Umweltskandal im Kleingarten

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Umweltskandal im Kleingarten"

Transkript

1 Umweltskandal im Kleingarten Rähnredder e.v.: Chemieklo illegal im Graben entsorgt Idyllisch, umgeben von Wiesen und Feldern, liegt an der Landesgrenze von Hamburg zu Schleswig Holstein, der Kleingartenpark der Gartenfreunde Rähnredder e.v. Doch der erste Eindruck täuscht: beim Betreten der Anlage, läuft es jedem Naturfreund, eiskalt den Rücken runter: Schon auf dem Parkplatz finden sich liegen gelassene Müllsäcke. Die Papierkörbe, die das Bezirksamt für die Spaziergänger bereit stellte, quellen über. Zahlreiche, mit Hausmüll befüllte Säcke wurden noch dazu gestellt und von Tieren zerpflückt, so dass der Müll sich in der Kleingartenanlage verteilt: gebrauchte Windeln, Reste vom Grillfest, Verpackungen von Gartenmöbeln, Sonnenschirmen etc. lassen keinen Zweifel daran, dass der Unrat von den Kleingärtnern selbst verursacht wurde. Der Anblick ist ekelhaft, berichtet einer der Gartenfreunde, ich habe schon mehrfach Müll in meinem Auto mit genommen und zu Hause entsorgt aber auf Dauer, da krieg ich Ärger mit meinem Vermieter. Ein Nachbar pflichtet ihm bei: Ich mach das auch nicht mehr, die denken wohl, ich bin die kostenlose Müllabfuhr! Kürzlich wurde bei den Gartenfreunden am Rähnredder eine Chemietoilette in einem Graben entleert. Parkplatz der Gartenfreunde : Müll bleibt einfach liegen Die meisten Kleingärtner sind erbost und fassungslos, der Vorstand sah sich gezwungen, Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten. Der Inhalt einer Chemietoilette wird nach dem Wasserhaushaltsgestz als Abwasser definiert und darf ausschließlich in die gesetzlich vorgeschriebenen Entsorgungssysteme entleert werden, erklärt ein Vorstandsmitglied. Aus Kostengründen kann der junge Verein keine Abkippstationen errichten lassen. Nun ermittelt die Polizei wegen schwerwiegender Umweltverschmutzung. In vielen Kleingärten und Vereinen besteht aktuell Informationsbedarf über umweltgerechte und akzeptable Lösungen der Toilettenfrage. (Titelthema S. 2-4) Mülldetektive Auf den Spuren der Umweltverschmutzer In vielen Großstädten wachsen einmal entstandene illegale Müllberge immer weiter an. Das achtlose Wegwerfen von Gegenständen in Stadt und Land wird in Fachkreisen auch als Littering bezeichnet. In Städten wie Hamburg, Dresden, Köln und Frankfurt werden seit einiger Zeit besondere Detekteien eingesetzt, die sich auf das Auftreiben von Müll-Sündern spezialisiert haben. In Deutschland gehört Müll in spezielle Container. Für Flaschen gibt es die Glas-Container, ebenso für Papier und Pappe. Elektrogeräte müssen ebenfalls in einen entsprechenden Müll- Container oder teilweise sogar an extra dafür vorgesehenen Sammelstellen abgegeben werden. Sollte jemand, z.b. weil der Papp-Container voll war, seinen Papiermüll neben dem Container abladen, ist das schon eine Straftat. Egal ob der Container voll war oder nicht. Die Müll-Detektive fahren Streife, machen Beweisfotos und untersuchen gefundene Müll-Haufen nach Hinweisen auf den Verursacher. Wenn der Besitzer ermittelt werden kann, wird s schnell teuer Hohe Strafen für Müllsünder In Hamburg wird hart durchgegriffen Illegale Entsorgung von Abfall ist eine Ordnungswidrigkeit. Neben dem Aufwand für die Entsorgung, erwarten den Müllsünder erhebliche Geldbußen und u.u. sogar Freiheitsstrafen. Bei geringfügigen Vergehen werden Strafen zwischen 10 und 2500 Euro fällig. Bei Tütenweiser Entsorgung kommen, selbst bei Erstvergehen, schnell ein paar Hundert Euro zusammen. Wer Sperrmüll-Stücke einfach wegwirft, wird mit bis zu 2000 Euro zur Kasse gebeten. Das Ablagern von gefährlichen Abfällen, wie Öl und Farbresten kann schnell 5000 Euro teuer werden und wenn mit der illegalen Abfallentsorgung eine Gewässer- oder Bodenverunreinigung einhergeht (wie z.b. mit der Entsorgung der Inhalte einer Chemietoilette) kann das Bußgeld bis zu Euro, in besonders schweren Fällen, sogar bis zu Euro Strafe betragen. Wer als gefährlich eingestufte Stoffe illegal loswerden möchte, begeht eine Straftat. Wiederholungstätern drohen Gefängnisstrafen bis zu fünf Jahren. 1

2 INHALT DER ERSTEN AUSGABE: Titel: Toiletten im Kleingarten 2 Chemietoiletten 2 Akzeptable, umweltgerechte Lösungen der Toilettenfrage 2 Biologische Trockentoiletten 3 Eimer- oder Mobiltoiletten 3 Rindenschrottoiletten 3 Die Trenntoilette 4 Kompostierung und Hygiene 4 Des Gärtners Gold 5 Kompostmaterial 6 Welcher Komposter passt zu mir 6 Portrait: Hundertwasser 7 Scheißkultur - die heilige Scheiße 8 Garten-Horoskop 9 Wer zuletzt lacht, lacht am Besten 10 Rähnredder-Nachrichten Informationen für Vereinsmitglieder Wir haben uns überlegt, ein kleines vereinsinternes Informationsblättchen zu erstellen, das - neben relevanten Informationen und gesetzlichen Bestimmungen auch nützliche Tipps sowie ein bisschen Unterhaltung bieten und in unregelmäßigen Abständen erscheinen soll. Viele von Euch haben sicherlich den lieben Brief aus der Nachbarschaft gelesen und angeblich werden in der Umgebung auch schon Unterschriften gegen unsere Anlage gesammelt. Nun gab es in den vergangenen Wochen verschiedene, unangenehme Vorfälle zu denen wir uns - als Vorstand - verhalten möchten und müssen. LeCompost will versuchen, wichtige Themen auf unterhaltsame und humorvolle Weise an Euch heran zu tragen. Wir wünschen Euch viel Spaß mit der ersten Ausgabe und uns, das Ihr Euch den einen oder anderen Punkt zu Herzen nehmt. Auto in den Garten? Schanke und Poller müssen verschlossen sein Endlich haben wir die lang ersehnte Schranke und jede Parzelle verfügt über den passenden Schlüssel, Schranke und Pöller zu öffnen, so dass wir in der glücklichen Lage sind, schwere Lasten zu jeder Zeit bis zu unserem Grundstück fahren zu können. Nun stellt sich die Frage, ab wie viel Kilogramm sprechen wir von schweren Lasten? Wiegt ein Kasten Bier genug, um mit dem Auto über die Anlage zu fahren? Dies kann wohl jede_r nur für sich selbst entscheiden, jedoch sind Einfahrten mit dem Auto sind nach Möglichkeit zu vermeiden. Fest steht: Schranke und Pöller müssen nach jeder Ein- bzw. Ausfahrt umgehend wieder verschlossen, das Auto so schnell wie möglich entladen und auf dem Parkplatz abgeparkt werden. Dass der Pöller nicht umfahren wird, versteht sich hoffentlich von selbst? Die Grasnarbe würde sonst durch die Autoreifen zerstört werden, was wieder unnötigen Ärger mit dem Bezirksamt nach sich ziehen würde. Wohin mit dem Gartenabfall? Entsorgung auf leeren Parzellen ist nicht tragbar In der Vergangenheit hatten wir die Möglichkeit, unser Unkraut, Hecken- oder Grasabschnitt auf Parzelle 2

3 Titelthema Akzeptable, umweltgerechte Lösungen der Toilettenfrage Rechtliche Grundlagen im Kleingartenverein Der Umgang mit Wasser und Abwasser ist bundesweit durch das Wasserhaushaltsgesetz mit den entsprechenden Landeswassergesetzen geregelt. In Verbindung mit dem Baugesetzbuch ergeben sich dadurch besondere Bedingungen für das Kleingartenwesen: 1. Dauerkleingärten sind im Flächennutzungsplan und in Bebauungsplänen als Grünflächen ausgewiesen. Folglich dürfen Kleingärten nicht die rechtliche Qualifikation eines Wochenendhausgebietes mit allen Ver- und Entsorgungseinrichtungen haben. 2. Das Wasserhaushaltsgesetz schreibt vor, dass in seinem ursprünglichen Zustand verändertes bzw. verschmutztes Wasser einer ordnungsgemäßen Abwasserreinigung zugeführt werden muss. Als Abwasserreinigungseinrichtungen gelten das Sammeln in zugelassenen wasserdichten Gruben mit Abfuhr in eine Kläranlage, das Einleiten in biologische Kleinkläranlagen mit Überlauf und das Einleiten in die öffentliche Kanalisation mit Anschluss an eine Kläranlage. 3. Hieraus ergeben sich die Bestimmungen des Bundeskleingartengesetzes: Zulässig sind nur Lauben in einfacher Ausführung, die nicht zum dauernden Wohnen geeignet sind. In den Lauben dürfen keine Wasserzapfstellen installiert sein. Folglich sind auch Abwasseranlagen in Kleingärten unzulässig, da nicht erforderlich. Wasserspültoiletten (dazu zählen auch Zerhackertoiletten) sind grundsätzlich nicht erlaubt. Es spielt es keine Rolle, ob das Spülwasser aus Regenwasser gewonnen und/oder das Abwasser in einen Komposter geleitet wird. Eine Genehmigung von Wasserspültoiletten ist nur in besonderen Ausnahmefällen durch die zuständige Behörde zu erteilen. Eine Duldung durch den Vereinsvorstand ersetzt keine Genehmigung -im Ge-genteil: der Vorstand ist verpflichtet, jede unrechtmäßige Toilettenin-stallation zu unterbinden. Da Chemietoiletten ausschließlich in dafür vorgesehenen Einrichtungen entsorgen werden dürfen, ist ihre Nutzung im Kleingarten nur dann erlaubt, wenn der Verein auf seinem Gelände eine Abwassersammelgrube zur geeigneten Entsorgung verfügt. Diese können auf Antrag vom Landesbund der Gartenfreunde Hamburg mit einem Zuschuss von max Euro gefördert werden. Zusätzlich sind Eigenmittel von mind Euro erforderlich, um den Aufwand für den Bau einer Sammelgrube mit Gebäude zu decken. Hinzu kommen laufende Kosten für Unterhalt, Wartung und Entsorgung, welche - je nach Vereinsbeschluss - von allen Vereinsmitgliedern oder jeweils von den Benutzern selbst getragen werden müssen. Viele Vereine und Ver-bände haben deshalb die Benutzung von Chemietoiletten im Kleingarten durch ihre Gartenordnung ausgeschlossen. Unabhängig davon, für welches Toilettensystem sich der einzelne Gartenfreund entscheidet: Der gewünschte Komfort muss immer mit den Möglichkeiten und Anforderungen einer kleingärtnerischen Nutzung übereinstimmen. Alternativen zur Wasserspültoilette sind in den letzten Jahren immer mehr entwickelt und erprobt worden, so dass eine wasserlose Toilette genauso wenig einen Rückschritt in das Mittelalter bedeutet, wie die Spültoilette einen Fortschritt, wenn die notwendigen Entsorgungsvorrichtungen nicht vorhanden sind. Chemietoiletten Hygienisch rein? Sofern der Verein über eine eigene Abkippstation verfügt, dürfen auch Chemietoiletten, wie wir sie aus dem mobilen Freizeitbereich kennen, im Kleingartenbereich verwendet werden. Wegen der Zusatzstoffe gelten Inhalte aus Chemietoiletten jedoch als schwer zu entsorgende Abwässer: Desinfektionsmittel und Sanitärzusätze, die üble Gerüche verhindern sollen, enthalten bakterienbekämpfende Biozide, die wichtige Mikroorganismen in den Kläranlagen schädigen können (Kleinstlebebewesen und Abwasserbakterien können absterben und damit die gesamte Kläranlage umkippen). Die Chemikalienflüssigkeit kann bis zu 24 Prozent des krebsverdächtigen Formaldehyd oder Glutaraldehyd und andere stark wirkende Substanzen enthalten. Billigere ausländische Produkte sind teilweise noch giftiger. Ihr Inhalt: Phenole (wirken erbgutschädigend, schleimhautreizend und leberschädigend), Schwermetallverbindungen sowie Chlorhalogen- Chemikalien. Daneben werden auf dem Markt auch Alternativen zu den biozidhaltigen Sanitärflüssigkeiten angeboten, die etwas sanfter zur Umwelt sind. Die Basis der Flüssigkeiten, Granulate und Pulver bilden Duftstoffe, Peroxide, Aktivsauerstoff, Enzyme, Bakterien (Milchsäurebakterien) und natürliche, native Tenside auf pflanzlicher Ölbasis. Hier sollte man sich nicht von Zeichen, wie dem Blauen Engel täuschen lassen, denn selbst, wenn nur Seife oder Haushaltsreiniger verwendet werden, ist der Inhalt einer Chemietoilette nach dem Wasserhaushaltsgestz als Abwasser definiert und darf ausschließlich in die gesetzlich vorgeschriebenen Entsorgungssysteme entleert werden. 3

4 Mobile Komposttoilette Einfache Eimermodelle Sawi Rindenschrottoilette Rindenschrottoilette aus Holz Rindenschottoilette Marke Eigenbau Biologische Trockentoiletten Eine umweltfreundliche Alternative Besitzer von biologischen Trockentoiletten müssen die Toiletteninhalte einer fachgerechten Kompostierung auf der Parzelle unterziehen, um sie anschließend im Garten verwerten zu können. Da die Entsorgung von Chemietoiletten häufig mit hohem Aufwand und Kosten verbunden ist und im Kleingarten die gesetzlichen Voraussetzungen wie auch die prakti-sche Umsetzung nur bedingt vorhanden sind, hat die biologische Trockentoilette in Verbindung mit einer fachgerechten Kompostierung der Toiletteninhalte auf der Parzelle eine steigende Verbreitung. Der Transport und die Umsetzung der Stoffe erfordert nur kurze Wege und erlaubt nach einer mindestens einjährigen Rottezeit die Rückführung der gewonnenen Komposterde für Pflanzen, die nicht dem menschlichen Verzehr dienen (Blumen, Büsche, Bäume u.a.). Das ursprüngliche Volumen der Toilettenabfälle reduziert sich je nach Rottedauer um ca %. In den letzten Jahren wurde eine Reihe von wissen-schaftlichen Untersuchungen und Tests durchgeführt, die den Einsatz von biologischen Trockentoiletten im Kleingartenbereich absichert. Dabei spielt die Geruchs- und Flüssig-keitsbindung durch Zusatz von Streumaterial, wie auch die Trennung der festen und flüssigen Bestandteile (je nach System) eine wesentliche Rolle. Die Entsorgung der Inhalte aus biologischen Trockentoiletten in eine Abkippstation oder in die Bio-Abfallsammlung ist unzulässig. Folgende Systeme und Verfahren werden unterschieden: Die Eimer - oder Mobiltoilette Sammelt man Fäkalien und Urin ohne Zusatzstoffe oder Trennung der Fest-/Flüssigbestandteile in einem Eimer, entstehen durch den Sauerstoffabschluss schnell Faulprozesse. Die Zugabe von Erde oder Sägespäne bindet einen Teil der Gerüche und Flüssigkeit, ruft jedoch nach der Flüssigkeitssättigung des Streumaterials ebenfalls Faulgerüche hervor. Der Inhalt muss daher täglich auf den Kompost geleert werden. Verwendet man dagegen getrocknete und zerkleinerte Nadelholzrinde (Rindenschrot, trockener Rindenmulch), so bilden die gespeicherten Gerbstoffe, die mit der Befeuchtung freigesetzt werden, eine zusätzliche Geruchsbindung. Die Struktur der Rinde bleibt dabei lange Zeit stabil, so dass der Luftsauerstoff, weitgehend Zugang findet. Sorgt man gleichzeitig dafür, dass zu Beginn der Eimer so hoch eingestreut wird (ca. 1,5 Liter Rinde pro Person/Tag), dass die Feststoffe oberhalb des Flüssigkeitspegels lagern, kommt es nicht zu Faulprozessen. Jedes große Geschäft wird zusätzlich mit Rinde abgedeckt. Nach ca. 3 Tagen (Wochenende) sind die Gerb-stoffe soweit freigesetzt, dass die Leerung auf den Kompost oder eine Zwischenlagerung in einem geschlossenen Wechseleimer erfolgen sollte. Die Leerung und Reinigung des Behälters wird dabei durch die Verwendung von kompostierbaren Foliensäcken aus Maisstärke erleichtert. Nach spätestens 6 Monaten sind die Säcke von den Kompostorganismen verdaut. Eimertoiletten kosten zwischen ca. 50 und 100 Euro. Die Rindenschrottoilette Im Toilettengehäuse befindet sich ein spezieller Behälter, der durch einen waagerechten Siebboden in eine obere Kammer für Feststoffe (Fäkalien und Toilettenpapier) und eine untere Kammer für Urin und Rindenschrot unterteilt ist. Nach dem großen Geschäft wird auf das Toilettenpapier Rinde gestreut. Das bewirkt nicht nur eine sofortige Geruchsbindung, sondern verhindert das Eindringen von Fliegen und dient als Sichtschutz bei der nächsten Benutzung. Die untere Kammer ist mit Rinde gefüllt, so dass Ammoniakgerüche gebunden werden. Nach ca. 4 Wochenenden bzw. 1 Woche Feriennutzung durch 2 Personen wird der Inhalt auf den Kompost geleert. Dabei spielt es keine Rolle, in welchem Zeitraum der Behälter gefüllt wird, sondern lediglich die maximale Kapazität von 25 Litern. Ein Teil der Flüssigstoffe verdunstet durch ein Abluftrohr, das über Dach (seitlich durch die Wand oder durch das Dach nach oben) geführt wird. Der Toilettenraum wird damit durch die Toilette selbst entlüftet (Kaminzugprinzip) und Gerüche bei der Benutzung gelangen erst gar nicht in den Raum. Die Rindenschrottoilette kostet zwischen ca. 340 und 400 Euro. 4

5 Die Trenntoilette Die Sammlung von Fest- und Flüssigstoffen kann auch in separaten Behältern, die einzeln zu entleeren sind, erfolgen, indem in der Toilettenöffnung ein Urinal integriert ist. Das Urinal ist mit einem Rohr für den Anschluss an einen Sammelkanister, der außerhalb des Gebäudes gelagert werden kann, verbunden. Die Trennung des Urins verhindert Faulprozesse bei der Sammlung der Feststoffe, so dass auf Einstreu weitgehend verzichtet werden kann. Menschlicher Urin gilt bei gesunder Nierenfunktion als keimfrei und besitzt einen hohen Stickstoffgehalt, der nach einer Lagerung von 6 Monaten mit Wasser verdünnt als Nährstoffdünger im Garten für z.b. Rasenflächen verwertet werden kann (nach Untersuchungen der Universität Uppsala/Schweden). Die Trenntoilette kostet ca. 700 Euro. Ein einfacher Einsatz zur Urintrennung für den Toiletten-Selbstbau ca. 50 Euro. Die Angewohnheit einiger männlicher Gartenfreunde, im Garten hinterm Busch zu urinieren ist praktisch, aber leider eine Verschwendung wertvoller Düngestoffe, die auch zu einer Bodenbelastung werden kann, wenn es immer dieselbe Stelle trifft. Sinnvoller ist die Benutzung eines Trockenurinals, das den Urin in einem Kanister für die Ausbringung auf den Kompost oder für die Düngung der Rasenflächen sammelt. Auf diese Weise spart ein Trockenurinal Kapazität und Einstreu bei der Eimertoilette wie bei der Rindenschrottoilette und das Kleckern beim Urinieren im Stehen in die Toilette entfällt. Der Sammelkanister muss geruchsdicht verschlossen sein und vor Sonne geschützt stehen. Wegen des konzentrierten Salzgehaltes im Urin soll vor der Ausbringung Wasser im Verhältnis 5:1 dem Urin zugegeben werden. Komposttoilette für den Hausgebrauch Ejektortank zur Urinverwertung Kompostierung und Hygiene Zur Verwertung von Toiletteninhalten Inhalte aus Trockentoiletten dürfen nicht unmittelbar im Garten ausgebracht werden, sondern müssen einer fachgerechten Kompostierung von mindestens 1 Jahr unterzogen werden. Dabei sind folgende Regeln zu beachten: 1. Als Grundlage dient vorhandener halbfertiger Kom4 post oder ein Laub-Erde Gemisch mit einem Kompoststarter; 2. Der Kompostierungsprozess soll vor Niederschlägen geschützt sein, damit nicht Nährstoffe in den Boden ausgewaschen werden; 3. Die Seiten des Kompostes sollen vor Austrocknung geschützt sein und kleine Luftöffnungen besitzen, um eine vollständige Kompostierung auch an den Oberflächen zu erreichen; 4. Nach jeder Leerung der Toiletteninhalte soll die Oberfläche der Abfälle mit einer dünnen Schicht Laub, Häcksel oder Rasenschnitt abgedeckt werden, damit die darunter liegenden Schichten nicht austrocknen; 5. Die Zugabe von Mineralien wie Gesteins- oder Basaltmehl und von Naturkalk verbessert die Bedingungen für den Kompostierungsprozess; 6. Bei extremer Wärme und Verdunstung im Kompost muss die Kompostmasse durch Zugabe von Regenwasser o.ä. feucht gehalten werden; 7. Um den Nahrungskreislauf nicht zu schließen, darf fertige Komposterde aus Inhalten von Trockentoiletten nur auf Zierflächen gegeben werden; 8. Eine mindestens 1-jährige Kompostierungszeit kann durch zwei voneinander getrennte Komposte erreicht werden, indem man einen nach dem anderen aufsetzt und dann den ältesten leert u.s.w.; 9. Bei jungen, empfindlichen Pflanzen soll Komposterde aus Inhalten von Trockentoiletten wegen des höheren Salzgehaltes mit Gartenerde vermischt werden; Um die verschiedenen Anforderungen zu erfüllen, eignen sich vorzugsweise geschlossene Komposter mit Bodenanschluss und Deckel. Dabei ist darauf zu achten, dass das Material eine gewisse wärmedämmende Wirkung ( Thermokomposter ) hat, um den Inhalt weitgehend vor Frost zu schützen. Vor dem Aufstellen kann man geschweißten Karnickeldraht als Schutz vor Nagern unter den Komposter legen. Thermokomposter in stabiler Ausführung kosten zwischen 70 und 170 Euro, je nach Fassungsvermögen. Kompostierbare Beutel aus Maisstärke Selbstbauanleitung Kindersitz für Trenntoiletten 5

6 Ausgabe 1 / Des Gärtners Gold Von der Kunst des Kompostierens Kompost ist der älteste und natürlichste Dünger und Bodenverbesserer den wir kennen. Er wird aus organischen Reststoffen des Haushaltes und des Gartens hergestellt und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Gesunderhaltung des Bodens sowie zur Ernährung der Pflanzen. Jeder Gartenbesitzer sollte kompostieren. Der Kompost stellt einen sinnvolle Wiederverwertung organischer Abfallstoffe dar. Ein gut gelungener Kompost ist das wichtigste und beste Düngemittel für den Boden, die Bodenorganismen und Pflanzen. In jedem auch noch so kleinen Garten kann kompostiert werden. Die Form der Kompostierung (offene Miete oder Kompostbehälter) wird vom vorhandenen Platz und der Menge des zu kompostierenden Materials bestimmt. Grundsätzlich ist für eine Kompostierung alles gut geeignet, was im Garten und im Haushalt an organischen Abfällen anfällt. Einige Materialien benötigen bestimmte Voraussetzungen, damit sie kompostiert werden können: Kranke Pflanzenteile, samentragende Unkräuter, Wurzelunkräuter werden nur bei einer Heißrotte von 55 C über mehrere Wochen (mehr als 3 Wochen) hinreichend abgetötet. In der Regel können diese hohen Temperaturen über den langen Zeitraum bei der Eigenkompostierung nicht erreicht werden. Damit die Krankheitserreger oder Unkrautsamen nicht wieder in den Garten gelangen, sollten diese Pflanzen daher nicht kompostiert werden. Pflanzliche Speisereste werden nur dann kompostiert, wenn die Kompostrohstoffe vor Ungeziefer geschützt gesammelt (z.b. im Kompostsilo) und einer Heißrotte unterzogen werden. Fleischreste gehören nicht auf den Kompost. Grobe Abfälle, wie beispielsweise Strauch und Baumschnitt, sollten vor der Kompostierung in bis zu 5 cm lange Stücke zerkleinert werden, damit die Mikroorganismen eine große Oberfläche vorfinden und das Material schnell zersetzen können. Der Kompostierungsprozess, auch Rotte genannt, ist der Abbau und Umbau der organischen Substanz. Diese Umsetzungsprozesse werden vorwiegend von Kleinstlebewesen, so genannten Mikroorganismen, vollzogen. Diese sind so klein, dass man sie mit dem bloßen Auge nicht erkennen kann, in einem Kubikzentimeter Kompost sind aber Millionen von Mikroorganismen tätig. Die Kunst des Kompostierens besteht nun darin, für die Mikroorganismen günstige Bedingungen zu schaffen. Wie alle Lebewesen benötigen auch die für die Kompostierung notwendigen Organismen Luft zum Atmen und ausreichend Nahrung. Weil sie so winzig klein sind, können sie ihre Nahrung nur aufnehmen, wenn Sie auf einem Wasserfilm auf die Nährstoffe zu schwimmen und diese berühren können. Damit ist klar, dass einerseits ausreichend Feuchtigkeit vorhanden sein muss und andererseits grobe organische Stoffe zerkleinert sein müssen, damit die Mikroorganismen eine große Oberfläche zur Ansiedlung vorfinden. Beim richtigen Kompostieren müssen also bestimmte Regeln beachtet werden. Die Kompostierung verläuft zügig, wenn: 6 Im Rottekörper sowohl ausreichend Luft als auch Feuchtigkeit vorhanden ist. Grobstrukturierte Kompostrohstoffe (Baum-, Strauchschnitt u.a.) vorher mechanisch zerkleinert wurden und die Zusammensetzung der Kompostrohstoffe den Nährstoffbedürfnissen der Mikroorganismen entspricht. Das Rottematerial soll sich feucht anfühlen, aber nicht nass sein. Beim Zusammendrücken in der Faust dürfen sich keine Tropfen zwischen den Fingern bilden (Faustprobe). Wie schon das Wort Kompost (lat.: compostus: Zusammengesetztes) sagt, ist Kompost ein Gemisch aus verschiedenen Stoffen. Tatsächlich enthalten die unterschiedlichen organischen Abfälle Stoffe, die schnell oder schwer abbaubar sind. Aus den schwer abbaubaren Stoffen bildet sich die Humussubstanz; die leicht abbaubaren Stoffe werden dagegen von Mikroorganismen verbraucht. Zu Beginn der Rotte (erste Woche), wenn noch viel leicht abbaubare Substanz vorhanden ist, verläuft der Abbauprozess sehr zügig. Wird frisches Rottegut in größeren Mengen auf einmal zu einer Miete aufgeschichtet, so erhitzt es sich, weil die Mikroorganismen die leicht abbaubaren Substanzen schnell umsetzen und ihre dabei entstehende Körperwärme nicht an die Umgebung abgeben können (Isolationseffekt). Die Erhitzung des Rottegutes ist erwünscht, da bei den entstehenden Temperaturen von mehr als 50 C Krankheitserreger und Unkrautsamen abgetötet werden (Hygienisierung). Wird das Rottegut dagegen nach und nach in flachen Schichten aufgetragen, so verläuft der mikrobielle Abbauprozess weniger intensiv und die entstehende Wärme kann an die Umgebung abgegeben werden (Kaltrotte). Auch diese Methode des Kompostierens ist möglich, allerdings kommt es dabei zu keiner Erhitzung des Rottegutes, so dass eine Hygenisierung nicht erreicht wird.

7 Kompostmaterial Was darf kompostiert werden? -Pflanzliche Abfälle aller Art aus dem Garten (ganze Pflanzen, Strünke, Laub, angewelkter Rasenschnitt, Hecken- und Baumschnitt u.a.) -Organische Abfälle aller Art aus dem Haushalt (Blumen, Reste von Obst, Gemüse, Kartoffeln, Verdorbenes, Kaffe- und Teesatz, Eierschalen, Holzasche, Hygiene- und Knüllpapiere, auch Zeitungspapier in kleinen Mengen u.a.). -Sonstige organische Abfälle (Einstreu und Mist aus der Kleintierhaltung, Trester, Stroh, Sägespäne und mehl u.a.). Grundsätzlich nicht geeignet für die Kompostierung ist alles, was einem Umsetzungsprozess entgegensteht, insbesondere: -Fremdstoffe, wie Glas, Metalle, Kunststoffe, Verbundstoffe, Textilien. Materialien, die höhere Gehalte an Schadstoffen aufweisen können, wie beispielsweise Inhalte von Staubsaugerbeuteln, Brikett- und Kohlenasche, Straßenkehricht oder Fleischreste. Kompostmiete Lattenkomposter Gitterkomposter Schnellkomposter Wer die Wahl hat, hat die Qual Welcher Komposter passt zu mir? Bei ausreichend Platz ist die Kompostmiete die beste Lösung. Sie ist einfach zu befüllen und ermöglicht ein bequemes Umsetzen des Komposts. Sie wird dreieckig aufgesetzt und kann in ihrer Länge über Eck beliebig erweitert werden. Eine fertige Kompostmiete sollte mit Stroh oder Rasenschnitt abgedeckt werden, um eine Aus-trocknung zu vermeiden und Tiere am Scharren und Verteilen der Kompost-materialien zu hindern. Ein Lattenkomposter ist einem Schnell- oder Thermokomposter immer vorzuziehen, da bei einem Lattenkomposter der Wasser- und Luftaustausch natürlich und in Abhängigkeit von der herrschenden Witterung selbstständig vor sich geht. Latten-komposter aus Holz gibt es in verschiedenen Größen und Preisklassen. Gut geeignet sind Modelle mit herausnehmbaren Brettern, so dass beim Umsetzen des Kom-posthaufens nicht alles abmontiert werden muss. Fallen größere Mengen kom-postierbaren Materials an, bzw. will man den umgesetzten Kompost ruhen lassen, sollte man sich zwei Behälter beschaffen. Komposter aus Drahtgitter haben den Vorteil, sehr lange zu halten. Auch diese Behälter können zum Umsetzen des Kompostes leicht auseinandergebaut werden. Das Drahtgestell ist darüber hinaus auch als Durchwurfsieb nutzbar. Die Vorteile eines Schnellkomposters aus Kunststoff liegen vor allem in seinem ge-ringen Platzbedarf. Zudem sind die Speiseabfälle vor Mäusen, Ratten, Katzen und Vögeln geschützt. Von großem Nachteil ist die große Fäulnisgefahr. Die sich im Schnellkomposter befindenden Feuchtigkeit kann in der Regel, trotz teilweise aus-geklügelter Belüftungseinrichtungen, nur unzureichend als Wasserdampf entweichen. Probleme können besonders bei viel nassem Kompostmaterial aus der Küche ent-stehen. Eine sorgfältige Mischung der Ausgangsmaterialien ist hier unerlässlich. Nur mit Hilfe von Kompostwürmern wird eine schnelle Umsetzung erreicht. Um ein Absterben der Würmer durch Hitze zu vermeiden, müssen Schnellkomposter unbedingt an schattigen Plätzen aufgestellt werden. 7

8 Friedensreich Hundertwasser Was den Künstler mit dem Schrebergärtner verbindet Friedrich Stowasser wurde 1928 in Wien geboren. Im Alter von 21 Jahren änderte er seinen Namen: Er übersetzte die Silbe Sto, die in einigen slawischen Sprachen hundert bedeutet, und nannte sich fortan Hundertwasser. 1961, während eines Aufenthaltes in Japan, änderte er auch seinen Vornamen, um ihn leichter ins Japanische übersetzen zu können, in Friedereich, später Friedenreich und Friedensreich. Später fügte er noch zwei weitere Namen hinzu und nannte sich schließlich Friedensreich Regentag Dunkelbunt Hundertwasser. Die Kindheit und Jugend des Künstlers war geprägt durch die Angst vor der Deportation durch die Nationalsozialisten, sein Vater fiel als Offizier im ersten Weltkrieg als Hundertwasser ein Jahr alt war. Im Jahre 1943 wurden 69 seiner engsten Familienmitglieder, darunter auch seine Tante und seine Großmutter deportiert und getötet. Zu seiner Mutter hatte er bis zu deren Tod eine sehr enge Bindung. Hundertwasser besuchte die Wiener Montessori-Schule von In einem seiner Zeugnisse wird dem Jungen ein "außergewöhnlicher Farben- und Formensinn" zugeschrieben. In seiner Jugend bereits zeichnete er intensiv nach der Natur. Inspiration und Ideen für sein künstlerisches Schaffen gewann. Hundertwasser auch in seinem weiteren künstlerischen Werdegang aus der Natur. Hundertwasser arbeitete in vielen graphischen Techniken: Lithographie, Siebdruck, Radierung, Farbholzschnitt und andere mehr. Er war der erste europäische Maler, des-sen Werke von japanischen Meistern geschnitten und gedruckt wurden. Vor allem gelang es ihm, Graphik-Editionen herzustellen, bei der die Blätter der Auflage Unikate sind begann Hundertwasser zu reisen. Seine Aufenthalte in Italien, Frankreich und Nordafrika beeinflussten seine künstlerische Entwicklung verwendete er zum ersten Mal die Spirale, die zum bestimmenden Element seines malerischen Werkes wurde. Mit 24 Jahren hatte er seine erste eigene Ausstellung. Immer mehr beschäftigte er sich nicht nur mit der Malerei, sondern zunehmend auch mit der Architektur. In der Öffentlichkeit und in Manifesten klagte er die Sterilität der moderneren Architektur an. Er bezeichnet die Architekten als Verbrecher, da sie mit ihrer Architektur nicht die menschlichen Bedürfnisse berücksichtigten, sondern zur Anonymisierung der Bewohner beitragen. Für Hundertwasser ist die Wohnung die "dritte Haut" des Menschen, neben der eigentlichen ersten Haut und der Kleidung, die er als zweite Haut bezeichnet. Und in seiner Haut soll sich der Mensch wohl fühlen veröffentlicht der Künstler das Manifest zum "Fensterrecht". Demnach solle jeder Mieter das Recht haben, den Fassadenbereich um seine Fenster selbst zu gestalten, soweit wie er ihn herauslehnend erreichen kann. Friedensreich Hundertwasser gestaltete im Sinne seiner Vorstellung von Architekturvorstellung Autobahnraststätten, Fabriken und Einkaufszentren um. Dabei ist für Hundertwasser die Einbindung der Natur unumgänglich. Dächer und Terrassen seiner Häuser sind begrünt. Auf allen Ebenen werden Bäume gepflanzt. Alle Böden und waagerechten Flächen gehören nach Meinung von Hundertwasser der Natur. So kann man viele seiner Gebäude aus der Vogelperspektive kaum erkennen, da die Dächer und Terrassen komplett bepflanzt sind. Die Fassaden der Häuser Hundertwassers sind oft so bemalt wie seine Bilder. Es gibt viele geschwungene Kurven, wenig Gerades und viele herrlich leuchtende und bunte Farben. Eng verbunden mit Hundertwassers Philosophie einer Architektur in Harmonie mit der Natur war sein ökologisches Engagement. Er setzte sich für die Erhaltung des natürlichen Lebensraumes der Menschen ein und forderte ein Leben in Einklang mit den Gesetzen der Natur. Er verfasste zahlreiche Manifeste, hielt Vorträge und gestaltete Plakate zugunsten des Naturschutzes, u. a. gegen die Kernenergie, zur Rettung der Meere und der Wale und zum Schutz des Regenwaldes. Seit 1975 hat sich Hundertwasser mit der Humustoilette und mit den Möglichkeiten der biologischen Wasserklärung, vor allem mit der Pflanzenkläranlage beschäftigt. An allen seinen Wohnsitzen hat er Humustoiletten verwendet. Er hat verschiedene Baupläne für die Humustoilette entwickelt und ihre Funktion und Verwendung beschrieben. Hundertwasser: Die Humustoilette funktioniert im Haus auch im Wohnraum. Es gibt keinen Geruch, keine Fliegen, wenn die Abfälle mit feuchtem Humus 8

9 sorgfältig abgedeckt werden. Es ist keine Kanalisation notwendig, keine Wasserspülung, kein Abzugsrohr, es werden keine Chemikalien benötigt und auch kein Elektroanschluss. Für Urin und Haushaltsabwässer hatte Hundertwasser eine biologische Kläranlage mit Wasserpflanzen entworfen und in mehreren Ausführungen realisiert, eine davon im Kunst-Haus- Wien. Die Pflanzenkläranlage kann in hellen und warmen Innenräumen verwendet werden, mit den folgenden Pflanzen: Kalla, Zyperngras, Wasserhyazinthe, Papyrus, Winterschachtelhalm, Dreimasterblume, Tropenwurz, Schneide, Kletterfeige etc. Im Freien werden für die Planzenkläranlage Flechtbinse, Schilf, Rohrkolben, Wasserminze, Wasserschwertlilie u. a. verwendet. Am 19. Februar 2000 starb Friedensreich Hundertwasser auf der Rückreise von Neuseeland nach Europa an Bord der II an Herzversagen. Seinem letzten Wunsch entsprechend, wurde er am 3. März 2000 auf seinem Grundstück in Neuseeland beerdigt. Unter einem Tulpenbaum, ohne Sarg und nackt, eingehüllt in eine von ihm entworfene Koruflagge. Auszüge aus der Vorlesung des Manifestes Scheißkultur - die heilige Scheiße Friedensreich Hundertwasser, 1979 Ich möchte über die Hauptursache des Zerfalls unserer Zivilisation sprechen Die Vegetation hat Jahrmillionen gebraucht, um die Schleimnis, die Giftstoffe zuzudecken mit einer Humusschicht, einer Vegetationsschicht, einer Sauerstoffschicht, damit der Mensch auf Erden leben kann. Und dieser undankbare Mensch holt eben diese mit langwieriger kosmischer Mühe zugedeckte Schleimnis und eben diese Giftstoffe wieder an die Oberfläche. So wird durch die Untat des verantwortungslosen Menschen das Ende der Welt zum Anfang aller Zeiten. Wir begehen Selbstmord. Unsere Städte sind Krebsgeschwüre. Von oben sieht man das genau. Wir essen nicht das, was bei uns wächst, wir holen Essen von weit her, aus Afrika, Amerika, China und Neuseeland. Die Scheiße behalten wir nicht. Unser Unrat, unser Abfall wird weit weggeschwemmt. Wir vergiften damit Flüsse, Seen und Meere, oder wir transportieren sie in hochkomplizierte teure Kläranlagen, selten in zentralisierte Kompostfabriken, oder aber unser Abfall wird vernichtet Wir machen uns einen falschen Begriff über unseren Abfall. Jedesmal wenn wir die Wasserspülung betätigen, im Glauben, eine hygienische Handlung zu vollziehen, verstoßen wir gegen kosmische Gesetze, denn in Wahrheit ist es eine gottlose Tat, eine frevelhafte Geste des Todes. Wenn wir auf die Toilette gehen, von innen zusperren und unsere Scheiße wegspülen, ziehen wir einen Schlussstrich. Warum schämen wir uns? Wovor haben wir Angst? Was mit unserer Scheiße nachher geschieht verdrängen wir, wie den Tod. Warum haben wir Angst vor dem Tod? Wer eine Humustoilette benützt hat keine Angst vor dem Tod, denn unsere Scheiße macht unsere Wiedergeburt möglich. Wenn wir unsere Scheiße nicht schätzen und in Humus umwandeln zu Ehren Gottes und der Welt, verlieren wir unsere Berechtigung, auf der Erde anwesend sein zu dürfen. Im Namen falscher Hygienegesetze verlieren wir unsere kosmische Substanz, verlieren wir unsere Wiedergeburt... Homo - Humus - Humanitas, drei Schicksalswörter gleichen Ursprungs. Humus ist das wahre schwarze Gold. Humus hat einen guten Geruch. Humusduft ist heiliger und Gott näher, als der Geruch von Weihrauch. Wer nach dem Regen im Wald spazierengeht, kennt diesen Geruch. Natürlich ist es etwas Ungeheuerliches, wenn der Abfallkübel in den Mittelpunkt unserer Wohnung kommt und die Humustoilette auf den schönsten Platz zum Ehrensitz wird. Das ist jedoch genau die Kehrwendung, die unsere Gesellschaft, unsere Zivilisation jetzt nehmen muss, wenn sie überleben will. Der Humusgeruch ist der Geruch Gottes, der Geruch der Wiederauferstehung, der Geruch der Unsterblichkeit. 9

10 Garten-Horoskop Was die Sterne über Dich und Deinen Garten sagen Widder ( bis 20.04) Der Garten eines Widders muss vor allem wandlungsfähig sein. Widder-Geborene sind besonders aktiv und am liebsten immer mit irgendetwas beschäftigt. Einen Garten, den sie nach ihren Vorstellungen umgestalten können, ist da genau das Richtige. Spaten und Schaufel ihre wichtigsten Utensilien. Widder sollten darauf achten, dass sie schon bei der Neuanlage des Gartens genug Freiflächen einplanen. Bäume, Sträucher oder ein Brunnen gehören zwar auch dazu, aber nur in Maßen. Stier ( bis 20.05) Das Tierkreiszeichen Stier steht für Natur und Wachstum. Deshalb sind ein eigener Garten oder zumindest Zimmerpflanzen für Stiere ein absolutes Muss. Ihr grüner Daumen sorgt dafür, dass auch alles grünt und gedeiht. Egal ob romantische oder ländliche Gestaltung: Hauptsache der Garten ist farbenfroh und jede Pflanze hat den perfekten Platz zum Gedeihen. Gegen ein bisschen Unkraut, wie Brennnesseln oder Gänsebümchen haben Stiere nichts einzuwenden: Ein akkurat angelegter Garten und sparsame Dekoration sind hingegen nichts für Stiere. Zwilling ( bis 21.06) Die Mischung macht's, so lautet das Zwillinge-Motto in Sachen Gartengestaltung. Denn die Zwillinge unter den Gartenbesitzern können sich meist nicht auf einen einheitlichen Stil festlegen. Ihnen gehen zu viele Ideen im Kopf herum. Und so wechseln sich zum Beispiel japanische Elemente mit exotischen Pflanzen ab. Oder neben dem klassischen Zierbrunnen steht eine schicke Designergartenbank. Außerdem sind Menschen dieses Zeichens neugierig und bepflanzen ihren Garten jeden Frühling mit Blumenneuheiten. Krebs ( bis 22.07) Krebse mögen kleine, romantische Gärten. Deshalb ist ihnen ein überschaubares und liebevoll gehegtes Reich mehr Wert als eine große Fläche. Denn in einem zu großen Garten kommen sich Krebse schnell verloren vor. Und weil ihnen ihr kleines Fleckchen Grün so viel bedeutet, gleicht es oft einer Märchenlandschaft: Viele bunten Blumen und Dekorationselementen schaffen ein idyllische Wohlfühloase. Ein Teich sollte im Garten des Wasserzeichens nicht fehlen Löwe ( bis 23.08) Pflegeleicht muss der optimale Löwe-Garten sein. Denn die Menschen dieses Zeichens haben nicht das Bedürfnis, mit ihren Händen in der Erde zu graben. Stattdessen bevorzugen sie es, im Liegestuhl zu lesen oder einen Mittagsschlaf zu halten. Der Garten eines Löwen ist zum Entspannen da. Trotzdem finden sich ein paar Dekorationselemente. Denn der Garten des Löwen muss vor allem repräsentativ sein! Eine Pflanze darf nicht fehlen: Rosmarin: diese Pflanze verbreitet das südländischsonnige Flair, dass viele Löwen lieben. Jungfrau ( bis 23.09) Der Garten einer Jungfrau ist immer ordentlich und gepflegt, sie legt großen Wert auf passende Blumenzusammenstellungen und haben ein großes Herz für Grünpflanzen, die ihr Nachbar vielleicht als Unkraut aussortiert. Das kommt für eine Jungfrau nicht in Frage: sie kennt die Wichtigkeit solcher Pflanzen und pflegt sie mit großem Sachverstand. Jungfrauen sind sehr rege, man sie selten im Liegestuhl ruhen sondern eher beim Rasen mähen und Hecke stutzen. Der Duft ihre Lavendelbüsche lässt die fleißige Jungfrau dabei sogar entspannen. Waage ( bis 23.10) Der Garten einer Waage muss schön sein. Mit ihrem Sinn für Ästhetik bevorzugen diese Menschen eine klare Linie und kein willdes Pflanzendurcheinander. Waagen haben ein ausgeprägtes Gespür für Farbkombinationen und einen sicheren Geschmack, wenn es um die Blumenzusammenstellung geht. Wer hier zu Gast ist, tankt die Schönheit der Natur. Allerdings betreiben Waage-Menschen nicht gern zu viel Aufwand und so sind viele Steine und pflegeleichte Sträucher und Beete eine gute Wahl. Skorpion ( bis 22.11) Mit halben Sachen gibt sich ein Skorpion nie zufrieden, sein ist Garten von A bis Z durchgeplant: Es sprudelt ein kleiner Springbrunnen oder eine selbst entworfene Pergola mit akkurat verlegten Bodenfliesen lädt zum Ausruhen und Plaudern ein. Eines sollte in keinem Skorpion-Garten fehlen: das Wasserelement. Skorpione achten darauf, dass bei der Gartengestaltung eine geheimnisvolle Atmosphäre entsteht, denn in einer solchen kann der Skorpion am besten entspannen. Schütze ( bis 21.12) Schützen lieben es exotisch. Kaum ein Sternzeichen hat so viel Sehnsucht nach der grossen weiten Welt. Genau das Richtige ist da eine winterfeste Palme im Garten. Auch Passionsblumen und andere südländische Gewächse dürfen sich hier entfalten. Beliebt bei Schützen ist außerdem die Sonnenblume, denn sie strahlt im Garten die sonnige und positive Lebensenergie eines Schützen aus. Eine Hängematte zum Faulenzen darf ebenfalls nicht fehlen, dennoch sind Schütze- Geborene alles andere als faul. Steinbock ( bis 20.01) Der Steinbock favorisiert den englischen Rasen. In seinem Garten ist deshalb alles tipptopp gepflegt und es ist stets eine klare Linie zu erkennen. Mit Verzierungen hält sich der Steinbock nicht auf. Lieber setzt er einen schönen, großen Findling oder eine außergewöhnliche Wurzel in Szene. Weniger ist mehr, lautet sein Motto. Da ihm die Abgrenzung zum Nachbarn wichtig für die Privatsphäre ist, findet man in Steinbock-Gärten oft eine äußerst akkurat geschnittene Hecke. Der Steinbock einen grünen Daumen, den er beim Obst- und Gemüseanbau auslebt. Wassermann ( bis 19.02) Die Wassermänner lieben es ungewöhnlich, auch im Garten. Ob mediterraner Stil, ländliches Flair oder asiatisch angehaucht: Irgendetwas findet sich immer, das die klare Linie absichtlich stört. So entsteht ein interessanter, individueller Mix aus den spektakulären Pflanzen und extravaganten Gartenmöbeln. Da Wassermänner sehr gern tüfteln und ein gutes Verhältnis zur Technik haben, kann ihr Garten aufregend beleuchtet sein oder durch ein besonderes Wasserspiel auffallen. Fische ( bis 20.03) Fische sind sehr fantasievoll. Um das ausleben zu können, brauchen sie viel Platz in ihrem Garten. Selbst geschaffene Skulpturen oder andere künstlerische Elemente integrieren sich perfekt in das Gartenreich eines Fischs. Dabei ist vieles absichtlich ungeordnet und darf wild vor sich hin wachsen. Gerade dadurch versprüht er einen besonderen Charme und ist romantisch und urwüchsig zugleich. Dieses Flair untersteichen außerdem ein Wasserspiel, Nistkästen und frei wachsenden Blütenhecken. 10

11 Ausgabe 1 / Wer zuletzt lacht, lacht am Besten! Warum gehen Ameisen nicht in die Kirche? Weil sie in Sekten sind. Wie nennt man einen intelligenten Toilettenbenutzer? Klugscheißer. 11

Scheißkultur - die heilige Scheiße

Scheißkultur - die heilige Scheiße 1979 Verlesung des Manifests»Die heilige Scheiße«in Pfäffikon am Zürcher See. Friedensreich Hundertwasser Scheißkultur - die heilige Scheiße Ich möchte über die Hauptursache des Zerfalls unserer Zivilisation

Mehr

Inhalt. Kompost das Multitalent Empfehlungen zur Kompostdüngung im Hausgarten Weitere aid-medien... 23

Inhalt. Kompost das Multitalent Empfehlungen zur Kompostdüngung im Hausgarten Weitere aid-medien... 23 Inhalt Kompost das Multitalent... 4 Warum Kompostieren?... 5 Was kann kompostiert werden?... 5 Kompostplatz... 6 Kompostierungsprozess... 7 Häckseln... 10 Rottehilfsmittel... 10 Sammeln der organischen

Mehr

Umwelttechnologien und Innovation 3. Jahrgang Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Praktikum

Umwelttechnologien und Innovation 3. Jahrgang Höhere Lehranstalt für Umwelt und Wirtschaft Praktikum Allgemeines Der Kompostierungsprozess, auch Rotte genannt, ist der Abbau und Umbau der organischen Substanz. Diese Umsetzungsprozesse werden vorwiegend von Kleinstlebewesen, sogenannten Mikroorganismen,

Mehr

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER

FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER FRIEDENSREICH HUNDERTWASSER 1) Wie kann man den Künstlername von Hundertwasser erklären? Friedensreich Hundertwasser Regentag Dunkelbunt war ein sehr berühmter Maler und Künstler. Er wurde am 15. Dezember

Mehr

Toiletten im Kleingarten entsorgen oder verwerten? Hinweise zum umweltgerechten Umgang mit Toiletteninhalten im Kleingarten

Toiletten im Kleingarten entsorgen oder verwerten? Hinweise zum umweltgerechten Umgang mit Toiletteninhalten im Kleingarten Toiletten im Kleingarten entsorgen oder verwerten? Hinweise zum umweltgerechten Umgang mit Toiletteninhalten im Kleingarten Dipl.-Ing. Wolfgang Berger, Hamburg In vielen Kleingärten und Vereinen besteht

Mehr

Leben und Werk von Friedensreich Hundertwasser - Arbeitsblatt

Leben und Werk von Friedensreich Hundertwasser - Arbeitsblatt Name: Datum: Klasse: Leben und Werk von Friedensreich Hundertwasser - Arbeitsblatt Übung 1 Ergänzen Sie die Wörter und Endungen. Österreichischer Maler, Architekt und engagierter Ökologe Mit _ Namen Friedensreich

Mehr

Selber Kompost machen

Selber Kompost machen Selber Kompost machen Die Natur kennt keine Abfälle. Material, das sich zersetzen kann, können Sie weiter verwenden. Das wird Kompost genannt. Kompost ist ein guter Dünger für Blumen und Pflanzen. Selber

Mehr

Wasser und Abwasser. 1.Kapitel: Die Bedeutung des Wassers

Wasser und Abwasser. 1.Kapitel: Die Bedeutung des Wassers Wasser und Abwasser 1.Kapitel: Die Bedeutung des Wassers Wer Durst hat, muss trinken. Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel und ohne Zufuhr von Süßwasser stirbt ein Mensch nach wenigen Tagen. Nicht

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Festes Wasser. Wasserschule Unterfranken. Wasser-Experimente. Januar Dezember. Materialien

Festes Wasser. Wasserschule Unterfranken. Wasser-Experimente. Januar Dezember. Materialien 1 Festes Wasser 2h ein Marmeladenglas mit Schraubdeckel Eine Gefriertruhe 1. Fülle das Glas randvoll mit Wasser. 2. Lege den Deckel lose auf die Öffnung, ohne ihn zuzuschrauben. 3. Stelle alles in die

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

TROCKENTOILETTE Einbau- und Gebrauchsanleitung

TROCKENTOILETTE Einbau- und Gebrauchsanleitung TROCKENTOILETTE Einbau- und Gebrauchsanleitung 5. Benutzung der Trockentoilette Trockenstreu muss nicht unbedingt nach jedem Toilettenbesuch hinzugegeben werden, eine Bestreuung jeweils nach Verrichtung

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen

www.unsichtbarerfeind.de Kinder auf den Spuren des Klimawandels Energiesparen www.unsichtbarerfeind.de Blatt 8 Energiesparen Wenn wir den Klimawandel aufhalten wollen, sollten wir uns alle überlegen, was wir konkret dagegen unternehmen können. Schließlich wirkt sich beim Klima erst

Mehr

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen

Schimmel in Wohnräumen. Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? den Schimmelpilzen Landratsamt Neumarkt i. d. OPf. Gesundheitsamt den Schimmelpilzen Schimmel in Wohnräumen Wie werden feuchte Wände verhindert? Wie kann Wandschimmel beseitigt werden? Wie man feuchte Wände verhindert und

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Zusätzliche Müllkosten

Zusätzliche Müllkosten Zusätzliche Müllkosten 10 L 10 L 1 + 1/2 = 15 Liter Nur 15 Liter Restmüll pro Woche darf jeder Bürger in die Hausmüllcontainer entsorgen! Das entspricht dem Inhalt von 1,5 Wassereimern. Mehr ist in dem

Mehr

Dem Schimmel Keine Chance

Dem Schimmel Keine Chance Dem Schimmel Keine Chance Die Einsparung von Heizenergie ist heute von größter Bedeutung. Allerdings heizen viele Menschen aus falsch verstandener Sparsamkeit zu wenig oder falsch. Die unangenehme Folge:

Mehr

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung

Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Wissensquiz Handyrecycling und umweltschonende Handynutzung Aus welchen Stoffen besteht ein Mobiltelefon überwiegend? a. Aus Kunststoffen b. Aus Metallen c. Aus Glas 2 Wissensquiz Handyrecycling und Umwelt

Mehr

Der Oberteil der BLUE CAT kann einfach vom Boden gehoben werden. Im Boden steckt der transparente Auffangbehälter; zum Entleeren wird dieser

Der Oberteil der BLUE CAT kann einfach vom Boden gehoben werden. Im Boden steckt der transparente Auffangbehälter; zum Entleeren wird dieser www.blue-cat.at 1 Der Oberteil der BLUE CAT kann einfach vom Boden gehoben werden. Im Boden steckt der transparente Auffangbehälter; zum Entleeren wird dieser herausgezogen. Gebrauchsanweisung Herzlichen

Mehr

6-10 KONSUM BIOABFALL SACH INFORMATION TRENNUNG VERWERTUNG

6-10 KONSUM BIOABFALL SACH INFORMATION TRENNUNG VERWERTUNG SACH INFORMATION Bioabfälle sind jene Abfälle, die aufgrund ihres hohen organischen, biologisch abbaubaren Anteils für die aerobe (Kompostierung) und anaerobe (Vergärung) Verwertung besonders geeignet

Mehr

Didaktisches Material. Keine Werbung.

Didaktisches Material. Keine Werbung. LEERGUT TUT GUT! Didaktisches Material. Keine Werbung. WÄHL DIE MEHRWEGGLASFLASCHE Schau dir an, was sie alles kann: www.mehrwegglas.info Eine Initiative von: Verbund der Südtiroler Getränke- und Mineralwasserproduzenten

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Abfallwirtschaft Südholstein. Eine Informationsbroschüre für Kinder. Kinder-Kompostfibel. Der Kreislauf der Natur. ...wer sonst!

Abfallwirtschaft Südholstein. Eine Informationsbroschüre für Kinder. Kinder-Kompostfibel. Der Kreislauf der Natur. ...wer sonst! Abfallwirtschaft Südholstein Eine Informationsbroschüre für Kinder Kinder-Kompostfibel Der Kreislauf der Natur...wer sonst! KREISLAUF der Natur Liebe Kinder, liebe Eltern, mit dieser Fibel möchten wir

Mehr

winterfest Einmotten Motorräder, Fahrräder Gartenmöbel, Werkzeuge und elektrische Geräte Gegenständen aller Art

winterfest Einmotten Motorräder, Fahrräder Gartenmöbel, Werkzeuge und elektrische Geräte Gegenständen aller Art Zum richtigen winterfest Einmotten gehört der wirksame Schutz gegen Feuchtigkeit. Nicht nur Motorräder, sondern auch Fahrräder, Gartenmöbel, Werkzeuge und elektrische Geräte sollten geschützt werden. Ist

Mehr

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll?

Müll und Recycling. 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Müll und Recycling 1. Kapitel: Wo entsteht Müll? Kennst du Worte, in denen >Müll< vorkommt? Müllabfuhr Müllkippe oder Mülldeponie Müllverbrennungsanlage Sondermüllsammlung oder Mülltrennung Das sind alles

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Weg damit / Laubsammlung, Häckseldienst, Grünschnittannahme, Kompostierung

Weg damit / Laubsammlung, Häckseldienst, Grünschnittannahme, Kompostierung Weg damit / Laubsammlung, Häckseldienst, Grünschnittannahme, Kompostierung Mit den drei Services Laubsammlung, Häckseldienst und Grünschnittannahme sorgt die EDG Entsorgung Dortmund GmbH dafür, dass Grünabfälle

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland

Sufi-Zentrum Rabbaniyya. Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim. Angst und Drohung. Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Eusubillahi-mineş-şeytanirrajim Bismillahirr-rahmanirrahim Angst und Drohung Sheikh Eşref Efendi - Sufiland Urgroßsheikh Abd Allah Faiz ad Daghistani Was hast du gemacht, eben mit deinem Kind? Du hast

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

Papierverbrauch im Jahr 2000

Papierverbrauch im Jahr 2000 Hier findest du Forschertipps. Du kannst sie allein oder in der kleinen Gruppe mit anderen Kindern bearbeiten! Gestaltet ein leeres Blatt, schreibt Berichte oder entwerft ein Plakat. Sprecht euch in der

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

Recycling Arbeitsblatt

Recycling Arbeitsblatt Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Ziel Die SuS erkennen das stoffliche und das energetische und die damit verbundenen Prozesse. Sie können nachvollziehen, was sie selber zum beitragen können. Sie ordnen

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Gutes Leben was ist das?

Gutes Leben was ist das? Lukas Bayer Jahrgangsstufe 12 Im Hirschgarten 1 67435 Neustadt Kurfürst-Ruprecht-Gymnasium Landwehrstraße22 67433 Neustadt a. d. Weinstraße Gutes Leben was ist das? Gutes Leben für alle was genau ist das

Mehr

Hundertwasser lebt in Wien, Paris, Venedig, Neuseeland und Hamburg.

Hundertwasser lebt in Wien, Paris, Venedig, Neuseeland und Hamburg. - das ist ja ein komischer Name Könnt ihr euch vorstellen, dass es einen Menschen gibt, der SO heißt??? Ja, es gibt tatsächlich einen. Aber könnt ihr vielleicht erraten, was er von Beruf macht? Wer so

Mehr

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack

Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Herausforderung Bioabfall Ein-Blick in den Zürisack Niels Michel Fachleitung Prävention UZH Zürich Zentrum, 5. März 2013 ERZ Entsorgung + Recycling Zürich I Überblick - ERZ Entsorgung + Recycling Zürich

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Kompost anlegen in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kompost anlegen in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Als umweltfreundlichste Möglichkeit, dem Boden Nährstoffe zu zuführen und seine Struktur zu verbessern, ist Kompost nicht nur im naturnahen Garten besonders wichtig. Der

Mehr

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Liebe Bürgerinnen und Bürger, das Thema Ratten ist stets ein unliebsames Thema. An dieser Stelle möchten wir Sie darüber informieren, wie die Stadt Recklinghausen versucht, dieses Problem einzudämmen,

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden.

Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. ME Finanz-Coaching Matthias Eilers Peter-Strasser-Weg 37 12101 Berlin Dieser PDF-Report kann und darf unverändert weitergegeben werden. http://www.matthiaseilers.de/ Vorwort: In diesem PDF-Report erfährst

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Sie entscheiden, wie oft wir uns sehen

Sie entscheiden, wie oft wir uns sehen Abfallentsorgung das neue Gebührenmodell Neu ab 1. Januar 2012 Sie entscheiden, wie oft wir uns sehen WBL-Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen Entsorgungsbetrieb, Kaiserwörthdamm 3a 67065 Ludwigshafen Das neue

Mehr

Kompost anlegen in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung

Kompost anlegen in 5 Schritten Schritt-für-Schritt-Anleitung Schritt-für-Schritt- 1 Einleitung Als umweltfreundlichste Möglichkeit, dem Boden Nährstoffe zu zuführen und seine Struktur zu verbessern, ist Kompost nicht nur im naturnahen Garten besonders wichtig. Der

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

Die Arbeit des Regenwurms im Boden

Die Arbeit des Regenwurms im Boden Die Arbeit des Regenwurms im Boden Kurzinformation Um was geht es? Regenwürmer zersetzen organisches Material und durchmischen den Boden. Jeder Gärtner weiß, dass sie eine wichtige Rolle im Boden spielen.

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin?

Infos zur Bio tonne. Wie sieht die Bio tonne aus? Wo stelle ich die Bio tonne hin? Infos zur Bio tonne Die Info gilt für den Landkreis Reutlingen, ohne die Städte Metzingen, Pfullingen und Reutlingen Wie sieht die Bio tonne aus? Die Bio tonne hat einen braunen Deckel. Oder die Bio tonne

Mehr

Masse und Volumen von Körpern

Masse und Volumen von Körpern Masse und Volumen von Körpern Material Stahl Aluminium Blei Messing Plaste Holz Masse in g Volumen in cm³ Bestimme die Masse und das Volumen der Würfel. Masse und Volumen von Körpern Bestimme die Masse

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

Leibniz. (G.W.F. Hegel)

Leibniz. (G.W.F. Hegel) Leibniz 3. Der einzige Gedanke den die Philosophie mitbringt, ist aber der einfache Gedanke der Vernunft, dass die Vernunft die Welt beherrsche, dass es also auch in der Weltgeschichte vernünftig zugegangen

Mehr

Messserpassaround: Linder ATS 34, mit Buchenholzgriff

Messserpassaround: Linder ATS 34, mit Buchenholzgriff Messserpassaround: Linder ATS 34, mit Buchenholzgriff Das Messer wurde von mir in der Zeit vom 16.10-22.10. 09 erprobt. Die Drop- Point Klinge ist proportional zum Griff etwas kurz geraten, erinnert mich

Mehr

saubere umwelt. saubere politik.

saubere umwelt. saubere politik. saubere umwelt. saubere politik. In diesem Flyer sind Wörter unterstrichen. Diese Wörter werden auf Seite 18 erklärt. Wir sind hundertprozentig Bio. Wir sind überhaupt nicht korrupt. Jetzt aber schnell.

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes!

Eine freundliche und hilfsbereite Bedienung ist doch die Seele des Geschäfts! Wir sind noch ein Dienstleistungsbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes! Servicewüste Der Nächste bitte! Was darfs denn sein? Ich bin noch so unentschieden! Wenn ich ihnen behilflich sein kann? Das ist sehr liebenswürdig! Man tut was man kann! Das ist wirklich ein ausgezeichneter

Mehr

Einführung. Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung.

Einführung. Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung. Einführung Singles finden leichter einen Partner mit Feng Shui, Paare verschönern Ihre Beziehung. Feng Shui bedeutet Harmonie in allen Ihren Räumen. Es bedeutet, durch richtige Platzierung und Gestaltung

Mehr

Ein süsses Experiment

Ein süsses Experiment Ein süsses Experiment Zuckerkristalle am Stiel Das brauchst du: 250 Milliliter Wasser (entspricht etwa einer Tasse). Das reicht für 4-5 kleine Marmeladengläser und 4-5 Zuckerstäbchen 650 Gramm Zucker (den

Mehr

Bioabfälle kompostieren oder abgeben

Bioabfälle kompostieren oder abgeben Bioabfälle kompostieren oder abgeben Stand: 1. März 2018 Sb Abfallwirtschaft / ÖPNV In unserem Landkreis verwerten die Einwohnerinnen und Einwohner die Bio abfälle zu großen Teilen selbst (Eigenkompostierung).

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Wie wohnen die Deutschen eigentlich? Nina und David wollen herausfinden, ob es die typisch deutsche Wohnung gibt. Und sie versuchen außerdem, eine Wohnung zu finden. Nicht ganz einfach in der

Mehr

INSPIRATIONEN FÜR DEN GARTEN

INSPIRATIONEN FÜR DEN GARTEN INSPIRATIONEN FÜR DEN GARTEN Natursteinmauern und -treppen I Natursteinpflasterungen I Steingärten I Biotope und Wasserspiele I Swimmingpools Lauben und Pergolen I Bepflanzungen I Terrassen aus Stein

Mehr

Ausbildung Gartenfachberatung. Kompostierung

Ausbildung Gartenfachberatung. Kompostierung Ausbildung Gartenfachberatung Warum kompostieren? Müllvermeidung Entlastung von Natur und Umwelt Rückführung organischer Substanz in den Naturkreislauf Rückgewinnung wertvoller Nährstoffe Einsparung von

Mehr

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt

Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Ein Mind Map erstellen Schritt für Schritt Beim Mind Mapping notieren Sie Ihre Gedanken nicht wie üblich hinter- oder untereinander. Anstelle dessen schreiben Sie das Hauptthema Ihrer Notizen auf die Mitte

Mehr

Das kleine BH 1x1. Die richtige Größe und optimale Passform. S.02 So sitzt Ihr BH perfekt.

Das kleine BH 1x1. Die richtige Größe und optimale Passform. S.02 So sitzt Ihr BH perfekt. Das kleine BH 1x1. Wertvolle Tipps zu Passform und Pflege. Die richtige Größe und optimale Passform. S.02 So sitzt Ihr BH perfekt. Die richtige Pflege. S.07 So pflegen Sie Ihre Wäsche richtig. Richtig

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Dein Handy ist zu gut für die Schublade!

Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Dein Handy ist zu gut für die Schublade! Private Daten gelöscht? SIM-Karte entfernt? Dann rein in die Sammelbox. Unter allen Handys, die bis zum 28.März 2014 hier gesammelt werden, werden tolle Sachpreise

Mehr

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man Bei wie viel Grad wird normal verschmutzte Wäsche in der Waschmaschine wieder sauber? Die Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch

Mehr

G A R T E N O R D N U N G

G A R T E N O R D N U N G G A R T E N O R D N U N G des Kleingartenvereins Am Weinberg e.v. Sitz: 02681 Schirgiswalde Kleingartenverein Am Weinberg 02681 Schirgiswalde Gartenordnung Die Gartenordnung gilt für alle im Kleingartenverein

Mehr

Schritt 1: Ziele setzen

Schritt 1: Ziele setzen Zeitmanagement Schritt 1: Ziele setzen Schritt 1: Ziele setzen Alice: Katze: Alice: Katze: Könntest du mir sagen, welchen Weg ich nehmen soll? Das hängt zu einem guten Teil davon ab, wohin du gehen möchtest.

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Schärfere Haftung in Sachen Umwelt.

Schärfere Haftung in Sachen Umwelt. Schärfere Haftung in Sachen Umwelt. Das Umweltschadensgesetz. Wichtige Informationen zum USchadG! DER FELS IN DER BRANDUNG Das neue Umweltschadensgesetz. Umweltschutz hat in Deutschland einen sehr hohen

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen Und einmal war ich in einem berühmten medizinischen Institut Wie ich dahin kam weiss ich nicht mehr Das heisst doch Ich weiss schon wie Ich weiss nur nicht mehr Warum Ich war aufgestanden und hatte ein

Mehr

Mensch und Natur im Gleichgewicht

Mensch und Natur im Gleichgewicht Mensch und Natur im Gleichgewicht Wie müssen wir leben, damit die Natur erhalten bleibt? Wie sollen wir wirtschaften, damit auch unsere Urenkel noch genügend Rohstoffe vorfinden? Wie sollen wir handeln,

Mehr

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2

UMDENKEN VON DER NATUR LERNEN VORBEREITENDE UNTERRICHTSMATERIALIEN Niveau A2 AUFGABE 1: VIER ELEMENTE a) Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Texte jeweils einem Elemente zu. Schneide die Texte aus und klebe

Mehr

Verliebt in die Stille

Verliebt in die Stille Verliebt in die Stille Es gefällt ihm hier. Kurt und Angela Klotzbücher aus Deutschland sind nun schon zum zweiten Mal Gäste auf Sjöbakken und versichern, auch nächsten Sommer wieder zu kommen. Sie kommen

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

ABFALLGEBÜHRENSTRUKTUR. Neue Abfallgebühren in Duisburg

ABFALLGEBÜHRENSTRUKTUR. Neue Abfallgebühren in Duisburg ABFALLGEBÜHRENSTRUKTUR Neue Abfallgebühren in Duisburg ab dem 1. Januar 2012 ABFALLGEBÜHRENSTRUKTUR Die neue Abfallgebührenstruktur kommt Ob Grundstückseigentümer, Firmeninhaber, Gewerbetreibender oder

Mehr