Taschengeld. Kindern den Umgang mit Geld vermitteln. Informationen zur Finanzerziehung. Für Eltern

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Taschengeld. Kindern den Umgang mit Geld vermitteln. Informationen zur Finanzerziehung. Für Eltern"

Transkript

1 Taschengeld Kindern den Umgang mit Geld vermitteln Für Eltern Informationen zur Finanzerziehung

2 Inhaltsverzeichnis Den Umgang mit Taschengeld vermitteln Seite 1 Warum Taschengeld sinnvoll ist Seite 2-3 Kleine und große Ausgaben Seite 4-5 Kindern Orientierung geben Den Umgang mit Taschengeld vermitteln Impressum Taschengeld: die Einnahmen Seite 6-7 Taschengeld: die Ausgaben Seite 8-9 Der Taschengeldplaner Seite Eine Frage des Alters Seite Marken, Trends und Gruppendruck Seite Transparenz und gute Taten Seite Das mitwachsende Konto Seite Mit Sicherheit gut vorgesorgt Seite Weiterführende Links Seite Auflage 2013 Herausgeber: Deutscher Genossenschafts-Verlag eg, Wiesbaden Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. (BVR), Berlin Redaktion: Universum Kommunikation und Medien AG, Büro Wiesbaden Charlotte Höhn (verantwortlich), Florian Faderl Autor: satzbau die Agentur für Text und Konzeption, Wiesbaden Gestaltung und Satz: Anja Malz Grafik Design, Taunusstein Bildnachweis: Fotolia: Anyka (S. 17), belamy (S. 6), Christian Schwier (S. 18), contrastwerkstatt (S. 3, 20), Cora Müller (S. 13), gorina (S. 8), Karin & Uwe Annas (S. 24), Kathrin39 (S. 9), msp12 (S. 2), Papirazzi (S. 19), Pavel Losevsky (S. 14), Photo-K (S. 1), photophonie (Cover), soupstock (S. 23), Thomas Jansa (S. 5), wildworx (S. 7) Druck: Görres-Druckerei und Verlag GmbH, Koblenz Alle Rechte, auch die des auszugsweisen Nachdrucks, der fotomechanischen Wiedergabe (einschließlich Mikrokopie) sowie der Auswertung durch Datenbanken oder ähnliche Einrichtungen, vorbehalten. Alle Angaben sind mit äußerster Sorgfalt erarbeitet worden, eine Gewähr für die Richtigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Eine Haftung des Verlags oder des Autors und seiner Beauftragten für Personen-, Sach- und Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Zugunsten der Lesbarkeit haben wir in den Texten meist die männliche Sprachform gewählt. In diesen Fällen sind natürlich auch immer Mädchen und Frauen gemeint. Geld ist ein Thema, das nicht nur Erwachsene beschäftigt. Auch Kinder werden täglich mit zahlreichen Situationen konfrontiert, die zum Beispiel Konsumwünsche in ihnen wecken. Dabei haben Kinder zunächst noch wenig konkrete Vor stellungen davon, wo das Geld herkommt, welcher Wert damit verbunden ist und warum die Eltern ihnen ihre Wünsche nicht immer erfüllen können oder wollen. Der Umgang mit Geld muss erlernt werden. Durch das eigene, regelmäßig zugeteilte Taschengeld in überschaubarem Rahmen hat ein Kind die Möglichkeit, eigene finanzielle Konsumentscheidungen zu treffen und dabei die sinnvolle Geldeinteilung, also vor allem den Überblick über Einnahmen und Ausgaben, zu erlernen. Auch die Entscheidung, wofür es lieber sparen möchte und wann der spontane Kauf doch wichtiger ist, gehört zu den Erfahrungen, die das Taschengeld lehrt. Wie viel Taschengeld ist für welches Alter sinnvoll? Was sollen, was dürfen die Kinder davon kaufen? Müssen sie etwas dafür tun? Was ist, wenn sich das Kind Unsinn kauft oder selten mit seinem Geld auskommt? Dieser Ratgeber gibt Eltern Orientierung, wie der Umgang mit dem Taschengeld in der Familie organisiert werden kann. Er enthält konkrete Tipps und Hinweise, wie Eltern ihr Kind mit dem Thema Geld vertraut machen können. Artikel-Nummer

3 So lernen Kinder, mit Geld umzugehen Warum Taschengeld sinnvoll ist einem Kind jeden Wunsch zu erfüllen. Wie soll es sonst lernen, dass Gegenstände auch einen materiellen Wert haben und dass Geld zum Erwerb dieser Waren nicht unbegrenzt vorhanden ist? Wenn man Kindern nicht wie auf Knopfdruck jeden Konsumwunsch erfüllt, ler nen sie, mit Bedacht zu konsumieren oder bewusst zu argumentieren, um einen Wunsch durchzusetzen, und auch mal geduldig zu sein oder sogar ganz zu verzichten. und verantwortungsvoll umzugehen. Mit der Zeit entwickeln sie ein Bewusstsein dafür, was mit wie viel Geld möglich ist, wo Grenzen sind und wann sich Sparen lohnt. Vor allem aber lernen sie, eigene finanzielle Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu tragen. Anfangs sind es Süßigkeiten im Supermarkt, Spielzeug im Kaufhaus, Comics am Kiosk. Später sind es CDs und Computerspiele, Markenkleidung und Modeschmuck, Zeitschriften und Handys. Überall im Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen wird Ware angeboten, die sie gezielt anspricht. Entgehen kann der bunten Konsumwelt kaum jemand. Häufig werden die Angebote im Ge - schäft genau dort platziert, wo Familien mit ihren Kleinen sicher vorbeikommen auffällig und kind gerecht präsentiert, mal mit Glitzer, mal mit Bildern von bekannten Figuren und gern im wörtlichen Sinne auf Augenhöhe der Kinder. Die meisten Eltern kennen die gängigen Forderungen ihres Nachwuchses nur allzu gut: Kaufst du mir das?, Ich will das haben! und Die anderen haben das aber auch! Wie können Eltern damit umgehen? Ganz unabhängig vom Einkommen der Familie ist es keine gute Idee, Bewusstsein für Geld entwickeln Damit ein Kind lernt, wie der Umgang mit Geld funktioniert, sollte es schon früh Taschengeld bekommen. Einen gesetzlichen Anspruch darauf gibt es nicht, doch viele Pä dagogen geben Eltern den Rat, ihrem Nachwuchs ab der Einschulung kleinere Mengen an Geld regelmäßig und frei zur Verfügung zu stellen. Das eigene Taschengeld lehrt Kinder, mit Konsum und Geldeinteilung weitsichtig 2 3

4 0 0 0 Wer darf was kaufen? Kleine und große Ausgaben Kinder haben in jungen Jahren oft noch keine Vorstellung davon, dass man als Erwachsener Geld verdienen und sinnvoll damit haushalten muss. Ein festes Taschengeld ist für Kinder der erste Schritt, für diese Abläufe ein Bewusstsein und erste eigene Kompetenzen im Umgang mit Finanzen zu entwickeln: Sie bekommen als Übungsgeld einen festgelegten Taschengeldbetrag für einen überschaubaren Zeitraum, zunächst für eine Woche. Dabei sollten die Eltern ihr Kind in der Regel selbst entscheiden lassen, wofür es sein Taschengeld ausgeben und wie es sich das Budget einteilen will dabei aber Hilfestellung liefern. So verstehen Kinder mit der Zeit im Kleinen, wie der Umgang mit den eigenen Finanzen funktioniert. Sie lernen, dass sie sich Wünsche erfüllen kön nen, aber nicht unendlich viele. Sie können so auch begreifen, dass es sich lohnt, für größere Anschaffungen etwas länger zu sparen. Taschengeld rechtlich gesehen Grundsätzlich sollten Eltern beim Thema Taschengeld wissen, welche Geschäfte für Kinder überhaupt zulässig sind. Kinder sind bis zum Ende des sechsten Lebensjahres grundsätzlich geschäftsunfähig. Das bedeutet: Ohne Zustimmung der Eltern dürfen sie nicht einmal einen Kaugummi am Kiosk kaufen. Bei 7- bis 17-Jährigen sieht das schon anders aus. Für sie gilt Paragraf 110 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), der häufig auch als Taschengeldparagraf bezeichnet wird. 110 BGB: Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind. Das heißt: Kinder und Jugendliche ab dem siebten Lebensjahr dürfen auch ohne Zustimmung der Eltern beispielsweise eine CD kaufen, wenn sie das Geld zu diesem Zweck oder aber zur freien Verfügung bekommen haben. Beim Handykauf oder bei Zeitschriften abonnements sollten dagegen die Eltern zustimmen, da diese Verträge finanzielle Verpflichtungen mit sich bringen, die über einen längeren Zeitraum zu leisten sind. Schließt ein Jugendlicher oh ne die Zustimmung der Eltern einen Vertrag ab, ist er so lange nicht gültig, bis die Eltern den Vertragsschluss genehmigen. Mit 18 schließlich gilt ohne Einschränkung die Gesetzeslage für Erwachsene. 4 5

5 Regelmäßig und planbar Taschengeld: die Einnahmen Wann ist Taschengeld-Tag? Egal, ob es der Sonntag ist, ein Werktag oder der Erste im Monat: In der Familie sollte konkret festgelegt werden, wann das Taschengeld ausgezahlt wird. Dabei wird für jüngere Kinder bis etwa neun Jahre die Auszahlung im wöchentlichen Rhythmus empfohlen. Einen längeren Zeitraum können sie noch nicht überblicken und planen. Ab etwa zehn Jahren können die Kinder ihr Taschengeld dann monatlich bekommen und somit lernen, es noch vorausschauender einzuteilen. Generell ist es nicht ratsam, Kindern eine Art Holschuld aufzuerlegen, die besagt: Nur wenn sie selbst daran denken, bekommen sie ihr Taschengeld. Vielmehr sollten die Eltern das Taschengeld von selbst pünktlich und vollständig auszahlen. Nur mit einem zuverlässigen Geldeingang kann das Kind lernen, realistische Pläne für seine Ausgaben zu machen. Das Geld sicher aufbewahren Kinder mögen es, ihr eigenes Geld zu zählen und anzu - fassen. Allerdings haben sie häufig noch nicht das Bewusstsein dafür, dass vor allem Papiergeld einen echten Wert darstellt. Oft liegt das Geld achtlos im Kinderzimmer herum. Einerseits ist es sinnvoll, Kindern diesen Spieltrieb zu gewähren, andererseits aber auch wichtig, einen festen und sicheren Ort für das Ersparte festzulegen. Dabei kann ein Sparschwein helfen mit der für Kinder faszinierenden Erfahrung, dass es nach und nach immer voller wird. Oder eine Geldkassette mit verschiedenen Fächern: Das Kind kann die Münzen einordnen und hat somit einen schnellen Überblick über seinen Kontostand. Zusätzlich braucht das Kind eine Geldbörse, am besten zum Umhängen und mit verschließbaren Fächern, um das für den Alltag benötigte Bargeld gut verstaut bei sich tragen zu können. Hat das Kind genügend gespart, um sich das Spielzeug seiner Träume zu kaufen, kann es das Geld zusammen mit sei - nen Eltern ins Geschäft tra - gen und stolz darauf sein, sich seinen Wunsch selbst zu erfüllen. Das erste eigene Konto Werden die Einnahmen höher, wenn zum Beispiel Weihnachts- oder Geburtstagsgeld von Verwandten oder Einnahmen aus kleineren Jobs dazukommen, dann ist ein eigenes Jugendkonto sinn voll. Zur Eröffnung gehen die Eltern mit ihrem Kind gemeinsam in die Filiale, beispielsweise einer Volksbank oder Raiffeisenbank. Diese genossenschaftlichen Banken haben gemeinsam mit Pädagogen und Psychologen ein Sparprogramm entwickelt, das Kinder und Jugendliche spielerisch an den Umgang mit Geld heranführt. Auch das dazugehörige Jugendgirokonto nach dem Modell des mitwachsenden Kontos ist altersgerecht ausgestaltet, das heißt, die Kontofunktionen können mit zunehmendem Alter des Kindes nach und nach freigeschaltet werden. Wann dies jeweils erfolgt, liegt in der Entscheidung der Eltern. Während bei jüngeren Kindern die Sparkonto funktion im Vordergrund steht, nimmt das Konto bei Jugendlichen weitestgehend die üblichen Girokontofunktionen an und ermöglicht beispielsweise, mit der Bankkarte (girocard) zu bezahlen oder Geld abzuheben. Für Eltern gut zu wissen: Das Jugendgirokonto läuft bis zum 18. Lebensjahr nur auf Guthabenbasis, um ein Überziehen zu verhindern. 6 7

6 Das Kind darf entscheiden Taschengeld: die Ausgaben Tierschutzgesetzes fest, dass lebende Tiere an Jugendliche unter 16 Jahren nicht ohne Einwilligung der Eltern abgegeben werden dürfen. Ansonsten sollten sich die Eltern deutlich zurückhalten, vor allem, wenn es um die Beurteilung sinnvoll oder nicht geht. Hand aufs Herz: Kaufen sich Erwachsene immer sinnvolle Dinge? Wie oft stellt sich ein Kleidungsstück, das im Laden noch so begehrenswert aussah, später als teurer Fehlkauf heraus? Aus Fehlern lernen nur in Ausnahmefällen. Kinder müssen lernen, gelegentlich auch mit einem finanziellen Engpass umzugehen und sich beim nächsten Mal ihr Geld besser einzuteilen. So entsteht ein Lerneffekt. Gerade bei wöchentlicher Auszahlung des Taschengeldes handelt es sich auch um einen überschaubaren Zeitraum bis zum nächsten Taschengeld. Taschengeld hat immer den Zweck, besondere Käufe oder Wünsche der Kinder zu ermöglichen. Lebensmittel, Schulmaterial und Alltagskleidung gehören in der Regel nicht dazu. Alles, was wirklich notwendig ist, sollten die Eltern bezahlen. Zusätzliche Süßigkeiten, das besondere Pferdelineal oder die angesagte Actionfigur sind jedoch Wünsche, die sich ein Kind vom eigenen Taschengeld kaufen kann. Werden ältere Jugendliche selbstständiger, ist es zudem eine Überlegung wert, ob sie ein um ein Kleidergeld erhöhtes Taschengeld erhalten, sodass sie sich ihr Budget zum Kauf ihrer Kleidung selbst einteilen können. Wofür das Taschengeld ausgegeben wird, sollte Sache der Kinder sein natürlich mit der Ausnahme, dass sie keine gefährlichen und unzulässigen Dinge wie Zigaretten und Alkohol kaufen dürfen. Zudem legt Paragraf 11c des Wenn sich ein Kind einen Wunsch erfüllen möchte, dafür sein Taschengeld verwendet oder gar länger dafür spart, dann ist das für das Kind immer sinnvoll. Sollte es später merken, dass der Spaß am neu erworbenen Spielzeug nicht lange anhält, mag die Enttäuschung groß sein. Doch immerhin dürfte sie dazu beitragen, vor der nächsten Kaufentscheidung genauer zu überlegen. Finanziell aushelfen, wenn das Geld viel zu schnell ausgegeben ist, sollten Eltern 8 9

7 So behalten Kinder ihre Finanzen im Blick Der Taschengeldplaner / Was für Erwachsene sinnvoll sein kann, sich einen regelmäßigen Überblick über ihre Einnahmen und Ausgaben zu verschaffen, kann auch für Kinder ein geeignetes Instrument sein. In diesen Taschengeldplaner kann Ihr Kind seine eigenen Einnahmen und Ausgaben eintragen und so lernen, sich sein Taschengeld einzuteilen. ON C +/ x = + Name: Monat: Meine Einnahmen Meine Ausgaben Welche? Wie viel? Welche? Wie viel? Gesamt Gesamt Beispiel: Meine Einnahmen So viel Geld bleibt im Monat noch übrig: Welche? Wie viel? Einnahmen gesamt: Beispiel Taschengeld 14 Euro Ausgaben gesamt: = Ergebnis: 35,00 Euro 32,50 Euro = 2,50 Euro 10 11

8 Wie viel Taschengeld wann sinnvoll ist Eine Frage des Alters Die Grundfrage, die sich für viele Eltern stellt, lautet: Wie viel Taschengeld sollte ein Kind bekommen? Pauschale Vorgaben dafür gibt es keine, gesetzliche Vorschriften erst recht nicht. Prinzipiell darf jeder seinem Kind so viel Taschengeld geben, wie er möchte. Doch es gibt Empfehlungen, beispielsweise von Jugendämtern, an denen sich Eltern auch orientieren können. Für Kinder ab zehn Jahren, für Jugendliche und junge Erwachsene bei monatlicher Auszahlung: 567 Tage Alter Summe Euro Euro Euro Euro Euro 31 Tage Tage Bei der Entscheidung über die Höhe des Taschengeldes spielen verschiedene Kriterien eine Rolle. Zunächst einmal stellt sich die Frage, was sich die Familie leisten kann. Ist das Einkommen knapp, müssen sich die Eltern selbst einschränken. Dann ist es legitim, kein hohes Taschengeld zu zahlen. Dies kann durchaus mit dem Kind besprochen werden. Ein Kriterium für die Höhe des Taschengeldes kann auch ein Vergleich mit Kindern aus dem Umfeld sein. Es ist durch aus sinnvoll, wenn die besten Freunde nicht wesentlich mehr oder wesentlich weniger Geld zur Verfügung haben. Doch Vorsicht: Die Kinder nach der Höhe des Taschengeldes ihrer Freunde zu fragen, bringt nicht immer die richtigen Antworten. Besser ist es, mit den Eltern zu sprechen und auch nachzufragen, was das Kind davon selbst kaufen muss. Taschengeld Orientierungswerte Für Kinder bis zu neun Jahren bei wöchentlicher Auszahlung: Euro Euro* Euro* Euro* 567 Tage Alter unter 6 31 Summe Tage 1 Euro Euro Euro Tage * ab 16 Jahren für Jugendliche, die wirtschaftlich noch ganz von den Eltern abhängig sind, wie Schüler oder arbeitslose Jugendliche Quelle: Jugendamt der Stadt Nürnberg, Taschengeld wieviel und wann?,

9 Wie Eltern mit dem Werbedruck umgehen können Marken, Trends und Gruppendruck Wirtschaft und Werbung haben es schon lange erkannt: Kinder verfügen über Geld und sind meistens gern bereit, es für bestimmte Dinge auszugeben. Laut der KidsVerbraucherAnalyse 2012 bekommen Kinder zwischen 6 und 13 Jahren derzeit im Durchschnitt 27,18 Euro Taschengeld im Monat, also deutlich mehr als von den Jugendämtern empfohlen. Hinzu kommen Geldgeschenke von durchschnittlich 210 Euro im Jahr, vor allem zum Geburtstag und zu Weih nachten. Beide Zahlen sind gerade in jüngster Zeit deutlich angestiegen. Die Eltern seien, so die Analyse, wieder in der Lage und bereit, mehr Geld für ihre Kinder auszugeben. Die Kaufkraft ist die eine Seite, die Kaufbereitschaft die andere: Kinder und Jugendliche reagieren ausgesprochen offen auf Trends. Schon im Grundschulalter möchten sie mitmachen beim Sammeln von Motivkarten und angesagten Spielzeugen, die sie bei ihren Mitschülern, in den Geschäften oder in der Werbung sehen. Viele entwickeln bereits früh ein Markenbewusstsein und sind unter einem wenn auch zunächst oft subtilen Gruppendruck bereit, ihr ganzes Geld auszugeben für das, was man vermeintlich haben muss. Gemeinsam Kompromisse finden Wie sollen Eltern damit umgehen? Sicher muss ein Kind nicht jeden Trend mitmachen. Eltern sollten ihm auch nicht jeden Wunsch erfüllen. Ein Kind aber grundsätzlich von Trends mit dem Argument auszuschließen, diese oder jene Anschaffung sei doch nicht nötig, ist ebenfalls nicht empfehlenswert. In einer Gruppe kann ein Kind und vor allem ein Jugendlicher sonst leicht an den Rand gedrängt werden. Wichtig ist, dass auch ein jun ger Mensch schon ein Bewusstsein für Markt- und Marketingmechanismen entwickelt. Dabei können Eltern ihre heranwachsenden Kinder unterstützen, indem sie ihnen die Wirtschafts abläufe transparenter machen. Warum ist Marken kleidung so teuer? Wie versu cht die Werbung, das Konsumverhalten zu steuern? Sie können gemeinsam überlegen, welche Kompromisse möglich sind: Wo kann man das, was man gern hätte, viel leicht günstiger bekommen? Sind die gewünschten Schuhe deutlich teurer als andere, kann die Differenz zum Beispiel vom Taschengeld bezahlt werden? Spielzeug kann auch gebraucht über das Internet oder auf dem Flohmarkt gekauft werden. Eine andere Möglichkeit ist, es auf den Wunschzettel für den nächsten Geburtstag zu setzen. Wofür Kinder ihr Taschengeld ausgeben Süßigkeiten, Kaugummi Zeitschriften, Comics Getränke Eis Essen unterwegs Spielzeug, Spiele Sticker, Sammelkarten salzige Knabberartikel Kino Handy-Kosten Von je 100 Kindern zwischen 6 und 13 Jahren geben so viele ihr Taschengeld aus für Quelle Grafik: KidsVerbraucherAnalyse

10 Wie Eltern ihren Kindern ein Gefühl für Geld geben Transparenz und gute Taten Wenn du nicht auf mich hörst, gibt es kein Taschengeld! Solche und ähnliche Drohungen mögen zwar kurz fristig zum gewünschten Erfolg führen, sind aber auf Dauer kontraproduktiv. Taschengeld sollte immer und bedingungslos gezahlt werden nicht als Belohnung für gute Schulnoten oder ein erwünschtes Verhalten. Das Taschengeld ist eine zuverlässige Einkommensquelle, mit der das Kind fest rechnen kann. Nur dann kann es auf Dauer den Umgang mit Geld lernen. Geld für Hilfe im Haushalt? Pädagogen sind sich uneinig in ihrer Antwort auf die Frage, ob die vollständige Auszahlung des Taschengeldes mit kleinen Hilfen im Haushalt verknüpft werden sollte oder ob es sinnvoll ist, wenn sich Kinder durch Haus arbeit etwas Geld hinzuverdienen können. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, auf diesem Weg einen klaren Zusammenhang zwischen Arbeit und Einkommen herzustellen. Allerdings sollten Kinder keinesfalls für jede Hilfe Geld bekommen. Ein dem Alter angemessener Anteil an der Hausarbeit muss selbstverständlich sein und bleiben. Ob sie ihren Kindern eine zusätzliche und klar definierte Möglichkeit schaffen wollen, etwas eigenes Geld zu verdienen, entscheiden Eltern selbst. Die eigenen Finanzen transparent machen Verdeutlichen können El tern den Zusammenhang zwischen Einnahmen und Ausgaben auch, indem sie mit ihren Kindern über die eigenen Fi nanzen sprechen. Das hat einen Lerneffekt: Auch Erwachsene müssen darüber nachdenken, wie sie mit ihrem Geld auskommen. Auch bei ihnen ist nicht unendlich viel Geld vorhanden. Natürlich müssen Eltern nicht auf den Cent genau vorrechnen, wie viel sie verdienen. Aber sie können zum Beispiel durch Anteile in einem aufgemalten Kreis ihr Gesamteinkommen darstellen: Welchen Teil nimmt die monatliche Miete ein? Wie viel wird für Lebensmittel ausgegeben? Wie teuer sind Kleidung und Auto, Hortplatz und Klavierstunden? Wie viel sparen die Eltern und wofür? 16 17

11 Gute Taten mit dem Taschengeld Ein Gefühl für Geld können Eltern ebenfalls vermitteln, indem sie ihren Kindern be - wusst machen: Schon mit wenig Geld kann man Gutes tun für Menschen in der Umgebung und in aller Welt oder auch für Tiere oder die Umwelt. Ideal dafür sind Initiativen, zu denen die Kinder selbst einen Bezug haben etwa, wenn jemand aus dem Bekanntenkreis an solchen Projekten aktiv beteiligt ist. In manchen Orten bieten Zoos oder Forstämter Tieroder Baumpatenschaften an. Kirchengemeinden und Schulen arbeiten oft an konkreten sozialen Projekten. Auch örtliche Kleiderkammern und Hilfsorganisationen freuen sich über Spenden entweder in Form von Geld oder auch über gut erhaltenes Spielzeug oder Kleidung. Natürlich: Taschengeld ist in erster Linie dazu da, dass sich Kinder ihren eigenen Luxus leisten können. Sie sollten nicht von den Eltern gedrängt werden, häufig und regelmäßig etwas zu spenden. Doch wenn sie die richtigen Impulse bekommen, sind gerade Kinder oft sehr hilfsbereit, geben freiwillig etwas von ihrem Geld ab und freuen sich über das Gefühl, ganz konkret geholfen zu haben. Vom Sparen zum Girozahlungsverkehr Das mitwachsende Konto Sparschwein, Geldkassette, Portemonnaie: All das reicht aus, solange das Guthaben des Nachwuchses in überschaubarem Rahmen bleibt. Spätestens jedoch, wenn die Summen höher werden, etwa durch Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenke oder auch, wenn das Kind für größere Anschaffungen längerfristig sparen möchte, ist ein eigenes Konto sinnvoll. Um Eltern die Finanzerziehung ihrer Kinder über alle Altersstufen hinweg zu er leichtern, haben die Genossenschaftsbanken gemeinsam mit Pädagogen und Psychologen das Modell des mitwachsenden Girokontos ent wickelt. Ein solches Konto kann schon in der ersten Lebensdekade des Nachwuchses bis zum Eintritt in das Erwachsenenleben eingerichtet werden. Das mitwachsende Girokonto bietet Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder gezielt und altersgerecht in Sachen Geld zu erziehen. Bis zum 18. Geburtstag ihres Kindes haben dabei die Eltern ein volles Kontroll- und Zugriffsrecht auf das Jugendgirokonto. Bis zu diesem Tag ist es dem Kind auch nicht möglich, das Konto zu überziehen. Die Führung auf Guthabenbasis schützt den Heranwachsenden davor, mit seinem Konto ins Minus zu geraten. Zugleich kann der bargeldlose Zahlungsverkehr, wie er beim Girokonto funktioniert, erlernt werden

12 Wie Kinder das Konto nutzen können In der ersten Lebensdekade des Kindes wird hier der Gedanke des Sparens im Mittelpunkt stehen, wobei die volle Entscheidungsgewalt über das Konto stets bei den Eltern bleibt. Ab dem vollendeten siebten Lebensjahr kann dem Kind, sofern es die Eltern erlauben, ein eingeschränktes Verfügungsrecht über das Konto eingeräumt werden. Das Konto wächst so mit und erfüllt neben dem Sparaspekt auch die Anforderungen eines Lernkontos, da Sparen und Ausgeben in einen aktiveren Zusammenhang gebracht werden. Nach Wunsch der Eltern und abhängig vom Entwicklungsstand des Kindes kann nun zum Beispiel das Taschengeld direkt auf das Konto überwiesen werden. Ebenso können auf dem Konto auch andere Überweisungen eingehen, etwa wenn Großeltern zum Geburtstag einen Geldbetrag zum Sparen schenken. Der Umgang mit dem Jugendkonto vermittelt Heranwachsenden auch, dass sich das dort an - gesparte Guthaben durch Verzinsung erhöhen kann. Die Bank sendet die Kontoauszüge in der Regel vierteljährlich direkt nach Hause, sodass Eltern und Kind stets über den Kontenverlauf informiert sind. Außerdem besteht die Möglichkeit des Onlinebankings: So kann das Kind gemeinsam mit den Eltern jederzeit im Internet nachsehen, wie viel Geld es gespart hat. Für viele Zahlungsverkehrsfunktionen ist das Konto in dieser Lebens - phase noch nicht freigeschaltet: Überweisungen und Daueraufträge können von diesem Konto aus noch nicht getätigt werden. Wie Jugendliche das Konto nutzen können Im Jugendalter wollen die Heranwachsenden zunehmend ihre eigenen Entscheidungen treffen. Auch Unabhängigkeit beim Geldausgeben wird nun zu einem Attribut des Erwachsenseins. Der Wunsch nach Flexibilität beim Bezahlen nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Daher können die Nutzungsmöglichkeiten des Jugendkontos jetzt immer weiter denen eines Erwachsenenkontos angepasst werden, wobei die Eltern immer die volle Kontrolle über das Jugendkonto behalten. Auch die Führung auf Guthabenbasis bleibt bis zum 18. Geburtstag erhalten. Für 12- bis 16-Jährige rücken nun auch Girofunktionen stärker in den Vordergrund. Das Jugendkonto kann ab dem 12. Lebensjahr für den Zahlungsverkehr freigeschaltet werden. Dann erhält der Jugendliche eine Kontokarte, mit der er am Geldautomaten selbstständig Geld abheben kann. Diese Karte kann der Jugendliche auch direkt in Geschäften als Zahlungsmittel nutzen, wenn die Eltern ihm dieses erlauben. Darüber hinaus kann er jetzt auch Daueraufträge und Überweisungen tätigen. Die Prepaid-Kreditkarte Für Jugendliche besteht außerdem die Möglichkeit, zum Beispiel bei Auslandsaufenthalten oder für Internet geschäfte eine eigene Kreditkarte mit der Prepaid- Funktion zu nutzen. Hier wird vorab ein Guthaben auf das Konto der Kreditkarte eingezahlt, das dann weltweit zum Bezahlen und zum Abheben von Bargeld genutzt werden kann. Gleichzeitig kann der Jugendliche aufgrund der Prepaid-Funktion weiterhin sein Konto nicht überziehen. Sowohl die Eltern als auch ihr Kind behalten die getätigten Umsätze per Onlinebanking oder durch die Kreditkartenabrechnung stets im Blick

13 Sinnvolle Versicherungen für Familien mit Kindern Mit Sicherheit gut vorgesorgt Die private Haftpflichtversicherung Wenn Kinder und Jugendliche Schäden anrichten, kann das für die Eltern sehr teuer werden. Eine zerbrochene Scheibe ist meistens noch problemlos bezahlbar. Ver ursacht ein Kind aber zum Beispiel einen Unfall oder löst durch Zündeln einen Brand aus, können die Kosten schnell weit über die finanziellen Möglichkeiten der Familie steigen. Im schlimmsten Fall bleiben die Eltern für immer verschuldet. Eine private Haftpflicht versicherung gehört deshalb zu den Vorsorgemaßnahmen, die Experten und Verbraucherschützer jedem nahelegen. Schon für unter 100 Euro pro Jahr kann man eine Haftpflichtversicherung für die ganze Familie abschließen. Eine Besonderheit gilt für Kinder unter sieben Jahren: Sie sind grundsätzlich nicht deliktfähig und können für ihre Taten nicht haftbar ge - macht werden. Häufig heißt das für die Geschädigten, dass sie keine Kosten bei der Versicherung geltend machen können es sei denn, die El tern haben vorab eine ent - sprechende Leistung mit ihrem Privathaftpflichtversicherer vereinbart. Die Kinder-Invaliditätsversicherung Viele Eltern mögen gar nicht daran denken dennoch be steht immer das Risiko, dass ihr Kind dauerhaft erkrankt oder einen Unfall hat, das heißt, dass es im schlimms ten Fall invalid wird und dies bleibt. Die gesetzliche Absicherung für einen sol chen Fall ist längst nicht ausreichend; ein Kind hat beispielsweise bei dauerhaften Krankheitsfolgen keinen gesetzlichen Rentenanspruch. Für eine Familie kann das bedeuten, dass sie das erkrankte Kind ein Leben lang unterstützen und gegebenenfalls den eigenen Lebensstandard dauerhaft einschränken muss. Eine spezielle Kinder-Invaliditätsversicherung kann helfen, diese Sicherheitslücke zumindest finanziell zu schließen. So garantiert die Versicherung je nach Vertrag eine Einmalzahlung oder eine lebenslange monatliche Rente bei Invalidität durch Krankheit oder Unfall. Damit bekommt das Kind die Chance, als Erwachsener auch ohne berufliche Einkünfte finanziell eigenständig zu leben. Die private Unfallversicherung Hält sich ein Kind im Kindergarten oder in der Schule auf, ist es auf dem Weg dorthin oder befindet sich auf dem Nachhauseweg, dann ist es über die gesetzliche Unfallversicherung versichert. Um diese müssen sich die Eltern nicht kümmern. Doch zahlreiche Kinderunfälle passieren in der Freizeit, und dort greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht. Daher schließen viele Eltern eine private Unfallversicherung für ihr Kind ab: Sie mildert zumindest die finanziellen Folgen, etwa wenn das Kind durch einen Unfall dauerhaft geschädigt wird und in seinen Handlungsfähigkeiten eingeschränkt bleibt. Die private Unfallversicherung kann je nach Vertragsbedingungen weltweit gelten, also auch beim Urlaub im Ausland. Mit einer Unfallversicherung mit Beitragsrückgewähr kön nen Eltern auch doppelt 22 23

14 vorsorgen. Sie kombiniert den Unfallschutz mit dem Kapital aufbau. Das Kind ist vor den finanziellen Folgen eines Unfalls geschützt; gleichzeitig summieren sich die Beiträge und die Überschussbeteiligung zu einem Guthaben. Dieses Auszahlungskapital ist auch dann in voller Höhe sicher, wenn nach einem Unfall Leistungen gezahlt wurden. Die Ausbildungsversicherung Eine gute Ausbildung ist für den beruflichen Lebensweg eines Menschen fundamental wichtig und sie kann sehr teuer werden. Deshalb sollten Eltern sich frühzeitig Gedanken über die Finanzierung machen und auch für den Fall vorsorgen, dass sie selbst etwa durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod nicht mehr in der Lage sein könnten, die Ausbildung ihres Kindes zu finanzieren. Eine Möglichkeit, hier die notwendige Sicherheit zu schaffen, ist eine Ausbildungsversicherung: Für das Kind wird ein Vertrag über eine Laufzeit geschlossen, die zum voraussichtlichen Ausbildungsbeginn endet. Die Eltern oder Dritte zahlen regelmäßig Beiträge ein. Am Ende der Laufzeit bekommt der Auszubildende oder Student eine vorher festgelegte Summe ausgezahlt, die er zum Beispiel für Studiengebühren und seinen Lebensunterhalt nutzen kann. Rundum informiert Weiterführende Links Die folgenden Websites bieten Informationen rund um das Thema Taschengeld. Ein Tipp an alle Eltern: Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich an die entsprechenden Stellen. Jugendämter informieren Sie über allgemeine Themen der Kinder- und Jugenderziehung. Kreditinstitute wie Volksbanken und Raiffeisenbanken beraten zum Beispiel zum Jugendkonto. Gesetzestexte zum Kinder- und Jugendschutz Elterninformationen Finanzen und Gelderziehung Für Kinder und Jugendliche Konsumverhalten Patenschaften

15 Deutscher Genossenschafts-Verlag eg Leipziger Straße 35, Wiesbaden Artikel-Nummer / 2013

S Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt. Fahrplan Taschengeld für Eltern und Kinder

S Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt. Fahrplan Taschengeld für Eltern und Kinder S Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Fahrplan Taschengeld für Eltern und Kinder Taschengeld hat eigene Regeln 1 Taschengeld ist Geld zur freien Verfügung. Eltern sollten deshalb nicht die Ausgaben

Mehr

Taschengeld. Reihe Erziehungsfragen

Taschengeld. Reihe Erziehungsfragen Taschengeld Reihe Erziehungsfragen Warum? Wann? Wofür? Wie viel? Taschengeld: warum? Taschengeld ist ein heiß diskutiertes Thema in vielen Familien. Einen Rechtsanspruch darauf gibt es zwar nicht, dennoch

Mehr

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KonTo & KarTe Für Kids TaschengeldKonTo das BesTe KonTo Fürs Taschengeld wir schaffen Für sie Und ihre Kids die rahmenbedingungen,

Mehr

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO

STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO STARKE PRODUKTE. STARKER SUPPORT. FINANZIERUNGSEXPERTE AN IHRER SEITE. KONTO & KARTE FÜR KIDS TASCHENGELDKONTO DAS BESTE KONTO FÜRS TASCHENGELD WIR SCHAFFEN FÜR SIE UND IHRE KIDS DIE RAHMENBEDINGUNGEN,

Mehr

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-MEINKONTO. das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß. werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. VR-MEINKONTO das Konto, das mitwächst. Mit uns in die Zukunft! Groß werden. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Groß werden. Es gibt nichts Schöneres, als die eigenen Kinder

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten.

Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Finanzen im Griff?! Informationen für unsere jungen Kunden, die ihre Finanzen im Griff haben möchten. Diese Broschüre wurde mit freundlicher Unterstützung des Jugendbeirats der Raiffeisenbank Neustadt

Mehr

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

Knete, Kohle, Kröten. wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Knete, Kohle, Kröten wir reden über Geld redet mit! Auswertung einer Umfrage zum Finanzverhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen Erstellt im Rahmen der Schuldenprävention des SKM - Kath. Verein

Mehr

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer!

Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Maximilianstraße 7, A-6020 Innsbruck, Anruf zum Nulltarif: 0800/22 55 22 Liebe Direktorinnen und Direktoren! Liebe Lehrerinnen und Lehrer! Es ist uns ein Anliegen, längerfristig das Bewusstsein im Umgang

Mehr

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz

Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Kontomodelle. Unser Filialnetz in der Kurpfalz Kontomodelle Unser Filialnetz in der Kurpfalz Wir haben für jeden das passende Konto. Sie haben die Wahl. Volksbank Kurpfalz H + G BANK eg Hauptstraße 46 69117 Heidelberg Telefon 06221 9090 Telefax 06221

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen

Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Privat- und Geschäftskonto auch mit schlechter Schufaauskunft. Sichern Sie sich für alle Fälle ein zugriffsicheres Bargeldkonto im europäischen Ausland. Kreditkarten ohne Schufa Die Prepaid MasterCard

Mehr

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel.

Geld Budget -Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012. Referattitel. Geld Budget -Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Dezember 2012 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein

Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Folge Deinem Stern und der Erfolg wird Dir sicher sein Vorwort Früh übt sich, wer ein Meister werden will Vielleicht kennen Sie diesen Spruch und wissen auch, was er bedeutet? Alles, was wir im Laufe unseres

Mehr

Vermittlung der fairen easycredit-finanzreserve ausschließlich für die TeamBank AG. Mehr finanzieller Freiraum mit der easycredit-finanzreserve.

Vermittlung der fairen easycredit-finanzreserve ausschließlich für die TeamBank AG. Mehr finanzieller Freiraum mit der easycredit-finanzreserve. Vermittlung der fairen easycredit-finanzreserve ausschließlich für die TeamBank AG. Mehr finanzieller Freiraum mit der easycredit-finanzreserve. Einfach mehr drin mit der einzigartigen und fairen Finanzierungsoption.

Mehr

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite

Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Modul 4 Leihst Du noch oder sparst Du schon? Banken, Finanzierung und Kredite Baustein: B5 Wissenstest Ziel: Abfrage von Vorwissen oder Erfolgskontrolle für vermitteltes Wissen Anmerkung: Der Wissenstest

Mehr

Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung.

Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung. Unabhängig und frei sein mit der Mopedversicherung. Rabatt fürs erste Auto oder Motorrad sichern! Holen Sie sich das neue Moped- Kennzeichen! Wüstenrot & Württembergische Der Vorsorge-Spezialist Die Moped-Versicherung

Mehr

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan

Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt am Main ServiceLine 069 24 1822 24 frankfurter-sparkasse.de Stand 6.2006 Kinderleicht für die Kinder vorsorgen. ZukunftsPlan Frankfurter Sparkasse 60255 Frankfurt

Mehr

Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen

Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen Finanzkompetenz bei Kindern und Jugendlichen 6. AWT-Uni-Tag, 6. Oktober 2010 Stefan Schmidt, Uni Regensburg Was meint Finanzkompetenz? Relativ breit angelegte Definition des Präventionsnetzes Finanzkompetenz:

Mehr

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag

Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch. Der Geldratgeber für. FinanzBuch Verlag Barbara Kettl-Römer Cordula Natusch Der Geldratgeber für junge Leute FinanzBuch Verlag 1. Säule: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit Geld umgehen»ich bin momentan noch 20 Jahre alt und wohne noch bei

Mehr

Nutze. StudiService. Rundum-Beratung für Studenten. Volksbank Bühl Friedrichstraße 4 77815 Bühl. Telefon 07223 985-0 www.volksbank-buehl.

Nutze. StudiService. Rundum-Beratung für Studenten. Volksbank Bühl Friedrichstraße 4 77815 Bühl. Telefon 07223 985-0 www.volksbank-buehl. StudiService. Rundum-Beratung für Studenten e Nutze dein ce! Chan Volksbank Bühl Friedrichstraße 4 77815 Bühl Telefon 07223 985-0 www.volksbank-buehl.de www.vr-future.de www.vr-go.de StudiService Ich bin

Mehr

Sparen Lehrerinformation

Sparen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Material Sozialform Die SuS lesen eine kurze Definition darüber, was bedeutet. Sie diskutieren, welche Sparziele sie haben und worin der Unterschied zwischen und

Mehr

check in: Alles drin. Für wenig Geld.

check in: Alles drin. Für wenig Geld. check in: Alles drin. Für wenig Geld. Starthilfe: 30.000 Euro Hausrat- Versicherungsschutz für ein Jahr! Der Fels in der Brandung Freiheit braucht Sicherheit. Und die gibt s bei check in für alle unter

Mehr

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld

Kartenzahlung Onlinebanking; Electronic-Cash; elektronischer Zahlungsverkehr. Kontoauszugsdrucker Sparbuch, Aktien, Festgeld Themenbereich 4 Geld/Geldinstitute 1. Aufgabenbereich Auslandsgeschäfte Bargeldloser Zahlungsverkehr EDV-Service Dienstleitungen Geldanlage Bereitstellung von Krediten Beispiele Bereitstellen von ausländischen

Mehr

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at

Geld und Konsum. Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen. www.demokratiewebstatt.at Geld und Konsum Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Knete, Kies und Zaster Woher kommt das Geld? Vom

Mehr

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum

Dauer: 45 Minuten zur Erarbeitung und 20 Minuten zur Präsentation im Plenum 2.3 Kreditformen Ziele: Erwerb von Grundkenntnissen über verschiedene Kreditformen und deren Unterschiede; ermittlung von Wissen zur Funktionsweise und den Kosten von Krediten Methode: Gruppenarbeit und

Mehr

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung

Curriculum Leben & Geld. Bereich Alphabetisierung Curriculum Leben & Geld Bereich Alphabetisierung Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über alle Lerneinheiten im Lernbereich Leben & Geld / Alphabetisierung. Jede Lerneinheit hat eine eindeutige ID.

Mehr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr

Geschrieben von: Administrator Freitag, den 18. Dezember 2009 um 08:10 Uhr - Aktualisiert Freitag, den 23. September 2011 um 06:12 Uhr Die Advanzia Gratis MasterCard Gold ist komplett kostenlos für Immer und damit praktische die Einzige am Markt, die ohne zusätzliches Konto o.ä. frei und kostenlos verfügbar ist Haben Sie auch von Ihren

Mehr

Kreditkarte neu erfunden.

Kreditkarte neu erfunden. Wir haben die Kreditkarte neu erfunden. Die easycredit-card ist die faire Kreditkarte der TeamBank AG. Mehr als eine Kreditkarte. Die neue easycredit-card. Wir haben eine völlig neue Kreditkarte erfunden:

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist Das Konto, das mehr drauf hat als Geld. Das Sparkassen-Girokonto. Entdecken Sie jetzt die neuen MeinGiro-Konten. Wie auch immer Ihre ganz persönlichen Ziele aussehen, unser Finanzkonzept

Mehr

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld.

Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Was kostet das Leben? Der richtige Umgang mit Geld. Ablauf Schulden machen? Kein Problem! Schuldenfallen Ziele und Wünsche Einnahmen und Ausgaben Budgetplan erstellen Tipps zum Umgang mit Geld Jugendkontos

Mehr

Volksbank Tübingen eg

Volksbank Tübingen eg Ausgabe 01 2015 Einfach per Mausklick auf die richtige Seite contastwerkstatt fotolia.com Ratgeber Junges Sparen Zur Geburt erreichen die Familie nur die allerbesten Wünsche für die Zukunft des Kindes.

Mehr

Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben?

Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben? easycredit-card.de Ist es möglich, immer und überall finanzielle Freiheit zu haben? Ja, mit der easycredit- Finanzreserve haben Sie immer bis zu 15.000 Euro griffbereit. Vermittlung der fairen easycredit-card

Mehr

Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher. Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013

Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher. Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013 Jugend und Geld Befragung oberösterreichischer Jugendlicher Pressekonferenz, Linz, 28.11.2013 Ablauf Begrüßung Statements der Auftraggeber: Dr. Michael Rockenschaub, Vorstandsdirektor Sparkasse OÖ Mag.

Mehr

Die Studie Jugend und Geld 2005

Die Studie Jugend und Geld 2005 Hintergrundinformationen Die Studie Jugend und Geld 2005 Anlass der vorliegenden Studie ist die Beobachtung einer zunehmenden Verschuldung oder gar Überschuldung der Haushalte in Deutschland. Diese legt

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung.

zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung. zukunft? «große Vorhaben brauchen eine gute absicherung.» Helvetia Kindervorsorge Die optimale starthilfe für ihr Kind. ihre schweizer Versicherung. Ein treuer Begleiter auf dem Lebensweg Ihres Kindes.

Mehr

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen

Einfach haushalten bei kleinem Einkommen Finanzgruppe Beratungsdienst Geld und Haushalt Einfach haushalten bei kleinem Einkommen RatgeberService PLANUNGSHILFEN www.geld-und-haushalt.de Finanzielle Bildung und wirtschaftliche Kompetenzen sind

Mehr

> Das kostenlose Girokonto für alle unter 18 Jahren. Jetzt NEU!

> Das kostenlose Girokonto für alle unter 18 Jahren. Jetzt NEU! > Das kostenlose Girokonto für alle unter 18 Jahren. Jetzt NEU! Best of JuniorGiro: deine wichtigsten Vorteile. Kostenloses Prepaid-Girokonto: nicht mehr Geld ausgeben, als dir zur Verfügung steht Kostenlose

Mehr

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009

unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 unser FAIRständnis Beiträge von Schülerinnen und Schülern zum Fairtrade-Tag des Landes Steiermark Graz, 5.10.2009 Fairtrade als Erlebnis Um die 1000 Schülerinnen und Schüler haben am 5. Oktober 2009 das

Mehr

Einfach rätselhaft. Transaktionen durchführen zu können, muss man bei einer Bank ein. Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich

Einfach rätselhaft. Transaktionen durchführen zu können, muss man bei einer Bank ein. Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich w w w. s c h u l b a n k. d e /g e l d - s p e c i a l A r b e i t s b l a t t 1 Bargeldloser Zahlungsverkehr Geld bewegt sich 9 1 8 4 Einfach rätselhaft 6 3 7 5 11 10 2 1 Der Zahlungsverkehr von Konto

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE

PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE PRIVATHAFTPFLICHTVERSICHERUNG: SCHWERPUNKT FAMILIEN- HAFTPFLICHT SCHUTZ FÜR DIE GANZE FAMILIE INHALT 1. Welche Personen können mitversichert werden? 03 2. Was ist bei deliktunfähigen Kindern zu beachten?

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO

HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS MEHR ALS EIN GESCHÄFTS- KONTO HVB WILLKOMMENSKONTO BUSINESS IDEENREICH Wer sein Konto wechselt, macht das nur, wenn er wesentliche Vorteile daraus ziehen kann. Das weiß auch

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel.

Geld Budget - Lebenskosten. Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013. Referattitel. Geld Budget - Lebenskosten Referattitel Untertitel Mit Jugendlichen über Geld und Lebenskosten sprechen Andrea Fuchs, Prävention Oktober 2013 Grundkompetenz Warten können Was hat «Warten können» mit Geld

Mehr

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen

Mit diesem Newsletter möchte ich diese Fragen aufgreifen und Ihnen einige Tipps, Empfehlungen September 2014 Liebe Leserinnen, liebe Leser, in diesen Wochen starten viele junge Leute in eine neue Lebensphase: Sie beginnen eine Berufsausbildung oder ein Studium und legen damit einen wichtigen Grundstein

Mehr

Fragebogen rund ums Geld

Fragebogen rund ums Geld Fragebogen rund ums Geld Ziele: Inhaltliche Vorbereitung des Moduls und thematischer Einstieg Methode: Fragebogen Methodisch-didaktischer Kommentar: Der Fragebogen dient als thematische Hinführung zum

Mehr

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte 1 Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich verfügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto eine Bankkarte, die Girocard. Mit ihr kann er Kontoauszüge

Mehr

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N

Single&FamilieSicher. Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher Für Singles und Familien: Haftpflicht Unfall Hausrat V E R S I C H E R U N G E N Single&FamilieSicher 8 Versicherung ist Vorsorge Wer zahlt bei Haftpflichtansprüchen oder einem Unfall

Mehr

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz

Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Diakonisches Werk der Kirchenkreise Syke-Hoya und Grafschaft Diepholz Soziale Schuldnerberatung Unterrichtskonzept zur Durchführung des Finanzführerscheins Kleiner Finanzführerschein ab Klasse 8 1. Unterrichtseinheit

Mehr

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex Konditionen des Festgeld fix & flex (früherer Name VR Kombi direkt ) Das Anlageprodukt Festgeld fix & flex ist eine Kombination aus zwei Teilen: einem Festgeld-Konto und einem Tagesgeld-Konto. Das Festgeld-Guthaben

Mehr

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

ds:rente ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente Die fl exible Rentenversicherung mit vielen Kombinationsmöglichkeiten ds:rente und ds:rente Plus. Damit können Sie Ihren Ruhestand genießen. Hohe lebenslange Garantierente Optimale Ausnutzung

Mehr

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Markus Leyacker-Schatzl Die wichtigsten 10 Geld-Tipps 4 Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Nähere Informationen: www.mrmoney.at FACEBOOK: www.facebook.com/finanzielle.freiheit

Mehr

Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie.

Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie. Freundschaftswerbung. Top-Produkte für Ihre Freunde Top-Prämien für Sie. Für jede Neukundenwerbung:1 freie Prämienwahl! * Die Tochtergesellschaften der Volkswagen Financial Services AG erbringen unter

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

dein start ins echte leben.

dein start ins echte leben. dein start ins echte leben. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

MOBIL + ERFOLGREICH. www.fuehrerschein-starthilfe.de. Wir finanzieren deinen Führerschein.

MOBIL + ERFOLGREICH. www.fuehrerschein-starthilfe.de. Wir finanzieren deinen Führerschein. www.fuehrerschein-starthilfe.de MOBIL + ERFOLGREICH Wir finanzieren deinen Führerschein. STARTHILFE im Internet Unter www.fuehrerschein-starthilfe.de findest du viele nützliche Infos zum Thema Führerscheinfinanzierung.

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5

Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Häufig gestellte Fragen zur MasterCard Prepaid 1 / 5 Was ist eine Prepaid-Karte? Wie der Name ist auch die Handhabung analog einem Prepaid-Handy zu verstehen: Die Prepaid-Karte ist eine vorausbezahlte,

Mehr

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS.

DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. DEIN START INS ECHTE LEBEN. WIR SCHAFFEN DAS. Start plus Das Versicherungsfundament für junge Leute unter 25 k Wohnungs- und Haftpflichtschutz k Rechtsschutz k Unfallschutz Mit Kombivorteil: Kfz-Haftpflicht

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Sparkonto. Sparen und Anlegen

Sparkonto. Sparen und Anlegen Sparkonto Sparen und Anlegen Sparen ist enorm wichtig Man spart für einen bestimmten Zweck oder um stets über eine Reserve zu verfügen oder... Es gibt genug Gründe, um zu sparen. Es versteht sich von selbst,

Mehr

Tag. Kundeninformation

Tag. Kundeninformation Heute ist Kundeninformation Tag. Einen Unfall können Sie nicht vorausberechnen. Ihre optimale Absicherung dafür schon. ist die weltweit erste und einzige volldynamisierte Unfall-Rente. UK3/1.000/03.11.4

Mehr

BOXplus Aktiv die maßgeschneiderte

BOXplus Aktiv die maßgeschneiderte BOXplus Aktiv die maßgeschneiderte Absicherung für alle ab 55 Spezialist für den Öffentlichen Dienst Am Plärrer 35 90443 Nürnberg Tel.: 0911/9292-100 Fax: 0911/9292-101 www.helmsauer-preuss.de Eine Versicherung,

Mehr

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK

DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK DER EINFACH-INVESTIEREN- ANLAGECHECK Die ersten Schritte zum erfolgreichen Sparen und Anlegen sind leicht. Nehmen Sie sich einfach etwas Zeit und füllen Sie die folgenden Listen aus. Bei Fragen zu Ihrer

Mehr

Be independent: Der Club. Einer für alle...

Be independent: Der Club. Einer für alle... Be independent: Der Club. Einer für alle... Deine Junior-Card kann noch mehr. Mehr Freizeit: Ermäßigte Kinotickets (z.b. für viele City-Kinos in NÖ und Wien, für alle Cineplexx- Kinos, für das neue IMAX-Wien)

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

MV Stark wie ein Tiger. Kindervorsorge

MV Stark wie ein Tiger. Kindervorsorge MV Stark wie ein Tiger Kindervorsorge Tigerstarke Zukunftsaussichten Gut versorgt die Welt entdecken Die Welt zu entdecken, ist für Kinder das Größte. Die tägliche Abenteuerreise ist allerdings nicht immer

Mehr

CheckPoint Berufseinstieg

CheckPoint Berufseinstieg CheckPoint Berufseinstieg Wir wünschen Ihrer Karriere das Beste. Sparkassen-Finanzgruppe Alles im Blick, alles im Griff Herzlichen Glückwunsch zu Ihrem neuen Job! Das erste richtige Gehalt auf dem Konto

Mehr

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES

KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES www.schau-hin.info schwerpunkt games KINDGERECHTER UMGANG MIT GAMES Tipps & Anregungen für Eltern Seite 2-3 :: Einleitung :: Games spielen :: games spielen Wie lange ist zu lange? Ab wann ein Kind Interesse

Mehr

Geld leihen Lehrerinformation

Geld leihen Lehrerinformation Lehrerinformation 1/7 Arbeitsauftrag Ziel Material Die SuS lesen einen kurzen Text zum Thema. Sie bearbeiten Fragen dazu auf einem Arbeitsblatt. Im Klassengespräch werden die Vor- und Nachteile von Krediten

Mehr

Grundsätzlich gibt es drei Ebenen auf denen wir uns bei Geldausgaben bewegen

Grundsätzlich gibt es drei Ebenen auf denen wir uns bei Geldausgaben bewegen Finanzen Immer wieder ist in den Medien zu hören, dass die Prokopfverschuldung der Bundesbürger wieder gestiegen ist, oder, dass die Anzahl der Privatinsolvenzen zugenommen hat. Es wird aber auch darüber

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld!

M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! M02 B01 Knausern oder verprassen - Deine Einstellung zum Geld! Feinziele Einstellung zu Konsum und Geldgeschäften Zielgruppe Jugendliche ab 9. Jahrgangsstufe an allgemeinbildenden Schulen Methode Fragebogen

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

Finanzwelt gemeinsam erklären.

Finanzwelt gemeinsam erklären. Finanzwelt gemeinsam erklären. Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Förderwettbewerb Finanzwelt gemeinsam erklären. Die Volksbank Mittelhessen fördert die wirtschaftliche

Mehr

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen

Unser Angebot. Eine Übersicht für Privatpersonen Unser Angebot Eine Übersicht für Privatpersonen An Ihre Bedürfnisse angepasst. Einfache Lösungen, attraktive Konditionen und kompetente Beratung: Das erhalten Sie bei der Migros Bank. Die etwas andere

Mehr

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags

So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags So meistern Sie locker alle finanziellen Herausforderungen des Familienalltags Inhaltsverzeichnis Vorwort Über das FinanzplanTeam Wer arbeitet im FinanzplanTeam? Mit wem arbeiten wir zusammen? Wer sind

Mehr

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk:

Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: Heute für Sie mit dem Erfahrungsbericht bei dem Netzwerk: 53113 Bonn, Adenauerallee 168 www.finanzkonzepte-bonn.de Tel: 0228 85 42 69 71 Mein Name ist Birgitta Kunert, ich bin 51 Jahre alt, Finanzberaterin

Mehr

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket

VR-Willkommenspaket. im We. Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Willkommenspaket le Vortei bis rt im We UR, 0 5 3 E Sichern Sie sich jetzt Ihr persönliches Vorteilspaket VR-Privatkonto -online- Service rund um die Uhr Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte ganz einfach

Mehr

Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten!

Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten! Sicherheit für eine unbeschwerte Zukunft: Jetzt gibt es 2 Versicherungen, die Sie doppelt entlasten! Eine Versicherung offener Kreditkarten- Ausstände Eine Versicherung geplanter Kreditkarten- Ausgaben*

Mehr

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen!

Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Plötzlich erwerbsunfähig? Schützen Sie sich vor grossen finanziellen Sorgen! Ihr Hab und Gut haben Sie bestimmt bestens versichert. Und wie steht es um die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie? Was passiert

Mehr

MeinGiro, da ist mehr für mich drin!

MeinGiro, da ist mehr für mich drin! MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart ein Rundumsorglos-Paket für die finanzielle Unabhängigkeit. MeinGiro, da ist mehr für mich drin! Das MeinGiroStart kann alles, was ein Girokonto können

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

MOBIL + ERFOLGREICH. Wir finanzieren deinen Führerschein. Nach dem Führerschein geht s weiter! Telefon: 09 41/3 07 87 55-0 www.starthilfe-plus.

MOBIL + ERFOLGREICH. Wir finanzieren deinen Führerschein. Nach dem Führerschein geht s weiter! Telefon: 09 41/3 07 87 55-0 www.starthilfe-plus. Konditionen Stand 2/2007 - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. MOBIL + ERFOLGREICH Wir finanzieren deinen Führerschein. Nach dem Führerschein geht s weiter! Die Fahrzeugfinanzierung STARTHILFE-PLUS ermöglicht

Mehr

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute

HDI Starter-Paket. Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute HDI Starter-Paket Träume leben aber sicher! www.hdi.de/jungeleute Wer an alles denkt, kann Freiheit unbeschwert genießen. Die Zukunft beginnt jetzt. No risk more fun! Unabhängig sein, Pläne schmieden,

Mehr

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ]

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] Guter Preis gute Leistung gut aufgehoben Bei der VHV Versicherung gut aufgehoben zu sein das ist

Mehr

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall.

PRIVATE VORSORGE. Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. PRIVATE VORSORGE Sichern Sie sich und Ihre Lieben vor großen Lasten. R+V-Lösungen für den Ernstfall. Mit der R+V-Risiko-Unfallversicherung federn Sie die finanziellen Folgen eines Unfalls wirksam ab. Schützen

Mehr

Der richtige Umgang mit der Bank

Der richtige Umgang mit der Bank Der richtige Umgang mit der Bank 98 Prozent der Erwachsenen haben ein Konto bei der Bank oder Sparkasse. Kreditinstitute umwerben selbst Neugeborene schon als Kunden. Ein Geschenkgutschein über 5 Euro

Mehr

Ihre Visa Prepaid-Karte. Was Ihre neue Karte leistet.

Ihre Visa Prepaid-Karte. Was Ihre neue Karte leistet. Ihre Visa Prepaid-Karte Was Ihre neue Karte leistet. 2 Inhalt So starten Sie 3 Inhaltsverzeichnis Ihre Visa Prepaid-Karte: eine gute Entscheidung So starten Sie 3 Ihre Visa Prepaid-Karte: eine gute Entscheidung

Mehr

Arbeitsauftrag 1: Arbeitsauftrag 2: Rechtsfähigkeit Rechtsfähigkeit

Arbeitsauftrag 1: Arbeitsauftrag 2: Rechtsfähigkeit Rechtsfähigkeit Arbeitsauftrag 1: Was darf man vom Gesetz her in welchem Alter tun? Kreuzen Sie das richtige Alter an! - Man darf heiraten und eine Ehe schliessen - Man darf arbeiten für Geld (Geldverdienen) - Man darf

Mehr