G.I.B Dispo-Cockpit: die Highlights des neuen Release 7.0. G.I.B- Academy G.I.B-FORUM FÜR BUSINESS ADD-ONS IN SAP 2-12.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "G.I.B Dispo-Cockpit: die Highlights des neuen Release 7.0. G.I.B- Academy G.I.B-FORUM FÜR BUSINESS ADD-ONS IN SAP 2-12."

Transkript

1 SUCCESS G.I.B-FORUM FÜR BUSINESS ADD-ONS IN SAP 2-12 Bestandsmanagement Einsparungspotenziale Beratung Inhouse- Schulung G.I.B- Academy G Con Service im Blickpunkt: G.I.B-Consulting und G.I.B-Academy Seite 3 DSAG-Jahreskongress 2012: ganz im Zeichen von SAP HANA, Mobility und Cloud Seite 4-5 Alerts beheben COGI bearbeiten BANFEN abarbeiten Stücklisten auflösen G.I.B Dispo-Cockpit: die Highlights des neuen Release 7.0 Seite 6-7 G.I.B Dispo-Cockpit Role-Administration- Cockpit einfach schneller: Rollenbasiertes Arbeiten Seite 8

2 2 Editorial Inhalt Inhalt 2 G.I.B-Academy-Termine 3 Service im Blickpunkt: G.I.B-Consulting und G.I.B-Academy G.I.B-Geschäftsführung Markus Schikowski und Michael Schuster Liebe Leserinnen, liebe Leser, 4-5 DSAG-Jahreskongress 2012: ganz im Zeichen von SAP HANA, Mobility und Cloud 6-7 G.I.B Dispo-Cockpit: die Highlights des neuen Release 7.0 die beste Nachricht zuerst: Das neue G.I.B Dispo- Cockpit Release ist pünktlich zu Weihnachten für alle Anwender verfügbar - das Highlight zum Jahresende. Die Optimierungen und Neuigkeiten erfahren Sie auf den Seiten 6-7 in dieser Ausgabe. Darüber hinaus ist unsere SUCCESS wieder randvoll mit aktuellen Themen. Beispielsweise zu unserem neuen Tool G.I.B Dispo-Cockpit Role-Administration-Cockpit, mit dem Sie standardisierte und rollenbasierte Arbeitsprozesse einführen, die we - sent lich schneller als bisher abge wickelt werden. Wir stellen Ihnen in dieser Ausgabe vor, welchen Nutzen Ihnen das G.I.B-Consulting und die G.I.B- Academy bringen. Des Weiteren erfahren Sie das Wichtigste vom diesjährigen DSAG-Jahreskongress und viele weitere Highlights. Noch ein Wort in eigener Sache: Für uns geht ein spannendes Jahr zu Ende - das Jubiläumsjahr der G.I.B. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Kunden, Mitarbeitern und Geschäftspartnern be - dan ken, die uns in der Vergangenheit begleitet haben und die sich mit uns auf die gemeinsame und erfolgreiche Zukunft freuen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Jahr Ihre G.I.B-Geschäftsführung 8-9 G.I.B Dispo-Cockpit Role- Administration-Cockpit einfach schneller: Rollenbasiertes Arbeiten 9 SAP HANA Partner Race: G.I.B ist im Rennen 10 Der neue G.I.B-Support: effektiver, einfacher, schneller 11 Tipps und Tricks: rund um ABAP und ABAP Objects 12 SCM-Infotage: ab 2013 mit neuem Konzept Success meets Innovation: hier treffen Sie G.I.B G.I.B-Academy-Termine THEMA BESCHREIBUNG TERMINE Dispo-Cockpit Controlling & Operations Dispo-Cockpit Controlling Kennzahlen; ABC/XYZ; Potenzial-Analyse (für Einsteiger) , , Technik 1: Selbständiges Erweitern der Dispo-Cockpit-Funktionen (gute Kenntnisse im Umgang mit dem Tool sind erforderlich) Technik 2: BAdl-Technologie; Tabellen-Erweiterungen; zusätzliche Matrix DCC (Schulung Technik 1 wird vorausgesetzt) Materialgruppierung; Segmentierung; WBZ-Monitor (der tägliche Umgang mit dem Tool wird vorausgesetzt) , , , Dispo-Cockpit Operations Periodendetails; Alert-Monitor (der tägliche Umgang mit dem Tool wird vorausgesetzt) , Disposition mit SAP Grundschulung: Allgemeine Dispositionsmerkmale; Auswirkungen und Abhängigkeiten , , Delta-Schulungen Dispo-Cockpit RAC ABAP Programmier- Templates Dispo-Cockpit Operations: Neue Funktionen im Release , , Dispo-Cockpit Controlling: Neue Funktionen im Release , , Dispo-Cockpit Forecast: Neue Funktionen im Release Funktionen und Tätigkeiten einzelnen Benutzern und Benutzergruppen zuweisen (für SAP-Modul-Betreuer und Administratoren) , ALV GRID (ABAP/4-Programmierkenntnisse sind erforderlich) , ALV TREE; Container (ALV-GRID-Workshop wird vorausgesetzt) ,

3 G.I.B-Service 3 Service im Blickpunkt: G.I.B-Consulting und G.I.B-Academy Bestandsmanagement Einsparungspotenziale Prozessoptimierung Beratung Inhouse- Schulung G.I.B- Academy G.I.B- Consulting Wissen Werden alle Potenziale von G.I.B Dispo-Cockpit voll ausgeschöpft? Wie können die User die Wert schöpfung steigern? Je nach Anforderung und Wissensstand des Kunden bietet G.I.B für solche und ähnliche Fragestellungen die passenden Serviceleis tungen an. Dabei greifen die Services des G.I.B-Consulting, die Inhouse-Schulungen beim Kunden und die Angebote der G.I.B-Academy wie Zahnräder lückenlos in einander und bieten so jedem Kunden kompetente Begleitung nach Wunsch. G.I.B-Consulting Im Mittelpunkt der G.I.B-Consulting-Unit steht die unternehmensspezifische Prozessoptimierung des Kunden. Ausgangspunkt ist dabei die Feststellung des IST-Zustandes in den Unternehmensprozessen. Im Anschluss daran wird die Datenvalidität geprüft, denn nur wenn die richtigen Daten in das System eingespeist werden, können auch echte Opti mierungspunkte ermittelt werden. Unter Ausnutzung der Dispo-Cockpit-Module in vollem Funktionsumfang, werden nun GAPs offengelegt, vielversprechende Parameteränderungen simuliert und unterschiedliche Anforderungen an das Bestandsmana gement durchgespielt. Dabei stellt allein die kritische Betrachtung der Meldebestände, der Sicher heitsbestände, der Los größen und der Wieder be schaffungszeiten einen höchst effizienten Ansatz punkt dar. Wer sich zusätz lich an die Überprüfung der zugrunde gelegten Kenn zahlen wagt (Bodensatz, Lagerhüter, Kapital um schlag, Cashflow, Material verbauch), wird er heb liche Ein sparungs potenziale im Unternehmen identifi zieren. Die Ergebnisse und Vorschläge werden dann mit dem IST-Zustand abgeglichen, um zu entscheiden, an welchen Stellen nun tatsächliche Prozess optimierungen realisiert werden sollen. Diese werden zunächst im Tool simuliert und später im Echtbetrieb implementiert. Auf Wunsch auch mit Begleitung durch die G.I.B-Berater. Diese komplexen Consul ting- Leistungen erfolgen selbstverständlich in enger Abstimmung mit dem Projekt-Verantwort lichen und involvierten Mitarbeitern des Kunden. Die Dauer solcher Prozessoptimierungsprojekte hängt von der Anzahl der anvisierten Pro zessschritte, der Menge der zu betrachtenden Werke und nicht zuletzt vom Umfang der Produktpalette des Kunden ab. Jürgen Eschmann, Leiter der Consulting-Unit: Wenn der Kunde eine solche Prozessoptimierung wünscht, stellen wir unter Berücksichtigung aller Faktoren ein individuelles Angebot zusammen und legen ge meinsam mit dem Kunden die Meilensteine sowie die Projektlaufzeit fest. Die Absprache findet in engem Zusammenspiel mit den Ansprechpartnern statt. Inhouse-Schulung Wer nicht nur einzelne Einsteiger, sondern ganze Anwender-Gruppen schulen lassen möchte, der sollte auf das Inhouse-Consulting-Angebot der G.I.B zugreifen. Hier wird ein individuelles Schu lungspaket mit dem Kunden ge schnürt, das alle An forderungen erfüllt und auf die entsprechende Nutzergruppe bzw. Abteilung zu ge schnitten ist. Der große Vorteil dieser Art von Schulung: Es können kundenspezifische Problem fälle diskutiert werden und die Echtdaten des Unter nehmens können als Schu lungsgrundlage dienen. G.I.B-Academy Seit 2011 bietet die G.I.B-Academy ein breites Spek trum an Fortbildungen für die User des G.I.B Dispo-Cockpits an. Key-User und auch Neu ein steiger aller Unternehmen und Konzerne haben in den modernen und gut ausgestatteten Schu lungsräumen in Siegen die Möglichkeit, in kleinen Gruppen von maximal zehn Personen ihr gewünschtes Fort bildungspaket abzurufen. Damit bietet G.I.B neben dem individuellen Training im eigenen Unternehmen eine weitere Qualifizierungs mög lichkeit für die Nutzer des G.I.B Dispo-Cockpits an. Während der Veran staltung besteht Gelegenheit zum Austausch mit anderen Usern des SAP Add-Ons. Dabei werden oft wichtige Fachfragen diskutiert, die weit über die Anwendung der Software hinausgehen. So lernen die Teilnehmer nicht nur von den Experten der G.I.B, sondern profitieren auch vom Know-how und der Erfahrung der anderen Teil nehmer. Seit Sommer 2012 bietet G.I.B auch Fortbildungen rund um die ABAP Programmier-Templates an. Ob Container oder Tree, ob Next Generation oder Einsteiger-Schulungen hier finden SAP-Anwen dungs - entwickler auf unterschiedlichen Levels eine ebenso interessante wie effiziente Fortbildungs platt form. Das aktuelle Schulungsangebot der G.I.B-Academy finden Sie unter

