31.03.: Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "31.03.: Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße"

Transkript

1 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Amtliches 9 Fundsachen Gefunden wurde in den Stadtteilen Echterdingen und Stetten: 1 silberfarbendes Herrenfahrrad 1 graukarierte Herrenjacke 1 Geldschein 1 Rucksack 1 einzelner Schlüssel 2 Schlüssel am Ring mit Anhänger Eigentumsanprüche können im Rathaus Echterdingen beim Bürgeramt, Bernhäuser Str. 9, Zi. 4 geltend gemacht werden, Tel.: 0711/ ,-616,-617,-618. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadtin Verbindung setzen, Tel.: 0711/ Gefunden wurde in den Stadtteilen Leinfelden und Musberg: 1 Geldbeutel kariert 1 Seidentuch grün-rot 1 Autoschlüssel und einzelner Schlüssel am Ring mit silbernem Anhänger Eigentumsansprüche können im Rathaus Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 3 und 4 geltend gemacht werden. Tel. 0711/ , 291 und 310. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadtin Verbindung setzen: Tel. 0711/ Am Samstag den 12. Mai 2012 findet ab 09:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Leinfelden eine Fundsachenversteigerung statt. Auf der Versteigerungsliste der Fundämter Echterdingen und Leinfelden stehen Fahrräder, Uhren, Schmuck, Navigationsgeräte usw., die bis zum bei den Fundämtern Echterdingen und Leinfelden abgegeben wurden. Echterdingen : Isolde Anna Greiner, Humboldtstraße 22, 73. Geb : Herta Luise Charlotte Heisig, Stadionstraße 5, 89. Geb. - Dr. Peter Paul Otto Moosmayer, Lindenweg 7, 81. Geb. - Hanna Wolf, Charlottenweg 10, 78. Geb. - Georg Fischer, Goldäckerstraße 13, 77. Geb : Helmut Wilhelm Raff, Hauptstraße 50, 80. Geb. - Horst Emil Zeis, In den Gärtlesäckern 8, 71. Geb : Pasa Ülkü, Zaunackerstraße 20, 84. Geb. - Serene Elsa Schuldt, Stäudachstraße 24, 83. Geb. - Karl Wilhelm Ochsenbacher, Stadionstraße 50, 82. Geb : Elsa Hedwig Mader, Gartenstraße 43, 86. Geb : Johanna Simon, Tübinger Straße 11, 75. Geb. - Helmut Fastje, Kurze Straße 3, 74. Geb : Hermann Schlemmer, Stadionstraße 5, 90. Geb. - Manfred Friedrich Koske, Brühlstraße 42, 75. Geb. - Maria Martinez Sanchez De Martinez, Lilienthalstraße 13, 74. Geb. - Ingeborg Else Helene Platzer, Breitwiesenstraße 5, 74. Geb. Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am Adolf Eisenhut und Eva Eisenhut geb. Lange, Eichenweg 13 Leinfelden : Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße 3, 82. Geb. - Heinz Gramm, Jakobstraße 12, 73. Geb. - Susanne Simsik, Rohrer Straße 95, 74. Geb : Sahure Senel, Weilerwaldstraße 28, 80. Geb. - Johanna Maurer, Stuttgarter Straße 23, 78. Geb. - Siegfried Karl Wolf, Narzissenstraße 25/1, 78. Geb. - Bodil Engelbreckt Jensen, Enzianstraße 17, 73. Geb. - Hedwig Bertha Link, Ipfweg 27, 100. Geb. - Erika Schlayer, Boßlerweg 6, 78. Geb : Franz Josef Fessler, Bahnhofstraße 29, 84. Geb. - Hildegard Berta Schierl, Teutonenstraße 17, 84. Geb. - Marianne Katharina Grau, Kirchstraße 37, 81. Geb. - Günter Rang, Otto-Hahn-Weg 35, 77. Geb. - Gerda Dolzmann, Fichtenweg 4, 75. Geb : Johann Oppolzer, Gladiolenstraße 12, 74. Geb. - Reinhard Jürgen Glombitza, Manosquer Straße 96, 70. Geb. - Elfriede Gudrun Staiger, Albstraße 8, 75. Geb : Kurt Gustav Smorra, Provenceweg 8, 79. Geb. - Marianne Elisabeth Reiner, Dornbuschweg 20, 78. Geb. - Dieter Bergner, Otto-Hahn-Weg 51, 75. Geb. - Rudolf Josef Morgenstern, Manosquer Straße 4, 70. Geb. - Erika Christel Mina Vollmer, Sonnenbühl 7, 73. Geb : Dr. Konrad Finke, Kirchstraße 39, 77. Geb. - Christel Wanda Auguste Ernst, Matthias-Grünewald-Str. 22, 77. Geb. - Werner Schmid, Albstraße 13, 74. Geb : Erich Friedrich Haisch, Otto-Hahn- Weg 25, 94. Geb. - Rose Marie Nixdorf, Stuttgarter Straße 16, 73. Geb. - Monika Voigt, Pappelweg 6, 72. Geb. - Heinz Gerhard Boesig, Schubertstraße 1, 72. Geb. Musberg : Volker Heinrich Schanz, Klingenstraße 6, 81. Geb. - Brunhilde Müller, Sonnenhalde 19, 71. Geb : Rosa Maria Metzger, Sonnenhalde 19, 87. Geb. - Anneliese Kuhn, Wilhelm- Hachtel-Str. 54, 80. Geb. - Dieter Otto Brändlein, Iltisweg 16, 75. Geb : Ruth Dora Lieser, Wilhelm-Hachtel- Str. 17, 78. Geb : Anna Grunt, Sonnenhalde 23, 98. Geb. - Doris Anna Studer, Lenzhalde 1, 78. Geb. - Hans Eugen Westheuser, Wielandstraße 13, 70. Geb : Joachim Otto Franz Merker, Kapfstraße 5, 77. Geb. Stetten : Anna Wahl, Jahnstraße 80, 95. Geb. - Katarina Zorcec, Weidacher Steige 54, 80. Geb. - Robert Gerhard Schwarz, Hohenstaufenstraße 4, 75. Geb. - Alice Klara Schmid, Lindachweg 18, 74. Geb. - Hannelore Maier, Wiesentalstraße 49, 73. Geb. - Monika Warth, Oberdorfstraße 51, 71. Geb : Bozo Drmic, Haldenstraße 14, 77. Geb. - Salice Özdemir, Stettener Hauptstr. 45, 73. Geb : Irmina Theresia Bertsch, Brunnenweg 22, 82. Geb. - Richard Gerhard Katz, Brunnenweg 19, 75. Geb : Marie Helene Steck, Poststraße 21, 80. Geb. - Elmar Eugen Schäfer, Harthäuser Straße 7, 71. Geb : Jakob Preißig, Jahnstraße 80, 99. Geb : Zehni Özdemir, Stettener Hauptstr. 45, 79. Geb. - Horst Erhard Hahlweg, Brunnenweg 21, 74. Geb : Walter Friedrich Wagner, Wiesentalstraße 69, 81. Geb. Geburten Finn Colin Kimme, geb. am in Esslingen am Neckar Eltern: Michelle Nadine Kimme geb. Vogt und Lars Michael Kimme, Zwinkenstr. 8, Echterdingen Theresa Elise Arold und Helen Rebecca Arold, geb. am in Filderstadt Eltern: Claudia Sabine Dengler und Jörg Arold, Ludwig-Dürr-Str. 13, Echterdingen Robin Huber, geb. am in Ostfildern Eltern: Alice Sandor und Marcel Swen Huber, Fontanestr. 1/2, Musberg Lara Sophie Hinze, geb. am in Filderstadt Eltern: Stefanie Hinze geb. Kattner und Tore Holger Hinze, Weidacher Steige 55, Stetten Eheschließungen Tino Marc Sommer und Alexandra Barth, Dornbuschweg 24, Leinfelden, am in Leinfelden Sterbefälle Ingelore Wedag, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 84 Jahre Paul Angrik, Fliederweg 10, Leinfelden, am in Gerlingen, 86 Jahre Hilde Steckdaub, Autenbrunnstr. 56, Echterdingen, am in Stuttgart, 88 Jahre Ida Benzler, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 84 Jahre

2 10 Bürgerreise nach Poltawa Im Rahmen des 25-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums mit Poltawa im Jahr 2013 wird wieder eine Bürgerreise mit Poltawa geplant. Vorgesehen ist eine Reise nach Poltawa im Oktober 2012, der Gegenbesuch aus Poltawa wird im Herbst 2013 zu den Jubiläumsfeierlichkeiten erwartet. Teilnehmen können die Personen, die bereits Kontakte nach Poltawa geknüpft haben und ihre ukrainischen Freunde gerne wiedersehen möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Verpflichtung zur Aufnahme sowie Betreuung der ukrainischen Freunde beim Gegenbesuch im Herbst 2013 (kein Besuchsprogramm durch die Stadtverwaltungen). Daten zur Reise nach Poltawa: Termin: bis Flug: Lufthansa ab Stuttgart über München nach Kiew Kosten: 450 E (Flug, Transfer nach Poltawa, Unterbringung bei einer Gastfamilie, Programm in Poltawa). Übernachtung im Hotel ist gegen Aufpreis möglich. Reiseleitung: Erster Bürgermeister Rainer Lechner, Ostfildern Info: Teilnehmer verpflichten sich zur Aufnahme und Betreuung des Gegenbesuchs im Herbst 2013 Teilnehmerzahl: max. 20 Personen Anmeldeschluss: 13. April 2012 Auskunft und Anmeldung: Stadtverwaltung Ostfildern, Birgitta Kaplonski, Klosterhof 10, Ostfildern, Telefon , Kuchenverkauf für die Kinderklinik in Poltawa Herrliche Kuchen und Torten konnten wir am vergangenen Samstag auf dem Markt in Leinfelden zugunsten des Projektes LEPO verkaufen und dafür 530 E einnehmen. Wir danken von Herzen allen Kuchenbäckerinnen, die uns wieder so toll unterstützten und allen, die uns "einfach nur so" etwas in unser Kässle gaben. Was für ein schöner Erfolg! Mit dem eingenommenen Geld können wir weiterhin zwei Psychologinnen, zwei Klinikclowns un einen ukrainisch-orthodoxen Seelsorger beschäftigen. Die kranken Kinder der Klinik sagen herzlichen Dank! Danken möchten wir wiederum Familie Austmann für ihr großes Engagement bei der Beschaffung der Kuchen und der Durchführung der Aktion, der Feuerwehr Leinfelden für Tische und Bänke und Familie Rapp für den großen Marktschirm. Julia Oelgemöller und Alena Trenina Kinder Evang. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst In den Sommerferien sind auch dieses Jahr wieder Kinder zu einem zweiwöchigen Waldheimaufenthalt eingeladen. Sie werden zum Großteil morgens (8:00 h) mit Bussen abgeholt und abends (ca. 18:30 h) wieder zurückgebracht. Sonntags ist das Waldheim geschlossen, samstags gelten andere Schlusszeiten. Eingeladen sind alle (am Ort lebende) Kinder die jetzt schon mind. die 1. Klasse der Grundschule (nicht Grundschulförderklasse!) besuchen und ab Jahrgang Auch Kinder mit Behinderungen sind (nach vorheriger Absprache) willkommen.... Bitte hier ausschneiden Losabschnitt Ich bewerbe mich um einen Platz für mein Kind im Ev. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst gemäß der Ausschreibung im Amtsblatt: 1. Kind, das die 1. Klasse einer Grundschule besucht Name:... geb. am: Kind das die 1. Klasse einer Grundschule besucht Name:... geb. am:... Für: 1. Abschnitt: bis Abschnitt: 13. bis (NEUE Terminregelung!) Abschnitt egal Name und Anschrift der/des Erziehungsberechtigten:......Tel:... Fam.-/Stadtpass-Nr.: Zahl der Kinder bis 14 Jahre:... Unterschrift der/des Sorgeberechtigten:... Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Da erfahrungsgemäß weniger als die benötigte Anzahl Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt die Anmeldung auch in diesem Jahr wieder mittels eines in allen Ortsteilen einheitlichen Los-Anmeldeverfahrens. Füllen Sie deshalb nachfolgenden Losabschnitt aus und werfen Sie ihn beim örtlichen evang. Pfarramt bis spätestens Samstag, 21. April 2012 in den Briefkasten. Für jeden Ortsteil steht eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, die ab diesem Zeitpunkt verlost werden. Kosten: Pro Abschnitt E 181,20 zuzüglich E 13,10 für die Fahrkarte. Stadt-, bzw. Familienpassinhaber erhalten einen städtischen Zuschuss. Der Pass des Kindes muss noch für die Waldheimzeit gültig sein und zur Anmeldung vorgelegt werden. Bitte beachten sie bei Ihrer Anmeldung die weiteren Zuschussmöglichkeiten durch den Zuschuss des Kirchenbezirks. Sie können Geschwister gemeinsam anmelden und somit sicherstellen, dass ggf. nicht nur eines Ihrer Kinder einen Waldheimplatz bekommt. Die Teilnahme ist nur an einem Abschnitt möglich. Wenn Sie "Abschnitt egal" ankreuzen, nimmt Ihr Kind am Losverfahren beider Abschnitte teil (aber keine Garantie auf Zuteilung eines Platzes), ein späterer Wechsel ist nicht möglich. Nähere Informationen zu unserem Waldheim finden sie auch unter Ev. Kirchengemeinde Musberg Für die Kleinsten unserer Gemeinde (ab 1 1 / 2 Jahre bis zum Eintritt in den Kindergarten) bietet die evangelische Kirchengemeinde Musberg eine Kinderbetreuung an. Wann: Mittwoch und Freitag Uhr (mit Ausnahme der Schulferien). Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Kirchplatz 3 Gebühr: E 9,50 pro Vormittag Auskunft: Fr. Jotter, Tel Schnuppervormittag nach Voranmeldung. Brühl-Kindergarten Verantwortlich: Nicole Fritschi Tel.: 0711/ Bei strahlendem Sonnenschein fand am 22. März 2012 auf dem Hof des Brühl-Kindergartens die Veranstaltung Safety Cars for Safety Kids statt. Zahlreiche interessierte Eltern und Kinder kamen zu dem Gemeinschaftsprojekt des Sonnenkinderhauses und des Brühl-Kindergartens zum Thema Verkehrssicherheit im Straßenverkehr. Zur Veranstaltung eingeladen war die Kreisverkehrswacht Esslingen,Vertreter des Autohauses Musberg und der Stadt. Die Begrüßung der Anwesenden übernahm Herr Pfarrer Müller, der zusammen mit den Kindern und Erzieherinnen in ihren Warnwesten von der loka-

3 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Jugend 11 len Presse fotografiert wurde. Die Kreisverkehrswacht Esslingen demonstrierte anhand eines Kindergurtschlittens mit einem Bär die Notwendigkeit der Anschnallpflicht und baute verschiedene Stationen auf, an denen die Kinder ihr Verkehrswissen und Können testen konnten. Wir bedanken uns herzlich beim Autohaus Musberg für die großzügige Spende der Verkehrsschilder und der blauen Ford Bobby Cars, die seither täglich im Einsatz sind. Vielen Dank auch an die Kreisverkehrwacht Esslingen für die Warnwesten und Mützen. Kath. Kindergarten St. Martin Verantw.: B. Schick, Tel.: Projekt Werkbank Es ist mal wieder Zeit Danke zu sagen... nämlich an unsere beiden ehrenamtlichen "Werkstattprofis" Herrn Michler und Herrn Büsch. Mit den Schlaufüchsen erarbeiten die beiden jede Woche alles "Rund um die Werkbank". Angefangen von der Vermittlung von Grundkenntnissen über feilen, sägen, hämmern, bis hin zur Abschlussarbeit. Ziel ist es, neben dem Arbeiten mit Holz, das sichere Arbeiten an der Werkbank. Waldorfkindergarten Miriam Schäfer, Weidacher Steige 31/2, Tel.: Ostergras Wir säen die Samen, die Samen so fein, wir streuen sie sacht in die Erde hinein, wir decken sie zu, sie schlummern in Ruh. Bald schaut nun ein Spitzchen empor durch ein Ritzchen, die Pflänzlein, sie sprießen, wir wollen sie gießen und wenn wir schön warten wächst Ostergras in unserem Garten. (H. Diestel) Der Frühling hat begonnen und die Kinder dürfen nun in kleinen Schalen aus Ton ihr Ostergras säen. Sie streuen Samen in ihre Tonschalen und bedecken diesen mit einer dünnen Schicht Erde. Täglich werden die Schälchen gegossen und nach und nach ist zu sehen, wie sich die kleinen Samenkörner unter der Obhut der Kinder zum Ostergras entwickeln. Am letzten Kindergartentag vor den Osterferien dürfen alle Kinder dann ihre kleinen Schälchen mit nach Hause nehmen. Ob in diesem Jahr auch ein Ei drin liegen wird? Tageselternverein Kreis Esslingen e.v. Verantw.: Katharina Walter Neuer Markt 3, Tel: 0711/ , www. tageselternverein-kreis-es.de Wichtige Termininformation: Die Praxisberatung von Frau Hosp-Mack am wird im Kinder- u. Familienzentrum Schönbuch, Brahmsweg 10 stattfinden ( Uhr). Rundbrief 03/2012 Liebe Tageseltern, liebe Eltern, unser aktueller Rundbrief wurde vor kurzem verschickt. Sollten Sie ihn nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter bzw. Tel. Nr / Stadtjugendring Verantw.: Frank Stüber Geschäftsstelle: Schimmelwiesenstr. 18 (Kulturforum Goldäcker), Echterdingen, Tel. 0711/ und: Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr. Mo. + Fr Uhr. Mi Uhr Jungs- und Mädchentage Die Jungs- und Mädchentage in den Osterferien starten am Di., 3.4. für die angemeldeten Kinder um 9.30 Uhr für die Mädchen im AREAL und für die Jungs um 9.00 Uhr auf dem AKI. Jungs bitte an Pudelmütze, altes Hemd und Taschenmesser denken! Bei den Mädchentagen gibt es am Do. um Uhr eine Stunde der offenen Tür mit Ausstellung der Workshop-Ergebnisse. KidCity 2012: Jetzt anmelden! Der SJR veranstaltet in den Sommerferien zum 17. Mal die Kinderspielstadt "KidCity" für Kinder von 7 bis 12 Jahren ( ). Alle Infos und das Anmeldeformular finden sich im Infoflyer, der beim SJR erhältlich ist und unter zum Download bereit steht. Anmeldeschluss: Ferienangebote auf einen Klick Infos zu den Ferienangebote der verschiedenen Veranstalter in den kleinen und großen Ferien in LE gibt es online unter und natürlich auch persönlich in der SJR-Geschäftsstelle. AKTIV Spielplatz Musberg Tel: , mail: deverantwort.: A. Weiss, Tel Öffnungszeiten: Offener Betrieb: Schulzeit: Montags geschlossen. Di. - Fr Uhr. Samstag Uhr.Ferien: Mo. - Fr Uhr. Samstag Uhr. Schulkindbetreuung: Mo.-Fr Uhr Wochenprogramm vom bis Montag: Umwelttag Heute "Froschen" und Staunen wir. Gemeinsam erforschen wir die Welt der Frösche. Montag bis Donnerstag: Von Mo.-Do. dreht sich bei den angemeldeten Reiterkindern alles rund ums Pferd. Am Donnerstag findet dann die große Reiterpassprüfung statt. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen. Dienstag bis Donnerstag: In den nächsten drei Tagen treffen sich alle angemeldeten Jungs zu den Wikinger Jungstagen. Achtung: Dienstag bis Samstag: Während dieser Tage ist der offene Bereich des AKI geschlossen. Vorschau zweite Osterferienwoche: Am Montag den ist der AKI geschlossen! In der zweiten Osterferienwoche werden wir am Di unsere Schmuckwerkstatt eröffnen. Von Dienstag bis Donnerstag begeben wir uns auf die Spuren von Robin Hood. (Mit Übernachtung. Voranmeldung ist erforderlich). Am Freitag und Samstag werden wir die Woche mit "Sponge Bob" basteln und einer Schnitzeljagd ausklingen lassen. Areal Leinfelden Jugendkulturzentrum Verantw.: Jürgen Metzger, Max-Lang-Str. 10, Leinfelden, Tel: Internet: Öffnungszeiten: Di-Do Uhr, Fr Uhr, 14-tägig bis 24 Uhr Kinderprogramm: Fr Uhr für Kinder von 6-10 Jahre. UKB 1 Euro. Fr Alles rund ums Osterei Fr Rockomania in gewohnter Manier mit Mucke auf die 12, der besten Curry Spezial und jede Menge Spaß für wenig Geld MIA-Tage Nächste Woche finden im AREAL die Mädchenaktionstage statt. Daher sind keine Veranstaltungen im Rahmen des Kinderprogramms und des Schülercafes. Gäste aus Spanien im AREAL Die Schüler/-innen der Klassen 9a und 9b des Philipp-Matthäus-Hahn Gymnasiums wollten ihren Austauschschülern aus Cardedeu einen besonderen Abend bieten. Dazu organisierten sie gemeinsam eine tolle Party im AREAL. Bei guten Gesprächen, einem reichhaltigen Buffet und mitreißender Musik, zu der alle getanzt haben, konnten die Freundschaften vertieft werden.

4 12 Deutscher Pfadfinder-Bund Verantw.: Stammesleitung Jana Freund, Tel.: 0175 / Der Stamm Karl-Albrecht vom Deutschen Pfadfinder Bund e.v.(hohenstaufen / gegr. 1911) freut sich immer über neue Gesichter, die mittwochs um Uhr zu unserem Heimabend am Pumphaus (Aussiedlerhöfe Echterdingen) kommen. Domino Echterdingen Amtsblatt-Verantwortliche: B. Möck (Tel ), Adresse: Hauptstr. 109/ L.-Echterdingen Tel. Kontakt: C. Hornung 0170/ Vorrübergehender -Kontakt: juca-domino.de Offene Jugendarbeit für Jährige im Stadtteil Echterdingen, Hauptstr. 109 Tel. während der Öffnung: , Für alle Schüler sind die Aussichten doch rießig - tolles Wetter und die Osterferien stehen an - was kann es da noch Schöneres geben. Wir freuen uns mit und haben in den Ferien (bis auf Karfreitag) auch offen - die Einladung steht - kommt vorbei: Jeden Freitag von Uhr haben wir geöffnet! Es gibt auch Sprüche in der Bibel, dieser zum Thema - best friends... : "Eine offene, ehrliche Antwort ist ein Zeichen von wahrer Freundschaft." (Sprüche 24,26) Die weiteren Infos, Öffnungszeiten und Besonderes stehen auf unserer Homepage: Geldspenden Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, erbitten wir ihre Spende unter dem Stichwort "Jugendcafe Domino" auf das Konto der evang. Kirchengemeinde Echterdingen Kto.-Nr.: bei der Echterdinger Bank (BLZ ) Vielen Dank! CVJM Echterdingen Verantw. Helga Kienzle, Vorsitzender: Simon Kienzle, Zaunackerstraße 6, LE, Tel CVJM SONNTAGSCAFE Am Sonntag, den 1. April, ab 15:00 Uhr, laden wir wieder zum Sonntagscafe ins UG des Gemeindezentrums in der Reisachstr.ein. Familie Kunzi, die schon längere Zeit in Paraquay lebt, wird über ihren Alltag auf der Missionsstation erzählen. Wir sind gespannt darauf und freuen uns auf Dich/Sie. Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung des CVJM wird voraussichtlich erst Anfang Mai sein. Durch Jugend unsere geplante Satzungsänderung und die damit verbunden Regeln und Vorschriften führen zu dieser Verzögerung. Wir bitten um Verständnis. Ostern Wir weißen heute schon auf die Gottesdienste an Ostern hin. Jesus ist für uns gestorben und wieder auferstanden. Halleluja. Jugendfeuerwehr Verantw.: Carsten Ruick Marktplatz 1a, L-E Internet: Kontakt: Stephan Schenk, Thomas Keil oder Holger Zeimet Die "PEPPERS" Kontakt: Carola König, , Michael Stäbler, oder Jugendrotkreuz Verantw.: Tanja Reuschlein, Tel.: Gruppe Leinfelden-Echterdingen Alter: 8-16 Jahren Gruppenleiter: Kim Krippner und Jan Polzin Ort: Bahnhöfle Musberg an der Bushaltestelle Wanderweg Info: Kim Krippner, und Jan Polzin, Uhrzeit: donnerstags 17:30-19Uhr. Der nächste Gruppenabend findet erst wieder nach den Osterferien statt. Am 04.April werden wir bei der Blutspende helfen. Ev. Jugend Stetten Jahnstraße 43, LE-Stetten Internet: Vorsitzende: Katja Veit, Tel Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43 Kinderkirche sonntags, 10:00-11:00 Uhr für Kinder von 4-13 Jahren Leitung: Jörg Günther + Team Mädchenjungscharen "Wilde Küken" 1. Klasse dienstags, 17:00-18:30 Uhr Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 "Gummibärchen" 2. Klasse freitags, 16:30-18:00 Uhr "Pusteblume" 3. Klasse freitags, 16:30-18:00 Uhr "Goldfische" 4. Klasse freitags, 14:30-16:00 Uhr "Schneeglöckchen" Klasse donnerstags, 17:00-18:30 Uhr Jungenjungscharen "Rabauken" Klasse mittwochs, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr "Wilde Kerle" Klasse freitags, 17:30-19:00 Uhr "Krümelmonster" Klasse mittwochs, 16:00-17:30 Uhr Teeniegruppen Jugendkreis Klasse freitags,19:00-20:30 Uhr Mädchenkreis "Take a break" Klasse sonntags, 19:00-21:00 Uhr Jugendkreis "Club" (gemischt) Jahre, montags, 19:00-21:00 Uhr bei Fam. Sigel Katholische Jugend Leinfelden/Musberg Pfarrbüro: Homepage: Kontaktperson: Matthias Zwadlo - Tel.: Frühmeditationen: In der Fastenzeit finden mittwochs die Frühmeditationen der Jugend in den Jugendräumen Leinfelden statt. Jeder ist herzlich eingeladen mittwochs um 6 Uhr morgens zu kommen um mit uns einen entspannten Start in den Tag zu haben. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Frühstück. Ökumenischer Jugendkreuzweg: Wir laden heute Abend um 18:00 Uhr alle Jugendlichen zum ökumenischen Jugendkreuzweg ein. Wir werden von der evangelischen Auferstehungskirche in Leinfelden loslaufen. Anschließend werden wir bei einem gemeinsamen Abendessen in den Jugendräumen von St. Peter und Paul in Leinfelden die Kontakte zwischen beiden Jugendgemeinschaften pflegen und einen gemütlichen Abend miteinander verbringen. Kinderfreizeit 2012: Für die Kinderfreizeit vom bis zum im Münstertal bei Freiburg für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren sind noch ein paar Restplätze verfügbar. Anmeldungen gibt es in den Jugendräumen oder im Pfarramt Leinfelden. Termine: Fr, : Ökumenischer Jugendkreuzweg (18 Uhr Auferstehungskirche Leinfelden) Mi, : Frühmeditation (6 Uhr Jugendräume Leinfelden) Kinderfreizeit 2012

5 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Bildung 13 Verband Christlicher PfadfinderInnen Verantw.: Daniela Elsäßer, Tel Stamm St. Michael Musberg Sippe Säbelzahntiger (10-11 Jahre) Wir treffen uns Dienstags von Uhr im Heim. Ranger/Rover (junge Erwachsene) Wir treffen uns Donnerstags ab Uhr im Heim, bei Rückfragen bitte an Tobias Salewski wenden. Für weitere Informationen: Stammesführung Tobias Salewski (Tel ) oder Martin Elsäßer (Tel ) Evang. Jugend Verantw.: Niko Klados, Tel Evangelische Jugend Leinfelden-Unteraichen, Musberg & Oberaichen Homepage: Vorsitzender: Daniel Märkisch Mail: Diakon: Tobias Schäuble Mail: Während der Osterferien finden keine Gruppen und Kreise statt! ejlum wünscht Frohe Ostern! Herzliche Einladung zum ökumenischen Jugendkreuzweg am Freitag, 30. März 2012 um Uhr im Ev. Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstraße 34. Nach dem Kreuzweg (Dauer ca. 1,5 h) sind alle Teilnehmenden zu einem Essen im Kath. Gemeindehaus Leinfelden herzlich eingeladen. Vorschau: Osternachtsgottesdienst Du hast Lust, den Ostersonntag mal anders zu starten? Dann komm um 5.30 Uhr in die Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Neuhausen. Und für den, der nicht schon um 6.00 Uhr wieder nach Hause will gibts auch noch Frühstück. Musikschule Verantwortlich: C. Weiler, U. Sauer Tel Mail: Öffnungszeiten: Mo - Fr Uhr, Mi Uhr 1. Preis beim Landeswettbewerb! Wir freuen uns riesig über den großen Erfolg unseres Spitzenduos: Rebecca Thies (Violine) und Jessica Joseph (Klavier) haben am vergangenen Freitag beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Schwäbisch Gmünd mit 24 Punkten einen 1. Preis erhalten. Damit werden sie unsere Musikschule auch beim Bundeswettbewerb vertreten, der Ende Mai in Stuttgart ausgetragen wird. Wir gratulieren den beiden jungen Musikerinnen undihrenlehrerinnenganzherzlichzudiesem überragenden Ergebnis. Veranstaltungen im März Fr , Uhr Vorspiel der Klasse Monika Hermle (Klavier) im Saal der Musikschule. Die Osterferien beginnen am Montag, , und dauern bis Freitag, Während dieser Zeit bleibt die Musikschule geschlossen. Am Montag, , geht es dann zu den gewohnten Zeiten weiter. Veranstaltungen im April Mi , Uhr, Frühlingskonzert in der Zehntscheuer mit dem Kinderchor der Eichbergschule Musberg und Beiträgen aus verschiedenen Instrumental- und Vokalklassen der Musikschule. So , Uhr, Preisträgerkonzert im kleinen Saal der Filderhalle Die Preisträger am Wettbewerb "Jugend musiziert" und Musikabiturientinnen und -abiturienten stellen sich vor. Stadtbücherei Wussten Sie schon BücherrundumdenGartenfindenSiein der Stadtbücherei: über Pflanzen, Gestaltung, Möblierung, Dekorationen. Schließtag Ostersamstag Am Ostersamstag, , ist die Stadtbücherei geschlossen Bücherei Echterdingen Sa., , Uhr Komm mit ins Geschichtenland Roswitha Schäfauer liest für Kinder ab 4 Jahren spannende und lustige Geschichten vor. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Bücherei Echterdingen Mi., , Uhr Ab zwei schon dabei! Bücher und Spiele für die Jüngsten Wir schauen uns ein Bilderbuch an, dazu gibt es Fingerspiele, Reime oder Lieder. Eingeladen sind alle Kinder ab zwei Jahren mit ihren Eltern, Großeltern oder Tagesmüttern. Auch Kindergartengruppen sind willkommen. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Kooperation mit dem Kindergarten Zehntscheuer. Bücherei Echterdingen Mi., , Uhr "Caros Geschenk" Jules entdeckt, wo seine Schwester Caro sein Geburtstagsgeschenk versteckt hat - eine Schachtel mit leckeren Bonbons. Bis zu seinem Geburtstag sind es aber noch fünf lange Tage und die Versuchung ist groß, schon vorher von den Bonbons zu naschen... Bei diesem Kamishibai-Theater erzählt Sabine Schuldt die Geschichte, die wechselnden Bilder werden in einem Holzrahmen gezeigt. FürKindervon3-6Jahren.Eintrittfrei.Ohne Anmeldung. Kooperation mit dem Kindergarten Zehntscheuer. Schulen GEB Leinfelden-Echterdingen Verantwortlich: 1. Vorsitzende Dr. Dorothee Lohr Tel.: 0711/ index.php Stellungnahme zur Sportsituation am Campus Leinfelden (1. Teil) als Reaktion der Elternbeiratsvorsitzenden der drei Schulen am Campus Leinfelden auf die Äußerungen der Fraktionen zum Haushaltsplanentwurf 2012 im Februar. Wir bedanken uns ausdrücklich für den Antrag der FW, den Sportausschuss mit Vertretern der Schulen und Eltern im 1.Quartal 2012 einzuberufen, um die Diskussion über die Sporthalle am Schulcampus Leinfelden wieder aufzunehmen. Auch der Gesamtelternbeirat hatte mehrfach die Einberufung des Sportausschusses in dieser Form gefordert, zuletzt auf der Sitzung im November Wie auch in den Medien berichtet, fordern v. a. die betroffenen Eltern die Errichtung der bereits 2009 zugesagten Sporthalle an Campus Leinfelden, was durch die Unterschriftenaktion im Frühjahr 2011 mit ca Unterzeichnern belegt wird. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Der Buspendelverkehr ist als Interimslösung gedacht, um die Zeit bis zur Fertigstellung einer neuen Sporthalle zu überbrücken. Als Kompromiss baten wir die Stadt, in den Wintermonaten November bis Februar/März für den Vormittagsunterricht einen Buspendelverkehr in den beiden großen Pausen einzurichten, um den Schülern den Weg zum Sportzentrum zu beschleunigen bzw. erleichtern. Es ist auch nicht vorgesehen, den Bus als Imbissbude zum Essen zu missbrauchen oder diesen voll zu krü-

6 14 meln oder einzufetten. Selbstverständlich legen wir Eltern Wert darauf, dass die Schüler auch Busse pfleglich behandeln. Fortsetzung in der nächsten Ausgabe Goldwiesenschule Echterdingen Verantwortl.: Kerstin Lübben Hainbuchenweg 1, Echterdingen Schulanmeldung 2012 Die Anmeldung unserer zukünftigen Erstklässler findet am Dienstag, 24. April 2012 und am Donnerstag, 26. April 2012 in der Goldwiesenschule statt. Außer dem Anmeldeformular, welches Sie bereits im Kindergarten erhalten haben, benötigen Sie die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder Ihr Familienstammbuch. Wir bitten Sie, folgende Einteilung zu beachten: Dienstag, 24. April 2012: Uhr: alle Kinder, die das Goldwiesenkinderhaus besuchen Uhr: alle Kinder, die das Sternkinderhaus besuchen Donnerstag, 26. April 2012: Uhr: alle Kinder, die den Kindergarten Lichterhaus besuchen Uhr: alle Kinder, die andere Einrichtungen oder keine Tageseinrichtung besuchen. Während Ihr Kind an einer Schnupperstunde teilnimmt, haben Sie nach der Anmeldung die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch. Falls Sie den genannten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um telefonische Mitteilung. Sie erreichen unser Sekretariat wieder nach den Osterferien von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis Uhr unter der Nummer 0711/ Weitere Informationen zum Schulanfang erhalten Sie ebenfalls bei der Anmeldung. Bitte kommen Sie auch, wenn Sie eine Zurückstellung bzw. vorzeitige Einschulung Ihres Kindes erwägen. Die Schulaufnahmefeier findet am Donnerstag, den 13. September 2012 um Uhr im Kulturforum Goldäcker statt. Zuvor sind Sie um 9.00 Uhr mit Ihren Kindern zu einem ökumenischen Gottesdienst im Gemeindezentrum West eingeladen. Zeppelin-Schule Echterdingen Verantw.: Ellen Heimsch Zeppelinweg 2, Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/ Wir singen und backen... Schon fast zwei Wochen sind vergangen, seit an der Zeppelinschule das große "afrikanische" Schulfest gefeiert wurde. Immer noch sind die Klassenzimmer und die Gänge bunt geschmückt und es klingen die während der Projektwoche erlernten afrikanischen Lieder durch das Schulhaus. Die Kinder trommeln Bildung mit den Händen auf ihren Schenkel und summen dazu. Sie schwärmen noch von den mitreißenden Stunden mit Herrn Soukou und sind stolz auf die große, gelungene Aufführung im Kulturforum. Die Afrikawoche wird noch lange nachwirken. Doch schon standen neue aufregende Dinge an: Am Freitag, den 23. März, wurde auf dem neu gestalteten Echterdinger Zeppelinplatz das Zeppelin-Kunstwerk enthüllt. Natürlich fühlt sich die Zeppelinschule durch ihren Namen mit dem Ereignis vor über 100 Jahren verbunden, das auch dem neuen Platz seinen Namen gab. Deshalb probte der Schülerchor der Zeppelinschule fleißig, und sang zur musikalischen Untermalung der Feier das extra für die Schule von einer Liedermacherin komponierte Lied vom Zi-Za- Zeppelin. Auch die Klassen 1 trugen ihren Teil zur Kunstwerksenthüllung bei: Sie backten und verzierten in der Woche zuvor fleißig fast 300 Mürbteig-Zeppeline und verteilten sie mit Begeisterung an die Besucher des Festaktes. Schönbuchschule Grundschule Verantwortlich: B. Illgen, Schönbuchstr. 32, Leinfelden, Tel. 0711/ , Schulanmeldung für das Schuljahr 2012/13 Zum neuen Schuljahr 2012/13 werden alle Kinder schulpflichtig, die zwischen dem und dem geboren wurden. Die Schulanmeldung für alle Kinder, die im Schulbezirk der Schönbuchschule wohnen, findet in diesem Jahr am und nachmittags statt. Die Eltern der schulpflichtigen Kinder erhalten eine persönliche Einladung mit Zeitangabe. Zur Einschulung können auf Antrag der Eltern auch Kinder angemeldet werden, die zwischen dem und dem geboren wurden, sofern sie schulfähig sind. Falls Sie Ihr Kind vorzeitig einschulen möchten, nehmen Sie bitte vor dem Anmeldetermin Kontakt mit den Kooperationslehrerinnen unserer Schule auf, damit eine persönliche Beratung stattfinden kann. Einen Anmeldetermin erhalten Sie dann telefonisch. Zur Schulanmeldung bringen Sie bitte unbedingt Ihr einzuschulendes Kind und dessen Geburtsurkunde mit. Auch die Bescheinigung der Schuluntersuchung (ESU) sollten Sie zur Anmeldung vorlegen. Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 An beiden Anmeldetagen werden auch Mitarbeiterinnen der Schulkindbetreuung zur Information und Anmeldung anwesend sein. Zurückstellung: Auf Antrag der Eltern können Kinder in begründeten Ausnahmefällen um ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden, wobei die Schulleitung über die Zurückstellung entscheidet. Trotz einer beabsichtigten Zurückstellung sind diese Kinder zum genannten Termin anzumelden. Kinder, die im vergangenen Jahr zurückgestellt wurden, sind erneut anzumelden. Informationsabend für Eltern: Schon vor der Schulanmeldung findet am Mittwoch, um Uhr,in der oberen Aula der Schönbuchschule ein Informationsabend für die Eltern unserer neuen Schulanfänger/innen statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Themen dieses Abends werden allgemeine "Schulanfängerthemen" sein, u.a. Kriterien der Schulfähigkeit, Fördermöglichkeiten bis zum Schulanfang, Verlässliche Grundschule, das Lernen in jahrgangsübergreifenden Eingangsklassen. Ab Uhr an diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, Klassenzimmer unserer Eingangsklassen zu besichtigen. Ludwig-Uhland-Schule Anmeldung der Schulanfänger/innen 2012/2013 Die Anmeldung der Schulanfänger/innen des kommenden Schuljahres findet an der Ludwig-Uhland-Schule GWRS Leinfelden am 24. und 26. April 2012 jeweils von bis Uhr statt. Wir haben die folgende zeitliche Einteilung vorgenommen, die sich nach dem ersten Buchstaben des Familiennamens richtet: - Buchstaben A - F am um Uhr - Buchstaben G - J am um Uhr - Buchstaben K - P am um Uhr - Buchstaben R - Z am um Uhr Zur Anmeldung bringen Sie bitte das über die Kindergärten ausgegebene Anmeldeformular mit. Die Anmeldung findet im Sekretariat/Rektorat im 1.Stock statt, die Schulanfänger/innen laden wir währenddessen zu einer Spielstunde ein. Wir bitten Sie die angegebene Zeit möglichst einzuhalten. Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie dies rechtzeitig dem Sekretariat mitzuteilen und einen anderen Termin zu vereinbaren. Anträge auf Zurückstellung vom Schulbesuch oder auf Umschulung werden bei der Schulanmeldung gestellt. Schulfest der LUS am von bis Uhr Das Motto ist in diesem Jahr "Hoch hinauswir wünschen uns ein zweites Klettergerüst".

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben

Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Pavillon Haus Waldeck Diavortrag Serengeti darf nicht sterben Donnerstag, 08.Februar 2007 15.30 Uhr Diavortrag Serengeti darf nicht sterben mit Uwe Wasserthal Sonntag, 11. Februar 2007 14.30 Uhr Pavillon - Haus Waldeck Tanztee Technische Leitung und Moderation: Carsten

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014

To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 To-Do-Liste für Tutoren im Sommersemester 2014 Liebe Tutoren, wir freuen uns, dass ihr in diesem Semester die Betreuung eines Austauschstudenten übernehmen werdet. Im Folgenden haben wir für euch eine

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken,

meine Zukunft führt Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, Das neue Angebot komm auf Tour meine Stärken, meine Zukunft führt in der 7. Klasse an Haupt- und Gesamtschulen an die Themen heran. Die Jugendlichen entdecken spielerisch ihre persönlichen Stärken bzw.

Mehr

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE

ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE ANBIETERÜBERSICHT FÜR PC UND INTERNET KURSE 1. GRUPPENANGEBOTE ArcheNOAH e. V. Initiative für Senioren Philippstraße 8 Telefon: 0721 2030383 www.arche-noah.org DALO.de - Für Freude am PC! Seewiesenäckerweg

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige

Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Newsletter Juli 2015 Informationen für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte entnehmen Sie die neuesten Informationen für und mit Menschen mit Behinderung

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern

Musikschul- Post. Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern Musikschul- Post Informationen, Berichte und Hinweise für unsere SchülerInnen und Eltern 02/2014 1 2 Inhaltsverzeichnis SchülerInnen-Konzerte 4 Gespräche mit Lehrpersonen 4 Förderprogramm 6 Neue Preise

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

September 2015 Sommerprogramm

September 2015 Sommerprogramm Soziales Lernen und Kommunikation e.v. Kooperation mit: e.v. Lernort: Am Listholze 31 30177 Hannover September 2015 Sommerprogramm Tageskurse, Wochenendseminare, Vormittags- und Abendkurse Intensivwochen

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

KOPIERVORLAGE Abmeldung von der AG Lernen :

KOPIERVORLAGE Abmeldung von der AG Lernen : An die Eltern der n 1a, 2a, 3a und 4a GT Liebe Eltern, Taufkirchen (Vils), 17.09.2014 zum neuen Schuljahr möchte ich Sie recht herzlich begrüßen. Zusammen mit den Lehrkräften werde ich mich bemühen, dass

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Kinderbetreuung in Twistringen

Kinderbetreuung in Twistringen Kinderbetreuung in Twistringen 1 2 Alexandre Normand CC BY 2.0 denn wenn man genügend spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später sein ganzes Leben schöpfen

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt

kita zwärgeland Betriebsreglement Inhalt kita Betriebsreglement Inhalt 1. Einleitung 2. Sinn und Zweck 3. Trägerschaft 4. Leitung und Team 5. Aufnahmebedingungen 6. Anmeldung 7. Eingewöhnungen 8. Öffnungszeiten, Ferien und Feiertage 9. Betreuungsmöglichkeiten

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Wir lassen unser Kind taufen

Wir lassen unser Kind taufen Wir lassen unser Kind taufen Ein Info-Heft für Taufeltern Liebe Taufeltern Sie wollen Ihr Kind in unserer Kirchengemeinde taufen lassen - wir freuen uns mit Ihnen! Damit Taufgottesdienst gelingt und in

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS 1 ALLGEMEINE INFOS Förderkurse (Jg. 5 / 6) beginnen in KW 7 Die Förderkurse Mathematik und Deutsch für den fünften und sechsten Jahrgang beginnen in diesem Schulhalbjahr in der KW 7. Der Mathekurs wird

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015

Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Noch gezielter werben für Ihren Erfolg. Kurier- Sonderthemen 2015 Themenbereiche 2015 Familie/Mode/Lifestyle Erscheinungstag Anzeigenschluss Ausblick 2015 Fr., 02.01. Mo., 22.12.14 Hochzeit (Halbformat)

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Projektehaus Flacht. Projekte und mehr...

Projektehaus Flacht. Projekte und mehr... PROHA Projektehaus Flacht Projekte und mehr... Übersicht September bis Dezember 2 Hallo...... und herzlich willkommen im PROJEKTEHAUS des CVJM Flacht e.v. Sie halten unser neues Herbstprogramm in den Händen.

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. Juli 2011 Im Restaurant La Piazza, Charlottenstr. 11 in Stuttgart, um 18 Uhr Protokollant: Johann Durst Begrüßung Die Versammlungsleiterin Frau Kühnle-Wick eröffnet

Mehr

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern

Friedrich-Ebert-Schule. Informationen für Eltern von Schulanfängern Friedrich-Ebert-Schule Schule für Kinder Grundschule des Main-Kinzig-Kreises Bleichstr. 9 61137 Schöneck Informationen für Eltern von Schulanfängern Schulleitung: Bernhard Engel Torsten Streicher Sekretariat:

Mehr

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP

Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Ein Projekt von ikule e.v. gefördert von SAP Das Projekt Ziele Kultur ist kein abgeschlossenes und statisches Ganzes. Kultur ist dynamisch und wandelbar. Für dieses Verständnis möchte ikule (interkulturelles

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Bürgermeisteramt Buchenbach

Bürgermeisteramt Buchenbach Bürgermeisteramt Buchenbach LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD Bürgermeisteramt Hauptstraße 20 79256 Buchenbach Bearbeiter Herr Heinrich Telefondurchwahl (0 76 61) 39 65-25 Telefax (0 76 61) 39 65-925

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de LBBW, Konto 2000015, BLZ 60050101 Was war los auf der Jugendfarm Elsental im Jahr 2006?

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03.

Ausschreibung für die 52. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 28.01. bis 30.01.2011 und 53. Göttinger Hallenmeisterschaften vom 04.03. bis 06.03. 1. MGC Göttingen 1. Miniatur-Golfsport-Club 1970 Göttingen e. V. Geschäftsstelle: Ingo von dem Knesebeck Gesundbrunnen 20 B 37079 Göttingen Telefon 05 51 / 6 64 78 Internet: www.mgc-goettingen.de e-mail:

Mehr

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Secondhand-Wegweiser für Paderborn Gesucht - gefunden!

Secondhand-Wegweiser für Paderborn Gesucht - gefunden! Sunny studio - fotolia.com Secondhand-Wegweiser für Paderborn Gesucht - gefunden! Die Idee Sie sind auf der Suche nach einem individuellen Möbelstück oder nach einer ausgefallenen Bluse, die nicht von

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.

Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN. Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Kindergärten DER STADT GAMMER- TINGEN Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Unsere Kindergärten: Kindergärten in Trägerschaft der Stadt Gammertingen: Kindergarten St. Martin Kiverlinstraße

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Skaten an diesem Tag zum Schutz der Marathonläufer. zu beachten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Skaten an diesem Tag zum Schutz der Marathonläufer. zu beachten und hoffen auf Ihr Verständnis. Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 19 Freitag, 13. Mai 2011 11 Gewerbesteuer- Vorauszahlung und Grundsteuer zur Zahlung fällig Am 15.05.2011 ist die Gewerbesteuer-Vorauszahlung und die Grundsteuer für

Mehr

Entdecke Stuttgart. Der Wandertag am Mündlichen Abitur für die Unterstufe

Entdecke Stuttgart. Der Wandertag am Mündlichen Abitur für die Unterstufe Entdecke Stuttgart Der Wandertag am Mündlichen Abitur für die Unterstufe Dieses Jahr fand das Mündliche Abitur am 15. und 16. Juni statt. Wie jedes Jahr gehen die Klassen der Stufe 5 bis 10 an dem Montag

Mehr