Die richtigen Trading-Strategien für Hebelprodukte

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die richtigen Trading-Strategien für Hebelprodukte"

Transkript

1 Die richtigen Trading-Strategien für Hebelprodukte Referenten: Heiko Weyand & Metin Simsek Invest Messe Stuttgart April 2008

2 Agenda HSBC Trinkaus 3 Überblick 6 Turbo-Optionsscheine 8 Mini Future Zertifikate 12 Praxistipps 17 2

3 Kurzvorstellung HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Anteilseigner Netzwerk HSBC Holdings (78,6%) Landesbank BW (20,3%) Free float (1,1%) Hamburg Berlin Berlin Düsseldorf Fakten Rating: Fitch AA (Ausblick stabil) Emittierte Produkte 2007: Mitarbeiter: ca Bilanzsumme: 21 Mrd. EUR Stand: 31. Dezember 2007 Frankfurt Luxembourg Stuttgart Baden Baden München 3

4 Kurzvorstellung HSBC-Gruppe Hauptsitz in London Weltweit Mitarbeiter in 83 Ländern und Territorien Marktwert: 182,4 Mrd. US-Dollar (31. Januar 2008) Bilanzsumme: Mrd. US-Dollar Eigenmittelquote: 13,2 % Rating: Fitch: AA S&P: AA- Moodys: Aa2 Stand: 30. September 2007 Marktkapitalisierung (free float) in Mrd $ Citibank Bank of America HSBC JP Morgan Mitsubishi Tokyo UBS RBS Wells Fargo Barclays ING Group 94,9 94,1 124,8 124,2 117,2 132,7 171,5 202,5 227,3 246, Quelle: Bloomberg, 28. Februar 2007 Gewinn vor Steuern 2006: 22,086 Mrd $ 7,000 5,000 3,000 1,000 6,974 5,182 3,527 Europa Hongkong Asien- Pazifik 4,668 Nordamerika 1,735 Südamerika 4

5 Kurzvorstellung Emissionstätigkeit 1989 emittierte HSBC Trinkaus & Burkhardt den ersten Covered Warrant und 1995 das erste Discountzertifikat in Deutschland Seit 25. Februar 2008 gibt es X- Turbos auf den DAX Derzeit über Produkte handelbar Neuemissionen der Zertifikate und Optionsscheine

6 Hebelprodukte Überblick Hebelprodukte Knock-Out-Produkte Standard-Optionsscheine Turbo-Optionsscheine Mini Future Zertifikate Smart-Mini Future Zertifikate (Endlos-Turbo-Optionsscheine) 6

7 Knock-Out-Produkte Turbo Calls: Ein Zahlenbeispiel DAX steigt von auf Punkte (+ 1,45 %) Ein Turbo Call-Optionsschein mit Basiskurs bei und einer Bezugsmenge von 0,01 kostet bei einem DAX -Stand von Punkten annahmegemäß 6,90 EUR Dieser Turbo Call kostet bei einem DAX -Stand von Punkten 7,90 EUR, wenn das Aufgeld gleich bleibt Der DAX -Performance von 1,45 % steht eine Performance des Turbo-Calls von 14,5% gegenüber. Die absolute Bewegung wurde 1:1 nachvollzogen (0,01 EUR pro 1 DAX -Punkt), während die prozentuale Bewegung vervielfacht wurde ( Hebelwirkung!) *Aufgeld soll hier unberücksichtigt bleiben 7

8 Knock-Out-Produkte Aufgeld eines Turbo Calls EUR Aufgeld Innerer Wert Basiskurs Kredit 0 Aktie Turbo Der Basiskurs entspricht dem Kredit, den die Emittentin bereitstellt. Durch diesen Kredit ermöglicht die Emittentin dem Anleger die Hebelwirkung. 8

9 Knock-Out-Produkte Aufgeld eines Turbo Calls die Komponenten Aufgeld = Finanzierungskosten + Aufschlag für das Gap-Risiko Finanzierungskosten Anfallende Kreditzinsen für die Laufzeit des Papiers Finanzierungskosten bauen sich kontinuierlich über die Laufzeit ab Das Gap-Risiko bleibt während der Laufzeit i.d.r. konstant. 9

10 Knock-Out-Produkte Mini Future Zertifikate Folgende Charakteristika haben Mini Future Zertifikate mit Turbos gemeinsam: 1:1 Partizipation an der Kursentwicklung des Basiswertes Kein Volatilitätseinfluss (gilt auch für Schwellennähe) Im Gegensatz zu Turbos bieten Mini Future Zertifikate: Eine transparentere Preisbildung (Mini Future Zertifikate notieren i.d.r. zum Inneren Wert) Einen vorgeschalteten Schwellenkurs als eine Art Stop-Loss In der Regel die Rückzahlung eines Restbetrages bei Berührung des Schwellenkurses Theoretisch unbegrenzte Laufzeit Allerdings aufgrund der Konstruktion konservativere Hebel 10

11 Knock-Out-Produkte Funktionsweise: Finanzierungskosten eines Mini Futures (Long) Aktienkurs Schwellenkurs ,9 Innerer Wert Innerer Wert 99,8 99,7 Kredit Kredit Basiskurs 0 Aktie Mini Future Mini Future Heute Morgen 11

12 Überblick Hebelprodukte Knock-Out & Optionsscheine im Vergleich Turbos (Smart) Mini Futures Standard- Optionsscheine Delta 1 (Call) bzw. 1 (Put) 1 (Call) bzw. 1 (Put) 0 bis 1 (Call) 0 bis 1 (Put) Verfall Laufzeitende oder vorzeitiger Knock-Out Open End oder vorzeitiger Knock-Out Laufzeitende Volatilität zu vernachlässigen zu vernachlässigen Wesentlicher Einfluss auf Chancen / Risiken Zeitwert & Finanzierungskosten Kontinuierlicher Abbau der Finanzierungskosten Verrechnung der Finanzierungskosten durch tägliche Anpassung des Basiskurses Nicht kontinuierlich, mehrere Einflussfaktoren Vorteile -Sehr hohe Hebel möglich -transparente Preisbildung -Potentielle Rückzahlung bei Schwellenereignis -i.d.r. transparente Notierung zum inneren Wert -Hohe Hebel möglich -Kein KO-Ereignis -Endgültiger Totalverlust nur bei Fälligkeit Nachteile -Totalverlust bei KO -Keine Partizipation bei späterer Kurserholung -vergleichsweise kleinere Hebel -kein garantierter Restwert Zahlreiche Einflussfaktoren 12

13 Stopp-Strategien aus der Technischen Analyse Ausgangspunkt: Trendmärkte bestehen häufig sehr viel länger als sich das die meisten Anleger vorstellen können Märkte können viel länger irrational sein als man selber Geld hat. (J. M. Keynes) Hintergrund: Stopp-Strategien anhand technischer Kriterien sollen zu mehr Disziplin zwingen um Gewinne laufen zu lassen an etablierten Trends festzuhalten und diese bis zum Ende auszureizen 13

14 Drei Methoden Stopps auf Basis 1. des jüngsten zyklischen Tiefs 2. des tiefsten Tiefs der letzten x Tage 3. der Average True Range 14

15 1. Stopps auf Basis des jüngsten zyklischen Tiefs Vorgehensweise: initial stopp = wichtiger zyklischer Tiefpunkt bei jedem höheren markanten Verlaufstief wird der Stopp entsprechend nachgezogen Hintergrund: Dow-Theorie: intakter Aufwärtstrend, wenn es bei einem Underlying zu einer Folge steigender Hoch- und Tiefpunkte kommt Trendverläufe kippen, wenn das vorangegangene Korrekturtief unterschritten wird 15

16 1. Stopps auf Basis des jüngsten zyklischen Tiefs Idealtypischer Chartverlauf mit entsprechenden Stopp-Marken Initial Stopp definiert das maximale Verlustrisiko bei steigenden Kursen wird der Stopp Loss bei einem neuen Verlaufshoch im Sinne eines Trailing Stopps auf höher gelegene Verlaufstiefs angepasst Kurs Stopp 3 Stopp 2 Stopp 1 Zeit 16

17 1. Stopps auf Basis des jüngsten zyklischen Tiefs 17

18 2. Stopps auf Basis des tiefsten Tiefs der letzten x Zeiteinheiten Vorgehensweise: Initial stopp = tiefstes Tief der letzten x Zeiteinheiten (maximales Verlustrisiko) Hintergrund: gute Trades bewegen sich von Beginn an in die richtige Richtung Zeitraum: je länger die Periode gewählt wird, desto eher bewegt sich der Anleger weg vom kurzfristigen Trading hin zu mittelfristig ausgelegtem Positionstrading für kurzfristig orientierte Trader 3 Tage, für mittelfristig agierende Positionstrader bis zu 20 Tage 18

19 2. Stopps auf Basis des tiefsten Tiefs der letzten x Zeiteinheiten gezogener Stopp Long-Einstieg Gold mit Stopp auf Basis des tiefsten Tiefs der letzten 3 Wochen 19

20 3. Stopps auf Basis der Average True Range (ATR) Die drei Kursspannen: D1 = Differenz von heutigem Höchst- und Tiefstkurs D2 = Differenz zwischen dem heutigen Hoch und dem Schlusskurs der vorangegangenen Zeiteinheit -Aufwärtsgap wird berücksichtigt -Tiefstkurs der aktuellen Zeiteinheit liegt über dem Höchstkurs der letzten Zeiteinheit D1 D2 D3 D3 = Differenz aus dem Schlusskurs der vorangegangenen Zeiteinheit und dem aktuellen Tiefstkurs -Abwärtsgap wird berücksichtigt 20

21 3. Stopps auf Basis der Average True Range (ATR) Vorgehensweise: True Range ATR Stopplevel = Max [High(t)-Low(t), High(t)-Close(t-1), Close(t-1)-Low(t)] = Maximum der drei angegebenen Kursspannen = Gleitender Durchschnitt der True Range = Jüngster Schlusskurs ATR Hintergrund: beginnende Trends gehen mit größer werdenden Handelsspannen einher rückläufige ATR-Werte indizieren eine nachlassende Trenddynamik verlässt der Kurs die Average True Range wird davon ausgegangen, dass ein neuer Trend beginnt 21

22 Praxistipps 1a) Ermittlung von Stop-Loss Kursen bei Turbo-Optionsscheinen Beispiel: Bei einem DAX -Stand von Punkten notiert ein Turbo-Call mit einem Basiskurs bei Punkten bei 7,26 EUR. Nun soll ein Stop-Loss ausgelöst werden, wenn der DAX die (durch eines der beschriebenen Konzepte errechnete) Marke von berührt. Wo sollte man ungefähr die Stop-Loss-Marke ansetzen? Zur Erinnerung: Die Zinsen werden mit abnehmender Restlaufzeit abgebaut, der GAP-Aufschlag wird i.d.r. gleich bleiben Indikativer Stop-Loss-Kurs: (nicht auf den Cent genau) ( ) x 0,01 + (7,26 ( ) x 0,01) = 4,26 EUR Neuer innerer Wert 4,00 EUR Altes Aufgeld 0,26 EUR 22

23 Praxistipps 1b) Ermittlung von Stop-Loss Kursen bei Mini Future Zertifikaten Beispiel: Bei einem DAX -Stand von Punkten notiert ein Mini Future Zertifikat mit einem aktuellen Basiskurs von Punkten und einem aktuellen Schwellenkurs von Punkten bei 8,00 EUR (Innerer Wert!). Nun soll ein eigener Stop-Loss bei einem DAX -Stand von Punkten ausgelöst werden. Wo sollte man ungefähr die Stop- Loss-Marke ansetzen? Problem: Der Basiskurs und der Schwellenkurs werden börsentäglich angepasst. Da der zukünftige Zeitpunkt einer evtl. Berührung der 6.600er-Marke nicht bekannt ist, kann man den relevanten Geldkurs nicht im Voraus exakt berechnen. 23

24 Praxistipps 1b) Ermittlung von Stop-Loss Kursen bei Mini Future Zertifikaten Heute würde das Mini Future bei einem DAX -Stand von Punkten ca. 6,00 EUR kosten (Innerer Wert). Der Basiskurs und der Schwellenkurs bspw. in 30 Tagen lassen sich auf mit dem Szenariorechner simulieren: Neuer Basiskurs in 30 Tagen: ca Punkte Neuer indikativer Geldkurs in 30 Tagen bei einem DAX -Stand von Punkten: ( ) x 0,01 = 5,66 EUR Tipp: Im Zweifel den höheren Geldkurs (6,00 EUR) als Stop Loss wählen. 24

25 Praxistipps 2) Richtiges Verhalten bei aggressiven Positionen über Nacht Grundsätzlich kann ein Knock-out-Ereignis nur während der offiziellen Handelszeiten des Basiswertes eintreten! Dies sind z. B. : Für den DAX und alle deutschen Aktien 9:00 17:30 Uhr (zzgl. Schlussauktion) Für Euro-BUND-Future 08:00 22:00 Uhr Für amerikanische Indizes und Aktien 15:30 22:00 Uhr (MEZ) Für Rohöl-Future-Kontrakte, Edelmetalle und Währungen nahezu rund um die Uhr! 25

26 Praxistipps 2) Richtiges Verhalten bei aggressiven Positionen über Nacht Knock-out-Produkte von HSBC Trinkaus & Burkhardt grundsätzlich bis 22:00 Uhr handelbar (Ausnahme: KO-Produkte auf österreichische Aktien bis 17:28 Uhr) Knock-out-Zeiten auf ausländische Aktien und Indizes etc. können teilweise oder ganz außerhalb der Handelszeiten unserer Produkte liegen! Ein Stop Loss hilft nicht, wenn die Produkte nicht gehandelt werden! Tipp: Um böse Überraschungen zu vermeiden, aggressive Positionen VOR 22 Uhr überdenken! Auch Produkte auf inländische Basiswerte im Auge behalten! 26

27 Praxistipps 3) Behandlung von Dividenden bei Hebelprodukten Je nach Hebelproduktart werden Dividenden unterschiedlich behandelt: Mini Future Zertifikate Bei HSBC Trinkaus & Burkhardt werden die Basiskurse der Mini Future Zertifikate bei der Long-Variante um 90% der Bruttodividende am Zahltag der Dividende (Ex-Tag) herabgesetzt. Bei der Short-Variante um 100% der Bruttodividende. Entsprechend verringern sich auch die Schwellenkurse. Der Inhaber eines Long-Zertifikates erleidet am Ex-Tag folglich einen Kursverlust aufgrund der Dividendenzahlung in Höhe von: Bruttodividende x 0,1 x Bezugsmenge Der Inhaber eines Short-Zertifikates hat durch eine Dividendenzahlung weder Vornoch Nachteile. 27

28 Praxistipps 3) Behandlung von Dividenden bei Hebelprodukten II Turbo-Optionsscheine Bei Turbo-Optionsscheinen, in deren Laufzeit ein Dividendentermin des Basiswertes fällt, wird die Dividende eingepreist (Europäische Ausübung). Dies führt bei einem Turbo-Call zu einem verringerten Kurs, bei einem Turbo-Put zu einem erhöhten Kurs. Die Höhe, mit der die Dividende eingepreist wird, hängt von der Knock-out- Wahrscheinlichkeit ab. Grundsätzlich gilt: je wahrscheinlicher es ist, dass der Turbo- Optionsschein nicht vor der oder durch die Dividendenzahlung ausgeknockt wird, desto stärker wird die Dividende eingepreist. Eine Anpassung des Basiskurses aufgrund der Dividendenzahlung findet nicht statt. Wichtig: Der Dividendenabschlag in der Aktie kann dazu führen, dass der Turbo- Optionsschein ausgeknockt wird! 28

29 Praxistipps 4) Kapitalmaßnahmen im Basiswert am Beispiel Aktiensplit Inhaber von Hebelprodukten auf Aktien haben grundsätzlich Anspruch darauf, bei Kapitalmaßnahmen der Aktiengesellschaft genauso gestellt zu werden wie der entsprechende Aktionär. Dies soll am Beispiel eines Aktiensplitts im Verhältnis 1:3 verdeutlicht werden. Kurs des Basiswertes vor dem Splitt: 30 Euro, Basiskurs des Mini Future Zertifikates 24 Euro, Schwellenkurs 26,40 Euro, Geldkurs 6 Euro. Durch den Aktiensplitt verringert sich theoretisch der Preis der Aktie auf 10 Euro. Der Aktionär erhält für jede alte Aktie zwei zusätzliche Aktien. Zusammen ergeben die drei Aktien wieder den alten Gegenwert von 30 Euro. Der Aktionär hat somit durch die Kapitalmaßnahme keinen finanziellen Schaden erlitten. 29

30 Praxistipps 4) Kapitalmaßnahmen im Basiswert am Beispiel Aktiensplitt II Das Mini Future Zertifikat wäre durch den Kursrückgang der Aktien eigentlich ausgeknockt. Der Basiskurs des Mini Future Zertifikates wird aber entsprechend des Aktiensplitts auf 24 3 = 8 Euro herabgesetzt. Der Schwellenkurs wird analog zum Briefkurs auf 8 x 1,1 = 8,80 Euro angepasst. Das Bezugsverhältnis des Zertifikates wird auf 3 erhöht. Der Geldkurs eines Mini Future Zertifikates beträgt also weiterhin (10 8) x 3 = 6 Euro. Eine Anpassung des Basiskurses und der Bezugsmenge würde bei Turbo- Optionsscheinen und Standard-Optionsscheinen analog stattfinden. 30

31 Wie können Sie sich informieren? Daily Trading Monatsmagazin Gratis-Bücher 31

32 Wie können Sie sich informieren? Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Heiko Weyand Abteilungsdirektor Marketing Retail Products MetinSimsek Marketing Retail Products HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Königsallee 21/23, D Düsseldorf Tel: Fax: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG Königsallee 21/23, D Düsseldorf Tel: Fax:

33 Disclaimer Rechtliche Hinweise: Die Bezeichnungen "DAX ", "TecDAX ","MDAX ", "VDAX ", "SDAX ", "DivDAX " und "GEX " sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG ("der Lizenzgeber"). Die auf den Indizes basierenden Finanzinstrumente werden vom Lizenzgeber nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Die Berechnung der Indizes stellt keine Empfehlung des Lizenzgebers zur Kapitalanlage dar oder beinhaltet in irgendeiner Weise eine Zusicherung des Lizenzgebers hinsichtlich einer Attraktivität einer Investition in entsprechende Produkte. Die hierin enthaltenen Produktinformationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der darin besprochenen Wertpapiere seitens der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG dar und können eine individuelle Anlageberatung durch die Hausbank nicht ersetzen. Der gemäß 10 Verkaufsprospektgesetz erstellte unvollständige Verkaufsprospekt sowie die entsprechenden Nachträge, die die allein maßgeblichen vollständigen Emissionsbedingungen, Produktinformationen und Risikohinweise enthalten, bzw. der gemäß 6 Wertpapierprospektgesetz erstellte und gebilligte Basisprospekt sowie die entsprechenden Endgültigen Bedingungen, die die für diese Wertpapiere allein maßgeblichen vollständigen Emissionsbedingungen enthalten, werden zur kostenlosen Ausgabe bei der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Marketing Retail Products, Königsallee 21/23, Düsseldorf, bereitgehalten und sind unter einsehbar und/oder in elektronischer Form abrufbar. Verkaufsbeschränkungen: Die Emittentin wird mit Ausnahme der Veröffentlichung und Hinterlegung des Verkaufsprospektes in Deutschland keinerlei Maßnahmen ergreifen, um das öffentliche Angebot der Wertpapiere oder ihren Besitz oder den Vertrieb von Angebotsunterlagen in Bezug auf die Wertpapiere in irgendeinem Land zulässig zu machen, in dem zu diesem Zweck besondere Maßnahmen ergriffen werden müssen. Die Wertpapiere dürfen innerhalb eines Landes oder mit Ausgangspunkt in einem Land nur angeboten, verkauft oder geliefert werden, wenn dies gemäß der anwendbaren Gesetze und anderer Rechtsvorschriften des betreffenden Landes zulässig ist und der Emittentin daraus keinerlei Verpflichtungen entstehen. 33

Knock-Out-Produkte richtig handeln

Knock-Out-Produkte richtig handeln Knock-Out-Produkte richtig handeln Referent: Heiko Weyand Hamburg, 16. April 2008 Agenda HSBC Trinkaus & Burkhardt 3 Überblick 6 Turbo-Optionsscheine 8 Mini Future Zertifikate 12 Praxistipps 17 2 Kurzvorstellung

Mehr

Tradingtipps für Hebelprodukte

Tradingtipps für Hebelprodukte Tradingtipps für Hebelprodukte Metin Simsek, Stephan Thiede in Kooperation mit: H A N S E A T I C T E C H N I C A L T R A D I N G A N A L Y S T S E. V. Hamburg, 20. September 2008 1 Index HSBC Trinkaus

Mehr

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt

Public. Trading Masters. Referent: Metin. Equity Derivatives, Frankfurt Public Zusatzwebinar Trading Masters Hebelprodukte Referent: Metin Simsek UBS Equity Derivatives, Frankfurt Überblick simsekme [printed: February 14, 2011 6:05 PM] [saved: November 10, 2011 6:55 PM] S:\Public

Mehr

Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009

Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009 Defensiver Einsatz von Hebelprodukten Referent: Heiko Weyand Frankfurter Investmenttag, 17. Juni 2009 1/ 17. Juni 2009 Überblick 1. Kurzvorstellung HSBC Trinkaus 2. Motivation für den defensiven Einsatz

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.

Invest 2009. Stuttgart. Money Management Rettungsschirm in unsicheren Zeiten. Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04. Invest 2009 Stuttgart Jörg Scherer, Technischer Analyst, HSBC Trinkaus & Burkhardt 24.04.2009 1/ 29.04.2009 Achterbahnfahrt der Finanzmärkte? 2/ 29.04.2009 Ja, wir haben Geld verloren, aber wir haben es

Mehr

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden

Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50. Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Inflationsgeschützte Garant Anleihe auf den Dow Jones Euro STOXX 50 Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die inflationsgeschützte Garant Anleihe

Mehr

Mini Future Zertifikate

Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate & Smart-Mini Future Zertifikate Mini Future Zertifikate kombinieren die einfache Funktionsweise eines Partizipationszertifikates mit der Hebelwirkung eines Optionsscheins Smart-Mini

Mehr

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick

INVEST 2011 - Volker Meinel. Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick INVEST 2011 - Volker Meinel Hebelprodukte der BNP Paribas im vergleichenden Überblick Agenda Wertpapiere fürs Trading: 1. Turbo Optionsscheine 2. Mini Futures 3. Unlimited Turbos 25/03/2011 2 Turbo Optionsscheine

Mehr

Mit Hebel investieren

Mit Hebel investieren Mit Hebel investieren Heiko Weyand, Abteilungsdirektor und Zertifikateexperte bei HSBC Gebt mir einen Hebel und einen festen Punkt, und ich werde die Welt aus den Angeln heben, soll einst der griechische

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik

Knock-Out Zertifikate. 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 01.07.2015 Christopher Pawlik Knock-Out Zertifikate 2 Agenda 1. Knock-Out Zertifikate Eigenschaften von Knock-Out Produkten Beispiele von Knock-Out Produkt 2. Einsatzmöglichkeiten

Mehr

Die DJ EURO STOXX 50 SM Hochzinswandler Anleihe Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.!

Die DJ EURO STOXX 50 SM Hochzinswandler Anleihe Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.! Intelligenter investieren heißt, von Anfang an dabei zu sein. Die DJ EURO STOXX 50 SM Garantierte Rückzahlung des Nennbetrages und Renditechancen von 9% p.a.! DJ EURO STOXX 50 SM Wachstumschancen für Ihr

Mehr

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos

Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Klassische Turbos und Open End Stop Loss Turbos Anschnallen, Turbo einlegen und Gas geben 2 Klassische Turbos Turbo Optionsscheine und Open End Stop Loss Turbos Wenn die Märkte nicht so recht in Fahrt

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen

ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg. Ingmar Königshofen ING MARKETS Anlegertag Düsseldorf Mit Charttechnik und den passenden Hebelprodukten zum Erfolg Ingmar Königshofen 2007 2010: Produktmanager bei BNP Paribas 2010 2012: Produktmanager bei Macquarie 2012

Mehr

Himalaya Garant Anleihe auf die 10 wertvollsten Marken der Welt

Himalaya Garant Anleihe auf die 10 wertvollsten Marken der Welt auf die 10 wertvollsten Marken der Welt (lt. Studie: Interbrand Best Global Brands 2007) Nur für den internen Gebrauch - nicht zur Verteilung an den Endkunden Auf einen Blick Die Idee: Die Himalaya Garant

Mehr

Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX. Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26

Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX. Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26 Das SG Open End Index-Zertifikat auf den ShortDAX Gewinnen, wenn der DAX fällt. WKN SG3G26 DAS SG OPEN END INDEX-ZERTIFIKAT AUF DEN SHORTDAX Gewinnen, wenn der DAX fällt In der Vergangenheit haben Anleger

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Anfängl.

Mehr

Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit. HSBC Trinkaus: AA- Bonitäts-Rating (Fitch Ratings LT IDR) Endlos-Turbo-Optionsscheine.

Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit. HSBC Trinkaus: AA- Bonitäts-Rating (Fitch Ratings LT IDR) Endlos-Turbo-Optionsscheine. Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit Endlos-Turbo-Optionsscheine Hebel ohne Ende HSBC Trinkaus: AA- Bonitäts-Rating (Fitch Ratings LT IDR) Endlos-Turbo- Optionsscheine Hebel ohne Ende Inhalt 1.

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Endlos-Turbo-Optionsscheine. Hebel ohne Ende. Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit

Endlos-Turbo-Optionsscheine. Hebel ohne Ende. Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit Endlos-Turbo-Optionsscheine Hebel ohne Ende Inklusive Kursverhalten während der Laufzeit Endlos-Turbo- Optionsscheine Hebel ohne Ende Inhalt 1. Der Einsatz von Endlos-Turbos... 5 2. Ausstattungsmerkmale

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Hebel. ohne Laufzeitbegrenzung. WAVEs XXL. Leistung aus Leidenschaft.

Hebel. ohne Laufzeitbegrenzung. WAVEs XXL. Leistung aus Leidenschaft. Hebel ohne Laufzeitbegrenzung WAVEs XXL Leistung aus Leidenschaft. Inhalt Die Situation 3 Investieren mit eingebautem Stop Loss Die Lösung 4 Komplette Transparenz 5 Dynamisch und wirkungsvoll: Kleiner

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Xmarkets Optionsscheine. Wissen tanken Optionsscheine Glossar

Deutsche Asset & Wealth Management. Xmarkets Optionsscheine. Wissen tanken Optionsscheine Glossar Deutsche Asset & Wealth Management Xmarkets Optionsscheine Wissen tanken Optionsscheine Glossar Inhalt 2 Optionsscheine Glossar 3 Basisdaten der Beispielrechnungen 4 Aktueller Hebel 4 Amerikanische Option

Mehr

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren!

GÜNSTIG EINSTEIGEN. Discount-Zertifikate. Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! GÜNSTIG EINSTEIGEN Discount-Zertifikate Den Basiswert mit Rabatt erwerben und zusätzlich vom Risikopuffer profitieren! Discount-Zertifikate Wenn Sie ein zusätzliches Renditepotenzial für Marktphasen mit

Mehr

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee //

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE treffsicherheit PLUS DAX-EXTRACHANCE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // Mit Chance auf Extrazins auf der suche

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum. Aixtron Mini Long EUR 28,40 EUR 30,00 4,98% 0,1 open end EUR 31,23 EUR 0,30 DE000CG2E744 Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

Kaufen, Halten, Verkaufen

Kaufen, Halten, Verkaufen Kaufen, Halten, Verkaufen Heiko Weyand Stuttgart, 18.-20. März 2011 1 Agenda 1. Ihr Portfolio 2. Risikosteuerung 3. Discountzertifikate und Put-Optionsscheine 4. Echtzeit-Produktportraits 5. Fazit 2 Ihr

Mehr

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen NRW EONIA-Anleihe Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen EONIA Beschreibung EONIA = Euro OverNight Index Average Stellt den offiziellen Durchschnittstageszinssatz dar, der von Finanzinstituten

Mehr

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des DJD «Tiger» 100 % Kapitalschutz Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des ishares MSCI Emerging Markets Index Sie kennen die Chancen aufstrebender Märkte. Sie kennen das Risiko aufstrebender Märkte.

Mehr

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge:

Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Fallstudie Anlagepraxis: Optionsscheine, Optionen, Futures und Zertifikate (oder auch: Die Welt der Derivate ) Lösungsvorschläge: Die Laufzeiten der verwendeten realen Wertpapiere enden am 15.06.2012.

Mehr

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik

Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen. 29. April 2015 Christopher Pawlik 1 Trading Chancen mit intelligenten Ordertypen optimal ausnutzen 29. April 2015 Christopher Pawlik Ordertypen an der Börse Frankfurt 2 Unlimited-Turbo Turbo Long-Turbo Smart-Mini-Short Mini Long Call-Sprinter

Mehr

Elemente einer Option

Elemente einer Option II. Hebelprodukte 1. Elemente von Optionen und Optionsscheinen 2. Preisbildung bei Optionen 3. Märkte und Produkte in Deutschland 4. Turbo-Scheine 5. Optionsscheine und Turbo-Scheine im Vergleich II.1.

Mehr

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Unbegrenzte Partizipation50 % Risikopuffer Bonus Zertifikat auf den DJ Euro Stoxx 50 MIT CHANCE AUF UNBEGRENZTE RENDITE ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: BEST UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am Bezugsverhältnis Anfängl. Ausgabepreis 1) Hebel am

Mehr

25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008. MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld

25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008. MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld Zertifikate 25% Bonus-Chance Laufzeit bis November 2008 MAXI Bonus-Zertifikat auf Conergy, Gamesa und SolarWorld Zeichnungsfrist: 27. Juli 2007 bis 07. August 2007 AUF EINEN BLICK Volle Bonuschance auf

Mehr

3,25% MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE. p. a. ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS

3,25% MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE. p. a. ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS ATTRAKTIVER ZINSFANG IM 6- MONATS- RHY THMUS MORG AN STANLEY ZINSFLOATER ANLEIHE KOMBINATION AUS ATTRAKTIVER BASIS- VERZINSUNG PLUS ZINSCHANCE 3,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil

Trader-Ausbildung. Teil 1 Einleitender Teil Trader-Ausbildung Teil 1 Einleitender Teil Teil 1 - Einleitender Teil - Was ist "die Börse" (und wozu brauche ich das)? - Was kann ich an der Börse handeln? (Aktien, Zertifikate, Optionsscheine, CFDs)

Mehr

WGZ Discount-Zertifikate

WGZ Discount-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ Discount-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Das WGZ Discount-Zertifikat

Mehr

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren!

Inspiriert investieren GESAMMELTE WERTE. Spitzenreiter-Zertifikate. Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! GESAMMELTE WERTE Spitzenreiter-Zertifikate Unsere gemeinsame Inspiration - rückwirkend optimieren! Spitzenreiter-Zertifikate Mit Spitzenreiter-Zertifikaten müssen Sie sich nicht für eine bestimmte Anlageklasse

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX SMART UNLIMITED

Mehr

Termsheet WAVE Unlimited auf Indizes

Termsheet WAVE Unlimited auf Indizes 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: SMART UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis

Mehr

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum

Bezugsverhältnis. Anpassungsprozentsatz. Anpassungszeitraum Neue Mini Futures Art Basispreis am Emissionstag Knock-out Schwelle im ersten Anpassungszeitraum Anpassungsprozentsatz im ersten Anpassungszeitraum Bezugsverhältnis Verfall Kurs Basiswert Anfänglicher

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2 optimiert in EUROPäiSChE aktienwerte EiNSTEiGEN UND überproportional VON GEwiNNEN PROFitiEREN // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

WGZ Sprint-Zertifikate

WGZ Sprint-Zertifikate ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ Sprint-Zertifikate ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: : Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT AUF DEN DAX (PERFORMANCE-) INDEX WKN HV5AFY MIT KAPITAL- SCHUTZ von einem steigenden oder fallenden DAX profitieren! MIT DIESER STRATEGIE HABEN SIE GUTE KARTEN! Denn jetzt können

Mehr

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag

Richard Pfadenhauer DERIVATE. FinanzBuch Verlag Richard Pfadenhauer DERIVATE FinanzBuch Verlag 1 Grundlagen des Handels mit Derivaten 1.1 Was ist ein Derivat? Derivate sind Finanzprodukte, die überwiegend an Börsen notiert sind. Damit kann jeder Anleger

Mehr

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Ausgabetag Knock-Out-Barriere im 1. Anpassungszeitraum DAX UNLIMITED Bull Non-Quanto

Mehr

3.6Derivate Finanzinstrumente

3.6Derivate Finanzinstrumente 3.6Derivate Finanzinstrumente S.1 Quelle: http://www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_optionen/index.html S.2 Der Inhaber eines Optionsscheins(Warrant)hat das Recht, während einer bestimmten

Mehr

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation Faktor Zertifikate Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Hebeln Sie die Märkte 3 Hebeln Sie die Märkte Der Lichtschutzfaktor von Sonnencreme eignet

Mehr

Einfach besser investieren

Einfach besser investieren Zertifikate Einfach besser investieren Rebound-Bonus-Zertifikat auf den Dow Jones EURO STOXX 50 Zeichnungsfrist: 29. Mai 2007 bis 29. Juni 2007 AUF EINEN BLICK 100% Partizipation an der positiven Performance

Mehr

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

Down & Out. Hinter den Kulissen

Down & Out. Hinter den Kulissen Down & Out Hinter den Kulissen 1. Juni 2011 1. BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel 01. Juni 2011 2 BNP Paribas, die Bank für eine Welt im Wandel Allgemeine Eckdaten Ist das Elftgrößte Unternehmen

Mehr

Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten

Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten Die fünf größten Fehler beim Trading mit Hebelprodukten Heiko Weyand Messe INVEST, 24. bis 26. April 2009 1/ INVEST 2009 Überblick Sind Sie gierig? Suchen Sie den goldenen Trade? Gestehen Sie sich Fehler

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte

Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Down & Out Put auf DJ EuroStoxx 50 Preiswerte Absicherung & Mittel zur Replikation bekannter strukturierter Produkte Gute Gründe für die Nutzung eines Down & Out Put Die Aktienmärkte haben im Zuge der

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

europa Performance Express Zertifik at von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance

europa Performance Express Zertifik at von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance Entweder Expresskupon von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance europa Performance Express Zertifik at BEWÄHRTE EXPRESSSTRUKTUR NUTZEN und überproportionale PERFORMANCECHANCEN WAHRNEHMEN // Zertifikat

Mehr

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten.

Werbemitteilung. DuoRendite Wertpapiere. Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Werbemitteilung DuoRendite Wertpapiere Ein Konzept. Rückzahlung in zwei Schritten. Sicherheit und Rendite: ein attraktives Duo So wie Kirschen meist paarweise wachsen und ein starkes Duo bilden, bestehen

Mehr

Discount Calls Die besseren Optionsscheine

Discount Calls Die besseren Optionsscheine Die besseren Optionsscheine Wie funktionieren? : gehören zur Kategorie der Hebelprodukte haben zur eindeutigen Identifikation eine WKN und ISIN sind handelbar über jede Bank und Online Broker können auch

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Investieren in Gold und Silber

Investieren in Gold und Silber Investieren in Gold und Silber Airbag-Zertifikat auf Gold und Silber WKN SG1LVL Airbag-zertifikat auf gold und silber Investieren in Gold und Silber Im Vergleich zu allen anderen Rohstoffen besitzen Edelmetalle

Mehr

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie

Kurzbeschreibung. Eingaben zur Berechnung. Das Optionspreismodell. Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie Kurzbeschreibung Mit dem Eurex-OptionMaster können Sie - theoretische Optionspreise - Optionskennzahlen ( Griechen ) und - implizite Volatilitäten von Optionen berechnen und die errechneten Preise bei

Mehr

Alpha Express Anleihe

Alpha Express Anleihe Alpha Express Anleihe Alpha Express Anleihe WKN SG5VS1 ALPHA EXPRESS ANLEIHE Die Alpha Express Anleihe Mit der neuen Alpha Express Anleihe der Société Générale setzen Sie auf die Entwicklung dividendenstarker

Mehr

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie Leitfaden zur Solactive Faktor familie Version 1.0 vom 16. Oktober 2012 1 In diesem Dokument sind die Grundsätze und Regeln für den Aufbau und Betrieb der Solactive Faktor familie dargelegt. Die Structured

Mehr

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität.

Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs. Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Hebelprodukte Optionsscheine und Knock-outs Automatischer Handel. Schnellste Ausführung. Garantierte Liquidität. Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Zertifikate-Börse in Frankfurt:

Mehr

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich

Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Faktor-Zertifikate Ist aktuell der ideale Moment zum Einstieg? Faktor-Zertifikate, eine Klasse für sich Börsentag Stuttgart 12.09.2015 Faktor-Zertifikate DAX 30 Kursverlauf 1 Jahr 13000 12500 12000 11500

Mehr

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 10. August 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung

Mehr

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte

Private Banking. Region Ost. Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Private Banking Region Ost Risikomanagement und Ertragsverbesserung durch Termingeschäfte Ihre Ansprechpartner Deutsche Bank AG Betreuungscenter Derivate Region Ost Vermögensverwaltung Unter den Linden

Mehr

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons

Aktienanleihen. variantenreiches investment mit attraktiven kupons Aktienanleihen variantenreiches investment mit attraktiven kupons CLASSIC-Aktienanleihen Aktienanleihen bieten weitaus höhere Zinskupons als klassische Anleihen. Während jedoch bei klassischen Anleihen

Mehr

alpha turbos Intelligent hebeln

alpha turbos Intelligent hebeln Intelligent hebeln alpha turbos Mit Alpha Turbo Optionsscheinen der DZ BANK können Anleger von der Performancedifferenz zweier Basiswerte profitieren unabhängig von der absoluten Entwicklung des Gesamtmarkts.

Mehr

Mit Optionsscheinen profitieren. Schneller an Kursbewegungen partizipieren. Produktinformation

Mit Optionsscheinen profitieren. Schneller an Kursbewegungen partizipieren. Produktinformation Produktinformation Schneller an Kursbewegungen partizipieren Mit Optionsscheinen profitieren The Royal Bank of Scotland plc handelt in bestimmten Jurisdiktionen als rechtsgeschäftlicher Vertreter der The

Mehr

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading

Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs. Börse Frankfurt Smart Trading 1 Hebelprodukte: Optionsscheine und Knock-outs Börse Frankfurt Smart Trading HEBELPRODUKTE Die Deutsche Börse bietet höchste Qualität, Transparenz und Fairness im Wertpapierhandel. Dafür steht der Name

Mehr

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte

Dr. Peter Putz. Strategisch Investieren. mit. Aktienoptionen. Konservativer Vermögenszuwachs. durch Stillhaltergeschäfte Dr. Peter Putz Strategisch Investieren mit Aktienoptionen Konservativer Vermögenszuwachs durch Stillhaltergeschäfte INHALT 1. EINLEITUNG 11 1.1 CHARAKTERISIERUNG 11 1.2 ÜBERBLICK 14 2. OPTIONEN 17 2.1

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

Volatilitätsstrategie mit Optionen

Volatilitätsstrategie mit Optionen MT AG MANAGING TECHNOLOGY IMPROVING BUSINESS PERFORMANCE Volatilitätsstrategie mit Optionen Referent: Guido Neander, Senior-Berater, MT AG, Ratingen Agenda Begriffsdefinitionen Optionen Volatilität Preisbestimmungsfaktoren

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile.

Admiral Academy WEBINAR TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Admiral Academy TRADING VON ANFANG AN! TAG 2: Aktienhandel, Fonds, Optionsscheine, Devisen und CFDs. Wann trade ich was, Vorund Nachteile. Aktienhandel: Aktien sind die Basis für (fast) alle Wertpapiere:

Mehr

Attraktive Kupons angeln!

Attraktive Kupons angeln! Werbemitteilung. Stand: 28.12.2010 Attraktive Kupons angeln! Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Doppel Aktienanleihen Protect auf Deutsche Standardwerte Hohe Kupons plus Risikopuffer

Mehr

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds

Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit. Bonds, Select Bonds, Prime Bonds Anleihen an der Börse Frankfurt: Schnell, liquide, günstig mit Sicherheit Bonds, Select Bonds, Prime Bonds 2 Anleihen Investment auf Nummer Sicher Kreditinstitute, die öffentliche Hand oder Unternehmen

Mehr

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto)

Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Neuemission: UNLIMITED X-BEST TURBO ZERTIFIKATE auf Indizes (Non-Quanto) Zertifikat Typ Quanto/ WKN ISIN Basispreis am Non-Quanto Knock-Out- Barriere am X-DAX and DAX BEST UNLIMITED BULL Bull Non-Quanto

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Memory Express Return-Zertifikat auf ThyssenKrupp ISIN: DE000CZ35CX2 Emittent: Commerzbank AG Wertpapierart / Anlageart Das Expresszertifikat ist eine Unterform des Bonuszertifikats,

Mehr

WGZ TwinWin-Zertifikat

WGZ TwinWin-Zertifikat ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN Stand: Dezember 2010 WGZ TwinWin-Zertifikat ZERTIFIKATE AUF AKTIEN ODER INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

Futures und Optionen. Einführung

Futures und Optionen. Einführung Futures und Optionen Einführung Plan Märkte Kassamarkt Terminmarkt Unterscheidung Funktionsweise Die statische Sichtweise Futures und Forwards Verpflichtungen Optionen Rechte und Verpflichtungen Grundpositionen

Mehr

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse

VDAX-NEW. Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse VDAX-NEW Der neue Volatilitätsindex der Deutschen Börse Volatilität handeln Die Wertentwicklung eines Investments wird neben der Rendite auch vom Risiko bestimmt, mit dem die erwartete Rendite verknüpft

Mehr

Discount Zertifikate Teil I Investieren mit Rabatt Martin Szymkowiak

Discount Zertifikate Teil I Investieren mit Rabatt Martin Szymkowiak Investieren mit Rabatt 1.4.2015 Martin Szymkowiak 2 Discount Zertifikaten q Einführung in die grundlegenden Eigenschaften q Strukturierung q von konservativ bis offensiv: "Discount" als Risikopuffer und

Mehr

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen):

Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Nachfolgend werden die Zertifikate der Sieger in den einzelnen Produktkategorien kurz vorgestellt (plus einige Zusatzinformationen): Österreich-Zertifikat des Jahres Sieger: Raiffeisen Centrobank (RCB)

Mehr