SONNTAG. Beliebt nicht nur zu Ostern: Häschen, Lamm und Huhn Wirtschaft, Seite 22 WIE IDEEN IN DIE WELT KOMMEN CAUSA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SONNTAG. Beliebt nicht nur zu Ostern: Häschen, Lamm und Huhn Wirtschaft, Seite 22 WIE IDEEN IN DIE WELT KOMMEN CAUSA"

Transkript

1 SONNTAG Nicht suchen, finden! Ein Besuch im Fundbüro Berlin, Seite 9 Beliebt nicht nur zu Ostern: Häschen, Lamm und Huhn Wirtschaft, Seite 22 Wissen Sie s? as biografische Osterrätsel Seite 29 BERLIN, SONNTAG, 5. APRIL 2015 / 71. JAHRGANG / NR * BERLIN/ BRANENBURG 2,00, AUSWÄRTS 2,70, AUSLAN 2,80 Nach NP-Hetze: Flüchtlingsheim in Tröglitz brennt Feuer vorsätzlich gelegt / Asylbewerber sollten im Mai einziehen / Ex-Bürgermeister zieht Vergleich zu Mölln und Hoyerswerda Von Matthias Meisner WIE IEEN IN IE WELT KOMMEN CAUSA AS NEUE TREN-MAGAZIN IM TAGESSPIEGEL Seiten 33 bis 36 Berlin - Hass und Gewalt gegen Flüchtlinge in eutschland erreichen einen neuen Höhepunkt. Ausgerechnet im sachsen-anhaltischen Tröglitz, wo der Ortsbürgermeister Markus Nierth vor einem Monat nach NP-Hetze zurückgetreten war, wurde in der Nacht zum Samstag vorsätzlich Feuer in einem Asylbewerberheim gelegt. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Samstagmittag mitteilten, drangen offensichtlich eine oder mehrere Personen in das Haus ein und lösten den Brand aus, höchstwahrscheinlich mit Hilfe von Brandbeschleunigern. as Gebäude, in dem ab Mai 40 Asylbewerber untergebracht werden sollten, wurde so unbewohnbar. Ein deutsches Paar, das in dem ansonsten noch leerstehenden Haus wohnte, wurde von Nachbarn rechtzeitig gewarnt und konnte unverletzt seine Wohnung verlassen. er Polizeiliche Staatsschutz ermittelt, ein politisches Motiv liegt nahe. er parteilose ehemalige Ortsbürgermeister sagte dem Tagesspiegel: Eine bleibende Schande für Tröglitz, die uns nun mit Mölln und Hoyerswerda in eine Reihe bringt. Politiker aller Parteien zeigten sich entsetzt und schockiert. Bundesinnenminister Thomas de Maizière Eltern haben ein Recht auf Trauer Von Harald Martenstein Wie wird es an den Feiertagen den Eltern von Andreas Lubitz gehen, dem Kopiloten? Ich finde, von allen, die beim Absturz der Germanwings-Maschine Angehörige verloren haben, tragen sie die schwerste Last. Ihr Kind haben sie vermutlich genauso geliebt wie andere Eltern ihre Kinder lieben. Sie tragen vermutlich keine Schuld an dem, was ihr Sohn getan hat. Ob Lubitz überhaupt zurechnungsfähig war, oder halb zurechnungsfähig, oder heillos verwirrt, wird man wahrscheinlich nie erfahren. Nun hat man nicht nur den Sohn verloren, sondern auch das, was nach dem Tod übrigbleibt, die Erinnerung. Vor jedes Foto, vor jedes Bild aus der Kindheit des Sohnes, das im Kopf aufleuchtet, wird sich der Schatten dieses Endes schieben. Und der Schatten der Tat, deren etails man nicht kennt, liegt jetzt auch auf ihnen. Sie können nichts dagegen tun. Wer tröstet sie? Mit wem können sie über ihren Verlust sprechen? Welcher Bundespräsident nimmt sie in den Arm? In einer der Geschichten über Montabaur, die Heimatstadt des Kopiloten, ist vom sozialen Tod die Rede, die dessen Familie gerade erleidet. Sogar Leute, die nur zufällig den gleichen Namen tragen, werden maßlos beschimpft. Auf der anderen Seite haben Fliegerkameraden einen Trauermarsch für den Kopiloten veranstaltet. Wird man zum Komplizen, wenn man um jemanden trauert, der so etwas getan hat? Nein. Auch ein Verbrecher ist ein Mensch. Ein Kranker ist es erst recht. enn wir wissen ja nicht einmal, ob der Mann überhaupt ein Verbrecher war C HINWEIS Liebe Leserin, lieber Leser, wegen der Osterfeiertage erscheint die nächste Ausgabe des Tagesspiegels am ienstag, dem 7. April oder einer, der nicht begreifen konnte, was er tut. as Recht auf Trauer haben vor allem die Eltern. Sicher, das Band zwischen Eltern und Kindern ist nicht unzerreißbar. Manchmal geschieht etwas, das eine Seite der anderen nicht verzeihen kann. Aber die Entscheidung darüber treffen ganz allein die Beteiligten. ie anderen geht das nichts an. Schuld ist immer etwas Individuelles. Schuld entsteht durch die Tat einer Person, manchmal auch dadurch, dass eine Person etwas unterlässt, eine Hilfeleistung zum Beispiel. Schuld ist immer das Ergebnis einer bewussten Entscheidung deshalb werden Menschen nicht bestraft, die zu einer bewussten Entscheidung nicht in der Lage sind. Völker, Menschengruppen oder Familien können niemals als Ganzes schuldig sein. Wer Muslim ist, trägt keine Schuld an den Verbrechen anderer Muslime. Selbstverständlich gibt es auch Mitverantwortung der Vater, der sein Kind prügelt, trägt eine Verantwortung für dessen Verrohung, der Hassprediger trägt Verantwortung für das, was aus seinen Worten entsteht. Aber auch diese Mitschuld ist individuell, sie betrifft immer nur diese Person. Kürzlich hörte ich den Satz: Wenn Gauck wirklich Mut hat, dann besucht er die Eltern des Kopiloten. C INEX BUNESLIGA Werder Bremen FSV Mainz :0 Bay. Leverkusen Hamburger SV 4:0 Eintr. Frankfurt Hannover :2 VfL Wolfsburg VfB Stuttgart :1 SC Freiburg 1. FC Köln :0 Hoffenheim Mönchengladbach.. 1:4 WETTER Nach einer leicht frostigen Nacht beginnt der Ostersonntag in Berlin mit Sonnenschein. 9/-2 Später ziehen Wolken auf, es bleibt aber trocken. Abends lockert es wieder auf.. 2 SPORT TAGESTIPPS LITERATUR MEIEN/TV-PROGRAMM IMPRESSUM & ARESSEN TEL. REAKTION (030) TEL. ABO-SERVICE (030) TEL. SHOP (030) TEL. TICKETS (030) ISSN Fotos: Fotolia; Illustration: Michael Hahn (CU) sprach von einer abscheulichen Tat, die unverzüglich aufgeklärt werden muss. Er sagte weiter: Menschen, die Schutz in eutschland suchen, müssen hier friedlich und sicher leben können. Auch SP-Chef Sigmar Gabriel verurteiltedenbrandanschlag. Esistdiemonatelange Stimmungsmache gegen Flüchtlinge, die den Hass säte, der in Tröglitz nun in Flammen gemündet ist, erklärte der Vizekanzler in Berlin. Gabriel unterstrich, Flüchtlinge gehörten zu eutschland. ie Bundesrepublik sei ein wohlhabendes Land. Wer Schutz vor Verfolgung suche, habe Anspruch auf Hilfe. Ein Friedensgebet der Bürgerinitiative Tröglitz mit 250 Teilnehmern am Abend wurde von vier in der Region bekannten Rechten durch Zwischenrufe gestört. Auch in anderen Städten kam es zu neuen fremdenfeindlichen Angriffen. In Wismar wurden in der Nacht zum Samstag zwei ägyptische Asylbewerber von acht bislang unbekannten Männern attackiert. ie beiden Ägypter im Alter von 21 und 26 Jahren wurden geschlagen und mit ausländerfeindlichen Parolen beleidigt. Bereits am frühen Freitagmorgen war inrostock ein26-jährigerkameruner von drei Männern auf offener Straße geschlagen worden, wie der NR meldete. Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) sagte mit Blick auf die Vorfälle der vergangenen Tage: Bei so viel Unmenschlichkeit helfen nur noch ein Aufstand der Anständigen vor Ort und mehr Weitsicht der Zuständigen im Land. mit dpa/toh Seite 2 Gabriel will Familienförderung reformieren Berlin - SP-Chef Sigmar Gabriel hat sich für eine grundlegende Reform der Familienförderung ausgesprochen. azu will er das bisherige System mit Kindergeld und Kinderfreibetrag abschaffen. Kinder sollten dem Staat gleich viel wert sein, sagte Gabriel der Rheinischen Post. as heutige Steuerrecht führt dazu, dass dem Staat Kinder von wohlhabenden Eltern mehr wert sind als von Normalverdienern oder ärmeren Eltern. Er sei auch bereit, dafür eventuell das Grundgesetz zu ändern. Zudem verteidigte Gabriel den SP-Vorstoß für eine finanzielle Besserstellung von Alleinerziehenden, gegen die sich die Union bisher stellt. ie Grünen-Finanzpolitikerin Lisa Paus unterstützte Gabriels Vorstoß für eine Kindergeldreform. Laut Paus ist das bisherige System nicht haltbar. Sie plädierte für einen gleichen Auszahlbetrag für alle, der das Existenzminimum abdecke. Tsp Seite 2 Was Ostern uns sagt Schimmer der Hoffnung Von Claudia Keller Bäume verlieren im Herbst ihre Blätter, sehen aus wie tot. Im Frühjahr treiben die Zweige neue Knospen, werden wieder grün. och der Mensch soll endgültig tot sein, wenn sein Herz nicht mehr schlägt? as konnten sich die Ägypter vor 5000 Jahren nicht vorstellen. Sie bauten ihren Pharaonen riesige Pyramiden und gaben ihnen Gold mit ins Grab, damit es ihnen an nichts mangelt, wenn sie aufwachen. Auch Juden, Christen und Muslime glauben daran, dass es nach dem Tod weitergeht. Christen glauben, dass die Römer Jesus nicht nur deshalb ans Kreuz genagelt haben, weil er Revolutionäres predigte und die Menschen aufwiegelte. Sie sehen dahinter einen göttlichen Plan: Jesus sei für die Menschen am Kreuz gestorben, schreibt Apostel Paulus. Er habe dadurch alles Menschliche und auch die Sünden auf sich genommen. och hat der Tod einen Sinn? Sicher nicht der Tod der vielen Menschen, die mit der Germanwings-Maschine abgestürzt sind. Schwer vorstellbar, dass ein barmherziger Gott möchte, dass Jugendliche sterben, weil sich ein Pilot das Leben nehmen will. Ist der Tod sinnvoller, wenn ein 83-Jähriger im Krankenhaus stirbt? Seine Kinder, Enkel und Freunde stehen vielleicht nicht so fassungslos am Grab wie die Angehörigen vor dem Gedenkstein im französischen Bergdorf Le Vernet. och der Tod fühlt sich immer sinnlos an, wenn er nah herankommt. er gekreuzigte Jesus ist am dritten Tag auferstanden. So steht es in der Bibel. Viele Künstler des Mittelalters zeigen einen triumphierenden Jesus, der in den Himmel aufsteigt. Einen, dem man die Qualen am Kreuz nicht ansieht. Im klassischen Ostersonntagsgottesdienst predigen Pfarrer, dass durch die Auferstehung auch die Menschen von ihren Sünden und Leiden erlöst sind. och wer gerade die Frau, das Kind oder den Freund verloren hat, dem hilft das nicht viel weiter. Ostersonntag muss deshalb nicht ausfallen. och Priester, Pfarrerinnen und Bischöfe sollten es sich schwer machen mit der Osterpredigt, sollten allzu schnelle Gewissheiten und die üblichen Formeln und Zirkelschlüsse beiseite lassen. Vielleicht geht es eine Spur leiser und suchender als sonst, sozusagen mit mehr Karsamstag. Am Tag nach der Kreuzigung waren Maria Magdalena und die Jünger traurig, verunsichert. Ihr Meister war tot, die erhoffte Revolution ausgeblieben; am leeren Grab blieben die meisten ratlos. Ratlosigkeit, Verunsicherung, Zweifel und auch Verzweifeln gehören zum Glauben. Manchmal gelingt es den Kirchen, das zuzugeben. Vor zehn Tagen hat die evangelische Kirche die Präsentation eines neuen Grundlagentextes zur Kreuzes- und Auferstehungstheologie abgesagt aus aktuellem Anlass. Es war Tag zwei nach dem Flugzeugunglück. Auch der Pfarrer, der weiß, dass seine Frau nur noch drei Wochen zu leben hat, erfährt den Tod noch einmal anders. Im Amt hat er so viel über das Sterben nachgedacht und gesprochen. Nun Krebs im Endstadium. Jetzt, da es ihn selbst betreffe, seien alle Gewissheiten erschüttert, sagt er. Alles, was bleibe, sei eine kleine, zarte Hoffnung. Es ist die Hoffnung, an die sich Menschen seit Jahrtausenden klammern, gegen alle Vernunft und Erfahrung: dass der Tod nicht das Ende ist. ass es den Toten gut geht, dort, wo sie jetzt sind. Vielleicht ist es auch nur der Schimmer einer Hoffnung. Aber diesen Schimmer gibt es. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. x ie muss sich nicht verstecken. as neue Küchenkonzept P 7350 by Porsche esign Studio, ausgezeichnet mit dem Innovationspreis PLUS X Award, dem esignpreis Good esign Award und dem Interior Innovation Award: In Berlin exklusiv bei Brock + STEPHAN. Mit der Erfahrung von über 40 Jahren begleiten wir Sie auf dem Weg von der ersten Idee, über die Planung bis zu Ihrer fertigen Traumküche. Brock & Stephan Einbauküchen GmbH Bundesallee 155 Tel

2 2 ER TAGESSPIEGEL NACHRICHTEN NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 KENIA Festnahmen nach Massaker Nairobi - ie kenianischen Behörden haben nach dem Massaker an einer Universität fünf Verdächtige festgenommen. ies bestätigte ein Regierungssprecher am Samstag. rei von ihnen wurden auf der Flucht in Richtung Somalia gefasst. Bei dem Anschlag der somalischen Al-Schabaab-Miliz an der Universität in Garissa am onnerstag waren nach neuesten Angaben 148 Menschen ums Leben gekommen. Am Samstag wurde noch eine Überlebende gefunden, die sich zwei Tage lang in einem Schrank versteckt hatte. Al Schabaab drohte mit weiteren Anschlägen in Kenia. dpa/afp ANIELA SCHAT WARNT No-Go-Areas für Juden? Osnabrück - ie Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, aniela Schadt, befürchtet, dass in eutschland No-Go-Areas für Juden entstehen könnten. agegen müssen wir alle Stellung beziehen, sagte sie der Neuen Osnabrücker Zeitung. Sie sei in großer Sorge, weil viele Juden in Berlin und anderswo es nicht mehr wagten, öffentlich die Kippa zu tragen. Bis heute könne sie sich nicht daran gewöhnen, dass Polizisten jüdische Einrichtungen bewachen müssten. Es ist furchtbar und sehr traurig, dass es in eutschland inzwischen neben einem traditionellen Antisemitismus auch noch eine neue Form des Antisemitismus gibt, einen islamistisch motivierten etwa auch bei einem Teil von jüngeren Muslimen. adurch habe sich das Problem noch verschärft. epd GEENKEN IM BUNESTAG Winkler soll am 8. Mai reden Foto: Reuters Foto: dpa München - Zum ersten Mal in der Geschichte der Bundesrepublik wird einem Bericht zufolge ein Historiker im Bundestag die Rede zum Gedenken an den Zweiten Weltkrieg halten. er Geschichtswissenschaftler Heinrich August Winkler solle am 8. Mai während einer kurzen Gedenkfeier des Bundestages reden, berichtete die Süddeutsche Zeitung am Samstag. 70 Jahre nach Kriegsende würden damit weder der Bundespräsident noch die Kanzlerin das Wort ergreifen. Seit 1964 habe stets entweder ein Bundespräsident oder ein Bundeskanzler zu den Gedenktagen des Zweiten Weltkriegs gesprochen, schrieb das Blatt. AFP ie schweigende Gemeinde In Tröglitz wird im geplanten Flüchtlingsheim Feuer gelegt er Ex-Bürgermeister ist erschüttert auch über das Verhalten seiner Mitbürger Von Matthias Meisner Berlin - Susanna Nierth kann es nicht fassen. iese Schweine, sagt die Ehefrau des zurückgetreten Tröglitzer Ortsbürgermeisters Markus Nierth am Samstagmorgen am Telefon. In der Nacht hat es in der geplanten Asylbewerberunterkunft gebrannt, in die im Mai die ersten von 40 Flüchtlingen einziehen sollten, die in dem Ort im sachsen-anhaltischen Burgenlandkreis untergebracht werden sollen. as ist so schlimm, sagt Susanna Nierth, davon wird sich Tröglitz wohl nie mehr erholen. Tröglitz ist in den Schlagzeilen, seit vor einem Monat Markus Nierth sein Amt zurückgab von der NP angeführte Proteste gegen Flüchtlinge hatten direkt vor seinem Wohnhaus stattfinden sollen, die Behörden hatten zu spät darauf reagiert. Und jetzt das: er achstuhl des für Flüchtlinge Nierth sagt, die braune Saat sei aufgegangen vorgesehenen Hauses in dem 2700-Einwohner-Ort brennt völlig aus, er gehörte zum Wohnbereich. er Staatsschutz ermittelt, eine politisch motivierte Brandstiftung sei nicht auszuschließen, erklärt ein Polizeisprecher. Zunächst eine Vermutung, die im Laufe des Tages zur Gewissheit wird. enn das Feuer im achgeschoss ist den Ermittlungen zufolge an mehreren Stellen gelegt worden. Offenbar kamen Brandbeschleuniger zum Einsatz. Zwei Einwohner ein deutsches Ehepaar können sich noch retten, eine Nachbarin hat sie rechtzeitig gewarnt. Um 2 Uhr in der Nacht ist das Feuer ausgebrochen. Es ist um 5 Uhr in der Früh noch dunkel, als der ehemalige Ortsbürgermeister Nierth sich aufmacht, um sich selbst ein Bild vom Geschehen zu machen. Vor dem Flüchtlingsheim steht die Feuerwehr, ihr Löschfahrzeug vom Typ IFA W 50 ist noch in der R gebaut. Nierth ist erschüttert: Ich gehe von Brandstiftung aus, die sogar den Tod des dort noch lebenden deutschen Ehepaares in Kauf genommen hat, sagt er dem Tagesspiegel. erehemaligekommunalpolitiker er gehört keiner Partei an erklärt weiter: Ich binfassungslos, traurig und wütend zugleich.aistdiebraunesaatsoweitaufgegangen, dass man nun lieber Häuser niederbrennt, in denen Familien eine neue Bleibe finden sollten. Selbst Familien aus Kriegsgebieten werde von kranken, bösen Gehirnen kein freistehender Wohnraum gegönnt. Eine bleibende Schande für Tröglitz, die uns nun mit Mölln und HoyerswerdaineineReihebringtundnochvieleunabsehbare Folgen haben wird. ie Politik reagiert anders als bei den Bedrohungen gegen Nierth in den Wintermonaten diesmal schnell. as Unfassbare sei geschehen, sagt der Landrat des Burgenlandkreises, Götz Ulrich (CU). Ministerpräsident Reiner Haseloff und Innenminister Holger Stahlknecht (beide CU) geben eine gemeinsame Pressekonferenz mit der Staatsanwaltschaft in Halle. Haseloff wirkt richtig sauer. Er spricht von einem gemeinen Verbrechen und erklärt: Hier geht es um unsere emokratie. Wir weichen keinen Schritt zurück. ie Bürgerinitiative Tröglitz ruft für den späten Nachmittag zu einem Friedensgebet auf. Feuer unterm ach. Was zunächst nur ein Verdacht war, wird im Laufe des Samstags zur traurigen Gewissheit: er Brand in Tröglitz ist vorsätzlich gelegt worden. Foto: Hendrik Schmidt/dpa Bundesjustizminister Heiko Maas (SP) sagt, der schlimme Verdacht nach dem Brand in Tröglitz mache fassungslos. Wir müssen weiter deutlich machen: Flüchtlinge sind bei uns willkommen! er Oppositionsführer im Landtag von Sachsen-Anhalt, Wulf Gallert (Linke), sagt, es sei mit krimineller Energie und unter Inkaufnahme von Toten ein Brandanschlag verübt worden, eiskalter und krimineller Rassismus. Es möge nun niemand mehr als Ursache für Hass auf Flüchtlinge mangelnde Aufklärung vor Ort benennen. Für den Linken-Fraktionschef ist jetzt die Frage, in welche Richtung sich die Gemeinde bewegen wird, ob sie klar demonstriert, dass sie zur Aufnahme von Flüchtlingen bereit ist. Klar ist das bisher nicht geworden. Zwar stellte Ex-Ortsbürgermeister Nierth nach seinem Rücktritt fest, dass ein Ruck durch Tröglitz gegangen sei. Und seine Ehefrau erzählt von Plänen, ein Begegnungscafé im Ort zu eröffnen, um den Einwohnern die Möglichkeit zu geben, die Flüchtlinge kennen und schätzen zu lernen. och hatte nicht die Einwohnerversammlung erst am ienstag gezeigt, wie groß die Skepsis ist? Im Ort fürchte man sich eher vor Ausländern sehr zur Freude der NP, berichtete anschließend die FAZ. er Korrespondent des eutschlandfunks twitterte von der Versammlung: Asylbewerber sind nicht willkommen. Neid, Missgunst, Skepsis. Kein warmes Wort des Willkommens. Bei Spiegel online hieß es: ie Rechten pöbeln, die Masse schweigt. Sebastian Striegel, Grünen-Innenpolitiker im Landtag, verweist darauf, dass Bürger in einer Tröglitzer Erklärung ein Bekenntnis zur Menschenfreundlichkeit als oberstes Gebot abgegeben hätten. och andererseits seien in dem Ort die Solidaritätsaktionen für Flüchtlinge hauptsächlich im Kirchenraum organisiert worden. ie Straßeaberdarfnichtdenenüberlassenwerden, diegegen Flüchtlingehetzen. Zuschaffen machen Striegel nicht in erster Linie die vielleicht 100 oder 150 Tröglitzer, die mit Geflüchteten nichts zu tun haben wollen. as größte Problem sind die 2500, die nichts sagen. Gabriel fordert Union heraus Parteichef will SP über Sozialpolitik profilieren Berlin - er SP-Vorsitzende Sigmar Gabriel versucht, seine Partei innerhalb der Koalition immer stärker über sozialpolitische Forderungen zu profilieren. Nachdem er sich im Streit zwischen Familienministerin Manuela Schwesig (SP) und Finanzminister Wolfgang Schäuble (CU) um die Förderung von Alleinerziehenden schon ganz unzweideutig hinter seine Parteifreundin gestellt hat, legte der Vizekanzler am Osterwochenende nach. ie Kinderförderung in eutschland müsse vom Kopf auf die Füße gestellt werden, sagte er der Rheinischen Post. Gabriel möchte dafür das bisherige System mit Kindergeld und Kinderfreibetrag abschaffen. Kinder sollten dem Staat gleich viel wert sein, sagte er. as heutige Steuerrecht führe dazu, dass dem Staat Kinder von wohlhabenden Eltern mehr wert seien als die von Normalverdienern oder ärmeren Eltern. Je mehr man verdient, desto mehr Steuern schenkt einem der Staat für die eigenen Kinder. Kinder würden so nach oben veredelt und nach unten verelenden, fügte der Vizekanzler hinzu. Er sei auch bereit, für eine Reform das Grundgesetz zu ändern. as Bundesverfassungsgericht hat die unterschiedlichen Förderformen grundsätzlich anerkannt. ie Grünen-Finanzpolitikerin Lisa Paus unterstützt den Vorstoß Gabriels zur Kinderförderung grundsätzlich. In ihrer Partei gebe es derzeit ebenfalls Überlegungen, das derzeitige System grundlegend zu ändern. Man wolle in einem Gespräch mit Verfassungsrechtlern klären, welches Vorgehen am besten sei. Eine Möglichkeit wäre, den Freibetrag in einen Auszahlungsbetrag umzugestalten. Paus zufolge ist das bisherige reiklassensystem bei der Kinderförderung nicht haltbar. Neben dem Kinderfreibetrag Auch Grüne für Reform der Förderung von Kindern für Besserverdiener und dem Kindergeld für mittlere und untere Einkommensgruppen gibt es noch die Regelsatzförderung für Bezieher von Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe. Warum das verfassungsgemäß sein soll, ist doch die Frage, sagte Paus dem Tagesspiegel. Persönlich sei sie für einen gleichen Auszahlbetrag für alle, der das Existenzminimum abdecke. Gabriel ist zuversichtlich, dass die Sozialdemokraten sich im Streit um eine bessere steuerliche Förderung von Alleinerziehenden gegen die Union durchsetzen werden. Schäuble lehnt es bislang vehement ab, den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende zu erhöhen. Er macht zur Bedingung, dass Schwesig, die auf eine Besserstellung dringt, die nötigen Mittel in ihrem Etat freimacht. Gabriel sagte: ie Entlastung für Alleinerziehende, die Manuela Schwesig und die SP wollen, wird kommen. Gabriel ist sicher, dass die Union mitmachen werde, wenn eine vernünftige Finanzierung gelinge. Im Koalitionsvertrag ist eine Erhöhung des Entlastungsbetrags vereinbart, Schäuble argumentiert jedoch, sie gehöre nicht zu den vorrangigen Maßnahmen. Albert Funk KURFÜRSTENAMM BERLIN TELEFON: BAFIN-ZULASSUNG: Es ist immer gut, eine Alternative zu haben. BERLINS BANKENUNABHÄNGIGE VERMÖGENSVERWALTUNG Berlin Kühlungsborn 6/3 Rostock 8/1 Schwerin 9/-1 9/-2 Wittenberge 9/-1 Nach einer leicht frostigen Nacht beginnt der Ostersonntag in Berlin und Umgebung mit Sonnenschein und nur sehr wenigen Wolken. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung zwar etwas zu, aber die Wahrscheinlichkeit für einen Regenschauer bleibt trotzdem nur sehr gering. Gegen Abend hin lockert es dann wieder vermehrt auf. ie Höchsttemperatur liegt um 9 Grad. Berlin und die Ostsee Berlin HEUTE IN BERLIN Göhren 6/3 Heringsdorf 6/3 Waren/Müritz 9/-2 Prenzlau Pritzwalk 9/0 9/-1 Schwedt Neuruppin 9/0 9/-2 Rathenow 9/-1 Brandenburg 9/-1 Luckenwalde 9/-2 Eberswalde 9/ Potsdam 9/-1 Frankfurt/Oder 9/-1 Lübben 9/-1 Finsterwalde 8/-2 Cottbus 9/-1 Wind: Es weht anfänglich nur schwacher Wind aus nordwestlicher Richtung, der in weiterer Folge etwas zunimmt. Biowetter: er Einfluss von Erlenpollen ist kaum mehr spürbar, allerdings haben betroffene Allergiker leicht unter ersten Birkenpollen zu leiden. ie Wettereinflüsse auf den Organismus sind positiv, nur die Neigung zu Kopfschmerzen ist erhöht. AUSSICHTEN Am Montag dominieren dichtere Wolken und bei 10 Grad kann es leicht regnen. er ienstag verläuft bei 12 Grad unterschiedlich bewölkt, aber großteils trocken. Während es am Mittwoch leicht regnet, dominiert am onnerstag wieder die Sonne. Es werden jeweils 12 Grad erreicht. Mo i Mi o 8/-2 10/1 GESTERN IN BERLIN Schwefeldioxid 2 µg/m 3 (maximal 350) Tiefstwert bis 8 Uhr 12/3 Temperatur um 14 Uhr Niederschlag bis 12 Uhr (mm) SONNE & MON 13/1 Sonnenstunden vorgestern Tegel Tempelhof ahlem Schönefeld Potsdam Zugspitze Brocken Feldberg Fichtelberg Oberhof SCHNEEHÖHEN 435 cm 149 cm 40 cm 40 cm keine Meldung 06:30 19: :58 06: Namenstage: Vinzenz, Crescentia, Eva Bremen 10/2 eutschland Kiel 8/1 Rostock 8/1 Hamburg 9/-2 Hannover 9/-2 Magdeburg 9/-2 ortmund 9/2 Leipzig 9/-3 Köln 9/2 Saarbrücken 9/-1 Freiburg 9/0 Frankfurt 9/0 Stuttgart 10/0 Erfurt 8/-2 Nürnberg 8/-2 München 7/-2 HEUTE IN EUTSCHLAN Berlin 9/-2 resden 8/-1 Am Ostersonntag zeigt sich neben einigen Wolken in vielen Regionen die Sonne über längere Zeit. Weit verbreitet bleibt es trocken. Nur südlich der onau sowie im Bereich des Erzgebirges kommt es noch zu einigen Regen- oder auch Schneeschauern. Gegen Abend hin lässt auch dort die Schauertätigkeit nach, und die Sonne zeigt sich öfter. er Wind kommt aus nördlicher Richtung und weht schwach, nur im Südwesten auch mäßig. ie Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 6 und 12 Grad. WETTERLAGE ie Tiefs Niklas und Oskar, die zuletzt in Zentraleuropa das Wetter bestimmt haben, befinden sich im Bereich des Baltikums sowie im Westen Russlands. Sie sorgen in Osteuropa für dichte Wolken und für Regen- und Schneefälle. iese fallen aber nicht allzu heftig aus, da sich die Tiefs abgeschwächt haben. Auf dem Balkan und in Italien verursacht Tief Peter, mit Zentrum über Sardinien, ebenfalls regnerische und kühle Verhältnisse. Wetterbegünstigt präsentiert sich der Westen des Kontinents. Über Irland liegt Hoch Ostra und somit dominiert Sonnenschein von den Britischen Inseln über weite Teile Frankreichs bis hin zur Iberischen Halbinsel. AUSSICHTEN Bedingt durch Tief Peter verlaufen die nächsten Tage am Balkan und im östlichen Mittelmeerraum mit Wolken und Regenfällen, die sich in Richtung Schwarzes Meer verlagern. er Einfluss von Hoch Ostra weitet sich in Richtung Osten aus. aher gibt es von den Alpen bis änemark viel Sonne, und es bleibt meist trocken. Unbeständig bleibt es im Rest von Skandinavien. T Europa Reykjavik 6 T Oslo 6 T Tiefdruckzentrum H Hochdruckzentrum Warmfront Kaltfront Mischfront Schauerlinie WASSERTEMPERATUREN Stockholm Helsinki 6 St. Petersburg 4 7 Riga ublin Kopenhagen H 5 T 11 6 OSTRA NIKLAS Wilna London Berlin Warschau Paris Brüssel 6 10 Kiew 9 Wien 9 Zürich Bordeaux 8 8 Budapest 13 Venedig 10 Bukarest 13 Lissabon Madrid Cannes ubrovnik Rom T 13 Sofia Palma Istanbul 13 PETER 10 Malaga Las Palmas 19 Nordsee Ostsee Biskaya Adria Ägäis Schwarzes Meer Algier 18 Tunis Athen 15 Westliches Mittelmeer Östliches Mittelmeer Algarve Kanarische Inseln Karibik Thailand Moskau 5 Antalya 17 Auf unserer Internetseite: as neue Berlin-Wetter mit der Wetterlage und den Aussichten für jeden einzelnen Berliner Bezirk. Zu finden unter: H T OSKAR Reisewetter EUTSCHLAN Aachen heiter 8 Bonn wolkig 9 Brocken heiter 3 üsseldorf heiter 10 Feldberg/Schw. wolkig 1 Fichtelberg wolkig 4 Garmisch-P. leichte Schneeschauer 2 Hof wolkig 5 Karlsruhe heiter 10 Konstanz heiter 8 Passau heiter 8 Schwerin heiter 9 Sylt stark bewölkt 5 Trier heiter 7 Weimar heiter 8 Würzburg wolkig 7 Zugspitze leichte Schneeschauer -8 EUROPA UN IE WELT Amsterdam wolkig 9 Barcelona leichte Regenschauer 13 Bern leichte Schneeschauer 7 jerba heiter 17 Eilat sonnig 30 Genf wolkig 9 Hongkong stark bewölkt 23 Innsbruck Regenschauer 7 Jerusalem sonnig 21 Kapstadt sonnig 23 Kairo sonnig 27 Korfu starke Regenschauer 15 Kreta heiter 19 Larnaca sonnig 20 Los Angeles sonnig 23 Mailand leichte Regenschauer 11 Malta heiter 20 Miami heiter 28 New York wolkig 12 Palermo heiter 15 Peking sonnig 16 Prag leichte Schneeschauer 6 Reykjavik leichte Regenschauer 6 Salzburg Regenschauer 6 St. Moritz leichte Schneeschauer -4 Sydney wolkig 23 Tel Aviv sonnig 20 Tokio leichter Regen 14 Zermatt leichte Schneeschauer -2 Quelle: mowis GmbH /

3 SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR INTERVIEW ER TAGESSPIEGEL 3 Im BLICK Eine Nachlese zur Woche Bismarcks Albert Funk wundert sich über verständnisvolle Würdigungen Berlin ist nicht das Zentrum der EU er Schriftsteller Robert Menasse über Merkels Rolle in Europa, Griechen-Bashing in deutschen Medien und den Linksverkehr in Großbritannien Herr Menasse, Sie schreiben gerade an einem Roman, der in Brüssel spielt die Hauptfigur ist ein Beamter der EU-Kommission. Haben Sie ein konkretes Vorbild? Ich habe im Lauf von über zwei Jahren sehr viele Gespräche mit Beamten geführt, sie studiert, weil ich zunächst einmal wissen wollte: Sind die überhaupt literaturtauglich? Kann man sie typisieren? Was machen die den ganzen Tag? Taugt das für einen Plot? Es wurde spannender, als ich mir erhofft hatte. Aber ich schreibe sicher keinen Schlüsselroman. Welchen Zugang hatten Sie bei Ihren Recherchen in der EU-Kommission? Ich war verblüfft, wie offen und zugänglich die meisten Kommissionsbeamten Ein Austritt Großbritanniens wäre ein Glücksfall sind. Ich hatte den Eindruck, sie arbeiten enorm viel und sehr engagiert, leiden unter ihrem schlechten Image und sind schon deshalb sehr hilfsbereit, wenn jemand sich interessiert, was sie wirklich machen. Stehen Sie deshalb den viel geschmähten Eurokraten grundsätzlich eher mit Sympathie gegenüber? Nein. Erstens wird ja mit dem Begriff Eurokraten alles in einen Topf geworfen, die wirklichen Europäer in der Kommission, die Karrieristen, die heute in diesem und morgen in einem anderen System bereit sind, Karriere zu machen, oder die Nationalisten im Rat, die für mich verwerflich sind, die ümmsten überhaupt. Eurokrat ist ein Begriff wie der eutsche gemessen an der Realität eine Fiktion. Größte Sympathie habe ich für die europäische Idee und für jene, die sie zu retten versuchen. Leider ist die Idee im öffentlichen und allgemeinen Bewusstsein weitgehend in Vergessenheit geraten. Wir müssen sie in der öffentlichen ebatte erst wieder mühsam rekonstruieren. Europa ist ein Friedensprojekt und eine Wirtschaftsgemeinschaft. Genügt Ihnen das nicht? Friedensprojekt ist die halbe Wahrheit. ie ganze ist: Frieden durch Überwindung des Nationalismus. enn der Nationalismus ist der Aggressor, er hat in der Moderne zu den brutalsten Kriegen und größten Menschheitsverbrechen geführt. ie Gründergeneration des europäischen Projekts ist von dieser Erfahrung ausgegangen. Bei Friedensprojekt allein denkt man ja, das könnte man auch anders haben durch Friedensverträge oder Bündnisse. as hat aber bekanntlich nichts genützt. Und Wirtschaftsgemeinschaft ist auch nur die halbe Wahrheit, die ganze ist: Was benötigt wird, ist eine wirtschaftliche Verflechtung zur Verhinderung nationaler Sonderwege. ie Ökonomie ist bekanntlich die Basis. Keine Idee, kein politisches Projekt hat eine Chance, wenn sie nicht in der Basis verankert ist. Allerdings determiniert die europäische Idee nicht die Art des Wirtschaftens. Entscheidend ist die Verflechtung, aber das bedeutet nicht Verflechtung des Raubtierkapitalismus. Und drittens: eutschland sollte nie wieder den Anspruch auf Führungsmacht in Europa stellen können. So, da haben Sie die Grundidee. Verkörpert der EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Ihren Augen diese Idee? Im Gegensatz zu seinem Vorgänger Barroso, der Wachs in der Raute von Frau Merkel war, ist Juncker noch ein wirklicher Europäer, ein inosaurier der europäischen Idee. Man muss politisch nicht mit ihm immer einer Meinung sein aber es gibt diese Grundlage. Er weiß, worum es beim europäischen Projekt geht. Man muss nicht Spielberg heißen, um froh zu sein, dass in Europa inosaurier überlebt haben. In Europa sind heute eher Euro-Pragmatiker wie Angela Merkel oder François Hollande am Werk. Trauern Sie der Generation von Helmut Kohl nach? Ich bekomme Hautausschläge, wenn ich das höre: Pragmatiker wie Angela Merkel... Es waren diese Pragmatiker, die die Krise produziert haben. Und jetzt erwartet man, dass dieselben Pragmatiker die Krise lösen? as ist verrückt. Wo die Rettung versprochen wird, wächst die Gefahr. as Problem ist: ie jetzige Generation der angeblich so pragmatischen politischen Eliten hat keine Ahnung mehr, was Europa bedeutet. Hollande könnte nie Mitterrands Satz Le nationalisme, c est la guerre frei heraus sagen, und Angela Merkel, ein Zwerg auf dem politischen Grabstein vom Europäer Helmut Kohl, könnte den Satz as Ziel ist die Überwindung der Nationen nicht einmal buchstabieren. er Satz stammt von Walter Hallstein, dem ersten Präsidenten der Europäischen Kommission. Und so lange eine deutsche Kanzlerin oder ein deutscher Kanzler nicht sagen kann, was dem eutschen Walter Hallstein klar war, so lange haben wir die Krise. Apropos Krise: Bleibt Griechenland Euro-Mitglied? Ganz sicher! ie Frage ist, wie lange sich deutsche Medien, die gegen die Griechen hetzen, noch als aufgeklärte Medien bezeichnen können. Alleine die Wortwahl die Griechen ist Ausdruck der nationalistischen, ja rassistischen Geisteshaltung, gegen die die EU gegründet wurde. Sie teilen als Österreicher also nicht die deutsche Sicht auf die Griechenland- Krise? Es gibt keine österreichische und keine deutsche Sicht, es gibt sehr viele verschiedene Sehweisen. ie nationale ist auf jeden Fall die dümmste. Aus deutscher Sicht kommt es einem Horrorszenario gleich, falls Griechenland die seit 2010 gewährten Kredite nicht zurückzahlen sollte. Verstehen Sie das? Was bitte ist deutsche Sicht? ie Sicht der eutschen Bank? Oder die Sicht eines Arbeitslosen in Thüringen, der von bayrischem Steuergeld alimentiert wird? Im Jahr 1922 hatte Österreich eine Finanzkrise, die mit der heutigen in Griechenland vergleichbar ist. ie Bedingungen, unter denen damals vom Völkerbund Finanzhilfe gewährt wurde, hatten Auswirkungen, die uns heute bekannt sein sollten. Menschen wurden in solches Elend gestoßen, dass sie dann völlig verblödet Heil! riefen, als der Mörder kam. Aber ich kann die deutsche Regierung beruhigen: Österreich hat den Kredit von 1922 in den 70er Jahren unter einem sozialdemokratischen Kanzler zurückbezahlt. azwischen gab es aber Rauch und Trümmer, Mord und Vernichtung. Wer heute glaubt, er muss es so machen, mit diesen Bedingungen, sollte sofort in en Haag vor Gericht! Ist Brüssel heute das, was Wien im Habsburgerreich war? Oder liegt das Zentrum der EU in Wahrheit in Berlin? as multiethnische und vielsprachige Habsburgerreich wurde von Nationalisten in die Luft gesprengt. Keine der Nationen, die daraufhin gebildet wurden, hat danach nur einen einzigen Tag in größerer Freiheit oder größerem Wohlstand verbracht. Sie erlebten Kriege und totalitäre Systeme. Erst mit ihrem jeweiligen Beitritt in die EU ging es ihnen wieder besser. Ich bin wirklich kein Nostalgiker der Habsburgermonarchie, aber dieses historische Faktum sollte uns zu denken geben. Und Berlin das ist sicher nicht das Zentrum der EU. Berlin ist die Kommandozentrale der Verteidigung nationaler Interessen. Jean Monnet, der Wegbereiter der heutigen EU, schrieb, dass nationale Interessen nichts anderes sind als die kurzsichtigen ökonomischen Interessen nationaler Eliten, deren Befriedigung die eigene Bevölkerung und die Bevölkerungen anderer Nationen in der Buchhaltung dieser Ökonomie zu Abschreibposten, im konkreten Leben zu Opfern macht. Ich fände es gut, wenn das einmal in einer deutschen Zeitung zu lesen wäre. In Großbritannien könnte die EU-feindliche Ukip-Partei bei den Wahlen im Mai zum Königsmacher werden. Was halten Sie vom Szenario eines Brexit, also eines Austritts Großbritanniens aus der EU? Ein Austritt Großbritanniens wäre ein Glücksfall. as Vereinigte Königreich macht bei Schengen nicht mit, macht beim Euro nicht mit, fährt auf der falschen Straßenseite und hat bis heute nicht das ezimalsystem verstanden. Aber im Rat blockiert Großbritannien unausgesetzt die europäische Politik. Rule Britannia! ist mit der Idee der EU nicht C ZUR PERSON SCHRIFTSTELLER er Autor und Essayist Robert Menasse gilt als glänzender Erzähler. Bekannt wurde er 1995 mit dem Roman Schubumkehr. ÖSTERREICHER er gebürtige Wiener hat sich immer wieder kritisch auch mit seiner eigenen Heimat beschäftigt etwa im Essay-Band as war Österreich. BRÜSSEL-FAN In den letzten Jahren ist der Zustand der EU für den 60-Jährigen immer mehr zum Thema geworden. In dem 2012 erschienenen Essay er Europäische Landbote verortet er die Ursache für die EU-Krise in den Nationalstaaten. vereinbar. Ein Austritt wäre also die Beseitigung eines Hindernisses der wünschenswerten europäischen Entwicklung. Allerdings müsste man dann sofort Schottland in die EU einladen. Schottland ist mehrheitlich pro-europäisch, die Nationalisten sitzen in London. Ein Austritt des Euro- und Schengen-Lands Griechenland, also eines wirklichen Mitglieds, aber hätte dramatische Konsequenzen. Ihr persönliches Europa, etwa im Austausch mit Schriftstellerkollegen, ist das ein ganz anderes als das, was uns tagtäglich in den Fernsehnachrichten vorgeführt wird? Wenn man von Enzensberger absieht, der sich auf die alten Tage noch zum Nationaldichter, also zum Zitate- Lieferant für deutsche Stammtische, promovieren will, sind die Schriftstellerkollegen in der Regel aus einem einfachen Grund weitsichtiger: a kein ichter, der bei Sinnen ist, den Anspruch hat, Nationalliteratur zu schreiben, sieht er die Welt natürlich anders, als es die nationalen Medien tun. Wenn Sie Europa in ein Bild fassen müssten, womit würden Sie es eher vergleichen: mit einer unglücklichen Familie, mit einer Champions-League-Runde mit Siegern und Besiegten oder noch etwas ganz anderes? Es gibt Labore, in denen nach Methoden zur Optimierung des Individuums geforscht wird, gegen die Zellalterung, gegen Krebs und so weiter. Europa ist das Labor, in dem an der Verwirklichung einer kühnen sozialen Idee experimentiert und gearbeitet wird: Alle freien Menschen können Brüder und Schwestern sein. Unabhängig von Sprache, Kultur, Mentalität, Religion, Geschlecht oder Ethnie, ohne ihre jeweiligen Vorzüge zu verlieren. Mein Bild von Europa: ein Labor, das erforscht, wie das Versprechen der Aufklärung endlich eingelöst werden kann. ie Fragen stellte Albrecht Meier. Foto: Rudolf Gigler/Imago ie Bismarck-Woche ist vorbei. Viele werden sie gar nicht mitbekommen haben. Oder erst demnächst merken, dass der einstmals vergötterte Reichskanzler am 1. April vor 200 Jahren geboren wurde, wenn sie die aktuelle Sonderbriefmarke sehen. Zum Geburtstag gab es einen Festakt, mit Reden des Bundespräsidenten und des Bundesfinanzministers. Zum Einstieg in die Jubiläumswoche verkündete ein später Nachfolger im Spiegel seine Bismarck-eutung. Gerhard Schröder, Joachim Gauck und Wolfgang Schäuble versuchten, jeder für sich, so etwas wie eine Ehrenrettung des Eisernen Kanzlers. Beispielhaft nannte ihn Gauck, der betonte, man könne von Bismarck lernen, wie man sich mit Tatkraft und Optimismus den Herausforderungen stellt. Bismarck habe die Nation geschaffen, meinte Schäuble, sein Leben habe eine Konstante gehabt: das Ringen um beständige Ordnungen. Und Schröder? Er sieht in Bismarck eine vorbildliche Figur. In er Preuße war keine vorbildliche Figur der politischen Klasse, so scheint es, hat der preußische Staatsmann derzeit ein relativ gutes Standing. Auch Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat ihn dieser Tage sehr milde und freundlich beurteilt. Freilich ist der Innenpolitiker Bismarck, was durchaus anklang, kaum zu rechtfertigen angesichts seiner manipulativen, spalterischen Methoden gegen alle Reichsfeinde, Katholiken, Sozialisten, Liberale, Polen. as demokratische Männerwahlrecht und die Sozialversicherung hält man ihm zugute, aber auch sie waren für Bismarck nur taktische Mittel er war weder emokrat noch Arbeiterfreund. Und auch der Außenpolitiker Bismarck taugt nicht zum Vorbild (allenfalls für einen Manipulator wie Wladimir Putin). Bismarck hat erst eutschland in Unordnung versetzt und dann ganz Europa stets mit nur einem Ziel vor Augen: der weitere Aufstieg Preußens als Großmacht, wie er unter Friedrich II. begonnen hatte. Mit derselben Rücksichtslosigkeit, zu der die stete Kriegsbereitschaft gehörte. afür musste Österreich aus dem eutschen Bund gewichen werden, wie Bismarck es formulierte, und dafür musste das ritte eutschland (also die Mittel- und Kleinstaaten) unter die Berliner Knute kommen. afür zerstörte Bismarck, im Verein mit den preußischen Militärs und unter dem Jubel der kleindeutschen Nationalisten, auch die europäische Staatenordnung jener Zeit, die auf dem Gleichgewicht der Kräfte beruhte. Und zwar zweifach: dem Gleichgewicht innerhalb des eutschen Bundes und dem Gleichgewicht im europäischen Mächtekonzert. Bismarcks Außenpolitik nach 1871war keine bewundernswerte Friedenspolitik, sondern der Versuch, die Ruhe nach dem selbst entfachten Sturm zu organisieren. Bismarck musste kitten, was er in drei Kriegen zwischen 1864 und 1870 zerbrochen hatte. Seine Bündnispolitik scheitertejedoch ebenweilsiekeinegleichgewichtspolitik war. Seine Nachfolger setzten wieder auf Krieg. Und so führt durchaus ein Weg von Bismarck zu Hitler deren Ahnherr Friedrich II. war, mit seiner Politik der hemmungslosen Machterweiterung. ergeistdespreußischenmilitärstaats gehörte zum deutschen Nationalstaat von 1871 bis Erst danach kam eutschland wieder zu sich. WSV Berlin exklusiv Vispring wurde 1901 gegründet und ist damals wie heute bekannt für seine luxuriösen Schlafoasen. Maßgeschneidert auf die Bedürfnisse des Kunden und von Hand gefertigt werden nur hochwertige und natürliche Materialien verwendet. Vispring verpackt jede einzelne Vanadium Feder in reinen Kattun und vernäht jede Matratze von Hand mit Flachsgarn. Visprings Streben nach Qualität ist ebenso natürlich wie die verwendeten Materialien, und daher verwendet Vispring in seinen Matratzen keine synthetischen Schäume oder Kleber. Vispring gewährt als einziger Hersteller für seine Boxspring Betten eine lebenslange Garantie. as Vispring Bett ist eine einzigartige Kombination aus Komfort, Luxus und Qualität. Joachimsthalerstr Berlin Für weitere Informationen: oder Ihr Servicepartner rund um Pelz & Leder Unsere neue Lederkollektion erwartet Sie Alt-Tempelhof Berlin Tel./Fax (030) ALLER GUTEN INGE SIN 4!!! Nürnberger Str. 50/55 am Tauentzien Maaßenstrasse 11 am Nollendorfplatz Muthesiusstrasse 5 am Rathaus Steglitz und online: Ausgeruht aus dem Winterschlaf kommen. Mit frischen Farben und neuen Ideen den Frühling begrüßen. Entdecken Sie bei FENNOBE hoch wer tige Boxspringbetten, die Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unse rem Showroom oder online unter FENNOBE Berlin im stilwerk Kantstraße Berlin Telefon: Besuchen Sie uns auch bei Facebook:

4 Man glaubt es nicht. as Schiff unter einem neigt sich, man denkt, das steckt das weg. Richtet sich schon wieder auf. Es neigt sich weiter. Man denkt: Komm schon! Aber das Schiff wird zur Seite gezogen von einer Kraft, die stärker ist als alles, was man kennt. Stärker als alles, was man sich vorgestellt hat. Es kann nicht, denkt man, und die Möglichkeit, dass es vielleicht doch, erlaubt man sich nicht zu Ende zu denken. Man glaubt es einfach nicht. Aber es kippt. ie Kaffeetasse, falls es sie gibt, verliert ihren Halt, poltert ins Leere. Man klammert sich an den Steuerstand, an irgendetwas Festes. Kollegen rufen inge. Es kracht. Scheppert. Stahl vibriert. a ist es zu spät für einen Notruf. An das Funkgerät kommt man nicht mehr heran. Oder man erstarrt einfach, weil sich das eigene vertraute Leben in diesem Augenblick wie von Geisterhand umstülpt. Am Nachmittag des 3. Januar wird die schottische Fähre Hrossey auf dem Weg von den Orkney-Inseln nach Aberdeen eine schauerliche Entdeckung machen. In der Nordsee sichtet sie einen Schiffsrumpf, auf der Seite liegend, halb versunken, treibend. Wie ein verendetes Tier. ie Hrossey hatte ihre Abfahrt in Kirkwall um mehrere Stunden verschoben wegen voraussichtlich ungünstiger Wetterbedingungen, wie es in einer Mitteilung hieß. Nun, kaum zwei Stunden unterwegs, umkreist sie den mysteriösen Schiffsrumpf. Am Bug ist der Name geschrieben, deutlich lesbar. Cemfjord. er Frachter wird von der deutschen Brise-Reederei betrieben. Nach einer Weile treffen Rettungsboote und eine Fregatte sowie Hubschrauber ein, um die Suche nach Überlebenden auszudehnen. och sie finden niemanden. er Bug ragt noch Stunden senkrecht in die Luft. In der Nacht sackt der Schiffskörper weg, verschwindet im Meer. An Bord der Cemfjord befanden sich außer dem Kapitän Pawel Chruscinski sechs weitere polnische Seeleute sowie ein Ingenieur von den Philippinen. Für sie war der Trip von Aalborg im Norden änemarks nach Runcorn bei Liverpool Routine. as Schiff hatte die Strecke seit September 2005 bereits 49 mal zurückgelegt. Nun wird seine Mannschaft vermisst. Was auch immer geschehen ist, sagt ein Seenotretter nach der erfolglosen Suche, es muss sehr schnell gegangen sein. Es ist verrückt. ie britischen Behörden haben mit der Untersuchung des Wracks begonnen. Es liegt in 70 Meter Tiefe. Sonaraufzeichnungen zeigen es kopfüber auf dem Meeresboden. Man müsse sich in Geduld üben, heißt es. as ist normal für das Meer. Alles auf See geschieht langsam. Stürme brauchen Stunden, um ihre Kraft zu entfalten. Noch Tage später schwingt die ünung nach. Und Schiffe bewegen sich mit dem Tempo von Fahrradfahrern vorwärts. Umso rätselhafter ist das Schicksal der Cemfjord. Was kann sie überrumpelt haben? ie Frau des Schiffsingenieurs hat am Mittag des 2. Januar noch mit ihrem Mann telefoniert. Er sei auf der Brücke gewesen, berichtete sie dem polnischen Fakt -Magazin. Alles istweißummich,habeer gesagt, so etwas habe ich noch nie gesehen. ann brach der Kontakt ab. ie Ehefrau habe es mehrmals versucht, aber es kam keine Verbindung mehr zustande. Ihr Mann war Ausbilder für Rettungskräfte auf See, bevor er bei Brise anheuerte. Wenn einer wisse, wie man überlebt, meint seine Frau, dann Jaroslaw O., 54 Jahre alt. er Cemfjord-Untergang ist einer der schwersten Schiffsunfälle der vergangenen Jahre. ass Schiffe ohne ein letztes Zeichen akuter Gefahr untergehen, kommt äußerst selten vor. Handelsschiffe sind neben Funkgeräten mit Seenotbarken ausgerüstet, die sich im Katastrophenfall automatisch aktivieren. Bei der Cemfjord ist das nicht passiert. Niemand hier im Hafen hat ein Unglück dieser Art je erlebt, sagt William Monroe mit schleppender Ruhe. Er hat bei der Suchaktion eines der Rettungsboote kommandiert, ist Mechaniker im Hafen von Scrabster, und aus Gründen, die ihm unerfindlich sind, wird er von seinen Leuten Wing genannt. ie meisten Seenotretter arbeiten im Hafen oder in dessen Nähe. In sieben Minuten müssen sie ihr Boot startklar haben. Wing muss lange zurückdenken, um einen mit der Cemfjord vergleichbaren Fall in der Gegend zu erinnern. Einmal sei ein Trawler spurlos verschwunden, da war er selbst noch ein Kind. Man erzählte es sich an der Küste. ie Erwachsenen steckten die Köpfe zusammen. Aber dass keiner überlebte? Nocan trrremamba. Trotzdem sagt Wing, hier muss man stets auf der Hut sein, man kann nie wissen. Selbst dass sich die Retter in den Gewässern besonders gut auskennen, schütze sie nicht, fügt er hinzu. So kam die siebenköpfige Besatzung des Longhope-Rettungsbootes 1969 ums leben, als sie einem in Schwierigkeiten geratenen sibirischen Handelsschiff zur Hilfe eilte. as Boot verschwand ohne ein Zeichen. Man fand es später umgeworfen und zertrümmert im Strom. Jede Familie des Ortes, aus dem die Retter stammten, verlor einen Mann. Es ist egal, wie viel du weißt, du musst sehr vorsichtig sein, sagt Wing. Bevor die Cemfjord am 30. ezember in Aalborg aufbricht, hat sie 2000 Tonnen Zement übernommen gebaut, hieß sie in einem früheren Leben Margareta. Ende der 90er Jahre wurde sie zu einem Zementfrachter umgebaut. ie Brise-Reederei ist unter anderem spezialisiert auf solche Transporte. Sie betreibt neun entsprechende Fahrzeuge, von denen die Cemfjord das kleinste ist. In einem Werbevideo preist Brise das Verfahren, in dem Zementpulver über ein geschlossenes System von Rohren in den Frachtraum geleitet wird, als wetterunabhängig und umweltfreundlich an. Über Einfüllstutzen wird das Pulver in den Innenraum geblasen. So kann sich kein Wasser mit der Ware vermischen und sie verklumpen. Mit ihren 30 Jahren ist die Cemfjord schon reichlich betagt. och das ist nicht ungewöhnlich für im Zementbusiness eingesetzte Frachter. urch die moderne Verladetechnik geht weniger kaputt. In letzter Zeit häufen sich trotzdem die Beanstandungen. Seit Januar 2013 wurde die Cemfjord von Hafeninspekteuren viermal untersucht. abei wurden nach einer entsprechenden Liste der Paris MoU etwa 50 kleinere Mängel vermerkt. Einmal wird sie in Runcorn vier Tage festgehalten, weil das Geschirr zum Herablassen des Beibootes, avids genannt, nicht optimal funktionierte. ie Cemfjord sei voll seetüchtig gewesen, sagt die Reederei. Erst wenige Wochen vor ihrer letzten Reise wurde die reguläre Klasse-Inspektion durchgeführt. avor hatte das Schiff vom 26. November bis 14. ezember im Trockendock gelegen, war gründlich überholt worden, sticht nun allerdings mit einer Ausnahmegenehmigung der für das in Zypern registrierte Gefährt zuständigen Behörden in See. Bis zum 15. Januar hätte Brise Zeit, die Mängel zu beheben. So lange darf sich die Cemfjord nicht weiter als 150 Meilen von Land entfernen, was sie auf ihren Trips nach Aalborg, anzig, Goole und Runcorn auch nicht tut, doch auf offener See ist sie ständig. Sieben Tage soll die Überfahrt diesmal dauern. ie Route führt über die Nordsee, nördlich um Schottland herum, durch die Inselwelt der Äußeren Hybriden und den Fluss Mersey hinauf. Auf halber Strecke liegt der Pentland Firth. Von jeher fürchten die Küstenbewohner, was der Heimatdichter und Schulleiter avid Grant 1880 als the dreaded Pentland s rough and rapid flow bezeichnete: Bei Flut drückt das Wasser des Atlantiks durch die Meerenge zwischen Orkney-Inseln und schottischem Festland in die Nordsee, bei Ebbe schwappt es wieder zurück. Jedes Mal bilden sich starke Gezeitenströmungen. ie Wassermassen prallen wie Eisplatten aufeinander, bilden chaotische Verwerfungen, Strudel. Wellenwände richten sich auf. An Stellen, die Einheimische als Rooster bezeichnen, meint man das Wasser regelrecht kochen zu sehen, so heftig brodelt es. ie Einheimischen haben den gefährlichsten Stellen Namen gegeben. Alte Namen. Swelkie, Bore of uncansby oder Merry Men of Mey. a Fischer an der Küste die Wege durch dieses Labyrinth am besten kannten, verdingten sie sich in den Zeiten der Segelschiffe als Lotsen. Nicht selten wurden sie fortgetragen von den Großseglern, dienachderpassagekeinesichereküstemehrfanden, umsiewiederabzusetzen. iese Männer wurden später nach den Häfen benannt, in denen sie landeten. Quebec war mit nicht viel mehr als seinen Slippern an Bord geklettert. Aber derlei liegt lange zurück. Heute gibt es keine Lotsen mehr. Nicht einmal die Leuchttürme sind bemannt. Bei schlechtem Wetter ist die Passage zumindest Tankern untersagt. ie Coastguard überwacht das Gebiet. Am Mittag des 2. Januar meldet sich Kapitän Chruscinski bei der Reederei. Er schickt eine , als die Cemfjord die Meerenge erreicht hat. Es ist eine Routinemeldung. en Wortlaut hält die Reederei unter Verschluss, da er Teil der laufenden Ermittlungen sei. Alles scheine jedenfalls in Ordnung gewesen zu sein, heißt es. er Kapitän hat es so eingerichtet, dass er noch vier Stunden mit der Tide durch die Meerenge fahren kann. anach schließt sich dieses Tor für 14 Stunden. Falls ihr Kapitän Sorgen gehabt habe, glaubt Brise Schifffahrt, Sitz in Hamburg, hätte er sie mit ihr geteilt. ie Vorhersage für den Atlantik auf der anderen Seite ist abschreckend. Ein Weststurm bis neun Beaufort, der Seegang sehr rau und außerordentlich hoch mit Schauerböen. ie Seenotretter werden später sagen, die Verhältnisse seien very bad indeed gewesen. Als Pawel Chruscinski seine um Uhr abschickt, kann der Kapitän den Sog spüren, den die Westströmung auf das Schiff ausübt. ie Cemfjord hat auf elf Knoten beschleunigt, statt der üblichen fünf, mit denen sie über die Nordsee getuckert war. Sie wird von den rasenden Wassern mitgerissen, die Ebbe und Flut hier wie durch ein Nadelöhr pressen. Sie fährt jetzt wie auf einem Fluss talwärts. Und von seinem Fenster aus kann Hamish Mowatt sie erkennen. Mowatt ist früher Fischer gewesen, jetzt betreibt er an der äußersten Südspitze der Orkneys ein Restaurant, Skerries Bistro, es liegt erhöht am Rand der Klippen. Er steht am Fenster, erblickt die Cemfjord, die eine Meile von ihm entfernt um die Landspitze gondelt. Mowatts Frau drängelt, will aufbrechen. Was machst du?, fragt sie. Ich sehe mir das Schiff an, sagt er. Nicht sehr groß. Ich fürchte, das bekommt gleich furchtbar auf die Mütze. Von seinem Fenster aus überblickt Mowatt den Teil des Pentland Firth, der an diesem Tag im Windschatten liegt. ie Wellen sind niedrig, kaum Schaumkronen. Aber er weiß, dass sich das nur wenige Meilen weiter westlich ändern wird. eshalb macht er den Computer an. Er will das Signal des automatischen Identifikationssystems (AIS) verfolgen, mit dem die Berufsschifffahrt standardmäßig ausgerüstet ist. Es übermittelt Basisdaten jedes Fahrzeugs in Zehn-Minuten-Intervallen an einen Satelliten. Auf Internetseiten wie Marine-Traffic oder ShipAIS werden die Schiffsbewegungen anhand der AIS- aten ständig aktualisiert. ie Katastrophe geschieht also nicht im Verborgenen. Registriert wird sie von niemandem. enn Mowatts Frau wird immer ungeduldiger. Er solle sich nicht Sorgen um ein Schiff machen, sagt sie. Um gibt er es auf, und folgt ihr hinaus. Längst fließt der Strom schneller, als die Cemfjord unter Maschine fahren würde. Eine Umkehr ist unmöglich. ie Entscheidung hätte vorher fallen müssen. Nun muss Chruscinski die Lücke zwischen den Inseln Stroma und Swona erwischen. Sie liegt vor ihm. Aber er kennt das ja. Macht das nicht zum ersten Mal. Chruscinski arbeitet seit 1996 bei Brise. Er stößt als einfacher Seemann zu der Reederei und arbeitet sich in den folgenden Jahren hoch, erwirbt das Kapitänspatent, und die Firma nennt ihn einen Schiffsführer mit großer Erfahrung. Schnappschüsse in einem Reederei-Journal zeigen einen blonden Mann mit breiten Schultern und offenem Gemüt, der seine Arme stolz auf die Schultern seiner Besatzungsmitglieder legt übernimmt er sein erstes Kommando, die Cemfjord wird sein erstes Schiff. Vielleicht wächst es ihm deshalb ans Herz. Obwohl er auch auf anderen Frachtern der Brise-Flotte eingesetzt wird, mag er die Cemfjord, deren Stammkapitän er wird, besonders. Über die Liebe der Seeleute zu ihren Schiffen hat Joseph Conrad einmal geschrieben, dass sie grundverschieden von ihrer Liebe zu allen anderen Werken ihrer Hände sei: frei vom Stolz des Besitzens. er gebürtige Pole Conrad war ebenfalls zur See gefahren, bevor er sich mit 36 Jahren in England als Schriftsteller niederließ. Als er später in Spiegel der See über seine Faszination für das Meer nachdachte, meinte er, kein Seemann habe jemals ein Schiff nur um des Nutzens willen geliebt, den es ihm einbrachte. Es sei eine andere Art der Zuneigung, die sie verbinde, weil beide einander gegen die unversöhnliche, wenn auch oft versteckte Feindseligkeit der Gewässer beistehen. er Seemann sucht sich dafür das Schiff, das zu ihm passt. Wenn man dieses Schiff einmal kennt, sagte Chruscinski über die Cemfjord, dann spürt man, dass es eine Seele hat. raußen auf dem Firth wird Kapitän Miroslaw Bracha der Letzte sein, der die Cemfjord sieht. Er steuert an diesem Tag die Katamaranfähre Pentalina, die quer über die Meerenge braust. Sie hatte ihren Pendelverkehr wegen des Wetters in den Vormittagsstunden ausgesetzt. Bracha, 51 Jahre alt, ist ebenfalls Pole. Er trägt einen Walrossbart, ein Mann, der viel lacht, wenn er spricht. Mehr als 6000 Mal habe er den Pentland Firth wohl schon überquert, schätzt er. Als er den kleinen Frachter vor sich im Sturm entdeckt, wundert er sich, warum der ausgerechnet zur schlimmsten Zeit aufkreuzt. Außerdem habe die Cemfjord sehr tief im Wasser gelegen. Warum ändern die nicht den Kurs?, denkt Bracha. Aber es ist ein Gedanke, wie man ihn nebenbei fasst, während man selbst viel zu beschäftigt ist, sein Gefährt auf Kurs zu halten. Zum Funkgerät greift Bracha nicht. Weiter als zwei Meilen kann er wegen des Regens nicht sehen. Unterdessen steuert Chruscinski auf etwas zu, das Bracha Wasserwand nennt. Als wenn Wellen über einem Riff zusammenschlagen. Und diese Brandungslinie, so viel kann Bracha bei dem schlechten Wetter erkennen, liegt viel weiter im inneren Sund als gewöhnlich. ie Cemfjord hat sie fast erreicht, da wird Bracha die Sicht auf das Folgende durch eine Insel versperrt. Es ist Uhr, als ein letztes Zeichen von der Cemfjord aufgefangen wird. anach erlischt das AIS-Signal. Seit die Royal National Lifeboat Institution (RNLI) 1830 ihren Rettungsdienst an der schottischen Nordküste aufgenommen hat, führt sie Buch über ihre Einsätze. ie Chronik dieser 185 Jahre kennt etwa hundert Schiffe, die an den Klippen des Pentland Firth zerschellten und verloren gingen. Über manche wussten die Zeitgenossen nicht mehr, als dass niemand davongekommen sein konnte. Anderen wie dem Segelschiff Thomas ryden, das Ölfässer und Kohle geladen hatte und 1843 im Pentland Firth in einen Sturm geriet, wurden poetische Zeilen gewidmet: Then she began to duck in the trough oftheseas/ Whichwasfearfultobehold /And her crossyards dipped inthe big billows / As from side to side she rolled. Ein Schiff, das in Wellentäler stürzte und so heftig auf die Seiten rollte, dass seine Rahen in die Brandungswellen tauchten. Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Bei schlechtem Wetter sollte man nicht im Pentland Firth sein, sagt Andrew Tait. er 53-Jährige ist Fischer, seit er mit 16 seinem alten Herrn zur Hand ging. In der Nacht zum 3. Januar steht er am Steuer seines eigenen Kahns, der Taits FR 227, eines Hochseetrawlers von zuverlässiger Größe. ie Wetterstationen in Thurso und Kirkwall verzeichneten tagsüber Windgeschwindigkeiten von 60 Stundenkilometern mit Böen bis zehn Beaufort. as sind stürmische Bedingungen, aber nicht außergewöhnlich für die Region zu dieser Jahreszeit. Keine schöne Nacht sei das gewesen, erinnert sich Tait. as Wetter müsse allerdings schon ausgesprochen scheußlich sein, damit er den Pentland Firth meide. er Umweg zum Fisch wäre zu groß. Obwohl der Pentland Firth als viel befahrene Wasserstraße gilt, herrscht am 2. und 3. Januar wenig Verkehr. rei Stunden nach dem letzten Positionssignal der Cemfjord rauscht die Honduras Star, ein Tonnen-Schiff aus Amerika kommend, als Erste an der möglichen Unglücksstelle vorüber. Sie hat 18 Knoten drauf. er Kapitän erinnert sich nur an Wellenhöhen von sieben bis acht Metern. anach durchfährt lange niemand die Enge. Erst weit nach Mitternacht, so geben es AIS-aten preis, nehmen die Taits FR 227 sowie eine Reihe weiterer britischer Trawler den Weg, den auch die Cemfjord genommen hat. Wieder ist die Tide gekippt und fließt nach Westen. ie Taits FR227 macht gute Fahrt. Breit und hoch wölbt sich ihr Bug. Auf dem Weg zum Fisch ist sie leicht, nimmt nur wenig überkommendes Wasser, doch Gischt prasselt unablässig gegen die Brückenfenster. So erzählt es Skipper Andrew Tait am Telefon. Er hat gerade das Haus betreten, ein niedriges, grau verputztes Einfamilienhaus, ist von der Beisetzung seines Nachbarn zurückgekehrt. Morgen früh muss er wieder auf Fangfahrt. Man kann da langfahren, sagt der Fischer, und alles ist fein, aber plötzlich tut sich vor dir ein Loch auf, in das du hineinstürzt, und der folgende Brecher fegt dir das halbe eck weg. Viele Trawler seiner Kollegen seien auf diese Weise schwer beschädigt worden. Zerbrochene Fenster, zerschlagene Seilwinden und verbeulte Aufbauten. as passiert wirklich schnell, sagt Tait. Sehr viel mehr sagt er nicht. Seine Familie trudelt langsam von der Beerdigung ein, der Sinn steht Tait nicht danach, das, was der Cemfjord zugestoßen sein könnte, außergewöhnlich zu finden. Nur eins noch. ass manche Schiffe eben für diesen Sund nicht konstruiert seien, die sollten dann da auch nicht durch. Was auf die achtköpfige Mannschaft der Cemfjord wartet, nachdem sie der Pentalina begegnete, ist aufseekartenmit Wellenlinien markiert, dem Symbol für tidal races. iese Stromschnellen entstehen hinter der Insel Stroma, sehr zuverlässig für die auer von acht bis neun Stunden. Vor Ort erkennt man sie als weißes Schaumband, das sich zunächst am südlichen Firth- Rand bildet und mit zunehmender Tide über die gesamte Breite der Meerenge ausdehnt. Schon bei ruhigem Wetter sollen die Merry Men of Mey gefährlich sein. An Stärke gewinnen die Wellen, wenn der Wind in Gegenrichtung weht. In einem britischen Handbuch von 1875, das Seefahrern bis heute als Navigationshilfe dient, ist über den Einfluss des Westwindes zu lesen: Es richten sich Wellen auf, die sich nicht vorstellen kann, wer sie niemals erlebt hat. Kapitän Chruscinski dürfte die Hinweise kennen. Traut er seinem Schiff mehr zu, als es leisten kann? In der letzten Viertelstunde verlangsamt die Cemfjord ihre Fahrt. War sie um 13 Uhr noch mit zehn Knoten unterwegs, sind es um Uhr nur 5,2 Knoten, was dem Strömungsfluss entspricht. Sollte der Cemfjord in diesem Augenblick die Maschine ausgefallen sein? er Kapitän hätte genügend Zeit, ein Notsignal auszulösen. Stattdessen ist es vielleicht so: Trotz der Passagen durch den Pentland Firth, die Chruscinski bereits absolviert hat, ist es womöglich die erste, die den Büchern recht gibt. Große Wellen werden sich sehr plötzlich bilden und aus unterschiedlichen Richtungen heranrollen, was es schwer macht, sie vorherzusehen. Fahrzeuge würden nach Belieben hin und hergeworfen, unfähig, den Kurs beizubehalten. er Wechsel von glattem Wasser zu einer aufgewühlten, brechenden See erfolgt so schnell, dass keine Zeit mehr für Vorkehrungen bleibt. ass eine einzelne Welle ein tausende Tonnen großes Schiff zerstören könne, galt lange als die Art von Übertreibung, zu der Seeleuten neigen. Erstmals wollte der Entdeckungsreisende Jules umont d Urville 1826 eine Welle von 30 Metern am Kap der Guten Hoffnung gesehen haben. Selbst wenn es so etwas geben könnte, hieß es damals, sei es doch recht unwahrscheinlich. Was den Schriftgelehrten Jules Michelet 1860 erbost schreiben ließ, man könne nicht als Landmensch die Wahrhaftigkeit so vieler unerschrockener, abgehärteter, gefasster Männer leichthin in Zweifel ziehen, welche zu oft dem Tod ins Auge gesehen, um noch die kindliche Eitelkeit zu verspüren, ihre Gefahren übertreiben zu wollen. en überzeugendsten Beleg für die Natur von Riesenwellen lieferte schließlich 2006 ein amerikanisches Kamerateam, als es an Bord eines Königskrabbenfängers in der Beringsee Augenzeuge des Phänomens wurde. er Kapitän stand am Steuer und beklagte sich gerade über die Meeresströmung, die irgendwie doch stärker als erwartet sei, da traf eine Wasserfront sein Schiff mit explosiver Wucht. Erst im letzten Moment gerieten die stürzenden Wasser in den Lichtkegel der Bordscheinwerfer, aus 20 Metern ergossen sie sich auf den Trawler. er neigte sich unter dem Aufprall zur Seite, ein Fenster der Brücke wurde zertrümmert. urch den Abfall des Öldrucks stand die Maschine still. ie Mannschaft brüllte durcheinander. Shitfuckwhathappened. Sie fassten es nicht. Weit holte der Trawler über, verharrte so. Niemand griff zum Funkgerät. Unter physikalischen Gesichtspunkten hätte es diese Freak Wave nicht geben dürfen. ennder Sturm hatte nichtdie Zeit und nicht den Raum gehabt, um einen Koloss dieser Größe zu formen. Aber er war nun mal da. Ebenso überraschend wie die Wellen, dieimvergangenenjahranderspanischen und portugiesischen Küste Menschen ins Meer und in den Tod rissen. ManhatsolcheAnomalien mitderüberlagerung verschiedener Wellensysteme zu erklären versucht. In der Interferenz addiere sich die Energie zu einem Berg von kurzer Lebensdauer. Aber dagegen sprach, dass Beobachter solche Wellen zuweilen langevorher aufsichzukommensahen. Man hat versucht, ihre Existenz mit der Quantenmechanik plausibel zu machen, als einen spontanen Energieübertrag. Aber all das blieb unbefriedigend. Während es der Crew des Krabbenfängers nach quälend langen Minuten gelang, den Schiffsdiesel wieder flott zu kriegen, und sich der Trawler von alleine von seiner Schieflage erholte, war die Cemfjord für einen solchen Schlag womöglich weniger gut ausgestattet. In ihrem Bauch transportierte sie tausende Tonnen Zement. Massengut wird in loser Schüttung transportiert. Wie in einer Schubkarre, sagt ein Verlade-Experte. Beim Einblasen des Materials können sich Haufen bilden, kleine Berge, die bei ruhender Fahrt unbedenklich sind. Sobald das Schiff sich zu neigen beginnt, rutscht die Masse unweigerlich mit und verstärkt die Schieflage. Bei einem Wassereinbruch verwandeln sich die oberen Schichten des Zementpulvers in gallertartigen Schlamm, werden schlubberig, wie es der Verlade-Experte ausdrückt. Versuchen Sie mal, fährt er fort, eine mit Wasser gefüllte Schubkarre durch einen umgegrabenen Garten zu bugsieren. as schaffen Sie nicht. ie Brise-Reederei weist darauf hin, dass besondere Filter beim Einblasen der Fracht für eine gleichmäßige Verteilung des Zements sorgen. Wie groß eine Welle sein müsste, um der Cemfjord gefährlich zu werden? FürdenZeitraum, indemkapitänchruscinski seine Pentland-Firth-Passage beabsichtigte, sind hier Wellenhöhen von 2,50 Meter angesagt. och schon fünf Seemeilen weiter westlich sollen sie 5,50 Meter betragen, nach zehn Seemeilen 7,50. Und 20 Seemeilen nordwestlich der Unglücksstelle werden 8,50 Meter vorhergesagt. Bei diesem Energieschema transportieren die Wellenzüge mehr Kraft, als der Wind vor Ort einspeist. Weshalb ein Experte mit Blick auf diese aten des Europäischen Wetterzentrums von einer ausgesprochen ruppigen Situation spricht. Es dürften exorbitant hohe Wellen aufgetreten sein, weit über der in den Seegangsprognosen angegebenen signifikanten Wellenhöhe, die nur einen statistischen Mittelwert darstelle. Und dann ist da noch etwas anderes. Eine der schlimmsten Geißeln der See ist entfesselt, schrieb die berühmte amerikanische Schriftstellerin und Umweltaktivistin Rachel Carson1951ineinem Essay, wenn Gezeitenströmungen den Weg von Wellen kreuzen. Wenn sich also der Mond, wenn Ebbe und Flut sich mit dem Wind gegen den Menschen verbünden. Auf ihrer Suche nach einer Küste, an der das zu beobachten wäre, folgte Carson dem Hinweis eines britischen Seehandbuchs. arin hieß es: er Seegang ist weniger heftig in dengewaltigen, kurz andauernden Stürmen, als wenn ein gewöhnlicher Sturm über mehrere Tage auf ihn einwirkt; die ganzekraftdesatlantikschlägt danngegen die Küste der Orkneys. An eben dieser Küste ist die Cemfjord am Mittag des 2. Januar unterwegs. Und an eben dieser Küste schiebt sich zur selben Zeit die Ebbe wie eine scharf geworfene Frisbeescheibe unter die Wellenzüge, die als Boten eines üblichen Wintersturms von Westen heranrollen. ie Wellen werden abgebremst. Ihre Energie muss irgendwo hin und entlädt sich in steilen, vornüberkippenden Brechern. Tatsächlich gibt es für den Tag aten einer Messboje, die von Wissenschaftlern des schottischen Environmental Research Institute (ERI) im Sund ausgelegt worden ist. Sie verzeichnet Wellen von sechs Metern Höhe. ie Boje ist Teil eines Forschungsprojekts, das sich mit der Energienutzung im Pentland Firth beschäftigt. enn Schottland träumt von einem Gezeitenkraftwerk, das seinen Elektrizitätsbedarf zur Hälfte decken könnte. och ERI-Forscher wie Juvenal ufaur melden Zweifel an solchen technologischen Träumen an. ie Strömung bilde zu große Turbulenzen für am Meeresboden verankerte Turbinen, glaubt er und hat deshalb Strömungsmodelle ausgearbeitet, die exakter sind als alles, was man über den Pentland Firth bislang wusste. Nach einer solchen Strömungskarte von ufaur gerät die Cemfjord nach Uhr in den Einfluss eines von der Insel Stroma abgelenkten Strömungsbogens, der mit zehn Stundenkilometern westwärts fließt. Vielleicht verlangsamt Kapitän Chruscinski die Fahrt instinktiv, um die Wucht des Aufpralls auf die sich in dieser Zone aufrichtenden Wellen zu verringern. Trotzdem kommt er der Gefahr schnell näher. er Strom schiebt ihn hinein. amit ein Schiff gesteuert werden kann, bedarf es einer Anströmung des Ruderblatts. och die könnte Chruscinski womöglich immer weiter aufgeben, je langsamer er wird. Er sieht sich mit hohem Tempo auf eine Brandung zusteuern, und er macht, was jeder Mensch, der einigermaßen bei Verstand ist, täte. Er zögert den Punkt des Unweigerlichen hinaus. In dem Wunsch, die Gefahr zu mindern, erhöht er sie dadurch womöglich. Voll beladen, wie der 83-Meter-Frachter ist, liegt er tief im Wasser, eine Welle müsste nur vier bis sechs Meter hoch werden, um sich über die Frachtluken zu ergießen. Mit acht Metern, die der Kapitän der Honduras Star beobachtet hat, würde die Cemfjord an ihrer empfindlichsten Stelle getroffen, dem Brückenhaus. Für ein seegehendes Schiff sind die Aufbauten der Cemfjord relativ flach. Zudem befinden sich auf der Frachtluke ein paar Aufbauten in Form von Containern. arin sind Arbeitsgerät, ein Kontrollraum sowie ein Generator untergebracht. Einer Welle, die seitlich gegen die Cemfjord prallte, wären diese Räume schutzlos ausgesetzt. Sollte eine überkommende See die Fenster des Steuerstandes zerschlagen, wäre Chruscinski augenblicklich nicht mehr Herr der Lage. er Strom würde sein Schiff manövrierunfähig ins Wildwasser schieben, es würde querschlagen und überrollt werden. ie Crew der Cemfjord dürfte sich wegen des Wetters in ihre Kabinen zurückgezogen haben. Vielleicht sitzt sie auch in der Messe zu Tisch, es ist Mittagszeit. ie schweren Außenschotts müssten verriegelt sein, so dass die Männer bei der Kenterung im Inneren des Schiffes eingeschlossen würden. Wenn die Cemfjord diesen Bedingungen nicht gewachsen war, warum war sie dort? Welchen Einfluss hatte die Brise- Reederei auf den Kurs des Schiffes? Brisesagt: keinen. Chruscinskiseieinguter, zuverlässiger Kapitän gewesen, der die Route gekannt und selbst gewählt habe. Unter ruck stand er nicht. Eine Verspätung hätte keine Konsequenzen gehabt, sagtreederei-sprechertonyredding. ie Behörden haben die Cemfjord für tauglich gehalten, den üblichen Gefahren des Meeres standzuhalten. Ein Meteorologe sagt ungefragt, dass viele Reedereien zu geizig seien, um sichere Routen berechnen zu lassen. Wetterdienste bieten diesen Service an. Brise nimmt dergleichen nach eigener Auskunft in Anspruch bei Reisen, die von den regulären Routen abweichen. as war nicht der Fall. er Kapitän eines norwegischen Zementfrachters von der Größe der Cemfjord, der vier Stunden vor dem Unglück dieselbe Stelle passierte, betont, sich an die Empfehlungen des Wetterroutings gehalten zu haben. Er durchfuhr den Pentland Firth bei wenig Strömung. Schließlich aber ist da noch das Rätsel, warum die Britische Coastguard das Verschwinden der Cemfjord nicht bemerkte. In zwanzig Minuten hätten Retter vor Ort seinkönnen. StattdessentriebdasStahlhindernis 25 Stunden lang unentdeckt durch diemeerenge undwurde zurgefahrfür andere. FürHamishMowatt, denrestaurantbesitzer, ist das ein Skandal. Niemand interessiert sich für diesen Unfall. Mowatt kann nicht glauben, dass das gekenterte Schiff unentdeckt geblieben sein soll. ie Hafenbehörde der Orkneys verfügt über ein Radarsystem, mit dem sie die Zugänge zum Pentland Firth überwacht. Und auch jedes andere Schiff, das in der fraglichen Zeit durch den Sund fuhr, habe den Stahlklotz auf seinem Radarschirm sehenmüssen. EinSchiffvonannäherndhundert Metern Länge, das ohne Beleuchtung antriebslos im Meer schwamm. In dieser Gegend. Aber niemand zog die richtigen Schlüsse.SiesaßenvorihrenGeräten, tranken Tee und taten nichts, sagt Mowatt gehässig. Als am 5. Januar eine Seenotinsel der Cemfjord 67 Meilen östlich des Wracks gefunden wurde, hatte in dieser Gegend zuvor niemand nach Überlebenden gesucht. ie Coastguard sagt auf Anfrage, dass sie Schiffsbewegungen in der Gegend nur über AIS-Signale verfolgt. ie Zahl der Schiffe sei so groß, dass wir nicht jederzeit jedes Gefährt beobachten, das in unseren Gewässern unterwegs ist. ass die Wetterbedingungen eine besondere Aufmerksamkeit geboten hätten, findet die Coastguard nicht. Wer keinen Hilferuf absetzt, darf auch keine Hilfe erwarten, bedeutet das. Nicht in Großbritannien, das seine Küste mit Seenotrettungsstationen gepflastert hat. Aber wäre die Cemfjord nicht zufällig entdeckt worden, keiner hätte je von ihrem Verbleib erfahren. ie Untersuchungsbehörde will zur laufenden Ermittlung keine Stellung nehmen. Am Sonntag, den 18. Januar, findet eine Gedenkfeier in Wick statt. Sie ist auch für die Hinterbliebenen der Cemfjord-Besatzung gedacht. och Schneefall legt weite Teile Schottlands lahm, was eine Anreise erschwert. Trotzdem ist die Kirche der Hafenstadt voll besetzt. Mehr als hundert Menschen drängen hinein. ie Katastrophe hat große Bestürzung in der Region ausgelöst. ie Namen der Toten werden verlesen. Für jeden der acht Seeleute wird eine Kerze angezündet. 56 Jahre der Älteste und 24 die beiden Jüngsten.? Von Kai Müller 4 ER TAGESSPIEGEL NR / SONNTAG, 5. APRIL ie SONNTAGSfrage mit der ie Route der Cemfjord Uhr 4,8 Knoten ie Cemfjord kommt aus Aalborg, änemark Uhr 10,9 Knoten ie Strömung zieht das Schiff in die Meerenge Uhr 6,6 Knoten ie letzte bekannte Position am 2. Januar 2015 South Ronaldsay Burray Mainland Flotta Swona Stroma Hoy Gills Castletown Thurso SCHOTTLAN Atlantik Nordsee Orkney Inseln Tsp/Bartel * Beaufort im urchschnitt 5 km unnet Head uncansby Head Pentland Firth Gezeitenströmung Wind: 8 Bft* Cemfjord Wie Eisplatten stoßen die Strömungen aufeinander 25 Stunden will niemand das Schiff entdeckt haben Kapitän Chruscinski schrieb eine letzte . Unbesorgt Sie heißen Freak Waves, weil es sie nicht geben kann Wenn der Mond sich mit dem Wind verbündet Was geschah Ein Loch in der See geriet der Trawler Amandine im Pentland Firth in einen Sturm. em Mechaniker Ricky Banks gelangen von einer Klippe aus seltene Aufnahmen von der Gewalt der Strömung. 25 Stunden blieb die Cemfjord (großes Bild) unentdeckt. Fotos: Ricky Banks (3), stv Wo das Meer beschleunigt. er Meeresforscher Juvenal ufaur hat die Strömungsverhältnisse im Pentland Firth erstmals exakt berechnet. ie Cemfjord muss im Strömungsbogen (Bildmitte) gekentert sein. ie Fließgeschwindigkeit betrug 5,2 Knoten. Abb.: ufaur/eri Anfang Januar sank ein Frachter der deutschen Brise-Reederei vor Schottland. Es war eines der schwersten Schiffsunglücke der vergangenen Jahre. ie Besatzung verschwand ohne ein letztes Zeichen. Was hat sie überrumpelt? Versuch einer Rekonstruktion

5 6 ER TAGESSPIEGEL MEINUNG NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Ein Zwischenruf zum Kopftuchurteil Barbara John erklärt, warum der öffentliche Raum allen Religionen gleichermaßen gehört as jüngste Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Kopftuch hat viel Kritik aufgewirbelt. Aus kirchlichen Kreisen heißt es, das Kreuz, Kernsymbol des christlichen Glaubens, sei 1995 aus deutschen Klassenzimmern verbannt worden, während zwanzig Jahre später das muslimische Kopftuch mit dem Segen eben dieses Gerichts Einzug in die Schule hält. Ein Skandal! Aber das ist längst nicht alles an empörter Urteilsschelte. a sind noch die kemalistisch orientierten Akademikerinnen mit türkischen Wurzeln, die Karlsruhe beschuldigen, die Integration junger muslimischer Frauen ohne Kopftuch zu erschweren. Und schließlich beklagen sich auch die Atheisten, denen die negative Religionsfreiheit Religion in jeder Form muss raus aus den Schulen als das höchste Gut erscheint, das es zu wahren gilt. Auf den ersten Blick lauter Gegensätze: ie einen wollen einen Staat ohne das Grundrecht auf Religionsfreiheit. Für andere soll diese Freiheit nur bestimmten Religionen vorbehalten bleiben. Ganz schön verfassungsuntreu. enn die Kritiker wollen genau das nicht, was wir in eutschland in Artikel 4 des Grundgesetzes haben, nämlich die Pflicht des Staates zur inhaltlichen Neutralität gegenüber allen Religionen und Weltanschauungen. as bedeutet, der Staat muss allen Religionsgemeinschaften und ihren Mitgliedern in gleicher Weise religiöse Freiheit ermöglichen. Starker Tobak für viele. Und das ist sogar verständlich, wenn man der Meinung ist, nur die guten Religionen dürfen sich im staatlich verantworteten öffentlichen Raum tummeln. So wird es beispielsweise in der Türkei oder in Saudi-Arabien praktiziert. Oder wenn man glaubt, alles Religiöse ist für den säkularen Staat wie eine Brennnessel, die mit Stumpf und Stiel auszureißen ist (aggressiver Laizismus in Frankreich). Beide Auffassungen erzeugen Ungleichbehandlung und Widerstand gerade in Einwanderungsländern mit ihrer Vielfalt an Bekenntnissen. Ein Freibrief für religiöse Propaganda ist das aber keineswegs. Wozu sich die Lehrerin mit Kopftuch religiös privat bekennt, geht bei uns den Staat nichts an, doch was sie in der Schule lehrt, darf Gesetzen und Werten nicht widersprechen. as gilt ohne Einschränkung auch für alle anderen. Nein, ein Bestbieter ist das LandBerlin nicht. erbestbieter ist derjenige, der die Höchstsumme offeriert in einemverfahren, wieesdie Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) für Liegenschaften des Bundes durchführt. Kommt es mit dem Bestbieter nicht zur Einigung, gibt die Bima dem nächstbesten Teilnehmer die Möglichkeit, sein Angebot zu überdenken. Sprich: in die Stapfen des Bestbieters zu treten. Es ist offenkundig, dass Berlin in einen solchen Wettstreit weder eintreten kann noch soll, und es versteht sich von selbst, dass das Verfahren als solches das politische Anliegen Berlins wie im Übrigen aller Kommunen konterkariert, Wohnungen und vor allem Bauland zu günstigen Konditionen zu erwerben, um bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen oder zu schaffen. Was bezahlbarer Wohnraum ist, darüber gehen die Ansichten auseinander. Aber dass die Mietpreise in eutschland ein Niveau erreicht haben, bei dem es für Familien, für Alleinerziehende, für Geringerverdienende nahezu unmöglich geworden ist, in der Stadt zu wohnen, darf als politischer Konsens quer über die Parteienlandschaft gelten. Nur: Wie dem abhelfen? Längst hat die Konferenz der Länderbauminister die Bundesregierung aufgefordert, nicht benötigte Flächen an die Kommunen zu veräußern, zum Verkehrswert und nicht zu einem in Bieterverfahren erzielbaren Höchstpreis. Ein offenes Ohr hat die Ministerrunde offenkundig nicht gefunden. Vor wenigen Tagen erst wurde ein enormes, knapp fünf Hektar großes Areal in Kreuzberg, das der sogenannten ragonerkaserne, höchstbietend veräußert. Bezahlbares Wohnen? as wird an der gesuchten Adresse Mehringdamm, unweit des neuen Parks am Gleisdreieck, gewiss Am Band des Bundes nicht entstehen. Nicht entstehen können, wenn der Investor den Kauf refinanzieren will, von seinem Unternehmensziel ganz abgesehen, ein Portfolio von erstklassigen Immobilien in Bestlagen zu schaffen. So macht der Bund Baupolitik, auch und gerade in Berlin. as Problem der für Wohnungsbau geeigneten Grundstücke ist dabei nur ein Aspekt. er Bund ist ein Hauptakteur des Berliner Baugeschehens, seit der Hauptstadtentscheidung vom Juni Mit diesem atum wurden alle Liegenschaften und Immobilien, die dem Bund längst gehörten oder im Zuge der deutschen Einheit zugeordnet worden waren, zu Rohmaterial beim Ausbau Berlins zur Bundeshauptstadt. Und Berlin, dieses schuldenbeladene Bundesland, war froh, dass der Bund plante, baute und bezahlte. er Bund bestimmte. Wo die Ministerien hinkommen, die Behörden, wo ein Riesenbau entstehen konnte wie die Zentrale des Bundesnachrichtendienstes auf einer Fläche, auf der mehrere Hundert Wohnungen Platz gefunden hätten. Eine Hauptstadt besteht nun einmal nicht nur und nicht einmal zuallererst aus Wohnungen, sondern aus vielen öffentlichen Institutionen, auch aus dem Kulturbereich. er Bund nahm sich vieler solcher Einrichtungen an oder finanzierte sie mit, von der Museumsinsel über das Humboldt-Forum bis zur Staatsoper. Und Berlin war froh. Berlin, von einer nur zum Teil selbstverursachten Schuldenlast gedrückt, hat sich jahrelang auf einen rigiden Sparkurs begeben und darüber die Stadtpolitik mehr und mehr vergessen. ie Wohnungsnot des Jahres 2015 ist nicht über Nacht entstanden. Es ist noch nicht einmal klar, was daran tatsächliche Wohnungsnot ist und was das Bestreben, in der preiswertesten Hauptstadt Europas auch weiterhin kostengünstig und von jedwedem Veränderungsdruck frei leben zu können. Was in der pluralistischen emokratie ein legitimes Ziel ist; aber sicher nicht das einzige, Ostern wandert bekanntlich durch den Kalender. aher fällt das Osterwochenende jedes Jahr mit anderen Festen an anderen Orten der Welt zusammen. In diesem Jahr waren das unter anderem der Internationale Tag der Kissenschlacht, eher ein heidnischer Brauch, hier begangen von Hedonisten in London. In China feierten die Menschen am Samstag Qingming, bei dem Papierfiguren im Andenken an die Verstorbenen verbrannt werden. Wir hätten hier auch ein Foto zeigen können vom rituellen Anbaden der Naturisten am Mpenjati-Strand in der Nähe von urban. Aber wenn Sie das interessiert, können Sie s ja googeln. Berlin muss sich in der Stadtentwicklungspolitik endlich emanzipieren Von Bernhard Schulz Foto: Neil Hall/Reuters INS BIL GESETZT Ostern ist relativ an der sich eine strategisch ausgerichtete Stadtpolitik orientieren kann. Mit dem politischen ebakel ums Tempelhofer Feld, wo es dem Land auch nicht ansatzweise gelang, für den Wohnungsbau eine Mehrheit zu finden, hat Berlin eine weit darüber hinauswirkende Schlappe erlitten. Bundesbehörden wie die Bima betrachten Berlin offenbar als quantité négligeable, nicht nur beim Wohnungsbau. ass die Errichtung eines Museums der Kunst des 20. Jahrhunderts am Kulturforum vom Haushaltsausschuss des Bundestages mit ie Stadt dem Bund zu überlassen, war bequem und billig einem 200-Millionen-Blankoscheck angestoßen worden ist, nachdem sich Berlin ein halbes Jahrhundert langnichtaufeinevorstellungfürdieseskostbarstegeländehatver- ständigen können, sagt genug. Schon das Humboldt-Forum mit derumstrittenenfassadedesbarockschlosses war eine Entscheidung des Bundestages. Sollensichdie Abgeordnetennun auch noch für den Wohnungsbau Berlins verantwortlich fühlen, für Lückenschließungen und Nachverdichtung? Was nottut, ist Landespolitik. Es braucht einen Senat, der strategische Ziele formuliert. ass erst jüngst die Bezirke aufgefordert wurden, Bauflächen zu identifizieren, belegt das Versäumnis. ie Warnsignale waren und sind doch überall abzulesen, zuletzt beim Olympia-Aus zweiter Klasse. Nicht einmal diese Blamage hat den Senat ernstlich aufgeschreckt. Solange Berlin keine vorausschauende Stadtentwicklungspolitik zustande bringt, werden Bund und Bima ihre Bieterverfahren fortsetzen. Und nicht dort liegt der Schwarze Peter, sondern beim Land Berlin, dessen Politiker dem Anspruch nicht gerecht werden, den die Hauptstadtexistenz Berlins ihnen stellt. ER TAGESSPIEGEL R E R U M C A U S A S C O G N O S C E R E ZEITUNG FÜR BERLIN UN EUTSCHLAN Pflichtblatt der Börse Berlin Verleger: ieter von Holtzbrinck Herausgeber: Giovanni di Lorenzo, Sebastian Turner Chefredakteure: Stephan-Andreas Casdorff, Lorenz Maroldt Stellvertretender Chefredakteur: Arno Makowsky Berater der Chefredaktion: Gerd Appenzeller Geschäftsführender Redakteur: r. Christoph von Marschall Leitende Redakteure: Ingrid Müller, Gerd Nowakowski; Lutz Haverkamp (Newsroom), Malte Lehming (Meinung), Norbert Thomma (Sonntag) Autoren: Harald Martenstein, r. Hermann Rudolph Ressortleitungen: Politik: Juliane Schäuble; Berlin: Robert Ide; Wirtschaft: Kevin P. Hoffmann, Heike Jahberg; Sport: Friedhard Teuffel; Kultur: Christiane Peitz, Rüdiger Schaper; Wissen/Forschen: r.hartmut Wewetzer Verantwortliche Redakteure: Katja Füchsel (ie ritte Seite); r. Moritz Schuller (Meinung/Politische Literatur), r. Anja Kühne (Bildung); Ralf Nestler (Forschen); r. Joachim Huber (Medien); Rolf Brockschmidt (Beilagen/Sonderthemen); Ulrich Amling (Ticket/Spielzeit); Ingo Bach (Gesundheitsprojekte); Stephan Wiehler (Projekte/Entwicklung), Christian Tretbar (Online) Redakteure für besondere Aufgaben: r. Peter von Becker (Kulturautor), r. Elisabeth Binder, Armin Lehmann, Bernd Matthies, Jost Müller-Neuhof (Rechtspolitischer Korrespondent), Harald Schumann, Helmut Schümann Reporter: Werner van Bebber, eike iening, Caroline Fetscher, Sven Goldmann, Frank Jansen Hauptstadtbüro/Agenda: Stephan Haselberger, Antje Sirleschtov (Leitung), Robert Birnbaum (Reporter) Redaktionsbüros: Washington: Barbara Junge; Potsdam: Thorsten Metzner Chefin vom ienst: Patricia Wolf Artdirektion: Ursula ahmen, Bettina Seuffert Fotoredaktion: Kai-Uwe Heinrich ie Redaktionen von er Tagesspiegel, Berlin, und Handelsblatt, üsseldorf, kooperieren. Verlag er Tagesspiegel GmbH Geschäftsführung: Florian Kranefuß Verlagsleitung: Penelope Winterhager (Politik und Konzepte), Thomas Wurster (Projekte) Vertriebs- und Marketingleitung: Sebastian Stier Anzeigenleitung: Philipp Nadler Unternehmenskommunikation: Sandra Friedrich Registergericht: AG Charlottenburg 93 HRB Erfüllungsort und Gerichtsstand: Berlin-Tiergarten Postanschrift: Berlin Hausanschrift: Askanischer Platz 3, Berlin Sammel-Telefon (030) Sammel-Telefax (030) Internet-Adresse: ruck: ruckhaus Spandau, Brunsbütteler amm , Berlin Mitbegründet von Erik Reger und Walther Karsch, fortgeführt von Franz Karl Maier und ieter von Holtzbrinck Abonnentenservice: Tel. (030) Anzeigenservice: Tel. (030) Geschäftsstelle: Askanischer Platz 3, Berlin Monatlicher Print-Abonnementpreis bei täglicher Erscheinungsweise: in Berlin und Brandenburg 39,40 (Quartal 118,20, Halbj. 229,30, jährlich 449,20 ), überregional 39,70 (Quartal 119,10, Halbj. 231,00, jährlich 452,60 ); Premium-Abo 42,30 (inkl. Zitty 14-täglich, nur in Berlin und Brandenburg, Quartal 126,90, Halbj. 246,20, jährlich 482,20 ); Wirtschafts-Kombiabo 40,40 (inkl. Tagesspiegel Köpfe zehnmal jährlich, Quartal 121,20, Halbj. 235,10, jährlich 460,60 ), überregional 40,70 (Quartal 122,10, Halbj. 236,90, jährlich464,00 ); Kombiabo mit Bootshandel (einmal monatlich) 40,90 (Quartal 122,70, Halbj. 238,00, jährlich 466,30 ), überregional 41,40 (Quartal 124,20, Halbj. 241,00, jährlich 472,00 ); Studenten 19,70 (Quartal 59,10, Halbj. 114,70, jährlich 224,60 ); Premium- Studentenabo 23,60 monatlich (inkl. Zitty 14-täglich, nurin Berlin und Brandenburg); Wirtschafts-KombiaboStudenten 20,70 (inkl. Tagesspiegel Köpfe zehnmal jährlich); Kombi-Studentenabo mit Handelsblatt börsentäglich einheitlich 38,40 monatlich; inkl. 7% Umsatzsteuer und Zustellung innerhalb eutschlands. E-Paper-Abonnementpreis 19,70 monatlich; E-Paper-Zusatzabo zum Vollabo (Print) monatlich 3,90 (inkl. 19% Umsatzsteuer). ie Abonnementgebühren sind im Voraus fällig. Keine Ersatzansprüche bei Störungen durch höhere Gewalt. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 55. ie Redaktion übernimmt keine Haftung für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Illustrationen. ie Zeitung und alle in ihr enthaltenen Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Mit Ausnahme der gesetzlich zugelassenen Fälle ist eine Verwertung ohne Einwilligung des Verlages strafbar. Nutzungsrechte für elektronische Pressespiegel erhalten Sie über die PMG Presse-Monitor GmbH, Tel. 030 / oder Wir verwenden Zeitungspapier mit hohem Altpapieranteil TAGESSPIEGEL.E LESERMEINUNG Sie sind anderer Ansicht? ann schreiben Sie das auf! Beispiele von Leserkommentaren finden Sie hier: Berlin exklusiv Neu Messmethode mit enormer Präzision für besseres Sehen bei Tag und besonders bei Nacht. Lernen Sie den Schlüssel Ihres neuen Seherlebnis kennen. Optiker Löw Leichtbrillen Inh. Elke Altenhof Kranoldplatz Berlin Tel. 030 / Mo-Fr 9 bis Uhr Sa 9 bis Uhr GRUNSTÜCKE FÜR NATURLIEBHABER STATNAHES WOHNEN IM GRÜNEN Mehr als 50 % der 180 Grundstücke sind bereits verkauft! ie Erschließung im 3. und 5. Quartier (Baufeld) läuft auf Hochtouren. Machen Sie sich einen persönlichen Eindruck von der exzellenten Lage und Infrastruktur. Kommen Sie vorbei und schauen Sie selbst! Heinz-Sielmann-Ring 1 (Navi: Seeburger Chaussee), Potsdam OT Groß Glienicke TELEFON: Besuchen Sie uns, auch gerne spontan: Täglich (auch Sa. + So.) zwischen Uhr Stark reduzierte Ausstellungsstücke! WIR BAUEN UM

