Perspektiven nach dem Studium

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Perspektiven nach dem Studium"

Transkript

1 Perspektiven nach dem Studium Veranstaltungsprogramm des Career Service Sommersemester 2015

2 Anmeldung und Information Eingeladen sind Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Doktorandinnen und Doktoranden aller Studiengänge und Fakultäten! Anmeldung (wenn nicht anders angegeben) im LSF oder unter folgendem Link: Information und Beratung Career Service Dr. Ilke Kaymak Telefon

3 Informationsveranstaltung Berufsfelder für Graduierte der Philosophischen Fakultät In dieser Veranstaltung gibt die Agentur für Arbeit Düsseldorf Studierenden der Geistes- und Sozialwissenschaften einen Überblick über den Arbeitsmarkt sowie die von Arbeitgeber/innen neben dem Fachwissen häufig geforderten Schlüsselqualifikationen. Die Teilnehmer/innen erhalten Informationen über fachbezogene Jobportale und über aktuelle Anforderungen an Bewerbungsunterlagen. Exkursion Sprungbrett Unternehmensberatung Strategisch denken und arbeiten bei McKinsey Eine Exkursion für Student/innen und Doktorand/innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf mit Interesse an der Welt der Wirtschaft und herausfordernden Fragestellungen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Perspektiven sich Ihnen durch die enge Zusammenarbeit mit dem Topmanagement führender nationaler und internationaler Unternehmen eröffnen. Achtung: Nur begrenzte Teilnahmeplätze! Donnerstag, 16. April :30 bis 14:00 Uhr Freitag, 17. April :00 bis 13:00 Uhr McKinsey & Company, Inc., Kennedydamm 24, Düsseldorf

4 Workshop Google: AdWords Zertifizierungs-Bootcamp Die Google AdWords-Zertifizierung ist ein weltweit anerkanntes Gütesiegel, das Ihr Wissen über die neuesten AdWords-Tools und Best Practices sowie Ihre Fähigkeit, AdWords-Kampagnen effektiv zu verwalten, bestätigt. Sie stellt eine wichtige Zusatzqualifikation für das weitere Berufsleben dar. In einem zweitägigen Workshop, der durch einen zertifizierten Trainer geleitet wird, bekommen Sie die Inhalte der Grundlagenprüfung Werbung mit Google und der Fortgeschrittenenprüfung Suchmaschinenmarketing vermittelt und legen im Anschluss die Prüfungen dazu an Ihrem eigenen Laptop ab. Sie erhalten vor Ort ein AdWords-Zertifikat, wenn Sie beide Prüfungen bestanden haben. Donnerstag, 23. April :45 bis 19:45 Uhr Freitag, 24. April :00 bis 18:00 Uhr Workshop Job oder Master? Kooperation Masterberatung und Career Service Gemeinsam Perspektiven entwickeln! Nach dem Bachelor sofort in den Beruf einsteigen? Den Master sofort daran anschließen? Oder nach ein paar Berufsjahren zurück an die Uni? Sie wollen Ihre persönliche Entscheidung auf einer soliden Grundlage treffen? In diesem Workshop können Sie über das Für und Wider eines Masterstudiums nachdenken, persönliche Strategien entwickeln und sich mit anderen Absolvent/innen in derselben Situation austauschen. Referentinnen: Dr. Ilke Kaymak, Anke Maywald, M.A. Mittwoch, 29. April :00 bis 14:15 Uhr Gebäude 16.11, 1. Etage, Sitzungssaal 3

5 Vortrag Teach First Deutschland Bewerbungstipps einer globalen Bildungsorganisation Unsere Expert/innen aus dem Recruiting- und Auswahlteam bearbeiten jährlich über Bewerbungen und kennen sich aus. Lernen Sie die wichtigsten Merkmale einer guten Bewerbung kennen und erhalten Sie hilfreiche Tipps für moderne Bewerbungsverfahren. Vermeidbare Fehler und Best Practice-Beispiele werden ebenso besprochen wie konkrete Fragen und Anliegen. Donnerstag, 30. April :30 bis 14:00 Uhr Workshop Messe-Knigge: DER Workshop Sie wollen die Campusmesse 2015 gewinnbringend für Ihre Karriere nutzen und einen Praktikumsplatz, einen qualifizierten Nebenjob zum Studium und /oder eine Einstiegsstelle nach dem Studienabschluss finden? Sie wollen sich informieren und schauen, was Sie nach dem Studium machen können? Dieser Workshop gibt Ihnen einen umfassenden Überblick darüber, was Sie VOR der Messe, WÄHREND der Messe und auch NACH der Messe aktiv tun können, um Ihre Ziele zu erreichen. Neben konkreten Tipps können Messe- (Vorstellungs-)Gespräche geübt und optimiert werden. Bonus: Lebenslauf-Quick-Check während des Workshops. Bitte bringen Sie dafür Ihre Bewerbungsunterlagen mit! Mittwoch, 6. Mai und Mittwoch, 13. Mai 2015 jeweils 10:00 bis 12:00 Uhr Gebäude 23.21, Untergeschoss U1, Raum 91

6 Bewerbung kompakt Vortrag Dieser Vortrag bietet Ihnen in kompakter Form Informationen und Übungsmöglichkeiten zu folgenden Inhalten und Fragen: Wie gestalte ich meinen Lebenslauf? Welche Inhalte sind im Anschreiben wichtig für den/die Empfänger/in? Do's and Don'ts im Vorstellungsgespräch Strategien bei der Jobsuche und Berufsfindung: von online bis persönlich Donnerstag, 7. Mai :30 bis 14:00 Uhr Workshop Bewerbungsworkshop für internationale Studierende und Graduierte aus dem Ausland Um internationale Studierende und Absolvent/innen der HHU beim Berufseinstieg zu unterstützen, organisiert der Career Service gemeinsam mit dem International Office einen Workshop zum Thema Bewerben in Deutschland. Teilnehmer/innen erfahren hier mehr zu den formellen Anforderungen und kulturellen Besonderheiten im Bewerbungsprozess in Deutschland. Mit der Agentur für Arbeit und der Kommunalen Ausländerbehörde konnte die HHU zudem kompetente Kooperationspartner gewinnen, die den Teilnehmer/innen Jobsuch-Strategien vermitteln und sie über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Arbeitsaufnahme informieren. Freitag, 8. Mai :15 bis 14:00 Uhr Gebäude 16.11, 1. Etage, Sitzungssaal 4

7 Präsentation Deutsche UNESCO-Kommission e.v. Einstiegsmöglichkeiten Das Traineeprogramm der Deutschen UNESCO-Kommission Learning on the Job in einer Organisation der internationalen Zusammenarbeit Wer sich für Alphabetisierung, Kulturerbe oder nachhaltige Entwicklung einsetzen möchte, kann bei der Deutschen UNESCO-Kommission (DUK) das Handwerkszeug zur multilateralen Politikberatung lernen. Das einjährige Traineeprogramm ermöglicht nach dem Hochschulabschluss eine Ausbildung in den Themenfeldern Bildung, Wissenschaft, Kultur, Kommunikation und zeigt, wie Ziele der internationalen Politik in der Praxis umgesetzt werden können. Die DUK vermittelt in einem anspruchsvollen beruflichen Umfeld persönliche und fachliche Kompetenzen und fördert selbstständiges Denken und Handeln. Zu den Aufgabengebieten gehören unter anderem die Betreuung von Modellprojekten, die Organisation von Fachtagungen und die Herstellung von Publikationen. Learning on the job -Situationen sichern die Attraktivität der Ausbildung und bauen eine Brücke zwischen akademischer Ausbildung und dem Berufsalltag. Referentin: Katrin Kohl, Leiterin des Fachbereichs Internes Management Mittwoch, 20. Mai :30 bis 12:30 Uhr Gebäude 25.11, Hörsaal 5A

8 Vortrag Auswärtiges Amt Berufsbild Diplomat/in Für Studierende, Absolvent/innen und Doktorand/innen aller Fachrichtungen und Fakultäten Informiert wird über das Berufsbild Diplomat, über das schriftliche und mündliche Auswahlverfahren und den Vorbereitungsdienst in der Akademie, sowie über das Praktikanten- und Referendarsprogramm des Auswärtigen Amts. Im Anschluss an den Vortrag beantwortet der Referent individuelle Fragen. Präsentation McKinsey Sprungbrett Unternehmensberatung Ein Vortrag für Student/innen und Doktorand/innen der Heinrich- Heine-Universität Düsseldorf mit Interesse an der Welt der Wirtschaft und herausfordernden Fragestellungen. Erfahren Sie mehr darüber, welche Perspektiven sich Ihnen durch die enge Zusammenarbeit mit dem Topmanagement führender nationaler und internationaler Unternehmen eröffnen. Donnerstag, 21. Mai :30 bis 14:00 Uhr Donnerstag, 28. Mai :30 bis 14:00 Uhr

9 Vortrag EU Careers Berufseinstieg bei der EU Sie streben eine interessante und herausfordernde Arbeit an, die Ihnen die Chance gibt, Verantwortung für 500 Millionen EU-Bürger zu übernehmen? Sie wollen in einem internationalen Umfeld arbeiten, das zum Lernen neuer Fertigkeiten und Sprachen ermutigt und Ihnen ein Berufsleben mit einer Reihe von verschiedenen Positionen ermöglicht? Dann bietet Ihnen eine Karriere bei den Europäischen Institutionen genau die Herausforderung, die Sie suchen! Im Rahmen einer Präsentation des Europäischen Amts für Personalauswahl gibt Ihnen Florian Siekmann, EU Careers Ambassador des European Personnel Selection Office (EPSO), einen Überblick über das Auswahlverfahren des EU-Concours! Donnerstag, 11. Juni :30 bis 14:00 Uhr Exkursion Forschungszentrum Jülich Frauen in MINT-Berufen Gemeinsam die Zukunft bewegen! Du bist Studentin oder Absolventin aus dem mathematisch-naturwissenschaftlichen, medizinischen, psychologischen Bereich und hast Interesse an einem exklusiven Überblick zur Arbeit im Forschungszentrum Jülich? Dann freuen wir uns auf Deinen Besuch! Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen forschen wir in den Bereichen Energie und Umwelt sowie Information und Gehirn an umfassenden Lösungen für die großen gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft. Bei einer Campusrundfahrt erhältst Du erste Eindrücke vom wissenschaftlichen Arbeitsumfeld, das sich durch Internationalität und Interdisziplinarität auszeichnet. Darüber hinaus bieten wir Dir umfassende Informationen zu den vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten.

10 Exkursion Präsentation Beim gemeinsamen Mittagessen besteht die Möglichkeit, den Austausch weiter zu vertiefen, interessante Kontakte zu knüpfen und noch offene Fragen zu klären. Zum Abschluss des Tages stehen drei Workshops zu den Themen Promotion ja oder nein?, Bewerben in der Wissenschaft oder Rahmenbedingungen Industrie vs. Wissenschaft an, in denen Du mithilfe von Expertinnen und Experten weitere Unterstützung für Deine Karriereplanung bekommst. Melde Dich jetzt an und erfahre mehr über die vielfältigen Möglichkeiten im Forschungszentrum Jülich! Achtung: Nur begrenzte Teilnahmeplätze! Freitag, 12. Juni :00 bis 16:00 Uhr Forschungszentrum Jülich, Wilhelm-Johnen-Straße, Jülich HSBC Deutschland Unternehmenspräsentation HSBC Deutschland ist eine international aufgestellte, kundenorientierte Geschäftsbank. Wir besitzen unter den deutschen Banken eine einzigartige Position: global vernetzt als HSBC in Deutschland und damit Teil einer der weltweit größten Bankengruppen und zugleich individuell und persönlich in der Kundenbetreuung mit den Werten unserer 228-jährigen Geschichte. Erfahren Sie in unserer Unternehmenspräsentation mehr über Ihre Einstiegsmöglichkeiten in unserer Zentrale in Düsseldorf sowie bundesweit in unseren Niederlassungen. Wir freuen uns über einen regen Austausch zu Praktikanten-, Trainee- und Einstiegsoptionen. Eingeladen sind Studierende und Absolvent/innen aller Fakultäten und Fachrichtungen. Donnerstag, 18. Juni :30 bis 14:00 Uhr

11 Exkursion EPSON Technologie live erleben Für Studierende, Absolvent/innen und Doktorand/innen aller Fachrichtungen und Studiengänge Kunst- oder Textildruck Sportuhren oder Fertigungsroboter innovative Epson-Produkte bestehen aus Epson-Kerntechnologien. Die EPSON DEUTSCHLAND GmbH ist ein weltbekannter Anbieter von Druckern, Scannern und Projektoren. Für spezielle Anwendungen in Industrie und Unternehmen bietet EPSON Lösungen für den Großformat-, Kassen-, Etiketten- und Ticketdruck. Erweitert wird das Produktportfolio um Robotersysteme sowie Fitnesstracker und Augmented Reality Brillen. rund 200 Mitarbeiter/innen und verantwortet die Vertriebsgebiete Deutschland, Österreich und die Schweiz. Am Standort Meerbusch betreibt Epson ein Industry Solutions Center, in dem spezialisierte Industrieanwendungen im Einsatz präsentiert werden. Achtung: Maximal 15 Teilnahmeplätze! Die EPSON DEUTSCHLAND GmbH wurde 1979 als Tochter der japanischen SEIKO EPSON CORPORATION gegründet. Das in Meerbusch (Nordrhein-Westfalen) ansässige Unternehmen beschäftigt Freitag, 19. Juni :00 bis 13:00 Uhr EPSON DEUTSCHLAND GmbH, Otto-Hahn-Straße 4, Meerbusch

12 Informationsveranstaltung Berufsfelder für Graduierte der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät In dieser Veranstaltung gibt die Agentur für Arbeit Düsseldorf Studierenden der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät einen Überblick über den Arbeitsmarkt sowie über die von Arbeitgeber/innen neben dem Fachwissen häufig geforderten Schlüsselqualifikationen. Die Teilnehmer/innen erhalten Informationen über fachbezogene Jobportale und über aktuelle Anforderungen an Bewerbungsunterlagen. Exkursion Zu Besuch bei Teach First Deutschland Schauen Sie hinter die Kulissen einer globalen Bildungsorganisation. Sie sind herzlich eingeladen das Regionalbüro West von Teach First Deutschland zu besuchen und erhalten von der Büro-Leitung sowie Alumni des Programms Einblick in das Engagement für Bildungsgerechtigkeit in Deutschland. Welchen Herausforderungen stellen wir uns im täglichen Zusammenspiel von Schule mit Land, Kommune und Zivilgesellschaft? Welche neuen Formen der Verantwortungsverteilung gibt es und welche Rolle können Sie dabei konkret einnehmen? Gehen Sie mit uns diesen Fragen auf den Grund. Donnerstag, 25. Juni :30 bis 14:00 Uhr Freitag, 26. Juni :00 bis 13:00 Uhr Teach First Deutschland ggmbh, im Gebäude: SOLUTION SPACE, Am Hof 20, Köln

13 Vortrag + elearning Bewerben kompakt elearning Angebot Fokus: Wie gestalte ich meinen Lebenslauf? Dieser Vortrag ist eine durch elearning flankierende Möglichkeit, sich Wissen über die Gestaltung von Lebensläufen anzueignen und praxisnah einen eigenen Lebenslauf Schritt für Schritt selbst optimal zu gestalten. Sowohl in der Veranstaltung als auch im ILIAS FAQ-Forum haben Sie die Möglichkeit, in Dialog zum Thema Gestaltung des Lebenslaufs zu treten. Workshop Selbstpräsentation im Web 2.0 Virtuelle Netzwerke spielen zunehmend bei Jobsuche und Berufseinstieg eine wichtige Rolle. In diesem Workshop erhalten Sie Tipps für eine effektive Selbstpräsentation im Web 2.0. Anhand von Beispielen aus XING und LinkedIn erarbeiten Sie die Grundlagen Ihres persönlichen Profils. Dieses Projekt ist durch den elearning Förderfond der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gefördert. Donnerstag, 2. Juli :30 bis 14:00 Uhr Freitag, 3. Juli :15 bis 14:15 Uhr Gebäude 23.21, Untergeschoss U1, Raum 72

14 Exkursion Woche der Bewerbung (13. bis 17. Juli 2015) Japanisches Kulturinstitut Köln (JKI) Im Mittelpunkt des JKI stehen die Bereiche Kunst und Kultur, Sprachvermittlung, Japanforschung und intellektueller Austausch sowie die japanbezogene Informationsvermittlung. Vorrangiges Ziel ist es, die japanische Kultur in einem möglichst breiten Spektrum vorzustellen und die Freundschaft zwischen den Ländern zu vertiefen. Die Exkursion ermöglicht einen intensiven Einblick in die Arbeit im Kulturbereich. Drei Mitarbeiter werden ihren persönlichen Werdegang und ihre Arbeit vorstellen. Freitag, 10. Juli :00 bis 13:00 Uhr Japanisches Kulturinstitut Köln (The Japan Foundation) Universitätsstraße 98, Köln Die Aktiv-Workshops leben durch ihren hohen praxisnahen Bezug zu Ihren individuellen Fragestellungen. Zur Vorbereitung sollten Sie sich Klarheit über Ihre Persönlichkeit, Ihre Erfahrungen und Kenntnisse sowie Ihre beruflichen Ziele verschaffen. Der Lebenslauf und was ich schon immer über Bewerbungen wissen wollte! Der Lebenslauf als eigentliche Bewerbung mit der Option einen überzeugenden ersten Eindruck über Qualifikationen, Erfahrungen und Persönlichkeit zu vermitteln. Das ABC der Bewerbung von A wie Arbeit suchen bis Z wie Zusage alles rund ums Thema Bewerbung. Montag, 13. Juli :00 bis 14:00 Uhr Gebäude 23.21, Ebene 0, Raum 82

15 Woche der Bewerbung (13. bis 17. Juli 2015) Die schriftliche Bewerbung die Kunst des überzeugenden Bewerbungsanschreibens Wie schaffe ich es, mit überzeugenden Argumenten mein Interesse und meine Fähigkeiten in einem Anschreiben zu formulieren? Dienstag, 14. Juli :00 bis 14:00 Uhr Gebäude 23.03, Untergeschoss U1, Raum 25 Das Vorstellungsgespräch der perfekte Auftritt Richtig vorbereitet sein für das Vorstellungsgespräch! Wie schaffe ich es ggf. trotz langer Studiendauer überzeugend aufzutreten? Mittwoch, 15. Juli :00 bis 14:00 Uhr Gebäude 25.13, Untergeschoss U1, Raum 30 Assessment-Center und Auswahlverfahren Übung macht den Meister Ein Assessment-Center oftmals auch Auswahltag genannt dient dem Unternehmen als wichtiges Instrument zur qualifizierten Personalauswahl. Wer eine Einladung dazu erhält, sollte vor allem eines tun: sich die gängigsten Aufgaben durch gründliche Vorbereitung vertraut machen! Zur Vorbereitung auf die Assessmentübung Selbstpräsentation sollten Sie sich im Vorfeld Klarheit über die wichtigsten Merkmale Ihres fachlichen und persönlichen Profils sowie über Ihre beruflichen Ziele verschaffen. Freitag, 17. Juli :00 bis 16:00 Uhr Gebäude 23.21, Ebene 00, Raum 82

16 Career Service Abteilung der Studierendenakademie Der Career Service ist die zentrale Anlaufstelle für alle Fragen beim Übergang von der Hochschule in den Beruf. Seine Services dienen sowohl Studierenden, Absolventen/innen und Doktoranden/innen als auch lokalen und überregionalen Unternehmen als Informationsund Schnittstelle zur Herstellung von berufsrelevanten Kontakten. Kontakt Ansprechpartnerin Career Service, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Gebäude 16.11, Raum Dr. Ilke Kaymak Telefon Die Termine der Offenen Sprechstunde finden Sie unter: Stellenwerk Jobportal und Vermittlung Über Stellenwerk, das Jobportal der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, finden Studierende passend zum persönlichen Profil und zur aktuellen Lebensphase einen Job, ein Praktikum oder eine feste Arbeitsstelle. Kontinuierlich nutzen zahlreiche Unternehmen und arbeitgebende Institutionen aus fast allen Branchen das Jobportal zur Suche von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ein Blick lohnt sich: Sie finden hier u.a. regionale und bundesweite Stellenangebote, Praktika, Abschlussarbeiten, Volontariats- sowie Traineeangebote.

Perspektiven nach dem Studium

Perspektiven nach dem Studium Perspektiven nach dem Studium Veranstaltungsprogramm des Career Service Sommersemester 2014 Eingeladen sind Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie und Doktorandinnen und Doktoranden aller Studiengänge

Mehr

Perspektiven nach dem Studium. Veranstaltungsprogramm des Career Service. Sommersemester 2016

Perspektiven nach dem Studium. Veranstaltungsprogramm des Career Service. Sommersemester 2016 Perspektiven nach dem Studium Veranstaltungsprogramm des Career Service Sommersemester 2016 Anmeldung und Information Career Service Zu den Veranstaltungen sind Studierende, Absolvent/innen und Doktorand/innen

Mehr

PERSPEKTIVEN NACH DEM STUDIUM. Veranstaltungen und Workshops des Career Service Wintersemester 2011/2012

PERSPEKTIVEN NACH DEM STUDIUM. Veranstaltungen und Workshops des Career Service Wintersemester 2011/2012 PERSPEKTIVEN NACH DEM STUDIUM Veranstaltungen und Workshops des Career Service Wintersemester 2011/2012 INFORMATIONEN UND ANMELDUNG Dr. Ilke Kaymak Telefon +49 211 81-10862 careerservice@hhu.de Weitere

Mehr

Perspektiven nach dem Studium

Perspektiven nach dem Studium Perspektiven nach dem Studium Veranstaltungsprogramm des Career Service Wintersemester 2015/2016 Anmeldung und Information Career Service Zu den Veranstaltungen sind Studierende, Absolvent/innen und Doktorand/innen

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum Thema Schule und was dann? geht das Hans-Sachs-Gymnasium Nürnberg ganz zeitgemäße und innovative Wege, um seine

Mehr

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015 ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN Gruppen und Workshops Studienunterstützende Angebote Sommersemester 2015 INFORMATIONEN Studierendenservice ab Mai im neuen SSC Gebäude 21.02 Dipl.-Päd. Brigitte Albrecht Telefon

Mehr

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern Das COACHING4FUTURE Bildungsnetzwerk Baden- Württemberg ist ein Programm der Baden-Württemberg Stiftung in Kooperation mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. Weitere

Mehr

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN

SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN SO ÜBERZEUGEN SIE AUF FIRMENKONTAKTMESSEN Günter Wörl Leiter CareerCenter Hohenheim Was erwartet Sie? A. Sinn und Zweck von Firmenkontaktmessen B. Vorbereitung auf eine Firmenkontaktmesse 1. Inhaltliche

Mehr

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt

Career Service. Qualifizierung. Karriereplanung. Career Events. Service für Unternehmen. Unternehmensgründung. Online-Stellenmarkt Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Career Service der HWR Berlin Career Service Qualifizierung Karriereplanung Career Events Service für Unternehmen Unternehmensgründung

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE Dein Einstieg als: Trainee Praktikant Dualer Student Azubi HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER ECE Einstiegsmöglichkeiten für Hochschulabsolventen und Studenten: Traineeprogramme & Praktika WIR STELLEN UNS VOR.

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

Perspektiven nach dem Studium

Perspektiven nach dem Studium Perspektiven nach dem Studium Veranstaltungsprogramm des Career Service Wintersemester 2014/2015 Anmeldung und Information Eingeladen sind Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Doktorandinnen

Mehr

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt.

WIR SIND. 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. WIR SIND 1. STUDIERENDENORIENTIERT Bei uns stehen die Studierenden im Mittelpunkt. 2. EXZELLENT IN DER LEHRE Bei uns wird Theorie praktisch erprobt und erfahren. 3. ANWENDUNGSORIENTIERT Unsere Studiengänge

Mehr

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf

Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu. Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Schule und was dann? Die Hans-Sachs-Gymnasium Reihe zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf Mit der Reihe zum

Mehr

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Wozu dient der Lebenslauf? Personalentscheider/innen überfliegen in der Regel zunächst den Lebenslauf (synonym: CV Curriculum Vitae), bevor sie das Anschreiben

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015

PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 PROGRAMM CAREER SERVICE SOMMERSEMESTER 2015 Bitte melden Sie sich zu unseren Veranstaltungen im SB-Portal an! (Termine und Räume aktuell im SB-Portal! - Anmeldezeitraum: 13.03. 07.04.2015) Sie finden uns

Mehr

innen des Newsletters,

innen des Newsletters, NEWSLETTER 9 / 2014 Nicola Furkert/pixelio.de Liebe Abonnent_inn innen des Newsletters, Um Sie als Studierende und Absolvent_innen der Universität Hildesheim bei der beruflichen Entscheidungsfindung und

Mehr

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele

Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Leitfaden Lebenslauf Informationen und Beispiele Wozu dient der Lebenslauf? Personalentscheider/innen überfliegen in der Regel zunächst den Lebenslauf (synonym: CV Curriculum Vitae), bevor sie das Anschreiben

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel 1. Halbjahr 2016 Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel Infoveranstaltungen für Schüler/innen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt

Mehr

Fit for Job! Start im So.Se. 2010

Fit for Job! Start im So.Se. 2010 1 Fit for Job! Start im So.Se. 2010 Modellprojekt : Begleitung des Übergangs von der Hochschule in den Beruf Übergang Studium Beruf?????...und wie geht s nach dem Studium weiter?????? Welcher Job passt

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft

Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft Master of Arts Integrated Business Management FH Trier, FB Wirtschaft 1 Gliederung 1. Vorüberlegungen: Welcher Master für wen? 2. Inhaltliche Konzeption 3. Didaktische Konzeption 4. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern. Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der

MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern. Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der MINT-Nachwuchs fördern und Fachkräfte von morgen sichern Mathematik. Informatik. Naturwissenschaften. Technik. Ein Programm der MINT, die Zukunft für Baden-Württemberg Baden-Württemberg ist eine der wirtschaftsstärksten

Mehr

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch

Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch make-it-better (Hrsg.) Die perfekte Bewerbung richtig schreiben online & klassisch Ein gratis Bewerbungsbuch von make-it-better die Agentur für Bewerbung & Coaching Liebe Leserin, lieber Leser, ich erleben

Mehr

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays

Rohdiamant. Hochkaräter. Sie kommen als. Sie gehen als. >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: staufenbiel.de/consultingdays Sie kommen als Rohdiamant. Sie gehen als Hochkaräter. Das exklusive Recruiting-Event für angehende Berater 1. und 2. Dezember 2011, Köln >>> Bis 30. Oktober bewerben unter: Struktur Management Partner

Mehr

Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008

Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008 Informationsveranstaltung zur CeBIT-Fahrt 2008 Größte Messe der Welt aus der Informations- und Kommunikationstechnik Dharlakshmi Ramsaroop-Yadav Email: dharlak@cs.tu-berlin.de 1 Organisatorisches Ticketregistrierung

Mehr

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die

Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Vorbereitung auf die Messe Unsere kostenlosen Angebote zur intensiven Vorbereitung Achtung!!! Bei allen Angeboten (außer dem Webinar) sind die Teilnehmerzahlen begrenzt. Die Aufnahme erfolgt entsprechend

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK

WE MAKE YOUR CAREER WORK. Perspektiven VOM EINSTEIGER ZUM AUFSTEIGER BILFINGER WOLFFERTS GEBÄUDETECHNIK Gebäudetechnik bietet beste Bedingungen für einen direkten Einstieg, z.b. als Jung-Ingenieur oder Projektleiter. Bei uns erhalten Sie nach Ihrem Studium die Chance, in engagierten Teams verantwortungsvolle

Mehr

Studiengang Sozialversicherung (B. A.)

Studiengang Sozialversicherung (B. A.) studium Studiengang Sozialversicherung (B. A.) Schwerpunkt Knappschaftliche Sozialversicherung Ihr Profil Sie haben die Fachhochschulreife und suchen eine vielseitige und anspruchsvolle berufliche Qualifikation

Mehr

O-Wochen Psychologie

O-Wochen Psychologie O-Wochen Psychologie Wintersemester /2016 Förderung durch Stipendien Förderung durch Stipendien Überblick Cusanuswerke.V. Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES) Evangelisches Studienwerk e.v. Villigst

Mehr

Programm Career Service Sommersemester 2014

Programm Career Service Sommersemester 2014 Programm Career Service Sommersemester 2014 Kurs Datum Uhrzeit Pers. (max.) Mut zur Messe Vorbereitung auf die SKB; im Anschluss Bewerbungsmappen- Check Karriere Brunch ENGINEERING In die Zukunft denken

Mehr

Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker

Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker Frau auf der Suche nach einem Taxi Berater für akademische Berufe Informationen und Veranstaltungen im Brosch_Dinlang_viel Sommersemester 2014 Studierende Absolventen und Akademiker Logo Liebe Leser des

Mehr

Bachelor in Aussicht. Job gesichert.

Bachelor in Aussicht. Job gesichert. Bachelor in Aussicht. Job gesichert. Duales Studium mit der Bundesagentur für Arbeit Jetzt bewerben! Bundesagentur für Arbeit Theorie lernen, Praxis erleben: Duales Studium Werden Sie mit dem Studiengang

Mehr

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu Machen Sie sich selbst ein Bild Karriere bei PSP Sie wollen etwas bewegen? Sind Sie neugierig und suchen nach Herausforderungen, die begeistern? Wir suchen hierfür

Mehr

Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen

Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen Mentoring, Weiterbildung & Vernetzung für Frauen Hochschulabsolventinnen sind ausgezeichnet qualifiziert, leistungsbereit und innovativ. Trotzdem bleiben Frauen in Führungspositionen die Ausnahme. Unsichtbare

Mehr

Geographie und Regionalforschung

Geographie und Regionalforschung geo.aau.at Masterstudium Geographie und Regionalforschung Masterstudium Geographie und Regionalforschung Analytische raumbezogene Kompetenz (Zusammenhänge und Abhängigkeiten in Raumentwicklungsprozessen

Mehr

Ausblick: Veranstaltungen Februar - Juni 2011

Ausblick: Veranstaltungen Februar - Juni 2011 Ausblick: Veranstaltungen Februar - Juni 2011 1. eurosysteam Unternehmenspräsentation Was macht ein Unternehmensberater? Was ein Change-Berater? Was ein "Veränderungsmanager"? Viele Begriffe kreisen um

Mehr

Coachings Workshops bundesweit. Einstieg. Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung

Coachings Workshops bundesweit. Einstieg. Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung Coachings Workshops bundesweit Einstieg Deutschlands individuelle Studien- und Berufsberatung Nur-für-mich - Beratung Seit über zehn Jahren ist Einstieg in der Berufs- und Studienorientierung tätig. Wir

Mehr

Bewerbungsunterlagen passend gestalten

Bewerbungsunterlagen passend gestalten Bewerbungsunterlagen passend gestalten Christiane Eiche, Mitarbeiterin Career Center, Universität Hamburg Verfasser/in Webadresse, E-Mail oder sonstige Referenz Was erwartet Sie in der kommenden Stunde?

Mehr

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag)

PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben (Vortrag) PR in eigener Sache: Erfolgreich bewerben Vor der ersten Versendung Ihrer Bewerbungsunterlagen bzw. einer Kontaktaufnahme zu einem potentiellen Arbeitgeber steht eine grundlegende Analyse der eigenen Person

Mehr

SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT

SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT SOCIAL MEDIA - ONLINE BEWERBUNG RICHTIG GEMACHT KURZE VORSTELLUNG Stephanie Röth Senior Community Manager - Kaufmännische Ausbildung (Bankfachwirtin IHK) - Seit 2011 in der Personalbranche tätig, davon

Mehr

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen

1. Halbjahr 2016. BiZ & Donna. Informationsveranstaltungen für Frauen 1. Halbjahr 2016 BiZ & Donna Informationsveranstaltungen für Frauen Gut informiert durchstarten! Sie planen Ihren Wiedereinstieg? Eine Weiterbildung? Oder vielleicht einen Berufswechsel? Sie möchten sich

Mehr

4. Forum Beruf Asienwissenschaften: Einstieg in den internationalen Arbeitsmarkt mit Asienwissenschaften

4. Forum Beruf Asienwissenschaften: Einstieg in den internationalen Arbeitsmarkt mit Asienwissenschaften 4. Forum Beruf Asienwissenschaften: Einstieg in den internationalen Arbeitsmarkt mit Asienwissenschaften 13.01.2016 18 Uhr, Hörsaal I und Säulenhalle Das Forum Beruf Asienwissenschaften fand zum 4. Mal

Mehr

Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster

Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster Interreligiöse Dialogkompetenz M.A. Dreijähriger Weiterbildungsmaster INTERRELIGIÖSE DIALOGKOMPETENZ Bildungseinrichtungen, Träger Sozialer Arbeit, Seelsorgeanbieter, aber auch Institutionen der öffentlichen

Mehr

Trainee (m/w) Karrierestart TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE

Trainee (m/w) Karrierestart TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE Karrierestart Nolte Die Kompetenz in Qualität und Design. Kreative Küchen und Möbel. Made in Germany. TRAINEEPROGRAMM IN DER NOLTE-GRUPPE Als einer der führenden Produzenten exklusiver und innovativer

Mehr

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media

Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Häufige Fragen zum Berufseinstieg bei Hubert Burda Media Ihre Bewerbung bei Hubert Burda Media Sind die Stellenangebote noch aktuell? Ja, die Angebote in der Rubrik Stellenangebote sind stets aktuell.

Mehr

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.)

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) 1 Begrüßung durch den Studiengangsleiter Prof. Dr. Ralf Haderlein Sehr geehrte Interessentinnen

Mehr

Erfolgreich in den Beruf. be better. Jetzt bewerben. www.ake.de/karriere

Erfolgreich in den Beruf. be better. Jetzt bewerben. www.ake.de/karriere Karriere bei AIKIE Erfolgreich in den Beruf be better Jetzt bewerben www.ake.de/karriere Inhaltsverzeichnis Vorwort Zukunft bei AKE... 3-4 Karriere bei AKE... 5 Ausbildungsberufe bei AIKIE Überblick...

Mehr

Perform. Succeed. Be Yourself. Sales Management Program. Mein Weg. www.allianz.ch/smp

Perform. Succeed. Be Yourself. Sales Management Program. Mein Weg. www.allianz.ch/smp Perform. Succeed. Be Yourself. Sales Management Program Mein Weg www.allianz.ch/smp Was wir Ihnen bieten Das Sales Management Program ist das Sprungbrett für Ihre Karriere, denn nirgendwo sonst lernen

Mehr

Abi in Sicht? Start ins Studium!

Abi in Sicht? Start ins Studium! Abi in Sicht? Start ins Studium! Wer nach dem Abitur studieren möchte, sollte sich früh genug umfassend informieren. Der Studentenberater der AOK steht vor Studienbeginn hilfreich mit Informationen und

Mehr

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at

gemeinsam sind wir artig groß aber nicht www.unternehmerinnen-netzwerk.at gemeinsam sind wir groß aber nicht artig www.unternehmerinnen-netzwerk.at erfolgsgeschichte Die 3 Säulen für den Erfolg unserer Mitglieder im Unternehmerinnen-Netzwerk: Gute Ideen, wertvolle Kontakte,

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ]

Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] Zukunft erfolgreich gestalten. [ Young Generation ] 2 So viele Möglichkeiten, die Zukunft erfolgreich zu gestalten! sinnvoll Inhalt [ Young Generation ] 3 Der Schlüssel zu deiner Zukunft bist du selbst!

Mehr

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt

Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechologie z. Hd. Herrn Dr. Volker Heinrich Rheinstraße 75 64295 Darmstadt Interessiert? Aktuelle Stellenangebote des Fraunhofer SIT finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik»Jobs und Karriere«. Bewerben können Sie sich online über unser Karriereportal auf unserer

Mehr

Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG

Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG Einstiegsmöglichkeiten bei der RWE Deutschland AG 29.11.2012 RWE Deutschland SEITE 1 Angebote der RWE Deutschland AG für Studierende für Absolventen Praktika Abschlussarbeiten Werkstudententätigkeiten

Mehr

was ist ihr erfolgscode?

was ist ihr erfolgscode? was ist ihr erfolgscode? der Starten Sie Ihre Karriere in e! nch ilbra internationalen Text intelligent threads. ihr erfolgscode. Persönlichkeit und Individualität der Mitarbeiter sind die Basis unseres

Mehr

Informations- und Schnuppertag Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.)

Informations- und Schnuppertag Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) Informations- und Schnuppertag Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) 1 Begrüßung durch den Studiengangsleiter Prof. Dr. Ralf Haderlein Sehr geehrte Interessentinnen

Mehr

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014

ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN. Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014 ERFOLGREICH VORWÄRTS KOMMEN Kurse Gruppen Workshops Studienunterstützende Angebote im Wintersemester 2013/2014 INFORMATIONEN UND ANMELDUNG Dipl.-Hdl. Cordula Meier Telefon +49 211 81-10827 cordula.meier@hhu.de

Mehr

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Franz-Jacob-Str. 8 10369 Berlin-Lichtenberg Tel.: (030) 9760 9567 Fax: (030) 9760 9569 Email: jgherder.sek@versanet.de Homepage : www.jgherder.de Konzept zur Studien-

Mehr

Schlüsselqualifikationen Skills for Tomorrow s People

Schlüsselqualifikationen Skills for Tomorrow s People Schlüsselqualifikationen Skills for Tomorrow s People SPRUNGBRETT ABI 9. April 2005 Florian Gayk www.sq21.de Kurze persönliche Vorstellung Florian Gayk, ABI 1995 Studium Wirtschaftsingenieurwesen an der

Mehr

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium

Mittleres Unternehmen (50-200 Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen) derzeit arbeitssuchend. zum Studium Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken Filzstift. Dieser Fragebogen wird maschinell erfasst. Bitte beachten Sie im Interesse einer optimalen Datenerfassung

Mehr

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r Informationen für Jugendliche Mit Praktika Weitblick zeigen Freiwilliges Schülerpraktikum Freiwilliges Schülerpraktikum: "Dein erstes Spähen

Mehr

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven

Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK Gruppe Marketing? Psychologie? Informatik? Studierende haben bei der GfK beste Perspektiven GfK. Growth from Knowledge 1 Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit nutzen wir in den Texten dieser Broschüre

Mehr

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014

Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net. München, 1. Oktober 2014 Recruiting und Employer Branding mit e-fellows.net München, 1. Oktober 2014 Zusammenfassung Karrierenetzwerk e-fellows.net bietet ein einzigartiges Netzwerk für Studium und Karriere für motivierte Schüler,

Mehr

Career Center der Universität des Saarlandes. Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen

Career Center der Universität des Saarlandes. Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen Career Center der Universität des Saarlandes Gemeinsam stark - Personalmarketing in Kooperation mit den saarländischen Hochschulen Hochschulmarketing Hochschulrecruiting Warum Hochschulmarketing? Fachkräftemangel

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel

Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel 2. Halbjahr 2015 Veranstaltungsverzeichnis Berufsinformationszentrum Kassel Infoveranstaltungen für Schüler/innen weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Zwei junge Menschen informieren sich in einem Informationsblatt

Mehr

Jobtalk am Montag Alumni berichten aus der Praxis

Jobtalk am Montag Alumni berichten aus der Praxis Jobtalk am Montag Alumni berichten aus der Praxis Mathematik bzw. Mathematiker/innen in der Praxis Montag, 04. Mai 2015 in Kooperation mit Mathematisch-Physikalischer Verein der Universität Augsburg e.v.

Mehr

Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an. Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm

Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an. Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm Der Weg fängt mit dem ersten Schritt an Berufseinstieg bei PKF: Das Qualifi kationsund Fortbildungsprogramm Wir begleiten Sie in einem starken Team Vom Campus in die Praxis Ob Sie als Studierende erste

Mehr

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Studentinnen und Studenten, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule

Mehr

Einstieg Dortmund. Messe-Navi

Einstieg Dortmund. Messe-Navi Einstieg Dortmund -Navi Vor der Vor der 1. Dieses -Navi lesen Du erfährst, wie du dich auf den besuch vorbereiten kannst 2. Interessencheck machen Teste dich und finde heraus, welche Berufsfelder und Aussteller

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Beauftragte für Chancengleichheit Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Zurück in den Beruf Motiviert zurückkehren erfolgreich durchstarten! Haben Sie in letzter Zeit schon einmal

Mehr

kennenlernen und ausprobieren.

kennenlernen und ausprobieren. kennenlernen und ausprobieren. das schnupperpraktikum Bei aldi süd dein Blick in die Welt des handels. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Mach dir dein eigenes Bild von ALDI

Mehr

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen

Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance. Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Sie denken in Zahlen? Dann haben wir etwas für Sie! Informationen zu unserem Geschäftsfeld Finance Der Spezialist im Finanz- und Rechnungswesen Wir sind Ihr Karriere- Partner! Heute und auf lange Sicht!

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING

FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING FRAGEBOGEN 3 JAHRE AUSBILDUNG IM DIALOGMARKETING bfkm fingerhut + seidel Drei Jahre Ausbildung im Bereich Dialogmarketing sind Anlass für die Frage, wie es um die Qualität der Ausbildung steht. bfkm fingerhut+seidel

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

IT-Systemkauffrau/-mann

IT-Systemkauffrau/-mann AUSBILDUNG IT-Systemkauffrau/-mann Eine Ausbildung viele Möglichkeiten Über INNEO Solutions Das marktführende Systemhaus mit Hauptsitz in Ellwangen Helmut Haas, Geschäftsführer Auszubildende sind für uns

Mehr

Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009

Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009 AUDIT CAREER Vorstellung des Projekts am 14. Oktober 2009 CPFinance Das Praxisstipendium der FH Flensburg Inhaltsverzeichnis I. Die Idee II. Berufsfeld Wirtschaftsprüfung III. Beteiligte Akteure IV. Praxispartner

Mehr

Dr. Dieter Grühn: Praktika als Chance zur Integration

Dr. Dieter Grühn: Praktika als Chance zur Integration Dr. Dieter Grühn: Vortrag am 22. März 2007 für die Fachtagung Unsicherheit und Armut trotz Arbeit Prekäre Beschäftigung und gewerkschaftliche Alternativen Workshop V. Akademische Prekarisierung (Praktika

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD

Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Universität zu Köln Das PROMOS Stipendienprogramm des DAAD Herzlich Willkommen! Abteilung 93 Internationale Mobilität Matthias Kirste 09.07.2015 1. Was wird gefördert? Semesteraufenthalte zum SS 2016 (i.d.r.

Mehr

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik

Duales Studium. Ausbildung zum bachelor of science Informatik Duales Studium Ausbildung zum bachelor of science Informatik Merkblatt über das duale Informatik-Studium zum Bakkalaureus der Wissenschaften/Bachelor of Science (B.Sc.) Das duale Informatik-Studium wird

Mehr

DIPLOMARBEITS-THEMENBÖRSE: Networking-Angebot für Forschung und Praxis

DIPLOMARBEITS-THEMENBÖRSE: Networking-Angebot für Forschung und Praxis DIPLOMARBEITS-THEMENBÖRSE: Networking-Angebot für Forschung und Praxis Link: http://www.club-tourismus.org/themenboerse/ Vorstellung des Projekts bei den Fachbesuchertagen der Ferienmesse 2015: Freitag,

Mehr

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau

Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Trainee Excellence Program. Traineeship @ haebmau Social Media. Redaktion. Reporting. Verhandlung. Marketing. Medienarbeit. Konzeption. Recherche. Verantwortung. Agenturleben. Eventmanagement. Kundentermine.

Mehr

ORT: DEN HAAG, NIEDERLANDE ZEITRAUM: 5-6 MONATE, PERSONALBERATUNG 3-4 MONATE VERGÜTUNG: 500 PRO MONAT WER DU BIST WAS WIR DIR BIETEN WER WIR SIND

ORT: DEN HAAG, NIEDERLANDE ZEITRAUM: 5-6 MONATE, PERSONALBERATUNG 3-4 MONATE VERGÜTUNG: 500 PRO MONAT WER DU BIST WAS WIR DIR BIETEN WER WIR SIND Deutschland und die Niederlande das Thema begeistert Dich schon immer und hat vielleicht sogar Deine Studienwahl beeinflusst? Die DNHK ist eine Mitgliederorganisation mit rund 1200 Mitgliedsunternehmen

Mehr

Grow. Create. Think Digital. Deine Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten

Grow. Create. Think Digital. Deine Karriere bei Tata Consultancy Services. Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Grow. Create. Think Digital. Deine Karriere bei Tata Consultancy Services Jetzt als Hochschulabsolvent oder Praktikant durchstarten Tata Consultancy Services (TCS) IT- und Outsourcing-Services von der

Mehr

Trakken Bewerberguide

Trakken Bewerberguide Trakken Bewerberguide Egal ob als Student, Auszubildender oder mit Berufserfahrungen, wir freuen uns, dass du dich für einen Job bei Trakken interessierst. Um dir einen schnellen Überblick über Trakken,

Mehr

Entscheidung mit Weitblick

Entscheidung mit Weitblick Entscheidung mit Weitblick BAM Deutschland AG Mönchhaldenstraße 26 70191 Stuttgart www.bam-deutschland.de Ansprechpartner: Oliver Vogt Leiter Personalentwicklung Telefon: 07 11/2 50 07-119 bewerbung@bam-deutschland.de

Mehr

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT

DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT DEIN UPGRADE FÜR DIE ZUKUNFT WER SICH NICHT BEWEGT, BEWEGT NICHTS. DESHALB GESTALTE ICH MEINE ZUKUNFT AKTIV MIT. UNSER MOTTO: WIR LEBEN IMMOBILIEN Immobilien sind mehr als vier Wände mit Dach. Sie stellen

Mehr

das Traineeprogramm der Allianz Suisse

das Traineeprogramm der Allianz Suisse vielversprechendes Karrieresprungbrett: das Traineeprogramm der Allianz Suisse Mein Weg allianz.ch/trainees Wir entwickeln uns gemeinsam Das Traineeprogramm ermöglicht umfassende Einblicke in die Allianz

Mehr

A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom

A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom A Great Place to Work Dein Start bei GuideCom Ausbildung und Duales Studium. Ihre Prozesse. Ihre Sprache. »Schnelle, vollwertige Einbindung ins Team, aktive Förderung und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Mehr

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen bei Hochschulabsolventen h l?! 3. Treffen des Arbeitskreises IV Beratung in der GI e.v. Deloitte Consulting GmbH Hannover, Februar

Mehr

Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg

Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg Das Mentoring-Programm zum Berufseinstieg 1 Die Universität Wien & ihre Alumni Die Universität Wien als ist der größte Player am österreichischen Bildungsmarkt. Jedes Jahr bildet sie über 8.000 Akademiker

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr