Eissportzentrum Die langersehnte Sanierung des Stadions auf der Waldau beginnt in diesem Sommer. Thomas Bürkle. März

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Eissportzentrum Die langersehnte Sanierung des Stadions auf der Waldau beginnt in diesem Sommer. Thomas Bürkle. März"

Transkript

1 Degerloch R Hoffeld R Birkach R schönberg R asemwald R sonnenberg Eissportzentrum Die langersehnte Sanierung des Stadions auf der Waldau beginnt in diesem Sommer Deutsches Rotes Kreuz: Neues Spineboard für die Bereitschaft Degerloch Wilhelmsgymnasium: Qualitätssicherung und die Hoffnung auf den Ausbau März 2010 Thomas Bürkle Jubiläum 25 Jahre beim TEC Waldau

2 Umbauten Renovierungen Sanierungen Stäffele Mäuerle SCHAFFEREI SCHMID Inh.: Sylvia S. Fischer Bei ons wird g schafft: Alles im und ums Haus aus einer Hand, z.b. 5 Dachausbauten 5 Außenanlagen u.v.m. Stgt.-Degerloch Karl-Pfaff-Str. 34 Telefon Parkplätze im Hof fachgerecht zuverlässig preiswert Schönbergstraße S-Schönberg Telefon + Fax Mobil: 0172/ Mode, Accessoires, Taschen & Designer Second Hand Mode-Kollektion für Damen jegl. Alters u. in jeder Größe La Estrella Gaby s Taschentraum NEU eingetroffen Ledertaschen TenTazione DUE Öffnungszeiten: Di.-Fr Uhr Sa Uhr Mo. geschlossen Heizungstechnik Gas Wasser Installation Beratung, Planung und Verkauf Gas- / Ölheizungen Thermen Kundendienst Installation San. Einrichtungen Blecharbeiten Solartechnik Regenwassernutzung Korinnaweg Stuttgart-Sonnenberg Telefon 0711/ Rubensstraße 6 B S-Degerloch Tel. (07 11) Fax (07 11) ALEXANDER LIPSKY Planung und Neuanlagen von Gärten Arbeiten mit Natur- und Kunststein Reparaturen aller Beläge, Gartenmauern und Treppen Umgestaltung von Gärten Verjüngung überalterter Bestände Neupflanzungen Pflegeprogramm für Ihren Garten Baum- und Gehölzschnitt Rasen- und Beetpflege mit Bodenverbesserung DegerlJ-MoehrA 93x100-Programmh.qxd: :35 Uhr Seite 1 Träume, als ob du ewig leben würdest. Lebe, Bestattungen Rolf Dipl. theol. Barbara Rolf Bestattungen & Bestattungsvorsorge Stuttgart-Degerloch, Bruno-Jacoby-Weg Leinfelden-Echterdingen, Neuffenstraße 47 Tel Tag und Nacht Das Programmheft März bis Juli ist da und kann per Fax Mail, Post oder Telefon bestellt werden! Ein Auszug aus dem Programm: , 19 Uhr Lesung der Autorin Dorothee Adrian aus Winterabschied , 19 Uhr Rechtsanwalt Stefan Mannheim spricht zum Thema Erbschaft , Uhr Tag der offenen Tür bei Bestattungen Rolf , 19 Uhr Meditation mit Sonja Göppert-Bethge als ob du heute sterben würdest. James Dean NeueröffNuNg Sofort Service schuh- & schlüsseldienst inhaber ibrahim dikici epplestraße s-degerloch schuh-reparatur Schuh-Zubehör Näharbeiten Schlüsseldienst Schlüsselzubehör first class Alles sofort! Gravur Batterie- und Armbandwechsel Schleifen Stempel-Service Öffnungszeiten: Mo.-Fr uhr durchgehend, sa uhr durchgehend Ihr Vorteil ist unsere Qualität! sauber - schnell - preiswert 2

3 Bewahrung der Historie ja oder nein? Inhalt z u r S a c h e»wir stehen an der Seite von Helmut Doka, was der macht, war immer gut, ohne ihn gäbe es kein Ramsbachtal mehr«, sagte Landeshistoriker Gerhard Raff bei einer Ortsbegehung mit Bezirksbeiräten in der Roßhaustraße 62 bis 65. Dort stehen ein paar alte Backsteinhäuser des ehemaligen Gas- und Wasserwerkes von Degerloch. Die Stadt würde das dazu gehörende Grundstück Gerlinde Ehehalt gerne verkaufen. Vermutlich damit die SWSG die Gebäude abreißen und dort Wohnhäuser bauen kann. Da die Stuttgarter Wohnungsbaugesellschaft»... nicht von Barmherzigkeit geprägt ist und das Areal bei einer Bebauung wohl voll ausnutzen würde«, wie Bezirksbeirat Klaus-Albert Maier sagte, sollte am besten der Status quo vor Ort erhalten werden. Das ist das Ziel einer Initiative um Doka und Raff. Die Gebäude sollen als wichtiges Kulturdenkmal für die Stadt bewahrt werden, damit dort vielleicht sogar ein Museum errichtet werden kann. Es handelt sich um die ehemaligen Betriebs- und Verwaltungsgebäude des Degerlocher Gaswerks, die um die Jahrhundertwende erbaut wurden. Sie sind äußerlich in einem nahezu unveränderten Zustand erhalten. Auf dem Gelände existieren noch die Fundamente des Gaskessels. Doch die Wohnungen müssten saniert werden. Die Gebäude und das Gelände sind die in Stuttgart einzig erhaltenen historischen Zeugnisse der insgesamt 13 kleineren Gaswerke. Das von einem Privatmann errichtete Gaswerk war zusammen mit der Wasserversorgung, die nebenan in der Roßhaustraße 61 seit dem Jahr 1872 in Betrieb war, die Grundlage für die rasche Entwicklung Degerlochs. Und genau um diese historische Einmaligkeit geht es hier. Nicht nur zwei x-beliebige alte Backsteingebäude stehen zur Disposition. Diese könnte man abreißen, ohne dass jemand etwas dagegen hätte. Nein, hier geht es um sehr viel mehr. Hier soll ein sehr wichtiges Stück Degerlocher Geschichte verschwinden, die Gebäude des Gas- und Wasserwerkes sind Sinnbild für die Anbindung an die Neuzeit, Symbol für die moderne Entwicklung Degerlochs, für das stetige Vorwärtsstreben dieses Ortes. Das Thema Energie- oder Wasserversorgung berührt elementare Bedürfnisse der Menschen.»Wenn wir uns um 100 Jahre zurückbeamen könnten, dann stünden wir inmitten von Wiesen«, sagte Helmut Doka beim Ortstermin. Die Einführung der Wasserversorgung im Jahr 1872, nachdem die Degerlocher jahrhundertelang mit Jauche versetztes Wasser geschöpft hatten, habe ein Ende des Wassernotstandes bedeutet. Das kommunale Wasserwerk und das private Gaswerk bildeten zusammen mit der Siedlung im Ramsbachtal den idealen Mix einer genossenschaftlichen Selbsthilfe, woraus eine große Kraft erwuchs, die bis heute in Degerloch spürbar ist. Titelthema: Sanierung des Eissportzentrums eines der Projekte auf der Waldau heißt»kindi auf Kufen«8 im Blickpunkt Weltladen in Degerloch 4 Leute: Gerda Strunk 4 Neues vom Wilhelmsgymnasium 6 Sonderthema Beauty und Mode 12 degerloch intern Spender der Weihnachtshilfe 10 TEC Waldau Thomas Bürkle 16 Gärtnerei Tiedemann neues Angebot 17 termine Veranstaltungshinweise 26 Tipps rund um Degerloch 27 Kunst & Kultur Märchen am Weltgeschichtentag 28 Ostermarkt in Alter Scheuer 28 Nachbarorte Stumpfes Zieh & Zupfkapelle 29 Stetten: Das Theater unter den Kuppeln spielt das Stück»Ist es Liebe?«29 schlusspunkt Gärtnerei Raff: Stammzellenspende 30 Schwäbischer Albverein 30 rubriken Aufgeschnappt 4 Bild des Monats 6 Dies & Das 10 Anzeigenmarkt 19 Nachgefragt 22 Leserbriefe 24 Kurz & Knapp 25 Impressum 30 3