6 SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR MEINUNG ER TAGESSPIEGEL 7 Jenseits der Ofenbank EIN WORT zum Sonntag ie eutschen werden immer älter, ohne alt zu sein. as Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit von über 70-Jährigen steigen rasant. Langsam wandeln sich auch die Bilder vom Altern. Und neue Zwänge entstehen ie alte ame sitzt auf der Ofenbank, sie lehnt gegen die grünen Kacheln. Es ist ein kühler Sommertag, dunkle Wolkenfetzen wirbeln um die Gipfel des Karwendelgebirges bei Wallgau, doch von ihrem Platz reicht der Blick nur bis auf die Straße. In der Stube des Gasthofs Zur Post ist es warm, es läuft ein Schlager. u warst so verliebt in das Leben... ie alte ame wippt ganz leicht im Takt dazu. Es ist schwer zu sagen, wie alt sie ist. 85 vielleicht, 95? Ihr Haar ist braun und makellos frisiert. Sie trägt ein blau und grün kariertes Kostüm, bayerische Eleganz, ein guter Stoff. Sicher ist sie kein Gast, eher die Hausdame. Und dein Herz schlug immer ganz frei. Es ist die stille Stunde zwischen dem Mittagessen und dem Nachmittagskaffee. ie Gaststube ist leer bis auf die ame und uns, eine junge Familie in regennasser Kleidung. Bitt schön. Ein Mann in den 60ern, vielleicht der Sohn, bringt einen Teller aus der Küche, Braten, Rotkraut, Kloß. ie ame schneidet das Fleisch mit Bedacht. Für den Augenblick und die Zärtlichkeit, singt es aus dem Radio. ann legt sie die Serviette zur Seite, schließt die Augen und nickt ein. ie alte ame auf der Ofenbank ist mir aus dem letzten Sommerurlaub in Erinnerung geblieben, weil sie mir als ein so friedliches und zugleich seltenes Bild vom Altern erschien. as Altern erhält zurzeit immer mehr die Aufmerksamkeit, die es verdient: ie Zahl der Bücher und Studien zur langlebigen Gesellschaft nimmt zu. Seit dieser Woche zeigt das Museum für Kommunikation in Berlin eine Ausstellung mit dem Titel ialog mit der Zeit. In den Leitbildern, die nun gezeichnet werden, spielt die Ofenbank keine Rolle mehr. ass wir immer älter werden, ist bekannt. er demografische Wandel ist der Ohrwurm der Sozialpolitik, untrennbar verknüpft mit der Warnung vor einem Kollaps der Renten- und Sozialsysteme. Innerhalb von 100 Jahren ist die durchschnittliche Lebenserwartung in eutschland von rund 40 auf rund 80 Jahre gestiegen waren 100 Menschen in eutschland über 100 Jahre alt, heute sind es bereits wird ein rittel der eutschen älter als 65 sein. ie alte ame wippt ganz leicht im Takt der Schlagermusik Was gerade erst ins kollektive Bewusstsein sickert: Wir werden zwar immer älter, aber wir sind immer länger nicht richtig alt. Verdammt gut sah Udo Jürgens aus, als er im vergangenen Jahr mit 80 gegangen ist. Mitten im Leben hieß sein letztes Album. amit ging er noch im Sommer vor seinem Tod auf Tournee. In dieser Woche starb der portugiesische Regisseur Manuel de Oliveira. Er wurde 106 Jahre alt. Seinen letzten Film drehte er mit 105. Unser Finanzminister ist 77, der Bundespräsident 75. Würde Hillary Clinton amerikanische Präsidentin, wäre sie bei Amtsantritt 69 Jahre. 80 ist das neue 60, heißt es, 60 das neue 40. Zahlreiche Studien belegen, dass es sich dabei keineswegs um prominente Einzelfälle handelt. Eben haben Wissenschaftler des eutschen Instituts für Wirtschaftsforschung eine weitere Bestätigung dafür in den aten des Socio Economic Panels gefunden. Sie verglichen statistische Zwillinge aus den beiden Berliner Altersstudien von und und kommen zu dem Schluss: Über 70-Jährige fühlen sich heute signifikant wohler als die über 70-Jährigen vor 20 Jahren und sind zu deutlich höheren geistigen Leistungen fähig. er niederländische Mediziner und Altersforscher Rudi Westendorp schreibt in seinem jüngsten Buch, das im Februar auf eutsch erschienen ist: Biologisches und kalendarisches Alter werden zunehmend entkoppelt ( Alt werden, ohne alt zu sein Was heute möglich ist, C. H. Beck, 286 Seiten, 19,95 Euro, Kindle-Ausgabe 15,99 Euro). Na, wie sehen wir aus?, fragt Horst Morawietz mit einem verschmitzten Lächeln. Ich habe ihn nicht kommen hören. Zu vertieft war ich in die Gesichter der alten Männer und Frauen, die im Eingangsbereich der Ausstellung ialog mit der Zeit im Museum für Kommunikation zu sehen sind. Es sind die 33 senior guides, die das Museum rekrutiert hat. Nur in ihrer Begleitung kann man die Ausstellung besuchen. Sie sind alle über 70. Ihre Gesichter haben etwas Ruhendes und doch Beherztes, das mich, die ich mitten in der Rushhour stecke, sehnsüchtig macht. Horst Morawietz, 77 Jahre alt, würde es nicht einfallen, auch nur eine Minute auf der Ofenbank zu sitzen. Es ist 10 Uhr 15 am Karfreitag, die Stadt ist noch still, aber Morawietz ist hellwach. Er führt die kleine Besuchergruppe in ein stilisiertes Wohnzimmer und lässt uns um einen Tisch Platz nehmen. ann fasst er sein Leben auf die Länge einer Tagesschau-Meldung zusammen: Kriegskind, der Vater früh gestorben, eine Kindheit in den Ruinen von Berlin, Mittlere Reife. en Traum vom Theaterstudium kann er sich als Halbwaise in die Haare schmieren. Er wird Versicherungskaufmann, nicht aus Neigung, dennoch macht er seine Sache gut und ein bisschen Karriere. 25. ienstjubiläum vor braun-orange gemusterten Gardinen, Sektgläser und üppige Bouquets in Zelophan. Morawietz hört früher auf, um seine Frau zu pflegen, bis zu ihrem Tod Bei der Versicherung war am 21. Oktober 2000 Schluss. Am 1. November 2000 sitzt Morawietz in der ersten Literaturvorlesung. Er studiert außerdem Kunstgeschichte, Philosophie, Judaistik und Religionswissenschaft. Zuletzt hat er mal ein Semester pausiert weil er zwei Monate durch Neuseelandgereist ist. assdasmuseum fürkommunikation Führer für die Ausstellung sucht, hat Morawietz aus einer Anzeige im Tagesspiegel erfahren. a stand: Wir suchen Menschen über 70. a hab ich genauer hingeguckt. as liest man ja sonst nie. Altersforscher werden nicht müde zu betonen, dass wir die Alten noch immer zu oft geistig auf die Ofenbank setzen. Unsere emotionale und soziale Anpassung an diese Revolution hinkt stark hinterher, schreibt der Gerontologe Westendorp. Seine amerikanische Kollegin Laura Christensen, die das Stanford Center for Longevity leitet, kämpft gegen eine ganze Reihe von Altersmythen an: Weder seien Ältere weniger produktiv, noch einsamer, noch depressiver, noch weniger kreativ. Nachdem er in Rente gegangen war, studierte er Kunst und Literatur unter anderem Auch die Politik will die Altersbilder ändern. In dieser Woche hat Joachim Gauck ( Ich bin ein lebendes Exponat ) die Ausstellung in Berlin eröffnet. In seiner Rede sagte er, es brauche neue Muster für lange Lebensläufe, neue Verflechtungen von Lernen, Arbeit und Privatem, eine neue Lebenslaufpolitik. Ich denke wieder an die alte ame. Stimmt das Bild vom zufriedenen Leben auf der Ofenbank? Von Anna Sauerbrey Karikatur: Klaus Stuttmann Ich rufe in Wallgau an. Ihre Schwiegertochter Annette Neuner geht ans Telefon. Bis heute ist das Hotel-Restaurant Zur Post ein Familienbetrieb. ie alte ame, erfahre ich, ist 98 Jahre alt und heißt Elli Neuner. Gemeinsam mit ihrem Mann Hans hat sie den Gasthof zu dem gemacht, was er heute ist. Sie war aktiv bis in die 1980er Jahre, also bis in ihre späten 60er. ann zog sie sich aus dem Tagesgeschäft zurück, blieb aber natürlich, wie alle in der Familie, einfach da. Ihr Leben war und ist dieses Haus, sagt Annette Neuner. Ob ich sie einmal sprechen kann, frage ich? as sei schwierig, sagt die Schwiegertochter. Seit dem letzten Sommer sei es doch rapide abwärtsgegangen. Elli Neuner ist gestürzt, Oberschenkelhalsbruch. Seitdem hat die Verwirrung zugenommen, sie braucht jetzt Pflege. Jeden Morgen kommt eine Hilfe zum Anziehen und uschen. en Rest erledigt die Familie. Ob sie zufrieden ist? Annette Neuner überlegt. Alt werden ist ja nicht immer schön, sagt sie. Man muss viel Abschied nehmen, da fließt schon mal eine Träne. Aber, doch, ich würde schon sagen, dass sie zufrieden ist. ie Phase der Gebrechlichkeit vor dem Tod bleibt von den Verbesserungen im Leben der Älteren abgeschnitten, sagen viele Altersforscher. Wir verschieben sie lediglich immer weiter nach hinten. Selbst für Ärzte, die sich auf das Altern spezialisiert haben, ist von außen oft lang nicht erkennbar, wie gebrechlich jemand schon ist. Noch ist auch viel zu wenig über die Mikrobiologie des Alterns und ihr Zusammenspiel mit der Umwelt bekannt. Rudi Westendorp vergleicht es mit einem alten Glas, das schneller zerspringt als ein neues. Selbst, wenn es von außen noch intakt aussieht: In die Materialstruktur hat sich eine Vielzahl Fehler eingeschlichen. Ein Ereignis wie ein Sturz kann dann eine Kettenreaktion auslösen. Folgt man Westendorp, ist dieser zunächst versteckte und dann plötzlich offensichtliche Prozess des Alterns aus medizinischer Sicht nicht normal, sondern wie eine Krankheit, die man bekämpfen kann. Im Verlauf der letzten Jahrzehnte hat sich die Sichtweise auf viele vermeintlich normale Alterungserscheinungen geändert. Osteoporose zum Beispiel galt einmal als Materialverschleiß. Heute ist Knochenschwund eine Krankheit, die man möglichst früh aufspüren und behandeln sollte. as Kranksein ist gerade im Alter relativ. Tatsächlich sind nämlich die heutigen Alten, obwohl sie sich deutlich wohler fühlen, nicht weniger krank. Im Gegenteil. Chronische Krankheiten nehmen zu, ebenso die Multimorbidität, das Zusammenfallen mehrerer Krankheiten. Medizin und Technik aber steigern dennoch das Befinden. Wer sein eigenes Knie nicht mehr beugen kann, bekommt eben ein neues. Neue Imperative entstehen. er Ruhestand ist politisch nicht mehr erwünscht Im Erlebnisraum der Ausstellung im Museum für Kommunikation schnallen wir uns schwere Gewichte an die Füße und steigen eine Treppe, um nachzuempfinden, wie Altsein sich anfühlen kann. Muskelschwund, steht auf einer Erklärtafel, begleitet fast immer das Älterwerden. Bewegung kostet mehr Mühe oder mehr Training. Man soll sich deshalb viel bewegen, steht dort. Man ist so alt, wie man sich fühlt, das trifft immer stärker zu, und es ist einerseits ein Fortschritt. ie Subjektivierung des Wohlseins nimmt dem Altern das Stigma. Andererseits droht die Gefahr, die medizinisch-technische Machbarkeit für grenzenlos zu halten und die Individualisierung der Verantwortung. ie Grenze zwischen Nicht- Können und Nicht-Wollen verschwimmt scheinbar. Nicht mehr der Alte an sich wird stigmatisiert, aber derjenige, der sich weigert durch lebenslanges Lernen, durch Gehirnjogging, mit Pillen, Ersatzteilen und Training alterslos zu bleiben. as Wort vom Ruhestand habe ausgedient, sagte Joachim Gauck. as ist emanzipatorisch gemeint. Und es ist die zentrale Handlungsanleitung der Alterswissenschaftler. och wenn der Unruhestand zum Imperativ wird, verlieren wir die Freiheit, einfach auf der Ofenbank zu sitzen und die Zeit vorbeiziehen zu lassen. Wir verlieren das Recht auf eine Existenz ohne Ziel und Zweck. ie neuen Altersbilder, die auch Gauck gefordert hat, müssen daher vor allem eines sein: vielfältig. enndas istnoch so ein Alten-Klischee,das die Wissenschaft derzeit widerlegt. Ältere werden nicht gleicher, im Gegenteil. Jule Specht, eine Juniorprofessorin an der Freien Universität, konnte zeigen, dass auch über 70-Jährige noch einmal stark ihre Persönlichkeit verändern können. as hohe Alter sei deutlich weniger homogen, als man bisher dachte. as Bild vom braun-beige gekleideten, leicht verschrobenen Einheitssenior stimmt nicht. Zu diesem Schluss kam auch der sechste Altenbericht der Bundesregierung, der 2010 veröffentlich wurde. er Individualität des Alterns würde die Politik bislang nicht gerecht, so die Wissenschaftler. Einseitig ausgerichtete Altersbilder erschwerten die gesellschaftliche und individuelle Nutzung von Potenzialen im Alter und eine selbstverantwortliche und mitverantwortliche Lebensführung älterer Menschen, heißt es. Sie stündeneinemangemessenenumgang mitderverletzlichkeit des Alters entgegen. ie gesellschaftliche und politische Antwort auf das Phänomen des alterslosen Alterns kann nur eine möglichst große Freiheit sein, die Förderung möglichst vieler unterschiedlicher Lebensmodelle: vom Heim über die Alters-WG bis zur Pflege in der Familie. Von der Frühverrentung bis zum Arbeiten bis zur letzten Minute. Horst Morawietz lässt seine Gruppe einen Stapel Schwarz-Weiß-Bilder anschauen, die Ältere Menschen in Alltagssituationen zeigen. Eine ältere Besucherin wählt eine Großmutter beim Backen mit der Enkelin. Eine junge Frau sucht sich einen drahtigen Typen aus, der angeseilt eine steile Bergwand hinaufklettert. Ein Herr im Anzug in den 50ern wählt einen Mann, der im wuchernden Gras unter einem sommerlichen Obstbaum liegt, weil er die Stadt verlassen hat und Zeitung liest, was auch meine Lieblingsbeschäftigung ist. Gut, sagt Morawietz. Aber kann das wirklich alles sein? Zum Altern gehört ja auch fit bleiben und ein bisschen Bewegung, beeilt sich die ältere ame zu sagen. Oooch, sagt der Herr im Anzug, kann für mich gern auch ein auerzustand sein. ie Autorin ist Redakteurin in der Meinungsredaktion des Tagesspiegels. Sie wurde 1979 geboren. Meist ist sie zu beschäftigt, um darüber nachzudenken, wie sie altern möchte. Leider. Und glücklicherweise. Foto: Kai-Uwe Heinrich Udo i Fabio, ehemaliger Bundesverfassungsrichter, im Interview mit dem Spiegel. EinSPRUCH Foto: Uli eck/dapd Wer jede Unvernunft ausmerzen will, handelt unvernünftig. Es liegt Weisheit darin, Inseln des rational nicht Zugänglichen zu respektieren: Religionen, Gefühle, Alltagserfahrungen (...). Perverses Strafen Jost Müller-Neuhof über die nötige Rehabilitierung verurteilter Schwuler ie Russen schießen ihren Sputnik-Satelliten in die Umlaufbahn, die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft wird gegründet, und eutschland wählt wieder Adenauer, als das Bundesverfassungsgericht 1957 Wegweisendes zu Mann und Frau verkündet: Er will Sex, sie Kinder; er ist verantwortungslos, sie nicht; männliche Homosexuelle verführen die Jugend, weibliche lassen das, und: Gleichgeschlechtliche Betätigung verstößt eindeutig gegen das Sittengesetz. Mit dem Urteil rechtfertigen die höchsten Richter den Fortbestand von Paragraf 175 im Strafgesetzbuch. ie unter den Nazis verschärfte Schwulen-Kriminalisierung galt weiter. Aus heutiger Sicht war das Unrecht. Nicht der Schwule ist pervers, sondern der Staat, der ihn deswegen bestraft. Förmlich allerdings ist das Urteil Recht. Bis heute. Niemand hat es aufgehoben. Bis 1969 wurden Schwule in der Bundesrepublik verfolgt, Urteile soll es seit dem Krieg gegeben haben; Männer, die Männer lieben, hatten es im Unrechtsstaat R vielfach besser. as Bundesjustizministerium prüft, wie es die alten Urteile aufheben kann. er Wissenschaftliche ienst des Bundestags sieht dagegen jetzt beachtliche verfassungsrechtliche Bedenken. Zum einen, weil mit einem Aufhebungsgesetz die Gewaltenteilung durchbrochen würde. Für die NS-Zeit waren die Urteile zwar pauschal kassiert worden. Aber können auch Urteile eines Rechtsstaats kassiert werden? Zum anderen ist von einem Präzedenzfall die Rede, der die Verlässlichkeit richterlicher Entscheidungen ins Wanken bringen würde. Ein ilemma. enn weigert man sich, aus diesen Gründen die Urteile aufzuheben, bleibt das Unrecht bestehen. Ein Rechtsstaat kann sich das nicht leisten. er Regensburger Juraprofessor Martin Löhning hat deshalb vorgeschlagen, einen neuen Wiederaufnahmegrund für Strafverfahren zu schaffen, wenn ein Urteil wegen eines Tatbestands gesprochen wurde, der offensichtlich grund- und menschenrechtswidrig ist. amit bliebe es Sache der Justiz, früheres Unrecht aus der Welt zu schaffen. ie Lösung hätte den Charme, durch Strafvorschriften erlittenes Unrecht schneller und flexibler wiedergutmachen zu können, als es Politik vermag. Zu denken wäre an Ehebruch, der auch bis 1969 strafbar war. Oder an eine Sittenvorschrift, von der das Bundesverfassungsgericht meint, sie fuße auf einer kulturhistorisch begründeten, nach wie vor wirkkräftigen gesellschaftlichen Überzeugung. Gemeint ist der Geschwisterinzest. as Urteil, mit dem seine Strafbarkeit bestätigt wird, stammt aus der Zeit, als erstmals ein Schwarzer ins US-Präsidentenamt gelangte, die Piratenpartei erstarkte und eine Nasa-Sonde den Merkur erkundete. Es war Unrecht muss nicht von gestern sein.

7 8 ER TAGESSPIEGEL IE REPORTAGE NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Von Barbara Junge, Washington Noch ist es nur ein altes klotziges Lagerhaus in Washington, doch bald schon soll von hier ein Signal für Amerika ausgehen. Steve Green blickt erwartungsvoll an der rot-braunen Rückfront des Gebäudes hinauf. Es wird geschehen, sagt der Mann aus Oklahoma, Pathos liegt in seiner Stimme. Green trägt einen weißen Bauhelm über dem blonden Stoppelhaar. Arbeiter eilen über die Baustelle, ein Generator dröhnt. Green steht ganz ruhig mitten im Gewusel, wie der biblische Fels in der Brandung. as kantige Kinn ist entschlossen nach vorn gereckt. Hierhin werden wir die Welt einladen, sagt er. Aus einer Wand im sechsten Stock schiebt sich die gelbe Spitze einer Baumaschine. as, was gerade noch Wand war, stürzt krachend in die Tiefe. Staub legt sich auf Greens feinen schwarzen Mantel und die rote Krawatte. och Green schenktdemschmutzkeine Aufmerksamkeit. Hier geht es um Größeres. er Multi-Milliardär ist aus dem Westen angereist. Er will dabei sein, wenn die Umbauarbeiten beginnen, die aus seiner Vision Wirklichkeit machen sollen. Hier, im Herzen der amerikanischen Hauptstadt, nur drei Blöcke vom Kapitol entfernt, soll ein Museum der Bibel entstehen, wie es weltweit wohl kaum ein vergleichbares gibt. Ein 800 Millionen-ollar-Projekt, riesengroß und von internationaler Strahlkraft. Mit diesem Museum will Steve Green Amerika retten. Green, evangelikaler Christ, setzt auf die Heilkraft der Bibel. Er ist überzeugt davon, dass die Bibel wahr ist, Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort. Eine absolute Autorität, wie er es nennt. In Washington, im Zentrum der säkularen Kräfte, soll das Wort Gottes wieder gehört werden. enn diese Nation ist in Gefahr, sagt Green, weil sie ignoriert, was Gott uns gelehrt hat. Green und viele andere fundamentalistische Christen in Amerika sind überzeugt, dass ihr Land vor einer entscheidenden Weichenstellung steht. Vor allem seitdem der selbst ernannte Islamische Staat (IS) dem christlichenabendland den Krieg erklärt hat. Es geht, das findet nicht nur der evangelikale Präsidentschaftskandidat Rick Santorum, um einen Feind, der den Westenseit1000Jahren attackiert. Und mit Barack Früher haben Protestanten die Richtung bestimmt. as kippt langsam Obama regiert ein Präsident, bei dem viele konservative Amerikaner zweifeln, ob dieser tatsächlich Christ oder vielleicht doch Muslim ist. Ich weiß es nicht, sagte Santorums Mitbewerber Scott Walker kürzlich. Nach dieser Wahrnehmung steht der Feind des Christentums schon längst im eigenen Land. Er zeigt sich in der Homo-Ehe, im Recht auf Abtreibung, der These vom menschengemachten Klimawandel, dem Glauben an die Evolution und in der verhassten Gesundheitsreform. Ein Jahr vor der Präsidentschaftswahl haben Rick Santorum und andere ultrakonservative Kandidaten einen Kulturkampf ausgerufen. Höchste Zeit für einen wie Green, die Auseinandersetzung mitten in die Hauptstadt zu holen. Um die Baustelle zwischen Virginia Avenue, 4. Street und -Street führt ein hellbrauner Holzbauzaun. aran: bunte Bilder mit für diese Gegend ungewöhnlichen Illustrationen. Maria mit dem Jesuskind, Bibelszenen, verzierte Bibelverse, aber auch Simulationen eines modernisierten Altbaukomplexes mit Glasdach Greens zukünftiges Museum. as massive Gebäude liegt inmitten nüchterner, sandfarbener Regierungsbunker. Nur zwei Blöcke nördlich befindet sich die National Mall mit ihren vielen, international bekannten Museen, dem Air and Space Museum, dem Hirshhorn Museum und National Museum of American History. Auch das Weiße Haus ist nur zwei Meilen entfernt. Im Jahr 2017 will Green sein Bibelmuseum eröffnen. In Sichtweite zur Politik zu sein, war bei der Standortwahl für uns nicht ausschlaggebend, sagt Green Im Zentrum der Macht. ass Steve Green sein Museum in nächster Nähe zum Kongress und zum Amtssitz des Präsidenten errichtet, ist sicher kein Zufall. ausweichend. ass das Museum in nächster Nähe zum Kongress und zum Amtssitz des Präsidenten errichtet wird, ist jedoch sicherlich kein Zufall. Auf seinem Weg (manche sagen Kreuzzug ), seiner Mission zur Rückbesinnung auf Gottes Wort, ist Steve Green im Zentrum der Macht angekommen. abei muss niemand in Amerika fürchten, Glaube und Kirche seien im Niedergang. Kirchen sind im öffentlichen Leben so präsent, wie es in eutschland kaum vorstellbar wäre. er Glaube ist fester Bestandteil der gesellschaftlichen Norm. Nach einer Studie des Pew Research Center sind 84 Prozent der Bevölkerung einem Glauben verbunden. ie überwältigende Mehrheit, etwa drei Viertel der Amerikaner, ist christlich. Aber das Land verändert sich. Einwanderer verschieben nicht nur die ethnischen, sondern auch die religiösen Größenverhältnisse. In der Geschichte der Vereinigten Staaten waren es die Protestanten, die bestimmten, wie sich ihr Land entwickelte. och ihr Anteil wird immer geringer, liegt aktuell bei 51 Prozent der Bevölkerung. ie Evangelikalen zählen unter ihnen als größte Gruppe. Fast ein rittel der Amerikaner folgt einer protestantisch-konservativ bis fundamentalistischen Auslegung der Bibel. Aber das Pew Research Center prognostiziert: ie Vereinigten Staaten stehen kurz davor, ein Land der protestantischen Minderheit zu werden. Solche Zahlen und die säkulare Lebenswelt sind es wohl, die Ängste bei jemandem wie Steve Green Sein Wortreich er Multi-Milliardär Steve Green will Amerika vor den Feinden des Christentums retten. Für 800 Millionen ollar baut er in Washington ein Bibelmuseum. Manche halten ihn für gefährlich schüren. Bei ihm und vielen anderen Menschen aus so nennt es der Tea-Party-Kandidat Ted Cruz dem wahren Amerika. Also allem außerhalb Washingtons. a ist zum Beispiel Leesburg. ie kleine Stadt liegt ganz im Norden Virginias, die bunten Häuser, die Post, das Gericht, alles sieht dort noch so aus wie vor 100 Jahren. So, wie man es sich aus alten Serien wie Unsere kleine Farm vorstellt. Allein am Ostrand der Stadt haben sie ein modernes Outlet-Center gebaut, wo die Markenshops untergekommen sind. ort steht auch ein nüchterner Flachbau: Hobby Lobby, der Multi für Handarbeits- und Handwerksartikel. Es ist der Laden, der die Familie Green zu Milliardären gemacht hat, Unterm Neonlicht des Warenhauses gibt es fast alles, was man zum Basteln und Werken benötigt und das meiste auch in Form eines Kreuzes. In den Regalen liegen Gipsgussvorlagen als Kreuz, Ausmalformen für Kinder, es gibt das Kreuz als Stempel, als Sticker, in Leder, in Holz, als Metallaufsteller für den Garten, als Türschild, als Schmuck und als Kuchenbackform. er Missionierungseifer der Familie Green ist spätestens an der Kasse nicht zu übersehen. Faith in America heißt eines der Bücher von Steve Green, die hier ausgestellt sind. Bible in America ein anderes. Aus den Lautsprechern klingen sanft religiöse Lieder: Praise to the Lord the Almighty oder Amazing Grace. An der Tür des Ladens ist ein blaues Schild angebracht. Sonntags geschlossen, um unseren Angestellten Zeit für Familie und Gottesdienst zu geben. as ist die Welt, in der Steve Green zu Hause ist. Erlebnispark. Auf acht Etagen soll sich ab 2017 alles um die Bibel drehen mit virtuellen Spaziergängen, tausenden Artefakten und Theater. Foto: promo Foto: Mandel Ngan (AFP) Von seinem Vater avid hat Green nicht nur die Firma mit ihren 680 Filialen und ihren mehr als Angestellten übernommen. Auf 6,8 Milliarden ollar beziffert Forbes das Familienvermögen im Moment. Auch das missionarische Christentum ist in quasi natürlicher Erbfolge an den Sohn übergegangen. as ist nicht unsere Firma. as ist Gottes Firma, sagt Steve Green. Nach Angaben von Forbes hat avid Green so viel für die evangelikale Sache gespendet, wie kein anderer lebender Mensch. Aber während der Vater zu Hause blieb, um sich in der heilen Welt Oklahomas um das Seelenheil der Menschen zu kümmern, genügt dies dem Sohn nicht mehr. er Terror im Namen Allahs, Barack Obama, die Homo-Ehe und der vermeintliche Niedergang des Protestantismus haben aus Steve Green einen Christen mit politischer Mission gemacht. Im November hat er vor dem Obersten Gericht einen Sieg über Obama errungen. Erfolgreich setzte sich der Chef von Hobby Lobby vor dem Supreme Court dagegen zur Wehr, im Rahmen von Obamacare seinen Angestellten die Pille danach finanzieren zu müssen gegen seine religiöse Überzeugung. Green sieht in dem Medikament eine Form der Abtreibung. Ein Kantersieg für die konservativen Christen Amerikas, der einer Absolution für Greens Ringen mit der säkularen Gesellschaft durch die höchstmögliche weltliche Instanz gleichkam. Mit einem anderen Projekt ist er allerdings gescheitert. Propaganda? Bauherr Steve Green weist das empört zurück erexquisite UnionLeague Club residiertan derecke37thstreetund ParkAvenue in New York City. Mitglieder treffen sich dort in privaten Salons, das Haus bietetaberauchraumfür festlicheversammlungen. Vor senfbraunen Vorhängen und flankiert von einer Amerikaflagge präsentierte Steve Green am 15. April 2013 seinemissionder NationalBibleAssociation die Rede ist aufgezeichnet. Green sprachnichtnurvomkonzeptfürseinmuseum, das er unter anderem mit Spenden finanzieren will, sein Plan geht längst darüber hinaus. Vor ein paar Monaten hatte ich das Gefühl, dass wir parallel zum Museum einen Lehrplan entwickeln müssen, sagte Green. Weil die Nation in Gefahr sei, wolle er Bibelkunde in die staatlichen Schulen tragen. Je mehr Menschen die Bibel nahegebracht werden könne, desto besser. So früh wie möglich. Man müsse bereits in den ersten Klassen beginnen. Am besten mit einem verpflichtenden Unterricht, zumindest langfristig. ie Zukunft könne sonst beängstigend werden. Es geht dabei nicht um Religion, versichert der Redner, es geht nicht um Glauben. Man wolle den Schülern die Bibel in einer konfessionsungebundenen Art nahebringen. Beinahe klingt es liberal. Sein vorgelegtes Curriculum spricht nachansichtvonkritikernjedocheineandere Sprache. Viele Fehler und ausgiebige Voreingenommenheit, attestierte Mark Chancey dem Lehrplanentwurf. Chancey ist Professor für Religion an der Southern Methodist University in allasundvorstandsmitglieddes TexasFreedom Network. ie American Union für die Trennung von Kirche und Staat urteilte: Greenistgefährlich. Greenseiausgezogen, staatlicheschulendurcheincurriculum zu indoktrinieren, kommentierte die Vereinigung den Lehrplan. as Projekt ist inzwischen zurückgezogen. Nicht jedoch das Museum der Bibel. Und damit dies Millionen Menschen erreichen kann, muss es mit den großen Häusern an der National Mall mithalten können. Steve Green hat aus der Niederlage seine Schlüsse gezogen und um sich ein großes Experten-Team versammelt, das ihm bei der Realisierung seines Traums helfen soll. Auf die Frage, ob der Kreationismus (Gott hat die Menschheit erschaffen) im Museum eine Rolle spielen wird, weicht Green aus. Aber er versichert: Es ist nicht die Aufgabe des Museums, die Frage zu beantworten, ob die Bibel göttlich inspiriert ist. Energisch weist er den Vorwurf zurück, das Museum diene evangelikaler Propaganda. Jeder solle sich umschauen und dann selbst entscheiden, was und woran er glaube. Und dann lassen wir die Beweise für sich selbst stehen. Jeder kann daraus das Seine folgern. Viel Spielraum sieht Green bei diesen Folgerungen allerdings dann doch nicht: er Beweis ist überwältigend. Auf insgesamt acht Stockwerken sollen die Geschichte der Bibel, ihre historische Wirkung und die biblischen Erzählungen ausgebreitet und erläutert werden. Im Süden der Mall ist eine Mischung aus Seminarsälen, Museum und Erlebnispark geplant. Es soll für die Besucher virtuelle Spaziergänge durch Bibelszenen und über mehrere Kontinente geben, ein großer Theatersaal gehört ebenfalls zum Konzept. Ein Stück über den Abend im Jahr 1517, bevor Martin Luther seine Thesen an das Tor der Schlosskirche zu Wittenberg schlug, ist bereits in Planung. Ein Konzept der eindringlichen Erfahrung, nennt Museumspräsident Cary Summers die Pläne. afür hat Green bereits auf der ganzen Welt rund Artefakte gesammelt: Papyrus-Fragmente des Neuen Testaments, Torah-Rollen, sogar Schrifttafeln. er Gesamtwert der Ausstellungsstücke wird auf hunderte Millionen ollar geschätzt. Auch Adam und Eva im Paradies werden im Haus der Bibel zu finden sein. Und die Evolutionsgeschichte? Cary Summers formuliert esso: Wirversuchen, soakademisch zu sein, wie wir können, so wenig voreingenommen, wie wir können. 25. APRIL 2015 er Gedöns-Kongress der taz Kommen Sie am 25. April zum taz.lab und diskutieren Sie mit uns über gendergerechte Sprache, Stricken und Teilzeitväter. Aus dem Programm: Eine Welt in Angst Woran liegt es, dass immer mehr Menschen im Lande ihr Unbehagen kundtun? Heinz Bude erklärt Griechenland und die Eurokrise Was muss sich ändern? Wer hat Schuld? iskussion mit Heiner Flassbeck, Christos Katsioulis, Margarita Tsomou und Ulrike Herrmann Mehr Emotion wagen? Wie viel Gefühl verträgt eine Gesellschaft, die nach Gerechtigkeit strebt? Ein Gespräch zwischen Eva Illouz und Julia Encke Klima vs. Kapitalismus der III. Weltkrieg? Zwei Lösungen im Streitgespräch: Grünes Wirtschaften oder Weltbürgerbewegung Mit Claus Leggewie, Ralf Fücks, Peter Unfried und Hanna Gersmann Für Gedöns in den Krieg er Afghanistankrieg nach 9/11 wurde im Namen der Frauenbefreiung begründet war das falsch? Mit Monika Hauser, Saghar Chopan-aud, Thomas Ruttig und Sven Hansen Fragile Männlichkeit Cowboys, Macker, Hengste eine politische Stilkritik von Nils Pickert, Ilka Quindeau, Michael Staack, Seyran Ateş und Ulrich Gutmair Wie quer steht die Front? Putinversteher, Verschwörungstheorien und rot-braune Querfronten. Was bleibt von der Linken? Mit Jutta itfurth, Ivo Bozic und Federica Matteoni Was ist eigentlich noch Fortschritt? Ein philosophisches Gespräch. Mit Markus Gabriel und Hannes Koch Wahlverwandtschaften Welche Familie kommt nach der Familie? Mit Elisabeth Beck-Gernsheim, Susanne Lang u.a.m. Über TiereEin philosophischer Workshop mit Fräulein Brehms Tierleben und Helmut Höge Seite eins Theaterstück mit einem Mann und einem Smartphone mit Ingolf Lück, anschliessend iskussion mit Hans Hütt, Ines Pohl und Jan Feddersen und vielen anderen iskussionen mehr IM HAUS ER KULTUREN ER WELT, BERLIN. AB 9 UHR. Karten & Programm: ie Karten kosten 15, 30 oder 50 Euro (frei wählbar)erhältlich im taz Café oder im taz Shop. taz.de/shop &

8 Auferstehung des Widerständigen: Auf den Spuren von ietrich Bonhoeffer Seite 10 BERLIN SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR SEITE 9 Von Woche zu Woche Finder im Frühling Kartoffelkunst Nina Kluth, 40, Künstlerin aus Prenzlauer Berg, plant ihre neue Woche Beide Beine gebrochen. Und das nicht etwa beim Skifahren, sondern beim Arzt! iese Form der, nun ja, Heilbehandlung wurde meinem Patenkind kurz vor Ostern zuteil. Ich fand diese Vorstellung so grauenhaft, dass ich die Feiertage zusammen mit meiner Familie an Oskars Krankenbett in Göttingen verbracht habe. Morgen komme ich zurück nach Berlin und fahre dann direkt in meinen Garten in Französisch Buchholz. Schließlich müssen die Kartoffeln in den Boden und die Kinderan die Luft. as Gärtnern istneben der Malerei meine zweite große Leidenschaft. Einen Sommer lang habe ich sogar mein Atelier in Wedding gegen den Garten getauscht. Jeden Tag bin ich hingefahren,um zumalen. as war allerdingsdoch nicht optimal. Es ist eine Herausforderung, weil das Licht so changiert. Ab Mittwoch bringe ich meine Kinder dann wieder in die Kita und den Hort. Bevor ich selbst zur Arbeit fahre, gehe ich noch mit einer Freundin in meinem Kiez in Prenzlauer Berg einen Kaffee trinken. Ich will auch noch mit Freunden kochen, vielleicht am Freitagabend. Ein Freund von mir hat sich gewünscht, dass ich ihm Kochen beibringe. Zunächst wollen wir mit einem süßen Linsengericht und einem Gurken-Ingwer-Koriander-Salat einsteigen. anach gehen wir noch auf einen rink in die Yes'-Bar am Wasserturm in Prenzlauer Berg. Was ich diese Woche noch vorhabe? Am onnerstag gehe ich in den Hamburger Bahnhof in Tiergarten, um mir die Ausstellung Two by Two von avid Reed und Mary Heilmann anzuschauen. Ich finde, dass das sensationell gute Malerei ist. a kann man sich glatt noch etwas abgucken. Zum Beispiel, wie man ein dichtes und interessantes Bild schafft, auf dem nur ganz wenig drauf ist. Ich bin viel in der Stadt unterwegs. So plane ich am nächsten Wochenende, an einer kulinarischen Stadtführung durch Kreuzberg teilzunehmen. ie Tour führt in verschiedene Cafés und Restaurants, in denen kleine Kostproben aus der Küche serviert werden. abei kann ich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, denn neben der Malerei arbeite ich noch als Stadtführerin. Bald werde ich die Tour rund um den Bergmannkiez selbst führen. In unserer neuen Rubrik Von Woche zu Woche erzählen Leserinnen und Leser des Tagesspiegels von ihren kleinen und großen Plänen und von ihrem Leben in Berlin. Wollen Sie denn auch mitmachen? Einfach Mail an schicken. Protokoll: Susanne Grautmann ie Früchte ihrer Arbeit. Nina Kluth arbeitet als Künstlerin. In ihrer Freizeit malt und gärtnert sie gern. Foto: privat TAGESSPIEGEL.E OSTERN ONLINE Auf unserer Online-Sonderseite können Sie nicht nur nach Überraschungen suchen, sondern sogar Preise im Wert von bis zu 5000 Euro gewinnen. Machen Sie mit beim Osterrätsel, informieren Sie sich über die Bräuche zum Fest und erfahren Sie mehr über die Feiertage in Berlin und Brandenburg. Hier finden Sie auch Ausflugstipps,Hinweise auf Gottesdienste und Osterfeuer und ein paar Anregungen für die Osterdekoration in letzter Minute. Unsere Osterseite finden Sie unter: ostern.tagesspiegel.de Hier wird nicht nur zu Ostern gesucht: Mehr als inge landen das Jahr über im zentralen Fundbüro. Ein Besuch ähnelt einer Zeitreise. abei geht es drinnen sehr modern zu und krisensicher Von Stefan Jacobs Ostern mit dem beidseitig verlängerten Wochenende ist die Zeit des Suchens ob nun menschliche Nähe oder das Weite oder bemalte Eier mit Schoko-Beilage. Bestenfalls findet man auch was, und sei es nur sich selbst. abei gibt es einen Ort in Berlin, an dem es das ganze Jahr ums Finden geht: das zentrale Fundbüro. Auch das Fundbüro findet nur, wer es sucht: Man muss geradewegs auf den Flughafen Tempelhof zu, den im Wachkoma liegenden Platz vor der Haupthalle passieren und dann rechts zwischen den Säulen durch. Liebe Suchende, ist ein Zettel überschrieben, der auf die Möglichkeit der Online-Suche hinweist. Wer zu den Öffnungszeiten kommt, betritt eine Art Nachkriegsmuseum: blau geflieste Wände, drei Schalter, Milchglasscheiben, an Metallketten hängende Schilder: Einzelabfertigung. Ein Aushang informiert über die im Januar abgegebenen Sachen: 298 Börsen, 279 Schlüssel, 160 Handys, 90 Fahrräder, 70 mal Geld, 51 Tüten mit Inhalt, 22 Schirme, sieben Waffen, ein Kinderwagen. Insgesamt 1510 inge. Neben den Wartestühlen steht ein gut gefüllter Schirmständer, über den noch zu reden sein wird. An Schalter zwei fragt eine weißhaarige Frau nach einem Täschchen, in dem sich ihr sehr hochwertiges Hörgerät befunden habe. Sonst herrscht Ruhe. Manfred Schneider erscheint an Schalter drei und bittet ins Milchglasreich. Seit 13 Jahren leitet Schneider das Fundbüro, das eine Laune der Bürokratie dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg zugeteilt hat. Sie sind 14 Mitarbeiter hier, zwei mehr als früher. Eine Berliner Behörde, die wächst? Ursprünglich sollte auch er Personal abbauen, sagt Schneider. Aber das macht bei uns keinen Sinn; dann könnten wir es gleich lassen. ie meisten Leute versuchen ihre verlorenen Sachen entweder sofort abzuholen oder gar nicht. Und sie verbummeln mehr denn je: ie Zahl der eingegangenen Objekte sei in den vergangenen Jahren von etwa auf mehr als im Jahr gestiegen, sagt Schneider. Jetzt ist der Moment, ihm die Osterfrage zu stellen: Wird nach dem Fest mehr abgegeben, weil beispielsweise die Osterhasen in Parks ein paar MP3-Player versteckt und die Kinder nicht ordentlich gesucht haben? Nein, ein postösterlicher Peak ist nicht bekannt. ie Fallzahlen steigen trotzdem in diesen Tagen: as wärmere Wetter lockt mehr Menschen nach draußen und mehr Touristen in die Stadt. eshalb haben Schneider und seine Kollegen an Montagen nach Sommerwochenenden besonders viel zu tun. Jedes Fundstück wird im Computer erfasst, wobei die Regel gilt: Zahlen zählen mehr als Äußerlichkeiten. Über Zahlen können Schlüssel eindeutig zugeordnet und Fahrräder zweifelsfrei identifiziert werden. Noch wichtiger ist das bei Handys, damit kein Hallodri herkommt, der heimlich Schlüsselfrage. Benedikte Manthey steht in ihren Büroräumen in Tempelhof. An der Wand neben ihr hängen nur konventionelle Schlüssel. Autoschlüssel mit Fernbedienung werden separat aufbewahrt und bei Nichtabholung der Polizei überlassen. Fotos: Thilo Rückeis Gesuchter Ort. Seit 1955 ist das Fundbüro im Flughafengebäude Tempelhof untergebracht. Früher gehörte es zur Polizei. Weg? a! FUNBÜROS Suchen kann man auch zu Hause ZENTRALES FUNBÜRO as Fundbüro des Landes hat Mo., i., und Fr. 9 bis 14 Uhr geöffnet, o. 13 bis 18 Uhr. Hier werden Gegenstände sechs Monate aufbewahrt. Gesucht werden können sie online, wobei die Suche auch Fundsachen aus der BVG umfasst: VERKEHRSMITTEL ie BVG bewahrt Fundsachen maximal sechs Wochen auf (Potsdamer Straße 180/182): ie S-Bahn sowie eutsche Bahn sammeln Fundstücke aus Berlin bis zu zwei Wochen lang im Bahnhof Zoo. anach werden sie zur Zentrale nach Wuppertal geschickt. Infos finden sich unter und (jeweils Fundbüro ins Suchfenster eingeben). Auf den Seiten der Fundbüros finden sich auch Infos zu den regelmäßigen Terminen, an denen nicht abgeholte Gegenstände versteigert werden. obs auf ein günstiges iphone hofft: Ohne Gerätenummer läuft nichts. Umgekehrt helfen die Zahlen den Fundbürolern beim Helfen: Über die Nummer der SIM-Karte wird beispielsweise der Mobilfunkanbieter informiert, der sich dann bei seinem Kunden melden kann. Geklaute und später vom Ordnungsamt oder Anwohnern aufgelesene Fahrräder finden über Abgleich mit polizeilichen iebstahlanzeigen zu ihren Eigentümern zurück, Ausweise ebenso. Auch stecken gelassene Autoschlüssel sind so gut wie gerettet, wenn der Passant beim Abziehen die Autonummer notiert hat. Ähnlich hoffnungsvoll ist die Lage bei Schlüsselbunden, an denen auch eine Hundesteuermarke hängt. (Ein schönes Argument für Menschen mit bisher unerfülltem Hundewunsch.) ie meisten Fundsachen gelangen über den täglichen Aktenverkehr aus Polizei und Bezirksämtern nach Tempelhof. Von den Büros mit riesiger Schlüsselwand und Wertsachenschränken führt eine Tür ins epot für Sperriges. Schneiders Stellvertreterin Benedikte Manthey führt zwischen Regalen voller Koffer und Taschen entlang. In einem Schuhkarton er Chef verbringt viel Zeit damit, aten von Handys zu löschen stehen die Bagatellfunde eines Monats, also inge mit weniger als zehn Euro Wert: Haarklammern, Mädchengeschmeide, Plüschtierchen. ahinter drängen sich hunderte Fahrräder. Wir gucken alle Taschen noch mal durch, damit kein Essen oder nasse Sachen darin vergammeln, erzählt Manthey. Wobei die geruchstechnisch besonders gefährlichen Turnbeutelvergesser eher die BVG betreffen. eren Fundbüro in der Potsdamer Straße ist gemessen an der Fallzahl im vergangenen Jahr noch größer, aber dort dominieren kleinere Objekte wie Mützen und Handschuhe. Wirklich Originelles die BVG zeigte bei Presseterminen gern einen Rollstuhl samt Beinprothese gebe es bei ihm praktisch nie, sagt Schneider. Auch bei der Abholquote liegt die BVG mit 35 Prozent vorn. In Tempelhof stieg die Quote von etwa 15 auf 20 Prozent, als vor zehn Jahren die Online-Recherche eingeführt wurde. Seitdem stagniert sie. Nachdem Schneider von unglaublichen 60 Prozent in Bern gelesen hatte, rief er die Schweizer Kollegen an. Aber die machen eigentlich nicht viel anders als wir. So oder so sei die Arbeit im Fundbüro schon eine dankbare Tätigkeit im Vergleich zu anderen Verwaltungen. Allerdings haben auch die Leute eine hohe Erwartungshaltung. Manche meckerten, dass der Staat ihre Sachen nur gegen Gebühr herausrückt. Aber viele seien einfach froh teilweise so sehr, dass sie Blumen bringen. Wir müssen diese Leute vor den Kopf stoßen, sagt Schneider: Geschenke dürften nie angenommen werden, und seien sie noch so klein. Alles streng geregelt so wie übrigens auch die Existenz des Fundbüros und die Finderlohnregeln: Fast 40 Paragraphen widmet das Bürgerliche Gesetzbuch dem Thema. Während seine Kollegen Fundstücke archivieren und zurückgeben, verbringt Schneider viel Arbeitszeit mit dem Löschen von Handyspeichern. Erst dann können die Geräte zu den Auktionen gegeben werden, über die das Fundbüro jährlich rund Euro einnimmt. Hinzu kommen etwa Euro Gebühren. Beides zusammen decke Miete und Betriebskosten, sagt Schneider. Und warum stehen an diesem sonnigen Tag so viele Schirme im Warteraum? ie brächten bei den Auktionen selbst im Zehnerpack fast nichts ein, sagt der Chef. Also liegen sie für die Kunden aus als Service des Hauses für Regentage. Himmel blau, Sonne wieder da: Ostern ist gerettet nach den stürmischen und kühlen Tagen. Beste Laune herrschte deshalb nicht nur beim Fußball-Osterturnier des Kreuzberger Sportvereins BSC Eintracht-Südring (links). Überall in der Stadt genießen Berliner und Touristen die Rückkehr des Frühlings. In Parks, Cafés oder beim Grillen auf dem Tempelhofer Feld. Und das Schönste kommt noch: Am Ostersonntag und am Montag soll s noch wärmer werden. Weitere Fotos unter Fotos: Kitty Kleist-Heinrich Wir wollten die Spiele Berlin für Olympia : ie Plakate werben weiter The games must go on. An einigen Stellen wird mit Plakaten und Logos noch für die verlorene Bewerbung geworben. Foto: M.Wolff ie aufsehenerregendsten Plakate, die man in der Stadt sehen kann, stehen traditionell in Fahrtrichtung stadtauswärts an der Avus in Zehlendorf. Einer ist abgelenkt, vier sterben, ist so ein Spruch, und auf dem Großplakat sieht man vier fröhliche junge Leute im Auto symbolisch vor einem schlimmen Unfall. och derzeit erregen nicht allein die Poster für mehr Verkehrssicherheit einiges Interesse. Man kommt etwa bei der Fahrt über die Avus in die Stadt hinein ins Staunen. a steht rechterhand dieses weißrote, viel diskutierte Plakat in seinem an die 80er Jahre erinnernden Stil: Wir wollen die Spiele. Berlin für Olympia. Be Berlin, denkt sich da manch Autofahrer: Sei schnell, sei trendy, sei an der Spitze der Bewegung. Bei der Olympia-Bewerbung ist die Stadt das nun wirklich nicht. Erst kamen die Vermarkter der Hauptstadt-Bewerbung für Berlin um die Spiele 2024 so spät in die Gänge, dass die Bürger erst auf den letzten Metern vor dem Stichtag im März werbemäßig in den Bann der olympischen und paralympischen Bewerbung gezogen wurden. Und dann stand fest: Berlin wird nicht Bewerberstadt, denn die Hamburger waren mehr Feuer und Flamme für die Spiele. och so schnell scheint sich die Bewerberstadt in spe an der Spree nicht von der Olympia-Idee trennen zu können. enn man sieht noch mehr veraltete Kampagnenplakate am Straßenrand, etwa, wenn man von Waltersdorf aus Richtung Adlergestell nach Berlin hineinfährt. Nun gibt es ja Möglichkeiten des Updates. Man könnte erneut Werber beauftragen und zwar damit, die 2024er-Kampagne nachhaltig zu recyclen und beispielsweise die Zahl 2040 draufsprühen lassen, unken Autofahrer im Vorbeirollen. Warum nicht ein dritter Anlauf! Oder die Marketingtruppe um die Senatskanzlei könnte den unteren Spruch überkleben lassen, schon Air Berlin gab da mit seinem Spieleflieger ein kreatives Beispiel ab: Wir wollen die Spiele. Im Namen der Hauptstadt, stand dann da. as ist allgemein und zeitlos schön. Wie berichtet, durfte die Metropolen-Fluggesellschaft als Wirtschaftsunternehmen nicht mit dem markenrechtlich geschützten Begriff Olympia werben, obwohl der Senat es nach Air-Berlin-Angaben darum gebeten hatte. Immerhin wird man jetzt beim Googlen von Wir wollen die Spiele nunmehr auf Seiten der Sportmetropole Berlin und des Landessportbundes verwiesen. Und der Slogan im Absender von Mitarbeitern öffentlicher Behörden im Mail-Eingangsspeicher hat Kultund Museumscharakter. er Bärchen-Smiley-Werbeteller von 2000 hält schließlich auch noch. Annette Kögel

9 10 ER TAGESSPIEGEL BERLIN NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Im Zaun gehalten Strenge Regeln für Feiern am Brandenburger Tor Wer vor der historisch bedeutenden Kulisse eines Wahrzeichens wie dem Brandenburger Tor eine emo organisiert oder eine Feier veranstaltet, kann sich eines sicher sein: Bilder mit dem Sightseeing-Symbol werden von den Medienmachern und Internetbloggern dieser Welt gernpublikumswirksamverbreitet. InZeiten einer allgemein gestiegenen Terrorgefahr angesichts von Anschlägen wie beim Marathon in der amerikanischen Metropole Boston 2013 müssen solche Plätze aber wesentlich besser geschützt werden was für die Veranstalter immer neue Herausforderungen mit sich bringt. ie jüngsten Beispiele in Berlin dafür sind die Vermeile doch! Eine Fanparty soll es jetzt auch zum Champions-League-Finale geben. och das wird kompliziert. Foto: Nietfeld/dpa zuletzt abgehaltene Silvesterfeier auf der Straße des 17. Juni, das anstehende traditionelle Internationale Kinderfest 23 Nisan vom 24. bis 26. April auf der Feiermeile am Brandenburger Tor sowie vieldiskutierte Pläne zu einem Uefa-Fanfest um den 6. Juni herum zum Champions-League-Finale im Olympiastadion. as ist ein ständiges Abwägen zwischen Sicherheit und Freiheit, sagt etwa Mittes Bezirksbürgermeister Christian Hanke (SP). Mitunter ginge dieser Abgleich zuletzt aber auf Kosten der Zivilgesellschaft aus. Viele Vereine mit Ehrenamtlichen könnten sich die gestiegenen Kosten für mehr Sicherheit anders als Sponsorenfirmen nicht leisten. erzeit gibt es iskussionen um ein Fansportfest des Europäischen Fußballverbandes rings ums Tor. abei sollte ähnlich wie bei der Fußball-WM 2006 auf der Reichstagswiese ein kleines Stadion auf dem Pariser Platz aufgebaut werden doch Mitte äußert gegenüber dem Senat Bedenken. So gebe es wegen der Französischen und der US-Botschaft besondere Auflagen; der Pariser Platz könne bei Panik wirken wie ein Flaschenhals. Auch seit der Love-Parade-Massenpanik in der Enge in uisburg 2010 ist laut Hanke mehr Vorsicht zu wahren. arauf würden auch die Behördenmitarbeiter achten, die im Falle eines Falles zur Rechenschaft gezogen werden würden. Höhere Kosten durch überkletterungssichere Zäune im Tiergarten und mehr Sicherheitspersonal an den Einlässen konnten die Veranstalter von Silvester in Berlin stemmen, sagt Sprecherin Anja Marx. ie Veranstalter des Nisan-Kinderfestes würde dies aber in Probleme bringen, weiß Bezirksbürgermeister Hanke. Indes erinnern sich auch viele Berliner mit ungutem Gefühl an das Fifa-Fanfest zur Fußball-WM 2014 in Brasilien an der Copacabana. a verweigerten viele Europäer, sich durch einen engen Zaungang aufs Gelände zu drängen und jubelten lieber von außen mit. Annette Kögel ie Auferstehung des Widerständigen ietrich Bonhoeffer lernte früh, mutig zu sein. Seine Mutter machte es ihm vor, bisweilen auf unkonventionelle Art. Als ietrich und seine Geschwister schwimmen lernten und ein Kind zögerte, ins Wasser zu springen, sprang sie kurzerhand voran in voller Bekleidung und ohne dass sie selbst schwimmen konnte. Ralf Herold erzählt die Anekdote. Er ist Theologe und bietet Stadtrundgänge auf den Spuren des evangelischen Theologen und Widerstandskämpfers an. In diesen Wochenhat erviel zutun, nichtnur wegen Ostern. Am 9. April jährt sich Bonhoeffers Todestag zum 70. Mal. ie Nazis haben ihn kurz vor Kriegsende im Konzentrationslager Flossenbürg gehängt. An diesem Tag kurz vor Ostern sitzen zweiutzendjugendliche ausdem schwäbischen Heubach vor Herold in den Kirchenbänken in St. Matthäus am Kulturforum. Sie haben im Konfirmandenunterricht und in der Schule von Bonhoeffers Mut gehört.in Berlinwollensieihm näher kommen. Mich fasziniert, dass Bonhoeffer die Chance hatte, sein Leben zu retten. Aber er hat sie nicht genutzt, sondern sich dafür entschieden, solidarisch mit den anderen zu sein, sagt Laura Hettler, 15. Sie hat über Bonhoeffer ein Referat geschrieben, weil er sie so beeindruckt hat. Ralf Herold zeigt das Foto einer Villa in ahlem, Wangenheimstraße 14. ie Bonhoeffers zogen 1915 mit ihren acht Kindern in das weitläufige Haus mit den hohen Giebeln. Vater Karl Bonhoeffer leitete die Nervenklinik der Charité. Nachbarn im noblen Grunewald waren Max Planck und Theodor Heuss, der spätere Bundespräsident. Im April 1918 brach das Unglück über die Familie herein, sagt Herold. ietrichs zweitältester Bruder starb ander Front. iemutterverfielin eineepression. ietrich Bonhoeffer war 12 Jahrealtundgrübelte darüber, woderbruder jetzt wohl sei und was das ewige Leben bedeute, von dem der Pfarrer erzählte. Er entschied, nach dem Abitur Theologie zu studieren. ass der so früh wusste, was er wollte krass, sagt ein Junge. Würde ich mir auch wünschen. er Vater und die Brüder versuchten, ihm das Theologie- ietrich Bonhoeffer wurde vor 70 Jahren von den Nazis umgebracht. Heute kann man in Berlin auf den Spuren des Theologen und Freiheitskämpfers wandeln Von Claudia Keller Armen Kindern in Prenzlauer Berg lehrte er Schach und Englisch studium auszureden. Sie gaben nicht viel auf die Kirche. ietrich setzte sich durch. Mit 24 Jahren war er ausgebildeter Pfarrer und Professor wurde er in der Matthäuskirche ordiniert. EineTafel mit Bonhoeffers Kopf erinnert daran. Sieht aus wie Ulrich Tukur, sagt ein Mädchen. Es stürmt. ie Jugendlichen ziehen die Reißverschlüsse ihrer Jacken höher. Herold geht in Richtung Sony Center voran. Unterwegs erzählt er, dass Bonhoeffer ein Studienjahr in New York verbrachte. Er war viel in Harlem und freundete sich mit einem schwarzen Theologen an. Er konnte sich mit ihm aber auf keine Parkbank setzen. Rassentrennung. Bonhoeffer war schockiert. ie Erfahrung prägte ihn. Schon im April 1933 verurteilte er die Judenverfolgung der Nazis deutlich, als erster und fast einziger deutscher Theologe. Seine Eltern und Lehrer erwarteten, dass Bonhoeffer an der Uni Karriere machen würde. och er kümmerte sich lieber um 40 Konfirmanden in der Zionskirche in Prenzlauer Berg, mit denen sonst keinerklarkam. iezuständeimarbeiterbezirk Prenzlauer Berg waren katastrophal, ein rittel der Schulabgänger konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten. Viele der Konfirmanden hatten nicht mal Schuhe an den Füßen. Bonhoeffer hat die Jungen gleich in der ersten Stunde für sich eingenommen, sagt Ralf Herold. Er erzählte ihnen nicht von der reieinigkeit Gottes, sondern von den Kindern in Harlem. Er fragte sie nach ihrermeinung. ashabedie Kinderbeeindruckt. Es hatte sich noch nie jemand für Fußabdrücke der Freiheit. er Theologe Ralf Herold bietet Stadtführungen auf den Spuren von ietrich Bonhoeffer an. abei zeigt er Schülern auch die kürzlich erschienene Sonderbeilage des Tagesspiegels zum Bombenkrieg auf Berlin. Bonhoeffer wurde kurz vor Kriegsende vor 70 Jahren im Konzentrationslager Flossenbürg umgebracht. Fotos: Kai-Uwe Heinrich sie interessiert. Bonhoeffer nahm sich ein Zimmer in der Oderberger Straße 61. ie Jungs konnten ihn besuchen, wann siewollten, sagt Herold. Er brachte ihnen Schach bei und Englisch, lud sie zum Essen ein, spielte mit ihnen Fußball. Frömmigkeit war für ihn kein Selbstzweck, die Kirche sollte für andere da sein. Für die Konfirmation kaufte er ihnen Stoff, damit sie sich Anzüge schneidern lassen konnten. An derzionskircheerinneteinebronzeplastik an Bonhoeffer. Von vorne sieht sie aus wie ein Kreuz, von der Seite wie eine zum Gebet knieende Person. Einer Schülerin gefällt, dass er sein ing durchgezogen hat iejugendlichen aus Heubach gruppierensich um RalfHerold herum. Bonhoeffer war es egal, was die anderen von ihm denken, sagt Nina Zent, 16. Sie fällt auf unter den Mädchen, die alle lange Haare haben. Nina Zent hat sich eine Mütze tief ins Gesicht gezogen. Bis auf eine Locke verschwinden die Haare drunter. ass Bonhoeffer sich so wenig angepasst hat, sein ing durchgezogen hat, gefällt ihr. Für Herold ist Bonhoeffer ein Vorbild, weil er Christsein mit politischem Handeln verbunden hat. Was für evangelische Theologen heute selbstverständlich ist, traute sich vor 1933 kaum einer. Martin Luther hatte von den zwei Regimentern gesprochen, von der weltlichen Obrigkeit und dem Reich Gottes, die es zu trennen gelte. Bonhoefferverstand das so, dass die Kirche aufder Seite deropfer stehen und den Staat nach seiner Verantwortung fragen müsse. Wenn alles nichts helfe, dürfe sienicht nurdie Opfer unter dem Rad verbinden, sondern müsse dem Rad selbst in die Speichen fallen. Er hat sehr mit sich gerungen, ob er als Christ Hitlers Ermordung rechtfertigen kann, sagt Laura Hettler. as sei ja eine schwierige Frage. Man dürfe niemanden töten. 1939kehrteBonhoeffervoneiner zweiten Reise in die USA nach Berlin zurück, obwohl er dort hätte bleiben können. Er lehnte den Nationalsozialismus und die eutschen Christen ab, die Hitler die Treue schworen. Aktiv unterstützte er nach seiner Rückehr den Widerstand. Ralf Herold erzählt, dass am Rand des heutigen Sony Centers früher zeitweise der Volksgerichtshof untergebracht war. Hier unterschrieb der gefürchtete NS-RichterRoland FreislerTodesurteile auch das für Bonhoeffers Bruder Klaus. Herold geht mit den Jugendlichen weiter zur Topographie des Terrors in der Niederkirchnerstraße wurde Bonhoeffer verhaftet und in Tegel inhaftiert. Vorwurf: Wehrkraftzersetzung. ass er mit den Verschwörern des 20. Juli zu tun hatte, merkten die Nazis erstnach dem Attentatsversuch 1944, als sie in okumenten zufällig auf seinen Namen stießen. Sie verlegten ihn ins Gestapo-Gefängnis. Hier, wo heute graues Geröll die Zellen markiert, schrieb Bonhoeffer zum Jahreswechsel 1944/45 sein Gedicht Von guten Mächten wunderbar geborgen. Einige Jungen albern herum. ie Konzentration lässt nach. Herold liest Bonhoeffers Gedicht vor. Es wird still. So viel Hoffnung spricht aus den Zeilen obwohl Bonhoeffer ahnte, dass es nicht gut für ihn ausgehen würde, sagt Herold. Ob sie etwas mit dem Begriff Widerstand anfangen können?, fragt Herold die Jugendlichen. Widerstand ist ein großes Wort, sagt Nina Zent, aber sie versuche, für Schwächereeinzutreten. Ichbinoft diejenige,diezuanderensagt: Hey,dasistnicht okay, wie ihr miteinander umgeht. Am 9. April um Uhr weiht Altbischof Wolfgang Huber eine Gedenktafel in der Oderberger Str. 61 ein. Um 19 Uhr hält er einen Vortrag über Bonhoeffer in der Zionskirche, Zionskirchplatz, Prenzlauer Berg. Von 18 bis 23 Uhr lädt die Matthäuskirche am Kulturforum zur Bonhoeffer-Lesenacht mit Christoph Hein, Sibylle Lewitscharoff und Peter Raue. Empfehlenswert ist auch die Bonhoeffer-Gedenkstätte in der Marienburger Allee 43 in Westend. Hier lebte die Familie ab Tempelhof: Bitte nicht aussteigen! Senat hatte bei Messe Sonderkündigungsrecht er streng geheime Vertrag zwischen dem Land Berlin, dem Bund und dem Veranstalter der Modemesse Bread and Butter enthielt eine Ausstiegsklausel aber die nutzte das Land nicht. Ein entsprechendes Sonderkündigungsrecht war nach Tagesspiegel-Recherchen in dem Mietvertrag verankert. ies bestätigte die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben auf Anfrage. Sie hatte im Auftrag des Bundes, der damals Miteigentümer des Areals war, den Vertrag mitgestaltet. ie Ausstiegsklausel hätte mit Wirkung zum 31. März 2014 genutzt werden müssen, wobei diese Möglichkeit sowohl dem Vermieter (also dem Land Berlin) als auch dem Mieter (dem Bread and Butter -Veranstalter) zustand. abei knüpft der Vertrag diese Möglichkeit an die Bedingung, dass der/die Eigentümer beabsichtigen, den Gebäudekomplex des Flughafens Tempelhof an einen ritten veräußern. Eine weitere Ausstiegsklausel betraf die Flächen des Hangars 7 und die dahinter auf der Ebene des Rollfelds gelegenen Nebenflächen. Würde das Land dieses Recht allerdings ausüben, müsste es dafür teuer bezahlen: enn dann sei eine Mietminderung für jede Mietzeit um EUR 22 pro fortfallendem Quadratmeter vereinbart das liegt deutlich über dem rechnerischen Quadratmeterpreis (13,50 Euro), den der Mieter an das Land bezahlt. Seit der Pleite der Bread and Butter verfügt der Insolvenzverwalter über die Rechte am großzügig gestrickten Mietvertrag über weite Teile des Airport-Areals, ie Veranstalter der Bread and Butter hatten früher erklärt, auf die eine oder andere Weise weiter in der Branche aktiv as Prickeln fehlt. Bei der Bread and Butter -Messe wurde die Mode gefeiert. Ihre Zukunft ist ungewiss. Foto: Ole Spata/dpa sein zu wollen. emnach wäre sogar der Abschluss eines Untermietvertrages mit dem Insolvenzverwalter für eine weitere Modemesse denkbar. er nun weiter gültige Mietvertrag blockiert für mehr als ein Jahrzehnt die freie Verfügung über das Baudenkmal, weil er es dem Mieter ermöglicht, zwei Mal jährlich einen Monat lang die Flächen zu nutzen. Ramona Pop, die Grünen-Fraktionsvorsitzende, erklärte auf Anfrage des Tagesspiegels: urch das Versäumnis des Senats, das Sonderkündigungsrecht zu ziehen, gibt es jetzt keine Möglichkeit, das Gebäude in Tempelhof langfristig zu entwickeln. Es rächt sich nun, dass der Senat damals keine Idee für Tempelhof hatte und mit diesem alten Vertrag die Zukunft blockiert. Weder von der Finanzsenatsverwaltung noch vom landeseigenen Berliner Immobilienmanagement (BIM), das den Vertrag auch abgeschlossen hat, war eine Stellungnahme dazu zu erhalten. Ralf Schönball/Frank Bachner Mit 6 Postern zum Sammeln! ie neue Fitness-Serie Steigern Sie Ihr Wohlbefinden! ie neue Serie Reine Formsache hilft Ihnen dabei mit Informationen, Tipps, Rezepten und einem Fitnessprogramm zum Mitmachen. Sechs Folgen, sechs Poster, sechs oppelseiten. Zweimal die Woche. Machen Sie sich fit! ie letzte Folge erscheint am ienstag, den 7. April: Regenerationstraining Nicht verpassen! Mit freundlicher Unterstützung von

10 SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR STATLEBEN ER TAGESSPIEGEL 11 So kann s gehen Kombinieren Sie alt und neu Immer wieder sonntags fragen Sie Elisabeth Binder In diesem Frühjahr wird unser Enkel konfirmiert. Eigentlich hat er alles, was ein Kind braucht. Nun wünscht er sich von uns Geld als Beitrag für einen neuen Computer. Zu einem solchen Fest wollen wir ihm aber gern etwas von bleibendem Wert schenken, etwas, an das er sich auch als Erwachsener noch erinnern kann. Haben Sie eine Idee? Sybilla, freigiebig ass sich Kinder Geld für neue Technik wünschen, kommt immer häufiger vor. Ursache dafür ist die rasend schnelle Entwicklung. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, muss man Computer und Handys eben öfter mal wechseln. Gerade deshalb ist Ihr Wunsch verständlich, dem Kind zu einem solchen erinnerungswürdigen Fest etwas anderes schenken zu wollen als einen Beitrag zu einem Gerät, das in spätestens drei Jahren schon wieder als hoffnungslos überholt gilt. em Gedanken, das Kind aktuell zu fördern mit einem Computer, der seine Intelligenz fordert, seine Kompetenz steigert und allgemein hilft mithalten zu können, steht der verständliche Wunsch gegenüber, eine zeitlose Erinnerung zu schaffen. Es gibt Gaben, die diesem Wunsch gerecht werden. Eine Taschenuhr etwa hält, wie man früher so schön sagte das ganze Leben, nimmt nicht viel Platz weg und kommt zwischen all den gerade aktuellen Armbanduhren sicher auch immer mal wieder zum Einsatz. as wäre eine Alternative ebenso wie ein edler Stift, vielleicht sogar mit Gravur. Auch ein kunsthandwerklich gestaltetes Objekt mit einem Sinnspruch oder Motto ihrer Wahl wäre eine gute Wahl. a gibt es gerade in Berlin viele kreative Angebote, die sie auf einschlägigen Märkten finden. Vielleicht bietet sich aber auch eine Kombination an. Ein Fotoalbum mit schönen Aufnahmen von gemeinsamen Unternehmungen wäre sicher eine Überraschung für einen Konfirmanden aus der Generation igitaler Bilderrahmen. Wenn Sie in dem Album noch einen Umschlag mit ihrem Beitrag zum Computer verstecken, dann hat der Beschenkte das Beste aus beiden Welten: den digitalen Neustart und Bilder, die nicht einfach vom Speichermedium verschwinden. ie werden auch in 50 Jahren noch eine ganz besondere Ausstrahlung haben. Bitte schicken Sie Ihre Fragen mit der Post an folgende Adresse: er Tagesspiegel, Immer wieder sonntags, Berlin. Oder mailen Sie Ihre Frage einfach an: Gut zu Vögeln. Malte Jensen hat ein Vogelhaus in Berghain-Form gebaut. Nun will er es verkaufen. Hier fliegt keiner raus Von Robert Klages Strahlend. as Birdhain leuchtet zwar nachts wie das Berghain, Bars und Unisex-Toiletten gibt es aber nicht. Fotos: promo Was war nun zuerst da, die Idee oder der Name? Malte Jensen lacht. Um seine Wohnung im Schillerkiez in Neukölln wimmelt es nur so von Spatzen und Meisen. a hatte ich Lust, mir ein Vogelhaus zu bauen, sagt Malte Jensen. a der 26-Jährige aber nun mal esigner ist, durfte es nicht irgendeines sein. Warum also nicht das Berghain, einen der bekanntesten Clubs der Welt, in Form eines Vogelhauses bauen? ie Vögel sollen ja schließlich auch mal was erleben. Was Malte Jensen besonders gefiel an seiner spontanen Eingebung, war der Gegensatz: er unspießigste Ort der Welt, wie er das Berghain nennt, dargestellt als der Inbegriff der Spießigkeit: ein Vogelhäuschen am Balkon. ann kam mir der Name und mir war klar, dass ich es wohl bauen muss. Und das tat er auch: das Birdhain hängt seit einiger Zeit an Jensens Balkon. er Kommunikationsdesigner war zwei Jahre lang selbstständig und arbeitet jetzt als Junior Art irector in einer Werbeagentur. Im weltbekannten Berliner Nachtclub war er natürlich auch schon oft: as Berghain ist ein besonderer Ort, indem ich besondere Erlebnisse und Begegnungen hatte, sagt er. Eine Welt für sich, abgeschottet vom Alltag. So ein Ort inspiriert und bewegt. Möbel designt Malte Jensen sonst nicht. Trotzdem ging er mit viel Ehrgeiz an die Arbeit, das private Projekt wurde zu einem langen Lernprozess. Jensen fertigte unter anderem eine Bauzeichnung aus 16 aneinandergeklebten A3-Blättern an. Es dauerte drei Monate, bis das Birdhain fertig war. Immer an den Wochenenden arbeitete Jensen, Stück für Stück wuchs das Vogelhaus. Am Ende verfügt sein Werk sogar über eine nächtliche Beleuchtung in Blau und Lila, die ebenfalls dem Original nachempfunden ist. Mit Foto: promo Malte Jensen wollte ein bisschen Spießigkeit für seinen Neuköllner Balkon: Heraus kam das Birdhain, ein Vogelhaus in Form von Berlins berühmtem Club den Nachbarn hat er nie Probleme bekommen. Aber geschaut haben die schon, was da an meinem Balkon hängt. Reinäußerlichhatder 26-JährigedasindustrielleesigndesClubsbestensgetroffen. as ehemalige Heizkraftwerk auf dem Gelände des alten Ostbahnhofs Am Wriezener Bahnhof in Friedrichshain wurde zwischen 1953 und 1954 im Stil des Sozialistischen Neoklassizismus gebaut und steht als Bestandteil des GebäudeensemblesKarl-Marx-Alleeunterenkmalschutz wurde das Haus entkernt und zum Club umgebaut. as Birdhain besteht hauptsächlich aus Holz: Kiefer, MF-Platte, Sperrholz. Es ist mehrfach lackiert mit Lack auf Wasserbasis. Mehrere Bars, einen arkroom und Unisex-Toiletten, wie im Original, bietet das Birdhain nicht. ie Vogelstelle verfügt über eine Kammer hinter dem Eingang, einem Spalt zum Reinfliegen. Platz für ein Nest wäre durchaus, aber bisher hat dieses Angebot noch kein Vogel genutzt. Ein Vogelhaus ohne Vögel? ass hat Malte Jensen so sehr genervt, dass er sein Werk nun auf Ebay versteigert. Am Sonnabend lag das höchste von 51 Geboten bei 462 Euro. ie Internet-Auktion läuft noch bis Ostermontag, 21 Uhr. Mit dem Gewinn will Jensen weitere Projekte finanzieren. Vielleichtein Watergate für Enten oder den BER-Flughafen für Ameisen? Nein, so was nicht, sagt Jensen. en Vögeln an seinem Balkon möchte er jedenfalls eine Alternative bieten, um die Enttäuschung zu mildern: Abergegendas Birdhain sehenalleanderen Vogelhäuser leider ziemlich alt aus. Berlin in schwarz-weiß Beim Go-Turnier in Tiergarten spielt Europas Spitze. Auch der Kreuzberger Johannes Obenaus ist dabei Stein um Stein setzt Johannes Obenaus auf das Holzbrett vor ihm. Bedächtig spielen und geduldig auf eine Chance warten. So beschreibt Obenaus seinen Spielstil beim Go, einem vor allem in Japan, Korea und China beliebten Brettspiel. Seit elf Jahren spielt der Kreuzberger schon Go. Inzwischen ist der 23-jährige Berliner Meister und belegte 2012 den zweiten Platz bei der eutschen Meisterschaft. An diesem Wochenende aber geht es um viel mehr. er Mathematikstudent tritt beim China Cup im Chinesischen Kulturzentrum in Tiergarten gegen mehr als 100 Spieler aus verschiedenen Ländern an. Es geht um bis zu 1000 Euro Preisgeld. a spielen einige sehr starke Koreaner mit, sagt Obenaus. ie werden den Sieg wahrscheinlich unter sich ausmachen. Er wäre zufrieden, wenn er bei der Siegerehrung am Montag einen Platz unter den zehn Besten erreicht hätte. Go kann man nur zu zweit spielen. 19 vertikale und 19 horizontale Linien ergeben 371 Schnittpunkte auf dem Spielbrett. Beide Spieler setzen abwechselnd einen weißen beziehungsweise schwarzen etwa münzgroßen Stein auf einen der Schnittpunkte. abei kommt es darauf an, die eigenen Steine so zu platzieren, dass sie mehr Gebiet auf dem Spielbrett einschließen als die des Gegners. Wichtig sei eine Mischung aus Aggressivität und Warten auf den richtigen Moment, sagt Obenaus, Man darf keine Angst vor Kämpfen haben. Aber wer zu aggressiv spielt, kann schnell alles verlieren. ieses Verständnis des Spiels hat Obenaus bei seinen zwei Reisen nach Japan gelernt und von seinem früheren Lehrer, Hans-Karl Balduin. Balduin kümmert sich um die Jugendarbeit im Go-Verband Berlin, der den China Cup veranstaltet. Im Go gehe es um ein sich entwickelndes Gleichgewicht der Kräfte und nicht einen schnellen Alles-oder-Nichts-Sieg, sagt der 50-Jährige. Vor elf Jahren kam sein heute bester Schüler Obenaus zum ersten Mal zu Balduins Unterricht in die Kreuzberger Martha-Gemeinde. Montag, Mittwoch und Freitag lernen dort Kinder aber auch Erwachsene das Brettspiel. Ab und zu unterrichtet hier auch Johannes Obenaus. Er spielt inzwischen viel besser als sein Lehrer, aber die beiden arbeiten nach wie vor zusammen etwa bei der Organisation der vielen Spieleabende. In Berlin kann man fast jeden Abend irgendwo Go spielen, sagt Balduin und ist ziemlich stolz darauf. Neben Obenaus und Balduin sitzen ein paar ältere Herren am Tisch und sehen sich die Übertragung einer Turnierpartie im Internet an. Gerade messen sich acht der besten europäischen Amateure mit vier in China zu Profis ausgebildeten europäischen Go-Spielern im Grand-Slam- Turnier, das von der European Go Federation parallel zum China Cup im chinesischen Kulturzentrum ausgerichtet wird. Churchill habe wie ein Go-Spieler gedacht, sagt einer der Senioren. ie vier reden über charakterliche Bildung durch Go und unterschätzte Spielzüge. Einer von ihnen ist Günter Cießow, ein Stück Berliner Go-Historie nennt Balduin ihn. Cießow ist 81 Jahre alt und hat noch bei Felix ueball gelernt. Auf die Mischung aus Angriff und Abwarten kommt es an er Schachspieler gründete in den 1920er Jahren die erste Go-Gruppe in Berlin. Anfangs waren es nur 30 Mitglieder, erzählt Cießow, aber die Go-Gemeinde wuchs schnell, auch weil sie von den Nazis unterstützt wurde. ie wollten die Kultur ihrer japanischen Bündnispartner fördern. Cießow wurde einer der erfolgreichsten Berliner Go-Spieler, gewann 1960 die Europameisterschaft und ist bis heute Mitglied im Go-Verband Berlin. er Verein hat heute 270 Mitglieder und vertritt damit mehr als zehn Prozent der etwa 2200 deutschen Go-Spieler. Obenaus denkt derweil schon an seine nächste Partie. Bei Turnieren stehe ich schon unter ruck, sagt er und an diesem Wochenende geht es für Obenaus um besonders viel. Er will im Sommer drei Monate in einer Go-Schule in Peking lernen. Aber für eine Chance auf ein Stipendium der European Go Federation muss er gute Turniere spielen. ie erste Partie gegen Robert Jasiek hat er am Sonnabend zwar verloren. Aber im China Cup werden bis Montag noch sechs Runden gespielt. Philip Barnstorf Informationen zu Spieleabenden und Schnupperkursen gibt es unter: Go, Berlin! Johannes Obenaus ist Berliner Meister in dem asiatischen Brettspiel. Mit den Besten der Welt kann der 23-Jährige aber noch nicht mithalten. Foto: Sven armer/avids Frühlingserwachen in der Westfälischen Straße BO Hier blüht Ihnen was... Neueröffnung am Westfälische Straße Berlin Tel Mo. Fr Sa BO die schrankloesung Schiebetüren Einbauschränke Regale nach Maß Westfälische Straße Westfälische Straße 33 WEINHANLUNG Wir bieten Ihnen ein Einkaufserlebnis in besonders entspannter Atmosphäre, denn hier in der Straße macht das ie Beratung macht den Unterschied Westfälische Straße 43 Westfälische Straße 58 Espe kriegt sich in die Wolle Wolltraum & Nagelyoga Wes älische Straße 50 Starke Marken machen Mode Westfälische Straße ZUGCK&OECHTERING Westfälische Str Berlin Tel: Verweilen und Aussuchen Vergnügen. Unsere Geschäfte sind alle inhabergeführt, so dass eine persönliche und ausführliche Beratung für uns selbstverständlich ist.... nicht nur zu Ostern! Gesundheitszentrum O.T. Sanitätshaus Berlin Gmbh Sanitätshaus Orthopädietechnik Orthopädieschuhtechnik - Zertifizierter Meisterbetrieb - Westfälische Straße 64 Parkplatz auf dem Hof

11 12 ER TAGESSPIEGEL BERLIN NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Karim L. (Name geändert) ist müde. Schon am Montag hatte der 30-jährige Flüchtling aus Syrien acht Stunden in der Zentralen Aufnahmeeinrichtung des Landes Berlin (ZAA) in der Moabiter Turmstraße gewartet. ann hieß es, er müsse am nächsten Tag wiederkommen. Nach noch einmal sechs Stunden hat er gegen 15 Uhr endlich einen Bescheid, wonach er sich ins Flüchtlingslager nach Eisenhüttenstadt begeben soll. ie Mitarbeiter des ZAA, das zum Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) gehört, haben ihm auch die Bahnverbindungen ausgedruckt, spätestens Uhr soll er in Eisenhüttenstadt sein. Karim hat keine Ahnung, dass Eisenhüttenstadt gar nicht in Berlin liegt, aber nach mehreren Wochen Flucht über die Türkei, Griechenland und Mazedonien, wo man ihn überfallen hat, ist ihm das auch egal. Er will nur noch irgendwo ankommen und schlafen. In der Türkei ist man freundlicher zu den Flüchtlingen, sagt er: ass Frauen und Kinder in einem solchen Zelt wie hier campieren müssen, habe ich dort nicht erlebt. as Zelt steht auf dem Gelände des Lageso. Es wurde errichtet, als im vergangenen Jahr immer mehr Flüchtlinge kamen und die beiden im Haus eingerichteten Warteräume nicht mehr ausreichten. An diesem ienstag vor Ostern sind etwa 30 Leute im Zelt. Es ist weder dicht, noch hat es einen Boden. Nicht einmal ein paar Bretter wurden ausgelegt. Pfützen überall, der gelbe Schlauch, mit dem offenbar warme Luft in das Zelt geblasen werden soll, ist zerfetzt, funktionslos. Warum sollte man auch heizen, wenn der Wind durch die losen Planen pfeift? Auf einer schmalen Bierbank andere Sitzgelegenheiten gibt es hier nicht hat sich eine junge Frau mit ihrem etwa einjährigen Kind niedergelassen. er kleine Junge ist sichtlich übermüdet, schreit ununterbrochen, vergebens versucht die junge Frau, ihn in den Schlaf zu wiegen. Sie kommt aus dem Kosovo, ihr zweitjüngster Sohn, spielt in den Regenpausen mit anderen Kindern an einem Brunnen vor dem Zelt. ie Vier- und Fünfjährigen, deren Eltern entnervt in der Schlange stehen, haben sich Papierschiffchen gebastelt und lassen sie schwimmen, bis ein Mann, wahrscheinlich der Hausmeister, sie verjagt. ie Kinder rennen ins Zelt zurück, wo gerade ein Security-Mann schweigend ein Schild mit Nummern hochhält. Mehrere Familien folgen ihm ins Haus. ie beiden Warteräume dort sind bis auf den letzten Platz gefüllt. ie Stimmung ist gereizt. Ein Mann zeigt sein Attest, auf dem ihm ein Arzt eine schwere Lungenkrankheit bescheinigt hat. Er sei schon seit morgens um acht hier, erzählt er. Andere waren wie Karim L. sogar am Vortag schon da. Uns Männern macht es ja nichts aus, sagt einer: Aber die schwangeren Frauen und Kinder könnten sie doch anders behandeln. Schwangere dürften immer als erste in die Räume, entgegnet ein Sicherheitsmann, der eigentlich nichts sagen darf. Aber was sollen wir machen? Es sind einfach zu viele. Ankunft im Chaos Um sich anzumelden, müssen Flüchtlinge in Berlin viele Stunden oder gar Tage warten manchmal in Müll, Schlamm und Rauch Kinder spielen am Brunnen, bis sie verjagt werden Von Sandra assler BESCHEIE FÜR ASYLSUCHENE ie GEZ verlangt Rundfunkgebühren von Flüchtlingen in der Turnhalle Irritation und Kopfschütteln nicht nur bei Flüchtlingen lösten in den vergangenen Wochen Zahlungsaufforderungen aus, die von der Einzugszentrale für Rundfunkgebühren, der früheren GEZ an Asylsuchende verschickt wurden auch, wenn sie in Turnhallen untergebracht sind. ie Rundfunkgebührenzentrale weist die Kritik zurück. Alle Neuankömmlinge in der Bundesrepublik erhielten die Aufforderungen, sobald sie mit einer Wohnadresse bei den Behörden gemeldet seien. Für den Beitragsservice, der im Auftrag der Rundfunkanstalten den Rundfunkbeitrag erhebt, ist es allein von den Meldedaten her nicht möglich zu erkennen, wo die gemeldete Person lebt, heißt es in einer Mitteilung des Beitragsservice, wie die GEZ seit der Umstellung der Gebühr auf eine Haushaltsabgabe offiziell heißt. Grundsätzlich seien aber Asylbewerber von der Abgabe ausgenommen. Man habe deshalb die Städte und Kommunen schon vor längerer Zeit gebeten, mitzuteilen, bei welchen Adressen es sich um Asylbewerberunterkünfte handele. iese würden dann nicht as sagt auch ein Sprecher des Lageso. Was nutzt es, wenn man die Zahl der Bearbeiter verdoppelt, sich aber die Zahl der Asylbewerber vervierfacht? Im September vergangenen Jahres zog Sozialsenator Mario Czaja (CU) die Notbremse und schloss die ZAA für einige Tage. In diesem Monat kamen 1334 Menschen, im ezember 2015 sogar Im Januar dieses Jahres waren es 1540, im Februar 1948 und bis 29. März bereits wieder ie meisten kamen aus Mazedonien, dem Kosovo und aus Syrien. mehr angeschrieben. Für Berlin bedeutet dies, dass das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) der Rundfunkgebührenzentrale eine entsprechende Meldung zukommen lassen müsste. In der zuständigen Sozialverwaltung sei das Problem bekannt, sagte Sprecherin Tabea Wilke: Wir arbeiten derzeit an einer raschen Lösung. das 95 Jahre Krankenhaus Waldfriede Berlin-Zehlendorf Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf in Zusammenarbeit mit dem Krankenhaus Waldfriede Kindergeld und Co. Staatliche Leistungen rund um die Geburt Mittwoch, :00 19:00 Uhr Seminarraum PrimaVita / Eintritt frei Foto: Yuri Arcurs / rsplus.net Gut vorbereitet ins Familienglück Sie bekommen bald ein Baby? ann laden wir Sie herzlich zu unserem Vortrag über staatliche Leistungen rund um die Geburt ein! Sie erfahren, in welchen Situationen Sie welche Ansprüche haben, wann und wo Sie Anträge stellen und bei wem Sie Unterstützung vor oder nach der Geburt erhalten können. Jens Greil, Leiter des Kinderund Jugendgesundheitsdienstes, führt Sie von A wie Abzug für Kinderbetreuungskosten bis W wie Wohngeld durch den Abend. Im Anschluss bleibt viel Zeit für Ihre Fragen. Als einziges Krankenhaus mit geburtshilflicher Abteilung in Steglitz-Zehlendorf ist das Krankenhaus Waldfriede Ihr Partner für eine rundum sichere Geburt. Für ein erstes Kennenlernen bietet unser Infoabend für werdende Eltern beste Gelegenheit! Chefarzt r. Jörg Schreier stellt Ihnen unser Konzept der familienorientierten Geburt vor und emnächst mit KreißsaalHotel! Angekommen. EinFlüchtlingsitztinderZentralen Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber in der Turmstraße. Viele mussten im Zelt vor dem Haus warten. Foto: avids ie Mitarbeiter würden seit Monaten Überstunden schieben, sagt der Sprecher. Wichtig sei, dass alle Antragsteller am Abend eine Unterkunft hätten auch wenn sie manchmal am nächsten Tag wieder kommen müssten. Aber selbst der Bürgermeister des Bezirks Mitte, Christian Hanke (SP) mag sich mit dem Verweis auf steigende Flüchtlingszahlen nicht mehr zufrieden geben. as sind chaotische Zustände, sagte er dem Tagesspiegel: Ich weiß, dass die Mitarbeiter viel leisten, aber manche Überlastungen könnten durch bessere Organisation vermieden werden. Würde man beispielsweise wie in anderen Bundesländern eine Versicherten-Chipkarte einführen, müssten sich die Flüchtlinge nicht wegen jedes einzelnen Krankenscheins wieder in die Schlangen vorm Lageso einreihen. er Berliner Flüchtlingsrat hat die Zustände mehrfach als menschenunwürdig kritisiert. In der vergangenen Woche schrieb die Koordinations- und Beratungsstelle gegen Menschenhandel Ban Ying e.v. einen Offenen Brief an Lageso-Chef Franz Allert und Sozialsenator Mario Czaja. arin werden die Zustände in der ZAA und besonders im Zelt angeprangert. Es gibt dort kein Rauchverbotsschild und es wird auch nur äußerst nachlässig kontrolliert, ob dort geraucht wird, heißt es darin: So stehen Schwangere, Kranke und Eltern mit Kindern im Müll, Schlamm und Rauch und das nicht für ein oder zwei Stunden, sondern bis zu bis zu mehreren Tagen... ies sind unhaltbare Zustände und nur möglich, weil es sich um Geflüchtete handelt, die häufig nicht über ihre rechtlichen Möglichkeiten informiert wurden. Beim Lageso und auch in der Berliner Sozialverwaltung weist man diesen Vorwurf zurück. Man tue alles, um bessere Unterkünfte für Flüchtlinge zu schaffen, heißt es. as Zelt sei im übrigen schon am ienstagabend abgebaut worden angeblich wegen des Sturms. Es wird ein neues, besseres Zelt geben, sagt die Sprecherin Tabea Wilke. Es soll einen Boden haben und doppelte Wände. Karim L. bewohnt inzwischen mit drei anderen Syrern ein Zimmer in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber des Landes Brandenburg in Eisenhüttenstadt. Viele hier wollten unbedingt weiter nach Berlin, erzählt er: ie haben keine Ahnung, was sie dort erwartet. führt Sie durch die Station. Für Ihre Fragen stehen der Chefarzt und sein Team gerne zur Verfügung. Wer vor, während und nach der Geburt etwas für seine körperliche Fitness tun möchte, ist im Gesundheitszentrum PrimaVita am Krankenhaus Waldfriede bestens aufgehoben. Wählen Sie aus einem umfassenden Kursangebot! Schwangere können bei HATHA-YOGA die Rückenmuskulatur stärken, Großeltern ihr Wissen über den Umgang mit einem Baby auffrischen und Männer sich auf ihre neue Rolle als Papa vorbereiten. Auch Kleinkinder haben in der Krabbelrunde oder beim Baby-Schwimmen Spaß und lernen dabei allerhand. Übrigens: Unsere Präventionskurse werden bis zu 80 Prozent von den Krankenkassen gefördert! Mehr Infos zu unseren Angeboten für (werdende) Eltern auf und bei Facebook. Hausbesetzung statt Steinhagel? ie linksextremistische Szene plant offenbar einen Kurswechsel. er 1. Mai 2015 könnte mit der Besetzung eines leer stehenden Hauses seinen Höhepunkt finden. ie Erkämpfung eines sozialen Zentrums steht in diesem Jahr im Mittelpunkt der emo-mobilisierung. In einem kürzlich im Internet veröffentlichten Aufruf heißt es, dass zum Aufbau von Gegenmacht ein selbstverwalteter Ort benötigt wird. Es gibt genügend Häuser, die nur zur Spekulation leerstehen. ie revolutionäre 1.Mai-emonstration ist für uns der passende Anlass, um damit zu beginnen, unsere Forderungen in die Tat umzusetzen, heißt es in einem Pamphlet der Radikalen Linken. ie zentrale 18-Uhr-emo soll in diesem Jahr am Spreewaldplatz beginnen und durch Kreuzberg und Neukölln führen, etails werden noch nicht genannt. Am Vorabend will die linke Szene die Walpurgisnacht wieder mit einer emo im Wedding feiern, Start soll am Leopoldplatz sein. Bislang fehlt eine Mobilisierung zu der traditionell nicht bei der Polizei angemeldeten 17-Uhr-emo am Mariannenplatz. as Landeskriminalamt (LKA) bestätigte einen Bericht auf einer linken Internetseite, dass gegen mindestens vier Teilnehmer der letzten 17-Uhr-emo wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz ermittelt wird. ie Ermittlungen seien überwiegend bereits an die Staatsanwaltschaft abgegeben. ie Zahl der Verfahren konnte das LKA nicht nennen. Verblüfft zeigt sich die linke Szene, dass keiner der betroffenen Personen am 1. Mai kontrolliert oder festgenommen worden sei. ie Polizei bestätigte, dass die Tatverdächtigen durch die Auswertung von Polizeivideos und allgemein zugänglichen Filmen (zum Beispiel bei Youtube) ermittelt worden seien. Letzteres dürfte die szeneinterne iskussion über das Abfilmen von emos befeuern. Nicht nur TV-Teams wurden schon von Autonomen bedrängt, selbst linke Aktivisten mussten das Filmen einstellen. Seit den massiven Krawallen 2009 ist der 1. Mai in Berlin weitgehend befriedet worden, derzeit gibt es keine Hinweise darauf, dass sich dies 2015 ändern könnte. Zustände wie in Frankfurt am Main zur Eröffnung der EZB-Zentrale vor zwei Wochen sind nicht zu erwarten, dort hatten vor allem Autonome aus dem Ausland gewütet. Möglicherweise werden Berliner Autonome auch dieses Jahr nach Hamburg reisen, dort ist die Mobilisierung zum 1. Mai ( Gegen Staat und Kapital und das ganze Schweinesystem ) deutlich schärfer. ort wird die Parole ausgegeben: ie EZB ist überall, machen wir ein, zwei, ganz viele Frankfurts. ie letzten Krawalle hatte es in Berlin bekanntlich 2009 gegeben. SP-Innenexperte Tom Schreiber, warnte jedoch davor, die Szene zu unterschätzen. Neben den beiden Themen Gentrifizierung und Flüchtlinge gebe es mit dem G-7-Gipfel im Juni in Bayern genug Potential um Stimmung zu erzeugen, sagte Schreiber. Jörn Hasselmann Mit Tempo 170 über die Stadtautobahn ie Polizei hat in der Nacht zu Sonnabend auf den Autobahnen 28 Raser gestoppt. 13 von ihnen müssen mindestens für einen Monat den Führerschein abgeben. Ein 36-Jähriger überschritt das Limit von 80 km/h auf der A113 nicht nur um 56 km/h, sondern beförderte seine vier Kinder ohne jede Sicherung. Kurz darauf befuhr ein 24-Jähriger die A100 mit Tempo 170 erlaubt sind 80. as kostet ihn 1360 Euro, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Ha Mahnwache zum Gedenken an den ermordeten Burak Bektas Am 3. Todestag von Burak Bektas findet am Ostersonntag um 14 Uhr eine Kundgebung am damaligen Tatort, der Rudower Straße in Neukölln statt. Sie steht unter dem Motto ie Angst bleibt. Findet den Mörder. Am 5. April 2012 war der damals 22-Jährige nachts von einem Unbekannten erschossen worden, zwei Freunde wurden verletzt. Linke Initiativen und der Türkische Bund forderten erneut gezielte Ermittlungen in Richtung eines rassistischen Mordanschlags. Ha E E Herein zum 1. Mai! Radikale Linke will ein eigenes Haus erkämpfen NACHRICHTEN LOTTOZAHLEN F F Jens Greil, Leiter Kinder- und Jugendgesundheitsdienst, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Argentinische Allee Berlin waldfriede.de Infoabend für werdende Eltern! Immer am 1. ienstag des Monats 18:00 Uhr In familiärer Atmosphäre sicher und natürlich entbinden Termine auf: und unter /krankenhauswaldfriede 2x volles Programm im Gesundheitszentrum PrimaVita! Heft 1: Vital und gesund Heft 2: Gesunde Familie Mehr Informationen unter: Argentinische Allee Berlin primavita-berlin.de ie Gewinnzahlen der 15. Ausspielung wurden am gestrigen Sonnabend erst nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe gezogen. Wir bitten um Verständnis.

12 RERUM CAUSAS COGNOSCERE RERUM CAUSAS COGNOSCERE SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR BRANENBURG ER TAGESSPIEGEL 13 rei Kinder an Krebs erkrankt Ist es ein Zufall oder ein Umweltskandal? Bei Viertklässlern in Forst wurden Tumore festgestellt. er Standort ihrer Grundschule gilt als schadstoffbelastet. ie Brandenburger Behörden haben nun Untersuchungen zu einer alten R-Fabrik veranlasst. Sie sehen aber vorerst keinen Grund, den Unterricht zu verlagern Von Sandra assler Forst - Mindestens elf Kinder werden nach den Ferien nicht in die Schule zurückkehren, sagt Bernd Schneider: Ihre Eltern haben genau wie ich große Angst, dass die Schule kontaminiert ist. Bernd Schneiders Tochter besucht die erste Klasse der Grundschule Nordstadt in der Grenzstadt Forst im Spree-Neiße-Kreis. Sie ist eine von rund 300 Schülern: rei von ihnen, alle aus der Klassenstufe 4, sind in den vergangenen Monaten an Krebs erkrankt. Wir finden es unverantwortlich, dass der Unterricht weitergehen soll, bevor nicht geklärt ist, ob die Krankheiten in ZusammenhangmitderVerseuchungdesBodens am Standort der Schule steht, meint Schneider. Wir handeln nicht unverantwortlich sagte der stellvertretende Forster Bürgermeister Sven Zuber (CU) am Samstag dem Tagesspiegel. Wir haben Ende Februar von den drei Krebsfällen erfahren und sofort die zuständigen Behörden informiert. In Abstimmung mit Schul- und Gesundheitsamt des Landkreises wurden Raumluftuntersuchungen angeordnet, zudem wurden die Schadstoffbelastungen überprüft. enn der Standort, das weiß man in Forst, ist tatsächlich seit vielen Jahren belastet. ie R-Firma Lausitzer Textilreinigung Forst hatte Schadstoffe hinterlassen, die schon 2003 zur Sperrung mehrerer Spielplätze in der Neißestadt führten. amals hatten sich unterirdische Bodengifte ausgebreitet, wahrscheinlich durch leicht flüchtige chlorierte Kohlenwasserstoffe (LCKW) hervorgerufen, die von der Reinigungsfirma Jahrzehnte lang als Lösungsmittel genutzt wurden. er Landkreis habe sich damals um die Beseitigung der Umweltschäden gekümmert, soweit das möglich war, sagt Vize-Bürgermeister Zuber: Außerdem gibt es seither ein ständiges Monitoring, und wir haben gemeinsam mit dem Umweltamt sofort geprüft, ob Grenzwerte überschritten wurden. as war nicht der Fall. Im übrigen sei die Schule erst vor zehn Jahren grundlegend saniert worden. ennoch hätten sich in der Woche vor den Osterferien alle zuständigen Behörden und Experten an einen Tisch gesetzt und nach eingehender Beratung entschieden, die Schule vorerst nicht zu schließen. Wir gehen davon aus, dass es sich um eine unglückliche Häufung der Krankheitsfälle handelt. ass alle Kinder am gleichen Krebs erkrankt sind, wollte Zuber nicht bestätigen. Für Bernd Schneider ist das kein Argument im Gegenteil. Er habe selbst von 2005 bis 2009 an der Schule als Hausmeister gearbeitet, sagt er. Weil er bei den zuständigen Behörden immer wieder großflächigen Schimmelbefall angemahnt habe, sei eine Be- und Entlüftungsanlage gebaut worden, vielleicht habe die das Gift quasi in die Schule gesaugt, befüchtet er. Für den stellvertretenden Bürgermeister sind das alles reine Spekulationen. Es gibt bislang keinerlei Hinweise auf irgendwelche Schadstoffe in der Schule, sagt er. Wenn die Messungen etwas anderes ergeben, würden wir natürlich sofort handeln. arüber seien alle Eltern am 26. März in einem Brief informiert worden. Sobald die Ergebnisse der Luftuntersuchung vorliegen, werde es eine Informationsveranstaltung mit verschiedenen Experten geben, kündigt er an. Wir haben unseren lieben Freund Achim Kunick verloren * Unser Haus trauert um Walter Skarupke * 19. März März 2015 Er war für uns von prägender Bedeutung, einmalig in seiner Art, bescheiden, anständig, großzügig, humorvoll und mit einem großen Herz für Kinder. Ihm verdanken wir eine wunderbare Hausgemeinschaft, gute Nachbarschaft in familienfreundlicher Umgebung, viele schöne gemeinsame Erlebnisse und wertvolle Erinnerungen. Seiner lieben Frau und allen Angehörigen gilt unser tiefes Mitgefühl. Wir trauern um Renate Tetzlaff Ihre unvergleichliche Art, Kinder für Basketball zu begeistern und Ihr grenzenloses Engagement für Sport und Verein bleiben uns unvergesslich. ie BGZ und der Sport waren Ihr Leben. Er wäre so gern geblieben, doch seine Kraft ging zu Ende. In tiefer Trauer und ankbarkeit verabschieden wir uns von Karl-Heinz Hanebutt ipl.-ing. Architekt Ruth & Thomas Anders, aniela & Thomas Britze mit Alexandra und Leo, Klaus Britze, Martin Britze, Ulrich Britze, Phillipp Fischer, Peter Gärtner, Burkhard Gehloff, Winfried Gerstel, Sebastian Grajek, Gerwin Hanel, Michael Hess, Kathrin & Ralf Himmelmann, Ernst Hüttner, Annemarie & ieter Lust, Andreas Kahl, Johannes Kahl, Ingo Kern, Brigitte & Jochen Leisegang, Christel & Uli Leisegang, Waldemar Lüdtke, Eckart Magnus, Gerd Nieß, Helmut Quack, Hanna & Hans Schüller, Helmut Sperl, ieter Stoffer, Manfred Terhedebrügge, Helga & Jörg Thiedmann, Jürgen Thron, Thomas Weinke, Thomas Wichmann, Peter Zäpernick. In ankbarkeit und großer Wertschätzung Haus Berchtesgadener Straße Nr. 26 in Schöneberg Isa Bemdt mit Rosa und Marinus, Christine Böhme und Markus Wellner mit Paula und Mathis, Anette Brüggemann und Jürgen Heilmann mit Jonas, Norbert Höster und Karin Buchholz, Lieselotte Hoops, Evelyn Einholz und Prof. r. Sibylle Einholz, oreen und Richard Elfers, Sandra Jahncke und Christian Seydel mit Jonah und Lino, Cirstin und Benno Kraehahn mit Levi und Matti, Ingrid und Uwe Lang mit Hanna und Isabella, Sabine Puchstein mit Jan, Andrea und Wilfred van der Bel mit Anna, Andrea und Frank von Glahn mit Laurenz und Helena ie Trauerfeier mit anschließender Beisetzung findet am Mittwoch, den 8. April 2015, um Uhr auf dem Friedhof Zehlendorf, Onkel-Tom-Straße 30, Berlin, statt. Wir vermissen ich. Basketball Gemeinschaft Zehlendorf trauer.tagesspiegel.de Margot Hanebutt, geb. aut Marc und Astrid Hanebutt mit Katharina aniel und Jane Hanebutt mit Mila und Thea ie Trauerfeier findet am 10. April 2015 um Uhr in der Kapelle des Waldfriedhofs ahlem, Hüttenweg 47 in Berlin, statt. Unsere geliebte Schwester Schwägerin, Tante und Großtante ist von uns gegangen. Wir werden ich nie vergessen! Claudia Blau geb. Thomae Christa und Peter, Marcus, Verena und Julia, Oliver, Clarissa, Paula und Nikolas Bartelt Wir trauern um unsere Schwester Es ist was es ist, sagt die Liebe... Erich Fried Johanna Berger geb. Jänicke * Elisabeth Kaiser, geb. Jänicke r. Martin Jänicke Friedrich Jänicke Maria Jänicke ie feierliche Urnenbeisetzung findet am Mittwoch, dem 8. April 2015, um Uhr auf dem St.-Annen-Kirchhof, ahlem, Königin-Luise-Straße 55, statt. Wir trauern um das Mitglied unseres Kuratoriums Barbara Emme 4. Mai März 2015 Barbara Emme, genannt Emmely, war Kassiererin in einem Supermarkt. Sie trat für die Interessen ihrer Kolleginnen und Kollegen ein und führte im Streik die Liste ihrer Gewerkschaft. er Arbeitgeber kündigte ihr wegen eines Bagatellverdachts. Mit Energie und Standhaftigkeit kämpfte sie für ihre Rechte. Sie bewies Solidarität und wurde von einer breiten Öffentlichkeit solidarisch unterstützt erreichte sie ein Grundsatzurteil des Bundesarbeitsgerichts und kehrte an ihren Arbeitsplatz zurück. ie Beschäftigten wählten sie in den Betriebsrat. Emmelys großes Kämpferherz und ihre Beharrlichkeit haben die Rechtsprechung in diesem Land für die abhängig Beschäftigten verändert. as wird auf immer ihr Verdienst bleiben. Wie uns ihr Kampf bewegte, so berührt uns jetzt ihr früher Tod. Für das Kuratorium und den Vorstand der Stiftung Menschenwürde und Arbeitswelt Jutta Schneider und Frank Steger Norbert Brose u fehlst nun 10 Jahre * In Erinnerung an Ernst-Otto Winkelmann * Mai 1950 März 2015 nehmen wir in aller Stille am 13. April 2015 um Uhr Abschied auf dem neuen Teil des städtischen Friedhofs Baumschulenweg, Kiefholzstraße , Berlin-Treptow. Ein großer Kreis von Verwandten und Bekannten innerhalb und außerhalb Berlins nimmt Anteil an Familienereignissen, wenn er durch eine Anzeige im Tagesspiegel informiert wird. Usch, Karsten,Kristin Kathleen, Niels, Paulien eine Familie, eine Freunde Berlin & Umland auch Sozialbestattungen Breite Str. 66, im Hof Berlin nahe Rathaus Spandau Tag und Nacht Tag & Nacht Bestattungen seit 1879 Wenn ihr an mich denkt, seid nicht traurig Erzählt lieber von mir und traut euch zu lachen. Lasst mir einen Platz in eurer Mitte, so wie ich ihn im Leben hatte. Renate Tetzlaff geb. Krziza * Sie hat ihren Frieden gefunden. In stillem Gedenken Boris und Stefanie Tetzlaff mit Erik, Alia und Marla Eckard Tetzlaff ie feierliche Urnenbeisetzung findet am onnerstag, den 23. April 2015, um Uhr auf dem Ev. Südwestkirchhof Stahnsdorf Bahnhofstraße 2, Stahnsdorf, statt. Mit dem Tod eines geschätzten Menschen verliert man vieles, niemals aber die gemeinsam verbrachte Zeit. Hans Etterer Kfz-Sachverständiger * en Kampf gegen den Krebs hat er verloren, aber in unseren Herzen lebt er weiter. Wir sind unendlich traurig Renate Etterer aniela Andreas ie Trauerfeier mit späterer Überführung ins Krematorium findet statt am ienstag, dem 7. April 2015, um Uhr auf dem Parkfriedhof Lichterfelde, Thuner Platz 2 4 in Berlin. Anstelle von zugedachten Blumen bitten wir um eine Spende für den eutschen Hospiz- und PalliativVerband e.v. IBAN: E , BIC: BFSWE33XXX, Verwendung: Spende Hans Etterer. Eine Spendenbox steht auch bei der Trauerfeier bereit. rews Bestattungen Begleiten und Betreuen 030 / Tag und Nacht Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause. Mommsenstraße Berlin Wir trauern um Frau Marion Schallwig * 16. Februar März 2015 Tief betroffen haben wir vom Tod unserer langjährigen Kollegin erfahren. Marion Schallwig war seit 2007 als Bausachbearbeiterin in der Bauabteilung der Technischen Universität Berlin tätig. Ihre hohe menschliche und fachliche Kompetenz, ihr überdurchschnittliches Pflichtbewusstsein in allen Belangen sowie ihr ausgeglichenes und freundliches Wesen waren beispielhaft. In Hochachtung und ankbarkeit sehen wir ihren viel zu frühen Tod als unbeschreiblichen Verlust. Es bleiben dankbare Erinnerungen an eine geschätzte, liebenswerte Kollegin, die durch ihre Persönlichkeit und Ihr Engagement äußerst beliebt und geachtet war. Ihrer Familie gilt unser aufrichtiges Mitgefühl. ie Technische Universität Berlin wird ihr stets ein ehrendes Andenken bewahren. er Präsident Prof. r. Christian Thomsen Technische Universität Berlin er Personalrat ie Kanzlerin Prof. r. Ulrike Gutheil Eine Berliner Pflanze ist erlöst worden. Susanne Matthess geb. Simon * Sie ist friedlich in ihrem Zuhause eingeschlafen. In stiller Trauer Andrea Isabelle und Oliver Klaus und Familie Jutta und Familie Vielen herzlichen ank an ihre langjährigen Begleiter: Herrn Martin, Herrn Vollperg, Frau Sobota, Anna und das Pflegeteam Freund. ie Beisetzung findet am onnerstag, dem 9. April 2015, um Uhr auf dem Waldfriedhof Zehlendorf, Potsdamer Chaussee 75 / Eingang Wasgensteig 30, Berlin, statt. Nach langer schwerer Krankheit hat der Herr meinen geliebten Ehemann, unseren Vater, Schwiegervater, Opa und Bruder erlöst. Er ertrug sein Leid mit großer Geduld und Stärke. r. Reinhard Schubart * In tiefer Trauer und im Namen aller Angehörigen: Hanni Schubart, geb. Johansen ie Beisetzung fand im engsten Familienkreis statt. Ihr Berater im Trauerfall Hohenschönhausen Barbara Plehn Berlin, Konrad-Wolf.Str. 33 gegenüber dem Ärztehaus Tag und Nacht BSW-Partner Tempelhof Seit 1805 aus Tradition annert-bestattungen Berlin (Lichtenrade) Bahnhofstraße 15 Tag- und Nachtruf auf dem Hof Schöneberg Hunold & Co. Bestattungen GmbH seit 1896 GF: Martina Jacobsohn-Sehring Koburger Straße 9, Berlin a. d. ominicusstraße Telefon Friedrichshain Barbara Plehn Berlin, Landsberger Allee 48 gegenüber dem Ärztehaus Tag und Nacht BSW-Partner Zehlendorf Ein großer Kreis von Verwandten und Bekannten innerhalb und außerhalb Berlins nimmt Anteil an Familienereignissen, wenn er durch eine Anzeige im Tagesspiegel informiert wird. Mitglieder der Bestatter-Innung

13 14 ER TAGESSPIEGEL TAGESTIPPS NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Foto: Frank Sorge Foto: Promo Foto: Promo Foto: Promo SAISONERÖFFNUNG FAMILIENAUSFLUG MITTELALTERFEST GOTH-OPER 25 Jahre eutsch-eutscher Renntag Ostereierausstellung und Ostermarkt Oster-Ritter-Spectaculum mit historischem Markt Miscontinuum Hoppegarten erinnert an den ersten gemeinsamen Wettkampf von Jockeys aus Ost und West nach dem Mauerfall. Heute erfreut sich die denkmalgeschützte Anlage eines breiten Publikums. Kleine Fans können sich auf die Ostereiersuche im riesigen Strohhaufen freuen. Fans filigran gestalteter Ostereier haben im Museumsdorf üppel die Möglichkeit diese auch zu erwerben, während der Nachwuchs selbst zum Pinsel greifen darf. ie Skuddenlämmer und Weideschweine haben nichts zu lachen. In Würstchenform landen sie auf dem Grill. Serien wie Game of Thrones haben das Interesse am Mittelalter neu entflammt. Ritterturniere und Fechtkämpfe kann man nebst Gauklern und Artisten aber auch live erleben. Junge Knappen und Hofdamen dürfen sich im Bogen- und Armbrustschießen üben. Vier Jahre hat Jan St. Werner an seinem Werk Miscontinuum gearbeitet. Eine Bühneninszenierung, der er selbst den Genrebegriff Goth-Oper gegeben hat eher als ein Orientierungspunkt für eine fast schon körperlose, elektronisch vibrierende Musik. 5.4., 14 Uhr, 10 Euro, Rennbahn Hoppegarten Goetheallee 1 5./ Uhr, 5/2,50, Museumsdorf üppel Clauertstr /6.4., Uhr, 11/9/5 Euro, Zitadelle Am Juliusturm , 20 Uhr, 22/18 Euro, Volksbühne Rosa-Luxemburg-Platz, Mitte THEATER Berliner Ensemble, Mitte, Bertolt-Brecht- Pl. 1, , Warten auf Godot, von Samuel Beckett, Regie: George Tabori, Probebühne, Uhr Berliner Kriminal Theater, Friedrichshain, Palisadenstr. 48, , Arsen und Spitzenhäubchen, von Joseph Kesselring, Regie: Wolfgang Rumpf, 16, 20 Uhr eutsches Theater, Mitte, Schumannstr. 13a, , Herbstsonate, nach Ingmar Bergman, Regie: Jan Bosse, Uhr eutsches Theater Kammerspiele, Mitte, Schumannstr. 13a, , Tschick, von Wolfgang Herrndorf, Regie: Alexander Riemenschneider, 15 Uhr Neue Stücke: Autorentheater Werkstatt, Als das Meer einer Einladung nachzukommen durchaus imstande war von Stefan Wipplinger / Synchronitäten von Fanny Sorgo, Box, 19 Uhr Eden, Pankow, Breite Str. 43, , Lust auf Neues 3: Geschichten, von Maria Husmann, Ltg.: Scott Curry (Piano), SängerInnen der Masterclass für Neue Musik, Regie: Maria Husmann, Musiktheater, Uhr Grips Hansaplatz, Tiergarten, Altonaer Str. 22, , Linie 1, von Volker Ludwig, Regie: Wolfgang Kolneder, Uhr Kleines Theater, Friedenau, Südwestkorso 64, , Alte Liebe, nach Elke Heidenreich und Bernd Schröder, Regie: Karin Bares, 18 Uhr Komödie am Ku damm, Charlottenburg, Kurfürstendamm 206, , er Kredit, von Jordi Galceran, Regie: Martin Woelffer, 18 Uhr Maxim Gorki Theater, Mitte, Am Festungsgraben 2, , Es schneit im April - Eine Passion und ein Osterfest: Passion und Auferstehung, Lecture Performance, 16 Uhr / ie Kinder vom Musa agh - Lecture Performance, 18 Uhr / Na Mi Naz Ouni - Konzert, Studio, 22 Uhr Es schneit im April - Eine Passion und ein Osterfest: Auction of souls, Performance, 19 Uhr (Lesung, Gespräch u. a., ab 16 Uhr) Naturpark Schöneberger Südgelände, Friedenau, Prellerweg 47-49, , Fräulein Brehms Tierleben: Canis lupus - er Wolf, von Barbara Geiger, Lokhalle, 15 Uhr Fräulein Brehms Tierleben: Hymenoptera - ie wilden Bienen, Regie: Barbara Geiger, Lokhalle, 17 Uhr Prime Time Theater, Wedding, Müllerstr. 163, , Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, Sitcom - Folge 97: Sex and the Wedding, Uhr Schaubühne, Wilmersdorf, Kurfürstendamm 153, , er geteilte Himmel,von Christa Wolf, Regie: Armin Petras, Saal B, 20 Uhr Schlosspark Theater, Steglitz, Schlossstr. 48, , Geliebter Lügner, von Jerome Kilty, Regie: Philip Tiedemann, 20 Uhr SHOW Admiralspalast, Mitte, Friedrichstr , , Caveman - u sammeln, ich jagen!, von Rob Becker, Regie: Esther Schweins, Comedy, Studio, 19 Uhr Bar jeder Vernunft, Wilmersdorf, Schaperstr. 24, , Zwei auf einer Bank, Katharina Thalbach, Andreja Schneider, Regie: Wenka von Mikulicz, Musical-Comedy, 19 Uhr Bluemax Theater, Tiergarten, Marlene- ietrich-pl. 4, 01805/44 44, Blue Man Group - The Show, Regie: Caryl Glaab, 18, 21 Uhr Chamäleon, Mitte, Rosenthaler Str , , ummy lab, Regie: Eike von Stuckenbrok, Markus Pabst, 18 Uhr Comedy Club Kookaburra, Mitte, Schönhauser Allee 184, , Humor Erectus - Open Stage, 19 Uhr istel, Mitte, Friedrichstr. 101, , Mensch Merkel!, 20 Uhr Friedrichstadt-Palast, Mitte, Friedrichstr. 107, , The Wyld, Uhr Kabarett Charly M., Friedrichshain, Karl-Marx-Allee 133, , In der Nacht lacht der Mensch nicht gern alleine..., 19 Uhr Neuköllner Oper, Neukölln, Karl-Marx- Str , , Grimm, von Thomas Zaufke, Peter Lund, Ltg.: Hans-Peter Kirchberg / Tobias Bartholmeß, Regie: Peter Lund, Musical, 18 Uhr Quatsch Comedy Club, Mitte, Friedrichstr. 107, 01806/ , ie Live Show, mit Abdelkarim, Martin Sierp, Anne Kraft, Fred Timm, Mod.: Ole Lehmann, 19 Uhr Renaissance-Theater, Charlottenburg, Hardenbergstr. 6, , Hello, I m Johnny Cash, von Volker Kühn, Ltg.: Harry Ermer, 18 Uhr Scheinbar, Schöneberg, Monumentenstr. 9, , The Big Happy Oster-Show!, Cloozy (Mod.), 20 Uhr Theater am Potsdamer Platz, Tiergarten, Marlene-ietrich-Pl. 1, 01805/44 44, Hinterm Horizont, von Thomas Brussig, Regie: Ulrich Waller, 14.30, 19 Uhr Theater des Westens, Charlottenburg, Kantstr. 12, 01805/44 44, Ich war noch niemals in New York, 14.30, Uhr Wintergarten, Tiergarten, Potsdamer Str. 96, , Breakin Mozart, von Christoph Hagel, C Company & Base Berlin, 18 Uhr Wühlmäuse, Charlottenburg, Pommernallee 2-4, , Schinkenrasselbumm, Robert Louis Griesbach, 20 Uhr Zebrano-Theater, Friedrichshain, Sonntagstr. 8, , Club Genie und Wahnsinn, Sebastian Krämer & Gäste, Mixed Show, Uhr Zimmertheater Steglitz, Steglitz, Bornstr. 17, , Kleinkunst-Cocktail, Günter Rüdiger, Max Biundo, 19 Uhr KLASSIK Berliner om, Mitte, Am Lustgarten, , Osterkonzert: Collegium Vocale, Berlin Sinfonietta, Ltg. Stefan Rauh; Stephanie Petitlaurent, Katharina Woesner, Franziska Markowitsch, Stephan Hinssen, Jonathan de la Paz Zaens, W.A. Mozart: Krönungsmesse; G.F. Händel: ixit ominus, 20 Uhr Blackmore s Musikfabrik, Schmargendorf, Warmbrunner Str. 52, , Arthur Rusanovsky (Violine), ina Bolshakova (Cello), Ksenia Fedoruk (Klavier), Franck: Violin Sonata; Brahms: Scherzo, Piano Trio Nr.1 H-ur, 17 Uhr TERMINE Ostersonntag, den 5.April 2015 Carillon, Tiergarten, John-Foster-ulles- Allee 10, Jeffrey Bossin (Carillon), Osterchoräle, Frühlingslieder von uke, Ferrao, Grieg, Jurmann, Mendelssohn, Mozart, Schubert, Musik von Mascagni; anschl. Turmführung möglich, 15 Uhr Clärchens Ballhaus, Mitte, Auguststr. 24, , Stephan Picard und Freunde, 19 Uhr eutsche Oper, Charlottenburg, Bismarckstr , , Turandot,von Giacomo Puccini, Regie: Lorenzo Fioroni, 18 Uhr Französische Friedrichstadtkirche, Mitte, Gendarmenmarkt 5, , Konzert am Ostermorgen: er Berliner Vokalkreis, Ltg. Johannes Raudszus; Kilian Nauhaus (Orgel), Credo-Vertonungen und Ostermusik von Vivaldi, Schumann, Kodály u. a., 6 Uhr Große Orangerie, Charlottenburg, Spandauer amm 20-24, , Kammermusik im Schloss: Quartette des Berliner Residenz Orchesters, Werke von Mozart, Schubert, Beethoven und Mendelssohn Bartholdy, 11 Uhr Osterkonzert - Frühlingserwachen: Berliner Residenz Orchester, Ltg. Vladi Corda, Werke von Bach, Vivaldi und Corelli, mit Menü, 20 Uhr Heilig-Kreuz-Kirche Kreuzberg, Kreuzberg, Zossener Str. 65, , OrgelKlänge: Matthias Schmelmer, Orgelmusik zu Ostern mit Werken von Bach, M. Brosig, E. L.iemer und Messian, 16 Uhr , Nachtklänge: Auferstanden - Musik mit der Kraft aus der Wurzel am Ostersonntag: Collage - forum für frühe musik berlin, Kompositionen aus dem Mittelalter aus dem Glogauer Liederbuch, Codex Las Huelgas, Cantigas de Santa Maria und der Ars Antiqua, 21 Uhr Kammermusiksaal, Tiergarten, Herbert-von- Karajan-Str. 1, , Berliner Camerata; Yorck Kronenberg (Klavier), J. S. Bach: Konzert für Klavier, zwei Flöten, Streicher und Basso continuo und Orchester F-ur; Konzert für Klavier, Streicher und Basso continuo E-ur; Konzert für Klavier, Streicher und Basso continuo A-ur; Konzert für Klavier, Streicher und Basso continuo d-moll, 20 Uhr Kirche Alt-Tegel, Tegel, Alt-Tegel, , The Bloomsbury Ensemble (Holzbläserquartett), Werke von Malcolm Arnold, Stephen Frost, Händel, Ibert, Strawinsky u. a. - ie pure Lust an guter Musik - britisch serviert, 17 Uhr Komische Oper, Mitte, Behrenstr , , Gianni Schicchi Herzog Blaubarts Burg, von Giacomo Puccini Béla Bartók, Regie: Calixto Bieito, Uhr, Philharmonie, Tiergarten, Herbert-von-Karajan-Str. 1, /-301, Carmen, Tango und die spanischen Zarzuelas: das sinfonie orchester berlin,ltg.igor Budinstein; Katarzyna ondalska (Sopran), Anna Alàs i Jové (Mezzosopran), Raúl Alonso (Tenor), Enrique Ambrosio (Tenor), Elena Küssner (Violine), Cantango Berlin, 16 Uhr Schloss Friedrichsfelde - Tierpark Berlin, Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, , em Frühling ein Konzert - Was eine Frau im Frühling träum...!: uo con emozione, Musikalischer Streifzug durch die Welt der Operette und Filmmelodien, Festsaal, 15 Uhr Schloss Glienicke, Wannsee, Königstr. 36, , Alexander Malter (Klavier); Werke von Bach in der Bearbeitung von Busoni, von Schubert, Tschaikowsky, Skrjabin und Rachmaninow, 16 Uhr Schloss Köpenick, Köpenick, Alt-Köpenick 1, , Berliner Frühlingsklassik - Romantisches Klavierquintett: Haydnquartett Berlin; Maria-Magdalena Pitu-Jokisch (Klavier, Louis Ferdinand von Preußen: Klavierquintett c-moll op. 1; Brahms: Klavierquintett d-moll op. 34, Aurorasaal, 16 Uhr St. Hedwigs-Kathedrale, Mitte, Hinter der Kath. Kirche 3, , Orgelabend: Prof. r. Ludger Lohmann, Werke von Bach, Reger und Widor, Uhr St. Marienkirche Berlin, Mitte, Karl-Liebknecht-Str. 8, , Orgelmusik zur Sterbestunde: Martina Kürschner, 15 Uhr Staatsoper im Schiller Theater, Charlottenburg, Bismarckstr. 110, , Festtage: Tannhäuser, von Richard Wagner, Regie: Sasha Waltz, 17 Uhr, letzte Vorstellung in dieser Spielzeit Theaterforum Kreuzberg, Kreuzberg, Eisenbahnstr. 21, , Carmen - ein modernes SingSpiel, nach Mérimée und Bizet, Marie Giroux, Matthias Unger u. a., Regie: Sylke Hannasky, 20 Uhr ROCK - POP - JAZZ Arcanoa, Kreuzberg, Am Tempelhofer Berg 8, , Kosmo Super (Indie, Pop, Rap, Jazz, Funk, Rock), Uhr ATrane, Charlottenburg, Bleibtreustr. 1, , Julia Hülsmann Quartet feat. Theo Bleckmann (Modern Jazz), 21 Uhr Aufsturz, Mitte, Oranienburger Str. 67, , Jazzkeller 69: Monk s Casino - as Gesamtwerk des Thelonious Monk (Langfassung aufgeteilt auf drei Abende), 21 Uhr Badehaus - Szimpla Musiksalon, Friedrichshain, Revaler Str. 99, , Eric Vaughn s Naked Jazz Bath, 20 Uhr Barkett Bar, Schöneberg, Czeminskistr. 10, More the Honey (Blues), 20 Uhr b-flat, Mitte, Rosenthaler Str. 13, , Shalosh Trio (Modern Piano Trio Jazz), 21 Uhr BKA, Kreuzberg, Mehringdamm 34, , Paradiesvogel: Edson Cordeiro (Countertenor), 20 Uhr Café Voland, Prenzlauer Berg, Wichertstr. 63, , Trio Lakkasax (Zeitlose Kammerweltmusik),20Uhr odo, Kreuzberg, Großbeerenstr. 32, , Siggi oc Blue & Freddy Gruber (Blues, Jazz, Tango, Weltmusik), Uhr Eierschale ahlem, ahlem, Podbielskiallee 50, , Oster-Brunch: Omega Jazzband (Happy ixieland), Uhr K17, Friedrichshain, Pettenkoferstr. 17a, , Negura Bunget / Northern Plague / Grimegod / Krysantemia, Skywalker / Bearing Loss / Feeding The Titans / Endeavour / Rivals In Friends, 19 Uhr Ökowerk Berlin, Grunewald, Teufelsseechaussee 22-24, , Punto de la vista - Klangarchitekturen (Akkordeon, Mundharmonika, Stimme), Gewölbe des Reinwasserbehälters, 14.30, Uhr Madame Claude, Kreuzberg, Lübbener Str. 19, , Open Mic L. J. Fox, Uhr Privatclub, Kreuzberg, Skalitzer Str , , Lilabungalow (Indie Pop), 20 Uhr Rickenbacker s, Wilmersdorf, Bundesallee 194b, , Rubber Soul (Beatles, Beat & Rock & Roll), 20 Uhr Schloss Britz, Britz, Alt-Britz 73, , Akkordeonmusik mal anders: uo Accordéon Mélancolique, 12 Uhr Schlot, Mitte, Invalidenstr. 117, , Hommage to Wes Montgomery and Jimmy Smith: Giorgio Crobu/ Christian v.d.goltz/andrea Marcelli Trio (Mainstream Jazz and Blues), 21 Uhr Schokoladen Mitte, Ackerstr , , Open Stage - play your songs unplugged!, 20 Uhr Volksbühne, Mitte, Rosa-Luxemburg-Platz, , 50 Jahre Joke Lanz: Sudden Infant, Shelley Hirsch, Roger Rotor, Petra Flurr, Parabelles, Marc Weiser (mit Js Andrew Fearn, Steve Underwood, Bill Kouligas (PAN) und Rashad Becker), Palais im Roten Salon, 20 Uhr Hören: Miscontinuum - Elektronische Goth-Oper: Jan St. Werner mit ylan Carlson (Sprecher), Kathy Alberici und Taigen Kawabe (Performance),20Uhr White Trash Fast Food, Treptow, Am Flutgraben 2, , Sunday Ballroom: Savoy Sattelites (Swing), mit Jane Manu Tanzratte (Swing, Jive, Stroll), 20 Uhr Yorckschlösschen, Kreuzberg, Yorckstr. 15, , Jazz Brunch: esney Bailey Trio, 11 Uhr PARTY Astro-Bar, Friedrichshain, Simon-ach- Str. 40, Sir G (60s), 22 Uhr Avenue im Café Moskau, Mitte, Karl-Marx- Allee 34, GMF-Ostersonntag: Stella estroy, Alfie Levi, Pimperzombie, ivinity, Maringo, 23 Uhr Bassy Cowboy Club, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 176a, In The Air Tonight: Ragnar, Palme, Rockatiki-Alex (isco), 23 Uhr Berghain, Friedrichshain, Rüdersdorfer Str. 70, Klubnacht: The Black Madonna, Jus Ed, Baikal, The rifter, Oskar & Edward, Kiki, Ben Klock, Oliver eutschmann, Joel Mull, Len Faki, Marcel Fengler, Uhr Brunnen70, Wedding, Brunnenstr. 70, ecadence: Goes To Berlin,21Uhr Comet Club, Kreuzberg, Falckensteinstr. 47, , ecadence: Goes To Berlin: Valentine, Ian P. Christ, It-Sicko u. a. (alle 80s Minimal, arkwave, Italo u. a.), live: Tobias Bernstrup, The Frozen Autumn, Qual, Ben Bloodygrave, Totenwald, 21 Uhr uncker, Prenzlauer Berg, unckerstr. 64, , Spirit of the 80s: Terrorwave (New Romantic, Wave Classics, NW), 22 Uhr E4 Berlin Nightclub, Tiergarten, Eichhornstr. 4, , Oster Party: Havoc & Friends (House, R&B, HipHop), 23 Uhr Eastwood Berlin-Mitte, Mitte, Rosmarinstr. 8, , Privileg Berlin - Oster Special, 23 Uhr House of Weekend, Mitte, Alexanderstr. 7, Catch the Bunny mit Stereo Express & Friends, Uhr K17, Friedrichshain, Pettenkoferstr. 17a, , Ostermassaker: Sheena (Rock, All Time Favourites u. a.),21uhr Kaffee Burger, Mitte, Torstr. 60, , All ance Faves, 22 Uhr Magnet Club, Kreuzberg, Falckensteinstr. 48, , Ei Karamba!: Herr Lhmnn, Rojosson (Indie, Electro, Pop), Gold Lions (Indie, Pop), Klassenfahrt, Fryzeit (Groove u. a.), 22 Uhr Matrix, Friedrichshain, Warschauer Pl. 18, , Spring Fresh: Size, Soel, JNS, Em-tee, MC Caramel, Meo, Neiko, Zissa, V-Kut, Sir n J (House, R&B, ance, Charts, HipHop u. a.), Spring Party, 22 Uhr RAW Club, Friedrichshain, Revaler Str. 99, , Tech my House: Andree Wischnewski, Fuhrmann & Keath, Johnny Allwess u. a. (Techno, House), 23 Uhr Ritter Butzke, Kreuzberg, Ritterstr. 24 E_mergency: Turmspringer, Empro, Fraenzen Texas, eka, Leon Licht, imo, Stan Starry, Coco Berlin, Uhr Rosi s, Friedrichshain, Revaler Str. 29, Schwerelos: Toni Casanove, Bacalao & Sonne, Jen & Berry's, Teleselektor, Ripcage, Ben Bear, Gabriel Savigné B2B Sommersonnenwende, Cat'N'Sonus, 23 Uhr Suicide Circus, Friedrichshain, Revaler Str. 99, Therapierbar: Martin Eyerer, Tanja Spielvogel, aniel Schumann u. a., 23 Uhr VORTRÄGE Archenhold-Sternwarte, Treptow, Alt-Treptow 1, , as längste Fernrohr der Erde in Bewegung: as Treptower Riesenfernrohr (ab 12 Jahre), 15 Uhr frannz, Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 36, , HörTheater, 20 Uhr FÜHRUNGEN Bode-Museum, Mitte, Am Kupfergraben 1, , Ein Gott. Abrahams Erben am Nil, Treff: gr. Kuppel, 11 Uhr Botanischer Garten Berlin, ahlem, Königin-Luise-Pl. 6-8, , ichterblüten: Vom Eise befreit sind Strom und Bäche, Treff: Eingang Königin-Luise- Platz, 12 Uhr Clärchens Ballhaus, Mitte, Auguststr. 24, , Zu Gast bei Clärchen - Kulturgeschichtlicher Streifzug durch 100 Jahre Clärchens Ballhaus (mit Lesung - Anm. erb.), 14 Uhr filmstadt-berlin.de, 0177/ , Stummfilm Berlin - Filmstadt-Tour durch die Wilden 20er-Jahre,11Uhr Rummelsburger Bucht, Friedrichsfelde, Türrschmidtstr., 17. Osterspaziergang rund um den Rummelsburger See zu Land und zu Wasser bis zur Stralauer Spree, Treff: Medaillonpl., Alice-und-Hella-Hirsch-Ring, 15 Uhr Tierpark Berlin, Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, , Osterspaziergang durch den Tierpark, Treff: Eingang am U-Bhf. Tierpark, 10 Uhr KINER Brotfabrik, Weißensee, Caligaripl. 1, /02, Hosen, Hasen, freche Mäuse... (ab 3 Jahre), Theater Rafael Zwischenraum, 16 Uhr Charlottchen, Charlottenburg, roysenstr. 1, , Schweinchen Henry und seine Freunde (ab 2 Jahre), Kabaré Púpala, 11.30, Uhr Galli Theater, Mitte, Oranienburger Str. 32, , er Wolf & die 7 Geißlein (ab 4 Jahre), 16 Uhr Grips Klosterstraße, Mitte, Klosterstr. 68, , Flimmer-Billy (ab 5 Jahre), von Jens Vilela Neumann, Regie: Thomas Ahrens, 16 Uhr Kulturhaus Insel Berlin, Treptow, Alt-Treptow 6, , Eröffnung der Insel Saison 2015: Ostersonntag auf der Insel, mit Ostereier-Suche und Puppentheater, 10 Uhr MACHmit! Museum für Kinder, Prenzlauer Berg, Senefelderstr. 5, , Schattentheater, Murhaf Amayry, Uhr Puppentheater Felicio, Prenzlauer Berg, Schivelbeiner Str. 45, , ornröschen (ab 4 Jahre), 16 Uhr Theater Lichterfelde, Lichterfelde, rake-. str. 49, , Ostern beim Knolltroll (ab 3 Jahre), ie kleine Märchentüte, 11 Uhr, Anm. erb. Varia Vineta, Pankow, Berliner Str. 53, , Schneewittchen (ab 4 Jahre), 11, 16 Uhr Zimmertheater Steglitz, Steglitz, Bornstr. 17, , Ostern mit Knoll-Troll (ab 3 Jahre), ie kleine Märchentüte, 16 Uhr KUNST Alte Nationalgalerie, Mitte, Bodestr. 1-3, , Turmbewohner. Entwurfszeichnungen von Chodowiecki und Rode für den Gendarmenmarkt, Christian Bernhard Rode, aniel Nikolaus Chodowiecki, Zeichnungen, Uhr Bode-Museum, Mitte, Am Kupfergraben 1, , Museum für Byzantinische Kunst, Uhr Bröhan-Museum, Charlottenburg, Schlossstr. 1a, , Hans Christiansen. ie Wiederentdeckung eines Jugendstil- Künstlers, Uhr C/O Berlin, Charlottenburg, Hardenbergstr , Blow Up. Antonionis Filmklassiker und die Fotografie, avid Bailey, Richard Hamilton, John Hilliard, Hiroshi Sugimoto, Cecil Beaton u. a., Fotografie, Film und Videoinstallationen, Uhr eutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen, Tiergarten, Potsdamer Str. 2, , Bigger Than Life. Ken Adam s Film esign, Ken Adam, Filmausstattung, Uhr eutsches Technikmuseum, Kreuzberg, Trebbiner Str. 9, , er erste Computer, Konrad Zuse und der Beginn des Computerzeitalters, Uhr Ephraim-Palais, Mitte, Poststr. 16, , West:Berlin. Eine Insel auf der Suche nach Festland, Uhr Ethnologisches Museum, ahlem, Lans str. 8, , Südsee, Sammlung Melanesien und Australien / Sammlung Polynesien und Mikronesien und die Galerie zeitgenössischer Kunst, Uhr Gemäldegalerie Kulturforum, Tiergarten, Matthäikirchpl., , Meisterwerke der europäischen Malerei vom Jahrhundert, Uhr Willy-Brandt-Haus, Kreuzberg, Wilhelmstr. 140, , Schwestern zur Sonne zur Gleichheit, Prof. r. aniela Münkel, Marianne Pitzen, Maria Giménez, Angelika von Stocki, Tina Schwichtenberg, Geschichte der SP-Frauenpolitik, Uhr, Ausweis erforderlich Ja, ich bestelle: Name/Vorname Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon Ich zahle per Ich ermächtige die Verlag er Tagesspiegel GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Verlag er Tagesspiegel GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. E SEPA-Lastschrift. Tagesspiegel Radfahren, 8,50 Bestellnr Anzahl Tagesspiegel Brandenburg, 8,50 Bestellnr Anzahl Beide Hefte, 15, Bestellnr Anzahl Rechnung. IBAN Prüfziffer BLZ des Kontoinhabers Kontonummer ggf. links mit Nullen auffüllen Verlag er Tagesspiegel GmbH, Askanischer Platz 3, Berlin. Gläubiger-Identifi kationsnummer: E47ZZZ ie Mandatsreferenznummer wird separat mitgeteilt. atum Unterschrift Preise inkl. MwSt., zzgl. 3,90 Versandkosten. Versandkostenfrei sind Bestellungen ab einem Warenwert von 100, sowie Bücher und Verlagsprodukte. ieses Angebot gilt innerhalb eutschlands. Solange der Vorrat reicht. Ich habe das Recht, binnen 14 Tagen ab Lieferbeginn ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. ie Widerrufsbelehrung und das Widerrufsformular fi nde ich unter Ich bin damit einverstanden, dass mir schriftlich, per oder telefonisch weitere interessante Angebote der Tagesspiegel-Gruppe unterbreitet werden und dass die von mir angegebenen aten für Beratung, Werbung und zum Zweck der Marktforschung durch die Verlage gespeichert und genutzt werden. Vertrauensgarantie: Eine Weitergabe meiner aten zu Marketingzwecken anderer Unternehmen erfolgt nicht. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Coupon ausfüllen und einsenden: Verlag er Tagesspiegel GmbH, Berlin Fax (030) Gleich bestellen! Bestellhotline (030) Tagesspiegel-Shop, Askanischer Platz 3, Berlin Mo. Fr. von 9.00 bis Uhr Kundenparkplatz Entdecken Sie Berlin und Brandenburg neu! Lesen Sie die neuen Ausgaben Tagesspiegel Radfahren und Tagesspiegel Brandenburg. Jetzt im Handel erhältlich oder einfach versandkostenfrei bestellen. Tagesspiegel Radfahren 8,50 Bestellnr Tagesspiegel Brandenburg 8,50 Bestellnr Exklusiv im Tagesspiegel-Shop: Beide Hefte zum Vorzugspreis von nur 15, Bestellnr

14 B CHARLOTTENBURG-WILMERSORF Astor Film Lounge, Tel : Best Exotic Marigold Hotel II 14.45, 17.30, 20.15; Bundesplatz-Kino, Tel : Werkschau Helga Reidemeister: Robert Paris - Lichter aus dem Hintergrund 11; Pünktchen und Anton (1953) 13.30; Selma 15.30; 3 Herzen 18; Eine neue Freundin 20.30; Cinema Paris, Tel : Verstehen Sie die Beliers? - La famille Belier (OmU) 11; Verstehen Sie die Beliers? 13.20, 18.20; as ewige Leben 15.40, 20.45; elphi, Tel : Best Exotic Marigold Hotel II 12.15, 15, 17.45, 20.30; Eva-Lichtspiele, Tel : asmädchen Hirut 11; Shaun das Schaf 13; Best Exotic Marigold Hotel II 15, 17.30, 20.15; Filmkunst 66, Tel : FK 66 Kino 1 Heute bin ich Samba 17.45; A Most Violent Year 20; FK 66 Kino 1/2 Eine neue Freundin 18; as blaue Zimmer 20.30; Kant Kino, Tel : K 1Im Labyrinth des Schweigens 11.30; Shaun das Schaf 14, 16, 18.15; 3: Every Thing Will Be Fine 18, 20.45; K2National Gallery (OmU) 11; Gespensterjäger 14, 16.10; Zu Ende ist alles erst am Schluss 16, 20.15; K3Von Menschen und Pferden 11.45; Frau Müller muss weg 16.30; Als wir träumten 18.30; Inherent Vice - NatürlicheMängel 21; K4Citizenfour (OmU) 11.45; Still Alice 13.45, 16.45, 19, 21.15; K5er große Trip - Wild 11.15; Leviathan 13.45, 20.30; 3 Herzen 14.15, 18.15; Zoo Palast, Tel / : Z1Shaun das Schaf 12.15, 14.30; Fast & Furious VII 16.45, 20, 23.20; Z2er Nanny 12, 15, 17.45; Fast & Furious VII - Furious 7 (OV) 23.15; Z3 Cinderella 11.45, 14.30, 17.15; Kingsman 20, 23; Z43: Afrika - as magische Königreich 12; Fast & Furious VII 14; Honig im Kopf 17.10; American Sniper 20.15; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 23.15; Z5Home 11.45; 3: Home 14.15; 3: ie Bestimmung - Insurgent 16.40; 3: Every Thing Will Be Fine 19.30; Fifty Shades of Grey 22.15; ZAInto the Woods 12.30; Honig im Kopf 15.20; Shaun das Schaf 18.30; Still Alice 20.45; Focus 23.10; ZBHeute bin ich Samba 12.30; Traumfrauen 15.10; Focus 17.45; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 20.15; American Sniper 22.45; B FRIERICHSHAIN-KREUZBERG b-ware! ladenkino, Tel : ie Reise zum sichersten Ort der Erde 11; as Salz der Erde (2014) 11.15; Selma (OmU) 11.15; Quatsch und dienasenbärenbande 12.45; 3: Baymax: Riesiges Robowabohu 13.15; er kleine rache Kokosnuss 13.30; Shaun das Schaf 14.15, 16.30; Von Menschen und Pferden - Hross i oss (OmU) 15; 3: ie Pinguine ausmadagascar 15.15; Jesus - er Film15.45; Pepe Mujica - er Präsident (OmU) 17; 3 Herzen - Trois coeurs (OmU) 17.45; Still Alice (OmU) 18; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OmU) 18.30; Eine neue Freundin - Une nouvelle amie (OmU) 19.30; Leviathan (OmU) 19.45; as ewige Leben 20.30; Als wir träumten (FmenglU) 21.15; Inherent Vice - Natürliche Mängel (OmU) 22.15; Whiplash (OmU) 22.30; Ruined Heart: Another Lovestory Between A Criminal & A Whore - Pusong Wazak: Isa Na Namang Kwento Ng Pag-ibig Sa Pagitan Ng Puta At Kriminal (OmU) 23.15; Babylon Kreuzberg, Tel : A Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 15.30, 17.45, 20, 22.15; B Heute bin ich Samba (OmU) 14.15; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OmU) 16.45, 19.15; Inherent Vice - Natürliche Mängel (OmU) 21.45; fsk am Oranienplatz, Tel : f1 Pepe Mujica - er Präsident (OmU) 14; Straub 16; Bande de filles (OmU) 18.15; Leviathan (OmU) 20.30; f2leviathan (OmU) 13; Eine neue Freundin - Une nouvelleamie (OmU) 15.45, 20; Sacro GRA - as andere Rom (OmU) 18; Still Alice (OmU) 22.15; Intimes, Tel : Asterix im Land der Götter 15.30; Von jetzt an kein zurück 17.45; Verstehen Sie die Beliers? 20; A Most Violent Year 22.15; Moviemento, Tel : M1Eine neue Freundin 11; Pettersson und Findus: Kleiner Quälgeist, große Freundschaft 13.15; oktor Proktors Pupspulver 15.15; as ewige Leben 17.15, 20, 22.45; M2Tinkerbell und die Piratenfee 10.15, 16.15; Ella und der Superstar 12; Zu Ende ist alles erst am Schluss 14, 20.30; Als wir träumten 18; Something Must Break - Nanting maste ga sönder (OmU) 22.45; M3My Stuff - Was brauchst u wirklich? (OmU) 10.30; Quatsch und die Nasenbärenbande 12.30; Something Must Break - Nanting maste ga sönder (OmU) 14.30; Von jetzt an kein zurück 16.30; Eine neue Freundin 19; Eine neue Freundin - Une nouvelle amie (OmU) 21.15; Mommy (OmU) 23.30; Regenbogen Kino, Tel : as erste Evangelium: Matthäus 20; Sputnik (höfe am südstern), Tel : S1Shaun das Schaf 14.30; Still Alice (OmU) 16; Heute bin ich Samba 18.15; as ewige Leben 20.30; Whiplash 22.45; S2er kleine Rabe Socke 14; Als wir träumten 15.30; Leviathan 17.30; Eine neue Freundin 20; Inherent Vice - Natürliche Mängel 21.45; Kinobar im Sputnik Searching for Sugar Man (OmU) 21; Tilsiter-Lichtspiele, Tel : T1Shaun das Schaf 14, 16; Citizenfour (OmU) 17.45; Als wir träumten 20; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OmU) 22.15; T2Ella und das große Rennen 15; Tristia: Eine Schwarzmeer-Odyssee - Tristia: A Black Sea Odyssey (OmU) 17; Something Must Break - Nanting maste ga sönder (OmU) 19; Mommy (OmU) 20.45; ie Wahrheit über die Stasi 23.15; UCI Kinowelt Friedrichshain, Tel : K1er Medicus 15; Sneak Preview 20.30; K2er Nanny 14.15, 17.15, 20.15; K3 Cinderella 14.15; Shaun das Schaf 17; Kingsman 19.45; K4 Fast & Furious VII14, 20; 3: Home 17.30; K5Gespensterjäger 14.30, 17.15; Honig im Kopf 20; K6Fünf Freunde IV 14.30; Kingsman 17; Traumfrauen 20.15; K7Mara und der Feuerbringer 14.30, 17.30; 3: ie Bestimmung - Insurgent 20.15; K8Shaun das Schaf 13.45; American Sniper 19.45; Yorck, Tel :Yorck Shaun das Schaf 13.45, 15.45; Best Exotic Marigold Hotel II 14, 17.45, 20.30; New Yorck as ewige Leben 16.30, 19, 21.30; Zukunft, Tel : Zukunft 3 Wem gehört die Stadt? - Bürger in Bewegung 18; as Mädchen Hirut - ifret (OmU) 19.45; Von jetzt an kein zurück 21.45; Zukunft 4 Heute gehe ich allein nach Hause - Hoje eu quero voltar sozinho: The Way He Looks (OmU) 18.15; Verfehlung 20.15; Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt über das Leben nach - En duva satt pa en gren och funderade pa tillvaron (OmU) 22.15; B LICHTENBERG CineMotion Hohenschönhausen, Tel : C 1 3: Home 12, 14.10, 16.20; Gespensterjäger 18.30; Traumfrauen 20.30; C23: SpongeBob Schwammkopf 12; Gespensterjäger 14, 16.10; 3: Seventh Son 18.15; The Boy Next oor 20.30; C3Asterix im Land der Götter 12; Fast & Furious VII 14, 17, 20; C4Gespensterjäger 12.45; er Nanny 15, 17.30; Kingsman 20; C5Mara und der Feuerbringer 12.30, 14.50, 17.10; 3: ie Bestimmung - Insurgent 19.30; C6Shaun das Schaf 12.10, 14.10, 16.15, 18.15; Fifty Shades of Grey 20.15; C7Home 12.40, 15, 17.15; Honig im Kopf 19.30; C8Baymax: Riesiges Robowabohu 12.15; SpongeBob Schwammkopf 14.45; ie Bestimmung - Insurgent 17; Sneak Preview 20; C 9 Cinderella 12.10, 14.40, 17.15; er Nanny 19.50; B MARZAHN-HELLERSORF CineStar Hellersdorf, Tel / : C 1 Fast & Furious VII 11, 14, 16.30, 20; Shaun das Schaf 11.10, 15, 16.40; ie Bestimmung - Insurgent 11.10; Gespensterjäger 11.20, 13.50, 17; 3: Asterix im Land der Götter 11.30; 3: SpongeBob Schwammkopf 11.40; Cinderella 12, 13.30; er Nanny 14, 17.10, 20.10; Mara und der Feuerbringer 14.20, 16.50; Home 14.30; Honig im Kopf 16.40; 3: Home 17.20; Kingsman 19.20; Fifty Shades of Grey 19.30; American Sniper 19.40; Traumfrauen 19.50; 3: ie Bestimmung - Insurgent 19.50; Kino Kiste, Tel : oktor Proktors Pupspulver14; FrauMüller mussweg 15.45; Alswirträumten18; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit 20.10; UCI Kinowelt am Eastgate, Tel : U1 3: Asterix im Land der Götter 14; Fast & Furious VII 16, 19.30; U 2 Fast & Furious VII 14, 17.15, 20.30; U 3 Home 12.15; er Medicus 15; ie Bestimmung - ivergent 20; U4er Nanny 12, 14.45, 17.30, 20.15; U5Shaun das Schaf 12.15, 14.45, 17; Honig im Kopf 19.45; U6Mara und der Feuerbringer 12.15, 14.45, 17.15; American Sniper 19.45; U7Gespensterjäger 12, 14.30, 17; Kingsman 19.45; U8Fünf Freunde IV 12; Cinderella 14.30; Home 17.15; Fifty Shades of Grey 20; B MITTE Acud, Tel : A1er kleine rache Kokosnuss 17; Heute bin ich Samba 19; Leviathan 21.15; A2Viel Gutes erwartet uns - Sa meget godt i vente (OmU) 18; Von Menschen und Pferden 20; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OmU) 22; Arsenal, Tel : A1Magical History Tour: Made in U.S.A (OmU) 19; Magical History Tour: Europa (1990) (OV) 21; A2Magical History Tour: as weite Feld / Kurische Nehrung 20; Babylon Mitte, Tel : B1Bibi & Tina: Voll Verhext! 16; Afrika - as magische Königreich 16.15; Ella und der Superstar 16.30; Stopping - Wie man die Welt anhält 18; Pepe Mujica - er Präsident (OmU) 18.15; ie Räuber 18.30; Cine en espanol: El camino de los ingleses - Summer Rain (OV) 20; BAIZ bleibt - woanders 20; Von Menschen und Pferden - Hross i oss (OmU) 20.15; Central, Tel : C1Pettersson und Findus: Kleiner Quälgeist, große Freundschaft 10.30; Streif - One Hell of a Ride 12.15; as ewige Leben (FmenglU) 14.45, 17.15, 20, 22.45; C2Quatsch und die Nasenbärenbande 11; Ella und der Superstar 12.45; My Stuff - Was brauchst u wirklich? - My Stuff (OmU) 14.30; oktor Proktors Pupspulver 16.15; Whiplash (OmU) 18.15, 20.45, 23.15; CinemaxX Potsdamer Platz, Tel. 040/ : C1-19Still Alice 10.40, 17, 19.30; ie Bestimmung - Insurgent 10.50, 13.45; Baymax: Riesiges Robowabohu 10.50; as ewige Leben 11; er Hobbit: ie Schlacht der Fünf Heere 11; Honig im Kopf 11, 14, 17; Best Exotic Marigold Hotel II 11.15, 14.15, 17.15, 19.30, 22.30; Selma 11.15; Mara und der Feuerbringer 11.30, 14, 16.30, 18.20; Afrika 11.30; Cinderella 11.30, 14.15, 16.45, 19.30; Fünf Freunde IV 11.30, 14.30; Bibi & Tina: Voll Verhext! 11.30; er Nanny 11.45, 14.30, 17.15, 20, 23; Gespensterjäger 12, 14.30, 17; 3 Herzen 12; Home 12.15, 14.45; Shaun dasschaf 12.15, 14.40, 17.30; Fast & Furious VII 12.30, 14, 16, 17, 19.30, 20.30, 22.30, 23; Asterix im Land der Götter 13.10; Eine neue Freundin 13.30; Focus 14, 16.30, 20.15, 23; SpongeBob Schwammkopf 14; ZuEnde ist alleserst amschluss 14.10; Traumfrauen14.15, 17, 20; Verstehen Sie die Beliers? 14.30; American Sniper 15.30, 19.45, 22.45; Into the Woods 16.15; 3: ie Bestimmung - Insurgent 16.45, 19.45, 22.45; Kingsman 17, 19.30, 22.45; 3: Every Thing Will Be Fine 17, 19.30, 23.15; 3: Home 17.15; Fifty Shades of Grey 17.15, 20, 22.45; as blaue Zimmer 19; Frau Müller muss weg 19; The Boy Next oor 20, 23; Heute bin ich Samba 20; Sneak Preview 20; Tod den Hippies 20.45; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit 21.10, 23.10; Chappie 21.15; The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben 22; Jupiter Ascending 22.30; John Wick 23; Ouija 23.20; Cineplex Alhambra, Tel / : A1-7Shaun das Schaf 11.30, 13.25, 15.30; Home 11.40; 3: Home 11.45, 13.55, 17.35; Cinderella 11.45, 14.15, 16.55; Mara und der Feuerbringer 12, 13.40, 16; er Nanny 12, 14.40, 17.15, 19.50, 22.30; Gespensterjäger 12, 14.30, 17; Fast & Furious VII 14.10, 16.15, 19.30, 20, 22.45; Kocan Kadar Konus (TürkmdtU) 17.15, 20, 23; Güvecin Ucuverdi (TürkmdtU) 18.20, 19.45, 22.15; Sneak Preview 20; The Boy Next oor 20.40, 23.05; 3: ie Bestimmung - Insurgent 22.30; Kingsman 22.40; CineStar CUBIX Filmpalast Alexanderplatz, Tel / : C1SpongeBob Schwammkopf 11; Cinderella 11, 13.45, 19.30; er Nanny 11.10, 14.40, 17.20, 20.15, 23.15; Shaun das Schaf 11.20, 13.40, 17.15; The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben 11.20; Gespensterjäger 11.40, 14.15, 16.30; 3: ie Bestimmung - Insurgent 11.45, 19.45; Home 12; Mara und der Feuerbringer 12.10, 14.45, 17.30; 3: Asterix im Land der Götter 13.20; Fast & Furious VII 14, 16, 17, 19.30, 20.30, 22.30, 23; Honig im Kopf 14; 3: Home 14.30, 16.45; Still Alice 15.35; Best Exotic Marigold Hotel II 17.10, 20.10; The Boy Next oor 18.10, 23.20; Kingsman 19.15, 22.50; Fifty Shades of Grey 20; Traumfrauen 20.40; American Sniper 22.40; Chappie 23.10; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 23.30; CineStar im Sony Center, Tel / : C1Best Exotic Marigold Hotel II (OV) 13.30, 16.30, 19.30; ie Bestimmung - Insurgent (OV) 13.40; Selma (OV) 13.50; Fast & Furious VII (OV) 14, 16.30, 20; Shaun das Schaf - Shaun the Sheep: The Movie (OV) 14.15; Home (OV) 14.30, 17; Into the Woods (OV) 14.30; Cinderella (OV) 14.40, 17, 19.50; Birdman oder die unverhofftemachtder Ahnungslosigkeit - Birdmanorthe Unexpected Virtueof Ignorance (OV) 16.30; 3: EveryThing WillBe Fine (OV) 16.50, 19.45; 3: ie Bestimmung - Insurgent (OV) 17.20, 20.30; 3: Home (OV) 17.30; American Sniper (OV) 19.40; Kingsman (OV) 20.15; TheImitation Game - Ein streng geheimesleben (OV) 20.25; CineStar IMAX, Tel. 0451/ : 3: Galapagos: Wunderland der Natur 11; 3: Wildes Madagaskar: ie Insel der Lemuren 12.10; Fast & Furious VII 13.15, 16.30, 20; City Kino Wedding, Tel / : Vonjetztankein zurück16; AfricAvenier: 100 % akar19; Filmrauschpalast, Tel : Mars Attacks! (OV) 15.30; Altman (OmU) 18; as blaue Zimmer (OmU) 20; Guardians of the Galaxy (OV) 22; Hackesche Höfe Kino, Tel : H 1 Viel Gutes erwartet uns (OmU) 15.30; N: er Wahn der Vernunft (FranzmdtU) 17.45; A Most Violent Year (OmU) 20, 22.30; H2ie Reise zum sichersten Ort der Erde (OmU) 15; EineneueFreundin (OmU) 17.30, 20; Birdmanoder dieunverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit (OmU) 22.15; H3Tristia (OmU) 15.30; Still Alice (OmU) 17.45, 20; The Visitor (OmU) 22.15; H4as Mädchen Hirut (OmU) 15; Zu Ende ist alles erst am Schluss (OmU) 17.30, 19.30, 21.30; H5Pepe Mujica (OmU) 16; SacroGRA (OmU) 18; Todden Hippies - Eslebe der Punk! (FmenglU) 20, 22; International, Tel : International as Salz der Erde (2014) 11.30; Best Exotic Marigold Hotel II 14, 16.45, 19.30; Siegessäule und Teddy präs. MonGay: Weekend (2011 GB) (OmU) 22; B NEUKÖLLN Cineplex Neukölln Arcaden, Tel / : K 1-9 Shaundas Schaf 12, 15, 17.15; Home12, 14.30; er Nanny 12, 14.30, 17.05, 19.45; Mara und der Feuerbringer 12, 14.15, 17.10; Gespensterjäger 12, 14.30, 17; SpongeBob Schwammkopf 12.30, 14.45; Cinderella 12.30, 15; 3: Home12.30, 17.45; Fast & Furious VII 14.20, 16.45, 19.30; Güvecin Ucuverdi (TürkmdtU) 17, 20.15; Kocan Kadar Konus (TürkmdtU) 17.30, 20; 3: ie Bestimmung - Insurgent 19.30; Bizim Hikaya (TürkmdtU) 20; Sneak Preview 20; The Boy Next oor 20.10; Neues Off, Tel : as Salz der Erde (2014) - The Salt of the Earth (OmenglU) 14.40; A Most Violent Year (OmU) 17, 19.45, 22.30; Passage, Tel : P1Shaun das Schaf 14, 16; as ewige Leben 18, 20.45; P2Gespensterjäger 14.10, 16.20; Still Alice 18.30; Als wir träumten 20.45; P3Verstehen Sie die Beliers? 15, 17.15, 19.30; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 21.45; P4 Heute bin ich Samba 14.15, 19; Zu Ende ist alles erst am Schluss 16.45; A Most Violent Year 21.30; Rollberg, Tel : R1Best Exotic Marigold Hotel II (OmU) 14.50, 17.30, 20.15; R2Boyhood (OmU) 14; Inherent Vice - Natürliche Mängel (OmU) 17.15, 20.30; R3er große Trip - Wild (OmU) 14; Kingsman (OV) 16.30, 21.15; Still Alice (OmU) 19; R4Pepe Mujica - er Präsident (OmU) 14, 18; Finding Vivian Maier (OmU) 16; Selma (OmU) 20; R5Shaun das Schaf - Shaun the Sheep: The Movie (OV) 15, 17; Whiplash (OmU) 19.20, 21.40; UCI Kinowelt Gropius Passagen, Tel : G1Mara und der Feuerbringer 12, 15, 17.30; Fünf FreundeIV 12.10; er Nanny 12.15, 17.20, 20.15; Gespensterjäger 12.20, 14.50, 17.15; Shaun das Schaf 13.45; Fast & Furious VII 14, 16, 19.30; Cinderella 14.30; er Medicus 15; 3: Home 17.20; American Sniper 19.40; Honig im Kopf 20; 3: ie Bestimmung - Insurgent20.10; Kingsman 20.10; B PANKOW Blauer Stern Pankow,Tel :B 1-2 Gespensterjäger14, 16; Shaundas Schaf 14, 16, 18; Best Exotic Marigold Hotel II 18, 20.15; Zu Ende ist alles erst am Schluss 20.15; BrotfabrikKino, Tel : N: er Wahn der Vernunft - N: The Madness of Reason (OmU) 18; Wild Tales: Jeder dreht mal durch - Relatos salvajes (OmU) 20; ownstairs-kino im Filmcafé, Tel : My Stuff - Was brauchst u wirklich? (OmU) 19.30; FT am Friedrichshain, Tel : F 1 Paddington 11; Still Alice 13; Every Thing Will Be Fine 15, 20.15; 3: Every Thing WillBe Fine 17.30; Sneak Preview23; F2Shaun das Schaf 11, 14, 16, 18; Leviathan 20.30; F3 Von Menschen und Pferden 12; Als wir träumten 14, 19; Heute bin ich Samba 16.30, 21.30; F4Leviathan (OmU) 12; Verstehen Sie die Beliers? 15, 19.30; Zu Ende ist alles erst am Schluss 17.15; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 21.45; F5Wir sind jung. Wir sind stark. 11; Gespensterjäger 13.30, 15.40; as ewige Leben 17.45, 20; Kinoin derkulturbrauerei, Tel / : K1-8Home 12, 14.15; Fünf Freunde IV 12; Grand Budapest Hotel 12; Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus 12; Cinderella 12.10, 14.40; Gespensterjäger 12.15, 14.45, 17.15; oktor Proktors Pupspulver 12.15; Shaun das Schaf 12.30, 15, 17.30; Bibi & Tina: Voll Verhext! 14; Best Exotic Marigold Hotel II 14.10; Still Alice 14.30; Mara und der Feuerbringer 15.20, 17.40; 3: Home 16.30; 3: Every Thing Will Be Fine (OmU) 16.50, 19.45, 22.45; Best Exotic Marigold Hotel II (OmU) 17, 20; Cinderella (OmU) 17.15; Verstehen Sie die Beliers? - La famillebelier (OmU) 17.30; as blauezimmer 18.45; Still Alice - Still Alice (OmU) 19.45; as ewige Leben 19.50, 22.45; Heute bin ich Samba (OmU) 20; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 20.10, 22.45; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OmU) 20.15; Zu Ende ist alles erst am Schluss 20.45, 23; Inherent Vice - Natürliche Mängel - Inherent Vice (OmU) 22.20; Eine neue Freundin 23; A Most Violent Year (OmU) 23; Als wir träumten 23; Krokodil, Tel : Titos Brille 17.15; Leviathan (OmU) 19; Citizenfour (OmU) 21.30; Lichtblick-Kino, Tel : Werkschau Andreasresen: Als wir träumten 16.30; Sacro GRA - as andere Rom (OmU) 18.30; Werkschau Andreas resen: Sommer vorm Balkon 20.15; Pepe Mujica - er Präsident (OmU) 22; Toni & Tonino, Tel : Toni Shaun das Schaf 15, 17; Leviathan 19.30; Tonino Home 14, 16; Still Alice 18; Verstehen Sie die Beliers? 20; UCI Kinowelt Colosseum, Tel : C 1 Fast & Furious VII 14.15, 16.15, 17, 19.30, 20.15, 23; Cinderella 14.15; Fünf Freunde IV 14.15; er Nanny 14.30, 17.30, 20.15, 22.45; ie Bestimmung - Insurgent 14.50; Shaun das Schaf 14.50, 17.15; Asterix im Land der Götter 15; Mara und der Feuerbringer 15.15, 17.45; Home 15.15; Gespensterjäger 15.20, 17.45; Honig im Kopf 16.45; Best Exotic Marigold Hotel II 17, 20; 3: Every Thing Will Be Fine 17.30, 20.15, 23.05; 3: ie Bestimmung - Insurgent 17.30, 23; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit - Birdman or the Unexpected Virtue of Ignorance (OV) 20; Verstehen Sie die Beliers? 20; Tod den Hippies - Es lebe der Punk! 20.15; Fifty Shades of Grey 20.15; Interstellar 22.30; A Most Violent Year 23; Kingsman 23; Focus 23; American Sniper 23; B REINICKENORF CineStar Tegel, Tel / : C1Mara und der Feuerbringer 11, 13.25, 18.20; Home 11; Cinderella 11, 13.45, 16.35; 3: Baymax: Riesiges Robowabohu 11.15; SpongeBob Schwammkopf 11.15; Asterix im Land der Götter 11.15; Fünf Freunde IV 11.30; Gespensterjäger 11.45, 14.30, 15.50; Shaun das Schaf 12.10, 14.30, 17.15; 3: Home 13.30; 3: ie Bestimmung - Insurgent 13.45, 19.30; er Nanny 14, 17.05, 19.35; Fast & Furious VII 14, 16, 17, 19.30, 20.30; Zu Ende ist alles erst am Schluss 14.30; Traumfrauen 16.45; Honig im Kopf 16.55; Best Exotic Marigold Hotel II 17, 20.05; American Sniper 19.30; Fifty Shades of Grey 19.50; Kingsman 20.10; The Boy Next oor 20.45; B SPANAU Cineplex Spandau, Tel / : K 1-5 Baymax: Riesiges Robowabohu 10; Home 10; Gespensterjäger 10, 12.30, 14.45, 17.20; Shaun dasschaf10, 12, 14.25; Cinderella 10, 12.20, 17.30; 3: Home 12, 14.05; SpongeBob Schwammkopf 12.15; Fast & Furious VII 14.05, 16.20, 19.30, 20, 22.40; er Nanny 14.50, 16.40, 20.15, 23; Best Exotic Marigold Hotel II 17.10, 19.15, 22.15; Sneak Preview 20.15; Kingsman 22.55; American Sniper 22.55; Kino im Kulturhaus Spandau, Tel : Afrika - as magische Königreich 12; as Salz der Erde (2014) 13.45; Verstehen Sie die Beliers? 16; Heute bin ich Samba 18; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit 20.15; B STEGLITZ-ZEHLENORF Adria, Tel / : Best Exotic Marigold Hotel II 12.45, 15.30, 18.10, 20.50; Bali, Tel : Land der Wunder16; Birdmanoder dieunverhofftemacht derahnungslosigkeit 18; The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben 20.30; Capitol, Tel : Verstehen Sie die Beliers? 15.45, 20.30; Still Alice 18.10; Cineplex Titania Palast, Tel / : T1-7SpongeBob Schwammkopf 10; Home 10, 12.10, 17.40; Mara und der Feuerbringer 10, 12.25, 15, 17.15; Gespensterjäger 10, 12.15, 14.40, 17.40; er Nanny 10, 12.20, 14.40, 17, 20, 22.45; Shaun das Schaf 10, 11.50, 14.30, 17.05; Cinderella 10, 12.05, 15, 17.30; Asterix im Land der Götter 12; Fast & Furious VII 13.55, 16.45, 19.30, 19.45, 22.45; 3: Home 14.20; Kingsman 19.45, 22.55; 3: Every Thing Will Be Fine 20, 23; Fifty Shades of Grey 20; 3: ie Bestimmung - Insurgent 20.10; American Sniper 22.45; Focus 23; Sneak Preview 23; Thalia Movie Magic, Tel : T1Shaun das Schaf 11.30, 13.45, 16; Gespensterjäger 11.30, 13.45, 15.45, 18.15; Cinderella 11.30; 3: Home 11.30; Mara und der Feuerbringer 13.45; Home 13.45; Fast & Furious VII 15.45, 17.45, 20.30; er Nanny 15.45, 18.15, 20.30; Selma 16; Kingsman 20.30; 3: ie Bestimmung - Insurgent 20.30; B TEMPELHOF-SCHÖNEBERG Cinema am Walther-Schreiber-Platz, Tel : Paddington 15; Whiplash 17.30; Verstehen Sie die Beliers? 20; Cosima, Tel : FrauMüller muss weg18; Birdman oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit 20.15; Odeon, Tel : Best Exotic Marigold Hotel II - The Best Exotic Marigold Hotel 2 (OmU) 14.45, 17.30, 20.15; Xenon, Tel : The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben (OmU) 16; Something Must Break - Nanting maste ga sönder (OmU) 18.30; Eine neue Freundin - Une nouvelle amie (OmU) 20.30; B TREPTOW-KÖPENICK Astra Filmpalast, Tel : A 1-5 Gespensterjäger 10, 12, 16; Mara und der Feuerbringer 10, 12, 14, 18; Cinderella 10, 12.30, 15, 17.30; Shaun das Schaf 10, 12, 14, 16; Home 10, 14; 3: Home 12, 18; Fast & Furious VII 14, 17, 20, 22.30; er Nanny 15.45, 18, 20.15, 22.30; Kingsman 20, 22.30; Fifty Shades of Grey 20; 3: ie Bestimmung - Insurgent 20, 22.30; Casablanca, Tel : Asterix im Land der Götter 14; Still Alice 15.45; Als wir träumten 18; Verstehen Sie die Beliers? 20.30; CineStar - er Filmpalast Treptower Park, Tel / : C1Mara und der Feuerbringer 11.15; Home 13.30; Fast & Furious VII 16, 19.30; C2Gespensterjäger 11.40, 14.10, 16.50; ernanny 19.45; C33: Baymax: Riesiges Robowabohu 11.20; ie Bestimmung - Insurgent 13.45; Honig im Kopf 16.35; 3: ie Bestimmung - Insurgent 20; C4Traumfrauen 12; Mara und derfeuerbringer 14.55, 17.30; TheBoy Nextoor 20.20; C5 Kocan Kadar Konus (OmU) 11.15; Fast & Furious VII 14, 17.15, 20.30; C6Shaun das Schaf 12.10, 14.35, 17.05; AmericanSniper 19.40; C7FünfFreundeIV 11.55; 3: SpongeBob Schwammkopf 14.50; er Nanny 17.20; Chappie 20; C8Cinderella 11.30, 14.15; 3: Home 17; The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben 19.50; C93: Home 11.50; er Nanny 14.25; Fifty Shades of Grey 17.10; Kingsman 20.15; Kino Spreehöfe, Tel : K1Shaun das Schaf 10.15, 12.15, 14.15, 16.15; Cinderella 10.15, 15, 17.30; Mara und der Feuerbringer 10.30, 12.45, 18.15; Gespensterjäger 10.45, 13, 18; Home 10.45, 13; er Nanny 12.45, 15, 17.30, 20.30; Fast & Furious VII 15.15, 17.15, 20; 3: Home 15.15; Verstehen Sie die Beliers? 20; Still Alice 20.15; Frau Müller muss weg 20.15; Union Filmtheater, Tel : Ella und der Superstar 13.30; Zu Ende ist alles erst am Schluss 15.30; Still Alice 18; American Sniper 20.30; Alle Angaben ohne Gewähr THEATER Berliner Ensemble, Mitte, Bertolt-Brecht- Pl. 1, , Zwei Herren aus Verona, von William Shakespeare, Regie: Veit Schubert, Pavillon, Uhr Berliner Kriminal Theater, Friedrichshain, Palisadenstr. 48, , ie Mausefalle, von Agatha Christie, Regie: Wolfgang Rumpf, 18 Uhr eutsches Theater, Mitte, Schumannstr. 13a, , Herbstsonate, nach Ingmar Bergman, Regie: Jan Bosse, 18 Uhr eutsches Theater Kammerspiele, Mitte, Schumannstr. 13a, , ie Schönheit von Ost-Berlin, Regie: Bastian Kraft, Ronald-M.-Schernikau-Collage, 20 Uhr Grips Hansaplatz, Tiergarten, Altonaer Str. 22, , Linie 1, von Volker Ludwig, Regie: Wolfgang Kolneder, Uhr Maxim Gorki Theater, Mitte, Am Festungsgraben 2, , Es schneit im April - Eine Passion und ein Osterfest: Bolis / My Grandfather s Music, Film / Lecture Performance / ie Armenier von iyarbakur - Konzert / und weitere Veranstaltungen, ab 18 Uhr Naturpark Schöneberger Südgelände, Friedenau, Prellerweg 47-49, , Raus aus der Bude!: Fräulein Brehms Tierleben: Ausschnitte aus dem Repertoire, Uhr Prime Time Theater, Wedding, Müllerstr. 163, , Gutes Wedding, schlechtes Wedding, von Constanze Behrends, Sitcom - Folge 97: Sex and the Wedding, Uhr Schaubühne, Wilmersdorf, Kurfürstendamm 153, , er geteilte Himmel, von Christa Wolf, Regie: Armin Petras, Saal B, 18 Uhr Richard III., von William Shakespeare, Regie: Thomas Ostermeier, Saal C, Uhr Schlosspark Theater, Steglitz, Schlossstr. 48, , as Lächeln des Barrakuda, von Esther Vilar, Regie: Thomas Schendel, 20 Uhr SHOW BKA, Kreuzberg, Mehringdamm 34, , Theatersport Berlin: as Match, 20 Uhr Volksbühne, Mitte, Rosa-Luxemburg-Platz, , Kling und Känguru, Marc-Uwe Kling, Eine Art Best-of, 20 Uhr wilde Oscar, Charlottenburg, Niebuhrstr , , Carusello italiano, Gianni Meurer, Volker Hagen, Katja Nottke u. a., queere musikalische Komödie, 19 Uhr Wühlmäuse, Charlottenburg, Pommernallee 2-4, , er Blaue Montag, Arnulf Rating & Gäste, 20 Uhr Zimmer 16, Pankow, Florastr. 16, , Offene Bühne, 20 Uhr KLASSIK Carillon, Tiergarten, John-Foster-ulles- Allee 10, Jeffrey Bossin (Carillon), Osterchoräle, Frühlingslieder von uke, Ferrao, Grieg, Jurmann, Mendelssohn, Mozart, Schubert, Musik von Mascagni; anschl. Turmführung möglich, 15 Uhr eutsche Oper, Charlottenburg, Bismarckstr , , ornröschen, von Peter I. Tschaikowsky, Staatsballett Berlin, Regie: Nacho uato, Choreogr.: Nacho uato, 18 Uhr orfkirche Rahnsdorf, Rahnsdorf, orfstr., , Orgelmatinee zum Ostermontag: Matthias Suschke, Orgelmusik von Praetorius, Bach, Karg-Elert u. a., Uhr Epiphanienkirche, Charlottenburg, Knobelsdorffstr. 72, , Vitaliy Shal und Shterion Urumov (Gitarre), Werke von Albeniz, Bach, Gismonti, Assad, Urumov, Alexandrov, 18 Uhr Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Charlottenburg, Breitscheidpl., , Orgelvesper: Helmut Hoeft (Orgel), Uwe Steinmetz (Saxophon), Bach und Improvisationen zu Osterlierdern, 18 Uhr Über den Glauben in der Musik - Gesprächskonzert: Ensemble Trialogue Musical, Werke von Bach, Grieg, Rachmaninow, 20 Uhr Komische Oper, Mitte, Behrenstr , , Ball im Savoy, von Paul Abraham, Regie: Barrie Kosky, Jazz-Operette, 19 Uhr Konzerthaus Berlin, Mitte, Gendarmenmarkt, , Orgel-Matinée: Hansjörg Albrecht, Wagner: Vorspiel zur Oper ie Meistersinger von Nürnberg ; Berlioz: Symphonie fatastique op. 14; Langlais: Incantation pour un jour saint über das Lumen Christi der Osternacht op. 64, Gr. Saal, 11 Uhr Landesjugendorchester Berlin, Ltg. Lancelot Fuhry; Charlotte Petrides (Horn), G. Ustwolskaja: Sinfonisches Poem Nr. 2; A. Glasunow: er Herbst aus ie Jahreszeiten op. 67; F. Strauss: Konzert für Horn und Orchester Nr. 1 c-moll op. 8; P. Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 2 c-moll op. 17 Kleinrussische, Gr. Saal, 20 Uhr Lutherkirche Spandau, Spandau, Lutherpl. 3, , Orgelkonzert zur Einweihung unserer neuen Orgel: Prof. Wolfgang Seifen, Improvisationen, 16 Uhr Neuköllner Oper, Neukölln, Karl-Marx- Str , , Macbeth, von nach Verdi, Ltg.: Nadezda Tseluykina, Regie: Julia Lwowski, Studio, 20 Uhr Philipp-Melanchthon-Kirche, Neukölln, Kranoldstr. 16, ie pure Lust an guter Musik - britisch serviert: Bloomsbury-Ensemble, Werke von Malcolm Arnold, Stephen Frost, Händel, Ibert, Stravinsky, Bozza, Sammartini und Français, 18 Uhr Schloss Britz, Britz, Alt-Britz 73, , Franz Schubert - as Wiener Wunderkind: uo Orpheo, Festsaal, 12 Uhr Schloss Glienicke, Wannsee, Königstr. 36, , Alexander Malter (Klavier); Werke von Bach in der Bearbeitung von Busoni, von Schubert, Tschaikowsky, Skrjabin und Rachmaninow, 16 Uhr Schloss Köpenick, Köpenick, Alt-Köpenick 1, , Berliner Frühlingsklassik: Beethoven Violinsonaten: Theresia May (Violine), Maria-Magdalena Pitu-Jokisch (Klavier), Beethoven: Violinsonate A-ur op. 47 Kreutzer-Sonate ; ietrich/brahms/schumann: F-A-E Sonate, Aurorasaal, 16 Uhr St. Matthäus-Kirche, Tiergarten, Matthäikirchpl. 1, , hora musica: Irene Kurka (Sopran solo), Lothar Knappe (Orgel), Musik für Stimme solo von Hildegard von Bingen, James Weeks und Giacinto Scelsi; Orgelmusik von Arvo Pärt, 18 Uhr Staatsoper im Schiller Theater, Charlottenburg, Bismarckstr. 110, , Festtage: Parsifal, von Richard Wagner, Regie: mitri Tcherniakov, 16 Uhr ROCK - POP - JAZZ Arcanoa, Kreuzberg, Am Tempelhofer Berg 8, , LiedermacherSession - open Stage, Uhr A Trane, Charlottenburg, Bleibtreustr. 1, , Andreas Schmidt (p) & Friends, 21 Uhr Badehaus - Szimpla Musiksalon, Friedrichshain, Revaler Str. 99, , TuneUp Session, 22 Uhr b-flat, Mitte, Rosenthaler Str. 13, , Bob Folk Quintet (Modern Jazz), 21 Uhr Café Olé, Tempelhof, Viktoriastr , , cool monday: Michael Gechter s Vocal-Jazz-Project (Jazz Session), Jazz-MusikerInnen willkommen, 21 Uhr Eierschale ahlem, ahlem, Podbielskiallee 50, , Oster-Brunch: Andrej Hermlin & his Swing ance Band, Uhr Happy Music Musikschule, Schöneberg, Geisbergstr. 9, , Jazz in der Post: Ofer Golany (voc, g) feat. Laury Büning (American Jazzstandards, Jerusalemer Jazz u. a.), 17 Uhr Haus der Sinne, Prenzlauer Berg, Ystader Str. 10, , jazz/poetry/song: NojakîN, Uhr Monarch, Kreuzberg, Skalitzer Str. 134, The Monochrome Set (New Wave), 20 Uhr Philharmonie, Tiergarten, Herbert-von- Karajan-Str. 1, /-301, African Angels: Cape Town Opera Chorus (Oper, Gospel & African Traditionals), 19 Uhr Rickenbacker s, Wilmersdorf, Bundesallee 194b, , Monday Night Pro Jam Session mit Jürgen Bailey, 21 Uhr Schlot, Mitte, Invalidenstr. 117, , European Jazz and Classic meets creative jazz: Ekkehard Wölk/Joern Henrich/Andrea Marcelli Trio (Music by Eisler, Mendelssohn, Bach, Monteverdi, Händel, Brahms, Mozart and originals), Uhr Tommy-Weisbecker-Haus, Kreuzberg, Wilhelmstr. 9, , Oi Polloi (Anarcho-Punk) / Battery Humans (HC-Punk) / Reisegruppe Morgentau (Punk), 20 Uhr White Trash Fast Food, Treptow, Am Flutgraben 2, , Monday Jelly Roll Session (Blues, Soul, Funk), mit Jane Blues Cat, 20 Uhr PARTY Alte Kantine, Prenzlauer Berg, Knaackstr. 97, , Hungry Monday, 22 Uhr Astro-Bar, Friedrichshain, Simon-ach- Str. 40, NoNoYesNoNo (Beat, French u. a.), 22 Uhr Cake Club, Kreuzberg, Oranienstr. 31, iego (HipHop, Funk, Soul, Latino), 0 Uhr Crack Bellmer Bar, Friedrichshain, Revaler Str. 99, Montag auf Cräck: Multiple, Niklaaas (house, tech), 20 Uhr uncker, Prenzlauer Berg, unckerstr. 64, , ark Monday: Orlög (Gothic, Post Punk, eath Rock, New Wave, Neo Folk), 22 Uhr Fire Bar, Mitte, Krausnickstr. 5, Manic Monday: ie Jane (Fire Tunes), 19 Uhr Kaffee Burger, Mitte, Torstr. 60, , ClashBoxxx: Lehmann & Guests, 22 Uhr Lauschangriff, Friedrichshain, Rigaer Str. 103, , Fiyah own Below: Upliftment Sound, White Lion, Rebel Yute u. a. (Roots Reggae, Conscious ancehall, RubAub, ub, Steppas), 21 Uhr Schokoladen Mitte, Ackerstr , , PartyNight, 21 Uhr Tresor Club, Mitte, Köpenicker Str. 70, House of Waxx invites John Collins: John Collins (Special Guest), Carlos Valdes, Norman Methner, Globus, Uhr LITERATUR KingKongKlub, Mitte, Brunnenstr. 173, , The Craic en Open Mic Show, Mod.: Stephen Hannah, 21 Uhr Literaturhaus Berlin, Charlottenburg, Fasanenstr. 23, , Wortservierungen: Marlene - Bild einer berühmten Zeitgenossin, von Alfred Polgar, Richard Burger, Wintergarten, 21 Uhr Periplaneta Kreativzentrum, Prenzlauer Berg, Bornholmer Str. 81a, , Strichmenschendiskrimminierung: Lesebühne Vision und Wahn, Robert Rescue, Thomas Manegold, Marion Alexa Müller, Juston Buße, 20 Uhr Renaissance-Theater, Charlottenburg, Hardenbergstr. 6, , Meine Sorgen möcht ich haben, von Kurt Tucholsky, Hans-Jürgen Schatz, Bruckner- Foyer, 16 Uhr VORTRÄGE SO36, Kreuzberg, Oranienstr. 190, , Science Slam, Nachwuchswissenschaftler präsentieren ihre Forschungsergebnisse bühnenreif in 10 Minuten, 19 Uhr FÜHRUNGEN Alter-Fritz-Erlebnis-Tour, 0175/ , Erlebnistour mit Friedrich dem Großen, Treff: Touristen-Info am Brandenburger Tor, Anm. erf., mit und ohne Reichstagsbesuch, 14 Uhr Ansichtssachen, , Ehemalige Stalinallee: Rundgang mit achbegehung, Treff: U-Bhf. Weberwiese, Ausgang Straße der Pariser Kommune, Anmeldung erforderlich, 12 Uhr Reichstag & Regierungsviertel: Mit Plenarsaal, achterraße & Kuppel, Treff: Brandenburger Tor, vor der Touristeninformation, Anmeldung erforderlich, 12 Uhr Botanischer Garten Berlin, ahlem, Königin- Luise-Pl. 6-8, , Oster- Spaziergang zu den schönsten Stellen im Botanischen Garten, Treff: Eingang, 10 Uhr Haus der Kulturen der Welt, Tiergarten, John-Foster-ulles-Allee 10, , Eine Einstellung zur Arbeit, Ausstellungsführung, 15 Uhr Tierpark Berlin, Friedrichsfelde, Am Tierpark 125, , Gefleckt, gestreift oder gepunktet - as Reich der Katzen!, Treff: Eingang am U-Bhf. Tierpark, 10 Uhr KINER Atze Musiktheater, Wedding, Luxemburger Str. 20, , Oh wie schön ist Panama (ab 5 Jahre), Regie: Jens Neumann, Studio, 15 Uhr Brotfabrik, Weißensee, Caligaripl. 1, /02, Hosen, Hasen, freche Mäuse... (ab 3 Jahre), Theater Rafael Zwischenraum, 11, 16 Uhr Charlottchen, Charlottenburg, roysenstr. 1, , ie Glückssucher und der Osterhase (ab 3 Jahre), Kinder Theater Mobil, Uhr Figurentheater Grashüpfer, Treptow, Puschkinallee 16a, /52, er Hase Hopsi Topsi (ab 4 Jahre), Kobalt Figurentheater, 17 Uhr Puppentheater Felicio, Prenzlauer Berg, Schivelbeiner Str. 45, , ornröschen (ab 4 Jahre), 11, 16 Uhr Theater Adlershof, Adlershof, Moritz- Seeler-Str. 1, 0179/ , Familien-Osterfest (ab 3 Jahre), Fräulein Hatschi und Ella, die Elfe, Mitmach-Programm, 15 Uhr Theater Mirakulum, Mitte, Brunnenstr. 35, , Hase und Igel & er Sonnengockel - zwei Tiergeschichten (4-10 Jahre), 16 Uhr Union Filmtheater, Friedrichshagen, Bölschestr. 69, , ie Glückssucher (ab 3 Jahre), nach Janosch, Kinder Theater Mobil, Uhr KUNST Bauhaus-Archiv - Museum für Gestaltung, Tiergarten, Klingelhöferstr. 14, , Neuerwerbungen des Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung, Achtzig Neuerwerbungen aus den letzten zehn Jahren, Uhr Brücke-Museum, ahlem, Bussardsteig 9, , Kabinettausstellung Karl Schmidt-Rottluff, Stillleben , Uhr C/O Berlin, Charlottenburg, Hardenbergstr , Thinking about Photography: Beyond the Visible Surface, Niina Vatanen, Fotografie, Uhr alí Berlin, Mitte, Leipziger Pl. 7, , alí - ie Ausstellung am Potsdamer Platz, Über 450 Zeichnungen, Grafiken, Skulpturen und illustrierte Bücher des spanischen Künstlers ( ), Uhr Galerie Neurotitan, Mitte, Rosenthaler Str. 39, , Baggage,Amir Tomashov, Assi Mashullam, ede, Itamar Inbar, Lena Revenko, Noa Yekutieli u. a., junge zeitgenössische Kunst aus Israel, Uhr Mendelssohn-Remise am Gendarmenmarkt, Mitte, Jägerstr. 51, , ie Mendelssohns in der Jägerstraße, Uhr Staatliche Münze Berlin, Reinickendorf, Ollenhauerstr. 97, 2 Euro-Gedenkmünzen-Ausstellung, Uhr Staatsbibliothek Kulturforum, Tiergarten, Potsdamer Str. 33, 266-0, ie Familie um Felix, 9-21 Uhr, Mendelssohn-Ausstellungsraum Villa onnersmarck, Zehlendorf, Schädestr. 9-13, , Perspektiven, Roland-Tim Heienbrok, Fotografie, Uhr, Ausstellungsort ist barrierefrei Hunderttausende Armenier starben ab 1915 bei Massakern und Todesmärschen. Noch immer fällt die Aufarbeitung schwer. Im Gorki findet ein Erzählfest statt, das eine Vielzahl von künstlerischen Stimmen versammelt, die von der Geschichte der Armenier erzählen. 5./6.4., Maxim Gorki Theater Am Festungsgraben 2 ERZÄHLFEST Bei einem Spaziergang durch die wiedererwachende Natur lässt sich viel entdecken. Beim Baumschlau e.v. können kleine Forscher die Natur untersuchen. Fräulein Brehm stellt den Wolf vor, der sich aber nicht am Osterlamm vergreifen darf, das hier auch gerade unterwegs ist. 6.4., Uhr, 1 Euro, Natur-Park Schöneberger Südgelände Zum 179. Mal versammelt der zauselige Kabarettist Arnulf Rating (Foto) Comedians, Sänger, Satiriker, Akrobaten und Poetry-Slammer, die einen Querschnitt großstädtischer Kleinkunst vorführen. Mit dabei: Satiriker Volker Surmann und das Casanova Society Orchestra. 6.4., 20 Uhr, 21,50-26,50 Euro, Wühlmäuse Pommernallee 2-4 Foto: Esra Rotthoff SAISONERÖFFNUNG SÜGELÄNE KLEINKUNST TERMINE Ostermontag, den 6. April 2015 Mit Mühe kehrt der Frühling zurück und mit ihm die bunte Blumenwelt. Besonders farbenfroh leuchtet der Botanische Garten. Unter fachkundiger Leitung kann man beim Osterspaziergang geheime Ecken erkunden. Und in den Gewächshäusern blüht ein Meer von Kamelien. 6.4., 10 Uhr, 6/3 Euro, Botanischer Garten Königin-Luise-Platz 6-8 BOTANISCHE FÜHRUNG Foto: Grün Berlin GmbH Foto: Linn Marx KINOPROGRAMM Es schneit im April ein Osterfest Raus aus der Bude rein in die Natur er Blaue Montag Wo hat er sich versteckt der Frühling isney- Rehkitz Kfz-Z. Neubrandenburg tiefe Ohnmacht nordisches Göttergeschlecht latein.: Kunst Hauptstadt der Türkei Kopf Schmiedeeisen Fahrtstrecke ein Körperteil kleiner südam. Raubfisch Abitur der Schweiz Klostervorsteher poetisch: flaches Wiesengelände Vorname der Farrow alter Tonträger (Abk.) feuerfestes Mineral hebräischer Buchstabe flüssiges Fett sahnige Tortenfüllung Tonsilbe schnell beweglich EIKE-PRESS P M O E R N E S E N I O R T T O N E E S P E E K R A U T R A T S C H I S A B E L P S I T I N A U S E R M I R A SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR ER TAGESSPIEGEL 15 TAGESTIPPS Foto: Botanisches Museum Berlin BERLINS REGIERENER BÜRGERMEISTER ZU GAST BEI BETTINA RUST MICHAEL MÜLLER IN ER HÖRBAR RUST HEUTE UHR

15 16 ER TAGESSPIEGEL LESERMEINUNG NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 en Judas dreschen? Es ist Ostern, und wie schon zu Weihnachten fragen wir uns: Wie wird in anderen Ländern gefeiert? Werden dort auch Eier bemalt und Osterhasen aus Schololade gesucht, gehen die Menschen in die Kirche, essen sie am Karfreitag Fisch, steht am Ostersonntag der Lammbraten für die Familie auf dem Tisch? Voriges Jahr haben wir Ihnen die Bräuche Bulgariens nahegebracht. ieses Mal haben wir unseren Kollegen in Brasilien gefragt. Und er berichtet: Im größten katholischen Land der Welt hat ein archaischer Osterbrauch überlebt. *** ieses Jahr wird es wohl die unglückliche Präsidentin treffen, wenn am Ostersamstag der Judas gedroschen wird. Es ist ein archaisches, teils grausames Ritual, das mit den spanischen und portugiesischen Einwanderern über den Atlantik gekommen ist und die Jahrhunderte in Brasilien überdauert hat. Brasilien, das Land mit der größten katholischen Bevölkerung der Welt, in dem sich 140 Millionen Menschen, rund 70 Prozent, zu Rom bekennen. Auch wenn viele dies nur noch formell tun, so spielt Ostern weiterhin eine Schlüsselrolle. Und so wie in allen Einwandergesellschaften Lateinamerikas haben auch in Brasilien uralte Bräuche überlebt, die uns Europäern heute fremd erscheinen. pa/dpa abei beginnt Ostern ganz harmlos am Gründonnerstag, wenn die Priester den Gläubigen die Füße waschen, so wie einst Jesus seinen Jüngern vor dem Abendmahl. Am Karfreitag, den man hier Tag der Leidens nennt, wird bei streng Gläubigen gefastet und geruht, nicht mal das Haus darf gekehrt werden. Erst am Abend isst man Fisch, niemals Fleisch. Es folgen Messen und Prozessionen, um die Kreuzigung des Heilands zu betrauern, und in manchen örfern endet der Tag mit der Verbrennung eines Holzkreuzes. as mag man gruselig finden, Stichwort Ku Klux Klan, doch soll so die Schuld von den Gläubigen genommen werden. Am Halleluja-Samstag gibt es dann eine Gaudi, die leicht makabre Züge annehmen kann und von der sich immer mehr Brasilianer abwenden, insbesondere gebildetere und wohlhabendere. In vielen urbanen Gegenden ist sie ausgestorben, doch in den Favelas, in Kleinstädten und auf dem Land besteht der Brauch weiterhin fort. er Judas wird gedroschen ( malhar o Judas ), mancherorts sagt man auch: Judas aufhängen oder Judas verbrennen. och ganz gleich, es geht um dasselbe. Judas Ischariot, der Verräter des Jesus, wird symbolisch seiner Strafe zugeführt, und der Scharfrichter ist das Volk. Wie das funktioniert? Jeder, der sich berufen fühlt, bastelt mit Freunden, Nachbarn und Bekannten eine Puppe: Alte Kleider werden mit Stofffetzen, Stroh, Schaumstoff oder Gips gefüllt. Mit einem Strick wird die Puppe dann noch in der Nacht an der nächstbesten Laterne, einem Baum oder Mauervorsprung aufgeknüpft. er heikle Part ist, dass das Volk gar kein Interesse mehr am wirklichen Judas hat, der sich ja selbst ums Leben brachte, sondern es wählt sich seine Verräter selbst. er Verräter, das kann jeder sein, den man nicht mag. Ein schlecht gelittener Nachbar, ein Krimineller, das brasilianische Staatsoberhaupt. er Name der Person wird mit einem Schild für alle sichtbar an die Puppe geheftet. Nun kommt man zusammen und drischt mit Stöcken so lange auf die Puppe ein, bis sie abfällt oder aufreißt. och damit nicht genug, am Boden wird weiter auf sie eingetreten und zu guter Letzt Feuer an sie gelegt. Es kommt auch vor, dass der Judas mit Feuerwerkskörpern gesprengt wird. In der Gemeinde Itu im Bundesstaat São Paulo ist es Brauch geworden, ihn mit Sprengstoff auf dem orfplatz in die Luft zu jagen unter Aufsicht der Behörden und den Blicken tausender Schaulustiger. as Ganze ist also eine Art Lynchmord, der recht zweifelhafte Züge annehmen kann. Eine Bekannte berichtet von Kindern, die einen unbeliebten Klassenkameraden zum Judas machten. Eine andere erzählt von der Angst am Samstag vor die Tür zu treten und eine Puppe mit dem eigenen Namen baumeln zu sehen. In diesem Jahr, so viel ist aber jetzt schon klar, wird Präsidentin ilma Rousseff häufiges Ziel des Volkszorns sein. Rousseff hat katastrophale Beliebtheitswerte, die Wirtschaft stagniert, ein Korruptionsskandal erschüttert das Land, die Medien feuern ununterbrochen, sie scheint für jedes Übel verantwortlich zu sein. Zur Herkunft des Judasdreschens gibt es heute verschiedene Theorien. Manche Historiker wollen darin Reste der mittelalterlichen Judenverfolgung wiedererkennen. Andere gehen in vorchristliche Zeiten zurück: Es gehe um das Vertreiben böser Geister zu Beginn der Aussaat. Am Sonntag wenden sich die Brasilianer dann übrigens wieder Jesus zu, wenn sie in oft überfüllten Kirchen singend und tief bewegt die Auferstehung feiern. Foto: privat Philipp Lichterbeck ist freier Journalist und Autor. Er lebt seit 2012 in Rio de Janeiro und berichtet für den Tagesspiegel über Brasilien und Lateinamerika. Nur die Note zählt Schweigen ist Pflicht Ein liberaler Islam kommt ohne Schleier aus Wehe, einer fällt durch vom 22. März Ich lehre an verschiedenen Hochschulen, war Lesepatin und habe zwei Kinder, die in drei Ländern an fünf verschiedenen Schulen waren. Eines meiner Kinder ist lernschwach. Aus dieser Erfahrung weiß ich, dass es in eutschland eine Obsession mit Leistung und dem Aufzeigen von Schwächen gibt, die einmalig ist und das Verhältnis von Lehrenden und Schülern und Studierenden vergiftet. In Großbritannien und den USA liegt der Fokus auf dem Lernprozess. In Großbritannien gibt es für kleinere Kinder keine Noten und keine Versetzung. Vielmehr wird am Jahresanfang und Jahresende der Wissensstand abgefragt und nur der Fortschritt als Erfolgskriterium für die Schule gemessen. In eutschland möchte der Lehrer den Wissensstand und die Intelligenz des Kindes abfragen. Wie es dorthin kommt und wie es sich verbessert, steht an zweiter Stelle. Wenn das Kind das Lernziel nicht erreicht, muss es aussortiert und ihm die mangelnde Reife attestiert werden. ann kann und soll es sich auf einem niedrigeren Schultyp wiederfinden. Ob das Kind vielleicht langsamer lernt, deutsch als Fremdsprache hat oder andere Probleme, ist dabei völlig unerheblich. Erheblich ist nur der Unterschied zum Klassenziel und dem Klassendurchschnitt. aher ist auch der Notenspiegel so wichtig. Als Lesepatin habe ich in Kreuzberg mitangesehen, wie die deutsche Lehrerin einer Klasse mit ausschließlich türkischen und arabischen Kindern gegenüberstand und ein Kind nach dem anderen an dieser Art des Unterrichts gescheitert ist. Ich habe als Lesepatin dann irgendwann auch das Handtuch geworfen, weil ich es nicht mehr ertragen konnte. ie amerikanische Englischlehrerin meiner rechtschreibschwachen Tochter sagte mir, ich solle mir keine Sorgen machen, denn es gäbe auch Präsidenten, die nicht buchstabieren können. Neben iktaten, bei denen es auf Rechtschreibung ankommt, gibt es Aufsätze, bei denen es auf den Inhalt ankommt und bei denen sie von der Rechtschreibung absieht. Ihre eutschlehrerin hätte dafür kein Verständnis. Hier geht es nur um Rechtschreibung und Grammatik. eutschland hat in der OEC noch immer die niedrigste Rate der Studienabschlüsse. as kann man angesichts des dualen Ausbildungssystems verteidigen. Aber man sollte diejenigen, die an die Unis kommen, zu eigenständig Handelnden ausbilden und Problemlösungskompetenzen trainieren. Wir haben immer mehr Kinder mit Migrationshintergrund und anderen Faktoren, die ihnen das Lernen erschweren. Wir als Lehrende müssen unsere Haltung zum Lernen verändern. Auf den Fortschritt kommt es an, nicht auf das okumentieren von Wissenslücken. Und schon gar nicht auf eine abstrakte Fixierung auf Leistung. C Anke Hassel, Berlin ARESSE VERLAG ER TAGESSPIEGEL Leserbriefe Berlin FAX...(030) TEL...(030) Per erreichen Sie uns unter: tagesspiegel.de Bitte vermerken Sie auch bei s Ihre vollständige Anschrift. ie Redaktion behält sich Kürzungen der eingesandten Briefe vor. Weitere Lesermeinungen finden Sie unter unter den jeweiligen Artikeln. Auf ewig in Röhrenjeans und Lederjacke vom 20. März Nun muss ich nicht mehr zum Arzt oder Friseur gehen, um über Orangenhaut oder andere wesentliche Neuigkeiten von Promis informiert zu werden, nein, dankenswerterweise erfahre ich dies nun auch durch meine Tageszeitung. Nachdem ich (60+) mich heute morgen in meine Röhrenjeans gezwängt hatte und in Ermangelung einer Leder- in eine Jeansjacke, fragte ich mich, welche Kleiderordnung Sie, Frau Bemmer, wohl für so einen Grufti wie mich vorsehen. Beige farbene Hosen mit eingenähter Bügelfalte in gewagter Kombination mit einer ebenso beigen Windjacke mit Kapuze? ie Zielrichtung des Artikels von Frau Bemmer wird nicht klar: Ach herrje, auf den Chefsesseln... und in den innerstädtischen Altbauwohnungen sitzen Menschen, aber nicht Ihrer Altersklasse? Wie wollen Sie nun mit diesen verfahren? Oder gar mit den Menschen meines Alters, noch mal zehn bis 15 Jahre älter als die Baby-Boomer? Was bietet sich denn Ihrer Meinung nach an: Zwangsentmietung, fristlose Entlassung...? GANZ EIGENEN WEG Hermann Hesse an der ecke v. 28. März Hesse war mitnichten ein starrer Pietist, ganz im Gegenteil! Er ist mit 15 aus seinem schwäbisch-pietistischen Pfarrelternhaus und vor seinem prügelnden Vater ausgerissen, desgleichen aus dem Internat Maulbronn, und ist seinen ganz eigenen sehr humanen Weg gegangen. Lesen Sie dazu Unterm Rad. onc la prochaine un peu plus de recherche et un peu plus de connaissance de la littérature allemande, chère Madame. Avec mes amitiés, r. Erich Engler, Berlin *** GRÜNE REVOLUTION Auf dem Highway in die Zukunft vom 29. März Welch Freude, dass Sie mit vielen Beiträgen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Fahrradfahrer und Fußgänger darauf hinweisen, dass es in Berlin im Vergleich zu anderen Städten noch viel zu tun gibt. Kopenhagener Freunde haben Zum Flugzeugabsturz Fundierte Informationen sind wichtig, ebenso wie Kommentare der verschiedensten Betroffenen und Experten, aber wenn es nur noch darum geht, dass auch alle diejenigen, die auch sonst in jeder Fernsehdiskussionsrunde sitzen, ihre Betroffenheit zeigen und ihre Spekulation dazu abgeben dürfen, dann geht das über das berechtigte Informationbedürfnis der Bevölkerung hinaus und ist in meinen Augen überflüssig und kontraproduktiv. Im Übrigen bin ich auch der Ansicht, dass weder die Veröffentlichung des vollen Namens noch eines Fotos des mutmaßlichen Selbst(Mörders) notwendig ist. as mag für die Angehörigen der Opfer wichtig sein, um das Geschehene zu begreifen und zu verarbeiten, aber nicht für die unbeteiligte Öffentlichkeit. Wie sollen die Eltern des Andreas L., die ja letztendlich auch einen Sohn verloren haben, und außerdem noch damit fertig werden müssen, dass dieser offenbar zum Mörder an 149 Passagieren geworden ist, unter diesen Umständen jemals wieder ein normales Leben führen können? Eva Maria Buddee, Berlin-Charlottenburg *** Lubitz schon vor Jahren suizidgefährdet diese Überschrift ist für mich unerträglich. Über die Schweigepflicht von Ärzten und Therapeuten wird diskutiert. Wenn die aufgehoben werden sollte, wird sich doch kaum ein junger Mensch mehr wagen psychotherapeutische Hilfe zu suchen, vor allem dann nicht, wenn er oder sie zugibt, Schwierigkeiten mit dem Leben auf dieser Welt zu haben und vielleicht keinen Sinn mehr darin für sich zu sehen. So ein Mensch kommt zur Psychotherapie im Vertrauen darauf, Hilfe zu bekommen, und das ist sehr gut und verdient Anerkennung! Wir wissen, dass sich in unserer heutigen Zeit viele junge Menschen das Leben nehmen, weil sie mit dieser Welt nicht mehr zurechtkommen, in der sich fast alles nur Coole Gruftis Vielleicht einfach weiterarbeiten, nicht ganz so frustrierte Artikel schreiben, eine große oder kleine Karriere machen und sicher sein: Auch Wilmersdorfer Witwen sterben aus. ann stehen schöne innerstädtische Altbauwohnungen zur Verfügung! Mit freundlichen Grüßen von einer alten Henne. Roswita Mätzig-Wurm, Teltow Inzwischen bin ich 60 Jahre und habe aufgrund gesunder Ernährung noch immer eine sehr vorzeigbare Figur. Ich trage bevorzugt Skinnyjeans, Ankleboots und pfiffige Tops. Letztere kaufe ich bei Zara, Mango und auch H&M, schlichtweg, weil ich mir teurere und gediegenere Mode (was ist das überhaupt?) nicht leisten könnte. Mein blusher kommt von Rossmann. Ich arbeite als Gymnasiallehrerin und habe festgestellt, dass viele Schülerinnen und Schüler eine in ihren Augen cool gekleidete Lehrerin bevorzugen. Als Angestellte mit halber Stelle bei der Kirche werde ich erst mit 65 Jahren und neun Monaten in Rente gehen können. Gern würde ich meinen Platz für die E KURZ & BÜNIG sich sehr gewundert, wie gefährlich es ist, in Charlottenburg Fahrrad zu fahren. Erst via Windscheidstraße über Kopfsteinpflaster in teils dritter Spur, dann durch einen dunklen Tunnel weiter in südlicher Richtung bis zum Kurfürstendamm. Auf dem Boulevard anschließend auf der Busspur (geduldet und abgedrängt von BVG und Taxi) Richtung Gedächtniskirche. ie Kopenhagener sind dann doch lieber ohne Fahrrad weitergezogen. Unsere Kinder gehen am S-Bahnhof Charlottenburg zur Schule. Rund um die Paula-Fürst-Schule existieren so gut wie keine Fahrradwege! Sämtliche Kreuzungen sind für unsere Kinder eine Gefahrenstelle. Rund-um-grün-Ampeln würden das Überqueren sicherer machen, da es keine abbiegenden Fahrzeuge mehr gäbe. er politische Wille ist gefragt: Kant- Straße zu einer Green Lane umwandeln, zwei Spuren, eine für Autos, eine für Fahrradfahrer mit grüner Phase vom Messegelände bis zum Zoo! as wäre eine Revolution. F Jens Brix, Berlin-Charlottenburg um Geld dreht, um besser, schneller, höher, mehr, und sie darin keinen Sinn mehr sehen. Tatsache ist auch, dass viel zu viel geflogen wird, dass wir damit nicht nur unser Klima schädigen, sondern auch kräftig dazu beitragen, unsere Lebensgrundlage zu zerstören. ieses Unglück ist ausgesprochen tragisch, schlimm, mit nichts zu rechtfertigen oder zu beschönigen aber mit solchen Überschriften wird wieder auf sogenannte psychisch Kranke mit dem Finger gezeigt und dass man Angst vor ihnen haben sollte. as sind meist besonders sensible Menschen, die in eine Krise geraten sind, mit einer iagnose versehen werden und Medikamente schlucken müssen sie zu verstehen wird viel zu wenig versucht. Ich habe Angst vor vielen sogenannten Gesunden. Menschen werden niemals berechenbar sein wie Maschinen hoffentlich. Ohne Vertrauen geht gar nichts. Monika Wiedemann-Borné, Kleinmachnow nächste Generation früher räumen, aber als Akademikerin komme ich nie auf 45 Beitragsjahre, die mir den vorzeitigen abschlagsfreien Rentenbeginn mit 63 Jahren ermöglichen würden. iese Spielregeln haben andere vorgegeben. Supergern besuche ich Rockkonzerte, wird auf ihnen doch die Musik meiner Generation gespielt. ie Stones waren da nur der Anfang. Meine Tochter hingegen, Mitte 20, ist eher in der Technoszene unterwegs. Zu Mädelsabenden wird von meiner Altersgruppe eingeladen, Jüngere verabreden sich häufig zu girls nights. Und wenn schon: as Wort Mädel wird hier für W wie weiblich gebraucht. Übrigens: Mein Sohn, ein 22-jähriger Medizinstudent (keine feste Freundin), berichtet mir regelmäßig, dass ich bei seinen wechselnden Bekanntschaften sehr gut ankomme. Eine Begleiterin verriet mir sogar, dass sie gern so eine Mutter würde haben wollen: Wer jung bleiben will, signalisiert Frische, Energie und ist auf der Höhe der Zeit. Katharina Ruppert, Berlin-Nikolassee MACHT NICHTS - 50 JAHRE SPÄTER Zu den neuen Rahmenlehrplänen für Berliner Schulen Als ich 1966 in Hessen mit den Fächern eutsch und Geschichte in den Schuldienst kam, hatte der Kultusminister Ludwig von Friedeburg (SP) das Fach Geschichte in der gymnasialen Oberstufe durch das Fach Gemeinschaftskunde ersetzt. afür war ich aber nur sehr eingeschränkt kompetent, denn Erdkunde und Politikwissenschaft hatte ich nicht studiert. Bis heute werden in eutschland Lehrer nur in zwei Fächern ausgebildet. Macht nichts, sagt die Schulsenatorin Sandra Scheeres (SP) in Berlin 50 Jahre später. Sozialdemokraten haben einen langen Atem, wenn es darum geht, ihre bildungspolitischen Ziele durchzusetzen. as gilt auch für ihr Ziel, das Gymnasium durch die Gesamtschule, Gemeinschaftsschule oder Einheitsschule zu ersetzen. Prof. r. Horst Gies, Berlin-Wilmersdorf IT schon für Grundschüler vom 25. März er Artikel thematisiert den Pakt der digitalen Bildung", durch den die große Koalition den Umgang deutscher Schüler mit Computern verbessern will. Höchste Zeit denn Themen wie Sicherheit und atenschutz im Netz betreffen nicht nur die Zukunft unserer Kinder, sondern prägen massiv ihren Alltag. eswegen tragen wir Verantwortung für ihre digitale Kompetenz als Schlüssel für Bildung, berufliche Zukunft und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. ass die Vermittlung von Medienkompetenz eine zu geringe Rolle an Schulen spielt, zeigen nicht nur die ernüchternden Ergebnisse der International Computer and Information Literacy Study. ie Forderung der großen Koalition treibt jetzt hoffentlich in der schulischen Praxis mehr Früchte. An Unterstützung von Seiten Wirtschaft und Institutionen mangelt es nicht. So hat die bundesweite Initiative Code your Life bereits auf die Ergebnisse der Studie reagiert und zeigt Ran an den Speck vom 24. März as Thema Fettleber ist bezüglich Ursachenentstehung und Therapie komplex. ie Autorin behauptet ie Fettleber ist tatsächlich oft die Ursache für Übergewicht, nicht umgekehrt. Eine gewagte Behauptung, die so nicht stehen gelassen werden kann. Nehmen wir z.b. die insulinpflichtigen iabetiker. iese sind in der Regel insbesondere beim Typ 1 iabetes schlank oder normalgewichtig, haben aber oft bei schlechter Einstellung eine Fettleber. Besteht ein grobes Missverhältnis zwischen Energiezufuhr und -verbrauch, wird die überschüssige Energie in Fett umgebaut und in der Leber gespeichert mit dem Resultat einer Fettleber. Alkohol ist für die Leber toxisch und führt auch zur Fettleber, der Vorstufe der Fettzirrhose, dem dritten und letzten Stadium der Fettleber. er zu viel Alkohol trinkende Mensch entwickelt eine Fettleber, unabhängig von seinem Gewicht. Alkohol plus Übergewicht beschleunigt diese Entwicklung. Menschen vom Obstverzehr abzuhalten oder davor zu warnen, ist krass. Obst schadet nicht, auch größere Mengen schaden nicht. Polysaccharide wie Fruktose sind Ammenmärchen Zum Kopftuch-Urteil Was sagen die Verfassungsrichter? Ein Verbot des Kopftuchs in der Schule sei eine Benachteiligung anderer Religionen. Warum so kleinmütig? In Frankreich, das seit über 100 Jahren eine strikte Trennung von Staat und Kirche praktiziert, finden sich in staatlichen Schulen keinerlei religiöse Symbole, Kopftücher, weder bei Lehrerinnen noch Schülerinnen, keine Kippas oder andere religiös motivierten Kleidungsstücke und natürlich keine Kreuze. Auch wir brauchen eine weltanschaulich neutrale Schule! Wie sollen muslimische Mädchen, die kein Kopftuch tragen möchten, sich noch gegen Beschimpfungen wehren können, wenn auch die Lehrerin eines trägt? avon wissen die Verfassungsrichter oder Befürworter des Urteils offenbar nichts. Für diese Kinder und ihre nicht verschleierten Mütter wird die Freiheit der Weltanschauung geradezu unmöglich. Für das Tragen der Kippa in der Öffentlichkeit gibt es im Judentum keine Vorschrift. as Kreuz, genau betrachtet, ist Symbol eines grausamen Foltermordes. Ärgerlich am Schleier ist, dass er Symbol einer Religion ist, die Frauen als Menschen zweiter Klasse betrachtet, auch wenn es ihren Trägerinnen nicht (mehr) bewusst ist. Auch in der Öffentlichkeit möchte ich Menschen als Menschen begegnen und nicht als Angehörige von Religionen. as schließt eine Ganzkörperverschleierung, unter der der Mensch nicht mehr erkennbar ist, aus. Auch wenn ein Burkaverbot für den öffentlichen Raum, wie es in Frankreich und Belgien Gesetz ist, hier von der konservativen Rechten ins Spiel gebracht wird, ist es darum nicht falsch. Ein liberaler Islam kommt ohne Schleier aus. Wir sollten muslimische Frauen und Mädchen ermutigen, ihn abzulegen und nicht die Repression gegen Muslima, die ihn nicht tragen, weiter verschärfen! Alle Menschen, die hier leben und unsere Verfassung achten, gleich welcher Religion und Weltanschauung, gehören zu eutschland! Kreatives Programmieren G. Willms, Berlin Schülerinnen und Schülern, wie einfach und kreativ Programmieren sein kann. Zahlreiche Unternehmen bieten Workshops für Schüler und Lehrer zum souveränen Umgang mit Internet und Computer an. ie Studie offenbart auch die digitale Spaltung der Gesellschaft: Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen schneiden besonders schlecht ab. igitaler Wohlstand für alle braucht Chancengleichheit! er digitale Bildungspakt muss nicht nur in der großen Koalition, sondern quer durch die Gesellschaft geschlossen werden mit Schulen, Lehrern und Eltern, in der beruflichen Bildung, im Vereinswesen. Es braucht die Einsicht der Länder, dass digitale Bildung nicht zum Opfer von Standortwettbewerb werden darf. So kann zukunftssichernde Vermittlung von Medienkompetenz in dem reieck Schule, Institutionen und private Erziehung wachsen. Inger Paus, Leiterin Gesellschaftliches Engagement, Microsoft Berlin ungefährlich, in Riesenmengen Monosaccharide wie Glukose zu futtern schon. ie Fettleber, nicht dagegen die Fettzirrhose, kann sich zurückbilden, ist also reversibel. Kalorien- und Alkoholreduktion sind hierfür die wichtigsten Voraussetzungen. Kommt Bewegung bzw. Sport dazu, ist die Leber so gut wie gerettet. Spezielle iäten sind zur Heilung nicht notwendig, Mariendistel oder Artischockenpräparate sind umstritten, vielleicht unterstützen sie den Heilungsprozess. Wird ein insulinpflichtiger iabetiker optimal eingestellt, verschwindet das Fett aus der Leber. Es ist ein Ammenmärchen, dass die Fettleber, nicht einmal die Fettzirrhose, Schmerzen verursacht. Nur bei akuter Volumenzunahme der Leber (z. B. akute Hepatitis), kann ein diffuser Kapseldehnungsschmerz auftreten. er Grund: Nur die Kapsel, das Lebergewebe selbst, hat keine Schmerzrezeptoren.er Hinweis, dass die Fettleber Schmerzen auslöst, ist deswegen irreführend, weil so mancher dann glaubt, solange er keine Schmerzen verspürt, sei seine Leber o. k. Pustekuchen! r. Jörn Pankow, Flensburg

16 Wo galoppieren sie denn? In Hoppegarten, beim Saisonauftakt Seite 21 SPORT SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR SEITE 17 Wie die WOCHE wird Nichts ist süß ohne ping Wie jeden Sonntag an dieser Stelle: Unser Blick auf die nächsten sieben Tage Alles ist möglich Kennen Sie das, wenn es ping macht? Tausendfach ping, und das Leben ändert sich in einem Augenblick? Als Sportfan braucht man hierzu immer auch Glück und mitunter viiiiieeeeel Ausdauer. Gemeint ist gar nicht unbedingt der Moment, in dem Sie vielleicht mal das Schweißband von Roger Federer fangen oderihnenpervideowürfelein Heiratsantrag gemacht wird. Manchmal reicht schon der Anschlusstreffer zum 1:4, ping, 2:4, ping, 3:4, ping, ping. Es sind ja vor allem diese unvorhersehbaren Wendungen, Launen, Sensationen, die uns narren, die uns süchtig machen, die uns so manches 0:0 in der Zwischenzeit ertragen lassen. An bitteren Pleiten zergehen an süßen Siegen auferstehen. Ping! Alles ist möglich. Vielleicht schon kommende Woche. es einen Freud, des anderen Neid Silvia Neid hat sich viel vorgenommen. as Blitzlichtgewitter übersteht die Frauen-Bundestrainerin, die bald nicht mehr Frauen-Bundestrainerin sein will, ohne jeden Schaden. och dann entgleitet ihr am Mittwoch bald das Gesicht. Im Länderspiel gegen Brasilien (Beginn 18 Uhr, live in der AR) fällt in der 11. Minute das 0:1, zwischen der 23. und 29. Minute kombinieren sich die Südamerikanerinnen durch eine deutsche Abwehr, die anscheinend bald keine deutsche Abwehr mehr sein will, und erhöhen sensationell auf 5:0. Auf den Tribünen weit und breit Schock. Frauen beißen sich in die Fäuste, Männer beten zu Gott, Kinder weinen. Am selben Abend ein gewisser Neymar über das 7:1 bei Twitter: Venganza es dulce! Nacht von Landsberg am Lech Viertelfinale im FB-Pokal, Bayer Leverkusen empfängt am Mittwoch den FC Bayern (Beginn Uhr, live in der AR). 2:2 nach 90 Minuten, keine Tore in der Verlängerung. Elfmeterschießen, Nicht schon wieder. Bis Mittwoch hat Uli Hoeneß noch Zeit zum Üben. Foto: Imago 22 Spieler, 22 Treffer. Roger Schmidt oben rechts, Pep Guardiola unten links. Rudi Völler trifft, Matthias Sammer trifft, Brian the lion trifft, Berni trifft, irgendwann liegt Leverkusen vorn und München sind die Schützen ausgegangen. Es hilft ja alles nichts: Liveschaltung auf den Bolzplatz der JVA. Und Uli Hoeneß drischt den Ball in den Nachthimmel von Landsberg am Lech. Obradi Obrada Am onnerstag, nach bereits 23 Spielen im laufenden Wettbewerb, kann Alba Berlin als erste deutsche BasketballmannschaftinsViertelfinalederEuroleagueeinziehen. Und das entscheidende Spiel gegen Maccabi Tel Aviv (Beginn 20 Uhr, Arena am Ostbahnhof und live bei Sport1) könnte knapper nicht ausgehen. Albas heißblütiger Trainer Sasa Obradovic gegen Spielende schon längst auf die Tribüne verbannt, sein Team Sekunden vor Schluss mit zwei Punkten im Rückstand. Mit der Schlusssirene dann, weit aus der eigenen Hälfte, ein verzweifelter Wurf, hoch und höher, fliegt auf den Korb der Israelis zu, offene Münder, alles still, verkantet am Ring, kreist, und kreist und kreist und kreist. Nullnummer Freitagabendspiel in der Fußball-Bundesliga: Hertha BSC gegen Hannover 96 (Beginn Uhr, live bei Sky). In der Halbzeitpause des öden Abstiegskick noch nicht einmal ein Heiratsantrag. Eisbrecher as geschichtsträchtige Boat Race zwischen den beiden englischen UniversitätenOxfordund Cambridgefindet amkommenden Sonnabend bereits zum 161. Mal statt. Und es hat ja schon alles gegeben bei diesem Ruderduell: das eine Boot gesunken, das andere, der Zielrichter eingeschlafen, ein Flitzer im Wasser. Was soll daalsonochkommen? VielleichtmalBlitzeisaufderThemse ping, und plötzlich alles vorbei. Benjamin Apitius Und sie würden so gerne spieien Fußball ist populär wie nie. In Berlin müssen Vereine immer öfter Kinder abweisen, weil Trainer fehlen Von Sebastian Stier Ist schon ein bisschen spät an diesem Nachmittag. er Verkehr und dann hat er auch noch eine Spielerinn abgeholt. René Milczynski muss sich jetzt beeilen. Er greift seine Tasche, verschwindet in der Umkleidekabine und tauscht die locker sitzende Jeans, den blauen Kapuzenpullover und die Turnschuhe gegen einen schwarz-roten Trainingsanzug und schwarze Fußballschuhe. Modell Tausendfüßler, die für Kunstrasen. Keine fünf Minuten später kommt er als erster aus der Kabine, gefolgt von seinen Kindern, alle zwischen neun und dreizehn Jahren alt. René Milczynski, 28, ist Trainer und Jugendleiter von Askania Coepenick, einem Amateurverein im Berliner Südosten mit 253 Mitgliedern. Er betreut die U13 und die U11. - und E-Jugend also. Auf dem Platz an der Wuhlheide wimmeln sechzehn Kinder umher an diesem Nachmittag im April, der sich so nach April anfühlt. Schnee, Sonne, Regen, Wind. Vier Jahreszeiten in einer Stunde. as Vereinsgelände ist ein kleines Idyll. Kräftige Kiefern umranden den Hauptplatz, weiter hinten liegt ein Kunstrasenfeld. ie Kinder, die hier Fußball spielen, können sich glücklich schätzen. Nicht wegen den Kiefern, nicht wegen dem Idyll, sondern weil sie von Milczynski nicht abgelehnt wurden. Zuletzt musste ich Eltern immer häufiger sagen, dass wir für ihre Kinder keinen Platz bei uns haben, erzählt der Jugendleiter und wird auf einmal ernster. as kommt nicht oft vor. René Milczynski, der Mann mit dem rundlichen Gesicht, der kleinen, gedrungenen Statur und den rotbraunen Haaren lacht sonst gern und viel. Nur jetzt nicht, jede Abweisung tut ihm weh. Ich will keinem Kind die Möglichkeit nehmen, bei uns Fußball zu spielen. Aber es geht nicht mehr anders. as Problem ist: Milczynski fehlen die Trainer. Längst sind es nicht mehr genug, um den vielen Anfragen von Eltern gerecht zu werden. Um alle Kinder bei uns aufnehmen zu können, bräuchten wir mindestens vier zusätzliche Trainer, sagt Milczynski. Achtzehn Übungsleiter kümmern sich bei Askania Coepenick um die rund 180 Kinder und Jugendlichen. as geht vom Verhältnis gerade noch so, sagt Milczynski. Vor allem bei den Kleinfeld-Mannschaften unterhalb der C-Jugend sind die Kapazitäten begrenzt. Mehr als 16 Kinder pro Mannschaft macht kaum Sinn. Schließlich wollen alle am Wochenende auch spielen. Zu wenige Trainer, zu viele Kinder. ieses Problem kennen fast alle Berliner Vereine unterhalb von Hertha BSC oder dem 1. FC Union. In den Altersklassen zwischen sechs und zwölf Jahren ist der Ansturm besonders groß. ie Bereitschaft, sich im Ehrenamt zu engagieren, sinkt, glaubt Milczynski, der sich über jeden Freiwilligen freuen würde. Nur es meldet sich niemand. Job, Familie, Freunde nicht jeder ist bereit, so bedingungslos seine Freizeit zu opfern wie er. Über 30 Stunden pro Woche sind eher Regel als Seltenheit. Ehrenamtlich. Abends, wenn er nach Hause kommt, schreibt er zusätzlich noch an einem Jugendkonzept. Morgens, kurz nach vier, verschickt er schon wieder SMS. René Milczynski würde ja noch mehr Zeit in sein Hobby investieren, wenn da nicht die Arbeit wäre. Er ist Fernmeldeelektroniker bei den Berliner Verkehrsbetrieben, Schichtdienst. azu zwei bis drei Mal pro Woche Training, am Wochenende ein Spiel. Welche Partnerin, welche Familie, macht das auf auer mit? Milczynski ist ledig. eal mit Textil. Trikots von Fußballern sind bei Kindern beliebt. Foto: Imago/ActionPictures Bei Askania würden sie gern noch eine Mädchenmannschaft aufbauen. Anfrage gibt es genug, Trainer nicht. Selbst wenn sich die Zahl der Trainer verdoppeln ließe, das Problem wäre nicht gelöst. Fußball ist gerade bei Kindern so beliebt, dass er im Amateurbereich zwangsläufig an Grenzen stoßen muss. Andere Sportarten können da nicht mehr mithalten. Nicht bei den Mitgliederzahlen, nicht unter wirtschaftlichen Aspekten und schon gar nicht bei der Fernsehpräsenz schauten 34,6 Millionen Menschen das WM-Finale, ein Jahr zuvor waren sieben der zehn meistgesehenen TV-Sendungen in eutschland Fußballspiele. Klubs wie der FC Bayern oder Borussia ortmund nehmen Millionenbeträge durch Trikotverkäufe ein. Kinder tragen stolz die neuesten Modelle, Arjen Robben steht dann auf ihrem Rücken oder Marco Reus. Trikots von Spitzenhandballern oder Eishockeyspielern sucht man auf Schulhöfen meist vergeblich. Fußball war schon immer der eutschen liebstes Spiel, nur ging die Schere zu den restlichen Sportarten noch nie so weit auseinander wie es gerade der Fall ist. Im Jahr 2014 musste der eutsche Olympische Sportbund einen Mitgliederrückgang bei den Sieben- bis Vierzehnjährigen vermelden. In dieser Altersklasse konnten sich 3,2 Prozent weniger Kinder und Jugendliche für olympische Sportarten wie Leichtathletik, Schwimmen, Handball, Tennis oder Turnen begeistern als im Jahr zuvor. ie Verbände werben oft vergeblich um Kinder. er Berliner Fußball-Verband (BFV) muss keine Werbung betreiben. Für den BFV war 2014 ein Rekordjahr. 307 neue Jugendmannschaften meldeten sich an, das sind um die 5000 Kinder. Insgesamt nehmen in dieser Saison 2193 Jugendmannschaften am offiziellen Spielbetrieb teil. Mancherorts nimmt die Entwicklung skurrile Züge an. Beim FC Viktoria 1889, dem Klub mit der größten Jugendabteilung eutschlands, sind zehn Mannschaften der Altersklasse neun bis zehn, der E-Jugend, angemeldet. Mit den Anfragen, die es gab, hätten wir auch noch eine elfte aufmachen können,, sagt der Trainer der zehnten Mannschaft. Bernd Schultz, der Präsident des BFV, glaubt, dass der Mitgliederanstieg auch mit dem Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Brasilien zu tun hat. Aber auch in den Berliner Vereinen wurden mit viel Engagement herausragende Rahmenbedingungen geschaffen, sagt Schultz. Schön, dass immer mehr Kinder und Jugendliche den Weg zum Fußballsport finden. AndereSportverbändedürftendieseBegeisterung kaum teilen. Fußball hat sich zueinerpflanzeentwickelt, einermitriesigen Blättern, in deren Schatten restliche Spezies nur mühevoll überleben. René Milczynski versucht, seine Kinder für verschiedene Sportarten zu begeistern. Manchmal geht er mit ihnen Bogenschießen, manchmal Kanu fahren. Nicht, um sie vom Fußball wegzubringen, das wäre ja verrückt. Er will nur zeigen, dass es noch andere Sachen gibt, die auch beim Fußball hilfreich sein können. Bogenschießen schult die Koordination und die Konzentration. Kanu fahren stärkt das Mannschaftsgefühl. Macht einer im Boot einen Fehler, gerät das ganze Team ins wanken. Askanias Trainer bieten zusätzlich in einer Köpenicker Schule eine Fußball AG an. Viele Kinder finden darüber den Weg zu Askania. er Fußball holt die Kleinsten schon von der Schule ab, wie eine fürsorgliche Mutter. ie Anderen können dagegen nur schlecht aussehen. ie Handballer und die Leichtathleten. ie Turner und die Schwimmer. Sie sind scheinbar zu Rabeneltern geworden. Oder ist das zu einfach? AG s all dieser Sportarten werden laut Milczynski an der Köpenicker Schule nicht angeboten. Vielleicht müssten die anderen Sportarten mehr Präsenz zeigen, sagt er. Gerade in den Schulen. Er, der Fußballer, glaubt, dass die aktuelle Entwicklung irgendwann seinem Sport schaden könnte. In Berlin sind Platzverfügbarkeiten immer ein Thema. Wo sollen all die Junioren-Teams trainieren? Gerade kleinere Vereine verfügen oft nur über ein, zwei Felder. Und dann bleibt da die Trainerproblematik. Eltern stärker einbinden, so könnte es gehen Im Berliner Südosten genau wie in Mitte oder im äußersten Westen der Stadt. Bei Blau-Weiß Spandau klagt Jugendleiter Andreas Kaminsky über die gleichen Nöte wie sein Kollege René Milczynski. Kaminsky, Jahrgang 1958, ein kräftiger, schlanker Mann mit raspelkurzen Haaren, musste um die Weihnachtszeit viele Eltern enttäuschen. Wir können ihr Kind nicht aufnehmen, tut mir Leid, sagte er und meinte es auch so. Umgekehrt gab es oft weniger Verständnis. Manche Eltern wurden laut, vergriffen sich im Ton. Kaminsky, der pensionierte Polizeibeamte, blieb ruhig. Von Berufs wegen. SpandauisteineBerlinerFußball-Hochburg, zirka zehn Vereine ballen sich hier auf engem Raum. as Angebot ist hoch, dienachfragehöher. FreiePlätzeindenJugendteams gibt es nur wenige. ie Anlage von Blau-Weiß Spandau liegt an einer befahrenen Straße. Ein Kunstrasenplatz, das war s. Kaminsky hat für das Treffen eine Eckkneipe genau gegenüber gewählt. Es ist noch nicht ganz Mittagszeit, er braucht jetzt erst einmal einen Kaffee. Wissen Sie, sagt Kaminsky, ich versteh das auch nicht. Manche Eltern, die wollen ihren Vierjährigen schon zum Fußball anmelden. Klar, es gibt diese Altersklasse. G-Jugend, von vier bis sechs Jahren. Sinn macht das aber nicht, findet Kaminski. ie Koordination ist überhaupt noch nicht so da und die Aufmerksamkeitsspanne der Kinder ist gering. Im Idealfall müssten sich drei, oder vier Trainer um die Kinder kümmern. rei bis vier Trainer, wer kann das schon in Berlin? Blau-Weiß Spandau nicht. em Klub fehlen vier bis fünf Trainer. Anzeigen in Zeitungen schaltet Kaminsky nicht mehr. a meldet sich eh keiner. Er versucht jetzt was anderes. Sein Plan: Eltern stärker einbinden. Sie, die fast immer mit am Spielfeldrand stehen, sind potentielles Trainer-Rohmaterial. Auch, weil beim Jugendfußball eine Trainerlizenz nicht Pflicht ist. Nur ein polizeiliches Führungszeugnis muss vorgelegt werden. Sportlich betrachtet sind Trainer mit Lizenz natürlich nützlicher für die Entwicklung der Kinder, aber Kaminsky sieht das pragmatisch. Wenn wir wählerisch wären, müssten wir noch mehr Kinder wegschicken. Foto: Georg Moritz

17 18 ER TAGESSPIEGEL SPORT NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Entsorgung von Altpapier und Gewerbeabfällen 3 Punkte für Bartscherer kostengünstig zuverlässig kundenorientiert E BUNESLIGA präsentiert 27. Spieltag 1. Bayern München : VfL Wolfsburg : Mönchengladbach : Bayer Leverkusen : FC Schalke : FC Augsburg : TSG Hoffenheim : Eintracht Frankfurt : Werder Bremen : Borussia ortmund : FSV Mainz : FC Köln : Hertha BSC : SC Freiburg : Hannover : Hamburger SV : SC Paderborn : VfB Stuttgart :49 23 Werder Bremen FSV Mainz :0 Bayer Leverkusen Hamburger SV :0 (2:0) Eintracht Frankfurt Hannover :2 (1:0) VfL Wolfsburg VfB Stuttgart :1 (1:1) SC Freiburg 1. FC Köln :0 (1:0) Hoffenheim Mönchengladbach :4 (1:3) Borussia ortmund Bayern München * FC Augsburg FC Schalke So., Hertha BSC SC Paderborn So., * Nach Redaktionsschluss dieser Ausgabe. er nächste Spieltag: Freitag, 10. April: Hannover - Hertha (20.30 Uhr); Sonnabend, 11. April: Mainz - Leverkusen, Gladbach - ortmund, Schalke - Freiburg, München - Frankfurt, Paderborn - Augsburg (alle Uhr), Hamburg - Wolfsburg (18.30 Uhr); Sonntag, 12. April: Köln - Hoffenheim (15.30 Uhr), Stuttgart - Bremen (17.30 Uhr). E Werder Bremen - FSV Mainz :0 Werder Bremen: Wolf - Gebre Selassie, Prödl, Vestergaard, Sternberg - Kroos - Aycicek (83. Öztunali), Bargfrede - Bartels - i Santo, Selke (62. Junuzovic). FSV Mainz 05: Karius - Brosinski, Bungert, Bell, Park - Geis, Baumgartlinger - Koo (86. Allagui), Malli, e Blasis (69. Bengtsson) - Okazaki. Schiedsrichter: Weiner. Zuschauer: Bayer Leverkusen - Hamburger SV :0 (2:0) Bayer Leverkusen: Leno - Jedvaj (66. onati), Toprak, Papadopoulos, Wendell - Castro, Bender, Rolfes - Bellarabi (81. Calhanoglu), Brandt - Kießling (73. rmic). Hamburger SV: Adler - iekmeier, jourou, Westermann, Ostrzolek - Behrami, Jiracek (60. íaz) - Nicolai Müller (67. Lasogga), Stieber (46. Holtby), Ilicevic - Olic. Schiedsrichter: Gräfe. Zuschauer: (ausverkauft). Tore: 1:0 Castro (7.), 2:0 Kießling (44.), 3:0 Kießling (56.), 4:0 Castro (63.). Eintracht Frankfurt - Hannover :2 (1:0) Eintracht Frankfurt: Trapp - Chandler, Zambrano, Madlung, Oczipka - Hasebe, Kittel - Aigner (90. Piazón), Inui (70. Stendera) - Seferovic (84. Valdez), Meier. Hannover 96: Zieler - Sakai, Marcelo, Felipe, Schulz - Sané - Briand (68. Schlaudraff), Kiyotake (88. Andreasen), Stindl, Prib (67. Albornoz) - Ya Konan. Schiedsrichter: Aytekin. Zuschauer: Tore: 1:0 Madlung (27.), 2:0 Aigner (54.), 2:1 Marcelo (69.), 2:2 Ya Konan (82.). VfL Wolfsburg - VfB Stuttgart :1 (1:1) VfL Wolfsburg: Benaglio - Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez - Guilavogui (61. Perisic), Luiz Gustavo - Caligiuri (62. Schürrle), e Bruyne (89. Schäfer), Vieirinha - ost. VfB Stuttgart: Ulreich - Klein, Baumgartl, Niedermeier, Hlousek - Serey ie (58. Romeu), Gentner - Harnik (73. Werner), Maxim (87. Leitner), Kostic - Ginczek. Schiedsrichter: Welz. Zuschauer: (ausverkauft). Tore: 1:0 Rodriguez (41./Foulelfmeter), 1:1 Harnik (44.), 2:1 Rodriguez (65.), 3:1 Schürrle (76.). SC Freiburg - 1. FC Köln :0 (1:0) SC Freiburg: Bürki - Riether, Krmas, Mitrovic, Günter - Klaus (84. arida), Sorg, Höfler, Schmid - Frantz (63. Philipp), Petersen (73. Mehmedi). 1. FC Köln: Horn - Olkowski (64. Halfar), Maroh, Wimmer, Hector - Risse, Lehmann, Vogt, Peszko (75. Finne) - eyverson (54. Osako), Ujah. Schiedsrichter: ankert. Zuschauer: Tor: 1:0 Frantz (37.). Hoffenheim - Mönchengladbach :4 (1:3) TSG Hoffenheim: Baumann - Beck, Strobl, Abraham (72. Toljan), Kim - Amiri, Rudy - Volland (68. Modeste), Zuber, Roberto Firmino - Schipplock (68. Salihovic). Bor. Mönchengladbach: Sommer - Jantschke, Brouwers, ominguez, Wendt - Kramer, Xhaka (76. Nordtveit) - Herrmann (66. Traoré), Johnson - Raffael (71. Hazard), Kruse. Schiedsrichter: Kinhöfer. Zuschauer: (ausverkauft). Tore: 1:0 Schipplock (17.), 1:1 Kruse (26./Foulelfmeter), 1:2 Herrmann (31.), 1:3 Raffael (36.), 1:4 Herrmann (51.). E Z_Tagesspiegel-Fußball_58-5x25_ :14:54 Uhr BUNESLIGA TORSCHÜTZEN 1. Alexander Meier (Eintracht Frankfurt) Arjen Robben (Bayern München) Robert Lewandowski (Bayern München).. 13 Bas ost (VfL Wolfsburg) Thomas Müller (Bayern München) P.-E. Aubameyang (Borussia ortmund).. 12 Franco i Santo (Werder Bremen) Karim Bellarabi (Bayer Leverkusen) Son Heung Min (Bayer Leverkusen) Patrick Herrmann (Mönchengladbach) Shinji Okazaki (FSV Mainz 05) F F F Peter Knäbel blickte so traurig aufs Spielfeld, dass man Mitleid mit ihm haben konnte. Vom Sportdirektor des Hamburger SV zum Cheftrainer und Nachfolger von Josef Zinnbauer beordert, erlebte er am Samstag in Leverkusen bei seinem ebüt an der Seitenlinie ein furchtbar schwaches Spiel des HSV und eine verdiente Niederlage. Vor Besuchern in der ausverkauften Leverkusener Arena erlitt der HSV ein 0:4 (0:2) gegen souveräne Bayer-Elf, die bei besserer Chancen-Verwertung noch höher hätte gewinnen können. Überhaupt hat Roger Schmidts Mannschaft einen bemerkenswerten Lauf, sie holte ihren fünften Sieg in Serie und kassierte in den letzten acht Pflichtspielen nur einen Gegentreffer. Hamburg wartet dagegen seit sieben Begegnungen auf einen Sieg. Leverkusen revanchierte sich damit für Hinspiel, das die Norddeutschen in Hamburg mit 1:0 gewonnen hatten. amals ging es, wie Bayer-Torjäger Stefan Kießling bemerkte ordentlich auf die Knochen. Er und seine Teamkollegen wollten sich diesmal im uell mit dem Abstiegskandidaten auf keinen Fall wieder in den Nahkampf zwingen lassen, sondern wie zuletzt beim 1:0 auf Schalke ihr Spiel durchziehen. Es gelang perfekt, auch dank freundlicher Mitwirkung der durch und durch unsicheren Hamburger, die sich bereits in der siebten Minute einen massiven Aussetzer erlaubten. Nach einem Einwurf bekam Johan jourou den Ball nicht unter Kontrolle, spielte im Mittelfeld einen wackeligen Pass zu Heiko Westermann, der mehr oder weniger zusah, wie Karim Bellarabi den Ball abfing und zusammen mit Gonzalo Castro in Richtung Tor René Adlers spurtete. All dies ging viel zu schnell für die verdutzen Hamburger, sodass Bellarabi im Strafraum quer auf Castro passen konnte, der zum 1:0 ins leere Tor traf. Mit der Führung im Rücken und stabiler efensive spielte die Leverkusener Elf schon eine überlegene erste Halbzeit. ie Abwehr funktionierte gut, obwohl Roberto Hilbert fehlte und hinten rechts durch den Kroaten Tin Jedvaj ersetzt wurde, der nach langer Verletzungspause sein Comeback gab. Eine Unsicherheit des 19-Jährigen bügelten seine aufmerksamen efensivkollegen um Ömer Toprak und Kyriakos Papadopulos in der 28. Minute kollektiv aus. Julian Brandt klärte schließlich auf der linken Seite und leitete sofort einen Konter ein; Bellarabi zwang Adler mit einem istanzschuss zu einer Parade. Bremen - Im Kampf um die Europa-League-Plätze hat Werder Bremen zwei Punkte leichtfertig verschenkt. as Team von Trainer Viktor Skripnik musste im Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 mit einem enttäuschenden 0:0 zufrieden sein. In einer engagiert geführten Partie fehlte es beiden Mannschaften vor Zuschauer an der spielerischen Klasse. Für die Mainzer bedeutete das Unentschieden einen weiteren Schritt Richtung Klassenverbleib. Im Mittelpunkt stand schon vor dem Anpfiff avie Selke. Einige Werder-Fans reagierten mit Pfiffen auf die Aufstellung des Stürmers. Selkes Wechsel zum Zweitligisten RB Leipzig im Sommer wird in Bremen weiterhin kontrovers diskutiert. avie ist mental sehr stark. Er weiß, was ihn erwartet, sagte Werder-Manager Thomas Eichin. Scheinbar unbeirrt von der iskussion holte Selke nach 13 Minuten den ersten Freistoß und die erste gefährliche Werder-Aktion heraus. Levent Aycicek zirkelte den Ball auf Verteidiger Jannik Vestergaard, dessen Kopfball den Mainzer Keeper Loris Karius aber vor keine großen Probleme stellte. Insgesamt fehlte im Werder-Spiel die Struktur und die ordnende Hand. Skripnik musste kurzfristig auf den angeschlagenen Kapitän Clemens Fritz verzichten. Auch der ebenfalls nicht fitte Zlatko Junuzovic saß zunächst nur auf der Bank, ehe er nach einer Stunde begleitet von Pfiffen und Beifall für den schwachen Selke eingewechselt wurde. Viel zu oft berannten die Bremer mehr oder weniger planlos das Mainzer Tor. Auf der Gegenseite fehlte es dem gefälligen Kombinationsspiel der Gäste an der nötigen Konsequenz im Abschluss. dpa Ein ebüt, das Mitleid erregt Peter Knäbel verliert sein erstes Spiel als HSV-Trainer nach schwacher Vorstellung 0:4 bei Bayer Leverkusen Von Christiane Mitatselis, Leverkusen Bayer hätte durchaus höher gewinnen können Pfiffe gegen avie Selke Werder Bremen FSV Mainz 05 0:0 Eine Feier in rot. Leverkusens Stefan Kießling hat nach seinem Tor zum 2:0 gute Laune. Überhaupt hatte Leverkusen viele gute Chancen, bevor Kießling in der 44. Minute per Flug-Kopfball das 2:0 das erzielte. ie Vorlage kam von Castro, der den Ball nach einer von Hamburg schlecht geklärten Ecke schnell zurück in den Strafraum gebracht hatte. Überhaupt kamen die HSV-Profis ständig mindestens einen Schritt zu spät, waren oft nicht auf Höhe des Geschehens. Im ganzen Spiel hatten sie keine ernsthafte Torchance. Sinsheim - Mit dem ersten Bundesligasieg bei der TSG Hoffenheim hat Borussia Mönchengladbach nachdrücklich seine Champions-League-Ambitionen unterstrichen und eine erfolgreiche Generalprobe für das FB-Pokal-Viertelfinale gefeiert. Vier Tage vor dem Pokalduell bei Arminia Bielefeld krönten Max Kruse per Foulelfmeter, Patrick Herrmann mit zwei Toren und Raffael den überzeugenden Auftritt der Borussia, die mit dem 4:1 (3:1) im siebten Anlauf erstmals drei Punkte aus Sinsheim entführte. Sven Schipplock hatte die Gastgeber vor Zuschauern in Führung gebracht. ie TSG musste auf ihr defensives Mittelfeld-uo Eugen Polanski (Grippe) und Pirmin Schwegler (Hexenschuss) sowie Innenverteidiger Ermin Bicakcic (Gelbsperre) verzichten. iese Ausfälle konnte das Team von Trainer Markus Gisdol gegen einen prächtig kombinierenden und blitzschnell konternden Gegner nicht kompensieren. Bei der Borussia musste Abwehrchef Martin Stranzl wegen Knieproblemen kurzfristig passen. Für den Österreicher rückte Roel Brouwers in die Innenverteidigung, die kaum gefordert wurde. Im Angriff setzte Trainer Lucien Favre auf Max Kruse anstelle von André Hahn und wurde für diese Umstellung belohnt. er Nationalspieler war mit einem Tor und zwei Vorlagen neben dem oppelschützen Herrmann auffälligster Akteur auf dem Rasen. abei erwischte die TSG den besseren Start und ging in dem flotten Spiel nicht unverdient in Führung. Roberto Firmino spielte Schipplock mit einem Traumpass frei, so dass der Stürmer leichtes Spiel beim Vollenden hatte. Kurz darauf überschlugen sich dann im Hoffenheimer Strafraum die Ereignisse. Nach dem Seitenwechsel hatte Bayer hatte die Partie noch besser im Griff und konnte, da Hamburg immer mehr verzagte, sein Offensivspiel nun lässig aufziehen. Brandt in der 47. Minute und Kießling zwei Minute später zeigten sich zunächst gefährlich vor Adlers Kasten es war nur eine Frage der Zeit, wann das 3:0 fiel. Es war schließlich in der 56. Minute erneut Kießling, der die Leverkusener jubeln ließ. Nach einem urcheinander im Strafraum staubte er aus kurzer Nach einer flachen Hereingabe von Oscar Wendt zeigte Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer auf den Elfmeterpunkt, obwohl Herrmann den Ball ins Netz befördert hatte. er Unparteiische ahndete ein vorangegangenes Foul von Verteidiger avid Abraham, der auch noch mit seinem Torhüter Oliver Baumann zusammenprallte. Beide mussten fast fünf Minuten lang behandelt werden. Kruse ließ sich von der langen Pause aber nicht beeindrucken und verwandelte den Strafstoß eiskalt zum Ausgleich. Es war das Startsignal für eine überragende Vorstellung der Borussia, die sich als echtes Spitzenteam präsentierte. Zunächst spitzelte Herrmann, der seinen ER 27. SPIELTAG ER FUSSBALL-BUNESLIGA Foto: AFP/Schürmann Entfernung ab. Auch Castro schlug ein zweites Mal zu. Vorbereiter waren Kießling und Bellarabi, die schneller dachten und passten als die Hamburger efensivspieler. amit ließen es die Leverkusener Profis gut sein, sie brachten das Spiel locker und kräfteschonend zu Ende. Als der Ex-Hamburger Hakan Calhanoglu in der 82. Minute für Brandt ins Spiel kam, pfiffen ihn die HSV-Fans aus was peinlich und überflüssig war. Kombinationen, so schnell und schön Gladbach siegt 4:1 in Hoffenheim und spart Kräfte für den FB-Pokal Vertrag gerade bis 2019 verlängert hat, eine Flanke von Wendt ins lange Eck. ann legte Raffael auf Vorlage von Kruse nach. Fast wäre Fabian Johnson vor der Pause noch der vierte Treffer gelungen, doch der Ex-Hoffenheimer scheiterte mit einem irektschuss an Baumann. Hoffenheims Torwart hatte kurz nach der Pause aber doch das Nachsehen. Wieder war Kruse Ausgangspunkt für einen Konter, den Herrmann überlegt abschloss. anach verwalteten die Gäste den Vorsprung und sparten Kräfte für die knifflige Pokalaufgabe beim rittligisten Bielefeld. So konnte sich in der Schlussphase auch Torhüter Yann Sommer mehrmals auszeichnen. dpa Hiergeblieben! Hoffenheims avid Angel Abraham (vorn) hat wenig Freude mit Gladbachs Raffael. Foto: Uwe Anspach/dpa Augsburg - er FC Augsburg muss im Bundesliga-uell mit Schalke 04 wohl mehrere Stammspieler ersetzen. Trainer Markus Weinzierl berichtete, dass neben dem langzeitverletzten Innenverteidiger Jan-Ingwer Callsen-Bracker auch Abdul Rahman Baba auf der linken defensiven Seite sowie Mittelfeldspieler Halil Altintop ausfallen dürften. Hinter beiden Leistungsträgern stünden große Fragezeichen, sagte Weinzierl. Baba leidet an einer Kapselverletzung im Zeh, der frühere Schalker Altintop hat Rückenprobleme. Es erwischt uns geballt, sagte der Trainer vor der großen Herausforderung am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). Für Baba dürfte in dem ausverkauften Augsburger Stadion Markus Feulner spielen. Altintop könnte von ong-won Ji oder Bayern-Leihgabe Pierre-Emile Höjbjerg ersetzt werden. Allerdings konnte der äne wegen den Folgen einer Sprunggelenksverletzung zuletzt nicht voll trainieren. Für uns gilt, sie nicht ins Spiel kommen zu lassen, sagte Markus Weinzierl und betonte, dass Schalke 04 beim Spiel am Sonntag klarer Favorit sei. as ist ein Gegner, der Champions League gespielt hat, der bei Real Madrid 4:3 gewonnen hat. ie können es. Mit einem Sieg könnte der FC Augsburg die Schalker in der Tabelle von Rang fünf verdrängen. Bei einer Niederlage besteht für die Augsburger die Gefahr auf Platz sieben abzurutschen der nicht mehr für die Europa League reicht. Bei den Personalien gibt es anders als in Augsburg in Gelsenkirchen eine gute Nachricht: Knapp drei Monate nach seinem Kreuzbandanriss im rechten Knie steht der Torwart Ralf Fährmann vor seiner Rückkehr beim FC Schalke 04. Am Sonntag könnte der 26-Jährige wieder zwischen den Pfosten stehen. Es sieht gut aus. Ich habe keine Schmerzen mehr und bin heiß auf mein Comeback, sagte der Torhüter am onnerstag. ie Verletzung hatte sich Fährmann im Januar während des Schalke-Trainingslagers zugezogen. Zu früh kommt hingegen am Sonntag wohl ein Einsatz für Julian raxler. er Mittelfeldspieler hatte sich Anfang November im Hinspiel gegen Augsburg bereits nach elf Sekunden einen Sehnenriss zugezogen. In den vergangenen Tagen trainierte der Nationalspieler aber immerhin schon wieder intensiv mit der Mannschaft. dpa E ZWEITE LIGA 27. SPIELTAG 1. FC Ingolstadt : FC Kaiserslautern : armstadt : Karlsruher SC : Eintr. Braunschweig : Fortuna üsseldorf : RB Leipzig : VfL Bochum : FC Heidenheim : FSV Frankfurt : FC Nürnberg : FC Union : SV Sandhausen : Greuther Fürth : TSV 1860 München : VfR Aalen : Erzgebirge Aue : FC St. Pauli :44 22 Greuther Fürth Eintr. Braunschweig. 1:2 (1:1) Schiedsrichter: Kampka. Zuschauer: Tore: 1:0 Zulj (28.), 1:1 Thesker (31./Eigentor), 1:2 Reichel (79.). Kaiserslautern 1. FC Heidenheim.... 4:0 (2:0) Schiedsrichter: Ittrich. Zuschauer: Tore: 1:0 Orban (4.), 2:0 Matmour (42.), 3:0 Klich (77.), 4:0 Hofmann (86.). SV Sandhausen 1. FC Union So., TSV 1860 München Erzgebirge Aue So., armstadt 98 VfL Bochum So., FC Ingolstadt 04 FSV Frankfurt So., RB Leipzig 1. FC Nürnberg So., VfR Aalen Karlsruher SC So., FC St. Pauli Fortuna üsseldorf..... Mo., E Zu sehr verletzt Augsburg fehlen gegen Schalke wichtige Spieler Augsburgs Trainer Weinzierl bangt um Altintop und Baba TORSCHÜTZEN 1. Simon Terodde (VfL Bochum) Charlison Benschop (Fortuna üsseldorf). 13 Rubin Okotie (TSV 1860 München) Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim). 10 Sebastian Polter (1. FC Union) Joel Pohjanpalo (Fortuna üsseldorf) Rouwen Hennings (Karlsruher SC) Jakub Sylvestr (1. FC Nürnberg) Yussuf Poulsen (RB Leipzig) Stanislav Sestak (VfL Bochum) F F

18 SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR SPORT ER TAGESSPIEGEL 19 er HSV geht unter, Hannover kommt zurück und Gladbach glänzt Pflichtaufgabe mit Problemen Wolfsburg besiegt den VfB Stuttgart 3:1 Wolfsburg - Zwei kleine Frechheiten reichten ihm, um groß aufzutrumpfen. Ricardo Rodriguez, der Linksverteidiger des VfL Wolfsburg, übertünchte lässig einen eher mäßigen Auftritt seiner Mannschaft. er Schweizer verwandelte kurz vor der Pause einen an aniel Caligiuri verschuldeten Foulelfmeter. Und die Art und Weise, wie er damit den Grundstein zum 3:1 (1:1)-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart legte, blieb von einer Prise Hochnäsigkeit geprägt. Bis zur letzten Sekunde hatte er gewartet, dass VfB-Torhüter Sven Ulreich in irgendeine Richtung hechtete. Auch beim vorentscheidenden 2:1 durch Rodriguez sah Ulreich bei einer weiteren Standardsituation wie der epp des Tages aus, als der Ball an Freund und Feind vorbei im Tor landete. Genau dieser Schuss Routine von Rodriguez und das 3:1 des eingewechselten André Schürrle machten in einer eher schwachen Partie den Unterschied aus. Man hätte schon früh ahnen können, dass diese Pflichtaufgabe für Wolfsburg mit Problemen beladen ist. ie hohe Fehlpassquote, an der selbst der sonst so zuverlässige Kevin de Bruyne beteiligt war, entwickelte sich vor Zuschauern zu einem überraschenden Ärgernis. azu gesellte sich eine gewisse Sorglosigkeit, so wie in einer weiteren Szene von Rodriguez. Während das Spiel um ihn herum weiterlief, nahm sich der Schweizer die Zeit, um seine zu einem Pferdeschwanz gebundenen Haare mit Hilfe eines Gummis neu zu ordnen. ie Wolfsburger spielten zwar gewohnt dominant und hatten deutlich mehr Ballbesitz als die Stuttgarter. Aber es fehlte ihnen zunächst an der nötigen Konsequenz. Und sie hatten in der 16. Minute großes Glück, als VfL-Torhüter iego Benaglio bei einer Großchance der Gäste durch Filip Kostic den Ball abwehren konnte. Was helfen kann, wenn die eigenen Kräfte nicht ausreichen um einen Gegner in die Knie zu zwingen, ist in der Regel Routine. So hatte Caligiuri auf dem Weg zum Wolfsburger Führungstreffer all seine Erfahrung ausgespielt. Er rannte beherzt in den Stuttgarter Strafraum und stellte seinen Körper so geschickt in die Quere, dass VfB-Verteidiger Florian Klein förmlich zu einem Foul eingeladen wurde. ass Schiedsrichter Tobias Welz deshalb auf Elfmeter entschied, war unglücklich für die Gäste. ass er Sekunden später auf der Gegenseite bei einer ähnlichen Situation mit Filip Kostic nicht auf Strafstoß entscheidende mochte, blieb merkwürdig. Aufgestützt. Wolfsburgs Caligiuri (l.) und Stuttgarts Serey. Foto: dpa/steffen Aber die strittige Entscheidung trug offenbar dazu bei, die Schwaben aus der Reserve zu locken. Sie kamen kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich, weil Kostic mutig auf Martin Harnik geflankt hatte, dem das zwischenzeitliche 1:1 gelang. Entschlossene Wolfsburger, die den Ausgleich verhindern wollten, waren in diesem Moment nicht in Sicht. So wie die Stuttgarter spielten, frech und agil stellten sie sich dem Favoriten aus Wolfsburg in den Weg, erscheint es äußerst seltsam, wie es diese Mannschaft bloß bis an das Tabellenende geschafft hat. as Team von Trainer Huub Stevens erwies sich als äußerst unangenehmer Gegner. ass der VfB vor seiner ienstreise nach Niedersachsen zahlreiche Nationalspieler abstellen musste und sich zuletzt nur bedingt um das Vorhaben Klassenverbleib kümmern konnte, dürfte nicht ohne Auswirkungen geblieben sein. Stevens trieb seine Mannschaft immer wieder verzweifelt an. Aber der eine Treffer von Harnik reichte eben nicht, um etwas Zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen. Stuttgart spielte gut, präsentierte sich in ordentlicher Verfassung und empfahl sich dennoch auf fast tragische Weise für den Abstieg in die Zweite Bundesliga. Christian Otto Wachsender Spaßfaktor. Herthas Trainer Pal ardai beim 1:0-Auswärtssieg der Berliner in Hamburg. Mit kämpferischem Optimismus Unter Pal ardai treten Herthas Profis selbstbewusster auf als vorher die Ergebnisse belegen das Von Michael Rosentritt Berlin - Vielleicht ist es die natürliche Verwegenheit, mit der Pal ardai als Trainer von Hertha BSC vorneweg marschiert. In der Länderspielpause, die die Bundesliga unterbrochen hat, war er selbst in seinem Zweitjob bei der ungarischen Nationalmannschaft im ienst, viele Nationalspieler waren weg, nicht alle sind gesund zurückgekehrt und doch strahlt ardai Positivismus aus, den sein am Ende glückloser Vorgänger Jos Luhukay immer beschwor, aber nicht mehr herstellen konnte. Wir haben jetzt eine schöne Serie hingelegt, die wollen wir gegen Paderborn ausbauen, sagt Pal ardai. er SC Paderborn kommt Ostersonntag (Beginn Uhr) ins Olympiastadion und an diesem Spiel hängt einiges. Für beide Mannschaften. er Berliner Bundesligist steht derzeit bei 29 Punkten, hat aus den sieben Spielen unter Trainer Pal ardai elf der möglichen 21 Punkte geholt. as ist in etwa der Schnitt, den ardai für das Ziel Klassenerhalt ausgegeben hat. Seine Mannschaft ist seit vier Spielen ungeschlagen und hat sich vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz erarbeitet. Auf den Tabellen-Vorletzten Paderborn sind es fünf Punkte. Berlin - Valmir Sulejmani ist in der vergangenen Woche fremdgegangen. Nicht einmal, sondern zwei Mal. er 19 Jahre alte Mittelfeldspieler des 1. FC Union Berlin absolvierte in der Punktspielpause seine ersten beiden Einsätze für die kosovarische Fußball-Auswahl. In den Begegnungen gegen Eintracht Frankfurt (0:0) und Werder Bremen (0:2) stand der offensive Mittelfeldspieler jeweils in der Startelf. ie guten Leistungen der Leihgabe von Hannover 96 sprachen sich auch bis zum 1. FC Union herum, der die Informationen eines Scouts und Videoaufnahmen auswertete. Valmir hat einen sehr ordentlichen Eindruck hinterlassen, sagte sein Vereins-Trainer Norbert üwel. Heute im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen (13.30 Uhr) könnte Sulejmani auch deshalb erstmals in die Startelf der Berliner rücken. Bislang hatte es für den Winterzugang nur zu drei Kurzeinsätzen gereicht. Im Training, wo Sulejmani in den letzten öffentlichen Einheiten in der vermeintlichen Startelf stand, wirkte er beflügelt vom Auftritt in der gelb-blauen Spielkleidung des Kosovo. Gegen Frankfurt hatte er Tricks gezeigt, die für einen Fußballer mit wenig Spielpraxis schon ungewöhnlich waren. urch so ein Spiel kann ich auch Selbstvertrauen für Union gewinnen, sagte Sulejmani und kehrte offensichtlich gestärkt von der Auswahl des Kosovo zurück. Lob gab es auch von Albert Bunjaki. Valmir war das erste Mal bei uns. Er ist ein schneller und technisch Für die Paderborner ist die Tendenz nicht so positiv. Nur ein Sieg in den vergangenen 16 Spielen spricht Bände. Mit einem Erfolg über die Ostwestfalen könnte sich Hertha BSC deutlicher von jenen Mannschaften absetzen, die sich zurzeit in der Gefahrenzone befinden. Zumal in den dann anstehenden Punktspielen gegen Hannover 96 und den 1. FC Köln durchaus nachzulegen ist Gegen Paderborn soll heute mit aller Macht ein Sieg her für Hertha. Jetzt geht es Schlag auf Schlag, sagt Manager Michael Preetz. Wir haben jetzt die Chance, wichtige Meter zu machen und das streben wir mit aller Macht an. Tatsächlich ist die Ausgangslage günstig für Hertha BSC. Seit Einführung der rei-punkte-regelung reichten durchschnittlich 35 Punkte für den Klassenerhalt, diese sechs, sieben Punkte, die Hertha BSC dafür benötigte, liegen in greifbarer Nähe. Nach den Spielen gegen Paderborn, Hannover und Köln warten die Schwergewichte der Liga, der FC Bayern, Borussia Mönchengladbach und ortmund. starker Spieler, sagte der Coach des Kosovo. Obwohl Sulejmani auch schon in der deutschen U17 zum Einsatz kam, wird er sich langfristig wohl für den Kosovo entscheiden. Offiziell hat der Verband zwar noch keine Anerkennung durch die Fifa und die Uefa erfahren. Sulejmani will trotzdem für den Kosovo spielen, nicht nur, weil die sportliche Konkurrenz geringer ist. Ich bin überzeugt, dass wir für diewm2018qualifikationsspielebestreiten können. Ansonsten könnte ich auch für Albanien oder eutschland spielen. Hertha sollte rasch die nötigen Punkte einsammeln, doch das ist nicht so leicht. Neulich hat Fabian Lusterberger daran erinnert, wie schwer sich die Mannschaft gegen vermeintlich leichte Gegnerschaft tue. Hertha müsse dann initiativ Fußball spielen, was der Mannschaft nicht nur nach Meinung des Mannschaftskapitäns derzeit nicht leicht vom Fuß geht. Hertha arbeitet inzwischen gut gegen den Ball, aber mit dem Ball gelingt noch zu wenig. Hertha hat nach wie vor eine schwache Passquote und kreiert von allen Bundesligisten die wenigsten Torchancen. ie kurzfristigen Ausfälle der Offensivkräfte Änis-Ben-Hatira (Muskelfaserriss) und Tolga Cigerci (Ermüdungsbruch im rechten Fuß) machen die Sache nicht viel leichter. In der Hinrunde war gerade das Spiel gegen Paderborn richtungsweisend. Nach dem blamablen Pokalaus beim rittligisten Bielefeld, unterlag Hertha den Paderbornern 1:3, anschließend ging auch das Spiel gegen Hannover verloren. er glückliche Auswärtssieg in Köln konnte nicht wirklich verhindern, dass die Berliner in den Abstiegskampf trudelten und es schließlich nach zwei verlorenen Spielen zu Beginn der Rückrunde zu einem Trainerwechsel von Jos Luhukay zu Pal ardai kam. er Ungar impfte der angeschlagenen Mannschaft einen neuen Heimatgefühle. Valmir Sulejmani (vorn) genoss es, für den Kosovo zu spielen und konnte sich durch gute Leistungen für Einsätze beim 1. FC Union empfehlen. Foto: Imago/Koch Aber der Kosovo ist mein Land, sagte Sulejmani. Es macht mich stolz, für den Kosovo zu spielen. Obwohl ich in eutschland geboren bin, entstehen Heimatgefühle. Im Sommer- und Winterurlaub bin ichimmer dort. atanke ichkraft, dasehe ich meine Familie. Sulejmanis sportliche Heimat heißt seit 2005 Hannover 96. ort absolvierte er unter den Trainern Mirko Slomka beziehungsweise Tayfun Korkut in der Spielzeit 2013/14 fünf Kurzeinsätze in der Bundesliga. In der Hinrunde 2014/15 reichte es für das Talent nur noch zu 16 Foto: Imago/MIS Fighting Spirit ein und schaffte es, der Gruppe Halt und Aussicht zu schenken. Es liegt inzwischen ein kämpferischer Grundoptimismus über Hertha. ie zurückliegenden Ergebnisse, die Siege über Augsburg und Hamburg sowie die Unentschieden gegen Stuttgart und Schalke haben das Selbstbewusstsein und das Zutrauen in die eigene Fähigkeit wachsen lassen. Im momentanen System fühlt sich die Mannschaft am wohlsten und wir haben damit gute Ergebnisse geliefert, sagt Sebastian Langkamp. er Innenverteidiger spielt derzeit mit hoher Verlässlichkeit das, was er kann. as ist genau das, was sich das Team unter ardai in den vergangenen Wochen erarbeitet hat. Jeder einzelne Spieler ist an sein Leistungsniveau herangeführt worden. Wenn jeder das einbringt, was er einbringen kann, sind wir schwer zu schlagen, sagt ardai. Ein Sieg über Paderborn käme einem Befreiungsschlag gleich. Wir haben uns selbst in diese Position gebracht, sagt Preetz: ie Punkte müssen in Berlin bleiben. Und das ist mal nicht verwegen, sondern Herthas Osterbotschaft. So könnte Hertha spielen: Kraft Pekarik, Langkamp, Brooks, Plattenhardt Skjelbred, Lustenberger Beerens, Stocker, Haraguchi Kalou. Internationale Reife Valmir Sulejmani könnte beim Auswärtsspiel in Sandhausen sein Startelf-ebüt für den 1. FC Union geben Regionalliga-Begegnungen in der zweiten Hannoveraner Mannschaft. Als sich bei Union Mittelfeldspieler Maximilian Thiel bei der Rückrundenvorbereitung verletzte, wurde Sulejmani kurzfristig als Ersatz bis zum Sommer ausgeliehen. Länger sollte es ursprünglich nicht werden. Inzwischen haben beide Seiten dies relativiert. ass ich nach Hannover zurückkehre, ist der Stand der inge, meinte Sulejmani. Aber wenn ich bei Union öfter und vielleicht sogar von Anfang an spiele, weiß man nicht, was passiert. üwel, der Sulejmani bereits in seiner Zeit als Co-Trainer der 96er kennenlernte, verweist auf Sulejmanis Vertrag in Hannover bis Ob er für die nächste Saison eine Option ist, liegt nicht allein an uns. Es stellt sich die Frage, was Hannover mit ihm vorhat, sagte üwel. ie sich anbahnende Festverpflichtung von Thiel, der wie Sulejmani im linken Mittelfeld seine bevorzugte Position hat, muss angeblich nicht das Aus für Sulejmani bedeuten. Valmir ist ein außerordentlich talentierter Spieler. Solche Akteure haben wir immer im Fokus. Er hätte den Vorteil, dass er keine große Eingewöhnungsphase bräuchte, meinte üwel. Es ist immer gut, wenn mehrere Spieler für eine Position vorhanden sind. Matthias Koch So könnte Union spielen: Amsif Trimmel, Puncec, Leistner, Parensen Kreilach, Zejnullahu Quiring, Sulejmani Polter, Skrzybski. Sieg ohne Niveau SC Freiburg 1. FC Köln 1:0 Freiburg - er SC Freiburg den Abstand auf die Abstiegszone in der Tabelle der Fußball-Bundesliga weiter vergrößert. Zwei Wochen nach dem 2:0 gegen den FC Augsburg legten die Breisgauer vor Zuschauern mit dem verdienten 1:0 (1:0)-Sieg gegen den 1. FC Köln nach. as entscheidende Tor erzielte Mike Frantz per Kopfball. ie Freiburger weisen als 14. nun 28 Punkte auf und liegen drei Punkte vor dem Hamburger SV, der vor den Sonntagsspielen den Relegationsrang belegt. Freiburg rückte bis auf zwei Zähler an die Kölner heran, die wieder in die Gefahrenzone gerieten. Es war der dritte Pflichtspielsieg gegen den Aufsteiger in dieser Saison nach dem 1:0-Auswärtserfolg in der Hinrunde und dem 2:1 im Pokal-Achtelfinale. Obwohl ihm erstmals in dieser Saison alle Spieler zur Verfügung standen, hatte der Freiburger Trainer Christian Streich im Vergleich zum Spiel gegen Augsburg in der Anfangsformation nur eine Änderung vorgenommen. Für den seit Monaten glücklosen Angreifer Admir Mehmedi bot er Nils Petersen auf. er Kölner Coach Peter Stöger vertraute dagegen jenen elf Spielern, die auch schon beim 1:1 vor zwei Wochen gegen Werder Bremen zu Beginn auf dem Feld standen. Wie schon gegen Augsburg versuchten die Gastgeber, mit einer Mischung aus langen Bällen und Kurzpassspiel zum Erfolg zu kommen. agegen verlegten sich die Kölner eher aufs Kontern. Beide Strategien brachten lange Zeit nichts ein, weil sich die Mannschaften zwischen den Strafräumen weitgehend neutralisierten. Schiedsrichter Bastian ankert zückte bis zur 34. Minute in der im auerregen mit hohem Körpereinsatz geführten Partie schon viermal Gelb. Mit zunehmender Spieldauer verschafften sich die Freiburger mehr Feldvorteile. Für ihr Engagement wurden sie dann auch belohnt. Einen von Oliver Sorg in den Strafraum gechippten Flankenball verwertete Frantz per Kopf von der Fünfmeterlinie mit seinem vierten Saisontor zur 1:0-Führung. Auch nach Wechsel war das spielerische Niveau niedrig. ie Gäste drängten auf den Ausgleich und die Breisgauer häufiger in deren Hälfte zurück. Zu einer Torchance kam Köln erst in der 77. Minute, als ein Schuss von Marcel Risse aus spitzem Winkel an der Latte landete. dpa Mit Wucht zur Wende Frankfurt Hannover 96 2:2 Frankfurt am Main - Hannover 96 hat sich im Abstiegskampf zumindest ein kleines Erfolgserlebnis verschafft und seinem Trainer Tayfun Korkut dadurch wahrscheinlich vorerst den Job gerettet. Trotz eines 0:2-Rückstands spielte der Tabellen-14. noch 2:2 (0:1) bei Eintracht Frankfurt. Marcelo und idier Ya Konan gaben dem Spiel mit ihren Toren noch eine völlig verdiente Wende. ie Eintracht hatte durch Alexander Madlung und Stefan Aigner zwar vorgelegt, aber vor allem spielerisch enttäuscht. Hannover bleibt allerdings auch durch dieses Ergebnis weiter akut abstiegsgefährdet und in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga ohne Sieg. ennoch hatte Sportdirektor irk ufner bereits vor dem Spiel noch einmal das grundsätzliche Vertrauen des Vereins in Korkut bestätigt. Wir stehen schon relativ lang hinter unserem Trainer. Solange wir ihm zutrauen, dass wir in der Liga bleiben, hat er unser Vertrauen, sagte er in einem Interview des TV-Senders Sky. ie Frankfurter Träume von der Europa League erhielten dagegen einen starken ämpfer. Vor Zuschauern trat die zuletzt so heimstarke Eintracht allerdings auch nie wie ein Kandidat für den internationalen Wettbewerb auf. Immerhin steht hinter beiden Torschützen eine besondere Geschichte: Madlung hatte im Hinspiel mit einem Eigentor kurz vor Schluss noch eine bittere Frankfurter 0:1-Niederlage herbeigeführt. Und Aigner wurde noch bis zum vergangenen Herbst hartnäckig von den Hannover umworben. Bei Hannover schien es sich lange Zeit zu rächen, dass die seit zehn Spielen sieglose Mannschaft schon in der ersten Viertelstunde drei klare Chancen vergab. Zunächst klärte Eintracht-Verteidiger Carlos Zambrano in höchster Not nach einer Flanke von Hiroki Sakai. anach versagten Edgar Prib und Felipe jeweils die Nerven. Nicht nur in diesen Szenen war zu sehen, dass 96 eine nahezu komplette Offensivreihe fehlte. Aber da war ja noch Ya Konan, der nach langer Verletzungspause Hannover einen Punkt rettete. dpa

19 20 ER TAGESSPIEGEL SPORT NR / SONNTAG, 5. APRIL 2015 Wachsen im Farmteam MLB: onald Lutz schaut beim Saisonstart nur zu onald Lutz Foto: p-a/dpa Berlin - Am Montag sieht Cincinnati Rot. as örtliche Baseball-Team der Reds bestreitet an diesem Tag das erste Saisonspiel in der Major League Baseball (MLB). er so genannte Opening ay in der MLB wird nirgendwo in den Vereinigten Staaten mit mehr Spektakel begangen als in der Stadt im US-Bundesstaat Ohio. em Spiel gegen die Pittsburgh Pirates voraus geht ein großer Umzug in Richtung Stadion, es wird Festtagsstimmung herrschen in Cincinnati. onald Lutz wäre gern mit dabei gewesen, doch der beste deutsche Baseball-Profi hat es auch in diesem Jahr zunächst einmal nicht in den Kader der Reds geschafft. Nach einer soliden, aber nicht herausragenden Saisonvorbereitung wurde Lutz von den Coaches aussortiert und startet das Spieljahr nun wieder im Ausbildungsteam der Louisville Bats. Natürlich würde ich lieber in der Major League spielen, aber ich sitze jetzt nicht frustriert in der Ecke, sagt der 26-jährige eutsche. Klar war ich zunächst ein bisschen enttäuscht, aber man muss das große Ganze sehen. Und das bedeutet im Falle von onald Lutz: Für seine Entwicklung könnte es besser sein, in Louisville als Leistungsträger zu glänzen und weiter an seinen Fähigkeiten arbeiten zu können als in Cincinnati nur den Rollenspieler zu geben. ie Erfahrung musste onald Lutz in der vergangenen Saison machen, als er immer wieder in das MLB-Team berufen wurde, sich dort aber aufgrund geringer Spielanteile nicht für einen dauerhaften Verbleib empfehlen konnte. Mal war ich einen Monat dabei, dann wieder nicht. a ist es schwierig, den Rhythmus zu finden, sagt der in den USA im Staat New York geborene eutsche. och das Szenario droht 2015 wieder, denn onald Lutz steht als Nachrücker ganz oben auf der Liste. Sobald sich ein Stammspieler verletzt, sind Einsätze bei den Reds möglich. arüber mache ich mir keine Gedanken, das kann ich eh nicht kontrollieren, sagt onald Lutz. ie Saison in der MLB, die in der Nacht von Sonntag auf Montag mit dem Spiel Chicago Cubs gegen St. Louis Cardinals eröffnet wird, beginnt damit ohne deutschen Spieler. Auch der Berliner Maximilian Kepler-Rozycki muss sich bei den Minnesota Twins erst durch die Niederungen der Farmteams kämpfen. onald Lutz immerhin hat nun schon viermal die Saisonvorbereitung bei den Reds mitgemacht. So nah wie diesmal, wie vor dieser Saison, war Lutz noch nie dran am Profi-Team. ie Coaches loben sein Engagement, aber so langsam wird es Zeit für den endgültigen urchbruch. Noch setzt sich onald Lutz deswegen aber nicht unter ruck. Ich zweifle nicht an mir. Ich will mich mit guten Leistungen weiter anbieten. Und wenn ich gesund bleibe, dann schaffe ich das auch, sagt er. Nach der Saison 2015 ergeben sich für onald Lutz ohnehin neue Optionen, ein Wechsel zu einem anderen Team wäre dann eventuell möglich für ihn. och das muss nicht sein: Am liebsten würde sich onald Lutz bei den Reds durchsetzen, allein schon deshalb, um einmal den Opening ay in Cincinnati als aktiv Beteiligter mitzuerleben. Jörg Leopold Kleine Vergangenheit des großen Sports. Bis 2007 spielten die Berlin Thunder in der inzwischen eingestellten NFL Europe Football im Berliner Olympiastadion. Von Sebastian Stier Berlin - Am Mittwoch erreichte ein Fax aus eutschland den Hauptsitz der National Football League (NFL) in New York. Absender war die Olympiastadion-Betreibergesellschaft aus Berlin. Ihr Anliegen: Interesse bekunden an einem regulären Saisonspiel der NFL. Wir haben Kontakt aufgenommen, um der Liga zu signalisieren, dass wir uns das gut vorstellen könnten, bestätigt Christoph Meyer, irektor für den Veranstaltungsbetrieb der Olympiastadion GmbH. Vor einigen Tagen hatte die beste Liga im American Football bekannt gegeben, dass sie ab 2017 noch stärker expandieren und ein Vorrundenspiel in eutschland austragen will. Außerdem seien mittelfristig Spiele in Mexiko und Brasilien geplant. Seit einigen Jahren lagert die NFL bis zu drei Ansetzungen pro Saison von den Vereinigten Staaten nach London aus. as soll auch in Zukunft so bleiben. as Spiel in eutschland würde zusätzlich zu denen in London stattfinden, sagt Mark Waller, der bei der NFL für das internationale Geschäft zuständig ist, dem Tagesspiegel. eutschland bezeichnet er nach Großbritannien als den zweitwichtigsten europäischen Markt für die umsatzstärkste Sport-Liga der Welt. Es sei daher nur logisch, dass die NFL irgendwann mit Ein großes Ei für Berlin einem regulären Saisonspiel nach eutschland kommt. Außerdem gebe es weitere Faktoren, die für eine Austragung hierzulande sprechen. ie Infrastruktur ist hervorragend, es gibt große und moderne Stadien und ein begeisterungsfähiges Publikum, sagt Waller. Bisher habe sich die NFL aber noch auf keine Stadt festgelegt. Grundvoraussetzung um in Betracht zu kommen seien eine gute Verkehrsanbindung zu anderen deutschen und europäischen Städten, ausreichend Hotelverfügbarkeiten, Trainingsmöglichkeiten für die Teams, eine bestehende Fanszene und ein großes Stadion alles ist in Berlin vorhanden. Waller sagt zwar, dass alle größeren deutschen Städte infrage kommen, aber Berlin ist führend in vielen Bereichen. as spricht für die Stadt. er Berliner Senat steht einem möglichen NFL-Spiel in der Stadt positiv gegenüber. Ein Sprecher sagt: Grundsätzlich wäre eine solche Veranstaltung zu begrüßen, da sie das Programm sportlicher Highlights in unserer Sportmetropole um ein nicht alltägliches Ereignis bereichern würde. Nach der gescheiterten Olympiabewerbung wäre die Vergabe eines NFL-Spiels an Berlin gleichzeitig ein Prestigegewinn für die Stadt. American Football besitzt in Berlin seit vielen Jahren Tradition. Zwei Mannschaften aus der Hauptstadt spielen in der Bundesliga: ie Adler und die Rebels. azu findet seit einigen Jahren das Endspiel um die deutsche Meisterschaft im American Football, der German Bowl, regelmäßig im Jahn-Sportpark in Prenzlauer Berg statt. Wichtiger aus Sicht der NFL war aber die Präsenz der Berlin Thunder im Stadtbild, die von 1999 bis 2007 in der NFL Europe spielten. amals haben wir schon gute Erfahrungen mit American Football im Olympiastadion gemacht, sagt Meyer. Zwar kamen im Schnitt nur Vor allem Frankfurt und üsseldorf gelten als Konkurrenten von Berlin Zuschauer, bei einem NFL-Spiel wäre das rund Zuschauer fassende Stadion aber mit großer Wahrscheinlichkeit ausverkauft. Wie in London würden Fans aus ganz Europa anreisen. Solch ein Event bringt Touristen in die Stadt, sagt Meyer. Bevor die NFL tatsächlich mit einem Spiel nach eutschland kommt, gilt es für die Liga vorher, ein Problem zu klären. An der Fernsehsituation wollen wir definitiv etwas ändern, sagt Mark Waller. Bisher waren die Vorrundenspiele Foto: Imago/Camera4 Im Olympiastadion könnte 2017 ein Saisonspiel der National Football League ausgetragen werden der NFL nur im Bezahlfernsehen bei Sport 1 US zu sehen. er Vertrag lief nach der gerade beendeten Spielzeit aus, im Sommer wird neu verhandelt. Waller und die Liga wünschen sich eine Partnerschaft mit einem Sender im frei empfangbaren Fernsehen, um mehr Fans zu erreichen und so bessere Voraussetzungen für ein Ligaspiel in eutschland zu schaffen. American Football ist hierzulande als Randsportart vor allem in Städten populär, die zu Zeiten der NFL-Europe ein Team besaßen. Neben Berlin waren das Köln, üsseldorf, Hamburg und Frankfurt. In der Endphase der Liga von 2005 bis 2007 kamen fünf der sechs Mannschaften aus eutschland. ie aussichtsreichsten Kandidaten für ein NFL-Spiel dürften neben Berlin Frankfurt und üsseldorf sein. Vor allem Frankfurt mit seinem großen Flughafen und dem begeisterungsfähigen Publikum aus Zeiten der Frankfurt Galaxy ist in NFL-Kreisen beliebt und damit als großer Berliner Konkurrent anzusehen. Konkrete Aussagen aus den USA sind derzeit aber noch nicht zu erwarten. Wir würden es toll finden, wenn wir eine Antwort von der NFL erhalten und uns zu Gesprächen treffen könnten, sagt Christoph Meyer. enn, da ist er sich sicher: Wir als Olympiastadion und Berliner können solche Events gut. Meister gegen Mannheim er ERC Ingolstadt ist zweiter EL Finalist Ingolstadt - Titelverteidiger ERC Ingolstadt ist Topfavorit Adler Mannheim ins Finale der eutschen Eishockey Liga (EL) gefolgt. ie Oberbayern siegten am Samstag gegen die üsseldorfer EG 6:2 (1:0, 3:1, 2:1) und sicherten sich damit den noch fehlenden Sieg. In einem einseitigen Spiel machten die üsseldorfer einen sehr müden Eindruck und wirkten zumeist überfordert gegen den technisch und läuferisch besseren Gegner aus Bayern. ie Best-of-Seven-Serie entschied der eutsche Meister von 2014 damit mit 4:1-Siegen für sich, nur die erste Partie der Serie ging an die üsseldorfer EG, die in der Hauptrunde Fünfter geworden waren. Beim Außenseiter war die Enttäuschung nach dem Ausscheiden aber gar nicht mal so groß. EG-Trainer Cristof Kreutzer sagte: Wir haben eine Supersaison gespielt. Ich bin verdammt stolz auf meine Mannschaft. Von nächsten Freitag an kämpft der ERC Ingolstadt mit dem sechsmaligen eutschen Meister Adler Mannheim in maximal sieben Spielen um den Meistertitel. Mannheim hat als erstes Team Heimrecht. er Hauptrunden-Sieger hatte nach vier Siegen in vier Halbfinalspielen gegen den EHC Wolfsburg am onnerstag das Finale erreicht. dpa E NACHRICHTEN BASKETBALL Alba will sich das Heimrecht holen Mit dem fünften Bundesliga-Sieg in Serie will sich Alba Berlin vorzeitig das Heimrecht in der ersten Play-off-Runde sichern. Gewinnen die Berliner am heutigensonntag(17uhr) beidenartlandragons, wären sie nicht mehr aus oberen vier Tabellenrängen zu verdrängen. Tsp VOLLEYBALL Volleys bangen in üren um Touzinsky In der Arena Kreis üren soll heute (18 Uhr) der nächste Schritt Richtung Finalteilnahme folgen: Nach dem 3:1 im ersten Bundesliga-Halbfinalspiel streben die BR Volleys den zweiten Sieg an. ann könnte der eutsche Meister schon am kommenden onnerstag in Berlin die Best of Five -Serie für sich entscheiden. ie Volleys bangen jedoch um den Einsatz vonkapitänscotttouzinsky, deneinezerrung plagt. Tsp FUSSBALL Özil trifft beim 4:1 gegen Liverpool Mit dem starken deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Per Mertesacker in der Startformation ist dem FC Arsenal in der Premier League der siebte Sieg in Serie gelungen. Am Samstag gewannen die Londoner gegen den FC Liverpool 4:1 (3:0) und verdrängten mit 63 Punkten Meister Manchester City (61) zumindest bis Montag vom zweiten Platz. An der Spitze bleibt der FC Chelsea. dpa TENNIS Miami: Finale jokovic gegen Murray ImTurnier von Miami kommtes zum dritten Mal zu einem uell zwischen Novak jokovic und Andy Murray. er serbische Weltranglisten-Erste jokovic gewann sein Halbfinale gegen den US-AmerikanerJohnIsnermit7:6(7:3), 6:2. Olympiasieger Murray aus Schottland schaffte zuvor mit einem 6:4, 6:4-Erfolg gegen den Tschechen Tomas Berdych zum vierten Mal den Sprung ins Endspiel. dpa F Ja, ich bestelle: Platzreifekurs Bestellnr Termin Z bei 2er-Belegung 599, Z bei Alleinnutzung 679, Preise pro Person. Name/Vorname Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon Ich zahle per E SEPA-Lastschrift. Anzahl Rechnung. Ich ermächtige die Verlag er Tagesspiegel GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Verlag er Tagesspiegel GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. IBAN Prüfziffer BLZ des Kontoinhabers Kontonummer ggf. links mit Nullen auffüllen Verlag er Tagesspiegel GmbH, Askanischer Platz 3, Berlin. Gläubiger-Identifikationsnummer: E47ZZZ ie Mandatsreferenznummer wird separat mitgeteilt. atum Unterschrift Preise pro Person/Termin inkl. MwSt. ieses Angebot gilt innerhalb eutschlands. Solange der Vorrat reicht. Ich bin damit einverstanden, dass mir schriftlich, per oder telefonisch weitere interessante Angebote der Tagesspiegel-Gruppe unterbreitet werden und dass die von mir angegebenen aten für Beratung, Werbung und zum Zweck der Marktforschung durch die Verlage gespeichert und genutzt werden. Vertrauensgarantie: Eine Weitergabe meiner aten zu Marketingzwecken anderer Unternehmen erfolgt nicht. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Coupon ausfüllen und einsenden: Verlag er Tagesspiegel GmbH, Berlin Fax (030) Bestellhotline (030) Gleich buchen! Platzreife in 5 Tagen! Golfen auf einer der schönsten Anlagen eutschlands dem Golf Resort Semlin am See Eingebettet in die herrliche Landschaft des Naturparks Westhavelland bietet dieses Golf Resort exzellente Bedingungen für Golfer und Erholungssuchende. as mitten im Golfplatz gelegene Vier-Sterne-Sporthotel ist idealer Ausgangspunkt für spannende Golfrunden und sportliche Outdoor-Aktivitäten. Von Berlin aus erreichen Sie Semlin nach ca. 1 Stunde Fahrt. Alles, was Sie benötigen, sind flache Schuhe und wettergemäße Kleidung. Platzreifekurs: 18 Unterrichtseinheiten Technik, Regeln, Ausrüstung, Taktik, Spielpsychologie unbegrenzte Übungsbälle, freie Benutzung der riving Range unbegrenztes Spiel auf dem 9-Loch-Kurzspielplatz Prüfung in Theorie und Praxis, Prüfungsgebühr, Zertifikat Termine: April Mai Juni Juli August September Oktober 599, (inkl. Z bei Belegung mit 2 Personen) 679, (inkl. Z zur Alleinnutzung) Bestellnr Preise pro Person. Tagesspiegel-Shop, Askanischer Platz 3, Berlin Mo. Fr. von 9.00 bis Uhr Kundenparkplatz inklusive: 4 Ü/F im Komfort-oppelzimmer Nutzung des Fitness und Saunabereiches kostenlose Mitgliedschaft bis (nach bestandener Prüfung)

20 SONNTAG, 5. APRIL 2015 / NR SPORT ER TAGESSPIEGEL 21 Bouldern ist mehr als Bergsteigen ohne Berge. Gerade in Städten wie Berlin trifft das Klettern ein Lebensgefühl Fabian Federl ie Sonne scheint, die Fenster der Spreekähne reflektieren die Strahlen. Auf dem Wanderweg Bolleufer schieben junge Familien Kinderwagen vor sich her. Am Wegesrand vor dem Rummelsburger Hafen tönt aus einer alten Lagerhalle Hip-Hop. avor liegen kleine Stoffsäcke mit Kreide, Kletterschuhe. Junge Menschen sitzen in Gruppen auf dem Boden, unterhalten sich, trinken Kaffee. ie ehemalige Lagerhalle heißt jetzt Ostbloc, seit2010wirdhiergeklettert. Genauer: gebouldert. Sie ist Berlins älteste Boulderhalle, mittlerweile gibt es vier große Hallen und etliche Boulderräume. ie Beliebtheit steigt, es gibt es im Hochschulsport, in Kindergruppen, als Betriebsausflug, auch als Wettkampfsport seit 2001 gibt es Weltmeisterschaften. In eutschland werden jedes Jahr rund 70 neue Boulderhallen mit je über 1000 Quadratmetern Fläche eröffnet. Aber was ist Bouldern überhaupt? Und wiekonntedieseeinstobskureklettervariante zu einem eigenständigen Sport werden? Gerade hier in Berlin? er Stadt, deren höchster Gipfel die 122 Meter hohen Arkenberge sind: eine Bauschuttdeponie. Bouldern ist Klettern auf Absprunghöhe, sagt Lutz Schneider, 45 Jahre alt, der zusammen mit seinem Kletterpartner Jakob Hoppstock den Ostbloc gegründet hat. Boulderer klettern Routen, die nicht höher als etwa 4,50 Meter sind, der Hallenboden ist mit Matten ausgelegt. Es gibt kein Seil, keinen Gurt, wegen der niedrigen Höhe aber auch kein großes Risiko. ie Routen sind farblich nach Schwierigkeitsgrad gekennzeichnet. Wer vor einer Wand steht, erkennt sofort, ob die Route etwa seinem Niveau entspricht oder nicht. ie Bewegungen beim Bouldern sind dynamischer, komplexer als beim Klettern. Es gibt seitliche Sprünge, Schwungbewegungen. Bouldern ist die Verdichtung der kniffligen Abschnitte einer Kletterroute. WirnennenesauchBewegungsschach, sagt Schneider. Beim Klettern geht es um Ausdauer, Kraft und Technik, beim Bouldern stehen Bewegungsphantasie und Koordination im Mittelpunkt. Bouldern liegt irgendwo zwischen Routenklettern und Parkour-Laufen, sagt Schenider. er Routenschrauber also der, der die Route an der Wand anbringt stellt dem Boulderer eine Aufgabe, die dieser lösen Ansteigend beliebt Höher, immer höher. Jan Hojer klettert bei der Boulder-WM 2014 in München. Foto: p-a/dpa Bouldern passt Großstädtern in ihr Zeitmanagement muss. ManmusseineChoreographieentwickeln, um die Probleme zu lösen, sagt Schneider. Besonderer Vorteil gegenüber dem Klettern: Man rätselt gemeinsam mit anderenundtauschtsichaus. Beimklassischen Klettern geht das eher nicht, weil man ständig konzentriert in Kontakt mit seiner Seilschaft sein sollte. Bouldern wird zunehmend auch Wettkampfsport und eutschland ist weltweit darin führend. Es gibt Speedbouldern, wo zwei Athleten dieselbe Route parallel auf Geschwindigkeit klettern. Meist jedoch werden Versuche gezählt: ie Athleten haben vier Minuten, in denen sie eine Route zu schaffen haben, die sie davor noch nie gesehen haben. er mit den wenigsten Versuchen gewinnt. Viele semi-professionelle Boulderer nehmen auch an Kletterwettbewerben teil. Von den Wettkampfgeldern, zusammen mit Werbedeals und Fernsehauftritten, kann eine Handvoll Athleten leben, unter anderem der diesjährige Gesamtcupsieger des Worldcups, Jan Hojer und Kletter- und Boulderweltmeisterin Juliane Wurm, beide aus eutschland. Nirgendwo gibt es so viele Hallen, so viele Wettkämpfe. eutschland hat einer Art Vorreiterrolle im Bouldern übernommen, sagt Schneider. Holland und Polen holen gerade auf. Zwei Länder, die nicht gerade fürihre alpinen Leistungen bekannt sind. enn auch wenn Klettern und Bouldern irgendwo mit dem Bergsteigen verwandt ist, hat das längst kaum mehr etwas miteinander zu tun. Vor allem Bouldern ist zunehmend ein städtischer Sport. ie großen Zentren sind neben den Vorreitern in Sachsen- vor allem in Köln, Berlin und Frankfurt. Es ist wohl der einfache Zugang, der für den rasenden Beliebtsheitsanstieg der Sportart verantwortlich ist vor allem in denstädten. Manhatschnell Erfolgserlebnisse, ein neuer Boulderer muss kaum in Vorleistung gehen. Gelbe Routen werden hochgestolpert, sagtman. iesesanfängliche Rumklettern kennt jeder vom Spielplatz; es ist etwas Kindliches. Höhere Schwierigkeitsgrade verlangen natürlich Technik. Auch muss man keine Anschaffungen machen keine Gurte, keine Seile. Einen wichtigen Grund sieht Schneider woanders: Bouldern passt in das Zeitmanagement des Großstädters. Nach zwei Stunden sei man ausgepowert; man braucht keinen Partner, ist flexibel. Man trainiert, ohne es als Training zu empfinden. Hip-Hop-Musik aus Lautsprechern, Matten auf dem Boden, kein Klettergeschirr das hat nicht mehr viel mit Klettern am Stein oder Bergsteigen zu tun. 90 Prozent der Leute, die hier her kommen, sind neu; die hatten nie etwas mit Seilklettern zu tun, sagt Schneider. Beim Blick in den Ostbloc heute fällt auf, dass es viele junge Leute sind, urbanes Publikum, Trendsport-Klientel. Öfter auch Familien mit Kindern, manchmal noch betagtere klassische Kletterer, die in der Boulderhalle besonders komplexe Bewegungsabläufe trainieren. Früher war das üblich. ieser Trainingsgedanke ist aber fast vollständig verschwunden. er Bouldersport ist mittlerweile eine eigenständige Sportart, ist aber aus dem Klettern entsprungen. Ende des 19. Jahrhunderts zogen in Frankreich und England Sandsteinfelsen und leer stehende Minen Kletterer an, die in Schächten und Gräben mit geringer Höhe kletterten. as Wort Boulder heißt soviel wie Fels. Anfang des 20. Jahrhunderts kam der Sport nach Sachsen und Nordbayern. Hier fand in den 1970er-Jahren die erste Revolution des Klettersports statt: Wolfgang Fietz, der über ein Jahrzehnt hinweg beste Kletterer der Welt, kletterte dynamisch und nahm die Energie als Schwung mit auf den nächsten Tritt oder Griff. So konnte er Abschnitte, die als unkletterbar galten, überwinden und war maßgeblich verantwortlich für die Emanzipation des Boulderns vom Routenklettern. Gleichzeitig begann die Faszination des KletternsanOrten, diekeinen natürlichen Stein bieten eröffnete die erste künstlicheanlageeutschlands derteufelsturm im Grunewald in Berlin. In Leipzig richtete Lutz Schneider mit Jakob Hoppstock2006einen Boulderraumineiner Kletterhalle eint; einen der ersten überhaupt. Innerhalb eines Monats hat sich die komplette Kundschaft geändert", sagt Schneider. ie Leuten wollten nicht mehr lernen Gurte anzuziehen, das Sichern, Regeln in der Seilschaft und so weiter. Bouldern ist einsteigerfreundlicher. Nach zwei Monaten war der Raum total überfüllt. ann kam die Idee mit Berlin. Im Ostbloc laufen Kinder lachend durch den Raum, einige Jugendliche unterhalten sich fingerzeigend darüber, wie man denn jetzt bitte von da nach da kommen soll. aneben gestandene Boulderer, die auf Zetteln die Routen eintragen, die sie geschafft haben. Sie nehmen am Monatswettkampf teil. Rund 7500 Leute kommen jeden Monat allein in den Ostbloc. Anfang des Jahres haben Schneider und Hoppstock den Südbloc in Mariendorf eröffnet eine weitere große Halle. Schon wenige Wochen nach Eröffnung ist die Halle gut besucht. ie Berliner scheinen die Kletterei für sich entdeckt zu haben auch ohne Berge oder Felsen. Als die Illusionen noch galoppieren konnten Beim Saisonauftakt in Hoppegarten wird an den ersten Renntag nach dem Mauerfall erinnert Berlin - Mit einem Jubiläum beginnt nach der sechsmonatigen Winterpause der Start der diesjährigen Saison auf der Galopprennbahn Hoppegarten. Fast auf den Tag genau fand vor 25 Jahren, knapp ein halbes Jahr vor der politischen Einigung, der erste deutsch-deutsche Renntag statt, der für alle Teilnehmer unvergesslich bleiben dürfte. Einen solchen Ansturm hatte die Rennbahn nach dem Ende des Krieges nicht erlebt, wobei damals weniger die sportliche als die emotionale Komponente des Zusammentreffens im Vordergrund stand. Viele Beteiligte von damals werden am Sonntag in Hoppegarten erwartet und dem Publikum ihre Eindrücke jenes denkwürdigen Renntages schildern, die der heutigen Generation möglicherweise schon etwas surreal anmuten mag. Schließlich wurden in der damaligen Euphorie Hoffnungen genährt, denen jegliche realistische Einschätzung fehlte. Zu groß waren die Systemunterschiede im Rennsport der beiden deutschen Staaten, um Hoppegarten wieder in einem überschaubaren Zeitraum zu dem Zentrum des deutschen Galopprennsports zu machen, das es bis 1944 war. Aber dennoch bildete der 31. März 1990 den Auftakt zu einem Neubeginn der Hoppegartener Parkbahn, der in den folgenden Jahren dazu führte, dass auch international hervorragende Rennen ausgetragen wurden und Spitzenjockeys wie Lester Piggott, Cash Asmussen, Lanfranco ettori und andere die Reise nach Berlin antraten. Hoppegarten wurde zumindest zu einer Bereicherung für den deutschen Galoppsport, eine echte Konkurrenz für Köln,Hamburg, MünchenoderBaden-Badenwaresnicht. ereuphoriedes Neubeginns folgte die Enttäuschung, anderthalb Jahrzehnte nach dem Neubeginn erreichtehoppegartenseinentiefpunkt, bevor mit der Privatisierung der Rennbahn 2008 wieder aufwärts ging. Nicht zuletzt dem Engagement des neuen Eigentümers Gerhard Schöningh ist es zu verdanken, dass die Rennbahn Hoppegarten weiterhin existenz- und konkurrenzfähig ist. Auch in der diesjährigen Saison finden vier Renntage mit Grand-Prix-Rennen statt, wobei der Große Preis von Berlin im August den Saisonhöhepunkt bildet. Zur Saisoneröffnung (erster Start um 14 Uhr) stehen heute die Stuten im Mittelpunkt. Im mit Euro ( Euro Siegprämie) dotierten Preis des Gestüt Röttgen 25 Jahre eutsch-eutscher Renntag treten sieben Vollblüter auf der Meilendistanz an, darunter mit Lacy und Sovalla die beiden Favoriten. Sovalla wird von eutschlands bestem Jockey, Andrasch Starke, geritten und von Peter Schiergen in Köln trainiert. Vor allem für Schiergen, der in eutschland sowohl als Jockey wie als Trainer mehr als 1000 Siege zu verzeichnen hat, wäre ein Sieg zur Saisonpremiere ein weiterer bewegender Moment in seiner außergewöhnlichen Karriere. Er hatte schließlich den ersten gesamtdeutschen Renntag vor 25 Jahren mit vier Siegen als Jockey dominiert. Für mich war der Renntag am 31.März 1990 der wichtigste in meiner Karriere als Jockey, lautet rückblickend sein Kommentar. Gibt es ein größeres Kompliment für die geschichtsträchtige Rennbahn an der Stadtgrenze von Berlin? Ein Kompliment, welches wohl auch indirekt als Appell an die Verantwortlichen imgaloppsportzuwertenist, dennmiterinnerungen an die Vergangenheit lassen sich zukünftige Aufgaben nicht bewältigen. Ulrich Nickesen Als alle noch guter Hoffnung waren. Ein Bild vom ersten eutsche-eutschen Renntag in Hoppegarten am 31. März Foto: Imago/Sorge EISHOCKEY EL. Play-offs, Halbfinale (Best of Seven): ERC Ingolstadt - üsseldorfer EG 6:2 (1:0, 3:1, 2:1), Stand: 4:1, damit ist Ingolstadt im Finale. FUSSBALL England. Premier League, 31. Spieltag: FC Arsenal - FC Liverpool 4:1 (3:0). 1. FC Chelsea 29 61: FC Arsenal 31 62: Manchester City 30 62: Manchester United 30 52: FC Liverpool 31 45: FC Southampton 30 42: Tottenham Hotspur 30 50: Swansea City 30 34: West Ham United 30 40: Stoke City 30 34: Crystal Palace 30 36: Newcastle United 30 33: FC Everton 30 38: West Bromwich Albion 30 27: Hull City 30 28: Aston Villa 30 19: AFC Sunderland 30 23: FC Burnley 30 26: Queens Park Rangers 30 31: Leicester City 29 27:48 19 ritte Liga. 31. Spieltag: Arminia Bielefeld - Energie Cottbus 3:0 (2:0), Stuttgarter Kickers - Borussia ortmund II 2:0 (0:0), Chemnitzer FC - ynamo resden 2:0 (2:0), FSV Mainz 05 II - Rot-Weiß Erfurt 3:1 (3:0), Fortuna Köln - VfB Stuttgart II 0:1 (0:0), Jahn Regensburg - SV Wehen Wiesbaden 3:0 (2:0), Hallescher FC - Preußen Münster 3:0 (1:0), SG Sonnenhof Großaspach - Holstein Kiel 1:1 (1:1). 1. Arminia Bielefeld : Holstein Kiel : Stutt. Kickers : MSV uisburg : Preußen Münster : Energie Cottbus : Hallescher FC : Erfurt : Wiesbaden : Chemnitzer FC : ynamo resden : VfB Stuttgart II : VfL Osnabrück : Fortuna Köln : Hansa Rostock : Großaspach : FSV Mainz 05 II : Unterhaching : Bor. ortmund II : Jahn Regensburg :57 22 E ZAHLEN Regionalliga Nordost. 23. Spieltag: BFC ynamo - VFC Plauen 2:1 (2:1), TSG Neustrelitz - Wacker Nordhausen 4:0 (3:0), 1. FC Magdeburg - Berliner AK 07 1:0 (0:0), VfB Auerbach - 1. FC Union Berlin II abgesagt, Viktoria Berlin - Germania Halberstadt 0:2 (0:1) FC Magdeburg : FSV Zwickau : Nordhausen : Berliner AK : BFC ynamo : Carl Zeiss Jena : Hertha BSC II : TSG Neustrelitz : Halberstadt : SV Babelsberg : FC Union : Budissa Bautzen : VfB Auerbach : VFC Plauen : Viktoria Berlin : ZFC Meuselwitz :3717 GOLF Houston Open. Stand nach der 2. Runde: 1. Putnam (USA) 132 (67+65) Schläge; 2. Mickelson (USA) 133 (66+67) und Cook (USA) 133 (68+65); 4. elaet (Kanada) 134 (67+67) und Guthrie (USA) 134 (66+68); 6. Stefani (USA) 135 (66+69), Holmes (USA) 135 (65+70), Spieth (USA) 135 (69+66), Mahan (USA) 135 (67+68), Wilson (USA) 135 (69+66) und ubuisson (Frankreich) 135 (67+68); Alex Cejka (Las Vegas) 137 (65+72); 109. Martin Kaymer (Mettmann) 144 (70+74). HOCKEY Euro League. In Bloemendaal. Männer, Viertelfinale: aring Molenbeek - Rot-Weiß Köln 5:3 i.p. (2:2,0:2) Oranje Zwart Eindhoven - Club Egara Terrassa 4:1 (1:1). Champions Cup. In Bilthoven. Frauen, Halbfinale: Club de Campo Madrid - HC 's-hertogenbosch 0:4 (0:2) Rot-Weiß Köln - SCHC Bilthoven 1:2 (0:1). E F FERNSEHTIPPS Eurosport Snooker. China Open: Finale, Session 1 (Best of 19); Radsport. Flandern-Rundfahrt; Fußball. Major League Soccer: San Jose Earthquakes - Real Salt Lake. Sport Basketball. Bundesliga: Ulm - FC Bayern München; Handball. Bundesliga: THW Kiel - Rhein-Neckar Löwen; Eishockey. Euro Hockey Challenge: eutschland - Russland. Sky Fußball. Zweite Liga, Konferenz; Bundesliga. FC Augsburg - FC Schalke 04; Bundesliga. Hertha BSC - SC Paderborn. F ccccccccccccccccccccccccccc GESUNHEIT Ganzheitliche Zahnarztpraxis im Institut Complementärer Heilung Gesundheitstag am von Uhr mit Vorträgen und Anwendungen Britta Materne Zahnärztin Prager Str Berlin-Wilmersdorf Tel. 030/ Unser Hausrezept. Ihr Angebot in der Rubrik Gesundheit Jeden Sonntag. Anzeigenschluss Freitag, 15 Uhr Tel.: (030) Fax: (030) IMMANUEL KRANKENHAUS BERLIN Rheumaorthopädie Rheumatologie Naturheilkunde Informationsveranstaltung der Abteilung Untere Extremität, Endoprothetik, Fuß- und Wirbelsäulenchirurgie Abnutzung des Kniegelenkes was ist das beste Verfahren für mich? Von der Knorpelstimulation zur patientenindividualisierten Kniegelenksendoprothetik onnerstag 9. April Uhr Chefarzt r. med. P. Naatz Englisch für Senioren Neuer Anfängerkurs in Wilmersdorf 1x pro Woche, vormittags max. 10 Teilnehmer direktes Sprechtraining Mindestalter: 50 Jahre nahe U7 Konstanzer Str. Infostunde am ELKA Berlin Erfolgreich lernen. Konzepte im Alter Leitender Oberarzt r. med. C.. öring Oberarzt r. med. J. Hertel Besuchen Sie unsere Webseite: Sie wollen... sich auf Reisen verständigen?...ein paar Worte Englisch mit Ihren Enkeln sprechen?...englische Begriffe verstehen, die uns täglich begegnen?... in netter Gesellschaft aktiv sein und geistig am Ball bleiben? Weitere Infos, Anmeldung zur Infostunde unter Vortragsraum Immanuel Restaurant Ebene 0 Königstraße Berlin-Wannsee Tel.: (0 30) Familien- und Perinatalzentrum Pränataldiagnostik Risikosprechstunden Hebammensprechstunde Individuelle, ganzheitliche Betreuung Maximal mögliche Selbstbestimmung der Frau Kaisergeburt 24h Rooming in Stillberatung Familienorientierte Kurse vor und nach der Geburt Storchenparkplatz und kostenloses Elterntaxi Monatliche Informationsabende Campus Virchow-Klinikum, 1. ienstag im Monat, 19 Uhr, Glashalle, Hörsaal 6 Campus Charité Mitte, 2. ienstag im Monat, 18 Uhr, Paul-Ehrlich-Hörsaal, Virchowweg 4 Nicht verschreibungspflichtig. Ihr Angebot in der Rubrik Gesundheit

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte

Ergebnis. Tipp. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Tipp. Ergebnis. Punkte. Punkte 1. Spieltag 05.08.2011 Borussia Dortmund - Hamburger SV 06.08.2011 FC Bayern München - Bor. Mönchengladbach 06.08.2011 Hertha BSC - 1. FC Nürnberg 06.08.2011 FC Augsburg - SC Freiburg 06.08.2011 Hannover

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Forscher Polizeieinsatz

Forscher Polizeieinsatz Ratgeber: Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 20. April 2013, 17.03 Uhr im Ersten Forscher Polizeieinsatz Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur zum

Mehr

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen

26. November 2014 Universität Zürich. Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen 26. November 2014 Universität Zürich Dr.med. Timo Rimner Christen an den Hochschulen Aktuelle Lage und Hintergrund Gott eine Person oder eine Energie? Gottes Weg zum Menschen Der Weg des Menschen zu Gott

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August)

Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bundesliga-Spielplan für den VfB Stuttgart (fett) p pdf-datei by http://vfb-fansite.npage.de/ Erster Spieltag (15. bis 16. August) Bayern München - Hamburger SV (Freitag, 20.30 Uhr) Schalke 04 - Hannover

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

DIE SPENDUNG DER TAUFE

DIE SPENDUNG DER TAUFE DIE SPENDUNG DER TAUFE Im Rahmen der liturgischen Erneuerung ist auch der Taufritus verbessert worden. Ein Gedanke soll hier kurz erwähnt werden: die Aufgabe der Eltern und Paten wird in den Gebeten besonders

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m.

a. gelacht b. Handy c. los d. Jugendherberge e. warst f. gestern g. gewartet h. nass i. schnell j. eingestiegen k. Wetter l. Minuten m. Übungen zum Wortschatz Modul 1: Hören 2. Kreuzen Sie an: Richtig oder Falsch? Das Wetter morgen Auch an diesem Wochenende wird es in Deutschland noch nicht richtig sommerlich warm. Im Norden gibt es am

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben.

Presseinformation. Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau. Ich bin ein Jude. Dreimal schon sollte der Tod mich ereilt haben. Presseinformation Neuerscheinung: Durch die Hölle von Auschwitz und Dachau Ein ungarischer Junge erkämpft sein Überleben Leslie Schwartz Ich sollte nicht leben. Es ist ein Fehler. Ich wurde am 12. Januar

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND

FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 04 UND BORUSSIA DORTMUND allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach Oktober 20 FC BAYERN MÜNCHEN VOR SCHALKE 0 UND BORUSSIA DORTMUND Deutliche Unterschiede im Interesse an den 1 Bundesliga-Vereinen Besonders großer

Mehr

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir

Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Universal Music Paul van Dyk & Peter Heppner Wir sind wir Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.paulvandyk.de

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun

Herzlich willkommen. Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC. Gemeinde Jesu Christi - Predigt 07.06.2015 Oliver Braun Herzlich willkommen Zum Gottesdienst Gemeinde Jesu Christi - GJC 1 Schweigen ist Silber Beten ist Gold! 2 Reden 1. Timotheus 6 / 20 : bewahre sorgfältig, was Gott dir anvertraut hat! Halte dich fern von

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache

Wir sind die Partei DIE LINKE. Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit. geschrieben in Leichter Sprache Wir sind die Partei DIE LINKE Das wollen wir mit unserer politischen Arbeit geschrieben in Leichter Sprache 1 Herausgeber: Bundes-Geschäfts-Führung von der Partei DIE LINKE Kleine Alexanderstraße 28 10178

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 109-5 vom 10. September 2015 Rede der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Manuela Schwesig, zum Haushaltsgesetz 2016 vor dem Deutschen Bundestag

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr.

Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013. Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts. Prof. Dr. Zentrale Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag 2013 Gedenkrede des Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts Prof. Dr. Andreas Voßkuhle 17. November 2013, Deutscher Bundestag, Berlin Sehr geehrter Herr

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich 1. Dr. Erwin Pröll. Landeshauptmann von Niederösterreich, St. Pölten

Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich 1. Dr. Erwin Pröll. Landeshauptmann von Niederösterreich, St. Pölten Dr. Erwin Pröll, Landeshauptmann von Niederösterreich 1 Dr. Erwin Pröll Landeshauptmann von Niederösterreich, St. Pölten Sehr geehrter Herr Vizekanzler, geschätzter Herr Kommissar, Exzellenzen, verehrte

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 14.07.2015

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 14.07.2015 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück)

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) 1. Tag. Samstag Ankunft in. Ein-Check auf der Yacht. Die erste Sicherheitseinweisung. Nach der Verproviantierung

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Sehr geehrter Herr Zoller

Sehr geehrter Herr Zoller Sehr geehrter Herr Zoller Da Sie, wie Sie schreiben, der "Transparenz" verpflichtet sind, und diese eine "unabdingbare Voraussetzung ist für eine glaubwürdige, vertrauensvolle Politik ist", habe ich zu

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich?

Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Altstadt zu ziehen? Hatte ich nicht zwei Semester Studium und ein Praktikum in Zürich überlebt? Und sogar zwei Gastsemester in Österreich? Doch meiner Heimat wirklich den Rücken zu kehren, fiel mir schwer.

Mehr

100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist

100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist Noch nie was vom "Harvard Konzept" gehört? 100 Tage umsonst verhandelt: Warum Varoufakis kein primitiver Feilscher ist Dienstag, 05.05.2015, 19:50 dpa/valda Kalnina Griechenlands Finanzminister Varoufakis

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart

Andrea Maria Wagner. Gefahr am Strand. Deutsch als Fremdsprache. Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Andrea Maria Wagner Gefahr am Strand 1. Auflage 1 5 4 3 2 1 2013 12 11 10 09 Alle Drucke dieser Auflage sind

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Barrierefreier Wohnbau

Barrierefreier Wohnbau Barrierefreier Wohnbau Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum.

11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. 11. Januar 2015, 1. Sonntag nach Epiphanias Predigt über Römer 12, 1-8 gehalten von Prädikantin Eta Reitz im Gemeindezentrum Fulerum. Es ist seltsam: Die Menschen klagen darüber, dass die Zeiten böse sind.

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14

Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Predigt Mt 5,1-3 am 5.1.14 Zu Beginn des Jahres ist es ganz gut, auf einen Berg zu steigen und überblick zu gewinnen. Über unser bisheriges Leben und wohin es führen könnte. Da taucht oft die Suche nach

Mehr

Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis

Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis Deutsch Grammatik mit PPT Inhaltsverzeichnis Deutsch Grammatik PPT: Inhaltsverzeichnis Wortlehre 1. Nomen und Fälle 1.1 Nomen und Fälle Theorie 1.1 Nomen und Fälle Übungen 1.2 Pronomen und Fälle Übungen

Mehr

Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015

Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015 Predigt Lk 19 Verloren wie Zachäus Juni 2015 1a Wenn Bäume erzählen könnten: Sie sind stumme Zeugen. Im Garten. Am Straßenrand. Wenn Bäume erzählen könnten. Von Mundräubern und Liebespärchen. Von Auto-Unfällen

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Marketing ist tot, es lebe das Marketing

Marketing ist tot, es lebe das Marketing Einleitung: Marketing ist tot, es lebe das Marketing Seit jeher verbarrikadieren sich Menschen in sicheren Winkeln, um sich dem Wandel der Zeit zu entziehen. Es gibt Zeiten, wo das durchaus funktioniert.

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen?

Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Vortrag im Islamischen Kulturzentrum am 08.06.2010, 19:00 Uhr Hat die Religion uns heute noch etwas zu sagen? Imam Mohamed Ibrahim, Wolfsburg 1. Die erste Frage, die sich stellt: Was meinen wir mit Religion?

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung

Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung Auswirkungen eines Tsunamis auf die Bevölkerung (Tsunami= japanisch: Große Welle im Hafen ) Am 26. Dezember 2004 haben in Südostasien(Thailand, Sri Lanka, Indien etc.) zwei Tsunamis (Riesenwellen) das

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam

Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum, Judentum Hinduismus, Islam Christentum Judentum Das Christentum ist vor ca. 2000 Jahren durch Jesus Christus aus dem Judentum entstanden. Jesus war zuerst Jude. Das Judentum ist die älteste

Mehr

ESG Management School

ESG Management School ESG Management School ETABLISSEMENT D ENSEIGNEMENT SUPERIEUR TECHNIQUE PRIVE RECONNU PAR L ETAT DIPLÔME VISÉ PAR LE MINISTERE DE L ENSEIGNEMENT SUPERIEUR ET DE LA RECHERCHE/ GRADE MASTER MEMBRE DE LA CONFERENCE

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen...

Christliches Zentrum Brig. CZBnews MAI / JUNI 2014. Krisen als Chancen annehmen... Christliches Zentrum Brig CZBnews MAI / JUNI 2014 Krisen als Chancen annehmen... Seite Inhalt 3 Persönliches Wort 5 6 7 11 Rückblicke - Augenblicke Mitgliederaufnahme und Einsetzungen Programm MAI Programm

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Ein und dieselbe Taufe

Ein und dieselbe Taufe 1 Ein und dieselbe Taufe Eph. 4,5 Nach V. 3 geht es um die Einheit des Geistes. In diesem Zusammenhang nennt Paulus sieben Aspekte der geistlichen Einheit: Ein [geistlicher] Leib Ein Geist Eine Hoffnung

Mehr

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1

Hinduismus. Man sollte sich gegenüber anderen. nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; Hinduismus 1 Hinduismus Man sollte sich gegenüber anderen nicht in einer Weise benehmen, die für einen selbst unangenehm ist; das ist das Wesen der Moral. Ingrid Lorenz Hinduismus 1 Die Wurzeln des Hinduismus reichen

Mehr

Ferienzeit: Ab in den Süden!

Ferienzeit: Ab in den Süden! Italien Das beliebteste Urlaubsland ist Italien. Die Form dieses Mittelmeerstaates erinnert an einen Stiefel. Entlang der Mittelmeerküste gibt es viele Urlaubsorte mit langen Stränden. Griechenland Zu

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Personen - Jesus Christus - Jünger und andere Begleiter - eine sehr grosse Volksmenge Ort See Genezareth An diesem See geschah ein grosser

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr