FondsInvestor. Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Financial Services. April 2011

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FondsInvestor. Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Financial Services. April 2011"

Transkript

1 FondsInvestor April 2011 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Financial Services Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht?

2 02 FondsInvestor / April 2011 MÄRKTE IM ÜBERBLICK Liebe Leserin, lieber Leser, der FondsInvestor das Magazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh informiert Sie alle drei Monate über die aktuelle Lage an den Kapitalmärkten, die Maßnahmen unseres Fondsmanagements und Interessantes rund um die Geldanlage. Als Manager der Pensionsgelder des Siemens-Konzerns bieten wir unsere Expertise auch für Privatanleger an. Einen Überblick über unsere Fonds erhalten Sie auf den Seiten 4 bis 5. Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Dieser Frage gehen wir in unserem Hauptartikel nach. Denn durch das Auf und Ab an den Börsen kann Ihr Depot schnell die Balance verlieren. Warum das so ist und was Sie dagegen tun können, lesen Sie ab Seite 6. Sie haben einen Themenwunsch für die nächste Ausgabe? Schicken Sie uns eine an Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Sie erhalten den FondsInvestor noch nicht regelmäßig? Sichern Sie sich jetzt gratis Ihr persönliches Abo. Details zum Abo finden Sie auf der Rückseite dieses Magazins. Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Johanna Spicker Redaktion FondsInvestor INHALT Märkte im Überblick Fonds im Überblick Titelthema: Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Fondsglossar Kontakt Kapitalmärkte derzeit von weltweiten Turbulenzen nahezu unbeeindruckt Die düsteren Ereignisse der letzten Wochen überschatten die heitere Konjunkturentwicklung kaum. Die globalen Finanzmärkte verzeichneten in den ersten Monaten des vergangenen Quartals eine positive Entwicklung. Der deutsche Leitindex Dax konnte seine Kursrallye aufgrund des weiterhin sehr positiven Exportklimas für deutsche Unternehmen weiter fortsetzten und erreichte mit Werten von über 7400 Punkten den höchsten Stand seit drei Jahren. Es zeigt sich, dass die deutsche exportlastige Wirtschaft gut durch die Finanz- und Weltwirtschaftskrise gekommen ist. Nach dem vorläufigen Ende der Konsumparty im angelsächsischen Bereich profitieren deutsche Unternehmen von dem noch immer sehr starken Wachstum in den BRIC-Ländern (Brasilien, Russland, Indien, China) und den Emerging-Market-Staaten. Positiv wirkte sich zuletzt auch die Entspannung bei den Peripherieanleihen aus, die infolge der Flucht Irlands unter den Euro-Rettungsschirm einsetzte. Expansive Geld- und Fiskalpolitik in den USA Aber auch die fundamentalen Daten in den USA konnten zuletzt positiv überraschen. Aufgrund der sehr expansiven Geld- und Fiskalpolitik kam es zu einer Stabilisierung der noch immer größten Volkswirtschaft der Welt. Dies beflügelte die Entwicklung der amerikanischen Aktien. So stieg der amerikanische Leitindex Dow-Jones mit Punkten auf den höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Zu bedenken ist aber, dass die Stabilisierung der Wirtschaft nur durch den extremen Einsatz der Geldund Fiskalpolitik ermöglicht wurde. Dieses Vorgehen wiederum führt zu einem starken Anstieg der Staatsverschuldung und geht so zu Lasten der kommenden Generationen. Die US-Staatsverschuldung befindet sich mittlerweile auf dem Niveau der durchschnittlichen Verschuldung der Staaten der Euro-Zone, ohne dass die Rückzahlungsfähigkeit der USA jedoch in Frage gestellt wird. Anders als in Europa gibt es in den USA lediglich erste zaghafte Versuche, die zukünftige Verschuldung einzudämmen. Zusätzlich zur Staatsverschuldung steigen auch die Inflationsgefahren, was wiederum die Konsumenten und Steuerzahler belastet. Erholung auf tönernen Füßen Die zuletzt publizierten fundamentalen Zahlen in den Industriestaaten und die Entwicklung an den Finanzmärkten spiegelt die Erholung der globalen Wirtschaft wieder. Die Entwicklung steht jedoch auf tönernen Füßen, da viele strukturelle Probleme, wie die Schwachstellen des Finanzsystems oder die Schuldenproblematik der PIIGS-Staaten (Portugal, Italien, Irland, Griechenland, Spanien), bisher nicht nachhaltig gelöst wurden.

3 FondsInvestor / April Schwarze Schwäne verdunkeln den Konjunkturhimmel Im März verschob sich dann der Fokus der Finanzmärkte weg von der fundamentalen Entwicklung der Wirtschaft hin zu den furchtbaren Ereignissen in Japan, den politischen Unruhen im muslimischen Teil der Welt und dem Wiederaufkeimen der Eurokrise. Mit diesen Vorfällen wurde der Konjunkturhimmel gleich von einem ganzen Schwarm von schwarzen Schwänen verdunkelt. (Diese Metapher steht nach Nassim Nicholas Taleb für extrem seltene Ereignisse, die kaum vorhersehbar sind, aber im Nachhinein großen Einfluss auf unser Denken und Handeln haben.) Auffällig sind hierbei zwei Dinge: Die Häufigkeit der Krisen hat in letzter Zeit zugenommen, egal ob sie durch Politik, Finanzmärkte oder die Natur verursacht wurden. Außerdem scheint zumindest an den Finanzmärkten eine gewisse Gewöhnung an solche Ereignisse stattzufinden. Dies lässt jedenfalls die moderate Reaktion der Finanzmärkte auf die letzten Ereignisse vermuten. Um die Auswirkungen dieser Vorfälle auf die globale Wirtschaftsentwicklung abzusehen, ist es noch zu früh. Eines ist aber klar: Sie treffen die Weltwirtschaft in der frühen Phase einer wackeligen Erholung und somit zu einem recht ungünstigen Zeitpunkt. Autor Dr. Oliver Poetsch, CFA FRM SKAG Portfoliomanager Devisenmärkte Währung Euro in US-Dollar Euro in Jap. Yen Wert Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr 1,42 117,61 2,8% 6,3% 3,7% 8,2% Geldmarkt + Rentenmärkte Region Euroland Deutschland USA Kategorie EZB-Leitzins 10 J Staatsanleihen 10 J Treasury Bonds Wert in % 1,00 3,35 3,45 Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr 0, 0, 0,17% 0,46% 0,04% 0,15% Aktienmärkte Region Deutschland Europa USA Japan Index Dax30 Stoxx50 DowJones30 Topix30 Wert in Punkten Veränderung in % 1 Monat Lfd. Jahr -2,5% -4, 2,2% -13,4% 1,8% -0,1% 6,4% -6, Stand: Sie wollen regelmäßig über die Situation an den Kapitalmärkten informiert werden? Schreiben Sie uns eine an und wir senden Ihnen kostenlos unseren wöchentlichen Marktkommentar per zu. Natürlich können Sie den Marktkommentar problemlos jederzeit abbestellen.

4 04 FondsInvestor / April 2011 FONDS IM ÜBERBLICK Ihre SKAG-Fonds Balanced Laut dem Magazin uro (Ausg. 04/11) gehört der SKAG Balanced zu den besten Mischfonds der letzten drei Jahre. Erfolgreich investieren mit den Fonds der Siemens Kapitalanlagegesellschaft. Überzeugen Sie sich selbst! Seit Jahresbeginn wurden die Wachstumserwartungen für die Weltwirtschaft noch einmal erhöht. Insbesondere für Deutschland und die USA sind die Konjunkturexperten zuversichtlich. Die japanische Erdbeben-Katastrophe und das folgende atomare Unglück haben die Märkte weltweit schockiert. Aktien und Rohstoffpreise sind deutlich gefallen, viele Anleger fürchteten einen erneuten Einbruch der Weltwirtschaft. Allerdings scheinen sich die Märkte von diesem Schock wieder erholt zu haben. Auch die Schuldenkrise der Euro-Peripherieländer hat sich dank der Erweiterung des Rettungsfonds in letzter Zeit entspannt, wenngleich sie noch nicht ausgestanden ist und uns sicherlich auch noch die nächsten Monate beschäftigen wird. Für die Rentenmärkte ist das gegenwärtige Umfeld weiterhin anspruchsvoll. Die Zinserhöhung der EZB, die gute Konjunkturentwicklung und der wachsende Inflationsdruck dürften auch in den kommenden Monaten für steigenden Renditedruck sorgen. Lesen Sie auf den folgenden Seiten, wie die Fondsmanager der Siemens Kapitalanlagegesellschaft auf diese Marktlage reagiert haben. Im 1. Quartal 2011 setzte sich der Anstieg des weltweiten Zinsniveaus weiter fort. Zu Jahresanfang traten die Risiken der Eurokrise wieder in den Hintergrund, sodass Unternehmensanleihen als risikoreichere Assetklasse wieder stärker nachgefragt wurden und eine gute Performance aufweisen konnten. Die Ereignisse in Japan und in der arabischen Welt haben sich dagegen bisher wenig ausgewirkt. Der Aktienanteil hat sich im 1. Quartal leicht erhöht. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 44,1 Mio. SKAG Balanced 5 Vergleichsindex /06 03/07 09/07 03/08 09/08 03/09 09/09 03/10 09/10 03/11 Mischfonds DE000A0KEXM ,43 Euro (zum ) 3% direkt** 0,3 Outperformancevergütung 20,0 13,68 Euro

5 FondsInvestor / April Euroinvest Corporates* Das erste Quartal 2011 war geprägt von steigenden Zinsen und sinkenden Risikoaufschlägen für Unternehmensanleihen. Aufgrund der Bevorzugung eher kurzlaufender Titel konnten die negativen Auswirkungen steigender Zinsen etwas abgemildert werden. Zwar profitierte der Fonds auch generell vom Rückgang der Risikoaufschläge, allerdings nur leicht, aufgrund seiner risikominimierten Ausrichtung, die durch den Verzicht auf Finanztitel erreicht wird. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 56,4 Mio. SKAG Euroinvest Corporates 4 35% 3 25% 2 15% 1 5% 01/09 04/09 07/09 10/09 01/10 04/10 07/10 10/10 01/11 03/11 Rentenfonds DE000A0MYQX letzte Ausschüttung 0,56 Euro (zum ) 3% direkt** 0,4 12,28 Euro Eurocash Auch im ersten Quartal 2011 lag der Anlageschwerpunkt auf liquiden und namhaften Titeln staatlicher und unternehmerischer Schuldner hoher Bonität. Die konservative Grundstrategie der Vergangenheit wurde damit beibehalten. Die Anteile an kurzlaufenden Festzinspapieren und variabel verzinslichen Anleihen wurden erhöht, Festgelder hingegen reduziert. Die deutliche Stabilisierung der Geldmarktsätze in den ersten Monaten des Jahres 2011 lässt das Umfeld für Geldmarktfonds zunehmend freundlicher erscheinen. Wertentwicklung seit Auflage 40 % Fondsvolumen 85,9 Mio. 35 % 30 % 25 % 20 % 15 % 10 % 5 % 0 % SKAG EuroCash 07/00 07/02 07/04 07/06 07/08 03/11 direkt** Geldmarktfonds DE ,12 Euro (zum ) 0,4 12,36 Euro Euroinvest Renten Im abgelaufenen Quartal ist das Zinsniveau über alle Laufzeiten hinweg angestiegen. Dies wirkte sich grundsätzlich belastend auf den Rentenmarkt aus. Der SKAG Euroinvest Renten konnte dieser Entwicklung mit seinem aktivem Managementansatz zumindest teilweise entgegenwirken. Nach wie vor verzichtete der Fonds auf Engagements in den Ländern Griechenland und Portugal und setzte dagegen auf eine Übergewichtung in deutschen Bundesanleihen. Wertentwicklung seit Auflage Fondsvolumen 184,5 Mio. SKAG Euroinvest Renten JPM EMU 06/99 06/01 06/03 06/05 06/07 06/09 03/11 direkt** Rentenfonds DE ,42 Euro (zum ) 2% 1,0 14,07 Euro Euroinvest Aktien Die Sorgen um die Schuldenkrise der Euro-Peripherie flammten wieder auf. Allerdings traten diese Ängste angesichts der Ereignisse in Nordafrika und Japan in den Hintergrund. Robuste Unternehmensgewinne und positive Wachstumsaussichten konnten diese negativen Effekte jedoch ausgleichen, sodass der Stoxx-50 sein Niveau vom Jahresanfang halten konnte, der Fonds gewann 1,7% an Wert. Im Portfolio hat sich der Anteil an den Branchen Banken und Versicherungen erhöht und an Pharmazie verringert. Weltinvest Aktien Trotz der Konflikte in Nordafrika und der schweren Natur- und Atomkatastrophe in Japan konnten die weltweiten Aktienmärkte im ersten Quartal 2011 moderat an Wert gewinnen. Lediglich japanische Werte mussten deutliche Kursrückschläge hinnehmen. Diese Kursrückgänge wurden genutzt, um die Quote an japanischen Aktien über Derivate auf Benchmark-Niveau zu erhöhen. Im ersten Quartal konnte der Fonds sich mit 5,7% Kursgewinn positiv entwickeln, während der Vergleichsindex 5,1% an Wert verlor. Global Growth Ungeachtet der Naturkatastrophe und des atomaren Unglücks in Japan konnten sich die weltweiten Wachstumsmärkte im ersten Quartal behaupten und moderat in einem stark schwankungsanfälligen Umfeld an Wert gewinnen. Von dem starken Kurseinbruch japanischer Aktien war der Fonds aufgrund einer Aktienquote japanischer Titel von nicht betroffen, diese wurde nun aber auf ca. ein Drittel erhöht. Der Fonds konnte im ersten Quartal 9,3% an Wert gewinnen, die Benchmark lediglich 1,8%. Wertentwicklung der letzten 5 Jahre Fondsvolumen 223,8 Mio. SKAG Euroinvest Aktien Stoxx % 3 20 % 10 % 0 % * Das Morningstar Gesamtrating ist erst ab einer Laufzeit von 3 Jahren erhältlich. Wertentwicklung der letzten 5 Jahre 3 20 % 10 % 0 % -10 % -20 % -30 % -40 % -50 % -60 % Fondsvolumen 21,3 Mio. SKAG Weltinvest Aktien Vergleichsindex Wertentwicklung der letzten 5 Jahre ** 10 Rabatt auf den bei den Kooperationspartnern Augsburger Aktienbank AG (AAB) und European Bank for Fund Services GmbH (ebase) über den Vermittler Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh (SKAG) Fondsvolumen 5,0 Mio. SKAG Global Growth Vergleichsindex 03/06 03/07 03/08 03/09 03/10 03/11 03/06 03/07 03/08 03/09 03/10 03/11 03/06 03/07 03/08 03/09 03/10 03/11 direkt** Aktienfonds DE ,23 Euro (zum ) 4% 1,25% 9,23 Euro direkt** Aktienfonds DE ,09 Euro (zum ) 4% 1,5 8,63 Euro direkt** Aktienfonds DE ,00 Euro (zum ) 4% 1,5 3,67 Euro

6 06 FondsInvestor / April 2011 TITELTHEMA Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Autor Dipl.-Kaufmann Michael Haberger, CFA SKAG Portfoliomanager Durch das Auf und Ab an den Börsen kann Ihr Depot die Balance verlieren und nicht mehr die ideale Assetklassen-Aufteilung gemäß Ihrer Risikotoleranz widerspiegeln. Wie es dazu kommt und wie Sie das verhindern, lesen Sie hier. Kaufen Sie Aktien, nehmen Sie Schlaftabletten und schauen Sie die Papiere nicht mehr an. Nach vielen Jahren werden Sie sehen: Sie sind reich. So lautet eine Weisheit des verstorbenen Börsenaltmeisters André Kostolany. Wer allerdings hierauf vor elf Jahren vertraut und Anfang 2000 in den Deutschen Aktien Index (Dax) investiert hat, wird feststellen, dass sein Vermögen heute immer noch dem im Jahr 2000 entspricht. Dazwischen lagen jedoch unter anderem die Dot-Com- Blase und ihr Platzen, die Finanzkrise, das europäische Schuldenproblem, der Aufstieg Chinas und anderer Emerging Markets zu den größten Volkswirtschaften sowie viele weitere Ereignisse, also ein Zeitraum mit vielen Krisen wie auch positiven wirtschaftlichen Entwicklungen. Elf Jahre, in denen sich Kurseinbrüche von über 5 mit Gewinnen von über 10 mehrfach abwechselten und mit einem Nullsummenspiel endeten. Was aus einer Anlage von Euro seit 1960 geworden wäre... Abb bei durchgehender Anlage ohne fünf schwächste Handelstage 2011 ohne fünf beste Handelstage Diese volatile Entwicklung hat zwangsläufig dazu geführt, dass sich viele Anleger die Frage stellen, ob sie nicht den Fokus auf das richtige Timing legen sollten. Im Rückblick erscheint dies natürlich als eine gute Idee, da Krisen wie Chancen vom heutigen Standpunkt aus gut zu erkennen sind. In der Praxis allerdings gestaltet sich die Entscheidung für das richtige Timing sehr zeitaufwendig und stellt trotz technischer oder fundamentaler Modelle auch für Profis ein schwieriges Unterfangen dar. Wie wichtig diese Timingfrage auch nur einzelne Tage betreffend ist, kann man an der Dax-Entwicklung ablesen (siehe Abb. 1): Wer Anfang 1960 den Gegenwert von EUR in den Dax investiert hat 1, könnte sich heute über ein Vermögen von ca EUR freuen. Wäre man die ganze Periode abgesehen von den fünf Handelstagen mit der schlechtesten Performance 2 investiert gewesen, läge das heutige Vermögen mit EUR fast 6 höher. Hätte man allerdings sein Geld an den fünf Tagen mit der besten Rendite 3 nicht angelegt, fiele die Rendite bei einem Endwert von knapp EUR deutlich niedriger aus. Gerade diese fünf Tage mit der höchsten Rendite fallen bezeichnenderweise genau in Krisenzeiten. Wie aber lassen sich auch für Anleger, die sich nicht tagtäglich mit Ihrer Vermögensanlage beschäftigen wollen, Chancen optimieren bzw. Risiken minimieren? Eine Möglichkeit mit vertretbarem Zeitaufwand bietet ein periodisches Rebalancing der Portfoliozusammensetzung. Unter Rebalancing, auf Deutsch etwa Neugewichtung, wird die Wiederangleichung eines Portfolios an die ursprüngliche Asset Allocation, also die Aufteilung des Vermögens gemäß der persönlichen Risikotoleranz auf verschiedene Anlageklassen (z.b. Aktien, festverzinsliche Wertpapiere, Immobilien), verstanden. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn sich die verschiedenen Portfoliobestandteile sehr unterschiedlich entwickeln und sich somit die ursprünglichen Portfoliogewichte stark verschieben. Als Folge mag dieses Portfolio eine stark abweichende Risikostruktur aufweisen und einer ganz neuen Risikoklasse angehören. Betrachtet man ein einfaches Beispiel (siehe Abb. 2), wird dies deutlich. Ein Anleger investiert EUR in Ak- 1 Der DAX wurde am 01. Juli 1988 eingeführt. Er setzt allerdings den Index der Börsenzeitung fort. Für diesen geht die Historie bis 1959 zurück. 2 Die fünf Handelstage mit dem größten prozentualen Kursverlust waren: , , , und Die fünf Handelstage mit der höchsten prozentualen Kurssteigerung waren: , , , und

7 FondsInvestor / April Portfolio-Wert: Euro festverzinsliche Wertpapiere Aktien Portfolio-Wert: Euro festverzinsliche Wertpapiere Aktien Euro-Unternehmensanleihen), SKAG Weltinvest Aktien und SKAG Global Growth (jeweils japanische, europäische und US-Aktien) nehmen in der Regel jährlich ein Rebalancing vor. Ein kürzerer Zeitraum nimmt dem Portfolio die Chance, vom positiven Trend einzelner Assetklassen überproportional zu profitieren, bei einem längeren Rebalancingzyklus können sich bereits zu starke Portfolio- und damit auch Risikoabweichungen eingestellt haben. Abb. 2 tien und EUR in festverzinsliche Wertpapiere. Nach einigen Jahren verdoppelt sich der Wert seiner Aktien und auch die festverzinslichen Wertpapiere verteuern sich um 1. Der Gesamtwert der Portfolios beträgt nun EUR, wovon der Aktienanteil aufgrund der Wertsteigerung jetzt rund 65% ausmacht und der Rentenanteil auf 35% gefallen ist. Das Risiko hat sich im Vergleich zur ursprünglichen Aufteilung von 1:1 zu 2:1 in Richtung der Aktien verschoben. Kommt es jetzt zu einem Kursrückgang auf der Aktienseite von 3, so verliert der Anleger hier EUR im Vgl. zu EUR bei einem Rebalancing auf die ursprüngliche Aktienquote. Wenn sich die Gewichtung in einem Portfolio nach einem starken Kursanstieg zugunsten der Aktien verschiebt, so leidet das Portfolio bei einem eventuellen Rückgang den Aktienmärkten in der Folge überproportional gegenüber einem wieder an die Grundausrichtung angepassten Portfolio. Analog verhält es sich, wenn sich die Aktienquote infolge schlechter Zeiten im Portfolio verringert hat. Von einem starken Kursanstieg an den Aktienmärkten, wie es sich häufig nach Krisen ereignet, kann das Portfolio dann aufgrund der niedrigeren Gewichtung weniger profitieren als ein Portfolio gemäß der strategischen Gewichtung. Ein Rebalancing wird also durchgeführt, um trotz Kursschwankungen wieder zur originären Portfolio-Strukturierung zurückzufinden. Wenn Sie selber ein Rebalancing durchführen wollen, dann setzen Sie sich feste, wiederkehrende Termine (z.b. Geburtstag oder den Termin zur Steuererklärung), an welchen Sie Ihre Portfolio-Aufteilung genauer unter die Lupe nehmen, und bringen Sie diese wieder ins Gleichgewicht, damit Ihr Depot Ihre persönliche Risikotoleranz widerspiegelt. Da jedoch bei Umschichtungen Transaktionskosten und gegebenenfalls Steuern entstehen können, sollten Sie ein Rebalancing nicht öfter als nötig durchführen und dieses gegebenfalls mit Ihrem Steuerberater besprechen. Sofern sich Anleger weniger gerne selber darum kümmern möchten, können Anlageinstrumente interessant sein, welche die Steuerung der Asset Allocation aktiv vornehmen. Auf diesem Weg entfällt auch eine zusätzliche Belastung durch An- und Verkaufsspesen sowie Steuern, denn die eventuelle Steuerpflicht von Kursgewinnen wird erst bei Veräußerung ausgelöst. Ein geeignetes Instrument hierfür wäre beispielsweise der Mischfonds SKAG Balanced. Investmentfonds mit unterschiedlichen Anlagekategorien wie der SKAG Balanced (Mischfonds mit europäischen und US-Aktien, sowie

8 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Financial Services 08 FondsInvestor / April 2011 Der FondsInvestor im kostenlosen Abo Bestellen Sie den FondsInvestor umweltfreundlich im -Format mit wenigen Klicks unter Sie haben keine -Adresse oder möchten den FondsInvestor lieber per Post beziehen? Bitte senden Sie uns dafür folgenden Coupon zu. Ja, ich möchte den FondsInvestor viermal im Jahr gratis per Post. Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Kundenbetreuung München Oder per Fax: FONDSGLOSSAR Fit für Fonds Wir beantworten Ihre Fragen rund um Fonds. Weitere Erläuterungen finden Sie unter Durationsmanagement Ein Teil der Wertentwicklung bei Rentenfonds stammt aus dem sog. Durationsmanagement. Was dies genau ist und wie es umgesetzt wird, lesen Sie hier. Bei festverzinslichen Wertpapieren (z.b. Bundesanleihen) existiert ein negativer Zusammenhang zwischen Marktzinsänderungen und dem Preis der Anleihe. Steigen die Marktzinsen, erleiden Rentenpapiere Kursverluste und umgekehrt. Dieser Zusammenhang lässt sich mit Hilfe der sog. Duration in einer konkreten Zahl ausdrücken. Die Duration stellt also eine Kennzahl zur Beurteilung des Zinsänderungsrisikos bei Anleihen dar. Inhaltlich handelt es sich bei der Duration um das gewichtete Mittel der Zahlungszeitpunkte einer Anleihe. Je höher die Duration ist, umso länger ist das eingesetzte Kapital gebunden und umso stärker werden die Kursverluste des Rentenpapiers bei einem Zinsanstieg ausfallen. Beim Durationsmanagement geht es also darum, die Laufzeitenstruktur des Fonds beständig an die aktuelle Marktlage anzupassen: Drohen steigende Zinsen, verkürzt der Fondsmanager die Laufzeiten im Fonds, um die aus den Zinssteigerungen resultierenden Kursverluste zu begrenzen. Bei sinkenden Zinsen verlängert er die Laufzeiten, um von den Kursgewinnen zu profitieren. Die Umsetzung dieser Durationsentscheidungen kann durch Käufe und Verkäufe von Anleihen, oder auch durch den Einsatz von Rentenfutures (Termingeschäft auf eine Bundesanleihe) erfolgen. KONTAKT Anrede Frau Herr Vorname / Nachname Straße / Hausnr. PLZ / Ort FondsInvestor Wie halte ich mein Portfolio im Gleichgewicht? Bitte beachten Sie: Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden. Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung und Nutzung dieser Daten sind wir, die Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. April 2011 Impressum FondsInvestor April 2011 Herausgeber: Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Otto-Hahn-Ring 6 D München Redaktion: Johanna Spicker Hinweise Der FondsInvestor ist eine Werbemitteilung. Der öffentliche Vertrieb der Investmentfonds der SKAG ist nur in Deutschland zulässig. Der Erwerb von Investmentanteilen durch Steuerausländer kann mit erheblichen steuerlichen Nachteilen verbunden sein. Ein Erwerb von Investmentanteilen durch US-Bürger oder in den USA ansässigen Personen ist ausgeschlossen. Genaue Informationen zu den einzelnen Fonds der SKAG entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Verkaufsprospekt. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar, sondern dienen ausschließlich der Produktbeschreibung. Jede Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage des vereinfachten bzw. ausführlichen Verkaufsprospekts, ergänzt durch den jeweils aktuellen Jahres- bzw. Halbjahresbericht getroffen werden, die die allein verbindliche Grundlage des Kaufs darstellen. Der jeweilige Verkaufsprospekt enthält überdies ausführliche Risikohinweise. Die genannten Unterlagen erhalten Sie in gedruckter Form bei der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh (SKAG), München, sowie in elektronischer Form unter Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen beruhen auf öffentlich zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen, Prognosen und Meinungsaussagen geben die aktuelle Einschätzung der SKAG bzw. der Verfasser wieder und können sich jederzeit ohne vorherige Mitteilung ändern. Alle Angaben beziehen sich falls nicht anders vermerkt auf den Stichtag Die Angaben zur bisherigen Wertentwicklung beruhen auf der BVI-Methode. Vergangenheitswerte sind keine Gewähr für die Zukunft. Vermögenswerte können sowohl steigen als auch fallen. Privatanlegern bietet die SKAG derzeit sieben Publikumsfonds an, deren Anteile direkt über die Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh erworben werden können. Jede Form der Veröffentlichung dieses Dokuments, auch in Teilen, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der SKAG. Bestellung Sie möchten den FondsInvestor an Ihre -Adresse gesendet bekommen oder den Bezug des FondsInvestor abbestellen? Kurze an genügt. Bildnachweis Titel: istockphoto.com/casarsa Der persönliche Kontakt Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen! Ihre Fragen beantworten wir gerne: Telefon: , Fax: Dieser FondsInvestor wurde durch ein zertifiziertes Druckverfahren klimaneutral hergestellt.

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011

FondsInvestor. Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm. Financial Services. Juli 2011 FondsInvestor Juli 2011 Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Financial Services Euro-Schuldenkrise: Die Zeichen stehen auf Sturm 02 FondsInvestor

Mehr

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick.

FondsInvestor. Bleiben Sie finanziell flexibel. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. FondsInvestor 02 2008 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 07 08 Märkte im Überblick Meine SKAG-Fonds SKAG Musterportfolios Fit

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Ausg. 01 2011 Financial Services In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 Märkte

Mehr

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011

Deka-Deutschland Balance Kundenhandout. Oktober 2011 Deka-Deutschland Balance Kundenhandout Oktober 2011 1 In Deutschlands Zukunft investieren Die Rahmenbedingungen stimmen Geographische Lage Deutschland profitiert von der zentralen Lage. Diese macht das

Mehr

FondsInvestor. Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt. Financial Services. Oktober 2011

FondsInvestor. Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt. Financial Services. Oktober 2011 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Oktober 2011 Financial Services Anleger in Sorge: Märkte auf Achterbahnfahrt 02 FondsInvestor

Mehr

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite:

FondsInvestor. Wege des Aufschwungs. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: FondsInvestor 03 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick SKAG Musterportfolios Fondsglossar

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

FondsInvestor. Ein langer Atem lohnt sich nicht nur im Sport. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. 02 Märkte im Überblick

FondsInvestor. Ein langer Atem lohnt sich nicht nur im Sport. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. 02 Märkte im Überblick Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 Märkte im Überblick 04 Meine SKAG-Fonds 06 Langer Atem lohnt sich 07 Fit für Fonds 07 Leser im Dialog

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM

14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015. Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016. Andreas Brauer, DKM 14. DKM-Kapitalmarkt-Forum 25. November 2015 Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 und Erwartungen der DKM für 2016 Andreas Brauer, DKM Überblick Rückblick auf die Kapitalmärkte 2015 Erwartungen der DKM

Mehr

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014

YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 YOU INVEST Webinar Marktausblick 2. Halbjahr 2014 17. Juni 2014 Wir starten pünktlich um 17:30 Uhr. Ihre Telefone sind stumm geschalten. Bitte nutzen Sie für Fragen die Chatfunktion. Wir werden die Fragen

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES Mai 2015 Indizes: 13.5.2015 Barclays EuroAgg TR Unhedged EUR: -3,14%

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Ausg. 01 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick

Mehr

FondsInvestor. Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden. Financial Services. Juli 2012

FondsInvestor. Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden. Financial Services. Juli 2012 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Juli 2012 Financial Services Anlegerfehler und wie Sie sie vermeiden 02 FondsInvestor /

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Ausg. 02 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

FF Privat Invest Strategien

FF Privat Invest Strategien FF Privat Invest Strategie Stetige Rendite in jeder Marktlage: die zwei FF Privat Invest Strategien Frank Finanz Mühlengasse 9 36304 Alsfeld 06639 919065 www.frankfinanz.de FF Privat Invest Strategien

Mehr

FondsInvestor. Vorfahrt für Unternehmensanleihen. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite:

FondsInvestor. Vorfahrt für Unternehmensanleihen. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: FondsInvestor 02 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick Vorfahrt für Unternehmensanleihen

Mehr

FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014

FondsInvestor. Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! Financial Services. Januar 2014 FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Fonds Invest GmbH www.siemens.de/fonds Januar 2014 Financial Services Online informieren & auf dem Laufenden bleiben! 02 FondsInvestor / Januar

Mehr

FondsInvestor Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh

FondsInvestor Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh FondsInvestor Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh Ausg. 04 2009 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick Fonds im Überblick Aktienstrategien 2009:

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

FondsInvestor. Anlegen in stürmischen Zeiten. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. Fonds im Überblick

FondsInvestor. Anlegen in stürmischen Zeiten. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. Fonds im Überblick FondsInvestor 01 2009 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 Märkte im Überblick Fonds im Überblick Anlegen in stürmischen Zeiten Anlegen

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015

Realer Vermögensaufbau in einem Fonds. Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Realer Vermögensaufbau in einem Fonds Fondsprofil zum 30.10.2015 Meritum Capital - Accumulator Weltweit in attraktive Anlageklassen investieren Risikominimierung durch globale

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen,

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Liebe Leserinnen, liebe Leser, Fondsinformationen von Union Investment 16. Januar 2008 Aktienfonds im Blick Liebe Leserinnen, liebe Leser, Sie erhalten den aktuellen Investment-Ticker. Heute mit UniProInvest: Aktien A und seiner ausgabeaufschlagfreien

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger

Das dynamische Sutor PrivatbankPortfolio. Für positiv denkende Langzeit-Anleger Das e Sutor PrivatbankPortfolio Für positiv denkende Langzeit-Anleger Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

FondsInvestor. Die Abgeltungsteuer kommt. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick.

FondsInvestor. Die Abgeltungsteuer kommt. Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh. Märkte im Überblick. FondsInvestor 03 2008 Kundenmagazin der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 07 07 08 Märkte im Überblick Meine SKAG-Fonds Die Abgeltungsteuer kommt

Mehr

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen aber dabei helfen, Ihr

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen.

LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. LBBW RentaMax. Renditevorsprung durch Unternehmensanleihen. Die Investmentspezialisten der LBBW Der LBBW RentaMax ist ein aktiv gemanagter Unternehmensanleihen-Fonds. Ziel des Fondsmanagements ist es,

Mehr

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds

Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds Union Investment startet zwei neue Rentenlaufzeitfonds UniRenta Unternehmensanleihen EM 2021 UniRenta EM 2021 Frankfurt, 29. September 2014 Union Investment bietet ab sofort die Rentenlaufzeitfonds UniRenta

Mehr

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN.

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. ILFT ILFT RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. HDI Die richtige HEADLINE Strategie TITEL für Fondspolicen. DOLOR. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. Investment Top Mix Strategie Plus www.hdi.de/intelligentes-investment

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone

Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Ausblick auf die Finanzmärkte Marktkommentar Zinsen Euro-Zone Kurzfristige Zinsen Eurozone Die Geldmarktzinsen der Eurozone dürften noch über einen längeren Zeitraum im negativen Bereich verharren. Dafür

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst

Österreichische Fondsanleger reagierten auf schwieriges Börsenumfeld risikobewusst Entwicklung der inländischen Investmentfonds im Jahr 2007 Das sehr schwierige Börsenumfeld im Jahr 2007 stimmte die Anleger bei Neuinvestitionen äußerst zurückhaltend. Auch die nur moderat ausgefallenen

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag Ausdruck vom 15.12.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.06.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

Monega Ertrag. by avicee.com

Monega Ertrag. by avicee.com by avicee.com Monega Ertrag Der Monega Ertrag (WKN 532108) ist ein Dachfonds, der bis 100% in Rentenfonds mit einer hohen Bonität investiert. Je nach Marktsituation und um auch von den Aktienmärkten zu

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds

FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds FondsInvestor Magazin für Kunden und Interessenten der Siemens Kapitalanlagegesellschaft mbh www.siemens.de/fonds Ausg. 03 2010 In dieser Ausgabe lesen Sie auf der Seite: 02 04 06 08 Märkte im Überblick

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen 2 Unsere Stärke heißt: Globale Expertise BÜROS IN 36 LÄNDERN USA Bahamas Kanada Australien Taiwan Großbritannien Luxemburg Schweiz Singapur

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist Produktinformation, Stand: 31.Dezember2014, Seite 1 von 4 BBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion) InternationalerDachfonds Risikoklasse: 1 geringesrisiko mäßigesrisiko erhöhtesrisiko hohesrisiko

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen Ausdruck vom 15.12.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.07.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 29. August 2011 USA versus Euroland Krisenbarometer Interbankenmarkt Vergleich der Interbankengeldmärkte Spread zwischen

Mehr

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor

So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Fünf Vermögensverwalter raten So bereiten sich Anleger auf die Fed-Zinswende im Dezember vor Eine Leitzinserhöhung durch die US-Notenbank Fed im Dezember gilt derzeit als wahrscheinlich. Das private banking

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium

Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Im Mai 2007 DWS RiesterRente Premium Eine echte Produktinnovation für Ihren Erfolg *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand April 2006

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds

14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds 14 Fonds im Crashtest: Die besten Schwellenländer-Mischfonds Mischfonds sind eine bewährte und beliebte Anlagekategorie. Eine relativ junge Historie haben dagegen solche Produkte, die sich auf Aktien und

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Produktinformation für Anleger. fintego Managed Depot Mein cleveres ETF Portfolio

Produktinformation für Anleger. fintego Managed Depot Mein cleveres ETF Portfolio Produktinformation für Anleger fintego Managed Depot Mein cleveres ETF Portfolio Einfach, clever, günstig das fintego Managed Depot Standardisierte Vermögensverwaltung: Die intelligente Anlage-Alternative

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko

Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko INSIDER Insider 37/2015 20. Februar 2015 Seite 1/5 Sechs Jahre H2TIME4LIFE Der erste testierte Zeitwertkontenfonds Deutschlands Vermögensanlage im Einklang von Sicherheit, Rendite und Risiko Am 15. Dezember

Mehr

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher.

> Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. > Aus kleinen Entdeckern werden große Forscher. Beste Perspektiven für Ihren Nachwuchs mit dem JuniorDepot! Jetzt Wertpapiersparplan abschließen und 60 Euro Gutschrift sichern! 1 > Eine gute Ausbildung

Mehr

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus?

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Christian Heger, Chief Investment Officer Graz, 27. Februar 2013 Ein erster Überblick: Stimmung zu Jahresbeginn bessert sich Stand:

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ertrag Ausdruck vom 07.01.2016 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.06.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

MB Fund Advisory - Ausblick 2013

MB Fund Advisory - Ausblick 2013 MB Fund Advisory - Ausblick 2013 Große Chancen bei deutschen Aktien Euro-Krise und US-Politiker bleiben auch 2013 ständige Begleiter Inflation (noch) kein Thema Große Chancen für HAIG MB Max Value und

Mehr

FondsInvestor. Rainer Hackl und Michael Haberger Internationale Musterportfolios der SKAG

FondsInvestor. Rainer Hackl und Michael Haberger Internationale Musterportfolios der SKAG FondsInvestor S i e m e n s K a p i t a l a n l a g e g e s e l l s c h a f t m b H / A u s g a b e N r. 2 4 O k t o b e r 2 0 0 6 Strukturierte Planung und Umsetzung der eigenen Vermögensanlage (Seite

Mehr

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an

WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an WvF Strategie-Fonds Nr. 1 Vermögensverwalter Wilhelm von Finck AG bietet erstmals Investmentfonds an +++ Neuartiges Konzept +++ +++Anlegerfreundliche Kostenstruktur+++ Grasbrunn/München, August 2008 Erstmals

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. PWM Marktbericht Kai-Arno Jensen, Leiter Capital Markets Frankfurt am Main, 06. August 2012 Notenbanken Retter in der Not? Komplexe Krisenbewältigung Konsolidierung dämpft Anstieg der Einkommen Notwendiger

Mehr

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010

Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 DIE FSKAG INFORMIERT Dr. Bauer & Co. Vermögensmanagement GmbH und Frankfurter Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh gewinnen Deutschen Fondspreis 2010 Frankfurt, 19. Februar 2010. Die Dr. Bauer & Co.

Mehr

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite?

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Unternehmensnachfolge Traunstein, den 18. März 2015 Aktuell» Der positive Performancebeitrag der Rentenmärkte hat sich im neuen Jahr nicht fortgesetzt.

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr