Schlagzeilen der letzten Woche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schlagzeilen der letzten Woche"

Transkript

1 Schlagzeilen der letzten Woche 16. Juni 2014 Neue Aufsichtsrätin für Deutsche Bank: Suzanne Labarge tritt von ihrem Posten als Aufsichtsrätin der deutschen Bank zurück - ihren Platz nimmt Louise Parent, eine Juristin aus New York, ein. Offiziell hat die Managerin ihren neuen Posten dann ab 1. Juli inne. Alle wollen Alstom: Im Tauziehen um Alstom steht Siemens vor einem Angebot für das französische Unternehmen. Auch wenn sich der deutsche Konzern nur noch für einen Teil des Rivalen interessiert die Chancen für den Zuschlag steigen. Jahrelange Kungelei von Westlotto und Merck Finck: Neue Vorwürfe in der Westlotto-Affäre: Offenbar hat auch ein Referatsleiter diverse Lotterie-Gewinner zur Bank Merck Finck geschickt - und das über viele, viele Jahre. Süddeutsche könnte abendzeitung.de kaufen: Die Süddeutsche Zeitung interessiert sich für das Internet-Nachrichtenportal der Abendzeitung. Beide Webseiten kooperieren bereits und dürften auch nach einem Deal beide weiter existieren. Lufthansa will zweiten Billigflieger: Der größten deutschen Fluggesellschaft ist ein Billigflieger unter dem eigenen Konzerndach wohl nicht genug. Neben Germanwings könnte bald eine zweite Fluggesellschaft Flüge zu Niedrigpreisen anbieten. Industrie unterstützt Sanktionen gegen Russland: Der Industrieverband BDI unterstützt mögliche Wirtschaftssanktionen gegen Russland - auch wenn deutsche Unternehmen davon hart getroffen werden. Frieden und Freiheit stünden über wirtschaftlichen Interessen, so der BDI. Außendienstler kontrolliert niemand : Die Produktivität der Wirtschaft leidet wohl unter der Fußball-Weltmeisterschaft. Der Schraubenhersteller Würth fürchtet, dass vor allem Mitarbeiter im Außeneinsatz zum spätern Dienstantritt verleitet werden könnten. Kamps verliert Lust an Müller-Milch: Mit einer Bäckereikette wurde Heiner Kamps zu einem erfolgreichen Unternehmer. Nach dem Verkauf wechselte er zu Müller-Milch doch das Backwaren-Geschäft könnte ihn bald wieder reizen. Sparen mit Goethe-Bonds: Dem Vergleich mit London hält der Finanzplatz Frankfurt nicht stand. In einem Markt aber will man die Briten überflügeln: Frankfurt soll zum Zentrum für Geschäfte werden, die in chinesischem Yuan abgerechnet werden. Mit einem Team von über 130 Mitarbeitern ist Goodman Masson die größte Personalberatung mit einem reinen Fokus auf Finanzpositionen in London. Goodman Masson rekrutiert seit über 20 Jahren erfolgreich Fach- und Führungskräfte aus dem Finanzbereich. Mit Standorten in London und Düsseldorf und einem jährlichen Umsatz von über 35 Millionen ist das Unternehmen auf Positionen in den Bereichen Accounting, Controlling, Tax, Treasury, Internal Audit, Risk, Finance Change und finanznahen Beratungen spezialisiert. Königsallee Düsseldorf Aktueller Kurs T: +49 (0) (%) Änderung* DAX 9.890,9-0,2% CAC ,9-0,3% FTSE ,7-0,1% DJIA** ,7 - S&P 500** 1.936,2 - NASDAQ Comp.** 4.310,7 - Nikkei ,3-1,1% Hang Seng ,7-0,1% Shanghai Comp 2.086,0 0,7% Kospi 1.993,6 0,1% BSE Sensex ,2-0,1% S&P/ASX ,3 0,1% E: 1 Woche % Änderung -0,7% -0,8% -1,2% -0,9% -0,7% -0,23% -0,7% -1,1% -0,2% 0,1% 1,6% 2,0% Aktueller Kurs um 11:15 MEZ, *% Änderung gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag, **Schlusskurs vom Freitag Seite 1 von 7

2 Frankreich glaubt Horrorstrafe abwenden zu können: Eine Strafe von bis zu zehn Milliarden Dollar wegen vermeintlicher Geldwäsche steht gegen die französische Großbank BNP Paribas im Raum. Doch die Regierung ist zuversichtlich, die US-Finanzwächter besänftigen zu können. Herzklappenhersteller will Megadeal: Paukenschlag in der Medizintechnikbranche: Der US-Konzern Medtronic will offenbar den Rivalen Covidien übernehmen. Ein Angebot im Volumen von 50 Milliarden Dollar liegt auf dem Tisch. So will der Konzern Steuern sparen. US-Einzelhandelsgigant startet Online-Handel in Indien: Der größte Einzelhändler der Welt wagt den Schritt nach Indien. Ab Juli sollen auch Inder Wal-Mart-Produkte kaufen können. Doch vorerst dürfen die Amerikaner nur als Mittelsmänner tätig werden. Pofalla wechselt Anfang 2015 zur Bahn: Der geplante Wechsel sorgte zu Jahresbeginn für viel Kritik: Ex- Kanzleramtsminister Ronald Pofalla wollte auf einen hochdotierten Posten zur Bahn wechseln. Daraufhin ließ die Bahn Zeit verstreichen - bis jetzt. Nach Bericht über Arbeitsbedingungen: Auch Rewe prüft Konsequenzen:Nach einem Bericht über unmenschliche Arbeitsbedingungen in der Lieferkette des thailändischen Lebensmittelkonzerns CP Foods prüft nach Aldi nun auch der Discounter Penny Konsequenzen. Arvato will Geschäft mit Kundendaten ausbauen: Die Bertelsmann-Tochter Arvato will mit den von ihr gesammelten Kundendaten Geschäfte machen: "Wir verschaffen uns gerade einen Überblick, auf welchem Schatz wir da sitzen, wie wir diese Daten verknüpfen können und welche Restriktionen für die Nutzung existieren". Medien: Bahn erwartet Umsatzminus von 40 Millionen Euro: Die Deutsche Bahn geht nach Medienberichten davon aus, dass sie in diesem Jahr 40 Millionen Euro Umsatz an die Fernbusse verliert. "Das haben wir unterschätzt", zitiert der "Tagesspiegel" einen Bahn-Manager. Der Konzern wollte dazu nicht Stellung nehmen. Mehdorn: Nächster BER-Eröffnungstermin wird eingehalten: Der Chef des Hauptstadtflughafens hat sich für die Einhaltung des nächsten BER-Eröffnungstermins verbürgt. "Spätestens Ende des Jahres sind wir soweit, einen Termin zu nennen, und der wird es dann sein", sagte Hartmut Mehdorn der "Rheinischen Post" und der "Lausitzer Rundschau". Alitalia-Verwaltungsrat gibt grünes Licht für Einstieg von Etihad: Der Einstieg der arabischen Fluggesellschaft Etihad bei Alitalia rückt näher. Der Alitalia-Verwaltungsrat habe die Unternehmensspitze zu entsprechenden Verhandlungen ermächtigt, teilte der Konzern mit. Greenpeace-Mitarbeiter verzockt Spendengeld: In der Finanzabteilung von Greenpeace International haben offensichtlich interne Kontrollsysteme versagt. Ein Mitarbeiter verwettete dort laut dem "Spiegel" mehrere Millionen Euro. Ein Greenpeace-Sprecher zeigt sich zerknirscht. Zeitung: Apples iwatch kommt im vierten Quartal: Weiterer Hinweis auf Apples erwartete Computeruhr: Nach Erkenntnissen der "New York Times" soll sie im vierten Quartal auf den Markt kommen. Weidmann hält Wirkung von EZB-Strafzins für überschaubar: Bundesbankpräsident Jens Weidmann hält die Wirkung des Strafzinses auf Bankeinlagen bei der EZB für überschaubar. Im "Focus" dämpfte Weidmann die Erwartung, dass der negative Einlagenzins die Kreditvergabe spürbar ankurbeln wird. Dobrindt ordnet Aktionsplan gegen Hitzeschäden auf Autobahnen an: Mit einem Aktionsplan will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt gegen Hitzeschäden auf den Autobahnen vorgehen. Die Infrastruktur sei das zentrale Nervensystem Deutschlands, sagte der CSU-Politiker der Zeitung "Bild am Sonntag". Nach EZB-Zinssenkung: Banken senken Dispo-Zinsen - aber nur leicht: Mehrere Banken in Deutschland senken ihre Dispo-Zinsen fürs Konto-Überziehen - allerdings nur sehr geringfügig. Das berichtet die "Bild"-Zeitung nach einer Umfrage unter mehreren Geldhäusern. Seite 2 von 7

3 Allensbach-Umfrage: Hohe Zustimmung für Energiewende: Trotz hoher Strompreise steht eine deutliche Mehrheit der Deutschen klar hinter der Energiewende und dem Atomausstieg bis zum Jahr Nach einer neuen Umfrage des Allensbach-Instituts liegt die Zustimmung der Bürger zur Energiewende stabil bei 70 Prozent. Hugo-Boss-Zulieferer soll angeblich Hungerlöhne zahlen: Nur 308 Euro im Monat sollen Arbeiter in der Türkei verdienen, die Mode für Hugo Boss schneidern. Middelhoff glaubt nicht, dass er in Haft muss: Der frühere Arcandor-Chef Thomas Middelhoff sieht die Gefahr einer Beugehaft gebannt. Zuvor soll ein Gerichtsvollzieher einen Haftbefehl gegen Middelhoff beantragt haben, um ihn zur Offenlegung seiner Vermögensverhältnisse zu zwingen. Zwischen Kohle und Kaschmir: Die deutsche Förderbank KfW finanziert am liebsten Projekte zur Energiewende. Im Zeichen der Entwicklungshilfe wird fernab der Heimat aber auch mal geholfen, ein Kohlekraftwerk zu sanieren. Gabriel prüft RWE-Dea-Verkauf an russischen Oligarchen: Der Energiekonzern RWE will seine Ölförder-Gesellschaft an den russischen Oligarchen Michail Fridmann verkaufen. Doch jetzt hält der Wirtschaftsminister das Geschäft erst mal auf. Flughafen BER drohen Millionen-Rückforderunge: Es geht um vielfältige Fehler und eine Schwäche des Managements : Der Europäische Rechnungshof wirft dem Berliner Flughafen BER schlechten Umgang mit EU-Geld vor. Jetzt muss der Flughafen vielleicht Millionen zurückzahlen. Weg mit dem Monopol: Nicht das Patent bringt den Fortschritt in Schwung, sondern der Fall des Patents.Das hat es noch nie gegeben: Der amerikanische Elektroautohersteller Tesla hat seine Patente der Öffentlichkeit übergeben. Das Chlorhühnchen wird nicht kommen : Justizminister Heiko Maas beruhigt die Gegner des Freihandelsabkommens: Die deutschen Standards bleiben bestehen - nur müsse die Politik das auch öffentlich vermitteln. Das gelinge durch transparente Verhandlungen. SPD-Linke wollen Kapital höher besteuern: Hohe Arbeitseinkünfte werden hoch besteuert, für Kapitaleinkünfte gilt immer ein niedriger Satz: Das will die SPD-Linke jetzt ändern. Dazu will sie die Abgeltungsteuer in ihrer aktuellen Form abschaffen. Regierung soll Iran für deutsche Wirtschaft öffnen: Deutschland drohe Chancen in Iran zu verpassen, warnt Peter Ramsauer. Der CSU-Politiker rechnet mit einer Lockerung der Sanktionen. In Zukunft könne Iran vielleicht auch Gas liefern. Ich muss immer mehr sparen: Unser Kolumnist Thomas Mayer schreibt dem EZB-Präsidenten. Er will sich nicht den Wünschen der Notenbank beugen. Pikettys Jünger in der Schweiz: Ein Volksbegehren in der Schweiz will die Erbschaftsteuer einführen sogar rückwirkend. Gerade in der Schweiz wäre das kein Teufels Werk. Dennoch setzt sich damit eine Reihe wirtschaftsfeindlicher Volksentscheide fort. Gazprom erklärt Krisengespräche für gescheitert: Wenige Stunden vor Ablauf des Ultimatums sind die Verhandlungen im Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine ergebnislos zu Ende gegangen. Moskau fordert fast zwei Milliarden Dollar bis acht Uhr morgens - und droht mit einem Lieferstopp, der auch die EU treffen könnte. Namibia schickt sich zum Aufstieg an: Das Wüstenland lockt ausländische Investoren und investiert hohe Summen in die Infrastruktur. Doch es ist noch abhängig von Südafrika. Seite 3 von 7

4 Aldi will keine Garnelen von Sklaven-Kuttern: Auf Fischkuttern in Thailand sollen Arbeiter wie Sklaven behandelt worden sein. Die produzierten Garnelen wurden in Europa verkauft. Auch Aldi Nord prüft die Vorwürfe und droht mit Sanktionen. Porsche und Audi inszenieren einen Bruderkrieg: Kein Rennen ist so hart wie die 24 Stunden von Le Mans. Dank des strengen Sprit-Reglements wird das Rennen zur Leistungsschau extremer Hybridfahrzeuge. Jetzt steigt auch Porsche wieder mit ein. Warum Menschen mit Lottospielen anfangen: Hans Cornehl ist Chef von Tipp24. Er weiß, wie seine Firma nicht pleite geht, wenn jemand den Jackpot knackt. Und warum Lottospielen auch ein wenig mit früher Midlife-Crisis zu tun hat. Ferienparadies begehrt gegen Öl-Bohrungen auf: Der spanische Ölkonzern Repsol will vor den Kanaren bohren. Die Bewohner sind erbost, die dortige Regierung fürchtet um den Tourismus. Spaniens Oberster Gerichtshof könnte kommende Woche entscheiden. Airbus verkauft Teil seines Militärgeschäfts: Der europäische Flugzeugbauer veräußert sein Test- und Servicegeschäft an eine französische Investorengruppe. So verliert die Rüstung im Konzern weiter an Boden. Dabei war das Gegenteil geplant. "Viele hangeln sich von Quartals- zu Quartalsbericht": Robert Kapito, Mitgründer des größten Vermögensverwalters Blackrock, vermisst bei Managern langfristige Strategien. Viele würden sich von Quartal zu Quartal hangeln weil sie dazu gedrängt würden. Warum Google jetzt heiß auf Putzfrauen ist: Der Markt für Online-Putzvermittlung ist ganz jung und schon völlig überlaufen. Jetzt drängt das US-Original Homejoy auf den deutschen Markt auch dank einer dicken Geldspritze von Google. Wenn für Artikel im Internet bezahlt wird: Die Zeit der kostenlosen Online-Artikel geht zu Ende. Zum Jahresende könnten mehr als 100 Zeitungen auf Bezahlmodelle in ihren Webportalen zurückgreifen. Genug Geld bringt das den meisten noch nicht. Sparer-Frust heizt den Konsum in Deutschland an: Die Zinsen für Sparer bewegen sich bereits unterhalb der Inflationsrate. Das sorgt für eine spürbare Belebung der Ausgaben, wie Firmen und Volkswirte berichten. Die Entwicklung birgt auch eine Gefahr. Italiens Handwerker beten zum heiligen Draghi: Kein Land Europas hat so viele Klein-Unternehmen wie Italien. Doch sie bekommen kaum Kredite. Nichts hassen sie mehr als Banken. Und auf niemanden zählen sie mehr als auf die EZB und deren Chef. Seite 4 von 7

5 Montag, 16. Juni 2014 Wichtige Konjunkturdaten Deutschland: Bundesbank - Monatsbericht Europa: Verbraucherpreisindex (J/J)(Jun), Verbraucherpreisindex (M/M)(Mai), Kern- Verbraucherpreisindex (J/J)(Mai) USA: Empire State Index für das Verarbeitende Gewerbe in New York (Jun), Gesamte TIC- Nettokapitalzuflüsse (Apr), Langfristige TIC- Nettokapitalzuflüsse (Apr), Industrieproduktion (M/ M)(Mai), Kapazitätsauslastung (Mai), Produktion im Verarbeitenden Gewerbe (SIC)(M/M)(Mai), NAHB-Immobilienmarktindex (Jun) Wichtige Firmenveröffentlichungen Handels- & Quartalsergebnis: GK Software AG Dienstag, 17. Juni 2014 Deutschland: ZEW-Index der aktuellen konjunkturellen Entwicklung (Jun), ZEW-Umfrage zur Konjunkturstimmung (Jun) Europa: Zulassungen von Neuwagen in den 27 EU- Staaten (J/J)(Mai), ZEW-Umfrage zur Konjunkturstimmung (Jun), Lohnkostenindex (Q1) USA: Baugenehmigungen (M/M)(Mai), Kern- Verbraucherpreisindex, saisonbereinigt (Mai), Verbraucherpreisindex ohne Lebensmittel und Energie (J/J)(Mai), Baubeginne (M/M)(Mai), Baugenehmigungen (Mai), Verbraucherpreisindex, nicht saisonbereinigt (Mai), Verbraucherpreisindex (M/M)(Mai), Verbraucherpreisindex (J/J)(Mai), Verbraucherpreisindex ohne Lebensmittel und Energie (M/M)(Mai), Baubeginne (Mai), Sitzungsprotokoll des Fed-Offenmarktausschusses (FOMC) (14. Jun) - Mittwoch, 18. Juni 2014 Europa: Produktion im Bauhauptgewerbe, arbeitstäglich bereinigt (J/J)(Apr), Produktion im Bauhauptgewerbe, saisonbereinigt (M/M)(Apr) USA: MBA-Hypothekenanträge (13. Jun), Leistungsbilanz (Q1), US-Büro der Wirtschaftsanalyse (BEA) veröffentlicht Änderungen bei der Leistungsbilanz, DOE-Benzinbestände (13. Jun), DOE-Destillat-Lagerhaltung (13. Jun), DOE- Rohölbestände in Cushing (Fässer)(13. Jun), EIA- Änderung der Rohöllagerbestände (Fässer)(13. Jun), Wirtschaftsprognosen des Fed-Offenmarktausschusses (FOMC), Fed-Zinsentscheidung, Fed-Erklärung zur Geldpolitik, Umfassende Restrukturierung der US-Leistungsbilanz Abschluss: IKB Deutsche Industriebank AG Seite 5 von 7

6 Donnerstag, 19. Juni 2014 Wichtige Konjunkturdaten Europa: Treffen der Eurogruppe USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe (7. Jun), Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (14. Jun), Frühindikator (M/M)(Mai), Philadelphia Fed- Index für das allgemeine Geschäftsklima im Verarbeitenden Gewerbe (Jun), EIA-Lagerhaltung an Erdgas, Änderung (13. Jun), American Petroleum Institute-Monatsbericht (Apr) Wichtige Firmenveröffentlichungen - Freitag, 20. Juni 2014 Deutschland: Erzeugerpreisindex (J/J)(Mai), Erzeugerpreisindex (M/M)(Mai) Europa: Leistungsbilanz, saisonbereinigt (Apr), Leistungsbilanz, nicht saisonbereinigt (Apr), Verbrauchervertrauen (Jun), EcoFin-Treffen - Seite 6 von 7

7 Dieser Bericht wurde aus allgemein zugänglichem und unabhängigem Datenmaterial sorgfältig zusammengestellt, welches zum Stand dieses Berichts als vertrauenswürdig eingestuft wurde. Goodman Masson Recruitment Services Limited ( GMRS ), seine Angestellten und unabhägige Dritte übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in diesem Bericht gemachten Angaben. Die zusammengetragenen Meldungen sind daher nicht als akkurat oder vollständig einzustufen. Änderungen werden vorbehalten. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte sind nicht dazu verpflichtet, Inhalte dieses Berichts zu modifizieren oder zu aktualisieren, sofern eine Angabe an Richtigkeit verliert. Dieser Bericht ist rein informativ und stellt keine Aufforderung für Kauf- oder Verkaufshandlungen dar. Die zusammengefassten Informationen basieren nicht auf dem Interesses eines einzelnen Privatanlegers oder anderer Investoren. Privatanlegern und anderen Investoren wird geraten, eine unabhängige Finanzberatung in Anspruch zu nehmen, welche die spezifischen Risiken, Ziele und Einschränkungen berücksichtigt, auf dessen Basis der Betroffene eigene Entscheidungen trifft. Eine Anlage in Aktien birgt Risiken. Der Wert von Investments unterliegt Schwankungen. Die in der Vergangenheit erzielte Performance stellt kein Indikator für zukünftige Wertentwicklungen dar. Investitionen sollten unter Berücksichtigung des gesamten Portfolios eines Investors getätigt werden. GMRS, seine Angestellten und unabhängige Dritte übernehmen keine Gewähr oder geben keine Garantie für Veröffentlichungen in diesem Bericht. Jegliche Haftung und Regressinanspruchnahme für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte durch GMRS, seine Angestellten und unabhängigen Dritte wird ausgeschlossen. Sollten weitere Fragen bestehen oder Details nötig sein, kontaktieren Sie bitte Goodman Masson, Seite 7 von 7

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 13. Oktober 2014 Salesforce fordert SAP heraus: Der US-amerikanische Software-Entwickler Salesforce will deutlich in den europäischen Markt investieren und so Marktführer

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 16. September 2013 Tarifpause gilt auch für das Management: Karstadt-Personalchef Kai- Uwe Weitz macht den Beschäftigten des Essener Warenhauskonzerns Hoffnung auf mehr Gehalt

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 17. Februar 2014 Frank Röbbelen wird neuer BER-Bauleiter: Nur wenige Tage nach der Entlassung der Bauleiterin Regina Töpfer konnte Mehdorn einen Nachfolger präsentieren:

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 9. Juni 2014 Infineon eilt mit Siliziumscheiben der Konkurrenz davon: Dresden war schon zu DDR-Zeiten ein Zentrum der Chip-Hersteller. Nun fährt Infineon in Silicon Saxony

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 12. Januar 2015 2015 wachsen China und USA gleich schnell: Der BMW-Konzern geht davon aus, dass die Automärkte in China und den USA 2015 gleich schnell wachsen. China wird

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 5. Januar 2015 Die Lage der Krankenkassen verschlechtert sich zusehends : Die Finanzlage der gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wird sich nach Ansicht der Techniker Krankenkasse

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 22. Juni 2015 Lufthansa-Flugbegleiter drohen mit Streik: Bei der Lufthansa ist der nächste Streik ein Stück näher gerückt. Am Samstag ging in Frankfurt die Schlichtung im

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 2. Juni 2014 Verdi bestreikt Amazon in Leipzig weiter: Verdi will bei Amazon tarifliche Bedingungen wie im Einzelhandel durchsetzen, doch Amazon sieht sich als Logistiker

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW28 Der neutrale Newsletter für Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades, bietet

Mehr

Message from Director

Message from Director Salary Guide 2015 Message from Director Sehr geehrte Kunden und Kandidaten, Wir freuen uns, Ihnen unsere erste Ausgabe des Goodman Masson Salary Guides 2015 zuzusenden. In den vergangenen Jahren haben

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 26. Oktober 2015 Selbstbedienungsmentalität am Pranger: Dieses Mal sollte alles friedlich ablaufen. Das erklärte Ziel: Eine erneute Blamage unter allen Umständen verhindern.

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 17. März 2014 Infineon stellt weitere Aktienrückkäufe in Aussicht: Wohin mit dem Geld? Die Frage muss sich Reinhard Ploss, Chef von Infineon, stellen. Sein Unternehmen sitzt

Mehr

Dax: Im Zeichen des Terrors

Dax: Im Zeichen des Terrors verluste nach Terroranschlägen Dax: Im Zeichen des Terrors von Angela Göpfert Stand: 16.11.2015, Die Anschläge von Paris haben die Aktienmärkte in Fernost belastet. Der Dax dürfte tief im Minus starten.

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 16. Februar 2015 Verdi-Chef sieht Bluff bei der Post: In der Debatte um die Gründung n e u e r S u b - F i r m e n f ü r P a k e t z u s t e l l e r w a r n t d i e Dienstleistungsgewerkschaft

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 12. Oktober 2015 Künftig wohl keine jährliche Portoerhöhung: Die Post dürfte das Briefporto 2016 erneut erhöhen in den Folgejahren kommen auf die Kunden nach Einschätzung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte seinen positiven Trend im August 215 fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 9,7 Milliarden

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 27. Juli 2015 Acht Deutsche-Bank-Mitarbeiter angeklagt: In der Betrugsaffäre um CO2-Verschmutzungsrechte sollen erstmals auch Mitarbeiter der Deutschen Bank vor Gericht kommen.

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 3. März 2014 Widerstand gegen Gehaltserhöhung für Grube: Im Aufsichtsrat der Deutschen Bahn formiert sich Widerstand gegen eine kräftige Gehaltserhöhung für Konzernchef Grube.

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 24. August 2015 Vier-Tage-Woche auf Probe: Die japanische Modekette Uniqlo hat bereits einmal Japans Modewelt mit preiswerter Designermode revolutioniert. Nun nimmt sich

Mehr

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015

ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015 ASSET ALLOCATION UND MARKTEINSCHÄTZUNG DER HYPO SALZBURG DEZEMBER 2015 DOKUMENTIERTE ANLAGEPOLITIK Die Spezialisten der HYPO Salzburg aus den Bereichen Asset Management, Private Banking und Treasury erstellen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juli 215 seinen positiven Trend fortsetzen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 7,8 Milliarden Euro, nach ebenfalls positiven Flüssen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 14. Oktober 2013 Telekom für nationales E-Mail-Netz: Mit einem nationalen E-Mail-Netz will die Telekom Spionen und Hackern aus dem Ausland das Leben schwerer machen. Das

Mehr

MESSAGE FROM DIRECTOR

MESSAGE FROM DIRECTOR SALARY GUIDE 2016 SALARY GUIDE - 2016 MESSAGE FROM DIRECTOR Guten Tag, Wir freuen uns, Ihnen unsere zweite Ausgabe des Goodman Masson Salary Guides zuzusenden. Auf dem aktuellen Arbeitsmarkt herrscht Bewegung.

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Makroökonomischer Ausblick Bruno Gisler Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Makroökonomisches Fazit vom November 2013 Die Industriestaaten werden

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss

Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss Whg. Letzte Nachrichten Währungseinfluss Bank of England hält an Niedrigzins fest Die britische Notenbank hält die Zinsen weiterhin auf ein historisch niedriges Niveau. Gestern wurde der Schlüsselsatz

Mehr

BRÜDERLE-Interview für den Tagesspiegel

BRÜDERLE-Interview für den Tagesspiegel Presseinformation Nr. 772 14. August 2011 BRÜDERLE-Interview für den Tagesspiegel BERLIN. Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Rainer BRÜDERLE gab dem Tagesspiegel (heutige Ausgabe) das folgende

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. Dezember 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios Dezember 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / Dezember 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 14. April 2014 Continental trennt sich von Personalchefin: Der Vertrag der einzigen Frau im Vorstand des Dax-Konzerns Continental, Elke Strathmann, wird überraschend nicht

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 2. November 2015 Commerzbank-Chef Blessing hört überraschend auf: Blessing hat überraschend seinen Rücktritt als Commerzbank-Chef angekündigt. Der 52-Jährige habe am Sonntag

Mehr

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben

Unterstützung I. Der kanadische Verbraucherpreisindex wird voraussichtlich bei 1,8 % unverändert bleiben Die Aktienmärkte zeigten in dieser Woche eine starke Leistung: der S&P 500 Index kletterte 26 Punkte oder 2,4 %, um die Woche bei 1117 zu beschließen. Der Benchmark-Index durchbrach mit Leichtigkeit den

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 2015

Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 2015 Ausblick für Konjunktur und Finanzmärkte Internationale Aktionswochen 215 Patrick Franke Senior Economist Verl, 18.3.215 Geldpolitik seit der Krise 2 Finanzkrise? Schuldenkrise? Konjunkturelle Schwäche?

Mehr

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Die Vereinigten Staaten schienen sich zwar recht schnell wieder von den Rückschlägen der kollabierenden Finanzmärkte 2008/2009 zu erholen doch im Laufe

Mehr

Veröffentlichungskalender der Wirtschaftsdaten Januar 25, 2015 - Januar 30, 2015

Veröffentlichungskalender der Wirtschaftsdaten Januar 25, 2015 - Januar 30, 2015 Veröffentlichungskalender der Wirtschaftsdaten Januar 25, 2015 - Januar 30, 2015 www.dailyfx.com/deutsch info@fxcm.de AUD 2.25% NZD 3.50% EUR 0.05% CAD 0.75% GBP 0.50% USD 0.25% CHF -0.75% JPY 0.10% Datum

Mehr

MSF 4D-Asset-Oszillator LU0665001441 A1JD3F

MSF 4D-Asset-Oszillator LU0665001441 A1JD3F MSF 4D-Asset-Oszillator LU0665001441 A1JD3F Der Halloween-Effekt: wissenschaftlich erwiesen, empirisch bestätigt: die Renditen an Aktienmärkten sind im Zeitraum November April höher als von Mai -Oktober

Mehr

Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg. Schuldenkrise in Europa. Lindenberg, 8. Juni 2011

Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg. Schuldenkrise in Europa. Lindenberg, 8. Juni 2011 Vertreterversammlung der Volksbank Lindenberg eg Schuldenkrise in Europa kommt nun n die große Inflation? Lindenberg, 8. Juni 2011 Staatsschulden und kein Ende Staatsverschuldung in Prozent des Bruttoinlandsprodukts

Mehr

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt

solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Vermögensverwaltung im ETF-Mantel solide transparent kostengünstig aktiv gemanagt Meridio Vermögensverwaltung AG I Firmensitz Köln I Amtsgericht Köln I HRB-Nr. 31388 I Vorstand: Uwe Zimmer I AR-Vorsitzender:

Mehr

Das typische Cross Border Leasing Geschäft lässt sich vereinfacht in folgenden Stufen denken:

Das typische Cross Border Leasing Geschäft lässt sich vereinfacht in folgenden Stufen denken: Das typische Cross Border Leasing Geschäft lässt sich vereinfacht in folgenden Stufen denken: 1) Die deutsche Kommune und ein so genannter Trust in den USA mit z.b. Briefkastenfirma auf den Cayman-Inseln

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 2. März 2015 Verdi ruft zu Streik bei Postbank auf: In der Tarifauseinandersetzung bei der Postbank hat die Gewerkschaft Verdi für Montag zu weiteren Warnstreiks aufgerufen.

Mehr

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee //

MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // MORGAN STANLEY 5,25 FIXKUPON DAX ANLEIHE treffsicherheit PLUS DAX-EXTRACHANCE 5,25% // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihe // Anleihee // Mit Chance auf Extrazins auf der suche

Mehr

Geldpolitik: Die geteilte Welt

Geldpolitik: Die geteilte Welt Geldpolitik: Die geteilte Welt 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. die wesentlichen Aufgaben von Zentralbanken ermitteln. 2. herausarbeiten, inwieweit und aus welchen Gründen sich

Mehr

Hard Asset- Makro- 11/15

Hard Asset- Makro- 11/15 Hard Asset- Makro- 11/15 Woche vom 09.03.2015 bis 13.03.2015 $ gewinnt gegen eigenen PPI Von Mag. Christian Vartian am 15.03.2015 Der USD- Index: spricht für sich selbst. Der sehr starke USD lieferte den

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März 2015. ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: März 2015. ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

«Wenn das Thema Griechenland durch ist, kommt das nächste Land an die Reihe»

«Wenn das Thema Griechenland durch ist, kommt das nächste Land an die Reihe» Schweiz am Sonntag / MLZ; 12.07.2015; Seite 2 Sonntags-Thema «Wenn das Thema Griechenland durch ist, kommt das nächste Land an die Reihe» Der deutsche Starökonom Heiner Flassbeck, ehemals Chefökonom der

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten

2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen. für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten 2014/2015: Rück- und Ausblick Wertschriftensparen für Sparen 3- und Freizügigkeitskonten Rückblick 2014 Die noch im Vorjahr erfolgte Kommunikation durch die US-Notenbank Fed, die Käufe von Staatsobligationen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt verzeichnete im September 215 vergleichsweise geringe Zuflüsse. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 1,9

Mehr

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien

Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Aktienanalyse Procter & Gamble : Alternative zu Anleihen und Immobilien Machen wir es wie Warren Buffet, und vergleichen einmal eine hervorragende Aktie mit allen allen sinnvollen Alternativen. Es ist

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 26. Januar 2015 Verdi kritisiert Degradierung von Beratern: Beim krisengeplagten Warenhauskonzern Karstadt drohen den Beschäftigten weitere schmerzhafte Einschnitte. Neben

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Die 100 wichtigsten Konjunkturindikatoren weltweit. www.cometis-publishing.de

Die 100 wichtigsten Konjunkturindikatoren weltweit. www.cometis-publishing.de Die 100 wichtigsten Konjunkturindikatoren weltweit Vorwort der Autoren Liebe Leserin, lieber Leser, Inflationsrate, Einkaufsmanagerindex, ifo Geschäftsklima: Die konjunkturelle Entwicklung ist Basis für

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 4. Mai 2015 Post geht erneut in Streik: Leere in vielen Briefkästen: Brief- und Paketzusteller der Post haben am Samstag in ganz Deutschland erneut die Arbeit niedergelegt.

Mehr

Die Europäische Union

Die Europäische Union Die Europäische Union Leicht erklärt Ein Bericht über die EU in Leichter Sprache von Antje Gravenkamp und Kaileigh Spier 1 Die Europäische Union Was ist die EU? Deutschland liegt in Europa. Europa ist

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MÄRZ 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Nettomittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt waren im Februar 215 änhlich hoch, wie der 3-Jahres-Rekord vom Januar 215; sie betrugen insgesamt 1,4 Milliarden

Mehr

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Pressemitteilung Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Colliers International veröffentlicht Global Investor Outlook für 2016 Bis zu 400 Milliarden US-Dollar

Mehr

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben

Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Konjunktur- und Kapitalmarktperspektiven : Warum die Zinsen noch lange niedrig bleiben Präsentation in Hamburg am 13. Mai 2014 1. Ökonomischer Ausblick: Weltwirtschaft Weltwirtschaft: Wichtige makroökonomische

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 21. September 2015 Bayer erfindet sich neu: Bayer-Chef Marijn Dekkers baut den Konzern radikal um. Die Holdingstruktur wird aufgegeben, das Unternehmen wird künftig wieder

Mehr

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München

Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München Happy Thanksgiving und Frohe Weihnachten Heiko Seibel Geschäftsführer und Portfoliomanager OKTAVEST GmbH, München 26.11.2013 1 DISCLAIMER / RISIKOHINWEIS Die bereitgestellten Informationen richten sich

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW36 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER. Finanzen. Freitag, 05. Dezember 2014

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER. Finanzen. Freitag, 05. Dezember 2014 http://www.faz.net/-i2n-7x4nl FAZJOB.NET LEBENSWEGE SCHULE FAZ.NET F.A.Z.-E-PAPER F.A.S.-E-PAPER HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, HOLGER STELTZNER Anmelden Abo Newsletter

Mehr

Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update. Oberursel, den 14. Oktober 2014

Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update. Oberursel, den 14. Oktober 2014 Drescher & Cie Kapitalmarkt-Update Oberursel, den 14. Oktober 2014 Agenda 1. Schwächeanfall 2. Empfehlungen: breitere Aufstellung 3. Ergebnisse der mittelfristigen Trendanalyse Aktienmärkte ( M.A.M.A.

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien Donnerstag, 25.06.2009 www.mastertraders.de

Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien Donnerstag, 25.06.2009 www.mastertraders.de Positions-Trading: Handeln mit bewährten Trading-Strategien Donnerstag, 25.06.2009 www.mastertraders.de Liebe Abonnenten, so macht Börse Spaß! Nach einer schnellen und heftigen Korrektur haben sich die

Mehr

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Bitte beachten Sie das Urheberrecht sowie die Hinweise auf der letzten Seite

Mehr

EU und Euro am Abgrund Teil 8

EU und Euro am Abgrund Teil 8 EU und Euro am Abgrund Teil 8 Die Übernahme der griechischen Staatsschulden (Euro-Rettungspaket 1) und die Bürgschaft für die anderen PIIGS 1 -Staaten (Rettungspaket 2) werden den Euro nicht retten, sie

Mehr

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 1. Am 14. Februar 2014 veröffentlichte das Nationale Statistikinstitut die erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum in Rumänien im vierten Quartal

Mehr

Charts zur Marktentwicklung. September 2012

Charts zur Marktentwicklung. September 2012 Charts zur Marktentwicklung September 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand 31.07.2012 Nominalzins und Inflationsrate

Mehr

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Mehr

Energiemarkt Aktuell. ÖL Markt : Flensburg Energie GmbH, Marienallee 6, 24937 Flensburg Fon 0461-4817 223 Fax 0461-4817 224 Mail info@flens-energie.

Energiemarkt Aktuell. ÖL Markt : Flensburg Energie GmbH, Marienallee 6, 24937 Flensburg Fon 0461-4817 223 Fax 0461-4817 224 Mail info@flens-energie. ÖL Markt : 7. Juni: Woche im Zeichen der OPEC-Konferenz Die Rohölpreise sind auf Dienstag um 1 Dollar/Barrel gesunken. Die US-Leitsorte WTI ist wieder unter die 100 Dollar Marke abgerutscht. An den Warenterminbörsen

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW42

DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW42 DER-TRADING-COACH.DE NEWSLETTER KW42 Der neutrale Newsletter für aktive Trader, die sich nicht von den Medien beeinflussen lassen möchten. DISCLAIMER Der Newsletter enthält keine Empfehlungen für Trades,

Mehr

Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch

Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch Handel mit Staatsanleihen: Der Tabubruch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. die derzeitigen Entwicklungen im Markt für Staatsanleihen, die hierfür verantwortlichen Ursachen sowie

Mehr

Schlagzeilen der letzten Woche

Schlagzeilen der letzten Woche Schlagzeilen der letzten Woche 04. August 2014 Sanovi-Aventis will 1000 neue Stellen schaffen: Der Pharmahersteller Sanofi-Aventis will in Frankfurt 1000 neue Stellen schaffen, berichten informierte Kreise.

Mehr

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten Rainer Hank Hg. Erklär'mir die Welt Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten ^ranffurterallgemeine Buch Inhalt Warum ist die Wirtschaft unser Schicksal? 9 Geld regiert die Welt 1 Warum brauchen

Mehr

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben Zwischenbericht zum 31.03.2006 Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Aktionäre und Investoren! Die Sparkassen Immobilien

Mehr