31.03.: Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "31.03.: Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße"

Transkript

1 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Amtliches 9 Fundsachen Gefunden wurde in den Stadtteilen Echterdingen und Stetten: 1 silberfarbendes Herrenfahrrad 1 graukarierte Herrenjacke 1 Geldschein 1 Rucksack 1 einzelner Schlüssel 2 Schlüssel am Ring mit Anhänger Eigentumsanprüche können im Rathaus Echterdingen beim Bürgeramt, Bernhäuser Str. 9, Zi. 4 geltend gemacht werden, Tel.: 0711/ ,-616,-617,-618. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadtin Verbindung setzen, Tel.: 0711/ Gefunden wurde in den Stadtteilen Leinfelden und Musberg: 1 Geldbeutel kariert 1 Seidentuch grün-rot 1 Autoschlüssel und einzelner Schlüssel am Ring mit silbernem Anhänger Eigentumsansprüche können im Rathaus Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 3 und 4 geltend gemacht werden. Tel. 0711/ , 291 und 310. Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadtin Verbindung setzen: Tel. 0711/ Am Samstag den 12. Mai 2012 findet ab 09:30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Leinfelden eine Fundsachenversteigerung statt. Auf der Versteigerungsliste der Fundämter Echterdingen und Leinfelden stehen Fahrräder, Uhren, Schmuck, Navigationsgeräte usw., die bis zum bei den Fundämtern Echterdingen und Leinfelden abgegeben wurden. Echterdingen : Isolde Anna Greiner, Humboldtstraße 22, 73. Geb : Herta Luise Charlotte Heisig, Stadionstraße 5, 89. Geb. - Dr. Peter Paul Otto Moosmayer, Lindenweg 7, 81. Geb. - Hanna Wolf, Charlottenweg 10, 78. Geb. - Georg Fischer, Goldäckerstraße 13, 77. Geb : Helmut Wilhelm Raff, Hauptstraße 50, 80. Geb. - Horst Emil Zeis, In den Gärtlesäckern 8, 71. Geb : Pasa Ülkü, Zaunackerstraße 20, 84. Geb. - Serene Elsa Schuldt, Stäudachstraße 24, 83. Geb. - Karl Wilhelm Ochsenbacher, Stadionstraße 50, 82. Geb : Elsa Hedwig Mader, Gartenstraße 43, 86. Geb : Johanna Simon, Tübinger Straße 11, 75. Geb. - Helmut Fastje, Kurze Straße 3, 74. Geb : Hermann Schlemmer, Stadionstraße 5, 90. Geb. - Manfred Friedrich Koske, Brühlstraße 42, 75. Geb. - Maria Martinez Sanchez De Martinez, Lilienthalstraße 13, 74. Geb. - Ingeborg Else Helene Platzer, Breitwiesenstraße 5, 74. Geb. Das Fest der goldenen Hochzeit feiern am Adolf Eisenhut und Eva Eisenhut geb. Lange, Eichenweg 13 Leinfelden : Doris Augusta Scheer, Dornbuschweg 21, 73. Geb. - Gerhard Hans Setz, Falkenstraße 3, 82. Geb. - Heinz Gramm, Jakobstraße 12, 73. Geb. - Susanne Simsik, Rohrer Straße 95, 74. Geb : Sahure Senel, Weilerwaldstraße 28, 80. Geb. - Johanna Maurer, Stuttgarter Straße 23, 78. Geb. - Siegfried Karl Wolf, Narzissenstraße 25/1, 78. Geb. - Bodil Engelbreckt Jensen, Enzianstraße 17, 73. Geb. - Hedwig Bertha Link, Ipfweg 27, 100. Geb. - Erika Schlayer, Boßlerweg 6, 78. Geb : Franz Josef Fessler, Bahnhofstraße 29, 84. Geb. - Hildegard Berta Schierl, Teutonenstraße 17, 84. Geb. - Marianne Katharina Grau, Kirchstraße 37, 81. Geb. - Günter Rang, Otto-Hahn-Weg 35, 77. Geb. - Gerda Dolzmann, Fichtenweg 4, 75. Geb : Johann Oppolzer, Gladiolenstraße 12, 74. Geb. - Reinhard Jürgen Glombitza, Manosquer Straße 96, 70. Geb. - Elfriede Gudrun Staiger, Albstraße 8, 75. Geb : Kurt Gustav Smorra, Provenceweg 8, 79. Geb. - Marianne Elisabeth Reiner, Dornbuschweg 20, 78. Geb. - Dieter Bergner, Otto-Hahn-Weg 51, 75. Geb. - Rudolf Josef Morgenstern, Manosquer Straße 4, 70. Geb. - Erika Christel Mina Vollmer, Sonnenbühl 7, 73. Geb : Dr. Konrad Finke, Kirchstraße 39, 77. Geb. - Christel Wanda Auguste Ernst, Matthias-Grünewald-Str. 22, 77. Geb. - Werner Schmid, Albstraße 13, 74. Geb : Erich Friedrich Haisch, Otto-Hahn- Weg 25, 94. Geb. - Rose Marie Nixdorf, Stuttgarter Straße 16, 73. Geb. - Monika Voigt, Pappelweg 6, 72. Geb. - Heinz Gerhard Boesig, Schubertstraße 1, 72. Geb. Musberg : Volker Heinrich Schanz, Klingenstraße 6, 81. Geb. - Brunhilde Müller, Sonnenhalde 19, 71. Geb : Rosa Maria Metzger, Sonnenhalde 19, 87. Geb. - Anneliese Kuhn, Wilhelm- Hachtel-Str. 54, 80. Geb. - Dieter Otto Brändlein, Iltisweg 16, 75. Geb : Ruth Dora Lieser, Wilhelm-Hachtel- Str. 17, 78. Geb : Anna Grunt, Sonnenhalde 23, 98. Geb. - Doris Anna Studer, Lenzhalde 1, 78. Geb. - Hans Eugen Westheuser, Wielandstraße 13, 70. Geb : Joachim Otto Franz Merker, Kapfstraße 5, 77. Geb. Stetten : Anna Wahl, Jahnstraße 80, 95. Geb. - Katarina Zorcec, Weidacher Steige 54, 80. Geb. - Robert Gerhard Schwarz, Hohenstaufenstraße 4, 75. Geb. - Alice Klara Schmid, Lindachweg 18, 74. Geb. - Hannelore Maier, Wiesentalstraße 49, 73. Geb. - Monika Warth, Oberdorfstraße 51, 71. Geb : Bozo Drmic, Haldenstraße 14, 77. Geb. - Salice Özdemir, Stettener Hauptstr. 45, 73. Geb : Irmina Theresia Bertsch, Brunnenweg 22, 82. Geb. - Richard Gerhard Katz, Brunnenweg 19, 75. Geb : Marie Helene Steck, Poststraße 21, 80. Geb. - Elmar Eugen Schäfer, Harthäuser Straße 7, 71. Geb : Jakob Preißig, Jahnstraße 80, 99. Geb : Zehni Özdemir, Stettener Hauptstr. 45, 79. Geb. - Horst Erhard Hahlweg, Brunnenweg 21, 74. Geb : Walter Friedrich Wagner, Wiesentalstraße 69, 81. Geb. Geburten Finn Colin Kimme, geb. am in Esslingen am Neckar Eltern: Michelle Nadine Kimme geb. Vogt und Lars Michael Kimme, Zwinkenstr. 8, Echterdingen Theresa Elise Arold und Helen Rebecca Arold, geb. am in Filderstadt Eltern: Claudia Sabine Dengler und Jörg Arold, Ludwig-Dürr-Str. 13, Echterdingen Robin Huber, geb. am in Ostfildern Eltern: Alice Sandor und Marcel Swen Huber, Fontanestr. 1/2, Musberg Lara Sophie Hinze, geb. am in Filderstadt Eltern: Stefanie Hinze geb. Kattner und Tore Holger Hinze, Weidacher Steige 55, Stetten Eheschließungen Tino Marc Sommer und Alexandra Barth, Dornbuschweg 24, Leinfelden, am in Leinfelden Sterbefälle Ingelore Wedag, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 84 Jahre Paul Angrik, Fliederweg 10, Leinfelden, am in Gerlingen, 86 Jahre Hilde Steckdaub, Autenbrunnstr. 56, Echterdingen, am in Stuttgart, 88 Jahre Ida Benzler, Stadionstr. 5, Echterdingen, am in Echterdingen, 84 Jahre

2 10 Bürgerreise nach Poltawa Im Rahmen des 25-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums mit Poltawa im Jahr 2013 wird wieder eine Bürgerreise mit Poltawa geplant. Vorgesehen ist eine Reise nach Poltawa im Oktober 2012, der Gegenbesuch aus Poltawa wird im Herbst 2013 zu den Jubiläumsfeierlichkeiten erwartet. Teilnehmen können die Personen, die bereits Kontakte nach Poltawa geknüpft haben und ihre ukrainischen Freunde gerne wiedersehen möchten. Voraussetzung für die Teilnahme ist der Verpflichtung zur Aufnahme sowie Betreuung der ukrainischen Freunde beim Gegenbesuch im Herbst 2013 (kein Besuchsprogramm durch die Stadtverwaltungen). Daten zur Reise nach Poltawa: Termin: bis Flug: Lufthansa ab Stuttgart über München nach Kiew Kosten: 450 E (Flug, Transfer nach Poltawa, Unterbringung bei einer Gastfamilie, Programm in Poltawa). Übernachtung im Hotel ist gegen Aufpreis möglich. Reiseleitung: Erster Bürgermeister Rainer Lechner, Ostfildern Info: Teilnehmer verpflichten sich zur Aufnahme und Betreuung des Gegenbesuchs im Herbst 2013 Teilnehmerzahl: max. 20 Personen Anmeldeschluss: 13. April 2012 Auskunft und Anmeldung: Stadtverwaltung Ostfildern, Birgitta Kaplonski, Klosterhof 10, Ostfildern, Telefon , Kuchenverkauf für die Kinderklinik in Poltawa Herrliche Kuchen und Torten konnten wir am vergangenen Samstag auf dem Markt in Leinfelden zugunsten des Projektes LEPO verkaufen und dafür 530 E einnehmen. Wir danken von Herzen allen Kuchenbäckerinnen, die uns wieder so toll unterstützten und allen, die uns "einfach nur so" etwas in unser Kässle gaben. Was für ein schöner Erfolg! Mit dem eingenommenen Geld können wir weiterhin zwei Psychologinnen, zwei Klinikclowns un einen ukrainisch-orthodoxen Seelsorger beschäftigen. Die kranken Kinder der Klinik sagen herzlichen Dank! Danken möchten wir wiederum Familie Austmann für ihr großes Engagement bei der Beschaffung der Kuchen und der Durchführung der Aktion, der Feuerwehr Leinfelden für Tische und Bänke und Familie Rapp für den großen Marktschirm. Julia Oelgemöller und Alena Trenina Kinder Evang. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst In den Sommerferien sind auch dieses Jahr wieder Kinder zu einem zweiwöchigen Waldheimaufenthalt eingeladen. Sie werden zum Großteil morgens (8:00 h) mit Bussen abgeholt und abends (ca. 18:30 h) wieder zurückgebracht. Sonntags ist das Waldheim geschlossen, samstags gelten andere Schlusszeiten. Eingeladen sind alle (am Ort lebende) Kinder die jetzt schon mind. die 1. Klasse der Grundschule (nicht Grundschulförderklasse!) besuchen und ab Jahrgang Auch Kinder mit Behinderungen sind (nach vorheriger Absprache) willkommen.... Bitte hier ausschneiden Losabschnitt Ich bewerbe mich um einen Platz für mein Kind im Ev. Ferienwaldheim Bernhäuser Forst gemäß der Ausschreibung im Amtsblatt: 1. Kind, das die 1. Klasse einer Grundschule besucht Name:... geb. am: Kind das die 1. Klasse einer Grundschule besucht Name:... geb. am:... Für: 1. Abschnitt: bis Abschnitt: 13. bis (NEUE Terminregelung!) Abschnitt egal Name und Anschrift der/des Erziehungsberechtigten:......Tel:... Fam.-/Stadtpass-Nr.: Zahl der Kinder bis 14 Jahre:... Unterschrift der/des Sorgeberechtigten:... Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Da erfahrungsgemäß weniger als die benötigte Anzahl Plätze zur Verfügung stehen, erfolgt die Anmeldung auch in diesem Jahr wieder mittels eines in allen Ortsteilen einheitlichen Los-Anmeldeverfahrens. Füllen Sie deshalb nachfolgenden Losabschnitt aus und werfen Sie ihn beim örtlichen evang. Pfarramt bis spätestens Samstag, 21. April 2012 in den Briefkasten. Für jeden Ortsteil steht eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung, die ab diesem Zeitpunkt verlost werden. Kosten: Pro Abschnitt E 181,20 zuzüglich E 13,10 für die Fahrkarte. Stadt-, bzw. Familienpassinhaber erhalten einen städtischen Zuschuss. Der Pass des Kindes muss noch für die Waldheimzeit gültig sein und zur Anmeldung vorgelegt werden. Bitte beachten sie bei Ihrer Anmeldung die weiteren Zuschussmöglichkeiten durch den Zuschuss des Kirchenbezirks. Sie können Geschwister gemeinsam anmelden und somit sicherstellen, dass ggf. nicht nur eines Ihrer Kinder einen Waldheimplatz bekommt. Die Teilnahme ist nur an einem Abschnitt möglich. Wenn Sie "Abschnitt egal" ankreuzen, nimmt Ihr Kind am Losverfahren beider Abschnitte teil (aber keine Garantie auf Zuteilung eines Platzes), ein späterer Wechsel ist nicht möglich. Nähere Informationen zu unserem Waldheim finden sie auch unter Ev. Kirchengemeinde Musberg Für die Kleinsten unserer Gemeinde (ab 1 1 / 2 Jahre bis zum Eintritt in den Kindergarten) bietet die evangelische Kirchengemeinde Musberg eine Kinderbetreuung an. Wann: Mittwoch und Freitag Uhr (mit Ausnahme der Schulferien). Wo: Evangelischer Gemeindesaal, Kirchplatz 3 Gebühr: E 9,50 pro Vormittag Auskunft: Fr. Jotter, Tel Schnuppervormittag nach Voranmeldung. Brühl-Kindergarten Verantwortlich: Nicole Fritschi Tel.: 0711/ Bei strahlendem Sonnenschein fand am 22. März 2012 auf dem Hof des Brühl-Kindergartens die Veranstaltung Safety Cars for Safety Kids statt. Zahlreiche interessierte Eltern und Kinder kamen zu dem Gemeinschaftsprojekt des Sonnenkinderhauses und des Brühl-Kindergartens zum Thema Verkehrssicherheit im Straßenverkehr. Zur Veranstaltung eingeladen war die Kreisverkehrswacht Esslingen,Vertreter des Autohauses Musberg und der Stadt. Die Begrüßung der Anwesenden übernahm Herr Pfarrer Müller, der zusammen mit den Kindern und Erzieherinnen in ihren Warnwesten von der loka-

3 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Jugend 11 len Presse fotografiert wurde. Die Kreisverkehrswacht Esslingen demonstrierte anhand eines Kindergurtschlittens mit einem Bär die Notwendigkeit der Anschnallpflicht und baute verschiedene Stationen auf, an denen die Kinder ihr Verkehrswissen und Können testen konnten. Wir bedanken uns herzlich beim Autohaus Musberg für die großzügige Spende der Verkehrsschilder und der blauen Ford Bobby Cars, die seither täglich im Einsatz sind. Vielen Dank auch an die Kreisverkehrwacht Esslingen für die Warnwesten und Mützen. Kath. Kindergarten St. Martin Verantw.: B. Schick, Tel.: Projekt Werkbank Es ist mal wieder Zeit Danke zu sagen... nämlich an unsere beiden ehrenamtlichen "Werkstattprofis" Herrn Michler und Herrn Büsch. Mit den Schlaufüchsen erarbeiten die beiden jede Woche alles "Rund um die Werkbank". Angefangen von der Vermittlung von Grundkenntnissen über feilen, sägen, hämmern, bis hin zur Abschlussarbeit. Ziel ist es, neben dem Arbeiten mit Holz, das sichere Arbeiten an der Werkbank. Waldorfkindergarten Miriam Schäfer, Weidacher Steige 31/2, Tel.: Ostergras Wir säen die Samen, die Samen so fein, wir streuen sie sacht in die Erde hinein, wir decken sie zu, sie schlummern in Ruh. Bald schaut nun ein Spitzchen empor durch ein Ritzchen, die Pflänzlein, sie sprießen, wir wollen sie gießen und wenn wir schön warten wächst Ostergras in unserem Garten. (H. Diestel) Der Frühling hat begonnen und die Kinder dürfen nun in kleinen Schalen aus Ton ihr Ostergras säen. Sie streuen Samen in ihre Tonschalen und bedecken diesen mit einer dünnen Schicht Erde. Täglich werden die Schälchen gegossen und nach und nach ist zu sehen, wie sich die kleinen Samenkörner unter der Obhut der Kinder zum Ostergras entwickeln. Am letzten Kindergartentag vor den Osterferien dürfen alle Kinder dann ihre kleinen Schälchen mit nach Hause nehmen. Ob in diesem Jahr auch ein Ei drin liegen wird? Tageselternverein Kreis Esslingen e.v. Verantw.: Katharina Walter Neuer Markt 3, Tel: 0711/ , www. tageselternverein-kreis-es.de Wichtige Termininformation: Die Praxisberatung von Frau Hosp-Mack am wird im Kinder- u. Familienzentrum Schönbuch, Brahmsweg 10 stattfinden ( Uhr). Rundbrief 03/2012 Liebe Tageseltern, liebe Eltern, unser aktueller Rundbrief wurde vor kurzem verschickt. Sollten Sie ihn nicht erhalten haben, wenden Sie sich bitte an unsere Geschäftsstelle unter bzw. Tel. Nr / Stadtjugendring Verantw.: Frank Stüber Geschäftsstelle: Schimmelwiesenstr. 18 (Kulturforum Goldäcker), Echterdingen, Tel. 0711/ und: Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr. Mo. + Fr Uhr. Mi Uhr Jungs- und Mädchentage Die Jungs- und Mädchentage in den Osterferien starten am Di., 3.4. für die angemeldeten Kinder um 9.30 Uhr für die Mädchen im AREAL und für die Jungs um 9.00 Uhr auf dem AKI. Jungs bitte an Pudelmütze, altes Hemd und Taschenmesser denken! Bei den Mädchentagen gibt es am Do. um Uhr eine Stunde der offenen Tür mit Ausstellung der Workshop-Ergebnisse. KidCity 2012: Jetzt anmelden! Der SJR veranstaltet in den Sommerferien zum 17. Mal die Kinderspielstadt "KidCity" für Kinder von 7 bis 12 Jahren ( ). Alle Infos und das Anmeldeformular finden sich im Infoflyer, der beim SJR erhältlich ist und unter zum Download bereit steht. Anmeldeschluss: Ferienangebote auf einen Klick Infos zu den Ferienangebote der verschiedenen Veranstalter in den kleinen und großen Ferien in LE gibt es online unter und natürlich auch persönlich in der SJR-Geschäftsstelle. AKTIV Spielplatz Musberg Tel: , mail: deverantwort.: A. Weiss, Tel Öffnungszeiten: Offener Betrieb: Schulzeit: Montags geschlossen. Di. - Fr Uhr. Samstag Uhr.Ferien: Mo. - Fr Uhr. Samstag Uhr. Schulkindbetreuung: Mo.-Fr Uhr Wochenprogramm vom bis Montag: Umwelttag Heute "Froschen" und Staunen wir. Gemeinsam erforschen wir die Welt der Frösche. Montag bis Donnerstag: Von Mo.-Do. dreht sich bei den angemeldeten Reiterkindern alles rund ums Pferd. Am Donnerstag findet dann die große Reiterpassprüfung statt. Wir drücken allen Teilnehmern die Daumen. Dienstag bis Donnerstag: In den nächsten drei Tagen treffen sich alle angemeldeten Jungs zu den Wikinger Jungstagen. Achtung: Dienstag bis Samstag: Während dieser Tage ist der offene Bereich des AKI geschlossen. Vorschau zweite Osterferienwoche: Am Montag den ist der AKI geschlossen! In der zweiten Osterferienwoche werden wir am Di unsere Schmuckwerkstatt eröffnen. Von Dienstag bis Donnerstag begeben wir uns auf die Spuren von Robin Hood. (Mit Übernachtung. Voranmeldung ist erforderlich). Am Freitag und Samstag werden wir die Woche mit "Sponge Bob" basteln und einer Schnitzeljagd ausklingen lassen. Areal Leinfelden Jugendkulturzentrum Verantw.: Jürgen Metzger, Max-Lang-Str. 10, Leinfelden, Tel: Internet: Öffnungszeiten: Di-Do Uhr, Fr Uhr, 14-tägig bis 24 Uhr Kinderprogramm: Fr Uhr für Kinder von 6-10 Jahre. UKB 1 Euro. Fr Alles rund ums Osterei Fr Rockomania in gewohnter Manier mit Mucke auf die 12, der besten Curry Spezial und jede Menge Spaß für wenig Geld MIA-Tage Nächste Woche finden im AREAL die Mädchenaktionstage statt. Daher sind keine Veranstaltungen im Rahmen des Kinderprogramms und des Schülercafes. Gäste aus Spanien im AREAL Die Schüler/-innen der Klassen 9a und 9b des Philipp-Matthäus-Hahn Gymnasiums wollten ihren Austauschschülern aus Cardedeu einen besonderen Abend bieten. Dazu organisierten sie gemeinsam eine tolle Party im AREAL. Bei guten Gesprächen, einem reichhaltigen Buffet und mitreißender Musik, zu der alle getanzt haben, konnten die Freundschaften vertieft werden.

4 12 Deutscher Pfadfinder-Bund Verantw.: Stammesleitung Jana Freund, Tel.: 0175 / Der Stamm Karl-Albrecht vom Deutschen Pfadfinder Bund e.v.(hohenstaufen / gegr. 1911) freut sich immer über neue Gesichter, die mittwochs um Uhr zu unserem Heimabend am Pumphaus (Aussiedlerhöfe Echterdingen) kommen. Domino Echterdingen Amtsblatt-Verantwortliche: B. Möck (Tel ), Adresse: Hauptstr. 109/ L.-Echterdingen Tel. Kontakt: C. Hornung 0170/ Vorrübergehender -Kontakt: juca-domino.de Offene Jugendarbeit für Jährige im Stadtteil Echterdingen, Hauptstr. 109 Tel. während der Öffnung: , Für alle Schüler sind die Aussichten doch rießig - tolles Wetter und die Osterferien stehen an - was kann es da noch Schöneres geben. Wir freuen uns mit und haben in den Ferien (bis auf Karfreitag) auch offen - die Einladung steht - kommt vorbei: Jeden Freitag von Uhr haben wir geöffnet! Es gibt auch Sprüche in der Bibel, dieser zum Thema - best friends... : "Eine offene, ehrliche Antwort ist ein Zeichen von wahrer Freundschaft." (Sprüche 24,26) Die weiteren Infos, Öffnungszeiten und Besonderes stehen auf unserer Homepage: Geldspenden Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, erbitten wir ihre Spende unter dem Stichwort "Jugendcafe Domino" auf das Konto der evang. Kirchengemeinde Echterdingen Kto.-Nr.: bei der Echterdinger Bank (BLZ ) Vielen Dank! CVJM Echterdingen Verantw. Helga Kienzle, Vorsitzender: Simon Kienzle, Zaunackerstraße 6, LE, Tel CVJM SONNTAGSCAFE Am Sonntag, den 1. April, ab 15:00 Uhr, laden wir wieder zum Sonntagscafe ins UG des Gemeindezentrums in der Reisachstr.ein. Familie Kunzi, die schon längere Zeit in Paraquay lebt, wird über ihren Alltag auf der Missionsstation erzählen. Wir sind gespannt darauf und freuen uns auf Dich/Sie. Mitgliederversammlung Die Mitgliederversammlung des CVJM wird voraussichtlich erst Anfang Mai sein. Durch Jugend unsere geplante Satzungsänderung und die damit verbunden Regeln und Vorschriften führen zu dieser Verzögerung. Wir bitten um Verständnis. Ostern Wir weißen heute schon auf die Gottesdienste an Ostern hin. Jesus ist für uns gestorben und wieder auferstanden. Halleluja. Jugendfeuerwehr Verantw.: Carsten Ruick Marktplatz 1a, L-E Internet: Kontakt: Stephan Schenk, Thomas Keil oder Holger Zeimet Die "PEPPERS" Kontakt: Carola König, , Michael Stäbler, oder Jugendrotkreuz Verantw.: Tanja Reuschlein, Tel.: Gruppe Leinfelden-Echterdingen Alter: 8-16 Jahren Gruppenleiter: Kim Krippner und Jan Polzin Ort: Bahnhöfle Musberg an der Bushaltestelle Wanderweg Info: Kim Krippner, und Jan Polzin, Uhrzeit: donnerstags 17:30-19Uhr. Der nächste Gruppenabend findet erst wieder nach den Osterferien statt. Am 04.April werden wir bei der Blutspende helfen. Ev. Jugend Stetten Jahnstraße 43, LE-Stetten Internet: Vorsitzende: Katja Veit, Tel Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43 Kinderkirche sonntags, 10:00-11:00 Uhr für Kinder von 4-13 Jahren Leitung: Jörg Günther + Team Mädchenjungscharen "Wilde Küken" 1. Klasse dienstags, 17:00-18:30 Uhr Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 "Gummibärchen" 2. Klasse freitags, 16:30-18:00 Uhr "Pusteblume" 3. Klasse freitags, 16:30-18:00 Uhr "Goldfische" 4. Klasse freitags, 14:30-16:00 Uhr "Schneeglöckchen" Klasse donnerstags, 17:00-18:30 Uhr Jungenjungscharen "Rabauken" Klasse mittwochs, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr "Wilde Kerle" Klasse freitags, 17:30-19:00 Uhr "Krümelmonster" Klasse mittwochs, 16:00-17:30 Uhr Teeniegruppen Jugendkreis Klasse freitags,19:00-20:30 Uhr Mädchenkreis "Take a break" Klasse sonntags, 19:00-21:00 Uhr Jugendkreis "Club" (gemischt) Jahre, montags, 19:00-21:00 Uhr bei Fam. Sigel Katholische Jugend Leinfelden/Musberg Pfarrbüro: Homepage: Kontaktperson: Matthias Zwadlo - Tel.: Frühmeditationen: In der Fastenzeit finden mittwochs die Frühmeditationen der Jugend in den Jugendräumen Leinfelden statt. Jeder ist herzlich eingeladen mittwochs um 6 Uhr morgens zu kommen um mit uns einen entspannten Start in den Tag zu haben. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Frühstück. Ökumenischer Jugendkreuzweg: Wir laden heute Abend um 18:00 Uhr alle Jugendlichen zum ökumenischen Jugendkreuzweg ein. Wir werden von der evangelischen Auferstehungskirche in Leinfelden loslaufen. Anschließend werden wir bei einem gemeinsamen Abendessen in den Jugendräumen von St. Peter und Paul in Leinfelden die Kontakte zwischen beiden Jugendgemeinschaften pflegen und einen gemütlichen Abend miteinander verbringen. Kinderfreizeit 2012: Für die Kinderfreizeit vom bis zum im Münstertal bei Freiburg für Kinder zwischen 9 und 14 Jahren sind noch ein paar Restplätze verfügbar. Anmeldungen gibt es in den Jugendräumen oder im Pfarramt Leinfelden. Termine: Fr, : Ökumenischer Jugendkreuzweg (18 Uhr Auferstehungskirche Leinfelden) Mi, : Frühmeditation (6 Uhr Jugendräume Leinfelden) Kinderfreizeit 2012

5 Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 Bildung 13 Verband Christlicher PfadfinderInnen Verantw.: Daniela Elsäßer, Tel Stamm St. Michael Musberg Sippe Säbelzahntiger (10-11 Jahre) Wir treffen uns Dienstags von Uhr im Heim. Ranger/Rover (junge Erwachsene) Wir treffen uns Donnerstags ab Uhr im Heim, bei Rückfragen bitte an Tobias Salewski wenden. Für weitere Informationen: Stammesführung Tobias Salewski (Tel ) oder Martin Elsäßer (Tel ) Evang. Jugend Verantw.: Niko Klados, Tel Evangelische Jugend Leinfelden-Unteraichen, Musberg & Oberaichen Homepage: Vorsitzender: Daniel Märkisch Mail: Diakon: Tobias Schäuble Mail: Während der Osterferien finden keine Gruppen und Kreise statt! ejlum wünscht Frohe Ostern! Herzliche Einladung zum ökumenischen Jugendkreuzweg am Freitag, 30. März 2012 um Uhr im Ev. Gemeindezentrum Unteraichen, Lilienstraße 34. Nach dem Kreuzweg (Dauer ca. 1,5 h) sind alle Teilnehmenden zu einem Essen im Kath. Gemeindehaus Leinfelden herzlich eingeladen. Vorschau: Osternachtsgottesdienst Du hast Lust, den Ostersonntag mal anders zu starten? Dann komm um 5.30 Uhr in die Aussegnungshalle auf dem Friedhof in Neuhausen. Und für den, der nicht schon um 6.00 Uhr wieder nach Hause will gibts auch noch Frühstück. Musikschule Verantwortlich: C. Weiler, U. Sauer Tel Mail: Öffnungszeiten: Mo - Fr Uhr, Mi Uhr 1. Preis beim Landeswettbewerb! Wir freuen uns riesig über den großen Erfolg unseres Spitzenduos: Rebecca Thies (Violine) und Jessica Joseph (Klavier) haben am vergangenen Freitag beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Schwäbisch Gmünd mit 24 Punkten einen 1. Preis erhalten. Damit werden sie unsere Musikschule auch beim Bundeswettbewerb vertreten, der Ende Mai in Stuttgart ausgetragen wird. Wir gratulieren den beiden jungen Musikerinnen undihrenlehrerinnenganzherzlichzudiesem überragenden Ergebnis. Veranstaltungen im März Fr , Uhr Vorspiel der Klasse Monika Hermle (Klavier) im Saal der Musikschule. Die Osterferien beginnen am Montag, , und dauern bis Freitag, Während dieser Zeit bleibt die Musikschule geschlossen. Am Montag, , geht es dann zu den gewohnten Zeiten weiter. Veranstaltungen im April Mi , Uhr, Frühlingskonzert in der Zehntscheuer mit dem Kinderchor der Eichbergschule Musberg und Beiträgen aus verschiedenen Instrumental- und Vokalklassen der Musikschule. So , Uhr, Preisträgerkonzert im kleinen Saal der Filderhalle Die Preisträger am Wettbewerb "Jugend musiziert" und Musikabiturientinnen und -abiturienten stellen sich vor. Stadtbücherei Wussten Sie schon BücherrundumdenGartenfindenSiein der Stadtbücherei: über Pflanzen, Gestaltung, Möblierung, Dekorationen. Schließtag Ostersamstag Am Ostersamstag, , ist die Stadtbücherei geschlossen Bücherei Echterdingen Sa., , Uhr Komm mit ins Geschichtenland Roswitha Schäfauer liest für Kinder ab 4 Jahren spannende und lustige Geschichten vor. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Bücherei Echterdingen Mi., , Uhr Ab zwei schon dabei! Bücher und Spiele für die Jüngsten Wir schauen uns ein Bilderbuch an, dazu gibt es Fingerspiele, Reime oder Lieder. Eingeladen sind alle Kinder ab zwei Jahren mit ihren Eltern, Großeltern oder Tagesmüttern. Auch Kindergartengruppen sind willkommen. Ohne Anmeldung, Eintritt frei. Kooperation mit dem Kindergarten Zehntscheuer. Bücherei Echterdingen Mi., , Uhr "Caros Geschenk" Jules entdeckt, wo seine Schwester Caro sein Geburtstagsgeschenk versteckt hat - eine Schachtel mit leckeren Bonbons. Bis zu seinem Geburtstag sind es aber noch fünf lange Tage und die Versuchung ist groß, schon vorher von den Bonbons zu naschen... Bei diesem Kamishibai-Theater erzählt Sabine Schuldt die Geschichte, die wechselnden Bilder werden in einem Holzrahmen gezeigt. FürKindervon3-6Jahren.Eintrittfrei.Ohne Anmeldung. Kooperation mit dem Kindergarten Zehntscheuer. Schulen GEB Leinfelden-Echterdingen Verantwortlich: 1. Vorsitzende Dr. Dorothee Lohr Tel.: 0711/ index.php Stellungnahme zur Sportsituation am Campus Leinfelden (1. Teil) als Reaktion der Elternbeiratsvorsitzenden der drei Schulen am Campus Leinfelden auf die Äußerungen der Fraktionen zum Haushaltsplanentwurf 2012 im Februar. Wir bedanken uns ausdrücklich für den Antrag der FW, den Sportausschuss mit Vertretern der Schulen und Eltern im 1.Quartal 2012 einzuberufen, um die Diskussion über die Sporthalle am Schulcampus Leinfelden wieder aufzunehmen. Auch der Gesamtelternbeirat hatte mehrfach die Einberufung des Sportausschusses in dieser Form gefordert, zuletzt auf der Sitzung im November Wie auch in den Medien berichtet, fordern v. a. die betroffenen Eltern die Errichtung der bereits 2009 zugesagten Sporthalle an Campus Leinfelden, was durch die Unterschriftenaktion im Frühjahr 2011 mit ca Unterzeichnern belegt wird. Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Der Buspendelverkehr ist als Interimslösung gedacht, um die Zeit bis zur Fertigstellung einer neuen Sporthalle zu überbrücken. Als Kompromiss baten wir die Stadt, in den Wintermonaten November bis Februar/März für den Vormittagsunterricht einen Buspendelverkehr in den beiden großen Pausen einzurichten, um den Schülern den Weg zum Sportzentrum zu beschleunigen bzw. erleichtern. Es ist auch nicht vorgesehen, den Bus als Imbissbude zum Essen zu missbrauchen oder diesen voll zu krü-

6 14 meln oder einzufetten. Selbstverständlich legen wir Eltern Wert darauf, dass die Schüler auch Busse pfleglich behandeln. Fortsetzung in der nächsten Ausgabe Goldwiesenschule Echterdingen Verantwortl.: Kerstin Lübben Hainbuchenweg 1, Echterdingen Schulanmeldung 2012 Die Anmeldung unserer zukünftigen Erstklässler findet am Dienstag, 24. April 2012 und am Donnerstag, 26. April 2012 in der Goldwiesenschule statt. Außer dem Anmeldeformular, welches Sie bereits im Kindergarten erhalten haben, benötigen Sie die Geburtsurkunde Ihres Kindes oder Ihr Familienstammbuch. Wir bitten Sie, folgende Einteilung zu beachten: Dienstag, 24. April 2012: Uhr: alle Kinder, die das Goldwiesenkinderhaus besuchen Uhr: alle Kinder, die das Sternkinderhaus besuchen Donnerstag, 26. April 2012: Uhr: alle Kinder, die den Kindergarten Lichterhaus besuchen Uhr: alle Kinder, die andere Einrichtungen oder keine Tageseinrichtung besuchen. Während Ihr Kind an einer Schnupperstunde teilnimmt, haben Sie nach der Anmeldung die Möglichkeit zu einem Erfahrungsaustausch. Falls Sie den genannten Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir um telefonische Mitteilung. Sie erreichen unser Sekretariat wieder nach den Osterferien von Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis Uhr unter der Nummer 0711/ Weitere Informationen zum Schulanfang erhalten Sie ebenfalls bei der Anmeldung. Bitte kommen Sie auch, wenn Sie eine Zurückstellung bzw. vorzeitige Einschulung Ihres Kindes erwägen. Die Schulaufnahmefeier findet am Donnerstag, den 13. September 2012 um Uhr im Kulturforum Goldäcker statt. Zuvor sind Sie um 9.00 Uhr mit Ihren Kindern zu einem ökumenischen Gottesdienst im Gemeindezentrum West eingeladen. Zeppelin-Schule Echterdingen Verantw.: Ellen Heimsch Zeppelinweg 2, Leinfelden-Echterdingen Tel.: 0711/ Wir singen und backen... Schon fast zwei Wochen sind vergangen, seit an der Zeppelinschule das große "afrikanische" Schulfest gefeiert wurde. Immer noch sind die Klassenzimmer und die Gänge bunt geschmückt und es klingen die während der Projektwoche erlernten afrikanischen Lieder durch das Schulhaus. Die Kinder trommeln Bildung mit den Händen auf ihren Schenkel und summen dazu. Sie schwärmen noch von den mitreißenden Stunden mit Herrn Soukou und sind stolz auf die große, gelungene Aufführung im Kulturforum. Die Afrikawoche wird noch lange nachwirken. Doch schon standen neue aufregende Dinge an: Am Freitag, den 23. März, wurde auf dem neu gestalteten Echterdinger Zeppelinplatz das Zeppelin-Kunstwerk enthüllt. Natürlich fühlt sich die Zeppelinschule durch ihren Namen mit dem Ereignis vor über 100 Jahren verbunden, das auch dem neuen Platz seinen Namen gab. Deshalb probte der Schülerchor der Zeppelinschule fleißig, und sang zur musikalischen Untermalung der Feier das extra für die Schule von einer Liedermacherin komponierte Lied vom Zi-Za- Zeppelin. Auch die Klassen 1 trugen ihren Teil zur Kunstwerksenthüllung bei: Sie backten und verzierten in der Woche zuvor fleißig fast 300 Mürbteig-Zeppeline und verteilten sie mit Begeisterung an die Besucher des Festaktes. Schönbuchschule Grundschule Verantwortlich: B. Illgen, Schönbuchstr. 32, Leinfelden, Tel. 0711/ , Schulanmeldung für das Schuljahr 2012/13 Zum neuen Schuljahr 2012/13 werden alle Kinder schulpflichtig, die zwischen dem und dem geboren wurden. Die Schulanmeldung für alle Kinder, die im Schulbezirk der Schönbuchschule wohnen, findet in diesem Jahr am und nachmittags statt. Die Eltern der schulpflichtigen Kinder erhalten eine persönliche Einladung mit Zeitangabe. Zur Einschulung können auf Antrag der Eltern auch Kinder angemeldet werden, die zwischen dem und dem geboren wurden, sofern sie schulfähig sind. Falls Sie Ihr Kind vorzeitig einschulen möchten, nehmen Sie bitte vor dem Anmeldetermin Kontakt mit den Kooperationslehrerinnen unserer Schule auf, damit eine persönliche Beratung stattfinden kann. Einen Anmeldetermin erhalten Sie dann telefonisch. Zur Schulanmeldung bringen Sie bitte unbedingt Ihr einzuschulendes Kind und dessen Geburtsurkunde mit. Auch die Bescheinigung der Schuluntersuchung (ESU) sollten Sie zur Anmeldung vorlegen. Amtsblatt Leinfelden-Echterdingen Nr. 13 Freitag, 30. März 2012 An beiden Anmeldetagen werden auch Mitarbeiterinnen der Schulkindbetreuung zur Information und Anmeldung anwesend sein. Zurückstellung: Auf Antrag der Eltern können Kinder in begründeten Ausnahmefällen um ein Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden, wobei die Schulleitung über die Zurückstellung entscheidet. Trotz einer beabsichtigten Zurückstellung sind diese Kinder zum genannten Termin anzumelden. Kinder, die im vergangenen Jahr zurückgestellt wurden, sind erneut anzumelden. Informationsabend für Eltern: Schon vor der Schulanmeldung findet am Mittwoch, um Uhr,in der oberen Aula der Schönbuchschule ein Informationsabend für die Eltern unserer neuen Schulanfänger/innen statt, zu dem wir Sie herzlich einladen. Themen dieses Abends werden allgemeine "Schulanfängerthemen" sein, u.a. Kriterien der Schulfähigkeit, Fördermöglichkeiten bis zum Schulanfang, Verlässliche Grundschule, das Lernen in jahrgangsübergreifenden Eingangsklassen. Ab Uhr an diesem Abend haben Sie die Möglichkeit, Klassenzimmer unserer Eingangsklassen zu besichtigen. Ludwig-Uhland-Schule Anmeldung der Schulanfänger/innen 2012/2013 Die Anmeldung der Schulanfänger/innen des kommenden Schuljahres findet an der Ludwig-Uhland-Schule GWRS Leinfelden am 24. und 26. April 2012 jeweils von bis Uhr statt. Wir haben die folgende zeitliche Einteilung vorgenommen, die sich nach dem ersten Buchstaben des Familiennamens richtet: - Buchstaben A - F am um Uhr - Buchstaben G - J am um Uhr - Buchstaben K - P am um Uhr - Buchstaben R - Z am um Uhr Zur Anmeldung bringen Sie bitte das über die Kindergärten ausgegebene Anmeldeformular mit. Die Anmeldung findet im Sekretariat/Rektorat im 1.Stock statt, die Schulanfänger/innen laden wir währenddessen zu einer Spielstunde ein. Wir bitten Sie die angegebene Zeit möglichst einzuhalten. Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir Sie dies rechtzeitig dem Sekretariat mitzuteilen und einen anderen Termin zu vereinbaren. Anträge auf Zurückstellung vom Schulbesuch oder auf Umschulung werden bei der Schulanmeldung gestellt. Schulfest der LUS am von bis Uhr Das Motto ist in diesem Jahr "Hoch hinauswir wünschen uns ein zweites Klettergerüst".

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Informationen der Primarschule Neuendorf

Informationen der Primarschule Neuendorf Informationen der Primarschule Neuendorf Begrüssung aller Primarschüler am 1. Schultag 2015/16 Impressionen aus dem vergangenen Schuljahr 2014/15 Feierliche Eröffnung des Kindergartens durch den Gemeindepräsidenten

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164

Presse-Information. der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein. Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 Presse-Information der Stadtverwaltung 56170 Bendorf am Rhein Rathaus im Stadtpark 1 verantw. Thomas Gutfrucht Tel.: 02622/703 101, Fax: 703 164 11.09.2015 Start der Herbstkurse die vhs Bendorf informiert

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 1. Halbjahr 2015/2016 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Mössingen, 22.01.2015 Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung

Programm von März bis September 2015. Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Programm von März bis September 2015 Offene Hilfen: Kurse Offene Treffs Tages-Ausflüge für Menschen mit und ohne Behinderung Dieses Heft ist in Leichter Sprache. Für wen ist Leichte Sprache? Jeder Mensch

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW

Weiterbildungsangebot in Nordwalde. EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Weiterbildungsangebot in Nordwalde EDV Kompakt 100 % bekommen 50 % bezahlen mit dem Bildungsscheck NRW Schlaumacher e. V. Volkshochschule Steinfurt Bahnhofstr. 17 (Eingang Wehrstr. 5) An der Hohen Schule

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie

Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Grundschule Am Lemmchen Mainz-Mombach-West Ganztagsschule in Angebotsform & Modellschule für Demokratie Die Schule geht bald los! Schulmaterialien Unterlagen für die Schulbuchausleihe haben Sie bekommen

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche

treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Mehrtägige Ferienbetreuungs treuungs- angebote 2014 für Kinder und Jugendliche Diese Zusammenstellung soll Kindern, Jugendlichen und Eltern aus Ellwangen einen Überblick über vorhandene Ferienbetreuungsmöglichkeiten

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Korntal-Münchingen. 2014/2 mit Sommerkursen. Poznyakov / shutterstock

Korntal-Münchingen. 2014/2 mit Sommerkursen. Poznyakov / shutterstock Poznyakov / shutterstock 2014/2 mit Sommerkursen Korntal-Münchingen Johannes-Daur-Straße 6 70825 Korntal-Münchingen Tel. 0711/ 838 6511 Fax 0711/ 838 6027 info@vhs-korntal-muenchingen.de www.vhs-korntal-muenchingen.de

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Der Herbst ist der Frühling des Winters 04/2015 Der Herbst ist der Frühling des Winters Veranstaltungen Oktober November Dezember 2015 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins, mit diesem Veranstaltungsprogramm 04/2015 laden wir

Mehr

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben

Mittagessen: 3,00 pro Tag/Essen per Bankeinzug monatlich bis morgens um 10.00 Uhr Zuschüsse zum Mittagessen: Hausaufgabenbetreuung: Hausaufgaben Grundschule Bokeloh Am alten Bahnhof 1 49716 Meppen 05931 2481 E-Mail: grundschule.meppen-bokeloh@ewetel.net Homepage: www.grundschule-bokeloh.de Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern! Im ersten

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013

Weiterbildungen Jänner bis Juni 2013 en Jänner bis Juni 2013 Welches Thema? Für wen ist die? Welcher Inhalt? Welcher Tag? Welche Uhrzeit? Symbol? Welche Trainerin? Welcher Trainer? Umgang mit Kritik für Interessen- Vertreterinnen und Interessen-Vertreter

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit

- Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit - Goldene - Silberne - Rubin usw. Hochzeit Silberne Hochzeit Her ist s Jahr, da wurden sie ein Paar! Sind die Zeiten auch mal schwer, trennen wollen s sich nimmermehr! Wir wünschen unseren Eltern Marianne

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung

Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Informationen für Eltern und Kinder zum Angebot der pädagogischen Mittagsbetreuung Ausgabe: Schuljahr 2013/14 Liebe Eltern der Klassen 5 bis 9, wir freuen uns, Ihnen unser neues Angebot für die pädagogische

Mehr

Korrekturhinweis (zum Bericht aus dem Vorstandsausschuss vom 24.03.2015)

Korrekturhinweis (zum Bericht aus dem Vorstandsausschuss vom 24.03.2015) Nr. 12 22. April 2015 Korrekturhinweis (zum Bericht aus dem Vorstandsausschuss vom 24.03.2015) Liebe Leser des Mittwochsbriefs! Selbstverständlich ging es in dem Bericht um die demagogische demografische

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg

Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Kinderkrippe und Kindergarten St. Theresia Wolfegg Träger: Katholische Kirchengemeinde St. Katharina Der Wolfegger Kindergarten St. Theresia gehört als sechsgruppige Kindertagesstätte zu den größten seiner

Mehr

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht

Dozent: Christian Walter Boese Termin: Samstag, 5. März 2016 9.00 15.00 Uhr / 1 Tag Gebühr: 24,00 Ort: Realschule plus, Lambrecht Moderne Medien sind aus dem beruflichen und auch privaten Alltag nicht mehr wegzudenken. Lernen Sie in unseren Kursen wie viel Spaß der kompetente Umgang mit Informationstechnologie macht und welche nützlichen

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Modell 1 07:30 13:00 Uhr 5 Tage ohne Mittagessen pauschal 40.- 48.-

Modell 1 07:30 13:00 Uhr 5 Tage ohne Mittagessen pauschal 40.- 48.- Anmeldung zur Betreuung Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule Langen e.v. Hiermit melde ich mein Kind:...Klasse... verbindlich zur Betreuung an: Bitte kreisen Sie bei Modell 2A, 3A, 4A unbedingt Alternativtag(e)

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Hector-Kinderakademie

Hector-Kinderakademie WS 2015/16 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule GS Alte Dorfstr. 12 79183 Waldfkirch Telefon: 07681 493078-0 Email: hector@ghsbuchholz.de Geschäftsführer und

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V.,

Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Liebe Mitglieder, Paten und Freunde des Vereins Limulunga e. V., Sommer, Sonne, Urlaub, ein paar Tage ausspannen zu Hause oder anderswo, neue Eindrücke sammeln und dann wieder mit neuer Energie zurück

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Ordnung Nachmittagsprogramm

Ordnung Nachmittagsprogramm Ordnung Nachmittagsprogramm ORDNUNG ZUR NACHMITTAGSBETREUUNG DER DEUTSCHEN SCHULE ROM 1. Allgemeines Die Deutsche Schule Rom bietet am Nachmittag eine Nachmittagsbetreuung an, deren Angebot in den Bereichen

Mehr

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Név: Iskola:. Felkészítőtanár:.. Pontszám:... I/1. Sehen Sie sich den Film an und kreuzen Sie die richtige Lösung an! (4P.) Wo findet der Hip-Hop Kurs

Mehr

GANZTAGSKLASSEN. Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land

GANZTAGSKLASSEN. Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land GANZTAGSKLASSEN Eine Kooperation von Konrad-Grundschule und KJR München-Land Institutioneller Rahmen Kooperationsvertrag zwischen Gemeinde Haar, Grundschule St. Konrad und dem Kreisjugendring München-Land

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen

Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wann kann ich mein Kind anmelden? Mo.17.2.2014 oder Do 20.2.2014 19:30-20:30h Haus der Generationen Saal an der Kirche bitte Stammbuch und Anmeldeformular mitbringen Wer ist zum Konfirmandenunterricht

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Hector-Kinderakademie Philippsburg

Hector-Kinderakademie Philippsburg Sommersemester 2012/2013 Kursprogramm Angebote für hochbegabte und besonders begabte Kinder der Grundschule Rheinsheim Hauptstr. 34 76661 Philippsburg Telefon: 07256/87175 Email: schule-rheinsheim@t-online.de

Mehr

I N F O - B R O S C H Ü R E. Gröbenzeller Kindertagesstätten

I N F O - B R O S C H Ü R E. Gröbenzeller Kindertagesstätten I N F O - B R O S C H Ü R E Gröbenzeller Kindertagesstätten Liebe Eltern unserer zukünftigen Kindergarten-, Kinderkrippen- und Hortkinder, in dieser kleinen Broschüre finden Sie alle Informationen, die

Mehr

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015

SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 SOMMER-INTENSIV SPRACHKURS 2015 Liebe Eltern! Die WELTAKADEMIE bietet in den Sommerferien einen Intensiv-Sprachkurs für Volksschulkinder an. Zeitraum: o Camp1: 06.07. 10.07.2015 o Camp2: 13.07. 17.07.2015

Mehr

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag

Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag 8 2 Freitag, 25. Januar 2008 14.11 Uhr Hegelsberghalle Karnevalistischer Seniorennachmittag der Stadt Griesheim für alle Senioren ab 65 Jahren Karten erhältlich beim Sozialamt und im Seniorenbüro der Stadt

Mehr

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest.

This course gives advanced participants the chance to talk about and discuss current topics of interest. Fremdsprachen English for fun Dieser Kurs ist der ideale Kurs für Personen mit Vorkenntnissen der englischen Sprache. Die Kursleiterin ist Muttersprachlerin. In diesem Kurs wird die englische Sprache mit

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

Qualifikation Kompetenz

Qualifikation Kompetenz Rhythmik-Fortbildung für Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen und Erzieherinnen Rhythmik im Elementarbereich Kurs 111 Mittwoch, 01.06.2016, 19:00 bis 21:30 Uhr Ort: Rhythmikraum, Brunzenberg 8, Frankenhardt

Mehr

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung

AlterCamp 13 ein Alternativen- und Erlebniscamp Vol. 4. Informationen und Anmeldung Informationen und Anmeldung Das Jugendfreizeitzentrum Der Club Haldensleben in Trägerschaft des Sozialen Netzwerks Altmark/Börde (SONAB e. V.) veranstaltet auch in diesem Jahr nun zum vierten mal in Kooperation

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern,

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern, Korntal-Münchingen, im März 2011 Elternbrief Sehr geehrte Eltern, traditionell erhalten Sie zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres einen Elternbrief, der Sie über die wichtigsten Entwicklungen an unserer

Mehr

Unser Betreuungsangebot

Unser Betreuungsangebot Konzeption 1 von 5 Unser Betreuungsangebot Um den Ansprüchen der Eltern und ggf. deren beruflicher Situation gerecht zu werden bieten wir in unserem Kindergarten folgendes an Betreuung ab 2 Jahren Wenige

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung

Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Grundschule Blitzenreute Bauhofstr. 41 88273 Fronreute-Blitzenreute Telefon: 07502 943800 Email: gs-blitzenreute@t-online.de Grundschule Blitzenreute 2. Halbjahr 2014/15 Ganztagesbetreuung Bitte beachten!

Mehr

Termine für St. Aureus und Justina. Termine für St. Hedwig. Termine des Kolpingchores. Termine des Kirchenchores St.

Termine für St. Aureus und Justina. Termine für St. Hedwig. Termine des Kolpingchores. Termine des Kirchenchores St. Mo., 19.01.09 Sa., 14.02.09 Sa., 25.04.09 So., 21.06.09 So., 04.10.09 Termine für St. Aureus und Justina Weltgebetstag der Frauen: Viele sind wir, doch eins in Christus, Liturgie aus Papua Neuguinea Termine

Mehr

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016

Kolpingsfamilie Welden. Jahresprogramm 2016 Kolpingsfamilie Welden Jahresprogramm 2016 Inhalt Impressum... 2 Geleitwort des Präses... 3 Termine 2016... 5 Termine 2017... 8 Sponsoren... 9 Vorstandschaft... 16 Impressum Kolpingsfamilie Welden Vertreten

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint

Computer-Mix für Kids. Überzeugend präsentieren mit PowerPoint Inhalt Computer-Mix für Kids... 1 Überzeugend präsentieren mit PowerPoint... 1 Tipps und Tricks für Schüler zu Word und Excel... 2 EDV für Senioren einfacher Umgang mit Bildern am PC... 2 Bildungsurlaub:

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen

VHS Mölln Frühjahrsprogramm 2016 Sprachen Erlebnissprache Chinesisch Dieses Tagesseminar bietet einen ersten Einblick in die chinesische Sprache. Neben leichten Redemitteln lernen Sie auch einfache Schriftzeichen. Ein kurzer Ausflug in die Kultur,

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr