What s new 2014? Version

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "What s new 2014? Version"

Transkript

1 What s new 2014? Version

2 Inhalt hypermill ShopViewer 6 Mehr Durchblick, weniger Fehler Allgemein 8 Schnellstart von hypermill 8 Start-up-Button 8 Highlight hypermill -Einstellungen: 8 Modell sperren/entsperren Verknüpfung von Werkzeugweg 8 und zugehörigem Job Highlight Andockmanager für hypermill -Browser 9 Aufklappen von Compound- und Linking-Jobs 9 Überarbeitete Werkzeugdatenbank 9 Werkzeugstatus 10 Werkzeugvergleich 10 Anzeige der berechneten Werkzeuglänge 10 Highlight Neue Werkzeugtypen 11 Kontextmenü für Werkzeugwege 11 Kopieren von Technologiedatensätzen 11 CAM 3D-Strategien 13 3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil: 13 Nutenbegrenzung Highlight 3D Punkt Messen 13 Highlight Automatische 3D-Restmaterialbearbeitung: 14 Sichere und verbesserte Komplettbearbeitung beim Schruppen Soft-Bounding-Konzept beim Profilschlichten 14 Zusätzliche Führung beim 14 äquidistanten Schlichten HPC-Werkzeugbahnen mit hypermaxx 15 CAM 5Achs-Bearbeitung 16 5Achs-Tangentialbearbeitung 16 5Achs-Form-Offsetschruppen 16 Neues Return-Makro 16 für das 5Achs-Form-Offsetschlichten Highlight Neue Funktionen 16 bei der 5Achs-Nachbearbeitung CAM 2D-Strategien 12 Normtasche Kreisförmige Tasche 12 2

3 Systemvoraussetzungen: Windows 7 (64-Bit), DVD-fähiges Laufwerk CAD-Integrationen: hypercad, hypercad -S, Autodesk Inventor, SOLIDWORKS Softwaresprachen: de, en, es, fr, it, nl, cs, pl, ru, sl, pt-br, ja, ko, zh-cn, zh-tw Spezialapplikationen 17 Highlight Turbinenschaufel-Bearbeitung 17 Feature- und Makrotechnologie 18 Neue Funktionalität in der Makrodatenbank 18 Anwahl von Selektionsskripten 18 Benutzerdefinierte Variablen 18 Bohrung an Rohteil anpassen 18 Featureerkennung 18 Zusätzliche Grundformen 18 beim Feature Generische Bohrung Postprozessoren und Simulation 19 Maschinensimulation 19 Vor- und Abspann 19 Schnittstellen 19 Zoller-Integration 19 Bohrzyklen 20 Highlight Bohren in Arbeitsebenen 20 Optimiertes Tieflochbohren 20 CAD-Integrationen 20 Integration in Autodesk Inventor 20 und SOLIDWORKS hypercad -S: 21 Die CAD-Innovation für CAM-Programmierer hypercad -S Modul Deformation 22 Platzieren von Textlabels 24 Fasen erzeugen 24 Suchfunktion im Modellbaum 24 Auswahl wiederherstellen 24 Gruppenelemente strukturieren 25 3D-Bemaßungen 25 Attribute kopieren 25 Abgreifen von Sichtbarkeitsfiltern 25 Schnelles Einblenden von Gruppenelementen 26 Linie/Bogen/Kreis ändern 26 Ansichten exportieren 26 Elemente im Werkzeugweg 26 Parallel-Linie tangential zu einem Bogen/Kreis 26 Floating-Widgets 27 Quickinfo 27 Koordinaten 27 Begrenzte Fläche 27 3

4

5 What s new? 20 Jahre OPEN MIND das sind 20 Jahre Innovation und Kundenorientierung. Die neueste Version von hypermill stellt das einmal mehr unter Beweis: mit Basisfunktionen, die noch leistungsfähiger sind. Mit einer NC-Programmierung, die deutlich einfacher und sicherer geworden ist. Mit einer erweiterten Featuretechnologie, die Programmier aufgaben noch effizienter automatisiert. hypermill 2014 ist Technologieführerschaft mit echtem Mehrwert! Dr. Josef Koch, CTO der OPEN MIND Technologies AG Puzzle-Ball auf YouTube 5

6 Kapitel hypermill ShopViewer Highlight Mehr Durchblick, weniger Fehler: CAM/CAD-Daten vor der Fertigung sichten und prüfen Bisher standen Maschinenbedienern nur die NC-Programme für das Einfahren zur Verfügung. Mit dem neuen hypermill ShopViewer, der Visualisierungslösung für die Werkstatt, lassen sich hypercad -S- und hypermill - Daten direkt neben der Maschine sichten. Jetzt kann jede Fertigungs operation bereits vor dem Einfahren im Detail am Monitor geprüft werden. Die klar strukturierte Welt der CAM-Programmierung wird mit dem hypermill ShopViewer wesentlich besser an die Werkstatt angebunden. Die Maschinenbediener mit ihrem enormen Wissen zum Thema Fertigungspraxis können auf diese Weise CAM/CAD-Prozesse selbstständig sichten und simulieren. Damit lässt sich der tatsächliche Fertigungsprozess wesentlich besser nachvollziehen als zuvor. Nutzen: Verbessert die Kommunikation zwischen den Abteilungen. Durchläufe werden beschleunigt. Die Sicherheit wird deutlich erhöht. Einfaches und schnelles Anzeigen, Einsatzort: Der hypermill ShopViewer ist für den schnellen Zugriff im Fertigungsumfeld in der Phase nach der CAM- Programmierung vorgesehen. Vertrautes Bedienkonzept: Dank des hypermill -Bedienkonzepts kann der Anwender in seiner gewohnten Ober fläche arbeiten. Die Bedienung ist intuitiv und der hypermill ShopViewer damit schnell einsetzbar. Zielgruppe: Maschinenbediener können mit dem hypermill ShopViewer ihr fundiertes Fertigungs-Know-how einbringen. So werden folgenschwere Fehler, wie etwa eine falsche Werkzeugwahl oder unproduktive Vorgänge, vermieden. 6 HINWEIS: Derzeit ist der ShopViewer für hypercad -S verfügbar.

7 hypermill ShopViewer Kapitel Verbesserte Kommunikation: Detaillierte Informationen zu hypermill -Jobs sind für alle am Fertigungsprozess Beteiligten sofort und durchgängig verfügbar. Schneller Zugriff: Der hypermill ShopViewer erlaubt den schnellen Zugriff auf die kompletten Fertigungsdaten sowie auf Geometrie und Bauteilstruktur. Details überprüfen: Darstellung aller Elemente und Parameter (Geometrie, Features und Werkzeugwege) wie in hypermill. Mit wenigen Klicks kann der Bediener an der Maschine beispielsweise Werkzeugwege ausmessen und überprüfen. Erhöhte Prozesssicherheit: Mögliche Fehler werden durch virtuelle Ablaufuntersuchungen vom erfahrenen Maschinenbediener rechtzeitig vor Fertigungsbeginn erkannt. Fertigungsabläufe simulieren: Die Nachvollziehbarkeit von NC- Programmen wird durch die Werkzeugbahn-, die Abtrags- sowie die interne Maschinen simulation spürbar verbessert. Ausgehend vom Rohteil, kann man die Fertigungs abläufe mit den entsprechenden Aufspannsituationen sicher simulieren. Analysieren und Dokumentieren von aufbereiteten CAM/CAD-Daten 7

8 Allgemein Schnellstart von hypermill Nur für hypercad -S Mit der Option Automatic hypermill Start In hypercad -S lässt sich hypermill jetzt direkt aus der Bedienoberfläche starten. Nutzen: Noch schneller und effizienter mit dem Programmieren starten. Start-up-Button Mit hypermill 2014 starten Anwender noch schneller, denn im Menü Add-Ins befindet sich die neue Start-up-Schaltfläche. Über dieses Menüfenster lassen sich alle notwendigen Start-up- Einstellungen, wie zum Beispiel NCS-, Frame- und Rohmaterialdefinition, einfach und schnell festlegen. Beim Programmieren eines neuen Modells werden diese dann automatisch ausgeführt. Nutzen: Noch bedienerfreundlicher, schneller mit dem Programmieren starten. Highlight hypermill -Einstellungen: Modell sperren/entsperren Nur in hypercad -S Mit dieser Funktion lassen sich CAM/CAD-Elemente (Geometrie und Attribute) zum Schutz vor Löschen oder Editieren sperren. Die Programmierung lässt sich nicht mehr unbeabsichtigt verändern. Nutzen: Mehr Sicherheit. Verknüpfung von Werkzeugweg und zugehörigem Job Nur in hypercad -S Die hypermill -Integration in hypercad -S bietet eine sehr enge Verknüpfung von Werkzeugweg und hypermill -Job. Mit einem Klick auf den Werkzeugweg sind folgende Werkzeugweginformationen zu sehen: Werkzeugweg hypermill -Job: [Jobname]. Mit einem weiteren Klick auf die Werkzeugbahn kann jetzt direkt der zugeordnete Job geöffnet werden. Nutzen: Schneller bei gleichzeitig verbesserter Bedienerfreundlichkeit. 8

9 Allgemein Highlight Andockmanager für hypermill -Browser Der hypermill -Browser verfügt jetzt über einen Andockmanager zum Steuern/Verschieben der Browserfenster (zum Beispiel Frame, Jobliste usw.). Die Fenster lassen sich von den Reitern des Browsers loslösen und individuell anordnen oder über das Kontextmenü ein- und ausblenden. Die Elemente der Fenster können so einfach per Drag and Drop zwischen den hypermill - Browserfenstern verschoben werden. Nutzen: Individuelles Anordnen der Browserfenster (auch auf anderen Monitoren). Aufklappen von Compoundund Linking-Jobs Es gibt vier neue Möglichkeiten zum schnelleren Aufklappen des Job-Strukturbaums. Überarbeitete Werkzeugdatenbank In hypermill 2014 wurde die Benutzerschnittstelle für die Werkzeugdatenbank in hypermill und die externe Werkzeugdatenbank angeglichen. Zudem ist ein neues Konzept zur Werkzeugverwaltung eingeführt worden. Dies erlaubt ein sicheres, intuitives Arbeiten sowie eine verbesserte Übersicht bei der Werkzeugverwaltung durch Synchronisierung zwischen Dokumentendatenbank und externer Datenbank. Eine feste Verbindung von importierten Werkzeugen mit der externen Datenbank sichert die Aktualität der Werkzeugdaten. Im Reiter Werkzeuge des hypermill -Browsers findet eine feinere Unterscheidung der Werkzeuge in Fräser, Bohrer und Drehwerkzeuge statt. Hierdurch lassen sich die Werkzeugtypen einfacher verwalten. Nutzen: Einfachere, übersichtlichere und bedienerfreundlichere Verwaltung der Werkzeuge. 9

10 Allgemein Werkzeugstatus Jetzt können Fräs-, Bohr- oder Drehwerkzeuge mit der Werkzeugdatenbank verknüpft werden. Hiermit gibt es einen zentralen Ort, an dem die Daten sicher und aktuell abgelegt sind. Im Reiter Werkzeug des hypermill -Browsers wurde eine neue Spalte zum Anzeigen des Werkzeugstatus eingefügt. Hierdurch können Werkzeuge mit Werkzeugen in der Datenbank schnell und einfach verglichen werden. Nutzen: Mehr Sicherheit. Bedienerfreundlicher. Werkzeugvergleich Werkzeuge, die in hypermill verwendet werden, können im Werkzeugbrowser miteinander verglichen werden. Nutzen: Bessere Übersicht und leichteres Zusammenstellen von Werkzeugen. Anzeige der berechneten Werkzeuglänge Sobald im Reiter Einstellungen die Werkzeugprüfung und die Option Stopp (bei unlösbarer Kollision) aktiviert sind, berechnet hypermill automatisch die passende Werkzeuglänge. Wird das Werkzeug in mehreren Jobs verwendet, zeigt hypermill die empfohlene Mindest- oder Maximallänge für das Werkzeug an. Nutzen: Mehr Sicherheit. Effizienter. 10

11 Allgemein Highlight Neue Werkzeugtypen In hypermill können folgende neue Werkzeugtypen eingesetzt werden: Reibahle Linsenfräser Messtaster (nur für den Zyklus 3D Punkt Messen) Tonnenfräser in unterschiedlichen Ausführungsformen: - Allgemeiner Tonnenfräser - Konischer Tonnenfräser - Tangentialer Tonnenfräser Nutzen: Mehr Flexibilität. Bessere Abbildung der vorhandenen Werkzeuge. Kontextmenü für Werkzeugwege Nur in hypercad -S Anzeige und Einstellungen von Werkzeugwegen können im Grafikfenster von hypercad -S zentral angesteuert werden. Hierzu wird der Werkzeugweg mit der rechten Maustaste markiert. Über das Kontextmenü lässt sich der Jobdialog öffnen, es lassen sich Werkzeuge ausblenden und reine G0/G1-Bewegungen sowie alle Bestandteile des Werkzeugweges anzeigen. Zudem kann für den Werkzeugweg sowohl die interne Simulation als auch die interne Maschinensimulation gestartet werden. Kopieren von Technologiedatensätzen Bereits angelegte, komplette Technologiedatensätze für Werkzeuge und Schneidplatten lassen sich nun sehr einfach zu einem neuen Werkzeug oder zu bereits vorhandenen, selektierten Werkzeugen kopieren. Falls Technologiedaten eingefügt werden sollen, die bereits vorhanden sind, erfolgt eine Sicherheitsabfrage. Nutzen: Zeitersparnis. Wiederverwenden von Know-how. 11

12 CAM 2D-Strategien Normtasche Kreisförmige Tasche Beim Zyklus für das Taschenfräsen steht jetzt die Option Adaptive Tasche auch für kreisförmige Taschen zur Verfügung. Es existieren Bearbeitungsstrategien für offene und geschlossene Kreistaschen mit und ohne Inseln. Nutzen: Mehr Flexibilität. Effizienter. 12

13 CAM 3D-Strategien 3D-Schruppen auf beliebigem Rohteil Nutenbegrenzung Bei diesem Zyklus kann die Bearbeitung auf Ecken und Nuten nun mit individuell definierter Nutentiefe begrenzt werden. Unnötige Werkzeugwege beim Schruppen werden vermieden. Nutzen: Optimierung von Werkzeugwegen und reduzierte Berechnungszeiten. Highlight 3D Punkt Messen Die In-Process-Qualitätskontrolle auf der CNC-Werkzeugmaschine wird immer wichtiger. Mit dem neuen Zyklus 3D Punkt Messen können daher ganz einfach beliebige 3D-Punkte auf Bauteilflächen definiert werden, die später mit einem Messtaster gemessen werden sollen. Der Zyklus sorgt dafür, dass ein NC-Programm mit steuerungsspezifischen Unterprogrammaufrufen zum Messen erzeugt wird. Zudem werden alle Verfahrbewegungen auf Kollisionen geprüft. Durch das Starten des NC-Messprogramms nimmt die Maschine Messergebnisse auf, die später mit einem separaten Programm ausgewertet werden können. Hinweis: Der Zyklus 3D Punkt Messen benötigt einen angepassten Postprozessor. Nutzen: Beschleunigter Qualitätssicherungsprozess zum Erfassen der Oberflächengenauigkeit einer Bearbeitung. 13

14 CAM 3D-Strategien Highlight Automatische 3D-Restmaterialbearbeitung Sichere und verbesserte Komplettbearbeitung beim Schruppen Dank dieser Verbesserung lassen sich Restmaterialbereiche, bei denen ein zusätzlicher Schruppprozess nötig ist, automatisch erkennen. Für diese Bereiche werden dann zusätzliche Schruppbahnen berechnet. Durch die Clip-Funktion werden auf dem Bearbeitungsmodell nur die kollisionsfreien Bereiche berücksichtigt. Eventuell noch vorhandene kollisionsbehaftete Bereiche werden stets deutlich angezeigt und können in einem weiterführenden Bearbeitungsjob, unter Verwendung eines anderen Werkzeugs, einer anderen Strategie, und einer anderen Werkzeuganstellung bearbeitet werden. Nutzen: Prozesssichere, flexiblere und optimierte Fräsbahnberechnung. Geringere Maschinenlaufzeit. Soft-Bounding-Konzept beim Profilschlichten Beim Verwenden von Kugelfräsern kann die Bearbeitung von Fräsflächen mithilfe benachbarter Begrenzungsflächen und der Definition eines Überlappungsfaktors (Soft Bounding) so gesteuert werden, dass die Fräsflächen komplett das heißt ohne Unterbrechungen bearbeitet werden. Nutzen: Höhere Prozesssicherheit. Optimierte Oberflächenqualität. Zusätzliche Führung beim äquidistanten Schlichten Zur präzisen Bearbeitung von steilen Bereichen können nun bei der Zustellstrategie Fließend zusätzlich zu den Profilkurven auch Führungsflächen ausgewählt werden. Die definierten Profilkurven müssen dabei auf den gewählten Führungsflächen liegen. Nutzen: Mehr Flexibilität. Vereinfacht die Bearbeitung von verrundeten Flächen, die nicht mit der ISO-Strategie bearbeitet werden können. 14

15 Info: hypermaxx HPC-Werkzeugbahnen mit hypermaxx maxximale Ergebnisse hypermaxx ist die High Performance Cutting-Strategie (HPC) für hypermill. Die Strategie basiert auf VoluMill einer bewährten Best-in-Class-HPC-Technologie von Celeritive Technologies sowie auf hocheffizienten Spezialentwicklungen von OPEN MIND. Das Ergebnis: hypermaxx ist eines der umfangreichsten und leistungsstärksten HPC-Pakete zum Erzeugen von trochoidal ähnlichen Werkzeugbahnen. Auf sehr einfache Weise können mithilfe dieser Strategie optimal verteilte 2D-, 3D- und 5Achs-HPC-Bahnen erzeugt werden. CAM-Programmierer sind so immer in der Lage, das Beste aus den Maschinen herauszuholen. Die Einarbeitung in hypermaxx ging sehr schnell weniger als eine Stunde. Bei unseren Bauteilen stellen wir eine um 500 Prozent verbesserte Standzeit fest. Deshalb gilt bei uns: Alles mit hypermaxx und dann ist es gut! Roland Maschke, CNC-Programmierer bei der Werkzeugbau Gebr. Kemmerich GmbH&Co. KG 15

16 CAM 5Achs-Bearbeitung 5Achs-Tangentialbearbeitung Für die 5Achs-Tangentialbearbeitung gibt es neue Werkzeugtypen: den konischen und den tangentialen Tonnenfräser. Nutzen: Mehr Flexibilität beim Schlichten von Flächen, die nicht in einer Wälzbearbeitung gefertigt werden können. 5Achs-Form-Offsetschruppen Der Zyklus kann ein Rohteil zur Werkzeugwegberechnung verwenden und für weitere Bearbeitungen ein Nachfolgerohteil erzeugen. Nutzen: Vermindert die Anzahl der Luftschnitte. Optimierte Aufmaßsituation für das Schlichten. Neues Return-Makro für das 5Achs-Form-Offsetschlichten Die neue Makroform garantiert minimale Verbindungswege zwischen den Zustellebenen für Bearbeitungen im Zickzackmodus. Nutzen: Zeitersparnis. Highlight Neue Funktionen bei der 5Achs-Nachbearbeitung Auch für hypermaxx nutzbar Beim Umrechnen von 3Achs-Werkzeugbahnen auf 5Achs-Werkzeugbahnen können unterschiedliche Arten von Werkzeugtypen Tonnen- und Scheibenfräser verwendet werden. Durch neue Strategien lässt sich das Werkzeug an das Bearbeitungsmodell anstellen. Hierzu können axiale sowie seitliche Projektionen ausgewählt werden. Bei der Umrechnung von Referenzdaten für das neue Bearbeitungswerkzeug stehen die ursprünglichen sowie die neuen Technologiedaten immer zur Verfügung. Nutzen: Einsetzbar für alle unterstützten Werkzeugtypen sowie bei allen Bearbeitungen. Hinterschnittbearbeitungen sind möglich. Mehr Optionen bei der Projektion von Referenzwerkzeugwegen. 16

17 Spezialapplikationen Highlight Turbinenschaufel-Bearbeitung Feature zur automatisierten Turbinenschaufel-Bearbeitung Die Benutzerschnittstelle des Pakets Singleblade wurde verbessert und vereinfacht. Die bewährte Methode zur Selektion der Geometrie und zur Automatisierung für die Bearbeitung von Impellern und Blisks steht nun auch für die Bearbeitung von Turbinenschaufeln zur Verfügung. In hypermill 2014 erfolgt die Geometrieauswahl zentral über ein speziell entwickeltes Feature. Durch die volle Featureunterstützung bei den Turbinenschaufelzyklen eröffnen sich neue Möglichkeiten zur Automatisierung des CAM-Prozesses: Die verbesserte Benutzerführung bei der Definition der Bearbeitungsstrategie im Zyklus Plattformbearbeitung erlaubt gezieltes Bearbeiten von Kopf- oder Deckflächen durch einfaches Umschalten in der Bedienoberfläche. Dank der zentralen Verwaltung aller Geometriedaten in einem Feature stehen diese jederzeit ohne Neuselektion zur Verfügung. Der Zyklus Turbinenschaufel-Punktkontakt wurde um die Funktion Komplettbearbeitung erweitert, die eine einfache Möglichkeit zur Schlichtbearbeitung der gesamten Blattfläche mittels eines Kugelfräsers bietet. Die neue Option Optimierte Toleranzen zur Berechnung der Werkzeugbahnen sorgt zudem für eine optimierte Berechnung der Werkzeugbahnen. Dies gewährleistet eine erhöhte Genauigkeit, ohne dass übermäßig viele Punkte erzeugt werden müssen, wie dies bei einer einfachen Verkleinerung der Bearbeitungstoleranz der Fall wäre. Auf der Maschine ergibt sich daraus ein ruhigerer Lauf und infolgedessen eine verbesserte Oberflächenqualität. Neue Werkzeugtypen Tonnen- und Linsenfräser sind jetzt einsetzbar. Nutzen: Schneller und bedienerfreundlicher. Bessere Oberflächenqualität. 17

18 Feature- und Makrotechnologie Neue Funktionalität in der Makrodatenbank Mit der neuen Option DB+Auto+ eröffnen sich weitere Möglichkeiten zur Nutzung der Werkzeuge: Bei der Verwendung eines Makros wird der benötigte Werkzeugdurchmesser automatisch aus dem Feature gelesen und das dafür benötigte Werkzeug aus der Datenbank gesucht. Für die Regeldefinition können jetzt Benutzervariablen und Formeln eingesetzt werden. Bei diesen Formeln können Benutzervariablen einer Regel zugeordnet werden. Nutzen: Reduzierung der Makroanzahl. Flexibler einsetzbar. Leichtere Wartung. Übersichtlicher. Anwahl von Selektionsskripten Einfache Auswahl von Geometrien durch Layer- und/oder Farbauswahl. Benutzerdefinierte Variablen Benutzerdefinierte Variablen können nun in hypermill geladen und gespeichert werden. Nutzen: Effizienteres Erstellen von Umgebungsvariablen. Bohrung an Rohteil anpassen Der definierte Wert für die Modelltoleranz kann nun als Standard gespeichert werden. Featureerkennung Schnelleres Erstellen von Bohrfeatures durch die Auswahl eines Referenzfeatures und den dazugehörigen Parametern. Nutzen: Mehr Flexibilität. Zusätzliche Grundformen beim Feature Generische Bohrung Beim Feature Generische Bohrung sind zwei neuen Optionen Torus und Hinterschnitt hinzugekommen. Nutzen: Neue Anwendungsmöglichkeiten von generischen Bohrungen beim Featuremapping. 18

19 Postprozessoren und Simulation Maschinensimulation In hypermill 2014 lassen sich Maschinenmodelle für Maschinen mit Parallelachsen bauen. Die Parellelachsen können simuliert werden. Nutzen: Sichere Simulation von komplexen Maschinen. Vor- und Abspann In hypermill 2014 ist das Anlegen von Vor- und Abspann mit zusätzlichen Informationen von NC-Programmen, die nach dem PP-Lauf verfügbar sind, möglich. Nutzen: Mehr Flexibilität. Schnittstellen Zoller-Integration Die Zoller-Integration in hypermill ermöglicht den schnellen Datenaustausch mit dem Zoller-Werkzeugverwaltungssystem. Zum Aktivieren der Schnittstelle muss der Anwender die Funktion Zoller TMS hypermill auswählen. Anschließend können Werkzeuge aus hypermill in das Zoller-System exportiert oder Werkzeuge aus dem Zoller-System in hypermill importiert werden. Fehlervermeidung. 19

20 Bohrzyklen Highlight Bohren in Arbeitsebenen Mit dieser Erweiterung des 5Achs-Bohrens kann auf hochdynamischen und nicht hochdynamischen 5Achs-Maschinen sehr effizient gebohrt werden. Mit dem neuen Bohrmodus lässt sich die Richtung von Bohrungen mithilfe von Arbeitsebenen definieren. Für die unterschiedlichen Arbeitsebenen werden nach Anwendervorgaben relative Sicherheitsebenen verwendet und keine globale Sicherheitsebene mehr. Die Rückzugsbewegungen werden immer so berechnet, dass eine sichere Fahrt in Z-Richtung möglich ist. Zustellbewegungen in XY-Richtung erfolgen auf einer automatisch für jeden Frame berechneten relativen Sicherheitsebene. Alle Bohrungen einer Sicherheitsebene bilden einen Arbeitsschritt. Die Arbeitsschritte können dann entweder in einem gesamten NC-Programm oder durch mehrere, einzelne NC-Programme abgearbeitet werden. Nutzen: Einfacher. Sicherer. Für alle Maschinen nutzbar. Optimiertes Tieflochbohren Beim optimierten Tieflochbohren sind nun auch 0 und negative Werte für die Spindeldrehzahl möglich. Zudem kann mit dem Parameter Verweilzeit die Zeit, die der Bohrer am Bohrgrund zum Freischneiden von Material verweilt, definiert werden. Für bestimmte Abschnitte wurde eine neue Vorschubrampe definiert. Nutzen: Ermöglicht das Einfädeln bei stehender Spindel sowie das Zurückziehen des Bohrers mit umgekehrter Drehrichtung. CAD-Integrationen Integration in Autodesk Inventor und SOLIDWORKS hypermill 2014 unterstützt Autodesk Inventor und SOLIDWORKS in der jeweils aktuellen Version. Nutzen: Perfekte Datenassoziativität und CAM-Integration unter der Bedienoberfläche der jeweiligen CAD-Programme. 20

21 Info: hypercad -S Die CAD-Innovation für CAM-Programmierer Alle CAM-Programmierer kennen die klassischen CAD-Aufgaben: Punkte, Kurven, Flächen auswählen, hinzufügen, löschen, verändern, ein- und ausblenden. Von zu erzeugenden Regel-, Füll- und Offsetflächen wird stets höchste Qualität erwartet. hypercad -S wird diesen Ansprüchen gerecht. Bei der Entwicklung der CAD-Innovation hat OPEN MIND zudem sehr genau darauf geachtet, den CAD-Funktionsumfang an den Bedarf des CAM-Programmierers anzupassen. Mit dem leistungsstarken hypercad -S ist alles vorhanden, worauf sich heutzutage ein CAM-Programmierer freut. OPEN MIND bekannt als CAM-Pionier der 5-Achs-Bearbeitung geht auch mit hypercad -S neue Wege, um stets das Optimum für seine Kunden herauszuholen. 64-Bit-Multiapplikation Exzellente Performance Optimale Ergonomie Hervorragende Inter aktion Optimale Auslastung der Hardware 21

22 CAD-Integrationen Highlight hypercad -S-Modul Deformation : Geometrien gezielt verformen Geometrien gezielt verformen zu können ist eine wichtige Anforderung von Konstrukteuren und CAM-Programmierern an CAD-Systeme. Konstrukteure möchten Geometrien verformen, um sehr schnell Varianten und komplexe Geometrien zu erzeugen. Erfahrene CAM-Programmierer verändern Geometrien, um zum Beispiel Werkzeuge zu überbiegen oder Präzisionsteile überhaupt fertigen zu können. In hypercad -S hat der Anwender mit dem neuen Modul Deformation die Möglichkeit, alle Geometrien ganz nach seinen Vorstellungen zu verformen. Durch dieses leistungsfähige Änderungswerkzeug können globale und lokale Bauteil bereiche auf eine Weise verändert werden, wie es mit traditionellen Modellierungstechniken nur sehr aufwendig möglich wäre. Nutzen: Mehr Flexibilität und eine größere Zeiteinsparung. Schnell und einfach Elemente verformen Volumetrisches Verformen Schneller zur gewünschten Endgeometrie! Volumetrisches Verformen 22

23 Einsatzbereiche Volumetrisches Verformen: Ausgehend von einer Startfläche, werden ausgewählte Elemente (Flächen, Kurven, Punkte, Punktewolke und Netz) auf einer Zielfläche volumetrisch verformt. Kompensieren von Fertigungsabweichungen: Aufbringen von Fertigungsabweichungen, um Präzisionsteile herzustellen. Vorher Nachher Erstellen von komplizierten Geometrien: Übertragen eines 2D-Logos auf eine 3D- Geometrie durch volumetrisches Verformen. Volumetrisches Verformen einer Reifenform Elemente verformen: Ausgehend von Startkonturen oder -punkten werden ausgewählte Elemente wie Flächen, Kurven, Punkte, Punktewolke und Netz (grün) zu Zielkonturen oder -punkten (rot) verformt. Hierbei lassen sich Bereiche auch fixieren.

24 CAD-Integrationen Platzieren von Textlabels In hypercad -S lassen sich jetzt ein- oder mehrzeilige Texte an einer bestimmten Position einfügen. Der Text wird in einem Begrenzungsrahmen formatiert dargestellt (zum Beispiel fett, kursiv, unterstrichen, Blocksatz, links/rechts ausgerichtet, zentriert, Text oben/mittig/unten). Mit dem Textlabel kann auch eine Verknüpfung zwischen einem Text und einem Element hergestellt werden. Die im Text befindlichen Elementvariablen werden dadurch automatisch eingesetzt. Nutzen: Zeitersparnis. Fehlervermeidung. Fasen erzeugen Schnelles Erzeugen von Fasen zwischen zwei Flächen. Nutzen: Mehr Flexibilität. Suchfunktion im Modellbaum Im Modellbaum können Anwender mit der neuen und umfangreichen Suchfunktion Elemente wesentlich schneller finden. Die Suche wertet auch reguläre Ausdrücke aus. Auswahl wiederherstellen Jeder Befehl speichert die Auswahl der Elemente und Optionen beim Verlassen oder Anwenden des Befehls. Somit lässt sich beim erneuten Aufrufen des Befehls die vorherige Situation schnell wiederherstellen. 24

25 CAD-Integrationen Gruppenelemente strukturieren Elemente können zu einer frei benennbaren Gruppe zusammengefasst, einer Gruppe zugeordnet oder in eine vorhandene Gruppe verschoben werden. 3D-Bemaßungen In hypercad -S können 3D-Bemaßungen für Abstand, Winkel, Durchmesser, Radius und Länge eingefügt werden. Für die Bemaßung stehen zahlreiche Eigenschaften zur Verfügung, die über den Dialog Bemaßungseigenschaften übersichtlich angeordnet und frei definiert werden können. Die Abmaße lassen sich nachträglich editieren und verschieben. Nutzen: Abmessungen sofort erkennen. Leserfreundlicher, ausgerichteter Text. Attribute kopieren Die Layer- und Materialeigenschaften von ausgewählten (Referenz-)Elementen können mit dieser Funktionalität sehr einfach auf andere (Ziel-)Elemente übertragen werden. Vorher Abgreifen von Sichtbarkeitsfiltern Nachher Mit einer Pipette im Sichtbarkeitsfilter können Layer und Material direkt von mehreren Elementen im Grafikbereich abgegriffen werden, um diese ein- oder auszublenden. 25

26 CAD-Integrationen Schnelles Einblenden von Gruppenelementen Gruppenelemente können jetzt gezielter eingeblendet werden. Im Modelbaum lassen sich alle ausgeblendeten Eltern bzw. Kinder eines Elements oder einer Gruppe einblenden. Linie/Bogen/Kreis ändern Mit einem einfachen Doppelklick auf ein Element lassen sich mittels der neuen Floating-Widgets die Werte wie Länge, Winkel, Amplitude sowie der Radius der Elemente Linie, Bogen und Kreis leicht editieren. Ansichten exportieren Die aktuelle Ansicht kann nun über die Funktionen Datei drucken und Bildexport einfach und schnell exportiert werden. Elemente im Werkzeugweg Neben Splines werden nun auch Linien, Bogen und Spiralen als Werkzeugwegelemente dargestellt, um eine exakte Repräsentation zu erhalten. Nutzen: Bedienerfreundlicher, mehr Performance. Parallel-Linie tangential zu einem Bogen/Kreis Mit der neuen Option Tangential-Fang zu kann nun mit der Funktion Parallel-Linie eine Linie konstruiert werden, die tangential zum Fang eines Elements verläuft. 26

27 CAD-Integrationen Floating-Widgets Nach einem Doppelklick auf editierbare CAD-Elemente werden sogenannte Mini-Dialogboxen sichtbar. Diese erlauben ein komfortableres Editieren der Elementeigenschaften. Quickinfo Die Quickinfo zeigt Eigenschaften von einem Element an der aktuellen Mauszeigerposition an. Jetzt werden auch RGB-Werte, verwendeter Job, gesperrtes Element, befehlsabhängige Informationen und benutzerdefinierte Eigenschaften angezeigt. Koordinaten Mit der neuen Koordinatenbemaßung lassen sich Labels mit XYZ-Werten, bezogen auf eine ausgewählte Arbeitsebene und deren Nullpunkt, mit einem 3D-Text anbringen. Nutzen: Abmessungen sofort erkennen. Leserfreundlicher, ausgerichteter Text. Begrenzte Fläche Die Funktion Begrenzte Fläche unterstützt innere Kurven (Inseln) in den Randbegrenzungen und trimmt diese Bereiche automatisch aus den Flächen heraus. Nutzen: Zeitersparnis. 27

28 Zentrale OPEN MIND Technologies AG Argelsrieder Feld Wessling Telefon: Dortmund OPEN MIND Technologies AG Brücherhofstraße 60b Dortmund Telefon: Füssen OPEN MIND Technologies AG Abt-Hafner-Straße 7b Füssen Telefon: Hannover OPEN MIND Technologies AG Rotenburger Straße Hannover Telefon: Ludwigsburg OPEN MIND Technologies AG Monreposstraße Ludwigsburg Telefon: Herzogenaurach Übersee Schweiz OPEN MIND Technologies AG Röntgenstraße Herzogenaurach Telefon: OPEN MIND Technologies AG Greimelstraße Übersee Telefon: OPEN MIND Technologies Schweiz GmbH Frauenfelderstrasse Wängi Telefon: Die OPEN MIND Technologies AG ist weltweit mit eigenen Tochtergesellschaften sowie durch kompetente Partner vertreten und ist ein Unternehmen der Mensch und Maschine Unternehmensgruppe, Alle Rechte bei der OPEN MIND Technologies AG, Wessling. Stand Juni Änderungen vorbehalten. Nachdruck nur mit Genehmigung des Herausgebers.

cam-strategien Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung

cam-strategien Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung cam-strategien Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung hypermill reduziert Programmierund Fräszeiten Eine CAM-Software für alles: Mit dem breiten Spektrum an Bearbeitungsstrategien

Mehr

Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung. cam-strategien

Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung. cam-strategien Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung cam-strategien hypermill reduziert Programmierund Fräszeiten Eine CAM-Software für alles: Mit dem breiten Spektrum an Bearbeitungsstrategien

Mehr

Was ist neu? Version 2015.1

Was ist neu? Version 2015.1 Was ist neu? Version 2015.1 Was ist neu in 2015.1? Die neue hypermill -Version enthält viele Optimierungen und fünf herausragende Highlights. Neue Funktionen für die 2D- und 5Achs- Bearbeitung reduzieren

Mehr

Version 2014.2. Was ist neu?

Version 2014.2. Was ist neu? Version 2014.2 Was ist neu? Was ist neu in 2014.2? Mehr Funktionen, mehr Bedienkomfort: Das alles bietet das neue Release 2014.2. Die CAM-Strategien von hypermill sind noch schneller und flexibler geworden.

Mehr

What s new 2013? Version

What s new 2013? Version What s new 2013? Version Neben einer Vielzahl von Verbesserungen zeichnet sich die Version 2013 dadurch aus, dass wir zusammen mit unserem brandneuen CAD-Kern hypercad -S erstmalig eine vollständige Synergie

Mehr

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt

FILOU NC. Überblick. Copyright 2012 FILOU Software GmbH. Inhalt FILOU NC Überblick Copyright 2012 FILOU Software GmbH Inhalt Die FILOUsophie... 2 Was will FILOU-NC können?... 2 Warum nur 2D?... 2 Zielgruppe... 2 Was muss der Anwender können?... 2 FILOU-NC, ein SixPack...

Mehr

Die CAD-Innovation für CAM. cad-integration

Die CAD-Innovation für CAM. cad-integration Die CAD-Innovation für CAM cad-integration Eine neue Klasse unter den CAD-Systemen Nur wer CAM kann, kann CAD für CAM vor dem Hintergrund dieser Erkenntnis hat die ein eigenes, optimal zu hypermill passendes

Mehr

Licom AlphaCAM 2012 R1

Licom AlphaCAM 2012 R1 Licom AlphaCAM 2012 R1 What is New Seite 1 von 17 Borchersstr. 20 Sehr geehrte AlphaCAM Anwender, anliegend finden Sie die Update-Information zu unserer AlphaCAM Haupt-Release für das Jahr 2012, der Version

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Automatisiert programmieren effizient fertigen. maschinenbau

Automatisiert programmieren effizient fertigen. maschinenbau Automatisiert programmieren effizient fertigen maschinenbau Die leistungsstarke CAM-Software für Ihre Fertigung Die intelligente CAM-Software hypermill bietet Ihnen die Leistungsmerkmale für eine zeitsparende

Mehr

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11

Licom AlphaCAM. Metallbearbeitung. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 11 Licom AlphaCAM Metallbearbeitung Intro, Seite 1 von 11 AlphaCAM Essential 2,5D Fräsen Das Modul Essential ist die effiziente NC-Programmierlösung für die klassische 2.5D Fräs- oder 2D Drehbearbeitung von

Mehr

Based on. Einfach alles maxximal: High Performance Cutting für 2D, 3D und 5Achsen HPC

Based on. Einfach alles maxximal: High Performance Cutting für 2D, 3D und 5Achsen HPC Based on Einfach alles maxximal: High Performance Cutting für 2D, 3D und 5Achsen HPC HPC-Werkzeugbahnen mit hypermaxx maxximale Ergebnisse hypermaxx ist die High Performance Cutting-Strategie (HPC) für

Mehr

Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern

Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern Software-Modul zum 4- und 5-Achs-Fräsen von Zahnrädern EUKLID GearCAM - Revolution in Genauigkeit und Wirtschaftlichkeit Die Verzahnung wurde bisher von CAD/CAM-Systemen wenig beachtet. Euklid bietet nun

Mehr

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial

Erste Schritte. FILOU-NC12 Tutorial Erste Schritte In diesem Tutorial werden meist die Default-Werte verwendet. Je nach Material, Werkzeug, Maschine usw. können Sie andere Werte einstellen. FILOU Software GmbH 1 Nullpunkt setzen Wechseln

Mehr

AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D

AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D Alle Module von AlphaCAM verfügen über eine benutzerfreundliche graphische Windows-Oberfläche, die gleichzeitig CAD und NC-Bearbeitung ermöglicht und so die besten Voraussetzungen

Mehr

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30

Die neue Datenraum-Center-Administration in. Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Die neue Datenraum-Center-Administration in Brainloop Secure Dataroom Service Version 8.30 Leitfaden für Datenraum-Center-Manager Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentversion:

Mehr

Programmieren Automatisieren Simulieren Produzieren

Programmieren Automatisieren Simulieren Produzieren Programmieren Automatisieren Simulieren Produzieren übersicht Effizienter und sicherer fertigen hypermill zählt weltweit zu den leistungsfähigsten CAM-Lösungen für die maschinen- und steuerungsunabhängige

Mehr

Installationsanleitung Maschinenkonfiguration und PP s. Release: VISI 21 Autor: Anja Gerlach Datum: 18. Dezember 2012 Update: 18.

Installationsanleitung Maschinenkonfiguration und PP s. Release: VISI 21 Autor: Anja Gerlach Datum: 18. Dezember 2012 Update: 18. Installationsanleitung Maschinenkonfiguration und PP s Release: VISI 21 Autor: Anja Gerlach Datum: 18. Dezember 2012 Update: 18.Februar 2015 Inhaltsverzeichnis 1 Einbinden der Postprozessoren... 3 1.1

Mehr

Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung. cam-strategien

Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung. cam-strategien Für die automatisierte Programmierung und die effiziente Fertigung cam-strategien hypermill reduziert Programmierund Fräszeiten Eine CAM-Software für alles: Mit dem breiten Spektrum an Bearbeitungsstrategien

Mehr

PEPS Version 7 Neuerungen und Änderungen

PEPS Version 7 Neuerungen und Änderungen Einführung PEPS Version 7 Neuerungen und Änderungen Dieses Dokument gibt einen Überblick über die Neuerungen und Änderungen der PEPS Version 7. Betriebssysteme Version V7 ist lauffähig unter MS VISTA,

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

AutoDesk Inventor. Teil 5.2. Bohrungen Bauteile mit Parameterbemaßung und Exceltabelle bestimmen. Arbeiten mit 2001/08. AutoCAD Schulungen FRANK

AutoDesk Inventor. Teil 5.2. Bohrungen Bauteile mit Parameterbemaßung und Exceltabelle bestimmen. Arbeiten mit 2001/08. AutoCAD Schulungen FRANK Datum : Inventor 5.2 Seite : 1 Arbeiten mit AutoDesk Inventor Bohrungen Bauteile mit Parameterbemaßung und Exceltabelle bestimmen Teil 5.2 2001/08 Datum : Inventor 5.2 Seite : 2 Erstellen und bemaßen von

Mehr

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern

Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Arbeiten mit den Mastercam Werkzeug-Managern Mastercam besitzt zwei Werkzeug-Manager zum Anlegen, Ändern und Verwalten Ihrer Werkzeuge; wobei der eine als (klassischer) WZ-Manager und der andere als (stand-alone)

Mehr

Automatisierung Ihrer Fertigung. VANC software. Engineering Center Steyr. CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen

Automatisierung Ihrer Fertigung. VANC software. Engineering Center Steyr. CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen Engineering Center Steyr Vertriebspartner Automatisierung Ihrer Fertigung CAM-Lösung für Ihre Fertigung Programmierung von komplexen CNC-Maschinen vanc.magna.com BRANCHEN VANC ist eine universelle, maschinenunabhängige

Mehr

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange

Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen. Dirk Finkensiep Carsten Zange Cimatron E11 CAM II SESSION 8: 3-5-Achsen-Fräsen Dirk Finkensiep Carsten Zange AGENDA Neuerungen in E11 3-5-Achsen-Fräsen Fräs-Simulator 3-Achsen VoluMill 2 Allgemein Bessere Unterstützung beim Importieren

Mehr

Licom AlphaCAM 2013 R1

Licom AlphaCAM 2013 R1 Licom AlphaCAM, Release Info Mit diesem Dokument möchten wir Ihnen kompakt die Neuerungen und Ergänzungen unserer neuen Version Licom AlphaCAM 2013 R1 vorstellen. Dabei wird sowohl auf die Neuerungen der

Mehr

Changelog in-step BLUE 5.0.4

Changelog in-step BLUE 5.0.4 Changelog in-step BLUE 5.0.4 Dieses Changelog beschreibt wesentliche Änderungen und Korrekturen, die mit der aktuellen in-step BLUE Version 5.0.4 zur Verfügung gestellt werden. Das Changelog bezieht sich

Mehr

3 GRAFIKEN, BILDER, ZEICHNUNGSOBJEKTE

3 GRAFIKEN, BILDER, ZEICHNUNGSOBJEKTE 3 GRAFIKEN, BILDER, ZEICHNUNGSOBJEKTE Grafiken, Bilder und Zeichnungsobjekte können in einer Präsentation mehrere Funktionen haben: Sie können eine Präsentation anschaulicher machen, können das Vorgeführte

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012

ARAkoll 2013 Dokumentation. Datum: 21.11.2012 ARAkoll 2013 Dokumentation Datum: 21.11.2012 INHALT Allgemeines... 3 Funktionsübersicht... 3 Allgemeine Funktionen... 3 ARAmatic Symbolleiste... 3 Monatsprotokoll erzeugen... 4 Jahresprotokoll erzeugen

Mehr

LICOM Tutorial Fräsen 3D 3-Achsen

LICOM Tutorial Fräsen 3D 3-Achsen LICOM Tutorial Fräsen 3D 3-Achsen Kapitel 1 Seite 1 von 24 Borchersstr. 20 Kapitel 1 Einleitung Bevor Sie mit dem Durcharbeiten des Tutorials starten: Sofern Sie dieses Tutorial als pdf- Dokument verwenden,

Mehr

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen.

FomCam ist einsetzbar für alle 3, 4 und 5-Achs-Bearbeitungszentren und die FOM-Zuschnittund Bearbeitungsanlagen. FOM CAM Die FomCam Graphik-Software basiert auf WINDOWS-Benutzeroberfläche und dient der Planung der Bearbeitungen. Die FomCam Software erstellt automatisch das NC-Programm zur Ausführung auf dem Bearbeitungszentrum.

Mehr

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich

ANLEITUNG VSGIS.CH. Erweiterter geschützter Bereich ANLEITUNG VSGIS.CH Erweiterter geschützter Bereich Rue de la Métralie 26 Autor: NS 3960 Sierre Mandat: 0933 Tel. 027 / 455 91 31 Version: 2.3 01.09.2014 info@rudaz.ch KURZANLEITUNG Der Zugang zum WebGIS

Mehr

Licom AlphaCAM. Holzbearbeitung. www.licom.com/de. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 12

Licom AlphaCAM. Holzbearbeitung. www.licom.com/de. Licom Systems GmbH Intro, Seite 1 von 12 Licom AlphaCAM Holzbearbeitung www.licom.com/de Intro, Seite 1 von 12 AlphaCAM Essential Oberfräsen 2D Alle Module von AlphaCAM verfügen über eine benutzerfreundliche graphische Windows-Oberfläche, die

Mehr

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen

Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen Mit höchster Präzision schnell und sicher entwerfen, konstruieren, planen und bemaßen vectorcad überzeugt nicht nur durch die einfache und schnelle Bedienung, sondern besticht auch durch eine ungewöhnlich

Mehr

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de

Bedienungsanleitung. Stand: 26.05.2011. Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de GEVITAS-Sync Bedienungsanleitung Stand: 26.05.2011 Copyright 2011 by GEVITAS GmbH www.gevitas.de Inhalt 1. Einleitung... 3 1.1. Installation... 3 1.2. Zugriffsrechte... 3 1.3. Starten... 4 1.4. Die Menü-Leiste...

Mehr

Browser Grid Funktionalitäten

Browser Grid Funktionalitäten Browser Grid Funktionalitäten Die Browser Grid Funktionalitäten können durch rechts Klick auf dem Grid eines Browsers aufgerufen werden. Fig. 1 Die erste Option Gruppe (bis zur ersten linie in Fig.1) enthält

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

Benutzerhandbuch ABBREV:X. Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen

Benutzerhandbuch ABBREV:X. Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen Benutzerhandbuch ABBREV:X Eine kompakte Anleitung zur effizienten Arbeit mit Abkürzungen ABBREV:X Effizientes Arbeiten mit Abkürzungen ABBREV:X unterstützt Sie bei der Arbeit mit und der Verwaltungen von

Mehr

Software Form Control

Software Form Control Messen per Mausklick. So einfach ist die Werkstückkontrolle im Bearbeitungszentrum mit der Messsoftware FormControl. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um Freiformflächen oder Werkstücke mit Standardgeometrien

Mehr

Übung 1: CAM-Teil Definition

Übung 1: CAM-Teil Definition Übung 1: CAM-Teil Definition Diese Übung zeigt den Prozess der CAM-Teil Definition. In dieser Übung müssen Sie das CAM-Teil für das unten gezeigte Modell erzeugen, d.h. den Nullpunkt, das Spannfutter,

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Fiery Driver Configurator

Fiery Driver Configurator 2015 Electronics For Imaging, Inc. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen werden durch den Inhalt des Dokuments Rechtliche Hinweise für dieses Produkt abgedeckt. 16. November 2015 Inhalt

Mehr

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Ein Dialogfeld öffnen Klicken Sie auf das Symbol zum Starten eines Dialogfelds, um weitere Optionen für eine Gruppe anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Excel 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Excel-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu machen.

Mehr

CNC-Programmierung: schnell einfach präzise

CNC-Programmierung: schnell einfach präzise CNC-Programmierung: schnell einfach präzise CNC-PROGRAMMIERUNG: SCHNELL EINFACH PRÄZISE vectorcam ist ein äußerst flexibles CAD / CAM- und CNC-Programmiersystem, mit dem Sie sehr schnell und sehr einfach

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012

Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012 Handbuch ZfEditor Stand 24.08.2012 Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 Ansprechpartner... 1 Installation und Update... 1 Installation... 1 Update... 2 Bedienung des ZfEditors... 2 Aufruf... 2 Auswahl Gemeinde,

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

3. GLIEDERUNG. Aufgabe:

3. GLIEDERUNG. Aufgabe: 3. GLIEDERUNG Aufgabe: In der Praxis ist es für einen Ausdruck, der nicht alle Detaildaten enthält, häufig notwendig, Zeilen oder Spalten einer Tabelle auszublenden. Auch eine übersichtlichere Darstellung

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

GeODin Newsletter: Januar 2012

GeODin Newsletter: Januar 2012 Beyond Geology 25: Ein neues Eingabegitter macht die Datenerfassung- und pflege mit den Proben-, Ausbau- und Sondierungseditoren viel übersichtlicher. Außerdem ein wichtiger Update-Hinweis! Eingabegitter

Mehr

Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 9 - Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene - Dipl.-Ing. Jürgen Feuerherm

Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 9 - Übungen für Einsteiger und Fortgeschrittene - Dipl.-Ing. Jürgen Feuerherm Ofenplanung mit Palette CAD Seite 1 von 9 Diese Übung behandelt das Thema: Eigene Objekte (2) Eigene Objekte eine ideale Ergänzung (Teil 2) Im ersten Teil der Übung hatten wir als Beispiel für eigene Objekte

Mehr

Software FormControl V3

Software FormControl V3 Software FormControl V3 5-achsig Best-Fit Kollisionsüberwachung Messen von Freiformflächen Erkennen von Bearbeitungsfehlern Werkstattorientierte Bedienung focus on productivity FormControl V3 Ihre Vorteile

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

2 Windows- Grundlagen

2 Windows- Grundlagen 2 Windows- Grundlagen 2.1 Der Windows-Desktop Windows bezeichnet den gesamten Monitorbildschirm des Computers inklusive der Taskleiste als Schreibtisch oder als Desktop. Zum besseren Verständnis möchte

Mehr

Welle. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids Welle.

Welle. CAD Catia Solids. Arbeitsunterlagen. Prof. Dr.-Ing. A. Belei. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD CATIA V5 Solids Welle. Prof. Dr.-Ing. A. Belei CAD Catia Solids Arbeitsunterlagen 2006 Seite 1 / 20 Inhaltsverzeichnis: 1 Allgemeines... 3 2 Skizze als Profil (Variante 1)... 7 3 Skizze als Kreis (Variante 2)... 8 4 Verrundung,

Mehr

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement

Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement 28.11.2012 Seite 1/5 Vorlagendokumente im ABK-Dokumentenmanagement Zeit sparen mit intelligenten Dokument-Vorlagen Egal, ob es sich um einen Projektstatusbericht, eine einfache Checkliste, eine Briefvorlage

Mehr

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Begleitendes Manual zu den Workshops zur Datenerfassung und verarbeitung im Juni / Juli 2004 Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel...3

Mehr

MayControl - Newsletter Software

MayControl - Newsletter Software MayControl - Newsletter Software MAY Computer GmbH Autor: Dominik Danninger Version des Dokuments: 2.0 Zusammenstellen eines Newsletters Zusammenstellen eines Newsletters Artikel

Mehr

Licom AlphaCAM 2010 R2, what s new

Licom AlphaCAM 2010 R2, what s new Licom AlphaCAM 2010 R2 What s new Allgemein: In diesem Dokument haben wir Ihnen die geplanten Neuigkeiten bzgl. der kommenden Release AlphaCAM 2010 R2 zusammengestellt. Dieses Release ist das zweite Release

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

ZW3D CAM Strategien. 2-Achsen Fräs Strategien. diese Pakete beinhalteten diese Funktionen: 2X Machinist, 3X Machinist, Premium

ZW3D CAM Strategien. 2-Achsen Fräs Strategien. diese Pakete beinhalteten diese Funktionen: 2X Machinist, 3X Machinist, Premium ZW3D CAM Strategien 2-Achsen Fräs Strategien diese Pakete beinhalteten diese Funktionen: 2X Machinist, 3X Machinist, Premium Fräsen von Anplanungen und Taschen mit Hilfe der intelligenten Flächenerkennung

Mehr

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung.

Einem Block können beliebig viele Attribute zugeordnet werden, vorausgesetzt jedes Attribut besitzt eine andere Bezeichnung. Kapitel 4 4 Attribute Attribute sind Beschriftungen oder Bezeichnungen, mit denen Sie einem Block einen Text zuordnen. Jedes Mal, wenn Sie einen Block mit einem variablen Attribut einfügen, werden Sie

Mehr

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen Sabine Spieß Themen-Special 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI 5 Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen - Themen-Special 5 Diagramme beschriften

Mehr

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen.

Schaltfläche Start/Drucker und Faxgeräte, mit rechter Maustaste auf Druckersymbol klicken, Befehl Eigenschaften wählen. Fragen und Antworten zu Modul 2 Computerbenutzung 1. Wie kann man die Schriftart der einzelnen Menüs verändern? Mit rechter Maustaste auf Desktop klicken, Befehl Eigenschaften, Register Darstellung, Erweitert,

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Artikel Serie - Folge 3 Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 3 unserer Serie: Zusammenarbeit im Datenraum Lesen Sie in der dritten Folge unserer Artikel-Serie, wie Sie effizient über den Datenraum mit

Mehr

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013

Visio 2013. Grundlagen. Linda York. 1. Ausgabe, Oktober 2013 Visio 2013 Linda York 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen V2013 2 Visio 2013 - Grundlagen 2 Einfache Zeichnungen erstellen In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Shapes einfügen, kopieren und löschen was

Mehr

Benutzerhandbuch. Version 1.0

Benutzerhandbuch. Version 1.0 Benutzerhandbuch Version 1.0 Inhalt Einführung in MindManager MapShare... 1 Was ist eine Map?... 1 Anzeigen einer Map von einer SharePoint-Liste... 2 Bearbeiten einer Map von einer SharePoint-Liste...

Mehr

Changelog in-step RED 2.2.0

Changelog in-step RED 2.2.0 Changelog in-step RED 2.2.0 Dieses Changelog beschreibt wesentliche Änderungen und Korrekturen, die mit der aktuellen in-step RED Version 2.2.0 zur Verfügung gestellt werden. Wenn Sie regelmäßig über alle

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren

Menüs und Sprache in M-Plot konfigurieren Einsteiger Fortgeschrittene Profis markus.meinl@m-quest.ch Version.0 Voraussetzungen für diesen Workshop Die M-Quest Suite 005 oder höher ist auf einem Rechner installiert Das Produkt M-Plot Suite ist

Mehr

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

Adressverwaltung. Adressen erfassen

Adressverwaltung. Adressen erfassen Adressverwaltung Löschen ohne Nachfrage Ja/Nein Duplizieren beim Erfassen Ja/Nein Notizen Ja/Nein Gruppen Ja/Nein Externe Objekte Ja/Nein Adressen erfassen Um eine neue Adresse zu erfassen benutzen Sie

Mehr

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003

Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 Gestalten eigener Menüleisten in MS-Office 97/2000/XP/2003 In MS-Office können eigene (benutzerdefinierte) Menüsysteme erstellt werden. Weiterhin existiert natürlich auch die Möglichkeit in das existierende

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen

Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen Anleitung zur Verwendung der VVW-Word-Vorlagen v1.0. Feb-15 1 1 Vorwort Sehr geehrte Autorinnen und Autoren, wir haben für Sie eine Dokumentenvorlage für Microsoft Word entwickelt, um Ihnen die strukturierte

Mehr

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40

ZA-ARC / Arbeitszeit - Archivierung Kapitel: V Sonderprogramme Bereich: X Strukturverwaltung Abschnitt: 40 50.1.2 Programmstart und Menüaufbau 50.1.2.1 Programmstart Nach der Installation von ZAıARC finden Sie die ZAARC_SV.exe im gewählten Programmverzeichnis. Das Programm kann direkt hier oder optional über

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0)

Verwendung der Report-Funktion in der ArtemiS SUITE (ab Version 5.0) Verwendung der (ab Version 5.0) In der ArtemiS SUITE steht eine neue, sehr flexible Reporting-Funktion zur Verfügung, die mit der Version 5.0 noch einmal verbessert wurde. Die vorliegende beschreibt den

Mehr

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen)

Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) dsbüro: apsubtables Basic-Funktionen von dsbüro: apsubtables (externe Untertabellen) Einsetzbar mit cobra Adress PLUS V 11, V12 und folgende (Access Version) Es können max. 3 Zusatztabellen (begrenzt durch

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Arbeiten mit Blättern und Fenstern

Arbeiten mit Blättern und Fenstern 5 Arbeiten mit Blättern und Fenstern In diesem Kapitel: n Blätter in einer Arbeitsmappe auswählen n Blätter hinzufügen, Blätter löschen n Blätter verschieben, Blätter kopieren n Blätter aus- und einblenden

Mehr

Mindjet MindManager 6

Mindjet MindManager 6 Mindjet MindManager 6 Dagmar Herzog Das Handbuch für Basic 6 und Pro 6 ISBN 3-446-40562-3 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-40562-3 sowie im Buchhandel

Mehr

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH

Dokumentenverwaltung. Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH Dokumentenverwaltung Copyright 2012 cobra computer s brainware GmbH cobra Adress PLUS ist eingetragenes Warenzeichen der cobra computer s brainware GmbH. Andere Begriffe können Warenzeichen oder anderweitig

Mehr

Appendix B: Certified SolidWorks Associate Exam Beispielprüfung

Appendix B: Certified SolidWorks Associate Exam Beispielprüfung Appendix B: Certified SolidWorks Associate Exam Beispielprüfung B Certified SolidWorks Associate (CSWA) Das CSWA (Certified SolidWorks Associate)-Zertifizierungsprogramm vermittelt die Fähigkeiten, die

Mehr

Der Website-Generator

Der Website-Generator Der Website-Generator Der Website-Generator im Privatbereich gibt Ihnen die Möglichkeit, schnell eine eigene Website in einheitlichem Layout zu erstellen. In Klassen, Gruppen und Institutionen können auch

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

2 Arbeiten mit CAD-Modellen

2 Arbeiten mit CAD-Modellen 14 2 Arbeiten mit CAD-Modellen In diesem Kapitel werden die Grundlagen des Arbeitens mit CAD- Modellen in NX erläutert. Dazu zählen neben der Struktur von CAD- Modellen auch das Arbeiten mit Geometrieelementen,

Mehr

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen

Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Suche schlecht beschriftete Bilder mit Eigenen Abfragen Ist die Bilderdatenbank über einen längeren Zeitraum in Benutzung, so steigt die Wahrscheinlichkeit für schlecht beschriftete Bilder 1. Insbesondere

Mehr

07. übung. InDesign & Photoshop. medienwerkstatt // seite 1

07. übung. InDesign & Photoshop. medienwerkstatt // seite 1 InDesign & Photoshop medienwerkstatt // seite 1 07.01. gesetz der prägnanz cmd + n = neues Dokument 1. dokument einrichten Format Doppelseitig / Einseitig Seitenränder Menüleiste: Datei > Neu > Dokument

Mehr

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen...

Anleitung für TYPO3... 1. Bevor Sie beginnen... 2. Newsletter anlegen... 2. Inhalt platzieren und bearbeiten... 3. Neuen Inhalt anlegen... Seite 1 von 11 Anleitung für TYPO3 Inhalt Anleitung für TYPO3... 1 Bevor Sie beginnen... 2 Newsletter anlegen... 2 Inhalt platzieren und bearbeiten... 3 Neuen Inhalt anlegen... 3 Bestehenden Inhalt bearbeiten...

Mehr

Alerts für Microsoft CRM 4.0

Alerts für Microsoft CRM 4.0 Alerts für Microsoft CRM 4.0 Benutzerhandbuch Der Inhalt des Dokuments ist Änderungen vorbehalten. Microsoft und Microsoft CRM sind registrierte Markenzeichen von Microsoft Inc. Alle weiteren erwähnten

Mehr

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5

Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Inhalt Startansicht... 1 Menüleiste... 2 Persönliche Einstellungen... 2 Queueansicht... 3 Suche... 5 Shortcuts... 5 Ab dem Wintersemester 20112/2013 wird OTRS Version 2 durch Version 3 abgelöst und für

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr