Einkaufshilfe oder schöne Worte?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einkaufshilfe oder schöne Worte?"

Transkript

1 Einkaufshife oder schöne Worte? Verkehrsbezeichnung bei Lebensmitten

2 Verkehrsbezeichnung was ist das? Frühingssuppe Kabswiener Knusper- Chips Sie muss auf verpackten Lebensmitten stehen und so darüber informieren, was in der Packung steckt: die Verkehrsbezeichnung. Diese offiziee Bezeichnung des Produkts hift dabei, die Art des Lebensmittes unabhängig von Phantasienamen und Werbeaussagen zu erkennen und von anderen zu unterscheiden. So wird deutich, ob es sich zum Beispie um Fruchtsaft oder Nektar, um Käse oder Schmezkäse handet. Wie kommt es zur Verkehrsbezeichnung? Für manche Lebensmitte ist die Verkehrsbezeichnung gesetzich festgeegt. So schreibt zum Beispie die Käseverordnung vor, wecher Käse Camembert genannt werden darf, die Butterverordnung gibt an, was Deutsche Markenbutter ist und die Konfitürenverordnung unterscheidet Marmeade von Konfitüre. Wenn es keine gesetziche Vorschrift gibt, hat der Hersteer zwei Mögichkeiten für die Verkehrsbezeichnung: Er benennt sein Produkt mit einer übichen Bezeichnung gemäß der agemeinen Verkehrsauffassung. Die Verkehrsauffassung ist beispiesweise in den Leitsätzen des Deutschen Lebensmittebuchs beschrieben. Hier ist definiert, was as Schinken git oder was unter Vokornbrot zu verstehen ist. Er beschreibt das betreffende Lebensmitte. Beispiee hierfür sind Kartoffechips mit Paprika-Würzung, Nuden in Tomatensoße mit 2% Brokkoi und 1% Käse. Wo steht die Verkehrsbezeichnung? Die Bezeichnung ist häufig erst auf den zweiten Bick auf der Rückseite zu finden. Laut Gesetz muss sie im geichen Sichtfed stehen wie das Mindesthatbarkeitsdatum, die Fümenge und gegebenenfas der Akohogehat. Die Angaben finden sich meist nicht auf der Vorderseite. Ein Phantasiename ist keine Verkehrsbezeichnung! In vieen Fäen finden sich auf der Schauseite nur Werbeaussagen und ein Phantasiename wie Erdbeertraum, Knack nuts oder Latte fantastico. Erst die Verkehrsbezeichnung - häufig auf der Rückseite - bringt die Information, dass es sich beim Erdbeertraum um ein Michmischgetränk aus Magermich mit Erdbeergeschmack, wärmebehandet (steriisiert) handet, bei Knack nuts um Erdnüsse im Teigmante oder beim Latte fantastico um Lösichen Bohnenkaffee mit Kaffeeweißer und Rohrzucker.!

3 Einkaufshife nur für Detektive? Wer wissen wi, weche Art von Lebensmitte im Supermarktrega steht, muss häufig über einen gewissen Spürsinn verfügen. Denn: Die Verkehrsbezeichnung informiert nicht immer ausreichend über die Art des Lebensmittes. So kann man nur raten, was ein Asiatischer Nudesnack ist oder was in einem Baguette, reichhatig beegt steckt. Einige Hersteer wähen beschönigende Verkehrsbezeichnungen für ihre Produkte. Zusammen mit entsprechenden Abbidungen kann dies zu einem faschen Eindruck über die Produktquaität führen. Meist ist erst aus der Zutateniste ersichtich, wenn ein Eintopf mit Gemüse nur 1 Prozent Gemüse oder eine Hühnersuppe nur 0,5 Prozent Hühnerfeisch enthät. Nicht immer entspricht die in Leitsätzen festgeegte Verkehrsbezeichnung den Erwartungen der Verbraucher. So besteht Gefügewurst häufig fast zur Häfte aus Schweinefeisch, ohne dass dies aus der Verkehrsbezeichnung hervorgeht. Ziegenkäse kann zu einem erhebichen Antei aus Kuhmich hergestet sein, Kabswiener müssen nur 15 Prozent Kabfeisch enthaten. 1 Liter e Michmischerzeugnis aus Magermich mit 0,2% Fruchtsaft Magermichjoghurt, Mokenerzeugnis, Zucker, Fructosesirup, Erdbeersaft (0,1%), Himbeersaft (0,1%), Verdickungsmitte Pektin, Säuerungsmitte Michsäure, Aroma, Farbstoff E 120 Während die Schauseite der Produkte übersichtich mit Appetit anregenden Abbidungen und Werbung gestatet ist, die sofort auffaen, führen Pfichtangaben wie die Verkehrsbezeichnung häufig ein Schattendasein auf der Rückoder Seitenfäche oder finden sich sogar auf der Unterseite. Zu keine Schrift und unzureichende Farbkontraste führen viefach dazu, dass die Angaben schwer auffindbar und zudem schecht esbar sind.

4 Das ist notwendig: Bessere Informationen statt Versteck spieen. Gesicht zeigen! Verbraucher müssen auf den ersten Bick erkennen können, was für ein Lebensmitte sie in den Händen haten ohne Drehen und Wenden der Packung. Deshab muss die Verkehrsbezeichnung auf die Vorderseite. Mut zur Größe! Informationen, die sich im Keingedruckten verstecken, werden von vieen übersehen. Um Verbrauchern die Entscheidung beim Einkauf zu ereichtern, muss die Verkehrsbezeichnung gut esbar sein auch ohne Lupe. Farbe bekennen! Die Verkehrsbezeichnung darf keine faschen Erwartungen wecken. Quaität und Rezeptur dürfen nicht beschönigt werden. Besonders hervorgehobene Zutaten soen in der Verkehrsbezeichnung mit Prozentangaben versehen sein. Was Sie tun können Lassen Sie sich nicht durch auffäige Bezeichnungen und Werbung auf der Vorderseite benden. Die offiziee Bezeichnung des Lebensmittes die Verkehrsbezeichnung finden Sie häufig keiner gedruckt auf der Rückseite. Die Zutateniste gibt Auskunft über die Zusammensetzung des Lebensmittes. Je weiter am Anfang eine Zutat in der Liste steht, desto größer ist ihr Antei im Produkt. Nutzen Sie diese Informationen beim Einkauf. Wenn Sie sich durch die Bezeichnung und Aufmachung von Lebensmitten getäuscht fühen, meden Sie das betreffende Produkt über das Porta der Verbraucherzentraen oder direkt an die Verbraucherzentrae Ihres Bundesandes. Kartext reden! Einige Leitsätze im Deutschen Lebensmittebuch entsprechen nicht den Erwartungen der Verbraucher und müssen aktuaisiert werden. Begriffe wie Gefügesaami oder Kabswiener soen nicht verwendet werden, wenn das Produkt zu einem großen Tei aus anderen Feischarten besteht.

5 Frühingssuppe Kabs- wiener Knusper- Chips Fruchtsaft oder Nektar? Die Verkehrsbezeichnung eines Lebensmittes ist seine offiziee Bezeichnung und so darüber Auskunft geben, um was für ein Lebensmitte es sich handet. Doch wo findet man die Verkehrsbezeichnung und worüber informiert sie wirkich? Wie es zur Verkehrsbezeichnung kommt, wie diese Information beim Lebensmitteeinkauf genutzt werden kann und in wechen Fäen sie eher schöner Schein ist, darüber informiert dieses Fatbatt. Wenn Sie sich durch Aufmachung und Kennzeichnung von Lebensmitten getäuscht fühen, können Sie das Porta der Verbraucherzentraen nutzen oder sich direkt an Ihre Verbraucherzentrae wenden. Impressum: Verbraucherzentrae Nordrhein-Westfaen e.v., Mintropstr.27, Düssedorf, Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschusses des Deutschen Bundestages Stand: März 2012 gedruckt auf 100 % Atpapier Verbraucherzentrae Hamburg Kirchenaee Hamburg Fax: 040/ E-Mai: Internet:

':i LANDGERICHT DÜSSELDORF. des 01 IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. Torgauer Straße 233, 04347 Leipzig, In dem einstweiligen Verfügungsveifahren

':i LANDGERICHT DÜSSELDORF. des 01 IM NAMEN DES VOLKES URTEIL. Torgauer Straße 233, 04347 Leipzig, In dem einstweiligen Verfügungsveifahren LANDGERICHT DÜSSELDORF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL Verkündet am 15.04.2015 2a O 243/'14 Kingberg, Justizbeschäftigte as Urkundsbeamter der Geschäftsstee In dem einstweiigen Verfügungsveifahren des 01 ]

Mehr

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan Zahnersatzkosten im Griff Wichtige Regen zum Zahnersatz spezie zum Hei- und Kostenpan Ega, ob der Zahnarzt eine Krone oder ein Impantat empfieht: Gesetzich Krankenversicherte können die Behandungsmethode

Mehr

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren

Telefon- und Handyrechnung. Richtig reklamieren Teefon- und Handyrechnung Richtig rekamieren Ärger mit der Teefonrechnung gehört inzwischen zum Atag vieer Verbraucher. Hierauf hat die Poitik reagiert: Mit dem Teekommunikationsgesetz gibt es einige neue

Mehr

Verbraucherinformation Das neue Patientenrechte-Gesetz

Verbraucherinformation Das neue Patientenrechte-Gesetz Verbraucherinformation Das neue Patientenrechte-Gesetz Nach jahreanger Diskussion trat zum 26. Februar 2013 das Patientenrechtegesetz in Kraft. Es fasst in Gesetzesform, was bisher schon as Richterrecht

Mehr

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen

Patiententipps zu IGeL-Leistungen. Wenn Sie beim Arzt extra bezahlen sollen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Patiententipps zu IGeL-Leistungen Zur Orientierung: vier IGeL-Gruppen Wenn Sie beim Arzt extra bezahen soen Ob Innendruckmessung

Mehr

Zum Verständnis und zur Kommunikation über Begriffe aus der Störfallvorsorge: «Risiko» = «Gefahr»? Richtig kommunizieren kann lebenswichtig sein

Zum Verständnis und zur Kommunikation über Begriffe aus der Störfallvorsorge: «Risiko» = «Gefahr»? Richtig kommunizieren kann lebenswichtig sein UMWELTPRAXIS Nr. 11 / Februar 1997 Seite 7 Zum Verständnis und zur Kommunikation über Begriffe aus der Störfavorsorge: «Risiko» = «Gefahr»? Richtig kommunizieren kann ebenswichtig sein Kommunikation ist

Mehr

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang Natürich schöne Zähne ein Leben ang Zahnimpantate Die eigenen Zähne gesund erhaten ist die Grundrege Nr. 1 Ihre eigenen Zähne sind ein perfektes Kunstwerk der Natur. Sie soten aes dafür tun, um sie mögichst

Mehr

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker

PersonalAusbilden. Das aktuelle Nachschlagewerk für Praktiker Das aktuee Nachschagewerk für Praktiker von Dr. Günter Cramer, Stefan F. Diet, Prof. Dr. Hermann Schmidt, Prof. Dr. Wofgang Wittwer Grundwerk mit 95. Ergänzungsieferung Deutscher Wirtschaftsdienst Unterscheißheim

Mehr

www.dergefahrgutbeauftragte.de

www.dergefahrgutbeauftragte.de Königsdiszipin Lithiumbatterien Lithiumbatterien zu versenden ist nicht einfach. Michae Miska zeigt Ihnen, wie Sie sich orientieren und worauf Sie achten soten. Mehr auf Seite 6 Es fehen Maßstäbe Ein aktuees

Mehr

Dreisatzrechnen bei umgekehrt proportionalen Zuordnungen

Dreisatzrechnen bei umgekehrt proportionalen Zuordnungen Dreisatzrechnen bei umgekehrt proportionaen Zuordnungen Ein Teich wird ausgepumpt. 2 Pumpen benötigen dazu 9 Stunden. Wie viee Stunden benötigen 3 Pumpen zum Auspumpen des Teichs? Ansatz 2 9 h 3? h Dreisatz

Mehr

HÜMMERICH & BISCHOFF. Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben

HÜMMERICH & BISCHOFF. Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben Hinweise zur Kennzeichnung von Lebensmitteln in der Direktvermarktung und Informationen über aktuelle Vorschriften und Vorgaben 10. September 2014 Rechtsanwalt Mario Genth HÜMMERICH & BISCHOFF Telefon:

Mehr

Dreh- und Besucherstühle quarterback

Dreh- und Besucherstühle quarterback Dreh- und Besucherstühe quarterback Großzügiger Arounder Großzügig und eegant mit Sedus quarterback hät ein Bürodrehstuh Einzug, der produktivem Wohfühen schon auf den ersten Bick jede Menge Patz einräumt.

Mehr

Der Name von Lebensmitteln: Bei vielen Verkehrsbezeichnungen muss nachgebessert werden

Der Name von Lebensmitteln: Bei vielen Verkehrsbezeichnungen muss nachgebessert werden Der Name von Lebensmitteln: Bei vielen Verkehrsbezeichnungen muss nachgebessert werden Bundesweite Markterhebung Eine Gemeinschaftsaktion der Verbraucherzentralen Bericht April 2012 Konzeption, Durchführung,

Mehr

Produktkennzeichnung

Produktkennzeichnung AInformationsmaterialien über den ökologischen Landbau und zur Verarbeitung ökologischer Erzeugnisse für die Aus- und Weiterbildung im Ernährungshandwerk und in der Ernährungswirtschaft (Initiiert durch

Mehr

MIKROLINSEN-IMPRINT-LITHOGRAFIE. Halbleitertechnik für bessere Mobiltelefon-Kameras

MIKROLINSEN-IMPRINT-LITHOGRAFIE. Halbleitertechnik für bessere Mobiltelefon-Kameras 52 HALBLEITERTECHNIK Habeitertechnik für bessere Mobiteefon-Kameras Die derzeitige Fertigung von Kameras für Mobiteefone ist noch immer von aufwendigen manueen und habautomatischen Arbeitsschritten geprägt.

Mehr

Gespräche mit Lehrkräften führen

Gespräche mit Lehrkräften führen 70.11 Gespräche mit Lehrkräften führen ADOLF BARTZ Die Schueitung nimmt ihre Aufgabe der Personaführung wesentich über Gespräche mit den Lehrkräften wahr. Um diese Gespräche wirksam zu führen, muss sich

Mehr

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?«

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?« Vorwort»Ach so, Sie sind Lehrerin? Aha na ja Sie sind Gestattherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu fogendem Probem: [ ]?«Es verbüfft mich immer wieder aufs Neue, wie unterschiedich

Mehr

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 16. 9./10. Klasse: Gentechnik und Klonen. Corinna Grün, Cathrin Spellner. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Vertretungsstunde Biologie 16. 9./10. Klasse: Gentechnik und Klonen. Corinna Grün, Cathrin Spellner. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Corinna Grün, Cathrin Spener Vertretungsstunde Bioogie 16 9./10. Kasse: Gentechnik und Konen Downoadauszug aus dem Originatite: Gentechnik und ihre Auswirkung Gentechnik nik Schon vor etwa 12

Mehr

news Fairtrade news nr. 55 / April 2009 Zulassung: GZ 02Z032574 M, DVR: 1018914 Verlagspostamt 1040 Wien, Erscheinungsort Wien. P. b. b.

news Fairtrade news nr. 55 / April 2009 Zulassung: GZ 02Z032574 M, DVR: 1018914 Verlagspostamt 1040 Wien, Erscheinungsort Wien. P. b. b. FAIRE ROSEN VOM ÄQUATOR news Fairtrade news nr. 55 / Apri 2009 REZEPTE FÜR EINE FAIRE BEWIRTUNG Veragspostamt 1040 Wien, Erscheinungsort Wien. P. b. b. Zuassung: GZ 02Z032574 M, DVR: 1018914 2 Intro LIEBE

Mehr

Errungenschaften für Verbraucher

Errungenschaften für Verbraucher Die neue Lebensmittelkennzeichnung nach der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) Errungenschaften für Verbraucher Bessere Lesbarkeit der Pflichtangaben Verpflichtende Einführung einer Mindestschriftgröße,

Mehr

Der 72-jährige Patient stellte sich

Der 72-jährige Patient stellte sich 28er in zwei Sitzungen Digitae Totaprothetik Gerade für körperich eingeschränkte Patienten ist jeder zusätziche Zahnarzttermin beastend. Das Batic Denture System (Merz Denta) bietet eine wirtschaftiche

Mehr

HiPath optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S. LDAP-Funktion an optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S

HiPath optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S. LDAP-Funktion an optipoint WL2 professional / optipoint WL2 professional S HiPath optipoint WL2 professiona / optipoint WL2 professiona S LDAP-Funktion an optipoint WL2 professiona / optipoint WL2 professiona S bktoc.fm Inhat Inhat 0 1 Übersicht..............................................................

Mehr

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«

Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung« Idee und Konzept der Schriftenreihe»Kundenzentrierte Unternehmensführung«Markt- und Kundenorientierung eine eementare Ziegröße des Marketing und zugeich das Mantra des Marketing der 80er und 90er Jahre

Mehr

ENERGIEAUSWEIS gemäßden$$ 16ff. Energieeinsparverordnung (EnEV)vom''l 8. November 201 3

ENERGIEAUSWEIS gemäßden$$ 16ff. Energieeinsparverordnung (EnEV)vom''l 8. November 201 3 ENERGEAUSWES gemäßden$$ 16ff. Energieeinsparverordnung (EnEV)vom 8. November 201 3 $ für Wohngebäude Gütig bis: 08.03.2026 Registriernummer HH-2016-000842836 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudetei freistehendes

Mehr

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung

Handbuch OES. Handreichung 14 Zielvereinbarung mit der Schulverwaltung Handbuch OES Handreichung 14 Zievereinbarung mit der Schuverwatung Autorenteam: Susanne Thimet (verantwortich) Kutusministerium, Referat Grundsatzfragen und Quaitätsmanagement beruficher Schuen Dr. Rüdiger

Mehr

Wohnen Betreuung Pflege

Wohnen Betreuung Pflege Wikommen zu Hause Unsere Angebote für Senioren auf einen Bick Wohnen Betreuung Pfege Wohfühen von Anfang an! Damit Sie gut bei uns ankommen, sprechen wir ausführich mit Ihnen über Ihre Wünsche und Bedürfnisse.

Mehr

bewusster zu konsumieren

bewusster zu konsumieren Verstehen, um bewusster zu konsumieren DIE LEBENSMITTEL- VERPACKUNGEN Die nötigen Informationen: bewährte Praktiken Die Konsumenten, ob gross oder klein, müssen informierte Entscheidungen treffen können.

Mehr

ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN

ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN ARBEITSRECHT......FÜR FRAUEN 1 ARBEITSRECHT FÜR FRAUEN Maria Rinkens Gabriee Mickasch Januar 2011 2 INHALT Vorwort Warum diese Broschüre? Tei 1 I. In wechen Fäen hift das Agemeine Geichbehandungsgesetz?

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien Juni 2013 Ärzte für Ärzte Newsetter des Vereins ÄrzteService und ÄrzteInformation Österreichische Post AG, Sponsoringpost, Veragspostamt 9063 Maria Saa, Nr. 07Z037354S, Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mehr

vom 2. Juli 1987 über den Schutz der Bezeichnung der Milch und Milcherzeugnisse bei ihrer Vermarktung (ABl. L 182 vom 3.7.1987, S.

vom 2. Juli 1987 über den Schutz der Bezeichnung der Milch und Milcherzeugnisse bei ihrer Vermarktung (ABl. L 182 vom 3.7.1987, S. 1987R1898 DE 01.01.1988 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen "B VERORDNUNG (EWG) Nr. 1898/87 DES

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, oktober 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

hilft, beim Gerätekauf Energiekosten senken und Umwelt schonen

hilft, beim Gerätekauf Energiekosten senken und Umwelt schonen Energie Picker hift, beim Gerätekauf Energiekosten senken und Umwet schonen Augen auf beim Gerätekauf Küh- & Gefriergeräte Geschirrspüer Waschmaschinen Wäschetrockner Haushats-Wasch-Trockenautomaten TV-Geräte

Mehr

Familienfreundlichkeit

Familienfreundlichkeit Information Famiienfreundichkeit as Erfogsfaktor für die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Arbeitgebern und Beschäftigten Famiienfreundichkeit im Personamarketing

Mehr

Richtlinien fürdiegestaltungvon wissenschaftlichenarbeiten

Richtlinien fürdiegestaltungvon wissenschaftlichenarbeiten LEHRSTUHL FÜR ALLG.BWL UNDWIRTSCHAFTSINFORMATIK UNIV.-PROF.DR.HERBERTKARGL Richtinien fürdiegestatungvon wissenschaftichenarbeiten Dr.rer.po.AxeC.Schwickert 6.,unveränderteAuf.,Dezember1998 Richtinien

Mehr

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis

Fragen und Antworten zum Planwechsel der Pensionskasse Novartis Pensionskasse novartis Base, Juni 2010 Fragen und Antworten zum Panwechse der Pensionskasse Novartis 1 Agemeine Fragen... 3 1.01 Weches sind die Hauptunterschiede zwischen eistungs- und Beitragsprimat?...

Mehr

EU-Altauto-Richtlinie

EU-Altauto-Richtlinie Arnod-Kundenseminar: Chrom(VI)freie Oberfächen 1 EU-Atauto-Richtinie Patricia Preikschat,, D-64673 Zwingenberg Themen: Einführung - kathodischer Korrosionsschutz - Oxidationsstufen des Chroms ñ Inhat der

Mehr

Evaluation der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission

Evaluation der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission Evaluation der Deutschen Lebensmittelbuch-Kommission Interview AFC Public Services GmbH (Fragen) mit foodwatch e.v., Matthias Wolfschmidt (Antworten), am 17. Juni 2014 in Berlin. (Stand: 23.06.2014) Einleitende

Mehr

Elektrische Energiezähler Grundlagen und Applikationen. Handbuch für den Einsatz von Energiezählern

Elektrische Energiezähler Grundlagen und Applikationen. Handbuch für den Einsatz von Energiezählern Handbuch für den Einsatz von Energiezähern Inhat 1 EINFÜHRUNG... 4 2 ANSCHUSS DER ENERGIEZÄHER... 7 2.1 ZWEIEITER-WECHSESTROMNETZ... 7 2.2 DREIEITER-DREHSTROMNETZ BEIEBIGER BEASTUNG... 8 2.3 VIEREITER-DREHSTROMNETZ

Mehr

UE: 1 L L. 1. Schreiben Sie. L L

UE: 1 L L. 1. Schreiben Sie. L L الحرف : ل ل ل ل der Buchstabe 1. Schreiben Sie. الحرف : ل ل ل ل der Buchstabe 2. Schreiben Sie. Thema: Hörübung 3. Was beginnt mit? Hören und umkreisen Sie. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Thema: Wiedererkennen / 4.

Mehr

VERBRAUCHERKREDITGESETZ

VERBRAUCHERKREDITGESETZ Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14 10:07 Seite 1 DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ www.voksbank.at DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ WISSENSWERTES FÜR VOLKSBANK-KUNDEN Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14

Mehr

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A 2012 Montag, 11. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Tei 3 und 4, Serie A 3 3. Lehrjahre Grundwissen 4. Grafiken 3 + 4A Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse

Mehr

Persönliche PDF-Datei für T. Clausen

Persönliche PDF-Datei für T. Clausen Persöniche PDF-Datei für T. Causen Mit den besten Grüßen vom Georg Thieme Verag www.thieme.de Aktuee rechtiche Hinweise für den kardioogischen Chefarzt DOI 10.1055/s-0033-1346676 Aktue Kardio 2013; 2:

Mehr

Gentechnisch verändert?

Gentechnisch verändert? Gentechnisch verändert? So wird gekennzeichnet! VERBRAUCHERSCHUTZ ERNÄHRUNG LANDWIRTSCHAFT Gentechnik in Lebensmitteln gibt es das schon? In Europa und Deutschland wurden bislang kaum gentechnisch veränderte

Mehr

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Verordnungsentwurfs bildet die EU-Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung

Den inhaltlichen Schwerpunkt des Verordnungsentwurfs bildet die EU-Lebensmittelinformations-Durchführungsverordnung Stand 08. Juli 2014 1 Entwurf einer Verordnung zur Anpassung nationaler Rechtsvorschriften an die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel Vorblatt A.

Mehr

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch...

Inhalt. Einleitung... 13 Der Nutzen des Businessplanes... 15 Was kann mit einem Businessplan geplant werden?... 16 ErwartungenandiesesBuch... Inhat Eineitung.................................... 13 Der Nutzen des Businesspanes........................ 15 Was kann mit einem Businesspan gepant werden?............. 16 ErwartungenandiesesBuch..........................

Mehr

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem)

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem) MVS Mutichanne Verification System (Mehrkana-Verifizierungssystem) Steigern Sie die Quaität Ihres Liquid Handings durch eine einfache und zuverässige Verifizierung Ist die Handhabung kritischer Voumina

Mehr

405. Ein Strommesser hat einen Messwiderstand von 200 Ohm und einen Endausschlag. Aufgaben zur E-Lehre (Widerstand)

405. Ein Strommesser hat einen Messwiderstand von 200 Ohm und einen Endausschlag. Aufgaben zur E-Lehre (Widerstand) ufgaben zur E-Lehre (Widerstand) 6. In eine aten Haus wurden die uiniueitungen durch Kupfereitungen ersetzt; insgesat wurden 50 Kabe veregt. Jedes Kabe besteht aus einer Hin- und einer ückeitung und hat

Mehr

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmering zum Lehrmeister www.baeckerei-zimmer.de Die Back- und Konditorkunst hat beim Unternehmen Zimmer eine ange Tradition. Seit 300 Jahren gibt es den

Mehr

Englische Geschäftsbriefe E 300 001

Englische Geschäftsbriefe E 300 001 Engische Geschäftsbriefe E 300 001 Die wichtigsten Formaien für Ihre engischsprachige Korrespondenz Was für die deutsche Korrespondenz git, git für die engischsprachige noch ange nicht. Unsere DIN 5008

Mehr

Lebensmittelkennzeichnung - Drin ist, was drauf steht, oder?

Lebensmittelkennzeichnung - Drin ist, was drauf steht, oder? Lebensmittelkennzeichnung - Drin ist, was drauf steht, oder? Was ist Verbraucherinnen und Verbrauchern bei der Kennzeichnung von Lebensmitteln wichtig und worauf achten sie beim Einkauf? Diesen Fragen

Mehr

11-13 DIÄTTIPPS WILLKOMMEN BENUTZERHINWEIS GARANTIE MONTAGEANLEITUNG ABBILDUNG DER TEILE UND SCHRAUBEN TEILELISTE BEVOR SIE MIT DEM TRAINING ANFANGEN

11-13 DIÄTTIPPS WILLKOMMEN BENUTZERHINWEIS GARANTIE MONTAGEANLEITUNG ABBILDUNG DER TEILE UND SCHRAUBEN TEILELISTE BEVOR SIE MIT DEM TRAINING ANFANGEN DIÄTTIPPS 1 Lassen Sie keine Mahzeit aus! Wenn Sie Mahzeiten überspringen, führt dies zu Heißhunger oder unkontroiertem Essen. Wenn Sie warten, bis Sie ein Hungergefüh verspüren, werden Sie die fasche

Mehr

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung 2014 Freitag, 6. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 4-jährige Lehren, Tei 4, Serie A 4 H Lehrjahre 4. Grundwissen Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse Prüfungsteie Tota 1

Mehr

Das Projekt Lebensmittelklarheit. Wie verbrauchernah sind Lebensmittelkennzeichnung und -aufmachung tatsächlich?

Das Projekt Lebensmittelklarheit. Wie verbrauchernah sind Lebensmittelkennzeichnung und -aufmachung tatsächlich? Das Projekt Lebensmittelklarheit Wie verbrauchernah sind Lebensmittelkennzeichnung und -aufmachung tatsächlich? 11. Bremer Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz 10. Februar 2014 Janina Löbel, vorgetragen

Mehr

Goldene Zeiten für CAD/CAM-Doppelkronen. cehagold Fräsen in Edelmetall

Goldene Zeiten für CAD/CAM-Doppelkronen. cehagold Fräsen in Edelmetall Abb. 1 Anwender streng einzuhaten. C. Hafner offeriert seit über drei Jahren das Fräsen von Edemeta, doch die Erfahrung zeigt, dass optische Scansysteme nicht idea sind, um Primärteie einzuscannen und

Mehr

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG *

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * FORD BANK www.fordbank.de Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * für gewerbich genutzte Fahrzeuge * Versicherer: GARANTA Versicherungs-AG Die Auto-Inhatsversicherung Das professionee Konzept für gewerbich genutzte

Mehr

Täuschungsfreie Aufmachung von Lebensmitteln - aktuelle Fragestellungen

Täuschungsfreie Aufmachung von Lebensmitteln - aktuelle Fragestellungen Täuschungsfreie Aufmachung von Lebensmitteln - aktuelle Fragestellungen Dr. Christa Wentzel Geschäftsfeld Lebensmittelsicherheit Stabsstelle Täuschungsschutz und Gutachterkoordination Lebensmittelcluster

Mehr

Funk-Wetterstation mit Pollen-Vorhersage

Funk-Wetterstation mit Pollen-Vorhersage 60081 HVK Wetterstation Poen v4, Druckbogen 1 von 16 - Seite(n):32, 1, 09/10/10 09:47 AM Service-Scheck Bitte den Scheck in Bockschrift ausfüen und mit dem Artike einsenden. Artikenummer: D 271 760 Deutschand

Mehr

Landesuntersuchungsamt, Institut für Lebensmittelchemie Trier. Information

Landesuntersuchungsamt, Institut für Lebensmittelchemie Trier. Information Die Europäische Kommission hat am 18.07.2002 mit der Richtlinie 2002/67/EG 1 neue Etikettierungsvorschriften für koffein- und chininhaltige Lebensmittel beschlossen, die zum 01.07.2004 in Kraft treten

Mehr

Stichprobe Glühwein. Lassen sich Zutaten und Qualität anhand der Etiketten erkennen?

Stichprobe Glühwein. Lassen sich Zutaten und Qualität anhand der Etiketten erkennen? Stichprobe Lassen sich Zutaten und Qualität anhand der Etiketten erkennen? 2 Hintergrundinformation zählt lebensmitterechtlich zu den aromatisierten weinhaltigen Getränken. Seit März 2015 ist unter anderem

Mehr

Kennzeichnungsbestimmungen nach der EG-Öko-VO 834/2007 und deren Durchführungsbestimmungen EG-VO 889/2008

Kennzeichnungsbestimmungen nach der EG-Öko-VO 834/2007 und deren Durchführungsbestimmungen EG-VO 889/2008 Die AoeL informiert : 8. Version vom 09.07.2012 Kennzeichnungsbestimmungen nach der EG-Öko-VO 834/2007 und deren Durchführungsbestimmungen EG-VO 889/2008 Mit dem Stichtag 01.07.2010 wurden neue Kennzeichnungselemente

Mehr

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau

Kantonsspital Aarau AG Tellstrasse 5001 Aarau Reigion-independenty Kantonsspita Aarau AG Testrasse 5001 Aarau Dienstag, 5. Juni 2007 Inkassowesen Jim-Peter Widmer - Fa Deb. 1504271/683590 Sehr geehrte Damen und Herren Wir sind entsetzt über das Schweizer

Mehr

Anmeldung zur Thermografie-Aktion 2012

Anmeldung zur Thermografie-Aktion 2012 Kopie für Ihre Unteragen Verbraucherzentrae NRW e.v. Beratungsstee Asdorf Energieberatung Bahnhofstraße 36-38 52477 Asdorf Anmedung zur Thermografie-Aktion 2012 Gebäudestandort: Hiermit mede ich mich verbindich

Mehr

Ihr optimaler Wegbegleiter.

Ihr optimaler Wegbegleiter. Sparkassen-MasterCard Ihr optimaer Wegbegeiter. Unsere Kreditkarten MasterCard Basis Idea für Jugendiche Bezahen im Hande (Inand und Ausand) Guthaben aufaden voe Ausgabenkontroe Monatiche Abrechnung Ihrer

Mehr

Verpackung und Inhalte Lehrerinformation

Verpackung und Inhalte Lehrerinformation 02 / Lebensmittelvergleich Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ziel Material Die Schülerinnen und Schüler lesen die kurzen Informationstexte zur Kennzeichnung von Lebensmitteln. Anschliessend untersuchen

Mehr

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Markway, Markway, Frei von Angst und Schüchternheit, ISBN 978-3-407-22938-0 2013 Beltz Verlag, Weinheim Basel 2013 Betz Verag, Weinheim Base http://www.betz.de/de/nc/veragsgruppe-betz/gesamtprogramm.htm?isbn=978-3-407-22938-0 2013 Betz Verag, Weinheim Base Kapite 4 Zur Veränderung entschossen aber immer ein Schritt

Mehr

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels

1 Einleitung. 1.1 Definition und Eingliederung des Personalmanagements. Die Ziele dieses Kapitels 15....1 Eineitung 1 Eineitung Die Ziee dieses Kapites Die Ziee und Ziesetzungen des Personamanagements erfahren. Einen historischen Ûberbick çber das Personamanagement erhaten. Die Einbindung des Personamanagements

Mehr

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by...

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by... INstaation Instaation in windows Windows NT High-Performance ISDN by... FRITZ!Card in Windows NT instaieren FRITZ!Card in Windows NT instaieren In dieser Datei wird die Erstinstaation aer Komponenten von

Mehr

Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg präsentiert: Vo n d e n B e s t e n l e r n e n 23.01.2. Eine Initiative

Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg präsentiert: Vo n d e n B e s t e n l e r n e n 23.01.2. Eine Initiative Die Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg präsentiert: Zukunftspreis Hande Baden-Württemberg 2015 Vo n d e n B e s t e n e r n e n sfrist g n u b r Bewe 015 23.01.2 Eine Initiative d e s H a n d e

Mehr

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen.

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen. Unfaschutz TOP 400 Sma, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfaschutz der Wiener Städtischen. FÜR AKTIVE MENSCHEN. 02 Unfaschutz TOP 400 TUN SIE, WAS IHNEN SPASS MACHT. Mit einem guten Gefüh.

Mehr

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen

B. Die Referendarausbildung und das Assessorexamen B. Die Referendarausbidung und das Assessorexamen 2 Der juristische Vorbereitungsdienst und dessen konkrete Ausgestatung obiegt den jeweiigen Bundesändern, weche hierfür die gesetzichen Grundagen schaffen.

Mehr

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe

7. Senioren. Senioren. Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambulante Betreuung und Pflege Hilfen im Alltag Stationäre Pflege Rat und Hilfe Senioren Seniorenbeirat Treffpunkt und Begegnungen Ambuante Betreuung und Pfege Hifen im Atag Stationäre Pfege Rat und Hife 53 Seniorenbeirat Der Seniorenbeirat Wertheim wurde 2012 auf Beschuss des Gemeinderats

Mehr

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie

Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie Globale Health and Wellness - Strategien der Lebensmittel-Industrie am Beispiel von Kraft Foods PD Dr.Gerd Harzer 21.November, Weihenstephan ZIEL -TUM- akademie Kraft Foods Health and Wellness bei Kraft

Mehr

Stärkung der Eigenverantwortung der Betriebe durch Zertifizierungsverfahren

Stärkung der Eigenverantwortung der Betriebe durch Zertifizierungsverfahren Stärkung der Eigenverantwortung der Betriebe durch Zertifizierungsverfahren Das Zie einer angfristig nachhatigen Entwickung wird spätestens seit der Konferenz von Rio de Janeiro, 1992, auf breiter poitischer

Mehr

Leitsätze für Erfrischungsgetränke

Leitsätze für Erfrischungsgetränke Leitsätze für Erfrischungsgetränke Neufassung vom 27. November 2002 (BAnz. 2003 S. 5897, GMBl 2003 S. 383), geändert durch die Bekanntmachung vom 07. Januar 2015 (BAnz. AT vom 27.01.2015 B1, GMBl 2015

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsbürgerschaft: Berufsgruppe: Ich erkäre Deviseninänder zu

Mehr

Service und Support Videojet Remote Service

Service und Support Videojet Remote Service Service und Support Videojet Remote Service Für Ethernet-fähige Drucker der 1000er-Serie Mit Daten und Konnektivität steigern Sie die Produktivität Dank Sofortzugriff auf Ihre Druckerdaten können Sie jetzt

Mehr

Wasser Gas. Strom. Straßenbahn. Abfall. Abwasser. Bus. Fernwärme. Wie viel Stadt braucht der Mensch?

Wasser Gas. Strom. Straßenbahn. Abfall. Abwasser. Bus. Fernwärme. Wie viel Stadt braucht der Mensch? Strom Wasser Gas Wie vie Stadt braucht der Mensch? Abfa Straßenbahn Abwasser Fernwärme Bus BAYERISCHER STÄDTETAG 2000 BAYERISCHER STÄDTETAG 2000 WIE VIEL STADT BRAUCHT DER MENSCH? Diskussionspapier 36.

Mehr

Vorlesung Quantenchemie

Vorlesung Quantenchemie Voresung Quantenchemie Stefan Zahn Physikaisch-Chemisches Institut Justus-Liebig-Universität Gieÿen, Heinrich-Bu-Ring 7, 35392 Gieÿen stefan.zahn@phys.chemie.uni-giessen.de Eineitung Zu Abschnitt bis 2

Mehr

Javabasierte Webtechnologien Web Application Framework Turbine

Javabasierte Webtechnologien Web Application Framework Turbine Javabasierte Webtechnoogien Web Appication Framework Turbine 1 Marce Genzmehr Überbick Einführung Was ist enthaten? MVC Umsetzung Aufbau Beispie Fazit Queen 2 Marce Genzmehr Einführung Seit 1999 in Entwickung

Mehr

Directionality Effect beim Gebärdensprachdolmetschen

Directionality Effect beim Gebärdensprachdolmetschen Directionaity Effect beim Gebärdensprachdometschen Weche Dometschrichtung präferieren Gebärdensprachdometscher in der Schweiz? Tei 2 306 DZ 94 13 Von tobias haug und mireie audeoud Im Rahmen eines Forschungsprojekts

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen Vogeweiderstraße 75 A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Geburtsdatum: Vorname: Staatsbürgerschaft: Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in

Mehr

Wohlfühltipps. Starke Tipps zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitsplatz

Wohlfühltipps. Starke Tipps zum Wohlfühlen am Arbeitsplatz. Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitsplatz Wohfühtipps Starke Tipps zum Wohfühen am Arbeitspatz Ein Ratgeber für Berufstätige zum Umgang mit Depression am Arbeitspatz Inhat Vorwort 3 Voraussetzungen zum Wohfühen 4 Den Arbeitspatz gesund gestaten

Mehr

SPEISEKARTE ÖFFNUNGSZEITEN: Inh. Hermann Ottenloher

SPEISEKARTE ÖFFNUNGSZEITEN: Inh. Hermann Ottenloher SPEISEKARTE Inh. Hermann Ottenoher Stadtpatz 22 84494 Neumarkt-Sankt Veit Teefon: 0 86 39 / 70 71 24 Mobi: 01 74 / 3 18 44 70 E-Mai: cafe-auszeit-nsv@t-onine.de ÖFFNUNGSZEITEN: Montag Ruhetag Dienstag

Mehr

Checkliste Wärmepumpen 2009

Checkliste Wärmepumpen 2009 Checkiste Wärmepumpen 2009 Eine Verbraucherinformation Fas Sie in Ihrem Wohngebäude den Einbau einer Wärmepumpe zur Beheizung des Gebäudes und zur Warmwasserbereitung ernsthaft in Erwägung ziehen, bietet

Mehr

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen

Internationale Schulbildung in Nordrhein-Westfalen Internationae Schubidung in Nordrhein-Westfaen 1 Inhatsverzeichnis Vorwort 3 Internationae Bidungsziee 4 Fremdsprachenunterricht 4 Biinguaer Unterricht 5 Europass und Europäisches Portfoio der Sprachen

Mehr

WÄRMELEITFÄHIGKEIT UND ELEKTRISCHE LEITFÄHIGKEIT VON METALLEN

WÄRMELEITFÄHIGKEIT UND ELEKTRISCHE LEITFÄHIGKEIT VON METALLEN INSIU FÜR ANGEWANDE PHYSIK Physikaisches Praktikum für Studierende der Ingenieurswissenschaften Universität Hamburg, Jungiusstraße WÄRMELEIFÄHIGKEI UND ELEKRISCHE LEIFÄHIGKEI VON MEALLEN Eineitung In diesem

Mehr

l Klimaschutz im Sport l Eine Einführung im Rahmen von Qualifizierungsmaßnahmen im Sport

l Klimaschutz im Sport l Eine Einführung im Rahmen von Qualifizierungsmaßnahmen im Sport Kimaschutz im Sport Eine Einführung im Rahmen von Quaifizierungsmaßnahmen im Sport picture-aiance picture-aiance picture-aiance Inhatsübersicht 1. Warm up 2. Wetter, Kima, Kimawande 3. Fogen des Kimawandes

Mehr

3. Lager und Lagerreaktionen

3. Lager und Lagerreaktionen 3. Lager und Lagerreaktionen 3.1. Beispiee, Grundbegriffe 3.2. Ebene Beanspruchung 3.3. Räumiche Beanspruchung HAW Hamburg M+P Ihenburg TM1/ Lager, Lagerreaktionen 1 Beispiee (Bauwesen) HAW Hamburg M+P

Mehr

mediadidact: Deutscher Fachverlag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenlehrbrief Französischer Ziegenkäse

mediadidact: Deutscher Fachverlag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenlehrbrief Französischer Ziegenkäse mediadidact: Deutscher Fachverag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenehrbrief Französischer Ziegenkäse 2 Impressum / INHALT VORWORT Marktdaten Stetig steigende

Mehr

Ultrakurzpulslaser haben sich in den vergangenen. 3D-Oberflächenstrukturierung von Freiformflächen

Ultrakurzpulslaser haben sich in den vergangenen. 3D-Oberflächenstrukturierung von Freiformflächen 30 S M I K R O L A S E R B E A R B E I T U N G 3D-Oberfächenstrukturierung von Freiformfächen Mit ULTRAKURZPULSLASERN können funktionae Mikro- und Nanostrukturen auf Freiformoberfächen aufgebracht werden.

Mehr

1 + 2A. 4 P Lehrjahre. 2013 Montag, 10. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. 1. Lesen 2. Schreiben

1 + 2A. 4 P Lehrjahre. 2013 Montag, 10. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. 1. Lesen 2. Schreiben 2013 Montag, 10. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 4-jährige Lehren, Tei 1 und 2, Serie A 4 P Lehrjahre Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse 1. Lesen 2. Schreiben 1 + 2A

Mehr

Kundenzentrierte Unternehmensführung herausgegeben von Stefan Lubritz

Kundenzentrierte Unternehmensführung herausgegeben von Stefan Lubritz Kundenzentrierte Unternehmensführung herausgegeben von Stefan Lubritz Prof. Dr. Raf T. Kreutzer Kundenbeziehungsmanagement im digitaen Zeitater Konzepte, Erfogsfaktoren, Handungsideen Verag W. Kohhammer

Mehr

Stabilität ein Problem im Holzbau?

Stabilität ein Problem im Holzbau? Hozbautag Bie 009 René Steiger Dr. sc. techn. / Dip. Bauing. ETH/SIA Empa, Abt. Hoz Dübendorf, Schweiz Stabiität ein Probem im Hozbau? 1 Hozbautag Bie 009 Hozbautag Bie 009 Stabiität Ein Probem im Hozbau?

Mehr

Umgang mit wassergefährdenden

Umgang mit wassergefährdenden Umgang mit wassergefährdenden Stoffen Anagenbezogener Gewässerschutz Der Schutz des Grundwassers hat aufgrund vieer schwerwiegender Verunreinigungen durch Un- und Störfäe sowie unsachgemäßen Umgang mit

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Checkliste Wärmepumpen 2012/13

Checkliste Wärmepumpen 2012/13 Checkiste Wärmepumpen 2012/13 Eine Verbraucherinformation Fas Sie in Ihrem Wohngebäude den Einbau einer Wärmepumpe zur Beheizung des Gebäudes und zur Warmwasserbereitung ernsthaft in Erwägung ziehen, bietet

Mehr