Diese Liste enthält eine Auswahl schweizerischer Literatur und Judikatur zum Leasing.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Diese Liste enthält eine Auswahl schweizerischer Literatur und Judikatur zum Leasing."

Transkript

1 Literatur- und Judikaturliste zum Thema Leasing (Stand Mai 2015) Diese Liste enthält eine Auswahl schweizerischer Literatur und Judikatur zum Leasing. 1. Literatur AMSTUTZ MARC/SCHLUEP WALTER R., in: HONSELL HEINRICH/VOGT PETER NEDIM/WIEGAND WOLFGANG (HRSG.), Basler Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht, Obligationenrecht I, Art OR, 5. Auflage, Basel/Genf/München 2011, Einleitung vor Art. 184 ff. BADERTSCHER BEAT, Operating Lease Echtes Leasing oder Miete, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S BELLANGER FRANÇOIS ET AL., [FOEX BÉNÉDICT (ED)], Droit de superficie et leasing immobilier : deux alternatives au transfert de propriété, Schulthess Verlag, Genf BISCHOF DIEGO, Le leasing de biens mobiliers, étude de droit privé positif et désirable, Université de Lausanne, Lausanne 1996 (zgl. Diss. Lausanne 1995) BÖGLI THOMAS, Leasing, Untersuchung spezieller Aspekte einer neuen Finanzierungsform, Bankwirtschaftliche Forschungen, Band 87, Paul Haupt Verlag, Bern 1984 (zgl. Diss. Zürich 1984) BOHL WERNER/RIESE JOACHIM/SCHLÜTER JÖRG (Hrsg.), Beck'sches IFRS-Handbuch Kommentierung der IFRS/IAS, C.H. Beck Verlag, München 2009 BRUMANN HANSJÜRG, Das Leasinggeschäft heute: Seine Besteuerung in der Schweiz und in anderen Industriestaaten - zivilrechtliche, betriebswirtschaftliche und buchhaltungstechnische Aspekte, Schriftenreihe Finanzwirtschaft und Finanzrecht, Band 25, Paul Haupt Verlag, 2. Aufl., Bern 1979 (zgl. Diss. Basel 1979) BRUNNER ALEXANDER, Handkommentar zum Schweizer Privatrecht (CHK), Kommentar zum Konsumkreditgesetz, Schulthess Verlag, Zürich 2007, S ff. BRUNNER MICHEL, Handkommentar zum Schweizer Privatrecht (CHK), Vorbemerkungen zu Art. 184 ff. OR / Leasing, Schulthess Verlag, Zürich 2007, S ff. BUCHER EUGEN, Obligationenrecht, Besonderer Teil; Leasing; 3. Aufl., Schulthess Verlag, Zürich 1988, S. 32 ff. DAVID LUCAS, Werbung für Konsumkredite, in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S EBENROTH CARSTEN THOMAS, Leasing im grenzüberschreitenden Verkehr, in: KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, St. Galler Studien zum Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 5, 2. Aufl., Paul Haupt Verlag, Bern 1992, S EGETER ISTOK, Leasing und Compliance, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S

2 2 FATZER PETER KURT, Sachgewährleistung beim Finanzierungsleasing von mobilen Investitionsgütern, Diss. Zürich 1999 FAVRE-BULLE XAVIER, La résiliation anticipée d un contrat de leasing Le rôle du droit du bail à loyer (art. 266k CO), in: 30 anni/ans/jahre Assista TCS SA, Collezione Assista, Genf 1998, S FAVRE-BULLE XAVIER, Loi fédéral sur le crédit à la consommation (LCC), Art LCC, , in: THÉVENOZ LUC/WERRO FRANZ (ÉD.), Commentaire romand, Code des obligations I, Art , Helbing & Lichtenhahn Verlag, Basel/Genf/München 2004 FRIEDEMANN RENZ, Leistungsstörungen beim Finanzierungsleasing in rechtsvergleichender Sicht, Peter Lang Verlag, Bern/Berlin/Frankfurt a.m./new York/Paris/Wien 1998 (zgl. Diss. Basel 1997) GEIER ROLF DANIEL, Die Behandlung von Leasinggeschäften im Schweizerischen MWST-Recht Grundzüge und Spezialfälle, ST 2001, S GIGER HANS, Anwendungs- und Umgehungsprobleme der neuen Bestimmungen über den Abzahlungs- und Vorauszahlungsvertrag, SJZ 60 (1964) 317 ff. GIGER HANS, Das drittfinanzierte Abzahlungsgeschäft: Analyse von Doktrin, Praxis und Norm: OR 226m, Schriftenreihe zum Obligationenrecht, Band 42, Schulthess Verlag, Zürich 1993 GIGER HANS, Der Konsumkredit, Berner Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht, Band VI, Das Obligationenrecht, 2. Abteilung, Die einzelnen Vertragsverhältnisse, 1. Teilband, 1. Unterteilband, Stämpfli Verlag, Bern 2007 GIGER HANS, Der Leasingvertrag, Systematische Darstellung unter besonderer Berücksichtigung des Finanzierungsleasing, Abhandlungen zum schweizerischen Recht, Heft 450, Stämpfli Verlag, Bern 1977 GIGER HANS, Formulargestaltung und Umgehungsgeschäft beim Mietkaufvertrag, SJZ 59 (1963) 193 GIGER HANS, Key problems of the new concept of the Swiss Consumer Credit Legislation, Stämpfli Verlag, Bern 2003 GIGER HANS, Systematische Darstellung des Abzahlungsrechts unter besonderer Berücksichtigung von Fernkurs-, Unterrichts-, Mietkauf- und Leasingvertrag, Schulthess Verlag, Zürich 1972 GIRSBERGER DANIEL, Finanzierungsleasing als Kreditsicherheit: National - International, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S GIRSBERGER DANIEL, Grenzüberschreitendes Finanzierungsleasing: internationales Vertragssachenund Insolvenzrecht, Beiträge zum ausländischen und internationalen Privatrecht, 61, Schulthess Verlag, Zürich 1997 HAUSHEER HEINZ, Anwendungsbereich und Abgrenzungsprobleme des KKG, insbesondere Leasing und Kreditkartengeschäfte, in: WIEGAND WOLFGANG (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Berner Bankrechtstag 1994, Band 1, Stämpfli Verlag, Bern 1994, S HAUSHEER HEINZ, Zum Leasing-Entscheid des Bundesgerichts vom 30. April 1992, ZBJV 128 (1992) HESS MARKUS, Immobilien-Leasing in der Schweiz, Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 125, Schulthess Verlag, Zürich 1989 (zgl. Diss. Zürich 1989) HESS MARKUS, Immobilien-Leasing und Formzwang, ZBGR 72 (1991) 1 ff. HESS MARKUS, Leasing unter dem Bundesgesetz über den Konsumkredit, Eckdaten für die Vertragsgestaltung und Geschäftsabwicklung, in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S HESS MARKUS, Leasing in der Schweiz: Der Markt und die Trends im Überblick, FLF 54 (2007), S. 63 ff.

3 3 HESS MARKUS/JAKOB ROBERT/ZERN BJÖRN, Swiss Equity Guide Leasing, Swiss Equity Medien AG, Zürich 2008 HESS MARKUS/KRUMMENACHER PETER, Sachgewährleistung und Gefahrtragung beim Leasing, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz, Zürich 2002 HIGI PETER, Der Fahrnismietvertrag über Konsumgüter und das Leasing nach KKG, in: BRUNNER ALEXANDER/REHBINDER MANFRED/STAUDER BERND (HRSG.), Jahrbuch des Schweizerischen Konsumentenrechts (JKR) 2004, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S HONSELL HEINRICH, Das Aussonderungsrecht des Leasinggebers im Konkurs des Leasingnehmers beim Investitionsgüterleasing, SJZ 95 (1999) 21 HONSELL HEINRICH, Schweizerisches Obligationenrecht, Besonderer Teil, 9. Aufl., Stämpfli Verlag, Bern 2010, S. 420 ff. IMBACH MARTIN, Bilanzrechtliche Aspekte des Leasing in: KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, St. Galler Studien zum Privat-, Handelsund Wirtschaftsrecht, Band 5, 2. Aufl., Paul Haupt Verlag, Bern 1992, S IMSAND PIERRE-LOUIS (éd.), La nouvelle loi fédérale sur le crédit à la consommation, Publication CEDIDAC, 51, Lausanne 2002 ITEN ANDREAS, Der Leasingvertrag in der Büromaschinenbranche, Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht, Zürich 1984 (zgl. Diss. Zürich 1983) JANS THOMAS, Leasing als Instrument der Investitionsfinanzierung in der Industrie und im Gewerbe in der Schweiz, Schriftenreihe des Schweizerischen Treuhand- und Revisionskammer, Band 17, Zürich 1976 (zgl. Diss. St. Gallen 1976) KELLER STEFAN, Die Anwendung von Art. 21 KKG auf indirekte Leasingverträge, Anwaltsrevue 3/2005, S KOLLER-TUMLER MARLIS, Konsumkreditverträge nach revidiertem KKG eine Einführung, in: BRUNNER ALEXANDER/REHBINDER MANFRED/STAUDER BERND (HRSG.), Jahrbuch des Schweizerischen Konsumentenrechts (JKR) 2002, Stämpfli Verlag, Bern 2003, S KOLLER-TUMLER MARLIS/KOLLER THOMAS/DIAS RAOUL, Indirektes Konsumgüterleasing: Die Rechtstellung des Leasingnehmers gegenüber der Leasinggesellschaft bei verspäteter oder mangelhafter Lieferung des Leasinggegenstandes, in: THÉVEONOZ LUC/REICH NORBERT (HRSG.), Konsumentenrecht, Schulthess/Nomos Verlag, Genf/Zürich/Basel/Baden-Baden 2006, S KOLLER-TUMLER MARLIS/STAUDER BERND, Abzahlungsrecht: Kommentar zu den Art. 226a 228 OR, Kommentar zum Bundesgesetz über den Konsumkredit vom 8. Oktober 1993, Sonderedition aus: HONSELL HEINRICH/VOGT NEDIM PETER/WIEGAND WOLFGANG (HRSG.), Basler Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht, Obligationenrecht I, Helbing & Lichtenhahn Verlag, Basel/Frankfurt am Main 1996, S KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, 2. Auflage, Bern/Stuttgart/Wien 1992 KRUMMENACHER PETER, Konsumentenleasing: Zur Anwendbarkeit des Konsumkreditgesetzes und zwingender Bestimmungen des Mietrechts auf Konsumentenleasingverträge, Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Band 21, Schulthess Verlag, Zürich 2007 (zgl. Diss. Zürich 2007) KUIPERS ROBERT W., Steuerliche Aspekte des Cross Border Leasing, Schriftenreihe des Instituts für Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaftliches Zentrum der Universität Basel, Band 30, Paul Haupt Verlag, Bern 1995 (zgl. Diss. Basel 1994) KÜMPEL THOMAS/BECKER MICHAEL, Leasing nach IFRS Beurteilung, Bilanzierung und Berichtspflichten, Verlag Franz Vahlen, München 2006

4 4 LEIBFRIED PETER, Anstehende Revision der Leasing-Regelungen nach IFRS Aufgabe der bisherigen Trennung in Financial und Operating Lease zu erwarten, ST 12/06, S. 882 LÜEM WALTER, Typologie der Leasingverträge in: KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, St. Galler Studien zum Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 5, 2. Aufl., Paul Haupt Verlag, Bern 1992, S LUPI THOMANN MELANIA, Die Anwendung des Konsumkreditgesetzes auf Miet-, Miet-Kauf- und Leasingverträge, Studien zum Verbraucherrecht, Band 10, Schulthess Verlag, Zürich 2003 (zgl. Diss. Zürich 2003) MEIER THOMAS ROLAND, Besteuerung des Immobilienleasinggeschäftes unter besonderer Berücksichtigung der Grundsteuerpraxis des Kantons Zürich, Diss. Zürich 1994 METZLER LUKAS/SCHMUKI MARKUS, Das Immobilienleasing: Frage der Anwendbarkeit der zwingenden Bestimmungen des Mietrechts, AJP 2005, Heft 5, S MÜNTENER HANSJÖRG, Ausgewählte Fragen des KKG: "Sanktionen" beim Konsumentenleasing, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S POLEDNA TOMAS, Kommunalleasing, in: KOLLER ALFRED (HRSG.), Leasingrecht Ausgewählte Fragen, Stämpfli Verlag, Bern 2007, S RINDERKNECHT THOMAS M., Leasing von Mobilien: schuld-, eigentums- und sicherungsrechtliche Analyse, Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht, Band 15, Schulthess Verlag, Zürich 1984 (zgl. Diss. Zürich 1984) RONCORONI MARIO, Die "anerkannten Grundsätze" für Restwerttabellen beim Konsumgüterleasing, Jusletter 4. Mai 2009 ROTH JÜRG, Leasing im Lichte des revidierten Konsumkreditgesetzes, AJP 8/2002, S SCHATZ PETER, Amortisationstabellen in Leasingverträgen, in: Schaffhauser René (Hrsg.), Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2011, Stämpfli Verlag, Bern 2011, S. 141 ff. SCHATZ PETER, Das Leasing von Automobilen, AJP 9/2006, S SCHATZ PETER, Das Übergangsrecht für Leasingverträge, in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S SCHLUEP WALTER R., Innominatverträge, Schweizerisches Privatrecht (SPR), Band VII/2, Obligationenrecht Besondere Vertragsverhältnisse, 2. Halbband, Helbing & Lichtenhahn Verlag, Basel 1979 SCHLUEP WALTER R./AMSTUTZ MARC, Einleitung vor Art. 184 ff. N 81 ff., in: HONSELL HEINRICH/VOGT NEDIM PETER/WIEGAND WOLFGANG (HRSG.), Basler Kommentar zum Schweizerischen Privatrecht, Obligationenrecht I, Art OR, 3. Aufl., Helbing & Lichtenhahn Verlag, Basel/Genf/München 2003 SCHMID JÖRG, Überschuldungsprävention nach revidiertem KKG (Gesichtspunkt ex ante von Finanzierungen), in: BRUNNER ALEXANDER/REHBINDER MANFRED/STAUDER BERND (HRSG.), Jahrbuch des Schweizerischen Konsumentenrechts (JKR) 2002, Stämpfli Verlag, Bern 2003, S SCHÖBI FELIX, Das Bundesgesetz vom 23. März 2001 über den Konsumkredit im Überblick, in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S SCHÖBI FELIX, Strafe muss (auch im Privatrecht) sein! Zur Sanktionierung eines gesetzeswidrigen Leasingvertrags, in: Gedanken zur Gerechtigkeit: Festschrift für Hans Giger zum 80. Geburtstag, Stämpfli Verlag, Bern 2009, S

5 5 SIMMEN ROBERT, Barkredit und Teilzahlungsverträge unter dem neuen Konsumkreditgesetz, in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S SIMMEN ROBERT, Neue Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) und Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK), in: HESS MARKUS/SIMMEN ROBERT (HRSG.), Das neue Konsumkreditgesetz (KKG), Schulthess Verlag, Zürich 2002, S SPORI PETER, Steuerrechtliche Aspekte des Leasing von Investitionsgütern in: KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, St. Galler Studien zum Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 5, 2. Aufl., Paul Haupt Verlag, Bern 1992, S STAUDER BERND, Das Finanzierungs-Investitionsgüterleasing von Mobilien durch eine Leasinggesellschaft: Offene Fragen; in: KRAMER ERNST A. (HRSG.), Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising, St. Galler Studien zum Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 5, 2. Aufl., Paul Haupt Verlag, Bern 1992, S STAUDER BERND, Konsumkreditrecht Das Bundesgesetz über den Konsumkredit vom 8. Oktober 1993, AJP 6/1994, S STAUDER BERND, Leasingverträge nach revidiertem KKG, in: BRUNNER ALEXANDER/REHBINDER MANFRED/STAUDER BERND (HRSG.), Jahrbuch des Schweizerischen Konsumentenrechts (JKR) 2002, Stämpfli Verlag, Bern 2003, S STAUDER BERND, Neues Leasingrecht, Plädoyer 3/2003, S STENGEL CORNELIA, Anwendungsbereich des Konsumkreditgesetzes - Kredit und Leasing, Kredit- und Kundenkarten sowie Überziehungskredite für Konsumenten, Reihe Zürcher Studien zum Privatrecht, Schulthess Verlag, Zürich/Basel/Genf 2014, ISBN-ISSN STOLL RAPHAEL MARTIN, Kommunalleasing: Die öffentliche Hand als Leasingnehmerin am Beispiel von Bund und Kanton Zürich, Zürcher Studien zum öffentlichen Recht, Band 179, Schulthess Verlag, Zürich 2008 (zgl. Diss. Zürich 2008) TRACHSEL ADRIAN C., Leasing: Rechnungslegung und Bilanzanalyse, Publikation der Swiss Banking School Zürich, 146, Paul Haupt Verlag, Bern 1996 VON RECHENBERG D., Die Erfüllung altrechtlicher Sparkaufverträge, SJZ 60 (1964) 383 WERRO FRANZ, Le contrat de leasing dans la pratique, in: PICHONNAZ PASCAL/WERRO FRANZ (HRSG.), La pratique contractuelle 3 Symposium en droit des contrats, 2012 WIDMER MARTIN, "Les normes impératives applicables au contrat de leasing", SJZ 74 (1978) 106 WULKAN CHRISTOPH R., Der Immobilien-Leasingvertrag nach schweizerischem Privatrecht, Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 102, Schulthess Verlag, Zürich 1988 (zgl. Diss. Zürich 1988) WÜTHRICH KARL, Aussonderung des Leasingobjektes im Konkurs des Leasingnehmers, Anwaltsrevue, 2009, Heft 9, S Materialien Link zum Geschäft des Bundesrates (Geschäftsnummer ) zur Änderung des Konsumkreditgesetzes:

6 6 3. Entscheide schweizerischer Gerichte 3.1. Bundesgericht Leitentscheide BGE 110 II 244 = Pra 74 Nr. 7 S. 22 ff. (Nichtigkeit des Leasingvertrags; Entschädigung aufgrund faktischer Vertragsverhältnisse) BGE 113 II 168 (Anwendbarkeit der Abzahlungsvorschriften auf einen langfristigen Automietvertrag) BGE 118 II 150 (Qualifikation des Finanzierungsleasingvertrages; Aussonderungsrecht der Leasinggesellschaft im Konkurs des Leasingnehmers) BGE 119 II 236 = Pra 84 Nr. 102 S. 327 ff. (Eigentumsrecht am Leasinggegenstand; kein Aussonderungsrecht der Leasinggesellschaft bei SALB-Verträgen) BGE 132 III 549 (Immobilienleasing; kein Formzwang) Urteile Bger 4C_436/1996 vom 24. Oktober 1997 (Leasing und MWST im Übergang WUST/MWST) BGer 4C_58/2006 vom 13. Juni 2006 (Berechnung des effektiven Jahreszinses nach KKG beim Occasionsfahrzeugleasing) Bger 4C_109/2006 vom 30. Juni 2006 (Immobilien-Leasingvertrag als Ganzes kann nicht als Vertrag auf Eigentumsübertragung im Sinn von Art. 216 Abs. 1OR i.v.m. 657 Abs. 1 ZGB qualifiziert werden) Bger 4C.157/2006 vom 31. August 2006 (Kostenfolgen gemäss der Amortisationstabelle bei einer vorzeitigen Vertragsauflösung können auch dann geltend gemacht werden, wenn sich die Parteien über die vorzeitige Vertragsauflösung einig sind) Bger 4C_351/2006 vom 9. Februar 2007 (Ansprüche aufgrund der vorzeitigen Auflösung eines Leasingvertrags; Verhältnis zu den Zahlungen aus einem Garantievertrag) BGer 4A_404/2008 vom 18. Dezember 2008 (Anwendbarkeit von Art. 266k OR; Amortisationstabelle) Bger 4A_186/2009 vom 3. März 2010 (Aktivlegitimation des Leasingnehmers bei Vollkaskoversicherungen gegenüber der Versicherungsgesellschaft) Bger 4A_6/2009 vom 11. März 2009 (Zustandekommen des Leasingvertrags trotz unterlassener Prüfung der Kreditfähigkeit, weil das KKG zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses noch nicht in Kraft war) Bger 2C_581/2010 vom 28. März 2011 (Steuerrechtliche Behandlung einer Provisionszahlung bei Leasingverträgen) 3.2. Kantonale Gerichte Entscheid der zweiten Zivilkammer des Obergerichtes des Kantons Bern Nr. ZK vom 26. November 2014 (Nichtanwendung des KKG bei Franken Barkredit) Urteil des Obergerichts des Kantons Zürich vom 30. April 2013 (Festhalten des Freibetrags in einem vom Leasingvertrag getrennten Schriftstück genügt den Formvorschriften des KKG) Entscheid der zweiten Zivilkammer des Obergerichtes des Kantons Bern Nr. 12/706 vom 28. Januar 2013 (Anwendung des KKG bei Franken Barkredit) Entscheid des Obergerichts des Kantons Bern vom 28. Januar 2013 (Verweigerung der Rechtsöffnung bei Glaubhaftmachung einer Umgehung des KKG bzw. der Nichtigkeit des Kreditvertrags im Falle der Anwendbarkeit des KKG) Entscheid des Obergerichts des Kantons Zürich Nr. RT vom 2. November 2012 (Nichtanwendung des KKG bei Franken Barkredit)

7 7 Urteil des Obergerichts des Kantons Zürich vom 8. Juli 2008 (Anwendbarkeit des KKG; Forderung bei vorzeitiger Vertragsauflösung) Urteil des Bezirksgerichts Zürich vom 5. Mai 1998 (JKR 1998, S. 475 ff.; Qualifikation des Leasing eines Nutzfahrzeuges als Konsumgüterleasing; Unzulässigkeit der nachträglichen Anpassung der Leasinggebühren bei Kündigung nach OR 266k) Urteil des Handelsgerichts des Kantons Zürich vom 11. Juli 1996 (bestätigt durch das Bundesgericht am 24. Oktober 1997) (ZR 97 (1998) Nr. 41, S. 124; Gefahrüberwälzung beim Leasing; Abtretung zahlungshalber, Art. 172 OR) Urteil des Obergerichts des Kantons Solothurn vom 3. Juni 1988 (JAR 1990 S. 297; Zurückbehalten eines geleasten Geschäftswagens zur Sicherung von Forderungen aus einem Arbeitsverhältnis) Urteil des Obergerichts des Kantons Thurgau (Rekurskommission) vom 10. Juli 1986 (SJZ 84 (1988) 12; Abgrenzung zwischen Leasingvertrag und Abzahlungsvertrag gem. Art. 226a ff. OR; Leasingvertrag als provisorischer Rechtsöffnungstitel) Urteil des Bezirksgerichts Zürich vom 1. Februar 1984 (SJZ 83 (1987) 184; Rechtsnatur des Leasingvertrags; Gewährleistungsansprüche des Leasingnehmers gegenüber dem Lieferanten) Urteil des Bezirksgerichts Kulm (AG) vom 23. Juni 1981 (SJZ 78 (1982) 164; Eigentum am Leasingobjekt; Aussonderung des Leasingobjekts im Konkurs des Leasingnehmers) Urteil des Handelsgerichts des Kantons Zürich vom 1. Juni 1977 (SJZ 73 (1977) 320; Rechtliche Einordnung des Finanzierungsleasingvertrags; Rechts- und Sittenwidrigkeit einzelner Klauseln des Leasingvertrags) Jugement du Tribunal cantonal de canton de Vaud du 16 mai 1974 (SJZ 70 (1974) 335; Rechtsnatur des Leasingvertrags) Urteil des Amtsgerichts Luzern-Stadt vom 24. November 1967 (SJZ 64 (1968) 134; Abschluss eines Mietvertrags zur Umgehung der Bestimmungen über den Abzahlungsvertrag) Urteil des Appellationsgerichts des Kantons Baselstadt vom 4. Oktober 1961 (SJZ 58 (1962) 53; Unterstellung eines Mietvertrags unter das Abzahlungsrecht) SJZ 73 (1977), S. 320 ff., Handelsgericht Zürich vom (Rechtliche Einordnung des Finanzierungsleasingvertrags als Innominatvertrag eigener Art. Rechtsfolgen dieser Qualifikation) ZR 82 (1983), Nr. 101, Obergericht Zürich (Zum Rechtsbindungswillen des Käufers eines Leasingobjekts) SJZ 79 (1983), S. 306 ff., Obergericht Aargau vom (Qualifizierung des Leasingvertrags als Innominatvertrag. Vertrauliche Pflichten der Parteien hinsichtlich Gewährleistung und Service, Keine Analog Anwendung von Mietrecht) SJZ 83 (1987), S. 184 ff., Bezirksgericht Zürich vom (Anwendbares Recht bei internationalen Verhältnissen. Rechtsnatur des Leasingvertrags nach schweizerischem Recht. Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen durch den Leasingnehmer gegenüber dem Lieferanten) BJM 1997, S. 26 ff., Urteil des Appellationsgerichts Basel Stadt vom (Keine Aussonderung des Leasingobjekts im konkreten Fall, weil Eigentum am Leasingobjekt auf den Leasingnehmer übergegangen) Urteil des Obergerichts des Kantons Basel-Landschaft vom 29. September 1992 (BJM 1994 S. 38 ff.; Ungültigkeit eines Leasingvertrags wegen Verstosses gegen die Bestimmungen über den Abzahlungsvertrag) Urteil des Bezirksgerichts Zürich vom 14. Juli 1992 (SJZ 89 (1993) 119 ff.; Finanzierungsleasing und die Anwendbarkeit abzahlungsrechtlicher Bestimmungen) Weitere Entscheide sind bekannt.

Das Leasing und die Mehrwertsteuer

Das Leasing und die Mehrwertsteuer Stephanie Purtschert Hess Das Leasing und die Mehrwertsteuer 1 Das Leasing und die Mehrwertsteuer Ziel des vorliegenden Artikels ist es, in einem ersten Teil die verschiedenen Erscheinungsformen des Leasings

Mehr

Droit de la consommation Konsumentenrecht Consumer law

Droit de la consommation Konsumentenrecht Consumer law Liber amicorum Bernd Stauder Droit de la consommation Konsumentenrecht Consumer law Sous la direction de Luc Thévenoz et Norbert Reich Indirektes Konsumgüterleasing Indirektes Konsumgüterleasing : Die

Mehr

Universität Freiburg PRIVATES BANKENRECHT

Universität Freiburg PRIVATES BANKENRECHT PROF. DR. IUR. VIKTOR AEPLI Universität Freiburg Herbstsemester 2012 Masterstudium PRIVATES BANKENRECHT Beginn Montag, 8. Oktober Ort und Zeit BQC 2.518 11.15 12.00 und 13.15 15.00 Daten Oktober: 8., 15.,

Mehr

Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising

Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising Prof. Dr. Ernst A. Kramer (Herausgeber) Neue Vertragsformen der Wirtschaft: Leasing, Factoring, Franchising 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Verlag Paul Haupt Bern Stuttgart Wien Inhaltsverzeichnis

Mehr

Recht der beruflichen Vorsorge

Recht der beruflichen Vorsorge Prof. Dr. Roland A. Müller Titularprofessor an der Universität Zürich für Obligationen-, Arbeits- und Sozialversicherungsrecht Schweizerischer Arbeitgeberverband Hegibachstrasse 47 Telefon ++41 (0)44 421

Mehr

Kreditfähigkeitsprüfung nach Konsumkreditgesetz

Kreditfähigkeitsprüfung nach Konsumkreditgesetz Kreditfähigkeitsprüfung nach Konsumkreditgesetz Kreditfähigkeitsprüfung nach Konsumkreditgesetz Zur Berücksichtigung der Verpflichtungen i.s.v. Art. 28 Abs. 3 lit. c KKG 487 David Henseler Das Konsumkreditgesetz

Mehr

Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht

Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht Schriftenreihe zum Konsumentenschutzrecht Herausgegeben von Prof. Dr. iur. Dr. phil. Hans Giger, Universität Zürich Prof. Dr. oec. Walter R. Schluep, Universität Zürich Band 26 Prof. Dr. iur. Dr. phil.

Mehr

IKO: Die Führung einer Evidenzzentrale im Auftrag des Bundes

IKO: Die Führung einer Evidenzzentrale im Auftrag des Bundes IKO: Die Führung einer Evidenzzentrale im Auftrag des Bundes Referent: RA Dr. iur. Robert Simmen Giger & Simmen Rechtsanwälte Geschäftsführer IKO / ZEK Toblerstrasse 97 / Neuhausstrasse 4 8044 Zürich Tel.:

Mehr

Leasing, Factoring & Mezzanin

Leasing, Factoring & Mezzanin Leasing, Factoring & Mezzanin aus rechtlicher Sicht Dr. Andreas Zahradnik Rechtsanwalt WKO 19.1.2006 Wien, 19.1.2006 Leasing Was ist Leasing? Zeitlich befristete Nutzungsüberlassung eines Leasingobjektes

Mehr

Besetzung Oberrichterin Apolloni Meier (Referentin), die Oberrichter Messer und Vicari sowie Gerichtsschreiber

Besetzung Oberrichterin Apolloni Meier (Referentin), die Oberrichter Messer und Vicari sowie Gerichtsschreiber ZK 12/706 Entscheid der 2. Zivilkammer des Obergerichts des Kantons Bern vom 28. Januar 2013 Besetzung Oberrichterin Apolloni Meier (Referentin), die Oberrichter Messer und Vicari sowie Gerichtsschreiber

Mehr

Dr. iur. Salim Rizvi, LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis. A. Kommentare und Lehrbücher... 1. B. Monographien...

Dr. iur. Salim Rizvi, LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis. A. Kommentare und Lehrbücher... 1. B. Monographien... PUBLIKATIONSLISTE Dr. iur., LL.M. (zitiert gemäss DIN 1505-2) Inhaltsverzeichnis Seite A. Kommentare und Lehrbücher... 1 B. Monographien... 2 C. Herausgeberschaften... 4 D. Mitarbeit... 4 A. Kommentare

Mehr

Besetzung Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter Messer Gerichtsschreiber Erismann

Besetzung Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter Messer Gerichtsschreiber Erismann ZK 12 269, publiziert September 2012 Entscheid der 2. Zivilkammer des Obergerichts des Kantons Bern vom 3. September 2012 Besetzung Oberrichter Bähler (Referent), Oberrichterin Apolloni Meier und Oberrichter

Mehr

Standard-Brief zum Thema Leasing

Standard-Brief zum Thema Leasing Dezember 2002 ACHTUNG: Seit dem 1.1.2003 gilt für neu abgeschlossene Leasingverträge das Konsumkredit-Gesetz. Leasingverträge, die nach dem 1. Januar 2003 abgeschlossen werden, können nicht mehr nach Mietrecht

Mehr

Das Aussonderungsrecht des Leasinggebers im Konkurs des Leasingnehmers beim Investitionsgüterleasing. Prof. Dr. Heinrich Honsell, Zürich

Das Aussonderungsrecht des Leasinggebers im Konkurs des Leasingnehmers beim Investitionsgüterleasing. Prof. Dr. Heinrich Honsell, Zürich Das Aussonderungsrecht des Leasinggebers im Konkurs des Leasingnehmers beim Investitionsgüterleasing Prof. Dr. Heinrich Honsell, Zürich Der Autor geht der seit langem umstrittenen Frage nach, ob dem Leasinggeber

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Leasinggeschäft. Von Alexander Schopper und Florian Skarics

Inhaltsverzeichnis. 1. Kapitel Das Leasinggeschäft. Von Alexander Schopper und Florian Skarics Seite Vorwort der Herausgeber zur 2. Auflage... V Vorwort der Autoren des 7. Bandes... VII Abkürzungsverzeichnis... XVII Abgekürzt zitierte Literatur... XXIII Autorenverzeichnis... XXV 1. Kapitel Das Leasinggeschäft

Mehr

Die missbräuchliche Kündigung. der Miete von Wohnräumen

Die missbräuchliche Kündigung. der Miete von Wohnräumen Die missbräuchliche Kündigung der Miete von Wohnräumen DISSERTATION der Hochschule St. Gallen für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften zur Erlangung der Würde eines Doktors der Rechtswissenschaft

Mehr

Vorwort. von DANIEL HUNKELER befasst sich mit der Absichtsanfechtung im Allgemeinen.

Vorwort. von DANIEL HUNKELER befasst sich mit der Absichtsanfechtung im Allgemeinen. Vorwort In Zeiten der Krise steht das Kreditgeschäft vor besonderen Herausforderungen. Die Beiträge in diesem Band beleuchten die diversen Rechtsfragen rund um die Kreditvergabe. Der Grundlagenbeitrag

Mehr

Obergericht des Kantons Zürich

Obergericht des Kantons Zürich Obergericht des Kantons Zürich NI Nr. 574/2002 KREISSCHREIBEN DER VERWALTUNGSKOMMISSION DES OBERGERICHTES DES KANTONS ZÜRICH an die Notariate betreffend die Änderung des Reglementes vom 16. Januar 1985

Mehr

LEASING. Leasinggesellschaft. 1. Kaufverhandlungen. Lieferant/ Produzent. Leasingnehmer. 4. Objektlieferung

LEASING. Leasinggesellschaft. 1. Kaufverhandlungen. Lieferant/ Produzent. Leasingnehmer. 4. Objektlieferung 3. Kaufvertrag 6. Kaufpreis Leasingnehmer LEASING Leasinggesellschaft 1. Kaufverhandlungen 4. Objektlieferung Lieferant/ Produzent 5. Übernahmeprotokoll 7. Leasingraten 2. Leasingvertrag Arten (Boemle):

Mehr

KANTON ZUG VORLAGE NR. 1461.1 (Laufnummer 12112)

KANTON ZUG VORLAGE NR. 1461.1 (Laufnummer 12112) KANTON ZUG VORLAGE NR. 1461.1 (Laufnummer 12112) KANTONSRATSBESCHLUSS BETREFFEND AUSTRITT AUS DEM INTERKANTONALEN KONKORDAT ÜBER MASSNAHMEN ZUR BEKÄMPFUNG VON MISSBRÄUCHEN IM ZINSWESEN BERICHT UND ANTRAG

Mehr

gestützt auf die Artikel 14, 23 Absatz 3 und 40 Absatz 3 des Bundesgesetzes vom 23. März 2001 über den Konsumkredit (KKG) 1,

gestützt auf die Artikel 14, 23 Absatz 3 und 40 Absatz 3 des Bundesgesetzes vom 23. März 2001 über den Konsumkredit (KKG) 1, Verordnung zum Konsumkreditgesetz (VKKG) Entwurf vom... Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 14, 23 Absatz 3 und 40 Absatz 3 des Bundesgesetzes vom 23. März 2001 über den Konsumkredit

Mehr

78. Auszug aus dem Urteil der I. Zivilabteilung i.s. A. gegen Bank X. (Berufung)

78. Auszug aus dem Urteil der I. Zivilabteilung i.s. A. gegen Bank X. (Berufung) Urteilskopf 128 III 434 78. Auszug aus dem Urteil der I. Zivilabteilung i.s. A. gegen Bank X. (Berufung) 4C.8/2002 vom 3. Mai 2002 Regeste Bürgschaft; Bestimmbarkeit der Hauptschuld (Art. 492 Abs. 2 und

Mehr

vom 6. November 2002 (Stand am 1. März 2006) 2. Abschnitt: Informationsstelle für Konsumkredit Informationssystem über Konsumkredite

vom 6. November 2002 (Stand am 1. März 2006) 2. Abschnitt: Informationsstelle für Konsumkredit Informationssystem über Konsumkredite Verordnung zum Konsumkreditgesetz (VKKG) 221.214.11 vom 6. November 2002 (Stand am 1. März 2006) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 14, 23 Absatz 3 und 40 Absatz 3 des Bundesgesetzes

Mehr

Krankheits- und Pflegekosten (Art. 33 Abs. 1 Bst. h und h bis DBG bzw. 33 Abs. 3 Bst. a und b StG): Kosten ambulanter Pflege zu Hause

Krankheits- und Pflegekosten (Art. 33 Abs. 1 Bst. h und h bis DBG bzw. 33 Abs. 3 Bst. a und b StG): Kosten ambulanter Pflege zu Hause Entscheid der kantonalen Steuerkommission/Verwaltung für die direkte Bundessteuer vom 11. September 2009 i.s. K. (StKE 1/09) Krankheits- und Pflegekosten (Art. 33 Abs. 1 Bst. h und h bis DBG bzw. 33 Abs.

Mehr

Rechtskunde Stoffel Jürgen 30.04.2005 Kaufvertrag

Rechtskunde Stoffel Jürgen 30.04.2005 Kaufvertrag Zusammenfassung Rechtskunde Der OR 6 ist die weitaus häufigste Vertragsart. Wenn OR Artikel 6 keine Auskunft gibt, allgemeine Grundlagen über Vertrag und Obligation 1 5 anwenden. Besondere Bestimmungen

Mehr

15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring) Gut durch turbulente Zeiten kommen

15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring) Gut durch turbulente Zeiten kommen Informationsveranstaltung für Geschäftsleiter und Finanzverantwortliche von Handelsbetrieben 15. Januar 2015 und die Folgen für Handelsbetriebe Unternehmensfinanzierung (Leasing, Kredit und Factoring)

Mehr

Bundesgesetz 221.214.1 über den Konsumkredit

Bundesgesetz 221.214.1 über den Konsumkredit Bundesgesetz 221.214.1 über den Konsumkredit (KKG) vom 8. Oktober 1993 (Stand am 1. Januar 1995) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf die Artikel 31 sexies und 64 der

Mehr

Schadenminderungspflicht im Haftpflichtrecht

Schadenminderungspflicht im Haftpflichtrecht Schadenminderungspflicht im Haftpflichtrecht lic. iur. Sarah Riesch, Rechtsanwältin Senior Legal Counsel Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG Litigation 23. Juni 2014 Übersicht 1. Schadenminderungspflicht

Mehr

Revision VKKG (Anpassung des Höchstzinssatzes für Konsumkredite) Begleitbericht

Revision VKKG (Anpassung des Höchstzinssatzes für Konsumkredite) Begleitbericht Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD Bundesamt für Justiz BJ Direktionsbereich Privatrecht Fachbereich Zivilrecht und Zivilprozessrecht Revision VKKG (Anpassung des Höchstzinssatzes für

Mehr

Die Kinderkrankheiten der Kreditfähigkeitsprüfung

Die Kinderkrankheiten der Kreditfähigkeitsprüfung Mario Roncoroni Die Kinderkrankheiten der Kreditfähigkeitsprüfung Eine Zwischenbilanz nach 10 Jahren KKG aus der Sicht der Schuldenberatung Das Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG), welches vor 10

Mehr

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag

Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Festschrift für Peter Schwerdtner zum 65. Geburtstag Herausgegeben von Jobst-Hubertus Bauer Dietrich Boewer mit Unterstützung des Deutschen Anwaltsinstituts e.v. Luchterhand Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Kündigung vor Stellenantritt

Kündigung vor Stellenantritt Nr. 105 der Reihe DISKUSSIONSPAPIERE des Forschungsinstituts für Arbeit und Arbeitsrecht an der Universität St. Gallen St. Gallen, Juni 2005 Vorwort Die vorliegende Arbeit wurde als Seminararbeit wurde

Mehr

Beschluss vom 24. August 2015 Strafkammer

Beschluss vom 24. August 2015 Strafkammer B u n d e s s t r a f g e r i c h t T r i b u n a l p é n a l f é d é r a l T r i b u n a l e p e n a l e f e d e r a l e T r i b u n a l p e n a l f e d e r a l Geschäftsnummer: SK.2015.37 Beschluss vom

Mehr

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS)

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) www.boeckler.de Mai 2011 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) Kapitel 4 Leasing Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse: Informationen

Mehr

Verbraucherdarlehensrecht

Verbraucherdarlehensrecht Verbraucherdarlehensrecht Darlehensverträge Immobiliardarlehen Vollmachten Verbundene Geschäfte Leasing Von Dr. Bernd Peters Rechtsanwalt in Hamburg und Dr. Michael Münscher Rechtsanwalt in Frankfurt am

Mehr

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie

Management. 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Martin Stadelmann, Sven Wolter, Sven Reinecke,Torsten Tomczak Customer Relationship Management 12 CRM-Best Practice-Fallstudien zu Prozessen, Organisation, Mitarbeiterführung und Technologie Verlag Industrielle

Mehr

Mietverträge im Konkurs des Vermieters

Mietverträge im Konkurs des Vermieters mp 3/98 S. 111 ff. Aufsatz von Dr. Franco Lorandi, LL.M., Rechtsanwalt, Beglinger Holenstein Rechtsanwälte, Zürich Mietverträge im Konkurs des Vermieters I. Einleitung A. Allgemeines Die Konkurseröffnung

Mehr

Der Privatdetektiv im schweizerischen Recht

Der Privatdetektiv im schweizerischen Recht Roland Schaub Dr. iur., Rechtsanwalt Der Privatdetektiv im schweizerischen Recht Literaturverzeichnis Verzeichnis der Gesetze und Verordnungen Abkürzungen XV XIX XXIII Einleitung 1 1. Teil: Der Privatdetektiv

Mehr

Ja / Leasing 1. Leasing

Ja / Leasing 1. Leasing Ja / Leasing 1 Leasing 1 Allgemeines 4E01 Der technische Fortschritt und der Konkurrenzdruck verlangen heute von einem Unternehmer den Einsatz modernster Technologien in seinem Betrieb. Die Folge ist ein

Mehr

Substanziierung, auch mit Blick auf die schweizerische ZPO

Substanziierung, auch mit Blick auf die schweizerische ZPO Substanziierung, auch mit Blick auf die schweizerische ZPO RA Dr. Daniel Glasl, Bratschi Wiederkehr & Buob, Zürich in der Fachgruppe Zivilprozessrecht des ZAV vom 2. Juni 2008 0) 0) 0) 0) t:: t:: t:: t::

Mehr

PUBLIKATIONEN PROF. DR. MORITZ W. KUHN. 1. Bücher

PUBLIKATIONEN PROF. DR. MORITZ W. KUHN. 1. Bücher PUBLIKATIONEN VON PROF. DR. MORITZ W. KUHN 1. Bücher Die vermögensrechtliche Verantwortlichkeit des Bundes sowie seiner Behördemitglieder und Beamten auf Grund des Verantwortlichkeitsgesetzes vom 14. März

Mehr

PUBLIKATIONEN VON. Privatversicherungsrecht unter Mitberücksichtigung des Haftpflicht- und des Aufsichtsrechts, 2. Ed..

PUBLIKATIONEN VON. Privatversicherungsrecht unter Mitberücksichtigung des Haftpflicht- und des Aufsichtsrechts, 2. Ed.. PUBLIKATIONEN VON PROF. DR. MORITZ W. KUHN 1. Bücher Die vermögensrechtliche Verantwortlichkeit des Bundes sowie seiner Behördemitglieder und Beamten auf Grund des Verantwortlichkeitsgesetzes vom 14. März

Mehr

Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG)

Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG) Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG) vom 23. März 2001 1. Abschnitt: Begriffe Art. 1 Konsumkreditvertrag Art. 2 Kreditgeberin Art. 3 Konsumentin oder Konsument Art. 4 Kreditvermittlerin Art. 5 Gesamtkosten

Mehr

Rechtsprechung zum Software-Vertragsrecht

Rechtsprechung zum Software-Vertragsrecht Gianni Fröhlich-Bleuler Rechtsprechung zum Software-Vertragsrecht Eine Tour d' Horizon Urteile zum Software-Vertragsrecht sind bisher nur wenige publiziert. Nach dem Bundesgericht schalten immer öfter

Mehr

Thema: Wie halte ich mein Bankrating flach! Leasing als Alterative?

Thema: Wie halte ich mein Bankrating flach! Leasing als Alterative? Thema: Wie halte ich mein Bankrating flach! Leasing als Alterative? Vorab, wer sind wir! 1992 wurde die Handelsvertretung Jan Wilhelms, durch den Maschinenbautechniker Jan Wilhelms mit dem Vertrieb von

Mehr

ALPMANN SCHMIDT. Schuldrecht BT 2. Besondere Rechtsgebiete. 5. Auflage 2013

ALPMANN SCHMIDT. Schuldrecht BT 2. Besondere Rechtsgebiete. 5. Auflage 2013 ALPMANN SCHMIDT Schuldrecht BT 2 Besondere Rechtsgebiete 5. Auflage 2013 Annegerd Alpmann-Pieper Rechtsanwältin und Notarin Josef A. Alpmann Rechtsanwalt Mietrecht: Dr. Andreas Siepmann Richter am Amtsgericht

Mehr

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott Reiseversicherung Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott 3., völlig neu bearbeitete Auflage Reiseversicherung

Mehr

Jus-Info 4/2002 Revision des Konsumkreditgesetzes

Jus-Info 4/2002 Revision des Konsumkreditgesetzes R ECHTSBERATUNG N OVEMBER 2002 Jus-Info 4/2002 Revision des Konsumkreditgesetzes Auswirkungen auf das Leasing E DITORIAL Editorial Jürg Roth Fürsprecher und Notar Das voraussichtlich am 1. Januar 2003

Mehr

STATUTEN Verein zur Führung einer Informationsstelle für Konsumkredit (IKO)

STATUTEN Verein zur Führung einer Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) STATUTEN Verein zur Führung einer Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) DD-013-I V11.2010-03-31 1 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Verein zur Führung einer Informationsstelle für Konsumkredit

Mehr

BRUNO BAERISWYL, Big Data ohne Datenschutz-Leitplanken, in: digma die Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit 2013, 14-17

BRUNO BAERISWYL, Big Data ohne Datenschutz-Leitplanken, in: digma die Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit 2013, 14-17 Publikationen (Stand: Dezember 2014) Dr. Bruno Baeriswyl, Datenschutzbeauftragter (Zürich) 2014 BRUNO BAERISWYL, Eine Lektion Datenschutz bitte!, in: digma die Zeitschrift für Datenrecht und Informationssicherheit

Mehr

Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six

Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht am Beispiel von Genussrechten von Martin Alexander Six 2007 Hybride Finanzierung im Internationalen Steuerrecht Six schnell und portofrei erhältlich

Mehr

Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag

Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag Dr. Markus Vischer Übergang von Nutzen und Gefahr beim Unternehmenskaufvertrag Unternehmenskaufverträge enthalten in der Praxis meist nur rudimentäre Vorschriften über den Übergang von Nutzen und Gefahr.

Mehr

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI

Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI G II - 1 Adressenverzeichnis der IV-Stellen / Liste des adresses Office AI AG AI AR BE BL BS FR GE GL GR JU IV-Stelle des Kantons Aargau Kyburgerstrasse 15, 5001 Aarau Tel. 062 836 81 81, Fax 062 836 84

Mehr

Die Kreditfinanzierung im GmbH-Konzern vor dem Hintergrund des Kapitalerhaltungsrechts

Die Kreditfinanzierung im GmbH-Konzern vor dem Hintergrund des Kapitalerhaltungsrechts Wirtschaftswissenschaftliches Forum der FOM Band 17 Sandra Willumat-Westerburg Die Kreditfinanzierung im GmbH-Konzern vor dem Hintergrund des Kapitalerhaltungsrechts Shaker Verlag Aachen 2013 Die Kreditfinanzierung

Mehr

Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1

Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Kapitel: Die einzelnen Vertragsverhältnisse des Obligationenrechts... 1 1. Teil: Überblick... 1 1. Das Verhältnis des besonderen Teils zum allgemeinen Teil des Obligationenrechts...

Mehr

cashgateleasing cashgatecredit DRIVE: Schnell und unkompliziert mobil.

cashgateleasing cashgatecredit DRIVE: Schnell und unkompliziert mobil. cashgateleasing Schnell und unkompliziert mobil. Kredit- und Leasingpartner namhafter Schweizer Banken. www.cashgate.ch Ein Unternehmen der Aduno Gruppe www.aduno-gruppe.ch cashgateleasing Zwei sinnvolle

Mehr

Überblick. Phasen der Softwareentwicklung. Softwareverträge. - Grundsätze - Vertragsqualifikation - Lizenzfragen - Leistungsstörungen

Überblick. Phasen der Softwareentwicklung. Softwareverträge. - Grundsätze - Vertragsqualifikation - Lizenzfragen - Leistungsstörungen 9.12.2002 Softwareverträge Vorlesung Informations-, Informatik- und Telekommunikationsrecht WS02/03 Juristische Fakultät, Universität Basel David Rosenthal Überblick - Grundsätze - Vertragsqualifikation

Mehr

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG

Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Gesetz betreffend die Gesellschaften mit beschränkter Haftung: GmbHG Kommentar von em. Prof. Heinz Rowedder, Prof. Dr. Christian Schmidt-Leithoff, Hans Jürgen Schaal, Dr. Alfred Bergmann, Dr. Andreas Pentz,

Mehr

Artikel aus "Blickpunkt/KMU, 3/2006. Leasing. Finanzierungsalternative für Investitionsgüter

Artikel aus Blickpunkt/KMU, 3/2006. Leasing. Finanzierungsalternative für Investitionsgüter Artikel aus "Blickpunkt/KMU, 3/2006 Leasing Finanzierungsalternative für Investitionsgüter Leasing ist als Finanzierungsalternative etabliert. Das Wachstum beim Investitionsgüterleasing betrug im Jahre

Mehr

Festschrift für Hans Peter Runkel

Festschrift für Hans Peter Runkel Festschrift für Hans Peter Runkel Herausgegeben von Norbert Weber und Dr. Jens M. Schmidt RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH Köln Inhaltsverzeichnis I. Eröffnungsverfahren SIEGFRIED BECK Dr. jur., Rechtsanwalt,

Mehr

134 III 151. Regeste. Sachverhalt ab Seite 151 BGE 134 III 151 S. 151

134 III 151. Regeste. Sachverhalt ab Seite 151 BGE 134 III 151 S. 151 134 III 151 28. Auszug aus dem Urteil der I. zivilrechtlichen Abteilung i.s. X. AG gegen A. (Berufung und Beschwerde in Zivilsachen) 4C.258/2006 / 4A_380/2007 vom 14. Januar 2008 Regeste Art. 84 OR; Zahlung

Mehr

Finanzierungsleasing zielt darauf ab, dem LN die Sache für deren voraussichtliche Lebensdauer zu überlassen (Vollamortisationsleasing)

Finanzierungsleasing zielt darauf ab, dem LN die Sache für deren voraussichtliche Lebensdauer zu überlassen (Vollamortisationsleasing) Fall 36: "Schuldbeitritt und Verbraucherkredit" (nach BGHZ 133, 71) Mangels eigenen Kapitals schließt die G-GmbH, vertreten durch ihre Mehrheitsgesellschafterin und Alleingeschäftsführerin B, am 28.8.1997

Mehr

Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS)

Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS) 2 Studienleitfaden Sommersemester 2015 für das Wahlpflichtfach Internationale Rechnungslegung (IFRS) Inhaltsverzeichnis Seite Abfolge der Lehrveranstaltungen 3 Literaturempfehlung/Softwareempfehlung 5

Mehr

vom 23. März 2001 (Stand am 10. Dezember 2002)

vom 23. März 2001 (Stand am 10. Dezember 2002) Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG) 221.214.1 vom 23. März 2001 (Stand am 10. Dezember 2002) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf die Artikel 97 und 122 der Bundesverfassung

Mehr

Zurechnung des Vermögensgegenstandes buchungstechnische Konsequenzen. Operating-Leasing (Dienstleistungsleasing)

Zurechnung des Vermögensgegenstandes buchungstechnische Konsequenzen. Operating-Leasing (Dienstleistungsleasing) Leasing Problem: Zurechnung des Vermögensgegenstandes buchungstechnische Konsequenzen Allgemeines Operating-Leasing (Dienstleistungsleasing) Zurechnung des Vermögensgegenstandes beim Leasinggeber Finance-Leasing

Mehr

NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE

NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE NISSAN FINANCE MIT NISSAN FINANCE BRINGEN SIE AUCH UNERWARTETE EREIGNISSE NICHT AUS DER RUHE HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! Sie interessieren sich für ein innovatives Fahrzeug und die dazu passende, erstklassige

Mehr

Nichtige Verträge. Gesetzeswidrigkeit. 09. VO BR AT nichtige Verträge. Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil. Univ. Prof. Dr.

Nichtige Verträge. Gesetzeswidrigkeit. 09. VO BR AT nichtige Verträge. Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil. Univ. Prof. Dr. VO Bürgerliches Recht Allgemeiner Teil Univ. Prof. Dr. Andreas Kletečka 1 Nichtige Verträge 879 ABGB: Verträge, die gegen ein gesetzliches Verbot oder die guten Sitten verstoßen, sind nichtig ha: Anwendung

Mehr

Aufsichtsrechtliche Anzeige von Martin Dreifuss gegen das RG..., betreffend Handhabung von elektronischen Akten

Aufsichtsrechtliche Anzeige von Martin Dreifuss gegen das RG..., betreffend Handhabung von elektronischen Akten Obergericht des Kantons Bern Generalsekretariat Cour supreme du canton de Berne Secretariat general Hochschulstrasse 17 Postfach 7475 3001 Bem Telefon 031 635 48 01 Fax 031 635 48 17 obergericht.bem@jusfice.be.ch

Mehr

Bundesgesetz über den Konsumkredit

Bundesgesetz über den Konsumkredit Bundesgesetz über den Konsumkredit (KKG) vom 23. März 2001 Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf die Artikel 97 und 122 der Bundesverfassung 1, nach Einsicht in die

Mehr

EINLEITENDER ÜBERBLICK

EINLEITENDER ÜBERBLICK Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITENDER ÜBERBLICK... 13 2 GRUNDLAGEN DES LEASINGGESCHÄFTS... 15 2.1 Gesamtüberblick... 15 2.2 Begriffsdefinition und historische Entwicklung... 15 2.2.1 Begriffsdefinition und

Mehr

Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264)

Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264) Leasingerlass VA Mobilienerlass/Vollamortisation, BMF-Schreiben vom 19.4.1971-VI B/2-S 2170-31/1 (BStBl. 1971 I 264) Ertragsteuerliche Behandlung von Leasing-Verträgen über bewegliche Wirtschaftsgüter

Mehr

Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba).

Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba). Lukas Bühlmann Herausgeberschaften: Ambush Marketing - a Global Analysis, Editions Weblaw, Bern 2012 (gemeinsam mit Marina Palomba). Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken: Marketing und Internet,

Mehr

Interkantonales Konkordat über Massnahmen zur Bekämpfung von Missbräuchen im Zinswesen

Interkantonales Konkordat über Massnahmen zur Bekämpfung von Missbräuchen im Zinswesen 6. Interkantonales Konkordat über Massnahmen zur Bekämpfung von Missbräuchen im Zinswesen vom 8. Oktober 957 ) Vom Bundesrat genehmigt am 0. Mai 958 Datum des Inkrafttretens:. Juli 958 Zur wirksamen Bekämpfung

Mehr

Der Auftrag, der Dauervertrag und Art. 404 OR

Der Auftrag, der Dauervertrag und Art. 404 OR 1 Der Auftrag, der Dauervertrag und Art. 404 OR Ein Kurzbeitrag zur Rechtsprechung des Bundesgerichts von Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Gauch Publiziert in: SJZ 101, 2005, S. 520 ff. Die Seitenzahlen dieser

Mehr

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1

Inhalt. Geleitwort. Abkürzungen. I. Abhandlungen 1 Inhalt Geleitwort Vorwort Abkürzungen V VII XIII I. Abhandlungen 1 Privatdozent Dr. Martin Gebauer Universität Heidelberg und Frankfurt (Oder) Das neue italienische Verbrauchergesetzbuch (codice del consumo)

Mehr

Zivilrechtliche Haftung öffentlich zugänglicher Tiersammlungen für Schädigungen durch Tiere, Diss. Bern 1984, Hergiswil 1984

Zivilrechtliche Haftung öffentlich zugänglicher Tiersammlungen für Schädigungen durch Tiere, Diss. Bern 1984, Hergiswil 1984 PUBLIKATIONSVERZEICHNIS Prof. Dr. iur. Walter Fellmann Monografien und Kommentare Zivilrechtliche Haftung öffentlich zugänglicher Tiersammlungen für Schädigungen durch Tiere, Diss. Bern 1984, Hergiswil

Mehr

Übungen Öffentliches Recht II

Übungen Öffentliches Recht II Gruppen T-V und W-Z Prof. Dr. Felix Uhlmann Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Rechtsetzungslehre Universität Zürich HS 2009 Prof. Dr. Felix Uhlmann 1 Prof. Dr. Felix Uhlmann 2 Rechtsweg

Mehr

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende

Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa. Festschrift für Alfred Brogyänyi. herausgegeben von. Hans Hammerschmied. Ende Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung in Europa Festschrift für Alfred Brogyänyi herausgegeben von Hans Hammerschmied Ende Vorwort des Herausgebers 7 Grußadresse des Bundesministers für Wirtschaft und

Mehr

Rechtsgewährleistung beim Unternehmenskauf

Rechtsgewährleistung beim Unternehmenskauf Vischer, Rechtsgewährleistung beim Unternehmenskauf SJZ 101 (2005) Nr. 10 233 Rechtsgewährleistung beim Unternehmenskauf Dr. iur. Markus Vischer, Rechtsanwalt, LL.M. (Zürich) 1 Z. B. Rudolf Tschäni, M&A

Mehr

Finanzierung I Leasing

Finanzierung I Leasing Seite 1 Finanzierung I 7. Leasing Seite 2 Aufbau der Vorlesung Innenfinanzierung Beteiligungsfinanzierung Kfr. Fremd- Finanzierung Lfr. Fremd- Finanzierung Leasing Optimierung der Unternehmensfinanzierung

Mehr

Factoring und Finanzierungsleasing unter der KWG-Aufsicht

Factoring und Finanzierungsleasing unter der KWG-Aufsicht Factoring und Finanzierungsleasing unter der KWG-Aufsicht Deutsche Bundesbank und BaFin Symposium am 03.12.2009 bei GSK Stockmann + Kollegen in München Agenda Die neuen Erlaubnistatbestände Ausgewählte

Mehr

Botschaft der Regierung an den Grossen Rat

Botschaft der Regierung an den Grossen Rat Botschaft der Regierung an den Grossen Rat Heft Nr. 15 / 2012 2013 Inhalt Seite 18. Teilrevision des Steuergesetzes... 945 946 Inhaltsverzeichnis Teilrevision des Steuergesetzes I. Ausgangslage... 949

Mehr

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis Isabell Götz Schriftenverzeichnis I. Monographien 1. Unterhalt für volljährige Kinder. Überlegungen zu einer Reform des Verwandtenunterhalts, Schriften zum deutschen, europäischen und vergleichenden Zivil-,

Mehr

A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten

A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten Inhaltsübersicht Vorwort XI A. Prozessuale Fragen zu privatrechtlichen Rechtsgebieten HANS W. FASCHING Dr. iur., Dr. rer. pol., em. o. Professor an der Universität Wien, a. Vorstand des Instituts für zivilgerichtliches

Mehr

Mittelfranken BTV-Portal 2015

Mittelfranken BTV-Portal 2015 SV Denkendorf (06063) Hauptstr. 64 /alter Sportplatz, 85095 Denkendorf Neugebauer, Franziska, Dörndorfer Str. 16, 85095 Denkendorf T 08466 1464 Rupprecht, Udo, Krummwiesen 26, 85095 Denkendorf udo@rupprecht-saegetechnik.de

Mehr

Auto-Leasing Das muss ich wissen

Auto-Leasing Das muss ich wissen Auto-Leasing Das muss ich wissen Was ist Leasing? Der Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet mieten oder pachten. Leasing ist stets ein Dreiecksgeschäft, welches sich zwischen dem Händler, der Leasingfirma

Mehr

Leasing und Factoring

Leasing und Factoring Leasing und Factoring Wolfgang Grundmann Leasing und Factoring Formen, Rechtsgrundlagen, Verträge Wolfgang Grundmann Norderstedt, Deutschland ISBN 978-3-658-01786-6 DOI 10.1007/978-3-658-01787-3 ISBN 978-3-658-01787-3

Mehr

Gilt das neue Aktivierungsverbot auch für die Tochter, die Aktien der Mutter hält?

Gilt das neue Aktivierungsverbot auch für die Tochter, die Aktien der Mutter hält? lukas handschin Gilt das neue Aktivierungsverbot auch für die Tochter, die Aktien der Mutter hält? Nach neuem Rechnungslegungsrecht dürfen eigene Aktien nicht mehr aktiviert werden. Vergessen worden ist

Mehr

Kündigungsschutzgesetz: KSchG

Kündigungsschutzgesetz: KSchG Gelbe Erläuterungsbücher Kündigungsschutzgesetz: KSchG Kommentar von Prof. Dr. Roland Schwarze, Dr. Mario Eylert, Dr. Peter Schrader 1. Auflage Kündigungsschutzgesetz: KSchG Schwarze / Eylert / Schrader

Mehr

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0

Weitere Informationen zu diesem Titel finden Sie im Internet unter ESV.info/978 3 503 11205 0 ISBN 978 3 503 11205 0 Wetterderivate Funktionsweise rechtlicher Rahmen MiFID Ultra-vires-Doktrin Von Dr. Mike Rinker Rechtsanwalt in Frankfurt am Main ERICH SCHMIDT VERLAG Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek

Mehr

Download von Publikationen @ SSRN:

Download von Publikationen @ SSRN: PUBLIKATIONEN & TÄTIGKEITEN Download von Publikationen @ SSRN: http://papers.ssrn.com/sol3/cf_dev/absbyauth.cfm?per_id=1390827 2015: Kommentierung der Bestimmungen über Stimm- und Offenlegungspflicht für

Mehr

Dr. Christine Zöllner Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insb. Kapitalmärkte und Unternehmensführung. Finanzierung 1 Leasing

Dr. Christine Zöllner Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insb. Kapitalmärkte und Unternehmensführung. Finanzierung 1 Leasing Dr. Christine Zöllner Professur für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insb. Kapitalmärkte und Unternehmensführung Finanzierung 1 Leasing Aufbau der Vorlesung Innenfinanzierung Beteiligungsfinanzierung

Mehr

(Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

(Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Obligationenrecht Entwurf (Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Änderung vom Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht in den Bericht der Kommission für Rechtsfragen des

Mehr

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden:

Nachfolgend aufgeführte Institute können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Letzter Update: 13.02.2006 Nachfolgend aufgeführte e können über ABACUS Electronic Banking ab Version 2005.2 angesprochen werden: Aargauer Kantonalbank ABN AMRO Bank (Schweiz) Alpha Rheintal Bank Amtsersparniskasse

Mehr

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels

bei Prof. Dr. Ulrich Preis und Dr. Markus Stoffels Jessica Demmer 5. Semester Haftung der Banken bei fehlerhafter Anlageberatung unter besonderer Berücksichtigung von Wertpapieranlagen Seminar im Zivilrecht Wintersemester 1999 / 2000 bei Prof. Dr. Ulrich

Mehr

Art. 76 ff. BauG. Erschliessungsbeiträge; Verjährung (OGE 67/2006/2 vom 23. Mai 2008) 1

Art. 76 ff. BauG. Erschliessungsbeiträge; Verjährung (OGE 67/2006/2 vom 23. Mai 2008) 1 Veröffentlichung im Amtsbericht Art. 76 ff. BauG. Erschliessungsbeiträge; Verjährung (OGE 67/2006/2 vom 23. Mai 2008) 1 Die Verjährung von Erschliessungsbeiträgen ist gesetzlich nicht geregelt. Nach der

Mehr

Schweiz 175. 1 Zur Anwendung des eidgenössischen Konsumkreditgesetzes auf Grundpfandkredite und Grundpfanddarlehen

Schweiz 175. 1 Zur Anwendung des eidgenössischen Konsumkreditgesetzes auf Grundpfandkredite und Grundpfanddarlehen Schweiz 175 B Der Realkredit in der Schweiz (Besonderheiten des gewerblichen und des Verbraucher-Darlehensvertrags, Forderungsauswechslung, Rangfragen, Verwertung, Insolvenz) 1 Zur Anwendung des eidgenössischen

Mehr