4 4 G.I.B-Fachtagung DSAG-Jahreskongress 2012: ganz im Zeichen von SAP HANA, Mobility und Cloud Bildquellen: DSAG, G.I.B mbh Im Rahmen des DSAG-Jahreskongresses 2012, der vom 25. bis 27. September 2012 im Congress Centrum Bremen stattfand, referierten hochkarätige Experten von SAP aus Walldorf über Mobility, Cloud Computing und HANA. G.I.B als Innovationstreiber Dabei stand u. a. das Thema HANA im Fokus. Auch G.I.B befasst sich intensiv mit der neuen Tech nologie und deren Möglichkeiten. Bereits auf den SUCCESS DAYS im Mai 2012 präsentierte G.I.B den Dispo-Cockpit-Prototypen auf SAP HANA. Seitdem ist schon wieder einiges geschehen, sagt Niko Schmitz, Leiter IT G.I.B, auf dem DSAG-Jahreskongress. Allerdings suchen wir noch immer nach geeigneten Pilot-Kunden, die mit uns ein SAP-HANA Projekt starten. Niko Schmitz weiter: Natürlich ist das Thema Mobility für uns ebenfalls ein wichtiger Faktor. Unser Ziel ist es, schon Ende 2013 einen Teil der Dispo-Cockpit-Anwendungen für Smart phones und Tablet-PC verfügbar zu machen. Das ist gemessen an der Komplexität unserer Dispo-Cockpit- Module ein hoher Anspruch. Schließlich sollen die mobilen Angebote auch tatsächlich und sinnvoll nutzbar sein. Wenn wir es zu sätzlich schaffen, die Systeme auf SAP-HANA-Technologie umzustellen, dann haben wir eine mobile Verfügbarkeit in Echtzeit. Das bleibt aber zunächst noch eine Zukunftsvision. Die Herausforderungen der Zukunft Einhellige Meinung aller auf dem DSAG-Jahreskongress war, dass Kommunikation und Geschäfte zunehmend schneller ablaufen. Manche Referenten und Teilnehmer sprachen sogar davon, dass die Aktions- und Reaktionsgeschwindigkeit exponentiell anwächst. Schwindelerregend für den Menschen, aber auch eine Herausforderung für die Technik. Immer leistungsfähiger und gleichzeitig immer benutzerfreundlicher müssen die mobilen Endgeräte werden. Intuitive Bedienbarkeit ist das Zauber wort des noch jungen Jahrzehnts. Michael Schuster, Geschäftsführer G.I.B, demonstriert die Funktionsweise des G.I.B Dispo-Cockpit Reger Austausch auf der gut besuchten Messe

5 G.I.B-Fachtagung 5 Hartmut Thomsen, Managing Director SAP Deutschland (links), begeisterte das Publikum mit seinem informativen Vortrag Dabei müssen sämtliche Recherchen, Analysen und Informationen im Detail und mit absoluter Validität zur Verfügung stehen. Eine Herausforderung, derer sich auch SAP angenommen hat. mit atemberaubender Geschwindigkeit. Hartmut Thomsen, Geschäftsführer der SAP Deutsch land AG & Co. KG, sprach in diesem Zusammenhang von einer Daten bank-evolution. Moderator Claus Kruesken (links) führte unterhaltsam durch das abwechslungsreiche Programm. Rechts: Dr. Marco Lenck (1. Vorsitzender der DSAG e. V.) SAP HANA für Informationen in Echtzeit Wenn ganze Datenbanken und Analysen mobil zur Verfügung stehen sollen, so besteht die Aufgabe nicht nur in der Entwicklung eines mobil nutzbaren Oberflächen-Designs, sondern vielmehr darin, riesige Datenmengen mit dem Smartphone oder dem Tablet-PC zu bewegen. Und zwar nicht im Stun dentakt, sondern sekündlich. Um dieses zu realisieren, setzt SAP voll und ganz auf die SAP-HANA-Technologie (lesen Sie hierzu auch den ausführlichen Bericht Lichtgeschwindigkeit war gestern in unserer SUCCESS-Ausgabe 1/12). Das rein memorybasierte System ermöglicht die Ver ar bei tung größter Datenmengen in Echtzeit. Kombiniert mit einer neuen Logik, die Datensätze spalten- statt zeilenweise verarbeitet, ergibt sich eine Interaktion Wettbewerbsvorteile mit G.I.B Auch G.I.B beschäftigt sich seit der Entstehung von SAP HANA mit der Technologie des In-Memory Data Management und greift somit den zu erwartenden Kundenanforderungen vor. Wir machen Inno vationen für unsere Kunden nutzbar, damit diese ihren Wettbewerbsvorteil ausbauen können. Deshalb müssen wir in den neuen Technologien längst unterwegs sein, bevor unsere Kunden in der Tageszeitung davon lesen. Wir konnten dazu auf dem DSAG- Jahreskongress zahlreiche interessante Fachgespräche führen, sagt Niko Schmitz, Leiter IT G.I.B, am Ende der Veranstaltung zufrieden. Mehr zum Thema SAP HANA finden Sie im Artikel HANA-Race auf Seite 8 in dieser Ausgabe. Björn Dunkel informiert über den Controlling- Kreislauf im G.I.B Dispo-Cockpit

6 6 G.I.B-Produkte G.I.B Dispo-Cockpit: die Highlights des neuen Release 7.0 Aktueller Bestandswert der Bauteilgruppe Gehäuse bei 99,9 % Verfügbarkeit Simulation des Bestandswertes der Bauteilgruppe Gehäuse bei 90-prozentiger Verfügbarkeit Abb. 1 G.I.B Dispo-Cockpit Controlling: Gruppen-Simulation Das Modul G.I.B Dispo-Cockpit Controlling bietet die Möglichkeit, auf Werksoder Materialebene Ver änderungen im Regelwerk mit allen Auswir kun gen zu simulieren, z. B. unterschiedliche Sicher heits bestände oder Losgrößen. Mit dem Release 7.0 ist nun eine Simulation auch auf Materialgruppen möglich. Dazu werden einfach die ge wünsch ten Simulationsparameter festgelegt und an schließend die Produkt- oder Materialgruppe bestimmt, auf die diese Para meter angewendet werden sollen. Auf Knopf druck zeigt das System das Simu la tions ergeb nis in übersichtlicher Darstellung in Wert und Menge an. siehe Abb. 1 G.I.B Dispo-Cockpit Operations: Mehrere Lagerorte und -typen anzeigen Wie groß ist der Bestand eines bestimmten Produk tes im Zentrallager am Produktionsstandort und gibt es bei den Tochterfirmen im Materiallager noch weitere Bestände? Befinden sich diese im Hochregal- oder im Palettenlager? Solche und ähnliche Frage stel lungen für die Disposition lassen sich im Release 7.0 zuverlässig und auf Knopfdruck beantworten. Denn ab sofort ist die Bestandsauflistung nicht nur auf Werks ebene, sondern auch auf Lagerort- und Lager - typen-ebene selektierbar. siehe Abb. 2 G.I.B Dispo-Cockpit Operations: Meldung zum Wiederbeschaffungszeitpunkt Damit die Produktion kontinuierlich weiterläuft, muss der Disponent den Wiederbeschaffungs zeitraum immer im Blick behalten. Das geht ab sofort noch komfortabler und einfacher. Auf der Hauptliste im Dispo-Cockpit Operations, dem sogenannten Materialbericht, wird nun farblich der Zeit punkt markiert, an dem die Wiederbe schaf fungs zeit abläuft. siehe Abb. 3 G.I.B Dispo-Cockpit Operations: Bemerkungsfeld in der Materialliste Die von vielen Disponenten geschätzte Möglichkeit, jedem Material eine individuelle Bemerkung anhängen zu können, z. B. Neue Lieferzeiten be ach ten, wird jetzt um eine Drop-down-Liste ergänzt. Darin werden Merkmale erfasst, die sich dann vordefiniert einfach auswählen und zuordnen lassen. Abb. 2

7 G.I.B-Produkte 7 Der Vorteil liegt auf der Hand, denn die Auswahl von kategorisierten Merkmalen bietet viele Analyse möglichkeiten, z. B. Anzeige aller Liefe ranten mit Verzug oder Anzeige sämtlicher Maschinen störungen. So lassen sich dauerhafte Fehlerquellen und Missstände einfach und schnell identifizieren. siehe Abb. 4 G.I.B Dispo-Cockpit Forecast: Erweiterung der Prognoseverfahren Zu den bereits bestehenden Prognoseverfahren kommen im neuen Release weitere moderne Methoden hinzu. Das Bootstrapping eignet sich beispielsweise besonders für die Betrachtung von Artikeln mit sporadischem Absatzverhalten oder für Ersatzteile. Ebenfalls neu im Programm ist die lineare Regression, die vor allem zur Abbildung bei trendförmigem Absatzverhalten eingesetzt wird. Auch die Flexibilität der Planungsoberfläche wurde für den Benutzer optimiert. Neben einer kumulierten Anzeige ist nun auch die dynamische Ermittlung von Werten möglich. Ein weiterer Vorteil: Die erweiterten Selektionsmöglichkeiten stehen nun direkt beim Einstieg in der Maske zur Verfügung. Neu ist außerdem die automatische Protokollierung von Änderungen, die für eine lückenlose Dokumentation sorgt. siehe Abb. 5 Abb. 3 G.I.B Dispo-Cockpit Planning: Dashboard Mit dem neuen Dashboard kann für jeden Arbeitsplatz der Kapazitätsbedarf angezeigt werden. Die Darstellung im Dispo-Cockpit Planning wurde ergänzt, sodass alle im SAP gepflegten Arbeitsplätze angezeigt werden. Die Anzeige ist auch in frei definierbaren Hierarchiestufen möglich. Es lassen sich ganze Werke, Abteilungen, Unter gruppierungen bis hin zum einzelnen Arbeits platz anzeigen. Die Anzeige kann kumuliert dargestellt werden und lässt sich im Dashboard aus der Hierarchie auf Gruppenebene bis hin zum einzelnen Arbeitsplatz live aufreißen. Die Werte werden durch Auffrischen direkt aus der Hierarchie in den nächsten Aufriss verteilt. siehe Abb. 6 Abb. 4 G.I.B Dispo-Cockpit Planning: Fertigungsversion Wird mit Fertigungsversionen gearbeitet, kann ein Wechsel der Version direkt aus dem Dispo-Cockpit Planning erfolgen. Diese Funktion steht in der Detailplanung sowie im Planungsvorrat zur Verfügung, die Stammdaten der neuen Version werden neu gelesen. siehe Abb. 7 Termine für die Delta-Schulungen finden Sie auf unter der Rubrik G.I.B-Academy. Abb. 5 Abb. 6 Abb. 7

8 8 G.I.B-Produkte G.I.B Dispo-Cockpit Role-Administration-Cockpit einfach schneller: Rollenbasiertes Arbeiten Alerts beheben COGI bearbeiten BANFEN abarbeiten Stücklisten auflösen Aufgaben in Rekordzeit abwickeln ohne lästiges Suchen und Navigieren im SAP-System? Die Exten sions komponente G.I.B Dispo-Cockpit Role-Administration-Cockpit, kurz DC-RAC, macht es möglich. Dabei ist DC-RAC ganz einfach: Zunächst plant man den Tages-, Wochen- und Monatsablauf wie mit einem elektronischen Organizer. Jetzt der Clou: Mit einem Doppelklick auf die angezeigte Tätigkeit springt das Programm augenblicklich in die richtige Maske! Dort können dann alle erforderlichen Opera tionen erledigt werden. Wie funktioniert das DC-RAC? Das DC-RAC ermöglicht dem Administrator, jedem Mitarbeiter eine oder mehrere Rollen zuzuordnen. Zur Definition bzw. Bearbeitung von Rollen steht eine intuitiv bedienbare Oberfläche zur Verfügung. Die DC-RAC-Benutzerverwaltung Sie basiert auf den SAP-Usern, die eine Berech tigung für das G.I.B Dispo-Cockpit besitzen. Mitarbeiter eines Fachbereiches oder mit identischen Arbeitsinhalten können in Benutzergruppen zusammengefasst werden. Die Zuweisung von Rollen an Benutzergruppen bzw. Benutzer ermöglicht im Re lease 7.0 des G.I.B Dispo-Cockpit Opera tions Warum wir DC-RAC entwickelt haben? Das G.I.B Dispo-Cockpit deckt mit seinem immensen Funktionsumfang eine Vielzahl logistischer Themenbereiche ab. Die Anwender benötigen aber nur jeweils einen Teil des Funktionsumfanges für ihren Verantwortungsbereich. Das DC-RAC blendet ungenutzte Funktionen aus und erleichtert so die Navigation. Der User behält den Überblick und steuert geradlinig durch das System. Ein weiterer An stoß zur Entwicklung von DC-RAC war der Wunsch der Kunden, durch administrative Vor ga ben die einheitlichen Arbeitsweisen und Ergebnis dar stel lun gen im Unternehmen sicherzustellen. Eine Rolle beinhaltet ein Set an Einzelfunktionen, kann aber auch weitere Rollen aufnehmen. Im Lieferumfang sind bereits vordefinierte Rollen enthalten, die inhaltlich nach den Erfahrungen unserer Berater aufgebaut sind. Kundenindividuelle Rollen können neu definiert oder einfach aus den G.I.B- Rollen abgeleitet werden. einen benutzerspezifischen Funktionsumfang der Anwen dungen. Für Benutzergruppen bzw. Benutzer können Tätigkeiten definiert werden, die sich durch spezifische Benutzereinstellungen und/oder Aufruf para meter der Anwendung auszeichnen. Der DC-RAC-Tätigkeitsmonitor Der Tätigkeitsmonitor ist die Lösung von G.I.B für eine moderne, strukturierte Arbeitsplatz- und Ab - lauforganisation mit einem hohen Grad an Stan dardisierung. Tätigkeiten können vom Adminis-