4 im Blickpunkt Quicklebendig u Haigstkirche Am 10. März, 20 Uhr, referiert Professor Volker Klotz in der Haigstkirche über die Operette. Der Literaturwissenschaftler, Opernund Schauspielkritiker, hat 1991 ein Standardwerk über diese»unerhörte Kunst«geschrieben. Ein Abend nicht nur für Operettenfreunde. leute Die Journalistin Die ehemalige SPD-Stadträtin Gerda Strunk ist seit vielen Jahren als Journalistin für die Mitgliederzeitschrift AWO aktuell tätig. Ganz besonders am Herzen liegt ihr die Geschichte der AWO in Stuttgart. Dafür hat die agile Dame viele alte Schriften gewälzt, in Archiven recherchiert, Zeitzeugen befragt und immer wieder Neues entdeckt. Ihre Ergebnisse werden demnächst in einer Dokumentation»Geschichte und Geschichten der AWO Stuttgart«veröffentlicht. Damit schuf Gerda Strunk, deren Markenzeichen»knallrote Lippen«sind, ein wertvolles Dokument für die AWO. Gerda Strunk wurde für ihr vielfältiges politisches und gesellschaftliches Engagement 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Der Neujahrsredner In einem amüsanten Vortrag ließ Wolfgang Röhl, Dekan der evangelischen Gesamtkirchengemeinde, bei Maulta schen und Kartoffelsalat während des Neujahrsempfangs die Ereignisse des letzten Jahres Revue passieren. Er erinnerte an das 40-jährige Jubiläum der Donnerstagsfreunde:» Jahre ist man durch die Wüste gezogen, bis man ins Heilige Land kam«. Das Gesprächsfrühstück von Dieter von Holst biete ein enzyklopädisches Programm mit breitgefächertem Angebot und der Posaunenchor sei 120 Jahre alt geworden.»das muss man auch erstmal durchhalten, das übersteht kein Posaunist, da geht einem irgendwann die Puste aus.«röhl erinnerte an das Tsunamiprojekt in Südindien, das von der Versöhnungskirche unterstützt wird. In vier Jahren kamen Euro zusammen. Am meisten freute er sich, dass das Neubauprojekt Wurm linger Straße in der Rangliste der Haushaltsmittel weit oben steht und die geplante Kindertagesstätte nun gebaut werden kann. Nach einem Jahr Bauzeit soll im Sommer 2011 der Kindi eröffnet werden. Im letzten Juni übernahm Belinda Fries die Geschäftsführung des Weltladens Degerloch. Seit 1. Dezember arbeitet sie dort in Vollzeit. Der Laden wird gut angenommen, obwohl die Lage nicht optimal ist.»die Rubensstraße kennen viele nicht«, sagt die Geschäftsführerin des Weltladens. Seit Rewe eröffnete, sei die Frequenz der Besucher jedoch etwas besser. Belinda Fries, die seit 1993 auf dem Haigst wohnt und früher im Bereich der Büroorganisation selbständig war, hat nicht nur einen klingenden Namen»Pret ty Belinda«war ein Lieblingshit ihrer Mutter während der Schwangerschaft sondern sie sprüht auch vor lauter Ideenreichtum und hat Lust, etwas zu bewegen. Das Ziel sei, den Weltladen mehr und mehr auf professionelle Füße zu stellen, um den Idealismus der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter zu würdigen. Das Angebot im Non-Food-Bereich soll ausgeweitet und die Ware besser Aufgeschnappt» Die Haushaltsberatungen sind spannender als ein jeder Krimi!«Stadträtin Dr. Maria Hackl Weltladen in Degerloch Elke Grotheer wirbt für den Weltladen Degerloch Die Geschäftsführerin des Weltladens Belinda Fries setzt neue Ideen um präsentiert werden. Bei jeder nur möglichen Gelegenheit soll auf den Weltladen und seine Produkte aus dem Fairen Handel Degerloch hingewiesen werden. Dazu wurde ganz aktuell ein bunter Flyer entwickelt, Elke Grotheer lief beim verkaufsoffenen Sonntag als Karton verkleidet durch Degerloch und der Weltladen präsentierte sich mit einem Stand beim Ball der Nationen in der Liederhalle oder bei der Internationalen Rassekatzenausstellung in Filderstadt.»Immer wenn wir mit unseren Infos über den fairen Handel und mit den Produkten rausgehen, bekommen wir super Rückmeldungen«, strahlt die Geschäftsführerin. Im März und April sind zwei große Veranstaltungen geplant und eine Fernsehturmschokolade mit eigener Gestaltung der Wer hat etwas zu erzählen? u Fritz-Leonhardt-Realschule die Schule ehemalige Schüler Die Fritz-Leonhardt-Realschule, bitte das Abgangsjahr angeben ehemals Realschule Stuttgart- Degerloch, feiert am 16. Juli ihr 50-jähriges Bestehen. Für eine Ausstellung und die Festschrift zu diesem runden Geburtstag ruft und wenn möglich derzeitige Tätigkeit! dazu auf, in knapper Form Erinnerungen aufzuschreiben und diese bis zum 25. März an die Fritz-Leonhardt-Realschule, Redaktion Festschrift, Wurmlinger Straße 65, Stuttgart zu senden. Die Schulleitung und das Redaktionsteam freuen sich auf ganz viele schöne, heitere, bedenkenswerte Erlebnisse, der ehemaligen Schüler.»Es wäre schön, wenn wir bei dieser Gelegenheit auch wertvolle Rückmeldungen aus dem Kreis der DJ-Leser und -Leserinnen über Begegnungen mit beziehungsweise in der ehemaligen Realschule Degerloch, jetzt Fritz-Leonhardt-Realschule bekämen«, sagt Rektorin Karin Grafmüller und lädt gleichzeitig zum Tag der offenen Tür am 12. März von 15 bis 17 Uhr in der Realschule. Banderole ist in Planung. Es finden oft Vorträge statt, sowie Unterrichtsstunden an Schulen über Kinderarbeit, Fairen Handel oder die Kakaoherstellung. Der faire Handel ist ein Wachstumsmarkt, von 2008 um 2009 konnten wir den Umsatz auf 25 Prozent steigern«, sagt Belinda Fries. Das hängt gewiss auch damit zusammen, dass so viele Mitarbeiter ihre Arbeitskraft ehrenamtlich zur Verfügung stellen. Der Weltladen Degerloch in der Rubensstraße 2 A wurde im Jahr 2006 von ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins Degerloch-fair aufgebaut. Einer der Gründer und die treibende Kraft war Pfarrer Gottfried Hartenstein. Der Weltladen ist an sechs Tagen pro Woche geöffnet und wird von einem harten Kern von 25 Mitarbeitern ehrenamtlich betreut. Weitere Informationen gibt es unter ge 4

5 Lindner Polsterei Wir polstern alle Ihre Sitzmöbel Rainer Lindner Große Falterstr S-Degerloch Tel. (0711) Große Stoff- und Lederauswahl! Wir sind für Sie da. Stuttgart Degerloch Obere Weinsteige 23 Tag- und Nacht-Ruf: Note: 1,25 Eines der besten Testergebnisse 2008 Bernd Heimerdinger KFZ-Meisterbetrieb Reparaturen aller Fabrikate TÜV + AU + Gasprüfung Klimaanlagen-Service Gomaringer Straße S-Degerloch Telefon Ihr Küchen-Studio in Degerloch! Für jeden Anspruch eine Lösung! Profi 3D-Planung Profi-Aufmaß Profi-Montage Entsorgung von Altküchen Planung auch bei Ihnen zu Hause! Schnell-Lieferservice (10 Tage möglich, ohne Aufpreis) Felix-Dahn-Straße 10 (gegenüber Busbahnhof) S-Degerloch Telefon / _103_AZ_Weihnachtsbaum.indd :49:58 Uhr Bitte vormerken!!! Degerlocher Maimarkt 2,5% 2% 1,5% 1% 0,5% Mehr als 4% Rendite mit dem Plan F Liquiditätsspeicher! Plan F Liquidität Festgeld 0% 1. Halbjahr Halbjahr Halbjahr Halbjahr 2009 Finanzdienstleistungen ag WOHIN MIT DEM FESTGELD? Steigern Sie Ihre Rendite mit dem Plan F Liquiditätsspeicher Wir beraten Sie gerne! PLAN F AG Stuttgart Albstraße Stuttgart Tel.:

6 Handel + Gewerbe Ämter + Einrichtungen Notrufe + Stadtplan Öffnungszeiten im Blickpunkt 2010/11 Gewerbeverzeichnis Seit vielen Jahren bringt der örtliche Gewerbe- und Handelsverein (GHV) in Kooperation mit der Gemeinschaft Degerlocher Fachhändler und Dienstleister, der örtlichen Druckerei Offizin Scheufele und dem Büro Hutt Kommunikation das Gewerbeverzeichnis»Marktplatz Degerloch«heraus. Die neue Ausgabe 2010/11 erscheint im Frühjahr. Alle Firmen aus dem Stadtbezirk wurden deshalb kürzlich angeschrieben, um ihre Daten zu überprüfen. Infos über die kostenlose Aufnahme in die Broschüre gibt es unter Schüler gesucht Für eine Fotoproduktion sucht der Hutt Verlag aus Degerloch wieder motivierte Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren. Die Motive werden auf den Titelseiten der Lernhilfen für das Schuljahr 2010/11 abgebildet. Seit vielen Jahren ist der Fachverlag auf die Herausgabe von Aufgabenbänden mit Lösungsheften zur Prüfungsvorbereitung in Haupt-, Werkreal- und Realschulen für verschiedene Bundesländer spezialisiert. Über weitere Details zu Ablauf, Dauer und Vergütung des Foto-Shootings informiert Rania Nabie, Telefon Weitere Infos über den Verlag gibt es unter Benefizkonzert u Degerloch hilft Vor zwei Jahren präsentierte der gemeinnützige Verein in der Michaelskirche ein Benefizkonzert zu Ehren der großen Degerlocher Gönnerin Helene Pfleiderer. Zwei Jahre später feiert»degerloch hilft«am gleichen Ort zehnjähriges Jubiläum. Dazu findet am Freitag, 16. April, 19 Uhr, ein Benefizkonzert mit dem»international Choir of Stuttgart«und der Band»Starlites«statt. Der Chor mit seinen 30 Mitgliedern und die Starlites mit dem bekannten Profi- Gitarristen Peter Schick präsentieren in der Michaelskirche Lieder aus Hilf dir selbst, so hilft dir...? Seit vielen Jahren wartet das Wilhelmsgymnasium auf eine Renovierung. Trotz dieses Mankos gibt es viel Positives am WG. Am 26. Februar ist Tag der offenen Tür.»Herr Funk, wir fühlen uns hier sehr wohl«, sagte einer der Studienreferendare schon am dritten Tag zu Rektor Wolfgang Funk. Das sei ein schönes Votum, genau wie das von zwei Schülerinnen, die jeden Tag den weiten Weg aus Gerlingen auf sich nehmen, nur um auf dem Wilhelmsgymnasium zur Schule gehen zu dürfen, sagt Rektor Funk, betont aber gleichzeitig, das Wilhelmsgymnasium brauche dringend eine Optimierung der räumlichen Verhältnisse. Es fehlen eine große Küche, ein einladender Speisesaal, Räume für einen lebendigen, naturwissenschaftlichen Unterricht sowie Kunsträume. Der Pavillon ist zu alt und hat ein energetisches Problem. Dort wäre ein Anbau ideal machte sich die Schule Hoffnungen auf IZBB-Mittel aus dem Bundesförderungsprogramm. Und ging leer aus. Rektor Wolfgang Funk Bild des Monats Ein Schneeflug der besonderen Art tägliches Vergnügen im Februar Lehrer, Schüler und Eltern engagieren sich für ihre Schule Die Euro Planungsmittel aus dem Doppelhaushalt der Stadt sind nur ein Tropfen auf den heißen Stein, aber wohl nun definitiv fürs WG bewilligt. Auf jeden Fall steht das Wilhelmsgymnasium weit oben auf der Prioriätitenliste. Trotz des baulichen Mankos gibt es an dieser Schule viel Engagement, Dynamik, Lebendigkeit.»Hier wird gelernt, gelebt, gespielt«, sagt Wolfgang Funk.»Wir sind eine enge Schulgemeinschaft, die Eltern, Lehrer, Schüler halten zusammen«, betont Franziska Kraft, die Elternbeiratsvorsitzende. Karola Erlenbach und Peter Kokai, beide Schüler der 13. Klasse, engagieren sich im AK Qualitätssicherung und sind für die rund zwölf Arbeitsgemeinschaften an der Schule zuständig. Es gibt AGs in vielen Bereichen, Sport, Jazz, Chor, Technik, Yoga, Schach und vieles mehr. Eine AG nahm sich die Schulhausverschönerung Schneeschippen vor Reihle Klassik, Traditionals, Rock- und Popsongs. Den Festvortrag zu»10 Jahre Degerloch hilft«hält Vorstandsmitglied Dieter O. Schmid. Karten gibt es im Vorverkauf bei Elektro Reihle und Optik Thorausch. vor, weil dies schon lange Thema des WGs ist. In Eigenarbeit wurden die Wände frisch gestrichen, das Treppengeländer soll folgen. Die Farbe spendierte die Stadt. Es ist eine Art Selbsthilfe, von Schülern für Schüler,»die aber auch kritisch zu betrachten ist, da sie die Stadt aus der Verantwortung bei der Renovierung nimmt«, sagt Franziska Kratz. Trotzdem sind die Schüler stolz auf die gemeinsam erbrachte Leistung. Genau wie die Lehrer in dieser schönen Schulfamilie. Weswegen sonst würden sie sich einem Unterrichtsfeedback mit Schülern und Kollegen stellen, um die Qualität an dieser Schule weiter zu fördern und zu sichern. Dazu sei ein Schülerfragebogen ausgearbeitet worden, der beim Thema»Was ist guter Unterricht«auf Fortbildungen des Kultusministeriums als Vorlage verwendet wird, sagt Lehrerin Ebba Severidt. gerlinde ehehalt 6

7 Planung, Gestaltung und Pf ege von Hausgärten Garten- und Landschaftsbau Ralf Götz Gärtnermeister Häusleweg S-Hoffeld Tel / Fax Handy / Autoservice von REIFF Klimaanlagenservice ab 59*! Inkl. Kältemittelwechsel R 134a, Sichtprüfung, zzgl. Innenraumfilter Inspektion ab 99*! Inspektionsintervalle einhalten und sich umfangreiche, kostspielige Reparaturen sparen! Inspektion entspricht den Vorgaben des Fahrzeugsherstellers Neufahrzeuge: Verwendung von Originalersatzteilen, dadurch kein Garantieverlust * zzgl. Material und ggf. Zusatzarbeiten Stuttgart-Degerloch Chemnitzer Str. 22 Tel.: 0711 / Fax: 0711 / Stuttgart-Möhringen Breitwiesenstr. 8 Tel.: / Fax: / Qualität vom Fachbetrieb muss nicht teuer sein. FRATAX GmbH Maler und Stuckateur inh. Theodor Becker Zur Anhöhe S-Hoffeld Innenausbau, Trockenbau an Wänden, Decke und Boden Keller- und Schimmelsanierung Dachausbau und Dachdämmung innen Wärmedämmung und Fachwerksanierung Fassadenrenovierungen, -gestaltung Decorputze, Farben und Tapeten Lehmbau und Lehmputze Wir machen das auch für Sie! Mobile Dienste Stuttgart Was bieten wir? Tel / Fax / web: Ambulante/Häusliche Pflege Essen auf Rädern täglich frisch gekocht Hilfen im Haushalt Unterstützung beim Einkauf Hausnotruf 24-Stunden Rufbereitschaft Wir beraten Sie gerne zu den Themen Alter-Pflege-Betreuung und vermitteln bei Bedarf auch weitere Angebote! Unser Beratungstelefon: (07 11) Mobile Dienste Stuttgart Ahornstraße Stuttgart Edelmetallankauf e.k. Klima_Degerloch Journal_93x80_sw.indd 1 Felix-Dahn-Straße 4 (Sackgasse) Stuttgart16:24:57 Phone: Mobil: gold-bar-ankauf- degerloch Bringen Sie Ihr Zahn- + altgold, Platin, gold- + Silberschmuck, orden + ehrenzeichen (Zähne dranlassen, werden vor Ort entfernt Für Scheidekosten berechnen wir keine Gebühren.) goldankauf - Öffnungszeiten: Montag: 09:00 13:00 uhr Mittwoch: 15:00 19:00 uhr Samstag: 10:00 14:00 uhr - sind WIr immer für SIe da - Auf Ihr kommen freuen + bedanken wir uns + wir bezahlen bar Unterhalb Taxistand-Busbahnhof + U-Bahn-Degerloch 50 Teile aus unserem Sortiment bis zu Abbildungen nur symbolisch WIR BAUEN UM! Teilräumungsverkauf % reduziert ab 50,- E zum Beispiel: STAFF Schienenstrahler- und Systemteile, Aussenleuchten Stuttgart-Degerloch Große Falterstraße 3 (am Marktplatz) Tel.: 0711/

8 Titelthema Sanierung Eissportzentrum In diesem Jahr wird die lang ersehnte Sanierung des Eissport-Zentrums Waldau beginnen. Der Beginn mit Abriss der alten tus-hallen und des Betriebsgebäudes ist für März und Juni geplant. Beim Projekt»Kindi auf Kufen«lernen schon die allerkleinsten Stuttgarter das Eislaufen mit Hilfe versteht sich A uch Sportbürgermeisterin Susanne Eisenmann fuhr als Kind gern Schlittschuh auf der Waldau. Sie kam im Februar auf die Eisbahn, um den allerkleinsten Stuttgartern beim Eislauftraining zuzusehen. Aus ganz Stuttgart kommen Kindergartenkinder auf die Waldau, um beim Projekt»Kindi auf Kufen«das Schlittschuhlaufen zu erlernen. Das Projekt ist eine Kooperation der Waldaueissportvereine, von der Stadt unterstützt. Die Vereine erhalten 2000 Euro Zuschuss aus dem Sportfonds»Fit für die Zukunft«. Ziel sei, die Kinder schon früh fürs Eislaufen und für die sportliche Betätigung zu begeistern, sagt Projektleiterin Petra Demuth.»Mein Traum war, in der Eishalle einmal hinter die Bande zu kommen, dort saßen die Eiskunstläuferinnen mit den hübschen Kleidchen«, erinnert sich Susanne Eisenmann. Es sei ihr nicht gelungen. Um so mehr freut sie sich über die Sanierung des Eissport-Zentrums Waldau in Höhe von insgesamt 9,7 Millionen Euro. Diese wurde vom Gemeinderat letztes Jahr beschlossen. Rund 6 Mio. Euro kommen aus dem Konjunkturprogramm des Bundes Susanne Eisenmann Kleine Leistungssportler im tus Stuttgart Eissport für Infrastrukturmaßnahmen. Mit der Sanierung geht ein langgehegter Wunsch der eissporttreibenden Vereine in Erfüllung, die seit vielen Jahren mit den funktionalen und räumlichen Unzulänglichkeiten leben mussten. Das Projekt gliedert sich in zwei Bauabschnitte, den Abriss und Neubau des Betriebsgebäudes und die Sanierung der Halle 1. Das Betriebsgebäude wird zweigeschossig neu gebaut, erhält neue Sanitärund Umkleidebereiche. Im UG sind die Flächen für das Eishockey vorgesehen. Im EG entsteht ein großzügiges Foyer mit den Umkleiden für den öffentlichen Lauf und dem Zugangsbereich zu den Hallen. Der Schlittschuhverleih wird integriert und die Eisbahngastronomie neu konzipiert. Geplant ist im 1. OG ein Bistro mit zusätzlichen Räumlichkeiten. Im 1. OG befindet sich der Eiskunstlaufbereich, ein Mehrzweckraum und die Verwaltung. Im März werden die alten tus- Hallen abgebrochen, am 14. Juni beginnt der Abbruch des Betriebsgebäudes. Die Halle 1, Abriss und Baubeginn Ende März 2011, erhält im Rahmen der Baumaßnahme eine neue gedämmte Hülle einschließlich Dacheindeckung. Außerdem erfolgt der Einbau der erforderlichen Lüftungstechnik. Die Architekten Hermann + Bosch wurden mit der Planung beauftragt.»zwischenzeitlich musste die Planung für einen längeren Zeitraum ausgesetzt werden, da die Finanzierung des Vorhabens nicht gesichert war«, berichtet Roland Haas vom Sportamt. Das Projekt befinde sich im Budget, mit Mehrkosten sei nicht zu rechnen. Der Baubeschluss für das Vorhaben steht für den 11. März im Gemeinderat auf der Tagesordnung. Das Gesamtprojekt soll im August 2011 fertig sein. Der Publikumslauf endet am 14. März und beginnt erst wieder im Oktober ge Geschichte des Eissportzentrums Waldau Ende des 19. Jahrhunderts: Eiskavaliere schieben ihre Damen auf Holzschlitten über die Spritzeisbahn 1961 baut der TEC Waldau eine Freilufteissportanlage, die Kunsteisbahn Waldau, mit 30 mal 60 Meter Die Stadt übernimmt die Eisbahn im Dezember wird der Eishockey-Club (EHC) gegründet TEC Waldau, SERC und Sportverein Degerloch, heute tus Stuttgart Eissport, bauen 1967 eine zweite Eisfläche mit 58 mal 28 Meter 1977 baut die Stadt ein Dach über die Eislauffläche 1 (Eishockeyhalle), errichtet Betonstufen für 3100 Zuschauer, baut das Betriebsgebäude aus und erneuert die technische Anlage 1983 wird die Lauffläche 2 (Holzhalle) mit einer geschlossenen, beheizten Holzfachwerkkonstruktion überbaut 2009 beschließt der Gemeinderat die Sanierung des Eissportzentrums mit einem großen Teil der Mittel aus dem Bundeskonjunkturprogramm 8

9 Computer + mehr Über 20 Jahre in Degerloch Verkauf und Service Notebook-Reparaturen PC-Notdienst Datenrettung Beratung Windows 7 ab 87,- W in Degerloch erfolgreich im Dienste der Kunden Wir richten Windows 7 auf Ihrem PC/Notebook ein edicta GmbH Karl-Pfaff-Str S-Degerloch Tel / Öffnungszeiten Ladengeschäft: Mo. - Sa Mo. - Fr der-treppenlift GmbH Haigststaffel Stuttgart Lokaler geht nicht Verbreitete Auflage Hallo Waldaufreunde! Im März wird nach Umbauarbeiten und Pächterwechsel das neu ausgerichtete Lokal»La PariLLa«ristorante Café Bar bei TUS1, Jahnstraße 92 in Degerloch, Tel / wieder eröffnet. Die wichtigsten Änderungen: täglich ab 9.00 Uhr durchgehend geöffnet - auch Frühstück argentinische Steaks am offenen Grill Kaffee, Kuchen und Eisbecher ein wechselndes Mittagsangebot regelmäßig Events (musikalisch bzw. Kabarett) Über Öffnungszeiten Ladengeschäft: Mo - Sa Mo - Fr Jahre alt und trotzdem ofenfrisch. Die Treiber Dinkelwochen vom 22. Februar bis 14. März Der leckerste Start in den Tag mit frischen Dinkel-Laugencroissants. Gerollter Genuss mit der leckeren Dinkelvollkornschnecke. Feines Knusperfrüchtchen: die Dinkel-Apfel-Nuss-Schnitte. Die handgemachte Dinkelseele, außen knusprig, innen lecker. Bioland Dinkelvollkornbrot, die gesunde Portion Genuss. Dinkelvollkornbrot mit Sonnenblumenkernen, Joghurt und Amaranth. Für Zwischendurch der Dinkel-Kirschmuffin mit Schokostücken. Ofenfrisches genetztes Dinkelbauernbrot. Herzhafte Dinkelschleife mit Käse und Zwiebeln. Rustikales Dinkel-Urbrot das ideale Vesperbrot. Dinkelkipf die Vesperstange mit kräftiger Kruste. Stammhaus Gutenbergstraße 16 Tel Echterdingen az_189x195_dinkel_journal_2010.indd :15:27 Uhr 9

10 degerloch intern dies & das HEIKO FISCHER-POKAL Der Heiko Fischer Pokal 2010 findet vom 26. bis 28. Februar im Eissportzentrum auf der Waldau statt. Damit jährt sich dieser internationale Wettbewerb für Eiskunstläuferinnen und -läufer zum 20. Mal. Der Wettkampf findet seit dem Jahr 1991 zur Erinnerung an den Degerlocher Eiskunstläufer Heiko Fischer statt. Der fünffache bundesdeutsche Meister, der für den tus Stuttgart startete, starb überraschend im Jahr 1989 mit nur 29 Jahren an einer Herzmuskelentzündung. Der tus Stuttgart hatte für den Jubiläumspokal um einen Zuschuss des Bezirksbeirats gebeten. Dies lehnte das Gremium zum Bedauern vieler mehrheitlich ab. PATIENTENVERFÜGUNG Der Degerlocher Arzt Dr. Paolo Bavastro bietet seit kurzem eine umfassende Beratung zur neuen Patientenverfügung über die Bezirksärztekammer an. Informationen über Telefon PIANOBARMUSIK IM RITTER Am Samstag, 6. März, spielt und singt Rainer Westphal gepflegte Pianobar- Musik in der Pilsstube Ritter am Albplatz. Der bekannte Barpianist und Sänger spielt anspruchsvolles Livepiano mit Stücken aus Jazz, Rock und Pop. Beginn des Live-Events ist um Uhr. Der Eintritt kostet 3 Euro. WECHSEL IN FILIALLEITUNG Am 1. Januar übernahm Hartmut Erdle die Filiale Hoffeld der BW-Bank. 12 Jahre lang arbeitete der 40-jährige Bankfachwirt als Seniorberater und stellvertretender Filialleiter in der Niederlassung Sillenbuch. Er ist verheiratet, hat eine sechsjährige Tochter und treibt gern Sport. Im Hoffeld bietet er mit seinen Mitarbeiterinnen Claudia Lux und Martina Schumann alle Leistungen des kompletten Finanzspektrums samt Baufinanzierung direkt vor Ort an. Am 11. März ist ein Tag der offenen Tür von 9 bis 18 Uhr. Angehörige von Euthanasieopfern gesucht u Uniprojekt Die 26-jährige lands nach Grafeneck gebracht Studentin Katja Lena Gleitsmann wurden und ursprünglich aus Degerloch forscht an der Universität Stuttgart stammten«, erzählt Katja an einem deutsch-kanadischen Projekt Gleitsmann. Sie interessiere sich über das Thema»Euthanasie«besonders für Menschen, die in zur Zeit des Nationalsozialismus. dieser Zeit Freunde oder Verwandte»Im Jahr 2010 jährt sich zum 70. aus Degerloch hatten, die nach Mal die Verfolgung von behinderten Grafeneck deportiert wurden.»ich Menschen durch die Nati- bin auf der Suche nach Menschen, onalsozialisten im Jahr Ich die sich daran erinnern und mir darüber forsche nach Personen, die im Jahr etwas erzählen möchten.«bis 1940 aus verschiedenen Heil- und zum 22. Februar war sie in Toronto, Pflegeanstalten Südwestdeutsch- um ihr Projekt vorzustellen. Studentin Katja Gleitsmann Tel , Handy Degerlocher Weihnachtshilfe Spender der lokalen Hilfsaktion von Degerloch hilft e. V. Vertreter einiger Institutionen mit Brigitte Kunath-Scheffold Insgesamt konnten im Januar Euro an neun Degerlocher Institutionen übergeben werden. Es sei erstaunlich, dass in Zeiten einer wirtschaftlichen Krise, in denen viele Menschen um ihren Arbeitsplatz fürchten müssen, der Spendenbetrag sogar noch höher als im letzten Jahr sei, freute sich Dieter O. Schmid, Vorstandsmitglied des Vereins Degerloch hilft. Folgende Mitbürger und Firmen haben für die Institutionen gespendet: Paul Allmendinger, Manfred Altmann, Kurt und Elisabeth Amos, Helga Andrews- Gassner, Rolf Armbruster sen., Angelika Arndt, Traugott Baier, Johanna Baier, Karl Bäuerle, Carla und Christian Baumbach- Molsen, Christa Beger, Josef Beier, Hans-Udo Bender, Wolfgang Bessler, Rolf Bettin, Hildegard Bierbaum, Horst und Hildegard Bihr, Markus Bihrer, Ilse Binder, Ursula Blaich, Evelyn Böhringer, Dr. Rolf Bollinger, Marita Bortlik, Gerhard Brandenstein, Waltraud Braun, Bernhard Braun, Ulrike Brennscheidt, Harald und Susanne Brösecke, Sonja Butz, Heidemarie Charisius, Anneliese Chevalier, Sabine Crecelius, Klaus Dengler, Renate Deubel, Helmut Deuschle, Lotte Dödderer, Dongus und Haug GbR, Walter Dürr, Thomas Ehmann, Double K Art Production GmbH, Ortrud Eisermann, Marianne Enzig, Klaus Ertel, Stefan Euchner, Jutta Fels, Reinhard Fiedler, Reinhard Folge, Elmar und Rosemarie Forst, Martin Frech, Eva Maria Frisch, Berthold und Christel Furch, Christa Gassmann, Karl Gauder, Dr. Gudrun Gebert-Hirsch, Jutta Geiger, Edith Geiger, Irma Geiss, Ulrich und Susanne Geissel, Werner Gellert, Jürgen Gesell, Wolfgang Glassl, Göller GmbH, Eberhard und Mara Gohl, Claus und Kriemhilde Gohl, Gerd und Christine Gohl, Martin Gohl, Elfriede Grunow- Osswald, Sigrid Häcker, Maria Hackl, Prof. Inge Häfner, Heinz und Karin Haller, Martina Hartwig, Gisela Haslinger, Heidemarie Haug- Heger, Liesel Heeb, Rainer Heess, Karl-Heinz und Marianne Heiland, Helene-Pfleiderer- Stiftung, Karl Hellstern, Rudolf Henning, Dorothee Hermann-Gerlach, Sabine Hermle, Simone Herrmann, Gertrud Hieber, Jürgen und Inge Hiller, Renate Hofmann, Peter Hönig, Walter Hörner, Dr. Wolfgang Hörter, Julie Hoxworth-Kies, Anita Huf, Sonja Humpfer, Franz Hunger, Hutt Verlag, Fritz Jabelmann, Hildegard Janle, Wolfgang Jedele, Dr.Hermann Jehn, Anke Jung, Klaus- Dieter Kadner, Lieselotte Kaltenbrunner, Dr. Klaus Käppler, Kurt Kärcher, Dr. Jörg Käser, Ulli und Maria Katzmaier, Gerhard Kaupp, Eleonore Kempf, Heribert+Claudia Kienzler, Dr. Hartmann Kienzler, Heinz Klee, Kurt Klein, Heike und Friedrich Klett, Ulrich Klink, Eberhard Klink, Gertrud Kloss, Heinz und Martha Knobloch, Gisela Kocher, Regine Köhler, Gudrun und Theo Kolb, Helga und Manfred Komm, Günther Köpfle, Heinz- Joachim Köster, Ruth Kötschau, Erwin Krauss, Martin Kringler, Ursula Krissler, Werner Kunz, Margit Kurz, Eugen Lamparter, Helmut Landsleitner, Florian Lang, Dr. Eberhard und Irene Laur, Renate Lieb, Inge Lieber, Rainer Liehr, Christa Lippold, Ursula Lorch, Elisabeth Lutscher, Friedemann Luz, Karl-Heinz Maier, Klaus Albert Maier, Hans- Jörg Manz, Dr. Sigrid Marquardt, Karl-Heinz Martin, Heike Mayer, Gerd und Inge Mayer, Ludwig Metzger, Helmut Meynberg, Ruth Mohl, Rainer Moroff, Ingeborg Moser, Herta Mühlschlegel, Peter Müller, Dr. Peter Necker, Angela Noblè, Gerhard Noske, Thomas Ohmayer, Ulrike Oppenländer, Ursula Ott, Uwe Persinger, Vera Pfennig-Kropp, Dietgard Pfersich, Gerd Pritschow, Otto und Gerda Rakebrandt, Frank-Bodo Rapp, Susanne Rath, Rosalia Reckziegel, Waltraud und Rudolf Reihle, Dieter Reinhardt, Cornelia Reutter, Doris und Erich Röcker, Rörich Gastronomie, Bettina Rössler, Helga Röstel, Dr. Rolf Rothenbacher, Frank Rudolf, Andreas Rummel, Rund Ums Wohnen GmbH, Martin Rustige, Christa und Albert Ruzicka, Herta Schaeben, Detlev Scheede, Ludwig Scherer, Gerda Schick, Eva Schlecht, Jürgen Schlegel, Marina und Dieter O. Schmid, Bernhard Schneider, Susanne Schnepf, Heiko Schöne, Hannes Schreiner, Rosemarie Schreyak, Schuhhaus Schmidt, Oskar Schuhmacher, Fritz Schulte, Eva-Dorothee Schultheiss, Lotte Schulz, Anneliese Schunder, Jörg Schuster, Helene Schwandner, Ruth Schwarz, Horst und Ingrid Seitz, Gerhard Sonntag, Rüdiger Spahr, Walter und Erika Stahl, Hannelitta Stapel, Udo Stauss, Roland Stefani, Susanne Steiger, Irene Stein, Charlotte Stepahni, Peter Sterz, Siegfried Sütterlin, Hannelore Thaldorf, Rose und Herbert Thorausch, Jürgen Thurner, Ursula Topp, Kurt und Ruth Trichtinger, Dr. Helga Vera Trost, Erika und Herbert Uhl, Manfred Vielmo, Peter Voigt, Dr. Christel Voll, Dr. Ursula von Rolbeck, Rolf Walz, Doris Waschmann, Erich Weber, Hilde Weinmann, Michael Weis, Gerd Westphal, Renate Weyersberg, Jürgen Widmann, Wilford Schupp Architekten, Waltraud Wimmer, Günter Wizemann, Christel Wolf, Hannelore Wolf, Peter Wollensak, Helga Würthner 10

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß

Beauty Oase. Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Beauty Oase Kosmetische Behandlungen von Kopf bis Fuß Shiseido Shiseido als japanisches Unternehmen verbindet in allen Aktivitäten wissenschaftliches Know-How mit asiatischer Tradition. Abgestimmt auf

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter

Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Vorstand Brohltalbund Herrn Anrede Name Vorname Straße PLZ Ort Telefon Fax Handy E-Mail Dem Präses Herrn Lieber Schützenbruder Bollig Pfarrer Peter Kirchstraße 28 56659 Burgbrohl 02636/2216 02636/3423

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung

ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung ProVita-Getuschel Pflegedienst-Zeitung 2. Ausgabe Februar 2013 Liebe Leser! Wir hoffen, Sie hatten einen schönen Start in das neue Jahr 2013, für das wir Ihnen alles Gute und viel Gesundheit wünschen.

Mehr

Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik

Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik im Hotel Royal Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne auch an der Hotel-Rezeption.

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Tagesberichte. Projekt Bestandserhaltung Kirchenburg Mardisch. Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk. Mittwoch, 29.

Tagesberichte. Projekt Bestandserhaltung Kirchenburg Mardisch. Fachschule für Bautechnik Meisterschule für das Bauhandwerk. Mittwoch, 29. Mittwoch, 29. Mai 2013 Zwei Herren, auf Rundreise durch Siebenbürgen und Kirchenburgenbesichtigung besuchten uns auf der Baustelle. Sie hatten erfahren, dass wir hier ein durchführen und kamen nach Martinsdorf,

Mehr

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE

DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE DAS HAJEK-HAUS FEIERN, TAGEN UND GENIESSEN IN AUSSERGEWÖHNLICHER ATMOSPHÄRE In schöner Halbhöhenlage, an einem sonnigen Südhang

Mehr

Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik

Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik Entdecken Sie die Schönheitsgeheimnisse des Morgenlandes Heilende Öle, wohltuende Massagen und ganzheitliche Kosmetik 1. Körperbehandlungen Masken & Peelings Peel-of-Maske Drainage Körper Öl-Salzpeeling

Mehr

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung

Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e. V. Glinkastraße 40 10117 Berlin Infoline: 0800 6050404 E-Mail: info@dguv.de Internet: www.dguv.de Ihre gesetzliche Unfall-Versicherung Informationen in Leichter

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Zusammensetzung der Kommission

Zusammensetzung der Kommission Zusammensetzung der Kommission 1999 Unter dem Vorsitz des Ministers der Justiz Peter Caesar haben an der Kommissionsarbeit mitgewirkt: Als sachverständige Mitglieder: Prof. Dr. rer. nat. Timm Anke Prof.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft

Marie-Schmalenbach-Haus. Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Wohlbefinden und Sicherheit in Gemeinschaft Pastor Dr. Ingo Habenicht (Vorstandsvorsitzender des Ev. Johanneswerks) Herzlich willkommen im Ev. Johanneswerk Der Umzug in ein Altenheim ist ein großer Schritt

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

nach Vereinbarung. Außerhalb der Öffnungszeiten Mittwochs geschlossen Di & Do 10-19 Uhr Mo & Fr 10-17 Uhr Öffnungszeiten www.beauty-bb.

nach Vereinbarung. Außerhalb der Öffnungszeiten Mittwochs geschlossen Di & Do 10-19 Uhr Mo & Fr 10-17 Uhr Öffnungszeiten www.beauty-bb. Ein paar Minuten Zeit zum Träumen ist wie ein kleines Geschenk, das man sich selbst macht Sindelfinger Str. 19 71032 Böblingen Tel 07031.49 200 14 info@beauty-bb.de www.beauty-bb.de Öffnungszeiten Mo &

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Die IHK informiert: Einzelhandelsausschuss Stand: 22.04.2015 Einzelhandelsausschuss der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Amtszeit 2013 bis 2017 Vorsitzender Herbert Kaltenbach Kaltenbach-Mode GmbH & Co. KG

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Dr. h.c. Charlotte Knobloch Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern ehem. Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland anlässlich der Pressekonferenz "Wir Helfen München",

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

PREISLISTE. gültig ab Juli 2015

PREISLISTE. gültig ab Juli 2015 PREISLISTE gültig ab Juli 2015 Herzlich willkommen Entspannen Sie sich und genießen Sie eine neue Dimension in der ganzheitlichen Behandlung von Gesicht und Körper. Unser pharmazeutisches Kosmetikzentrum

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive

Hotel. Superior. Übernachtung 1 Nacht pro Doppelzimmer Standard inkl. Frühstück ab EUR 99,00 * Kontakt und Reservierung. BMW Welt Special inklusive Superior Leonardo Royal Hotel Munich Hier erwarten Sie moderne Architektur, eine elegante Ausstattung und ein gelungenes Farbkonzept. Das 4 Sterne Superior Hotel verfügt über ein großzügiges Restaurant,

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

INFORMATION. können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn. Vorraum des Behandlungszimmers,

INFORMATION. können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn. Vorraum des Behandlungszimmers, Beauty & Massagen INFORMATION Um Ihre volle Behandlungszeit genießen zu können, bitten wir Sie, sich ca. 5 min vor Anwendungsbeginn im Vorraum des Behandlungszimmers, bekleidet mit Bademantel und Slippers,

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

9.00 10.45, 11.00 12.45 O

9.00 10.45, 11.00 12.45 O Punkte: /40 Note: Klausur aus Bürgerlichem Recht 29.11. 2003 8:30-10.00 h Schreiben Sie die Antworten in die dafür vorgesehenen Freiräume! Bitte BEGRÜNDEN (!!!) Sie Ihre Antworten! O Dessulemoustier Mi,

Mehr

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste

Weltgebetstag 2014 aus Ägypten - Wasserströme in der Wüste Öffnungszeiten Mo - Fr. 10.00-18.00 Uhr Sa. 10.00-14.00 Uhr Tel. 040-42 90 40 56 Newsletter Nr. 1 2.03.2014 Sehr geehrte Damen und Herren, zum 1. Mal erscheint heute unser Newsletter und wir freuen uns,

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation

7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation zetadesign Beauty 7 Jahre jünger: die Anti-Aging Sensation Endlich ist effizientes Lifting möglich. Ohne Botoxim-Gift, ohne Nadel und Skalpell: schnell, sicher und schmerzfrei mit der meso Beauty Therapy.

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Spenden. Spenden. im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten:

Spenden. Spenden. im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten: Spenden im Gesamtwert von über 20 000 Euro haben u. a. erhalten: Geldspende für Elmshorner Pfadfinder Hobbykünstler spendeten für die Selbsthilfegruppe alleinerziehender Mütter Hobbykünstler übernehmen

Mehr

Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper. Kosmetikinstitut für Sie & Ihn

Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper. Kosmetikinstitut für Sie & Ihn Professionelle Behandlungen für Gesicht und Körper Kosmetikinstitut für Sie & Ihn Philosopie Sichtbare Erfolge statt Versprechen. Schöne gepflegte Haut fördert die innere Balance und sorgt für mehr Lebensenergie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer

Inhaltsverzeichnis. Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Seite 5: Grußwort: Bayerischer Ministerpräsident Horst Seehofer Seite 7: Grußwort: Oberbürgermeister der Stadt Landshut Hans Rampf Seite 9: Grußwort: BLSV-Kreisvorsitzender

Mehr

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8

Annex 1: Receiving plants and stocks of ZF Friedrichshafen AG and its subsidiaries Page 1 of 8 Annex 1: Receiving plants and stocks of and its subsidiaries Page 1 of 8 Location Bad Neuenahr- Ahrweiler Company ZF Sachs AG Franz Josef Müller 02243/ 12-422 02243/ 12-266 f.mueller@zf.com Berlin ZF Lenksysteme

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN

ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN we are family! ALL IN ENTDECKE, WAS DEIN URLAUB ALLES KANN IN DEN ALL IN HOTELS BEI DER SONNENTHERME LUTZMANNSBURG / BURGENLAND WWW.ALLINHOTELS.AT Wir wollen es dir im Urlaub so einfach wie möglich machen.

Mehr

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014)

Geschäftsverteilungsplan. der Stadtverwaltung Kaufbeuren. (Stand: 01.07.2014) Geschäftsverteilungsplan der Stadtverwaltung Kaufbeuren (Stand: 01.07.2014) - 1 - Verwaltungsleitung Oberbürgermeister: Stellvertreter 2. Bürgermeister: Weiterer Stellvertreter 3. Bürgermeister: Herr Stefan

Mehr

PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15)

PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15) PREISLISTE ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN. (STAND 01.15) Behandlungszeiten Montag bis Freitag: 09:30 19:00 Uhr Samstag: 09:30 13:00 Uhr Nur nach persönlicher Terminvereinbarung. Rufen Sie bitte vorher an! TELEFON:

Mehr

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition

Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition Aus Liebe zum Film! Die The Manipulator Special-Edition PROJEKTBESCHREIBUNG Studio Babelsberg wird anlässlich des 95. Jubiläums als ältestes Großatelier-Filmstudio der Welt eine Special-Edition des Kultur-Lifestyle-Magazins

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum Bildung sucht Dialog! Dieser fünfte Band der PH NÖ sammelt präsentiert Facetten zum Verhältnis von Lernen Raum. Denn Lernen braucht Raum! Raum macht Lernen! Er will alle Lehrer/innen an Bildung interessierten

Mehr

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

Kosmetik - Gesichtsbehandlungen

Kosmetik - Gesichtsbehandlungen 1 Kosmetik - Gesichtsbehandlungen Hautsprechstunde Sie möchten auch ein individuell auf Ihre Hautbedürfnisse abgestimmtes Behandlungskonzept? Einmalige Erstbehandlung Dauer: 45 Minuten 49,00! Gesichtsbehandlung

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte

Ehren-Worte. Porträts im Umfeld des ZDF. Dieter Stolte Ehren-Worte Porträts im Umfeld des ZDF Dieter Stolte Inhalt Vorwort I. Wegbereiter und Mitstreiter Rede bei der Trauerfeier für Walther Schmieding (1980) 13 Reden zur Verabschiedung von Peter Gerlach als

Mehr

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen

Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Findt Eventagentur Schön, dass Sie sich die Zeit nehmen Entlasten Sie mit unserer Hilfe Ihr Unternehmen. Nutzen Sie diese externe Lösung für Ihre Veranstaltungen und Events, sodass Sie die Zeit für das

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

Das ungewöhnliche Modeheft

Das ungewöhnliche Modeheft Das ungewöhnliche Modeheft Mode und Musik sind untrennbar miteinander verbunden in beiden Bereichen geht es um Identität, Emotionen und Haltung. Es ist ein Prozess wechselseitiger Inspiration und Befruchtung.

Mehr

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen:

Faire Osterstraße. Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Fairer Wind in Hamburgs Straßen: Faire Osterstraße Schokokränzchen, Cocktailabend, Rosenverteilung, Kinoabend, Verkostungen und fair gehandelte Mode. Die Aktionen vom 14.09.-28.09.2012 im Rahmen der Fairen

Mehr

Auf dem Südfriedhof gibt es jetzt einen Memoriam-Garten

Auf dem Südfriedhof gibt es jetzt einen Memoriam-Garten 15042011_160 22. April 2015 pld Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf Herausgegeben vom Amt für Kommunikation Rathaus - Marktplatz 2 Postfach 101120 40002 Düsseldorf Telefon: +49. 211/ 89-93131

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

SCHULE das schaffen wir!

SCHULE das schaffen wir! SCHULE das schaffen wir! Wie Eltern mit Verständnis begleiten ein Ratgeber von LIBRO in Kooperation mit dem BMFJ Hilfreiche Tipps in der Lena Bildgeschichte ie-tipps v3.indd 1 28.07.14 10:40 mit Lena SCHULE

Mehr

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober

Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule. 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Schulzeitung der Nikolaus-Kopernikus-Schule 1. Ausgabe 2010/11 Oktober Mit dem neuen Schuljahr 2010/2011 konnten wir wieder in unsere alte neue Schule zurückziehen. Da gab es große leuchtende Augen und

Mehr

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015

EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 EINLADUNG MASTERPLAN DREIEICH 23. JUNI 2015 Die Suche nach Sinn, Halt und Heimat wird den Menschen künftig bestimmen. Prof. Dr. Horst W. Opaschowski, Zukunftswissenschaftler DREIEICH IM FOKUS Liebe Bürgerinnen

Mehr

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection

Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg. Leitbild. der Classik Hotel Collection Hotel Alexander Plaza Hotel Hackescher Markt Landhotel Martinshof Classik Hotel Magdeburg Leitbild der Classik Hotel Collection Inhalt Wer wir sind 3 Was wir tun 4 Unsere Werte so handeln wir 7 Abschluss

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Für Ihre Freiräume im Alltag!

Für Ihre Freiräume im Alltag! Für Ihre Freiräume im Alltag! Wer sich heute freuen kann, sollte nicht bis morgen warten. (Deutsches Sprichwort) 2 Mit unserem Angebot können Sie sich freuen. Auf Entlastung im Alltag und mehr Zeit für

Mehr

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007

D e i T e B T U B U F an an- -Car C d ar Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Die TBU Fan-Card Teilnehmende Betriebe 2006/2007 Herzlich Willkommen! Schön, dass Sie sich für die TBU-Fan-Card interessieren. Das Ziel, welches hinter der TBU-Fan-Card steht ist einfach zu erklären: Wir

Mehr