Martin Sach: Bei Finanzgeschäften gibt es kein pauschales Gut oder Böse. Atypisch still

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Martin Sach: Bei Finanzgeschäften gibt es kein pauschales Gut oder Böse. Atypisch still"

Transkript

1 Martin Sach: Bei Finanzgeschäften gibt es kein pauschales Gut oder Böse. Atypisch still Ein großes Medienecho ist Anlegerschutz-Anwälten meistens willkommen, wenn sie gegen mächtige Gegner kämpfen. Im Kanzleialltag sind sie allerdings bodenständig, um nicht zu sagen: altmodisch. Und beherrschen auch leise Töne. von Markus Lembeck Fotos: Andreas Anhalt

2 Das Zuhören hat er gelernt. So gerne Martin Sach auch erzählt, über seine Arbeit als Anwalt, über den grauen Kapitalmarkt oder über die Besonderheiten seiner Mandanten: Er hört gut zu. Ich bin im Beratungsgespräch auch Psychologe, sagt der 34-jährige Anwalt der Kanzlei Winheller. Wenn ein Privatanleger viel Geld verloren hat, mischen sich bei ihm Verzweiflung, Wut und Angst. Damit muss ich umgehen und kann mich nicht nur auf den juristischen Teil zurückziehen. Dabei gäbe es für Sach und alle anderen Kapitalanlage-Spezialisten schon genug zu tun, wenn sie sich ausschließlich um juristische Details kümmern würden. Zwar hat das Bundeskabinett im April ein Gesetz über den grauen Kapitalmarkt verabschiedet, um Finanzprodukte wie geschlossene Fonds oder Genussrechte stärker zu regulieren (5Berlin will strengere Regeln). Aber Schäden entstehen auch dann, wenn es auf dem weißen Kapitalmarkt um viel Geld geht also die eigentlich gut beleumundeten Geldinstitute und Investmentgesellschaften schlecht beraten. Das kommt immer wieder vor. Private Anleger sehen sich in ihrer Existenz bedroht, auch wenn es im volkswirtschaftlichen Maßstab nur um kleine Summen geht. Wie ein Detektiv arbeiten Das Kapitalanlagerecht ist sicherlich ein besonderes Arbeitsfeld, erzählt Sach. Es gibt weniger individuelle Fälle, sondern häufig große Fälle, in denen man sehr gründlich recherchieren muss, um den Sachverhalt aufzubereiten zum Beispiel die Prospekte studieren, Zeugen befragen, Gesellschafterversammlungen besuchen. Es kann eine regelrechte Detektivarbeit werden. Fleiß und Motivation sind wichtig, denn wenn es dringend ist, können schon mal 80 Wochenstunden anfallen. Winheller ist eine junge, 2006 gegründete Kanzlei mit Büros in Karlsruhe und Frankfurt am Main. Umtriebig nicht nur auf dem Feld des Kapitalanlagerechts, sondern auch im Recht von Non- Profit-Organisationen und bei der Begleitung von internationalen Investoren in Deutschland. Aber das Anlegerthema erzeugt trotz eines leisen Auftritts der Kanzlei viel Aufmerksamkeit und viel Arbeit. Dass immer mehr geprellte Anleger auf anwaltlichen Beistand setzen, um Schäden ersetzt zu bekommen, hat auch mit der manchmal lauten, offensiven Werbung einiger Anlegerschützer zu tun. In der Branche tummeln sich auch auf Anwaltsseite schwarze Schafe, die nicht die Interessen von Kapitalanlegern vertreten, sondern Honorare abzocken wollen. Die anständig agierenden Anwälte leiden darunter; Andreas Tilp etwa, einer der bekanntesten und meinungsstärksten Vertreter, bevorzugt eine Umschreibung wie Anwälte, die Investoren vertreten darin kommt auch zum Ausdruck, dass es längst nicht nur Privatanleger sind, die Geld zurück Berlin will strengere Regeln Als der Bundeswirtschaftsminister noch Rainer Brüderle hieß, brachten Wirtschafts- und Finanzministerium einen gemeinsamen Gesetzentwurf zum grauen Kapitalmarkt ein: Höhere Anforderungen an Verkaufsprospekte, intensivere Prüfung der Prospekte durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und strengere Regeln für die Vermittler von Anlageprodukten. Der Kommentar von Brüderle im April: Für Banken und freie Vermittler gelten jetzt die gleichen Spielregeln. Anlegerinnen und Anleger können sich damit auf ein einheitliches und hohes Verbraucherschutzniveau verlassen. Für diejenigen Anwälte, die sich jahrelange harte Auseinandersetzungen mit Banken und Sparkassen über Vertriebsdruck, Beratungsfehler und Schadensersatz liefern, klingen solche Sätze wie Hohn. Die Reaktionen auf die Regierungspläne fallen deshalb in der Beraterszene lauwarm aus. Aber erstens sei der graue Markt nicht deshalb schlecht, weil die staatliche Regulierung fehlt, und zweitens haben Anlegerschützer mit der BaFin, ihrer Informationspolitik und Prüfungstiefe so ihre Probleme. Das formelle Abhaken eines Kriterienkatalogs ersetze keine materielle Prüfung, so ein erfahrener Anwalt, und fragt noch etwas böser: Wenn man die BaFin installiert, will man dann überhaupt eine effektive Regulierung? wollen. Die Führenden der Zunft vertreten mit wachsender Tendenz auch institutionelle Anleger wie Kapitalanlagegesellschaften, Pensionskassen oder Versicherer. Bekannt wurde Tilp aber in erster Linie mit dem Telekom-Musterverfahren, das sich nun schon seit fünf Jahren hinzieht, und mit Urteilen, die er gegen Banken wegen verschwiegener Provisionen, den sogenannten Kick-back-Zahlungen, erstritt. Deshalb scheut Tilp sich nicht, über die deutsche Finanzszene unverblümt zu sprechen. Der 48-jährige Tilp, Anwalt seit 1994, hat sich eine eigene Meinung gebildet zu der Geschäftspolitik vieler Banken und Sparkassen, zu dem Druck, den diese auf Vertriebsmitarbeiter ausüben und zu dem rechtlichen Rahmen von Finanzgeschäften in Deutschland: Ein Teil der Finanzindustrie ist eine regelrechte Schädigerindustrie. Sie hat sich über Jahrzehnte ein Sonderrecht geschaffen, dass die Rechte von Investoren beschneidet. Wir müssen dringend wieder Parität schaffen. Von der EU- Kommission erhofft sich Tilp eine Stärkung des kollektiven Rechtsschutzes. Er investiert seine Zeit auch für die Lobbyarbeit in Sachen Kapitalanleger. Karrieremagazin für junge Juristen azur

3 Hartmut Göddecke: Im Bank- und Kapitalmarktrecht müssen Spezialisten mit Erfahrung ran. Keine Angst vor dem Meer: Jörg Spelshaus begleitet den Bau von Offshore-Windparks und steigt dafür auch mal in einen Überlebensanzug. Martin Sach ist etwas vorsichtiger. Anleger sind nicht die einzigen Mandanten von Winheller im Kapitalmarktrecht, die Kanzlei berät ebenso Finanzdienstleister vorwiegend mittelständische Mandanten, die mit ihrem Angebot von Fonds und anderen Anlageprodukten nicht in Fallen tappen wollen. Bei Finanzgeschäften gibt es kein pauschales Gut und Böse, meint Sach. Aber sie sollen anständig ablaufen, zur Not mit unserer Hilfe. Wer Vertragspflichten verletzt, sollte dafür Verantwortung übernehmen und für die Schäden haften. Erster Versuch: Außergerichtlich Sach beschreibt typische Stationen eines Mandatsablaufs. Nach dem Anruf eines Mandanten prüft er alle greifbaren Unterlagen, studiert die Beratungsprotokolle, recherchiert Hintergründe. Auch im Bereich der Rechtsschutzversicherung muss man sich exzellent auskennen, stellt er fest. Wenn diese Versicherungen für Kapitalanleger bestimmte Risiken ausgeschlossen haben, müssen wir nicht selten über eine Deckungszusage intensiv verhandeln. In der Regel meldet der Anwalt die Schäden danach direkt bei dem betreffenden Finanzdienstleister an. Wenn eine außergerichtliche Einigung nicht zustande kommt, weil die Gegenseite einen Schaden nicht ausgleichen will, müssen die Schriftsätze für eine Klage vorbereitet werden. Die genaue Kenntnis der ZPO und aller prozessualen Mittel ist wichtig, um für die Mandanten das Beste herauszuholen, erklärt Sach. Die Anwälte auf Bankenseite sind sehr gute Juristen und hoch spezialisiert, hier muss man für die Kläger das richtige Gegengewicht bilden. Das geht auch ohne jahrzehntelange Berufserfahrung. Für angehende Anwälte hat Sach einige Tipps. Referendare sollten Interesse für Anlegerthemen mit- Der Fachanwalt im Bank- und Kapitalmarktrecht bringen und sich im Aktienrecht auskennen. Auch wirtschaftliches Gespür und insbesondere Börsenkenntnisse sind für unsere Arbeit wichtig. Wie in den meisten wirtschaftsrechtlichen Bereichen sind gute Englischkenntnisse ein Standard. Im Sinne einer 2010 Binnenspezialisierung setzt 2011 Sach auf ein deutsches LL.M.-Studium im Versicherungsrecht, das er derzeit in Hamburg absolviert. Im Kapitalanlegerrecht ist Hartmut Göddecke mit 55 Jahren schon so etwas wie ein alter Hase. Als selbstständiger Anwalt hat er vor 16 Jahren allein begonnen und sich und seine Kanzlei zu einem Markennamen gemacht. Entsprechend weit reichen seine Kontakte, und er sagt: Man darf mir alle Bücher wegnehmen, nur nicht mein Adressbuch. Mit insgesamt zehn Anwälten ist seine Kanzlei in Deutschland eine der größten Einheiten, die sich auf Anlegerthemen spezialisiert haben. Die ersten Fachanwaltstitel im Bank- und Kapitalmarktrecht wurden im Jahr 2008 vergeben, als es im Steuerrecht, im Arbeits- und Familienrecht schon tausende solcher Spezialisierungen gab. Mittlerweile gibt es über 500 Bank- Fachanwälte. Das bedeutet zahlenmäßig immer noch eine Nische, allerdings ist die Wachstumsrate beachtlich. Wie bei anderen Titeln auch ist der Nutzen umstritten. Für die Ansprache von Mandanten unerlässlich, heißt es insbesondere bei Anlegerschützern. Die meisten Kanzleien auf Investorenseite fördern die Teilnahme an den entsprechenden Seminaren. Aber auch die Vertreter auf Beklagtenseite halten den Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht für eine gute Sache. Ob mit der theoretischen Fortbildung und dem Fachgespräch allerdings wirklich ein qualitativ hochwertiger Nachweis erbracht ist, sehen einige Anwälte kritisch. So sind im Steuerrecht für Buchhaltung und Bilanzwesen 40 weitere Stunden vorgesehen und im Insolvenzrecht ganze 60 Zusatzstunden für BWL. Im Bank- und Kapitalmarktrecht werden keine Extrastunden verlangt. Keine Gelegenheitssache Göddecke ist Anwalt und gleichzeitig Unternehmer, der den Einsatz der Kanzleiressourcen planen muss. Die intensive Recherche in Anlegerschutzfällen ist eine Vorleistung seiner Kanzlei. Es kann zwei Jahre oder Quelle: BRAK Karrieremagazin für junge Juristen azur

4 Reichweite mit Websites Doch Göddeckes Kanzleistandort ist nicht Frankfurt oder München, wie man es angesichts der Finanzmarktthemen vielleicht erwarten könnte. Kooperationspartner sitzen in der Schweiz und auf den Jungferninseln, aber die Kanzlei sitzt in der eher bescheidenen Kreisstadt Siegburg. Verkehrsgünstig dank ICE-Bahnhof und Flughafennähe, erklärt Göddecke, gut erreichbar nicht nur für seine Mandanten. Für am Bankrecht interessierte Referendare aus Bonn und Köln ist die Kanzlei zum Beispiel eine machbare Alternative. In der Mandantenansprache setzt Göddecke ohnehin auf andere Reichweiten, die er mit dem Internet erzielt. Werbung mit Information, wenn man so will, aber auch eine Art Archiv der großen Anlegerbetrugsfälle des letzten Jahrzehnts. Diese Arbeit findet bei den Geschädigten und bei der Konkurrenz einigen Widerhall. Wie die meisten seiner Kollegen ist auch Göddecke ein häufiger Ansprechpartner für Journalismehr dauern, bis alle Sachverhalte erforscht und die Details eines Falles auf dem Tisch liegen. Das Bankund Kapitalmarktrecht ist keine Sache für Gelegenheitsarbeiter. An diese Fälle müssen Spezialisten mit Erfahrung ran, sagt Göddecke. Diese Arbeit verlangt die volle Konzentration auf diese Materie, weil sie neben dem Beherrschen der Juristerei auch ein erhebliches Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen fordert. Je früher man sich in der Ausbildung damit beschäftigt, desto besser, am besten schon im Referendariat. Göddecke fördert die Weiterbildung in Recht und Wirtschaft, derzeit zum Beispiel das MBA-Studium eines Anwalts seiner Kanzlei. Eine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf sieht er als deutlichen Vorteil an, auch erste Berufserfahrung. Auch die Bereitschaft, den Fachanwaltstitel im Bank- und Kapitalmarktrecht zu erwerben, setzt er voraus (5Der Fachanwalt im Bankund Kapitalmarktrecht). Für die Mandanten steht regelmäßig viel auf dem Spiel, mitunter die ganze Altersvorsorge, erklärt er. Diese Ausgangslage sei einem Anlegeranwalt immer bewusst. Wer dieser Verantwortung nicht gerecht werden möchte, sollte die Finger von solchen Fällen lassen. Der Wald- und Wiesen-Anwalt ist im Anlegerrecht schlicht eine Fehlbesetzung. Das ist in etwa so, als ob sich ein Hautarzt die Operation am offenen Herzen zutrauen würde. Neugier jenseits der Paragrafen Eine Erstberatung dauert zwischen zwei und drei Stunden und wie viele Stunden Göddecke dann schließlich in die Aufklärung der Sachverhalte steckt, ist oft zu Beginn eines Mandats nicht absehbar. Wir müssen Biss haben und uns richtig tief in die relevanten Fakten einarbeiten, betont er. Für einen Anwalt bedeutet das selbstverständlich, die rechtlichen Themen sehr gut zu kennen. Aber wir brauchen auch Neugier über die Paragrafen hinaus, und ein detektivisches Gespür. Bei allem Engagement müssen Göddecke und sein Team aber auch abwägen, welche Fälle aus Kapazitätsgründen oder anderen wirtschaftlichen Erwägungen sinnvoll sind: Wir müssen die Risiken in potenziellen Verfahren realistisch einschätzen und verlässliche Prognosen abgeben. Die Verfahren sind sehr individuell, mögliche Gerichtsentscheidungen nicht planbar. Das stellt nicht nur die Kanzlei als Unternehmen vor Herausforderungen, das verlangt auch den einzelnen Anwälten viel Flexibilität ab. Akten-Autisten, wie Göddecke Anwälte umschreibt, die den Umgang mit Menschen scheuen, haben keine Chance. Die Anwälte sind auch für Anleger aktiv, die das Scheitern eines Fonds befürchten und mit juristischem Beistand Änderungen in der Anlagepolitik oder in der Geschäftsführung durchsetzen wollen. Göddeckes Team kümmert sich zusätzlich um Vermögensverwaltung und Finanzplanung. Die Mandanten kommen aus ganz Deutschland, die betreffenden Kapitalanlagen sind weltweit verstreut. Eines der Großverfahren der letzten Jahre dreht sich um die Dubai-Fonds des mittlerweile insolventen Anbieters ACI. Zusammen mit Hahn Rechtsanwälte hat Göddecke im vergangenen Herbst bundesweit sechs große Informationsveranstaltungen zu den Dubai-Fonds durchgeführt, um die geschädigten Gesellschafter aufzuklären. Andreas Tilp: Das eigene Risiko trägt der Anwalt am besten, wenn er von der Sache überzeugt ist. 66 azur Karrieremagazin für junge Juristen

5 ten. Anlegeranwälte werden in der Öffentlichkeit oft als lautstark wahrgenommen. Das hat auch seinen Sinn, findet er. Die Schadensfälle treffen viele Menschen ins Mark, und es ist gut, wenn sie von vielen Medien aufgegriffen werden. In der Auseinandersetzung mit dem Gegner kommt es allerdings wieder allein auf die Fachkompetenz an. Sowohl Göddecke als auch Sach sehen keine Gräben zwischen ihren Kanzleien und denen, die sich auf die Bankenseite also oft die Beklagtenseite spezialisiert haben. Ein Seitenwechsel ist möglich wenn man sich im Beruf um Sachlichkeit bemüht und gegenüber Kollegen und Richtern als fairer und verlässlicher Ansprechpartner auftritt. Andreas Tilp hat sich und seine Kanzlei eindeutig auf der Seite der Geschädigten positioniert, seien es Privatpersonen oder institutionelle Investoren. Er hält sein Geschäft für schwieriger als die Beklagtenvertretung. Wie könnte es anders sein: Es geht ums Geld. Investoren sind zunächst einmal kostpielige Mandanten. Ihre Fälle verlangen gute Ressourcen, viel Aufwand für Recherchen oder auch für die Finanzierung von Gutachten. Limitierend wirken sich auch Gerichtstermine aus, die allemal Zeit kosten, aber aus Sicht der Mandanten natürlich die Präsenz ihres Anwalts erfordern. Für große Fälle mit Massen von geschädigten Anlegern hat Tilp zusammen mit Nieding + Barth, einem bekannten Wettbewerber, ein Joint Venture gegründet: PIA, das steht für Protect Invest Alliance. Und institutionelle Mandanten werden offiziell von der in New York ansässigen Tilp pllc und der Tilp International, einer Schweizer AG, betreut. Das Ende des Rechtsstaats? Auch wenn diese Ausgestaltung wie ein kleines Imperium wirkt die wirtschaftliche Macht sieht Tilp auf der Seite der Banken. Das Ungleichgewicht, das nicht nur die Fälle auslöst, um die er und seine Kollegen sich kümmern, sondern das auch die Bekämpfung von Betrugsfällen erschwert. Ein volkswirtschaftliches Thema allemal, vielleicht sogar ein gesellschaftliches. Es ist sehr wichtig, auf der Anwaltsseite Anreize zu setzen, um Ansprüche von Kapitalanlegern durchzusetzen, so Tilp. Und ein Anreiz, der mit am besten funktioniert, ist Geld. Man muss der Investoren- und Anlegerseite mit finanziellen Anreizen zu ihrem Recht verhelfen. Seit etlichen Jahren hat Tilp Erfahrungen in den USA gesammelt. Das amerikanische Modell macht den Einsatz für geschädigte Anleger finanziell attraktiv. Der Anwalt erhält Geld aus den sogenannten Settlements, mit denen Kläger und Beklagte sich vergleichen gewissermaßen eine Erfolgsbeteiligung. Manche würden das für das Ende des deutschen Rechtsstaates halten. Tilp wünscht sich eine entsprechende Regelung für Deutschland: Das eigene Risiko trägt der Anwalt am besten, wenn er von der Sache überzeugt ist Er- folgsgebühren für Anwälte würden die Justiz sogar entlasten! Erfolgshonorare sind perfekt für das Gebiet der Investorenvertretung. Der Anwalt hilft, Rechtsbrüche zu verhindern, dann ist er, was er sein sollte, ein Organ der Rechtspflege. Auch der Deutsche Anwaltverein (DAV) sollte sich nach Tilps Meinung dafür engagieren. Auch bei der Hypo Real Estate (HRE) ist die Kanzlei Tilp aktiv. Sie vertritt den Musterkläger im Verfahren gegen die HRE, der Forderungen von rund 40 Fonds in einer Höhe von 320 Millionen Euro repräsentiert. Falls Tilp mit seinem Mandanten Recht bekommt, ist der Weg für viele andere frei. Die Last des Verfahrens liegt beim Musterkläger und seinem Anwalt und wenn es eine positive Entscheidung gibt, können die anderen Geschädigten und deren Anwälte ohne Aufwand einhaken. Und dass es aufwändig ist, den ganzen Apparat aufrecht zu erhalten, kann man auch an der Personalstärke ablesen: Insgesamt knapp 30 Mitarbeiter arbeiten für und mit Tilp in Kirchentellinsfurt. Dieser stille Fleck an Echaz und Neckar, nahe der Universitätsstadt Tübingen, ist noch etwas exotischer als Göddeckes Standort in Siegburg. Von der Idee weiterer Standorte will Tilp nach einigen schlechten Erfahrungen und einigem Streit nichts wissen. In der Kanzlei gibt es kurze Entscheidungswege. Auch deshalb gibt es nur einen Standort. Tilp entscheidet, aber er fördert einen sehr offenen Diskussionsstil. Alles wird besprochen, auch strategische Dinge. Ich will alle mitnehmen. Der Kanzleiname und der öffentliche Auftritt suggerieren eine One-Man-Show. Aber das Medienecho stammt immer mehr auch von anderen Anwälten der Kanzlei. Andreas Tilp wird so oder so ein großes Rad drehen demnächst mit einem kleinen Wasserkraftwerk an der Echaz, direkt neben dem Büro. F Ihre Meinung zum Thema? Noch Fragen offen? Schreiben Sie unserem Autor Karrieremagazin für junge Juristen azur

6 tipps zum Berufseinstieg ihr anforderungsprofil im Offshore-stress aus juristischer Perspektive Nr Jahrgang Juni 2011 R E C H T S M A R K T Brasilien: Chancen und Risiken für Unternehmen Schiedsgerichte: Hamburg punktet mit Spezialisierungen azur01 11 JUVE KarriErEmagazin für JUngE JUristEn Weitere themen Bewerbung im richtigen Licht Papierform. Vorstellungsgespräch. timing. geld macht glücklich: zukunft war gestern: Kanzleien schärfen LL.m. in den Usa Energie macht arbeit: Unternehmensjuristen Compliance kann man lernen: Das Berufsbild Herausgeberin: Dr. Astrid Gerber Chefredakteur: Dr. Aled Griffiths Redaktionsleitung: Markus Lembeck (ML), v.i.s.d.p., Mathieu Klos (MK) Rechtsgebiete (verantwortl.): Marcus Jung (mj) Redaktion: Christine Albert (CA), Catrin Behlau (cb), Ulrike Barth (uba), René Bender (RB), Silke Brünger (si), Dr. Anja Hall (ah), Astrid Jatzkowski (jat), Parissa Kerkhoff (pke), Antje Neumann (AN), Geertje Oldermann (geo), Norbert Parzinger (NP), Tanja Podolski (tap), Jörn Poppelbaum (pop), Ulrike Sollbach (So), Christopher Tod (CTo), Volker Votsmeier (vov) Redaktionsassistenz: Claudia Scherer Mitarbeit: Assia El Bekri, Jens Hagenow, Sirka Laass, Marcus Willems (Texdur) Verwaltung und Buchhaltung: Sandra Schmalz, Nicolle Döring, Barbara Albrecht Ihr Ansprechpartner für azur-anzeigen: Florian Schmitz Marketing und Verkauf: Chris Savill, Ursula Heidusch, Rüdiger Albert, Svea Klaßen, Karsten Kühn, Britta Peltzer Marketing und Veranstaltungen: Alke Hamann Gestaltung + Fotografie: Andreas Anhalt Satz: Andreas Anhalt, Andrea Diedrich, Dominik Rosse Systemadministrator: Marcus Willemsen (Leitung), Boris Sharif Datenverwaltung: Stefanie Seeh Litho- und Druckservice: D+L Reichenberg GmbH, Bocholt azur Karrieremagazin 1/2011 Juni 2011 bis Oktober 2011 (ISSN: ) azur Karrieremagazin erscheint zweimal im Jahr bei JUVE Verlag für juristische Information GmbH Sachsenring 6 D Köln Postanschrift: Postfach D Köln Tel. 0049/ (0)221/ Fax 0049/ (0)221/ Druckauflage: Alle Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung wie Nachdruck, Vervielfältigung, elektronische Verarbeitung und Übersetzung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der Zustimmung des Verlages. Weitere JUVE-Publikationen: azur 100 jährlich Die aktuelle Ausgabe ist im Februar 2011 erschienen JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien Rechtsanwälte für Unternehmen jährlich 13. Auflage These American firms are so strange. Should I marry one? JUVE German Commercial Law Firms A Handbook for International Clients jährlich JUVE Rechtsmarkt Nachrichten für Anwälte und Mandanten monatlich

TOP-ARBEITGEBER 2015. 50 Top-Arbeitgeber. Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. lokale Champions in den Regionen

TOP-ARBEITGEBER 2015. 50 Top-Arbeitgeber. Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. lokale Champions in den Regionen azur 100 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere TOP-ARBEITGEBER 2015 50 Top-Arbeitgeber deutschlandweit 30 lokale Champions in den Regionen 20 Spezialisten in Rechtsgebieten Die azur-liste 2015

Mehr

Ganz eigenes Geschäft

Ganz eigenes Geschäft Ganz eigenes Geschäft Als junger Anwalt eigenes Geschäft aufzubauen ist nicht leicht. Aber nur mit neuen Mandanten geht die Karriere so richtig voran. Die Erfolgsrezepte der Profis in Frankfurt. FOTO:

Mehr

Unternehmen VW-Skandal

Unternehmen VW-Skandal Unternehmen VW-Skandal FOTO: ANDREAS ANHALT 48 JUVE Rechtsmarkt 11/15 VW-Skandal Unternehmen Compliance und Recht unterscheiden sich fundamental Die US-Compliance-Spezialistin Donna Boehme sieht im Fall

Mehr

www.juve.de mit tagesaktuellen Nachrichten! Die Auserlesenen Unter den wenigen BGH-Anwälten haben Wirtschaftskanzleien klare Favoriten

www.juve.de mit tagesaktuellen Nachrichten! Die Auserlesenen Unter den wenigen BGH-Anwälten haben Wirtschaftskanzleien klare Favoriten Impressum Nr.09 14. Jahrgang September 2011 Herausgeberin: Dr. Astrid Gerber (As) Das große Warten: Warum sich schwer tut Chefredakteur: Dr. Aled Griffiths (Gr) Redaktionsleitung: Jörn Poppelbaum (pop)

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kanzleien Transparenz in der Vergütung. Mit offenen Karten

Kanzleien Transparenz in der Vergütung. Mit offenen Karten Kanzleien Transparenz in der Vergütung Mit offenen Karten Viele Stunden für eine Standardfrage oder Anwälte, die man vorher noch nie gesehen hat die Rechnung ihres Anwalts kann für Mandanten so einige

Mehr

das Traineeprogramm der Allianz Suisse

das Traineeprogramm der Allianz Suisse vielversprechendes Karrieresprungbrett: das Traineeprogramm der Allianz Suisse Mein Weg allianz.ch/trainees Wir entwickeln uns gemeinsam Das Traineeprogramm ermöglicht umfassende Einblicke in die Allianz

Mehr

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO Überblick Die Kanzlei ARQIS Academy Ihr Weg zum Ziel Drei Bausteine zum Erfolg Anschriften 2 ARQIS Rechtsanwälte Unsere Kanzlei Januar 2006: Gründung der Kanzlei

Mehr

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN

BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN BESONDERES LEISTEN MEHRWERTE SCHAFFEN Für Sie Besonderes zu leisten, ist unser vorrangiges Ziel, individuell nach Ihren Wünschen sowie Ihrem konkreten Bedarf. Diesem Anspruch stellen wir uns mit höchstem

Mehr

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH.

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. FÜR DEN BAUCH. Gut zu spüren, dass Noerr mit einer Kultur aus Offenheit, Respekt und Vertrauen individuelle Kompetenzen und unternehmerisches Handeln

Mehr

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann?

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt die Potenziale Ihrer Mitarbeiter erkennen, nutzen und fördern ein Beitrag von Rainer Billmaier Personalentwicklung ist alles andere als ein Kostenfaktor

Mehr

Keine Scheidung ist einfach.

Keine Scheidung ist einfach. FLICK Scheidungen 02 Keine Scheidung ist einfach. Daher ist es wichtig, einen Fachmann als Ansprechpartner zu haben, der Sie in allen Belangen unterstützt. Kompetenz, persönliche Betreuung und gewissenhafte

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

TOP-ARBEITGEBER 2015 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. Spezialisten in lokale Champions

TOP-ARBEITGEBER 2015 Rankings und Analysen für die Juristen-Karriere. Spezialisten in lokale Champions azur 2014 azur AWARDS TOP-ArbeiTgeber 2014 50 Top-Arbeitgeber azur TOP-ARBEITGEBER 2015 50 Top-Arbeitgeber deutschlandweit 20 30 lokale Champions in den Regionen lokale Champions Spezialisten in deutschlandweit

Mehr

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung!

Versicherungsberater. ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe. Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten. Zur Beachtung! ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 25. August 2012, 17.03 Uhr im Ersten Versicherungsberater Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist nur

Mehr

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung

Vertrauen in Banken. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage. PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG. Partner der Befragung Vertrauen in Banken Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg Telefax: Seite 0 +49 (0)40

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD

ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD PERSÖNLICHE EINLADUNG HAMBURG FRANKFURT DÜSSELDORF MÜNCHEN ZEITGERECHTER ZERTIFIKATE VERTRIEB IM AKTUELLEN REGULATORISCHEN UMFELD SEMINAR FÜR PRAKTIKER PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG

Wechselbereitschaft von. Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014. www.putzundpartner.de 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Wechselbereitschaft von Stromkunden 2014 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage vom 09. Januar 2014 PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Seite Telefax: 0 +49 (0)40 35 08 14-80

Mehr

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer!

Wählen Sie Ihre Frankfurter Vertretung in die 6. Satzungsversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer! Angela Adler Hans-Peter Benckendorff Dr. Clemens Canzler Dr. Andreas Hasse Dr. Tobias Hemler Dr. Timo Hermesmeier Florian Ernst Lorenz Dr. Volker Posegga Dr. Kerstin Unglaub Wählen Sie Ihre Frankfurter

Mehr

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP

Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu. Machen Sie sich selbst ein Bild. Karriere bei PSP Folgen Sie uns auf www.facebook.com/psp.eu Machen Sie sich selbst ein Bild Karriere bei PSP Sie wollen etwas bewegen? Sind Sie neugierig und suchen nach Herausforderungen, die begeistern? Wir suchen hierfür

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 17.04.2012

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 17.04.2012 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

Versicherungsberatung gegen Honorar: "Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren"

Versicherungsberatung gegen Honorar: Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren Versicherungsberatung gegen Honorar: "Riester-, Rürup- oder PKV-Verträge würden wie Sauerbier in den Regalen schmoren" Kunden habe er genug, sein Problem sei vielmehr der Mangel an qualifiziertem Personal,

Mehr

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater

NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater NAVIGATION.RECHT Rechtsanwälte Steuerberater ausgezeichnet im Medienrecht NAVIGATION.RECHT sind Rechtsanwälte, die sich aus führenden Wirtschaftskanzleien zusammengeschlossen haben, um einem qualitativ

Mehr

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München Es gibt kaum eine Kanzlei, in der Associates so durchdacht gefördert werden. Frühzeitiger Mandantenkontakt sorgt dafür, dass die jungen Kollegen im Team Verantwortung tragen. Die Einbindung in die Managementaufgaben

Mehr

DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK

DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK DIPLOM-KAUFMANN DR. RAINER SCHENK STEUERBERATER Ergebnisse der Online Umfrage bzgl. der Regulierung des Crowdinvesting in Deutschland: Unterstützen Sie bei der Konzeption einer staatlichen Regulierung

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Es gibt Rechtsanwälte, die können alles. Sagen sie zumindest. Und es gibt Rechtsanwälte,

Mehr

Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen

Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Volker Weber und das Forum Nachhaltige Geldanlagen Zwei Kompetenzführer und Pioniere nachhaltiger Geldanlagen Name: Volker Weber Funktion/Bereich: Vorsitzender Organisation: Forum Nachhaltige Geldanlagen

Mehr

Qualität Ihrer Kanzlei - 10 Tipps

Qualität Ihrer Kanzlei - 10 Tipps Qualität Ihrer Kanzlei - 10 Tipps "Qualität ist das beste Rezept" (Dr. Oetker) busmann training - Johanna Busmann www.busmann-training.de --- www.anwalts-akquise.de --- www.anwalts-coach.de Mandanten können

Mehr

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses

Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Weblink zu Beispiel: Darstellung des Ablaufs eines Zivilprozesses Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, viele Mandanten wissen nicht, was in einem zivilen Streitverfahren auf sie zukommt. Im Folgenden

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Objektive Beratung, individuelle Betreuung, spezifische Angebote

Objektive Beratung, individuelle Betreuung, spezifische Angebote 3 e r - V E R S I C H E R U N G S M A K L E R G M B H b e r a t u n g I f i n a n z e n I s i c h e r h e i t Objektive Beratung, individuelle Betreuung, spezifische Angebote Bei uns sind Sie der König,

Mehr

Ihr Ziel bestimmt den Weg

Ihr Ziel bestimmt den Weg Ihr Ziel bestimmt den Weg FRAU DR. GUNDA SCHROBSDORFF Jetzt habe ich mich doch endlich in die Selbstständigkeit gewagt und fühlte mich auf dem Weg dahin bestens beraten und unterstützt. DR. RAMA EGHBAL

Mehr

Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch

Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch Merkblatt für Arbeitnehmer zum Thema Personalgespräch Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren sehr verändert. Es ist schwieriger geworden, den Anforderungen gerecht zu werden und es wird mit teilweise

Mehr

Marketingplan Immobilienverkauf. Erfahren Sie alles über die besondere Art, wie ich Immobilien verkaufe. www.niedermeyer-immobilien.

Marketingplan Immobilienverkauf. Erfahren Sie alles über die besondere Art, wie ich Immobilien verkaufe. www.niedermeyer-immobilien. Marketingplan Immobilienverkauf Erfahren Sie alles über die besondere Art, wie ich Immobilien verkaufe www.niedermeyer-immobilien.de Der sichere Weg zum Verkauf mit meinem bewährten Marketingplan Sie wollen

Mehr

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 Rechtsanwalt u. Notar Fachanwalt für Steuerrecht 65189 Wiesbaden Telefon (06 11) 3 92 04/5 Telefax (06 11) 30 72 51 Handy (01 71) 3 55 66 44 http://www.raun-wagner.de

Mehr

Risiko! 44 azur 02 12 Karrieremagazin für junge Juristen PRAXIS VERSICHERUNGSRECHT. von Marcus Jung Fotos: Andreas Anhalt

Risiko! 44 azur 02 12 Karrieremagazin für junge Juristen PRAXIS VERSICHERUNGSRECHT. von Marcus Jung Fotos: Andreas Anhalt PRAXIS VERSICHERUNGSRECHT Risiko! Immer häufiger müssen Manager für Fehler haften. Für die Versicherer und ihre Kunden stehen dabei Geld und der gute Ruf auf dem Spiel. Deshalb müssen die beteiligten Juristen

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf!

Jörg Priebe. Mir liegt der Mensch am Herzen und mein Beruf ist meine Passion! Darum liebe ich meinen Beruf! Unser Team Christian Hußmann In erster Linie verstehe ich mich als Betreuer meiner Mandanten Sie in allen Fragen rund um die Kapitalanlage zu informieren und zu beraten, habe ich schon seit Beginn meiner

Mehr

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen.

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen. TGC Corporate Lawyers Corporate Lawyers TGC hat es sich zum übergeordneten Ziel gesetzt, ihre Mandanten mit praktischen juristischen Ratschlägen, die den Mandanten von TGC bei deren gewerblicher Tätigkeit

Mehr

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen

Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Eigenpräsentation 2015 Unsere Leistungen Philosophie Unabhängig Persönlich Kompetent Wir unterstützen Sie mit über 35 Jahren Erfahrung als freier und unabhängiger Finanz- und Versicherungsmakler. Ihre

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist.

Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele. Alles, was Recht ist. Rechtsanwaltskanzlei berth & Hägele Alles, was Recht ist. rbh Die Spezialisten für alle Fälle Die Rechtsanwaltskanzlei Berth & Hägele hat von Anfang an auf eine hohe Spezialisierung und bestimmte Tätigkeitsschwerpunkte,

Mehr

Ratgeber bei Personenschäden

Ratgeber bei Personenschäden Ratgeber bei Personenschäden FÜR OPFER VON Verkehrsunfällen Arbeitsunfällen Behandlungsfehlern Gewalttaten u.v.a. IHR RECHT AUF Schmerzensgeld Berufsunfähigkeitsrente Verdienstausfall u.v.a. Beratung bei

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

PWB Berufsträger. Rechtsanwalt Philipp Wolfgang Beyer. Rechtsanwalt L.L.M.oec. Holm Hartwig. Rechtsanwalt Sascha Giller. Rechtsanwalt Lars Lüthke

PWB Berufsträger. Rechtsanwalt Philipp Wolfgang Beyer. Rechtsanwalt L.L.M.oec. Holm Hartwig. Rechtsanwalt Sascha Giller. Rechtsanwalt Lars Lüthke PWB Rechtsanwälte PWB Rechtsanwälte ist eine mittelgroße Thüringer Anwaltskanzlei mit 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. PWB Rechtsanwälte ist aus eigener Kraft gewachsen, in der Region verwurzelt und

Mehr

Mit dem B.A. ins Volontariat macht das Sinn? Anna Gemünd B.A. Volontärin bei der WAZ Mediengruppe

Mit dem B.A. ins Volontariat macht das Sinn? Anna Gemünd B.A. Volontärin bei der WAZ Mediengruppe Mit dem B.A. ins Volontariat macht das Sinn? Anna Gemünd B.A. Volontärin bei der WAZ Mediengruppe Was brauche ich eigentlich, um ein Volontariat zu bekommen? Streng genommen: Noch nicht einmal einen Hochschulabschluss.

Mehr

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger Name: Funktion/Bereich: Organisation: Wolfgang Riegger Rechtsanwalt, insbesondere für Medien-, Urheberund Wettbewerbsrecht Kanzlei Riegger Kurzeinführung in das Titel-Thema: Im Rahmen unserer Competence

Mehr

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte

Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte Lehman Brothers - Rechtsberatung für Anleger durch mzs Rechtsanwälte E-Interview mit Uta Deuber Name: Uta Deuber Funktion/Bereich: Rechtsanwältin Organisation: mzs Rechtsanwälte Liebe Leserinnen und liebe

Mehr

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen.

Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Professionell beraten und vermitteln Immobilien, Anlageobjekte und Unternehmen. Für Verkäufer: Unternehmens-Vermittlung - für Ihre erwünschte Nachfolge Herzlich Willkommen bei uns - bei IMMPerfect Immobilien

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2011 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei

Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch. Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei Unsere Kanzlei wurde im Jahr 2004 durch Herrn Rechtsanwalt Martin Stolpe gegründet. Mittlerweile gehören der Kanzlei fünf Rechtsanwälte an, welche insgesamt über acht Fachanwaltschaften verfügen und welche

Mehr

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin

Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko. 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Prozessfinanzierung im Arzthaftungsrecht Klagen ohne Risiko 16. Deutscher Medizinrechtstag 18. - 19. September 2015 in Berlin Vorstellung Rechtsanwältin Sandra Peters seit 2014 ROLAND ProzessFinanz AG

Mehr

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Ein Serviceversprechen für Mandanten Es gibt nie nur eine Lösung. Aber immer eine, die am besten passt. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmen vertrauen rechtlich

Mehr

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011

Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09.2011 Finanzinformation und Finanzbildung nach der Krise: Bringschuld oder Holschuld? Mag. Alexander Zeh, GfK Austria 19.09. Österreicher als konservative Finanzmuffel 75% 2 Sparprodukte (insg.) 45% 19% Bausparen

Mehr

Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss

Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss Anker für Gestrandete: Kapitän Boysen hilft Jugendlichen ohne Schulabschluss Ministerpräsident Carstensen überreicht DEICHMANN- Förderpreis gegen Jugendarbeitslosigkeit in Norddeutschland Kein Schulabschluss

Mehr

Mein Roland kampft fur mich.

Mein Roland kampft fur mich. ROLAND RECHTSSCHUTZ GESCHÄFTSKUNDEN Rechtsschutz für Webpräsenzen geht es mir gut Mein Roland kampft fur mich. Rechtsschutz für Webpräsenzen 2 ROLAND MARKENRECHTSSCHUTZ RECHTSRISIKEN IM DIGITALEN ZEITALTER

Mehr

Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen

Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen Die halten einem den Rücken frei. Rechtsberatung für Unternehmen Die boxen einen da wieder raus. Zugegeben, bei uns Wirtschaftsanwälten ist die linke Hirnhälfte stärker ausgeprägt und damit wirksamer als

Mehr

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen

Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Das ist der richtige Beruf für mich. Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen Jetzt weiß ich, was ich werden will. Abwechslungsreiche Aufgaben, gute Übernahmechancen, vielseitige Perspektiven

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts:

Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts: Stage 2005: Die Spezialisierung des Anwalts: v Dr. Mirko Ros Alt-Präsident Zürcher Anwaltsverband Generalsekretär der FBE Partner Stiffler & Nater, Zürich Welches sind die wichtigsten Qualitäten eines

Mehr

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN

BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN BERUFSUNFÄHIG- KEITSSCHUTZ ARBEITSKRAFT PLANBAR ABSICHERN IHRE ARBEITSKRAFT IST IHR GRÖSSTES KAPITAL Wenn Sie aufgrund einer Krankheit nicht mehr arbeiten gehen können, stehen Ihre finanzielle Sicherheit

Mehr

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung

Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden. Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Ausgewählte Probleme der außergerichtlichen Regulierung von Heilwesenschäden Rechtsschutzversicherung und Prozessfinanzierung Expertenseminar der AG Medizinrecht 29. Mai 2015 in Düsseldorf Vorwort Sandra

Mehr

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT

RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT RISIKOLEBEN OPTIMAL SICHER VERSORGT, WENN ES DARAUF ANKOMMT FINANZIELLE SICHERHEIT IST IM ERNSTFALL UNVERZICHTBAR Ein Todesfall verändert das Leben Ihrer Angehörigen nachhaltig. Wenn Sie frühzeitig vorsorgen,

Mehr

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor

6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 6 gute Gründe für Ihr Vertrauen Eine Kanzlei stellt sich vor 1. Wer wir sind Wir sind eine zivilrechtlich ausgerichtete Rechtsanwaltssozietät mit Büros in Wesel und Bocholt und stehen Ihnen mit einem Team

Mehr

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT

BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT BUNDESRECHTSANWALTSKAMMER IHR ANWALT FÜR VERKEHRSRECHT EIN ALLTÄGLICHER FALL... Dichter Berufsverkehr. Plötzlich kracht es ein Unfall. Der Unfallgegner überhäuft Sie mit Vorwürfen, Sie selbst sind noch

Mehr

Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet!

Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet! Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet! Name: Professor Dr. Tido Park Funktion/Bereich: Rechtsanwalt / Strafverteidiger Organisation: PARK

Mehr

Optimale Positionierung im Gründerumfeld

Optimale Positionierung im Gründerumfeld Optimale Positionierung im Gründerumfeld Ein Portal unter Beteiligung der FRANKFURT BUSINESS MEDIA, des Fachverlags der F.A.Z.-Gruppe Das Portal in den Medien (Auswahl) H1 2015 2,3 Mio. Besuche 5,2 Mio.

Mehr

Vorwort von Bodo Schäfer

Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Vorwort von Bodo Schäfer Was muss ich tun, um erfolgreich zu werden? Diese Frage stellte ich meinem Coach, als ich mit 26 Jahren pleite war. Seine Antwort überraschte mich: Lernen

Mehr

3. Partner-Check I Passe ich zu meinem Franchise-System? 4. Partner-Check II Passt mein Franchise-System zu mir?

3. Partner-Check I Passe ich zu meinem Franchise-System? 4. Partner-Check II Passt mein Franchise-System zu mir? Inhalt 1. Fragen über Fragen Wie und wo kann ich mich informieren? 2. Die Qual der Wahl Welche Franchise-Angebote kommen für mich in Frage? 3. Partner-Check I Passe ich zu meinem Franchise-System? 4. Partner-Check

Mehr

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform. Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand:

Mehr

Privates FINANZ-COACHING

Privates FINANZ-COACHING Privates FINANZ-COACHING Coaching und Training Ausgangslage: Vermögende vertrauen Banken immer weniger. Die in der Regel eigennützigen Geschäftsmodelle der Banken werden an die Öffentlichkeit gezerrt;

Mehr

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen:

In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Über dieses Buch In meiner täglichen Arbeit komme ich häufig ins Staunen: Wenn es um Geldanlage geht, entwickeln sich sogenannte Experten in den Medien zu wahren Märchenerzählern. Die gleichen Zahlen werden

Mehr

Online-Fragebogen Ansprüche bei Fondsbeteiligung - Hintergrundinformationen

Online-Fragebogen Ansprüche bei Fondsbeteiligung - Hintergrundinformationen Per Post/Fax/Mail an: Anwaltskanzlei Hänssler & Häcker-Hollmann Freihofstr. 6 73730 Esslingen Fax: 0711-368438 Mail: info@hh-h.de Gesellschafter/in Adresse Telefon: geschäftlich: Fax E-Mail privat: Genaue

Mehr

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012

Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Wechselbereitschaft von Stromkunden 2012 Bevölkerungsrepräsentative Umfrage PUTZ & PARTNER Unternehmensberatung AG Partner der Befragung Telefon: +49 (0)40 35 08 14-0 Gertrudenstraße 2, 20095 Hamburg XP-Faktenkontor

Mehr

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume

Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Qualifizierte Rechtsberatung schafft Freiräume Das internationale Anwaltsnetzwerk. e u r o j u r i s D E U T S C H L A N D 02 Willkommen bei Eurojuris Die Marke für qualifizierte Rechtsberatung, national

Mehr

Finanzdienstleistungen für Privatkunden Regulierung und Praxis

Finanzdienstleistungen für Privatkunden Regulierung und Praxis Finanzdienstleistungen für Privatkunden Regulierung und Praxis Dr. Christian Grugel, Leiter der Abteilung Verbraucherpolitik Vortrag bei der 16. Euro Finance Week, Frankfurt a.m., 20. November 2013 Hintergrund

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

Grußwort des Staatsministers. zur Verleihung des Max-Friedlaender-Preises des Bayerischen Anwaltverbands an Max Mannheimer

Grußwort des Staatsministers. zur Verleihung des Max-Friedlaender-Preises des Bayerischen Anwaltverbands an Max Mannheimer Der Bayerische Staatsminister der Justiz Prof. Dr. Winfried Bausback Grußwort des Staatsministers zur Verleihung des Max-Friedlaender-Preises des Bayerischen Anwaltverbands an Max Mannheimer am 22. November

Mehr

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS

WERBUNG MIT BILD VOM HAUS ARD-Ratgeber Recht aus Karlsruhe Sendung vom: 12. November 2011, 17.03 Uhr im Ersten WERBUNG MIT BILD VOM HAUS Zur Beachtung! Dieses Manuskript ist urheberrechtlich geschützt. Der vorliegende Abdruck ist

Mehr

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind.

Herzlich willkommen! Unterstützt werden sie von qualifizierten Mitarbeitern, die wichtiges Element unserer Dienstleistung sind. Herzlich willkommen! Wir vertreten Ihre Interessen -kompromisslosvon Anfang an. Unser Anspruch ist hoch. Mit zurzeit sechs Anwälten unterschiedlicher Fachrichtungen sowie unseren Notariaten können Sie

Mehr

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie?

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? 20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? Ich kann mir Dinge sehr gut merken, die ich höre oder lese. In Prüfungssituationen blühe ich erst richtig auf und Prüfungsangst war für mich schon

Mehr

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 29.04.2014

S Ü D W E S T R U N D F U N K F S - I N L A N D R E P O R T MAINZ S E N D U N G: 29.04.2014 Diese Kopie wird nur zur rein persönlichen Information überlassen. Jede Form der Vervielfältigung oder Verwertung bedarf der ausdrücklichen vorherigen Genehmigung des Urhebers by the author S Ü D W E S

Mehr

> Kunden-Motive 2010. Geliebt, aber vernachlässigt die Deutschen und ihre Einstellung zu Geld und Finanzen

> Kunden-Motive 2010. Geliebt, aber vernachlässigt die Deutschen und ihre Einstellung zu Geld und Finanzen > Kunden-Motive 2010 Geliebt, aber vernachlässigt die Deutschen und ihre Einstellung zu Geld und Finanzen > Vorwort Was bewegt Menschen? Was hat Einfluss auf ihr Verhalten? Wie verändert sich ihre Einstellung

Mehr

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 1 Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Wichtige Informationen über das Network Marketing... 5 Auf der Suche nach einer seriösen Partnerfirma...

Mehr

Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen. Oktober 2015

Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen. Oktober 2015 Bevölkerungsbefragung: Servicemonitor Finanzen 2 Untersuchungsansatz > Befragung von 1.026 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ > Methode: Online-Befragung > Die Ergebnisse sind auf ganze

Mehr

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V.

FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. FÖRDERN, WAS UNS AM HERZEN LIEGT - GEMEINSAM! Förderverein des Universitären Herzzentrums Hamburg e. V. HERAUSFORDERUNG ERSTEN RANGES: HERZKRANKHEITEN. Herzkrankheiten gehören zu den Geißeln unserer Zeit.

Mehr

Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz.

Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht. Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. Dienstleistungen für Privatkunden rund ums Recht Europas Nr. 1 im Rechtsschutz. D.A.S. Rechtsschutz von Anfang an Wenn sich rechtliche Fragen ergeben oder sich ein Rechtsstreit anbahnt, bietet die D.A.S.

Mehr

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft.

F A C H A N W Ä L T E. Leistung trifft Leidenschaft. F A C H A N W Ä L T E Leistung trifft Leidenschaft. Unsere Schwerpunkte Ihre Themen: Unsere Kompetenzen Ihre Fachanwälte: Arbeitsrecht Bau- und Architektenrecht Erbrecht Familienrecht Miet- und WEG-Recht

Mehr

Merkblatt. (Stand: März 2016) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln

Merkblatt. (Stand: März 2016) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln Merkblatt (Stand: März 2016) des Vorprüfungsausschusses Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht der Rechtsanwaltskammer Köln 1. Mitglieder des Vorprüfungsausschusses RA Paul H. Assies, Bismarckstraße

Mehr

Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung

Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Wir denken nicht in Grenzen: Wir denken in allen Disziplinen. SCHLARMANNvonGEYSO bedeutet umfangreiches und fachübergreifendes Wissen für jeden Mandanten.

Mehr

Da können Sie sicher sein.

Da können Sie sicher sein. Da können Sie sicher sein. Martin Gebhardt, Geschäftsführer und Abenteurer. Von Haus aus für Sie da. 100 % statt 0-8-15. Kein Erfolgsrezept schmeckt auf Dauer. Oder etwa doch? 1991 gründete Martin Gebhardt

Mehr

Die Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Eine Ausbildung, viele Möglichkeiten

Die Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten. Eine Ausbildung, viele Möglichkeiten Die Ausbildung zur/zum Rechtsanwaltsfachangestellten Eine Ausbildung, viele Möglichkeiten Inhalt Eine Ausbildung, viele Möglichkeiten Allerbeste Chancen auf... 3 Das können Sie lernen 4 Das erwartet Sie

Mehr

IT-Recht. GSK. Der Unterschied.

IT-Recht. GSK. Der Unterschied. IT-Recht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. > Gestaltung von IT-Verträgen, insbesondere in Bezug auf Softwareentwicklung, Vertrieb, Lizenzierung und Pflege > Schutz und wirtschaftliche Verwertung

Mehr

R E C H T S M A R K T

R E C H T S M A R K T Impressum Herausgeberin: Dr. Astrid Gerber (As) Chefredakteur: Dr. Aled Griffiths (Gr) Redaktionsleitung: Jörn Poppelbaum (pop) V.i.S.d.P., Stellv. Astrid Jatzkowski (jat) Management, Namen+Nachrichten,

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln

- mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln 3 magische Fragen - mit denen Sie Ihren Konfliktgegner in einen Lösungspartner verwandeln Dipl.-Psych. Linda Schroeter Manchmal ist es wirklich zum Verzweifeln! Der Mensch, mit dem wir viel zu Regeln,

Mehr

Online-Produkte. gültig ab Januar 2016

Online-Produkte. gültig ab Januar 2016 azur Online-Produkte Mediadaten 2016 gültig ab Januar 2016 INHALTSVERZEICHNIS & KONTAKT INHALTSVERZEICHNIS Kontakt... 2 azur Online Stellenmarkt... 3 Newswindow / Newsbanner / Banner... 4 Wallpaper...

Mehr