Uhr Terminvereinbarungen außerhalb der Sprechzeiten sind möglich: Telefonisch unter: oder per 12 von 34

13 Bürgerhaus Bürgerservice Leben im Alter Bürgerservice Soziale Leistungen C Cafeteria im Karl-Wacker-Heim D Demenz Demenzgruppe Bürgerhaus Botnang Griegstraße 18, Stuttgart Büro: Griegstr , Stuttgart Tel.: Fax: Sprechzeiten: Mo., Di., Fr.: 9.30 bis Uhr, Do.: bis Uhr Internet: Cafe intus: Tel.: (Mo.-Fr.: ab 19:00 Uhr) Rat, Unterstützung und Hilfe in allen Fragen des Alters Bezirksrathaus, Klinglerstraße 7, Stuttgart, EG, Zi. E.02 Frau Utz Tel.: Fax: Herr Ehret: Tel.: Fax: Sprechzeiten im Bezirksrathaus: Mo.,Mi., Fr.: 9.00 bis Uhr, Do.: bis Uhr, Hilfe zum Lebensunterhalt, Hilfe in besonderen Lebenslagen, Annahme der Anträge, Wohngeldberatung, Befreiung von Rundfunkgebühren Bezirksrathaus, Klinglerstraße 7, Stuttgart, EG, Zi. E.01 oder E.01a Tel.: oder Fax: Öffnungszeiten: Mo., Mi. und Fr.: 8.30 bis Uhr, Do.: bis Uhr, Termine nur nach Vereinbarung Die Cafeteria ist täglich von 14:30-17:00 Uhr geöffnet Siehe auch Mittagstisch, Siehe auch Pflegeheim siehe Alzheimer, GerBera Begegnungsnachmittag Mittwochs von 15 bis 18 Uhr im Familien- und Nachbarschaftszentrum Paul-Lincke-Str. 8, Stuttgart Evangelische Gesellschaft Stuttgart In Zusammenarbeit mit dem Familien- und Nachbarschaftszentrum FUN Anmeldung bei Herrn Günther Schwarz Tel: von 34

14 Depression Siehe auch GerBera Alzheimer Beratungsstelle Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.v. Büchsenstraße 34/36, Stuttgart Tel Fax: Internet: Krisen u. Notfalldienst (EVA) Ansprechpartner: Manfred Oswald Furtbachstr. 6, Stuttgart Tel.: 0180/ Fax: Internet: E Ehrenamt Ehrenamtsbeauftragter für den Stadtbezirk: Bezirksvorsteher Wolfgang Stierle Einkaufen (diese Supermärkte liefern für Sie nach hause) Siehe auch Ambulante Mobile Dienste & Pflege NetzwerkBotnang Klinglerstr. 7, Stuttgart EG, Zi. E.09 Birgit Närger, Christine Riehle Tel.: Sprechzeiten: Mi.: 9.00 bis Uhr Edeka Schmid Leharstr. 5, Stuttgart Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 8.00 bis Uhr Sa.: 7.30 bis Uhr Tel./Fax: Bonusmarkt Stuttgart-West Herderstraße 12, Stuttgart Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Mo. bis Fr.: 7.30 bis Uhr Sa.: 7.30 bis Uhr Essen auf Rädern Siehe Pflegeheim Karl-Wacker-Heim Tel.: Metzger Frank Alte Stuttgarter Str. 62, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: 14 von 34

15 F Fahr- und Begleitdienste/Krankenund Rollstuhltransporte Siehe Botnanger Ortsbus (BOB) Siehe Busse & Bahnen Siehe Taxi Anforderung Krankentransport über allgemeine Rettungsleitstelle: Tel.: Weitere Fahrdienste für schwerbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer: Arbeiter-Samariter-Bund Tel.: Internet: Malteser Hilfsdienst Tel.: , Tel.: / Internet: Körperbehinderten-Verein Stuttgart e.v. Tel.: Weitere Anbieter auf Anfrage beim Bürgerservice Leben im Alter, Tel.: , Finanzielle Hilfen und Vergünstigungen Freizeitangebote Friedhof siehe Bürgerservice Soziale Leistungen siehe Begegnung, Vereine Bauernwaldstraße 46, Stuttgart Tel.: (Friedhofsaufseher) Tel. Bestattungsannahme Pragfriedhof: oder Fax: Sprechzeiten Friedhofaufseher Mo. bis Fr.: bis Uhr Öffnungszeiten Friedhöfe 1. Januar bis 15. Februar: Mo. bis So.: bis Uhr 16. Februar bis 15. März: Mo. bis So.: bis Uhr Ab 1. März werktags ab Uhr geöffnet 16. März bis 15. April: Mo. bis So.: bis Uhr Sonn- und Feiertage ab Uhr geöffnet. Fortsetzung siehe nächste Seite 16. April bis 31. August: Mo. bis So.: bis Uhr Sonn- und Feiertage ab Uhr geöffnet Fortsetzung auf der nächsten Seite 15 von 34

16 1. September bis 31. Oktober: Mo. bis So.: bis Uhr Sonn- und Feiertage ab 08:00 Uhr geöffnet 1. November bis 31. Dezember: Mo. bis So.: bis Uhr Ab 1. Dezember sowie an Sonn- und Feiertagen ab Uhr geöffnet. Fußpflege Hermes Tel.: Lipp und Motz Beethovenstr. 28, Stuttgart Tel.: Internet: Sims Kosmetik- und Fußpflegepraxis Franz-Schubert-Str. 58, Stuttgart Tel.: Mobile Fußpflege Tanja Bertram Tel.: G Gedächtnistraining GerBera Gerontopsychiatrischer Beratungsdienst siehe Begegnung Frau Blumenstein: Tel.: Frau Wild: Tel: Bismarckstr. 3 (beim Gesundheitsamt) Stuttgart Gesetzliche Betreuung s. Notariat Botnang Gesprächskreise Gesprächskreis für Pflegende Angehörige Caritasverband für Stuttgart e.v. Wagnerstraße Stuttgart Leitung: Heike Gerlach und Esther Haibt Tel.: Internet: Treffpunkt: Bischof-Moser-Haus,Wagnerstraße 45, Stuttgart Termine: donnerstags von 14:30 bis 16:00 Uhr Selbsthilfekontaktstelle KISS Stuttgart Tübinger Str. 15, Stuttgart Tel: Fax: Internet: Fortsetzung auf der nächsten Seite 16 von 34

