Befehlszeile. Lynn Allens Tipps und Tricks. Inhalt. Synonymempfehlungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Befehlszeile. Lynn Allens Tipps und Tricks. Inhalt. Synonymempfehlungen"

Transkript

1 Lynn Allens Tipps und Tricks Befehlszeile Fans der Befehlszeile werden sich über die zahlreichen Erweiterungen, etwa die Transparenz-Funktion, AutoCorrect und die neue Suchfunktion, freuen. Für diejenigen unter Ihnen, die sich wegen des verfügbaren Platzes auf dem Bildschirm sorgen: Die größenveränderbare Befehlszeile, die in der Standardeinstellung als einzelne Zeile angezeigt wird, lässt sich über den AutoCAD-Zeichenbereich hinaus verschieben. Die halb transparente Historie der Eingabeaufforderungen, die bis zu 50 Zeilen umfassen kann, ist sehr dezent und beeinträchtigt den Zeichenbereich nicht. Mit dem Anpassungswerkzeug in der Befehlszeile können Sie die Zeilenanzahl in der Eingabeaufforderungshistorie, die Eingabe- und Sucheinstellungen, die Transparenz und weitere Optionen festlegen. Natürlich lässt sie sich auch wieder am oberen oder unteren Rand des Zeichenbereichs fixieren. Beachten Sie, dass in der Befehlszeile stets der Name des Befehls angegeben wird. Und Sie können sogar auf die verschiedenen, blau dargestellten Befehlsoptionen klicken (meine persönliche Lieblingsfunktion). Lust auf Farbe? Ändern Sie die Farbe der Befehlszeile über das Werkzeug Farbe (Registerkarte Anzeige, Dialogfeld Optionen). Inhalt Sparen Sie wertvolle Zeit! Ab sofort können Sie von der Befehlszeile auf Layer, Blöcke, Schraffurmuster, Textstile, Bemaßungsstile und visuelle Stile zugreifen. Wenn Sie beispielsweise Tür eingeben, können Sie im Handumdrehen den gewünschten Tür-Block aus der Vorschlagsliste einfügen. Tipp Wie Sie feststellen werden, werden einige der neuen Optionen der Übersichtlichkeit halber mit erweiterbaren Kategorien angezeigt. Wählen Sie einfach das + aus oder bewegen Sie sich mithilfe der Tabulatortaste durch den Inhalt. Das Fenster mit der Historie wird angezeigt, wenn Sie die Taste F2 oder das Flyout an der rechten Seite der verschiebbaren Befehlszeile drücken. Sie können schnell auf die zuletzt verwendeten Befehle zugreifen, indem Sie im linken Bereich auf >_ klicken. Synonymempfehlungen Wenn Sie mit mehreren CAD-Systemen arbeiten, ist es nicht immer ganz einfach, die vielen Fachausdrücke auseinanderzuhalten. Mithilfe der neuen, individuell anpassbaren Funktion für Synonymempfehlungen finden Sie problemlos die korrekte Entsprechung. Wenn Sie beispielsweise SYMBOL eintippen, schlägt AutoCAD den Befehl EINFÜGEN vor. Tipp Die Befehlszeile lässt sich nahezu vollständig transparent anzeigen und wird nur sichtbar, wenn Sie den Mauszeiger darüber halten. Sie können die Synonyme über das Werkzeug Aliasse bearbeiten in der Multifunktionsleisten-Registerkarte Verwalten anpassen. 1 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

2 Internet-Suche Sie benötigen weitere Informationen zu einem Befehl oder einer Systemvariablen? Bewegen Sie den Cursor über den gewünschten Befehl in der Liste mit Vorschlägen und wählen Sie anschließend das neue Hilfe- oder Internetsymbol in der rechten oberen Ecke aus. Benutzeroberfläche Die aktualisierte, moderne Benutzeroberfläche von AutoCAD 2014 ist noch benutzerfreundlicher und intuitiver in der Bedienung. Mithilfe des neuen Dialogfelds Eingabesuchoptionen (auch im Kontextmenü verfügbar) können Sie Eingabe- und Suchfunktionen problemlos anpassen. Auto-Vervollständigung Die Funktion zur automatischen Vervollständigung von Eingaben unterstützt jetzt auch die Suche innerhalb von Zeichenfolgen. Wenn Sie beispielsweise EBENE eintippen, werden sämtliche Befehle und/ oder Systemvariablen angezeigt, die das Wort EBENE enthalten. Begrüßungsbildschirm Wer freut sich nicht über eine freundliche Begrüßung zu Beginn der AutoCAD-Sitzung? Der Begrüßungsbildschirm bietet einfachen Zugriff auf Zeichnungsdateien, Lernprogramme und Online-Inhalte. Im Arbeitsbereich können Sie neue Zeichnungen erstellen, Vorhandene öffnen und die zuletzt verwendeten schnell aufrufen. Tipp Die neuen Funktionen in AutoCAD 2014 werden in Videos präsentiert, sodass Sie sofort über alle Neuerungen im Bilde sind! Laden Sie schnell und mühelos eine Vielzahl von wertvollen Apps von Autodesk Exchange Apps herunter. Melden Sie sich bei Autodesk 360 und den AutoCAD-Ressourcen in sozialen Medien an. Anmerkung Wenn Sie den Begrüßungsbildschirm beim Öffnen von AutoCAD lieber nicht sehen möchten, deaktivieren Sie einfach die Option Beim Start anzeigen. Befehle in der Liste mit Vorschlägen der Auto-Vervollständigung werden zunächst in der Reihenfolge ihrer allgemeinen Beliebtheit angezeigt. Im Lauf der Zeit passt sich die Liste mit Vorschlägen an Ihr persönliches Nutzungsverhalten an, d. h., AutoCAD wird zunehmend intelligenter. AutoCorrect Die Meldung unbekannter Befehl gehört ab sofort der Vergangenheit an! Wenn Sie einen Befehl falsch eingeben, nimmt AutoCAD eine Autokorrektur vor und wählt den naheliegendsten Befehl. (Eine tolle Sache!) Hilfe Ab sofort können Sie in der Hilfedatei ausgehend vom Benutzertyp nach Ergebnissen suchen! Tipp Wenn Sie neu bei AutoCAD sind, sehen Sie sich den Hitchhiker s Guide an, der Sie in die Grundlagen von AutoCAD einführt. 2 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

3 In den Arbeitsbereich integrierte Vorschau der Eigenschaften Prüfen Sie die Objekteigenschaften (einschließlich Transparenz) bereits bei der Auswahl dynamisch. Sie haben immer den richtigen Eigenschaftswert parat! Die Vorschau der Eigenschaften wird unter Optionen (Registerkarte Auswahl (Selection)) gesteuert. Tipp Um im Handumdrehen eine neue Zeichnung zu erstellen, wählen Sie das Plus-Symbol rechts neben den ZeichnungsRegisterkarten aus. Verbesserungen an häufig verwendeten Befehlen Die alltäglichen Befehle von AutoCAD wurden umfassend verbessert. Sortierung von Layern gemäß ihrer natürlichen Reihenfolge Dateiregisterkarten Dank der neuen Dateiregisterkarten können Sie einfacher und schneller denn je zwischen geöffneten Zeichnungsdateien wechseln oder neue erstellen. Wenn Sie aus welchen Gründen auch immer lieber ohne dieses praktische neue Werkzeug arbeiten möchten, können Sie es im Steuerelement für Dateiregisterkarten auf der Registerkarte Ansicht der Multifunktionsleiste deaktivieren. Anmerkung Dateiregisterkarten werden in der Reihenfolge angezeigt, in der sie geöffnet wurden. Jedoch können Sie die Reihenfolge durch Drag & Drop problemlos ändern. Wenn der Platz nicht ausreicht, wird auf der rechten Seite ein Überlaufmenü angezeigt. Wenn Sie Ihre Layer durchnummerieren, wird Ihnen diese Verbesserung ganz besonders gefallen! Ab sofort werden nummerierte Layer in ihre natürliche Reihenfolge gebracht, z. B. 1, 2, 4, 6, 10, 21, 25 (im Gegensatz zu 1, 10, 2, 25, 21, 4, 6). Plansätze Im (in der Vorlagendatei gespeicherten) Feld Erstelldatum wird das Datum der Erstellung des neuen Plans angezeigt (nicht das Datum der Vorlagendatei). Tipp Der Fangmodus (Snapmode) wird jetzt bei der Auswahl von Objekten vorübergehend ausgeschaltet. (Über den Befehl FANG können Sie das ursprüngliche Verhalten wiederherstellen.) Plotstile CONVERTPSTYLES unterstützt ab sofort Räume! Polylinien Jetzt ist auch das Abrunden von Polylinien ein Kinderspiel! Layer-Zusammenführung LAYMRG wurde in den Layer-Manager integriert. Klicken Sie mit der rechten Maustaste, um 2 oder mehr Layer in ein Layer zusammenzuführen (und die jetzt leeren Layer automatisch zu löschen). Tipp Ein Schloss-Symbol auf einer Registerkarte zeigt an, dass die Datei schreibgeschützt ist, während ein Sternchen anzeigt, dass die Datei seit dem letzten Speichern geändert wurde. Wenn Sie den Cursor über eine Dateiregisterkarte bewegen, werden Vorschaubilder von Modellbereich und Layouts angezeigt. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf ein Vorschaubild zeigen, wird dieses vorübergehend im gesamten Zeichnungsbereich angezeigt. Außerdem werden die Werkzeuge zum Plotten und Publizieren angezeigt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Dateiregisterkarten, um zusätzliche Optionen, z. B. Alle speichern und Alle schließen, anzuzeigen. Mein persönlicher Favorit ist Alle bis auf diese Registerkarte schließen! 3 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks Bögen Sie können mit der Strg-Taste die Bogenrichtung ändern!

4 Realitätserfassung Immer mehr Nutzer integrieren Scans in ihre Entwürfe. Dank Autodesk ReCapTM wird das Arbeiten mit 3D-Laserscans kinderleicht! Autodesk ReCap Mit Autodesk ReCap konvertieren Sie gescannte Daten aus den unterschiedlichsten gängigen Formaten in eine Hochgeschwindigkeits-Punktwolke, die in anderen Produkten angezeigt und bearbeitet werden kann (einschließlich Autodesk Revit und Autodesk Inventor). Anmerkung Autodesk ReCap ist eine separate Anwendung, die zusammen mit AutoCAD 2014 geliefert wird. Wählen Sie zunächst zu importierende Scan-Dateien aus, um die gescannten Daten anschließend mit den in Autodesk ReCap enthaltenen Werkzeugen zu bearbeiten. Speichern Sie über das Miniaturbildmenü Home das aktuelle Projekt als Punktwolkenprojekt-Datei (RCP) oder exportieren Sie es in eine Punktwolkenscan-Datei (RCS). Beide Dateiformate können in AutoCAD verwendet werden. Neue Unterstützung für Punktwolken in AutoCAD Das Anhängen von RCP- und RCS-Dateien aus Autodesk Recap (sowie der herkömmlichen PCG- und ISD-Formate) ist kein Problem. Die kontextabhängige Multifunktionsleiste (sofern Sie diese verwenden) wechselt zu einer Punktwolken-Registerkarte, wenn Sie eine Punktwolke auswählen. Weitere Funktionen sind u. a. eine Stilisierung (Kolorisierung) mit den folgenden Optionen sowie zusätzliche Zuschneide-Werkzeuge. Scan-Farbe Objekt-Farbe Norman Intensität Anmerkung Die automatische Aktualisierung ist standardmäßig deaktiviert. Über die Schaltfläche Aktualisieren können Sie eine manuelle Aktualisierung durchführen. Geografische Position Wenn Sie Ihrer Zeichnung eine geografische Position hinzufügen, erhalten Sie zahlreiche Vorteile aus den damit einhergehenden geografischen Daten! Anzeige Ihrer Zeichnung auf Kartenservices wie Google Earth Ansicht in Abhängigkeit von der tatsächlichen Position (gut für Sonnenstandssimulationen) Georeferenzierte Blöcke und Bilder werden automatisch an der richtigen Position (und im korrekten Maßstab) angezeigt Navigation innerhalb der Zeichnung auf dem Baugelände (Voraussetzung: GPS-fähiger Computer) Verwenden Sie das Miniaturbildmenü für Anzeigewerkzeuge, um Komponenten zu analysieren, deren Erscheinungsbild und Darstellung zu ändern und Beleuchtungsoptionen für die Punktwolke festzulegen. Mithilfe der Begrenzungsfelder können Sie kontrollieren, welche Bereiche Ihres Projekts sichtbar sind. Das Miniaturbildmenü Projekt-Navigator bietet Zugriff auf Scanbereiche und individuelle Scandateien alles an einem Ort. Mithilfe des Werkzeugs Position festlegen (Set Location) auf der Registerkarte Einfügen können Sie eine geografische Position festlegen. Suchen Sie (wenn Sie bei Ihrem Autodesk-Konto angemeldet sind) ganz einfach auf einer Karte nach einer Adresse bzw. nach Längen- und Breitengrad. Alternativ können Sie dies durch Auswahl einer KML-/KMZ-Datei tun. Setzen Sie einen Marker in die Karte, um den Punkt zu markieren! Anmerkung Als standardmäßiges Koordinatensystem kommt World-Mercator zum Einsatz. Um präzisere Ergebnisse zu erhalten, wählen Sie ein Koordinatensystem aus einer lokalisierten Liste aus. 4 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

5 Anmerkung Lokale Koordinatensysteme sind deshalb präziser, weil ihre Ausrichtung genauer auf die Erdoberfläche am betreffenden Ort zugeschnitten ist. Rechteckige und polare Anordnungen Mithilfe der Vorschau ist es einfacher denn je, die Anordnung gleich von Anfang an richtig zu erstellen. Rechteckige Anordnungen werden automatisch in einem Raster aus 3 Zeilen und 4 Spalten angezeigt. Polare Anordnungen werden in einem vollständig kreisförmigen Muster aus sechs Elementen angeordnet. Mit den Multifunktionsgriffen können Sie die Anzahl der Zeilen oder Spalten mühelos erhöhen/reduzieren bzw. den Abstand zwischen Zeilen und Spalten festlegen. Das ausgewählte Koordinatensystem bestimmt den Maßstab der Karte. Sie können die Zeichnungseinheiten problemlos ändern. Über die Registerkarte Geoposition aus der Multifunktionsleiste können Sie die Geoposition und die Kartendarstellung ändern. Wechseln Sie spielend leicht zwischen Luftbild-, Straßen- und Hybridkarte (oder deaktivieren Sie die Kartenfunktion komplett). Tipp Einzelne Elemente in einer Anordnung lassen sich über die Strg-Taste auswählen und bearbeiten. Versatzvorschau Endlich eine Vorschau im beliebten Befehl VERSATZ! Schnellansicht für Zeichnungen und Layouts Die aktuell aktive Ansicht lässt sich in der Schnellansicht für Zeichnungen und Layouts dank des farbigen Rands und des fett formatierten Textes einfacher erkennen. Tipp Unterwegs können Sie mit dem Werkzeug Finde mich Ihre aktuelle Position identifizieren und markieren Produktivitätssteigerungen Seien wir ehrlich: Wir alle wären gerne produktiver. Pfadanordnungen Standardmäßig werden die ausgewählten Elemente gleichmäßig entlang des gesamten Pfades verteilt. Polylinien umkehren Stellen Sie die neue Systemvariable PLINEREVERSEWIDTHS auf 1 ein, wenn bei Verwendung des Befehls UMKEHREN die Werte für die Breite umgekehrt werden sollen. Mit der umschaltbaren Funktion der Elementzahl können Sie eine spezifische Anzahl an anzuordnenden oder in den Pfad einzufügenden Elementen angeben. Bei Deaktivierung ist die dynamische Bearbeitung durch einen zusätzlichen Griff am Ende der Anordnung möglich. 5 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

6 XREF-Verbesserungen XREF-Linientypen werden nicht mehr in der Liste der Linientypen auf der Multifunktionsleiste oder in der Eigenschaftenpalette angezeigt. XREF-Layer werden nach wie vor in der Multifunktionsleiste angezeigt (aber nicht unter Eigenschaften). Bemaßungen Sie können die Lücke um den Text von Multi-Führungslinien in einem Textrahmen steuern. Darüber hinaus endet die Führungslinie nicht mehr am Begrenzungsrahmen, sondern kann sich bis zum Text erstrecken. Über das Kontextmenü im XREF-Manager ändern Sie den XREF-Typ oder -Pfad für mehrere ausgewählte XRefs gleichzeitig. Tipp Mit einem einfachen Doppelklick schalten Sie im XREF- Manager zwischen Anhängen und Überlagern um. Sie können den gespeicherten Pfad direkt in der Palette der externen Referenzen bearbeiten. (Der gefundene Pfad ist schreibgeschützt.) Der relative Pfad (falls verfügbar) wird nun als Standardeinstellung verwendet. Beschriftung Die Beschriftung ist ein wichtiger Bestandteil Ihrer Entwürfe lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie wertvolle Zeit sparen können! Text In der Hintergrundmaske für Mtext werden die zuletzt verwendete Füllfarbe und der zuletzt verwendete Versatz gespeichert. (Es muss nicht mehr auf die Standardwerte Rot und 1,5 zurückgegriffen werden!) Tipp Für MText, Multi-Führungslinien, Bemaßungen und Tabellen wird ein neuer Stil für Durchstreichungen bereitgestellt. Bei einzeiligen Texten wird die letzte Ausrichtungseinstellung gespeichert. Attribute Wenn Sie Blöcke mit Attributen einfügen, wird ab sofort standardmäßig das Dialogfeld angezeigt (wobei ATTDIA auf 1 eingestellt ist). Führungslinien sind nun Teil des Werkzeugs TEXTNACHVORNE. Stellen Sie die neue Systemvariable DIMCONTINUEMODE auf 1 ein, um Ketten- und Basislinienbemaßungen mit demselben Bemaßungsstil wie die Basisbemaßung zu erstellen! Ausblendrahmen Mithilfe der Systemvariablen WIPEOUTFRAME können Sie den Ausblendrahmen anzeigen, ohne ihn zu drucken. Schraffur Sie können nun mehrere Schraffurobjekte über die Multifunktionsleiste oder über die Befehlszeilenversion des Schraffur-Editors bearbeiten. Die zuvor gewählte Methode zum Auswählen von Schraffurobjekten wird gespeichert (Internen Punkt wählen oder Objekte auswählen). 3D-Tipps Wir leben schließlich nicht in einer 2D-Welt! Sehen Sie sich diese 3D-Verbesserungen an! 6 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

7 Drücken/Ziehen Mit der Option Mehrere oder der Umschalttaste können mehrere Objekte in einem Vorgang gedrückt oder gezogen werden. Sie können nun auch 2D- und 3D-Kurven auswählen! Tipp Wenn Sie bei Auswahl einer ebenen Fläche die Strg-Taste gedrückt halten, können Sie die Fläche versetzen und an die verjüngten Winkel der angrenzenden Seiten anpassen. Modelldokumentation Noch nie war es so einfach, 2D-Dokumentationen aus Ihren 3D-Modellen zu erstellen. Darüber hinaus werden alle Änderungen am 3D-Modell automatisch in der 2D-Dokumentation übernommen. Extraktion von Flächenkurven Mit dem Werkzeug Isolinien extrahieren in der Multifunktionsleisten- Registerkarte Fläche können Sie Isolinien mühelos von einer vorhandenen Oberfläche oder Fläche eines Festkörpers extrahieren. Schnittansichten Die Erstellung von Schnittansichten ist genauso einfach wie das Auswählen von Punkten in der Schnittlinie einer vorhandenen Ansicht! Die Registerkarte Schnittansicht erstellen (Section View Creation) enthält u. a. Steuerelemente für Tiefe und Schraffur. Die erstellten Schnittansichten werden durch ein Symbol gekennzeichnet, das mit jeder neu erstellten Schnittansicht schrittweise erhöht wird. Optional können Sie eine Ansichtsbeschriftung anzeigen, in der Schnittansicht und Maßstab angegeben sind. Mit dem Werkzeug Komponenten bearbeiten (Edit Components) können Sie die in der Schnittansicht verwendeten Objekte bearbeiten. Komponenten, die auf Keine (None) eingestellt sind, werden nicht in einer Schnittansicht angezeigt. Tipp Sie können darüber hinaus angeben, ob in der Schnittansicht die vollständige Tiefe oder nur das Profil dargestellt werden soll. Im Schnittansichtsstil-Manager (Section View Style Manager) werden die Schnittansichten an Ihre Standards angepasst. Sie können die Richtung der Isolinien ändern, eine Kette auswählen oder einen Spline auf der gewölbten Oberfläche zeichnen. Assoziative Bemaßung Die Bemaßungsfunktion für Zeichnungsansichten ist weitaus intelligenter und wird automatisch an Modelländerungen angepasst. Tipp Verwenden Sie multifunktionale Griffe, um die Schnittlinie zu bearbeiten. Ungültige Beschriftungen oder Beschriftungen ohne Verknüpfung können Sie in der Beschriftungsüberwachung ermitteln und korrigieren. Über das Symbol dieser Kontrollfunktion auf der Statusleiste werden Warnmeldungen zu nicht assoziierten Beschriftungen ausgegeben. Sie können die Beschriftungen einzeln löschen oder neu assoziieren, oder den Link im Warnfeld wählen, um alle betroffenen Beschriftungen auf einmal zu löschen. Mit Griffen in der Schnittansicht, Schraffuren und Beschriftungen sind zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten gegeben. 7 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

8 Detailansichten In AutoCAD 2014 wird die Erstellung von Detailansichten zum Kinderspiel. In der kontextbezogenen Registerkarte Detailansicht erstellen können Sie kreisförmige oder rechteckige Umgrenzungen, glatte oder gezackte Kanten (Edges) und Verbindungslinien auswählen. Autodesk Exchange Apps Sie haben direkten Zugriff auf herunterladbare Anwendungen und Inhalte, mit denen Sie Ihre Produktivität verbessern können. Klicken Sie einfach auf das große X im Infocenter. Eine Detailansichtsbeschriftung wird automatisch eingefügt und gegebenenfalls erhöht. Im Manager für Detailansichtsstile können Sie das Aussehen von Beschriftung, Umgrenzung und Detailansicht steuern. Erstellte Detailansichten lassen sich auf einfache Weise bearbeiten: Mit Griffen am Detailsymbol, Ansichten bzw. Ansichtsbeschriftungen oder in der Registerkarte Detailansichts-Editor (Detail View Editor), die bei Auswahl eines Details angezeigt wird. Mehrere nützliche Apps, wie z. B. die Multifunktionsleisten- Registerkarte für Funktions-Apps, der Exchange App Manager und die App SketchUp Import, sind in AutoCAD 2014 automatisch installiert. Verwenden Sie zur Ansicht und zum Aktualisieren den Exchange App Manager. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf eine App klicken, können Sie diese bewerten, deinstallieren oder sich weitere Informationen über die App anzeigen lassen. Anzeige der Symbolskizze Warum nicht Schnittlinien und Detailumgrenzungen von wichtigen Punkten in den Zeichnungsansichten abhängig machen? Auf diese Weise wird bei einer Änderung des Modells die Präzision sichergestellt. Tipp Wenn Sie auf eine App im Exchange App Manager doppelklicken, werden automatisch weitere Informationen zu dieser App angezeigt. Mehrere Suchpfade für Plot-Dateien Sie können nun im Dialogfeld Optionen mehrere Ordner für PC3-, PMP-, CTB- und STB-Dateien angeben. Sprachpakete Möchten Sie AutoCAD in mehreren Sprachen auf Ihrem Computer installieren? Sie installieren nun ein vollständiges Produkt, dem Sie die benötigten Sprachen nachträglich über Sprachpakete hinzufügen (im Hilfemenü). Eine große Zeit- und Platzersparnis! Zusätzliche Extras Nutzen Sie ein touchfähiges Windows 8-Gerät? Über das neue Steuerelement auf der Registerkarte System des Optionsmenüs können Sie eine Touchmodus- Multifunktionsleisten-Gruppe anzeigen (wenn ein Touchscreen erkannt wird). In kürzester Zeit werden Sie die Vorteile einer besonders effizienten Pan- und Zoom-Leistung nutzen können! Online-Rendering Einer der großen Vorteile der Cloud ist die große Rechenleistung. Wählen Sie aus der Registerkarte Rendern der Multifunktionsleiste die Option In Cloud rendern, um Ihre AutoCAD-3D-Modelle zu rendern, während Sie gleichzeitig weiter an Ihrem Rechner arbeiten. Rasterdateien AutoCAD 2014 akzeptiert weitere Dateiformate als Anhänge: DDS, DOQ, ECW, HDR, JPEG2000, MrSID, NTF, OpenEXR und PSD. Alle Bilder von Autodesk AutoCAD Raster Design werden automatisch angezeigt. 8 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

9 Sicherheit! AutoCAD 2014 bietet zusätzliche Sicherheitsfunktionen, um Ihre Zeichnungen zu schützen. Stellen Sie im Optionsmenü auf der Registerkarte Dateien den Suchpfad für vertrauenswürdige Dateien ein, um die nicht autorisierte Ausführung von Dateien wie Scripts, AutoLISP oder VBA-Anwendungen zu verhindern. Tipp Außerdem finden Sie im Optionsmenü auf der Registerkarte System neue Einstellungen für ausführbare Dateien. Online-Optionen Bei der Einrichtung Ihrer Cloud-Einstellungen legen Sie fest, wann Konstruktions- und Planungsdaten sowie benutzerdefinierte Einstellungen synchronisiert werden. Dabei können Sie Ihre Konstruktionsdaten bei jedem Speichervorgang automatisch in Ihrem Autodesk 360-Konto ablegen oder nur ausgewählte Dokumente speichern. Tipp Sie können den Cloud-Ordner angeben, in dem Ihre Dateien gespeichert werden sollen. Autodesk 360 Alles dreht sich um die Cloud! Über Ihr sicheres Autodesk 360-Konto können Sie Dateien austauschen, Anpassungsdateien synchronisieren u. v. m. Meine Einstellungen synchronisieren Wir alle passen AutoCAD an unsere Bedürfnisse und Anforderungen an! Über Autodesk 360 lassen sich diese Einstellungen effizient speichern und synchronisieren. So können Sie Programmdarstellung, Profile, Werkzeugpaletten, Anpassungsdateien, Optionen und Support-Dateien Ihres Programms in Autodesk 360 speichern und sie auf einem beliebigen Computer wiederherstellen. Einstellungen wählen Wählen Sie, welche Einstellungen Autodesk 360 automatisch synchronisieren soll. Registerkarte Autodesk 360 Verwenden Sie die Registerkarte Autodesk 360 für alle Aktionen im Zusammenhang mit Ihrem Autodesk 360-Konto. Dokumente verwalten Ermöglicht unkomplizierten Zugriff auf Ihren lokalen Autodesk 360-Ordner. Website öffnen Mit diesem Werkzeug können Sie online über einen Browser auf Ihre gespeicherten Dokumente und Ordner zugreifen. Anmerkung Sie haben auch in vielen der Dialogfelder zum Auswählen von Dateien Zugriff auf Autodesk 360. Bonus Wenn Sie Zeichnungen direkt von AutoCAD in Autodesk 360 laden, werden externe Referenzen und andere abhängige Dateien automatisch ebenfalls hochgeladen. Dokument freigeben Tauschen Sie die aktuellen Zeichnungen über mit anderen Benutzern aus. Sie können die Ebene des Zugriffs auf die gemeinsamen Dokumente steuern. Jetzt zusammenarbeiten Mit dem Werkzeug Jetzt zusammenarbeiten wird Autodesk 360 gestartet und eine Teamarbeitssitzung mit einem anderen Autodesk 360-Benutzer eingeleitet. Anmerkung Mit dem CAD-Manager-Kontrolldienstprogramm können CAD-Manager den Anwenderzugriff auf Autodesk 360 und die Anpassungssynchronisierung steuern. 9 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

10 Design-Feed Im neuen Werkzeug Design-Feed wird eine Palette angezeigt, wo Sie Textnachrichten eingeben und Bilder anhängen können, um diese online über Autodesk 360 freizugeben. AutoCAD 360 Haben Sie schon die Web-App Autodesk AutoCAD 360 ausprobiert? Mit AutoCAD 360 lassen sich Zeichnungen auch von unterwegs über das Internet oder ein mobiles Gerät anzeigen, bearbeiten und austauschen. Arbeiten Sie mit anderen Beteiligten in Echtzeit an der gleichen Zeichnung. Markieren Sie eine Zeichnungsdatei mit den grundlegenden Bearbeitungsfunktionen. Über die Zeitachse erhalten Sie eine detaillierte Historie des Designs. Testen Sie AutoCAD 360. Habe ich schon erwähnt, dass es kostenlos ist*? Laden Sie die kostenlose* App für mobile ios-geräte im App Store herunter. Die App ist auch für Android verfügbar. Besuchen Sie noch heute! Tipp Beiträge bleiben auf dem Desktop, im Internet sowie auf Mobilgeräten mit den zugehörigen Zeichnungen verknüpft. Wenn Sie eine Nachricht mit einer Position in Ihrer Zeichnung verknüpfen, wird ein entsprechender Beschriftungsblock angezeigt. Beim Auswählen des Beitrags im Design-Feed wird der entsprechende Bereich in AutoCAD automatisch vergrößert! Tipp Über die Schaltfläche Einstellungen in der Design-Feed- Palette steuern Sie die Anzeige von Beschriftungsblöcken. Verwenden Sie Tags, um andere per über Ihren Beitrag zu informieren (wird auch in AutoCAD angezeigt). Design-Feed erleichtert die Korrespondenz mit anderen über eine AutoCAD- Zeichnung ungemein! * Kostenlose Produkte und Dienstleistungen unterliegen den Bedingungen des Lizenz- und Servicevertrags für Endkunden, der beim Download der Software mit auf den Rechner geladen wird. Tipp Schließen Sie den Thread und blenden Sie ihn aus, wenn der Beitrag nicht mehr benötigt wird oder nicht länger aktiv ist. 10 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

11 Autodesk AutoCAD Design Suite Autodesk SketchBook Designer Erhöhen Sie die Leistung von AutoCAD mit benutzerfreundlichen Lösungen für die visuelle Kommunikation. Die Autodesk AutoCAD Design Suite gibt Planern mehr kreative Freiheit, ermöglicht eine schnelle Beurteilung von Entwürfen im Kontext und unterstützt bei Vermittlung und Verkauf von Ideen. Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Michal Jelinek Erstellen Sie Entwurfsskizzen direkt in AutoCAD. Mit einem hybriden, halb vektor-, halb zeichnungsbasierten Arbeitsablauf können Sie viele verschiedene Entwurfskonzepte entwickeln. Grafische Vermittlung von Ideen auf einem leeren Bildschirm illustrieren Entwurfsskizzen wie mit Bleistift und Papier Bildkombination und -komposition Grafikdesigns und grafische Kommunikation Autodesk Mudbox Die AutoCAD Design Suite Standard umfasst AutoCAD, Autodesk SketchBook Designer, Autodesk Showcase, AutoCAD Raster Design und Autodesk Mudbox. Die Premium Edition der Suite enthält darüber hinaus Autodesk 3ds Max Design. Die Ultimate Edition der Suite enthält zusätzlich Autodesk Alias Design. AutoCAD Raster Design Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Benjamin Brosdau Optimieren Sie Ihre Modelle mit Autodesk Mudbox. Die leistungsstarken Textur-Funktionen für Texture Painting und digitales Sculpting gewährleisten ultrarealistische Modelle mit hohem Detailgrad. Schnelle und exakte Ergebnisse mit dem weltweit führenden Toolset für 3D-Sculpting Direktes Malen auf hoch auflösenden 3D-Modellen und direkte Anzeige der Ergebnisse Präzises Erstellen von Normal-, Displacement- und Ambient Occlusion-Maps mit Texture Baking Maximieren Sie den Wert Ihrer Rasterbilder (beispielsweise gescannte Zeichnungen, Karten, Satellitenbilder) mit AutoCAD Raster Design. Gescannte Zeichnungen lassen sich in der vertrauten AutoCAD - Umgebung problemlos bereinigen, bearbeiten, optimieren und pflegen. Umwandlung von Raster- in Vektordaten, einschließlich OCR (optische Zeichenerkennung) ermöglicht präzisere Ergebnisse bei der Erstellung von Linien und Polylinien aus Rasterdaten Verwendung der AutoCAD-Standardbefehle für Rasterbereiche und Grundkörper, problemloses Löschen von Rasterlinien, -bögen und -kreisen. 11 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

12 Autodesk Showcase Autodesk 3ds Max Design (In der Premium Edition verfügbar) Wandeln Sie AutoCAD-Planungen schnell und einfach in überzeugende Bilder, Videos und interaktive Präsentationen für Entwurfsprüfungen und Verkaufspräsentationen um. Dank schnell verfügbarer Renderings und einem geringeren Bedarf an realen Prototypen lassen sich Planungsvarianten effizienter beurteilen und die Entscheidungsfindung beschleunigen. Akquise neuer Aufträge durch eine effizientere Vermittlung Ihrer Ideen beschleunigen Weniger Zeit-, Kostenaufwand und Know-how zur Vorbereitung von Visualisierungen Schnellere und fundiertere Entscheidungsfindung durch Anzeige von Planungsoptionen im Kontext und im Detail Abbildung mit freundlicher Genehmigung von Homologue Erstellen Sie Tageslichtanalysen sowie 3D-Visualisierungen in Kinoqualität. Verwenden Sie dazu Tools für die Erstellung von Animationen, Charakteren und Effekten sowie für direktes Rendering und die Analyse von künstlichen und natürlichen Lichtquellen. So überzeugen Sie bei Entwurfsüberprüfungen, bei der Produktvermarktung und in der Öffentlichkeitsarbeit lange vor der eigentlichen Realisierung. Profitieren Sie von optimierter Kompatibilität mit Autodesk und Lösungen von Drittparteien. Erstellen Sie verlässliche Analysen von Beleuchtungsszenarios. Erwecken Sie Ihre Entwürfe zum Leben mit 3D-Technologie, die sich in der Unterhaltungsindustrie bewährt hat. Lynn Allen, Cadalyst-Kolumnistin und Worldwide Autodesk Technical Evangelist, spricht vor mehr als Anwendern jährlich. Seit 19 Jahren verfasst sie einmal im Monat die Kolumne Circles and Lines im Fachmagazin Cadalyst und ist in den Tips and Tricks Tuesdays -Videos auf der Cadalyst-Website als Sprecherin zu hören. Lynn Allen stieg vor über 20 Jahren mit Version 14 in AutoCAD ein und unterrichtet seit 12 Jahren Firmenkunden und Studenten. Als gefragte Referentin mit einem ganz eigenen humorvollen Stil nimmt Lynn Allen kontinuierlich einen der obersten Plätze in den Referenten-Ratings an der Autodesk University ein. Ihr neuestes Buch heißt AutoCAD Professional Tips and Techniques. Autodesk, AutoCAD, Alias, 3ds Max, ATC, DWF, DWG, Inventor, ViewCube, ShowMotion, SketchBook, Showcase, Mudbox und ReCap sind entweder eingetragene Marken oder Marken von Autodesk, Inc. und/oder ihren Tochtergesellschaften bzw. verbundenen Unternehmen in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Marken, Produktnamen und Kennzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Autodesk behält sich vor, Produkt- und Service-Angebote sowie Spezifikationen und Preise jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern. Alle Angaben ohne Gewähr Autodesk, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 12 Autodesk AUTOCAD 2014 Tipps und Tricks

Dr. Ing. Theodor Bröhl Tel. 0 53 82 91 69 21 Fasanenweg 16 Mobil 01 51 23 52 53 96 37581 Bad Gandersheim E Mail: broehl@cad broehl.

Dr. Ing. Theodor Bröhl Tel. 0 53 82 91 69 21 Fasanenweg 16 Mobil 01 51 23 52 53 96 37581 Bad Gandersheim E Mail: broehl@cad broehl. AutoCAD 2013 AutoCAD 2013-Funktionen Mit den neuen leistungsstarken Funktionen in AutoCAD 2013 überprüfen Sie Ihre Konstruktionsideen jetzt noch effizienter. Nutzen Sie Autodesk 360, präsentieren Sie Ihre

Mehr

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten.

Schnellstarthandbuch. Dateien verwalten Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, um Word-Dateien zu öffnen, zu speichern, zu drucken und zu verwalten. Schnellstarthandbuch Microsoft Word 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Word-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D

Autodesk AutoCAD 2013. 3D-Konstruktion. Martin Harbauer. 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Autodesk AutoCAD 2013 Martin Harbauer 3D-Konstruktion 1. Ausgabe, August 2012 AUC20133D Rendern 14 14.5 Material Eine der wichtigsten und umfangreichsten Variationsmöglichkeiten beim Rendern liegt in der

Mehr

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän.

U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 WORD 2010. auf. Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht. ZID/D. Serb/ Jän. U M S T I E G MICROSOFT OFFICE WORD 2003 auf WORD 2010 Einführungsschulung - So finden Sie Sich im neuen Layout zurecht ZID/D. Serb/ Jän. 2011 INHALTSVERZEICHNIS Ein neues Gesicht... 3 Das Menüband...

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung "Best of MuM Symbols"

Installations- und Bedienungsanleitung Best of MuM Symbols Installations- und Bedienungsanleitung "Best of MuM Symbols" Was sind die "Best of MuM Symbols"? Bei den "Best of MuM Symbols" handelt es sich um einen Auszug von Symbolen, Pixelbildern und Schraffuren

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie

Beim Schreiben von kürzeren Text reicht es völlig, wenn Sie 5 Vorlagen gestalten In diesem Kapitel: n Gestaltungsbereiche und -werkzeuge n Designs bearbeiten n Formatvorlagen erstellen n Formatvorlagen prüfen n Formatvorlagen ändern n Mit Dokumentvorlagen arbeiten

Mehr

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS

Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Online Datenaustausch mit AutoCAD Architecture und AutoCAD WS Der Datenaustausch mit Fachplanern und selbst mit der Baustelle erfordert immer kürzere Übermittlungszeiten. Häufig werden DWGs per e-mail,

Mehr

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner

Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner Der virtuelle HP Prime-Taschenrechner HP Teilenummer: NW280-3002 Ausgabe 2, Februar 2014 Rechtliche Hinweise Dieses Handbuch sowie die darin enthaltenen Beispiele werden in der vorliegenden Form zur Verfügung

Mehr

Anleitung DONATSCH WebShare V02

Anleitung DONATSCH WebShare V02 Anleitung DONATSCH WebShare V02 1. Einleitung Ihr von uns gescanntes Objekt kann auf Wunsch via Webbrowser abgerufen werden. Sämtliche Scans sind einsehbar und es können Messungen darin durchgeführt werden.

Mehr

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren

Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Fotobasierte Punktwolken eigener Modelle in Revit platzieren Objekte, die Sie physikalisch besitzen, Elemente, die Sie draussen auf der Strasse sehen - oder vielleicht sogar sich selbst als 3D Modell in

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe!

Trainingshandbuch. Layout- und Plotmanagement. AutoCAD 2015. Leseprobe! AutoCAD 2015 Layout- und Plotmanagement Trainingshandbuch Leseprobe! Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Seminarunterlagen

Mehr

10. Die Programmoberfläche

10. Die Programmoberfläche DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 10. Die Programmoberfläche Menüband 10.1. Mit dem Menüband arbeiten Die Benutzeroberfläche von Office 2010 wurde gegenüber der Version 2003 komplett neu gestaltet. Anstelle von Menüzeile

Mehr

Kapitel 1. Einführung. In diesem Kapitel

Kapitel 1. Einführung. In diesem Kapitel c01 Seite 21 C. Lampe Kapitel 1 Einführung Liebe Leserinnen und Leser, lassen Sie mich dieses Einführungskapitel zu AutoCAD mit einem frei übersetzten Zitat von Laotse beginnen:»auch der längste Weg beginnt

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Migration in Access 2010

Migration in Access 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Access 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Access 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut werden.

Mehr

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App

Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Kurzanleitung für die mobile Novell Messenger 3.0.1-App Mai 2015 Novell Messenger 3.0.1 und höher ist für unterstützte ios-, Android- und BlackBerry-Mobilgeräte verfügbar. Da Sie an mehreren Standorten

Mehr

Handout für die Nutzung von Open Sankoré

Handout für die Nutzung von Open Sankoré Handout für die Nutzung von Open Sankoré Rechte Funktionsleiste bietet 4 Ansichten (von links nach rechts): (1) Board: Arbeitsfläche (2) Internet: Direkter Aufruf eines Webbrowsers innerhalb von Open Sankoré

Mehr

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe

Ute Kalff Windows7 www.utekalff.de. Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Zusammenfassung aus Windows-Hilfe Anmerkung: Peek, Shake und Desktophintergrund-Diashow sind nicht in Windows 7 Home Basic oder Windows 7 Starter enthalten. Öffnen Sie in der Systemsteuerung den Eintrag

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren PowerPoint-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 12.0. Zeiterfassung 2.0. Ausgabe 1.1. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 12.0 Zeiterfassung 2.0 Ausgabe 1.1 Copyright Copyright 1996-2014 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf mechanischem

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement

HTL-Website. TYPO3- Skriptum II. Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig. Qualitätsmanagement HTL-Website TYPO3- Skriptum II Autor: RUK Stand: 02.06.2010 Gedruckt am: - Version: V0.1 Status: fertig Qualitätsmanagement Erstellt Geprüft Freigegeben Name RUK Datum 02.06.2010 Unterschrift Inhaltsverzeichnis

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Office-Programme starten und beenden

Office-Programme starten und beenden Office-Programme starten und beenden 1 Viele Wege führen nach Rom und auch zur Arbeit mit den Office- Programmen. Die gängigsten Wege beschreiben wir in diesem Abschnitt. Schritt 1 Um ein Programm aufzurufen,

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Weitere Optionen anzeigen Klicken Sie auf diesen Pfeil, um ein Dialogfeld mit weiteren Optionen anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft PowerPoint 2013 sieht anders aus als die früheren Versionen. Daher haben wir dieses Handbuch erstellt, um Ihnen einen leichten Einstieg zu ermöglichen. Wo sind die Befehle?

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Datenaustausch mit Autodesk 360

Datenaustausch mit Autodesk 360 Datenaustausch mit Autodesk 360 Autodesk 360 ist eine kostenfreie Web Plattform, die es Anwendern ermöglicht jegliche Art von Daten in der Cloud bereitzustellen und anderen Personen zugänglich zu machen.

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

Features und Vorteile von Office 2010

Features und Vorteile von Office 2010 Features und Vorteile von Office 2010 Microsoft Office 2010 bietet Ihnen flexible und überzeugende neue Möglichkeiten zur optimalen Erledigung Ihrer Aufgaben im Büro, zu Hause und in Schule/Hochschule.

Mehr

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen

Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen V15 BricsCAD V15 Neue Funktionen Neue Funktionen Zeichnungsoberfläche Ribbon Menüs Der User kann selbst wählen ob Ribbon Menüs angezeigt werden sollen oder nicht. Er kann zwischen alter

Mehr

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business

Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Von Lotus Notes 8.5 auf Office 365 for Business Der Umstieg Microsoft Outlook 2013 hat ein anderes Erscheinungsbild als Lotus Notes 8.5, aber Sie werden schnell feststellen, dass Sie mit Outlook alles

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden.

Die Befehle können über die Schnellstartleiste oder über das AutoCAD Mechanical Programmicon aufgerufen werden. Kapitel 3 3 Einstieg In diesem Kapitel werden die Befehle zur Erstellung von neuen Zeichnungen, zum Speichern von Zeichnungen und zum Öffnen von vorhanden Zeichnungen behandelt. Die Befehle können über

Mehr

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4

Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 1 Inhalt Informationen zu Foxit PhantomPDF Advanced Editor... 3 Erste Schritte... 4 Advanced Editor installieren... 4 Advanced Editor aktivieren... 4 Advanced Editor deinstallieren... 4 Seiten verwenden...

Mehr

Migration in PowerPoint 2010

Migration in PowerPoint 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft PowerPoint 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von PowerPoint 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Version 1.0 Benutzerhandbuch Version 1.0 Inhalt Einführung in MindManager MapShare... 1 Was ist eine Map?... 1 Anzeigen einer Map von einer SharePoint-Liste... 2 Bearbeiten einer Map von einer SharePoint-Liste...

Mehr

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20

Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Erste Schritte mit der neuen Benutzeroberfläche in Brainloop Secure Dataroom 8.20 Copyright Brainloop AG, 2004-2012. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion: 1.0 Alle in diesem Dokument angeführten Marken

Mehr

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0

Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Handbuch DrahtexLabelwriter 3.0 Inhaltsverzeichnis INSTALLATION 3 DER PROGRAMMSTART 7 DIE PROGRAMMOBERFLÄCHE 8 DIE STARTSEITE DES PROGRAMMES 8 DIE PROGRAMMSYMBOLLEISTE 9 EIN NEUES PROJEKT ERSTELLEN 10

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen

1.4. Zusätzliche Bildschirmelemente nutzen DIE ARBEITSUMGEBUNG VON POWERPOINT Siehe Lektion 9.2, Notizen drucken Notizenseite Notizen, die Sie während der Erstellung der Präsentation in den Notizenbereich eingegeben haben können Sie zusammen mit

Mehr

Migration in Outlook 2010

Migration in Outlook 2010 Inhalt dieses Handbuchs Microsoft Microsoft Outlook 2010 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Outlook 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel

Bricscad Einfacher Umstieg Für alle Anwender DWG, DXF, DWF und SVG Formate Für Applikationsentwickler: HAUPTMERKMALE: AutoCAD kompatibel Bricscad ist das dem Marktführer AutoCAD wohl ähnlichste Programm, das man kaufen kann. Aber es kostet nur einen Bruchteil einer AutoCAD Lizenz. Einfacher Umstieg Ein Anwender, der mit AutoCAD umgehen

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation

Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Basic Computer Skills Internet Internet Kapitel 4 Lektion 3 Organisation Text kopieren und Text löschen Link einfügen Adressbücher und Kontaktgruppen / Verteilerlisten Nachricht kennzeichnen und als ungelesen

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com

MimioMobile Benutzerhandbuch. mimio.com MimioMobile Benutzerhandbuch mimio.com 2013 Mimio. Alle Rechte vorbehalten. Überarbeitet am 03.09.2013. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Mimio darf kein Teil dieses Dokuments oder der Software

Mehr

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten

Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten Internetseiten Thema: Favoriten nutzen Seite 8 3 INTERNET PRAXIS 3.1 Favoriten in der Taskleiste Es gibt aber weitere Möglichkeiten, die den Zugriff auf die individuell wichtigsten seiten beschleunigen. Links in der

Mehr

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X

Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Brother ScanViewer Anleitung für ios/os X Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird der folgende Hinweisstil verwendet: HINWEIS Hinweise informieren Sie, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

3D-Konstruktion mit SolidWorks

3D-Konstruktion mit SolidWorks 3D-Konstruktion mit SolidWorks von Gerhard Engelken 2., aktualisierte Auflage Hanser München 2007 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 41174 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und portofrei

Mehr

Vektorgrafik. OpenOffice Draw

Vektorgrafik. OpenOffice Draw PHBern Abteilung Sekundarstufe I Studienfach Informatik OpenOffice Draw Vektorgrafik Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Symbolleisten und Werkzeuge... 1 3. Objekte zeichnen... 2 4. Objekte markieren, verschieben,

Mehr

Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten

Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten Kapitel 10 Externe Referenzen, Schnitte, Ansichten Dieses Kapitel behandelt die Erstellung von Schnitten bzw. Ansichten und gibt einen Einblick in das Arbeiten mit externen Referenzen. Öffnen Sie die Beispielzeichnung

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

1. Was ist neu in Project Standard 2010?

1. Was ist neu in Project Standard 2010? Was ist neu? Mit entscheidenden Aktualisierungen und visuellen Erweiterungen bietet Ihnen Microsoft Project 2010 intuitive und vereinfachte Möglichkeiten, um alle Arten von Arbeit effektiv zu planen und

Mehr

Maskieren von Bildern

Maskieren von Bildern Maskieren von Bildern Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, dem Bitmap-Bildbearbeitungsprogramm mit leistungsstarken Funktionen zum Retuschieren von Fotografien oder Erstellen von eigenen Grafiken. Die Themen

Mehr

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista

Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Die Fotoanzeige der Fotogalerie von Windows Vista Öffnen Sie ein Bild (über den Windows-Explorer oder die Anlage einer E-Mail). Es erscheint die Windows Fotogalerie. (Sollte ein anderes Fotoprogramm die

Mehr

2.1 Grundlegende Browserbenutzung

2.1 Grundlegende Browserbenutzung 2 2.1 Grundlegende Browserbenutzung Nach der Installation finden Sie die Programmschaltfläche des INTERNET EXPLORERS auf dem Start-Bildschirm sowie in der Taskleiste auf dem Desktop. In der Praxis wird

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1

Symbolleiste für den Schnellzugriff Mit den Befehlen im Menüband vertraut machen Das Menüband ein- oder ausblenden Menüband-Anzeigeoptionen STRG+F1 Schnellstarthandbuch Microsoft Project 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Project-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

5 Modern UI und Desktop

5 Modern UI und Desktop Modern UI und Desktop 5 Modern UI und Desktop 5.1 Modern UI und Desktop Die augenfälligste Änderung in Windows 8 gegenüber allen früheren Windows-Versionen ist die sogenannte Modern UI (ursprünglich Metro-Oberfläche"),

Mehr

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003)

72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS Word/Powerpoint 2003) Aus- und Fortbildungszentrum Lehreinheit für Informationstechnologien 72.14 Erstellen von Schaubildern und Zeichnungen (MS /Powerpoint 2003) Allgemeine Gestaltungsempfehlungen Umgang mit den Schaltflächen

Mehr

Vom Ausdruck ins Internet

Vom Ausdruck ins Internet Vom Ausdruck ins Internet Skip to subnavigation Mit den professionellen Publishing-Tools von Adobe InDesign und den hochwertigen Weberstellungs-Tools von Adobe GoLive können Sie für den Druck vorgesehene

Mehr

Einführung. Kapitel 1. In diesem Kapitel

Einführung. Kapitel 1. In diesem Kapitel Kapitel 1 Einführung Liebe Leserinnen und Leser, lassen Sie mich dieses Einführungskapitel zu AutoCAD mit einem frei übersetzten Zitat von Laotse beginnen:»auch der längste Weg beginnt mit einem ersten

Mehr

2.1 Desktop und Symbole

2.1 Desktop und Symbole 2 2.1 Desktop und Symbole Ein Großteil der Computerbedienung erfolgt über GUI 14 die grafische Benutzeroberfläche. Darunter versteht man die Technologie, wonach die Befehle an einen Computer nicht über

Mehr

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich?

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich? Dropbox Schnellstart Was ist Dropbox? Dropbox ist eine Software, die alle deine Computer über einen einzigen Ordner verknüpft. Dropbox bietet die einfachste Art, Dateien online zu sichern und zwischen

Mehr

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile

Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Revit Modelle in der Cloud: Autodesk 360 Mobile Die Präsentation Ihrer Revit Modelle kann auf unterschiedlichste Weise erfolgen. Diverse Cloud Plattformen bieten kostenlosen Speicherplatz und Freigabeoptionen

Mehr

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E.

Schnellstarthandbuch. Notizen durchsuchen Zum Suchen von Einträgen in Ihren Notizbücher verwenden Sie das Suchfeld, oder drücken Sie STRG+E. Schnellstarthandbuch Microsoft OneNote 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren OneNote-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Gemeinsamkeiten in der Bedienung

Gemeinsamkeiten in der Bedienung Office 2010 Kapitel 3 Gemeinsamkeiten in der Bedienung In diesem Kapitel: Office-Programme starten 66 Der Aufgabenbereich Zwischenablage 69 Automatische Rechtschreibprüfung 71 Rechtschreibprüfung in Excel

Mehr

Migration in Excel 2001

Migration in Excel 2001 Inhalt dieses Handbuchs Migration in Excel 2001 Microsoft unterscheidet sich im Aussehen deutlich von Excel 2003. Daher wurde dieses Handbuch erstellt, damit Sie schnell mit der neuen Version vertraut

Mehr

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18

Tipps & Tricks ArCon. Schriftfeldmakro. Informationszeitschrift der DI KRAUS & CO GesmbH Seite 18 Im Konstruktionsmodus ist in der rechten unteren Ecke des Blattes ein Schriftfeld zu sehen. Dieses können Sie verändern, indem Sie doppelt darauf klicken. Nun haben Sie, je nach Schriftfeld, verschiedene

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung

Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Update auf Windows 8.1 Schrittweise Anleitung Windows 8.1 Installation und Aktualisierung BIOS, Anwendungen, Treiber aktualisieren und Windows Update ausführen Installationstyp auswählen Windows 8.1 installieren

Mehr

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04

Sicherheits- Anwendungsprogramm. Benutzerhandbuch V2.13-T04 Sicherheits- Anwendungsprogramm LOCK Benutzerhandbuch V2.13-T04 Inhaltsverzeichnis A. Einführung... 2 B. Allgemeine Beschreibung... 2 C. Leistungsmerkmale... 3 D. Vor der Verwendung des LOCK-Sicherheits-Anwendungsprogramms...

Mehr

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1

Mit Windows beginnen. Windows 7. Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Windows 7 Die neue Benutzeroberfläche (seit 2009) Windows 7 - Grundlagen 1 1 Mit Windows beginnen Sicheres Kennwort Zufällige Zeichenfolge Mindestens 8 Zeichen, jedes zusätzliche

Mehr

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010

Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Das neue Webmail Überblick über die neuen Funktionen im Outlook Web App 2010 Mehr unterstützte Webbrowser Ansicht Unterhaltung Ein anderes Postfach öffnen (für den Sie Berechtigung haben) Kalender freigeben

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Einführung in SharePoint

Einführung in SharePoint Einführung in SharePoint Kurzanleitung für die wichtigsten Aufgaben vision-7 Multimedia GmbH Alte Schulhausstrasse 1 6260 Reiden +41 62 758 34 34 Inhalt 1 Einführung... 3 1.1 Was ist SharePoint?...3 1.2

Mehr

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie

Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Slices und Rollover für die Startseite einer Bildergalerie Die größte Frage bei einer Webseite ist es, auf ggf. viele Informationen von der relativ kleinen Fläche eines Bildschirmes zu verweisen. Dabei

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

2. Word-Dokumente verwalten

2. Word-Dokumente verwalten 2. Word-Dokumente verwalten In dieser Lektion lernen Sie... Word-Dokumente speichern und öffnen Neue Dokumente erstellen Dateiformate Was Sie für diese Lektion wissen sollten: Die Arbeitsumgebung von Word

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

ibooks Author. Erste Schritte

ibooks Author. Erste Schritte ibooks Author Erste Schritte Willkommen bei ibooks Author. Damit lassen sich fantastische, interaktive Multi-Touch-Bücher für ipad und Mac erstellen. Wählen Sie eine der tollen, von Apple gestalteten Vorlagen

Mehr

AutoCAD 2013 Update. Trainingshandbuch. Leseprobe!

AutoCAD 2013 Update. Trainingshandbuch. Leseprobe! AutoCAD 2013 Update Trainingshandbuch Leseprobe! AutoCAD 2013 Update Skript für Seminareinsatz und Selbststudium 1. Ausgabe, Januar 2013 Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die

Mehr

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1

Schulungsunterlage. Einführung in. 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Schulungsunterlage in 2002 Fred Wehmeyer Seite 1 Was ist eigentlich Outlook 2000? Microsoft Outlook 2000 ist ein Programm, welches mehrere Komponenten des normalen Büroalltags in einer leicht verständlichen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Datum: 14.01.2012 Thema: Installation des ZEBES ELO Plugins zur Darstellung von CAD-Zeichnungen Erstelldatum: 14.01.2012 Mit Hilfe dieses Plugins können CAD-Zeichnungen der Formate

Mehr

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben

2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Aufruf der Office-Programme klassisch oder per Touchscreen 2 2. Den Aufbau des Bildschirms in Office 2013 im Griff haben Mit Office 2007 verabschiedete Microsoft sich von der gewohnten Menüleiste mit den

Mehr