PUBLIKATIONSVERZEICHNIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PUBLIKATIONSVERZEICHNIS"

Transkript

1 PUBLIKATIONSVERZEICHNIS Priv.-Doz. Dr. med. Rainer Freynhagen, D.E.A.A. Stand: Juli

2 Originalarbeiten referenziert mit IF: Tesfaye S, Wilhelm S, Lledo A, Schacht A, Tölle T, Bouhassira D, Cruccu G, Skljarevski V, Freynhagen R. Duloxetine and pregabalin: High-dose monotherapy or their combination? The "COMBO-DN study" - a multinational, randomized, double-blind, parallel-group study in patients with diabetic peripheral neuropathic pain. Pain May 31. doi:pii: S (13) IF 6,03 Freynhagen R, Geisslinger G, Schug SA. Opioids for chronic non-cancer pain. BMJ May 29; 346:f2937. doi: /bmj.f2937 IF 14,09 Treede RD, Wagner T, Kern KU, Husstedt IW, Arendt G, Birklein F, Cegla T, Freynhagen R, Gockel HH, Heskamp ML, Jager H, Joppich R, Maier C, Leffler A, Nagelein HH, Rolke R, Seddigh S, Sommer C, Stander S, Wasner G, Baron R. Mechanism- and experience-based strategies to optimize treatment response to the capsaicin 8% cutaneous patch in patients with localized neuropathic pain. Curr Med Res Opin May;29(5): Epub 2013 Mar 21. IF 2.38 Timmerman H, Wolff AP, Schreyer T, Outermans J, Evers AW, Freynhagen R, Wilder-Smith OH, van Zundert J, Vissers KC. Cross-Cultural Adaptation to the Dutch Language of the PainDETECT-Questionnaire. Pain Pract Jul 9. IF 2.21 Koy A, Freynhagen R, Mayatepek E, Tibussek D. Hereditary Sensory and Autonomic Neuropathy With Autonomic Crises: A Turkish Variant of Familial Dysautonomia? J Child Neurol Feb;27(2): IF 1.67 Jana Koroschetz, Stefanie E Rehm, Ulrich Gockel, Mathias Brosz, Rainer Freynhagen, Thomas R Tölle and Ralf Baron. Fibromyalgia and neuropathic pain - differences and similarities. A comparison of 3057 patients with diabetic painful neuropathy and fibromyalgia. BMC Neurology, 2011 May 25;11:55. IF

3 Friederike Mahn, Phillip Hüllemann, Ulrich Gockel, Mathias Brosz, Rainer Freynhagen, Thomas R. Tölle, Ralf Baron. What makes painful radiculopathy different from other painful neuropathies? A comparison of sensory symptom profiles and co-morbidities. PLoS ONE May 9;6(5):e IF 4.35 Bettina Pollok, Vanessa Krause, Valery Legrain, Markus Ploner, Rainer Freynhagen, Ilka Melchior, Alfons Schnitzler. Differential Effects of Painful and Non-Painful Stimulation on Tactile Processing in Fibromyalgia Syndrome and Subjects with Masochistic Behaviour. PLoS ONE Dec 28;5(12) IF 4.35 Rehm S, Koroschetz J, Gockel U, Brosz M, Freynhagen R, Tölle TR, Baron R. A cross sectional survey in 3035 patients with fibromyalgia: Subgroups of patients with typical co-morbidities and sensory symptom profiles (2010). Rheumatology 2010 Jun;49(6): IF 4,136 Lötsch J, Freynhagen R, von Hentig N, Griessinger N, Zimmermann M, Sittl R, Geisslinger G. Higher pain scores, similar opioid doses and side effects associated with antipyretic analgesics in specialised tertiary pain care. Inflamm Res May 20. [Epub ahead of print] IF 1,457 Baron R, Freynhagen R, Tölle TR, Cloutier C, Leon T, Murphy TK, Phillips K; The efficacy and safety of pregabalin in the treatment of neuropathic pain associated with chronic lumbosacral radiculopathy. Pain May 19. [Epub ahead of print] IF 6,03 Schmidtko A, Lötsch J, Freynhagen R, Geisslinger G. Ziconotide for treatment of severe chronic pain. Lancet May 1;375(9725): IF 28,41 Ziegler D, Hidvégi T, Gurieva I, Bongardt S, Freynhagen R, Sen D, Sommerville K; Efficacy and Safety of Lacosamide in Painful Diabetic Neuropathy. (2010). Diabetes Care 2010 Apr;33(4): IF 7,851 3

4 Doehring A, Freynhagen R, Griessinger N, Zimmermann M, Sittl R, Hentig N, Geisslinger G, Lötsch J. Cross-sectional assessment of the consequences of a GTP cyclohydrolase 1 haplotype for specialized tertiary outpatient pain care. Clin J Pain Nov-Dec;25(9):781-5 IF 2,889 Baron R, Tölle TR, Gockel U, Brosz M, Freynhagen R. A cross-sectional cohort survey in 2100 patients with painful diabetic neuropathy and postherpetic neuralgia: Differences in demographic data and sensory symptoms. Pain 2009 Nov;146(1-2):34-40 IF 6,03 Schmidt CO, Schweikert B, Wenig CM, Schmidt U, Gockel U, Freynhagen R, Tölle TR, Baron R, Kohlmann T. Modelling the prevalence and cost of back pain with neuropathic components in the general population. Eur J Pain Nov;13(10): IF 3,80 Freynhagen R, Bennett MI. Diagnosis and management of neuropathic pain. BMJ Aug 12;339 ff. IF 12,87 Muth-Selbach U, Hermanns HU, Stegmann J, Kollosche K, Freynhagen R, Bauer I, Lipfert P. Antinociceptive effects of systemic lidocaine: involvement of the spinal glycinergic system. Eur J Pharmacol Jun 24;613(1-3): Epub 2009 Apr 24. IF 2,787 Lötsch J, von Hentig N, Freynhagen R, Griessinger N, Zimmermann M, Doehring A, Rohrbacher M, Sittl R, Geisslinger G. Cross-sectional analysis of the influence of currently known pharmacogenetic modulators on opioid therapy in outpatient pain centers. Pharmacogenet Genomics Jun;19(6): IF 4,409 4

5 Freynhagen R, Baron R. The evaluation of neuropathic components in low back pain. Curr Pain Headache Rep Jun;13(3): IF 3,52 Muth-Selbach U., Hermanns H., Driehsen C., Lipfert P., Freynhagen R. Racemic intrathecal mirtazapine but not its enantiomers acts anti-neuropathic after chronic constriction injury in rats. Brain Res Bull Apr 6;79(1):63-8. IF 1,95 Freynhagen R., Rolke, R., Baron R., Tölle T.R., Rutjes AK, Schu S., Treede RD. Letter to the Editor of Pain: author reply to the letter by Schiltenwolf and Akbar Pain Sep 15;138(3): IF 4,84 Junker, U.*, Freynhagen, R.*, Längler K, Gockel U, Schmidt U, Tölle TR, Baron R, Kohlmann T. *authors contributed equally Paper versus electronic rating scales for pain assessment: a prospective, randomised, cross-over validation study with 200 chronic pain patients Curr Med Res Opin Jun;24(6): IF 3,06 Freynhagen R., Rolke, R., Baron R., Tölle T.R., Rutjes AK, Schu S., Treede RD. Letter to the Editor of Pain: author reply to the letter "Cheese and Chalk? Missing the real anatomy" by Breck McKay. Pain May 14. [Epub ahead of print] IF 4,84 Freynhagen R., Rolke, R., Baron R., Tölle T.R., Rutjes AK, Schu S., Treede RD. Letter to the Editor of Pain: author reply on Pseudoradicular and radicular low-back pain - a disease continuum rather than different entities? Pain Apr;135(3):312-3; IF 4,84 Freynhagen R., Rolke, R., Baron R., Tölle T.R., Rutjes AK, Schu S., Treede RD. Pseudoradicular and radicular low-back pain - A disease continuum rather than different entities? Answers from quantitative sensory testing. Pain Mar;135(1-2): IF 4,84 5

6 Tölle T.R.T., Freynhagen R., Versavel M., Trostmann U., Young J. A randomized, double-blind, placebo-controlled study evaluating twicedaily dosing of pregabalin for relief of neuropathic pain associated with diabetic peripheral neuropathy. Eur J Pain Feb;12(2): IF 3,33 Freynhagen R, Grond S, Schüpfer G, Hagebeuker A, Schmelz M, Ziegler D, von Giesen HJ, Junker U, Wagner KJ, Konrad C. Efficacy and safety of pregabalin in treatment refractory patients with various neuropathic pain entities in clinical routine. Int J Clin Pract Dec;61(12): IF 1,188 Boehm, O., Zur, B., Koch, A., Tran, N., Freynhagen, R., Hartmann, M., Zacharowski, K. Clinical Chemistry Reference Values in Wistar rats and C57/BL6 mice. Biological Chemistry 2007 May, Vol. 388, pp IF 2,6 Stevens, M., Hermanns, H., Freynhagen, R., Novotny, G., Lipfert, P. Regeneration of baroafferents after implantation into different vessels. Journal of the Peripheral Nervous System 2007 Mar;12(1):40-9 IF 1,7 Bennet, MI, Attal, N, Backonja, MM, Baron, R, Bouhassira, D, Freynhagen, R, Scholz, J, Tölle, TR, Wittchen, HU, Jensen, TS. Using screening tools to identify neuropathic pain. PAIN 2007 Feb;127(3): IF 4,84 Werdehausen, R., Braun, S., Hermanns, H., Freynhagen, R., Lipfert, P., Stevens, M.F. Uniform Distribution of Skin Temperature Increase Following Different Regional Anesthesia Techniques of the Lower Extremity. Reg Anesth Pain Med Jan-Feb;32(1):73-8. IF 2,6 Koch, A., Zacharowski, K., Böhm, O., Stevens, M., Lipfert, P., von Giesen, H-J., Wolf, A., Freynhagen, R. NO and pro-inflammatory cytokines in correlation with pain intensity of chronic pain patients. IF 1,21 Inflammation Research 2007 Jan;56(1):32-7. IF 1,46 6

7 Jetzek-Zader, M., Hermanns, H., Freynhagen, R., Lipfert, P., Stevens, M.F. Increase in skin temperature after spinal anesthesia in infants Reg Anesth Pain Med 2006; Nov-Dec;31(6): IF 2,6 Sprenger T., Valet M., Woltmann R., Zimmer C., Freynhagen R., Kochs E., Tölle T., Wagner K. Imaging pain modulation by subanaesthetic S-(+)-ketamine Anaesthesia & Analgesia 2006; Sep;103(3): IF 2,18 Freynhagen R., Baron R., Gockel U., Tölle T.R.T. paindetect: a new screening questionnaire to identify neuropathic components in patients with back pain Curr Med Res Opin 2006; Vol. 22, No. 10, IF 2,92 Lötsch, J., Dudziak, R., Freynhagen, R., Marschner, J., Geisslinger, G. Fatal postoperative morphine intoxication due to delayed onset of respiratory depression after morphine injections. Clinical Pharmacokinetics 2006; 45 (11): IF 5,2 Freynhagen R, Busche P, Konrad C, Balkenohl M. Wirksamkeit und Wirkungsbeginn von Pregabalin bei Patienten mit neuropathischen Schmerzen. [Effectiveness and time to onset of pregabalin in patients with neuropathic pain]. Der Schmerz, 2006; Aug; 20(4): IF 1,8 R. Freynhagen, J. Vogt, P. Lipfert, U. Muth-Selbach Mirtazapine and its enantiomers differentially modulate acute thermal nociception in rats. Brain Research Bulletin 2006; Mar 31;69(2): IF 2,43 Freynhagen R., Baron R., Tölle T.R.T, Stemmler E., Gockel U., Stevens MF., Maier C. Screening on neuropathic pain components in patients with chronic back pain: prospective observational pilot study (MIPORT). Curr Med Res Opin 2006; Mar;22(3): IF 2,92 Freynhagen, R., von Giesen, H-J., Busche, P., Sabatowski, R., Konrad, C., Grond,S. Switch from Reservoir to Matrix Systems for Transdermal Fentanyl: A Prospective, Multicenter Study in Chronic Pain Outpatients. Journal of Pain and Symptom Management 2005; Sep;30(3): IF 2,19 7

8 Freynhagen, R., Strojek, K Griesing T., Whalen, E., Balkenohl; M. Efficacy of pregabalin in neuropathic pain evaluated with a novel study design: a 12- week, randomized, double-blind, multicentre, placebo-controlled trial of flexible- and fixed-dose regimens of pregabalin. Pain 2005;115, IF 4,06 R. Freynhagen, U. Muth-Selbach, P. Lipfert, M. F. Stevens, K. Zacharowski, T. R. Tölle, H-J. von Giesen. The effect of mirtazapine in patients with chronic pain and concomitant depression. Curr Med Res Opin 2005;22(2): IF 2,96 Übersichten, Kasuistiken Neuropathischer Schmerz, auch eine neurologische Erkrankung?! Nervenheilkunde. 2012; 31(3) gelistet in Current Contents, SciSearch, Neuroscience Citation Index, EMBASE, Scopus R, Wirz S, Rolke R., Freynhagen R. Diagnosis of neuropathic pain Ther Umsch Sep;68(9): Review. gelistet in Medline, EMBASE und Scopus Junker, U., Freynhagen, R. Palliativmedizin: Hochdifferenzierte Opioidtherapie Deutsches Ärzteblatt 2008; 105, Heft 8, Steiger, H-J., Horstmann, G., Freynhagen, R. Therapiemöglichkeiten der Trigeminusneuralgie- Fokus chirurgische Verfahren [Current treatment modalities for trigeminal neuralgia- focus surgical intervention] Deutsches Ärzteblatt, 2007, 104, Heft 39,

9 Rehm,S., Koroschetz, J., Freynhagen, R., Baron, R. Pathophysiologie des neuropathischen Schmerzes- Optimale Behandlungsstrategien anhand der pathophysiologischen Mechanismen. Klinikarzt 2007; 36 (5): Beck, L., Janßen, G., Freynhagen, R., Göbel, U. Palliativmedizin: Betreuung, Schmerztherapie und Symptomkontrolle [Palliative medicine: Care, pain therapy and symptom monitoring] Gynäkologe, 2006, 39(6): Freynhagen, R., Junker U.: Chamäleon Neuropathischer Schmerz. [Neuropathic pain] MMW Fortschr Med. 2005; Mai 5;147(18):40-2. Freynhagen R., Tölle T, Gockel U et al. Pain Detect- ein Palmtop-basiertes Verfahren für Versorgungsforschung, Qualitätsmanagement und Screening bei chronischen Schmerzen. Akt Neurol, 2005, 32:273 Freynhagen, R., Busche, P. Schmerz-State of the Art. PharmaFokus ZNS, 2005, 2:18 Freynhagen, R. Mixed-Pain als neue Rationale: Pie in the Sky or Pie on the Plate? Psychoneuro 2005, 31 (2): Freynhagen, R. Nervenschmerzen. Von der Theorie zur Therapie. MedReport 2004, 13:28,1-2 Junker U., Baron R., Freynhagen, R. Chronische Schmerzen: Das mixed pain concept als neue Rationale. Deutsches Ärzteblatt, 2004; 101:20, Freynhagen, R., Zenz, M., Strumpf, M. WHO Stufe II- Klinische Realität oder didaktisches Instrument? [WHO Step II- clinical reality or a didactic instrument?] Schmerz, 1994, Aug;8:

10 Monographien, Buchbeiträge Standl, Schulte am Esch et al. (Herausgeber). Freynhagen, R. Verfasser des Kapitels 12.5.; Schmerzambulanz. Schmerztherapie. Georg Thieme Verlag 2. Auflage, 2010 ISBN Schenk, Michael, Rieger Achim (Herausgeber). Multimodale Tumorschmerztherapie. Freynhagen, R. Verfasser der Kapitel und Uni-Med Verlag. Bremen London Boston, 1. Auflage 2008; ISBN Junker, U., Schmitz, A., Busche P., Freynhagen, R. Schmerz- und Symptomtherapie bei Tumorpatienten [Pain and Symptom Management in Cancer Patients] Klinische Onkologie 2007/2008, S. 1-10, Hrsg: Roth, S.L. et al. Bueno, L., Fink, K., Freynhagen, R. et al for the Pregabalin Review Group. Pregabalin. Pharmacotherapy Monographs, Volume 2. Marius Press, 2007; ISBN-10: ISBN-13: Freynhagen R., Baron, R. Kompendium Neuropathischer Schmerz. Ein praxisorientierter Leitfaden. Aesopus Verlag, 2. Auflage 2005; ISBN Bueno, L., Fink, K., Freynhagen, R. et al for the Pregabalin Review Group. Pregabalin. Pharmacotherapy Monographs, Volume 2. Marius Press, 2007 ISBN-10: ISBN-13:

11 Akzeptierte wissenschaftliche Poster (nur 2012/2013) THE PAIN ASSESSMENT FOR LOWER BACK IMPACTS (PAL-I): QUALITATIVE DEVELOPMENT AND COGNITIVE EVALUATION OF A NEW PATIENT REPORTED OUTCOME INSTRUMENT FOR THE ASSESSMENT OF IMPACTS OF LOW BACK PAIN Abhilasha Ramasamy, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Steven I. Blum, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Kelly P. McCarrier, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Manjari Quintanar-Solares, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Don M. Bushnell, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Hiltrud Liedgens, Grunenthal GmbH, Aachen, Germany Mona L. Martin, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Charles Argoff, Albany Medical College, Albany, NY, USA Rainer Freynhagen, Benedictus Krankenhaus Tutzing and Technische Universität München, Germany Donald L. Patrick, University of Washington, Seattle, WA, USA Mark Wallace, UCSD, San Diego, CA, USA QUALITATIVE DEVELOPMENT AND COGNITIVE EVALUATION OF A NEW PATIENT REPORTED OUTCOME INSTRUMENT FOR THE ASSESSMENT OF LOW BACK PAIN Kelly P. McCarrier, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Mona L. Martin, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Abhilasha Ramasamy, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Manjari Quintanar-Solares, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Don M. Bushnell, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Hiltrud Liedgens, Grunenthal GmbH, Aachen, Germany Steven I. Blum, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Charles Argoff, Albany Medical College, Albany, NY, USA Rainer Freynhagen, Benedictus Krankenhaus Tutzing and Technische Universität München Germany Donald L. Patrick, University of Washington, Seattle, WA, USA Mark Wallace, UCSD, San Diego, CA, USA Beide akzeptiert für: International Society for Pharmacoeconomics and Outcomes Research (ISPOR) 18th Annual International Meeting, New Orleans, LA, May 18-22, 2013 SPONTANEOUS AND PROBED DISEASE-DEFINING CONCEPTS IDENTIFIED THROUGH CONCEPT ELICITATION INTERVIEWS IN LOW BACK PAIN Kelly P. McCarrier, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Steven I. Blum, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Mona L. Martin, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Hiltrud Liedgens, Grunenthal GmbH, Aachen, Germany Manjari Quintanar, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Abhilasha Ramasamy, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Charles Argoff, Albany Medical College, Albany, NY, USA Rainer Freynhagen, Benedictus Krankenhaus Tutzing and Technische Universität München Germany 11

12 Donald L. Patrick, University of Washington, Seattle, WA, USA Mark Wallace, UCSD, San Diego, CA, US ASSESSMENT OF THE MOST BOTHERSOME SYMPTOMS AND IMPACTS REPORTED BY PATIENTS WITH LOW BACK PAIN Kelly P. McCarrier, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Steven I. Blum, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Mona L. Martin, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Hiltrud Liedgens, Grunenthal GmbH, Aachen, Germany Manjari Quintanar, Health Research Associates, Mountlake Terrace, WA, USA Abhilasha Ramasamy, Forest Research Institute, Jersey City, NJ, USA Charles Argoff, Albany Medical College, Albany, NY, USA Rainer Freynhagen, Benedictus Krankenhaus Tutzing and Technische Universität München Germany Donald L. Patrick, University of Washington, Seattle, WA, USA Mark Wallace, UCSD, San Diego, CA, USA Beide akzeptiert für: International Society for Pharmacoeconomics and Outcomes Research (ISPOR) 15th Annual European Congress, Berlin, Germany, Nov 3-7, 2012 NEW INSIGHTS INTO DISEASE-SPECIFIC PATTERNS OF NEUROPATHIC PAIN SYMPTOMS USING THE paindetect-questionnaire (PD-Q) WITH A SIMPLE STANDARDIZATION PROCEDURE T. Keller b, R. Baron a, R. Freynhagen c, U. Gockel d, T. Kohlmann e, E. Stemmler f and T.R. Tölle g a Sektion Neurologische Schmerzforschung und Therapie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Germany b StatConsult GmbH, Magdeburg, Germany c Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin, Benedictus-Krankenhaus, Tutzing, Germany d Grünenthal GmbH, Aachen, Germany e Institute for Community Medicine, Universität Greifswald, Germany f Pfizer Pharma GmbH, Berlin, Germany g Technische Universität München, Klinik für Neurologie, Munich, Germany TEST AND RE-TEST OF THE paindetect-questionnaire (PD-Q) R. Baron a, R. Freynhagen c, U. Gockel d, T. Kohlmann e, T. Keller b, E. Stemmler f and T.R. Tölle g a Sektion Neurologische Schmerzforschung und Therapie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Germany b StatConsult GmbH, Magdeburg, Germany c Zentrum für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Schmerztherapie & Palliativmedizin, Benedictus-Krankenhaus, Tutzing, Germany d Grünenthal GmbH, Aachen, Germany e Institute for Community Medicine, Universität Greifswald, Germany f Pfizer Pharma GmbH, Berlin, Germany g Technische Universität München, Klinik für Neurologie, Munich, Germany 12

13 Beide akzeptiert für: Fourth International Congress on Neuropathic Pain, Meeting of The Special Interest Group on Neuropathic Pain (NeuPSIG) of the International Association for the Study of Pain (IASP). Toronto, Canada, May 23-26,

Unsere Experten. und Autoren auch noch weitere Quellen genutzt. Angaben stammen von den jeweiligen Beratern bzw. Unternehmen.

Unsere Experten. und Autoren auch noch weitere Quellen genutzt. Angaben stammen von den jeweiligen Beratern bzw. Unternehmen. Medical Tribune Praxis-Handbuch Experten 271 Unsere Experten An diesem Buch haben verschiedene Experten mitgewirkt, indem sie Know-how und Material beigesteuert haben. Es sind auf die Beratung, Betreuung

Mehr

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler

Klinische chirurgische Forschung in Deutschland. Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Klinische chirurgische Forschung in Deutschland Biometrie in der Chirurgischen Forschung 13.09.2006 Leipzig C. M. Seiler Hintergrund Chirurgie 5-24 % aller Therapien in der Chirurgie basieren auf Ergebnissen

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena.

Indikationen. Probleme. Benefits. m.lange@krankenhaus-eisenberg.de mit Lehrstuhl für Orthopädie der Friedrich Schiller Universität Jena. 28.Workshop Regional-Anästhesie Dietrich Bonhoeffer Klinikum Neubrandenburg 08.-11-05.2010 Kontinuierliche Periphere Nervenanästhesie Notwendig oder Spielerei? Indikationen Schmerz, Sympathikolyse Probleme

Mehr

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern

Diabetes mellitus The silent killer. Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus The silent killer Peter Diem Universitätspoliklinik für Endokrinologie, Diabetologie und Klinische Ernährung Inselspital - Bern Diabetes mellitus und KHK Diabetiker leiden häufig an KHK

Mehr

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber Proportional ose Response Relationship and Lower Within Patient Variability of Insulin etemir and NPH Insulin in Subjects With Type 1 iabetes Mellitus A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig,

Mehr

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen

TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen 118. Deutscher Ärztetag Frankfurt am Main 12.-15 Mai 2015 TOP III Kommunikative Kompetenz im ärztlichen Alltag Verstehen und Verständigen Nicole Ernstmann IMVR Abteilung Medizinische Soziologie nicole.ernstmann@uk-koeln.de

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland

Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Veräußerung von Emissionsberechtigungen in Deutschland Monatsbericht September 2008 Berichtsmonat September 2008 Die KfW hat im Zeitraum vom 1. September 2008 bis zum 30. September 2008 3,95 Mio. EU-Emissionsberechtigungen

Mehr

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28.

Gesundheit Institut für Pflege. Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) Bild 28. Gesundheit Institut für Pflege Rehabilitationspflege macht einen Unterschied Mobilitätsfördernde Pflegeintervention (RCT) 21. September 2015 3-Länderkonferenz Konstanz Susanne Suter-Riederer 1,2, MScN,

Mehr

slides alcohol prk.wmv

slides alcohol prk.wmv Pain and functioning post Alcohol PRK vs. -PRK: A prospective Intra-individual Comparison Toam Katz, Gisbert Richard, S. J. Linke Subjektive Entwicklung der Schmerzsymptomatik und Funktion nach Alcohol

Mehr

Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend

Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend Bei Leberversagen ist eine möglichst frühe Organunterstützung entscheidend Eine Anleitung zu MARS Die Therapie zur Unterstützung der Leberfunktion Unterstützung der Leberregeneration oder eines Transplantates

Mehr

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion

Klinische Forschung. Klinische Forschung. Effectiveness Gap. Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin. Conclusion Versorgungsforschung und evidenzbasierte Medizin Klinische Forschung 00qm\univkli\klifo2a.cdr DFG Denkschrift 1999 Aktuelles Konzept 2006 Workshop der PaulMartiniStiftung Methoden der Versorgungsforschung

Mehr

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment.

Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. 5th Congenital Hyperinsulinism International Family Conference Milan, September 17-18 Remission in Non-Operated Patients with Diffuse Disease and Long-Term Conservative Treatment. PD Dr. Thomas Meissner

Mehr

Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen

Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen Entwicklung und Evaluation eines interaktiven Informationssystems für Patienten/innen mit chronischen Erkrankungen Nina Weymann, Martin Härter, Jörg Dirmaier Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut

Mehr

Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc.

Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc. 1 C U R R I C U L U M V I T A E Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava, PhD, MSc. Schulausbildung 1972 1980 Grundschule, Tbilisi, Republik Georgien 1980 1983 Spezialgymnasium für Physik und Mathematik, Tbilisi,

Mehr

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung

Home Monitoring in der sektorenübergreifenden. Versorgung Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung BIOTRONIK // Cardiac Rhythm Management Herzschrittmacher mit Home Monitoring in der sektorenübergreifenden Versorgung VDE MedTech 2013 26. September

Mehr

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms

Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Neue Substanzen in der Therapie des Mammakarzinoms Prof. V. Heinemann Department of Medical Oncology, Klinikum Grosshadern, University of Munich Germany Docetaxel + Bevacizumab beim HER2-negativen MBC

Mehr

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit:

Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Media Backgrounder: Entzündlich bedingter Rückenschmerz Eine Initiative in Zusammenarbeit mit: Copyright 2014 AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG, Mainzer Straße 81, 65189 Wiesbaden ENTZÜNDLICHER RÜCKENSCHMERZ

Mehr

Evidence of strobilurine resistant isolates of A. solani and A. alternata in Germany

Evidence of strobilurine resistant isolates of A. solani and A. alternata in Germany Technische Universität München Evidence of strobilurine resistant isolates of A. solani and A. alternata in Germany H. Hausladen, B. Adolf and J. Leiminger outline introduction material and methods results

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Eckpunkte des sog.rheumavertrages

Eckpunkte des sog.rheumavertrages Eckpunkte des sog.rheumavertrages Titel: Vereinbarung zur Förderung der wirtschaftlichen Verordnung von Arzneimitteln in der Therapie der rheumatoiden Arthritis gemäß 84 Abs. 1 Satz 5 SGB V Rahmenvertrag

Mehr

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction

Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Arbeitsgemeinschaft für ästhetische, Operationsverfahren plastische und in der Evaluation of the methodological quality of 218 articles on autologous breast reconstruction Katherine J Taylor, Ulrike Bussas,

Mehr

Medizinprodukte im Brennpunkt I Workshop der GMDS & DNEbM I Köln 28.11.2012 Kolominsky-Rabas 2012 I Universität Erlangen-Nürnberg

Medizinprodukte im Brennpunkt I Workshop der GMDS & DNEbM I Köln 28.11.2012 Kolominsky-Rabas 2012 I Universität Erlangen-Nürnberg 1 Medizinprodukte im Brennpunkt: Medizin, Regulation und Ökonomie Versuch einer differenzierten Betrachtung Besonderheiten der gesundheitsökonomischen Evaluation von Medizinprodukten Univ.-Prof. Dr. med.

Mehr

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015.

Seite 1. 6. Bayerischer Schmerzkongress. 10. Bayerische Schmerztage. Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015. Seite 1 6. Bayerischer Schmerzkongress 10. Bayerische Schmerztage Freitag, 25. September und Samstag 26. September 2015 Hörsäle Medizin, Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Seite 2 Sehr geehrte Kolleginnen und

Mehr

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing

Chair for Information Architecture FS2010. Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex I - Patterns - Processing Chair for Information Architecture FS2010 Ex II - Projected Pattern - 2D Projection Mapping Titel Ex III hinzufügen - Giraffiti -

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke

Das Mammakarzinom der jungen Patientin. Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Das Mammakarzinom der jungen Patientin Dr. C.Kreisel-Büstgens Onkologische Schwerpunktpraxis Minden Lübbecke Flurweg 13, 32457 Porta Westfalica Dr. Martin Becker Dr. Christiane Kreisel-Büstgens Dr. Enno

Mehr

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge

Lebenslauf. Dr. med. Henning W. Woitge. Praxis Dr. Woitge Lebenslauf persönliche Daten 2 Medizinische Ausbildung 2 Medizinische Weiterbildung 2 Zusätzliche Qualifikationen 3 Wissenschaftliche Erfahrungen und Akademischer Titel 3 Preise und Auszeichnungen 4 Mitgliedschaften

Mehr

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms

Universitätsklinikum Regensburg Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Standards und Aktuelles in der Therapie des Malignen Melanoms Sebastian Haferkamp Häufigkeit des Malignen Melanoms Fälle pro 100.000 www.rki.de Therapie des Melanoms Universitätsklinikum Regensburg 1975

Mehr

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum

treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum treffen und informieren Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen Arzt ASH 2014 San Francisco Programm Teva Onkoversum Der Teva-Kongress-Service für den onkologisch verantwortlichen

Mehr

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1

Why you should care. by Thomas Krimmer. Thomas Krimmer @ACS Slide 1 Why you should care. by Thomas Krimmer Thomas Krimmer @ACS Slide 1 CAS Publication Record Abstracts (Millions) 1.5 papers per minute Source: CAS helpdesk, Statistical Summary 1907-2007, 02/10/2009 Thomas

Mehr

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Mittwoch, 25. Juni 2014 Bibliothek UKBB (4. OG), Spitalstrasse 33, Basel Programm 10.00 Uhr Begrüssung Dr. med. Conrad E. Müller,

Mehr

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes

Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes Die revidierte Fassung der Deklaration von Helsinki, Fortaleza 2013 des Weltärztebundes Urban Wiesing WORLD MEDICAL ASSOCIATION DECLARATION OF HELSINKI Adopted by the 18th WMA General Assembly, Helsinki,

Mehr

Therapietoleranz. Ernährung und Sport. Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main

Therapietoleranz. Ernährung und Sport. Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main Therapietoleranz Ernährung und Sport Olav Heringer Klinik für Hämatologie und Onkologie Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main Wer sagt, daß es gesund ist, sich zu bewegen? Sport und Krebs Patient: - jetzt

Mehr

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Qualitätsinstitute im internationalen Vergleich Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management im Gesundheitswesen, Technische Universität Berlin, BerlinHECOR - Gesundheitsökonomisches Zentrum Berlin

Mehr

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik

Informationssysteme im Gesundheitswesen. Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Institut für Medizinische Informatik Informationssysteme im Gesundheitswesen Organisatorisches Organisatorisches Vertiefungsmodul für Wirtschaftsinformatikstudenten

Mehr

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch

Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015. Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Schwangerschaft nach Mammakarzinom Update 2015 Dr. Teelke Beck Brust-Zentrum t.beck@brust-zentrum.ch www.brust-zentrum.ch Situation heute Verlegung der Schwangerschaft ins höhere Alter ca. 7-10% der Pat.mit

Mehr

Gibt es eine Palliative Geriatrie?

Gibt es eine Palliative Geriatrie? Gibt es eine Palliative Geriatrie? Oder geht es um Palliative Care in der Geriatrie? Wenn ja, wann beginnt dann Palliative Care? Oder ist Geriatrie gleich Palliative Care? Dr. med. Roland Kunz Chefarzt

Mehr

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds 3rd JUQUEEN Porting and Tuning Workshop Jülich, 2-4 February 2015 Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds Tobias Schruff, Roy M. Frings,

Mehr

Wissenschaftliche Studien über QI GONG

Wissenschaftliche Studien über QI GONG Wissenschaftliche Studien über QI GONG Im asiatischen Raum wird Qi Gong schon seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich wissenschaftlich untersucht. Wissenschaftliche Fakten untermauern somit die Wirksamkeit

Mehr

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999

Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 Hepatitis C Jahresinzidenz in der Schweiz Meldungen von Laboratorien und Ärzten 1989-1999 80 70 60 50 40 30 20 10 0 1989 1990 1991 1992 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 Total Drogen Sexueller/Nicht-sexueller

Mehr

Publication list Zimmermann R, MD

Publication list Zimmermann R, MD Publication list Zimmermann R, MD Orals: 1. Zimmermann R, Thüroff S, Chaussy C (1998) Global vs. Selective treatment of localized prostate cancer with high intensive focused Ultrasound. Congress of the

Mehr

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen

Multiple Sklerose. Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Priv.-Doz. Dr. med. Zaza Katsarava Oberarzt Neurologische Universitätsklinik Essen Multiple Sklerose Epidemiologie Prävalenz: 0,3-0,7 / 1000 Einwohner Alter: 20.-40. Lebensjahr; unter

Mehr

Nephrologischer Sommer 2015

Nephrologischer Sommer 2015 Nephrologischer Sommer 2015 4.bis 5. September 2015 Kurzentrum Bad Hofgastein, Salzburg Total Nutrition Therapy Renal Festakt zum 30 Jahre Jubiläum der Dialyse in Bad Hofgastein Organisatoren: Prof. Dr.

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe

Entscheidungsunterstützung durch Big Data. Perspektiven und Chancen für die Zukunft. Holger Cordes. Chief Operations Officer, Cerner Europe Entscheidungsunterstützung durch Big Data Perspektiven und Chancen für die Zukunft Holger Cordes Chief Operations Officer, Cerner Europe Enorme Beschleunigung der Wissensgewinnung Medizinisches Wissen

Mehr

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien

Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Priorisierung und Rationierung am Krankenbett. Ergebnisse empirischer Studien Prof. Dr. med. Dr. phil. Daniel Strech Juniorprofessor für Medizinethik Institut für Geschichte, Ethik & Philosophie der Medizin

Mehr

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies.

Human Factors Intervention. There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Human Factors Intervention There is a Need to develop an effective methodology for generating intervention strategies. Interventions Strategien? HFIX -Human Factors Intervention Matrix- Studies When combined

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in)

Doctoral viva (Rigorosum) in the PhD Program N094 (to all who are interested in) presented in German by Mr Dr. Nikolaus Duschek Homocysteine as Biomarker for Carotid Surgery Risk Stratification Vascular Biology on 9 September 2015, at 14:00 pm AKH, Hörsaalzentrum, Ebene 7, Kursraum

Mehr

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis

TZM-Essentials. Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis CAMPUS GROSSHADERN CHIRURGISCHE KLINIK UND POLIKLINIK DIREKTOR: PROF. DR. MED. DR. H.C. K-W. JAUCH TZM-Essentials Fortgeschrittenes Rektumkarzinom und Rezidiv M. E. Kreis Ludwig-Maximilians Universität

Mehr

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health

Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting regional data on water and health Regional workshop on linkages with other existing monitoring and reporting mechanisms related to water and health; Geneva, 3 July 2014 Atlas on Water and Health in support to the Protocol: a tool for presenting

Mehr

Ist geriatrische Rehabililtation wirksam?

Ist geriatrische Rehabililtation wirksam? Ist geriatrische Rehabililtation wirksam? Dr. med. Stefan Bachmann Chefarzt Rheumatologie/muskuloskelettale Rehabilitation Rehabilitationszentrum Klinik Valens Leiter Forschung Geriatrie Universität Bern

Mehr

Komplementäre und alternative Therapiemethoden

Komplementäre und alternative Therapiemethoden Komplementäre und alternative Therapiemethoden M.W. Beckmann Inanspruchnahme komplementärer Therapien bei Brustkrebs 78% mindestens eine Therapiemethode 43% zwei oder mehr 23% drei oder mehr (außer Physiotherapie)

Mehr

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich

Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Monika Mischke, Claus Wendt Einstellungen zu Gesundheitssystemen und Ungleichheiten in der Inanspruchnahme von Gesundheitsleistungen im internationalen Vergleich Literatur / Quellen: Reibling, Nadine und

Mehr

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik

Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Health Technology Assessment Einleitung, Geschichte, Terminologie, Nutzergruppen, Versorgungsproblematik Dr. med H.-P. Dauben Allgemeine Einführung Was ist Health Technology Assessment? Health - Gesundheit

Mehr

http://www.mig.tu-berlin.de

http://www.mig.tu-berlin.de Management im Gesundheitswesen IV: Gesundheitsökonomische Evaluation Studientypen und Datenquellen; Erfassung und Bewertung von klinischen Ergebnisparametern Querschnittstudie Überblick Studientypen Beobachtungsstudien

Mehr

Qualitätsindikatoren zur Bewertung von Datenqualität in klinischepidemiologischen

Qualitätsindikatoren zur Bewertung von Datenqualität in klinischepidemiologischen Qualitätsindikatoren zur Bewertung von Datenqualität in klinischepidemiologischen Studien, Übersicht 1. Vorstellung der Arbeitsgruppe klinisch-epidemiologische Studien des Instituts für Biometrie 2. TMF-Leitlinie

Mehr

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität?

Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Versorgungsforschung: ein MUSS für Interdisziplinarität? Tanja Stamm Medizinische Universität Wien, Abt. f. Rheumatologie FH Campus Wien, Department Gesundheit, Ergotherapie & Health Assisting Engineering

Mehr

Ein Data Inventory für klinische Studien Auf dem Weg zu einem europäischen Konsens

Ein Data Inventory für klinische Studien Auf dem Weg zu einem europäischen Konsens Ein Data Inventory für klinische Studien Auf dem Weg zu einem europäischen Konsens 22.02.2013 Justin Doods Institut für Med. Informatik Universität Münster Ein Data Inventory für klinische Studien Auf

Mehr

Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring

Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring Effizientere Versorgungsprozesse und mehr Lebensqualität mit Home Monitoring Dr. Jens Günther leitender Arzt und Partner am Kardiologischen Centrum / Klinik Rotes Kreuz Frankfurt 17.10.2014 ehealth-konferenz

Mehr

Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings

Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings Responsibility and Accountability In Adult Education the unequal siblings Asia-Europe Conference: Teachers and Trainers in Adult Education and Lifelong Learning 29.6.2009 The qualifications of a teacher

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Luftnot - was tun? Symptomkontrolle bei Palliativpatienten

Luftnot - was tun? Symptomkontrolle bei Palliativpatienten - was tun? Symptomkontrolle bei Palliativpatienten Atmung Norbert Krumm HOPE 2006: Probleme 2-3 zu Beginn 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 Schmerzen 2006 Übelkeit 2005 Erbrechen Verstopfung Schw äche Appetitmangel

Mehr

Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network

Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network Closed-Loop Healthcare Monitoring in a Collaborative Heart Failure Network Graduelle Anpassung der Versorgungsstruktur R. Modre-Osprian 1,*, G. Pölzl 2, A. VonDerHeidt 2, P. Kastner 1 1 AIT Austrian Institute

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEBORA!

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DEBORA! Beitrag im Rehabilitationswissenschaftlichen Seminar an der Universität Würzburg, am 6. Mai 2015 AB Medizinische Psychologie und RehaWissenschaften Agenda 1. Vorstellung Wirksamkeit und Akzeptanz eines

Mehr

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443

Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Security for Safety in der Industrieautomation Konzepte und Lösungsansätze des IEC 62443 Roadshow INDUSTRIAL IT SECURITY Dr. Thomas Störtkuhl 18. Juni 2013 Folie 1 Agenda Einführung: Standard IEC 62443

Mehr

Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH

Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH Versorgungsforschungsförderung & Innovationsfonds international Erfahrungen zur Realisierung und Sicherung von Qualität, Transparenz und Nachhaltigkeit Reinhard Busse, Prof. Dr. med. MPH FFPH FG Management

Mehr

IBM Security Systems: Intelligente Sicherheit für die Cloud

IBM Security Systems: Intelligente Sicherheit für die Cloud : Intelligente Sicherheit für die Cloud Oliver Oldach Arrow ECS GmbH 2011 Sampling of Security Incidents by Attack Type, Time and Impact Conjecture of relative breach impact is based on publicly disclosed

Mehr

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit

Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Informationen zum 2. Semester Pflicht- und Wahlpflichtmodule Projektvorstellung für Praktikum und Masterarbeit Master of Public Health (120 ECTS) Pflichtmodule 90 ECTS Modulübersicht Biometrie I und II

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research

Überblick über SRI und ESG Investments. Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Überblick über SRI und ESG Investments Detlef Glow Head of Lipper EMEA Research Geschichte des nachhaltigen Investierens Geschichte des nachhaltigen Investierens 1969 Die Regierung der USA erlässt den

Mehr

Sekundärprävention von TVT/LE

Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention von TVT/LE Sekundärprävention TVT/ LE Studienlage Rivaroxaban (Xarelto ) Dabigatranetexilat (Pradaxa ) Apixaban (Eliquis ) Edoxaban (Lixiana ) Vergleich der 4 Substanzen bezogen auf

Mehr

Sir Archibald L. Cochrane

Sir Archibald L. Cochrane Die Cochrane Collaboration und der Review Manager (RevMan) Tutorial Software zur Durchführung von Metaanalysen 55. GMDS-Jahrestagung, 05.09.2010, Mannheim Joerg Meerpohl, DCZ email: meerpohl@cochrane.de

Mehr

Titel: Doctor rerum medicinalium Note: magna cum laude

Titel: Doctor rerum medicinalium Note: magna cum laude Lebenslauf Dr. Anna Schmidt (Dipl.-Pflegewirtin, M.Sc. Public Health) Akademische Ausbildung Promotion 05/2013 Medizinische Fakultät der Universität zu Köln Dissertation: Gesund trotz Rauchen? Psychosoziale

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Mobile Multimedia Gaduate School

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Mobile Multimedia Gaduate School Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 2. März 2011 Graduiertenschulen: Otto-Friedrich-Universität Bamberg Titel der geplanten Graduiertenschule JARA-FIT Graduate School: Fundamentals of Future

Mehr

Patient-reported outcomes welche Indikatoren machen Sinn. Versorgung psychischer Erkrankungen? Dr. Ulrich Reininghaus

Patient-reported outcomes welche Indikatoren machen Sinn. Versorgung psychischer Erkrankungen? Dr. Ulrich Reininghaus Patient-reported outcomes welche Indikatoren machen Sinn in der Qualitätssicherung der Versorgung psychischer Erkrankungen? Dr. Ulrich Reininghaus Patient-Reported Outcomes (PROs) PROs: vom Patienten berichtete

Mehr

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA

Pressespiegel 2014. Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge. Inhalt. Axel Heidenreich. Zielsetzung des Screening/ der Früherkennung beim PCA Pressespiegel 2014 Klinik für Urologie Sinn und Unsinn der Prostatakarzinomvorsorge Ist die Prostatakrebs-Früherkennung für alle älteren Männer sinnvoll? Laut einer europäischen Studie senkt sie die Zahl

Mehr

Medical Image Processing MediGRID. GRID-Computing für Medizin und Lebenswissenschaften

Medical Image Processing MediGRID. GRID-Computing für Medizin und Lebenswissenschaften Medical Image Processing in Medical Image Processing Image Processing is of high importantance for medical research, diagnosis and therapy High storage capacity Volume data, high resolution images, screening

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

Guidelines zur Arthrosetherapie

Guidelines zur Arthrosetherapie Guidelines zur Arthrosetherapie Interpretation und Umsetzung lukas.wildi@usz.ch 1 Arthrose - Therapie Therapiemodalitäten Guidelines Wie interpretieren 2 Körperliche Aktivität Gewichtsverlust Physiotherapie

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell

Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Business-centric Storage How appliances make complete backup solutions simple to build and to sell Frank Reichart Sen. Dir. Prod. Marketing Storage Solutions 0 The three horrors of data protection 50%

Mehr

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention

HLCA-Verbund / HLCA-Consortium. Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention HLCA-Verbund / HLCA-Consortium Health Literacy im Kindes- und Jugendalter als Ziel von Gesundheitsförderung und Primärprävention [Health Literacy in Childhood and Adolescence (HLCA) A Target for Health

Mehr

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste

Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH. Publikationsliste Dr. med. Pamela Aidelsburger, MPH Publikationsliste Promotionsarbeit Aidelsburger P. (1999) Die elastisch stabile intramedulläre Schienung an kindlichen Femurschaft- und Unterarmschaftfrakturen. Buchbeiträge

Mehr

Inhalte des Vortrags

Inhalte des Vortrags Ist disease management evidenzbasiert? Gibt es Nachweise für den Nutzen von strukturierten Betreuungsmodellen? Mag. Alois Alkin Dinghoferstr. 4, 4010 Linz Tel: 0732 / 778371/243 Email: qualitaet@aekooe.or.at

Mehr

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten

Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten Dietmar Georg und Thomas Schreiner AUSTRON Generalversammlung 25. Juni 2009 Dietmar Georg (Thomas Schreiner) Aktuelle Beteiligung an EU-Projekten 25. Juni 2009 1 /

Mehr

Integrierter Studienbericht

Integrierter Studienbericht Integrierter Studienbericht Studientitel Studienmedikation Indikation Sponsor Lebensqualität unter oraler Chemotherapie mit Capecitabin (Xeloda ) bei metastasiertem Brustkrebs Xeloda (Capecitabin) Therapie

Mehr

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie

3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie 3D-Printing in der computerassistierten Chirurgie Prof. Dr.-Ing. Stefan Weber ARTORG - Forschungszentrum ISTB - Institut für chirurgische Technologien und Biomechanic Universität Bern The ARTORG Center

Mehr

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union

Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union Herausforderungen und Chancen bei der Normierung von CSR-Aspekten am Beispiel ISO 26000 vor dem Hintergrund der Position der Europäischen Union 5. Deutsches CSR Forum Forum EnviComm Stuttgart, 28. April

Mehr

Chronische Krankheiten und Multimorbidität. Innovative Ansätze: von der Theorie zur Umsetzung

Chronische Krankheiten und Multimorbidität. Innovative Ansätze: von der Theorie zur Umsetzung Chronische Krankheiten und Multimorbidität Innovative Ansätze: von der Theorie zur Umsetzung Prof. Dr. med. Dr. (PhD) Thomas Rosemann Institut für Hausarztmedizin, Universität Zürich 1 Agenda Prävalenz

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr