Welttag des Buches 2012 Lesetipps

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Welttag des Buches 2012 Lesetipps"

Transkript

1 Welttag des Buches 2012 Lesetipps Erzählende Literatur - Bandengeschichten Marliese Arold Angel Geschichte eines Straßenkids Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2009, 211 S., 7,95 ab 12 Jahren Svenja hält es zu Hause nicht mehr aus. Sie haut ab. Doch der Traum von Freiheit ist schnell ausgeträumt; ohne Geld kommt sie nicht weit. Dann nimmt eine Straßenkinder- Bande sie auf, und ein Leben im Untergrund beginnt. Realistische Schilderung des ausweglosen Lebens auf der Straße. Marliese Arold Die Cityflitzer im Liebeswahn Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2009, 159 S., 5,95, ab 8 Jahren Endlich Sommerferien! Anton verbringt die Ferien an der Nordsee. Seine Freundin Vanessa wartet zu Hause auf Nachricht von ihm, doch das einzige was sie erhält ist eine läppische Postkarte! Ist Anton etwa nicht mehr in sie verliebt? Und dann muss Vanessa auch noch Nina helfen, einen reichen Mann für deren Mutter zu finden. Doch steckt hinter Alpha-Man im Internet- Chat wirklich die neue Liebe für Ninas Mutter? Jan Birck/Henry F. Noah Die Bar-Bolz-Bande Barfuß auf Sieg Baumhaus Verlag, Köln 2010, 207 S., 9,99, ab 10 Jahren Nach einem Autounfall ist Marks linkes Bein kürzer als das rechte. Trotz seines Handicaps träumt er davon, ins Streetkicker-Team Amerika zu kommen. Erst als Mark Derik kennenlernt, der aus Brasilien nach Deutschland gezogen ist, findet er seine wahre Bestimmung: Beachsoccer. Als die beiden dann noch von einem geheimen Beachsoccer-Trainingslager erfahren, treffen sie eine riskante Entscheidung.

2 Enid Blyton Fünf Freunde: Drei geheimnisvolle Spuren Bassermann Verlag, München 2011, 446 S., 7,99, ab 9 Jahren Die Osterferien stehen vor der Tür und die fünf Freunde können ihr Glück kaum fassen: Sie dürfen Onkel Quentin nach Conford begleiten. Kaum sind Anne, George, Julius, Richard und Tim angekommen, befinden sie sich schon inmitten eines spannenden Abenteuers: Sie sollen als richtige Schauspieler in einem Film mitspielen! Doch plötzlich verschwindet einer der Hauptdarsteller auf mysteriöse Weise spurlos. Thomas Brezina Die Knickerbocker-Bande Der Computer-Dämon Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2008, 183 S., 7,95, ab 9 Jahren Axel hat endlich seinen neuen Computer. Doch nachts erscheint plötzlich eine Dämonenfratze auf dem Bildschirm und horcht Axel aus. Das kann nicht mit rechten Dingen zugehen ein neuer Fall für die Knickerbocker- Bande! Steckt Gerry, der Computerhändler dahinter? Und was hat die Familie Kronstummer, der früher eine Bäckerei gehörte, damit zu tun? Die Freunde geraten in einen Strudel fieser Machenschaften. Nervenkitzel pur! Hendrik Buchna Die drei Fragezeichen und der schreiende Nebel Kosmos Verlag, Stuttgart 2011, 126 S., 7,95 ab 10 Jahren Justus, Peter und Bob erhalten einen Brief von ihrem alten Freund Professor Brewster mit der Bitte umgehend nach South Dakota zu fliegen. Ein mysteriöser Nebel und fürchterliche Schreie plagen die dortigen Bewohner. Als die drei Detektive mit ihrer Arbeit beginnen, müssen sie feststellen, dass die Menschen alles andere als erfreut sind über ihre Bemühungen, Licht ins Dunkle zubringen.

3 Zoran Drvenkar Niemand so stark wie wir Rowohlt Taschenbuch Verlag, Berlin 2008, 346 S., 7,95 ab 12 Jahren In seinem Debütroman erzählt Zoran Drvenkar von seiner Jugend im Berlin- Charlottenburg der siebziger Jahre, einer Zeit, in der das Stadtviertel die Welt und die Clique alles war. Wild und pulsierend sind die Tage, die der Jugo Zoran und seine Freunde auf der Straße verbringen, doch der Zusammenhalt wird auf eine harte Probe gestellt, als eine Gruppe Türken einen Bandenkrieg um den Bolzplatz provoziert. Stimmige Zeit- und Milieustudie über den Wert der Freundschaft in einer Clique, die sich nach außen behaupten muss. Susanne Fischer Der Aufstand der Kinder Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2011, 302 S., 12,95 ab 10 Jahren Zunächst verschwindet Lilas Mutter, dann taucht eine Fremde auf, die sich als ihre Tante ausgibt und auf einmal befindet sich Lila mitten im Nirgendwo und muss Tiefkühlkost der Marke Verfroren essen. Kein Wunder also, dass Lila Reißaus nimmt. Erschrocken stellt sie fest, dass sich vieles verändert hat: Kinder verschwinden in Heimen und überall gibt es Kontrolleure. Glücklicherweise lernt Lila Snoop kennen, der sie mit zu seiner Kinderbande nimmt. Cornelia Funke Herr der Diebe Dressler Verlag, Hamburg 2000, 400 S., 17,90 ab 10 Jahren Die verwaisten Brüder Prosper (12) und Bo (5) fliehen vor ihrer Tante, die sie trennen will, nach Venedig. Sie finden Unterschlupf bei Scipio, dem Herrn der Diebe, der sie in seine Bande aufnimmt, Doch wer ist eigentlich Scipio? Mehrfach ausgezeichneter Kinderroman über eine Straßenbande.

