DACHFONDSKONZEPT ALL-IN-ONE MK

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DACHFONDSKONZEPT ALL-IN-ONE MK"

Transkript

1 DCHFONDSKONZEPT LL-IN-ONE MK DIE WICHTIGSTEN VORTEILE UF EINEN BLICK Der ktienfonds n Strenge anlegerschützende Gesetzgebung n aktives Management n Sachwertanlage durch Beteiligung an Wirtschaftsunternehmen n Risikominderung durch breite Streuung auf viele verschiedene Titel n nachweislich langfristig eine der ertragreichsten nlageformen Der ktien-dachfonds n lle Vorteile des ktienfonds selbst n noch mehr Sicherheit durch noch breitere Streuung n gezielte Nutzung besonders erfolgreicher Managementleistungen bestimmter Fondsgesellschaften n die Fonds-Vermögensverwaltung für jeden LL-IN-ONE MK: Faires Konzept im nlegerinteresse n Kauf aller Zielfonds ohne usgabeaufschlag n keine ufnahme hauseigener Fonds Geografische Orientierung am MSCI-World-Index n Verlässliche Grundausrichtung, da weltweite bzw. indexnahe nlagen langfristig zu den erfolgreichsten gehören n kein überhöhtes Risiko durch Übergewichtung schwankungsreicher Märkte Zielfonds-nspruch: 3 x Top-Rating n Zielfonds müssen überwiegend von drei Ratingagenturen Top-Noten vorweisen n Standard & Poor s 4 oder 5 Sterne, Feri B oder und Morningstar 4 oder 5 Sterne n Ratings prüfen Fonds nach verschiedenen Kriterien und Beurteilungsmethoden n Top-Rating bedeutet bewiesene überdurchschnittliche Qualität n 3 mal Top-Rating bedeutet dreifach geprüfte Qualität Monatliche Prüfung der Ratings n Eine bstufung von B auf C bzw. von 4 auf 3 Sterne in nur einem Rating führt unverzüglich zum ustausch des Fonds n Rating-bstufung ist eine rt Frühwarnsystem für nachlassende Leistungsfähigkeit n Wahl eines Ersatzfonds des gleichen Segments mit Top-Rating n kein usgabeaufschlag bei Kauf eines neuen Zielfonds Juristisch bestätigt n Die Wahl des LL-IN-ONE MK entspricht daher den nforderungen, die an das verantwortliche Handeln eines Beraters gestellt werden, der die Interessen seiner Kunden berücksichtigt... Statement von Prof. Dr. Rolf W. Thiel und Rechtsanwalt Martin Klein, Kanzlei Thiel & Klein; Tätigkeitsschwerpunkte: Recht der Finanzdienstleistungen, Versicherungsrecht, Beraterhaftung, Kapitalanlagerecht Wissenschaftlich bestätigt n Besonders vorteilhaft für Berater und nleger ist die permanente ktualität dieses Best-of -Prinzips: Die Rating- Bewertungen werden monatlich geprüft. bstufungen als Indiz für nachlassende Qualität führen konsequent zum ustausch des betreffenden Fonds... Gutachten von Prof. Dr. Jörg Finsinger, Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen an der Universität Wien Verschiedene nlageformen n Niedrige Einstiegsbeträge, für jedes nlagebudget machbar n unterschiedliche nlagevarianten für jeden Bedarf Die Perspektiven n Verlässliches Konzept für langfristig erfolgversprechenden Vermögensaufbau n kein kurzfristiger Performance-Highflyer, da keine Konzentration auf nlagen mit erhöhtem Risiko n das Kerninvestment für jeden ertragsorientierten nleger FZIT: LL-IN-ONE MK Das Kerninvestment! n Fonds-Vermögensverwaltung nach Best-of -Prinzip n ausschließlich nlage in geprüfte Qualität über Ratingsystem n mtl. Prüfung der Ratings mit ggf. ustausch von Zielfonds löst die ufgabe/das Problem der eigenen laufenden Überwachung durch den Berater bzw. nleger selbst Immer aktuelle Infos zum LL-IN-ONE MK (WKN ) unter:

2 LL-IN-ONE MK Datenbankstand Kaufinformationen Immer aktuelle Infos zum LL-IN-ONE MK (WKN ) unter: ISIN WKN nlagetyp nlagesektor usgabeaufschlag (bzug von brutto) usgabeaufschlag (ufschlag auf netto) Verwaltungsvergütung Depotbankvergütung uflagedatum Wertentwicklung DE Dachfonds (ktien) ktien weltweit 5,75%* 6,10%* 1,9% p.a. 0,15% p.a KG Fondswährung Ertragsverwendung Geschäftsjahresende Volumen in Mio. EUR VL-fähig VL-Mindestrate in EUR Mindest-Einmalanlage in EUR Mindest-Sparrate in EUR Münchner Kapitalanlage G EUR thesaurierend ,0 ja *Erläuterung: 5,75% ist der echte bzug von der Bruttoanlage des Kunden, 6,1% der rechnerische ufschlag auf die Nettoanlage nach bzug der Kosten. Die effektiven Kosten sind aber immer gleich. Es handelt sich hier nur um unterschiedliche Darstellungen in verschiedenen Veröffentlichungen. Beispiel: 100 Euro nlage abzüglich 5,75% usgabeaufschlag = effektive Investition von 94,25 Euro. Der bzug von 5,75 Euro wiederum entspricht 6,1% von 94,25 Euro, also der ufschlag auf diesen Betrag. laufendes Jahr per laufendes Jahr per laufendes Jahr per laufendes Jahr per LL-IN-ONE MK vs. MSCI-World-Index (EUR) 1,68 % 2,78 % 1,24 % 4,82 % seit uflegung 6 Monate 1 Jahr 3 Jahre Durchschnittlich 3 Jahre Durchschnittlich seit uflegung 12,10 % 5,34 % 22,63 % 8,83 % 52,23 % 7,09 % 6,07 % 38,42 % 11,45 % p.a. 9,25 % p.a. Ergebnis * Einmalanlage/Sparplan (seit uflegung) Einmalanlage Sparplan MSCI-World-Index (EUR) Top-Positionen ktienfonds global Global dvantage Major Markets DWS Top Dividende Lingohr Systematic Starcap-Priamos M&G Global Basics ktienfonds Emerging Markets Kapitalfonds LK Schwellenländer Global dvantage Emerging Markets nlagegrundsatz WKN LL-IN-ONE MK nteil % 15,25 12,00 14,85 2,88 14,82 2,29 2,25 Der Fonds legt grundsätzlich weltweit an. Die regionale Gewichtung wird sich dabei überwiegend (mindestens 60% bis zu 100%) am MSCI- World-Index orientieren. Er repräsentiert das Wirtschaftsgeschehen der führenden Industrienationen weltweit. Die indexnahe usrichtung des Fonds erfolgt über eine Mischung aus global anlegenden Spitzenfonds und ausgesuchten Länder-/Regionenfonds, die in der Gesamtheit möglichst präzise den MSCI-World-Index abbilden. Bis zu jeweils 20% kann der Fonds auch in spezielle Themen und Branchen bzw. einzelne geografische Bereiche investieren. nlagekonzept Die uswahl der Zielfonds erfolgt über ein konsequent objektiviertes Prüfungssystem. Es kommen überwiegend nur Zielfonds in Frage, die von drei führenden Ratingagenturen (FERI, Standard & Poor s, Morningstar) Top-Noten vorweisen können, d.h. /B-Bewertungen bzw. 5 oder 4 Sterne. Der LL-IN-ONE MK setzt damit auf geprüfte Qualität. Diese Fonds müssen sich monatlich neu den Bewertungen stellen. Eine bstufung auch nur in einem Rating führt unverzüglich zum Verkauf und Ersatz durch einen lternativfonds auf Basis des Ratinganspruchs. Innerhalb des LL-IN-ONE MK können alle Zielfonds aktuell ohne usgabeaufschlag geordert werden. Quelle: Market Maker; Quelle der Daten: Deutsche Börse G. Für die Richtigkeit der ngaben kann keine Gewähr übernommen werden. Diese Publikation ist eine Kurzinformation. llein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Fondsanteilen sind der Verkaufsprospekt einschließlich Vertragsbedingungen bzw. Verwaltungsreglement sowie der jeweils gültige Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach der BVI-Methode ohne Berücksichtigung der usgabekosten. Investmentfonds unterliegen Preisschwankungen. Die ngaben zu bisherigen Wertentwicklungen erlauben keine Prognosen für die Zukunft Erstanlage Kapital ktienfonds Nordamerika Fidelity merica BN mro US Equity Value Wanger US Smaller Companies ktienfonds Europa Fidelity European Growth Henderson Pan European Fidelity European ggressive Summe Sparbeträge *Erläuterung: Berechnung mit den jeweiligen Rücknahmepreisen ohne Berücksichtigung von usgabeaufschlägen; Sparplan: nlage/bewertung zum Rücknahmepreis des ersten Börsentages eines Monats; 100 Euro mtl. WKN Kapital nteil % 4,40 4,77 9,24 6,02 4,82 1,33

3 Der exklusive Dachfonds LL-IN-ONE MK Vertriebsinformation: Die aktuelle Fondsallokation! LL-IN-ONE MK Zielfonds-llokation 1) 1) Stand per Pazifik ex Japan: 1,0% Japan: 3,0% Emerging Markets: 5,0% Europa: 12,0% Nordamerika: 19,0% International: 60,0% Hinweis: Die Grafik zeigt die Sollgewichtung nach Regionen. ufgrund unterschiedlicher Performanceentwicklungen der einzelnen Regionen kann der jeweils aktuelle Stand vom Sollstand abweichen. Wanger US Smaller Companies BN mro US Equity Value Fidelity merica Fidelity European Growth Henderson Pan European Fidelity European ggressive Global dvantage Emerg. Markets Kapitalfonds LK Schwellenländer M&G Global Basics Starcap-Priamos Lingohr-Systematic State Street ctive sien Vitruvius Japanese Equity IG Japan Small Comp. Global dvantage Major Markets DWS Top Dividende Hinweis: Die dargestellte llokation kann sich aus gegebenem nlass kurzfristig ändern. llokation WKN FERI Standard & Poor s Morningstar nteil in % am Fonds Fonds Nordamerika Fidelity merica BN mro US Equity Value Wanger US Smaller Companies Fonds Europa Fidelity European Growth Henderson Pan European Fidelity European ggressive Fund Fonds Pazifik ex Japan State Street ctive sien Fonds Japan Vitruvius Japanese EQ-CC IG Japan Small Comp. Fonds international Global dvantage Major Markets DWS Top Dividende Lingohr-Systematic Starcap-Priamos M&G Global Basics Fonds Emerging Markets Kapitalfonds LK Schwellenländer Global dvantage Emerging Markets B B Investitionsgrad 18,41 % 4,40 % 4,77 % 9,24 % 12,17 % 6,02 % 4,82 % 1,33 % 1,00 % 1,00 % 2,86 % 2,02 % 0,84 % 59,80 % 15,25 % 12,00 % 14,85 % 2,88 % 14,82 % 4,54 % 2,29 % 2,25 % 98,78 % Diese Publikation ist eine Kurzinformation. llein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Fondsanteilen sind der Verkaufsprospekt einschließlich Vertragsbedingungen bzw. Verwaltungsreglement sowie der jeweils gültige Jahres- bzw. Halbjahresbericht. Investmentfonds unterliegen Preisschwankungen. Die ngaben zu bisherigen Wertentwicklungen erlauben keine Prognosen für die Zukunft.

4 GUTCHTEN zu dem exklusiven Dachfonds-Konzept LL-IN-ONE MK (WKN , ISIN DE ) In Deutschland sind rund 8000 Investmentfonds zum Vertrieb zugelassen. Viele davon verfolgen spezielle nlageziele, die sich später als zutreffend oder eben als unzutreffend herausstellen werden. Ein nlageziel verfolgen ist vergleichbar mit einem Wetten auf das Eintreffen von bestimmten Ereignissen. Internetfonds beispielsweise setzen auf ein hohes Wachstum basierend auf möglichen Zukunftsperspektiven dieser Branche. Manche Fonds kaufen unterbewertete ktien, die ein hohes ufholpotenzial haben. Der Manager wettet darauf, dass die nleger am Markt diese ktien aktuell nicht richtig einschätzen und daher zu wenig davon ins Portefeuille nehmen, dies aber später korrigieren werden, so daß die Kurse dann steigen werden. Solche Wetten können aufgehen oder aber enttäuscht werden. nders als diese Fondskonzepte möchte der ll-in-one MK zuerst einmal zu den Grundlagen der Vermögensverwaltung zurückkehren und das heißt: Streuung und Diversifikation der Risiken, idealerweise über das Instrument "Dachfonds" umgesetzt. Deshalb ist die oberste Maxime die Streuung der nlagetitel über die gesamte Wirtschaft der Welt. So kann das Risiko der ktienanlage gering gehalten werden, ohne dass Ertragschancen verloren gehen. Entsprechend ist der Fonds an der Benchmark des MSCI-World-Index ausgerichtet. Ein solches Portfolio ist ausgewogen und für langfristige nlagen ideal geeignet. Dieser Index schlägt die meisten weltweit orientierten ktienfonds und verleiht damit dem LL-IN-ONE MK eine zuverlässige Performanceperspektive. Wetten werden nur wohldosiert und begrenzt eingegangen. Ziel dabei ist es, den MSCI-World noch zu übertreffen, was sicher nicht leicht ist. Zu diesem Zweck können maximal bis zu einem Fünftel Themen/Branchenfonds bzw. spezielle Länder/Regionenfonds beigemischt werden, sofern diese überdurchschnittliche Ergebnisse erwarten lassen. Damit strebt der Fonds eine Outperformance gegenüber dem Index bei gleichzeitig begrenztem Risiko dieser volatileren nlagesegmente an. Kernstück des innovativen llokationsprozesses ist die Systematik der uswahl und laufenden Prüfung der den Index abbildenden Zielfonds: Es kommen weitestgehend nur solche Fonds zum Zuge, welche in mindestens drei führenden Ratings Bestnoten erhalten haben. Ratingagenturen prüfen Fonds anhand verschiedener Kriterien und Blickwinkel und lassen die Einzeltestergebnisse in unterschiedlichen Gewichtungen in das Endergebnis einfließen. llein damit ist schon jeder "Zielfondskandidat" auf "Herz und Nieren" geprüft worden. Top-Ratings erhalten nur Fonds, die längerfristig in unterschiedlichen Phasen überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit bewiesen haben. Besonders vorteilhaft für Berater und nleger ist die permanente ktualität dieses "Best-of"-Prinzips: Die Rating- Berwertungen werden monatlich geprüft. bstufungen als Indiz für nachlassende Qualität führen konsequent zum ustausch des betreffenden Fonds. Da alle Zielfonds ohne die sonst üblichen usgabeaufschläge gehandelt werden, entstehen dem nleger daraus praktisch keine Kosten. Eine Performancegarantie oder eine Kapitalgarantie ist immer teuer. Dieser Fonds will keine Garantie bieten, um so diese Sicherungskosten zu meiden. uf lange Sicht dürfte man damit besser als mit einer teuren Garantie fahren. In diesen von der nlagestrategie her den Grundlagen der Vermögensverwaltung entsprechenden Dachfonds kann sowohl über Einmalanlagen, Sparpläne, vermögenswirksame Leistungen als auch eine exklusive Fondspolice angespart werden. Die Fondspolice bietet darüber hinaus noch die bsicherung biometrischer Risiken, nämlich die bsicherung des Todesfalles bzw. der Langlebigkeit. ls ideales Instrument eines konzentrierten und disziplinierten nsparprozesses zur privaten ltersversorgung verbindet sie systematischen Vermögensaufbau, Hinterbliebenenversorgung und nach wie vor steuerliche Vorteile in einem Konzept. Wien, den Dr. Jörg Finsinger SOZIL- UND WIRTSCHFTSWISSENSCHFTLICHE FKULTÄT Ordentlicher Universitätsprofessor für Finanzdienstleistungen

5 Kunden-/nlegerinformation Thiel & Klein Rechtsanwälte Rechtsanwalt Prof. Dr. Rolf W. Thiel Tätigkeitsschwerpunkte: Recht der Finanzdienstleistungen, Versicherungsrecht, Beraterhaftung Rechtsanwalt Martin Klein Tätigkeitsschwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Kapitalanlagerecht, Beraterhaftung Die Beratung im Bereich der Investmentfondsvermittlung Statement zum LL-IN-ONE MK (WKN , ISIN DE ) Bei der Vermittlung von Investmentfonds, sei es als Einmalanlage, Sparplan oder aber auch als Bestandteil einer fondsgebundenen Renten- bzw. Lebensversicherung, kommt es häufig zu Missverständnissen zwischen dem Vermittler und dem Kunden, die im nschluss das Kundenverhältnis belasten und im schlimmsten Fall zu unnötigen gerichtlichen useinandersetzungen führen. Dies beruht regelmäßig auf einer falschen uswahl des Investmentfonds. Es werden häufig Fonds gewählt, die zum Zeitpunkt der ntragstellung eine auffällig positive Wertentwicklung aufweisen oder es werden Spezialitätenfonds bzw. eine Mischung aus einzelnen Länder- und Spartenfonds empfohlen. Beim Kunden entsteht der Eindruck, dass der Vermittler zukünftig die Entwicklung sämtlicher von ihm empfohlenen Investmentfonds beobachtet und ihn rechtzeitig, bevor Verluste eintreten, über notwendige Fondswechsel informiert. Diesen Service können die meisten Vermittler gerade im Hinblick auf die Vielzahl der von ihnen betreuten Kunden tatsächlich nicht oder nur sehr eingeschränkt leisten. Darüber hinaus verfügen sie nicht über die notwendigen personellen und technischen Ressourcen, die benötigt werden, um das gesamte Fondsspektrum ständig einer notwendigen Beobachtung und uswertung zu unterziehen. Immer wieder kommt es daher zu vermeidbaren Verlusten, da Entwicklungen entgegen den Erwartungen des Kunden nicht rechtzeitig erkannt werden oder eine Betreuung in der Zukunft durch den Vermittler gar nicht erfolgt. Diese Verluste führen häufig zu unangenehmen Haftungsprozessen. Für den Kunden ist daher die Entscheidung für den richtigen Investmentfonds, der sowohl ihm als auch dem Vermittler nicht die Bürde der ständigen Überwachung und Kontrolle auferlegt, von entscheidender Bedeutung. Das Managementkonzept des "LL-IN-ONE MK" bietet hierbei einen wegweisenden Lösungsansatz. Die konsequente Berücksichtigung von Ratings bei der uswahl der jeweiligen Zielfonds sowie die fortlaufende monatliche Prüfung der Entwicklung der Zielfonds und des auf sie entfallenden Ratings steht hierbei im Vordergrund. Darüber hinaus bietet die Orientierung am MSCI-World-Index die Sicherheit, dass hier nicht ein über das allgemeine Marktrisiko hinausgehendes Kursrisiko eingegangen wird. Durch die usrichtung an den objektiven Ratings der unabhängigen Rating-genturen wird dem Vermittler und dem Kunden die Last abgenommen, selbst eine dauerhafte Kontrolle seines Investmentfondsportfolios durchzuführen. Die Wahl des "LL-IN-ONE MK" entspricht daher den nforderungen, die an das verantwortliche Handeln eines Beraters gestellt werden, der die Interessen seiner Kunden berücksichtigt und hierbei vermeidet, die nicht einzulösende Versprechung abzugeben, dass er selbst das Investmentfondsportfolio des Kunden jederzeit beobachten würde. Rechtsanwälte Thiel & Klein Osterbekstr. 90b, Hamburg Telefon: 0 40 / , Telefax: 0 40 / / -88,

6 DS RTING DES LL-IN-ONE MK FRGEN N DEN EXPERTEN Professor Dr. Jörg Finsinger Lehrstuhl für Finanzdienstleistungen an der Universität Wien Herr Professor Finsinger, Sie sind Inhaber des Lehrstuhls für Finanzdienstleistungen an der Uni Wien und einer der anerkanntesten Experten für Finanzprodukte im deutschsprachigen Raum. Im Rahmen Ihrer wissenschaftlichen Expertise haben Sie zum uflagezeitpunkt ein Gutachten zu dem exklusiven Fondskonzept LL-IN-ONE MK erstellt. Wie kam es zu der eindeutig positiven ussage? Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit dem Thema Rating im Bereich von Finanzdienstleistungen. In diesem Zusammenhang wurde ich vom Initiator dieses Fonds gebeten, dessen spezielles Managementkonzept auf Basis meiner langjährigen Erfahrungen und auch der wissenschaftlichen nalyse zu beurteilen. Das Fazit im Detail in meinem Gutachten nachzulesen beruht im Wesentlichen auf der streng qualitätsorientierten Vorgehensweise der Zielfondsauswahl und dem konsequenten llokationsprozess auf Basis rein objektiver Entscheidungskriterien. Für mich im Ergebnis ein außergewöhnlicher transparenter und nachvollziehbarer Managementansatz mit einer sehr zuverlässigen Performanceperspektive. Kern des Managementkonzeptes des LL-IN-ONE MK ist also das Ratingsystem. Der Fonds wählt bekanntlich fast ausschließlich Zielfonds mit drei Top-Benotungen führender Ratingagenturen. In der Konsequenz müsste man erwarten, dass der LL-IN-ONE MK selbst automatisch auch nur Top-Ratings erhält. Je nach Betrachtungszeitraum weist er aber bei Morningstar und Standard & Poor s nur zwei oder drei Sterne auf. Widerspricht dies nicht Ihrem Gutachten und dem Managementkonzept insgesamt? uf den ersten Blick ja, dieser etwas verwirrende Effekt lässt sich aber bei näherer Betrachtung der Ratingsystematik erklären. Ratings sollen doch eine Hilfestellung bei der Frage bieten, in welchen Fonds aus der riesigen uswahl von rund zugelassenen Fonds ich investieren soll? Dies ist nur zum Teil richtig, denn vor der Nutzung des Ratings als Entscheidungshilfe muss ich bereits die Entscheidung der ssetklasse, also z.b. Geldmarkt-, Renten- oder ktienfonds, bzw. der geografischen usrichtung des Fonds getroffen haben. Hier herrscht noch ein weit verbreiteter Irrtum über die ussagekraft der verliehenen Noten. Zum Verständnis möchte ich kurz die Vorgehensweise der für die uswahl maßgeblichen Ratings erklären: Die Noten des Fonds basieren auf rein quantitativen Daten, d.h. der erzielten Performance des Fonds, seiner Volatilität - also dem Risiko - und auch anderen harten Faktoren wie z.b. den immanenten Kosten. Wie gut die Note ausfällt resultiert daraus, wie sich der Fonds in verschiedenen Betrachtungszeiträumen im Vergleich zu anderen vergleichbaren Fonds positioniert. Die Betonung liegt auf vergleichbar! Konkret: Ein Ratinganbieter bildet im ersten Schritt eine Vergleichsgruppe, auch Peergroup genannt. Zum Beispiel rein aktienorientierte Fonds mit nlageschwerpunkt Europa oder Rentenfonds mit einem internationalen nlagespektrum. lso erstmal wird dafür gesorgt, dass hier nicht Äpfel mit Birnen verglichen werden? Richtig! Im nächsten Schritt wird nun untersucht, wo sich der zu ratende Fonds anhand der genannten Kriterien in der Rangfolge der Vergleichsfonds positioniert. Beispiel Morningstar: Befindet er sich unter den ersten 10% der Vergleichsgruppe, erhält er fünf Sterne. Liegt er im Bereich der folgenden 22,5% wird er mit vier Sternen benotet und so weiter. Das Ergebnis kann also nur die gewünschte Entscheidungshilfe liefern, welchen Fonds aus dem Gesamtangebot einer bestimmten Fondskategorie ich wähle. Es liefert mir keine ntwort auf die Frage, ob ich z.b. einen ktien- oder Rentenfonds nehmen soll, oder ob ich in Europa, Nordamerika oder sien anlegen soll.

7 Zur Veranschaulichung: 2006 hat der europäische ktienmarkt wesentlich stärker performt als z.b. Nordamerika. Gute Europa-Fonds wiesen überwiegend eine erheblich höhere Wertentwicklung aus als amerikanische. Trotzdem gab es auch genügend merika-fonds mit vier oder fünf Sternen, eben weil sie sich im Feld der echten Konkurrenzfonds als besonders leistungsstark erwiesen haben, und nicht im Vergleich zu europäischen ktienfonds. Dies klärt zumindest die Vorgehensweise der Ratings. Was bedeutet dies aber für das Benotung des LL-IN-ONE MK? Bewertungen sind immer relativ, im Sport treten Männer gegen Männer und Frauen gegen Frauen an. Man muss wie gesagt faire Vergleichsgruppen bilden. ngesichts von rund in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Investmentfonds stellt diese nforderung in Bezug auf Einzelfonds kein Problem dar. Der LL-IN-ONE MK ist aber bekanntlich ein Dachfonds, von denen es nur einige Hundert gibt. Die hier für das Rating gebildete Vergleichsgruppe beinhaltet alle ktien-dachfonds unabhängig von der speziellen usrichtung. Eine weitergehende Fein-Selektion nach bestimmten Schwerpunkten ist offensichtlich aufgrund der noch begrenzten nzahl von Dachfonds nicht möglich. Der LL-IN-ONE MK muss sich also mit allen aktienorientierten Dachfonds vergleichen lassen, obwohl er selbst eine weltweite usrichtung hat, viele andere aber nur in bestimmte Märkte investieren. Dies konnte man z.b. Ende 2006 ganz klar nachvollziehen: Der Internet-Informationsdienst Onvista (www.onvista.de) gibt einen Überblick über fast alle angebotenen Fonds. Wählt man hier z.b. einen Europa-ktienfonds aus und stellt diesen in seine Vergleichsgruppe, erscheint eine Liste von rund 870 ktienfonds mit Schwerpunkt Europa. lso eine aussagefähige Vergleichsgruppe. Das gleiche Procedere mit dem LL-IN-ONE MK führte zu einer Liste mit rund 180 aktienorientierten Dachfonds, in der aber alle geografischen usrichtungen vertreten waren. Nimmt man nun eine Sortierung dieser Liste nach Wertentwicklungsergebnissen vor, dann genügt ein Blick auf die Fondsnamen um das Problem zu erkennen: uf den vorderen Rängen waren überwiegend Dachfonds zu finden, die z.b. in sog. BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) investiert haben, oder Fonds mit asiatischer usrichtung, oder speziell in Europa anlegende Dachfonds, aber auch technologielastige Titel. Genau diese Märkte haben aber angesichts der zurückliegenden überdurchschnittlich erfolgreichen Börsenjahre stärker performt als eine weltweite usrichtung. Logischerweise kann der LL-IN-ONE MK mit seinem mehr sicherheitsorientierten globalen nlagespektrum gegenüber aktuell boomenden engeren Märkten keine Top-Position einnehmen. Wäre es also besser, Dachfonds mit einer engeren geografischen usrichtung zu nehmen, als einen global anlegenden wie den LL- IN-ONE MK? Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass ausgewählte Märkte oder auch spezielle Stilrichtungen von Fonds immer nur phasenweise geboomt haben. Nehmen Sie z.b. das typische Wechselspiel von Value- und Growth-ktien. Besser wäre Ihr Vorschlag für den nleger, der in der Lage ist, immer den richtigen Einstiegs- bzw. auch usstiegszeitpunkt dieser speziellen nlagesegmente zu finden. Und der sich auch des damit verbundenen erhöhten Risikos bewusst ist. Gegenfrage: Welche ktienfonds rangieren bei langen Betrachtungszeiträumen, z.b. 20 oder 30 Jahre, immer wieder auf den vorderen Rängen? ntwort: Fast immer weltweit investierende nlagen. Zurück zum Ratingansatz. Der LL-IN-ONE MK befindet sich offensichtlich in einer unsauberen Vergleichsgruppe? Systembedingt ja. Und er wird aktuell in einer Phase geratet, in der spezielle Märkte stärker geboomt haben. Bei Einzel-ktienfonds würde keine Ratingagentur einen globalen ktienfonds mit z.b. einem Emerging-Markets-Fonds vergleichen. Stellt das aber nicht die ussagekraft von Ratings und damit auch den Ratingansatz des LL-IN-ONE MK selbst in Frage? In Bezug auf ktien-dachfonds offenkundig ja. Zumindest noch so lange, bis es genügend Dachfonds gibt, um hier für jede geografische oder thematische usrichtung eine echte Vergleichsgruppe bilden zu können. Beim Blick auf den Managementansatz des LL- IN-ONE MK muss man sich nochmals die Zielsetzung der Ratings vor ugen führen: Der LL-IN-ONE MK bildet bekanntlich über eine entsprechende uswahl und Gewichtung von Einzel-ktienfonds geografisch sehr nah den MSCI-World-Index ab, also im Prinzip das weltweite Wirtschaftsgeschehen. Dies dem Bestreben folgend, die höhere Schwankungsbreite also das Risiko enger Märkte zu vermeiden. Der nleger im LL-IN-ONE MK weiß heute, morgen, in 10 Jahren und auch in 20 Jahren ganz genau, wie und wo sein Geld investiert ist. Die Ratings der zur Indexabbildung gesuchten Zielfonds erfüllen den Zweck, aus dem fast unüberschaubaren ngebot die Titel herauszufinden, die anhand objektiver Kriterien überdurchschnittliche Qualität bewiesen haben. Mit dieser Erkenntnis löst sich so manches Missverständnis. Der LL-IN-ONE MK ist also aus Ihrer Sicht ein absolut empfehlenswertes Investment? Ja, für den richtigen nleger und das passende nlagemotiv. Das uswahlverfahren der Zielfonds und die strenge monatliche Prüfung anhand der Ratings zielen auf bewiesene und laufend neu zu beweisende Qualität ab. Dies macht den LL-IN-ONE MK aber auch zu keinem kurzfristigen Performance-Highflyer, sondern zu einem eher konservativen weil breitgestreuten Investment im Bereich aktienorientierter nlagen. Wer auf eine langfristig zuverlässige und gute Performanceperspektive setzt, ohne sich selbst laufend um seine nlage kümmern zu wollen und zu können, ist im LL-IN-ONE MK gut aufgehoben. Immer aktuelle Infos zum LL-IN-ONE MK (WKN ) unter:

8 Vermittler-/Beraterinformation Thiel & Klein Rechtsanwälte Rechtsanwalt Prof. Dr. Rolf W. Thiel Tätigkeitsschwerpunkte: Recht der Finanzdienstleistungen, Versicherungsrecht, Beraterhaftung Rechtsanwalt Martin Klein Tätigkeitsschwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Kapitalanlagerecht, Beraterhaftung Die Beraterhaftung im Bereich der Investmentfondsvermittlung Statement zum LL-IN-ONE MK (WKN , ISIN DE ) In den von uns für Vertriebsgesellschaften geführten Schadenersatzprozessen aus dem Bereich der Investmentfondsvermittlung werden von den Klägern regelmäßig die gleichen angeblichen Pflichtverletzungen behauptet. Neben dem grundsätzlichen Vorwurf, dass der Kunde für eine ktienfondsanlage überhaupt nicht geeignet war, handelt es sich hierbei im Wesentlichen um folgende Vorwürfe: - Der Vermittler hat einen Fonds mit der falschen Risikoklassifizierung ausgewählt. - Der Vermittler hat einen Fonds ausgewählt, der innerhalb der vergleichbaren Fondsgruppe schlechte Vergleichsfaktoren (Performance und Volatilität) aufwies. - Der Vermittler hat einen ktienfonds empfohlen und danach keine Marktbeobachtung mehr vorgenommen. Er hat den Kunden nach eingetretenen Verlusten nicht rechtzeitig einen Fondsverkauf empfohlen. Nach unserer Prüfung ist das Managementkonzept des "LL-IN-ONE MK" geeignet, diese üblichen Vorwürfe in Haftungsprozessen auszuschließen. Durch die Orientierung am MSCI-World-Index ist nicht zu befürchten, dass der Fonds ein über das allgemeine Marktrisiko hinausgehendes Kursrisiko besitzt, wie es etwa einzelne Länder- und Spartenfonds haben. Der Ratingansatz ermöglicht es dem Vermittler, jederzeit überzeugend die Wahl des "LL-IN-ONE MK" im Verhältnis zu anderen Investmentfonds zu begründen. Er hat hierdurch die Möglichkeit, objektive uswahlkriterien anzuführen und ist nicht dem Vorwurf ausgesetzt, dass hier eine subjektive uswahl des Fonds erfolgte. Die fortlaufende monatliche Prüfung der Zielfonds und der auf sie entfallenden Ratings ist ebenfalls geeignet, das Risiko zukünftiger Kursverluste des Fonds zu minimieren. Im Falle der Vermittlung eines Einzelfonds besteht immer die Möglichkeit, dass auf Grund eines schlechten Fondsmanagements ein gegenüber dem Gesamtmarkt ungewöhnlich negativer Kursverlauf erfolgt. Dies kann hier durch die dauerhafte Beobachtung ausgeschlossen werden. Das Managementkonzept des "LL-IN-ONE MK" ist daher aus unserer Sicht hervorragend geeignet, das Haftungspotential des Vermittlers erheblich zu minimieren. Rechtsanwälte Thiel & Klein Osterbekstr. 90b, Hamburg Telefon: 0 40 / , Telefax: 0 40 / / -88,

9 Interview nlageberaterhaftung Fragen an Rechtsanwalt Martin Klein aus der Sozietät Thiel & Klein Herr Klein, als Rechtsanwalt, der sich auf nlageberaterhaftung spezialisiert hat, haben Sie viele Prozesse in ganz Deutschland geführt? Können Sie hier eine Entwicklung erkennen? ntwort: R Klein Einen Schwerpunkt der Prozesse bildeten auch im Jahr 2004 wiederum Beteiligungen an geschlossenen Fonds. Steigend war aber auch die Zahl der Fälle, in denen Kunden auf Grund der entstandenen Verluste in ihren Investmentfondsdepots gegen die Vermittler dieser Fondsanlagen klagten. Mit welchen rgumenten werden diese Klagen begründet? ntwort: R Klein Vielfach wird von den Klägern behauptet, dass sie über das bei ktienfonds bestehende Verlustrisiko überhaupt nicht informiert wurden. Diese schlichte rgumentation ist zumeist leicht zu entkräften. Es werden aber auch differenziertere Begründungen angeführt. So wird z.b. vorgetragen, dass der empfohlene Fonds nicht die für den nleger passende Risikoklasse hatte. uch die Fondsauswahl innerhalb einer Risikoklasse wird häufig bemängelt, beispielsweise mit dem rgument, dass andere Fonds im Vermittlungszeitpunkt bessere Werte bei entscheidenden Faktoren wie etwa Performance und Volatilität gehabt hätten oder dass für andere Fonds bessere Bewertungen durch Rating-genturen vorlagen. Häufig stützen sich die Klagen darauf, dass der Berater versichert habe, er würde den Kunden auch nach Erwerb der Fondsanteile umfassend betreuen und ihm zum rechten Zeitpunkt eine Verkaufsempfehlung erteilen. Der nlageberater wird dann quasi wie ein Vermögensverwalter in nspruch genommen. Es ist in diesem Zusammenhang noch nicht geklärt, ob die vielfältigen Möglichkeiten, die Beratern durch die nbindung an Fondspools und Plattformen eröffnet werden, nicht auch zu neuen Haftungsproblematiken führen, da viele Berater diese Möglichkeiten auch werbend gegenüber dem Kunden anpreisen. Führt diese rgumentation auf Seiten der Kläger zum Erfolg? ntwort: R Klein Wir vertreten nahezu ausschließlich Vertriebe und Vermittler und konnten bisher die Prozesse erfolgreich gestalten. Mir sind jedoch auch Urteile bekannt, bei denen es zur Verurteilung des nlageberaters kam. Dieser musste dann entweder die beim Verkauf der Fondsanteile entstandenen Verluste des Kunden ausgleichen oder dem Kunden die Fondsanteile zum Einstandspreis abnehmen. Bei Fonds, die gegenüber ihrem Höchststand bis zu 90 % eingebüßt haben, handelt es sich hier um erhebliche Beträge. Häufig kommt es in diesen Verfahren aber auch zum bschluss von Vergleichen, bei den von den nlageberatern namhafte Teilbeträge der Verluste erstattet werden. Der Inhalt dieser Vergleiche wird zumeist nicht bekannt, so dass der Umfang der Vergleichsschlüsse nur vermutet werden kann. Ich gehe jedoch davon aus, dass es hier sowohl im Prozess als auch außerprozessual zu erheblichen Vergleichsabschlüssen kommt. Gibt es erfolgreiche Verteidigungsstrategien? ntwort: R Klein Die Rechtsprechung verpflichtet den nlageberater zum Nachweis einer anlage- und anlegergerechten Beratung. Dies muss vom nwalt des Beraters umfassend und gründlich dargestellt werden. Hierbei ist es unbedingt erforderlich, dass der Berater den nwalt mit aussagekräftigen Beratungsunterlagen und Fondsinformationen unterstützt. Sowohl Berater als auch nwalt müssen das Ziel verfolgen, es gar nicht erst zum Prozess kommen zu lassen. Sie meinen, der Berater kann Prozesse verhindern? ntwort: R Klein Für alle Berater ist bereits die Prozessführung unabhängig vom usgang des Verfahrens belastend. Sie bindet rbeitszeit und viele fürchten einen Reputationsverlust, wenn z.b. an ihrem Heimatort bekannt wird, "dass man vor Gericht steht." uch ist ein Prozess mit erheblichen Kosten verbunden. Neben den nwaltskosten drohen hohe Sachverständigenkosten, da viele Gerichte dazu übergehen, die nlageempfehlung durch Sachverständige überprüfen zu lassen. Hier können schnell Vorschussanforderungen der Sachverständigen in Höhe von mehr als 5.000,00 Euro entstehen. Es muss daher bereits außergerichtlich die Position des Vermittlers so überzeugend dargestellt werden können, dass der Kunde bei der uswertung der ntwort spätestens nach Beratung durch seinen nwalt von einer Klage bstand nimmt.

10 Wie lässt sich das erreichen? ntwort: R Klein Entscheidend sind zwei unverzichtbare Voraussetzungen. Der Berater sollte jeden Vermittlungsvorgang in der Form eines Beratungsprotokolls, welches er sich durch den Kunden unterzeichnen lässt, dokumentieren. Die maßgebliche Weichenstellung erfolgt jedoch bei der Fondsauswahl. us meiner Erfahrung neigen viele Berater dazu, die Fondsauswahl nach beliebigen Kriterien oder rein subjektiven Gründen vorzunehmen. Häufig werden Fonds vermittelt, die im unmittelbaren Zeitraum vor der Vermittlung eine deutliche positive Performance aufweisen, um es so dem Berater zu ermöglichen, den Kunden durch entsprechende Charts zu überzeugen. In einem Prozess, der zumeist mehrere Jahre nach der Vermittlung stattfindet, ist es dem Vermittler dann häufig nicht möglich, die von ihm damals vorgenommene Fondsauswahl objektiv anhand von aussagekräftigen Unterlagen zu begründen. Bei der Vielzahl der vom Berater betreuten Kunden und des häufigen Wechsels der von ihm empfohlenen Fonds ist er darüber hinaus gezwungen, eine Vielzahl von Fonds in ihrer Entwicklung zu beobachten, um die Betreuung des Kunden auch nach dem Fondskauf zu gewährleisten. Die Fondsauswahl kann daher zu erheblichen Schwierigkeiten bei der Verteidigung gegen Schadenersatzansprüche der nleger führen. Wie kann der Vermittler dieser Schwachstelle bei der Fondsauswahl begegnen? ntwort: R Klein Mich persönlich hat das Dachfondskonzept des LL-IN-ONE MK überzeugt. uf Grund der Orientierung am MSCI World Index kann der Vermittler dem Vorwurf begegnen, dass er einen Fonds ausgewählt hat, der ein höheres Risiko ausweist, als übliche ktieninvestmentfonds. Die uswahl der Zielfonds auf Grund der Ratings der maßgeblichen Ratingagenturen Feri Trust, Standard & Poor`s und Morningstar gibt dem Berater die Möglichkeit, jederzeit anhand von objektiv nachprüfbaren Unterlagen die Fondsauswahl zu begründen. Durch die monatliche Überprüfung der Ratings im Dachfonds ist auch eine laufende Betreuung gewährleistet. Der Berater erfüllt somit sein häufig abgegebenes Versprechen, seinem Kunden quasi eine rt Vermögensverwaltung zu bieten. Wenn durch dieses Konzept nicht bereits erhebliche Verluste verhindert werden können, so hat doch der Berater die Möglichkeit, anhand dieses Fondskonzepts bereits außergerichtlich Klagen abzuwenden, da er den üblichen rgumenten der Kunden mit schlagenden Gegenargumenten begegnen kann. Gilt diese Empfehlung auch für andere fondsgebundene nlagen? ntwort: R Klein Durch die Umsetzung der EU-Versicherungsvermittler-Richtlinie in deutsches Recht wird der Vermittler von Versicherungen zukünftig gezwungen, die von ihm vorgenommene uswahl eines Versicherungsproduktes in einem Beratungsprotokoll zu dokumentieren und zu begründen. Bei den fondsgebundenen Renten- und Lebensversicherungen muss zur Sicherheit des Beraters auch die uswahl der zu Grunde liegenden Fonds begründet werden. uch hier bietet der LL-IN-ONE MK die Voraussetzungen, um vor zukünftigen Schadenersatzansprüchen, die erstmals direkt gegenüber den Vermittlern geltend gemacht werden können, gefeit zu sein. Welche weiteren Empfehlungen haben Sie an die nlagevermittler? ntwort: R Klein Um zukünftig in der Kapitalanlagevermittlung mit der ausreichenden persönlichen Sicherheit tätig werden zu können, bedarf es grundsätzlich einer angemessenen Beratungsdokumentation, einer anhand von objektiven Unterlagen und uswertungen nachvollziehbaren und begründbaren Produktauswahl und für den Fall der Fälle eines bschlusses einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung, da diese auch die Kosten der Verteidigung gegen unberechtigte Schadenersatzansprüche übernimmt. Herr Klein, wir danken Ihnen für das Gespräch. R Martin Klein, Kanzlei Thiel & Klein, Hamburg, Tätigkeitsschwerpunkte: Gesellschaftsrecht, Kapitalanlagenrecht, Beraterhaftung R Prof. Dr. Rolf W. Thiel, Kanzlei Thiel & Klein, Hamburg, Tätigkeitsschwerpunkte: Recht der Finanzdienstleistungen, Versicherungsrecht, Beraterhaftung

ALL-IN-ONE MK Einfach Geradlinig Haftungsgerecht

ALL-IN-ONE MK Einfach Geradlinig Haftungsgerecht Exklusiv LL-IN-ONE MK Einfach Geradlinig Haftungsgerecht Das exklusive Fondskonzept für höchste nsprüche Wir geben Ihnen Rückendeckung. Sicherheitsprinzip breite Streuung DCHFONDS LL-IN-ONE MK DIE WICHTIGSTEN

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen!

INTER VitaPrivat SelectFonds. Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds. Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! INTER VitaPrivat SelectFonds Anlage der Überschüsse aus Ihrem Lebensversicherungsvertrag in Fonds Informationen zum Überschusssystem Fondsanlage Die Verknüpfung von Sicherheit mit Renditechancen! Zukunf

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch

GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch GECAM Adviser Fund - Best of Equity - Wertentwicklung - Nur für den internen Gebrauch 1 GECAM Adviser Fund - Best of Equity Asset Allocation (Peergroups) Der GECAM Best of Equity setzt sich aus den jeweils

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Oktober 2006 2006 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

Top Star Garant Zertifikate

Top Star Garant Zertifikate WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Top Star Garant Zertifikate WKN LBB2XF Zeichnungsfrist 16.Juni 28. Juli Gehebelte Outperformance mit Kapitalgarantie Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Mehr

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt?

Wie haben sich die Dachfonds im laufenden Jahr 2009 entwickelt? Wenn Sie als Kunde nicht gleich alles auf eine Karte setzen möchten, ist ein Investment in die Dachfondsfamilie der ALPHA TOP SELECT Dachfonds die richtige Entscheidung. Wie haben sich die Dachfonds im

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Der internationale Dachfonds.

Der internationale Dachfonds. Internationale Fonds Der internationale Dachfonds. SÜDWESTBANK-InterSelect-UNION. Breit gestreut. Mit diesem Dachfonds können Sie gleichzeitig an den Entwicklungen internationaler Aktien- und Rentenmärkte

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Uwe Müller e. K. Uwe Müller, Ruomser Str. 1, 7231 Geislingen Herr Max Mustermann Musterstr. 9 99999 Musterstadt Anlageempfehlung Uwe Müller e. K. Uwe Müller Ruomser Str. 1 7231 Geislingen Ansprechpartner

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot-Risikominimiert. Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 155 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Czurda Christian DDI Mag., Hauptstraße 1 - Haus 14, 2391 Kaltenleutgeben Herr DDI Mag. Christian Czurda Hauptstraße 1 - Haus 14 2391 Kaltenleutgeben Anlageempfehlung Musterdepot-Risikominimiert Czurda

Mehr

Das Problem Jahr addiert kumuliert

Das Problem Jahr addiert kumuliert Das Problem Viele Anleger haben ein mentales Problem damit, Aktien oder Fonds, die den Erwartungen nicht gerecht geworden sind, nach einer Verlustphase zu verkaufen, um sich nun neu und besser zu positionieren.

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs

CERTUS DIE SICHERHEITSORIENTIERTE VERMÖGENSANLAGE. Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Bleiben Sie auch in stürmischen Zeiten auf Renditekurs Sparguthaben bieten zurzeit nur geringe Erträge. Anleger fragen sich zu Recht, welche Anlage überhaupt noch attraktiv ist und wie sich im gegenwärtigen

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

Fondsüberblick 23. Januar 2013

Fondsüberblick 23. Januar 2013 Fondsüberblick 23. Januar 2013 DANIEL ZINDSTEIN 1 Aktuelle Positionierung Assetquoten GECAM Adviser Funds Global Chance Global Balanced Renten; 21,74% Renten; 12,44% Liquidität; 5,58% Immobilien; 0,40%

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA 1 Konzept Die Bundesbürger hüten trotz Niedrigzinsen zig Milliarden auf Tages- oder Festgeldkonten Sie scheuen die Geldanlage in Aktienfonds, da sie dem

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität

Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Der Cost Average Effekt Theorie und Realität Kaum ein Finanzmarkt-Phänomen besitzt bei Anlegern einen ähnlichen Bekanntheitsgrad wie der so genannte Cost Average Effekt. Ihm liegt die Idee zugrunde, dass

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds

UniGarant: Emerging Markets (2020) II Garantiefonds Produktinformation, Stand: 31. Dezember 2012, Seite 1 von 4 Risikoklasse: geringes Risiko mäßiges Risiko erhöhtes Risiko hohes Risiko sehr hohes Risiko Indikator wai: bis 2 bis 4 bis 6 bis 7 Profil des

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Analyse DWS Benchmarküberprüfung

Analyse DWS Benchmarküberprüfung Analyse DWS Benchmarküberprüfung Herausgeber FWW GmbH Münchner Str. 14 Autor Thomas Polach FWW Research Service tp@fww.de Datum der Erstellung : 02.11.2009 Inhaltsverzeichnis Einleitung 4 Methode 5 Zusammenfassung

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Das Morningstar Rating

Das Morningstar Rating Das Morningstar Rating Mai 2013 2013 Morningstar, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Informationen in diesem Dokument sind Eigentum von Morningstar, Inc. Die teilweise oder vollständige Vervielfältigung

Mehr

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh

à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 info@ajourgmbh.de www.ajourgmbh.de Köln, 20.03.2007

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien.

Zürich Safe Invest. Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Zürich Safe Invest Die fondsgebundene Lebensversicherung mit Garantien. Machen Sie mehr aus Ihrem Geld. Mit Garantie! Sie möchten an den Erträgen der internationalen Aktienmärkte partizipieren und sich

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

stars (zuübertragendessondervermögen)und RRAnalysisTopSelectUniversal VerschmelzungsinformationenzudenbeidenOGAW (übernehmendessondervermögen) Sondervermögen ficonglobal stellebeidersondervermögenistdieubsdeutschlandag,frankfurtammain(nachfolgend

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Der internationale Aktienfonds.

Der internationale Aktienfonds. Internationale Fonds Der internationale Aktienfonds. SÜDWESTBANK-InterShare-UNION. Handverlesen. Mit diesem Aktienfonds können Sie die Chancen an den internationalen Aktienmärkten für Ihr Portfolio nutzen.

Mehr

TOP SELECT PLUS DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG. Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage. Referent: Ulrich G. W.

TOP SELECT PLUS DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG. Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage. Referent: Ulrich G. W. DIE FONDSPORTFOLIO - VERWALTUNG Messekongress 2012 Anspruch und Wirklichkeit - die ersten 150 Tage Referent: Ulrich G. W. Harmssen VORWORT 3 Thesen: 1. Die Welt des Vertriebs von Investmentfonds ist geprägt

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz, Richard-Strauss-Straße 71, 81679 München Anlageempfehlung Ihr Berater: GVA Vermögensaufbau Volkmar Heinz Richard-Strauss-Straße 71 81679 München Telefon +49 89 5205640

Mehr

Hinweise für den Referenten:

Hinweise für den Referenten: 1 Namensgebend für die Absolute-Return-Fonds ist der absolute Wertzuwachs, den diese Fonds möglichst unabhängig von den allgemeinen Marktrahmenbedingungen anstreben. Damit grenzen sich Absolute-Return-Fonds

Mehr

Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect

Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect Depotabsicherung ist immer aktuell: Metzler TORERO MultiAsset und Metzler Global Protect Die Wertsicherungskonzepte von Metzler: Ertragschancen nutzen Basisvermögen absichern Begrenzung des Verlustrisikos

Mehr

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating

Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating Das Fondsrating von Finanzen Verlag GmbH, uro Advisor Services GmbH und FondsConsult Research AG Rating (Stand: 30.07.2014) 1 Die uro-fondsnote setzt sich zusammen aus 3 quantitativen Kriterien Dem Abschneiden

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente

Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente Nur zur internen Verwendung Januar 2007 Vergleich DWS RiesterRente Premium vs UniProfi Rente vs *DWS Investments ist nach verwaltetem Fondsvermögen die größte deutsche Fondsgesellschaft. Quelle BVI, Stand

Mehr

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln

S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln S pa r P L A N Templeton Growth Fund, Inc. Mit wenig Aufwand viel einsammeln E r f o l g b e g i n n t i m D e ta i l Schon seit über 50 Jahren überzeugt der Templeton Growth Fund, Inc. durch sein langfristig

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds

Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds 58 finanzplanung konkret Finanz-Training II Produktinformationsblätter (PIB) Key Information Document (KID) bei Investmentfonds Von Prof. Heinrich Bockholt Zum 1.7.2011 traten vom Gesetz zur Stärkung des

Mehr

Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie.

Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie. Rückenwind für Fondssparer. Vermögenswirksame Leistungen mit Deka Investmentfonds und staatlicher Prämie. International Fund Management S.A. Deka International S.A. Deka Investment GmbH Ÿ Finanzgruppe

Mehr

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds.

Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. AL Trust FONDS. n Aktienfonds. AL Trust FONDS n Aktienfonds n Dachfonds n Renten- und Geldmarktfonds Lassen Sie es sich richtig gut gehen! Mit den attraktiven Fonds der ALTE LEIPZIGER Trust. Was Sie auch vorhaben. Mit uns erreichen

Mehr

Activest Performance-News

Activest Performance-News Stand: Ende August 2002 Activest Performance-News Aktienfonds Activest TopWelt In den Top 20 der weltweit anlegenden Aktienfonds wird der Activest TopWelt gelistet. Finanzen Investmentfonds (33/2002) bringt

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Vielfältige Investmentmöglichkeiten für mehr Ertrag. Fondsgebundene Rentenversicherung mit freier Fondsanlage

Vielfältige Investmentmöglichkeiten für mehr Ertrag. Fondsgebundene Rentenversicherung mit freier Fondsanlage Vielfältige Investmentmöglichkeiten für mehr Ertrag Fondsgebundene Rentenversicherung mit freier Fondsanlage Mit einer fondsgebundenen Rentenversicherung erreichen Sie mehr Wachstum für Ihre Altersvorsorge

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh

à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à j o u r Steuerberatungsgesellschaft mbh à jour GmbH Breite Str. 118-120 50667 Köln Breite Str. 118-120 50667 Köln Tel.: 0221 / 20 64 90 Fax: 0221 / 20 64 91 E-MAIL: stb@ajourgmbh.de Tipps zur Anlagemöglichkeiten

Mehr

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem

Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem * Ein Teilfonds der Franklin Templeton Investment Funds (FTIF), eine in Luxemburg registrierte SICAV. Marathon-Strategie I das Basisinvestment mit langem Atem WAS SIE ÜBER DEN FRANKLIN TEMPLETON GLOBAL

Mehr

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70

Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Private Altersvorsorge FONDSRENTE FR10 + FR70 Vermögenskonzepte mit AL Portfolios Mehr Zeit für Sie dank der Vermögenskonzepte der ALTE LEIPZIGER. Wählen Sie die Fondsrente, die zu Ihnen passt. Um den

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Fondsindizes im ersten Halbjahr 2012: Aktives Fondsmanagement schlägt EuroStoxx und MSCI World

Fondsindizes im ersten Halbjahr 2012: Aktives Fondsmanagement schlägt EuroStoxx und MSCI World PRESSEMITTEILUNG Fondsindizes im ersten Halbjahr 2012: Aktives Fondsmanagement schlägt EuroStoxx und MSCI World -Fondsindex trotz Eurokrise mit bester Performance Besonders genaue Abbildung gesamtwirtschaftlicher

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Rendite und Sicherheit eine mögliche Kombination?

Rendite und Sicherheit eine mögliche Kombination? Rendite und Sicherheit eine mögliche Kombination? Hohe Performance ist die Folge von Sicherheit nicht von Chancen! Dipl. Math. Nat. Olaf-Johannes Eick Multi-Invest Gesellschaft für institutionelles Advisoring

Mehr

LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014. Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können.

LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014. Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können. LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014 Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können. Vermögenswirksame Leistungen Investieren Sie mit geschenktem

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick

IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein. Ihre Ziele dauerhaft im Blick IRIS Portfolios Immer richtig investiert sein Ihre Ziele dauerhaft im Blick Die Idee In den letzten zwanzig Jahren haben die Schwankungen an den Märkten stark zugenommen. Krisen wirken sich heftiger aus

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Neues Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

maxadvice Der einfache und strukturierte Beratungsprozess

maxadvice Der einfache und strukturierte Beratungsprozess maxadvice Der einfache und strukturierte Beratungsprozess Gliederung 1. Beratungs- und Dokumentationspflichten nach 34 f GewO 2. Was ist maxadvice? 3. Unterstützende Bereiche von maxadvice 3.1. Erfassung

Mehr

10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen Studie 10. Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen München, im Dezember 2013 Update per 30.09.2013 www.fondsconsult.de Analyse der großen deutschen standardisierten Vermögensverwaltungen

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Produktinformation Leben/Finanzdienstleistungen

Produktinformation Leben/Finanzdienstleistungen Produktinformation Leben/Finanzdienstleistungen zu Facts 01/2006 - Kennziffer 004 Continentale Krankenversicherung a.g. Vertriebspartnerbetreuung Maklerorganisation Piusstrasse 137 50931 Köln Telefax (02

Mehr

Depot-Optimierung nach Markowitz

Depot-Optimierung nach Markowitz Depot-Optimierung nach Markowitz Depot: Mustermann Ziel ist die Optimierung Ihres Depot mit Neuanlage von 25000,00 Portfolio-Wizard ist ein Produkt der EDISoft GmbH wb.portfolio-wizard.de 2004-2005 EDISoft

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO.

H & E UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. UNTERNEHMERISCHE BETEILIGUNGEN UND NACHFOLGEREGELUNGEN FÜR MITTELSTÄNDISCHE UNTERNEHMER H&E KAPITALBETEILIGUNGEN GMBH & CO. KG Fokus PARTNERSCHAFT BRAUCHT ECHTE PARTNER. H&E beteiligt sich als unternehmerischer

Mehr

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers

Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers Alexander Froschauer, Head Fixed Income Germany. AXA Investment Managers EM-Anleihen mit Short Duration Timing Probleme vermeiden EM die Story im Schnelldurchlauf Effizienz deshalb sind Short Duration

Mehr

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards

Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Methodik Asset Manager Ranking und Feri EuroRating Awards Christopher Wolter 1. Einführung Ein Anleger, der sein Geld in Investmentfonds investieren möchte, sieht sich einer unüberschaubaren Produktvielfalt

Mehr

WpHG-Bogen zum ebase Managed Depot

WpHG-Bogen zum ebase Managed Depot WpHG-ogen zum ebase Managed epot ngaben nach 31 bs. 4 Wertpapierhandelsgesetz Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, gemäß 31 bs. 4 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ist die ebase als Vermögensverwalter

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Die zielorientierte, individuelle Geldanlage.

Die zielorientierte, individuelle Geldanlage. Pensionsvorsorge KaPitalanlage investmentfonds Skandia Navigator. Die zielorientierte, individuelle Geldanlage. Sie bestimmen Ihr Ertragsziel. Wir bringen Sie hin. Skandia Navigator. Wählen Sie Ihr Ertragsziel.

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr