Veranstaltungen. tungen. (Stand: Juli 2015) Kontakt: CARLSEN Verlag Ulrike Dick Telefon:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Veranstaltungen. tungen. (Stand: Juli 2015) Kontakt: CARLSEN Verlag Ulrike Dick Telefon: 040 39 804 272 E-Mail: ulrike.dick@carlsen."

Transkript

1 Veranstaltungen tungen Kinder- und Jugendbuch (Stand: Juli 2015) Kontakt: CARLSEN Verlag Ulrike Dick Telefon:

2 INHALT Autor/inn /innen A-Z (mit ( Wohnort) Auer, Margit (Eichstätt, Bayern) Bach, Tamara (Berlin) Breitenöder, Julia (Frankfurt/Main) Dölling, Beate (Berlin) Ehrhardt, Kari (Hamburg) Fehér, Christine (Berlin) Feibel, Thomas (Berlin) Flacke, Uschi (bei Frankfurt/Main) Franz, Cornelia (Hamburg) Fülscher, Susanne (Berlin) Gemmel, Stefan (Koblenz) Habersack, Charlotte (München) Hecker, Joachim (Hagen, Westf.) Hub, Ulrich (Berlin) Höra, Daniel (Berlin) Kaçi/Braren (Köln/Hamburg) Kamm, Katja (Hamburg) Kneidl, Laura (Stuttgart) Kreller, Susan (Bielefeld) Kühn, Claudia (Berlin) Lengwenus, Björn (Hamburg) Luhn, Usch (Berlin/Ostfriesland) Margil, Irene (Hamburg) Neubauer, Annette (Köln) Palmtag, Nele (Hamburg) Pax, Rebekka (Mülheim a. d. Ruhr) Peinkofer, Michael (Allgäu) Pfeiffer, Boris (Berlin) Ramadan, Ortwin (München) Regnier, Sandra (Ulmen) Reinhardt, Kirsten (Berlin) Ruwisch, Ulrieke (München) Sahler, Martina (Kürten bei Köln) Schlüter, Andreas (Hamburg) Schmeißer, Frank (Köln) Schulz, Gesine (Essen) Schulz, Hermann (Wuppertal) Seitz, Stefan (Rosenheim) Sporrer, Teresa (Kirchberg) Teich, Karsten (Berlin) Tielmann, Christian (Köln) Wilharm/Pätz (Hamburg) Wilson, Henrike (Berlin) Wittmann, Monika (Berlin) Wohlleben, Torsten (Bremen)

3 Wolf, Jennifer (Wesseling) Wolz, Heiko (Kirschfurt b. Würzburg) Pixi: i: Röckener, A. (bei Hamburg) Schober, Michael (Nürnberg) Zabo, Ana (Hamburg) Ritter Rost: Hilbert, Jörg (Essen) Dömkes, Björn Janosa, Felix Prawit, Patricia Bitte beachten Sie: Für alle Veranstaltungen fallen zusätzlich Reisekosten und ggf. Übernachtungskosten an. 3

4 Autor/innen nach Zielgruppen ab 4 Jahren Gemmel, Stefan Tielmann, Christian Wilson, Henrike Schmeißer, Frank Schulz, Gesine Tielmann, Christian Wohlleben, Torsten ab 5 Jahren Gemmel, Stefan Kamm, Katja Palmtag, Nele Ritter Rost-Veranstaltungen ab 6 Jahren Flacke, Uschi Gemmel, Stefan Luhn, Usch Neubauer, Annette Teich, Karsten Wolz, Heiko Pixi-Veranstaltungen ab 7 Jahren Gemmel, Stefan Margil, Irene Wittmann, Monika Wolz, Heiko ab 8 Jahren Auer, Margit Gemmel, Stefan Habersack, Charlotte Hecker, Joachim Hub, Ulrich Lengwenus, Björn Peinkofer, Michael Reinhardt, Kirsten Sahler, Martina (und Wolz, Heiko) Schlüter, Andreas Schulz, Hermann Wilharm/Pätz Ritter Rost-Veranstaltungen ab 9 Jahren Breitenöder, Julia Flacke, Uschi Gemmel, Stefan Hub, Ulrich Lengwenus, Björn Neubauer, Annette ab 10 Jahren Ehrhardt, Kari Feibel, Thomas Fülscher, Susanne Hub, Ulrich Kreller, Susan Lengwenus, Björn Margil, Irene Pfeiffer, Boris Reinhardt, Kirsten Schlüter, Andreas Seitz, Stefan ab 12 Jahren Ehrhardt, Kari Fehér, Christine Feibel, Thomas Flacke, Uschi Franz, Cornelia Kreller, Susan Kühn, Claudia Pfeiffer, Boris Ramadan, Ortwin ab 13 Jahren Dölling, Beate Franz, Cornelia Fülscher, Susanne Höra, Daniel Ruwisch, Ulrieke ab 14 Jahren Bach, Tamara Franz, Cornelia Kaçi/Baren Kneidl, Laura Pax, Rebekka Ramadan, Ortwin Ruwisch, Ulrieke Schulz, Hermann Sporrer, Teresa Wohlleben, Torsten Wolf, Jennifer 4

5 Autor/innen nach Themenfeldern Abenteuer Auer, Margit Breitenöder, Julia Ehrhardt, Kari Gemmel, Stefan Peinkofer, Michael Pfeiffer, Boris Reinhardt, Kirsten Wilson, Henrike Zabo, Ana (Pixi) Alkohol Dölling, Beate Comic / Humor Schmeißer, Frank Wohlleben, Torsten Wolz, Heiko Familie Bach, Tamara Ehrhardt, Kari Franz, Cornelia Fülscher, Susanne Kühn, Claudia Schulz, Gesine Schulz, Hermann Fantastik / Fantasy Breitenöder, Julia Gemmel, Stefan Kneidl. Laura Pax, Rebekka Pfeiffer, Boris Regnier, Sandra Reinhardt, Kirsten Schlüter, Andreas Schmeißer, Frank Röckener, Andreas (Pixi) Wolf, Jennifer Hub, Ulrich Kreller, Susan Kühn, Claudia Luhn, Usch Margil, Irene Palmtag, Nele Peinkofer, Michael Ramadan, Ortwin Reinhardt, Kirsten Ruwisch, Ulrieke Schlüter, Andreas Schulz, Gesine Schulz, Hermann Sporrer, Teresa Tielmann, Christian Geschichte Flacke, Uschi Pfeiffer, Boris Grusel Gemmel, Stefan Schlüter, Andreas Tielmann, Christian Jungen Peinkofer, Michael Wolz, Heiko Krimi / Detektivroman Ehrhardt, Kari Kinder-Sachbuch Hecker, Joachim Röckener, Andreas (Pixi) Leseförderung / Erstleser Gemmel, Stefan Schober, Michael (Pixi) Wolz, Heiko Freundschaft Auer, Margit Bach, Tamara Breitenöder, Julia Ehrhardt, Kari Flacke, Uschi Fülscher, Susanne Gemmel, Stefan 5

6 Liebe / Pubertät Dölling, Beate Ehrhardt, Kari Fehér, Christine Franz, Cornelia Fülscher, Susanne Kaçi/Braren Kneidl, Laura Kreller, Susan Kühn, Claudia Regnier, Sandra Ruwisch, Ulrieke Schulz, Hermann Sporrer, Teresa Wohlleben, Torsten Lyrik Kreller, Susan Wilharm/Pätz Mädchen Fülscher, Susanne Habersack, Charlotte Schulz, Gesine Sahler, Martina (und Wolz, Heiko) Märchen / Sagen Neubauer, Annette Seitz, Stefan Medien / Internet Feibel, Thomas Kaçi/Braren Ruwisch, Ulrieke Wohlleben, Torsten Musik Hilbert, Jörg Sahler, Martina (und Wolz, Heiko) Sporrer, Teresa Bühne frei für Ritter Rost Phantasie / Kreativität Gemmel, Stefan Kamm, Katja Schulz, Gesine Schule Fülscher, Susanne Höra, Daniel Kaçi/Braren Teich, Karsten Tielmann, Christian Spaß / Spiel Lengwenus, Björn Sport / Fußball Margil, Irene Schlüter, Andreas Schulz, Hermann Tielmann, Christian Wolz, Heiko Tiere / Pferde / Natur Auer, Margit Hub, Ulrich Luhn, Usch Neubauer, Annette Wittmann, Monika Migration Ramadan, Ortwin Schulz, Hermann Mobbing Feibel, Thomas Höra, Daniel Kaçi/Braren Ruwisch, Ulrieke Transgender / Intersexualität Fehér, Christine Tod / Verlust Kreller, Susan 6

7 MARGIT AUER Margit Auer, geboren 1967, studierte an der Katholischen Universität Eichstätt Journalistik und arbeitete anschließend als Redakteurin und Reporterin für große bayrische Tageszeitungen. Jetzt schreibt sie mit viel Vergnügen Kinderbücher. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in Eichstätt in Oberbayern. privat Die Autorin im Internet: Lesungen mit Margit Auer sind lebendig und abwechslungsreich. Die Kinder können an einem Bewegungsspiel teilnehmen und erleben so mit viel Interaktion einen spannenden Nachmittag. Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 8 Jahren Genre: Freundschaft, Tiere, Abenteuer Veranstaltungsart: Lesung Honorar: EUR 300,- zzgl. MwSt. Wohnort: Eichstätt Kontakt: über Carlsen oder direkt per Mail an: Besondere Info: 2 Schulklassen pro Veranstaltung sind optimal; Beamer sollte vorhanden sein Eine Schule mit einem Geheimnis: Die Schüler erhalten magische Tiere, die sprechen können. Juhu! Eine Nachricht von Mr. Morrison, dem Inhaber der magischen Zoohandlung: Ronja und Lothar sind die Nächsten, die ein magisches Tier erhalten! Doch plötzlich ist Mr. Morrison einfach verschwunden. Und dann ist auch noch Miss Cornfield weg stattdessen kommt ein fieser Vertretungslehrer in die Klasse. Was ist hier bloß los? Rabbat, der Fuchs, bringt es auf den Punkt: Sie müssen etwas unternehmen! Margit Auer Die Schule der magischen Tiere, Band 7: Wo ist Mr. M? (Hardcover) 9,99 (D) / 10,30 (A) ISBN: Die Schule der magischen Tiere von Margit Auer bei Carlsen: Band 1: Die Schule der magischen Tiere Band 2: Voller Löcher! Band 3: Licht aus! Band 4: Abgefahren! Band 5: Top oder Flop! Band 6: Nass und nasser Beachten Sie auch das Unterrichtsmodell zu Die Schule der magischen Tiere, Band 1 unter: 7

8 TAMARA BACH Carlsen Verlag Tamara Bach, 1976 in Limburg an der Lahn geboren, studierte in Berlin Englisch und Deutsch für das Lehramt. Ihr erstes Buch»Marsmädchen«wurde 2002 als noch unveröffentlichtes Manuskript mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und erhielt außerdem 2004 den Deutschen Jugendliteraturpreis. Weitere Bücher und Auszeichnungen folgten, zuletzt der Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis und der Deutsch-französische Jugendliteraturpreis im Jahr 2013 für "Was vom Sommer übrig ist". Heute lebt und schreibt die Autorin in Berlin. Eine Lesung mit Tamara Bach regt zum Nachdenken, aber auch zum Diskutieren an. Nachdem das Publikum während der Lesung der Protagonistin Mareike auf ihrer Suche nach der Wahrheit gefolgt ist, lädt die Autorin hinterher zum Gespräch über das Gehörte ein. Natürlich kann aber auch über andere Themen wie das Schreiben selbst oder die Entstehung eines Buches gesprochen werden. Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 14 Genre: Freundschaft, Familie, Erwachsenwerden Veranstaltungsart: Lesung mit Gespräch Honorar: nach Vereinbarung Wohnort: Berlin Kontakt: über Carlsen Besondere Info: bitte nicht mehr als 3 Schulklassen einer Schule pro Veranstaltung Mareikes Mutter ist verschwunden. Einfach weg. Von einem Tag auf den anderen. Warum und wohin? Mareike hat keine Ahnung. Auch nicht, wie sie darauf reagieren soll. Ebenso wenig wie ihr Vater und ihre Geschwister. Also machen alle erst einmal so weiter wie bisher, als wäre nichts geschehen. Aber dann macht sich Mareike auf den Weg und versucht, sich ihre Geschichte zusammenzureimen. Doch von jeder Geschichte gibt es unendlich viele Versionen. Und alle sind nur Möglichkeiten. Welche wird Mareike zu ihrem Leben zusammensetzen? Tamara Bach Marienbilder (Hardcover) 13,90 (D) / 14,30 (A) / sfr 20,50 ISBN: Weitere Büch cher der Autorin bei Carlsen: Was vom Sommer übrig ist (Hardcover / Taschenbuch erscheint im Juli 2015) Marsmädchen (E-Book) Busfahrt mit Kuhn (E-Book) Jetzt ist hier (E-Book) 8

9 JULIA BREITENÖDER Julia Breitenöder, geboren 1972 in Bonn, lebt mit ihrer Familie in Frankfurt am Main. Nach dem Studium der Sonderpädagogik, einem Au-pair-Jahr in Kairo und Um-die-Welt-Fliegen als Flugbegleiterin, ist sie heute da angekommen, wo sie schon immer hin wollte: Beim Geschichtenschreiben. Die Autorin im Internet: Privat tung: Für kleine und große Drachenfans sind die Lesungen mit Julia Breitenöder ein Vergnügen. Während die Autorin liest, werden per Beamer die Illustrationen gezeigt. Nach der Lesung nimmt sie sich Zeit für Fragen zum Buch und zum Autorenalltag und erklärt auch gerne den Weg von der Idee zum fertigen Buch. Bei Interesse bietet die Autorin auch gerne Schreibwerkstätten oder Schreibspiele an. Zielgruppe: Jungen und Mädchen ab 9 Jahren Genre: Fantasy, Drachen, Freundschaft, Mut, Abenteuer Veranstaltungsart: Lesung Honorar: EUR 250,- zzgl. MwSt., bei mehreren Lesungen ist ein Rabatt möglich Wohnort: Frankfurt am Main Kontakt: über Carlsen oder direkt mit der Autorin per Besondere Info: Leinwand sollte vorhanden sein, bei größeren Gruppen auch ein Mikro Elfenprinzessin Niferi braucht schon wieder Jakobs Hilfe: Ihr Bruder Valeran ist dem Gesang der Wasserelfen erlegen und spurlos verschwunden. Mit Taucherbrille und Schnorchel bricht Jakob auf nach Fangolor. Doch im Schlossteich entdeckt er nur den Drachen Glimmer in einer Wasserblase! Der quasselt aufgeregt von Paula Puste, einer uralten Wasserwühlerin. Und ehe Jakob sich versieht, steckt er mittendrin in einem ziemlich verrückten Unterwasser-Abenteuer und alle Drachen kommen mit. Julia Breitenöder Drachentage ge,, Band 2: 2 Abgetaucht (Taschenbuch) (D) 6,99 / (A) 7,20 / sfr 10,50 ISBN: Weitere Büch cher der Autorin bei Carlsen: Drachentage, Band 1 VORLESEMAUS (4 Bände) 9

10 BEATE DÖLLING Beate Dölling, geboren in Osnabrück, ist Autorin zahlreicher Kinder- und Jugendbücher. Daneben schreibt sie Geschichten und Hörspiele für das Deutschlandradio Kultur und veranstaltet Schreibwerkstätten für Schüler und Lehrer. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin. Die Autorin im Internet: Didier Laget tung: Beate Dölling ergänzt ihre Lesung zum Buch Totalabsturz mit spannenden, medizinischen Hintergrundinformationen, wie der Alkohol Körper und Geist austricksen kann. Dabei bezieht sie die Jugendlichen so mit ein, dass ein interessantes Gespräch entsteht über Ansprüche an das Leben an sich und über den omnipräsenten Alkohol. Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 13 Jahren Genre: Sinn des Lebens allgemein und insbesondere: Freude, Frust und Alkohol Veranstaltungsart: Lesung, Schreibwerkstatt (bitte extra buchen, da Zeit + Honorar abweichen) Dauer: Lesung ca. 60 Minuten Honorar: EUR 300,- zzgl. MwSt. Wohnort: Berlin Kontakt: über Carlsen oder direkt mit der Autorin per Mail: Besondere Info: außerhalb von Berlin bitte mind. 2 Lesungen am Stück; Beamer sollte vorhanden sein, bei größeren Gruppen auch ein Mikro Nie wieder Alkohol! Lotte liegt im Rosenbeet, nachdem sie sich bei einer Party die Seele aus dem Leib gekotzt hat. Aber ihre Freunde sehen das anscheinend anders. Da freundet sich Lotte mit dem Querdenker Squirrel und seinen Leuten an. Die scheinen wenigstens ihr eigenes Ding zu machen! Allerdings wird auch hier viel getrunken zu viel sogar. Doch erst als Lotte eines Nachts richtig abstürzt, wird ihr klar, welch fatale Folgen es haben kann, die Kontrolle zu verlieren. Beate Dölling Totalabsturz (Taschenbuch) (D) 4,99 / (A) 5,20 / sfr 7,90 ISBN: Beachten Sie auch das Unterrichtsmodell zu dem Titel Totalabsturz unter: 10

11 KARI EHRHARDT privat Kari Ehrhardt (*1979 in Hamburg) hat bereits während ihres Studiums der britischen Literaturwissenschaft bei einer Fernsehnachrichten-Agentur gearbeitet, Spielgruppen in Englisch unterrichtet und Hörspielworkshops für Kinder geleitet. Nach ihrem Studium war sie zwei Jahre als PR-Assistentin und Marketingreferentin bei einem Comic-Verlag beschäftigt. Seit 2006 arbeitet sie hauptberuflich als Kinder- und Jugendbuchautorin. Eine Veranstaltung mit Kari Ehrhardt beinhaltet eine halbstündige Lesung mit anschließendem Gespräch. Dazu gibt es einen interaktiven Teil zum Beispiel eine Powerpoint-Show, einen Rätselkrimi oder ein Quiz; bei einer Doppelstunde auch ein kleiner Workshop. Die Veranstaltungen dauern ca. 60 Minuten, für Schulen kann auch eine 45-Minuten-Variante vereinbart werden. Zielgruppe: Jugendbuch ab 12 Jahren (Schwerpunkt Mädchen, aber auch für Jungen geeignet); Kinderkrimi (Drei???) ab 10 Jahren (für Mädchen und Jungen) Genre: Jugendbuch: Familie, Freundschaft, Liebe, jugendliche Alltagswelten; Kinderkrimi: Abenteuer, Bergsteigen, Wilderer Veranstaltungsart: Lesung mit Gespräch / Lesung mit Mitmachkrimi / Lesung mit Show (Wie ein Buch entsteht) / Lesung mit Workshop (Kurzgeschichte/ Anfang eines Buches) Honorar: nach Absprache Wohnort: Holm (Schleswig Holstein) Kontakt: über Carlsen Besondere Info: Lesepause bis zum 31. Dezember 2015! Kreis Pinneberg bevorzugt; für die Show Wie ein Buch entsteht ist ein Beamer erforderlich Jugendbuch: Kari Ehrhardt Giraffen in Finnland (D) 14,00 ISBN Gefühlsduseleien sind nicht so Finns Sache. Sie hat genug damit zu tun, zwischen der WG ihres schriftstellernden Vaters und der Wohnung ihrer Mutter ihren Platz zu finden. Und während sie damit beschäftigt ist, ihre zwei vollkommen gegensätzlichen Welten zusammenzuhalten, sich in der Schule nicht zu sehr mit den Zicken anzulegen und ihrem ersten festen Freund gerecht zu werden, verliebt sich ihre beste Freundin Collie in einem Internetportal. Was zunächst nach einer absurden Online-Beziehung aussieht, wird auch für Finn bald zur Feuerprobe ihrer Freundschaft. Kinderkrimi: Kari Erlhoff Im Schatten des Giganten (D) 5,99 ISBN Ein Wochenende im Nationalpark! Justus, Peter und Bob haben hoch und heilig versprochen, sich von Kriminellen aller Art fernzuhalten. Doch der nächste Auftrag lässt nicht lange auf sich warten: Ihr Freund Randy hat mehrmals Blutund Schleifspuren im Wald entdeckt. Keiner will ihm glauben, dass hier Wildjäger am Werk sein könnten. Und was hat es mit der ungewöhnlich hohen Anzahl an Kletterunfällen im Park auf sich? Die drei Detektive ermitteln und schon bald ist klar, dass sie es mit äußerst skrupellosen Menschen zu tun haben. 11

12 CHRISTINE FEHÉR Christine Fehér wurde 1965 als zweites Kind zwischen zwei Brüdern geboren. Nach dem Abitur 1983 absolvierte sie die Ausbildung zur evangelischen Religionslehrerin. In diesem Beruf ist sie auch heute noch mit verminderter Stundenzahl tätig, weil es ihr einfach Spaß macht, mit einem festen Kollegium zusammenzuarbeiten und vor allem regelmäßigen Kontakt zu Kindern zu behalten, was ja auch dem Schreiben von Kinder- und Jugendbüchern nützt. In ihrer Volker Bredenberg Freizeit geht Christine Fehér gern lange mit ihrem Hund spazieren, verabredet sich mit lieben Menschen und spielt E-Bass in einer Rockband in Berlin. Die Autorin im Internet: Mit einem lebendigen Wechsel zwischen frei erzählten Zusammenfassungen und prägnanten Vorlesestellen hält Christine Fehér ihre Zuhörer in Atem. Dieser Teil macht etwa zwei Drittel der Veranstaltung aus. Danach darf das Publikum ihr Löcher in den Bauch fragen es gibt so gut wie nichts, das sie nicht beantwortet, egal ob es Fragen zum Buch, dessen Thema, dem Autorenberuf oder ganz persönliche Fragen sind. Zum Abschluss wird alles signiert, was Christine Fehér auf den Tisch geschoben bekommt: Bücher, Autogrammkarten, Poesiealben, Handys, Gipsbeine, es dürfen Selfies gemacht werden, bis man schließlich tränenreich auseinandergeht. ;-) Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 12 Jahren Genre: Transgender/Intersexualität Veranstaltungsart: Lesung Honorar: EUR 250,- / ab 2 Lesungen: EUR 200,- pro Lesung (jeweils zzgl. Reisekosten und ggf. Übernachtungskosten) Wohnort: Berlin Kontakt: über Carlsen Besondere Info: max. 60 Schüler (geringfügige Abweichungen möglich); in Räumen mit schlechter Akustik mit Mikro (wird je nach Absprache auch selbst mitgebracht); bitte nur mittwochs, donnerstags und freitags (Anreise ab Dienstagabend möglich); am Wochenende nach Absprache Jona kann nicht sagen, ob er ein Junge oder ein Mädchen ist, denn er wurde mit beiden Geschlechtsmerkmalen geboren. Von seinen Eltern als Junge erzogen, fühlt er sich von klein auf ebenso sehr als Mädchen. Heute, mit 15, schlüpft Jona immer noch gerne in seine weibliche Rolle, schminkt sich und geht mit seiner besten Freundin Mia Klamotten kaufen. In der Schule wird er für sein Auftreten oft angefeindet, aber auch bewundert. Als sich Jona in den angesagten Leon verliebt, bringt das nicht nur ihn ziemlich durcheinander Christine Fehér Weil ich so bin (Taschenbuch) (erscheint im Februar 2016) (D) 4,99 / (A) 5,20 / sfr 7,90 ISBN

13 THOMAS FEIBEL Facebook Schrecken oder Chance? Veranstaltungen zum Thema Medienkompetenz von Kindern mit dem Medienexperten Thomas Feibel Hoffotografen Thomas Feibel (Jahrgang 1962) ist der führende Journalist in Sachen Kinder und Computer in Deutschland. Der Medienexperte leitet das Büro für Kindermedien in Berlin (www.feibel.de) und publiziert für Stiftung Warentest, c t, Dein Spiegel, Familie & Co und viele andere. Er ist Co- Initiator des deutschen Kindersoftwarepreises TOMMI. Darüber hinaus verfasst er Sachbücher und zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Er hält das ganze Jahr Vorträge, Seminare und Workshops mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Multiplikatoren. Thomas Feibel lebt in Berlin. Die Veranstaltungen 1. Lesung mit Workshop-Charakter Diese Veranstaltung mit Thomas Feibel ist als Mischung aus Lesung und Workshop konzipiert. Neben einem ca. 30-minütigen Lesungsteil steht in erster Linie ein Dialog mit den Schülern im Vordergrund, der inhaltlich maßgeblich von ihnen gesteuert werden kann. Themen sind Computerspiele, die Wirkung von Gewaltgames, Computerspielsucht, Jugendschutz, Facebook und Privatsphäre, aber auch die Gefahren im Internet. Thomas Feibel ordnet die Aussagen der Schüler/innen ein und gibt Nachhilfe in Sachen Medienkompetenz. Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 10 Jahren Genre: Drama, Krimis und vor allem Medien (Computerspiele, Internet, Facebook Sucht, Gewalt) Veranstaltungsart: Mix aus Lesung und Workshop mit Schwerpunkt auf Medienkompetenz Dauer: ca. 1 Stunde Honorar: EUR 350,- zzgl. MwSt. (für 2 Workshops EUR 600,- für 3 Workshops EUR 900,-) Kontakt: über Carlsen oder direkt mit dem Autor über oder( 030 ) Besondere Info: optimal sind zwei Klassen pro Workshop 2. Workshop Schüler oder Erwachsene Zielgruppe: Mädchen und Jungen ab 10/12 Jahren, aber auch Lehrer-, Bibliotheks- und andere Fortbildungen Genre: Medienkompetenzschulung zum Thema Facebook; auch andere Themen wie Computerspiele, Internetsucht, Gewalt und Mobbing sind möglich Veranstaltungsart: reiner Workshop mit Schwerpunkt auf Medienkompetenz Dauer: 2-4 Stunden Honorar: in Absprache mit dem Autor Besondere Info: optimal ist eine Klasse pro Workshop; Beamer und Internet notwendig 13

14 3. Vortrag Zielgruppe: Lehrer, Bibliothekare, Multiplikatoren und Eltern Genre: Vortrag zum Thema Facebook, Computerspiele, Internet, Sucht, Gewalt und Mobbing. Veranstaltungsart: Vortrag Dauer: 1-2 Stunden (nach Wunsch) Honorar: in Absprache mit dem Autor Besondere Info: Beamer und Mikrofon nötig. Die Bücher In sozialen Netzwerken unterwegs zu sein, macht Spaß. Aber der zweite Blick zeigt: Der Spaß kann auch Schattenseiten haben. Mobbing, Verkauf von Daten, mehr Öffentlichkeit, als man sich wünschen kann - dagegen hilft nur Information. Wie stelle ich mein Facebook-Profil ein? Was darf ich schreiben und an wen? Was ist Nettiquette? Diese und andere Hintergründe liefert das Buch des Kindermedienexperten Thomas Feibel. Knapp und verständlich, für Kinder, Eltern und Lehrer/innen. Thomas Feibel Facebook und andere Netzwerke (Softcover) ab 8 Jahren (D) 2,99 (A) 3,10 sfr 4,90 ISBN Thomas Feibel Explorer, Band 4: Facebook, Twitter und Co. (Softcover) ab 8 Jahren (D) 4,99 (A) 5,20 sfr 7,90 ISBN So jemanden wie Jana hat Karo noch nie getroffen. Die Neue sieht nicht nur toll aus, sie hat den Dreh auch voll raus. Keine andere an der Schule ist im sozialen Netzwerk ON so beliebt wie sie. Und jetzt ist Jana auch noch drauf und dran, die Moderatorin der ON SHOW zu werden. Was Jana kann, kann sie schon lange, findet Karo, und liefert sich mit ihr einen gnadenlosen Kampf um die fehlenden ON-Sympathiepunkte. Doch plötzlich wird aus dem harmlosen Spiel bitterer Ernst. Thomas Feibel Like me Jeder Klick zählt (Taschenbuch) ab 10 Jahren 6,99 (D), 7,20 (A), SFr Beachten Sie auch das Unterrichtsmodell zu Like me unter: 14

15 USCHI FLACKE Uschi Flacke ist Autorin, Schauspielerin und Musikerin. Sie hat über 50 Kinder- und Jugendbücher verfasst und arbeitet als Drehbuchautorin für Schloss Einstein und die Sendung mit der Maus. Außerdem schreibt sie Bühnenprogramme, Kolumnen und Kritiken fürs Feuilleton. Sie erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen: Österreichischer Jugendbuchpreis, deutscher Kulturförderpreis, der Goldene Spatz, Mommy Award für Prinzessin Annabell, Kategorie Apps für Kinder, Auswahlliste Segeberger Feder u.a. Die Autorin im Internet: Julia Zenk Die Veranstaltung staltung: Uschi Flacke setzt ihre historischen Romane spannend in Szene. Ob mit musikalischer Untermalung oder mit informativen Schautafeln zu Die Hexenkinder von Seulberg Lesungen mit ihr sind ein Erlebnis und regen zu Diskussionen an. Zielgruppe: Kinder und Jugendliche von 7 bis 17 Jahren Genre: Geschichte, Hexenverfolgung, Mittelalter, Mobbing, Freundschaft Veranstaltungsart: Szenische und interaktive Lesung zum Mitdenken und Mitraten (auf Anfrage sind auch Schreibwerkstätten sowie Theater- und Musicalwerkstätten möglich) Honorar: nach Absprache Wohnort: Altweilnau bei Frankfurt am Main Kontakt ntakt: direkt mit der Autorin über Tel oder per Mail: Frühjahr Gerade erholt sich das Dorf Seulberg von den Schrecken des 30-jährigen Krieges, als neues Unheil droht. Kinder berichten von Hexerei und Teufelswerk, das sie angeblich gesehen haben. Sollten sich tatsächlich schwarze Mächte des Landes bemächtigt haben? Schon werden die ersten Frauen verhaftet, vernommen, gefoltert und auf dem Scheiterhaufen verbrannt, die Hexenverfolgung zieht immer weitere Kreise. Uschi Flacke Die Hexenkinder von Seulberg als E-Book E erhältlich: (D) 7,99 ISBN Beachten Sie auch das Unterrichtsmodell zu dem Titel Die Hexenkinder von Seulberg unter: Weitere Bücher der Autorin bei Carlsen: Das Mädchen mit den Seidenraupen (ab 12), Taschenbuch Die Jagd nach den Grabräubern Abenteuer zum Mitraten (ab 9), Taschenbuch Maxi-Pixi-Serie Nr. 45: Prinzessin Annabell (ab 6) 15

16 CORNELIA FRANZ Christian Kalnbach Cornelia Franz wurde 1956 in Hamburg geboren. Sie studierte Germanistik und Amerikanistik, machte eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin und arbeitete als Lektorin für Reiseführer und Kunstbücher. Seit 1993 schreibt sie Kinder- und Jugendbücher sowie Romane. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Hamburg. Die Autorin im Internet: Cornelia Franz liest aus ihrem Roman vor und spricht mit den Jugendlichen über das Buch, ihre Meinung, Gefühle und Erfahrungen. Weitere Themen sind der Entstehungsprozess von Büchern und die Arbeit als Autorin. Cornelia Franz bietet aber auch eine Schreibwerkstatt an, in der die Jugendlichen mit Methoden des kreativen Schreibens ihre eigenen Geschichten entwickeln können. Zielgruppe pe: Mädchen und Jungen zwischen 12 und 16 Jahren Genre: Liebe, Pubertät, Familie, Religion/Glaube Veranstaltungsart: Lesung und Gespräch ca. 90 Minuten, Schreibwerkstätten nach Absprache Honorar: EUR 260,- inkl. MwSt. Wohnort: Hamburg Kontakt: über Carlsen oder direkt über Wer ist dieser fremde Junge, der Jamila eines Abends das Fahrrad stiehlt? Jamila weiß nichts über John, außer, dass er auf der Flucht zu sein scheint und dass sie sich in seiner Nähe unglaublich wohl fühlt. Deshalb begleitet sie ihn auf einem nicht enden wollenden Streifzug durch die Stadt. Eine gefährliche Nacht wartet auf sie, deren Ausgang ungewiss ist. Doch für Jamila ist klar: Sie wird zu John halten, ganz egal, was morgen ist! Cornelia Franz Egal, was morgen ist (Taschenbuch) 4,99 (D) / 5,20 (A) / sfr 7,90 ISBN Beachten Sie auch das Unterrichtsmodell zu dem Titel Egal, was morgen ist unter: 16

17 SUSANNE FÜLSCHER Susanne Fülscher, Jahrgang 1961, widmete sich nach ihrem Germanistik- und Romanistikstudium sehr schnell dem Schreiben. Bisher sind an die 50 Romane für Jugendliche und Erwachsene von ihr erschienen und in viele Sprachen übersetzt worden. Heute lebt sie als freie Autorin in Berlin und schreibt neben Romanen, Kinderbüchern und Kurzgeschichten auch Drehbücher fürs Fernsehen. Die Autorin im Internet: Carlsen Verlag Im Anschluss an ihre lebhafte Lesung gibt Susanne Fülscher gerne Auskunft über ihre Arbeit als Schriftstellerin und Drehbuchautorin. Wie entsteht ein Buch? Wie ein Drehbuch? Und was genau ist der Unterschied? Höhepunkt ist das gemeinsame Vorlesen einer Drehbuchszene mit verteilten Rollen. In Schreibwerkstätten (bitte gesondert anfragen, nicht Teil der Lesung) können Kinder spielerisch ihre Lust am Schreiben entdecken. Zielgruppe pe: Mädchen zwischen 10 und 13 Jahren bzw. ab 13 für Sommer und Meer Genre: Liebe, Pubertät, Freundschaft, Familie, Schule, Alltagsprobleme Veranstaltungsart: Lesung, Schreibwerkstätten auf Anfrage Honorar: EUR 250,- bis 300,- zzgl. MwSt. Wohnort: Berlin Kontakt: über Carlsen Besondere Info: ggf. werden Beamer und Leinwand benötigt Mia fährt mit ihrer Klasse nach München. Das wird bestimmt mega-gigairre! Doch auf dieser Klassenfahrt geht alles schief, was schiefgehen kann. Mia wäre schließlich nicht Mia, wenn sie nicht zuverlässig von einer Katastrophe in die nächste schlittern würde... Susanne Fülscher Mia und die mega-giga giga-irre irre Klassenfahrt (Mia Band 8) (Hardcover) 9,99 (D) / 10,30 (A) / sfr 14,90 ISBN Weitere Bücher der Autorin bei Carlsen: Mia legt los! (Mia Band 1) Mia und das Mädchen vom anderen Stern (Mia Band 2) Mia und der Traumprinz für Omi (Mia Band 3) Mia und das Liebeskuddelmuddel (Mia Band 4) Mia und der Großstadtdschungel (Mia Band 5) Mia und das Schwesterndings (Mia Band 6) Mia fast allein zu Haus (Mia Band 7) Fabelhafte Fritzi Liebeschaos und Gedankensalat (Fritzi Band 1) Fabelhafte Fritzi Verschwindesachen und Gedankenflut (Fritzi Band 2) Sommer und Meer, verrückt nach dir (digitaler Episodenroman) 17

18 STEFAN GEMMEL Stefan Gemmel, geb in Morbach, schreibt nicht nur erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher (übersetzt in 18 Sprachen), er leitet auch Literaturprojekte und Schreibwerkstätten für Kinder. Für seine ungewöhnlichen Lesungen, Lesenächte und Workshops, die er in Schulen und Büchereien durchführt, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter Lesekünstler des Jahres Zusammen mit über Leseratten gelang ihm 2012 die größte Lesung der Welt und damit der Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde. Der Autor im Internet: Privat Wenn Stefan Gemmel liest, dann wird er zum Sportler wurde einmal bei einer Preisverleihung über ihn gesagt und das stimmt: Er liest nicht nur, sondern lebt seine Bücher gemeinsam mit seinem Publikum. Er bezieht die jungen Zuhörer mit ein und vermittelt dabei Wissenswertes rund ums Buch. Der Autor gibt gern Tipps zur effektiven Vorbereitung der Lesungen, indem er aus seinem bisherigen Erfahrungsschatz mit Schulen, Büchereien, Buchhandlungen etc. schöpft. Die Teilnehmer seiner Schreibwerkstätten entführt Stefan Gemmel in die Welt der Literatur und des Schreibens, sodass am Ende Geschichten, Gedichte, Kalender entstehen. Zielgruppe: Mädchen und Jungen in Kindergarten, Grundschule, weiterführende Schule Genre: Abenteuer, Freundschaft, Fantastik, Grusel, Kreativität, Leseförderung, Lyrik, Mut machen Veranstaltungsart: sart: Lesung oder Schreibwerkstatt Dauer: Lesung 60 bis 90 Minuten (je nach Altersgruppe) Honorar: nach Absprache (oft in Verbindung mit Lesereise, um die Kosten gering zu halten) Wohnort: Nähe Koblenz Kontakt: über Carlsen oder direkt mit dem Autor per Mail: Besondere Info: ggf. werden Beamer und Leinwand benötigt Beim Stöbern auf dem Dachboden seiner Großeltern entdeckt Alex eine verborgene Tür. Nachdem er sie öffnet, ist nichts mehr wie zuvor. Er findet eine Zauberkugel mit einem Kugelgeist darin und der kennt auch noch Alex verschollenen Großvater! Alex kann sein Glück kaum fassen. Doch das ändert sich schnell, denn mit der Befreiung des Kugelgeists Sahli hat er nicht nur drei Wünsche frei, sondern auch dessen mächtigen Schöpfer Argus gegen sich aufgebracht den stärksten Dschinn aller Zeiten. Im Zeichen der Zauberkugel (Band 1) Das Abendteuer beginnt (HC) (erscheint 09/2015) 9,99 (D) ISBN Zusammen mit dem Carlsen-Verlag und der Leserattenservice-GmbH unternimmt Stefan Gemmel zu diesem Titel die schnellste Lesereise der Welt: Über 80 Lesungen in weniger als zwei Wochen. Neben der Lesung berichtet er gern von den Hintergründen dieses Weltrekordversuchs und verrät, wie es überhaupt zu diesem Buchprojekt gekommen ist und was von der ersten Idee bis zum fertigen Buch alles passieren musste. Weiterer Titel des Autors bei Carlsen: Wie man Gespenster verjagt (HC) 12,99 (D) ISBN:

19 CHARLOTTE HABERSACK Privat Charlotte Habersack wurde 1966 in München als Älteste von drei Schwestern geboren. Als Kind war ihre Lieblingsbeschäftigung das Lesen von Abenteuerromanen. Schon mit sieben begann sie, ihre ersten eigenen Geschichten zu schreiben. Später studierte sie Germanistik und arbeitet neben ihrem Studium als Kinoredakteurin beim Fernsehen. Heute schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder Sie liest immer noch viel und reist mit ihrem Motorrad durch fremde Länder. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in München. Die Veranstaltung tung: Charlotte Habersack liest bei ihren Veranstaltungen ca. 30 bis 40 Minuten aus dem Buch vor. Danach bleibt noch Zeit für Fragen und das Schreiben und Verteilen von Autogrammkarten, sodass eine Veranstaltung ca. 45 bis 60 Minuten dauert. Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren (vorwiegend Mädchen) Genre: freche positive Mädchenfigur Veranstaltungsart: Lesung und Gespräch (ca. 1,5 Stunden) Honorar: EUR 300,- zzgl. MwSt. (entferntere Standorte bis zu 400,- Euro) Wohnort: München Kontakt: über Carlsen oder direkt über Pippa Pepperkorn und ihre Freunde fahren ins Schullandheim. Landschulheim. Schullandheim. Na egal Hauptsache, Pippa ist dabei! Denn Pippa weiß, was man macht, wenn man im Bus mal muss, wie man Jungs das Gruseln lehrt, wie man Heimwehtrunk braut und wie man beim Wandern ohne Wandern den Berg hochkommt. Eine Woche voller Spaß mit Pippa Pepperkorn! Charlotte Habersack Pippa Pepperkorn Pippa Pepperkorn, Band 5: Pippa Pepperkorn auf dem Ponyhof (Hardcover) 8,99 / (A) 9,30 / sfr. 13,50 ISBN Weitere Büch cher der Autorin bei Carlsen: Pippa Pepperkorn, Band 1: Neu in der Klasse Pippa Pepperkorn, Band 2: Pippa Pepperkorn und die Tiere Pippa Pepperkorn, Band 3: Pippa Pepperkorn und die Schickimicki-Zicke Pippa Pepperkorn, Band 4: Pippa Pepperkorn auf Klassenfahrt 19

20 JOACHIM HECKER Marko Siekmann Joachim Hecker, geboren 1964, studierte Elektrotechnik und arbeitete anschließend als Entwicklungsingenieur. Nach einem Zeitungsvolontariat wurde er 1995 Redakteur beim WDR. Seit 2001 ist er Autor der Sendereihe Heckers Hexenküche im KinderRadioKanal (KiRaKa, auf WDR 5 und im Internet. Joachim Hecker ist verheiratet und Vater einer Tochter. Der Autor im Internet: Juliane Bukowski Die Veranstaltung Brennen Wunderkerzen unter Wasser? Haben Joghurtbecher ein Gedächtnis? Wie lässt sich Wasser in echten Kunstschnee verwandeln? Fragen über Fragen und eine Show voller Antworten! Joachim Hecker zeigt so einfache wie verblüffende Experimente für Menschen von 8 bis 99 Jahren, die jeder zu Hause ausprobieren und mit seinem Sachbuch-Bestseller Der Kinder- Brockhaus. Experimente nachmachen kann. Er zeigt: Wissenschaft kann sehr viel Spaß machen. Und sie ist alles andere als trocken, weil sie alle Sinne anspricht Hören, Sehen, Riechen, Schmecken und vor allem: Fühlen. Denn wer etwas verstehen möchte, der sollte es im wahrsten Sinne des Wortes auch begreifen können. Zielgruppe: neugierige Menschen ab 8 Jahren Genre: Kinder- Sachbuch/Biologie, Chemie, Physik, Technik, Naturwissenschaft, Mathematik Veranstaltungsart: Experimental-Lesung bzw. Experimental-Show Honorar: EUR 400,- bis 700,- zzgl. 7% USt. (je nach Umfang) Wohnort: Hagen (Westfalen) Kontakt: direkt mit dem Autor per Mail: Besondere Infos: Es sind bis zu 250 Zuschauer möglich bei größeren Veranstaltungen mit Tonanlage (Headset, drahtloses Handmikrofon und sogar Tonanlage können vom Autor mitgebracht werden). Wichtig ist die Erlaubnis, mit offener Flamme zu hantieren (Feuerzeug, brennendes Buch, Wunderkerzen brennen unter Wasser). Zum Schluss gibt es Autogrammkarten und echten Kunstschnee zum Mitnehmen! Naturwissenschaften können unglaublich spannend und faszinierend sein! Der Kinder-Brockhaus greift Phänomene aus dem Alltag auf und macht sie mit trickreichen (und ausdrücklich zum Nachmachen empfohlenen!) Experimenten selbst für kleinere Kinder verständlich. Mit 400 Illustrationen, Grafiken und Fotos - und absoluter Geling-Garantie. Joachim Hecker Der Kinder-Brockhaus Brockhaus. Experimente Den Naturwissenschaften auf der Spur (Taschenbuch) (D) 9,99 / (A) 10,30 / sfr. 14,90 ISBN

Veranstaltungen. Kinder- und Jugendbuch. Stand: Juni 2014. Kontakt: CARLSEN Verlag Ulrike Dick Telefon: 040 39 804 272 E-Mail: ulrike.dick@carlsen.

Veranstaltungen. Kinder- und Jugendbuch. Stand: Juni 2014. Kontakt: CARLSEN Verlag Ulrike Dick Telefon: 040 39 804 272 E-Mail: ulrike.dick@carlsen. Veranstaltungen Kinder- und Jugendbuch Stand: Juni 2014 1 Inhaltsverzeichnis der Autor/innen mit Wohnort Auer, Margit (Eichstätt, Bayern) --------------------------------------------------------------------6

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten

Irene Margil / Andreas Schlüter Startschuss Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv junior Originalausgabe 160 Seiten Olympiareife Detektive - die Fünf Asse! Die Vorbereitungen zur»mini-olympiade«an der Sportschule der Fünf Asse laufen auf Hochtouren. Und natürlich trainieren auch die fünf unzertrennlichen Freunde intensiver

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Olympiareife Detektive - die fünf Asse!

Olympiareife Detektive - die fünf Asse! Olympiareife Detektive - die fünf Asse! Fünf Tage Klassenfahrt! Während seine Mitschüler am Sandsteinfelsen klettern, bricht Jabali zu einem Berglauf auf. Plötzlich sieht er im Wald etwas glitzern - eine

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Irene Margil / Andreas Schlüter Freiwurf Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv ebook 144 Seiten

Irene Margil / Andreas Schlüter Freiwurf Fünf Asse Sport-Krimi Mit einem Daumenkino von Karoline Kehr dtv ebook 144 Seiten Böses Erwachen nach dem Handballturnier Ein Benefiz-Handball-Turnier steht an. Und die Fünf Asse sind dabei als Paten und Trainer einer Mannschaft behinderter Kinder. Über Kuchenverkauf und Spendenaufrufe

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Böses Erwachen nach dem Handballturnier

Böses Erwachen nach dem Handballturnier Böses Erwachen nach dem Handballturnier Ein Benefiz-Handball-Turnier steht an. Und die Fünf Asse sind dabei als Paten und Trainer einer Mannschaft behinderter Kinder. Über Kuchenverkauf und Spendenaufrufe

Mehr

Wie werde ich reich im Internet!

Wie werde ich reich im Internet! Das E-Book zu: Wie werde ich reich im Internet! mit E-Books INHALT: Seite 3 Seite 4-8 Seite 9-10 Seite 11-12 Einleitung Das kleine 1 mal 1 der Ebooks Ansichten der Ebook Millionäre Aber jetzt mal ehrlich!

Mehr

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche HOCHSCHULE FÜR TECHNIK, WIRTSCHAFT UND KULTUR LEIPZIG University of Applied Sciences Fakultät Medien Transmediales Erzählen, Fantasy-Rollenspiele und Wikipedia bibliothekspädagogische Konzepte für Jugendliche

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Lektion 4: Wie wohnst du?

Lektion 4: Wie wohnst du? Überblick: In dieser Lektion werden die Lerner detaillierter mit verschiedenen Wohnformen in Deutschland (am Beispiel Bayerns) vertraut gemacht. Die Lektion behandelt Vor- und Nachteile verschiedener Wohnformen,

Mehr

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen

Modul: Soziale Kompetenz. Vier Ohren. Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Modul: Soziale Kompetenz Vier Ohren Zeitl. Rahmen: ~ 45 min. Ort: drinnen Teilnehmer: 3-20 Personen (Die Übung kann mit einer Gruppe von 3-6 Personen oder bis zu max. vier Gruppen realisiert werden) Material:

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Christine Nöstlinger

Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger Christine Nöstlinger wurde am 13. Oktober 1936 in Wien geboren. Ihr Vater war Uhrmacher und ihre Mutter Kindergärtnerin. Sie besuchte das Gymnasium und machte ihre Matura. Zuerst wollte

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern

TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern TV & Internet: Wie schauen wir morgen fern Digital Leben Gestaltung: Julia Gindl Sendedatum: 22. September 2011 Länge: 5 Minuten Aktivitäten + Gruppenarbeit Einzelarbeit Befragung über das Fernsehverhalten

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Laing Morgens immer müde

Laing Morgens immer müde Laing Morgens immer müde Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.universal-music.de/laing/home

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Das Astroprofil kleine Anleitung

Das Astroprofil kleine Anleitung Das Astroprofil kleine Anleitung Bevor ich näher auf das Astroprofil eingehe und die Art und Weise wie man das Optimum für sich daraus erzielt, möchte ich euch noch erzählen, warum ich soo begeistert davon

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen.

Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen. Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. Essen und Trinken Teilen und Zusammenfügen Vertiefen Brüche im Alltag zu Aufgabe Schulbuch, Seite 06 Schokoladenstücke Schokoladentafeln haben unterschiedlich viele Stückchen. a) Till will von jeder Tafel

Mehr

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS?

DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? DIE FREIHEIT DES WILLENS - NICHTS ALS EIN MENSCH- HEITSMAERCHENS? Franz M. Wuketits, Thomas Mohrs Gastgeberin: Elfie Schulz - Mittwoch, 17.06.2009 Beginn: 19:30 Uhr www.kepler-salon.at/openspace Kepler

Mehr

Luxuslärm Leb deine Träume

Luxuslärm Leb deine Träume Polti/Luxuslärm Luxuslärm Leb deine Träume Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.luxuslaerm.de Luxuslärm

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein )

KURZINFORMATION Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) LEHRERINFORMATION UNTERRICHTSEINHEIT»SMS SCHREIBEN«KURZINFORMATION Thema: Unterrichtseinheit SMS schreiben (aus dem Projekt Handyführerschein ) Fächer: Deutsch Zielgruppe: 3. und 4. Klasse Zeitraum: 1

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE.

GEHEN SIE ZUR NÄCHSTEN SEITE. Seite 1 1. TEIL Das Telefon klingelt. Sie antworten. Die Stimme am Telefon: Guten Tag! Hier ist das Forschungsinstitut FLOP. Haben Sie etwas Zeit, um ein paar Fragen zu beantworten? Wie denn? Am Telefon?

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. November. Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF November Wenn es mal nicht so gut klappt: SORGEN UND NÖTE - Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter -

Mehr

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag -

Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche. - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Medienkompetenz und Datenschutz für Kinder und Jugendliche - Ein Wohnzimmer-Vortrag - Zweck und Ziel Verstehen, welche Medien es gibt Welches Medium für welche Aktion gut ist Was ist Datenschutz? Welche

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch

Englisch. Französisch. Türkisch. Spanisch. Englisch. Englisch 1 BASIS Russisch Mandarin JUNI Türkisch APRIL Kroatisch FEBER Themengebiete: Begrüßung und Vorstellung, die Anwendung der Höflichkeitsform, Unterschiede zwischen verschiedenen Sprachen und Kulturen, Bedeutung

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing

Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Mobilfunkquiz Medienkompetenz: Handygewalt und Cybermobbing Wie viel Prozent der deutschen Jugendlichen besitzen ein eigenes Handy? a. 85 Prozent b. 96 Prozent c. 100 Prozent Erklärung: Antwort b: Aktuell

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig

Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig Kinder- und Jugendbuchwochen 2010 Vom 08.11.bis 20.11.2010 in Nordschleswig Klaus-Peter Wolf Der Autor: Klaus-Peter Wolf (*1954 in Gelsenkirchen) lebt als freier Schriftsteller und Drehbuchautor im Norden.

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde

Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Montag Teilnehmerzahl: Hausaufgabenbetreuung Team: Schüler helfen Schülern plus Kollege/Kollegin in Deutsch für die 7. Stunde Halbjahr Montag 14.00 14.45 Uhr = 7. Stunde 14.50 15.35 Uhr in mehreren Kleingruppen

Mehr

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel.

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel. Zwischentest, Lektion 1 3 Name: 1 Ergänzen Sie die Verben. machen kommst heißen ist bist komme 1. Ich aus Frankreich. 4. Wie Sie? 2. Mein Name Sergej. 5. Wer du? 3. Woher du? 6. Was Sie beruflich? 2 Finden

Mehr

Interview mit Ursel Scheffler

Interview mit Ursel Scheffler Fantasie ist ein Geschenk Frau Scheffler, an Ihrer Haustür finden sich zwei Klingelknöpfe: Scheffler und Kugelblitz. Wo soll man da eigentlich drücken? (lacht) Es darf beides gedrückt werden. Wenn Sie

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE

Didaktisierung der Lernplakatserie Znam 100 niemieckich słów Ich kenne 100 deutsche Wörter Plakat KLASSE Didaktisierung des Lernplakats KLASSE 1. LERNZIELE Die Lerner können neue Wörter verstehen nach einem Wort fragen, sie nicht kennen (Wie heißt auf Deutsch?) einen Text global verstehen und neue Wörter

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr