Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1"

Transkript

1 Die TOS-hörfabrik 1

2 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das Thema Hörspiel. Von diesem Augenblick an war klar: Die beiden Hörspielbegeisterten sollten etwas zusammen machen. Tobias Schuffenhauer ist ein Kassettenkind. Durch seine fünf älteren Geschwister hat er schon früh Kontakt mit Hörspielen gehabt. Während seines Studiums der Musikwissenschaften produzierte er für sich privat ein Hörbuch seines Lieblingsbuchs "Narziß und Goldmund" von Hermann Hesse. Es folgten einige Radiohörspiele für ERF Medien. Er ist Autor, Regisseur und Produzent von "Die Junior- Detektive", "Die vier Freunde, "Hilfe, ich bin kein Star und will trotzdem hier raus und Mit Onkel Konrad durch die Bibel. Seit 2014 schreibt und produziert er die neuen Folgen der Serie 5 Geschwister. Außerdem zeichnet er für sämtliche Musiken in den Hörspielen verantwortlich. Tobias Schier war acht Jahre Hörspielregieassistent beim WDR in Köln und hat an zahlreichen Hörspielen mitgewirkt. So zum Beispiel die Hörspielumsetzung von Orhan Pamuks "Rot ist mein Name" oder das OTon-Hörspiel "Rainbow Warrior". Seit seiner Zeit beim Radiosender ERF hat ihn das Medium vollends gepackt: Hörbares sichtbar zu machen ist sein Ziel. Für die TOS-hörfabrik ist er Regisseur und Disponent für alle Produktionen. Außerdem ist er als Autor tätig, so zum Beispiel STRG+ALT+ENTF, alles hat seine Zeit und 5 Geschwister. 2

3 2008 In diesem Jahr schrieben die beiden Radioredakteure gemeinsam am Script für STRG+ALT+ENTF. Bereits im Dezember des Jahres gab es die Record Release Party vor geladenen Gästen - was fortan zu einer schönen Tradition wurde. Public Viewing war gestern - Public Listening gehört inzwischen zu jedem Hörspiel der TOS-hörfabrik dazu erschien das erste DEMO zu den Junior-Detektiven "Die Junior-Detektive und die Jagd nach Gilgamesch". Diese Hommage auf die drei??? sollte der Startschuss zu der neuen christlichen Jugend-Krimi-Serie sein. Kaum war das Public Listening gefeiert, begannen sie auch schon mit den Aufnahmen der ersten richtigen Folge der Junior-Detektive. "Die Junior-Detektive und der Komabomber" Im Frühjahr 2010 feierten sie das Public Listening schon vor 50 Zuhörern. Dabei legt die TOS-hörfabrik stets Wert auf gute Unterhaltung, schöne Atmosphäre und feinstes Hörvergnügen. Ende des Jahres gab es dann dieses wunderbare Erlebnis eines Public Listenings ( Augen schließen und genießen ) gleich doppelt: Im September hieß es "Alles hat seine Zeit", das Kammerspiel- Drama aus der Feder von Tobias Schier, das die letzten Stunden eines krebskranken Mannes und seiner Frau beleuchtet. Und gleich danach im Oktober kam die neue, zweite Folge der Junior-Detektive "...und der See der Täuschung. 3

4 2011 wurde ein wahres Hörspiel-Festival Im Frühjahr gab es mit T.R.A.S.H. bereits das dritte Hörspiel für Fortgeschrittene. Im Sommer folgte dann die dritte und vierte Folge der Junior-Detektive - eine Doppelfolge: Die Insel des Wahnsinns. Beide CDs sind auch in einem edlen Pappschuber erhältlich. Ebenso kam die erste Hörbuch-Produktion dazu: Der ungezähmte Mann von John Eldredge für den BRUNNEN-Verlag hat die TOS-hörfabrik das erste interaktive Online-Hörspiel "die Spargel-Gala" veröffentlicht. Hierbei können die User ihren persönlichen Weg durch das Hörspiel wählen und landen bei einem von sechs völlig verschiedenen Enden. Hörspiel-Interaktivität mal anders. Außerdem produzierte die TOS-hörfabrik das nächste Hörbuch von John Eldredge Der ungezähmte Christ, der komplette Bestseller, auch wieder ungekürzt. Ebenso begann in diesem Jahr die gute Zusammenarbeit mit Gerth Medien. Die TOS-hörfabrik produziert ein musikalisches Hörbuch von Sarah Youngs Bestseller: Ich bin bei dir. 4

5 2013 Im Januar erschien dann das nächste Hörbuch für Gerth Medien: Das wilde Herz der Ehe. Aber natürlich sollte auch das nächste Hörspiel folgen: "Stefan ist der Beste", das die TOS-hörfabrik für die Fußball Camps von srs e.v. entwickelt, geschrieben und produziert hat. Außerdem erschien das Hörbuch "der Weg des ungezähmten Mannes" von John Eldridge für Fountain Voice Audio in der Schweiz startete mit den Aufnahmen für die sechste Folge der Junior-Detektive mit dem Titel Spuk im Mädcheninternat. Allerdings verzögert sich der Release aufgrund der vielen Auftragsarbeiten um unbestimmte Zeit. 5

6 Im Februar führten die beiden Männer in Zusammenarbeit mit Gerth Medien ein deutschlandweites Casting durch. Gesucht wurden neue Hörspieltstimmen, um die beliebte christliche Hörspielserie 5 Geschwister wieder aufleben zu lassen. Aus über 40 Leuten, darunter wirklich sehr begabte Sprecher, fanden sie schließlich ihre 5 Geschwister. Im März fanden dann sogleich die Aufnahmen für die beiden neuen Folgen Im mysteriösen Leuchtturm und im verbotenen Grab statt, die am 1. September bei Gerth Medien erscheinen werden. Die TOS-hörfabrik hat beide Geschichten entwickelt, geschrieben und produziert. Genauso wie Teil 2 von Stefan ist der Beste, das im Juni bei srs e.v. erschien. Die zweite Folge knüpfte nahtlos an die erste an und verbindet wieder einmal alte biblische Geschichten mit dem spannenden Leben eines Fußballspielers. Weitere Projekte im Hörspiel und Hörbuch-Bereich sind in Planung. Aktuelle Projekte entnehmen Sie der Homepage: 6

Interview mit Martin Widmark

Interview mit Martin Widmark Das folgende Interview wurde per Email durchgeführt, da Martin Widmark zurzeit in Melbourne (Australien) weilt. Sein Wunsch war, dieses Interview in der Du-Form zu führen. Deshalb finden sich im Gespräch

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

MEDIADATEN Preisliste 2010

MEDIADATEN Preisliste 2010 MEDIADATEN Preisliste 2010 Stand Mai 2010 PHONOSTAR - DEIN GROSSES INTERNETRADIO-PORTAL Grenzenlose Unterhaltung im Web Das Medium der Zukunft ist Radio im Internet. Radio im Internet ist phonostar. Über

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum

DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum DOM IV (Deaf Online Meeting) ~ GL-C@fe 5 Jahre Jubiläum Es sind 5 Jahre vergangen, als GL-C@fe, ein großes Internetforum für Gehörlose, gegründet wurde. Dieses Jubiläum muss natürlich gefeiert werden!

Mehr

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich

VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich VENTILATOREN Die Zeiten ändern sich Begeben Sie sich auf eine Zeitreise mit MAICO Zertifiziert DIN EN ISO 9001 www.maico-ventilatoren.com 1976 Mit LICHTgeschwindigkeit an s Ziel Im Juli 1976 gelingt der

Mehr

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher

WENN ALLE DA SIND. ein film von michael krummenacher WENN ALLE DA SIND ein film von michael krummenacher Ein Tag im Sommer. Die junge Lehrerin Julia Hofer unternimmt einen Ausflug mit ihren elfjährigen Schülern. Andrea will während der Wanderung herausfinden,

Mehr

FC Bayern Fanclub Lippach e.v.

FC Bayern Fanclub Lippach e.v. Jahreschronik 2010 Vortrag Faszination Universum mit Willi Hüll (25.04.2010) Begeisterte Kinderaugen und ein ergreifendes Thema: Der Vortrag Faszination Universum entführte die Besucher des gefüllten Vereinsheimes

Mehr

Auf Ihre gekaufte Musik jederzeit übers Internet zugreifen. Herr Peters empfiehlt

Auf Ihre gekaufte Musik jederzeit übers Internet zugreifen. Herr Peters empfiehlt 6. Bestätigen Sie im folgenden Fenster mit einem Mausklick auf die Schaltfläche Kaufen. Ihre gekaufte Musik findet sich nach dem Herunterladen auf den Computer ebenfalls in Ihrer Musik-Mediathek. Selbst

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox

Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox Gibt es Halloween in Österreich? (Does Halloween Exist in Austria?) Dan Wilcox 82-222: Intermediate German II Während wir in Amerika unsere glühenden Jack-O-Lanterns anmachen, beängstigende Kostüme anziehen

Mehr

Das Neue Testament 6.Klasse

Das Neue Testament 6.Klasse Das Neue Testament 6.Klasse 1 Erstbegegnung...durch dick und dünn... Gruppenarbeit - Auswertung: Umfangvergleich AT / NT und Evangelien, grobe Einteilung => Gruppenarbeitsblatt 2 Die Entstehung des NT

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

er auch mit dem 3D-Programm Blender in Kontakt, über das er bisher zahlreiche Vorträge hielt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichte.

er auch mit dem 3D-Programm Blender in Kontakt, über das er bisher zahlreiche Vorträge hielt und Artikel in Fachzeitschriften veröffentlichte. beschäftigt sich seit Beginn der 80er Jahre intensiv mit Computern und deren Programmierung anfangs mit einem VC-20 von Commodore sowie speziell mit Computergrafik. Der Amiga ermöglichte ihm dann die Erzeugung

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Display Werbung auf Blick.ch

Display Werbung auf Blick.ch 8 Display Werbung auf Blick.ch Rectangle Das Rectangle ist ein rechteckiges Werbeformat im Contentbereich und entspricht dem IAB-Standard¹. 300 x 250 Pixel max. 50 KB *.GIF, *.JPEG, *.SWF Kosten²: CPM:

Mehr

Adam online Newsletter

Adam online Newsletter Adam online Newsletter Ausgabe November 2010 Unsere Themen für Sie: Männer kennen ihr Auto besser als ihren Körper Urlaubsseelsorge für echte Kerle Sind wir alle bibelmüde? Wir sind wieder wer! Das Merkmal

Mehr

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert?

Wer wählt in Deutschland den Bundeskanzler / die Bundeskanzlerin? In wie viele Bundesländer ist die Bundesrepublik Deutschland gegliedert? Allgemeinwissen 1/8 Viele Betriebe stellen in ihren Einstellungstests Fragen zum Allgemeinwissen. Trainiere mit dem Arbeitsblatt dein Allgemeinwissen - einfach ausdrucken und los geht s. Tipp: Hefte das

Mehr

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien

Top-Thema mit Vokabeln Begleitmaterialien Lösungen 2014 Die Lösungsschlüssel für alle Top-Themen des Jahres 2014 im Überblick. Artikel Sotschi und die Menschenrechte 03.01.2014 Die Wellness-Schulen 07.01.2014 Offener Arbeitsmarkt für Rumänen und

Mehr

Studie Webmonitor zur Fußball-WM 2010

Studie Webmonitor zur Fußball-WM 2010 Studie Webmonitor zur Fußball-WM 2010 Auftraggeber: Institut: BITKOM Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.v. forsa. Gesellschaft für Sozialforschung und statistische

Mehr

2. In Abhängigkeit von der Anwendung und dem Zugang zum Internet im engeren Sinne verbindet sich der User über verschiedene Varianten mit dem Netz.

2. In Abhängigkeit von der Anwendung und dem Zugang zum Internet im engeren Sinne verbindet sich der User über verschiedene Varianten mit dem Netz. Aufbau des Internet Im Überblick ist im wesentlichen die Hardeare dargestellt, die digitale Informationen vom User bis zur Entstehung transportiert. Für diesen Überblick beschränken wir uns auf die wesentlichen

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Gnutella Filesharing Clients

Gnutella Filesharing Clients Gnutella Filesharing Clients Autor: Arnulf Pelzer (webmaster@arnulfpelzer.de) Formatierung: Gabriel Welsche (ai114@gmx.de) Lizenz: GFDL In diesem Kapitel werden zwei Gnutella Clients vorgestellt. Die Grundlagen

Mehr

Kartei zum Lesetagebuch

Kartei zum Lesetagebuch Kartei zum Lesetagebuch Diese Kartei habe ich für meinen eigenen Unterricht erstellt und stelle es auf meiner privaten Homepage www.grundschulnews.de zum absolut kostenlosen Download bereit. Eine Registrierung

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN

Internet Vokabeln DANGER. ARBEITSBLATT 2 Klasse ACCOUNT BLOG WEB LOG BROWSER CHAT, CHATTEN ACCOUNT Account kommt aus dem Englischen und bedeutet Nutzerkonto. Wie auf der Bank gibt es auch im Internet ein Konto bei einem Internetdienst. Nach der Anmeldung erhälst du einen Benutzernamen und ein

Mehr

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen.

In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen Hinweisen zu lösen. Detektiv-Prüfung Zielgruppe: 3./4. Klasse Dauer: einschließlich Stöberphase 1,5 Stunden Inhalt In den Geschichten von Pizza in Pisa von Stefan Wilfert geht es darum, Kriminalfälle unter Mithilfe von kleinen

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Stylished Mediadaten und Pricing

Stylished Mediadaten und Pricing DIE MODEL UND FOTOGRAFEN COMMUNITY Stylished Mediadaten und Pricing Stylished GmbH 1. Das Konzept 2. Mediadaten 3. Werbeformen & Pricing 4. Kontakt Das Konzept Das Konzept Mediadaten Werbeformen Kontakt

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof

Bedienungsanleitung. Matthias Haasler. Version 0.4. für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Bedienungsanleitung für die Arbeit mit der Gemeinde-Homepage der Paulus-Kirchengemeinde Tempelhof Matthias Haasler Version 0.4 Webadministrator, email: webadmin@rundkirche.de Inhaltsverzeichnis 1 Einführung

Mehr

war in der Vorstellung der meisten Menschen ein Privatdetektiv immer noch ein Mann. Eine Frau in der Branche hielten sie allenfalls für die

war in der Vorstellung der meisten Menschen ein Privatdetektiv immer noch ein Mann. Eine Frau in der Branche hielten sie allenfalls für die war in der Vorstellung der meisten Menschen ein Privatdetektiv immer noch ein Mann. Eine Frau in der Branche hielten sie allenfalls für die Sekretärin eines männlichen Detektivs oder in Leonies Fall zwar

Mehr

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT

PERFEKTION MIT LEIDENSCHAFT PERFEKTION LEIDENSCHAFT Seit bald 20 Jahren erstellt MEDIA NETWORK Motivationskonzepte für nationale und internationale Unternehmens- und Markenpersönlichkeiten. Dabei unterstützen wir die verbale und

Mehr

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ

BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ BEDIENUNGSHILFE DIGITALE BIBLIOTHEK OÖ 1. In der Befehlszeile im Internet www.media2go.at hineinschreiben und Enter drücken 2. Die Startseite öffnet sich. Links oben mit der Maus auf Mein Konto klicken

Mehr

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter

Thailand. Haus Bethanien - Chiang Mai. Olaf und Manuela Brellenthin. Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Thailand Olaf und Manuela Brellenthin Haus Bethanien - Chiang Mai Nam Sai - das Mädchen ohne Mutter Ein besorgter Nachbar aus ihrem Hmong- Bergdorf brachte Nam Sai (klares Wasser) ins Haus Bethanien. Ihre

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal

PRAKTIKUMSBERICHT. Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH. Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal PRAKTIKUMSBERICHT Foto: KölnMusik/Jörg Hejkal Archiv in der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von KölnMusik GmbH KölnMusik GmbH Bischofgartenstrasse 1 50667 Köln, Deutschland Praktikantin: Sarah Amsler Praktikumsverantwortliche:

Mehr

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro.

Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1 Reinhold Albert: Burgen, Schlösser und Kirchenburgen im Landkreis Rhön-Grabfeld, Bad Neustadt 2014; 19,80 Euro. 1977 erschien letztmals ein Buch über die Burgen und Schlösser im Landkreis Rhön-Grabfeld,

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Pressemappe des Computerclub Itzehoe e.v. Geschichte

Pressemappe des Computerclub Itzehoe e.v. Geschichte Pressemappe Geschichte Im Jahre 1999 begann Gründungsmitglied Thomas Haase mit SuSE Linux Version 5.0 zu arbeiten. Bei einem Praktikum lernte er Alexander Hofmann kennen, der ebenfalls Interesse an Linux

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Literaturseiten mit Lösungen zu: Emil und die Detektive Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de Inhalt

Mehr

Tobias H. Strömer. Online-Recht. Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden. 4., vollständig überarbeitete Auflage

Tobias H. Strömer. Online-Recht. Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden. 4., vollständig überarbeitete Auflage Tobias H. Strömer Online-Recht Juristische Probleme der Internet-Praxis erkennen und vermeiden 4., vollständig überarbeitete Auflage Tobias H. Strömer E-Mail: anwalt@stroemer.de http://www.stroemer.de

Mehr

Games. Computerspiele erforschen und konzipieren. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker

Games. Computerspiele erforschen und konzipieren. Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Games. Computerspiele erforschen und konzipieren Fakultät Medien Gabriele Hooffacker Games als Forschungsgegenstand Computerspiele werden über alle Altersgruppen hinweg genutzt. Spiele werden von Entwicklern

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Pressetext. Mit Mozart unterwegs

Pressetext. Mit Mozart unterwegs Pressetext Mit Mozart unterwegs Die beiden Pianistinnen Konstanze John und Helga Teßmann sind Mit Mozart unterwegs. Nun werden sie auch bei uns Station machen, und zwar am im Wer viel unterwegs ist, schreibt

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Mobile Community, lokale Suche und verhaltenbasierte mobile Werbung. Tobias Lehmann, Qiro GmbH

Mobile Community, lokale Suche und verhaltenbasierte mobile Werbung. Tobias Lehmann, Qiro GmbH Mobile Community, lokale Suche und verhaltenbasierte mobile Werbung Tobias Lehmann, Qiro GmbH 1 Mobile Marketing Services Mit Qiro begleiten Sie Ihre Kunden jederzeit an jeden Ort Qiro ist mobile Community

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Über TCP/IP sind schon viele Bücher geschrieben worden, dicke und dünne, leicht verständliche, schwer verdauliche, rote und blaue. Kein origineller Einfall also, ein weiteres hinzuzufügen. So war ursprünglich

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Neuauflage zum 25. Jubiläum der Bestseller-Reihe von Thomas Brezina

Neuauflage zum 25. Jubiläum der Bestseller-Reihe von Thomas Brezina PRESSEMAPPE Neuauflage zum 25. Jubiläum der Bestseller-Reihe von Thomas Brezina Presse-Information Ravensburger legt Bestseller-Serie neu auf Nachwuchs-Detektive aufgepasst: Die Knickerbocker-Bande ist

Mehr

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit

Bewegtbild-PR. Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Bewegtbild-PR Ein neuer Kommunikationskanal für mehr Aufmerksamkeit Warum Bewegtbild-PR? Videos begeistern! Sie sind emotional, erregen Aufmerksamkeit, bringen komplexe Zusammenhänge auf den Punkt und

Mehr

GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH HEIMATHAFEN. Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen

GfG / Gruppe für Gestaltung GmbH HEIMATHAFEN. Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen HEIMATHAFEN Ein Projekt über und für die Überseestadt Bremen mit text + pr sowie dem Schünemann-Verlag HEIMATHAFEN Seit zehn Jahren entwickelt sich Bremens ehemaliger Freihafen zu einem neuen, lebendigen

Mehr

Einfach. Gut. Geschützt.

Einfach. Gut. Geschützt. Visual Merchandising Erlebnishandel führt zum Erfolg Tipps und Tricks Das ist Visual Merchandising Als Visual Merchandising bezeichnet man alle sichtbaren Maßnahmen, die Sie in Ihrem Fachgeschäft durchführen,

Mehr

die Zukunft beginnt jetzt

die Zukunft beginnt jetzt die Zukunft beginnt jetzt magic-tv die Zukunft beginnt jetzt Den heissdiskutierten Film von gestern, heute sehen. Nie mehr Werbeblöcke an der spannendsten Stelle «anschauen müssen». Zukünftig im Fernsehen

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

Das NEUE HELDEN Förderbuch.

Das NEUE HELDEN Förderbuch. L i v i n g O n V i d e o Das NEUE HELDEN Förderbuch. Vorwort Matthias Lorenz-Meyer, Sprecher. Schon der Umstand, dass Sie dieses Heft zur Hand genommen haben, macht Sie für uns äußerst interessant. Auf

Mehr

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14

dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Merkvers Ich danke dir dafür, dass ich erstaunlich und wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke. Psalm 139, Vers 14 Herstellung Auf die Vorderseite eines Fotorahmens den ersten Teil der Wortstreifen

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

LECRIO Ihre eigene Ledercreation

LECRIO Ihre eigene Ledercreation P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S R E L E A S E Roßtal, 21.06.2013 LECRIO Ihre eigene Ledercreation Kick- off- Event zur Markeneinführung des Online- Shops LECRIO Lederaccessoires lecrio. ROSSTAL.

Mehr

deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank!

deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank! deinfussballclub.de deinfussballclub.de - von und mit Sönke Wortmann - Näher dran bist du nur auf der Trainerbank! deinfussballclub.de von und mit Sönke Wortmann Die Idee Der Verein Der aktuelle Stand

Mehr

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement

Jona, 2. Dezember 2008. Liebe Freunde von House of Encouragement Jona, 2. Dezember 2008 Liebe Freunde von House of Encouragement Grossartige Fortschritte zu vermelden! Das Gebäude unseres ersten Tagesbetreuungszentrums wächst rasch. Auch wenn wir das Zentrum Kerus House

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN

BERUFEN UM IN DEINER HERRLICHKEIT ZU LEBEN Seite 1 von 9 Stefan W Von: "Jesus is Love - JIL" An: Gesendet: Sonntag, 18. Juni 2006 10:26 Betreff: 2006-06-18 Berufen zum Leben in deiner Herrlichkeit Liebe Geschwister

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EIN BELIEBTER PARTYSTRAND SOLL WEG Mallorca ist ein beliebtes Urlaubsziel für viele Deutsche. Viele Strände auf der Insel gelten als Partyorte, wo die Urlauber vor allem Alkohol trinken und laut feiern.

Mehr

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft

Pressemitteilung. Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter. GfK-Studie zur Nutzung von Mobiltelefonen im Geschäft Pressemitteilung Handys sind wichtige Einkaufsbegleiter 23. Februar 2015 Stefan Gerhardt T +49 911 395-4143 stefan.gerhardt@gfk.com Julia Richter Corporate Communications T +49 911 395-4151 julia.richter@gfk.com

Mehr

Medienart: Wählen Sie auf der Startseite Ihrer Onleihe die gewünschte Medienart aus.

Medienart: Wählen Sie auf der Startseite Ihrer Onleihe die gewünschte Medienart aus. Von der Stand Juli 2014 zum MP3-Player Ausleihen und Nutzen von eaudios und emusic auf einem MP3-Player Voraussetzungen: 1. DRM10-fähiger MP3-Player - Bitte die Hinweise des Herstellers beachten! Wir empfehlen

Mehr

Mediadaten und Preisliste 2015

Mediadaten und Preisliste 2015 Feier@bend Online Dienste für Senioren AG Kaiserstraße 65 60329 Frankfurt a.m. Fon: 069-25628 0 Fax: 069-25628 199 www.feierabend.de Inhalt Profil Feierabend.de Mediadaten und Preisliste 2015 Profil Platinnetz.de

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Religionen oder viele Wege führen zu Gott

Religionen oder viele Wege führen zu Gott Religionen oder viele Wege führen zu Gott Menschen haben viele Fragen: Woher kommt mein Leben? Warum lebe gerade ich? Was kommt nach dem Tod? Häufig gibt den Menschen ihre Religion Antwort auf diese Fragen

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Die Bibel - lesen und verstehen - Stationenlernen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Die Bibel - lesen

Mehr

Versicherung und junge Menschen

Versicherung und junge Menschen VVB - Fachkreisleiter Marketing / Vertrieb Christian Otten +49 (208) 60 70 53 00 christian.otten@vvb-koen.de An die Mitglieder und Gäste des Fachkreises Marketing / Vertrieb IVW Köln - Lehrstuhl für Unternehmensführung

Mehr

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2

Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2 Dreamweaver 8 Homepage erstellen Teil 2 Voraussetzungen Das vorliegende Skriptum knüpft an folgende Skripten an und setzt voraus, dass du diese bereits durchgearbeitet hast. Dreamweaver_Einführung.pdf

Mehr

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?!

Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! 2013 Projektarbeit: Leben ohne Computer und Handy?! Klasse 8d Mittelschule Gersthofen 29.11.2013 Inhaltsverzeichnis Projektbericht... 1 Interview: Wie war das Leben damals?... 2 Selbstversuch... 3 Ein

Mehr

I. Vor dem Hören. Peter Fox Haus am See. 1. Über den Sänger

I. Vor dem Hören. Peter Fox Haus am See. 1. Über den Sänger Didaktisierung: Christoph Meurer (Bonn)/ Joachim Jost (GI Brüssel) I. Vor dem Hören 1. Über den Sänger Lückentext: Der folgende Text beinhaltet viele Informationen über Peter Fox. Leider sind an den entscheidenden

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag

Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag Trainer-Weiterbildungsweekend 23. November 2008 Thomas Maag Beruflich 13 Jahre Journalist 7 ¾ Jahre Redaktor bei einer Zürcher Kommunikationsagentur seit 1. August 2009 Kommunikationsberater Baudirektion

Mehr

Bedienungsanleitung KSG-Forum

Bedienungsanleitung KSG-Forum Bedienungsanleitung KSG-Forum Liebe Paddelfreunde, gemeinsam mit unserer neuen Seite geht jetzt auch das Forum richtig online. Hier können wir uns über alles rund um Verein & Hobby austauschen, sowie kleine

Mehr

Wer hat was? Medienausstattung von Jugendlichen

Wer hat was? Medienausstattung von Jugendlichen Wie wichtig sind Medien für Jugendliche? Die Studie Jugend, Information und (Multi-) Media 2012, kurz genannt JIM, geht diesen und vielen weiteren Fragen auf den Grund. Digitale Medien bereichern bereits

Mehr

Im Folgenden hört ihr, was ihr alles bedenken müsst, wenn ihr selbst ein Hörspiel produzieren wollt.

Im Folgenden hört ihr, was ihr alles bedenken müsst, wenn ihr selbst ein Hörspiel produzieren wollt. Wie man ein Hörspiel macht Egal ob Krimi, Fantasy, Abenteuer oder Liebesgeschichte: Ein Hörspiel ist eine spannende Angelegenheit. Für die Macher eines Hörspiels ist ihr Werk allerdings mehr als nur spannend:

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung -

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung - IAWWeb PDFManager - Kurzanleitung - 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt kurz die grundlegenden Funktionen des PDFManager. Der PDF Manager dient zur Pflege des Dokumentenbestandes. Er kann über die

Mehr

Netzpiloten.de Mediadaten 2014

Netzpiloten.de Mediadaten 2014 Netzpiloten.de Mediadaten 2014 2 Seit 15 Jahren tägliche Expeditionen durch den digitalen Weltraum Die Netzpiloten sind ein Stück deutscher digitaler Mediengeschichte. (Matthias Schwenk, Carta) 3 Netzpiloten.de

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Herr Böse und Herr Streit

Herr Böse und Herr Streit NW EDK netzwerk sims Sprachförderung in mehrsprachigen Schulen 1 von 8 Herr Böse und Herr Streit Zur vorliegenden Textdidaktisierung Die Didaktisierung des Lesetextes «Herr Böse und Herr Streit» entstand

Mehr

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011

Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Youth Venture-NEWSLETTER Juli 2011 Liebe Changemaker, Es gibt in jeglichem Leben harte Schläge, wie es in jeglichem Sommer Gewitter gibt; und je schöner der Sommer ist, um so mächtiger donnern die einzelnen

Mehr

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus

Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Stolpersteine 1: Die Sache mit dem Kasus Die Verwendung des richtigen Kasus (Falles) kann immer wieder Probleme bereiten. Lernen Sie hier die gängigsten Stolpersteine kennen, um auf darauf vorbereitet

Mehr

SelfLinux-0.12.3. glitter. Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Selflinux@tbanus.

SelfLinux-0.12.3. glitter. Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Selflinux@tbanus. glitter Autor: Johnny Graber (selflinux@jgraber.ch) Formatierung: Alexander Fischer (Selflinux@tbanus.org) Lizenz: GFDL glitter ist ein Programm mit grafischer Oberfläche zum gezielten Download von binären

Mehr

IGIS online Newsletter

IGIS online Newsletter IGIS in Zahlen Wie viel, wie groß, wie lang: Manchmal sagt eine Ziffer mehr als 1000 Worte. Zum Neustart der Integrierten Gesamtschule Innenstadt (IGIS) haben wir ein paar Zahlen zusammengetragen So lagen

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA

Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA Double Roulette BY CASINOS AUSTRIA Double Roulette: Das Erlebnis Inhalt Ein Besuch im Casino verspricht aufregende Stunden in exklusivem Ambiente: spannende Augenblicke, einzigartige Momente und natürlich

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco

Die Prinzen. Kopiervorlagen. Millionär. www.dieprinzen.de. 2006 Goethe-Institut San Francisco Step into German Musik im Unterricht www.dieprinzen.de Kopiervorlagen Der Liedtext Geld. Geld. Geld... Ich hab kein Geld, hab keine Ahnung doch ich hab n großes Maul! Bin weder Doktor noch Professor, aber

Mehr

GfK Consumer Panel Brenner-Studie 2009 Januar 2009. Inhalt

GfK Consumer Panel Brenner-Studie 2009 Januar 2009. Inhalt Inhalt 1 Stichprobe/ Methodik 2 Hardware-Ausstattung 3 Brennen von Inhalten 4 Brennen von Musik 5 Download von Musik 6 Intelligente Aufnahmesoftware 7 Speichern von Musik 8 Musik-Tausch per Festplatte

Mehr