Studentenwerk Frankfurt am Main

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.studentenwerkfrankfurt.de www.facebook.com/studentenwerkfrankfurt www.studentenwerk-ulm.de Studentenwerk Frankfurt am Main"

Transkript

1 Studentenwerk Frankfurt am Main Abteilung Wohnen Accomodations Department Studentenwerk Ulm Sozialzentrum, 3. Abteilung OG Wohnen Bockenheimer Landstraße Dept. of Student 133 Accommodation Frankfurt am Main Ulm Fon James-Franck-Ring 8 Fax Universität Ulm Oberer Eselsberg bei der Mensa Festpunkt O25, Zimmer 215 und 220 Telefon , Fax Wir bedanken uns herzlich beim Studentenwerk Ulm für die Erlaubnis, das vorliegende Layout in leicht veränderter Form zu verwenden. Bildnachweise: fotolia.de: Africa Studio, konradbak, Kaarsten, harryimweb, kharlamova_lv, Viacheslav Baranov, stokkete, Heidi Mehl, bystudio, von Lieres, NinaMalyna, Dmitry Bairachnyi, Geesfrosh, byheaven, T. Michel, Jan Jansen, drubig-photo, ExQuisine, JackF, Sergejs Rahunoks

2 Küche Müll entsorgen Stadt Hausinfo Gemeinsam Wohnen wohnen und leben Leben im Studentenwohnhaus Studierendenwohnheim Hausinfos Hausinfos Living Shared together Accommodation in at a the Student hostel Residence House info s House Information Reinigungsplan Sanitäres ENTER Badezimmer Internet Willkommen Lüften Flucht wege Energie sparen Rauchen Untermiete Auszug

3 Inhaltsverzeichnis 1. Erste Schritte Kontakt Küche... 8 Contents 4. Mülltrennung Reinigung Dusche und Bad trocknen Internetzugang Fluchtwege Energie sparen Lüften Rauchverbot verlust Untervermietung Übergabe bei Auszug First steps Contact Kitchen Sorting waste Cleaning Showers/Bathrooms Drying your laundry Internet access Escape routes Saving energy Ventilating Non-smoking policy Loss of keys Sub-letting Night-time peace Moving out... 23

4 Küche Müll entsorgen Stadt Herzlich Willkommen! Hausinfo Liebe Mieterin, lieber Mieter, wir freuen uns, Sie als neue Bewohnerin/neuen Bewohner in unserem Studierendenwohnheim begrüßen zu dürfen. Um Ihnen die Ankunft und erste Orientierung etwas zu erleichtern, finden Sie in dieser Broschüre hilfreiche Informationen und Tipps. Außerdem bekomen Sie natürlich Unterstützung von unseren Hausmeistern und der Abteilung Wohnen. Bei Fragen oder Problemen sprechen Sie uns an. Auch Ihre Mitbewohner und Mitbewohnerinnen helfen Ihnen oftmals gern. Reinigungsplan Sanitäres Wir möchten Sie auch auf unsere Internetseite hinweisen, auf der Sie alles Wissenswerte über das Studentenwerk und dessen Einrichtungen finden können. Aktuelle Neuigkeiten gibt es zusätzlich auf Ihr Team vom Studentenwerk Frankfurt am Main wünscht Ihnen eine schöne Zeit und gutes Gelingen in Ihrem Studium! Badezimmer P.S. Da diese Broschüre einheitlich für all unsere Wohnheime gefertigt ist, in denen es unterschiedliche Wohnformen wie Flur- und Wohngemeinschaften, aber auch Einzelappartements gibt, mag nicht jede Information für Sie zutreffen. Internet Welcome! Dear tenant, we are pleased to welcome you as a new resident of our student residence. This brochure contains useful information and some hints to make your arrival easier and help you find your way around. You can also contact our building manager and the accommodations department for support. Your co-residents also will be happy to help you. Flucht wege Energie sparen Lüften We would also like to point out our website where you can find all important details about the Studentenwerk and its facilities. The latest news can be found at studentenwerkfrankfurt. Rauchen We wish you a pleasant stay and successful studies. The Studentenwerk Frankfurt am Main Team PS: This brochure has been produced for all our residences, which offer different types of accommodation such as shared corridors or apartments as well as single apartments. Therefore, not all information may apply to you. Untermiete 3 Auszug

5 Stadt 1. Erste Schritte in der Stadt Wohnsitz anmelden Nach Erhalt des Mietvertrages sollten Sie sich binnen einer Woche bei der Stadt als neue/r Bürger/in anmelden. Das geht in Frankfurt am Main beim Bürgeramt, Zeil 3. Öffnungszeiten: Mo und Do 9:00 18:00 Uhr, Di und Mi 7:30-13:30 Uhr und Fr 7:30 13:00 Uhr. In Rüsselsheim gehen Sie zur Meldebehörde, Ludwig-Dörfler-Allee 4. Öffnungszeiten: Mo, Di und Fr 8:00 12:00 Uhr sowie Do 8:00 12:00 Uhr und 15:00 18:00 Uhr. Bankkonto Viele Banken oder Sparkassen eröffnen kostenlose Girokonten für Studierende. Sie sollten zur Kontoeröffnung folgendes mitbringen: Reisepass oder Personalausweis, Studienbescheinigung und eventuell Mietvertrag sowie Meldebescheinigung. Krankenversicherung Wer sich einschreiben will, muss krankenversichert sein. Hier bestehen verschiedene Möglichkeiten, so z.b. die der Familienversicherung bis zum Alter von 25 Jahren oder der freiwilligen Versicherung bei einer gesetzlichen Krankenkasse für den Regelsatz von 64,77 (Stand: Juli 2013). Für ausländische Studierende empfehlen wir zur Orientierung die Seite des Deutschen Studentenwerks (Rubrik Gerade angekommen ). Aufenthaltserlaubnis Wenn Sie Ihr Visum für den Aufenthalt zu Studienzwecken im Pass eintragen lassen müssen, ist in Frankfurt am Main die Ausländerbehörde, Rebstöcker Str. 3, zuständig und in Rüsselsheim der Fachbereich Bürgerservice und Ordnung, Ludwig-Dörfler-Allee 4. Bei Fragen berät Sie gerne das International Office Ihrer Hochschule. Handyvertrag Hier gibt es eine Vielzahl von Angeboten. Unser Rat lautet somit nur: Gut hinschauen und vergleichen, überlegen, was man braucht und ob ein Prepaid-Handy oder ein Vertrag die richtige Wahl ist. Weitere Fragen? Benötigen Sie Informationen zur Studienfinanzierung, Jobsuche, Studieren mit Kind oder Semesterticket-Härtefonds? Dann besuchen Sie uns in unserem Beratungszentrum auf dem Campus Westend der Goethe-Universität. Sie finden uns im Erdgeschoss des Hörsaalzentrums, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9:00 17:00 Uhr. 4

6 Küche Müll entsorgen 1. First steps in the city Hausinfo Register your place of residence After receiving the lease agreement you should register with the city administration as a new resident. In Frankfurt this can be done at the Bürgeramt (citizens bureau). The opening hours are: Mon and Thu from 9 am to 6 pm, Tue and Wed from 7:30 am to 1:30 pm, and Fri from 7:30 am to 1 pm. In Rüsselsheim you should go to the Meldebehörde (registration authority) at Ludwig Dörfler Allee 4. The opening hours are Mon, Tue and Fri from 8 am to 12 am, Thu from 8 am to 12 pm and 3 pm to 6 pm. Reinigungsplan Sanitäres Bank account Many banks and thrift institutions ( Sparkasse ) will open a free bank account for students. To open a bank account you should take the following documents with you: passport or national ID card, study certificate and lease agreement as well as your certificate of residency registration. Badezimmer Health insurance All enrolled students must take out health insurance. There are several options, e.g. family insurance if you are under 26 years of age or voluntary insurance with a public health insurance fund for the standard rate of EUR (as of July 2013). For foreign students we recommend you look at the website of Deutsches Studentenwerk On arrival section. Internet Residency permit If you need to have your study visa entered in your passport you need to visit the Ausländerbehörde (foreigners affairs authority) in Rebstöcker Strasse 3 in Frankfurt am Main. In Rüsselsheim you should contact the Fachbereich Bürgerservice und Ordnung (department for citizen s services and order). The International Office at your university will be happy to answer any questions. Flucht wege Energie sparen Lüften Mobile phone contract There are many offers available. We only have one piece of advice: always look carefully and compare. Consider whether a pre-pay plan or a subscription is the right choice for you. Rauchen More questions? Do you need information on financing your studies, finding jobs, studying with children or on the semester travelcard hardship fund? Then visit our advice centre at the Westend Campus of Goethe University. You can find us on the ground floor of the Hörsaalzentrum (auditorium center). Opening hours: Mondays to Fridays from 9 am to 5 pm. Untermiete 5 Auszug

7 Stadt 2. Wir helfen Ihnen: Hausinfo Abteilung Wohnen Sozialzentrum, 3. OG Bockenheimer Landstraße Frankfurt am Main Sprechzeiten: Mo, Di, Mi und Fr: 10:00-12:00 Uhr Mo und Do: 13:00-15:00 Uhr studentenwerkfrankfurt.de/wohnen Wenden Sie sich bei Fragen und Problemen rund ums Wohnen direkt an Ihre Hausmeister vor Ort oder an Ihre/n Sachbearbeiter/in in der Abteilung Wohnen. Letztere sind zuständig für alle Fragen zu Mietverträgen und -bedingungen, zur Bezahlung oder sonstigen administrativen Themen. Die Telefonnummer des/r für Ihr Haus zuständigen Mitarbeiters/in finden Sie auf unserer Homepage in der Rubrik Wohnen unter dem entsprechenden Wohnheim. Dies gilt auch für Ihren Hausmeister: Sprechzeiten und Telefonnummern finden Sie an der gleichen Stelle. Er hilft bei allen technischen Problemen und Fragen vor Ort. Besondere Infos für Ihr Haus Einige Informationen gelten nur für bestimmte Häuser. Diese finden Sie auf der Pinnwand Ihres Wohnheims. Hier werden auch aktuelle Hinweise und kurzfristige Bekanntmachungen hingehängt. Achten Sie daher bitte auf neue Aushänge! Hausmeistersprechzeiten Diese finden Sie auf unserer Homepage (Rubrik Wohnen unter dem entsprechenden Wohnheim), an der Bürotür des Hausmeisterbüros und an der Pinnwand Ihres Wohnheimes. WICHTIG: Die Nummern der technischen Notdienste für Heizung, Elektro und Kanal finden Sie an den Schwarzen Brettern oder Schaukästen Ihres Wohnheims. Notrufnummern: Feuerwehr und Rettungsdienst: 112 Polizei: 110 Giftnotruf (Mainz): Telefonseelsorge: Karten sperren (Handy, EC, Kreditkarte...):

8 Küche Müll entsorgen 2. We are happy to help: Please contact your on-site facility manager or a member of staff of the accommodations department if you have any questions or are experiencing problems. The accommodations department deals with any questions concerning lease agreements including their terms and conditions, payments or other administrative issues. Please refer to the Accommodation section of your residence on our website to find the telephone number of the member of staff who is responsible for your residence. This also applies to the facility manager. The office hours and phone numbers are listed at the same location. The facility manager will assist with any technical problems or issues on-site. Accomodations Department Sozialzentrum, 3. OG Bockenheimer Landstraße Frankfurt am Main Office hours: Mon, Tue, Wed and Fri: 10 am to 12 pm Mon and Thu: 1 pm to 3 pm Sanitäres Reinigungsplan Badezimmer Special information for your building Some information only applies to certain buildings. It is displayed on the pinboard at your residence. This is also where current information and short-term notices are published. Please observe any new notices. Internet Facility manager office hours The office hours can be found on our website in the Accommodation section of your residence, on the door of the facility manager s office and on the pinboard of your residence. Flucht wege Energie sparen IMPORTANT: Lüften The numbers of the technical emergency services for heating, electrical and plumbing installations are displayed on the pinboards or in the display cabinets of your residence. Emergency phone numbers: Fire and ambulance service: 112 Police: 110 Emergency hotline for poisoning (in Mainz): Crisis helpline: Card blocking service (mobile phone, EC, credit card...): Untermiete Rauchen Auszug