9 G.I.B-Produkte 9 seinem Tätigkeitsmonitor eine persönliche Agenda über die Arbeiten, die zu erledigen sind. Verfügbarkeit und Lizenzierung Im Release 7.0 ist das DC-RAC für das Modul G.I.B Dispo-Cockpit Operations verfügbar. Die Integration weiterer Dispo-Cockpit-Module ist für das nächste Release geplant. Das DC-RAC ist eine sogenannte Exten sions-komponente, für die eine entsprechende Lizenz erworben werden muss. Die Lizenz ist modulübergreifend und muss somit nur einmalig erworben werden. tra tor vorgegeben oder durch den Anwender selbst definiert werden. Eine Kategorisierung von Tätig keiten erlaubt die Beschreibung wichtiger Tätig kei ten in Periodizität und Reihenfolge. Es können auch Tätig keiten definiert werden, zu deren Ausführung Trans aktionen außerhalb des Dispo-Cockpit (z. B. SAP-Standard-Transaktionen oder kundenindividuelle Transaktionen) benötigt werden. Mit anderen Worten: Jeder Mitarbeiter erhält automatisch auf Fazit Noch nie war das Tagesgeschäft der Disposition so einfach, schnell und komfortabel: Sämtliche To-dos werden angezeigt, kein Arbeitsschritt wird vergessen. Der Absprung in die richtige Maske geschieht per Doppelklick auf das To-do. Ohne Sucherei, ohne Tippfehler. Preise und Schulungstermine erhalten Sie von unseren Vertriebsmitarbeitern unter Tel.: oder unter Die Pluspunkte von DC-RAC: + spart Zeit + schont Nerven + vermeidet Fehler = mehr Effizienz in der Disposition SAP HANA Partner Race: G.I.B ist im Rennen Mit SAP HANA werden riesige Datenmengen dank In-Memory Computing in Sekunden analysiert. Damit sich diese neuartige, blitzschnelle Technologie ebenso rasant verbreitet, hat SAP einen Wettbewerb gestartet: SAP HANA Partner Race. Bei diesem Wettbewerb können Partner von SAP eine auf HANA basierte Anwendungsidee anmelden. Eine Jury beurteilt die Ideen und wählt die beste aus. Mit Unterstützung von SAP wird die Idee realisiert und auf der CeBIT vor großem Fachpublikum in den Markt eingeführt. Auch G.I.B ist mit einer Anwendungsidee an den Start gegangen. G.I.B hat sich bereits sehr frühzeitig mit den Möglichkeiten von SAP HANA beschäftigt. Entspre ch end ausgereift ist das Projekt. Der Name der Inno vation lautet: G.I.B Dispo-Cockpit Forecast on SAP HANA. Bisher arbeitet G.I.B Dispo-Cockpit Forecast mit Tabellen einer zentralen SAP-Datenbank, die vom Kunden aus verschiedenen Datenquellen und Progno seläufen gefüllt wird. Die zugehörigen Tabellen können in großen Installationen viele Millionen Datensätze enthalten. Heute können bei komplexen Planungsszenarien zwischen Start und Anzeige der Planung mehrere Minuten Wartezeit vergehen. Daher werden die Planungsszenarien nur eingeschränkt gefahren, z. B. auf bestimmte Key-Accounts. Diese Einschränkungen sollen durch die Integration mit SAP HANA aufgebrochen werden. Damit ist dann die Unterstützung von beliebig komplexen Planungs - hierarchien und Merkmalskombinationen möglich. Die Wartezeiten im Dialog werden signifikant minimiert und die Prognosefunktionalität beschleunigt. Der Nutzen für die Kunden der G.I.B: Erhöhung der Planungsgenauigkeit durch höhere Detaillie rungsgrade, Reduzierung des Zeitaufwandes für die Ab satzplanung und Optimierung der Beschaf fungsvorgänge. Drücken Sie also mit uns die Daumen für G.I.B Dispo-Cockpit Forecast beim Wettbewerb SAP HANA Partner Race. Denn wenn wir hier zu den Siegern gehören, beschleunigt dies natürlich auch die Produkteinführung und Ihnen steht diese innovative Lösung von G.I.B früher zur Verfügung. Sie möchten SAP-HANA-Pilotkunde werden? Dann wenden Sie sich an Niko Schmitz, IT-Leiter G.I.B, Tel.: oder

10 10 G.I.B-Service Der neue G.I.B-Support: effektiver, einfacher, schneller Change-Request Kostenpflichtige Zusatzleistungen Individuelle Support-Fenster und Beratungsbedarf Kostenfrei für Kunden mit Wartungsvertrag Online- Analyse Support- Hotline Ab dem 1. Oktober 2012 gilt bei G.I.B eine neue Support-Vereinbarung, die Ihnen optimierte Leistungen bietet. Bis zum 31. Dezember 2012 haben wir eine Übergangslösung geschaffen, danach sollten Sie bitte sicherstellen, dass Ihre Voraussetzungen für den notwendigen Remote-Zugang eingerichtet sind. Software- Aktualisierungen SAP- Upgrades Von Experten für Experten Eine wichtige Information vorab: Die G.I.B- Support-Hotline richtet sich an IT-Experten und ist keine User-Hotline, z. B. für Hilfestellungen bei Programm bedienungen. Ihr interner SAP-Modulbetreuer sollte deshalb bereits im Vorfeld geprüft haben, ob eine intern zu realisierende Lösung existiert. Falls keine Lösung zur Verfügung steht, greift die G.I.B-Support-Hotline ein. Hotline von 6.00 Uhr bis Uhr Das Support-Team steht den IT-Spezialisten nun von 6:00 bis 20:00 Uhr MEZ zur Verfü gung. Dieser Service ist bereits mit dem Soft warepflegevertrag abgedeckt. Darüber hinaus ist das G.I.B-Service- Team auch per Mail erreich - bar und garantiert eine Reaktionszeit von maximal vier Stunden nach Ein gang der Anfrage (innerhalb der Support-Zeiten). Die Unter stützung kann auf Englisch oder Deutsch erfolgen. Kostenpflichtige Zusatzleistungen Für individuelle Support-Leistungen stellt G.I.B kostenpflichtige Services bereit. Dazu gehören maßgeschneiderte Supportzeiten so wie Anpassungen und Änderungen im System. Nutzen Sie einfach das entsprechende Formular im Download-Center, um Ihr individuelles Change-Request-Angebot anzufordern. Kostenfreie Wartungsleistungen Neben der Hotline stehen neue Release- und Support-Packages der G.I.B-Produkte als Down load bereit. Wir unterstützen Sie zudem bei der Umstellung und Anpassung des G.I.B Dispo-Cockpit, wenn neue SAP ERP-Upgrades und Enhancement-Packages installiert werden. Unter anderem steht ein ausführlicher Leitfaden für Sie als Download bereit. Remote-Zugang erforderlich Bitte beachten Sie: Ab Januar 2013 ist ein funktionierender, von G.I.B unterstützter Remote-Zugang Grund voraussetzung für die Support-Leistung. Ggf. muss Ihr bestehender Zugang umgestellt werden. Außerdem sollte ein User GIBSUPPORT mit ausreichenden Berech - ti gungen und Entwicklerschlüssel für das G.I.B-Team zur Ver fügung stehen. Technische Details und die neue Support-Vereinbarung finden Sie in unserem Online-Kundenportal (s. rechts). Einfach anmelden und im Download-Center die Rubrik Support auf rufen. G.I.B-Support Telefon: Mo.-Fr. von 6:00 bis 20:00 Uhr MEZ (ausgenommen Feiertage NRW/Deutschland) Download-Portal: https://portal.gibmbh.de

11 G.I.B-Service 11 Tipps und Tricks: rund um ABAP und ABAP Objects Neuer Editor Weitere Einstellungsmöglichkeiten im neuen Editor Nicht-Schlüsselwörter aus dem Text vorschlagen. Ähnlich wie die Schlüsselwort-Vervollständigung kann der neue Editor ebenso Nicht-Schlüsselwörter aus dem Text als Vorschlag anzeigen. Diesen kann man, wie auch die Schlüsselwörter, über die Tabulatortaste übernehmen. Kommentare Bekannt sind folgende Tastenkombinationen für: Zeile kommentieren: Strg + < Alternative: Strg +, Kommentar entfernen: Strg + Shift + < Alternative: Strg +. Funktionale Schreibweise für CALL METHOD Angabe der Parameter: ( ) Kurzform für Aufruf einer Methode ohne Übergabe eines Parameters ( lf_field ) Kurzform für Aufruf einer Methode mit Übergabe eines einzigen Parameters Nützliche Tastenkombinationen ( field1 = lf_field1 field2 = lf_field2 ) Kurzform für Aufruf einer Methode mit Übergabe mehrerer Parameter lf_field1, lf_field2 Strg + + öffnet einen neuen Modus [ ] Strg + D Zeile duplizieren Strg + Shift + V erweitertes Einfügen (Vorschlagsliste) Strg + Alt + i / t Zeile umsetzen (rauf / runter) Noch mehr Tipps und Tricks rund um ABAP und ABAP Objects finden Sie auf unserer Website unter

12 SCM-Infotage: ab 2013 mit neuem Konzept Übersichtlicher, informativer, kommunikativer Die SCM-Infotage von G.I.B sind mittlerweile ein fester Bestandteil im Kalender der Verantwortlichen aus Disposition, IT, Controlling und Management. Und jedes Jahr steigt die Besucherzahl dieser kostenfreien Fachveranstaltung zum Supply Chain Ma - nage ment mittels G.I.B Dispo-Cockpit stetig an. Schließlich kann man sich hier intensiv über die aktuellsten Neuheiten der Module des G.I.B Dispo- Cockpit informieren. Mit kompetentem Fachwissen und zahlreichen Praxisbeispielen vermitteln die G.I.B-Experten ihr Wissen und gehen auf individuelle Fragen ein. Doch damit nicht genug: Jetzt sollen die SCM-Infotage noch lebendiger werden. Mehr Praxis lautet die Devise und so wird ab 2013 jede Veranstaltung durch einen Referenzkundenvortrag ergänzt. So erfahren die Teilnehmer aus erster Hand, wie die Module sich erfolgreich im Praxisbetrieb bewähren und auf welche Anforderungen es bei einer reibungslosen Einführung ankommt. Nach ihrem Vortrag stehen die Referenten dem Plenum für Fragen zur Verfügung. Eine weitere Neuerung der SCM-Infotage ist die Möglichkeit zur Diskussion und zum Erfahrungs austausch der Teilnehmer untereinander. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Pausen nicht genügend Zeit bereitstellen. Künftig bietet G.I.B daher eine Austauschplattform direkt im Anschluss an die Veranstaltung. Mit den frischen Eindrücken des Tages geht es dann ohne Umwege zum Get-together in geselliger und entspannter Atmosphäre. Wir freuen uns schon auf Sie in 2013! Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website unter Service-Hotline Vertrieb: Gerlinde Comisel Telefon: Success meets Innovation: hier treffen Sie G.I.B Für 2013 können Sie bereits jetzt drei wichtige Ter mine in Ihrem Kalender vormerken, zu denen wir Sie herzlich einladen. Einladung zu den SCM-Infotagen Berlin, , München, , Hamburg, , Stuttgart, Hier erhalten Sie Infos zum G.I.B Dispo-Cockpit kompakt, kompetent, klar. Mit spannendem Themenschwerpunkt und Referenzvortrag. Mehr dazu auf unserer Website. Einladung zu den G.I.B SUCCESS DAYS 2013 Siegen, 14. und Die SUCCESS DAYS 2013 sollten Sie nicht verpassen. Aktuelle Entwicklungen der G.I.B-Produkte und Trends vom IT Markt. Erleben Sie hochkarätige Referenz vorträge, knüpfen Sie interessante Kon takte, lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen und ent spannen Sie sich auf unserer Abendveranstaltung. Einladung zum DSAG-Jahreskongress 2013 Nürnberg, Der vermutlich wichtigste Kongress für SAP-Anwender in Deutschland. Wer Informationen aus erster Hand wünscht, muss dabei sein. Natürlich wird auch G.I.B für Sie als Ansprechpartner mit einem informativen Messestand bereitstehen. Wir freuen uns auf Fachgespräche mit Ihnen. Kontakt: Gerlinde Comisel, Tel.: Impressum Herausgeber: G.I.B Gesellschaft für Information und Bildung mbh Birlenbacher Straße Siegen Deutschland Telefon: Telefax: Redaktion: Björn Dunkel, Sonja Telscher, G.I.B

G.I.B ACADEMY-PROGRAMM

G.I.B ACADEMY-PROGRAMM NEU: MIT SAP-SCHULUNGEN UND PROGRAMMIER-WORKSHOPS G.I.B ACADEMY 2015 G.I.B ACADEMY-PROGRAMM 2015 PRODUKT-WORKSHOPS, SAP-SCHULUNGEN UND PROGRAMMIER-KURSE VORWORT DREI DINGE, DIE DEN MEISTER MACHEN SOLLEN:

Mehr

Bringt Ihre IT auf den Punkt.

Bringt Ihre IT auf den Punkt. Bringt Ihre IT auf den Punkt. Keep it simple, but smart Streamo IT-Consulting bietet Ihnen die Leistungen, das Wissen und die Möglichkeiten, die Sie für Ihre IT brauchen: auf hohem Niveau, mit kurzen

Mehr

Ein starker Partner an Ihrer Seite.

Ein starker Partner an Ihrer Seite. Ein starker Partner an Ihrer Seite. Software Service für die Professional Print Group you can Sicherheit für Ihre Geschäftsprozesse. Software ist aus Unternehmen heute nicht mehr wegzudenken sie wird sogar

Mehr

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0

Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Was ist neu in Sage CRM Version 7.0 Überblick über Sage CRM Version 7.0 Unternehmen konzentrieren sich mehr denn je auf Prozesseffizienz und suchen nach Wegen, die Leistungsfähigkeit

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten

OUTSOURCING ADVISOR. Analyse von SW-Anwendungen und IT-Dienstleistungen auf ihre Global Sourcing Eignung. Bewertung von Dienstleistern und Standorten Outsourcing Advisor Bewerten Sie Ihre Unternehmensanwendungen auf Global Sourcing Eignung, Wirtschaftlichkeit und wählen Sie den idealen Dienstleister aus. OUTSOURCING ADVISOR Der Outsourcing Advisor ist

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

Was ist neu in Sage CRM 6.1

Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 Was ist neu in Sage CRM 6.1 In dieser Präsentation werden wir Sie auf eine Entdeckungstour mitnehmen, auf der folgende neue und verbesserte Funktionen von Sage CRM 6.1 auf Basis

Mehr

Integrative Software für effiziente Fortbildung.

Integrative Software für effiziente Fortbildung. NEU Integrative Software für effiziente Fortbildung. Mit dem webbasierten Fortbildungsmanagement der i-fabrik heben Sie die Effizienz Ihrer Personalentwicklung im Handumdrehen auf ein neues Niveau. www.fortbildungsmanagement.de

Mehr

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir freuen uns, Ihnen unseren

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone?

Online-Anmeldung. Einladung zu ICT-Expertenseminaren und Business Brunches. Wie bringe ich SAP-Applikationen sicher und einfach aufs iphone? Online-Anmeldung. Experten für Experten ist ein Angebot für Kunden von T-Systems. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Plätze für alle Veranstaltungen sind begrenzt. Nutzen Sie die Online-Anmeldung unter:

Mehr

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen

Ihr Weg zum digitalen Unternehmen GESCHÄFTSPROZESSE Ihr Weg zum digitalen Unternehmen INNEO-Lösungen auf Basis von Microsoft SharePoint machen s möglich! GESCHÄFTSPROZESSE Digitalisieren Sie Ihre Geschäftsprozesse mit INNEO INNEO ist Ihr

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Willkommen bei wone Consulting

Willkommen bei wone Consulting Willkommen bei wone Consulting Ihren Experten für professionelle und praxisnahe SAP Business One Schulungen "Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Hört man damit auf, treibt man zurück. Laozi Vertrauen

Mehr

JustConnect. Social Enterprise 2.0 Ein sozialer Bildungsträger implementiert ein soziales Netzwerk zur internen Unternehmenskommunikation

JustConnect. Social Enterprise 2.0 Ein sozialer Bildungsträger implementiert ein soziales Netzwerk zur internen Unternehmenskommunikation JustConnect Social Enterprise 2.0 Ein sozialer Bildungsträger implementiert ein soziales Netzwerk zur internen Unternehmenskommunikation Einfachheit ist die ultimative Perfektion. Leonardo da Vinci Kommunikation

Mehr

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement!

MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! MHP Inventory Management Ihre Lösung für ein optimiertes und effizientes Bestandsmanagement! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS.

In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS. 1. 2. 2.1 3. 4. 4.1 agorum In 6 Schritten erfolgreich zu meinem DMS. Der zielgerichtete Weg zu Ihrem DMS langjähriger Nutzen garantiert. Die Schritte im Überblick Wir finden, Dokumentenmanagement soll

Mehr

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren!

MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! MHP Mobile Business Solution Ihre Prozessoptimierung, um ortsunabhängig flexibel und hoch produktiv zu agieren! Business Solutions 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung

Mehr

toolwear Die Verbindung aller Systemwelten

toolwear Die Verbindung aller Systemwelten toolwear Die Verbindung aller Systemwelten toolwear schlägt als erstes Programm seiner Art die Brücke zwischen den unterschiedlichsten Rechnersystemen. toolwear ist ein branchenneutrales Produkt. Systemarchitekturen

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, AUSGABE 02/2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, herzlichen Dank für die viele positive Resonanz auf unsere ersten VAUDIS News aus dem Februar 2014. Seitdem wurden die neuen Releases

Mehr

Raum für Ideen. BOOK-IT Das Raumreservierungssystem

Raum für Ideen. BOOK-IT Das Raumreservierungssystem Raum für Ideen BOOK-IT Das Raumreservierungssystem Produktivität als Maxime In Zeiten von steigendem Wettbewerbsdruck und vermehrtem Konkurrenzkampf ist Produktivität wichtiger als je zuvor. Die Leistungsfähigkeit

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de IT takes more than systems BOOTHSTER Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung halvotec.de Boothster Branchen-Know-how für Ihren Erfolg UMFANGREICH & ANPASSUNGSFÄHIG Sie möchten Ihre

Mehr

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement

Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Whitepaper ONTIV-Suite Modul: ONTIV-BPM Thema: Schulungsmanagement Ein minimaler Zeitaufwand für ein maximales Schulungsangebot in Ihrem Hause Schulungsmanagement mit ONTIV-BPM = Effektiv und zeitsparend

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

Manuelles Testmanagement. Einfach testen.

Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Manuelles Testmanagement. Einfach testen. Testmanagement als Erfolgsfaktor. Ziel des Testprozesses ist die Minimierung des Restrisikos verbleibender Fehler und somit eine Bewertung der realen Qualität

Mehr

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung

d.3 starter kit Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung Starterpaket für den einfachen Einstieg in die digitale Dokumentenverwaltung 1 Das Starterpaket für den einfachen und smarten Enterprise Content Management-Einstieg Unser d.3 System hilft Ihnen, sich nach

Mehr

cmore/modeller Release 3.8 cmore/message Release 2.5

cmore/modeller Release 3.8 cmore/message Release 2.5 cmore/modeller Release 3.8 cmore/message Release 2.5 Was können Anwender von den neuen Software-Versionen erwarten? Datum: 04.06.2013 Autor: Michael Hartung E-Mail: Michael.Hartung@pmone.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion

Wirtschafts-Informatik-Wietzorek Ulmweg 7 73117 Wangen 31.10.2009. Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Cubeinfo Programm zur komfortablen Datenauswertung der JTL-WAWI Betaversion Kurzbeschreibung Diese Software ist Freeware und darf weitergegeben werden. Zum Öffen der ZIP- Files benötigen Sie ein Kennwort,

Mehr

COMPACT. Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei. DATEV Buchführung mit digitalen Belegen. Kurz und knapp und schnell gelesen!

COMPACT. Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei. DATEV Buchführung mit digitalen Belegen. Kurz und knapp und schnell gelesen! COMPACT Kurz und knapp und schnell gelesen! Einführungskonzept Ihr Weg zur digitalen Kanzlei DATEV Buchführung mit digitalen Belegen 2 Buchführung mit digitalen Belegen Die digitale Zusammenarbeit mit

Mehr

ELECTRONIC GmbH. Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus

ELECTRONIC GmbH. Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus ELECTRONIC GmbH Ihr Partner für Zeitwirtschaft als Dienstleistung - AHB Zeitwirtschaft plus Zeitwirtschaft im Blitzeinstieg ohne Investition! Die moderne Arbeitswelt, insbesondere die des Finanzwirtschaftsmarktes,

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.

ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is. ANTARES Informations-Systeme GmbH Stuttgarter Strasse 99 D-73312 Geislingen Tel. +49 73 31 / 30 76-0 Fax +49 73 31 / 30 76-76 www.antares-is.de insight und dynasight sind eingetragene Markenzeichen der

Mehr

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege.

Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Informationen zur Viptool Engineering Softwarepflege. Perfekte TGA-Planung mit Viptool Engineering. TGA-Planer werden kontinuierlich vor neue Voraussetzungen gestellt. Einerseits gilt es, die Wünsche der

Mehr

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1

Neue Oberfläche April 2013. am Montag, den 15. April 2013. Folie 1 Neue Oberfläche April 2013 am Montag, den 15. April 2013 Folie 1 Erklärung der Icons Die Icons, welche in jeder Update-Kommunikation verwendet werden, haben folgende Bedeutung: Neuerung (aktiv) Direkt

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr

d.3 virtual user Das Tool zur Lastanalyse von d.3ecm Archiven

d.3 virtual user Das Tool zur Lastanalyse von d.3ecm Archiven d.3 virtual user Das Tool zur Lastanalyse von d.3ecm Archiven Ob ERP-, CRM- oder ECM-System nahezu jede Lösung, die Sie bei der Beschleunigung Ihrer Geschäftsprozesse unterstützt, stellt maßgebliche Anforderungen

Mehr

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT

TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT DIE RENA GMBH TECHNOLOGIES FOR YOUR DIRECT MAIL MANAGEMENT. RENA wurde bereits im Jahr 1931 als Anbieter von Bürotechnik gegründet und blickt damit auf eine

Mehr

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im

ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im LEITFADEN ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Zusammenarbeit vereinfachen ebusiness Lösung Dokumentenaustausch im Web Impressum Herausgeber ebusiness Lotse Darmstadt-Dieburg Hochschule Darmstadt

Mehr

Lernprozesse steuern. Kompetenzen entwickeln. Potenziale realisieren.

Lernprozesse steuern. Kompetenzen entwickeln. Potenziale realisieren. Lernprozesse steuern. Kompetenzen entwickeln. Potenziale realisieren. Lernen und Arbeiten auf einer Plattform. Umfassend. Effektiv. Kooperativ. Liebe SharePoint LMS Interessierte, mal Hand aufs Herz: Wenn

Mehr

falego das Fallmanagement für ISO 9001ff zertifizierte Startercenter NRW - Version 1.6.5.993 -

falego das Fallmanagement für ISO 9001ff zertifizierte Startercenter NRW - Version 1.6.5.993 - falego das Fallmanagement - Version 1.6.5.993 - Segeberger Chaussee 275 22851 Norderstedt www.charismateam.de info@charismateam.de Tel.: 040-30062785 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Der ISO

Mehr

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"!

Grundlagen & System. Erste Schritte in myfactory. Willkommen zum Tutorial Erste Schritte in myfactory! Erste Schritte in myfactory Willkommen zum Tutorial "Erste Schritte in myfactory"! Im vorliegenden Tutorial lernen Sie den Aufbau von myfactory kennen und erfahren, wie myfactory Sie bei Ihren täglichen

Mehr

OneClick. einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information

OneClick. einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information OneClick einfach besser zusammenarbeiten. Mandanten-Information ADDISON OneClick dieselben Aufgaben schneller und effizienter erledigt. Nehmen Sie Abschied von alten Denkweisen und entdecken Sie jetzt

Mehr

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung

DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung DRIVE LIKE A VIRTUAL DEVELOPER Die Poleposition für Ihre Softwareentwicklung Was für ein Tempo! Das Rad dreht sich rasant schnell: Die heutigen Anforderungen an Softwareentwicklung sind hoch und werden

Mehr

Prozessdokumentation und Wissensmanagement

Prozessdokumentation und Wissensmanagement Prozessdokumentation und Wissensmanagement Die Software hg.visutec ist ein System zur Archivierung von Multimediadaten in einer Datenbank. Die Vorteile zeigen sich in einer detailgenauen Dokumentation

Mehr

SAP / Wechsel von Portal auf Direkt-Einstieg

SAP / Wechsel von Portal auf Direkt-Einstieg SAP / Wechsel von Portal auf Direkt-Einstieg Dieses Dokument beschreibt alle nötigen Schritte für den Umstieg vom SAP-Portal- zum SAP- Direkt-Einstieg für SAP Berichtsuser und SAP Buchungsuser auf einem

Mehr

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement

Fachartikel. amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement Fachartikel amando mobile license manager : Erste App für professionelles Lizenzmanagement von Michael Drews, Geschäftsführer der amando software GmbH Laut aktueller Umfragen ist die Internet-Nutzung auf

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink

pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink pro.s.app package archivelink for d.3 Einfache Aktenverwaltung mit SAP ArchiveLink 1 Mit der Lösung pro.s.app package archivelink for d.3 werden für das SAP- und das d.3-system vorkonfigurierte Strukturen

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Executive Information. SAP HANA Ihr Weg zum In-Memory-Computing

Executive Information. SAP HANA Ihr Weg zum In-Memory-Computing Executive Information SAP HANA SAP HANA Hintergrund Die Datenmengen in Unternehmen wachsen exponentiell. Gleichzeitig wird die Zeit, die für fundierte und datengestützte Entscheidungen zur Verfügung steht,

Mehr

Alles bestens geplant

Alles bestens geplant Alles bestens geplant Integrated Dispatch Management (IDM) Tourenplanung und Disposition mit SAP Germany Malaysia Switzerland UK USA Alles bestens geplant Integrated Dispatch Management (IDM) Tourenplanung

Mehr

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein

2. Die eigenen Benutzerdaten aus orgamax müssen bekannt sein Einrichtung von orgamax-mobil Um die App orgamax Heute auf Ihrem Smartphone nutzen zu können, ist eine einmalige Einrichtung auf Ihrem orgamax Rechner (bei Einzelplatz) oder Ihrem orgamax Server (Mehrplatz)

Mehr

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT HERAUSFORDERUNG Gestiegener Wettbewerbsdruck, höhere Differenzierung im Markt, die konsequente

Mehr

Lagerplätze. Labor. Fahrzeugwaagen. Qualitäten. Analyse- Zellenverwaltung. werte. tacoss.escale - SOFTWARE FÜR WAAGENPROGRAMME

Lagerplätze. Labor. Fahrzeugwaagen. Qualitäten. Analyse- Zellenverwaltung. werte. tacoss.escale - SOFTWARE FÜR WAAGENPROGRAMME Lagerplätze Offline Qualitäten Labor werte Zellenverwaltung Fahrzeugwaagen Analyse- tacoss.escale - SOFTWARE FÜR WAAGENPROGRAMME Inhalt Inhalt 2 Überblick 4 Funktionalität 6 Datenaustausch 7 Waagentypen

Mehr

Vorbemerkungen. Von den Versionen 4.0.0 und 4.0.1 unterscheidet sich die Version 4.1.6 u.a. durch folgende Merkmale:

Vorbemerkungen. Von den Versionen 4.0.0 und 4.0.1 unterscheidet sich die Version 4.1.6 u.a. durch folgende Merkmale: Vorbemerkungen Sie erhalten hiermit die Single-User-Version CUBUS 4.1.6, die neue Version des Dialog- Programms zur Erstellung von ärztlichen Berichten an Versicherungsgesellschaften. Sollten Sie bereits

Mehr

Sprache und fließend SAP

Sprache und fließend SAP Wir Wirsprechen sprechen Ihre Ihre Sprache Sprache und fließend SAP SAP fließend Effizienz in SAP Wer sich im Wettbewerb mit leistungsfähigen Prozessen differenzieren will, muss diese in der IT abbilden.

Mehr

NEWSLETTER // AUGUST 2015

NEWSLETTER // AUGUST 2015 NEWSLETTER // AUGUST 2015 Kürzlich ist eine neue Version von SoftwareCentral erschienen, die neue Version enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen die das Arbeiten mit SCCM noch einfacher

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf

360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf 360 - Der Weg zum gläsernen Unternehmen mit QlikView am Beispiel Einkauf Von der Entstehung bis heute 1996 als EDV Beratung Saller gegründet, seit 2010 BI4U GmbH Firmensitz ist Unterschleißheim (bei München)

Mehr

Handbuch Schulungsdatenbank

Handbuch Schulungsdatenbank Handbuch Schulungsdatenbank Inhaltsverzeichnis Hinweise... 3 Überblick... 4 Themen... 5 Schulungsprogramm Verwalten... 6 Details... 7 Schulungsprogramm bearbeiten... 9 Anstehende Termine... 10 Schulungen

Mehr

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop

Schnelle Erfolge mit cmsworks Redaktionsdesktop Case Study Stand Juni 2008 Seit über 50 Jahren ist die Zeitschrift Bravo ist ein Begriff. Ein Trend- und Musikmagazin, ein Ratgeber mit Kultcharakter. Bravo gehört zur Bauer-Verlagsgruppe, die mit 238

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware.

Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware. Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware. QuoJob. More Time. For real Business. Einfach. Effektiv. Modular. QuoJob ist die browserbasierte Lösung für alle, die mehr von einer Agentursoftware

Mehr

Checkliste. Einführung eines ERP-Systems

Checkliste. Einführung eines ERP-Systems Checkliste Einführung eines ERP-Systems Checkliste: Einführung eines ERP-Systems Bei der Einführung eines neuen ERP-Systems im Unternehmen gibt es vieles zu beachten. Diese Checkliste gibt wichtige praktische

Mehr

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL

[Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL [Customer Service by KCS.net] KEEPING CUSTOMERS SUCCESSFUL Was bedeutet Customer Service by KCS.net? Mit der Einführung von Microsoft Dynamics AX ist der erste wichtige Schritt für viele Unternehmen abgeschlossen.

Mehr

EINLADUNG. Ihr neues ERP-System in der Praxis. Mittwoch, 27. April 2016 bei der closurelogic GmbH in Worms

EINLADUNG. Ihr neues ERP-System in der Praxis. Mittwoch, 27. April 2016 bei der closurelogic GmbH in Worms EINLADUNG Ihr neues ERP-System in der Praxis Mittwoch, 27. April 2016 bei der closurelogic GmbH in Worms Ihr neues ERP-System in der Praxis Sie stehen am Anfang einer ERP-Einführung? Sie fragen sich gerade,

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

B2B/SCM Monitor for SAP

B2B/SCM Monitor for SAP Description Transparenz über die gesamte Supply Chain Zentraler Zugriff auf alle Dokumente Reduzierung des TCO End-to-End Monitoring über Systemgrenzen hinweg Egal ob in der Automotive-, Fertigungs-, Maschinenbauund

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

Success Story. Einführung des SAP Berechtigungs konzeptes in ausgewählten Bereichen beim Photovoltaikunternehmen

Success Story. Einführung des SAP Berechtigungs konzeptes in ausgewählten Bereichen beim Photovoltaikunternehmen Success Story Einführung des SAP Berechtigungs konzeptes in ausgewählten Bereichen beim Photovoltaikunternehmen Q-Cells SE Q-Cells SE Q-Cells SE zählt zu den führenden Photovoltaikunternehmen weltweit.

Mehr

CAS genesisworld.exchange connect Abgleich von Adressen und Terminen

CAS genesisworld.exchange connect Abgleich von Adressen und Terminen Abgleich von Adressen und Terminen Stand Juni 2004 Was ist CAS genesisworld.exchange connect? Inhalt 1 Was ist CAS genesisworld.exchange connect?... 3 2 Systemvoraussetzungen... 5 2.1 Software...5 2.2

Mehr

Servicespezifikation. H&S IT Configuration Management Service. simplify your business. www.hs-reliablesolutions.com

Servicespezifikation. H&S IT Configuration Management Service. simplify your business. www.hs-reliablesolutions.com Servicespezifikation H&S IT Configuration Management Service simplify your business www.hs-reliablesolutions.com H&S reliable solutions GmbH 2010 H&S IT Configuration Management Service Eine der wichtigsten

Mehr

PRODUKTINFORMATION CRM

PRODUKTINFORMATION CRM PRODUKTINFORMATION CRM ECHTER KUNDENNUTZEN BEGINNT BEI IHREN MITARBEITERN Der Fokus auf das Wesentliche schafft Raum für eine schlanke und attraktive Lösung. In vielen Fällen wird der Einsatz einer CRM-Software

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow

tisoware.workflow Die Software für Ihren workflow Die Software für Ihren workflow Mehr Zeit, weniger Kosten und keine Zettelwirtschaft mehr. spart Ihnen Zeit und Kosten. Das moderne Add-On ermöglicht es Ihren Mitarbeitern, immer wiederkehrende Tätigkeiten

Mehr

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update

TIKOS Leitfaden. TIKOS Update TIKOS Leitfaden TIKOS Update Copyright 2015, Alle Rechte vorbehalten support@socom.de 06.05.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise... 3 2. Ausführen des Updates... 3 3. Mögliche Meldungen beim Update... 9

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm.

Special BOOST YOUR BUSINESS. Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Special BOOST YOUR BUSINESS Mit der neuen Software TruTops Boost so schnell wie nie von der Geometrie zum NC-Programm. Verknüpfte Intelligenz Eine Software, eine Lösung, ein Prozess vergessen Sie verschiedene

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

CLAAS und die G.I.B. ABAP Programmiertemplates. Ein Erfahungsbericht nach fast 4 Jahren Referent: Marc Zimmek

CLAAS und die G.I.B. ABAP Programmiertemplates. Ein Erfahungsbericht nach fast 4 Jahren Referent: Marc Zimmek CLAAS und die G.I.B. ABAP Programmiertemplates Ein Erfahungsbericht nach fast 4 Jahren Referent: Marc Zimmek Agenda Vorstellung CLAAS CLAAS IT Einführung der G.I.B. ABAP Programmiertemplates Erfahrungen

Mehr

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de.

White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? www.eazystock.de. White Paper: Der Leitfaden zur Erweiterung Ihres ERP-Systems ERP ersetzen oder in die Cloud erweitern? 2014 EazyStock Das Aktuelle ERP-Dilemma Hersteller und Distributoren sind kontinuierlich auf der Suche

Mehr

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic

Archivierung und Reporting mit System. SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014. siemens.de/simatic Archivierung und Reporting mit System SIMATIC Process Historian 2014 SIMATIC Information Server 2014 siemens.de/simatic Effiziente Betriebsführung und Analyse Die moderne Datenflut Herausforderung und

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Welcome to. versiondog Roadmap Stand Juni 2015. data management for automation AUVESY GmbH & Co KG

Welcome to. versiondog Roadmap Stand Juni 2015. data management for automation AUVESY GmbH & Co KG Welcome to versiondog Roadmap Stand Juni 2015 data management for automation AUVESY GmbH & Co KG versiondog Roadmap versiondog Roadmap 2015/2016 Q3/2015 Q1/2016 Q4/2016 Sep 2015 März 2016 Nov 2016 versiondog

Mehr

***Pressemitteilung***

***Pressemitteilung*** ***Pressemitteilung*** Innovations Software Technology GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/GERMANY Tel. +49 7545 202-300 stefanie.peitzker@innovations. de www.innovations.de Business Rules Management System

Mehr

Systembeschreibung Software mylocation

Systembeschreibung Software mylocation Systembeschreibung Software mylocation NürnbergMesse GmbH Stand 21.08.2015 Inhalt 1. Was ist mylocation... 1 2. Pflege des Systems und involvierte Benutzer... 2 3. Die Ausgabemedien... 3 3.1 Raumdisplays...

Mehr

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen Industrie & Wirtschaft Unsere Business-Lösungen Unsere Business-Lösungen für Industrie und Wirtschaft Wir sprechen Ihre Sprache! Auch wenn die Wirtschaft boomt: Als Unternehmer bekommt man nichts geschenkt,

Mehr

MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail

MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail MailCenter die Software für SAP Geschäftsprozesse per E Mail Beschreibung Geschäftspost digital, günstig und praktisch. Unternehmen möchten Ihre SAP Business-Dokumente, wie Bestellungen, Aufträge oder

Mehr

Die Förderdatenbank des Bundes im Internet. Schnell und einfach zum richtigen Förderprogramm

Die Förderdatenbank des Bundes im Internet. Schnell und einfach zum richtigen Förderprogramm Die Förderdatenbank des Bundes im Internet Schnell und einfach zum richtigen Förderprogramm Transparenz der Förderung Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet erhöht das Bundesministerium für Wirtschaft

Mehr

Qualität. Effizienz. VR-Process in agree. Transparenz. Potenziale erfolgreich nutzen. VR-Process in agree

Qualität. Effizienz. VR-Process in agree. Transparenz. Potenziale erfolgreich nutzen. VR-Process in agree Qualität Effizienz Transparenz VR-Process in agree Potenziale erfolgreich nutzen VR-Process in agree 02 Standardisierung und Automation der Prozesse schaffen viele Freiräume Das verbundweite Projekt zur

Mehr

prohandel Die Warenwirtschaft für Einzelhandelsunternehmen

prohandel Die Warenwirtschaft für Einzelhandelsunternehmen prohandel Die Warenwirtschaft für Einzelhandelsunternehmen Beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft Wie haben Sie sich für die Zukunft aufgestellt? Mit innovativen Concept-Stores? Als Konsignationspartner

Mehr

NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG

NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG Case Study WBS TRAINING AG NICHT SUCHEN, SONDERN FINDEN ONLINE-PORTAL FÜR DIE WBS TRAINING AG Die neue Vertriebsplattform des führenden Anbieters für berufliche Weiterbildung sorgt für mehr Anfragen. VOTUM

Mehr

Ich verstehe mein Handwerk

Ich verstehe mein Handwerk Stefan Zink Ich verstehe mein Handwerk Komplizierte Zettelwirtschaft hat mich schon immer geärgert In unserem Handwerks betrieb, in dem ich als Glasermeister in leitender Funktion beschäftigt war, suchte

Mehr