Carolin Bohnstaedt Franziska M. F. Torres. Mario Botta

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Carolin Bohnstaedt Franziska M. F. Torres. Mario Botta"

Transkript

1 Carolin Bohnstaedt Franziska M. F. Torres Mario Botta

2 Biografie 1. April 1943 in Mendrisio, Tessin (Schweiz) geboren

3 Ausbildung besuchte Mario Botta die Primarschule in Genestrerio und die Sekundarschule in Mendrision Mario Botta studien am Istituto Universitario di Architettura di Venezia IUAV (Italien)

4 Karriere 1965 Arbeit im Büro von Le Corbusier in Venedig

5 Karriere 1969 Beginn der beruflichen Aktivitäten mit einem Büro in Lugano Middle school Morbio inferiore, Switzerland Planung Bauzeit Bauherr - Canton Ticino

6 Karriere 1976 Abgesandter Professor an der Ecole Polytechnique Fédérale von Lausanne (Schweiz) Mitglied der Schweizer Bundeskommission der Schönen Künste 1983 Ehrenmitglied des BDA (Bund Deutscher Architekten)

7 Karriere Single-family house in Breganzona, Ticino, Switzerland Planung Bauzeit Bauherren - Sonia and Lionello Genini Fläche m²

8 Karriere 1984 Ehrenmitglied des AIA (Honorary Fellow of the American Institute of Architects) 1987 Gastprofessor an der Yale School of Architecture New Haven, Connecticut (USA) 1989 Ehrenprofessor der "Escuela de Altos Estudios del CAYC" von Buenos Aires (Argentinien)

9 Karriere Museum of Modern Art, San Francisco, USA with Hellmuth,Obata and Kassabaum, Inc. SF Planung Bauzeit Ort -151 Third Street, Yerba Buena center, San Francisco Bauherren - Museum of Modern Art Foundation, San Francisco Fläche -18,500 m² (60 x 83 m, hoch 44 m)

10 Karriere 1991 Korrespondierendes Mitglied für die Schweiz der "Académie d'architecture", Paris, Frankreich. "Membre de l'académie d'architecture de France Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

11 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

12 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

13 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

14 Fakten Bauzeit: Standort: Alpen, Monte Tamaro, Tessin-Schweiz Grundfläche Kapelle: 184m² Grundfläche Steg : 150m² Volumen: 2820m³

15 Charakteristisch Massive Bauelemnte Naturstein Streng geometrische, schlichte Formsprache Kontrast Licht/Schatten massiv leicht, elegant

16 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

17 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

18 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

19 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

20 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

21 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

22 Sta Maria degli Angeli, Mont Tamaro

23 Karriere 1993 Ehrenmitglied der Accademia di Belle Arti di Brera, Mailand (Italien) 1994 Ehrenmitglied des CAM-SAM (Colegio de Arquitectos de la Ciudad de Mexico - Sociedad de Arquitectos Mexicanos), Mexiko 1995 Ehrendoktor an der Fakultät für Architektur der Universität von Thessaloniki (Griechenland) 1996 Im Rahmen der Gründung der Università della Svizzera Italiana erarbeitet er das Programm für die Errichtung der neuen Accademia di Architettura in Mendrisio-Tessin; seit Oktiber 1996 wird dort unterrichtet. Mitglied der Schweizer Akademie der Technischen Wissenschaften. Ehrendoktor an der Fakultät für Architektur der nationalen Universität von Cordoba (Argentinien)

24 Karriere 1997 Ehrenmitglied des "Royal Institute of British Architects", London (England). Ehrendoktor an der Fakultät für Architektur der "Universidad de Palermo" von Buenos Aires (Argentinien). Ehrendoktor am "Institutul de Arhitectura Ion Mincu" von Bucarest (Rumänien) 1998 Professor IAA, International Academy of Architecture, Sofia (Bulgarien)

25 Karriere Church of st joh the baptist, Mogno, Maggia valley, Switzerland Planung Bauzeit Ort- Mogno-Fusio, Maggia Valley, TI, Switzerland Bauherr - Mogno Church Reconstruction Association

26 Karriere 1999 Akademiemitglied von San Luca (Ausländische Korrespondenten), Accademia di San Luca, Rom (Italien). Mitglied der Internationalen Akademie für Kunstphilosophie, Bern (Schweiz) 2000 Akademiemitglied der "International Academy of Architecture", Sofia (Bulgarien)

27 Karriere Wellness centre Berg Oase Arosa, Switzerland Planung Bauherr - Grand Hotel Tschuggen AG Fläche m²

28 Preise "Architekturpreis Beton", Zürich (Schweiz) "Chicago Architecture Award "Grade de Chevalier dans l'ordre des Arts et des Lettres", Paris (Frankreich) "Baksteen Award" der Royal Dutch Brick Organization (Niederlande) - CICA (Internationales Komitee der Architekturkritiker) Internationale Architektur-Biennale 1989, Buenos Aires (Argentinien) Fondazione Iside e Cesare Lavezzari, Chiasso (Schweiz) "Marble Architectural Award", Carrara (Italien) (für das Verwaltungs- und Wohngebäude in Bellinzona, Schweiz) - CICA (Internationales Komitee der Architekturkritiker) Internationale Architektur-Biennale 1993, Buenos Aires (Argentinien) Merit Award for Excellence in Design - AIA, Kalifornien, für das San Francisco Museum of Modern Art, zusammen mit Hellmuth, Obata & Kassabaum, Inc., SF. - "International Award Architecture in Stone", Mostra Internazionale di marmi, Verona (Italien). - Europäische Kulturpreis, Karlsruhe (Deutschland) Crystal Award-World Economic Forum, Davos (Schweiz) SACEC Award (Swiss-American Cultural Exchange Council) - "Marble Architectural Award", Carrara (Italien) "Chevalier dans l'ordre national de la Légion d'honneur", Paris (Frankreich). - "Marble Architectural Award Europe", Carrara (Italien) (für die Kirche San Giovanni Battista in Mogno, Schweiz)

INFORMATIONS-BROSCHÜRE zu den Partnerfakultäten der AKöln Internationales Büro - Stand 05 2014

INFORMATIONS-BROSCHÜRE zu den Partnerfakultäten der AKöln Internationales Büro - Stand 05 2014 INFORMATIONS-BROSCHÜRE zu den Partnerfakultäten der AKöln Internationales Büro - Stand 05 2014 Bitte beachten Sie, das auf Grund der bisweilen aufwendigen Recherche und Kommunikation mit den Partnerfakultäten

Mehr

büroprofil sauerbruch hutton

büroprofil sauerbruch hutton büroprofil Sauerbruch Hutton ist ein internationales Atelier für Architektur, Städtebau und Gestaltung, das charakteristische und nachhaltige Lösungen für eine große Bandbreite unterschiedlicher Aufgaben

Mehr

Vitae + Projektauswahl

Vitae + Projektauswahl FS 2010 Kontakt : www. christgantenbein. arch.ethz.ch Assistenten: Nele Dechmann Victoria Easton Patrick Schmid Raoul Sigl Susanne Vécsey Assistenz: HIL E 70.5 Emanuel Curriculum Christ und Christoph Gantenbein

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 29. September 2010 KR-Nr. 218/2010 1418. Anfrage (Studiengebühren im nationalen und internationalen Vergleich) Die Kantonsräte

Mehr

Übersicht: Academic Calendars. Semester A

Übersicht: Academic Calendars. Semester A Uni Universidad de Belgrano Universidad del Desarrollo Hong Kong Polytechnic Ocean of China Buenos Aires Argentinien Santiago Chile Hong Kong China orientation/ Sprachkurse 25.02.2011 oder 09.03.2011 1

Mehr

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation

SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012. ch Foundation SWISS ERASMUS MOBILITY STATISTICS 2011-2012 ch Foundation April 2013 INDEX 1. Student mobility... 3 a. General informations... 3 b. Outgoing Students... 5 i. Higher Education Institutions... 5 ii. Level

Mehr

am 17. September im Auditorium der Eurac, Bozen, Uhr. eine starke Wirkung auf die Meschen, die in ihnen leben und arbeiten.

am 17. September im Auditorium der Eurac, Bozen, Uhr. eine starke Wirkung auf die Meschen, die in ihnen leben und arbeiten. Via Cassa di Risparmio 15 Sparkassenstraße 15 I - 39100 Bolzano Bozen Tel. +39 0471 301 751 Fax + 39 0471 974 546 fondazione@arch.bz.it www.fondazione.arch.bz.it stiftung@arch.bz.it www.stiftung.arch.bz.it

Mehr

Curriculum vitae. Architect Diplom-Ingenieur Hermann Lebherz, AA Grad. Dip. (London) 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg

Curriculum vitae. Architect Diplom-Ingenieur Hermann Lebherz, AA Grad. Dip. (London) 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg Curriculum vitae Personal Details 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg Work Experience 2004 - Managing Partner WLS ENGINEERING + PROJECTMANAGEMENT GmbH Wapelhorst - Lebherz - Schildge, Nauheim Project

Mehr

St. Regis Bahia Beach Resort, Puerto Rico

St. Regis Bahia Beach Resort, Puerto Rico KARIBIK PUERTO RICO bei Rio Grande St. Regis Bahia Beach Resort, Puerto Rico Sich verwöhnen lassen im Remède Spa, exquisite Küche genießen, am Pool entspannen, sich am wunderschönen Sandstrand in der Sonne

Mehr

WILFORD SCHUPP ARCHITEKTEN

WILFORD SCHUPP ARCHITEKTEN VERWALTUNGSSITZ B.BRAUN MELSUNGEN Ein internationales Büro Wilford Schupp Architekten sind ein international tätiges Büro mit deutschen und englischen Wurzeln. Unsere Schwerpunkte sind Kultur- und Verwaltungsbau,

Mehr

Marcello Nasso Architekten

Marcello Nasso Architekten Museum der Skulptur, Piazza Fontana, Milano 2004 M N A Stationsstrasse 5a - CH 8003 Zürich info@marcellonasso.com + 41 79 454 38 12 www.marcellonasso.com + 41 43 333 14 47 Aktionsfeld Standortanalyse,

Mehr

Das führende Print-Werbeangebot in der italienischen Schweiz. 179'000 Leser, 246'000 Kontakte, 63.7% Reichweite im WG 51 (MACH Basic )

Das führende Print-Werbeangebot in der italienischen Schweiz. 179'000 Leser, 246'000 Kontakte, 63.7% Reichweite im WG 51 (MACH Basic ) Das führende Print-Werbeangebot in der italienischen Schweiz 179'000 Leser, 246'000 Kontakte, 63.7% Reichweite im WG 51 (MACH Basic 2014-1) Übersicht Die tessiner Qualitäts-Tageszeitungen Corriere del

Mehr

Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES)

Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES) Zuordnung der Vorgängerschulen der Fachhochschulen / Classement des écoles qui ont été converties en haute école spécialisée (HES) Fachhochschule / Haute école spécialisée Berner Fachhochschule Vorgängerschule

Mehr

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education

Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education. Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Tag der Berufsgruppe Architektur Architektur, Arts & Education Journée du Groupe professionnel Architecture Architecture, Arts & Education Programm Programme ab 9.45 10.15 Begrüssungskaffee Begrüssung

Mehr

F L O R E N Z! PALAZZO STROZZI! ! ETH Zürich! Departement Architektur! Professur Dietmar Eberle!

F L O R E N Z! PALAZZO STROZZI! ! ETH Zürich! Departement Architektur! Professur Dietmar Eberle! F L O R E N Z! PALAZZO STROZZI! 1489 1534! ETH Zürich! Departement Architektur! Professur Dietmar Eberle! 2. Studienjahr! Vortrag FS10! Assistent Marcello Nasso! O R T! Es blieben also als Tatzeugen für

Mehr

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements)

Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Anerkennung ausländischer Studienleistungen (Learning Agreements) Folgende Kurse ausländischer Hochschulen werden vom Lehrstuhl für Corporate Sustainability anerkannt: Bachelor: Einführung in das Nachhaltigkeitsmanagement:

Mehr

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001

Orientierungswoche Ende August 2000 Danish Language Course ab Anfang September 2000 Vorlesungszeit 01.09.2000 31.01.2001 Klausuren Januar 2001 szeiten (soweit bekannt) der ausländischen Universitäten (Termine sind ohne Gewähr, i.d.r. sind vor dem Beginn des Semesters noch Einführungsveranstaltungen) Belgien: Limburgs Universitair Centrum English

Mehr

Pädagogisches Institut FWE, Herrnstraße 19, München

Pädagogisches Institut FWE, Herrnstraße 19, München Übersicht über einige ausländische Schulsysteme 29.11.2013, Dillingen, Regionalkurs Beratungslehrkräfte, Dr. Florian Roth Bildungsberatung International der Landeshauptstadt München Schulsysteme in Skandinavien:

Mehr

Bio-Bibliographie. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Diogenes Verlag AG

Bio-Bibliographie. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Diogenes Verlag AG Bio-Bibliographie Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr. Diogenes Verlag AG www.diogenes.ch e-mail: presse@diogenes.ch Diogenes Bio-Bibliographie René Burri René Burri, geboren 1933 in Zürich,

Mehr

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20

Mobilitätenflüsse (real), Anzahl Studierende WS 2009/10 WS 2010/11. ERASMUS Studium outgoing * 13 12 ERASMUS Studium incoming * 36 20 Übersicht Kooperationen UL-Italien Februar 2011 Überblick Kooperationen Universität Leipzig - Italien, Februar 2011 Kooperations-/Programmtyp ERASMUS MUNDUS (Anzahl Programme) 1 (mit 1 italien. Partner)

Mehr

Pressemitteilung Dornbirn, November 2011. Vita Daniel Libeskind Architekt. Designer. Mentor.

Pressemitteilung Dornbirn, November 2011. Vita Daniel Libeskind Architekt. Designer. Mentor. Pressemitteilung Dornbirn, November 2011 Vita Daniel Libeskind Architekt. Designer. Mentor. Leben und Wirken Der international renommierte Architekt und Designer Daniel Libeskind, B.Arch. M.A. BDA AIA,

Mehr

Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz. Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor Österreichischer Wissenschaftsrat

Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz. Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor Österreichischer Wissenschaftsrat Staatliche Steuerung über Leistungsvereinbarungen in der Schweiz Prof. Dr. Ulrich Gäbler, Rektor 8..2005 Österreichischer Wissenschaftsrat 8..2005 Ulrich Gäbler Universitäten und Eidgenössische Hochschulen

Mehr

ALL SCHOOL CHARRETTE , UHR, HÖRSAAL KAHN 3

ALL SCHOOL CHARRETTE , UHR, HÖRSAAL KAHN 3 26.10.2016, 10.00 UHR, HÖRSAAL 1-106 KAHN 3 WICHTIGE INFORMATION ZUM BEGINN DES KOMMENDEN WINTERSEMESTERS AN ALLE STUDIERENDEN UND WISSENSCHAFTLICHEN MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER AM MITTWOCH, DEN 26.

Mehr

AWARDS. Sava Bridge Belgrad, Serbia 2013 Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus - Auszeichnung -

AWARDS. Sava Bridge Belgrad, Serbia 2013 Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus - Auszeichnung - Sava Bridge Belgrad, Serbia 2013 Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus - Auszeichnung - Rich Street Bridge Columbus, Ohio, USA 2012 James B Recchie Design Award Elbe Bridge Mühlberg 2010 Deutscher Brückenbaupreis

Mehr

01. Alto Ticino 45,95 km 1754 Hm Traumhafte Hochalmentour durch die Valle Leventina und das Val Bedretto.

01. Alto Ticino 45,95 km 1754 Hm Traumhafte Hochalmentour durch die Valle Leventina und das Val Bedretto. Liebe Biker, neben allen bisherigen Strecken (9 Tagestouren, 8 Etappen TransTicino und den letzen drei Etappen der Transalp-Lindau-Locarno) finden Sie ab sofort im Bike GPS Tourenplaner eine Vielzahl neuer

Mehr

Erasmus + im Institut für Psychologie: Liste der Partneruniversitäten

Erasmus + im Institut für Psychologie: Liste der Partneruniversitäten Erasmus + im Institut für Psychologie: Liste der Partneruniversitäten Sprachniveau gemäß Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen http://de.wikipedia.org/wiki/gemeinsamer_europ%c3%a4ischer_referenzrahmen)

Mehr

DIE MAGIE DES GESTALTENS STAR-ARCHITEKT MARIO BOTTA SEITE 12 FERIEN ZU HAUSE TRAUMSTRÄNDE VOR DER HAUSTÜR SEITE 60

DIE MAGIE DES GESTALTENS STAR-ARCHITEKT MARIO BOTTA SEITE 12 FERIEN ZU HAUSE TRAUMSTRÄNDE VOR DER HAUSTÜR SEITE 60 Nr. 30 25. Juli 2013 Fr. 4.90 www.schweizerfamilie.ch STAR-ARCHITEKT MARIO BOTTA DIE MAGIE DES GESTALTENS SEITE 12 CERVELAT REZEPTE FÜR DIE NATIONALWURST SEITE 52 FERIEN ZU HAUSE TRAUMSTRÄNDE VOR DER HAUSTÜR

Mehr

CV EberliMantel For english version please scroll down

CV EberliMantel For english version please scroll down CV EberliMantel For english version please scroll down CV SIMONE EBERLI 1972 geboren in Altstätten, SG / Stipendiantin am Istituto Svizzero, Rom/I 1998-2003 Kunstakademie Düsseldorf/D, Meisterschülerin

Mehr

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper.

NORBERT HENSEL. 28 Büro- und Gewerbebauten. Vertikale Einschnitte prägen die Geometrie der quadratischen Baukörper. Von 1887 bis 2001 existierte an diesem Ort das aus Backstein errichtete Kloster der Armen Klarissen. Um der Geschichtsvergessenheit entgegen zu wirken, haben wir die Materialität des Klosters aufgegriffen.

Mehr

MEHRTAGESREISE Faszinierendes Tessin. Eine alpine Kulturlandschaft mit mediterranem Flair. Eine Kunst-und Literaturreise

MEHRTAGESREISE Faszinierendes Tessin. Eine alpine Kulturlandschaft mit mediterranem Flair. Eine Kunst-und Literaturreise BILDUNGSREISEN 14. bis 21. April 2016 MEHRTAGESREISE Faszinierendes Tessin. Eine alpine Kulturlandschaft mit mediterranem Flair. Eine Kunst-und Literaturreise Der Lago Maggiore mit Blick auf die Brissago-Inseln

Mehr

Land/Ort Sprachkurs Bundesland Gültigkeit der Anerkennung. England

Land/Ort Sprachkurs Bundesland Gültigkeit der Anerkennung. England Land/Ort Sprachkurs Bundesland Gültigkeit der Anerkennung England Torbay Intensivkurs/Minigruppen-Intensivkurs Hamburg bis 04.02.2017 Intensivkurs/Minigruppen-Intensivkurs Schleswig-Holstein bis 31.03.2019

Mehr

Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus

Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus Presseinformation Berlin, 02.08.2015 Auf den Spuren der Antike: Meisterzeichnungen des britischen Neoklassizismus Tchoban Foundation. Museum für Architekturzeichnung Christinenstraße 18a, 10119 Berlin

Mehr

Ausstellungen Werke von Emma Kunz

Ausstellungen Werke von Emma Kunz 01.06.2013 24.11.2013 55. Biennale Venedig Biennale Venedig Venedig, Italien 20.11.2012-24.02.2013 Cartografías contemporáneas. Dibujando el pensamiento Caixaforum Madrid Madrid, 24.07.2012 28.10.2012

Mehr

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards

Vorträge. KR Prof. Dr. h.c. Alfons Metzger, FRICS, CRE. Ort/Land Anlass Thema Anmerkung. International Board, International Valuation Standards Sao Paulo, Brasilien Arbeitssitzung International Valuation International Board, International Valuation Singapur Weltkongress Excellence in Real Estate, Diskussion, Florenz, Italien Euriopäische Studientage

Mehr

Codeliste der FH und der Teilschulen / Departemente Liste des codes des HES et des écoles membres / départements Code Fachhochschule Haute école spécialisée Teilschule / Departement Ecole membre / département

Mehr

Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck Josef Hoffmann Quadratische Brosche

Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck Josef Hoffmann Quadratische Brosche Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck 1969-71 Josef Lackner Kirche St. Norbert in Innsbruck 1969-71 Josef Hoffmann Quadratische Brosche Josef Hoffmann Entwurf für einen Stoff Peter Behrens AEG

Mehr

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz

Das Institut für Sozialwissenschaften verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Erasmus+ 2015/16 Das Institut für verfügt über eine Vielzahl von Erasmus-Partnerschaften in ganz Europa. Das Erasmus+-Programm bietet die einzigartige Chance, den universitären Alltag eines anderen Landes

Mehr

Bernhard Stimpfl-Abele. Transformationen

Bernhard Stimpfl-Abele. Transformationen Bernhard Stimpfl-Abele Transformationen Bernhard Stimpfl-Abeles aktuelle Arbeit zeigt die Verwandlung von traditionellen Glaswerkzeugen in zeitgenössischen Schmuck und Objekte. Dabei versucht der Künstler

Mehr

Register der beaufsichtigten Einrichtungen des Kantons Ticino

Register der beaufsichtigten Einrichtungen des Kantons Ticino Fondazione di previdenza Tenconi SA, 6780 Airolo Nummer TI 1026 Eintragungsdatum 02.01.1961 Fondo di sussidio al personale della ditta F.lli Corti SA c/o F.lli Corti SA, 6828 Balerna Nummer TI 1042 Eintragungsdatum

Mehr

25 / 88. Datum: 12.06.2014. Hauptausgabe Aargauer Zeitung 5001 Aarau 058/ 200 58 58 www.aargauerzeitung.ch

25 / 88. Datum: 12.06.2014. Hauptausgabe Aargauer Zeitung 5001 Aarau 058/ 200 58 58 www.aargauerzeitung.ch Hauptausgabe Aargauer Zeitung 5001 Aarau 058/ 200 58 58 www.aargauerzeitung.ch Auflage: 80'756 Seite: 6 Fläche: 31'453 mm² Argus Ref.: 54169897 Ausschnitt Seite: 1/2 25 / 88 Hauptausgabe Aargauer Zeitung

Mehr

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland

Anschlussstudium von DHBW-Absolventen im Ausland Land Institution Abschlusstyp Sonstiges University of Wollongong Master of Strategic Marketing Queensland University of Technology Business School /Master of Science Murdoch University Perth International

Mehr

21. Dezember 2015 BIOGRAPHISCHE HINWEISE ZU PROF. DR. BERNHARD HAUPERT

21. Dezember 2015 BIOGRAPHISCHE HINWEISE ZU PROF. DR. BERNHARD HAUPERT Prof. Dr. rer. pol. Dr. phil. habil. Bernhard Haupert (Diplom-Soziologe) (* 1952) Professor für Soziologie und Methoden der empirischen Sozialforschung an der Katholischen Hochschule Mainz (seit 2006).

Mehr

KURZER RÜCKBLICK AUF DIE ERSTEN BEIDEN PILOTPHASEN

KURZER RÜCKBLICK AUF DIE ERSTEN BEIDEN PILOTPHASEN Stiftung prevenzione del tabagismo giovanile idée:sport Viale Stazione 11, 6500 Bellinzona, 091 826 40 70 Ein gemeinsames Projekt von: Repubblica e Canton Ticino Dipartimento della sanità e della socialità

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

Prof. Mario Botta Biographie

Prof. Mario Botta Biographie Prof. Mario Botta Biographie Vorname und Name Mario Botta 1943 geboren am 1. April in Mendrisio, Tessin (Schweiz) 1949-1958 Primar- und Sekundarschule in Genestrerio und Mendrisio (Schweiz) 1958-1961 Lehre

Mehr

...in 5 Minuten auf den Punkt gebracht. Kurzstatements von 14 Auslandshandelskammern

...in 5 Minuten auf den Punkt gebracht. Kurzstatements von 14 Auslandshandelskammern ...in 5 Minuten auf den Punkt gebracht Kurzstatements von 14 Auslandshandelskammern Europa-Forum Bayern München, den 6. Juli 2006 IHK-Akademie Tallinn Tallinn Estland Riga Lettland Baltikum Vilnius Litauen

Mehr

Architekturkritik. Aldo Rossi

Architekturkritik. Aldo Rossi montags 14 16 Uhr Architekturkritik Aldo Rossi Raum A 060 Beginn: 20. Oktober 2014 A. Thema und Programm Das Seminar widmet sich dem Werk Aldo Rossis (1931 97). Rossi gehört zu den einflussreichsten Architekten

Mehr

StoDesign Forum. fachexkursion london.

StoDesign Forum. fachexkursion london. StoDesign Forum fachexkursion london. editorial. StoDesign Forum Architektur ist vielfältig, spannend und international. Mit seinen Fachexkursionen bietet das StoDesign Forum eine ideale Plattform, diese

Mehr

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus Das Angebot in Marburg: ERASMUS Europapol (über GI) Welt Partnerunis in Europa z.b. in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien Finnland, Norwegen, Erasmus-Plätze

Mehr

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern. AGAB / ASOU Informationstag 22./23. November 2011

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern. AGAB / ASOU Informationstag 22./23. November 2011 Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Luzern AGAB / ASOU Informationstag 22./23. November 2011 Willkommen an der Universität Luzern! Begrüssung und Informationen zur Rechtswissenschaftlichen

Mehr

LÄNDERBERATUNG UND MESSEN

LÄNDERBERATUNG UND MESSEN Januar Juli 2016 LÄNDERBERATUNG UND MESSEN ENTDECKEN SIE DIE S-GE APP! OFFICIAL PROGRAM Unser Angebot SIE WOLLEN EXPORTIEREN? WIR UNTERSTÜTZEN UND PRÜFEN IHRE CHANCEN Switzerland Global Enterprise (S-GE)

Mehr

SCHELLING ARCHITEKTURTHEORIE PREIS 2012. Kenneth Frampton

SCHELLING ARCHITEKTURTHEORIE PREIS 2012. Kenneth Frampton SCHELLING ARCHITEKTURTHEORIE PREIS 2012 Kenneth Frampton Kenneth Frampton wurde 1930 in Woking Surrey geboren. Er ist Architekt, Architekturhistoriker und kritiker. Er studierte an der Guildford School

Mehr

HAGEN STIER RAUMSPALTUNGEN. 4. Juni bis 27. Juni 2009

HAGEN STIER RAUMSPALTUNGEN. 4. Juni bis 27. Juni 2009 MIES SPLITTING - SEA/C - New York, 2006 MIES SPLITTING - SEA/B - New York, 2006 MIES SPLITTING - IIT/A - Chicago, 2007 2 Lambda Prints je 16 x 25 cm MIES SPLITTING - SEA/F - New York, 2006 MIES SPLITTING

Mehr

STUDY ABROAD

STUDY ABROAD STUDY ABROAD Eine Informationsveranstaltung am FB Kommunikationswissenschaft 1. Die Welt ruft! Erasmus, Joint Study & Forschung 2. Was bringt's? Anrechnung 3. Bewerbung und Finanzierung und weitere Informationen

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal

Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal Pressekonferenz Internationale Lichttage Winterthur, 2. Juli 2004 Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal Als Leiter für die öffentlich ausgeschriebenen Lichtinszenierungs- Workshops auf dem Sulzerareal

Mehr

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR

Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR Anlage Nr. 2 Prof. Dipl.-Ing. Bauass. Rolf Westerheide, AOR seit 2008 Mitglied der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) seit 2007: Head of the Department of Urban Planning and Architectural

Mehr

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+ Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+ Das Angebot in Marburg: ERASMUS Welt Partnerunis in Europa z.b. in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien Finnland, Norwegen Partner- Programm mit den Unis Wuhan

Mehr

ÜBUNG 1 WOHER? ÜBUNG 2 WOHIN?

ÜBUNG 1 WOHER? ÜBUNG 2 WOHIN? ÜBUNG 1 WOHER? Woher kommen Sie? Ich komme aus Dänemark. Ich komme aus Dänemark Aus der Türkei. Aus der Türkei. 1. Woher kommen Sie?... + Ich komme aus Dänemark....... + Aus der Türkei.... 2. Woher kommen

Mehr

Bildung im globalen Wettbewerb. Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München?

Bildung im globalen Wettbewerb. Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München? Bildung im globalen Wettbewerb Konsequenzen für Deutschland? Chancen für München? Prof. Dr. Max G. Huber, Universität Bonn Vizepräsident Deutscher Akademischer Austauschdienst DAAD Bildung im globalen

Mehr

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+

Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+ Studienjahr im Ausland LLP/Erasmus+ Das Angebot in Marburg: ERASMUS Welt Partnerunis in Europa z.b. in Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien Norwegen Partner- Programm mit den Unis Wuhan und Nanjing,

Mehr

german interior designers' day

german interior designers' day german interior designers' day Freitag, 27.02.2015 Messe Stuttgart programm begrüßungswort willkommen zum german interior designers' day! Weltweit führende Architekten, Innenarchitekten und Designer präsentieren

Mehr

Frührenaissance in Italien

Frührenaissance in Italien Frührenaissance in Italien Florenz (I), Findelhaus, 1419 ff Filippo Brunelleschi (1377-1446) Römische Landschaft von Pisa über Lucca bis Florenz Die Entwicklung der Stadt Florenz während der Römerzeit

Mehr

AUSZEICHNUNGEN, DIPLOMEN DES HERRN DR. WASSIL NOWICKY - AUSZUG

AUSZEICHNUNGEN, DIPLOMEN DES HERRN DR. WASSIL NOWICKY - AUSZUG Nr. Institution Auszeichnung Datum 1 New York Academy of Sciences Active Member 1.5.1993 2 Technische Universität Wien Doktor der technischen Wissenschaften 17.12.1993 3 The International Biographical

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 78'282 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich

Medienart: Print Medientyp: Tages- und Wochenpresse Auflage: 78'282 Erscheinungsweise: 6x wöchentlich Hauptausgabe Aargauer Zeitung 5001 Aarau 058/ 200 58 58 www.aargauerzeitung.ch Auflage: 78'282 Seite: 6 Fläche: 25'616 mm² Argus Ref.: 57899254 Bericht Seite: 1/21 Basler Zeitung 4002 Basel 061/ 639 11

Mehr

Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen. Prof. Andreas Kienlin. März 2011

Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen. Prof. Andreas Kienlin. März 2011 Konzepte und gute Praxis für Studium und Lehre Aktuelle Situation an Kunstund Musikhochschulen 24. März 2011 Prof. Andreas Kienlin März 2011 www.alanus.edu 1 1 Campus I :: Johannishof Prof. Andreas Kienlin

Mehr

Name Klasse Datum. b) Wie heißen die drei typischen Produkte aus der Schweiz? Vergiss den Artikel und die SCHENSSERMETA KESÄ LOKASOCDEH

Name Klasse Datum. b) Wie heißen die drei typischen Produkte aus der Schweiz? Vergiss den Artikel und die SCHENSSERMETA KESÄ LOKASOCDEH Name Klasse Datum 8. Klassenarbeit 1. WORTSCHATZ a) Welche Sportaktivitäten erkennst du auf den Piktogrammen? 5 Punkte b) Wie heißen die drei typischen Produkte aus der Schweiz? Vergiss den Artikel und

Mehr

STEPTANZ. Kurs-Informationen STUDIO GOLDEN GATE VERLAG Roger M. Louis. 40. Auflage 2015, ISBN

STEPTANZ. Kurs-Informationen STUDIO GOLDEN GATE VERLAG Roger M. Louis. 40. Auflage 2015, ISBN Kurs-Informationen 2015 STUDIO GOLDEN GATE VERLAG Roger M. Louis 40. Auflage 2015, ISBN 978-3-9080-5801-6 Studio Golden Gate, Steinengraben 42, CH 4051 Basel Telefon: 061 271 74 25, Fax: 061 283 74 25,

Mehr

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland

Stadtpläne. Kartographie Huber. Dürrstr München Deutschland Afrika Ägypten Kairo Afrika Kenia Nairobi Afrika Libyen Tripolis Afrika Namibia Windhuk Afrika Südafrika Johannesburg Afrika Südafrika Kapstadt Amerika Argentinien Buenos Aires Amerika Brasilien Rio de

Mehr

Internationale Beziehungen Hochschule für Verkehrswesen "Friedrich List" Dresden

Internationale Beziehungen Hochschule für Verkehrswesen Friedrich List Dresden Ägypten Kairo Delegationen und Einzelreisen im Austausch 1958-1985 Algerien Experteneinsätze 1975-1991 Angola Delegationen und Einzelreisen im Austausch, Experteneinsätze 1958-1985 Argentinien Delegationen

Mehr

Barbara Art / Atelier B.!

Barbara Art / Atelier B.! Kursangebote 2012 Malkurse (Einsteiger - Fortgeschritten) Workshops für Private und Firmen Erlebnis Malen und Gestalten im Atelier Sich jeweils 3 Stunden schenken, abschalten von der Alltagshektik, Entspannung

Mehr

Die Parodontalbetreuung ein Lernprogramm zur

Die Parodontalbetreuung ein Lernprogramm zur Christoph A. Ramseier Niklaus P. Lang Die Parodontalbetreuung ein Lernprogramm zur Qualitätssicherung in der Parodontologie 2. Auflage Quintessenz Mediengruppe Dr. med. dent. Christoph A. Ramseier Spezialist

Mehr

Michelangelo und Raffael in Rom

Michelangelo und Raffael in Rom Event- & Kulturreise ab Tag 0,00 Michelangelo und Raffael in Rom Höhepunkte der Reise Routenbeschreibung für Tag Verfügbare Termine Im Reisepreis enthalten Übersicht Die künstlerischen Schwergewichte Michelangelo

Mehr

Yale Humboldt Consumer Law Lectures

Yale Humboldt Consumer Law Lectures Monday, June 6, 2016, 2 7 p.m. Humboldt University Berlin, Senatssaal Yale Humboldt Consumer Law Lectures Prof. Richard Brooks Professor of Law, Columbia Law School Prof. Henry B. Hansmann Professor of

Mehr

All-year fares EUROPE

All-year fares EUROPE All-year fares EUROPE ab Basel Barcelona ab CHF 129.- London Heathrow ab CHF 159.- Brüssel ab CHF 169.- Manchester ab CHF 159.- Budapest ab CHF 159.- Prag ab CHF 159.- Hamburg ab CHF 129.- Rom ab CHF 129.-

Mehr

Fussball WM 2010 Public Viewing in Hauset und am Grenzübergang Köpfchen

Fussball WM 2010 Public Viewing in Hauset und am Grenzübergang Köpfchen und Kunst und Kultur am Köpfchen. Fast alle Spiele live, ntag Leinwand im ehemaligen deutschen Zollhaus bei. Kunst und Kultur am Köpfchen e.v., Eupener Straße 420, D-52076 Aachen, Vorrunde Gruppe Team

Mehr

Passagierströme Flughafen Zürich. Juli bis September 2009

Passagierströme Flughafen Zürich. Juli bis September 2009 Passagierströme Flughafen Zürich Juli bis September 2009 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 3 2. Räumliche Verteilung der Passagierarten 4 3. Graphiken 5 4. Detaillierte Informationen zu den Gates 9 4.1. Busgates

Mehr

Ticino Open Doors

Ticino Open Doors Ticino Open Doors. 4.-6.9.2016. Agenda. Ticino: der perfekte Ort für... Aktivitäten und Incentives Business Meetings Konferenzzentren Hotels Besondere Lokalitäten Programm vor Ort Ticino: der perfekte

Mehr

Reisen zur Formula-e 2016 Saison 2015/2016

Reisen zur Formula-e 2016 Saison 2015/2016 Reisen zur Formula-e 2016 Saison 2015/2016 Travel Buenos Aires Argentinien 04.02. 07.02. 2016 4. Rennen der Saison 06.02.2016 2 Übernachtungen im Hotel Faena (EZ) Flug Frankfurt Buenos Aires Frankfurt

Mehr

Entwurfshaltungen I - Ruinenromantik

Entwurfshaltungen I - Ruinenromantik Die Banalität der Ladeneinrichtung: Freigelegte Backsteine symbolisieren Gemütlichkeit und Traditionsverbundenheit Was sagt uns das für den Entwurf im Bestand? Linz, NS-Bauten mit Kunst-Projekt Belfort,

Mehr

visuelle kommunikation

visuelle kommunikation visuelle kommunikation.de profil // biographie Design is the method of putting form and content together. Design, just as art, has multiple definitions; there is no single definition. Design can be art.

Mehr

Visasoft Visalounge Visavis Softback Citterio Collection

Visasoft Visalounge Visavis Softback Citterio Collection Visasoft Visalounge Visavis Softback Citterio Collection Visasoft ist ein repräsentativer Besucher- und Konferenzstuhl. Er erhöht den Komfort des klassischen Freischwingers durch eine in sich flexible,

Mehr

Daten, Zahlen, Fakten. Verkehrszahlen

Daten, Zahlen, Fakten. Verkehrszahlen C Daten, Zahlen, Fakten Verkehrszahlen 2006 2016 H Vorwort Düsseldorf Airport DUS Der Düsseldorfer Airport ist Nordrhein-Westfalens Tor zur Welt und der größte Flughafen des bevölkerungsreichsten Bundeslandes.

Mehr

GESPRÄCH MIT MICHELE ARNABOLDI ÜBER DIE ZUKUNFT DES TESSINS «Wir Tessiner brauchen eine Vision»

GESPRÄCH MIT MICHELE ARNABOLDI ÜBER DIE ZUKUNFT DES TESSINS «Wir Tessiner brauchen eine Vision» 30 Wie die Alpentransversale das Tessin verändert TEC21 32 33/2015 GESPRÄCH MIT MICHELE ARNABOLDI ÜBER DIE ZUKUNFT DES TESSINS «Wir Tessiner brauchen eine Vision» Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels

Mehr

et KW/Ausgabe Thema Beilage 12.1. 03 / 1151 Türkei Israel Rumänien Technologie Afrika Studienreisen

et KW/Ausgabe Thema Beilage 12.1. 03 / 1151 Türkei Israel Rumänien Technologie Afrika Studienreisen Jänner 12.1. 03 / 1151 Türkei Israel Rumänien Afrika Studienreisen Ferienmesse Wien Tel Aviv 26.1. 05 / 1152 Großbritannien / Irland tip-exclusive USA Kroatien Fähren Zürich Februar 9.2. 07 / 1153 Italien

Mehr

EMRICH Consulting

EMRICH Consulting Dr. rer. nat. Martin Emrich Unternehmensberater, Coach und Trainer Consulting Qualifikationen: Diplom-Psychologe mit Promotion zum Thema Führungskompetenz und Assessment Center Zusatzausbildung in Business-Hypnose

Mehr

Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor. Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck

Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor. Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck Samsonite, die weltweit führende Marke für Reisegepäck, sponsert

Mehr

Städtebau in Südkorea. Dr. Annette Erpenstein.

Städtebau in Südkorea. Dr. Annette Erpenstein. Städtebau in Südkorea. Dr. Annette Erpenstein. SSüdl Südkorea Flaeche 99,392 qkm Einwohner 50 Mio (10 / 2010) Stadtbevölkerung 81 % Landbevölkerung 19 % Landnutzung 80 % Berge Dichte 489 EW / qkm Hauptstadt

Mehr

Antje Scherner Die Kapelle des Monte di Pietà in Rom

Antje Scherner Die Kapelle des Monte di Pietà in Rom Antje Scherner Die Kapelle des Monte di Pietà in Rom Antje Scherner Die Kapelle des Monte di Pietà in Rom Architektur und Reliefausstattung im römischen Barock Das Digitalisat dieses Titels finden Sie

Mehr

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n

OFERTA DE PLAZAS ERASMUS 2015/16 ECONΰMICAS / ADE. Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Pa s Instituci n N Outgoing Meses rea Observaciones Alemania BRANDENBURG UNIVERSITY OF TECHNOLOGY COTTBUS 1 10 Pendiente de renovaci n Alemania CHRISTIAN-ALBRECHTS-UNIVERSIT T ZU KIEL 4 6 Alemania DUALE

Mehr

Französisch ein Plus für die Karriere auf dem deutsch-französischen Arbeitsmarkt

Französisch ein Plus für die Karriere auf dem deutsch-französischen Arbeitsmarkt Qualitätsentwicklung und Innovation an beruflichen Schulen aus deutsch-französischer Sicht Französisch ein Plus für die Karriere auf dem deutsch-französischen Arbeitsmarkt Margarete Riegler-Poyet Deutsch-Französische

Mehr

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat)

Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Kanton Zug 44.50-A Interkantonale Vereinbarung über den schweizerischen Hochschulbereich (Anhang) (Hochschulkonkordat) Vom 20. Juni 203 (Stand. Januar 205) Die Schweizerische Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren

Mehr

SPIELPLAN. 22. Juni 2014 im Stadion Dresden präsentiert von der Sächsischen Zeitung und dem Stadtverband Fußball Dresden e.v. Vorrunde Gruppe A - D

SPIELPLAN. 22. Juni 2014 im Stadion Dresden präsentiert von der Sächsischen Zeitung und dem Stadtverband Fußball Dresden e.v. Vorrunde Gruppe A - D SPIELPLAN 2 Juni 201 im Stadion Dresden Beginn Uhr Spielzeit x min Pause min Brasilien A1 Kroatien A2 Mexiko A3 A Gruppe A Gruppe C Kolumbien C1 Griechenland Kamerun Gruppe B Beginn Uhr Spielzeit x min

Mehr

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung

ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012. ch Stiftung ERASMUS MOBILITÄT IN DER SCHWEIZ STATISTIK 2011-2012 ch Stiftung Oktober 2013 INHALTSVERZEICHNIS 1. Studierendenmobilität... 3 a. Allgemeine Informationen... 3 b. Outgoing-Studierende... 5 i. Hochschulen...

Mehr

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm

Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 14.01.016 P R Ä M I E N P R O G R A M M 0 1 6 Anlage b) Termin- und Nationenliste Flugdienstleistungen im Internationalen Preisträgerprogramm 1 Abkürzungen und Inhalt: Letzte Seite 14.01.016 P R Ä M I

Mehr

Italien mehr als Dolce Vita? Frankreich so nahe und doch so fern?

Italien mehr als Dolce Vita? Frankreich so nahe und doch so fern? Italien mehr als Dolce Vita? Frankreich so nahe und doch so fern? Die Exportchancen für Schweizer KMU direkt vor der Haustür. Donnerstag, 19. November 2009 im Hotel Marriott, Zürich. Italien: Interessanter

Mehr

Bern, 03.05.2013 - Klavier Piano Pianoforte

Bern, 03.05.2013 - Klavier Piano Pianoforte Altersgruppe I Alec Tarashev Alissa Domenig Antoine Arnold Ausbildungsinstitution: Ecole de Musique du Conservatoire de Fribourg Ayumi Kato Ausbildungsinstitution: Stadt Rapperswil Jona Bildung, Familie

Mehr