3. 2. Nationaler «Swiss Leading Hospitals»- Kongress für Hausärzte. pour médecins généralistes Bewegungsapparat.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3. 2. Nationaler «Swiss Leading Hospitals»- Kongress für Hausärzte. pour médecins généralistes 22. 24.1.2009. Bewegungsapparat."

Transkript

1 Nationaler «Swiss Leading Hospitals»- Kongress für Hausärzte 32e e Congrès national national «Swiss Leading des «Swiss Hospitals»-congrès Leading Hospitals» pour médecins généralistes Bewegungsapparat Bewegungsapparat Teil II Brustchirurgie Urologie Kardiovaskuläres System System Psychiatrie und Psychotherapie Psychiatrie und Psychotherapie Appareil locomoteur, 2e partie Chirurgie Urologie mammaire Système cardiovasculaire Psychiatrie et psychothérapie Système cardiovasculaire Psychiatrie et psychothérapie

2 Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren Es ist mir eine besondere Freude, Sie zum dritten nationalen Kongress für Hausärztinnen und -ärzte einzuladen. Nach zwei äusserst erfolgreichen Kongressveranstaltungen in Pontresina in den Jahren 2006 und 2008 führen wir diese beliebte Weiterbildungsplattform mit einem attraktiven und vielseitigen Programm im Januar 2009 weiter. Austragungsort wird dieses Mal Interlaken sein. Damit sind wir auch für Ärztinnen und Ärzte aus der westlichen Schweiz und der Romandie zentral und gut erreichbar. Das Hauptthema des dritten SLH-Kongresses ist die Brustbzw. Mammachirurgie mit den Unterthemen Brustkrebschirurgie inkl. onkologischen Behandlungsmöglichkeiten sowie Mammahypertrohie und angeborenen Brustmissbildungen. Weitere punktuelle Schwerpunkte bilden die Kardiologie, die Psychiatrie und Psychotherapie, der Bewegungsapparat sowie ein Gipskurs. Wir möchten Ihnen Spezialistenwissen für den Praxisalltag vermitteln und den Know-how-Transfer zwischen Klinik und Arzt fördern. Wir gehen auf Ihre individuellen Anliegen ein, indem wir Themenwünsche der Teilnehmenden berücksichtigen. Weniger Plenumsveranstaltungen, dafür mehr Workshops ermöglichen zudem ein stärkeres Mitwirken und eine noch bessere Praxisnähe. Der Kongress bietet darüber hinaus eine ideale Gelegenheit, die SLHs und ihre Vertreterinnen und Vertreter näher kennenzulernen sowie persönliche Beziehungen zu vertiefen. SLH ist eine Verbindung von unabhängigen Schweizer Privatkliniken, die sich an der Formel «Top-Medizin plus Erstklasshotel» orientieren und dadurch von herkömmlichen, nur auf die medizinische Komponente ausgerichteten Spitälern klar differenzieren gegründet, umfasst SLH heute 18 führende Schweizer Privatkliniken in den Bereichen Akutmedizin, Rehabilitation und Psychiatrie. Ich freue mich auf Ihre Teilnahme, ein Wiedersehen mit Freuden und unsere persönliche Bekanntschaft! Auf ein Wiedersehen in Interlaken! Ihr Beat Huber 3

3 Préface Mesdames, Messieurs, It s a fact of life for many of today s patients. Most will expect improved products so that they may return to a life they love. Through advanced design, advanced materials and advanced surgical solutions DePuy offers a choice of high performance knee systems that respond to the activity level and individual lifestyle of your patients. Sigma is a trademark and LCS is a registered trademark of DePuy Orthopaedics, Inc DePuy International Ltd. All rights reserved. Je me fais un plaisir de vous inviter au troisième congrès national organisé à l intention des médecins de famille. Après les deux précédentes éditions couronnées de succès qui se sont déroulées en 2006 et 2008 à Pontresina, nous nous réjouissons de remettre sur pied en janvier 2009 cette plate-forme de formation continue largement appréciée, pour laquelle nous vous avons préparé un programme attrayant et varié. Cette fois, nous vous donnons rendez-vous à Interlaken un site géographiquement avantageux, notamment pour les médecins exerçant en Suisse romande. Thème principal de ce troisième congrès SLH: la chirurgie mammaire et, plus spécifiquement, la chirurgie oncologique mammaire et les possibilités de traitement y afférentes, l hypertrophie mammaire et les malformations congénitales du sein. L accent sera également mis sur la cardiologie, la psychiatrie et la psychothérapie, l appareil locomoteur, de même que sur la pose de plâtres. Notre but est de vous permettre d acquérir des connaissances de spécialistes pour votre pratique quotidienne et de promouvoir l échange de know-how entre cliniques et médecins. Nous définissons nos thèmes en fonction des souhaits des participants et vous proposons par ailleurs un nombre limité de sessions plénières, afin de vous offrir davantage de workshops, gages d une participation plus intense et d une plus grande proximité par rapport à votre activité de praticien. Ce congrès représente aussi une occasion idéale de mieux connaître les cliniques SLH et leurs représentants, ainsi que de nouer et d approfondir des relations personnelles. La SLH est une association de cliniques privées suisses indépendantes, fermement résolues à allier une médecine de haut niveau à une hôtellerie de première classe et, partant, à se démarquer des établissements hospitaliers classiques essentiellement axés sur la dimension médicale. Fondée en 1999, la SLH regroupe aujourd hui 18 cliniques privées de pointe, œuvrant dans les domaines de la médecine somatique aiguë, de la réadaptation/rééducation et de la psychiatrie. Je me réjouis beaucoup à l idée de vous retrouver ou de faire votre connaissance à Interlaken! 5 Cordialement Beat Huber

4 Vorwort Willkommen liebe Kolleginnen und Kollegen Hausärzte! IHR ZENTRUM FÜR PLASTISCHE CHIRURGIE FÜR SCHÖNHEIT UND GESUNDHEIT NASENKORREKTUREN GESICHTS-LIFTING AUGENLIDKORREKTUREN BRUSTCHIRURGIE Mehr Informationen zu unserem Behandlungsspektrum finden Sie unter: BAUCHSTRAFFUNG FETTABSAUGEN Das geschichtsreiche Interlaken lädt uns in seine kontemplative Bergwelt ein, um dem schon bald traditionsreichen Zweck des SLH Kongresses nachzukommen, im Austausch zwischen Spezialisten und Grundversorger Kompetenzen zu vertiefen und persönliche Kontakte zu pflegen. Das Themenspektrum mit Bewegungsapparat, Mamma- Onkologie, Psychiatrie, Karidologie und dem praktischen Gipskurs ist wiederum breit gewählt und deckt grosse und wichtige Bereiche unserer täglichen Aufgaben ab. Das Hauptziel der Kursen ist aber auf die Tiefe unseres Wissens und Könnens fokussiert. In kleinen Gruppen wird der Fachspezialist zusammen mit einem Grundversorger uns praxisnah ausbilden und auf unsere individuellen Lücken eingehen können. In allen Bereichen sollten wir unseren Patienten eine erste Grundversorgung anbieten können, die dann auch tiefer gehen kann, uns aber die Grenzen genau vor Augen halten lässt, wo und wann der Spezialist zum Zug kommen muss. Mindestens die Hälfte der Themen sprechen auch unsere psychosozialen Fähigkeiten an (z.b. Onkologie). Daneben wird unsere ureigene Fähigkeit als integrativer Manager von multiplen, fächerübergreifenden Gesundheitsstörungen gefördert. Die historische und hoffentlich weisse Umgebung wird Fachliches setzen und Geselliges auflockern, damit wir mit Elan ins neue Praxisjahr starten. Felix Angst KLINIK PYRAMIDE S PITZ E AM SEE BELLERIVESTRASSE 34, CH-8034 ZÜRICH, TELEFON +41 (0) , FAX +41 (0)

5 Avant-propos Tous mes vœux de bienvenue, chers confrères et consœurs généralistes! Every 5 seconds, Medtronic improves life a Entre lacs et montagnes, la cité historique d Interlaken nous invite à nous plonger dans un univers où la richesse de la tradition s allie au plaisir de la contemplation. Gageons que cet environnement enchanteur saura aussi nous inspirer et nous motiver à faire une fois de plus du congrès de la SLH un fructueux espace d échanges entre spécialistes et médecins de famille, nous permettant d approfondir nos compétences et de soigner nos contacts personnels. L éventail des thèmes qui va de l appareil locomoteur à l oncologie mammaire, en passant par la psychiatrie et la cardiologie, plus un cours pratique sur la pose de plâtres couvre plusieurs domaines importants de notre quotidien professionnel, dans lesquels nous allons pouvoir enrichir nos connaissances et étoffer notre savoir-faire. Nous aurons l occasion de nous perfectionner et de combler d éventuelles lacunes dans le cadre de petits groupes animés par un spécialiste et un généraliste. Notre mission consiste à fournir à nos patients une médecine de premier recours dans tous les domaines. Il se peut que nous soyons amenés à étendre nos prestations, mais il est impératif que nous sachions à partir de quel moment et dans quelles circonstances nous devons nous tourner vers le spécialiste. Relevons que la moitié au moins des sujets abordés lors de ce congrès font appel à nos compétences psychosociales et que tous s inscrivent dans l approche intégrative qui fait la spécificité de l omnipraticien, appelé à gérer une multitude de problèmes de santé de tous types. Je vous souhaite de savourer pleinement votre séjour à Interlaken et d en repartir gonflés d entrain et d enthousiasme pour l année à venir. Medtronic (Schweiz) AG Talstrasse 9 CH-3053 Münchenbuchsee Bern Tel: +41 (0) Fax: +41 (0) Felix Angst

6 Kongresszeiten / Horaires du congrès Donnerstag / Jeudi h Akkreditierung / Accréditation h Kongressprogramm / Programme du congrès h Gemeinsamer Apéro / Apéritif commun Kongressthemen / Thèmes du congrès Bewegungsapparat / Appareil locomoteur Dr. med. Peter Buess Dr. med. Reinhard Züllig Freitag / Vendredi h Kongressprogramm / Programme du congrès h Zur freien Verfügung / Temps libre h Kongressprogramm / Programme du congrès h Gemeinsames Dinner / Repas du soir commun Workshop I Behandlung und Nachbehandlung von Bandverletzungen der unteren Extremität Behandlungsoptionen und -regimes Traitement et suivi des lésions ligamentaires des membres inférieurs Options et régimes thérapeutiques Methodik des Kongresses / Méthodologie du congrès Samstag / Samedi h Kongressprogramm / Programme du congrès h Ende des Kongresses / Fin du congrès Workshop Referat / Conférence Fallbeispiele und deren Therapiemöglichkeiten Kleingruppen mit Interaktionsmöglichkeit Exemples concrets et possibilités thérapeutiques y relatives Petits groupes avec possibilités d interaction Praxisorientiertes Referat. Im Plenum Conférence axée sur la pratique, en plenum Workshop II Workshop III Referat / Conférence I Prof. Dr. med. Peter Engelhardt Dr. med. Lukas Schatzmann Konservative Frakturbehandlung der oberen Extremität Von der Schulter bis zum Handgelenk! Traitement conservateur des fractures des membres supérieurs, de l épaule au poignet Frau Cornelia Meier Gipskurs Schienenbehandlung an der oberen Extremität Pose de plâtres Traitement orthopédique pour les membres supérieurs Dr. med. Christoph Holenstein Oberflächenersatz an der Hüfte Indikation Vorteile-Nachteile Die Prothese für den jungen Patienten? Prothèse de hanche de resurfaçage. Indication, avantages, inconvénients. La prothèse des jeunes patients? Referat / Conférence II Dr. med. Adrian Urfer Impingement der Hüfte Folgen und Therapiemöglichkeiten Impingement de la hanchefolgen und Conséquences et possibilités de traitement 10 11

7 Kongressthemen / Thèmes du congrès Brustchirurgie / Chirurgie mammaire Workshop I Workshop II Referat / Conférence Dr. med. Basil Bättig Die onkologische Behandlung und Betreuung beim Brustkrebs Cancer du sein: traitement oncologique et encadrement de la patiente Dr. med. Eva Neuenschwander Dr. med. Cedric George Die allgemeine Medizin und die plastische Chirurgie Unnötige Schönheitsoperationen versus sinnvolle plastische Chirurgie Médecine générale et chirurgie plastique Opérations esthétiques superflues versus bien-fondé d une chirurgie plastique appropriée Dr. med. Cedric George Die Brustkrebsbehandlung aus onkoplatischer Sicht Die richtige Behandlung berücksichtigt insbesondere die zukünftige Lebensqualität der Patientin Le traitement du cancer du sein dans l optique de la chirurgie oncoplastique Un traitement approprié prend nécessairement en compte la qualité de vie future de la patiente Kongressthemen / Thèmes du congrès Kardiovaskuläres System / Système cardiovasculaire Workshop I Referat / Conférence I Referat / Conférence II Dr. med. Hansjörg Meier Dr. med. Patrick Hilti Unklare Synkope ein ernst zu nehmendes Leitsymptom Erforderliche Schritte zu Abklärung und Intervention Syncope d étiologie indéterminée un symptôme à ne pas négliger Démarches d investigation et d intervention à effectuer PD Dr. med. Rubino Mordasini Chronische Herzinsuffizienz -Herausforderung für Kardiologen und Hausärzte! Integration von Leitlinien und Patienten-Monitoring im Praxisalltag Insuffisance cardiaque chronique: un défi posé au cardiologue et au généraliste Lignes directrices et monitoring du patient dans le cadre de la pratique médicale quotidienne Dr. med. Ali Reza Garachemani Aktuelle Aspekte der interventionellen Kardiologie Indikationen, Stentauswahl, medikamentöse Nachbehandlung was interessiert den Hausarzt? Aspects actuels de la cardiologie interventionnelle Indications, choix du stent, suivi médicamenteux: quel intérêt pour le médecin de famille? 12 13

8 Kongressthemen / Thèmes du congrès Psychiatrie und Psychothreapie / Psychiatrie et psychothérapie Workshop I Workshop II Workshop III Referat / Conférence Dr. med. Toni Brühlmann Dr. med. Tabea Apfel Burnout und andrer Lebenskrisen was kann der Hausarzt machen? Ursachen Diagnose Therapiemöglichkeiten Burn out et autres crises existentielles: que peut faire le médecin de famille? Causes diagnostic possibilités de traitement Dr. med. Heinrich-Peter Fischer Dr. med. Margaretha Gisler Somatoforme Schmerzstörung Diagnose und Handlungsempfehlung Troubles somatoformes douloureux Diagnostic et recommandation d intervention lic. phil. Cornelia Geyer Achtsamkeitsmeditation als Stressabbau für Ärzte La méditation en pleine conscience, une méthode de décompression pour le médecin Prof. Dr. med. Daniel Hell Von deprimiert zu depressiv aktuelle Depressions- Diagnostik und Behandlung Die deutsche Sprache unterscheidet zu Recht zwischen «deprimiert» und «depressiv». Aber auch ein adäquates Deprimiertsein kann unter ungünstigen Umständen zur Depressionsentwicklung beitragen, wie neue Erkenntnisse zeigen. De la déprime à la dépression: diagnostic et traitement actuel du syndrome dépressif La langue française fait, à bon escient, une distinction entre «déprimé» et «dépressif». Seule la dépression a valeur de maladie. Cependant, si les circonstances sont défavorables, un état de déprime légitime peut évoluer en dépression, ainsi que l attestent de récentes études. Kongressthemen / Thèmes du congrès Globale Themen / Thèmes globaux Workshop I Referat / Conférence Urs Lenz Rechtsformen einer Arztpraxis steuerliche Möglichkeiten Wie optimieren Sie mit neuen Gestaltungmöglichkeiten Ihre Praxis Formes juridiques d un cabinet médical possibilités fiscales Comment optimiser votre cabinet en recourant à de nouvelles options juridiques Rolf Hamburger Bewertung einer Arztpraxis Der Wert Ihrer Praxis definiert sich nach bestimmten Kriterien Evaluation d un cabinet médical La valeur de votre cabinet se définit selon des critères spécifiques Vergleichswerte einer Arztpraxis mit Selbstdispensation Ein Kennzahlen-Cockpit Valeurs comparatives d un cabinet médical avec dispensation directe Un cockpit d indicateurs Alberto F. Galasso Innovative Lösungsansätze für den Vermögensaufbau Exklusive Möglichkeiten Investieren wie das Fürstenhaus Solutions novatrices en matière d optimisation financière Possibilités exclusives Investir comme la Maison princière Thomas Bucheli, Meteorologe / météorologue Möglichkeit und Grenzen von Prognosen zur Wetterfühligkeit («Biowetter-Prognosen») aus der Sicht eines Meteorologen Possibilités et limites des «prévisions biométéorologiques» quant aux effets des changements de temps sur l être humain: le point de vue d un météorologue 14 15

9 Rahmenprogramm / Programme annexe Freitag, 23. Januar 2009, Uhr Gemeinsames Dinner im Festsaal des Hotel Lindner Beau Rivage Menue: Essenz vom BEO-Beef mit Kräuterflädle *** Geflügelragout mit Waldpilzen und Ricottagnocchi *** Schokoladenkuchen frisch aus dem Ofen mit Ananassorbet und marinierten Beeren Kosten CHF 50. pro Person Vendredi, 23 janvier 2009, h Repas du soir convivial à l hôtel Lindner Beau Rivage Menu: Fumet de bœuf de l Oberland bernois et omelette aux fines herbes *** Ragoût de volaille aux champignons des bois, gnocchi à la ricotta *** Gâteau au chocolat tout frais sorti du four, sorbet d ananas et baies marinées Coût CHF 60. par personne 17

10 Werkstatt des Pompeo Girolamo Batoni, Detail aus «Doppelporträt Kaiser Joseph II. und seines Bruders Leopold, Grossherzog der Toskana», 1769 Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein, Vaduz Wien, LIECHTENSTEIN MUSEUM, Wien.www.liechtensteinmuseum.at Kongresshotel / Hôtel de congrès Interlaken liegt im Berner Oberland auf 568 Metern Höhe inmitten der imposanten Schweizer Bergwelt zwischen Eiger, Mönch und Jungfrau. Das Lindner Grand Hotel Beau Rivage ist eines der schönsten und traditionsreichsten Hotels von Interlaken zentral, ruhig und romantisch gelegen, inmitten einer wunderschönen Parkanlage, unmittelbar an den Ufern der Aare mit herrlicher Aussicht auf das Jungfraumassiv. 4 Minuten zu Fuss bis zur Ortsmitte und 5 Minuten zum Bahnhof Ost mit guten Bahnverbindungen zu den Flughäfen Zürich und Genf. Ein gut ausgebautes Strassennetz verbindet Interlaken mit allen wichtigen Schweizer Autobahnen. Interlaken se trouve dans l Oberland bernois, à 568 mètres d altitude, au creux d un site montagneux grandiose, où culminent l Eiger, le Mönch et la Jungfrau. Etablissement de longue tradition, calme et idéalement situé, le Lindner Grand Hotel Beau Rivage est l un des plus beaux hôtels d Interlaken, érigé dans un parc magnifique, à proximité des berges de l Aar. On y jouit d une vue imprenable sur le massif de la Jungfrau. Il se trouve à 4 minutes de marche du centre et à 5 minutes de la gare d Interlaken Est. Bonnes liaisons ferroviaires avec les aéroports de Zurich et Genève. Un réseau routier bien aménagé relie Interlaken aux principales autoroutes de Suisse. Lindner Grand Hotel Beau Rivage, Telefon +41 (0) , Die Kunst der persönlichen Beratung. Persönliche Beratung beginnt bei uns damit, Ihre Und respektiert Ihre Einzigartigkeit und Ihre individuellen Ziele. Bedürfnisse im Gespräch wahrzunehmen, Ihre Ziele zu erkennen und diese schliesslich mit einer individuellen Anlagestrategie optimal umzusetzen. erfahren möchten, freuen wir uns auf ein Wenn Sie mehr über unsere persönliche Beratung Gespräch: Hotel / Hôtel Lindner Grand Hotel Beau Rivage, Höheweg 211, 3800 Interlaken Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) p./p. Fr p./p. Fr p./p. Fr In der Tradition einer echten Privatbank betreut Sie Ihr Berater persönlich, langfristig und ganzheitlich. Basel, Bern, Genf, Lausanne, Lugano, Luzern, Vaduz, Zürich und 21 weitere Standorte weltweit. LGT Bank in Liechtenstein AG FL-9490 Vaduz, Telefon Die Bank des Fürstenhauses von Liechtenstein 19 Carlton Europe, Höheweg 94, 3800 Interlaken Tel. +41 (0) , Fax +41 (0) standard p./p. Fr standard p./p. Fr superior p./p. Fr. 160.

11 Referentinnen und Referenten / Orateur Dr. med. Tabea Apfel Privatklinik Hohenegg Meilen Dr. med. Basil Bättig Praxis Dr. Bättig Zürich Dr. med. Toni Brühlmann Privatklinik Hohenegg Meilen Thomas Bucheli Meteorologe Schweizer Fernsehen DRS Dr. med. Peter Buess Praxis Dr. Buess Luzern Prof. Dr. med. Peter Engelhardt Praxis Dr. Engelhardt Olten Dr. med. Heinrich-Peter Fischer Privatklinik Hohenegg Meilen Alberto F. Galasso LGT Bank in Liechtenstein AG Vaduz Dr. med. Ali Reza Garachemani Klinik Sonnenhof Bern Dr. med. Cedric George Klinik Pyramide am See Zürich Lic. phil. Cornelia Geyer Privatklinik Hohenegg Meilen Dr. med. Margaretha Gisler Privatklinik Hohenegg Meilen Rolf Hamburger REKA Treuhand St.Gallen AG St. Gallen Dr. med. Daniel Hell Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Dr. med. Patrik Hilti Spital Region Oberaargau Langenthal Dr. med. Christoph Holenstein Praxisgemeinschaft Clarahof Basel Urs Lenz Lenz & Dudli Treuhandgesellschaft AG Gossau Cornelia Meier Klinik Gut St. Moritz St. Moritz Dr. med. Hansjörg Meier Praxis Dr. Meier Zofingen PD Dr. med. Rubino Mordasini Klinik Sonnenhof Bern Dr. med. Eva Neuenschwander Klinik Pyramide am See Zürich Dr. med. Lukas Schatzmann Praxis Dr. Schatzmann Olten Dr. med. Adrian Urfer Klinik Gut St. Moritz St. Moritz Dr. med. Reinhard Züllig Praxis Dr. Züllig Sursee Organisationskomitee / Comité d organisation Verantwortliche Kongressprogramm / Responsables du programme du congrès SLH-Mitglieder / Membres SLH Dr. Georg Ahlbäumer Klinik Gut, Via Arona 34, 7500 St. Moritz Doris Brandenberger-Krauer ICF St. Moritz, Via Arona 34, 7500 St. Moritz Beat Huber Klinik Pyramide am See, Bellerivestr. 34, 8034 Zürich Susanne Peretti SLH Sekretariat, Lindenstr. 16, 6340 Baar-Zug Dr. Georg Ahlbäumer Klinik Gut, Via Arona 34, 7500 St. Moritz Dr. Toni Brühlmann Privatklinik Hohenegg, 8706 Meilen Dr. Holger Durchholz KSSW, 6110 Wolhusen Dr. Eva Neuenschwander Klinik Pyramide am See, 8034 Zürich Dr. Ingrid Wagenbreth Klinik Schloss Mammern, 8265 Mammern Vertreter Hausärzte Dr. Felix Angst Praxis Prof. Steffen und Dr. Angst, Schiedhaldenstrasse 1, 8700 Küsnacht Dr. Michael F. Bagattini Büchnerstrasse 24, 8006 Zürich Bethesda-Spital Gellertstrasse 144, 4020 Basel Clinique Générale-Beaulieu 20 ch. Beau-Soleil, 1206 Genève Clinique de la Source Avenue Vinet 30, 1004 Lausanne Klinik Engeried Riedweg 15, 3001 Bern Klinik Gut Via Arona 34, 7500 St. Moritz Klinik Lindberg Schickstrasse 11, 8400 Winterthur Klinik Linde / Clinique des Tilleuls Blumenrain 105, 2503 Biel-Bienne Klinik Pyramide am See Bellerivestrasse 34, 8034 Zürich Klinik Schloss Mammern 8265 Mammern Klinik Sonnenhof Buchserstrasse 30, 3006 Bern Klinik Villa im Park Bernstrasse 84, 4852 Rothrist Merian Iselin Spital Föhrenstrasse 2, 4009 Basel Privatklinik Bethanien Toblerstrasse 51, 8044 Zürich Privatklinik Hohenegg Pfannenstilstrasse, 8706 Meilen Privatklinik Meiringen Postfach 612, 3860 Meiringen Privatklinik Wyss Fellenbergstrasse 34, 3053 Münchenbuchsee RehaClinic Baden Bäderstrasse 16, 5401 Baden RehaClinic Zurzach Quellenstrasse, 5330 Bad Zurzach 20 21

12 Allgemeine Informationen / Informations générales Ort / Lieu Hotel Lindner Beau Rivage, Interlaken Datum / Date Kongresssprachen / Langues du congrès Deutsch mit französischer Übersetzung Allemand avec traduction en français Anmeldung / Inscription Beiliegender Anmeldetalon oder Formulaire ci-joint ou sous Teilnahmegebühren / Frais d inscription Fr Rahmenprogramm / Programme annexe Freitag / Vendredi Fr. 60. Für den Besuch des Kongresses vergeben SGAM 18 Punkte, SGIM 14 Punkte, SGO 8 Punkte, SGR 15 Punkte, SGC 12 Punkte. Les cociétés médicales ci-après accordent des crédits de formation continue pour la participation à ce congrès : SSGM 18 crédits, SSMI 14 crédits, SSO 8 crédits, SSR 15 crédits et SSC 12 crédits. Ihr Kongress- Ansprechpartner/ Votre interlocuteur au congrès: INTERNATIONAL CONGRESS FORUM AG Via Arona 34 CH-7500 St. Moritz Doris Brandenberger-Krauer Telefon Fax

13 und Das erfolgreiche Original zum Generikumpreis Wirksamkeit 5) und Verträglichkeit 4,5) als Anspruch nicht als Widerspruch Was wollen Sie mehr? DROSSA PHAR 4002 Basel/Arlesheim M AG Ein unabhängiges Schweizer Pharmaunternehmen Gekürzte Fachinformation: Zusammensetzung: 1 Kapsel Tilur enthält 60mg Acemetacin, 1 Kapsel Tilur retard enthält 90mg Acemetacin. Dosierung/Anwendung: Übliche Dosierung bei Tilur: 1-3 mal täglich 1 Kapsel Tilur, 1-2 mal täglich 1 Kapsel Tilur retard. Anwendungseinschränkungen/Kontraindikationen: Da Acemetacin eine geringe Neigung zur Auslösung von Ulzerationen des Magen-Darm-Traktes besitzt, sollten Patienten mit vorbestehendem akuten Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür nicht mit Acemetacin behandelt werden. Acemetacin ist kontraindiziert bei Patienten mit Allergie gegen Acemetacin oder gegen einen der Formulierungsbestandteile von Tilur. Vorsichtsmassnahmen: Kopfschmerzen und Schwindel können das Lenken und das Bedienen von Apparaten beeinträchtigen. Vorsicht ist geboten bei der Behandlung von Patienten mit psychischen Störungen und bei Patienten unter Antikoagulantienbehandlung. Unerwünschte Wirkungen: Gastrointestinale Nebenwirkungen, Kopfschmerzen, Schwindel, Leberfunktionsstörungen. Schwangerschaft/Stillzeit: Kat C/D, von einer Anwendung in der Schwangerschaft und Stillzeit ist abzusehen. Interaktionen: Mögliche Verstärkung der Wirkung von Methotrexat und Litium. Tilur kann die Serum-Kaliumspiegel erhöhen. Packungen: Tilur Kapseln 20* und 50*, *kassenzulässig, Tilur retard Kapseln 20* und 50*, *kassenzulässig. Verkaufskategorie B. Weitere Informationen siehe Arzneimittelkompendium der Schweiz. Weitere Informationen Dr. C. Lütolf, Marketing Manager Drossapharm AG, Birsweg 1, 4144 Arlesheim. 4) Sedman E (1994): Recent Research on Acemetacin in the UK. Topics in Arthritis and Rheumatism, Raven Press New York / Arzneimittelkompendium ) Pelster B Retardierte NSAR bei aktivierter Arthrose. Z. Allg. Med. 69,

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015.

Campus. AZEK Campus Program October December 2015. www.azek.ch/campus. Location/Date Theme/Speakers Language/Address. October 2015. October 2015 «Basic» Campus Tax October 02, 2015 France October 27, 2015 Belgium October 27, 2015 United Kingdom November 10, 2015 Spain November 11, 2015 Italy November 11, 2015 «Basic» Campus Tax November

Mehr

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen

Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Neue Spitalfinanzierung und Zusatzversicherungen Herausforderungen für Ärzte und Kliniken 2. Zukunftskonferenz von The Swiss Leading Hospitals 17. und 18. März 2011 Hotel Radisson Blu Zürich Flughafen

Mehr

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird.

Sprachwahl. Newsletter deutsch Newsletter français. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Klicken Sie hier, falls dieser Newsletter nicht korrekt dargestellt wird. Newsletter Nr. 4, Juli 2014 Sprachwahl Newsletter deutsch Newsletter français. Editorial Liebe Leserin, lieber Leser Nun ist es

Mehr

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate

Libres. Annonces publicitaires 2o14. Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux. Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Libres Physiothérapie - Ostéopathie - Concepts globaux Annonces publicitaires 2o14 Informations générales allgemeine Informationen Formats Formate Tarifs Tarife Délais & parutions Termine & Erscheinungen

Mehr

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen

IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern. Herzlich willkommen IG / CE Smart City Suisse 5. Workshop 10.6.2015 / Bern Herzlich willkommen Programme 14.15 Begrüssung und Einleitung / Accueil et Introduction Benjamin Szemkus, SC Schweiz 14.20 IG Smart City / Communauté

Mehr

Architekturseile von Jakob

Architekturseile von Jakob Swiss competence Architekturseile von Jakob Rope Systems stehen gleichermassen für Tradition und Innovation. Profitieren Sie von unseren unzähligen erfolgreich realisierten Projekten. Câbles d architecture

Mehr

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle

Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Challenge Hardy Stocker CNJ Einzel / Individuelle Kolin-Cup CNS Einzel / Individuelle 12. / 13. September 2015 In Zug Austragungsort Sporthalle Zug, General-Guisan-Strasse 2, Zug Hinweis für Bahnreisende:

Mehr

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound

Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound KEYFOUND! Leader en Suisse et recommandé par les assurances et les services de police. Marktführer

Mehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr

Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Fachtagung: Innovative Ansätze für eine Verlagerung im transalpinen Güterverkehr Journée technique: Approches innovatrices dans le transfert du trafic marchandises transalpin 23. September 2009 Hotel Arte,

Mehr

tanja.zivanovic@alpinamed.ch

tanja.zivanovic@alpinamed.ch Antrag für die Erstvalidierung eines Fort- oder Weiterbildungskurses - Demande de première validation d un cours de formation continue ou de perfectionnement Angaben zum Antragssteller - Information sur

Mehr

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound

Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound Ihre wichtigen Schlüssel sind sicher dank KeyFound Vos clés importantes en sécurité grâce au porte-clés KeyFound KEYFOUND! Marktführer in der Schweiz und empfohlen von Versicherungen und Polizeidienststellen.

Mehr

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015

Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 Conférence de presse 21 avril 2015 Medienkonferenz 21.April 2015 1 Sommaire Inhaltsverzeichnis Introduction Einführung Christian Nanchen Commission des jeunes du canton du Valais Jugendkommission des Kantons

Mehr

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für:

team Wir übernehmen Ihre Projekte vollumfänglich und bieten Ihnen einen Top-Service für: team team AVP est leader dans le domaine du graphisme architectural en Suisse et présent à Lausanne, à Zurich et dans plusieurs pays. Notre équipe, composée d architectes, designers et graphistes, met

Mehr

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données

Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Weiterbildung Datenschutzrecht Formation continue en droit de la protection des données Programm / Programme 2012-2013 In Zusammenarbeit mit / En cooperation avec Allgemeine Informationen / Informations

Mehr

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November

du 5 décembre 2006 (Etat au 6 novembre 2013) vom 5. Dezember 2006 (Stand am 6. November Recueil systématique 4..0.4 Règlement du 5 décembre 006 (Etat au 6 novembre 0) pour les étudiants et étudiantes ayant le droit comme branche secondaire Reglement vom 5. Dezember 006 (Stand am 6. November

Mehr

h-care/hirslandencare Leistungserbringer

h-care/hirslandencare Leistungserbringer h-care/hirslandencare Leistungserbringer PRESTATAIRES h-care/hirslandencare Hirslanden a Mediclinic international company 5 Hirslanden Kliniken/Cliniques Hirslanden Hirslanden Klinik Aarau Klinik Beau-Site,

Mehr

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8

La Caisse centrale Desjardins du Québec, Montréal, Québec, Kanada CHF 210'000'000 Anleihe mit variabler Verzinsung 2008-2010 ISIN: CH 003 738 973 8 Festlegungsdatum 07.08.2009 11.08.2009 (inkl.) 11.11.2009 (exkl.) Anzahl Tage 92 Neuer Zinssatz 0,65667 % p.a. Fälligkeit 11.11.2009 Zürich, 07.08.2009 Festlegungsdatum 07.05.2009 11.05.2009 (inkl.) 11.08.2009

Mehr

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at

Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Tel.: +43 (0) 1/278 75 44-0 www.panelectronics.at info@panel.at Fernschalten und -überwachen 04.2007 Komfort, Sicherheit und Kontrolle......alles in einem Gerät! Komfort......für bequeme Funktionalität

Mehr

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite.

COMPUTER: Mission Berlin. Le 9 novembre 1989, vingt heures, trente minutes. Vous avez trente minutes pour sauver l Allemagne. Vous devez faire vite. Épisode 23 À plus tard Anna est emmenée à mobylette jusqu à la Bernauer Straße. Le bon samaritain n est autre qu Emre Ogur, qui lui souhaite bonne chance. Mais cela suffira-t-il pour échapper à la femme

Mehr

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group

Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group Anleitung für FTP-Zugriff auf Apostroph Group 1. Den Microsoft Windows-Explorer (NICHT Internet-Explorer) starten 2. In der Adresse -Zeile die Adresse ftp://ftp.apostroph.ch eingeben und Enter drücken:

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2014 DOCUMENTATION-MEDIA 2014 Kommerzielle Inserate Annonces commerciales Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche PROFIL

Mehr

Plus de pression = plus de performance?

Plus de pression = plus de performance? Plus de pression = plus de performance? Mehr Druck = mehr Leistung? Résultats Projet SWiNG Ergebnisse Projekt SWiNG Lukas Weber, Gesundheitsförderung Schweiz Annick Calcagno-Wulf, Nestlé Suisse SA Patrik

Mehr

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN

ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS BESITZER MIT RENNFARBEN SUISSE TROT Les Longs-Prés / CP 175 CH 1580 AVENCHES Phone : (+41) 026 676 76 30 Fax : (+41) 026 676 76 39 E-mail : trot@iena.ch www.iena.ch SUISSE TROT ANTRAG AUF AKTIVMITGLIEDSCHAFT BEI SUISSE TROT ALS

Mehr

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009

Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH. Kolloquium Colloque / 20.02.2009 armasuisse Bathymetrische Untersuchen in CH Seen Analyses bathymétriques dans les lacs CH Kolloquium Colloque / 20.02.2009 F. Anselmetti / R. Artuso / M. Rickenbacher / W. Wildi Agenda Einführung 10, Introduction

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006

Standalone D/E/F/I (Version Upgrade not included) Upgrade from Titanium 2004, 2005 or Platinum 7 to Titanium 2006 STANDALONE Panda OEM STANDARD License Fee per User in CHF Type of OEM Price per CD/License Minimum Order Value Type 1 user 2 and more users Reseller Enduser 50 copies New Business New Business Titanium

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2015 DOCUMENTATION-MEDIA 2015 Stelleninserate und Internet Offres d emploi et Internet Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche

Mehr

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH

APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011. Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH APERO DOC FRANCO-ALLEMAND Forbach, 19.05.2011 Bérénice Kimpe Chargée de mission ABG-UFA / Referentin ABG-DFH 1. Présentation de l UFA et de l ABG-Intelli agence 1. Vorstellung der DFH und der ABG-Intelli

Mehr

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch.

Farbpalette. Palette de coloris. Standardisation. Collaboration. Information. Learning. Support. Excellence in Process Management www.gs1.ch. Farbpalette Die Wahl der Farben für den Druck des Symbols ist von entscheidender Bedeutung. Ein ausreichender Kontrast zwischen dem Strichcode und dessen Hintergrund muss gegeben sein, damit die elektronischen

Mehr

Krankenpflege Soins infirmiers

Krankenpflege Soins infirmiers Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche MEDIA-DOKUMENTATION 2015 DOCUMENTATION-MEDIA 2015 Kommerzielle Inserate Annonces commerciales Krankenpflege Soins infirmiers Cure infermieristiche PROFIL

Mehr

Nr. 12 March März Mars 2011

Nr. 12 March März Mars 2011 Nr. 12 March März Mars 2011 Sound Edition Benz Patent Motor Car 1886 - Limited edition Highly detailed precision model of the first Benz automobile, in an elegant Mercedes- Benz Museum gift box and limited

Mehr

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans!

Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre. Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! Erlebnisplaner für alle ab 60 Jahre Offres spéciales pour tous à partir de 60 ans! 2015 Europa-Park Angebote Saison-Angebot Sommer Tageseintritt Europa-Park + 1 Stück Blechkuchen (nach Saison) im Schloss

Mehr

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014

Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Depression, Suizidalität, Burnout Update 2014 Donnerstag, 23. Oktober 2014 14.00h PZM 8. Jahressymposium des Berner Bündnis gegen Depression in Zusammenarbeit mit dem Praxisrelevante Beiträge für Fach-

Mehr

Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers

Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers Behinderung und Alter: Zwischen Selbst-und Fremdbestimmung Handicap et vieillesse: entre autodétermination et détermination par les tiers 4. Symposium 14. Mai 2014 Université de Fribourg/ Universtät Freiburg

Mehr

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG

BLESS ART ART Raumsysteme AG AG BLESS ART ART Raumsysteme AG AG Bubikonerstrasse 14 14 CH-8635 Dürnten Tel. Tél. +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 52 20 52 Fax +41 ++41 (0)55 55 241 241 20 53 20 53 info@blessart.ch www.blessart.ch www.blessart.ch

Mehr

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.

Anruferkennung am PC. g n. Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip. Windows 7 / Vista / XP / ME / 2000 / NT TwixClip G2 Internet nun g Mit EU N n A ruferken Hotline / Assistance: 056 426 58 21 (Normaltarif / tarif normal) E-Mail: info@twix.ch www.twix.ch oder/ou www.twixclip.ch

Mehr

KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT

KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT ...... KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT Zertifikatsprüfung Französisch für Wirtschaft und Verwaltung KMK-Stufe II (Threshold) Schriftliche Prüfung Musterprüfung 1 Zeit: 90 Minuten Hilfsmittel: Allgemeines zweisprachiges

Mehr

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione

Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Kurzanleitung Ersatzgerät Guide succinct de l appareil de remplacement Breve guida all dispositivo di sostituzione Das Ersatzgerät kann als zweites Gerät für die Nutzung des E-Bankings eingesetzt werden

Mehr

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE)

Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) Societas Iuris Publici Europaei (SIPE) TAGUNG CONGRESS CONGRÈS Nationale Identität aus staatlicher und europäischer Sicht National Identity from the National and European Perspective L identité nationale

Mehr

«Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données

«Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données Achter Schweizerischer Datenschutzrechtstag Huitième Journée suisse du droit de la protection des données «Big Data» und Datenschutzrecht «Big Data» et droit de la protection des données Universität Freiburg

Mehr

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%.

Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision. ( Eingliederung vor Rente ) Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Arbeitsfähigkeit und die 5. IV Revision ( Eingliederung vor Rente ) 03.09.2010 SYMBA health@work 1 Die Arbeitsfähigkeit bei einem Diabetes mellitus beträgt ca. 50%. Stimmt! Stimmt vielleicht! Stimmt nicht!

Mehr

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel.

Wir heissen Sie im OSZ der AndreasKlinik willkommen; die Erhaltung Ihrer Beweglichkeit ist unser oberstes Ziel. gewinnen sie bewegung und lebensqualität OSZ orthopädisch-sporttraumatologisches zentrum zug Dr. med. Fredy Loretz Dr. med. dipl. Ing. Reinhardt Weinmann Dr. med. Thomas Henkel WILLKOMMEN BEI UNS Schleichende

Mehr

Je vous mets au défi, cet après-midi, de compter le nombre de fois que le mot «innovation» sera prononcé.

Je vous mets au défi, cet après-midi, de compter le nombre de fois que le mot «innovation» sera prononcé. Mesdames et Messieurs, Je suis ici pour vous parler du projet de parc suisse de l innovation, qui est en train de naître au Parlement fédéral. Membre de la commission de la science, de l éducation et de

Mehr

Invitation au 6 ème symposium du Einladung zum 6. Symposium der

Invitation au 6 ème symposium du Einladung zum 6. Symposium der Invitation au 6 ème symposium du Einladung zum 6. Symposium der Autogestion Soutien aux personnes vivant avec le VIH Tendances et évidence Selbstmanagement Unterstützung für Menschen mit HIV Trends und

Mehr

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013

du 9 décembre 2013 vom 9. Dezember 2013 Recueil systématique..9 Règlement Reglement du 9 décembre 0 vom 9. Dezember 0 d application de l identité visuelle (Corporate Design) de l Université de Fribourg über die Anwendung der visuellen Identität

Mehr

group advanced solutions in metal

group advanced solutions in metal 2010 J a n ua r y 28 29 30 31 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 Lediglich 29.3 % der Erde besteht aus fester Oberfläche Seul 29.3 % de la Terre

Mehr

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update

Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Sage 30 (Winway Z) Update-Installationsanleitung Installation de l update Installazione per l update Betriebswirtschaftliche Gesamtlösungen für Selbständige und kleine Unternehmen Logiciels de gestion

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

St.Galler Senologie Symposium

St.Galler Senologie Symposium St.Galler Senologie Symposium Freitag, 4. September 2015 Brustzentrum St.Gallen Ein Zentrum, zwei Spitäler. Kantonsspital St.Gallen Spital Grabs Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen Wir freuen uns,

Mehr

3. Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken

3. Versicherungsmedizinisches Symposium Interlaken Interlaken Freitag 9. Januar 2015 Zentrum Artos Interlaken, Alpenstrasse 45, 3800 Interlaken Programm 9:30 Anmeldung Kaffee und Gipfeli 10:10 Begrüssung Dr. med. Jörg Jeger / Dr. med. Heinz Schaad 10:15

Mehr

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2

T2IF. Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung. Datum: 21.07.2015 WSERS2. Web Server Side Scripting 2 Datum: 21.07.2015 Technischer Sekundarunterricht Technikerausbildung T2IF WSERS2 Web Server Side Scripting 2 Division informatique Section informatique - Technicien en informatique Stundenanzahl: 6 Semester:

Mehr

Kinderchirurgie. «La chirurgie pédiatrique»

Kinderchirurgie. «La chirurgie pédiatrique» Fribourg, 30. März 01. April 2006 NH Fribourg Hotel Grand Places, 14 1700 Fribourg Telefon 026 351 91 91 Fax 026 351 91 92 Kinderchirurgie Orthopädie Kleinchirurgie Traumatologie Angeborene Fehlbildungen

Mehr

SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜ R ENDODONTOLOGIE SOCIETE SUISSE D ENDODONTOLOGIE SOCIETA SVIZZERA DI ENDODONTOLOGIA SWISS SOCIETY FOR ENDODONTOLOGY

SCHWEIZERISCHE GESELLSCHAFT FÜ R ENDODONTOLOGIE SOCIETE SUISSE D ENDODONTOLOGIE SOCIETA SVIZZERA DI ENDODONTOLOGIA SWISS SOCIETY FOR ENDODONTOLOGY D 23 rd Annual Conference of the Swiss Society for Endodontology 23./24. Januar 2015 Verkehrshaus der Schweiz, Conference Center, Lidostrasse 5, 6006 Luzern International Conference www.endodontology.ch

Mehr

Workshop Programm Programme des cours

Workshop Programm Programme des cours Workshop Programm Programme des cours Workshop Programm 2009 Programme des cours 2009 Workshop Programm 2009 Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Konsequente Aus- und Weiterbildung ist in unserer

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren 455 Autorinnen und Autoren PD Dr. Johanna Anneser Ärztin für Neurologie, Palliativmedizin Palliativmedizinischer Dienst Klinikum rechts der Isar Technische Universität München D-81675 München PD Dr. med.

Mehr

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes

Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Konzeptvorschlag BSc CP - Proposition formation HES Ausbildung von Kardiotechnikern BSc CP (Cardiovascular Perfusionist) Formation HES pour les perfusionistes Dr. Beat Sottas 1 Konzeptvorschlag BSc CP

Mehr

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern

CREDIT SUISSE FÖRDERPREIS VIDEOKUNST 2012 Präsentiert an der Museumsnacht 16. März 2012, in der Credit Suisse Bundesplatz 2 in Bern MAIL@FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH WWW.FOERDERPREISVIDEOKUNST.CH Elia Aubry (*1984) lebt und arbeitet in Sevgein GR und Bern 2000-2004 Ausbildung als Hochbauzeichner 2009-2012 Studium an der Hochschule der

Mehr

Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure

Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure Ihr Messestand nach Mass Votre stand de foire sur mesure 1 2 Allgemeine Informationen Informations générales 100 cm 250 cm 50 cm 300 cm Der Messestand mit Informationen rund um die Schweizerische Metall-Union

Mehr

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair

Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bewerbung als AuPair Formulaire de demande d un séjour AuPair Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen À remplir en grands caractères Persönliche Daten Données personnelles Name Nom Vorname Prénom Straße, Hausnummer

Mehr

ALLGEMEINE INNERE MEDIZIN 6. 9. Mai 2015, Technopark Zürich PROGRAMM. 6. 9. Mai 2015. Technopark Zürich. Änderungen vorbehalten

ALLGEMEINE INNERE MEDIZIN 6. 9. Mai 2015, Technopark Zürich PROGRAMM. 6. 9. Mai 2015. Technopark Zürich. Änderungen vorbehalten PROGRAMM ALLGEMEINE INNERE MEDIZIN 6. 9. Mai 2015 Technopark Zürich Änderungen vorbehalten Programm Mittwoch, 6. Mai 2015 07:45 Uhr Anmeldung am Tagungsort 08:25 Uhr Begrüssung Gastroenterologie 08:30

Mehr

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950

NEU! PCS 950 win. Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 NEU! PCS 950 win Der Nachfolger des bewährten Eingabegeräts PCS 950 Das PCS 950 hat viele Jahre lang hervorragende Dienste bei der Herstellung vielseitigster Gitterprodukte geleistet. Ein technisch aufbereitetes

Mehr

Fünftes Zürcher Adipositassymposium

Fünftes Zürcher Adipositassymposium Fünftes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 20. März 2014, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum fünften Mal findet am 20.

Mehr

SCOOTER CATALOGUE 2015

SCOOTER CATALOGUE 2015 SCOOTER CATALOGUE 2015 , t i e Rid! t i e v L Hartelijk dank voor het bekijken van de Razzo scooter brochure. Razzo scooters kenmerken zich niet alleen door de uitzonderlijke prijs/kwaliteit verhouding,

Mehr

Reflections. Neuheiten Nouveautés

Reflections. Neuheiten Nouveautés Reflections Neuheiten Nouveautés 2012 Spiegel faszinieren! Les miroirs exercent une fascination sur l homme! LED Lights mit Power-LED avec Power-LED So individuell wie der Betrachter ist damit auch die

Mehr

Naturnaher Tourismus als Bestandteil einer nachhaltigen Regionalentwicklung in den Alpen

Naturnaher Tourismus als Bestandteil einer nachhaltigen Regionalentwicklung in den Alpen Naturnaher Tourismus als Bestandteil einer nachhaltigen Regionalentwicklung in den Alpen Fachtagung Naturnaher Tourismus statt Erlebnis-Burnout 10. Juni 2015, HSR Rapperswil Dr. Katharina Conradin mountain

Mehr

US OPEN NEW YORK 31 août 13 septembre 2015 Arthur Ashe Stadium Court

US OPEN NEW YORK 31 août 13 septembre 2015 Arthur Ashe Stadium Court Haute tension, manière de vivre, innovation technique, compétition sportive, commerce, lieu de rencontre de personnalité importante, faire ou approfondir des rencontres : Les courses de Formule-1 sont

Mehr

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm

Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Wissenschaftliches Weiterbildungsprogramm Frühjahrssemester 2015 Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Weiterbildungsprogramm 15. Januar 2015 Kokain und das Ego: Soziale Interaktion

Mehr

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]...

Newsletter 06/2015. Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Newsletter 06/2015 Cher partenaire, Voici les dernières nouvelles [SIGRS - GISOR]... Liebe Partnerin, lieber Partner, Anbei die letzten [GISOR - SIGRS] Neuigkeiten... Workshop SIGRS Le groupe d experts

Mehr

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz

1 Statut juridique et siège 1 Rechtsstellung und Sitz Fremdsprachenunterricht an Hochschulen in der Schweiz (IG-FHS) Enseignement des langues dans les Hautes Ecoles en Suisse (GI-ELHE) Interessengruppe der Groupe d intérêt de la STATUTS Vereinigung für Angewandte

Mehr

und das präzise und fachgerecht!

und das präzise und fachgerecht! Ü B E R S E T Z U N G E N A G Wir übersetzen, was Sie sagen wollen und das präzise und fachgerecht! Dienstleistungen Fachgebiete CLIPPER übersetzt Ihre Texte aus allen Fach gebieten in alle modernen Sprachen.

Mehr

Vollzeit Ausbildungsinstitute BMPK Centres de formation CEPM à plein temps

Vollzeit Ausbildungsinstitute BMPK Centres de formation CEPM à plein temps VSEI-Dok. Nr. 260335AU Stand/Etat: 1. November 2012 Seite/Page 1/5 Vollzeit Ausbildungsinstitute BMPK Centres de formation CEPM à plein temps Fachausweis oder Diplom nach neuem Reglement 2003 Brevet fédéral

Mehr

iclimber-er Vertic-Log mit / avec / con / with

iclimber-er Vertic-Log mit / avec / con / with iclimber-er mit / avec / con / with Vertic-Log Entwickelt mit Schweizer Bergführern Développé avec Guides de Montagnes Suisse Realizzato con le guide delle montagne svizzere Developed with Swiss Mountain

Mehr

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität

Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Aus- und Weiterbildung in «Wissenschaftliche Integrität» 2. nationaler Vernetzungsanlass für Fachpersonen im Bereich wissenschaftliche Integrität Formation pré- et postgraduée en «intégrité scientifique»

Mehr

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem

Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem Datenschutzerklärung zur Tele-Tandem plattform.e / Protection des données personelles concernant la plattform.e Tele-Tandem 1) Deutsche Fassung / Version allemande 2) Französische Fassung / Version française

Mehr

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation

Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Anleitung / User Guide / Manuel d utilisation Card Drive 3. Auflage / 3rd edition / 3ème édition für / for / pour Casablanca Card Drive Anleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Zusatzgerätes

Mehr

EG-Konformitätserklärung EC-Declaration of Conformity CE-Déclaration de Conformité Wir (we; nous) R. STAHL Schaltgeräte GmbH, Am Bahnhof 30, D-74638 Waldenburg 9160/..-1.-11 erklären in alleiniger Verantwortung,

Mehr

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08

SVEK/ASCH/ASCA - Montreux 05.06.08 Présentations rapides Kurzvorstellungen Serveur intercommunal Riviera Interkommunaler Server Riviera - Guichet virtuel Online Schalter Trudi Pellegrinon - Philippe Dierickx - Laurent Baour OFISA Informatique

Mehr

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT

31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT PRESS RELEASE Power Trading Results in December 2013 31.6 TWh: Record volume on EPEX SPOT Paris, 3 January 2014. In December 2013, a total volume of 31.6 TWh was traded on EPEX SPOT s Day-Ahead and Intraday

Mehr

Markus Feurer Geschäftsführender Gesellschafter Feurer Group GmbH Associé-gérant de Feurer Group GmbH

Markus Feurer Geschäftsführender Gesellschafter Feurer Group GmbH Associé-gérant de Feurer Group GmbH Wir haben die Thermobox neu erfunden. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in der Herstellung von Thermoboxen bringt FEURER jetzt eine neue Produkt-Generation auf den Markt: Die KÄNGABOX ist die sichere und

Mehr

Rententabellen 2001. Tables des rentes 2001. Gültig ab 1. Januar 2001. Valables dès le 1 er janvier 2001

Rententabellen 2001. Tables des rentes 2001. Gültig ab 1. Januar 2001. Valables dès le 1 er janvier 2001 Bundesamt für Sozialversicherung Office fédéral des assurances sociales Ufficio federale delle assicurazioni sociali Uffizi federal da las assicuranzas socialas Rententabellen 2001 Gültig ab 1. Januar

Mehr

IMPORTANT / IMPORTANT:

IMPORTANT / IMPORTANT: Replacement of the old version 2.50. Procedure of installation and facility updates. New presentation. Remplacer l ancienne version 2.50. Procédure d installation et de mise à jour facilitée. Nouvelle

Mehr

Mit uns sorgen Sie vor Guérissez en toute quiétude Take time for a full recovery HOSPITAL PLUS

Mit uns sorgen Sie vor Guérissez en toute quiétude Take time for a full recovery HOSPITAL PLUS HOSPITAL PLUS Mit uns sorgen Sie vor Guérissez en toute quiétude Take time for a full recovery HOSPITAL PLUS Finanzielle Unterstützung bei einem Krankenhausaufenthalt Aide financière en cas d hospitalisation

Mehr

49 th International Ski Congress, Barcelona (SPA), 1 st June to 6 th June 2014. Dear Skifriends,

49 th International Ski Congress, Barcelona (SPA), 1 st June to 6 th June 2014. Dear Skifriends, To the - National Ski Associations - FIS Council Members - FIS Committee Members Aux - Associations Nationales de Ski - Membres du Conseil de la FIS - Membres des Comités de la FIS INTERNATIONAL SKI FEDERATION

Mehr

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Widerrufsbelehrung. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von

Mehr

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen

3/01 Parodontitis/Allgemeinerkrankungen Interview Nr. 148 mit Prof. Dr. Thomas Imfeld, Zürich, und Dr. Anton Wetzel, St. Gallen Verlag Dr. Felix Wüst AG In der Hinterzelg 4 8700 Küsnacht ZH Tel. +41 (0) 44 918 27 27 Fax +41 (0) 44 918 29 70 E-Mail: info@verlag-dr-felix-wuest.ch www.verlag-dr-felix-wuest.ch Fassung vom 5. März 2015

Mehr

Quick guide 360-45011

Quick guide 360-45011 Quick guide A. KEUZE VAN DE TOEPASSING EN: SELECTION OF APPLICATION CHOIX D UNE APPLICATION DE: AUSWAHL DER ANWENDUNGSPROGRAMME DIM Memory Off DIM Memory = Off User: Display: 1. EXIT Press Niko (Back light)

Mehr

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation

Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation Quick Installation Guide Installatie handleiding Guide d installation rapide Kurzanleitung Installation English Uitbreidingsmodule Nederlands Leveringsomvang schroef Uitbreidingsmodule tiptel KM-38

Mehr

Ситуационные задания по изученным устным темам к дифференцированному зачету по иностранному языку

Ситуационные задания по изученным устным темам к дифференцированному зачету по иностранному языку Ситуационные задания по изученным устным темам к дифференцированному зачету по иностранному языку 1. The structure of the Belarusian State. The curriculum and duration of training at different faculties.

Mehr

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009

Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Stossrichtungen und Herausforderungen Personenverkehr Jahreskonferenz EPF, Bern 14. März 2009 Martin Bütikofer, Leiter Regionalverkehr SBB SBB Division Personenverkehr 12.9.2008 1 Personenverkehr Der Kunde

Mehr

Installationskurzanleitung. Quick installation guide. Guide d installation rapide

Installationskurzanleitung. Quick installation guide. Guide d installation rapide Installationskurzanleitung Smartcard & Online-Einreichung Quick installation guide Smart card and Online Filing Guide d installation rapide Carte à puce & Dépôt en ligne Inhaltsverzeichnis Table of contents

Mehr

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts

Statuten - Fédération Suisse de Speeddown - Statuts Art. 1. PERSONALITE ET SIEGE 1.1 FSSD (Fédération Suisse de Speeddown) est une fédération au sens des articles 69-79 code civil suisse, neutre sur le plan confessionnel et politique. Elle ne poursuit aucun

Mehr

Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag

Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag Journée de l économie franco-allemande Deutsch-Französischer Wirtschaftstag Dienstag, 26. Juni 2012 Französische Botschaft Berlin Mardi 26 juin 2012 Ambassade de France en Allemagne, Berlin Programm Programme

Mehr

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013)

du 29 janvier 2007 (Etat le 13 février 2013) vom 29. Januar 2007 (Stand am 13. Februar 2013) Recueil systématique 4..0..8 Règlement du 9 janvier 007 (Etat le 3 février 03) relatif au double diplôme de bachelor et de master Fribourg/Paris II Le Conseil de la Faculté de droit Vu la Convention du

Mehr

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik

BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg. BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg. Studienplan für die Erlangung des Masters in Informatik BENEFRI Universités de Berne, Neuchâtel et Fribourg BENEFRI Universitäten Bern, Neuenburg und Freiburg Plan d études pour l obtention du Master en Informatique Studienplan für die Erlangung des Masters

Mehr

Offene Stellen Rockwell Automation AG, Schweiz

Offene Stellen Rockwell Automation AG, Schweiz Offene Stellen, Schweiz, Aarau Quality Engineer Account Manager Life Science, Renens Inside Sales Technical CEDES Safety & Automation AG, Landquart Development Engineer Firmware / Software Development

Mehr

Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz

Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz Auf einen Blick: Die PAX für Sie im Einsatz Mit einem Klick die PAX in Ihrer Region Die PAX ist für Sie im Einsatz. Mit einem Klick auf den Namen Ihrer Region, gelangen Sie direkt zu den Kontaktdaten Ihrer

Mehr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr

UNSERE REFERENTEN ABBOTT FORUM 2015 ANREISE. Einladung: Donnerstag 21. Mai 2015 10:00 bis 16:00 Uhr ABBOTT AG - DIAGNOSTICS DIVISION UNSERE REFERENTEN Dipl. Psych. Manuela Brinkmann Prof. Dr. med. Arnold von Eckardstein assess + perform ag Senior Consultant Zürich Customer Service Director, D Wiesbaden

Mehr

International Business Skills

International Business Skills International Business Skills AT/12/LLP-LdV/IVT/158012 1 Information sur le projet Titre: International Business Skills Code Projet: AT/12/LLP-LdV/IVT/158012 Année: 2012 Type de Projet: Mobilité - formation

Mehr