4 Max von der Grün Vorstadtkrokodile cbj Verlag, München 2006, 155 S., 5,95, ab 10 Jahren Hannes möchte unbedingt Mitglied in der Bande der Krokodiler werden, doch die Aufnahmebedingung erfordert viel Mut: Er soll auf das Dach der alten baufälligen Ziegelei klettern. Nicht ohne Schwierigkeiten gelingt es ihm und er wird aufgenommen. Aber was ist mit Kurt, Hannes neuem Freund, der im Rollstuhl sitzt? Die Krokodiler weigern sich, ihn in der Bande aufzunehmen. Doch dann macht Kurt mit seinem Fernglas eine gefährliche Beobachtung und die Krokodiler kommen einem Verbrechen auf die Spur. Kurt Held Die rote Zora Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2008, 415 S., 10,-, ab 9 Jahren Sauerländer Audio, Mannheim 2011, 75 Min., 8.95, Erzähler: Max Giermann Branko, der zuerst seine Eltern und dann sein Zuhause verliert, wird wegen Diebstahl festgenommen und eingesperrt. Doch Zora, ein Mädchen mit feuerroten Haaren, befreit ihn und nimmt ihn in ihre Bande der Ausgestoßenen auf, die Bande der Uskoken. Gemeinsam kämpfen die Kinder Zora, Branko, Duro, Pavle und Nicola ums tägliche Brot. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Die Bande spielt den Dorfbewohnern und auch der Polizei regelmäßig Streiche. Die Bürger des Städtchens Senj würden die Uskokenbande gerne hinter Gittern sehen. Nur der alte Fischer Gorian erkennt, worum es den Kindern wirklich geht: Gerechtigkeit! Fabian Lenk Die Zeitdetektive Das Auge der Nofretete Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2011, 154 S., 8,99, ab 9 Jahren Warum hat die berühmte Büste der Nofretete nur ein Auge? Um dies herauszufinden, machen sich Julian, Kim und Leon auf ins Jahr 1356 vor Christus nach Ägypten. Im letzten Moment können sie ein Attentat auf den Pharao Echnaton und seine Frau Nofretete verhindern! Wer steckt dahinter? Die verbotenen Amun-Priester oder gar der Bildhauer, der die berühmte Büste herstellte?

5 Usch Luhn Nele und die wilde Bande cbj Verlag, München 2011, 125 S., 7,99 ab 8 Jahren Nele freut sich: Klara, ihre beste Freundin aus der alten Schule, kommt zu Besuch auf Burg Kuckuckstein. Seit Nele umgezogen ist, haben sich die beiden nicht mehr gesehen. Beim gemeinsamen Zelten mit Tanne und Lukas fangen die Kinder plötzlich mitten in der Nacht an wie wild zu niesen. Ein Juckpulverangriff! Ist ja klar, wer dahinter steckt die eingebildete Josefine, Florian und Basti. Die vier Kinder planen Vergeltung und gründen die Bande der Schwarzen Rächer. Tracy Mack/Michael Citrin Sherlock Holmes und die Bakker Street Bande Die letzte Falle Rowohlt Verlag, Berlin 2010, S., 220 9,95, ab 10 Jahren Moriarty, der Erzfeind des großen Meisters Sherlock Holmes hat es erneut auf den Detektiv abgesehen. Nur knapp konnte Holmes den Mordanschlägen entgehen und auch die Bakker Street Bande ist diesmal ins Visier des fiesen Halunken geraten. Gerade noch rechtzeitig können sich Ozzie, Elliot und die anderen Kinder aus ihrem Versteck retten, bevor es in Flammen aufgeht. Fluchtartig verlassen die Kinder und der Meister die Stadt, um Moriartys Leute abzulenken, doch so einfach werden sie die dunklen Gestalten nicht los. Frauke Nahrgang Die Teufelskicker cbj Verlag, München 2010, 126 S., 5,95 ab 8 Jahren Eigentlich ist Moritz ein begnadeter Stürmer. Aber seit er mit seiner Mutter in eine andere Stadt gezogen ist, hat er keine Lust mehr auf Fußball. Schluss, Aus, eine viel versprechende Karriere wurde vorzeitig beendet. Naja, vielleicht doch nicht ganz. Denn Moritz lernt Niko, Catrina, Mehmet und Alex kennen und plötzlich gehört er zu den Teufelskickern von Blau- Gelb.

6 Claudia Ondracek Die Bolzplatz-Bande macht das Spiel! Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2010, 37 S., 4,95, ab 6 Jahren Die Bolzplatz-Bande ist zu einem E-Jugend-Turnier eingeladen, doch mit den dortigen Hochglanz-Trikot -Trägern wollen sie nichts zu tun haben. Nur Jan sieht das anders: Da wird auch guter Fußball gespielt! Doch plötzlich braucht ihr Freund Jakob vom Fußball-Klub Friedenau Hilfe: Fünf der Spieler stecken im Stau! Wird die Bande über ihren Schatten springen und rechtzeitig als Ersatz einspringen? Morton Rhue Asphalt Tribe, eine Graphic Novel Ravensburger Buchverlag, Ravensburg 2011, 155 S., 16,95 ab 13 Jahren Die große Stadt ist ihr Zuhause. Wenn man das so nennen kann denn Maybe, Rainbow, 2moro und ihre Freunde leben auf der Straße. Fastfood aus der Tonne macht auch satt und eine Handtasche zu klauen ist schließlich gar nicht so schwer. Erheblich schwerer ist es, den nächsten Schuss zu organisieren oder brutalen Polizisten aus dem Weg zu gehen. Für einige von Asphalt Tribe endet diese spezielle Form der Freiheit in der allerletzten Sackgasse, für die anderen bedeutet sie ständige Verlust- Erlebnisse. Nina Schindler Der Baumhexen-Club auf heißer Spur & Klau im Klassenzimmer Fischer Verlag, Frankfurt/Main 2011, 243 S., 7,-, ab 8 Jahren In diesem Doppelband gibt es gleich zwei spannende Geschichten rund um die Baumhexen Sandra, Paolina und Robin. Sandras Papa ist pleite und kann ihre Ballettstunden nicht mehr bezahlen. Und das ausgerechnet jetzt, wo sie eine Hauptrolle für die Weihnachtsaufführung bekommen hat! Da hat Robin eine ungewöhnliche Idee In der zweiten Geschichte wird Pawel, der neue Schüler aus Polen, beschuldigt, das gesammelte Geld für den Klassenausflug geklaut zu haben. Nun ist es an Paolina und ihren Baumhexen seine Unschuld zu beweisen!

7 Thomas Schmid Die Wilden Küken Oetinger Audio, Hamburg 2010, 186 Min., 16,95, ab 8 Jahren Lilly, Bob und Verena, genannt Very, können sich glücklich schätzen: Sie dürfen die geliebten Hühner der Wilden Hühner pflegen und werden ihre Nachfolgerbande die Wilden Küken! Doch irgendwie funktioniert das mit der Bande nicht so richtig, denn Very kann sich die Passwörter für die Treffen einfach nicht merken und Geheimnisse haben sie auch noch keine. Außerdem fehlen ihnen ein Bandenquartier und vor allem ein paar Abenteuer. Doch dann überreichen die Wilden Hühner ihren Nachfolgerinnen eine Schatzkiste mit einer geheimnisvollen Münze darin. Die Fortsetzung der Kultserie von Cornelia Funke als Hörbuch! Thomas Schmid Die Wilden Küken Es spukt! Dressler Verlag, Hamburg 2011, 255 S., 12,-, ab 10 Jahren Die Wilden Küken haben ein richtiges Bandenquartier: Das alte Hausboot Mystery, auf dem sie ihre Hühner halten. Nach wie vor spielen die Grottenolme den Küken gemeine Streiche. Die Küken schwören Rache und wollen ihre Feinde richtig erschrecken. Doch dann machen sie eine interessante Entdeckung: Im Straßengraben finden sie ein unheimliches Hexenbrett. Ob sie damit wirklich Geister aus dem Jenseits heraufbeschwören können? Stefan Wolf TKKG Nachts, wenn der Feuerteufel kommt cbj Verlag, München 2011, 155 S., 7,99, ab 9 Jahren Eigentlich wollen Tim, Karl, Klößchen und Gabi nur den sonnigen Tag nutzen und wandern gehen, doch dass sie während ihrer Verschnaufpause zu Zeugen werden, wie ein Bauer seine eigene Scheune anzündet, hätten sie nicht gedacht. Ist der Bauer der gefährliche Feuerteufel, der alle in Angst und Schrecken versetzt? Die Bande TKKG glaubt den Täter nun zu kennen. Dann jedoch gehen weitere Gebäude in Flammen auf.

8 Barbara Zoschke Die Soccer Boyz Volltreffer für Lukas ars edition, München 2010, S.,141, 9,95 ab 8 Jahren Ständig gibt es Streit, wer wann auf den Bolzplatz darf. Die Krähen beanspruchen den Platz mit der größten Selbstverständlichkeit für ihre Zwecke und auch die Blocker geben nicht klein bei. Ein Entscheidungsspiel soll endgültig klären, wer für den Rest des Jahres den Fußballplatz sein eigenen nennen darf. Um das Spiel zu gewinnen wollen beide den neuen und besten Stürmer der Welt in ihrem Team haben, doch Lukas will sich einfach nicht entscheiden. Erzählende Literatur Briefe Martin Baltscheit Die Pinabriefe Fischer Verlag, Frankfurt 2005, 72 S., 7,90, ab 8 Jahren Nur noch in Bibliotheken erhältlich Beim Spielen stürzt Pina, die Puppe der kleinen Henrietta, aus dem fünften Stock. Henrietta erwartet das Schlimmste: gebrochene Arme oder Beine, Schürfwunden oder andere Verletzungen. Als sie im Vorgarten ankommt, ist alles sogar noch viel schlimmer: Pina ist verschwunden! Henrietta ist todunglücklich und umso verwunderter, als sie am nächsten Tag einen Brief von ihrer Puppe erhält. Kirsten Boie Sophies schlimme Briefe Oetinger Verlag, Hamburg 2011, 212 S., 12,-, ab 8 Jahren Sophie schickt ihrer Oma jeden Tag einen Brief ins Krankenhaus, damit das mit der Hüfte schneller geht, wie sie sagt. Eigentlich soll sie die Briefe zuvor ihrer Mutter zeigen, aber Sophie klebt sie immer ganz schnell zu, damit alles ein Geheimnis bleibt. Und das ist auch gut so, denn sonst würden bestimmt keine Gemeinheiten über ihre eigentlich beste Freundin Pisel darin vorkommen, ihren unnützen kleinen Bruder und andere wichtige Fragen.

9 Tonke Dragt Der Brief für den König Beltz Verlag, Weinheim 2011, 464 S., 8,95, ab 11 Jahren In der Nacht bevor Tiuri zum Ritter geschlagen werden soll, bleibt er wach, um sich auf seine zukünftigen Aufgaben zu besinnen die schneller als gedacht auf ihn zukommen und die größer und gefährlicher nicht sein könnten: Tiuri erhält den Auftrag, einen geheimnisvollen Brief so schnell wie möglich an den König zu überbringen. Er bricht auf und landet in einem sagenhaften Abenteuer. Evelyn Einstein/Alice Calaprice Lieber Herr Einstein Albert Einstein beantwortet Post von Kindern Campus Verlag, Frankfurt 2007, 176 S., 14,90, ab 10 Jahren Nur noch in Bibliotheken erhältlich Wie baut man eine Rakete? Und wie kann man mit ihr zum Mars fliegen? Oder: Schneiden Sie jemals Ihre Haare, Herr Einstein? Dies sind Fragen, die es zu klären gilt, weswegen Albert Einstein zeitlebens nie müde wurde, sie per Brief zu beantworten. Die Briefe der kleinen Fans an das große Genie sind hier in möglichst ursprünglicher Form und fast unkommentiert abdruckt. Emily Gravett Post vom Erdmännchen Sauerländer Verlag, Düsseldorf 2007, 32 S., 15,90, ab 6 Jahren So ein richtig fauler Tag ist doch was Feines! Wenn man aber ein Erdmännchen ist und den ganzen Tag lang nichts Besseres zu tun hat, als Käfer-Toast zu essen oder Sandburgen zu bauen, dann kann das ganz schön langweilig sein. Deswegen macht Sunny eine Reise und besucht alle Verwandten, die ihm einfallen. Von jeder Station schickt er eine Postkarte nach Hause, und mit jeder neuen Postkarte wird Sunny klar, dass es nirgends schöner sein kann als bei seinen Geschwistern.

10 Hartmut von Hentig Warum muss ich zur Schule gehen? Eine Antwort an Tobias in Briefen Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2008, 136 S., 7,95, ab 7 Jahren Warum muss ich eigentlich zur Schule gehen?", fragt Tobias seinen Onkel, als der schon auf dem Bahnsteig steht und gerade in den Zug steigen will. Daraufhin bekommt Tobias die Antwort in Briefen. Er hat Glück, denn sein Onkel ist der Pädagoge Hartmut von Hentig. Er erklärt Tobias, was passieren würde, wenn es keine Schule gäbe, warum es eine Schulpflicht gibt und erzählt auch von vielem, was man in der Schule nicht lernt. Katja Hildebrand Zwischen uns die Mauer Bastei Lübbe Verlag, Köln 2007, 252 S., 7,95, ab 13 Jahren Nur noch in Bibliotheken erhältlich Die Mauer hat vieles getrennt Ost und West, Eltern und Kinder und sich Liebende, wie Katja und Markus. Katja lebt im Westen und lernt Markus aus Ostberlin bei einem ihrer wenigen Besuche dort kennen. Die beiden verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und müssen bald feststellen, wie sehr die unnatürliche Trennung ihre Liebe auf die Probe stellt. Das Einzige, was Durchlass findet, sind die Briefe, die sie fünf Jahre lang schreiben und die zum Inhalt und Grundstock ihrer Beziehung zueinander werden. Janosch Post für den Tiger Die Geschichte, wie der kleine Bär und der kleine Tiger die Briefpost, die Luftpost und das Telefon erfinden Beltz & Gelberg Verlag, Weinheim 2011, 48 S., 13.,90 EUR, ab 5 Jahren Täglich geht der kleine Bär angeln und immer bleibt der kleine Tiger allein zurück, kocht, putzt und fühlt sich einsam. Als er irgendwann so traurig ist, dass er es kaum noch aushält, bittet er den Bären, ihm zu schreiben und zu erzählen, was er beim Angeln so alles erlebt. So erfinden Bär und Tiger die Briefpost, danach die Luftpost und schließlich sogar noch das Telefon.

11 Annette Langen/ Constanza Droop Briefe von Felix Ein kleiner Hase auf Weltreise Coppenrath Verlag, Münster 2001, 40 S., 6,95, ab 5 Jahren Die kleine Sophie hat ihren Lieblings-Kuschelhasen Felix auf dem Flughafen verloren. Zunächst ist sie natürlich untröstlich. Doch dann erhält sie einen Brief von Felix aus London: Er wird wieder nach Hause finden, und bis es so weit ist, schreibt er ihr aus jedem Ort, den er auf seiner Weltreise besucht, einen Brief. Sara Pennypacker Clementine schreibt einen Brief Carlsen Verlag, Hamburg 2009, 138 S., 7,95, ab 8 Jahren Clementines neuer Lehrer ist perfekt! E r versteht die Dinge, die Clementine sagt und macht, so wie sie gedacht sind. Leider verschwindet er genauso schnell wieder, wie er gekommen ist. Nach Ägypten, um dort zu forschen und Clementine soll für seinen neuen Chef einen Empfehlungsbrief über ihren Lehrer schreiben. Sie schreibt einen bitterbösen Brief, unter anderem über stinkende Socken und die daraus resultierende Ohnmachtsgefahr für die Sphinx. Stefanie Steinhorst Was ist was junior: Die Post Tessloff Verlag, Nürnberg 2009, 24 S., 9,95, ab 5 Jahren Alles ist fertig! Die Marke ist aufgeklebt, die Anschrift von Lea vermerkt und auch seine eigene Adresse hat Timo ordnungsgemäß als Absender aufgeschrieben. Nun muss der Brief zur Post, und Timo fragt sich, was dabei passiert und wie sein Brief bei Lea ankommt. Mit vielen Aktiv- Elementen wird der Weg, den Timos Brief nimmt, übersichtlich und informativ dargestellt.

12 Andreas Steinhöfel/Anja Tuckermann David Tage Mona Nächte Carlsen Verlag, Hamburg 2010, 160 S., 5,95, ab 12 Jahren Mona und David wohnen beide in Berlin und tun etwas Außergewöhnliches: Sie schreiben Briefe. Schnell finden die beiden Gefallen an dieser Art der Kommunikation, denn man kann sich herrlich hinter Briefen verstecken und hat so viel Zeit zum Überlegen und Antworten, wie man will. In den Briefen kommt ein anderer als der coole David zum Vorschein einer, der seinem kleinen Bruder die Windeln wechselt und der schließlich alles von Mona wissen will. Doch Mona verschweigt etwas. Ulf Blanck Das geheime Buch Hast du Mut diese Seiten zu öffnen? Die drei Fragezeichen-Kids Kosmos Verlag, 2011, 89 S., 9,95, ab 8 Jahren Was hat Onkel Titus da nur wieder angeschleppt? Noch bevor man die erste Seite überhaupt aufgeschlagen hat, werden drei Warnungen ausgesprochen, sich vor dem Buch in acht zu nehmen! Wäre doch gelacht, wenn sich Justus, Jonas und Bob davon abschrecken lassen. Immerhin handelt es sich hierbei um das geheime Lebenswerk von Professor Dr. Arthur Stefferson. James Krüss Briefe an Pauline Boje Verlag, Köln 2008, 128 S., 12,95, ab 8 Jahren Pauline liebt Geschichten von ihrem Brieffreund Don Jamie. Die sind nämlich immer so schön schräg und auch ein bisschen verrückt und vor allem gespickt mit kleinen Weisheiten. So verrät der Autor zum Beispiel, dass er nie so genau weiß, wann er glücklich ist, sondern es immer erst hinterher merkt. Für jede Geschichte die Don Jamie ihr zusendet, schickt sie ihm ein Geschenk in die Karibik: Bleistifte, Anspitzer und Radiergummis, eben alles was ein Autor so benötigt.

13 Jacob van der Hoeden Lienekes Hefte Jacoby und Stuart Verlag, Berlin 2011, 140 S., 14,95, ab 7 Jahren Grade mal sechs Jahre alt war das jüdische Mädchen Lieneke, als sie von ihren Eltern getrennt und bei fremden Leuten versteckt wurde. Immer mit der Angst von den Nazis entdeckt zu werden, flieht sie von Familie zu Familie und natürlich fühlt sie sich einsam. Umso glücklicher ist Lieneke als sie endlich die Briefe ihres Vaters erreichen. Insgesamt neun kleine Heftchen lässt er ihr in den Jahren des zweiten Weltkriegs heimlich zukommen. Ros Asquith Briefe vom miesesten Ort des Universums Boje Verlag, Köln 2011, 191 S., 9,99, ab 10 Jahren Der kleine Fluppipi landet versehentlich auf unserem Planeten. In Briefen an seinen Freund Rokkopo aus der fernen Galaxie beschreibt er, wie verrückt das Leben auf der Erde zugeht. Als Schüler verkleidet, kann er sich kaum beherrschen, so dumm findet er die Menschen. Aber wie können sie mit nur einem Kopf auch intelligent sein? Noch nicht einmal der Reiseführer Erde hilft ihm sich anzupassen und so ist es nur eine Frage der Zeit bis der kleine Außerirdische auffliegt.

14 Unterrichtsmaterialien Julia Bracke/Birgit Giesen Literaturprojekt zu 'Post für den Tiger' 1./2. Klasse. Kopiervorlagen BVK Buch Verlag, Kempen 2010, 48 S., 12,90 Während der kleine Bär am Fluss Fische fängt, sitzt der kleine Tiger einsam und allein zu Hause. Deshalb bittet er den kleinen Bären: Schreib mir doch mal einen Brief! Neben den beiden ansprechenden differenzierten Lesebegleitheften bietet das Literaturprojekt weitere motivierende Angebote für den Unterricht: Tipps zum Briefe schreiben, Infos zu Kommunikationsmitteln, zum Basteln eines Telefons, Telefonbuchrallye und Ausdauerspiele für den Sportunterricht. Duden, Briefe schreiben leicht gemacht: Übersichtliche Schreibanleitung und zahlreiche Muster für Privat- und Geschäftsbriefe sowie s Bibliographisches Institut, Mannheim 2008, 318 S., 9,95 Nur noch in Bibliotheken erhältlich Welche Anrede eignet sich am besten für welchen Anlass? Wo gehört in einem Geschäftsbrief die eigene Adresse und wo die des Empfängers hin? Soll der Brief getippt oder lieber handschriftlich verfasst werden? Hier finden sich umfassende Anregungen und hilfreiche Tipps für das Erstellen von Briefen aller Art. Margit Hertlein Mind Mapping Die kreative Arbeitstechnik. Spielerisch lernen und organisieren Rowohlt Verlag, Berlin 2010, 126 S., 7,99 Im Zentrum steht das Wesentliche und von dort aus verzweigen sich alle Gedanken. Dieser witzige und kurzweilige Ratgeber zum Anfertigen von sogenannten Mind Maps überzeugt durch die lockere Aufmachung und die dennoch detaillierte Anleitung, wie man sich diese besondere Form von Notizen zu eigen machen kann.

15 Ulrike Holzwarth-Raether Duden So schreibe ich Aufsätze in der Grundschule Einfache Strategien für bessere Texte. Ab der 2. Klasse Bibliographisches Institut, Mannheim 2010, 80 S., 9,95 Das Übungsbuch vermittelt fünf einprägsame Strategien, mit denen Kinder Schritt für Schritt zu aussagekräftigen Texten gelangen. Fünf Schwerpunkte werden behandelt: Beschreibung, Bericht, Erzählung, Brief und Anleitung. Abwechslungsreiche Übungen bieten die Möglichkeit, das Gelernte anzuwenden und den Lernerfolg zu kontrollieren. Melanie Scheidweiler Post, und Kommunikation Lernen an Stationen BVK Verlag, Kempen, 60 S., Zahlreiche verschiedene Stationen informieren über Briefbeförderung früher und heute, unterschiedliche Sendungsarten und das Briefeschreiben an sich. In Zeiten von , Fax, SMS und MMS werden die Kinder motiviert einen Brief per Hand zu schreiben. Vom Poststempel bis zur ersten Briefmarke Tipps zu den jeweiligen Aufgaben erleichtern die Handhabe. Melanie Scheidweiler Kommunikation - von der Höhlenmalerei zum Internetbrief Lernen an Stationen Buch Verlag Kempen, Kempen 2011, 60 S., Vor der digitalen Post gab es nur die Höhlenmalerei? Das ist natürlich Unsinn! Die Schülerinnen und Schüler lernen in 20 Stationen die Geschichte der Kommunikation näher kennen und bekommen einen Einblick in verschiedene Aspekte und Kommunikationswege.

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen.

DOWNLOAD VORSCHAU. Diebstahl im Klassenzimmer. zur Vollversion. Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen. DOWNLOAD Barbara Hasenbein Diebstahl im Klassenzimmer Lesetext und Aufgaben in jeweils zwei Differenzierungsstufen auszug aus dem Originaltitel: Text 1 Zugegriffen Herr Albrecht hat gerade mit der Stunde

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

10 Die Gefahren des Smartphones

10 Die Gefahren des Smartphones Smartphone Auftrag 25 10 Die Gefahren des Smartphones Ziel Ich beschreibe Gefahren des Smartphones. Auftrag Lest die Situationsbeispiele zu den Gefahren. Spielt eine Situation als Rollenspiel. Diskutiert,

Mehr

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch?

1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Kapitel 1: Aufgaben 1a Na, Meisterdetektiv/-in: Welche Aussagen sind richtig und welche sind falsch? Umkreise die entsprechenden Nummern. Wenn du alle richtig hast, kannst du mit ihnen den geheimen Code

Mehr

Die drei??? im Haus des Henkers

Die drei??? im Haus des Henkers Die drei??? im Haus des Henkers Marco Sonnleitner Eine Serie von Überfällen hält die Polizei von Rocky Beach in Atem. Als ein harmlos wirkender Mann ganz unerwartet den letzten Raub gesteht, ist Justus,

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter

ZUM LESEN VERLOCKEN. Brigitte Blobel. Eine Erarbeitung von Grit Richter ZUM LESEN VERLOCKEN ZUM LESEN VERLOCKEN ARENA Neue Materialien für den Unterricht Klassen 4 bis 6 Brigitte Blobel Falsche Freundschaft Gefahr aus dem Internet Arena-Taschenbuch ISBN 978-3-401-02962-7 167

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

PETER DANZINGER SCHRÖDINGERS KATER. Peter Danzinger. Meiselstraße 65/11 1140 Wien Tel: +43 (0680) 12 82 715. peter.danzinger@aon.

PETER DANZINGER SCHRÖDINGERS KATER. Peter Danzinger. Meiselstraße 65/11 1140 Wien Tel: +43 (0680) 12 82 715. peter.danzinger@aon. PETER DANZINGER SCHRÖDINGERS KATER Peter Danzinger Meiselstraße 65/11 1140 Wien Tel: +43 (0680) 12 82 715 peter.danzinger@aon.at P E R S O N E N : SCHRÖDINGER, Physiker ANNEMARIE, seine Frau HILDE, seine

Mehr

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache

Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Das Wahl-Programm von CDU und CSU. Für die Bundes-Tags-Wahl. In Leichter Sprache Erklärung: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

Jahreslosungen seit 1930

Jahreslosungen seit 1930 Jahreslosungen seit 1930 Jahr Textstelle Wortlaut Hauptlesung 1930 Röm 1,16 Ich schäme mich des Evangeliums von Christus nicht 1931 Mt 6,10 Dein Reich komme 1932 Ps 98,1 Singet dem Herr ein neues Lied,

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock

Redewiedergabe: Er sagt, er hat die Frau gesehen. Lokalangaben: Das war im 7. Stock Ich bin da hochgefahren, also in den 7. Stock Paula und Philipp hatten in der letzten Folge die Leute vom Optikwerk informiert, dass jemand in ihrem Labor mit Laserstrahlen experimentiert. Dadurch konnte die Sache mit dem Laserterror endlich aufgeklärt

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz...

5. und 6. Kapitel: Helden auf Tour... 20 Superman jagt Knochenmann Phantombilder... 21 Wanted!... 22 Von Schauplatz zu Schauplatz... Inhalt Das Buch / Das Material... 3 Hinweise zur Unterrichtsgestaltung und zu den Kopiervorlagen... 4 Kopiervorlagen: 1. und 2. Kapitel: Gefunden ist nicht geklaut, oder?... 13 Ein Privatdetektiv ohne

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch

Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Franz Specht Die ganze Wahrheit Carsten Tsara hat Besuch Deutsch als Fremdsprache Leseheft Niveaustufe B1 Hueber Verlag Worterklärungen und Aufgaben zum Text: Kathrin Stockhausen, Valencia Zeichnungen:

Mehr

Tolstoi s Schreiberlinge

Tolstoi s Schreiberlinge Preis pro Heft: Schüler 0,75 Radfahrer 1,00 Auch wenn dieser Sommer schon fast vorbei ist, der nächste Sommer mit schönen Ferien kommt bestimmt! Fußgänger 1,50 Autofahrer 2,00 1 Der Sommer ist zwar schon

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2010 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2010 im Überblick. Artikel Nirgendwo zu Hause 01.01.2010 Donnerstags kein Fleisch 05.01.2010 Das Internet der Zukunft 08.01.2010 Insolvenz

Mehr

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte.

Sieh dir die E-Mail von Dennis an die Redaktion der Talkshow Showtime an. Ergänze die Lücken. Für jede richtige Lücke gibt es zwei Punkte. Arbeitsblatt 1: Brief an die Redaktion (Lückentext) Thema: Lernziel: Zielgruppe: Sozialform: Zeit: Der Traum, reich und berühmt zu sein TN können sich an den Brief von Dennis erinnern ab 12Jahren EA 20

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

WER? Dies sind die Verdächtigen. Einer dieser sechs Verdächtigen hat den Diebstahl begangen. Finden Sie heraus wer s war.

WER? Dies sind die Verdächtigen. Einer dieser sechs Verdächtigen hat den Diebstahl begangen. Finden Sie heraus wer s war. Der Ermittlungsstand Mehrere Gegenstände sind auf mysteriöse Weise in Rocky Beach verschwunden. Die Polizei hat anonyme Hinweise für verdächtige Aktivitäten an neun verschiedenen Orten bekommen und sechs

Mehr

Unwissen macht Angst Wissen macht stark!

Unwissen macht Angst Wissen macht stark! Eine Informationsreihe der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Intervention bei Kindesmisshandlung und -vernachlässigung e.v. Unwissen macht Angst Wüssten Sie davon, wenn ein Kind sexuell missbraucht

Mehr

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG

FORSCHERIXA. Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E 1 HANDBUCH DER NATURWISSENSCHAFT- LICHEN BILDUNG FORSCHERIXA NATURWISSENSCHAFTEN UND TECHNIK IN DER ELEMENTAREN BILDUNG Buchtipps aus dem Magazin KiSte 09 Fachabteilung 6E Inhalt 1 Handbuch der naturwissenschaftlichen Bildung 2 Das große KITA- Bildungsbuch:

Mehr

die taschen voll wasser

die taschen voll wasser finn-ole heinrich die taschen voll wasser erzählungen mairisch Verlag [mairisch 11] 8. Auflage, 2009 Copyright: mairisch Verlag 2005 www.mairisch.de Umschlagfotos: Roberta Schneider / www.mittelgruen.de

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19

»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Ostergottesdienst 23. März 2008 Hofkirche Köpenick Winfried Glatz»Ich lebe und ihr sollt auch leben«johannes 14,19 Heute geht es um»leben«ein allgegenwärtiges Wort, z.b. in der Werbung:»Lebst du noch oder

Mehr

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke

Blaue Seiten. Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Blaue Seiten Das war für uns an den Neuen Lernorten auch noch interessant: Ein paar Einblicke Das Belvedere Ich war schon in Tunesien. Im Belvedere war ich noch nie., erzählt Gernot. Also fahren wir hin!

Mehr

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu!

Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Jeder Mensch ist anders. Und alle gehören dazu! Beschluss der 33. Bundes-Delegierten-Konferenz von Bündnis 90 / DIE GRÜNEN Leichte Sprache 1 Warum Leichte Sprache? Vom 25. bis 27. November 2011 war in

Mehr

Minimale Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen Minimale Systemanforderungen Multimedia-PC: 486 DX Prozessor 8 MB Hauptspeicher 4-fach-Speed CD-ROM-Laufwerk Windows kompatible Soundkarte MS-Windows 3.1x oder Windows 95 256 Farben bei 640 x 480 Bildpunkten

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen

Der Bernsteinmond oder Das geheimnisvolle Mädchen Empfehlung: ab 13 (6./7. Schulstufe) Inhaltsangabe: Professor Fritz, ein sehr bekannter Archäologe, beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Leben der Menschen in der Bronzezeit. Der Altertumsforscher

Mehr

Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler

Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler WLI Schule Wie lerne Ich? Christoph Metzger, Claire E. Weinstein, David R. Palmer Lernstrategieinventar für Schülerinnen und Schüler Der Fragebogen ist beigelegt in : Metzger, C., 2006: WLI-Schule. Eine

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014

Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014 Neue 4.1 Kinderliteratur der Stadtbücherei Warendorf Stand 13.03.2014 4.1 Nap Napp, Daniel: Achtung, hier kommt Lotta! / Daniel Napp. Weinheim [u.a.] : Beltz & Gelberg, 2011. Chapman, Linda: Im Bann der

Mehr

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen:

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Nutzungsbedingungen: Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Der Nutzer erwirbt mit dem Download des PDFs folgende persönlichen, nicht übertragbaren

Mehr

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel.

2 Finden Sie in dem Silbenrätsel sechs Berufe. Schreiben Sie die Berufe mit Artikel. Zwischentest, Lektion 1 3 Name: 1 Ergänzen Sie die Verben. machen kommst heißen ist bist komme 1. Ich aus Frankreich. 4. Wie Sie? 2. Mein Name Sergej. 5. Wer du? 3. Woher du? 6. Was Sie beruflich? 2 Finden

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse

Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Der Schulweg 1 Thema: So sieht mich jeder gut! Gegenstand: Verkehrserziehung Schulstufe/n: 1. Klasse Lehrplanbezug: Die optische Wahrnehmung verfeinern und das Symbolverständnis für optische Zeichen erweitern:

Mehr

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen

[Type text] Lektion 7 Schritt A. Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Lektion 7 Schritt A Lernziel: über Fähigkeiten sprechen Zeit Schritt Lehrer-/ Schüleraktivität Material/ Medien 2 Std. Einstimmung auf Der Lehrer stellt Fragen zu den Bildern A, B und C KB das Thema Bild

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Lea und Justin in der Schuldenfalle?!

Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Frauke Steffek Lea und Justin in der Schuldenfalle?! Arbeitsblätter zur Überprüfung des Textverständnisses Begleitmaterial zum Downloaden Name: ab Kapitel 2 Datum: Ein Leben mit oder ohne Schulden? Stell

Mehr

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung

Tipps für Eltern: Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Geschichten für Eltern und Jugendliche während der Berufsorientierung Tipps für Eltern: Mit einem guten Hauptschulabschluss hat man bessere Chancen bei der Bewerbung, als mit einem schlechten Realschulabschluss.

Mehr

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2

Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Kopiervorlage 25a: Eine Biografie B1, Kap. 25, Ü 2 Wählen Sie eine Person aus und schreiben Sie ihre Biografie. Familie/Freunde Der Vater / Die Mutter war / ist von Beruf. hat als gearbeitet. Schule/Ausbildung/Arbeit

Mehr

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten. zur Nutzung von Internet und Handy Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy @ Leider passieren im Netz aber auch weniger schöne Dinge. Bestimmt hast du schon mal gehört oder vielleicht selber erlebt, dass Sicher kennst Du Dich

Mehr

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy

Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Beratungsstelle für Jungen Tipps und Fakten zur Nutzung von Internet und Handy Sicher kennst Du Dich gut aus mit Internet und Handy und hast vielleicht ja selber auch schon Dein eigenes. Beides kann sehr

Mehr

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Anton ist tot. 1. Das ist Anton

Anton ist tot. 1. Das ist Anton Anton ist tot 1. Das ist Anton Kennst du meinen kleinen Bruder Anton? Gerne möchte ich dir von ihm erzählen. Ich heiße Steffi und bin 16 Jahre alt. Ich bin Antons große Schwester. Anton ist ein Junge mit

Mehr

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen.

Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Im Prüfungsteil Mündlicher Ausdruck sollen Sie zeigen, wie gut Sie Deutsch sprechen. Dieser Teil besteht aus insgesamt sieben Aufgaben, in denen Ihnen unterschiedliche Situationen aus dem Universitätsleben

Mehr