Ein bunter Blumenstrauß zu 50 Jahren Ludwig-Jahn-Halle

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein bunter Blumenstrauß zu 50 Jahren Ludwig-Jahn-Halle"

Transkript

1 40. Jahrgang Nr. 38 Mittwoch, 17. September 2014 Einwohnerzahl: b Am Freitag, 3. Oktober, mit Franklin, Anna Bader, Oscar Javelot, John Amann... Ein bunter Blumenstrauß zu 50 Jahren Ludwig-Jahn-Halle Mit einem bunten Blumenstrauß feiert die Gemeinde Teningen das 50-jährige Bestehen der Ludwig-Jahn-Halle am Freitag, 3. Oktober, Uhr. Geboten wird ein spektakuläres Programm mit Gaststars und unter Mitwirkung von örtlichen Vereinen und Schulen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Montag, 8. September, trafen sich im Teninger Rathaus unter der Moderation von Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker zehn Personen, die sich um die Gestaltung der Feier kümmern. Geplant ist ein knackiges, rund zweieinhalbstündiges Programm ohne Pausen, das sicherlich keine Wünsche offen lassen wird. So gibt es ein Wiedersehen mit Akteuren der legendären Elferratssitzungen, die einige Kostproben davon abgeben werden, warum die Ludwig-Jahn-Halle von den bis in die 1990-Jahre an Fasnacht bei vielen Veranstaltungen schier aus allen Nähten platzte. Dabei darf natürlich das Däninger Mohrelied, intoniert wie damals von der Musik- und Feuerwehrkapelle, nicht fehlen. Als Gaststars sind mit dabei unter anderem Fernsehmoderator Franklin alias Frank Schmidt (ARD/RTL), Anna Bader (Bronzemedaillengewinnerin im Klippenspringen bei den Schwimmweltmeisterschaften 2013) mit ihrer Mutter Angelika Kern-Bader und Walter Mössinger (beide Olympiateilnehmer im Geräteturnen) sowie Oscar Javelot. Der Panflötenvirtuose tritt stellvertretend für die vielen Interpreten aus nah und fern, die in den vergangenen Jahren in der Ludwig-Jahn- Halle aufgetreten sind, als Solist auf. Bei der Zusammenstellung der Auftritte von heimischen Gruppen hat man darauf geachtet, dass die vielfachen Nutzergruppen und Nutzungsarten sowohl aus musikalischer als auch sportlicher Hinsicht zur Geltung kommen. So präsentieren der Popchor der Theodor-Frank-Realschule, Akteure von SG Köndringen/Teningen, FC Teningen und TuS Teningen sowie des Tanzsportclubs Teningen in Form von kurzweiligen Programmpunkten ihr Können. Als Topact tritt zum Ausklang der Veranstaltung John Amann & The Legends auf. Die Bewirtung erfolgt durch die Spofunnis, der sportpädagogischen Abteilung der SG Köndringen/Teningen. Der Eintritt kostet 1 DM und wird in Anlehnung an die Einweihungsfeier der Turn- und Sporthalle am 7. September 1963 erhoben. Im Programmheft hieß es damals: Kartenvorverkauf bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer 1. Unkostenbeitrag DM 1,-. Wer am 3. Oktober 2014 keine Mark dabei hat, zahlt einfach 1 Euro. Einen Vorverkauf bietet die Gemeindeverwaltung hingegen diesmal nicht an Die Feier zum 50-jährigen Bestehen der immer noch größten Veranstaltungshalle im Landkreis Emmendingen findet mit einer kleinen Verzögerung statt. Denn der fünfzigste Geburtstag war eigentlich schon im letzten Jahr; die Feier ließ sich jedoch im dicht gedrängten Kalender nicht unterbringen. Umso mehr dürfen sich die Teninger jetzt auf eine tolle Jubiläumsparty freuen.

2 2 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 Verwaltung auf einen Blick Rathaus Teningen Kontakt Riegeler Straße 12, Teningen Telefon / Fax / Internet Öffnungszeiten: Mo., Di., Mi und Uhr, Do und Uhr, Fr Uhr Bürgermeister Sprechzeiten des Bürgermeisters Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker ist während der Donnerstagabend-Sprechstunde von 16 bis 18 Uhr erreichbar. Die nächsten Sprechstunden sind am 2. Oktober im Rathaus Teningen und am 9. Oktober im Rathaus Köndringen. Ortsverwaltungen Verwaltungsstelle Köndringen Hauptstraße 20 Rosmarie Pleuler Telefon / 8725 Fax / 8613 Öffnungszeiten: Mo., Mi., Fr Uhr, Do Uhr Verwaltungsstelle Nimburg Langstraße 1 Simone Bockstahler Telefon / Fax / Öffnungszeiten: Do Uhr und Uhr Ortschaftsamt Heimbach Köndringer Straße 10, Herbert Luckmann (Ortsvorsteher), Kathrin Trenkle Telefon / 8707 Fax / Öffnungszeiten: Mo Uhr. Di. geschlossen. Mi Uhr. Do. 9 12, Uhr. Fr Uhr. Außerhalb dieser Dienstzeiten kann man sich in dringenden Fällen an das Rathaus in Teningen wenden. i Bürgerinformation Abfallservice Gelber Sack Freitag, 19. September: alle Ortsteile Papiertonne Montag, 22. September: Teningen und Landeck Dienstag, 23. September: Heimbach, Köndringen, Nimburg und Bottingen Recyclinghof Teningen Öffnungszeiten: donnerstags von bis Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Impressum Grünschnittentsorgung Öffnungszeiten: Kompostplatz bei der Firma ROM in Teningen: Täglich: 9 bis 12 Uhr, 15 bis 17 Uhr; Donnerstag: 9 bis 12 Uhr, 15 bis Uhr; Samstag: 8.30 bis 14 Uhr. Grünschnittsammelplatz Teningen Oberdorf/Heidenhof, Nimburg und Heimbach: jeden Samstag im Monat März + April/September + Oktober (sonst nur 1. Samstag im Monat) von 10 bis 12 Uhr. Bindematerial bei der Anlieferung auf dem Grünschnittsammelplatz bitte entfernen. Dienste Störungen in der Wasserversorgung Rufbereitschaft außerhalb der Dienstzeit, Tel / EnBW Störungsdienst Strom Telefon 0800 / Bereitschaftsdienste InNotfällenistderBereitschaftsdienstderApotheken unter Tel / (DRK- Kreisstelle Emmendingen) zu erfahren. Der Notfalldienst der praktischen Ärzte ist an Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr so- wie an Werktagen von 18 bis 8 Uhr, unter der Rufnummer / zu erreichen. Die Dienste der Zahnärzte hören Sie unter der zahnärztlichen Notrufnummer / Apotheken-Notdienst Am Samstag, 20. September, haben folgen- de Apotheken geöffnet: Glocken-Apotheke, Kollnauer Straße 1, Waldkirch, Tel / 7054, Fax / Kronen-Apotheke, Reetzenstraße 5, Te- ningen, Tel / 41109, Fax / Am Sonntag, 21. September, haben folgen- de Apotheken geöffnet: Schlossberg-Apotheke, Steinstraße 12, Emmendingen, Telefon / , Fax / Schwarzwald-Apotheke, Nikolausplatz 2, Elzach, Tel / 392, Fax / Fachstelle Sucht Beratung Behandlung Prävention, Hebelstra- ße 27, Emmendingen, Telefon / Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr, Dienstag ab 11 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr; Erstsprechstunden Mittwoch 16 bis 17 Uhr und Donnerstag 11 bis 12 Uhr. Notruf-Fax nur für Hör- u. Sprachgeschädigte: Fax 07641/ (Rettungs- und Feuerwehrleitstelle) DRK-Behinderten-Fahrdienst Anmeldungen Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Wochenendfahrten bis Donnerstag 12 Uhr Telefon / Notfallpraxis am Kreiskrankenhaus Em- mendingen Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 21 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von16bis20uhr. RufnummerÄrztlicherBereit- schaftsdienst: / Kinder-Notfallpraxis am St. Josefskran- kenhaus Freiburg Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 6 Uhr und Samstag, Sonn- und Feiertag rund um die Uhr. Rufnummer: 0761 / Augenärztlicher Notfalldienst Landkreis Emmendigen, Tel / Tierärztlicher Notfalldienst Der tierärztliche Notfalldienst kann unter der Telefonnr.: / erfragt werden. Kirchliche Sozialstation Stephanus Teningen Tscheulinstraße 4, Telefon / 1484, Fax / 55707, Pflegenotruf: 0176 / Geschäfts- u. Pflegedienstleitung: Gabi Bürklin Pflegedienstleitung: Angela Müller Hospizdienst Emmendingen-Teningen-Freiamt Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hospiz- dienstes begleiten schwerkranke Menschen in ihrer letzten Lebenszeit sowie deren Angehöri- ge. Sie kommen nach Hause, ins Pflegeheim, ins Betreute Wohnen und ins Krankenhaus. Der Dienst ist ehrenamtlich und somit kostenfrei. Er- reichbar ist der Hospizdienst: Tel / Pflegestützpunkt des Landkreises Em- mendingen im Landratsamt Emmendingen (Hauptgebäude), Bahnhofstraße 2 4 in Em- mendingen. Ansprechpartnerin: Christiane Hartmann, Telefon / , Æ Kulturelles Gemeindebücherei in der Zehntscheuer Teningen, Bahlinger Straße 30, Teningen, Telefon / Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von bis 19 Uhr, Mittwoch von bis 17 Uhr und Freitag von bis 18 Uhr. Heimatmuseum Menton Öffnungszeiten jeden ersten Sonntag im Monatvon14bis17Uhr. Sonder-undGruppenführungen nach Terminabsprache bitte bei Frau Philipp, Gemeinde Teningen, Telefon / Für die traditionellen Veranstaltungen bitte die Medien beachten. Hilla-von-Rebay-Erinnerungsstätte Emmendinger Straße 11, Teningen. Die Hilla-von-Rebay-Erinnerungsstätte bleibt für die Dauer der Sommerferien geschlossen. Die Öffnungszeiten, deren eventuelle Änderungen und Programmhinweise auch im Internet unter Redaktionsschluss Montag, 15 Uhr (wenn Feiertag Freitag, um 10 Uhr). Telefon , Fax , Anzeigenschluss / Anzeigenannahme Montag, 12 Uhr (wenn Feiertag, Freitag, um 12 Uhr) Anzeigenannahme: Wochenzeitungen am Oberrhein Verlags-GmbH, Denzlinger Straße 42, Emmendingen, Tel / Fax / Herausgeber: Gemeindeverwaltung Teningen, Verantwortlich für den Inhalt: Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker, Teningen Auflage: Exemplare. Verteilung: Jeden Mittwoch als Beilage in der Wochenzeitung Emmendinger Tor in allen Haushalten der Gemeinde Teningen. Technische Herstellung, Satz und Layout: Wochenzeitungen am Oberrhein Verlags-GmbH, Denzlinger Straße 42, Emmendingen, Telefon / Es gilt die Anzeigenpreisliste vom 1. Januar Anzeigenverkauf nur über die Wochenzeitungen am Oberrhein Verlags-GmbH. Druck: Freiburger Druck GmbH + Co. KG, Unterwerkstraße, Freiburg.

3 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 3 i Die Verwaltung informiert b Öffentliche Bekanntmachung Einladung zur Sitzung des Gemeinderates Am Dienstag, dem 23. September 2014, 19 Uhr, findet im Bürgersaal des Rathauses Teningen eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung: 1. Bekanntgabe von Beschlüssen aus der nichtöffentlichen Gemeinderatssitzung vom 29. Juli Verpflichtung des wiedergewählten Gemeinderates Helmut Schundelmeier 3. Fragen und Anregungen der anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer 4. Bestellung der Mitglieder für den Aufsichtsrat der TeniTel GmbH 5. PCB-Schadensfall Köndringen - Information des Gemeinderates 6. Änderung des Flächennutzungsplans der VVG Emmendingen: Ausweisung einer Sonderbaufläche und einer Wohnbaufläche in Malterdingen, Gewann Kleb ; a.) BehandlungderimRahmenderfrühzeitigenÖffentlichkeitsund Behördenbeteiligung eingegangenen Stellungnahmen b.) Beschluss der Auslegung und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange 7. Punktuelle Änderungen des Flächennutzungsplans der VVG Emmendingen auf dem Gebiet der Gemeinde Teningen in den Gewannen Schooren (Gemarkung Nimburg) und Breitigen III (Gemarkungen Köndringen und Teningen); 1. Aufhebung des Feststellungsbeschlusses vom Erneute Behandlung der im Rahmen der Auslegung und der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange eingegangenen Anregungen 3. Neuer Feststellungsbeschluss der Änderung 8. Aufstellung des Bebauungsplans Sondergebiet Niedermatte auf Gemarkung Emmendingen im beschleunigten Verfahren nach 13a BauGB; Stellungnahme der Gemeinde Teningen im Rahmen der Beteiligung als Behörde oder sonstiger Träger öffentlicher Belange nach 4 Abs. 2 BauGB 9. Bebauungsplan Schooren, Ortsteil Nimburg (Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften); a.) Beratung über die eingegangenen Stellungnahmen b.) Satzungsbeschluss gem. 10 BauGB i.v.m. 4 GemO c.) Beschluss über die örtlichen Bauvorschriften gem. 9 Abs. 4 BauGB i.v.m. 4 GemO 10. Bebauungsplan Gallenbach IV, Ortsteil Heimbach; Abschluss eines städtebaulichen Vertrages Änderung Bebauungsplan Kalkgrube (Bebauungsplan und örtliche Bauvorschriften), Teningen; a.) Änderungsbeschluss gem. 2 i.v.m. 13 a BauGB im beschleunigten Verfahren b.) Billigung des Entwurfs c.) Beteiligung der Öffentlichkeit gem. 3 Abs. 2 BauGB d.) Beteiligung der Behörden gem. 4 Abs. 2 BauGB 12. Neubeschaffung eines LKW für den Gemeindebauhof 13. Rathaus Teningen; Entscheidung über Art und Umfang der Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen und Einreichung eines Bauantrages im Zuge des städtebaulichen Sanierungsgebietes Ortskern II 14. Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR), Neugestaltung der Burgstraße im Ortsteil Nimburg; Vergabe der Straßenbau-, Entwässerungskanal- und Trinkwasserversorgungsarbeiten 15. Rauchverbotsbeschilderung auf Spielplätzen der Gemeinde 16. Nimberghalle, Neubeschaffung von Tischen; Auftragsvergabe 17. Bauanträge 18. Annahme von Spenden 19. Anfragen und Bekanntgaben Die Bevölkerung ist hierzu herzlich eingeladen. Heinz-Rudolf Hagenacker Bürgermeister b Standesamt Teningen Zeitweise geschlossen Das Standesamt Teningen ist am Dienstag, 23., September, und Dienstag, 30. September, geschlossen. In dringenden Fällen wendet man sich bitte an Telefon / Trauungen an Samstagen Zusätzlich zu den üblichen Öffnungszeiten können an einem Wochenende im Monat freitags nachmittags (bis 16 Uhr) und samstags vormittags (9 bis 12 Uhr) standesamtliche Trauungen stattfinden. Dies ist an folgenden Terminen möglich: Jahr 2014: 10./11. Oktober, 14./15. November, 5./6. Dezember; Jahr 2015: 9./10. Januar, 13./14. Februar, 13./14. März, 10./11. April, 8./9. Mai, 12./13. Juni, 10./11. Juli, 14./15. August, 11./12. September, 9./10. Oktober, 13./14. November, 4./5. Dezember. Nach der gesetzlichen Regelung ist bei Trauungen außerhalb der üblichen Dienstzeiten eine zusätzliche Gebühr von 60 Euro zu erheben. Um rechtzeitige Anmeldung (spätestens etwa vier Wochen vor dem gewünschten Termin) wird gebeten. Auskünfte erteilt das Standesamt (Frau Pfister, Telefon 07641/ , b Fundbüro Teningen Fundräder Fundräder aus dem Ortsteil Teningen können Montag bis Donnerstag von 14 bis 16 Uhr und Mittwoch und Freitag von 7 bis 12 Uhr beim Bauhof Teningen(Wiedlemattenweg 16, Teningen) abgegeben werden. b Teningens Dienststellen Am 2. Oktober vormittags geschlossen Die gemeindlichen Dienststellen bleiben am Donnerstag, 2. Oktober, aufgrund einer Personalversammlung vormittags geschlossen. Teninger Schulen Johann-Peter-Hebel-Grundschule Teningen / Viktor-von-Scheffel-Grundschule Teningen /6929 Theodor-Frank-Realschule Teningen / Ganztagesbetreuung Schulzentrum Teningen / Nikolaus-Christian-Sander-Grund- und Werkrealschule Köndringen /5036 Nikolaus-Christian-Sander-Grund- und Werkrealschule AS Teningen / Nikolaus-Christian-Sander-Grund- und Werkrealschule AS Heimbach /44565 Antoniter-Grundschule Nimburg /912287

4 4 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Zur Verleihung der Verdienstmedaille Ehrungsvorschläge bis 10. Oktober möglich Am 11. Januar 2015 führt die Gemeinde zum 31. Mal ihren Neujahrsempfang durch. Auch bei dieser Veranstaltung sollen wieder Personen geehrt werden, die sich Verdienste um das Gemeinwohl der Gemeinde erworben haben; auch Personen, die sich allgemein in Land oder Bund verdient machten, in einzelnen Fällen durch tätige Hilfe Hervorragendes geleistet oder besondere persönliche Leistungen erbracht haben, die das Ansehen der Gemeinde oder deren Ortsteile gefördert haben. Sichtbare Zeichen der Verleihung sind die Verdienstmedaillen in Silber und in Gold. Ehrungen können sowohl von Organisationen, Vereinen oder Gremien der Gemeinde als auch von Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Die Ehrungsvorschläge sind in Form eines schriftlichen Antrages mit einer ausführlichen Darstellung und Begründung der besonderen Verdienste des zu Ehrenden bis spätestens 10. Oktober 2014 beim Bürgermeisteramt Teningen(Riegeler Straße 12, Teningen), per einzureichen. Feuerwehr BürgerEnergiegenossenschaft Teningen eg b BürgerEnergiegenossenschaft Teningen Energiegenossenschaft nutzt die Anton-Götz-Halle zur Stromerzeugung Am vergangenen Montag hat die BürgerEnergiegenossenschaft Teningen den Auftrag zur Lieferung und Montage der Fotovoltaikanlage auf dem Dach der Anton-Götz-Halle in Heimbach erteilt. Unmittelbar mit Bekanntwerden der Dachsanierung durch die Gemeinde haben wir die konkrete Planung der Fotovoltaikanlage vorgenommen, die bis Ende September installiert sein soll, erläuterte Vorstand Dr. Peter Schalk. Er lobte auch die konstruktive Zusammenarbeit und gute Projektkoordination mit dem Bauamt der Gemeinde Teningen. Die Sonnenstromlage wird eine Gesamtleistung von 30 Kilowatt Peak (kwp) aufweisen und ins Stromnetz einspeisen. Mit der Ausschreibung haben wir von drei Elektrofirmen insgesamt fünf Angebote erhalten, womit das Interesse an Fotovoltaikanlagen weiterhin gegeben ist, stellte Vorstand Andreas Cordier heraus. Die gesetzlichen Vergütungssätze für Sonnenstrom sind deutlich unter dem Strompreis der Energieversorger, sodass der Eigenverbrauch des erzeugten Stromes auch wirtschaftlich interessant ist. Der Auftrag ging an die Elektrofirma Klaus Winterer GmbH& Co.KG, Schuttertal. Die Finanzierung des Projektes erfolgt aus eigenen Mitteln der Genossenschaft, sodass kein Darlehen aufgenommen werden muss, ergänzte Vorstand Gernot Limberger. Seit der Gründung im Jahre 2009 erwirtschaftet die BürgerEnergiegenossenschaft Teningen Erträge, die aber aufgrund der dauerhaft niedrigen Zinslage auf dem Sparkonto nichts einbringen. Die Genossenschaft sieht sich vorrangig auch nicht als Kapitalrenditeunternehmen, sondern investiert und betreibt Projekte für erneuerbare Energien (www.buergerenergie-teningen.de). b Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Teningen Einsatzübung am 22. September Die nächste Einsatzübung der Abteilung Teningen findet am Montag, 22. September, um 20 Uhr statt. Diese Übung ist für die ganze Abteilung Teningen. b Freiwillige Feuerwehr, Abteilung Nimburg Einsatzübung am 22. September Die nächste Feuerwehrprobe der Abteilung Nimburg findet am Montag, 22. September, um 20 Uhr statt. Vereine Wechsel des Vorsitzenden mitteilen Die Vereine werden gebeten, einen Wechsel des Ersten Vorsitzenden nicht nur beim Amtsgericht (Vereinsregister) anzuzeigen, sondern dies auch der Gemeindeverwaltung mitzuteilen (schriftlich, telefonisch oder per ), damit die Vereinsliste entsprechend aktualisiert werden kann. Ebenso wird im Falle eines Umzugs des/der Vorsitzenden um Mitteilung der neuen Adresse gebeten. Ansprechpartner im Rathaus Teningen sind Frau Rappenecker (Tel / , oder Frau Philipp (Tel / , Nach der Auftragsunterzeichnung: im Bild von links nach rechts Gernot Limberger, Klaus Winterer, Andreas Cordier, Dr. Peter Schalk. Zustellung des Amtsblattes Amtsblatt nicht erhalten? Falls Sie das Amtsblatt nicht erhalten haben, können Sie sich an die Wochenzeitungen am Oberrhein Verlags-GmbH, Tel /93800 oder mit Fax unter der Nummer 07641/6173 wie auch per Mail an: wenden.

5 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 5 U Bekanntmachung b Landratsamt Emmendingen Landwirtschaftsamt Kräuterabend zur Goldrute Die Goldrute ist das Thema eines Workshops des Wildpflanzenforums Hochburg in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Hochburg am Montag, 29. September, von 18 bis 20 Uhr. Die Kräuterpädagogin und Reformhaus- Fachberaterin Monika Rein stellt die leuchtend gelbe Goldrute vor und bereitet anschließend einen Weinansatz zu. Darüber hinaus werden unterschiedliche Teemischungen für unterschiedlichste Bedürfnisse mit der Goldrute demonstriert. Die Teilnahmegebühr beträgt 16 Euro inklusive Skript und Getränke. Anmeldung bei Monika Rein, Telefon / oder b Landratsamt Emmendingen Hauptamt Bufdi in der Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau Die Beratungsstelle für Obst- und Gartenbau des Landratsamts Emmendingen bietet zum 1. Oktober beziehungsweise 1. November 2014 eine Stelle im Bundesfreiwilligendienst ( Bufdi ) an. Erforderlich ist Führerschein Klasse B. Weitere Auskünfte unter Telefon / oder per an Bewerbungen nimmt das Landratsamt Emmendingen, Hauptamt, Bahnhofstraße 2-4, Emmendingen, entgegen. b Landratsamt Emmendingen Kreiskrankenhaus Aktion zur Wiederbelebung: 100 Leben retten Reanimation kann Leben retten! Deshalb soll Laien mit einer Aktion auf dem Emmendinger Markplatz gezeigt werden, was im Ernstfall bei einer Wiederbelebung zu beachten ist und wie's funktioniert. Das Deutsche Rote Kreuz und die Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin des Kreiskrankenhauses Emmendingen informieren am Samstag, 27. September, von 10 bis 14 Uhr gemeinsam auf dem Emmendinger Marktplatz über Reanimation. Besucher können an Puppen unter fachkundiger Leitung üben und Reanimation selbst einmal ausprobieren. Die Aktion erfolgt im Rahmen der Woche der Wiederbelebung und steht unter dem Motto 100 Leben retten. b Landratsamt Emmendingen Kreisjugendarbeit 27. September: Jugendkulturfestival im Innenhof des Landratsamtes Für Jugendliche veranstaltet der Landkreis Emmendingen zu seinem 75. Geburtstag ein Jugendkulturfestival. Im Innenhof des Landratsamtes treten am Samstag, 27. September, auf der großen Bühne von 14 bis 22 Uhr acht Bands und drei Tanzgruppen auf. Alle Bands und Gruppen stammen aus dem Landkreis Emmendingen und alle Musiker und Tänzer sind jünger als 27 Jahre. Die Musikstile der Bands reichen von Pop, Rock und Punk bis zu Trashmetal. Es ist bereits das dritte Jugendkulturfestival des Landkreises. Dieses Mal wird es von der Kreisjugendarbeit des Landratsamtes und dem Jugendzentrum Emmendingen organisiert. Der Eintritt ist frei. Parkplätze gibt's beim Bahnhof, das Landratsamt liegt direkt beim Bahnhof. Züge fahren bis nach Mitternacht. b Landratsamt Emmendingen Presse- und Europastelle Viele Aktionen beim Tag der offenen Tür zum Kreisjubiläum Der Landkreis Emmendingen lädt die Bevölkerung herzlich ein zum Tag der offenen Tür am Samstag, 27. September, von 10 bis 17 Uhr. Im Haus am Festplatz und im Außengelände stehen Präsentationen der Ämter, Vorträge und viele Aktionen zum Mitmachen für die ganze Familie auf dem Programm. Im Außengelände sind Einsatzfahrzeuge der Straßenmeisterei, ein Müllfahrzeug aus den 1950-er Jahren und über 20 Oldtimer- Fahrzeuge des Motorsport-Racing-Teams Freiamt ausgestellt. Die Abfallwirtschaft stellt die Entwicklung vom einstigen Dreckloch bis zur modernen Müllbehandlungsanlage vor. Bei einerumtauschaktionwerdenmitgebrachtealtehandysgegen Schokoladenhandys getauscht. Per Muskelkraft kann mit einem Fahrrad Holz gesägt oder bei einem Wettbewerb mit dem Blasrohr auf eine Zielscheibe gezielt werden. Außerdem wird Apfelsaft getrottet, ein Rollstuhlparcours lädt zum Ausprobieren ein, mitgebrachte Gartenerde wird auf Schwermetallbelastung untersucht, es gibt Tipps vom Pflanzendoktor und Beratung zur Vorbeugung gegen Diabetes. Die Besucher können selbst messen, wie laut bestimmte Geräusche sind oder einmal Vermesser spielen und Land vermessen. Auf dem Programm stehen Führungen durch die Pellets-Heizung ebenso wie eine Präsentation aller Beruflichen Schulen im Landkreis. Im Festzelt werden Speisen und Getränke angeboten, auf der Bühne treten Musiker und Tanzgruppen auf. Für Kinder gibt's Kindertheater, Luftballons, eine Hüpfburg, Tiere aus dem Schwarzwaldzoo Waldkirch, viele Wettbewerbe, Malen und Schminken, Papierherstellung aus Altpapier, Basteln mit Waldmaterialien, Herstellen von Buttons, Mitmachstationen des Schulbauernhofes, einen Pirschpfad und spannende Naturerlebnisse mit dem Ökomobil. Das ganze Programm zum Tag der offenen Tür steht im Internet unter b Landkreis Emmendingen Abfallwirtschaft Sammlung von gut erhaltenen Waren Die Waldkircher Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft WABE sammelt in Kooperation mit der Abfallwirtschaft des Landratsamtes Emmendingen am Samstag, 27. September 2014 von 9 bis 14 Uhr auf dem Recyclinghof in Emmendingen noch gut erhaltene Waren. Gesammelt werden Geschirr und Besteck, Vasen und Dekoartikel, Tischdecken und Bettwäsche, funktionsfähige Küchengeräte und Elektrogeräte sowie Spielwaren aller Art. Da die gesammelten Artikel später im WABE- Kaufhaus Hin und Weg zum Verkauf angeboten werden, erfolgt eine Vorauswahl. Die Abfallwirtschaft bittet deshalb um Verständnis dafür, dass die WABE eventuell nicht alle die ihr angebotenen Waren entgegen nehmen kann. Für konkrete Auskünfte vorab, ob spezielle Gegenstände gebracht werden können oder nicht, geben Mitarbeiterinnen der WABE(Frau Eichele und Frau Ganter) unter Telefon Auskunft. Wer keine Gegenstände abzugeben hat, sondern noch schöne Gebrauchtwaren sucht, kann im Kaufhaus Hin und Weg in der Lange Straße 12 in Waldkirch vorbeischauen: Montag bis Freitag 9 bis 12:30 Uhr und bis 18:30 Uhr sowie samstags 9 bis 13 Uhr. Unsere Service-Seiten für Kunden und Leser:

6 6 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Landratsamt Emmendingen Sperrmüllbörse Sperrmüllbörse in Teningen am Freitag, 26. September Noch gut erhaltene Gegenstände müssen nicht immer automatisch auf dem Sperrmüll landen. Deshalb bietet die Abfallwirtschaft des Landratsamtes Emmendingen am Freitag, 26. September, auf dem Recyclinghof in Teningen eine Sperrmüllbörse an. Von 15 bis 18 Uhr können in einer eigens dafür eingerichteten Ecke sowohl Gegenstände gebracht als auch angelieferte Gegenstände kostenlos mitgenommen werden. Die Waren müssen auf jeden Fall brauchbar, sauber und gut erhalten sein. Aus hygienischen Gründen werden keine Matratzen mehr angenommen. Weitere Infos: Frau Stimmler, Telefon / b Agentur für Arbeit Infos über Berufe in Uniform Am Dienstag, 23. September, informieren Einstellungsberater der Bundeswehr, der Bundespolizei, der Polizeidirektion Freiburg und der Zollverwaltung über Berufe in Uniform. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Freiburg, Lehener Straße 77. Interessierte Jugendliche erfahren in Vorträgen und daran anschließenden Beratungen (bis Uhr) alles Wissenswerte zur Laufbahn bei Bundeswehr, Polizei oder Zoll. Eine Anmeldung ist zur kostenlosen Veranstaltung nicht erforderlich. Mehr Information gibt es unter Telefon 0761 / Wegen betriebsinterner Veranstaltung am 24. September geschlossen Die Agentur für Arbeit Freiburg, das Jobcenter Freiburg und die Jugendagentur in der Bismarckallee wie auch das Jobcenter Breisgau-Hochschwarzwald sind wegen einer betriebsinternen Veranstaltung am Mittwoch, 24. September, geschlossen. Das gilt auch für die angeschlossenen Geschäftsstellen in Müllheim, Titisee-Neustadt, Emmendingen und Waldkirch. Wer sich an diesem Tag arbeitslos melden will, kann dies auch am Donnerstag, 25. September, nachholen, ohne dass Nachteile entstehen. Die Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-Service-Rufnummern (0800/ und 0800/ ) sind wie gewohnt zwischen 8 und 18 Uhr erreichbar. Die Familienkasse Freiburg bleibt ebenfalls zu den bekannten Geschäftszeiten geöffnet. b Öffentliche Bekanntmachung Feststellungsbeschluss vom Das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald untere Flurbereinigungsbehörde stellt die Ergebnisse der Wertermittlung der in das Flurneuordnungsverfahren Bötzingen (L 114 / L 116) eingebrachten Grundstücke mit dem aus den Bodenwertkarten 1 bis 5 ersichtlichen Inhalt fest. Diese Feststellung der Wertermittlungsergebnisse gilt für das ganze Flurbereinigungsgebiet und ist, sobald sie unanfechtbar geworden ist, für alle Beteiligten bindend. Die Nachweisungen über die festgestellten Wertermittlungsergebnisse liegen zur Einsichtnahme für die Beteiligten in der Zeit vom bis im Rathaus Bötzingen (Hauptstraße 11) während der üblichen Dienststunden aus. Der Feststellungsbeschluss beruht auf 32 Flurbereinigungsgesetzt i.d.f. Vom (BGBl. I S. 546). Die Nachweisungen über die Ergebnisse der Wertermittlung sind bereits zur Einsichtnahme für die Beteiligten ausgelegt und diesen in einem Termin erläutert worden. Die seinerzeit ausgelegten Ergebnisse der Wertermittlung wurden aufgrund der vorgebrachten Einwendungen überprüft und, soweit erforderlich, in dem aus den Bodenwertkarten 1 bis 5 ersichtlichen Umfang geändert. Rechtsbehelfsbelehrung: Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach seiner öffentlichen Bekanntmachung Widerspruch beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald untere Flurbereinigungsbehörde Berliner Allee 3a, Freiburg, eingelegt werden. Die Widerspruchsfrist beginnt mit dem ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung. Bei schriftlicher Einlegung muss der Widerspruch innerhalb dieser Frist beim Landratsamt untere Flurbereinigungsbehörde eingegangen sein. b Regierungspräsidium Freiburg B-31-Brückensperrung bei Breisach: Von Süden kommender Schwerverkehr kann nun doch bei Neuenburg über die Rheinbrücke Regierungspräsidium löst Widerspruch selbst auf: Irritationen gab es in den letzten Tagen, weil entgegen ursprünglicher Verlautbarungen während der Breisacher Rheinbrückensperrung ab kommendem Montag der gesamte Schwerlastverkehr sowohl von Norden als auch von Süden über Riegel in Richtung Sasbach und von dort über den Rhein nach Marckolsheim geleitet werden sollte. Zumindest die Beschilderungspläne des vom zuständigen Freiburger Regierungspräsidium beauftragten Fachbüros und die mittlerweile an der Autobahn tatsächlich aufgestellten Schilder zeigten dies. Im Regierungspräsidium selbst hat man diesen Widerspruch entdeckt und reagiert: Inzwischen ist in engem Kontakt mit der französischen Straßenbauverwaltung sichergestellt, dass der Autobahnverkehr aus Richtung Süden über das Autobahndreieck Neuenburg beziehungsweise über die Anschlussstelle Müllheim/Neuenburg und die dortige Rheinbrücke nach Colmar/Frankreich gelenkt wird. Dazu Alfons Bank, stellvertretender Referatsleiter Verkehr im Regierungspräsidium : Die in einem Besprechungsprotokoll von französischen und deutschen Experten niedergeschriebenen Bedenken gegen diese Verkehrslenkung konnten wir durch eine erneute Abstimmungsrunde jetzt ausräumen. Nun setzen wir alles daran, die geänderten Hinweisschilder noch rechtzeitig einzurichten, sie sind in Auftrag gegeben und sollen im Laufe des morgigen Tages aufgestellt werden. Der Sprecher des Regierungspräsidiums Freiburg, Joachim Müller-Bremberger, bedauert diese Kommunikationspanne und wirbt für Verständnis: Wir hätten diesen Widerspruch gerne ein paar Tage früher aufgelöst, aber wir und auch die Partnerbehörden waren urlaubsbedingt personell unterbesetzt. b Verbraucherzentrale Baden-Württemberg Verbraucherzentrale sammelt Beschwerden über Schlüsseldienste Wer sich aus der eigenen Wohnung oder dem Haus ausgesperrt hat, ist schnell auf einen Schlüsselnotdienst angewiesen. Doch hinterher ist der Ärger oft groß: Nicht selten nutzen Anbieter die Notlage der Betroffenen aus und verlangen extrem hohe Preise. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg kämpft gegen die Abzocke und sammelt Erfahrungen Betroffener. Regelmäßig melden sich Verbraucher bei der Verbraucherzentrale und beschweren sich über unseriöse Geschäftspraktiken von Schlüsseldiensten. Mit zum Teil völlig überhöhten Preisen nutzen Schlüsseldienste die Notlage der Betroffenen aus, um das schnelle Geld zu machen. So eine Türöffnung dauert

7 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 7 oft nicht länger als 15 bis 30 Sekunden, verlangt werden dann zum Teil über 300 Euro, weiß Werner Klein von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Die verlangten Preise liegen oft nur knapp unter der Wuchergrenze. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg kämpft gegen überhöhte Preise und unzulässige Vertragsbedingungen. Dazu sammelt sie die Erfahrungen Betroffener: Wer sich über eine Wucherrechnung geärgert hat oder andere schlechte Erfahrungen mit Schlüsseldiensten gemacht hat, kann seine Unterlagen(Rechnung, Allgemeine Geschäftsbedingungen) in einer Beratungsstelle der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg abgeben oder per Post oder senden an: Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, Stichwort Schlüsseldienste, Paulinenstraße 47, Stuttgart, Wer aktuell an einen unseriösen Anbieter geraten ist, bekommt Rat bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Wir unterstützen Verbraucher und beraten zum weiteren Vorgehen, so Klein weiter. Tipps zum Umgang mit Schlüsseldiensten gibt es auch im Internet unter b Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg Die Mütterrente macht's möglich: Rente ohne eigene Beiträge Rente, ohne je einen eigenen Beitrag in die Rentenkasse einbezahlt zu haben? Doch, das gibt es, wie die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg mitteilt: Insbesondere Mütter mit mehreren Kindern haben jetzt möglicherweise erstmals einen Rentenanspruch. Der Grund: Die für eine Altersrente notwendigen fünf Jahre mit Beitragszeiten - dazu zählen auch Kindererziehungszeiten - lassen sich jetzt leichter erreichen. Für vor 1992 geborene Kinder werden auf dem Rentenkonto nun nicht nur ein, sondern zwei Erziehungsjahre gutgeschrieben. Auch wer also nie selbst Beiträge in die Rentenversicherung einbezahlt, aber drei Kinder erzogen hat, kann nun auf die fünf Jahre kommen, die mindestens erforderlich sind. Allerdings muss in diesem Fall die Rente beantragt werden. Beispiel: Eine im Mai 1948 in Westdeutschland geborene Mutter, die drei Kinder erzogen, aber keine Beiträge zur Rentenversicherung gezahlt hat, erhält rückwirkend zum 1. Juli eine Altersrente von brutto 171,59 Euro. Davon geht aber noch der Eigenanteil für die Krankenkasse und Pflegeversicherung ab. Allerdings muss die Mutter bis zum 31. Oktober 2014 einen Rentenantrag gestellt haben. Fehlen trotz verlängerter Kindererziehungszeiten noch einige Monate für die fünf Jahre, kann es sinnvoll sein, freiwillige Beiträge zu zahlen. Der Mindestbeitrag liegt bei 85,05 Euro im Monat. Experten-Telefon in Baden-Württemberg: Experten der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg sind am Telefon, wenn man die kostenlose Sonder-Servicenummer für alle Fragen zur Mütterrente anruft. Unter 0800/ stehen die Fachleute allen Rentenversicherten im Land bei Fragen speziell zur Mütterrente zur Verfügung. Besetzt ist das Servicetelefon montags bis donnerstags von 8 bis 17 und freitags von 8 bis 12 Uhr. Wer schon am 30. Juni eine Rente bezogen hat, erhält die höhere Mütterrente automatisch und muss nichts unternehmen. Gleiches gilt für vor 1921 geborene Mütter, die Leistungen für Kindererziehung erhalten. Beginnt die Rente ab dem 1. Juli, werden die Zeiten der Kindererziehung automatisch berücksichtigt, wenn sie der Rentenversicherung bekannt sind. Wissenswertes auch zur Mütterrente enthält die Broschüre Das Rentenpaket: Fragen und Antworten : Unter kann man sie herunterladen. In Papierform kann man die Broschüre bei der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg unter der Telefonnummer 0721 / bestellen. Im Oktober deutsch-schweizerische Rentenberatung in Freiburg Die Deutsche Rentenversicherung und Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Frankreich sowie der Schweiz bieten auch dieses Jahr wieder grenzüberschreitende Informationen zur Rente an. Angesprochen sind alle, die Beiträge zur gesetzlichen deutschen und französischen oder schweizerischen Rentenversicherung einbezahlt haben. Auf den Internationalen Beratungstagen erteilen Experten der drei Länder kostenlos Auskünfte zum jeweiligen nationalen Recht und zu den zwischenstaatlichen Auswirkungen. Zu dem Beratungstag am Donnerstag, 9. Oktober, von 9 bis 12 Uhr und von bis Uhr in Freiburg, Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, Regionalzentrum Freiburg, Heinrich-von-Stephan-Straße 3, wird eingeladen. Um Wartezeiten zu vermeiden, wird um telefonische Anmeldung unter 0761 / , Fax 0761 / oder per an gebeten. Bitte zum Beratungstag die Versicherungsunterlagen und den Personalausweis mitbringen. Weitere Beratungstage in Freiburg sind im Jahr 2015 vorgesehen. Diese werden gesondert angekündigt. b Oberlandesgericht Karlsruhe Die Justiz sucht Nachwuchs! Sie haben Interesse an einem rechtswissenschaftlich orientierten Studium in kleinen Gruppen und mit intensivem Austausch mit Dozenten? Einem Studium mit monatlichem Einkommen? Das alles bietet Ihnen der dreijährige Studiengang der / des Diplom-Rechtspflegerin / Diplom-Rechtspflegers (FH) an der Fachhochschule Schwetzingen - Hochschule für Rechtspflege -. Studium und integrierte Studienpraxis sind so ausgerichtet, dass Sie nach erfolgreicher Staatsprüfung in der Lage sind, die verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeiten einer Rechtspflegerin / eines Rechtspflegers in der Justiz sofort selbständig wahrzunehmen. Auch in den nächsten Jahren wird der Bedarf an Rechtspflegerinnen / Rechtspflegern in Baden-Württemberg weiter sehr hoch sein. Es bestehen also gute Chancen auf einen sicheren Arbeitsplatz in der Justiz. Das Studium qualifiziert Sie aber auch für verantwortungsvolle Tätigkeiten in Wirtschaftsunternehmen. Interessiert? Dann bewerben Sie sich! Wo? Oberlandesgericht Karlsruhe Wann? bis spätestens 15. Januar 2015 Bewerbungen sind ab August 2014 möglich. Nach Möglichkeit sollten Sie sich schon bis zum 31. Oktober 2014 bewerben, da die ersten Termine im Auswahlverfahren bereits im November und weitere Termine voraussichtlich im Dezember stattfinden werden. Wie? Online unter Ausbildung und Beruf Ausbildungsmöglichkeiten bei der Justiz Dipl. Rechtspfleger (FH). Dort finden Sie auch einen kurzen Film, der einen ersten Einblick in typische Tätigkeiten der Rechtspflegerin/des Rechtspflegers gibt. Voraussetzungen? Abitur, Fachhochschulreife oder einen anderen zum Hochschulzugang berechtigenden Bildungsstand deutsche Staatsangehörigkeit (Art. 116 GG) oder eine der sonstigen Staatsangehörigkeiten gemäß 7 Beamtenstatusgesetz gesetzliche Voraussetzungen für die Berufung in ein Beamtenverhältnis (z.b. gesundheitliche Eignung) Fachhochschule? Informationen über die Fachhochschule Schwetzingen erhalten Sie unter

8 8 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Polizei Emmendingen Sicherer Schulweg Im September beginnt für viele Kinder der Ernst des Lebens: Sie dürfen wieder oder zum ersten Mal zur Schule. Damit sie dort auch unbeschadet ankommen, hat die Polizei in Baden-Württemberg die Aktion Sicherer Schulweg gestartet. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, gerade in den kommenden Tagen auf Kinder besondere Rücksicht zu nehmen und ihnen auch Vorbild im Straßenverkehr zu sein. Das Verhalten der Kinder wird oftmals bestimmt von den Verhaltensweisen der Älteren, die sie sich zum Vorbild nehmen. Mit Informationen, aber auch mit gezielten Kontrollen wird die Polizei präsent sein, um den Schulweg sicherer zu machen. So wird die Polizei in den nächsten Tagen aber auch streng kontrollieren und bei entsprechenden Verstößen Anzeige erstatten: Die Verwendung von Gurt und Kindersitzen wird genauso überwacht wie die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit und das richtige Verhalten an Fußgängerüberwegen. Bei den Fahrrädern, die morgens bald im Dunkeln unterwegs sein werden, wird die Beleuchtung überprüft. Ein Schwerpunkt wird dieses Jahr auch das Verhalten der Autofahrer an Bushaltestellen und der Zustand der Schulbusse sein. Bei den Geschwindigkeitskontrollen wird die Polizei von den Kommunen unterstützt, die zum Schuljahrbeginn ihre Messfahrzeuge ebenfalls im Bereich von Schulen und Schulwegen einsetzen werden. Aus der Unfallstatistik: Mit neun Schulwegunfällen in den ersten sieben Monaten 2014 weist die Statistik den gleichen Wert wie im Vorjahr aus. Dabei stieg die Zahl der Schwerverletzten von null auf fünf, während die Zahl der Leichtverletzten von zehn auf vier zurückgegangen ist. Die Polizei gibt für den Schulweg folgende Verhaltensempfehlungen: FürEltern:MitdemKindsofrühwiemöglichdasrichtigeVerhalten im Verkehr üben und ein Vorbild sein. Auffällige Kleidung erleichtert insbesondere bei Dunkelheit und Dämmerung die Erkennbarkeit. Fahrbahnüberquerungen sind gefährlich. Man sollte das Kind so lange wie nötig begleiten. Bei der Gemeinde/Schule kann man sich nach Empfehlungen für den Schulweg erkundigen. Auch mit einem Eltern-Taxi sollte man sich vorbildlich verhalten und insbesondere im Bereich von Fußgängerüberwegen und Fußgängerfurten keine Sichthindernisse durch haltende beziehungsweise geparkte Fahrzeuge schaffen. Für Fahrzeugführer: Geduld haben, Kinder brauchen länger. Mit kindgemäßem Verhalten rechnen. Kinder brauchen Schutz, man sollte langsam, vorausschauend und bremsbereit fahren. î Volkshochschule aktuell VHS in Teningen Pilatestraining Plus Anfänger & Fortgeschrittene (31126) Teningen, Rathaus Köndringen, Hauptstraße 20, Saal, 13 Mal mittwochs, bis Uhr, Beginn: Französisch (B1) Lehrbuch: Voyages 3 (B1), Lektion 1 (43600) Teningen, Realschule, Ludwig-Jahn-Straße 2-6, Raum 104, 15 Mal montags, 20 bis Uhr, Beginn: Acrylmalerei (25190) Teningen, Realschule, Ludwig-Jahn-Straße 2-6, BK-Raum 109, fünfmal donnerstags, 18 bis Uhr, Beginn: Tanz & Spaß mit Hula Hoop - Kinderkurs für Jährige (30014) Teningen, Nimberghalle Nimburg, Waidplatzstraße 2, Turnhalle, zehnmal freitags, 15 bis 16 Uhr, Beginn: Vereinssatzung und Aktualitätspflicht (15026) Teningen, Rebay-Haus, Emmendinger Straße 11, Vortragsraum, Mo., 29.9., bis 21 Uhr. Meditation - Ein Weg zu tiefer Entspannung & innerer Ruhe (31010) Teningen, Rathaus Köndringen, Hauptstraße 20, Saal, zehnmal montags, bis Uhr, Beginn: VHS Nördlicher Breisgau Französisch für Senioren/innen (A1) für Anfänger ohne oder mit geringen Vorkenntnissen (43300) Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße 13, Raum 154, zehnmal montags, bis Uhr, Beginn: Tai Chi Chuan Anfängerkurs ( 31132) Bahlingen, Kindergarten Mühlenmatten, Mühlenmatten 1-3, Turnraum, 13 Mal montags, bis 19 Uhr, Beginn: Qigong - Stärkung der Lebenskraft für Anfänger mit Vorkenntnissen (31156) Bahlingen, Kindergarten Mühlenmatten, Mühlenmatten 1-3, Turnraum, 14 Mal montags, bis Uhr, Beginn: Pilates für Sie & Ihn (31112) Weisweil, Kinderhaus Weisweil, Altonauweg 1 (neben der Schule), Mehrzweckraum, 14 Mal dienstags, bis 21 Uhr, Beginn: Kess erziehen: Weniger Stress - mehr Freude (16016) Kenzingen, Gymnasium, Breslauer Straße 13, Raum 152, sechsmal dienstags, 20 bis Uhr, Beginn: Spanisch für fortgeschrittene Anfänger (A2) (46520M) Malterdingen, Evangelisches Gemeindehaus (Jakob-Otter- Haus), Mönchhof 5, Gruppenraum, 15 Mal mittwochs, bis 12 Uhr, Beginn: Verspannung war gestern - Abwechslungsreiches Ganzkörpertraining mit wohltuender Wirkung (32122) Malterdingen, Grundschule(Neues Schulgebäude), Schulstraße 25, Aula, 15 Mal donnerstags, bis Uhr, Beginn: Englisch für fortgeschrittene Anfänger (A2.2) (42580) Kurs mit hohem Sprechanteil, Lehrbuch: English Network Now (A2.2), Lekt. 5 Vörstetten, Grundschule, Viehweidweg 1, Kursraum, 15 Mal donnerstags, bis Uhr, Beginn: Trommelworkshop: Das ist der Rhythmus (21070) Vörstetten, Grundschule, Viehweidweg 1, Aula, Sa., 27.9., 14 bis 17 Uhr. Gitarre für Anfänger und Fortgeschrittene (21060) Bahlingen, Silberbergschule, Webergässle 7 (Eingang Hohleimen), Raum5, Mo., 29.9., 18bis18.45Uhr(EinteilungderGruppe) Anmeldung und Beratung bei der Geschäftsstelle der VHS Nördlicher Breisgau, Emmendingen, Am Gaswerk 3, Telefon / , Fax / , Internet

9 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 9 Jeder Schritt hält fit! Gesundheitswandern (32355) In Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein Teningen lädt die VHS zum gemeinsamen Gesundheitswandern unter Leitung des zertifizierten Gesundheitswanderführers Kurt Armbruster ein. Gemeinsam durch den Teninger Allmendwald wandern, den Wald bewundern, die frische Luft atmen - und dabei gezielt etwas für die Gesundheit tun: Die Ausdauer verbessern, Muskeln kräftigen, das Gleichgewicht trainieren, das sind die Inhalte dieses Gesundheitstrainings. In mäßigem Tempo und entspannter Atmosphäre werden mehrere Pausen eingelegt. Leichte physiotherapeutische Übungen ergänzen das Programm. Außerdem wird Wissenswertes rund um die Gesundheit und Wandern vermittelt. Gesundheitswandern wirkt positiv auf Körper, Geist und Seele. Gesundheitswandern ist auch und besonders für Wandereinsteiger gedacht. Bitte witterungsangepasste Bekleidung und festes Schuhwerk mitbringen. Der Kurs mit insgesamt fünf Terminen findet ab dem 23. September jeweils von 10 bis 12 Uhr statt. Treffpunkt ist der Parkplatz am Trimm-dich-Pfad im Teninger Allmendwald. Anmeldung und Beratung bei der Geschäftsstelle der VHS Nördlicher Breisgau, Emmendingen, Am Gaswerk 3, Telefon / , Fax / , Internet Unsere Jubilare Teningen Gerhard Engler, Franz-Schubert-Straße 21 (76 Jahre) Bernhard Weiß, Freiburger Straße 1 (73 Jahre) Brigitte Groß, Riegeler Straße 23 (73 Jahre) Irmgard Rivera Y Cunquero, Brunnenstraße 13 (71 Jahre) Sofie Kunzweiler, Bahlinger Straße 27 (86 Jahre) Michael Theus, Erbweg 26 (72 Jahre) Richard Bergmann, Richard-Wagner-Straße 9 (72 Jahre) Norbert Oberbeck, Hanserweg 19 (79 Jahre) Dieter Schwartz, Ludwig-Uhland-Straße 9 (77 Jahre) Peter Rahden, Albrecht-Dürer-Straße 16 B (75 Jahre) Hannelore Mutter, Feldbergstraße 6 (75 Jahre) Matthias Lenhof, Feldbergstraße 6 (77 Jahre) Achim Knapp, Kirchstraße 1 (76 Jahre) Ute Backs, Kandelstraße 45 (74 Jahre) Wilhelm Schmidt, Steinstraße 8 (85 Jahre) Dietmar Bittel, Belchenstraße 13 (76 Jahre) Hannelore Wolf, Kandelstraße 15 B (74 Jahre) b Johann-Peter-Hebel-/Viktor-von-Scheffel-Grundschule Einschulung der Schulanfänger 2014 Die Einschulung der neuen Erstklässler erfolgt am kommenden Samstag, 20. September. Um 8.30 Uhr findet für die Schulanfänger und ihre Familien ein ökumenischer Gottesdienst in der evangelischen Kirche in Teningen statt. Um 9.45 Uhr erfolgt dann eine gemeinsame Einschulungsfeier aller Schulanfängerinnen und Schulanfänger in der Ludwig-Jahn- Halle. Anschließend haben die Kinder ihre erste Schulstunde im jeweiligen Schulgebäude. Dieser erste Schultag endet gegen 12 Uhr. Der Elternabend der Schulanfänger findet am Mittwoch, 17. September, um 20 Uhr im jeweiligen Schulhaus statt. Köndringen Leo Rydelski, Riedweidenstraße 4 (83 Jahre) Hannelore Landerer, Klingelgasse 14 (74 Jahre) Anneliese Mößner, Am Hungerberg 26 (70 Jahre) Kurt Rheinschmidt, Goethestraße 38 A (72 Jahre) Elfriede Arnold, Königsberger Straße 10 (77 Jahre) Nimburg Otto Kern, Nimburger Straße 7 (73 Jahre) Bernhard Zeno Hirling, Klausenstraße 3 (72 Jahre) Marlene Danzeisen, Langstraße 42 (70 Jahre) Heimbach Hilda Fränzle, Dreibrunnenstraße 11 (91 Jahre) Unsere Ausgaben im Internet: Zustellung des Amtsblattes Amtsblatt nicht erhalten? Falls Sie das Amtsblatt nicht erhalten haben, können Sie sich an die Wochenzeitungen am Oberrhein Verlags-GmbH, Tel /93800 oder mit Fax unter der Nummer 07641/6173 wie auch per Mail an: wenden.