17 GEZ-Befreiung Grundsicherung im Alter H Handarbeits- /Spielkreise Gesprächskreis für Trauernde im Seniorentreff Stuttgart: Anmeldung bei KISS Stuttgart, Tel: Internet: siehe Bürgerservice Soziale Leistungen siehe Bürgerservice Soziale Leistungen Strick- und Spieltreff Ansprechpartnerin: Fr. Gertrud Schmidt Tel.: Treffen: Immer am 22. eines Monats von bis Uhr im katholischen Gemeindezentrum Eugen-Bolz-Haus, Belaustraße 5, Stuttgart Gruppe Fr. Eder Tel.: Treffen: Dienstags von bis Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum, Fleckenwaldweg 3, Stuttgart Haushaltsauflösungen Caritas Logistik und Haushaltsauflösungen Leobener Straße 78, Stuttgart-Feuerbach Tel.: Internet: Hausnotruf Deutsches Rotes Kreuz Tel.: Arbeiter-Samariter-Bund Tel.: Malteser Hilfsdienst Tel.: Arbeiterwohlfahrt Tel.: Johanniter Unfallhilfe Tel.: Weitere Anbieter auf Anfrage beim Bürgerservice Leben im Alter, Tel.: oder Hauswirtschaftliche Hilfen Hol- und Bringdienste (Personen und Waren) Siehe Ambulante Mobile Dienste und Pflege Siehe Einkaufen, Fahr- und Begleitdienste 17 von 34

18 Hörgeräte Augenoptiker Krächan Griegstrasse 27A, Stuttgart Geschäftsführer: Blasius Holzberger Tel.: Hospiz Ambulantes Erwachsenen-Hospiz (Evang.) Stafflenbergstraße 22, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Humanistischer Hospizdienst der AWO Stuttgart Olgastraße 63, Stuttgart Tel.: Fax: Kath. Hospiz St. Martin Jahnstr , Stuttgart Tel.: Internet: Evang. Hospiz Stuttgart Stafflenbergstr. 22, Stuttgart Tel.: Fax: I Internet Seniorennet Stuttgart: Ansprechpartner: Frau Kubillus-Mader Tel.: Internet: Computerkurs für Anfänger im Jugendtreff Botnang: Franz-Schubert-Straße 18, Stuttgart Ansprechpartner: Herr Campanella Tel.: K Kehrwoche Siehe Ambulante Mobile Dienste und Pflege Kirchengemeinden Evangelische Kirche Evang. Pfarramt Süd Pfarrer Dr. Karl Hardecker, Fleckenwaldweg 7, Stuttgart Tel.: Fax: Fortsetzung auf der nächsten Seite 18 von 34

19 Evang. Pfarramt Nord Pfarrer Wolfgang Mayer-Ernst, Paul-Lincke-Straße 19, Stuttgart Tel.: Evang. Pfarramt West Pfarrerin Carola Münd Kauffmannstraße 40, Stuttgart Tel.: Evang. Kirchenkreis Stuttgart Diakonat Distrikt Stuttgart West & Botnang Diakon Hermann Kollmar Bismarckstr Stuttgart Tel.: 0711/ Nikodemuskirche Fleckenwaldweg 3, Stuttgart Gottesdienst: sonntags 10:00 Uhr Tel.: Gemeindebüro: Gemeindezentrum Fleckenwaldweg 3, Stuttgart Tel.: , Fax: Auferstehungskirche Eltinger Straße 26, Stuttgart Gottesdienst: sonntags 11:00 Uhr, Tel.: Ev. Gemeindehaus Spitalwald, Paul-Lincke-Str. 19, Stuttgart Tel.: Katholische Kirche Kath. Pfarramt St. Clemens Pater Gregor Kosielski, Fleckenwaldweg 25, Stuttgart Tel.: Fax: Kirche St. Clemens, Lortzingstr. 21, Stuttgart Gottesdienst: sonntags 9.30 Uhr Christus-Erlöser-Kirche, Leharstr. 16, Stuttgart Gottesdienst: Samstag: Vorabendmesse Uhr, sonntags Uhr 19 von 34

20 Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie für Ältere Bürgerhospital Stuttgart Tunzhoferstraße 14-16, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Krankengymnastik Physiopraxis Bellermann Griegstr. 27a, Stuttgart Tel.: Fax Internet: Öffnungszeiten Behandlung: 7.00 Uhr bis Uhr Terminvergabe/Büro 8.30 Uhr bis Uhr Dagmar Eich Nöllenstraße 47, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Terminabsprache: Mo. bis Do.: 9.00 bis Uhr Behandlungszeit: Mo. bis Fr bis Uhr Praxis für Ergotherapie BOKA Frau Boka-Tamidjani Alte Stuttgarter Str. 74, Stuttgart Tel.: Handy: 0151/ Internet: Physioteam Botnang Daniela Schaible u. André Idzik Kauffmannstraße 1, Stuttgart Tel.: Fax: Terminvereinbarung: Mo. bis Fr.: 8.00 bis Uhr Krankenpflege Kurzzeitpflege Johannesbad Botnang Gunnar Hermes Franz-Schubert-Str. 35, Stuttgart Tel.: Terminvereinbarung: Mo. bis Fr bis Uhr Siehe Ambulante Mobile Dienste und Pflege Siehe Pflegeheim Karl-Wacker-Heim Tel.: von 34

21 M Mittagstisch Siehe Pflegeheim Karl-Wacker-Heim Tel.: Evang. Kirche Allgemeine Auskünfte: Tel. : Ev. Gemeindehaus Spitalwald, Paul-Lincke-Str. 19, Stuttgart Tel.: Jeden Donnerstag um Uhr für 5. Kath. Kirche Anmeldung bei Gertrud Schmidt Tel: Kath. Gemeindezentrum Eugen-Bolz-Haus, Belaustraße 5, Stuttgart Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat für 5 (inklusive Getränk) Zeit: 12:00 bis 14:00 Uhr N Nachbarschaftshilfe(n) Notariat Siehe Ambulante Mobile Dienste und Pflege Notar Hermann Baur Klinglerstr. 7, Stuttgart Tel.: Fax: Mo., Mi., Do.: 8.00 bis Uhr und bis Uhr Di. und Fr bis Uhr Bei den genannten Zeiten handelt es sich um Bürozeiten des Vorzimmers. Termine beim Notar oder Notarvertreter nur nach vorheriger Absprache Notdienste Ärztlicher Notfalldienst: Stuttgart: Tel. : Mo. bis Fr Uhr bis 7 Uhr, Sa, So und feiertags: 24 Stunden Bundesweit: Tel.: Rettungsdienst: Tel: 112 Schlüsseldienst Liedtke: Tel.: O Optiker Augenoptiker Krächan Tel.: Griegstrasse 27A, Stuttgart 21 von 34

22 P Patientenverfügung Stadtseniorenrat Stuttgart Beratungsstelle: Fritz-Elsas-Str. 40, Stuttgart Tel. und Fax: Internet: Informationen zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung werden zugesandt. Dabei wird nur das Porto berechnet. Allgemeine Sprechstunde: Jeden 1. Dienstag im Monat von bis Uhr. Pflegeberatung Pflegedienste Pflegeheim Pflegende Angehörige Siehe auch Telefonseelsorge Gesprächskreise Pflegestützpunkt Pflegeversicherung Polizei Siehe auch Bürgerservice Leben im Alter, Notariat Botnang Siehe Bürgerservice Leben im Alter Siehe auch Alzheimer, GerBera, Pflegestützpunkte Siehe Ambulante Mobile Dienste und Pflege Karl-Wacker-Heim Tel.: Vaihinger Landstraße 123, Stuttgart Internet: Stuttgarter Netz für Pflegende Angehörige Eberhardstr. 33, Stuttgart Tel.: Fax: Internet: Pflegestützpunkt Stadt Stuttgart (Äußere Stadtbezirke): Frau Christina Wißmann Tel: Fax: Internet: siehe Pflegeberatung Notruf Polizei Tel.: 110 Polizeiposten Botnang, Bezirksrathaus Klinglerstr. 7, Stuttgart Tel.: Fax: Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi., Fr.: 7.00 bis Uhr, Do.: 7.00 bis Uhr Wenn Polizeiposten nicht besetzt: Polizeirevier Gutenbergstraße, Gutenbergstraße 109, Stuttgart, Tel.: von 34

23 R Reisen für Senioren Rente S Sanitätshäuser Siehe Urlaub Deutsche Rentenversicherung Bezirksrathaus, Klinglerstr. 7, Stuttgart, Zimmer 3.02, 3. OG, Tel.: Öffnungszeiten: Mo. geschlossen Di., Mi., Fr.: 8.30 bis Uhr, Do.: bis Uhr Termine nur nach Vereinbarung Derzeit kein Sanitätshaus in Botnang ansässig Weitere Auskünfte siehe Bürgerservice Leben im Alter Schlüsseldienst Schlüsseldienst Liedtke Händelstr. 28, Stuttgart Tel.: Fax: Schuh- und Schlüsseldienst Regerstr. 18, Stuttgart Tel.: Schwerbehinderung Selbsthilfegruppen Seniorenberatung Seniorentelefon Sozialhilfe Stadtseniorenrat Siehe Behinderung Siehe Gesprächskreise Siehe Bürgerservice Leben im Alter, Telefonseelsorge, GerBera, Alzheimer Senioren-Telefon "Dreiklang" Robert-Koch-Straße 9, Stuttgart Tel.: Sprechzeiten: Mo., Mi., Fr.: bis Uhr Siehe Bürgerservice Soziale Leistungen Stadtseniorenrat Stuttgart e.v. Geschäftsstelle mit Beschwerde- und Beratungsstelle: Fritz-Elsas-Str. 40, Stuttgart Tel./Fax: Internet: Allgemeine Sprechstunde: Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von bis Uhr. Delegierte des Stadtseniorenrates für Botnang: Brigitte Kappes: Tel.: Gertrud Schmidt: Tel.: Reiner Schulz: Tel.: Heide Werner: Tel.: von 34

Seniorenführer. Ein Leitfaden für Menschen in der zweiten Lebenshälfte

Seniorenführer. Ein Leitfaden für Menschen in der zweiten Lebenshälfte Seniorenführer Ein Leitfaden für Menschen in der zweiten Lebenshälfte Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 3 I. Alten- und Pflegeheime 4 II. Ambulante Pflegedienste 5-6 III. Unterstützende Hilfen Sozialdienste

Mehr

Gemeinde Mietingen. Wegweiser. für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1. II.

Gemeinde Mietingen. Wegweiser. für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1. II. Gemeinde Mietingen Wegweiser für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger Inhaltsverzeichnis I. Information und Beratung 1 Bürgermeisteramt Mietingen 1 Ortsverwaltungen 2 Pfarrämter, Krankenkommunion/Besuchsdienst

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle!

Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle! Die wichtigsten Telefonnummern für a l l e Fälle! Abfallwirtschaftsbetriebe Köln GmbH Reinigungsteam Stadtbezirk Kalk der AWB Kunden-Service: Sperrgut-Service: Tonnen neu-, ab- und umbestellen: E-Mail:

Mehr

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich

Pflege. Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Pflege Informationen und Adressen für Langen, Egelsbach und Dreieich Beratung Langen Dreieich Begegnungszentrum Haltestelle der Stadt Langen, Information und Beratung Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle

Mehr

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen

Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ambulanter Hospiz- und Palliativ-Beratungsdienst Donnersbergkreis Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen sowie ihrer Angehörigen Ökum. Sozialstation, Dannenfelser Straße 40 b 67292 Kirchheimbolanden,

Mehr

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe

Demenz. Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege. Angebote bei Demenz. Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe Demenz Beratung Betreuungsgruppen Tagespflege Angebote bei Demenz Magistrat der Stadt Bad Homburg v.d.höhe 1 Beratungsstellen Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen gibt es spezielle Beratungsangebote:

Mehr

Leben mit Demenz. Ein Wegweiser für Frankenthal

Leben mit Demenz. Ein Wegweiser für Frankenthal Leben mit Demenz Ein Wegweiser für Frankenthal Vorwort Frankenthaler Allianz für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen Die Frankenthaler Allianz für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen ist Teil

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

seelischen Problemen

seelischen Problemen Angebote im Kreis Groß-Gerau Beratung und Information im Kreis Groß-Gerau Wer hilft bei seelischen Problemen TIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINF INFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUNGUNDINFORMATIONBERATUN

Mehr

Gesundheit / Soziales

Gesundheit / Soziales Gesundheit / Soziales HalleWestfalen hat ein modern und medizinisch gut ausgestattetes Krankenhaus, dessen Fortbestand durch eine Fusion mit den Städt. Kliniken Bielefeld gesichert werden konnte. Eine

Mehr

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Angebote zum geselligen Treffen 61. Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare. Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Angebote zum geselligen Treffen 61 Besuchsdienste und Begegnungen für 67 Senioren und Jubilare Deutsches Rotes Kreuz OV Kollnau

Mehr

Langenfelder Netzwerk Demenz

Langenfelder Netzwerk Demenz Langenfelder Netzwerk Demenz www.langenfeld.de Gerd Altmann / pixelio.de In Langenfeld leiden etwa 825 Menschen über 65 Jahren an Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Jährlich gibt es rd. 300 Neuerkrankungen.

Mehr

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Diakonische Angebote. Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf, Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 Email: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell

Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Nachbarschaftliche Dienste in Radolfzell Informationsblatt Ein Beitrag zur Orientierung für unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger 2 3 Zum Gruß Unser Anliegen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, ich

Mehr

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen

Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Herzlich Willkommen Markt Dürrwangen Inhaltsverzeichnis Grußwort des 1. Bürgermeisters Franz Winter Vorstellung des Marktgemeinderats Markt Dürrwangen Öffnungszeiten/Kontakt Entsorgung Einrichtungen Einkaufsmöglichkeiten

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren

Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Infobroschüre für Seniorinnen und Senioren Seite 2/12 Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren von Seuzach, liebe Angehörige, Wir freuen uns, Ihnen die wichtigsten Anlaufstellen, die richtigen Adressen und

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE. Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE

4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE. Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE 4. Auflage 2015 BERATUNG UND HILFE Wo? Wer? Wie? DEMENZ-SERVICE Barbara Josfeld Wenn das Gedächtnis nachlässt schwinden die Erinnerungen. Es ist, als ob sich Fenster schließen und hinter einer dichten

Mehr

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015

BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 BEGEGNEN BEGLEITEN BETREUEN 2015 Jahresprogramm Veranstaltungen für Betreuerinnen, Betreuer und Bevollmächtigte im Landkreis Aichach-Friedberg Betreuungsrecht 1896 (1) BGB Kann ein Volljähriger auf Grund

Mehr

Ambulante Pflegedienste und 4 Nachbarschaftshilfe Angebote für Demenzkranke 5 und Angehörige Begleitung schwerstkranker und 6 sterbender Menschen

Ambulante Pflegedienste und 4 Nachbarschaftshilfe Angebote für Demenzkranke 5 und Angehörige Begleitung schwerstkranker und 6 sterbender Menschen Seniorenwegweiser Allgemein Diese Broschüre enthält Informationen für ältere Menschen und deren Angehörige, die Unterstützung bei der Bewältigung des Lebensalltages benötigen. In Backnang gibt es ein umfangreiches

Mehr

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011

ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 ERST DIE ARBEIT UND DANN Vereinbarkeit von Beruf und Pflege 09.11.2011 Beratungs- und Servicestrukturen der Landeshauptstadt Hannover, KSH Melike Mutlu / Manuela Mayen Kommunaler Seniorenservice Hannover

Mehr

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215

Daheim Leben 212. Erweiteter Hospizdienst Silberstreif 213. Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214. Mobiler Sozialer Dienst der AWO 215 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Daheim Leben 212 Erweiteter Hospizdienst "Silberstreif" 213 Kirchl. Sozialstation St. Elisabeth e.v. 214 Mobiler Sozialer Dienst

Mehr

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim

Selbsthilfegruppen. Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe. Stadt UnterschleiSSheim Selbsthilfegruppen Hilfsangebote - ganz in Ihrer Nähe Stadt UnterschleiSSheim Aktivierungsgruppe Demenz des AWO Begegnungszentrums Für an Demenz Erkrankte, die noch gruppenfähig sind jeden Donnerstag von

Mehr

Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen

Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen Wegweiser über spezielle Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen in Leverkusen 1 Inhaltsübersicht 1 Information und Beratung 1 1.1 Beratung 1 1.2 Selbsthilfe 2 1.3 Gesprächsgruppen für Angehörige

Mehr

Allgemeine Sozialberatung

Allgemeine Sozialberatung Die Stadtverwaltung Rheinfelden bietet neben vielen anderen Anlaufstellen mit dem Seniorenbüro eine erste Anlaufstelle für Bürgerinnen und Bürger. Das Seniorenbüro bietet kompetente Information, Rat und

Mehr

Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Hilfe

Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Hilfe Arbeitskreis Senioren in Gröbenzell parteilos überkonfessionell - verbandsunabhängig wir mischen mit... Wo finde ich was? Auskunft Vorsorge Beratung Information Hilfe Ein Service des Arbeitskreises Senioren

Mehr

Von Jung bis Alt WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN. Sozialwegweiser für Lorsch. Eine Initiative der Evangelischen und Katholischen Kirche Lorsch

Von Jung bis Alt WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN. Sozialwegweiser für Lorsch. Eine Initiative der Evangelischen und Katholischen Kirche Lorsch WICHTIGE TELEFONNUMMERN UND ADRESSEN Von Jung bis Alt Sozialwegweiser für Lorsch Katholische Kirche St. Nazarius Römerstraße 5 Tel.: 06251 / 523 32 Email: pfarramt@nazarius-lorsch.de Evangelische Kirchengemeinde

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes. Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten.

Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes. Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten. Februar 2016 Barrierefrei im Denken, im Handeln im Sinne der Grundsätze des Roten Kreuzes Wir sind zugänglich für alle Menschen, die diese Grundsätze achten. Wir freuen uns auf Sie und euch und auf Ideen

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön

Angebote für Menschen mit Demenz im Kreis Plön Alzheimer Gesellschaft Kreis Plön e.v. Frau Vogler, Telefon 04522-592 70 50 Jittbuschtwiete 14 24306 Kossau info@alzheimer-kreis-ploen.de Kompetenzzentrum Demenz Schleswig-Holstein Alter Kirchweg 33 41-22844

Mehr

Abteilungen und Ämter von A bis Z

Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilungen und Ämter von A bis Z Abteilung Bildung, Kultur und Immobilien Bezirksstadtrat Stephan Richter (SPD) Telefon: 90293-6001, Telefax: 90293-6005 E-Mail: buero.stephan.richter@ba-mh.verwalt-berlin.de

Mehr

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v.

Beratungsangebote. Familienbüro Bad Bramstedt Koordination: therapiehilfe e.v. Institution Ambulante Betreuung im eigenen Wohnraum ATP Ambulante und teilstationäre psychiatrische Versorgung im Kreis Segeberg ATS Ambulante und teilstationäre Suchthilfe Träger: Landesverein für Innere

Mehr

Erste Anzeichen und Diagnose. Die verschiedenen Formen der Demenz. Inhalt

Erste Anzeichen und Diagnose. Die verschiedenen Formen der Demenz. Inhalt 6 Erste Anzeichen und Diagnose 12 Was ist Demenz? 15 Beim Arzt: Die Diagnose der Demenz 15 Das ärztliche Gespräch: Die Exploration 19 Vom Verdacht zur Diagnose 21 Die nächsten Schritte: Psychologische

Mehr

Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015)

Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015) Partner im Netzwerk Demenz Bensheim (Stand 01.12.2015) Ansprechpartner: Team Stadtplanung und Demographie, Tel.: 06251-14190 Mail: demographie@bensheim.de Institution Angebot Kontakt Adresse Acuritas OHG

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Informationen machen stark Stärken Sie sich!

Informationen machen stark Stärken Sie sich! Veranstaltungskalender für pflegende Angehörige Januar bis März 2016 Sie pflegen eine/n Angehörige/n oder unterstützen einen nahestehenden Menschen!! Die Pflege und Unterstützung eines Angehörigen erfordert

Mehr

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Gießen, Wetzlar und Friedberg Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Adressen zum Pflegeleitfaden 3 Technische Hochschule Mittelhessen - Arbeitsrechtliche Fragestellungen

Mehr

Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde:

Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1. Kirchengemeinde: Evangelische Angebote im Stadtbezirk 1 Evangelische Johannes-Kirchengemeinde (Bergerkirche, Neanderkirche) Bolkerstraße 36, 40213 Düsseldorf Telefon Gemeindebüro: 566 29 60 E-Mail: johannes-kgm.duesseldorf@ekir.de

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl

PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl PFLEGE UND VERSORGUNG im Versorgungsbereich Kehl Angebote für Menschen mit Unterstützungs- und Pflegebedarf Eine Information des Pflegestützpunktes Kehl mit Demenzagentur für den Bereich Kehl, Rheinau,

Mehr

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg

Essen und Treffen Seniorengerechte Angebote in Bamberg Essen und Treffen Seniorengerechte e in Bamberg Essen und Treffen - Seniorengerechte e in Bamberg In Bamberg gibt es dank der Träger sozialer Einrichtungen und des engagierten, ehrenamtlichen Einsatzes

Mehr

Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen

Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen Jahresbeginn im DRK Mehrgenerationenzentrum Uelzen Januar 2016 Jahresbeginn im MGZ Uelzen Jeder ist willkommen Alle können mitgestalten Helfen steht jedem gut Regeln sind in unserer Gemeinschaft wichtig

Mehr

Hilfen für alte Menschen und Angehörige

Hilfen für alte Menschen und Angehörige Kreis Plön, Amt für Gesundheit 24306 Plön 04522/743-646 Beratung und Begleitung von älteren Menschen mit altersbedingten Schwierigkeiten und deren Angehörige. Unterstützung durch Gespräche, Hausbesuche,

Mehr

Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01

Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01 MONTAG 16.00 h alk & Co. für Jugendliche und junge Erwachsene, DT Hr. Schwalenstöcker 05231 / 943 72 01 Jeden Montag Diakonie, Leopoldstr. 27, 32756 (DT) 18.00 h Solidarkreis Sucht s. o. Jeden Montag s.

Mehr

Beratungsstellen. Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff. Erstrechtsberatung nach G19 telefonischer Anmeldung. Blücherstraße 62 10961 Berlin

Beratungsstellen. Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff. Erstrechtsberatung nach G19 telefonischer Anmeldung. Blücherstraße 62 10961 Berlin Rechtsberatung Name der Beratungsstelle Fachgebiete Adresse Telefonnummer Hinweis /Bemerkungen Freitags von 13:00-15:00 AWO Kreisverband Südwest Goltzstraße 19 Uhr kostenlose im AWO Nachbarschaftststreff

Mehr

Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg

Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg Tagespflege und Tagesbetreuung Betreuungsgruppen für Menschen mit Demenz in Freiburg Stand: 11/2015, Be Die Tagespflege, die Tagesbetreuung sowie die Betreuungsgruppen bieten halb- oder ganztags Betreuung

Mehr

Regionalteil Darmstadt und Umgebung. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen

Regionalteil Darmstadt und Umgebung. Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Darmstadt und Umgebung Anlaufstellen für Menschen mit pflegebedürftigen Angehörigen Regionalteil Darmstadt & Umgebung Ihre Ansprechpersonen an den Darmstädter Hochschulen Technische Universität

Mehr

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind.

Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief sind noch andere Zeiten angegeben, die nicht mehr gültig sind. Pfarrbrief der Seelsorgeeinheit Ahrbergen-Giesen St. Vitus St. Maria St. Martin Pfarrbrief Nr. 8/2013 (17.08. - 01.09.2013) Dieses sind die aktuellen, abgestimmten Büroreiten. In dem gedruckten Pfarrbrief

Mehr

Veranstaltungsplan INSEL. September 2015 DOMIZIL ^ ^ (CMA) Tagestreff WOHNPROJEKT

Veranstaltungsplan INSEL. September 2015 DOMIZIL ^ ^ (CMA) Tagestreff WOHNPROJEKT Veranstaltungsplan September 2015 Alkoholbereich: 67 SGB XII und 53 SGB XII WONPROJEKT DOMIZIL ^ ^ (CMA) Sport + Spiel Spielenachmittag jeden Di. 13:00 Uhr Grit/ Dorit/ Mach mit, machs nach, machs besser

Mehr

Kapitel B. Kapitel B. Ambulante Sozialpflegerische Dienste. Ambulante Sozialpflegerische Dienste

Kapitel B. Kapitel B. Ambulante Sozialpflegerische Dienste. Ambulante Sozialpflegerische Dienste Kapitel B Kapitel B Dieses Kapitel ist untergliedert in Sozialstationen und private Pflegedienste. Die Sozialstationen (B1) unterstehen der Trägerschaft von Wohlfahrtsverbänden. Die Angebote richten sich

Mehr

S o z i a l a t l a s

S o z i a l a t l a s S o z i a l a t l a s Emailverzeichnis Übersicht der sozialen Beratungsstellen und Hilfsangebote im Dekanat Waldeck (Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen) Herausgeber: Caritasverband Brilon e. V. Westwall

Mehr

Hier bekommen Sie Hilfe

Hier bekommen Sie Hilfe d Adressen un mern Telefonnum k! im Überblic Hier bekommen Sie Hilfe Brandschutz und Rettungsdienst Sanitätsdienste/Betreuung Ausbildungen/Weiterbildungen Katastrophenschutz Blutspende Ehrenamt/Jugendgruppen

Mehr

Älter werden - was dann? 2011

Älter werden - was dann? 2011 zu verschiedenen Themen des Älterwerdens ein. Alle Veranstaltungen sind öffentlich und die Teilnahme daran ist kostenlos. Sie dauern jeweils von 19:00-20:30/21:00 Uhr. Referent/in: Vorstellung der Unterstützungsangebote,

Mehr

Beratungsstellen in Halberstadt

Beratungsstellen in Halberstadt Telefonseelsorge (gebührenfrei) Tel.: 0800/ 1 11 01 11, 1 11 02 22 Gesundheit Aids-Hilfe Tel.: 03941 / 60 16 66 8:00-12:00 Uhr Ambulanter Hospizdienst Hospizverein Regenbogen, Tel.: 03941 / 44 87 22 HIV-Bluttest

Mehr

Eltern brauchen Hilfe

Eltern brauchen Hilfe Institutionelle Hilfen für Eltern& Kinder Kindeswohlgefährdung Kind braucht Hilfe Eltern brauchen Hilfe Kind Eltern Eltern brauchen bracuhen Hilfe HilfeHilfe IV Caritas Suchtberatung Nes offene Sprechzeit:

Mehr

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens Seite 1 von 8 Pfarrei St. Bonifatius Kirchort St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden 0611 157537 Seniorentreff jeden Mittwoch 15:00 17:00 Uhr (nicht in den Ferien) Seniorentanzgruppe jeden Dienstag

Mehr

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen

Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Überreicht durch: Betreuungsangebote für Menschen mit Demenzerkrankungen Alten- und Service-Zentrum Altstadt Betreuungsgruppe Sebastiansplatz 12, 80331 München Träger: ASB ID: 906 Tel.: 089/26 40 46 Tel.

Mehr

SENIOinfo24 ist das erste umfassende und bundesweite Dienstleistungsund Informationsportal rund um die Bedürfnisse von Senioren.

SENIOinfo24 ist das erste umfassende und bundesweite Dienstleistungsund Informationsportal rund um die Bedürfnisse von Senioren. www.senioinfo24.de Jetzt Top-Frühbucherrabatt sichern und 20 % sparen! SENIOinfo24 finden statt suchen. Werden Sie Teil des größten Dienstleistungsnetzwerks für Senioren und sichern Sie sich schon jetzt

Mehr

Freiwillige soziale Angebote für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg

Freiwillige soziale Angebote für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg Freiwillige soziale für Seniorinnen und Senioren im Kreis Segeberg F Ort (nach Städten, Ämtern und Kreisweit Alzheimer Gesellschaft Schl.-H. e. V., Tel. 040/30857987: Betreuter Urlaub mit Menschen mit

Mehr

Am Bruckwald, Sozialtherapeutische ArGe 196. Behindertentransporte 197. Ergotherapie - Praxen 199

Am Bruckwald, Sozialtherapeutische ArGe 196. Behindertentransporte 197. Ergotherapie - Praxen 199 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Am Bruckwald, Sozialtherapeutische ArGe 196 Behindertentransporte 197 Ergotherapie - Praxen 199 Hauswirtschaftliche Hilfen, Begleitung

Mehr

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung

Eltern brauchen Hilfe. für Eltern & Kinder. Institutionelle Hilfen. Kind braucht Hilfe. Kindeswohlgefährdung Institutionelle Hilfen für Eltern & Kinder Eltern brauchen Hilfe Kind braucht Hilfe Kindeswohlgefährdung Caritas Erziehungsberatung Tel. 09771 / 61160 emotionale Probleme Allgemeiner Sozialdienst (Jugendamt)

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

2. Seniorenmesse Neukirchen-Vluyn. Wohnen. Leben. Gesundheit. Samstag, 2. Oktober 2010-10 bis 17 Uhr. Sport- & Freizeitpark Klingerhuf

2. Seniorenmesse Neukirchen-Vluyn. Wohnen. Leben. Gesundheit. Samstag, 2. Oktober 2010-10 bis 17 Uhr. Sport- & Freizeitpark Klingerhuf Stadt Neukirchen-Vluyn Wohnen Leben Gesundheit 2. Seniorenmesse Neukirchen-Vluyn Samstag, 2. Oktober 2010-10 bis 17 Uhr Sport- & Freizeitpark Klingerhuf Vorträge 11.00 Uhr Es ist nie zu früh, sich um Vorsorge

Mehr

Inhalt. Weitere Informationen zum Trauerangebot www.hospiz-hamm.de

Inhalt. Weitere Informationen zum Trauerangebot www.hospiz-hamm.de 1 Inhalt Trauern... 2 Sie haben einen lieben Menschen verloren... 2 Rat und Hilfe... 3 Beratungsstellen für Eltern und Familien... 3 Broschüren... 3 Rat und Hilfe... 4 Beratungsstellen für ältere Bürger...

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Unsere Facharztpraxen

Unsere Facharztpraxen MEDIZINISCHES VERSORGUNGSZENTRUM DURMERSHEIM ggmbh M V D Unsere Facharztpraxen Gut betreut. www.mvz-klinikum-mittelbaden.de Medizinisches Versorgungszentrum Baden-Baden Unser Medizinisches Versorgungszentrum

Mehr

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015)

Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Beratung in speziellen Fragen (Stand: 16.3.2015) Alzheimer Gesellschaft Main-Kinzig e.v. Allgemeine Sozialberatung Die Zahl der Demenzerkrankungen nimmt aufgrund der steigenden Lebenserwartung zu. Immer

Mehr

Wangerooge Fahrplan 2016

Wangerooge Fahrplan 2016 Fahrplan Dezember 2015 Januar Januar Januar Februar Februar März So, 13.12. 10.15 11.00 12.45 12.30 13.45 14.20 Mo, 14.12. 11.30 13.00 15.30 Di, 15.12. 12.30 13.05 14.45 13.30 15.00 Mi, 16.12. 14.45 16.00

Mehr

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim

Klinikum Mittelbaden. Erich-burger-heim Klinikum Mittelbaden Erich-burger-heim Herzlich willkommen Das Erich-Burger-Heim ist nach dem ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Bühl, der gleichzeitig Hauptinitiator für die Errichtung eines Pflegeheims

Mehr

Ärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 12. Hebammen 16. Yoga für Frauen und Schwangere 19. Schwangerschaftsberatung des SkF 20

Ärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 12. Hebammen 16. Yoga für Frauen und Schwangere 19. Schwangerschaftsberatung des SkF 20 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Ärzte für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 12 Hebammen 16 Yoga für Frauen und Schwangere 19 Schwangerschaftsberatung des SkF 20

Mehr

Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im Rathaus Neukölln und in den Außenstellen

Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im Rathaus Neukölln und in den Außenstellen 1. Februar 2015 Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im und in den Außenstellen Abt. Finanzen und Wirtschaft Zentrale 90239-0 Bezirkskasse (Kassenautomaten Tel.: 90239-2596 Ordnungsamt

Mehr

Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung

Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung Die Pflegestützpunkte Berlin 6 Jahre Erfahrung in der neutralen kostenlosen Beratung Dr. Katharina Graffmann-Weschke, MPH Kongress Pflege 2016 22.01.2016 Pflegestützpunkte Berlin 1 Anspruch auf individuelle

Mehr

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung!

Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien. Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Chancen für Menschen mit Demenz und deren Familien Es gibt mehr Leistungen in der Pflegeversicherung! Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Saskia Lück Wie lässt sich der Alltag gestalten

Mehr

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus

5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus 5 Jahre Pflegestützpunkt Cottbus Die neue Pflegereform Das Pflegestärkungsgesetz Alzheimer-Gesellschaft Brandenburg e.v. Selbsthilfe Demenz Birgitta Neumann/Saskia Lück Nicht alles wird gleich verstanden

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im Rathaus Neukölln und in den Außenstellen

Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im Rathaus Neukölln und in den Außenstellen 31. Oktober 2013 Auflistung aller Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger im und in den Außenstellen Abt. Finanzen und Wirtschaft Zentrale 90239-0 Bezirkskasse (Kassenautomaten Tel.: 90239-2596 Ordnungsamt:

Mehr

Kinder mit besonderem Förderbedarf

Kinder mit besonderem Förderbedarf Beratungshilfe für den Sonderpädagogischen Dienst Kinder mit besonderem Förderbedarf im Landkreis Heidenheim In folgenden Bereichen: 1. Teilleistungsstörungen (LRS) 2. AD(H)S 3. Autismus-Spektrum-Störungen

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

BürgerService. Einfach mehr Service!

BürgerService. Einfach mehr Service! BürgerService Einfach mehr Service! Stand September 2008 Einfach mehr Service Das Angebot des BürgerService Liebe Bürgerinnen und Bürger, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher des BürgerService im, das

Mehr

Monatsplan Dezember 2015

Monatsplan Dezember 2015 Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e. V. Stadtverband Juri-Gagarin-Ring 64: Fon: 0361 262 07 35 99084 Erfurt Fax 0361 78 92 99 00 E-Mail: schumann@seniorenschutzbund.org Internet: www.seniorenschutzbund.org

Mehr

Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir respektieren und wertschätzen ihn.

Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Wir respektieren und wertschätzen ihn. Wir sind ein ambulanter Pflegedienst, der seit 1991 mit einem engagierten Stamm von Mitarbeitern im Großraum Berlin-Pankow tätig ist. Unser Hauptanliegen ist es, die Lebensqualität unserer Patienten zu

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

Netzwerk Demenz. Renate Brender. Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v.

Netzwerk Demenz. Renate Brender. Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v. Netzwerk Demenz Soziale Netze in der Betreuung Demenzkranker Renate Brender Ambulante Altenhilfe Caritasverband für f r den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.v. Netzwerk Demenz Netzwerk Demenz Bundesweit

Mehr

Veranstaltungs-Newsletter

Veranstaltungs-Newsletter Veranstaltungs-Newsletter zum Thema Demenz im Kreis Heinsberg Zeitraum 1.1.2015 31.3.2015 Der Veranstaltungs-Newsletter möchte auf Veranstaltungen wie Vorträge, Lesungen, Filme, Gottesdienste, Schulungen,

Mehr

Unterstützung der häuslichen Versorgung Stand April 2015

Unterstützung der häuslichen Versorgung Stand April 2015 Unterstützung der häuslichen Versorgung Stand April 2015 Angebote Name. Adresse Telefon, E-Mail Wochentage Besonderheiten tegut Marburgerstr. 100 Böhm und Mootz Niederwalgern Edeka Rein Marburger Str.

Mehr

L 3 Tageskliniken. L 3 Tageskliniken. Tageskliniken. Tageskliniken Privat - Nerven - Klinik - Dr. Fontheim. Privat - Nerven - Klinik - Dr.

L 3 Tageskliniken. L 3 Tageskliniken. Tageskliniken. Tageskliniken Privat - Nerven - Klinik - Dr. Fontheim. Privat - Nerven - Klinik - Dr. L 3 Tageskliniken Tageskliniken Privat - Nerven - Klinik - Dr. Fontheim L 3 Tageskliniken Tageskliniken Privat - Nerven - Klinik - Dr. Fontheim Ambulante, teil- und stationäre Diagnostik und Therapie psychischer

Mehr

Pflege & Unterstützung. Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0

Pflege & Unterstützung. Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0 Pflege & Unterstützung Eine Initiative des Pfarrgemeinderates der Katholischen Kirchengemeinde St. Marien Tel. (0 44 91) 92 89-0 Der»Hilfekompass Friesoythe«stellt Angebote verschiedener Träger vor. Die

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen:

Zu möglichen Tätigkeitsfeldern gibt es Übersichtslisten in den folgenden Bereichen: Ehrenamtliche Tätigkeiten mit Älteren in Freiburg Stand: 05/2015 1. Vereine, Projekte und Initiativen Ehrenamtliche Tätigkeiten können Freude und Sinn geben für alle Beteiligten: Für die Ehrenamtlichen

Mehr

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt.

Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Wir bringen Älterwerden auf den Punkt. Das Senioren-Servicebüro 2 Rat suchen. Hilfe finden. Älterwerden stellt Menschen vor völlig neue Herausforderungen: pflegende Angehörige und die Senioren selbst.

Mehr

Teilhabe am Leben im Quartier

Teilhabe am Leben im Quartier Teilhabe am Leben im Quartier Teilhabe am Leben im Quartier Ausgangssituation Caritasverband Ahaus und Vreden: 5 anerkannte Sozialstationen im Altkreis Ahaus Pflege Betreuung (Gruppen/Einzel) Hauswirtschaft

Mehr

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing

Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben. Hans Werner Rössing Vielfalt pflegen selbstbestimmt leben Hans Werner Rössing Charta und Seniorennetzwerk Zwei Projekte aus dem Bundesfamilienministerium Projekt 1 Charta der Rechte hilfe und pflegebedürftiger Menschen Entstand

Mehr