9 Küche Stadt 3. Die Küche Hausinfo Bitte achten Sie nach Benutzung der Küche auf Folgendes: Herdplatten nach Gebrauch reinigen (und abstellen!) Backofen: Backpapier benutzen und nach Benutzung feucht auswischen. Alle Fettspritzer entfernen. Arbeitsplatte und Tisch abräumen und abwischen. Spülbecken: Essensreste entfernen und Becken reinigen. Achten Sie bitte auf die Sauberkeit und Betriebssicherheit eigener Elektrogeräte wie Toaster, Wasserkocher, Reiskocher, Kaffeemaschine, Mikrowelle, usw. Denken Sie auch daran, dass alle Elektrogeräte mit dem Namen und der Zimmernummer ihres Besitzers beschriftet sein müssen. Keine Lebensmittelreste und kein Fett in Küchenspüle oder Toilette! Leider entstehen regelmäßig unnötige Kosten, weil Rohrreinigungsfirmen beauftragt werden müssen, um Verstopfungen zu beheben. Wir bitten Sie deshalb eindringlich, keinesfalls Lebensmittelreste, Fett oder irgendwelche sonstigen festen Stoffe über die Küchenspüle - und auch nicht über die Toilette - zu entsorgen. Altfette in größeren Mengen können z.b. im Tetrapak von Milchverpackungen eingefüllt und dann auf einem Wertstoffhof abgegeben werden. Kleine Mengen können im Restmüll entsorgt werden. Verursacher von Verstopfungen müssen damit rechnen, dass die Rohrreinigungskosten an sie weitergegeben werden. Achten Sie auf sauberes Trinkwasser Nach einem mehrtägigen Zimmer- oder Wohnungsleerstand sollten Sie die Wasserleitungen (auch Waschbecken und Dusche) ca Sekunden durchspülen. Kühlschrank abtauen Ein- bis zweimal im Jahr sollten Sie den Kühlschrank und eine eventuell vorhandene Gefriertruhe/ -schrank komplett abtauen und reinigen. Schalten Sie dazu das Gerät aus und halten Sie genug Tücher und Eimer für das abtauende Eis bereit. Sie sollten dabei aber keinesfalls mit spitzen Gegenständen wie Messern oder Schraubenziehern das Eis herausbrechen, damit des Kühlschranks Innenwände nicht beschädigt werden. Dies hilft auch Strom zu sparen. 8

10 Müll entsorgen 3. The kitchen Reinigungsplan After using the kitchen please: Sanitäres Clean the hobs after use (and turn them off!) Oven: use baking paper and wipe with a damp cloth after use Remove all dashes of oil Clear and wipe the counter surface and the table Sink: remove food leftovers and clean the sink basin Please ensure that certain electrical devices are clean and safe to operate, such as toasters, electric kettles, rice boilers, coffee makers, microwaves, etc. Please remember that all electrical devices must have the name and room number of their owner attached. Badezimmer Internet Do not dispose of food leftovers and oil in the sink or toilet! Sadly we regularly incur unnecessary costs because we have to employ drain cleaning service providers to clear blocked pipes. So PLEASE do not dispose of food leftovers, oil or any other substances in the kitchen sink and toilet. Larger quantities of used oils, for instance, can be filled into milk cartons and then disposed of at a recycling centre. Small quantities can be disposed of as residual waste. The person responsible for a blockage will be liable to pay for the pipe cleaning costs. Flucht wege Energie sparen Lüften Check for clean drinking water If a room or apartment has been unoccupied for several days you should run all water taps (including the washbasin and shower) for approximately seconds to flush the pipes. Rauchen Defrost the refrigerator You should defrost and clean the refrigerator (and freezer if available) once or twice per year. Switch off the device and make sure you have sufficient towels and buckets available to collect the melting ice. You should not use pointed items such as knives or screwdrivers to break off the ice as you might damage the interior lining of the refrigerator. Untermiete Defrosting will also help to save power. 9 Auszug

11 Müll entsorgen Küche Stadt 4. Trennliste für Haushaltsmüll Hausinfo Haushaltsmüll enthält wertvolle Rohstoffe, die über die Mülltrennung dem Recyclingkreislauf zurückgegeben werden. Helfen Sie mit, unsere Umwelt und unsere Ressourcen zu schonen. In die Biotonne gehören: Obst- und Gemüse- sowie Eierschalen Kaffee- und Teefilter Saugfähiges Papier wie Küchenpapier oder Servietten Eierkartons aus Pappmaché Balkonpflanzen, Pflanzenreste, Gras, Heckenschnitt, Laub Verdorbenes oder Verschimmeltes wie Brot-, Fleisch-, Wurst- oder Käsereste Haare und Federn Holzwolle usw. In den Gelben Sack gehören: Alle Verpackungen mit dem Recyclingzeichen, z. B.: Milch- und Getränkekartons Tetrapak Flaschen aus Kunststoff Joghurtbecher Einweggeschirr Dosen und Tuben Kaffeeverpackungen Kronkorken Plastiktüten Folien Styropor Aluminium Verbundpackungen usw. In den Restmüll- Container gehören: Schreibutensilien Hygieneartikel, Taschentücher Zahnbürsten Staubsaugerbeutel Kerzen und Wachs Zigarettenkippen und Asche Einwegfeuerzeuge Fotos Glühbirnen Gummi und Kondome Kehricht Kunststoffschüsseln Leder Lumpen und Stoffreste usw. Bitte den Müll richtig entsorgen: Biomüll Gelber Sack Restmüll Glas Papier und Kartonagen wenn vorhanden, in die Biomüll-Tonnen. Bitte nicht in Plastiktüten, sondern ggf. in Zeitungspapier eingewickelt. Diesen bitte zugebunden (!) in die gelbe Tonne oder die Tonne mit dem gelben Aufkleber. in die Restmüllcontainer. selbst entsorgen beim Recyclinghof oder in städtische Altglas- Container. in die blauen Tonnen. Bitte Kartonagen flach pressen, keine Tetrapaks oder Eierkartons. 10

12 4. Sorting list for household waste Household waste contains valuable resources that are recycled by sorting refuse. Please help save our environment and resources. Reinigungsplan What goes in the organic waste bin? What goes in the yellow bag? What goes in the residual waste bin? Sanitäres Fruit, vegetables and eggshells Coffee filters and teabags Absorbent paper such as kitchen roll and serviettes Paper egg cartons Balcony plants, plant refuse, grass, hedge trimmings, leaves Decomposed or mouldy items such as bread, meat, sausage or cheese leftovers Hairs and feathers Wood shavings etc. All packaging bearing the recycling logo, e.g.: Milk and drinks cartons Tetra Paks Plastic bottles Yoghurt cups Disposable plates and cutlery Cans and tubes Coffee packaging Crown corks Plastic bags Foil Polystyrene Aluminium Combipacks etc. Stationary items Sanitary products, handkerchiefs Toothbrushes Vacuum cleaner bags Candles and wax Cigarette butts and ashes Non-refillable lighters Photos Light bulbs Rubbers and condoms Sweepings Plastic bowls Leather Rags and cloth leftovers etc. Lüften Badezimmer Internet Flucht wege Energie sparen Please dispose of your waste correctly: Rauchen Organic waste: Yellow bag: Residual waste: Glass: Paper and cardboard: Into the organic waste bin if available. Please do not dispose of in plastic bags, roll in newspaper instead. Tie up (!) the bag and place in the yellow bin or in the bin with the yellow label. Into the residual waste container. Dispose of at a recycling centre or place in a public glass recycling container. Into the blue bins. Please compress cardboard. No Tetra Paks or egg cartons. 11 Untermiete Auszug

13 Müll entsorgen Küche Stadt Hausinfo Reinigungsplan Sanitäres 5. Reinigung der sanitären Einrichtungen Gemäß Ihrem Mietvertrag sind Sie verpflichtet, die Mieträume regelmäßig zu reinigen. Dazu gehört selbstverständlich auch die regelmäßige Reinigung aller sanitären Einrichtungen (Dusche, Toilette usw.) sowie der Fenster. Erstellen eines Reinigungsplans (für WGs) Die gemeinsame Reinigung, für die Sie selbst verantwortlich sind, kann man als Wohngemeinschaft so organisieren: 1. Gemeinsam einen Reinigungsplan aufstellen (z.b. eine Tabelle für Küche, Dusche/WC und Flur), wer wann für die Reinigung zuständig ist, und die ausgefüllte Tabelle dann gut sichtbar aushängen. 2. Festlegen, welche Pflichten dieser Reinigungsdienst hat, also z.b. wann und wie oft werden Flur und Dusche/WC gereinigt? (täglich? wöchentlich? an welchem Tag?...) was soll (z.b. in der Küche) durch den Reinigungsdienst gereinigt werden, was macht jeder selbst? Müllentsorgung nicht vergessen! 3. Klären und auf Reinigungsplan festhalten, wer bei Abwesenheit (Wochenende, Semesterferien usw.) den Reinigungsdienst ausführt. 4. Gemeinsam Kompetenzen des Reinigungsdienstes festlegen (z.b. um Unordentliche zu ermahnen...). Bitte grundsätzlich beachten: Kühlschrank inkl. Gefrierteil zweimal jährlich abtauen, innen komplett feucht auswischen und reinigen. Dunstabzugshauben regelmäßig abwischen (Fettablagerungen!) und Filter reinigen. Niemals Lebensmittelreste oder Fett (verstopft den Abfluss!) über die Küchenspüle entsorgen. Bei einem Auszugstermin kontrolliert der Hausmeister immer auch Küche, Flur und Bad. Für Sauber - keit und Ordnung ist dann jeweils der Ausziehende verantwortlich. 12

14 5. Cleaning the sanitary facilities Your lease agreement requires you to regularly clean the rented premises. This of course includes regularly cleaning all sanitary facilities (showers, toilets, etc.) and the windows. Drafting a cleaning plan (for shared accommodations) In a shared accommodation you can use the following outline to organise the joint cleaning duties for which you are personally responsible: 1. Draw up a cleaning plan together (e.g. a chart for the kitchen, shower/toilet and corridor): who is responsible for the cleaning and when is it their turn. Then display the completed chart in a wellvisible location. 2. Specify the tasks of this cleaning plan, for instance, When and how often should the corridor and shower/toilet be cleaned? (daily? weekly? on which day?...) What should the person on cleaning duty clean (e.g. in the kitchen) and what do people clean themselves? Don t forget the waste disposal! 3. Clarify and write down on the plan who will be responsible for the cleaning when people are absent (weekends, semester breaks, etc.). 4. Establish joint cleaning duty concepts (e.g. to reprimand untidy persons)... What you should note in general: Defrost the refrigerator and freezer twice per year, wipe and clean the inside with a damp cloth. Regularly clean the kitchen extractor hoods and filters (oil residues!). Never dispose of food leftovers or oil in the kitchen sink (blocks the drain!). When a flat is vacated the facility manager will always check the kitchen, corridor and bathroom. The person moving out is always responsible to ensure it is clean and tidy. Lüften Badezimmer Internet Flucht wege Energie sparen Rauchen Untermiete 13 Auszug

15 Müll entsorgen Küche Stadt 6. Dusche und Bad Bitte beachten Sie bei der Benutzung Ihrer Dusche oder Ihres Bades Folgendes: Hausinfo Reinigungsplan 1. Schimmelbefall vermeiden! Jedes Mal nach dem Duschen kräftig lüften (Fenster: kurzes Stoßlüften, nicht Kipplüften oder Türe öffnen), das verhindert Schimmelbefall. 2. Achtung Stromschlaggefahr! Benutzen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit Elektrogeräte im Bad nie ohne Schuhe und stecken Sie nicht genutzte Elektrogeräte grundsätzlich aus! Sanitäres Badezimmer 7. trocknen Bitte achten Sie darauf, dass die aufgehängte schnellstmöglich nach dem Trocknen wieder von der leine genommen wird (sofern in Ihrem Haus vorhanden), so dass auch die nachfolgenden Nutzer ihre trocknen lassen können. Bei der Verwendung eines Trockners sollte das Flusensieb vor und nach Gebrauch gereinigt werden. Leere Waschmittelkartons oder -flaschen können Sie über das Altpapier oder den Gelben Sack entsorgen. Das Trocknen der in den Zimmern ist untersagt, da die hohe Luftfeuchtigkeit zur Schimmelbildung führen kann. 14

16 Badezimmer Internet 6. Shower and bathroom When using your shower or bathroom please observe the following: 1. Avoid mould growth! Always ventilate after having a shower (window: briefly open fully, do not tilt the window or open doors) to prevent mould growth. 2. Danger of electric shock! For your own safety never use electric devices in the bathroom when not wearing shoes. Always disconnect unused electrical devices. Lüften Flucht wege Energie sparen Rauchen 7. Drying your laundry Please ensure that you remove your washing from the washing line (if provided at your residence) as soon as possible once it is dry so the next user can use it. Untermiete If you use the dryer always clean the fluff filter after use. Dispose of empty washing powder cartons or washing liquid bottles in the paper recycling bin or yellow bag. It is not permitted to dry washing in the rooms as the increased humidity will facilitate mould growth. 15 Auszug

17 Müll entsorgen Küche Hausinfo Stadt Reinigungsplan Sanitäres Badezimmer Internetzugang In allen Wohnheimen des Studentenwerks gewähren wir Ihnen kostenfreien Internetzugang. Alles, was Sie benötigen, sind ein LAN-Kabel und Ihre IP-Adresse. Hierfür gibt es in jedem Wohnheim mindestens einen LAN-Administrator, der Ihnen die IP zuweist und Sie beim Einrichten unterstützt. Hierfür und für die generelle Unterstützung erhält er von Ihnen einmalig 15,- Euro. Name und Sprechzeiten Ihres Admins entnehmen Sie bitte dem Aushang am schwarzen Brett Ihres Wohnheims. Bitte beachten Sie: Wir stellen Ihnen das Internet primär für Studienzwecke zur Verfügung. Um die Bandbreite nicht durch exzessive Privatnutzung zu überlasten, ist die Nutzung auf 25 GB pro Monat beschränkt. Die Einhaltung wird seitens der LAN-Admins kontrolliert. Fluchtwege frei halten! Keine Holzkohle-Grills! Flure, Treppenhäuser, Balkone und alle sonstigen Fluchtwege dürfen nicht mit Fahrrädern, ständern oder anderen Gegenständen verstellt werden. Auch die Wohnflure sind Fluchtwege. Deshalb dürfen dort keine Möbel, Schuhe usw. abgestellt werden. Unsere Hausmeister sind verpflichtet, permanent alle in Fluchtwegen abgestellten Gegenstände zu entfernen oder entfernen zu lassen. Diese werden nicht erstattet. Alle selbstschließenden Türen sind Brandschutztüren und müssen stets geschlossen sein. Diese Türen dürfen keinesfalls mit Keilen oder anderen Gegenständen blockiert oder verstellt werden. Internet Flucht wege Aufgrund der Rauchentwicklung sowie der Brandgefahr ist das Betreiben von Holzkohle-Grills an den Wohnheimen nicht erlaubt. Dies alles dient Ihrer eigenen Sicherheit, die uns am Herzen liegt. Deshalb legen wir großen Wert auf die Einhaltung dieser Auflagen. 16

18 8. Internet access Free internet access is provided at all Studentenwerk residences. All you need is a LAN cable and your IP address. Each residence has at least one LAN administrator who will allocate an IP address to you and help you set it up. You will be charged a one-off fee of EUR 15 for this service and for any general support. The names and office hours of your admin are displayed on your residence s pinboard. Please note: Internet access is provided primarily for study purposes. To prevent bandwidth overload due to excessive private use the download capacity has been limited to 25 GB per month. The LAN admins will check to ensure that this rule is adhered to. 9. Do not block escape routes. No charcoal barbecues! Corridors, stairwells, balconies and all other escape routes must not be blocked by bicycles, laundry racks or other items. The corridors of the residential units are also escape routes. Thus, no furniture, shoes etc. may be placed here. Our facility managers are authorized to remove any items that are blocking the escape routes or have them removed. They will not be returned. All automatically closing doors are fire protection doors that must always remain closed. The doors must not be jammed open or obstructed by door wedges or other items. Energie sparen Lüften Use of charcoal barbecues at the residences is not permitted due to the smoke development and risk of fire. Rauchen These rules are all for your personal safety, which is our main concern. That is why it is important to ensure that these regulations are adhered to. Untermiete 17 Auszug

19 Müll entsorgen Küche Hausinfo Stadt Reinigungsplan Sanitäres 10. Energie sparen Aufgrund der ständig steigenden Energiepreise, aber auch aus Umweltgründen bitten wir Sie dringend, sparsam umzugehen mit: Strom: z.b. bei Geräten (PC, Fernseher, Musikanlage usw.) keinen Standby-Modus verwenden, sondern ganz abschalten, Licht ausschalten, wo es nicht benötigt wird, Kochtöpfe mit Deckel abdecken, Wasserkocher regelmäßig entkalken usw. Heizung: z.b. beim Verlassen des Zimmers Heizregler zurückdrehen. Kipplüften, also Dauerlüften, treibt die Heizrechnung stark nach oben. Besser ist Stoßlüften (den Heizregler zurückdrehen und mehrmals täglich für ca. 5 Minuten das Fenster ganz öffnen). Wasser: z.b. Wasser beim Duschen nur laufen lassen, wenn es benötigt wird, wo vorhanden, die Spülstopptaste an der Toilette benutzen... Badezimmer 11. Bitte helfen Sie mit, Energie zu sparen, die Kosten und damit die Mieten niedrig zu halten. Auch die Umwelt sagt Danke! Lüften während der Heizperiode Durch Lüften wird die verbrauchte Luft durch frische, sauerstoffreiche Luft ersetzt. Auch die Feuchtigkeit entweicht und Schimmelbildung wird verhindert. Internet Flucht wege Energie sparen Lüften Rauchen 12. So lüften Sie richtig: Mehrmals täglich kurz das Fenster vollständig öffnen und dabei die Heizung ausschalten, also nicht Kipplüften, sondern Stoßlüften. Ein ständig gekipptes Fenster kann bis zu 200 Euro Kosten pro Heizsaison verursachen! Jedes Grad weniger Raumtemperatur bringt etwa 6 % Energieersparnis. Wer im Winter nur im T-Shirt dasitzen möchte, muss dafür tief in die Tasche greifen. Lassen Sie ein Zimmer tagsüber nicht ganz auskühlen, um es dann abends für ein paar Stunden aufzuheizen, zum Temperaturempfinden trägt auch die Strahlungswärme der Wände bei. Über das Wochenende oder bei längerer Abwesenheit sollten Sie die Heizung abdrehen (Frostschutzstellung/Stern). Generelles Rauchverbot Wir wollen, dass sich alle Bewohner/innen bei uns wohlfühlen und vor gesundheitlichen Gefahren geschützt sind. In Anlehnung an das Landesnichtraucherschutzgesetz gilt in allen Räumen unserer Wohnheime (außer Ihrem eigenen, angemieteten Zimmer oder Appartment) ein generelles Rauchverbot. Dieses gilt auch in den Fluren, Treppenhäusern, Toiletten, Garagen usw. Damit tragen auch Sie zu einer gehobenen Wohnqualität für alle bei. 18

20 10. Saving Energy Due to the continuously rising energy prices and to protect the environment we kindly ask you to be considerate with: Electricity: For instance, do not use standby mode (PCs, TVs, HiFi system, etc.), turn off lights where they are not needed, put a lid on cooking pots, regularly decalcify kettles, etc. Heating: For instance, turn down the heating control when leaving the room. Ventilating by tilting the windows, i.e. continuous ventilation, considerably increases the heating bill. It is better to briefly ventilate a room (turn down the heater and open the window fully for 5 minutes several times per day). Water: For instance, when having a shower only turn on the water when it is actually needed and, if available, use the stop flush button on the toilet. Please help save energy to keep the costs and consequently the rent low. The environment will also thank you! 11. Ventilating during the heating season Ventilation exchanges used air with fresh, oxygen-enriched air. Moisture also is expelled, which prevents mould from developing. How to ventilate correctly: Briefly open the window fully several times per day while turning off the heating. Do not tilt the window to ventilate. A window that is permanently tilted can incur costs of up to EUR 200 per heating season! Lowering the room temperature by one degree saves 6% in energy. Wearing only a t-shirt in winter means you will have to pay considerably for it. Do not allow your room to cool off entirely during the day only to heat it up again for a few hours in the evening. The heat emitted by the walls can also contribute to the perceived temperature. Turn off the heating on weekends or when you are absent for longer periods (anti-frost setting/star). 12. Non-smoking policy It is our intention that all our residents feel comfortable and are protected from health hazards. Based on the state law for the protection of non-smokers smoking is strictly prohibited in all rooms of our residences (except in your own rented room or apartment). This also applies to the corridors, stairwells, toilets, garages, etc. It will also improve the quality of living for all residents. Untermiete 19 Auszug

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students-

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA) -Informationsblatt für ausländische Studierende- -Information for foreign students- Allgemeiner Studierendenausschuss Greifswald Friedrich-Loeffler-Straße 28 17489 Greifswald Tel.: +49(0) 3834 861750 Fax.: +49(0) 3834861752 www.asta-greifswald.de asta@uni-greifswald.de Allgemeiner Studierendenausschuss

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung

FLEX LIGHT. D Bedienungsanleitung FLEX LIGHT D Bedienungsanleitung GB INSTRUCTION Manual 3x Micro AAA 9 7 8 2 3 4 1 5 2 6 D Bedienungsanleitung FlexLight Beschreibung Multifunktionale Buch-/Laptop-Leuchte mit LED-Technologie (4). Das

Mehr

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista

USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista USB Treiber updaten unter Windows 7/Vista Hinweis: Für den Downloader ist momentan keine 64 Bit Version erhältlich. Der Downloader ist nur kompatibel mit 32 Bit Versionen von Windows 7/Vista. Für den Einsatz

Mehr

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1

If you have any issue logging in, please Contact us Haben Sie Probleme bei der Anmeldung, kontaktieren Sie uns bitte 1 Existing Members Log-in Anmeldung bestehender Mitglieder Enter Email address: E-Mail-Adresse eingeben: Submit Abschicken Enter password: Kennwort eingeben: Remember me on this computer Meine Daten auf

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13

Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Anleitung zur Schnellinstallation TFM-560X YO.13 Table of Contents Deutsch 1 1. Bevor Sie anfangen 1 2. Installation 2 Troubleshooting 6 Version 06.08.2011 1. Bevor Sie anfangen Packungsinhalt ŸTFM-560X

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Effizienz im Vor-Ort-Service

Effizienz im Vor-Ort-Service Installation: Anleitung SatWork Integrierte Auftragsabwicklung & -Disposition Februar 2012 Disposition & Auftragsabwicklung Effizienz im Vor-Ort-Service Disclaimer Vertraulichkeit Der Inhalt dieses Dokuments

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben?

Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? Wie bekommt man zusätzliche TOEFL-Zertifikate? Wie kann man weitere Empfänger von TOEFL- Zertifikaten angeben? How do I get additional TOEFL certificates? How can I add further recipients for TOEFL certificates?

Mehr

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login...

How to access licensed products from providers who are already operating productively in. General Information... 2. Shibboleth login... Shibboleth Tutorial How to access licensed products from providers who are already operating productively in the SWITCHaai federation. General Information... 2 Shibboleth login... 2 Separate registration

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum

Disclaimer & Legal Notice. Haftungsausschluss & Impressum Disclaimer & Legal Notice Haftungsausschluss & Impressum 1. Disclaimer Limitation of liability for internal content The content of our website has been compiled with meticulous care and to the best of

Mehr

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2

ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2. ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 ReadMe zur Installation der BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Seiten 2-4 ReadMe on Installing BRICKware for Windows, Version 6.1.2 Pages 5/6 BRICKware for Windows ReadMe 1 1 BRICKware for Windows, Version

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Load balancing Router with / mit DMZ

Load balancing Router with / mit DMZ ALL7000 Load balancing Router with / mit DMZ Deutsch Seite 3 English Page 10 ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup ALL7000 Quick Installation Guide / Express Setup - 2 - Hardware Beschreibung

Mehr

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus

Bedienungsanleitung User Manual. System AED Plus Bedienungsanleitung User Manual System AED Plus INHALTSVERZEICHNIS TABLE OF CONTENTS Einleitung Sicherheitshinweise Verwendungszweck... 3 Lieferumfang Technische Daten Zubehör.... 4 Montage. 5 Bedienung

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

Gemeinsam Wohnen und Leben im Studierendenwohnhaus HAUSinfo Living together in a Student hostel HoUSe info S ENTER

Gemeinsam Wohnen und Leben im Studierendenwohnhaus HAUSinfo Living together in a Student hostel HoUSe info S ENTER Schlussel Untervermieten Kuche Mull entsorgen Studierendenwerk Ulm fair_supportive_competent Gemeinsam Wohnen und Leben im Studierendenwohnhaus Hausinfos Living together in a Student hostel House info

Mehr

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point

German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point German English Firmware translation for T-Sinus 154 Access Point Konfigurationsprogramm Configuration program (english translation italic type) Dieses Programm ermöglicht Ihnen Einstellungen in Ihrem Wireless

Mehr

Lab Class Model-Based Robotics Software Development

Lab Class Model-Based Robotics Software Development Lab Class Model-Based Robotics Software Development Dipl.-Inform. Jan Oliver Ringert Dipl.-Inform. Andreas Wortmann http://www.se-rwth.de/ Next: Input Presentations Thursday 1. MontiCore: AST Generation

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN

REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN REQUEST FOR YOUR MEDICAL SECOND OPINION REPORT ANTRAG AUF IHR MEDIZINISCHES ZWEITE MEINUNG - GUTACHTEN SECOND OPINION REPORT ZWEITE MEINUNG GUTACHTEN netto Euro brutto Euro medical report of a medical

Mehr

Virtualisierung fur Einsteiger

Virtualisierung fur Einsteiger Brochure More information from http://www.researchandmarkets.com/reports/3148674/ Virtualisierung fur Einsteiger Description: Virtualisierung von Grund auf verstehen Für die meisten Administratoren gehört

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber

Bedienungsanleitung Hydraulischer Rangier-Wagenheber Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres neuen Wagenhebers gratulieren! Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt entschieden, welches ansprechendes Design und durchdachte technische

Mehr

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes

Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes KURZANLEITUNG VORAUSSETZUNGEN Lesen Sie die Bedienungs-, Wartungs- und Sicherheitsanleitungen des mit REMUC zu steuernden Gerätes Überprüfen Sie, dass eine funktionsfähige SIM-Karte mit Datenpaket im REMUC-

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland?

VPPR Stab Sicherheit, Gesundheit und Umwelt Safety, Security, Health and Environment. Laser which rules apply in Switzerland? Laser which rules apply in Switzerland? ETH Zürich KT/07.07.2008 When in danger say STOP! VPPR Laser classes Class 1 Eye safe < 0.39 mw Class 1M Eye safe without optical instruments 400 700 nm < 0.39 mw

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT

FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT FAQ - Häufig gestellte Fragen zur PC Software iks AQUASSOFT FAQ Frequently asked questions regarding the software iks AQUASSOFT Mit welchen Versionen des iks Computers funktioniert AQUASSOFT? An Hand der

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Technical Information

Technical Information Firmware-Installation nach Einbau des DP3000-OEM-Kits Dieses Dokument beschreibt die Schritte die nach dem mechanischen Einbau des DP3000- OEM-Satzes nötig sind, um die Projektoren mit der aktuellen Firmware

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email:

1. Personal data First name and family name: Address: Street: Post code and place: Phone (landline): Mobile phone: email: GAPP 2015 / 2016 German American Partnership Program Student Information Form recent passport photo (please glue photo on application form, do not staple it!) 1. Personal data First name and family name:

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-08-30

EEX Kundeninformation 2002-08-30 EEX Kundeninformation 2002-08-30 Terminmarkt - Eurex Release 6.0; Versand der Simulations-Kits Kit-Versand: Am Freitag, 30. August 2002, versendet Eurex nach Handelsschluss die Simulations -Kits für Eurex

Mehr

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2

Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 Patentrelevante Aspekte der GPLv2/LGPLv2 von RA Dr. Till Jaeger OSADL Seminar on Software Patents and Open Source Licensing, Berlin, 6./7. November 2008 Agenda 1. Regelungen der GPLv2 zu Patenten 2. Implizite

Mehr

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU):

Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): Anleitung zum Download von ArcGIS 10.x Zum Download von ArcGIS 10, 10.1 oder 10.2 die folgende Webseite aufrufen (Serviceportal der TU): https://service.tu-dortmund.de/home Danach müssen Sie sich mit Ihrem

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

Erzberglauf - Anmeldung

Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Anmeldung Erzberglauf - Registration Online Anmeldung Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at - einem Service der PENTEK timing GmbH im Namen und auf Rechnung des Veranstalters.

Mehr

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU!

FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! FOR ENGLISCH VERSION PLEASE SCROLL FORWARD SOME PAGES. THANK YOU! HELPLINE GAMMA-SCOUT ODER : WIE BEKOMME ICH MEIN GERÄT ZUM LAUFEN? Sie haben sich für ein Strahlungsmessgerät mit PC-Anschluss entschieden.

Mehr

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit!

Versicherungsschutz. sicher reisen weltweit! I N F O R M A T I O N E N Z U d einem Versicherungsschutz im au s l an d R ei s e v er s i c h erun g s s c h utz sicher reisen weltweit! RD 281_0410_Eurovacances_BB.indd 1 14.06.2010 11:26:22 Uhr Please

Mehr

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$

6KRSSLQJDW&DPGHQ/RFN 1LYHDX$ )HUWLJNHLW+ UYHUVWHKHQ 1LYHDX$ Wenn langsam und deutlich gesprochen wird, kann ich kurze Texte und Gespräche aus bekannten Themengebieten verstehen, auch wenn ich nicht alle Wörter kenne. 'HVNULSWRU Ich

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16

Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Part I Learning Agreement for Studies Academic Year 2015/16 Bitte beachten Sie auch die Ausfüllhilfe auf der letzten Seite. The Student Last name(s): First name(s): Date of birth: Nationality: Sex: Phone:

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08

Robotino View Kommunikation mit OPC. Communication with OPC DE/EN 04/08 Robotino View Kommunikation mit OPC Robotino View Communication with OPC 1 DE/EN 04/08 Stand/Status: 04/2008 Autor/Author: Markus Bellenberg Festo Didactic GmbH & Co. KG, 73770 Denkendorf, Germany, 2008

Mehr

eurex rundschreiben 278/14

eurex rundschreiben 278/14 eurex rundschreiben 278/14 Datum: 23. Dezember 2014 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Mehtap Dinc EURO STOXX 50, STOXX Europe 50,

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1

TVHD800x0. Port-Weiterleitung. Version 1.1 TVHD800x0 Port-Weiterleitung Version 1.1 Inhalt: 1. Übersicht der Ports 2. Ein- / Umstellung der Ports 3. Sonstige Hinweise Haftungsausschluss Diese Bedienungsanleitung wurde mit größter Sorgfalt erstellt.

Mehr

EEX Kundeninformation 2002-09-11

EEX Kundeninformation 2002-09-11 EEX Kundeninformation 2002-09-11 Terminmarkt Bereitstellung eines Simulations-Hotfixes für Eurex Release 6.0 Aufgrund eines Fehlers in den Release 6.0 Simulations-Kits lässt sich die neue Broadcast-Split-

Mehr

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide

YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON. Step-by-step guide YOUR ONLINE-APPLICATION BY ENERCON Step-by-step guide Introduction Dear Applicant, to streamline our recruitment and selection procedures, ENERCON has decided to use an electronic application management

Mehr

Readme-USB DIGSI V 4.82

Readme-USB DIGSI V 4.82 DIGSI V 4.82 Sehr geehrter Kunde, der USB-Treiber für SIPROTEC-Geräte erlaubt Ihnen, mit den SIPROTEC Geräten 7SJ80/7SK80 über USB zu kommunizieren. Zur Installation oder Aktualisierung des USB-Treibers

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license

HiOPC Hirschmann Netzmanagement. Anforderungsformular für eine Lizenz. Order form for a license HiOPC Hirschmann Netzmanagement Anforderungsformular für eine Lizenz Order form for a license Anforderungsformular für eine Lizenz Vielen Dank für Ihr Interesse an HiOPC, dem SNMP/OPC Gateway von Hirschmann

Mehr

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver

Umzüge m i t C l ü v e r. Clüver Clüver m o v e s y o u Umzüge m i t C l ü v e r INTERNATIONALE M ÖBELTRANSPORTE Unsere Destination: Griechenland Eine Wohnortsverlegung ins Ausland ist immer eine anstrengende und aufregende Sache. Es

Mehr

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft?

5. Was passiert, wenn die Zeit in meinem Warenkorb abläuft? FAQ Online Shop 1. Wie kann ich Tickets im Online Shop kaufen? Legen Sie die Tickets für die Vorstellung Ihrer Wahl in den Warenkorb. Anschließend geben Sie Ihre persönlichen Daten an und gelangen durch

Mehr

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen

Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen Service / Datarecovery Datenrettung - Sofortmaßnahmen page 1 / 5 Sofortmaßnahmen Gültig für die folgenden Datenträgertypen Disketten, 3 1/2, 5 1/4 und 8 Zoll Computerbänder, 600 bis 3600 ft (Standard)

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

Incident Management in the Canton of Bern

Incident Management in the Canton of Bern Incident Management in the Canton of Bern KKJPD Workshop Switzerland-Finland 26 February 2015 Kartause Ittingen (TG) Dr. Stephan Zellmeyer, KFO / BSM, Canton of Bern Agenda Federalist system Structure

Mehr

TV for Android Phone & Tablet with micro USB

TV for Android Phone & Tablet with micro USB Android TM TV for Android Phone & Tablet with micro USB Quick Guide English > 3 Deutsch > 5 Safety Information > 8 About tivizen EN Tivizen is a mobile live TV receiver on your Phone & Tablet, anywhere.

Mehr

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt

Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt EEX Kundeninformation 2004-05-04 Umstellung Versand der täglichen Rechnungen Auktionsmarkt Sehr geehrte Damen und Herren, die Rechnungen für den Handel am Auktionsmarkt werden täglich versandt. Dabei stehen

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished

Documentation TYC. Registration manual. Registration and Login. issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Documentation TYC Registration manual Registration and Login issued 1. April 2013 by EN changed 11. June 2015 by EN version 1 status finished Content 1 Registration... 3 2 Login... 4 2.1 First login...

Mehr

Software / Office MailStore Service Provider Edition

Software / Office MailStore Service Provider Edition Software / Office MailStore Service Provider Edition page 1 / 5 Bieten Sie E-Mail-Archivierung als Managed Service an Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

EEX Kundeninformation 2009-06-04

EEX Kundeninformation 2009-06-04 EEX Kundeninformation 2009-06-04 Änderungen bei der sstellung für die monatlichen Börsentransaktionsentgelte Sehr geehrte Damen und Herren, seit Anfang des Jahres vereinheitlichen wir in mehreren Stufen

Mehr

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13.

Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung Rechenzentrum Süd. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. z/os Requirements 95. z/os Guide in Lahnstein 13. März 2009 0 1) LOGROTATE in z/os USS 2) KERBEROS (KRB5) in DFS/SMB 3) GSE Requirements System 1 Requirement Details Description Benefit Time Limit Impact

Mehr

Smart & Safe. Ausradiert und für immer gelöscht?

Smart & Safe. Ausradiert und für immer gelöscht? Ausradiert und für immer gelöscht? Du hast zum Geburtstag ein neues Smartphone bekommen und trittst dein altes großzügigerweise an deine kleine Schwester ab. Das gilt allerdings nur für das Handy deine

Mehr

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz

Software / CRM, ERP and ProjectManagement. Work4all CRM 50 User Lizenz Software / CRM, ERP and ProjectManagement Work4all CRM 50 User Lizenz page 1 / 7 Work4all Die work4all CRM Software verwaltet Ihre Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gruppen- und Kategorien-Zuordnung (Marketingmerkmale),

Mehr

Software development with continuous integration

Software development with continuous integration Software development with continuous integration (FESG/MPIfR) ettl@fs.wettzell.de (FESG) neidhardt@fs.wettzell.de 1 A critical view on scientific software Tendency to become complex and unstructured Highly

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10

CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 CUSTOMER INFORMATION 2014-11-10 Introduction of Trade Registration Services for Greek Power Futures Dear trading participants, On 1 December 2014, the European Energy Exchange (EEX) is introducing a new

Mehr

Anleitung für die Gastfamilienunterlagen (Anhang 2)

Anleitung für die Gastfamilienunterlagen (Anhang 2) Comenius-Projekt Individuelle Schülermobilität Anleitung für die Gastfamilienunterlagen (Anhang 2) Bitte erstellen Sie zwei Exemplare der Gastfamilienunterlagen: ein Exemplar für die koordinierende AFS-/YFU-Organisation

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC

fastpim 1 H fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC fast switching H bridge module Features: - 1 Phase Input Rectifier Bridge - 1 Phase fast switching IGBT + FRED full H bridge - NTC Copyright by Vincotech 1 Revision: 1 module types / Produkttypen Part-Number

Mehr

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015

Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 Company / Job opportunities Ausbildung Kaufmann/-frau für Büromanagement - 2015 page 1 / 5 Kaufmann/-frau für Büromanagement Berufstyp Anerkannter Ausbildungsberuf Ausbildungsart Duale Berufsausbildung,

Mehr