10 10 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 SCHENKE LEBEN, SPENDE BLUT. b Jahrgang 1948/1949 Burgführung findet nicht statt Die für den 20. September geplante Burgführung findet mangels Teilnehmern nicht statt. b Schulkameraden Jahrgang 1957 Morgen Stammtisch in der Sonne Am morgigen Donnerstag, 18. September, ist wieder Stammtisch der Schulkameraden des Jahrgangs Beginn um 20 Uhr im Gasthaus Sonne in Teningen. b Schwarzwaldverein Teningen Ein Herz für krebskranke Kinder - Singen für einen guten Zweck Wie heißt es so schön: Wo man singt, da lass dich nieder.... Gemeinsam alte Wander- und Volkslieder singen, dazu lädt der Schwarzwaldverein am Freitag, 10. Oktober, ab 19 Uhr alle Sangesfreudigen aus nah und fern (Jung und Alt) in die Winzerhalle Köndringen herzlich ein. Musikalisch wird die Benefizveranstaltung vom Duo Romantica und Duo Heimatklang umrahmt. Liederbücher werden zur Verfügung gestellt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Kuchenspenden bitte anmelden beim zweiten Vorsitzenden Kurt Armbruster, Telefon / Der Erlös kommt dem Förderverein für krebskranke Kinder am Universitätsklinikum Freiburg zugute. Die Elsässische Weinstraße Die Elsässische Weinstraße ist für ihre außergewöhnliche, schöne Streckenführung bekannt. Sie wurde im vergangenen Jahr 60 Jahre alt und führt 170 Kilometer von Thann nach Marlenheim. Am Sonntag, 28. September, wandert der Schwarzwaldverein, Ortsgruppe Teningen, mit Wanderführer Hermann Jäger einen weiteren Abschnitt von St. Hippolyte nach Dambachla-Ville. Die schöne und abwechslungsreiche Strecke beträgt etwa 15 Kilometer bei einer Gehzeit von 4,5 Stunden. Rucksackvesper vorsehen. Eine Einkehr in einer Winstub in Scherviller ist vorgesehen. Abfahrt mit Bus um 8 Uhr vom Treff- Parkplatz in Teningen mit Zusteigemöglichkeit nach Bedarf beim Rathaus Nimburg. Anmeldungen sind erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bei Wanderführer Hermann Jäger, Telefon / oder Mail: Deichrücklaufführung an der Elz Zwischen Köndringen und Riegel wird eine Wanderung mit dem Umweltbeauftragten Holger Weis durchgeführt, um diese Hochwasser- und Naturschutzmaßnahme der Gemeinde Teningen zu besichtigen. Eine Wanderung mit vielen Informationen. Wanderzeit circa drei Stunden. Treffpunkt am morgigen Donnerstag, 18. September, um 13 Uhr an der Elzbrücke Köndringen. Eine Einkehr zum Schluss dieser Wanderung ist vorgesehen. Gäste sind willkommen. Anmeldung bei Wanderführer Friedrich Sütterlin unter Telefon / Wanderung in das St. Wilhelmer Tal Am Mittwoch, 1. Oktober, führt die Ortsgruppe Teningen unter Wanderführerin Renate Fiedler eine Wanderung in das St. Wilhelmer Tal durch. Die Strecke beginnt in St. Wilhelm Ibenfelsen Rappenfelsen - Erlenbacher Hüttte (hier Einkehr) nach Oberried. Die Wanderstrecke beträgt 13 Kilometer und die Gehzeit 4,5 Stunden bei 490 Metern bergan, 680 Meter bergab. Gute Wanderschuhe und Wanderstöcke werden empfohlen. Gäste sind herzlich willkommen. Treffpunkt: Bahnhof Emmendingen 8.20 Uhr. Anmeldung erforderlich bis 29. September unter Angabe von Regiokartenbesitz bei Wanderführerin Renate Fiedler, Telefon / b Deutsches Rotes Kreuz (DRK) Donnerstags: lockeres Gehirnjogging für Jedermann/frau im DRK-Heim Die Gruppe des DRK Teningen Lockeres Gehirnjogging für Jedermann/frau trifftsichregelmäßigjedendonnerstagimdrk- Heim in der Neudorfstraße 40 in Teningen um 15 Uhr. Dieses Training wird von der Gedächtnis-Trainerin Christel Stelzer geleitet. In lockerer Atmosphäre trifft man sich, um die geistige Leistungsfähigkeit zu trainieren und somit diese zu verbessern. Eine Anmeldung hierfür ist nicht erforderlich. Die Kosten pro Teilnehmer belaufen sich auf 5 Euro. Hierin enthalten sind auch Getränke wie Tee oder Kaffee während des Trainings sowie die benötigten Arbeitsunterlagen. Sollten noch Fragen zu dieser Veranstaltung bestehen, steht die Gedächtnistrainerin Christel Stelzer unter Telefon / gerne zur Verfügung. Ansonsten würde sich das DRK Teningen wie auch Christel Stelzer sehr freuen, viele Teilnehmer in den DRK-Räumen begrüßen zu dürfen.

11 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 11 b Evangelische Kirchengemeinde Teningen Minigottesdienst Erntedank Herbstbrunch Minigottesdienst Am Sonntag, 21. September, feiert die Evangelische Kirchengemeinde um 11 Uhr Minigottesdienst. Thema ist dieses Mal und alle werden satt. Es wird gesungen und gebetet. Alle Kinder von ein bis fünf Jahren mit ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und Paten sind eingeladen. Erntedank am 5. Oktober Damit der Erntedankaltar auch dieses Jahr wieder reich geschmückt werden kann, bittet die Evangelische Kirchengemeinde um Gaben aus Garten und Feld. Die Kirche ist am Samstag vor Erntedank ab 9 Uhr geöffnet. Herzlichen Dank allen Spenderinnen und Spendern. Herbstbrunch Am Sonntag, 28. September, findet im Anschluss an den Gottesdienst Morgens um 10 der Herbstbrunch im Gemeindehaus statt. Wie der Name schon sagt, gibt es warmes und kaltes Essen. b CVJM Teningen Veranstaltungen Im Christlichen Verein Junger Menschen Teningen finden folgende Veranstaltungen statt, zu denen herzlich eingeladen wird: Waldläufer-Zack-Projekt (neun bis zwölf Jahre) einmal im Monat samstags, mit Jan Bauser (Telefon ), Matthias Schindler (Telefon 6958), Yan Bruzzone (Telefon ) und Dominic Weinreich (Telefon ). Sportkreis für Jugendliche und Erwachsene dienstags ab 19 Uhr in der Heimbacher Sporthalle, Info: Rolf Schmidt(Telefon ). Mütterkreis, Info: Gabi Kuhnt (Telefon 53355) und Heike Lay (Telefon 42802). Mittwoch-Hauskreis, 19 Uhr, Info: Peter Winski (Telefon 53172). Donnerstag-Hauskreis, 20 Uhr, Info: Bruno Frick (Telefon 44303). Alle Veranstaltungen finden wenn nicht anders gekennzeichnet im CVJM-Haus, Neudorfstraße 40a, neben der Feuerwehr, statt. b Landfrauenverein Köndringen/Teningen Fahrt zum Chorjubiläum nach Stegen Der Landfrauenchor fährt am kommenden Samstag, 20. September, zum 20-jährigen Chorjubiläum der Stegener Landfrauen. Es findet ein geselliger Liederabend statt. Alle Vereinsmitglieder und auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Abfahrt: Köndringen 18 Uhr Heimbacher Straße, Teningen Uhr Tankstelle Albrecht. Die Höhe der Fahrtkosten richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. b Im Haus der Liebenzeller Gemeinschaft in Köndringen Frauenfrühstück am 27. September Am Samstag, 27. September, um 9 Uhr, findet im Haus der Liebenzeller Gemeinschaft, Am Kindergarten 8 in Köndringen, wieder das Frauenfrühstück statt. Dieses Mal geht es um das Thema Freundschaft. Alle Frauen sind ganz herzlich zu gemeinsamem Frühstück, Vortrag und Austausch über die Bibel eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Am Samstag Waldläufer-Zack Kommenden Samstag, 20. September, ist es endlich wieder soweit, es treffen sich circa zehn Waldläuferzackler, um jede Menge spannende Abenteuer zu erleben. Außerdem wird es wieder ein spannendes sowie actionreiches Geländespiel und etwas Leckeres zum Essen geben. In einer Geschichte aus der Bibel können die Teilnehmer hören, wie spannend es sein kann, sich im Leben auf Gott zu verlassen. Der Abenteuertag beginnt um 10 und endet 14 Uhr am CVJM-Haus Teningen, Neudorfstraße 40a. Gemeinsam geht es dann von dort in das Teninger Maiwäldele zum Waldläuferplatz. Es freuen sich auf alle Teilnehmer die Leiter Matthias, Jan, Dominic und Yan. Bei Fragen bitte bei Matthias Schindler anrufen unter Telefon / Fragen, Kritik, Anregungen?

12 12 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Musikverein Winzerkapelle Köndringen Probier's mal mit Musik : Kursbeginn im Haus der Musik in Köndringen Nach den Schulferien beginnen wieder die Kurse. In verschiedenen Bereichen sind noch einige Plätze frei. Alter sechs Monate bis vier Jahre: MusikGarten für Babys. Es ist die richtige Zeit, um Rasseln, Klanghölzer und bunte Tücher zu erobern. Info: / MusikGarten Phase 1. Wir machen Musik. Die musikalische Antwort auf den wachsenden Erlebnisraum der Kinder. Info: / MusikGarten Phase 2. Der musikalische Jahreskreis. Mit rhythmischen und sprachlichen Echospielen, Tänzen und gezieltem Einsatz von Instrumenten. Info: / Alter vier bis sechs Jahre: Musikalische Früherziehung. Erster Kurs ohne Begleitung. Auf spielerische Weise werden musikalische Fähigkeiten geweckt und gefördert. Info: / Alter fünf bis neun Jahre: Blockflöte. Im Partnerunterricht das Spielen auf einer Blockflöte erlernen (auch als Einzelunterricht möglich). Info: / Rhythmus Werkstatt. Gemeinsames Trommeln auf Congas und Cajons. Einsatz verschiedenster Klein- und Handpercussion. Gruppen mit circa sechs Kindern. Info: / Zu allen Angeboten sind Schnupperstunden bei den jeweiligen Lehrern möglich. Weitere Informationen sind zu finden auf der Homepage unter Unsere Leser Ihre Kunden WochenZeitung EMMENDINGER TOR rechnen Sie mit uns. Frauenstimmen gesucht: Harmonie und Melodie Zur Bereicherung des Programmes beim Seniorennachmittag der Gemeinde Teningen am 30. November in der Jahnhalle sowie für eine weitere Veranstaltung im Advent sucht Chorleiterin Olga Endewardt Frauen, die gerne in der Gemeinschaft singen möchten. Traditionsreiche zart-harmonische Melodien sollen die Stimmen der Frauen zum Erklingen bringen. Probentermine: ab sofort jeden Dienstag, bis Uhr im Vereinsheim des Gesangvereins. b Kindringer Ruäbsäck Vereinssitzung zum Narrentreffen 2015 Am Montag, 22. September, findet die erste Sitzung aller teilnehmenden Vereine beim großen Narrentreffen 2015 statt. Alle Vereine, welche sich beim Narrentreffen mit einem Stand im Narrendorf oder einem Stand an der Umzugsstrecke beteiligen wollen, müssen anwesend sein. Von den teilnehmenden Vereinen sollte mindestens eine Person erscheinen. Treffpunkt ist um 20 Uhr im Vereinsheim des Gesangvereins. b Gesangverein Köndringen Probenbeginn in den Chören MitEndederSommerferienbeginnenindeneinzelnenChorformationen die Proben zu den gewohnten Zeiten. Männerchor Eintracht Dienstag, bis Uhr, Chorleitung Olga Endewardt. Tenöre, Bariton- und Bassstimmen sind zum Mitsingen willkommen. Gemischter Chor Quintessenz Mittwoch, bis 22 Uhr mit Christian Wenzel. Verstärkung in allen Stimmlagen jederzeit erwünscht. Jugendchor Juke Boxx Donnerstag, 18 bis 19 Uhr mit Alies Mack. Teenies zum Mitsingen für mehr popigen Sound vonnöten. Kinderchor Lollipop Dienstag, 17 bis 18 Uhr, angeleitet von Alies Mack. Kinder von fünf bis zwölf Jahren lernen hier spielerisch das Singen von Liedern, erleben Taktgefühl und können ihre schauspielerischen Talente bei szenischer Begleitung ausleben. In allen Chorgruppen sind jederzeit sangesfreudige Sängerinnen und Sänger eingeladen, die Proben zu besuchen und sich unverbindlich zu informieren. Die Proben finden statt im Vereinsheim des Gesangvereins im Hohland, Zehnthof, linke Tür. Telefonische Info bei Vorstand Manfred Voigt unter / b Verwaltungsstelle Nimburg Verwaltungsstelle bleibt dienstags geschlossen Die Verwaltungsstelle Nimburg bleibt zukünftig bis auf Weiteres dienstags geschlossen. In dringenden Fällen kann man sich an das Rathaus Teningen, Telefon / , wenden. b FFW Teningen - Abteilung Nimburg-Bottingen Zwiebelkuchenfest am Wochenende Die Feuerwehr Teningen Abteilung Nimburg-Bottingen veranstaltet am kommenden Samstag und Sonntag, 20. und 21. September, das Zwiebelkuchenfest am Feuerwehrgerätehaus/Rathaus in Nimburg. Bei Zwiebel-/Rahmkuchen und neuem Süßen lädt die Abteilung zu ein paar schönen Stunden in einer angenehmen Atmosphäre im herbstlich dekorierten Festzelt beim Feuerwehrgerätehaus/Rathaus in Nimburg ein. Los geht's am Samstag um 18 Uhr. Der Festsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem Festgottesdienst unter Mitwirkung des Musikvereins Nimburg-Bottingen. Ab etwa 11 Uhr spielt der Musikverein noch zum Frühschoppen im Festzelt. Am Sonntag gibt es traditionell Rindfleisch mit Meerrettich und Brot sowie Nudelsuppe. Vor dem Festzelt lädt ein Weinbrunnen zum gemütlichen Zehntele ein. Über regen Besuch freut sich die Feuerwehr Nimburg-Bottingen.

13 t nur Lerno Foto drei J trifft von 935 dem Sta m c n g 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 13 b Förder- u. Freundeskreis Kiga Sonnenschein Bottingen Kindersachenflohmarkt am 4. Oktober Der Förderverein des Bottinger Kindergartens veranstaltet am Samstag,4.Oktober,von14.30bis17Uhr seinen 15. Kindersachenflohmarkt in der Nimberghalle in Nimburg. Kinder haben die Möglichkeit, auf einer mitgebrachten Decke ihre Spielsachen gratis zu verkaufen. Eine Bastelecke steht den Kindern auch zur Verfügung. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Nähere Infos und Standreservierung unter Telefon / 1248 (abends). Mit dem Erlös ermöglicht der Förderverein, dass die Bottinger Kindergartenkinder auch weiterhin nachmittags betreut werden können. Ihr starker Partner in Sachen Werbung! WochenZeitung EMMENDINGER TOR rechnen Sie mit uns. b Antoniter-Grundschule Nimburg Schulanfang der Erstklässler Die Einschulung für das Schuljahr 2014/15 beginnt am kommenden Samstag, 20. September, um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst für die Schulanfänger mit Eltern und Gästen in der Unteren Kirche (beim evangelischen Pfarrhaus). Gegen Uhr findet die Begrüßung in der Kleinturnhalle der Antoniter- Grundschule Nimburg, Schulstraße 7, statt. Während die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde erleben dürfen, versorgen die Zweitklasseltern die Eltern und Gäste mit Getränken und einem kleinen Imbiss. Gegen Uhr werden die Kinder aus der Schule entlassen und es können Einschulungsfotos gemacht werden. b Kirchengemeinde Nimburg Halbtagesfahrt am 26. September Es wird herzlich eingeladen zu einer Halbtagesfahrt für Senioren und alle Interessierten am Freitag, 26. September, nach Badenweiler. Dort kann man die Badruine besichtigen und einen kleinen Spaziergang machen. Anschließend geht die Fahrt weiter durch das Markgräfler Land zu einer gemütlichen Einkehr. Abfahrt: Uhr in Bottingen, 13 Uhr in Nimburg. Rückkehr: 19 Uhr. Fahrtkosten: 12 Euro. Anmeldung im Pfarramt (Telefon 2260), bei Gisela Mick (Telefon 6932) und bei Frau Ahhy (Telefon 1639). b Seniorenstammtisch Nimburg-Bottingen Stammtisch im Tennis-Center Die Kollegen vom Stammtisch treffen sich am kommenden Montag, 22. September, um 18 Uhr im Tennis-Center in Nimburg. b TTC Nimburg Danke für einen tollen Jubiläumsabend Der TTC Nimburg freute sich über die vielen Gäste, die man vergangenen Freitag in der Nimberghalle zum Festbankett anlässlich des 50-jährigen Jubiläums begrüßen konnte. Ein herzliches Dankeschön geht an den Musikverein Nimburg-Bottingen für die musikalische Umrahmung, an das Bewirtungsteam der Nimburger Felsetrieber sowie an den Weinhof Mick für die Bewirtung am Weinbrunnen. Sehr gefreut hat man sich über die zahlreichen Glückwünsche und Präsente der anwesenden Gastvereine. Zu guter Letzt möchte sich der TTC bei allen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung in der umfangreichen Vor- und Nacharbeit bedanken, denn ohne deren Hilfe wäre es mit Sicherheit nicht ein so gelungener Jubiläumsabend geworden. Vielen Dank! b Kinderturnen Nimburg Kinderturnen in der Nimberghalle Ab morgen, 18. September, findet wieder jeden Donnerstag von bis 17 Uhr das Kinderturnen in der Nimberghalle statt. In der Turnhalle werden gemeinsam Spiel- und Turnmöglichkeiten für Kinder im Alter von circa eins bis fünf Jahren geschaffen. Geschwisterkinder sind herzlich willkommen. Die Aufsicht und Haftung liegt bei den erwachsenen Begleitpersonen (Mütter, Väter, Großeltern ). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich; das Turnen ist kostenlos. ffür Nimburg und Bottingen: Schnelle Hilfe Feuerwehrnotruf / örderkreisderschulefürdag nklettergerüstzurverfügunggestellt. Spend unter der Konto-Nummer beiderVolksbankBreisg ekücheam ethe vorgestellt endingen. Am vergange- Donnerstag wurde im Beivon Elternbeiratsvorsitzen- Karl Kuhn, Benjamin Gerig in FreundedesGymnasi- ) ndklaus Gemeinsamsindwirstark GroßprojektsollSchulsozialarbeitunterstützen Teningen. Die Schulsozialarbeit ist einäußerstwichtigerbausteininder Bildungsarbeitundnichtmehr wegzudenken. Um so unverständlicher, dass keinerlei öffentlichegelderfür diesebereitstehen. Mit dem Großprojekt Gemeinsam sindwir stark!, dasam 4. April stattfindet, soll zunächst eine Sicherung und Erweiterung der Schulsozialarbeit ander Theodor Frank Haupt-und Realschule erreicht werden. Die Schüler werden sich für das Projekt eine Tätigkeit suchen (im häuslichen Umfeld, bei Verwandten, Nachbarn, in Betrieben), wofür sie eine Gegenleistung von mindestens 10 Euro erhalten werden. Bürgermeister Hermann Jäger und das Diakonische Werk Emmendingen haben die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen.diegesamte Organisation wird ehrenamtlich geleistet, sodass der Gesamterlös zu 100 Prozent der Schulsozialarbeit zugutekommt. Unsere Service-Seiten für Kunden und Leser: Viel Spaß macht den Kindern der riesige Mattenberg.

14 14 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Freunde der Geschichte Heimbachs b Katholisches Bildungswerk Heimbach Kurse zur beginnenden Herbstzeit Neuer Basic-Pilates-Kurs: Auf vielfachen Wunsch bietet das Katholische Bildungswerk Heimbach einen fünfwöchigen Basic-Pilates-Kurs an. Er beginnt am Dienstag, 23. September, von 19 bis 20 Uhr, im Katholischen Gemeindehaus Heimbach. Kurs für Fortgeschrittene immer dienstags von 20 bis 21 Uhr im Gemeindehaus Heimbach. Info und Anmeldung bei Kursleiterin Irene Voll, Telefon 0179 / Yoga-Kurse vom 15. September bis 24. Oktober: montags 9 bis Uhr, dienstags bis Uhr Aufbaukurs, dienstags bis 21 Uhr Basiskurs, jeweils im Katholischen Gemeindezentrum Köndringen; donnerstags 20 bis Katholischen Gemeindehaus Heimbach. Info und Anmeldung bei Kursleiterin Ute Obaseki, Tel / oder bei BW-Leiterin Christel Stelzer, Tel / Tag des offenen Denkmals herzlichen Dank für die Unterstützung Die Freunde der Geschichte Heimbachs bedanken sich herzlich bei allen Helfern und Unterstützern, die zum Gelingen von Steinbruchführungen und Bewirtung am Tag des offenen Denkmals beigetragen haben, im Besonderen bei Thilo Weis vom Bauunternehmen Weis für die Zurverfügungstellung des Vorplatzes und den Stromanschluss, bei Familie Josef Rombach für die Ausleihe des historischen Werkzeugs, bei Firma Fehrenbach und Familie Huber für die Parkmöglichkeiten, bei zahlreichen Kuchenspendern und natürlich bei den beiden Steinbruchführern Werner Hänsle und Siegfried Lehr. Ein ganz besonderer Dank geht an alle, die mit ihrer Zeit und ihrem Engagement diese Aktion erst möglich gemacht haben. Energiewende verlangt energische Bürgerinnen und Bürger Werden Sie Mitglied in der BürgerEnergiegenossenschaft Teningen eg b Kath. Öffentl. Bücherei St. Gallus Teningen-Heimbach Lesen spielen Leute treffen Das Büchereiteam ist da immer dienstags von bis 20 Uhr im Gemeindehaus Heimbach (Zehnthof 2). Es warten spannende Kindergeschichten zum Vorlesen und Selberlesen, Literatur für Erwachsene und pfiffige Spiele auf ihre Besucher. Die anspruchsvollen Magazine Landlust, ARD Buffet sowie kraut und rüben können hier ausgeliehen werden. Motto im Monat September Lesen ist Abenteuer im Kopf. Termin vormerken: Erzähltheater Kamishibai am Dienstag, 7. Oktober, im Gemeindehaus Heimbach um Uhr mit Waltraud Fränzle. Das Kamishibai ist ein aus Japan stammendes Papier- oder Erzähltheater. Der Geschichtenerzähler schiebt seine Bilder in den Bühnenrahmen, öffnet seine Flügeltüren und beginnt, Bild für Bild zu erzählen. Diese Methode des bildgestützten Erzählens ist sehr beliebt. Herzliche Einladung unter dem Motto kommen, schauen, zuhören! b Männerchor Heimbach Brötchenduft & Liedgesang am 28. September im Schlosscafé Heimbach Das Schlosscafé Heimbach bietet seinen Gästen unter dem Motto Brötchenduft & Liedgesang am Sonntag, 28. September, ab 10 Uhr ein musikalisches Schlosscafé-Frühstück an. Der Männerchor Heimbach begleitet und untermalt diese besondere Matinee zum Start in den Sonntag mit ausgewählten Liedbeiträgen. Es wäre schön, wenn viele Besucher dieses besondere Angebot im schönen Ambiente des Schlosscafés wahrnehmen könnten.

15 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 15 Sport b SG Köndringen-Teningen Wieder keine Punkte auswärts oder die Angst vorm Gewinnen Am Samstag um Uhr war Treffpunkt zum Auswärtsspiel bei den Junglöwen in der Stadthalle Östringen. Der letzte Auswärtssieg, gefühlt ewig her, war am 7. Dezember vergangenen Jahres in Großsachsen. Eigentlich sollte der Bann nun endlich gebrochen werden. Dies ist den Mannen um Trainer Ole Andersen wieder einmal nicht geglückt, doch der Reihe nach. Vom Trainer ausdrücklich auf die wohl stärkste Rückraumachse der Liga eingestellt, ließen sich die Gelbschwarzen um Kapitän Martin Hirling zu weit in die Defensive drücken. In der FolgeerwarfensichdieJunglöweneinenDrei-Tore-Vorsprung. Erst die Hereinnahme von Axel Simak brachte die gewünschte Stabilität hinten. Beim Stand von 11:9 in der 18. Minute nahm Ole Andersen eine Auszeit und ordnete den Angriff neu. Bis zur Halbzeit gelang es den Gelbschwarzen, das Spiel zu drehen und sich mit einem Tor Vorsprung (15:16) in die Pause zu verabschieden. Erfolgreichster Werfer im ersten Abschnitt war Felix Zipf mit fünf Toren. Mit dem Anpfiff zur Halbzeit zwei durch die beiden guten Schiedsrichter, Kraaz und D'Alesandro, schien sich nun das Blatt zugunsten der Teninger zu wenden. Die Hereinnahme von Lukas Zank in der Abwehr und ein bärenstarker Philipp Grange im Kasten stellten den Rückraum der Kronauer vor erhebliche Probleme und es wurden nur noch wenige Treffer zugelassen. In der 48. Minute, nach einem Tor von Chris Berchtenbreiter zum Spielstand von 23:27, war ein Sieg greifbar nah. Was dann folgte, lässt sich kurz und knapp als zehn torlose Minuten beschreiben. Alles, was bis zu diesem Zeitpunkt bestens geklappt hatte, schien vergessen. Einfachste Fehler wurden vom Gegner bestraft, der aber ebenfalls reihenweise Chancen ausließ oder an Philipp Grange scheiterte. Fünf Gegentore in zehn Minuten zeugten eigentlich von ordentlichen Torhütern und guter Abwehrarbeit, schießt man aber selber keins, liegt man nach Adam Riese in der 58. Minute mit einem Tor hinten. Der SG gelang durch Felix Gässler zwar noch der Ausgleich zum 28:28, die Messe war nach dem nächsten Angriff der Kronauer leider gelesen. Ein sichtlich konsternierter Trainer haderte nach dem Spiel mit Risikopässen entgegen der klaren Ansage, was zu spielen sei, mit nicht konsequent durchgezogenen Würfen und nicht erklärbaren technischen Fehlern. Als Fazit bleibt: Das Potenzial ist da, das Warten auf den Auswärtssieg geht weiter. So nah war man schon lange nicht mehr an einem Auswärtserfolg, aber 50 starke Minuten reichen eben nicht für einen Sieg. Auf der anderen Seite war vor der Saison klar, diese junge Mannschaft muss sich entwickeln und zusammenfinden, also abwarten. Am kommenden Samstag um 20 Uhr kommt mit der HSG Konstanz ein Verein, der vor der Saison von vielen als einer der Favoriten gesehen wurde, nun mit 1:7 Punkten aber einen holprigen Start hingelegt hat. Es ist also Pfeffer drin im Südbadenderby. Tore SG Köndringen-Teningen: Felix Zipf 7, Chris Berchtenbreiter 6, Pascal Bührer 5/4, Gerald Sandu 3, Felix Gässler 2, MartinHirling2,DanielWarmuth1,SteffenZank1,PhilippVogt1/1. Unsere Ausgaben im Internet: b FC Teningen (FCT) FC Teningen verliert gegen den Landesliga-Aufsteiger FV Herbolzheim Aufstellung: Zäh, Tworek, Kasten, Grafmüller, Geiger, D. Binder, Förtner (71.Welz), Hess (66.Georg), Saggiomo, Fiorentino, Baktiary. Tore: 0:1 Müller (90.) Der FC Teningen hat am vergangenen Wochenende auch gegen die Sportfreunde aus Oberried verloren. Nach einer erschreckend schwachen ersten Hälfte, in der sich die Teninger dem Gehäuse des Landesliga-Aufsteigers nur durch Standards annähern konnten, wurde es in der zweiten Halbzeit besser. Zunächst scheiterte Saggiomo mit einem versuchten Heber, dann krachte ein von Geiger abgefeuerter Schuss an die Latte der Gäste. Im Anschluss daran konnte der Schlussmann der Sportfreunde eine Volleyabnahme von Förtner entschärfen. Der FC Teningen war nun klar am Drücker und die Gäste aus Oberried schienen sich mit dem 0:0 durchaus anfreunden zu können, denn sie spielten nun zunehmend auf Zeit. Dennoch sollten die Teninger zu einer weiteren Großchance kommen. Nach schönem Zusammenspiel der beiden eingewechselten Georg und Welz wurde Letzterer allerdings im allerletzten Moment durch ein Foul gestoppt. Strittig war und blieb auf den Zuschauerrängen die Frage, ob das Foul nun außerhalb oder doch innerhalb des Sechzehners geschehen war. Tatsache ist, dass der Unparteiische nicht auf Straf-, sondern auf Freistoß entschied. Grafmüller scheiterte mit diesem jedoch knapp am gut reagierenden Gästetorwart Henning Brüstle. Nach einer alten Fußball-Weisheit rächt es sich bekanntlich, zu viele Chancen auszulassen. So auch in diesem Spiel. Zunächst sah alles noch nach einer letzten Teninger Chance aus. Aber einen Ballverlust Geigers am Strafraum der Gäste nutzten diese eiskalt, um die aufgerückten Teninger klassisch auszukontern und mit dem Schlusspfiff das 0:1 zu erzielen. Letztlich verlor man also unglücklich, aber nicht unverdient. Die Teninger Zweite machte ihre Sache besser und gewann nachdem man die anfängliche Nervosität ablegen konnte verdient mit 4:0 gegen die Reserve der Spfr. Oberried. Tore: 1:0 (35.), 2:0 (62.) Trautmann, 3:0 (75.) Heidenreich, 4:0 (86.) Trautmann. Das nächste Spiel bestreitet der FC Teningen am kommenden Samstag, 20.9., um 16 Uhr auswärts gegen den SV Laufenburg. Die Teninger Zweite spielt am morgigen Donnerstag, 18.9., um Uhr auswärts gegen die DJK Heuweiler und am kommenden Sonntag, 21.9., um Uhr auswärts gegen Türkgücü Freiburg. b FC Ten. TV Kön. FV Nim. SV Mun. SV Heim. Jugendfußball in der Gemeinde Saisonauftakt: Die A-Jugend, welche sich letzte Saison für den Verbandspokal qualifizierte, startet in der ersten Runde gegen den FC Denzlingen. Das Spiel findet heute, Mittwoch, 17. September, um Uhr auf dem Sportplatz in Köndringen statt (SG Köndringen FC Denzlingen). Termine: A1-Jugend SG Köndringen: Bezirksliga, Heimspielort Köndringen Vorschau: So., 21.9., 15 Uhr: SG Wolfenweiler SG. A2-Jugend SG Köndringen: Kreisklasse 1, Heimspielort Nimburg Vorschau: Sa., 20.9., 13 Uhr: SG 2 SG Biengen 2. B1-Jugend SG Teningen: Bezirksliga, Heimspielort Teningen Vorschau: So., 21.9., Uhr: SG SG Buggingen-Seefelden. B2-Jugend SG Teningen: Kreisklasse, Heimspielort Nimburg Vorschau: Fr., 19.9., SG Elzach-Yach 2 SG 2. B-Juniorinnen SG Mundingen: Bezirksliga, Heimspielort Teningen Vorschau: Sa., 27.9., 16 Uhr: SG SG Oberried.

16 16 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 C1-Jugend SG Nimburg: Bezirksliga, Heimspielort Mundingen Vorschau: Sa., 20.9., Uhr: PTSV Jahn FR 2 SG. C2-Jugend SG Nimburg: Kreisklasse, Heimspielort Mundingen Vorschau: Sa., 20.9.: SG Gündlingen 2 SG 2. D1-Jugend SG Mundingen: Bezirksliga, Heimspielort Teningen Vorschau: Sa., 20.9., 13 Uhr: SG SF Eintracht Freiburg. D2-Jugend SG Mundingen: Kreisklasse, Heimspielort Mundingen Vorschau: Sa., 20.9., Uhr: SV Waldkirch 2 SG 2. D3-Jugend SG Mundingen: Kreisklasse, Heimspielort Köndringen Vorschau: Sa., 20.9., 13 Uhr: FSV RW Stegen 2 SG 3. D-Juniorinnen SG Teningen: Kleinfeldklasse, Heimspielort Teningen Vorschau: So., 21.9., 11 Uhr: PTSV Jahn FR SG. b TV Köndringen (TVK), Abteilung Fußball TVK unterliegt in Riegel 0:1 Riegeler SC TV Köndringen - 1:0 (0:0): Aufstellung: Lewandowski, Schröder, Büchner, Anulewitz (46. Schindler), Vogel, Steinle, Kranzer, Alpar (76. Mutschler), Backhaus (46. Neuer), Guth, Storz-Renk. Tore: 1:0. Der TV Köndringen verlor sein Auswärtsspiel beim bis dato sieglosen Riegeler SC mit 0:1. Die Rollen waren in der ersten Halbzeit klar verteilt. Der heimische Riegeler SC stand sehr tief in der eigenen Hälfte und versuchte, dem TVK das Angriffsspiel schwer zu machen. Die Mannschaft von Kranzer und Rupp hatte somit eine deutliche Feldüberlegenheit, schaffte es aber nur selten, daraus Kapital zu schlagen. Folglich ergaben sich nur wenige Chancen, bis Mitte der ersten Halbzeit ein Spieler der Heimmannschaft die Hand im eigenen Strafraum zur Hilfe nahm und dem Schiedsrichter keine andere Möglichkeit ließ, als auf den Punkt zu zeigen. Guth versäumte es jedoch, seine Farben per Strafstoß in Führung zu bringen und vergab den Elfmeter. Anschließend waren die Blau-Weißen weiterhin feldüberlegen, konnten sich aber keine nennenswerten Torchancen mehr herausspielen. In der zweiten Halbzeit änderten beide Mannschaften ihre Taktik nicht. Eine Standardsituation führte somit in der 56. Minute zum Tor des Tages durch Scheidereiter, der die Unstimmigkeiten in der Köndringer Hintermannschaft nutzte und keine Mühe hatte, seine Farben per Kopfball in Führung zu bringen. Der TVK war sichtlich geschockt und benötigte einige Zeit, um sich wieder aufzubäumen. Die nun vorgetragenen Angriffsversuche waren jedoch zu kopflos und man rannte sich immer wieder in der Riegeler Hintermannschaft fest oder die Bälle in den Strafraum wurden geschickt geklärt. Riegel blieb durch Konter sporadisch gefährlich und verteidigte am Ende den knappen Vorsprung über die Zeit. Insgesamt eine etwas unglückliche, aber verdiente Niederlage für die Köndriger, die sich nun im Mittelfeld der Tabelle wiederfinden. Riegeler SC II TV Köndringen II - 0:2 (0:0): Aufstellung: Kostas-Kafetzis, Schumacher (73. König), Bach, Hoffmann, Weiler(74. Lang), Lühring, Alfonso(56. Grafmüller), Bührer, Grandy, Atilgan, Jöslin. Tore: 0:1 (64.) Jöslin, 0:2 (79.) König. Die zweite Mannschaft konnte ihre Tabellenführung mit dem fünften Sieg im fünften Spiel weiter ausbauen. Vorschau: So., 21.9., 13 Uhr: TVK II - SV Burkheim II; 15 Uhr: TVK - SV Burkheim. b FV Nimburg (FVN) Unentschieden gegen Wyhler Reserve FV Nimburg SC Wyhl II 2:2 (1:1): Aufstellung: Forsbach, Corduan, Kaiser, Bockstahler, M. Mick, Risticevic, Burkhart (78. Göppner), Hajdini, Wild, Blazkow, Schneider (90. Novakovic). Tore: 1:0 (20.) Schneider, 1:1 (45.) Seiler, 2:1 (53.) Schneider, 2:2 (82.) Schwöhrer. Bei perfektem Fußballwetter begann das Spiel von beiden Seiten recht verhalten. Die Abwehrreihen standen sicher und so konnten in den ersten 15 Minuten keine Chancen herausgespielt werden. So fiel das 1:0 für die Nimburger Mannschaft mit der ersten richtigen Chance. Emran Hajdini entschied das Laufduell zum Ball gegen den herausstürmenden Gästetorhüter um Zentimeter für sich und legte den Ball mustergültig in den Fünfmeterraum auf den einschussbereiten Marco Schneider. Nun kam das Spiel etwas mehr in Fahrt, Nimburg war in dieser Phase die spielbestimmende Mannschaft mit der besseren Spielanlage. So hatten Marco Schneider und Spielmacher Andreas Blazkow die Möglichkeit, die Führung auszubauen, scheiterten aber jeweils am gut parierenden Gästekeeper. Gegen Ende der ersten Halbzeit übernahmen die Gäste dann mehr und mehr die Initiative und kamen so mit dem Pausenpfiff zum 1:1-Ausgleich. Die zweite Hälfte begann mit Vorteilen für die Heimelf, woraus in der 53. Minute nach schöner Hereingabe vom rechten Flügel durch Maxi Mick das 2:1 durch Marco Schneider fiel. Nach der Führung hatte man noch die eine oder andere kleinere Möglichkeit, ehe die Gäste wieder mehr ins Spiel fanden und mehr und mehr auf den Ausgleich drängten. Dieser fiel dann auch in der 82. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr, als man dem Wyhler Oldie Schwöhrer zu viel Platz an der Strafraumgrenze ließ und dieser ungehindert das Leder rechts unten zum 2:2-Endstand einschieben konnte. Nun geht es am nächsten Wochenende zum Derby nach Eichstetten, wo man sicherlich eine Schippe drauflegen muss, um was Zählbares mitzunehmen. Ergebnis zweite Mannschaft: FV Nimburg II SC Wyhl III 3:0. Vorschau: So., 21.9., Uhr: SC Eichstetten II FV Nimburg II; Uhr: SC Eichstetten FV Nimburg. b FV Nimburg - Jugend Wer hat Lust auf Fußball? Welche Mädchen und Jungs im Alter zwischen vier und zehn Jahren haben Lust auf Fußball? Beim FV Nimburg sind derzeit circa 30 Kinder in diesem Alter schon dabei, ihren Idolen der Fußballweltmeisterschaft nachzueifern! Wer Lust hat, reinzuschnuppern, kann gerne einfach mal im Training vorbeischauen oder die Eltern können sich vorab bei der Jugendabteilung informieren. Trainingszeiten sind ab der ersten Woche nach den Ferien wie folgt: E-Jugend Jahrgang 2004/2005: montags und donnerstags bis circa Uhr. F-Jugend Jahrgang 2006/2007: donnerstags bis 19 Uhr. G-Jugend Jahrgang 2008/2010: mittwochs bis Uhr. Kontaktdaten Jugendleiter: Jan Zimmermann, Telefon 0170 / Wichtige Notrufnummern 110 Notruf Polizei 112 Notruf Feuerwehr, Notarzt, Rettungsdienst Rufnummer Krankentransport Rufnummer Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst (außerhalb der regulären Sprechzeiten der Arztpraxen) Rufnummer Zahnärztlicher Notfalldienst (an Wochenenden und Feiertagen)

17 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 17 b Sportverein Heimbach (SVH) Heimbach verteilt Gastgeschenke FC Neuenburg - SV Heimbach 3:1 (2:0): Aufstellung: Patrick Lang, Andreas Niglas, Marco Hepp (75. Henning Frings), Moritz Kanzler, Armin Roth, Stephan Schillinger (80. Felix Steiert), Christian Löffler, Fabian Spiegler, Tobias Löffler (68. Jan Löffler), Marc Frank, Benedikt Spinner. Tore: 1:0 (20.) Faller, 2:0 (45.) Faller, 1:2 (65.) Fabian Spiegler, 3:1 (84.) Kaulvers. Heimbach fand gut in die Begegnung und erspielte sich von Beginn an Vorteile. Nachdem Christian Löffler die erste SVH- Möglichkeit vergeben hatte, fiel wie aus dem Nichts der Führungstreffer der Gastgeber. Unkonzentriert wurde in der Heimbacher Abwehr der Ball vertändelt und Neuenburgs Torjäger Faller nahm das Geschenk dankend an. Danach drängte Heimbach auf den Ausgleich, doch Christian Löffler und Stephan Schillinger konnten gute Chancen nicht nutzen. Danach verflachte die Partie, da insbesondere Heimbach den Faden verlor. Trotzdem hatte Fabian Spiegler den Ausgleich auf dem Fuß, doch er scheiterte am gut aufgelegten Torwart der Gastgeber. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff fiel das 2:0. Wieder sah Heimbachs Abwehr nicht gut aus. In den ersten zehn Minuten nach der Halbzeitpause versäumte es der SVH mehrfach, den Anschlusstreffer zu erzielen. Wiederum fand Fabian Spiegler seinen Meister im gegnerischen Torhüter, Armin Roth setzte freistehend einen Kopfball neben das Tor und Benedikt Spinner konnte eine Abstaubersituation nicht nutzen. Nachdem SVH- Ersatztorhüter Patrick Lang nach einem Neuenburger Konter das 0:3 verhindern konnte, war Fabian Spiegler mit einem fulminanten Distanzschuss erfolgreich. Nun keimte auf Heimbacher Seite wieder Hoffnung auf. Doch Neuenburgs Torwart hielt die Führung mehrfach fest. Ein Neuenburger Konter in der Schlussphase, wiederwareingroberheimbacherabwehrfehler vorausgegangen, entschied das Spiel endgültig. FC Neuenburg II - SV Heimbach II 1:3 (1:1): Die SVH-Reserve bleibt weiter auf Erfolgskurs. Luca Benedikt, Felix Steiert und Norman Groß waren die Torschützen beim verdienten Auswärtssieg. Vorschau Bezirksliga: So., 21.9., 15 Uhr: SV Heimbach VfR Pfaffenweiler. Die SVH-Reserve ist spielfrei. b TuS Teningen - Abteilung Judo Anfängerkurs Lust auf Judo? Ein neuer Judo-Anfängerkurs beginnt am Freitag, 26. September. In der Lechhalle in Teningen können Kinder ab acht Jahren an dreimal Probetraining, jeweils freitags, teilnehmen. Auch bietet man ab sofort Judo-Schnuppertage für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene an, Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen. Trainiert wird in der Lechhalle immer mittwochs und freitags. Für den Anfang wird einfache Sportkleidung benötigt (ohne Schuhe), da Judo eine Barfußsportart ist. Lust auf mehr bekommen? Weitere Infos über die Judoabteilung unter Man freut sich auf Interessierte; es grüßt die Judoabteilung des TuS Teningen. Ordnungsamt Teningen informiert Merkblatt für Hundebesitzer zum Leinenzwang und zur Beseitigungspflicht für Hundekot zum Schutz vor den Gefahren durch frei laufende Hunde und zur Sauberhaltung unserer Grünflächen hat die Gemeinde durch eine Polizeiverordnung in verschiedenen Gebieten einen Leinenzwang für Hunde angeordnet und generell festgelegt, dass die Hundebesitzer und -führer verpflichtet sind, den Hundekot zu beseitigen. In diesem Merkblatt möchten wir Sie über die bestehenden Regelungen informieren und Sie bitten, die polizeilichen Ge- bzw. Verbote zu beachten. Die Polizeiliche Umweltschutzverordnung vom ( 11 und 12) legt dazu Folgendes fest: Leinenzwang: Im Innenbereich / Ortsetter ( 30 bis 34 Baugesetzbuch) sind auf öffentlichen Straßen und Gehwegen Hunde an der Leine zu führen. Ansonsten dürfen Hunde ohne Begleitung einer Person, die durch Zuruf auf das Tier einwirken kann, nicht frei umherlaufen. Der Leinenzwang wird zusätzlich für folgende Bereiche angeordnet: 1. auf der linken (südwestlichen) Elzdammseite (Gehund Radweg auf der Dammkrone einschließlich eines 5 Meter breiten Streifens unterhalb der Dammkrone) ab Gemarkungsgrenze Emmendingen über die La- Ravoire-Brücke / L 114 bis zur Köndringer Elzbrücke / Elzstraße; 2. auf dem Schwammweg bis Einmündung Verbindungsweg Maiwäldele, auf dem Verbindungsweg und dem Maiwäldeleweg. Beseitigungspflicht für Hundekot: Der Halter oder Führer eines Hundes hat dafür zu sorgen, dass dieser seine Notdurft nicht auf Gehwegen, in Grünund Erholungsanlagen oder in fremden Vorgärten verrichtet. Dennoch dort abgelegter Hundekot ist unverzüglich zu beseitigen. Betretungsverbot der freien Landschaft während der Vegetationsperiode Ein Recht auf Erholung in der freien Landschaft steht jedermann zu. Allerdings besteht während der Vegetationsperiode, d.h. ab April ein Betretungsverbot von landwirtschaftlichen Flächen gemäß 51 des Naturschutzgesetzes. So dürfen landwirtschaftlich genutzte Flächen in der Zeit zwischen Saat und Ernte, bei Grünland in der Zeit des Aufwuchses und der Mahd beziehungsweise Beweidung nicht betreten werden. Dies gilt natürlich nicht nur für den Menschen, sondern auch für mitgeführte und zu beaufsichtigende Hunde. Ordnungswidrigkeiten: Verstöße gegen die genannten Vorschriften können mit einer Geldbuße bis zu 1.000,00 z, bei Verstößen gegen das Naturschutzgesetz mit einer Geldbuße bis zu ,00 z geahndet werden. Jugendliche beim gemeinsamen Training.

18 18 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 i Allgemeines b Die VdK Sozialrechtsschutz ggmbh informiert Beratung bei sozialrechtlichen Fragen Die nächsten Sprechtage des Sozialrechtsreferenten Herrn Weih finden statt in: Emmendingen, Neues Rathaus, Zimmer 103, von 9 bis 12 Uhr, jeweils Donnerstag, 2. und 16. Oktober. Waldkirch, Rathaus beim Rathausplatz, Zimmer 3, am Montag, 13. Oktober, von 14 bis Uhr. Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen, zum Beispiel Schwerbehindertenrecht, gesetzliche Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Jeden Montag Sprechtage in der Geschäftsstelle Freiburg, Bertoldstraße 44. Bitte jeweils einen Termin vereinbaren unter Telefon 0761 / b Kindertagesstätte Zeit.Raum.Kinder Klassische Homöopathie eine Einführung am 22. September In dem Vortrag am Montag, 22. September, Uhr, wird Sabine Müller, Heilpraktikerin aus Riegel, einen Einblick in die Vorgehensweise und die theoretischen Grundlagen der Klassischen Homöopathie vermitteln. Was verbirgt sich hinter den Begriffen Potenz, Erstanamnese, Erstreaktion, Ähnlichkeitsgesetz? Was unterscheidet die Homöopathie von der Schulmedizin? Welche Vorteile bietet diese Heilmethode? Einige exemplarische für Laien gut durchführbare Behandlungsvorschläge - werden das Programm ergänzen. Bei Interesse kann sich ein Kurs Homöopathische Hausapotheke bei Kindern anschließen. Hier werden ausführlich homöopathische Behandlungsmöglichkeiten durch Laien bei unkomplizierten gesundheitlichen Beschwerden besprochen. Veranstaltungsort: Zeit.Raum.Kinder, Neudorfstraße 41, Teningen. Anmeldung erbeten unter oder Telefon / Das Angebot ist kostenlos. b Psychosoziale Krebsberatungsstelle Freiburg Informationen für krebskranke Menschen und deren Angehörige Die Diagnose einer Krebserkrankung betrifft nicht nur den Körper, sondern hat auch Auswirkungen auf die gesamte psychosoziale Situation des betroffenen Menschen. Sie kann für Patienten, aber auch für die Partner, Kinder, Angehörigen und Freunde auf verschiedenen Ebenen eine besondere Belastung darstellen. Es können Gefühle der Verunsicherung und Angst entstehen. Meist ist der Wunsch nach Information groß. Das Team der Psychosozialen Krebsberatungsstelle bietet professionelle Information, Beratung und Unterstützung für die Patienten, Angehörigen und alle Menschen, die sich mit einer Krebserkrankung auseinandersetzen. Die Beratung erfolgt unter Wahrung der Schweigepflicht und ist kostenlos. Sie kann persönlich, schriftlich oder telefonisch erfolgen. Bei Bedarf sind auch Hausbesuche nach Absprache möglich. Psychosoziale Krebsberatungsstelle Freiburg, Hauptstraße 5a, Freiburg, Telefon 0761 / , Fax 0761 / , b Theodor-Frank-Realschule Elternabend am 29. September Am Montag, 29. September, findet der erste Klassenpflegschaftsabend in der Realschule im neuen Schuljahr statt. Dazu sind alle Eltern der Realschule herzlich eingeladen. Die Eltern der Klassen 5 bis 7 der Realschule treffen sich um Uhr im Foyer des Schulzentrums. Der Elternbeiratsvorsitzende der Realschule, Volker Hodel, wird die Eltern nach der Begrüßung über die Aktivitäten im abgelaufenen Schuljahr informieren. Danach richtet Rektor Markus Felder das Wort an die Eltern. Anschließend findet in den einzelnen Klassen der Realschule die jeweilige Klassenpflegschaftssitzung statt, bei der neben einem Gedankenaustausch auch die Wahl der Elternvertreter der einzelnen Klassen auf dem Programm steht. Die Eltern der Klassen 8 bis 10 treffen sich um 20 Uhr im Foyer des Schulzentrums. Nach der Begrüßung werden der Elternbeiratsvorsitzende und der Schulleiter das Wort ergreifen, um die Eltern der Acht- bis Zehntklässler über Wichtiges zu informieren. Anschließend findet auch für die Eltern der Klassen 8 bis 10 die jeweilige Klassenpflegschaftssitzung mit der Wahl der Elternvertreter statt. Am Montag, 13. Oktober, folgt die konstituierende Sitzung des Elternbeirates. Die Elternvertreter treffen sich um Uhr in der Mensa. b Gymnasium Kenzingen Elternabende des 1. Halbjahres Die Elternabende am Gymnasium Kenzingen finden im ersten Halbjahr wie folgt statt: Donnerstag, 25. September, für die Klassen 6 bis 8; Anfangszeiten: 19 Uhr für die Klassen 6 und 7; 20 Uhr für die Klassen 8. Dienstag, 30. September, für die Klassen 5 und 9 bis 12; Anfangszeiten: 19 Uhr für die Klassen 5 und 9 bis 12. An diesen Elternabenden finden die Klassenpflegschaft sowie die Vorstellung der Kernfachlehrerinnen und -lehrer statt. Sofern die Elternvertreter einzelner Klassen nicht zu einem anderen Zeitpunkt einladen, beginnen die Klassenpflegschaften wie oben angegeben. Die Eltern der Klassenstufe 10 treffen sich dabei zunächst in der Aula und werden über die in diesem Schuljahr stattfindende Berufserkundung (BOGY) informiert, die eigentlichen Klassenpflegschaften beginnen dann für die Klassenstufe 10 um Uhr. Für die Klassenstufen 6 bis 12 bestimmt der/die Vorsitzende der Klassenpflegschaft gemeinsam mit dem/r Klassenlehrer/in die Tagesordnung. Die Vorstellung der Kernfachlehrer/innen findet im Anschluss an die Pflegschaftssitzung statt. Hiermit wird dazu ganz herzlich eingeladen, um sich über Angelegenheiten der Klasse und der Unterrichtsfächer untereinander und mit den Lehrerinnen und Lehrern auszutauschen. In der Pflegschaft werden auch die Elternvertreter und deren Stellvertreter gewählt, die dann Mitglieder des Elternbeirates sind.

19 17. September 2014 TENINGER NACHRICHTEN 19 b Kulturverein (KV) Teningen Am Freitag, 26. September: Film im Kino-Treff in der Zehntscheuer Am Sonntag, 28. September, 16 Uhr, hält Dr. Michaela Diers einen Vortrag über Bettine von Arnim (1785 bis 1859). Bettine von Arnim, die Enkelin der Dichterin Sophie von la Roche, Schwester Clemens Brentanos, Ehefrau Achim von Arnims und siebenfache Mutter, beginnt im Alter von fünfzig Jahren ihre Karriere als Schriftstellerin. Gegen massive Widerstände - auch in der eigenen Familie - veröffentlicht sie im Jahr 1835 ihr Erstlingswerk Goethes Briefwechsel mit einem Kinde... und wird auf einen Schlag berühmt. Die Zeiten, in denen sie sich bevormunden lassen musste, sind endgültig vorbei. Auch politisch geht sie eigene Wege. Sie bekennt sich zu den Idealen der Revolution von 1848 und ergreift für die Armen und Entrechteten Partei: Denn wir bauen selbst den Himmel durch unser edles freies Tun, sonst kommt er nicht zur Welt. Der Vortrag widmet sich dem Leben und Werk dieser nicht zuletzt durch ihre Unbeugsamkeit noch heute beeindruckenden Frau. Eintrittspreis 6 Euro. Von der Referentin ist der Band Bettine von Arnim, dtv premium 24772, erschienen. Weitere Information über die Homepage des KV: InZusammenarbeitmitderGemeindebüchereizeigtderKulturverein Teningen am Freitag, 26. September, um 20 Uhr in der Zehntscheuer den Film mit dem Titel Renoir von Gilles Bourdos aus dem Jahr Inhalt: Der Maler Pierre-Auguste Renoir verbringt seine späten Tage auf dem stattlichen Anwesen bei Nizza fast ausschließlich mit Malen - trotz seiner schweren Arthritis in den Händen. Als eines Tages die junge Andrée bei ihm auftaucht, wird sie seine Muse. Doch nicht nur der alte Renoir findet an ihr Gefallen: Als sein Sohn Jean aus dem Krieg zurückkehrt, verliebt er sich Hals über Kopf in die Schöne und träumt mit ihr von einer gemeinsamen Zukunft. Vor dem Filmbeginn ist ab Uhr Zeit für Gespräche. Für Getränke und etwas zum Knabbern ist gesorgt. Der Eintritt ist frei, der Kulturverein freut sich jedoch über Spenden. Weitere Information über die Homepage des KV: Kultur um 4 im Rebay-Haus in Teningen b Förderverein zur Erhaltung der Burgruine Landeck Tag des offenen Denkmals Reger Betrieb herrschte am vergangenen Sonntag bei herrlichem Spätsommerwetter beim Tag des offenen Denkmals auf dem Gelände der Burgruine Landeck. Begonnen wurde mit einem Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Stahmann, der durch die Teilnehmer der Leserwanderung der Badischen Zeitung, geführt durch Kurt Armbruster, sehr gut besucht war. Anwesend war auch eine Wandergruppe vom Schwarzwaldverein Scharbach, dem Heimatort von Kurt Armbruster. Nach dem Gottesdienst führte Pfarrer Stahmann eine Gruppe von circa 35 Besuchern schwerpunktmäßig zur St.Katharinenkapelle, deren 700-jähriges Jubiläum im Jahr 2015 begangen wird. Als Akteur war aktiv dabei vom Heimat- und Geschichtsverein Sasbach Herr Ignaz Eberenz. Er zeigte und erklärte mittelalterliche Waffen, unter anderem zwei große Armbruste, Ritterrüstungen, Lanzen, Schwerter, Helme, Kettenhemden. Jene waren nicht nur bei den Kindern zur Anprobe mit Photoaufnahme sehr begehrt. Große Resonanz fanden traditionsgemäß die beiden Führungen mit zusammen circa 50 Besuchern durch Burgenkenner Rainer Kiewat aus Kenzingen. Das mittelalterliche Treiben wurde ergänzt durch den Landecker Neubürger Andreas Wencel, der in voller Ritterrüstung auftrat, sowie durch die Vereinsmitglieder Werner und Annerose Bauer, die in ihren historischen Gewändern aus der damaligen Zeit Rede und Antwort standen. Als weitere Attraktion führte Erwin Mick im Anwesen Cerff, der ehemaligen Zehntscheune, ein Schaubrennen durch. Sehr lustig wurde es, als Gerhard Scheer überredet wurde, eine ihm bestimmt passende Ritterrüstung anzulegen. Fast klappte es, die Hände schauten schon ein Stück oben raus, aber irgendwie war es doch zu eng, es ging weder vor noch zurück, alle lachten, nur vom Gerhard kam kein Ton. Nur mit Hilfe mehrerer geschickter Hände und einer Hauruckaktion wurde Gerhard befreit. Die Vorstandschaft des Burgvereins bedankt sich für den erfolgreichen Tag ganz herzlich bei allen Besuchern, Akteuren und Helfern, Spendern und Kuchenspendern, bei Erwin Mick sowie bei Rüdiger Cerff für die Überlassung der Brennerei ganz herzlich. Mitentscheiden und sehen, wo Ihr Geld wächst! Werden Sie Mitglied in unserer BürgerEnergiegenossenschaft Teningen eg

20 20 TENINGER NACHRICHTEN 17. September 2014 b Katholische Seelsorgeeinheit Abschied von Pfarrer Bernhard Schneider Nur etwas mehr als ein Vierteljahr war Pfarrer Bernhard Schneider in der katholischen Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen tätig. Und dennoch hat er in dieser kurzen Zeit viel Anerkennung und Wertschätzung erfahren, da er immer für die Gemeindemitglieder da war und die Gottesdienste in Emmendingen, Heimbach und Köndringen mit der Gemeinde feierte. Dafür dankte ihm die Vorsitzende des Pfarrgemeinderates, Helena Reiter, in einer Mitteilung an die Mitglieder der Kirchengemeinde. Wo er seine erste Messe in der Seelsorgeeinheit am Patrozinium am 25. Mai feierte, war auch seine letzte Amtshandlung bei einem Gottesdienst in der Köndringer Marienkirche. Die anerkennenden Worte und den Dank an Pfarrer Schneider vom Pfarrgemeinderat und Sprecher des Gemeindeteams, Rudi Hügle, quittierten die Gottesdienstbesucher am vergangenen Sonntag mit herzlichem Beifall. In ihrem Namen übermittelte Rudi Hügle auch die Glück- und Segenswünsche für seine neue Stelle als Pfarrer der Seelsorgeeinheit Sasbach am Kaiserstuhl. In der Marienkirche in Köndringen feierte Pfarrer Bernhard Schneider seine letzte Messe als Pfarrer der Seelsorgeeinheit Emmendingen-Teningen. Handschlag eingestellt, einen Arbeitsvertrag gab es nicht, erzählt Jubilar Franz. Er hatte Polsterer und Tapezierer gelernt, arbeitete 13 Jahre als Bodenleger und musste gesundheitlich bedingt eine Umschulung als Elektroniker machen. Über 20 Jahre war er dann als Medizingerätetechniker bei einer Freiburger Firma für die Gerätewartung zuständig. Auch Renate war zeitlebens berufstätig, zunächst als Friseurin und dann als Verkäuferin. Der Kontakt mit den Menschen hat mir immer stets viel Spaß gemacht, sagt sie über diese Zeit. Aus der glücklichen Ehe gingen eine Tochter und ein Sohn hervor sowie zwischenzeitlich fünf Enkel. Aus Böhmen kommt die Musik, so eine berühmte Polka. Das gilt insbesondere für Franz, denn neben der böhmischen BlasmusikschlägtseinHerzfüralles,wasmitMusikzutunhat.Ihm wurde die musikalische Begabung buchstäblich in die Wiege gelegt. Nicht nur, dass sein Großvater Kapellmeister war und seine Mutter die Orgel in der Kirche spielte, auch daheim in der Familie wurde von frühester Kindheit an musiziert. So ist es nicht verwunderlich, dass auch in seinen Adern musikalisches Blut fließt. Anfangs spielte er im Musikverein Nimburg, dann in Vörstetten und seit über 20 Jahren in der Werkskapelle Gütermann. Daneben spielt er in einer Seniorenkapelle, die sich Die lustigen 50er nennt. Ein Unterhaltungsorchester, das, wie der Name schon sagt, aus über 50-jährigen Musikern besteht. Vor zwei Jahren gründete er dann noch eine weitere Kapelle mit dem Namen Die Herzblutmusikanten, die zwischenzeitlich viele Auftritte verzeichnen kann. Ehefrau Renate teilt die Leidenschaft ihres Mannes, indem sie, so oft es geht, zu den Konzerten oder Auftritten mitgeht. Mittlerweile kennen sich die Musikerfrauen und wir haben viel Spaß miteinander, sagt sie. Sie selbst singt im Emmendinger Kirchenchor St. Bonifatius. Beeindruckend ist auch ein weiteres Hobby von Jubilar Franz.BisinskleinsteDetailhaterinvielenJahrendenStammbaum seiner Familie erforscht. Das war verdammt viel Arbeit, allein in Deutschland hat er 130 Familien mit dem Namen Prax angeschrieben. Selbst bis nach Amerika reichten die Wurzeln, sagt er. Mittlerweile ist es ihm gelungen, ein Familiennetzwerk aufzubauen, um Informationen austauschen zu können. In zwei sehr schön gebundenen Büchern kann er nun lückenlos die mütterliche Herkunft bis ins Jahr 1545 und die väterliche Herkunft bis 1655 nachweisen. Bürgermeister Heinz-Rudolf Hagenacker, der nicht nur die Glückwünsche der Gemeinde Teningen überbrachte, sondern auch die des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, wünschte dem Goldpaar noch viele gemeinsame schöne Jahre. b Beim Fasching hat es gefunkt Franz und Renate Prax feierten ihre Goldene Hochzeit Der Funke sprang 1963 beim Schlesierfasching in Freiburg über und das Feuer der Liebe hat sie nicht betrogen, denn am 8. September 1964 feierten Franz und Renate Prax ihre Goldene Hochzeit in Teningen. Anderthalb Jahre nach der ersten Begegnung gab man sich am 8. September das Eheversprechen in Freiburg. Beide können sich noch ganz genau an diesen denkwürdigen Tag erinnern und man ist sich einig, das Gefühl von damals hat uns in all den Jahren beigestanden. Franz Prax, ein gebürtiger Vollblut-Böhme, wurde am 27. August 1935 im Sudetenland geboren. Renate, eine geborene Romczka, wurde am 22. Februar 1939 in Oberschlesien geboren.1965zogdasjungepaarnachteningenzudenschwiegereltern, seitdem ist Teningen ihre neue Heimat. Anfangs, so erzählen sie, war es für uns als Vertriebene und Aussiedler in Teningen nicht so einfach, aber mit der Zeit krähte kein Hahn mehr danach. Es war eben damals alles noch ein wenig anders. Da wurde man zum Beispiel noch per Bürgermeister Hagenacker war sowohl von der Musikleidenschaft, wie von der Sammelleidenschaft und von der ihm gezeigten Familienchronik sehr beeindruckt.

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau

Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Amtsblatt für die Stadt Lichtenau Nr. 12 Jahrgang 2015 ausgegeben am 29.10.2015 Seite 1 Inhalt 17/2015 Bekanntmachung des Jahresabschlusses der Stadt Lichtenau zum 31.12.2014 18/2015 Bezirksregierung Detmold:

Mehr

Fragen und Antworten zur Mütterrente

Fragen und Antworten zur Mütterrente 1 von 6 12.09.2014 15:19 Home Presse Informationen der Pressestelle Medieninformationen Pressemitteilungen aktuell Fragen und Antworten zur Mütterrente Fragen und Antworten zur Mütterrente 1. Was ist die

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 3 vom 30.01.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 23.01.04 Bekanntmachung über die überörtliche Prüfung der Haushalts-

Mehr

Weil Kinder keine Bremse haben.

Weil Kinder keine Bremse haben. Kinder/Sicherer Schulweg Weil Kinder keine Bremse haben. Die Verkehrsbroschüre für Eltern mit Tipps für den sicheren Weg zum Kindergarten und zur Schule. Eine Verkehrssicherheitsaktion in Baden-Württemberg.

Mehr

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis

Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Ausblick: Tag der offenen Tür mit buntem Programm zum 10jährigem Jubiläum der Praxis Termin (Anfang Juni 2016)und Ablauf werden rechtzeitig bekannt gegeben 1. Hilfe-Seminar Wir bieten Ihnen am Samstag,

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 29. August 2012 Nummer 33 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 29. August 2012 Nummer 33 I N H A L T Amtsblatt für den - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 29. August 2012 Nummer 33 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des es Sitzung des Umwelt-, Planungs-, Verkehrs- und Wirtschaftsausschusses

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Coesfeld Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Coesfeld Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-center.de M. Großmann_pixelio.de www.lebenshilfe-nrw.de Lebenshilfe Programm Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen.

Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. Protokoll über die Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Röfingen am 06.07.2015 im Sitzungssaal des Rathauses Röfingen. TAGESORDNUNG ÖFFENTLICHER TEIL: 1. Bauanträge 2. Baumaßnahmen in der Grundschule

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Gemeinde Malterdingen. Niederschrift. über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates. am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr)

Gemeinde Malterdingen. Niederschrift. über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates. am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr) Gemeinde Malterdingen Niederschrift über die öffentlichen Verhandlungen des Gemeinderates am 7. Oktober 2014 (Beginn 19:00 Uhr; Ende 20:15 Uhr) im Bürgersaal des Rathauses Malterdingen Vorsitzender: Zahl

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher

Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Informationen auf einen Blick Für Umzugsteilnehmer und Besucher Umzugs-Info mit Pkw mit Bus mit Bahn Bei der Zunftmeistertagung in Böhringen am Sonntag, 10.01.2016 erhalten alle Teilnehmer ihre Unterlagen.

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache

Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Erklärt in leichter Sprache Gesetz für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen Erklärt in leichter Sprache Wichtiger Hinweis Gesetze können nicht in Leichter Sprache sein. Gesetze haben nämlich besondere Regeln. Das nennt

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Fahrplan für das Schulzentrum Kenzingen ab

Fahrplan für das Schulzentrum Kenzingen ab Kenzingen Fahrplan für das Schulzentrum Kenzingen ab 11.12.2016 Bus Bus ZUG Bus Bus Bus Bus Haltestelle: SWEG SWEG SWEG SWEG SWEG RIST SWEG Leiselheim Steuernbergstr. 07:00 Uhr Kiechlinsbergen Winterstr.

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015

Abschlussbericht. zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Abschlussbericht zum 38. Freiburger Ferienpass 2015 Impressum: Dezember 2015 STADT FREIBURG IM BREISGAU Dezernat für Umwelt, Jugend, Schule und Bildung Amt für Kinder, Jugend und Familie Abteilung Jugendanliegen

Mehr

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87

Allgemeine Sozialberatung / Soziale Dienste. Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem Bereich ausführlich beschrieben. Beratungsangebote 87 Folgende Anbieter / Dienstleister sind in diesem ausführlich beschrieben Beratungsangebote 87 Familienbündnis Waldkirch s. "Bei Familienfragen" Tauschring Waldkirch 91 Kirchen 94 Religionsgemeinschaften

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

N I E D E R S C H R I F T. der Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Jugenheim am Donnerstag, 18. Juni 2015 Beginn: 20:00 Uhr, Ende: 21:30 Uhr

N I E D E R S C H R I F T. der Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Jugenheim am Donnerstag, 18. Juni 2015 Beginn: 20:00 Uhr, Ende: 21:30 Uhr Ortsgemeinde Jugenheim 19.06.2015hr. N I E D E R S C H R I F T der Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Jugenheim am Donnerstag, 18. Juni 2015 Beginn: 20:00 Uhr, Ende: 21:30 Uhr Anwesenheit: Siehe

Mehr

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch

Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch Willkommen in Waldkirch! Wegweiser für Flüchtlinge in Waldkirch 1 Sehr geehrte Damen und Herren, dieser Wegweiser bietet Ihnen Informationen für Ihren Start in Waldkirch. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Gemeinde Schkopau Amtsblatt

Gemeinde Schkopau Amtsblatt Ausgabe 10 / 2011 Amtsblatt der Seite 1 von 5 Amtsblatt Bekanntmachungen der Nummer: 10 / 2011 ausgegeben am: 16.03.2011 Inhalt: Bekanntmachung der 12. Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der am 24.03.2011

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober 2015, um 18:00 Uhr im Boulognezimmer des Rathauses.

über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober 2015, um 18:00 Uhr im Boulognezimmer des Rathauses. S T A D T V E R W A L T U N G Z W E I B R Ü C K E N 21. Oktober 2015 N i e d e r s c h r i f t (öffentlicher Teil) über die 9. Sitzung des Beirates für Migration und Integration am Dienstag, dem 20. Oktober

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G

G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G G360.26A Vereinbarung Schülerfestkommission e.v. Seite -1 - V E R E I N B A R U N G zwischen der Stadt Weingarten, vertreten durch den Oberbürgermeister Markus Ewald, Kirchstraße 1, 88250 Weingarten im

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege

Leichte Sprache. Mobilitäts-Hilfe. Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst. Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Leichte Sprache Mobilitäts-Hilfe Geld für den Behinderten-Fahr-Dienst Soziales Gesundheit Bildung Kultur Umwelt Heimatpflege Das sind die Infos vom Januar 2013. 2 Liebe Leserinnen und Leser! Ich freue

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69

Wie finde ich hin? Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Im Krisenfall: Geschäftsstelle: Allee der Kosmonauten 69 Wie erreiche ich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter? Sprechzeit: Mo Fr 13.00 14.00 Uhr tel 030 / 54 43 11 45 fax 030 / 54 39 66 30 Wie finde ich hin? Allee der Kosmonauten 69 12681 Berlin Außerdem bieten

Mehr

Guten Morgen liebe Zuhörerinnen, guten Morgen liebe Zuhörer, am Mikrofon ist Robert Wilhelm, DC8VA vom Ortsverband Blieskastel Q17.

Guten Morgen liebe Zuhörerinnen, guten Morgen liebe Zuhörer, am Mikrofon ist Robert Wilhelm, DC8VA vom Ortsverband Blieskastel Q17. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland? Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH 18 / 09. 05. 2004 Der Saarland-Rundspruch, die

Mehr

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015

Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Bürgerinformation Rheinstetten 09.07.2015 Planfeststellungsverfahren Polder Bellenkopf/Rappenwört Bürgereinwendungen im Verfahrensablauf Dr. Hansjörg Melchinger und hier: Gliederung Ausgangssituation Einwendungen/Stellungnahmen

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden

l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden AMTSBLATT Nr. 2 vom 23.01.2015 Verbandsgemeinde Aktiv für Mensch -f Auskunft erteilt: Frau Druck l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Datum Inhalt 19.01.15 Bekanntmachung der nichtöffentlichen Sitzung

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Durch eine jährliche Bedarfsumfrage der Eltern werden die Öffnungszeiten ermittelt.

Durch eine jährliche Bedarfsumfrage der Eltern werden die Öffnungszeiten ermittelt. Kindertagesstätten - Ordnung Öffnungszeit der Einrichtung 7.00 bis 16.00 Uhr Kindergarten-Halbtagsplatz (25 Wochenstunden): 7.30 Uhr bis 12.30 Uhr Kindergarten-Blocköffnung (35 Wochenstunden): 7.00 bis

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Informationen von A Z

Informationen von A Z Informationen von A Z Wir hoffen auf gute Zusammenarbeit zum Wohle eures Kindes. Für Hinweise und Anregungen sind wir sehr dankbar und nehmen sie gerne entgegen. Bei Fragen wendet euch vertrauensvoll an

Mehr

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Samstag, 21.03.2015 01 - Violine Barbara Baer Sa., 10:30 Uhr 11:00 Uhr Freiamt-Ottoschwanden, Haus Baer, Allmend 7 02 - Violine Barbara Baer Sa., 11:00 Uhr bis

Mehr

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998)

Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Deutsch-französischer Tandem-Sprachkurs Sport und Sprache für Jugendliche von 14 bis 16 Jahren (Jahrgänge 2000, 1999, 1998) Die Deutsche Sportjugend (dsj) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Französischen

Mehr

Richtlinien über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten in Malsch

Richtlinien über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten in Malsch Richtlinien über die Ehrung verdienter Persönlichkeiten in Malsch Präambel Mit den nachfolgenden Richtlinien unterstreicht die Gemeinde Malsch den Stellenwert des Ehrenamtes und des bürgerschaftlichen

Mehr

zur diesjährigen Jahresversammlung des VDB-Regionalverbandes Südwest lade ich Sie am

zur diesjährigen Jahresversammlung des VDB-Regionalverbandes Südwest lade ich Sie am An die Mitglieder des Regionalverbands Südwest des Vereins Deutscher Bibliothekare Verein Deutscher Bibliothekare Die Vorsitzende Prof. Heidrun Wiesenmüller M.A. Hochschule der Medien Wolframstraße 32

Mehr

über die 44. Sitzung des Ortsgemeinderates Stein-Bockenheim - Öffentlicher Teil -

über die 44. Sitzung des Ortsgemeinderates Stein-Bockenheim - Öffentlicher Teil - N I E D E R S C H R I F T über die 44. Sitzung des Ortsgemeinderates Stein-Bockenheim - er Teil - Datum: Montag, den 03. Juni 2013 Ort: Sitzungssaal des Rathauses Beginn: 20.15 Uhr Ende: 21.36 Uhr I. Anwesenheitsliste

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner

Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung Ansprechpartner Unterm Regenbogen Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Homepage: www.familienzentrum-bad-honnef.de An alle Eltern Aktivitätenvorschau und Terminübersicht 2009 2010 Aktivität / Stichwort Termin Erläuterung

Mehr

GYMNASIUM GEROLZHOFEN

GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN FRANKEN-LANDSCHULHEIM SCHLOSS GAIBACH GYMNASIUM GEROLZHOFEN REALSCHULE INTERNAT TAGESHEIM IMPRESSIONEN AUS DEM GYMNASIUM GEROLZHOFEN... DAS GYMNASIUM

Mehr

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2

17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1. Inhaltsverzeichnis. 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 17. Jahrgang 11. März 2008 Nr.: 10 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. 4. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Stadt Ludwigsfelde 2 2. der nichtöffentlichen Sitzung

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020

Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 Auszug (Beschlüsse) aus der Niederschrift über die 26. öffentliche Sitzung des Stadtrates der Wahlperiode 2014 2020 am 30. September 2015 im Sitzungssaal des Rathauses 1 TAGESORDNUNG: 1. Eröffnungsregularien

Mehr

Internationales Frauencafé Mo, 2. Jan, 9:00 bis 12:00. Kleinkind-Treff 2 Mo, 2. Jan, 15:00 bis 18:00. minimaxi-café Di, 3. Jan, 9:00 bis 12:00

Internationales Frauencafé Mo, 2. Jan, 9:00 bis 12:00. Kleinkind-Treff 2 Mo, 2. Jan, 15:00 bis 18:00. minimaxi-café Di, 3. Jan, 9:00 bis 12:00 Mo, 2. Jan, 9:00 bis 12:00 Mo, 2. Jan, 15:00 bis 18:00 Di, 3. Jan, 9:00 bis 12:00 Di, 3. Jan, 15:00 bis 18:00 Mi, 4. Jan, 14:30 bis 17:00 Das schenkt Familien aller Nationen Zeit für offene, interkulturelle

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Merkblatt für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife und für Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife

Merkblatt für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife und für Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Merkblatt für Studieninteressierte mit Fachhochschulreife und für Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife

Mehr

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!!

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!! Newsletter 1/2011 Editorial Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein gesundes und gutes Jahr 2011. Mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Hier kommt der erste

Mehr

Newsletter Sommer 2014. News: Liebe Kundin, lieber Kunde

Newsletter Sommer 2014. News: Liebe Kundin, lieber Kunde Newsletter Sommer 2014 Liebe Kundin, lieber Kunde Wir haben ein tolles Sommerferienprogramm 2014 für Dich zusammengestellt. Du kannst während dieser 1. Ferienwoche vom 7.7-11.7.14 verschiede Kurse besuchen.

Mehr

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS

Tanzen mit der Tanzschule Kandern und der VHS Alle Kurse finden in der Tanzschule Kandern, Marktplatz 9, statt. Bitte melden Sie sich für die Tanzkurse direkt bei der Tanzschule an, Tel. 07626 / 977 380 oder per Mail an: mail@tanzschule-kandern.info

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.26/2015 vom 6. November 2015 23. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Bebauungsplan Nr. 639.01 Flandersbacher Weg Nord als Satzung vom 03.11.2015 5 Satzung über die erste Verlängerung

Mehr

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen

Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Älter werden, anders wohnen? Beispiele und Hilfen Vortrags- und Gesprächsreihe 2012 Inhalt 1 Vorwort 2 Programm 4.05.2012 Wohnen mit Hilfe Wohnpartnerschaften für Jung und Alt 4 23.05.2012 Privat organisierte

Mehr

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite

I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden. Datum Inhalt Seite AMTSBLATT Nr. 17 vom 07.05.2004 Auskunft erteilt: Frau Druck I. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt Seite 29.04.04 Bekanntmachung der Jagdgenossenschaft Kirchheimbolanden

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Rundschreiben 02/2014 März/April

Rundschreiben 02/2014 März/April KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln KLUB LANGER MENSCHEN (KLM) DEUTSCHLAND e.v. Bezirk Köln Heiligenstock 7 b - 53797 Lohmar Heiligenstock 7 b 53797 Lohmar Tel.: (0 22 06) 9 36 06 31

Mehr

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1-10.

- ö f f e n t l i c h - Für diese Sitzung enthalten die Seiten 1 bis 6 Verhandlungsniederschriften und Beschlüsse mit den lfd. Nr. 1-10. P R O T O K O L L Ü B E R D I E S I T Z U N G AV z. K. D E R G E M E I N D E V E R T R E T U N G N E H M T E N - ö f f e n t l i c h - Sitzung: vom 13. Dezember 2011 im Gemeindehaus Bredenbek von 20:00

Mehr

Infomappe Haus Schweizer

Infomappe Haus Schweizer Infomappe Haus Schweizer Ferienwohnung Monita Haus Schweizer Ferienwohnungen Dorf- Dorstraße 22 79872 Bernau im Schwarzwald Telefon +49 (0) 7675-929055 Telefax +49 (0) 7675-929054 Mobil 0175-3427376 E-Mail:

Mehr

Grußwort zum Volkstrauertag

Grußwort zum Volkstrauertag 38. Jahrgang Nr. 46 Mittwoch, 14. November 2012 Einwohnerzahl: 11.520 Grußwort zum Volkstrauertag Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, traditionell gedenken wir am Volkstrauertag der Toten der beiden Weltkriege,

Mehr

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt:

18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19. Inhalt: 18.09.2014. Jahrgang 3 Nr. 19 Inhalt: 1. Bebauungsplan Nr. 224 Zwischen Kälberweg und Salinger Feld - Satzungsbeschluss... 2 2. Öffentliche Zustellung eines Gewerbesteuerbescheids... 5 3. Einladung zur

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Liebe Sammlerfreunde,

Liebe Sammlerfreunde, Liebe Sammlerfreunde, der Termin für unser nächstes Sammlertreffen steht fest. Es wird der 29.März 2014 in Bonn sein. Anlässlich der Ausstellung von IJzebrands Sammlung im Arithmeum werden wir uns dort

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T GEMEINDE WESTENSEE Seite: 64 N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Westensee am Dienstag, 11. November 2014, um 18.30 Uhr, im Bürgerhaus in Westensee Beginn: Ende:

Mehr

Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm. mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Das Bildungsund Teilhabepaket in der Stadt Hamm mehr Chancen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene n Schulbedarf n Ausflüge n Schülerbeförderung 1n Lernförderung/ Nachhilfe 2 Zuschuss zum gemeinschaftlichen

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld

kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld kranken- und pflegeversicherung Bezieher von Arbeitslosengeld Bezieher von Arbeitslosengeld 3 Liebe Leserin, lieber Leser, wer Arbeitslosengeld durch die Bundesagentur für Arbeit erhält, soll während

Mehr

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4

SPRACHEN. Zeit: ab Montag, 21.09.2015, 18:00-19:30 Uhr Ort: Hieberschule, Klassenzimmer, siehe Aushang, Schulstraße 4 SPRACHEN Gebührenordnung Sprachkurse Ein Sprachkurs kostet, soweit im Programm nicht anders angegeben, bei einer Mindestbelegung von 10 Teilnehmern (TN) je Kurs 10 TN 15 Abenden 12 Abende 10 Abende 60.-

Mehr

Hallo Kinder und Jugendliche!

Hallo Kinder und Jugendliche! Hallo Kinder und Jugendliche! Nun ist es bald wieder soweit: Sommerferien und das Gemmrigheimer Sommerferienprogramm. Ob Instrumente basteln, Kräfte messen oder Backen, unsere Gemmrigheimer Vereine und

Mehr

Seite 1 von 5. Mitglieder-News Februar 2015. Liebe Mitglieder,

Seite 1 von 5. Mitglieder-News Februar 2015. Liebe Mitglieder, Seite 1 von 5 Mitglieder-News Februar 2015 Liebe Mitglieder, mit diesem Newsletter möchten wir die Mitglieder der Ettlinger Bürgerenergiegenossenschaft über die aktuellen Entwicklungen und Aktivitäten

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Liebe Kinderpfarrblattleser!

Liebe Kinderpfarrblattleser! Liebe Kinderpfarrblattleser! Endlich ist es wieder da, das aktuelle das Kinderpfarrblatt mit unseren Bastel- und Spielnachmittagen, Kinder und Familiengottesdiensten, einer Ministrantenolympiade und Vielem

Mehr

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel

Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel BÜRGERMEISTERAMT HELMSTADT-BARGEN Rhein-Neckar-Kreis Ehrenordnung der Gemeinde Helmstadt-Bargen Präambel Gemeinderat und Verwaltung der Gemeinde Helmstadt-Bargen sind sich ihrer Verpflichtung bewusst,

Mehr

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR.

AMTSBLATT. Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. AMTSBLATT Gemeinsames Amtsblatt für die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover JAHRGANG 2006 HANNOVER, 1. JUNI 2006 NR. 22 INHALT SEITE A) SATZUNGEN, VERORDNUNGEN UND BEKANNTMACHUNGEN DER REGION

Mehr

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN!

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Hallo liebe TeilnehmerInnen am EXPERTS MARATHON GUIDE Projekt 2015. Mein Name ist Werner Kaminski und auch in diesem Jahr

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t 2. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 21.05.2001 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Calden Der Vorsitzende stellt die Ordnungsmäßigkeit

Mehr

Vorstand Sozialpolitik. Anerkennung von Erziehungszeiten. Mütterrente. www.igmetall.de

Vorstand Sozialpolitik. Anerkennung von Erziehungszeiten. Mütterrente. www.igmetall.de Vorstand Sozialpolitik Anerkennung von Erziehungszeiten Mütterrente www.igmetall.de Liebe Kollegin, lieber Kollege, ab dem 1. Juli 2014 gibt es die sogenannte Mütterrente. Sie ist ein Schritt in die richtige

Mehr

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich!

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! » Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und günstig mitfahren. Oder selbst Fahrten anbieten und davon profitieren. » Die NVV-Mobilfalt. Einfach gut! Sichere Mobilität

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015

Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015 Ergebnisprotokoll der Gemeinderatssitzung vom 23. Januar 2015 Diese Sitzung ist öffentlich. Sitzungsort: Bürgersaal im Rathaus Schönbrunn, Herdestraße 2 1. Der Bürgermeister Jan Frey 2. Die 11 Gemeinderäte

Mehr

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum?

Ich möchte ein neues Kleid für meine Geburtstagsparty kaufen. Ich kann bis 25 Euro ausgeben. Kommst du mit? In einer Stunde vor dem Einkaufszentrum? Musterarbeiten Test 1 - Teil 1 (S. 29) Hallo Markus! Hast du Lust auf ein bisschen Fußball? Ich bin gerade mit Simon auf dem Fußballplatz gegenüber der Schule. Wir wollen bis 6 Uhr hier bleiben. Also,

Mehr