Auswahl der richtigen Lösung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auswahl der richtigen Lösung"

Transkript

1 Hartdrehen mit CBN

2 Auswahl der richtigen Lösung Seit der Einführung als Schneidstoffsorte in den 1980ern, hat sich die Verwendung von kubischem Bornitrid (cbn) als gängige Bearbeitungslösung etabliert. Die Anwendungsbereiche umfassen gehärtete Stähle, Grauguss, warmfeste Superlegierungen (HRSA) und Pulvermetalle. Diese Bauteilwerkstoffe haben eines gemeinsam: sie gelten allgemein als schwierig zu bearbeiten. Eine cbn-wendeplatte kann hohen Arbeitstemperaturen und Schnittkräften widerstehen, ohne die Leistungsfähigkeit der Schneidkante zu beeinflussen. Deshalb ermöglicht kubisches Bornitrid lange, konstante Standzeiten und Bauteile mit ausgezeichneter Oberflächengüte. Sandvik Coromant bietet ein umfassendes Programm einzigartiger cbn-produkte zum Schlichtdrehen von einsatzgehärteten Stählen. In dieser Broschüre finden Sie die passenden Sorten, Geometrien und Schneidkantenausführungen für Ihre spezifische Anwendung. Unabhängig der Bauteilkonstruktion oder Anforderungen an die Oberflächengüte, wir bieten stets hohe Produktivität und überragende Qualität. Wussten Sie schon dass cbn der zweit härteste Werkstoff der Welt nach dem Diamant ist? Neben vieler anderer außergewöhnlicher Eigenschaften ist es eben diese Härte, die den Werkstoff ideal für die Bearbeitung harter, abrasiver Bauteile macht. cbn verfügt über eine größere chemische und thermische Stabilität als Diamant, der sich in Eisen auflöst und eine maximale Temperaturgrenze von circa 700 C (1300 F) aufweist. Im Gegensatz dazu ist cbn chemisch inert gegenüber eisenhaltigen Werkstoffen und behält seine Härte bei für Hartdrehen typische Temperaturen von über 1000 C (1800 F). Inhalt Auswahl der richtigen Lösung...2 Auswahl der richtigen Geometrie...6 Auswahl der richtigen Schneidkantenausführung...8 CoroTurn TR...10 Schneidengeometrie - Auswahlhilfe...11 Weitere Wendeschneidplattenfamilien...14 Bereit für den Erfolg...15 Werkzeugverschleiß...18 Hartdrehen - Programm

3 Auswahl der richtigen Sorte Jede cbn-sorte in unserem Programm zum Hartdrehen wurde speziell für hohe Leistung beim Schlichtdrehen in einsatzgehärteten Stählen entwickelt. CB - für die Bearbeitung ohne und mit leichten, gefasten Schnittunterbrechungen CB für die Bearbeitungen mit leichten bis mittleren Schnittunterbrechungen CB für die Bearbeitung mit schweren Schnittuntebrechungen und Grauguss Zur Auswahl der geeignetsten Sorte müssen Sie zunächst bestimmen, welche Art der Zerspanung Ihre Anwendung am besten beschreibt. Auf den folgenden Seiten stellen wir Sie Ihnen unser cbn-produktangebot vor, damit Sie die optimale Lösung für Ihre spezifische Anwendung finden. Was ist Hartdrehen? Ganz allgemein bezeichnet man als Hartdrehen das Drehen gehärteter Stähle ab 55 HRC. Es gibt viele unterschiedliche Arten von Stahl (Kohlenstoffstahl, legierter Stahl, Werkzeugstahl, Lagerstahl etc.), welche diese Härtegrade aufweisen können. Gängige Methoden des Härtens sind Einsatzhärten, Induktionshärten und Durchhärten. Hartdrehen ist im Regelfall ein Schlicht- oder Vorschlichtprozess mit hohen Anforderungen an die Maßgenauigkeit und Oberflächengüte. Anwendungsbereiche Die Abbildung unten bezieht sich auf die Härte und Schnittgeschwindigkeitskapazität des Schneidstoffs und hilft Ihnen bei der Auswahl der richtigen Sorte für Ihre spezifische Anwendung. SCHNITTGESCHWINDIGKEIT CB CB7025 CB7525 ANFORDERUNGEN AN DIE ZÄHIGKEIT 3

4 CB CB besteht aus 50% aus kubischem Bornitrid, bei feiner Korngröße und hohem Anteil an keramischem Bindemittel. Die Höchstleistung wird bei kontinuierlichen bis leicht unterbrochenen Schnitten und sehr stabilen Bearbeitungsbedingungen erzielt. Für eine einfache Verschleißerkennung ist unsere CB beschichtet. Schnittdatenempfehlungen Schnittgeschwindigkeit, v c m/min (Fuß/min) 50 (164) 100 (328) 150 (492) 200 (656) 250 (820) Vorschub, f n m/u (Zoll/U) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) Schnitttiefe, a p mm (Zoll) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) = Empfohlener Startwert CB7025 CB7025 ist ein einzigartiger patentierter Werkstoff (US B2) mit 60% CBN-Gehalt und bimodaler Korngrößenverteilung (1&3 µm) in einem keramischen Bindemittel. Durch seine hohe Bruchfestigkeit ist cbn ein vielseitiger Schneidstoff zum Hartdrehen. Dank seines ausgezeichneten Standzeitverhaltens bei unterbrochenen Schnitten empfiehlt sich der Schneidstoff auch für die Mischproduktion und bei relativ instabilen Aufspannungen. Schnittdatenempfehlungen Schnittgeschwindigkeit, v c m/min (Fuß/min) 50 (164) 100 (328) 150 (492) 200 (656) 250 (820) Vorschub, f n m/u (Zoll/U) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) Schnitttiefe, a p mm (Zoll) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) = Empfohlener Startwert 4

5 CB7525 CB7525 ist eine sehr zähe Sorte mit 90% Anteil an kubischem Bornitrid mit feiner Körnung in einem keramischen Bindemittel. Dieser Schneidstoff ist ausgelegt für die Bearbeitung von Grauguss und ist ebenso leistungsstark beim Hartdrehen mit schweren Schnittunterbrechungen (kurze Kontaktzeit) wie in sehr abrasiven Stählen (Werkzeugstähle, Manganstähle). Schnittdatenempfehlungen für Stahl Schnittgeschwindigkeit, v c m/min (Fuß/min) 50 (164) 100 (328) 150 (492) 200 (656) 250 (820) Vorschub, f n m/u (Zoll/U) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) Schnitttiefe, a p mm (Zoll) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) = Empfohlener Startwert CB7925 CB7925 enthält 75% kubisches Bornitrid in einem keramischen Bindemittel. Die Korngrößenverteilung bei diesem Schneidstoff ist bimodal, mit einer Mischung von großen und kleinen cbn-körnern von 4 & 12 µm. Der Hauptanwendungsbereich ist hochlegierter Grauguss und Hartguss, doch der Schneidstoff arbeitet auch gut beim Drehen von gehärtetem Stahl und Walzen aus Gusseisen. CB7925 CBN-Wendeschneidplatten sind nur in einteiliger Ausführung erhältlich. Schnittdatenempfehlungen Schnittgeschwindigkeit, v c m/min (Fuß/min) 50 (164) 100 (328) 150 (492) 200 (656) 250 (820) Vorschub, f n m/u (Zoll/U) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) Schnitttiefe, a p mm (Zoll) 0.1 (0.0039) 0.2 (0.0079) 0.3 (0.0118) 0.4 (0.0157) 0.5 (0.0197) = Empfohlener Startwert 5

6 Auswahl der richtigen Geometrie Die Plattengeometrie und Schneidkantenausführung sind extrem wichtig beim Hartdrehen, da sie eine entscheidende Auswirkung auf die Standzeit und Produktivität haben. Das cbn-produktprogramm von Sandvik Coromant umfasst Wendeschneidplatten mit Standard-Eckenradien, Wiper-Wendeplatten und die einzigartige Xcel-Ausführung. Der Standard-Eckenradius erzeugt die geringsten Schnittkräfte mit geringsten Anforderungen an die Stabilität. Wiper- und Xcel-Wendeplatten bieten eine unschlagbare Kombination von hoher Produktivität und ausgezeichneter Oberflächengüte. Standard-Eckenradius Der Eckenradius ist ein wichtiger Faktor für die Leistung: Ein kleiner Eckenradius: 02, 04 mm ( Zoll) bietet bessere Spankontrolle. Ein großer Eckenradius: 08, 12 mm ( Zoll) bewirkt eine bessere Oberflächengüte und dünnere Späne, wodurch sich der Grad des Kolkverschleißes beim Hartdrehen verringert. Ein großer Eckenradius in Kombination mit einer geringen Schnitttiefe resultiert in verminderten Kräften beim Ein- und Austritt. Generell bietet ein großer Eckenradius eine höhere Schneidkantenstabilität und infolge dessen eine längere Standzeit. Verwenden Sie den für Ihre Bearbeitungsbedingungen größtmöglichen Eckenradius. Wiper Die patentierten Wiper-Ausführungen -WH und -WG von Sandvik Coromant basieren auf einer Kombination unterschiedlicher Radien und wurden speziell zum Hartdrehen entwickelt. Wiper-Wendeplatten bieten zwei Möglichkeiten der Prozessoptimierung: Verbesserte Oberflächengüte bei Standard-Schnittdaten. Bewahrte Oberflächengüte bei erheblich höheren Vorschüben. 6

7 Xcel Die Xcel Geometrie verfügt über eine gerade Schneidkante mit kleinem Einstellwinkel. Dadurch werden dünne Späne und niedrigere Arbeitstemperaturen erzeugt, was in vermindertem Kolkverschleiß resultiert. Eine optimale Leistung wird daher beim Schlichten gerader Flächen in einem Durchgang mit einer Vorschubgeschwindigkeit von 0.3 bis 0.5 mm/u (0.012 bis 0.02 Zoll/U) erzielt. Die maximale Schnitttiefe beträgt 0.25 mm (.01 Zoll). Bei einer Xcel Platte können acht Schneidkanten* eingesetzt werden. Der Überlauf muss 2,8 mm betragen. *Einsatzmöglichkeit von linken und rechten Schneiden. Warum Hartdrehen? In der Vergangenheit war Schleifen die gängige Methode der Fertigbearbeitung von Bauteilen aus gehärtetem Stahl. Heute wird Hartdrehen als eine effiziente und kosteneffektive Alternative angesehen. Hartdrehen kann die Produktivität enorm steigern und dabei gleichzeitig Vorteile für die Umwelt bieten. Hohe Qualität Kürzere Produktionszeit pro Bauteil Prozessflexibilität Geringere Maschineninvestitionskosten Reduzierte Leistungsanforderungen Kein Kühlschmierstoff erforderlich Möglichkeit, Späne zu recyclen Wendeplattengeometrien Die gemessene Oberflächengüte unten gibt Aufschluss darüber, welche Geometrie bei bestimmten Bedingungen verwendet werden sollte. 1. Radius 2. Wiper 3. Xcel f n =0.1 mm/u ( Zoll/U) r= 0.8 mm/ ( Zoll) f n =0.2 mm/u ( Zoll/U) r= WH ( Zoll + WH) f n =0.5 mm/u ( Zoll/U) Härte = HRC a p = 0,15 mm ( Zoll) v c = 160 m/min (525 Fuß/min) Ra μm in Rz 1.72 μm in Ra μm in Rz 1.67 μm in Ra μm in Rz 4.60 μm in Standardgeometrie Geringste Stabilitätsanforderungen Geringste Schnittkräfte Normale Oberflächengüte im Vgl. zu Vorschub WH Geometrie Vielseitigkeit erste Wahl Niedrige Schnittkräfte Geringe Anforderungen an die Stabilität Verbessert Oberflächengüte im Vgl. zu Vorschub Xcel Sehr hohe Stabilitätsanforderungen Hohe Oberflächengüte bei hohen Vorschubgeschwindigkeiten 7

8 Auswahl der richtigen Schneidkantenausführung Die Kombination von Eckenradius und Schneidkantenausführung hat entscheidenden Einfluss auf die Standzeit, Oberflächengüte und Maßgenauigkeit des bearbeiteten Bauteils. Es ist sehr wichtig, die für die jeweilige Anwendung am besten geeignete Fasengröße und Schneidkantenausführung zu wählen. Schneidkantenausführung cbn-programm von Sandvik Coromant gibt es drei Schneidkantenausführungen: + S Fase S Fase (gefast mit Kantenverrundung) Erste Wahl zum Hartdrehen Stabilere Schneidkante als T-Fase, mit höherem Widerstand gegen Ausbrüche und Bruch, dadurch kontrollierteres Standzeitverhalten Sorgt für eine konstante Oberflächengüte Vorschubgeschwindigkeit muss größer als Kantenverrundung sein Schnittkräfte Schneidkantenstabilität T Fase T Fase T-Fase ist eine gängige, für kleine Spanmittenstärken bevorzugte Geometrie Bevorzugte Wahl bei Gusseisen Gute Alternative zu S-Fasen beim Hartdrehen, wenn verminderte Schnittkräfte und engere Toleranzen gefordert werden E Fase E Fase (Kantenverrundung) Empfohlen zum Schlichten warmfester Superlegierungen Vorschubgeschwindigkeit muss größer als die Kantenverrundung sein, damit ein Schneiden möglich ist und Reiben verhindert wird 8 -

9 Safe-Lok Die Safe-Lok Spitze unserer negativen Wendeschneidplatten ist ein einzigartiges Konzept von Sandvik Coromant. Die Kombination aus Lötverbindung und mechanischer Verzahnung bietet noch mehr Stabilität und Sicherheit bei anspruchsvollen Zerspanungsbedingungen. Fasenwinkel und -breite Allgemein erhöht sich die Stabilität der Schneidkante einer cbn-platte mit Zunahme des Fasenwinkels und der Breite, jedoch nehmen auch die Schnittkräfte und Temperatur zu. Eine breite Fase verteilt die Schnittkräfte über einen größeren Bereich. Das vergrößert die Stabilität der Schneidkante, wodurch höhere Vorschübe möglich sind. Wenn die Prozessstabilität und eine konstante Standzeit Priorität haben, empfiehlt es sich, eine große Fase zu wählen. Da Hartdrehen normalerweise eine Fertigbearbeitung ist, ist es notwendig, die optimale Schneidkantenausführung zu finden, welche qualitativ hochwertige Bauteile und stabile Produktionsprozesse bei hoher Standzeit liefern kann. Wenn Oberflächengüte und Maßgenauigkeit am wichtigsten sind, liefert eine kleine Fase die besten Bearbeitungsergebnisse. Schnittkräfte, Temperatur und Vibrationen werden verringert. Fasenbreite Fasenwinkel Fasenwinkel Präzision und Formgenauigkeit Prozessstabilität, Standzeit 9

10 CoroTurn TR CoroTurn TR ist eine einzigartige Lösung für hochpräzises Formdrehen von Bauteilen aus gehärtetem Stahl. Die ilock Schnittstelle sorgt für eine extrem sichere und stabile Positionierung der Schneidplatte im Plattensitz. Auf diese Weise verhindert CoroTurn TR Mikrobewegungen der Wendeschneidplatte, die beim Formdrehen auftreten, wenn die Platte unterschiedlich gerichteten Schnittkräften bei wechselndem Werkzeugweg ausgesetzt ist. CoroTurn TR ist in den CBN-Sorten CB und CB7025 erhältlich. Maximale Wendeplattenstabilität im Werkzeughalter Verbesserte Wiederholgenauigkeit beim Wendeplattenwechsel Engere Toleranzen und hohe Oberflächengüte 10

11 Anleitung zur Auswahl der Plattengeometrie Plattengeometrie - Auswahl CB CB Kontinuierlich Mittlere Schnittunterbrechungen Schwere Schnittunterbrechungen Negativ E T01030 S01030 S02035 Erste Wahl S Erste Wahl. T Zur Reduktion von Vibrationen und Schnittkräften bei Standardradius. Erste Wahl für WH Wiper. S Stabile Schneidkante für unterbrochene Schnitte und instabile Aufspannungen. E - Zum Schlichten von warmfesten Superlegierungen. Kann beim Hartdrehen für kontinuierliche Schnitte eingesetzt werden, wenn geringe Schnittkräfte gefordert werden. Positiv T01020 S01020 T01030 S01030 S01530 Erste Wahl S Erste Wahl. T Zur Reduktion von Vibrationen und Schnittkräften. S Eine stabile Schneidkante für kleine Wendeschneidplatten. T Eine stabile Schneidkante für kleine Wendeschneidplatten. Zur Reduktion von Vibrationen und Schnittkräften. S Eine sehr stabile Schneidkante für unterbrochene Schnitte und instabile Aufspannungen bei der Verwendung von größeren Wendeschneidplatten. 11

12 Plattengeometrie - Auswahl CB7025 CB7025 Kontinuierlich Mittlere Schnittunterbrechungen Schwere Schnittunterbrechungen Negativ Erste Wahl S01020 S01030 S02035 S Erste Wahl. S Wenn geringere Schnittkräfte gefordert werden. S Stabile Schneidkante für unterbrochene Schnitte und instabile Aufspannungen. Positiv SO1020 T01030 Erste Wahl S Erste Wahl. S Eine stabilere Schneidkante. T Zur Reduktion von Vibrationen und Schnittkräften. S Eine sehr stabile Schneidkante für unterbrochene Schnitte und instabile Aufspannungen. S01030 S

13 Dank unseres Tailor Made Programms stehen Ihnen noch mehr Geometrien zur Verfügung. Plattengeometrie - Auswahl CB7525 (für ISO-H-Werkstoffe) CB7525 Kontinuierlich Mittlere Schnittunterbrechungen Schwere Schnittunterbrechungen Negativ T01020 S Erste Wahl S Für extreme Schnittunterbrechungen wenn niedrigere Schnittkräfte gefordert werden. T Für geringste Schnittkräfte und zur Reduktion von Vibrationen. Erste Wahl bei Gusseisen. Erste Wahl S01530 S02035 Positiv S Erste Wahl. S Eine stabilere Schneidkante. T Zur Reduktion von Vibrationen und Schnittkräften. Erste Wahl bei Gusseisen. Erste Wahl T01020 S01030 S

14 CBN bei anderen Wendeplattenfamilien Neben dem Angebot zur allgemeinen Drehbearbeitung umfasst unser CBN-Programm auch Wendeschneidplatten zum Abstechen und Einstechen, Gewindedrehen und zur Kleinteilfertigung. CoroCut 1-2 Schneidensystem CoroCut 1-2 Schneidensystem ist die erste Wahl zum Abstechen, Formdrehen und Einstechen. Dieses System nutzt ein patentiertes V-Plus- bzw. V-Profil als Plattensitz, das in Kombination mit der langen Wendeschneidplatte außergewöhnliche Stabilität bietet. Solche Voraussetzungen ermöglichen das Arbeiten mit höheren Schnittdaten und führen zu einer Produktivität, die kein anderes der am Markt erhältlichen Systeme bietet. Verwenden Sie CoroCut Wendeschneidplatten zum Einstechen und Formdrehen. Plattenbreiten ab 2.5 bis 8.0 mm ( Zoll) in den Sorten CB und CB20 sind verfügbar. Erfolg mit CoroCut Schnittdaten-Startwerte - Schnittgeschwindigkeit: 120 m/min (390 Fuß/min) - Vorschub: 0.04 mm/u (.0016 Zoll/U) Bei langer Zerspanungszeit Kühlschmierstoff verwenden Kurzen Werkzeugüberhang wählen Größtmögliche Plattensitzgröße wählen CoroThread 266 CoroThread 266 ermöglicht hochpräzises Gewindedrehen. Die einzigartige ilock Schnittstelle zwischen Schneidplatte und Plattensitz verhindert durch variable Schnittkräfte ausgelöste Plattenbewegungen. Verfügbar in der Sorte CB. CoroTurn XS Hochpräzise Wendeschneidplatten in kleine Größen ab 7.0 mm (0.23 Zoll) zum Gewindedrehen und 6.2 mm (0.24 Zoll) zum Einstechen und Gewindedrehen. Das einzigartige Spannsystem macht es zuverlässig und einfach anwendbar. Alle CoroTurn XS Schneideinsätze zum Nutendrehen fertigen Nuten mit geradem Boden und scharfen Eckenradien. Verfügbar in der Sorte CB. CoroCut MB CoroCut MB ist ein Werkzeugsystem zum hochpräzisen Einstechen, Drehen und Gewindedrehen zur Bearbeitung von Bohrungsdurchmessern ab 10 mm ( Zoll). Die Schneidkante ist scharf, und in Kombination mit einer dünnen Beschichtung eignet sich CoroCut MB ausgezeichnet zur Innenbearbeitung. Verfügbar in der Sorte CB. 14

15 Bereit für den Erfolg Konstruktion und Vorbearbeitung des Bauteils Die sorgfältige Vorbearbeitung des Bauteils im weichen (ungehärteten) Zustand begünstigt den Hartdrehprozess. Aufgrund der relativ kleinen Schnitttiefen beim Hartdrehen ist eine hohe Formgenauigkeit bei der Weichbearbeitung entscheidend für einen konstant guten Bearbeitungsprozess. Damit wird eine längere Standzeit und hohe Bauteilqualität sichergestellt. Fasen oder Radien optimieren den Ein- und Austritt aus dem Bauteil und sorgen für ein Maximum an Standzeit. Faktoren, die es bei der Planung der Weichbearbeitung zu berücksichtigen gilt, sind: Vermeidung von Gratbildung Hohe Formgenauigkeit Fasen und Radien bei der Weichbearbeitung Vermeidung abrupter Ein- und Austritte Ein- und Austritte mittels Radienprogrammierung Spannung des Bauteils Breite Spannbacken bieten viele Vorteile gegenüber normalen Dreibackenfuttern. Das gilt vor allem bei dünnwandigen Bauteilen, bei denen eine extrem sichere Spannung besonders wichtig ist. Das Bauteil sollte so nahe wie möglich am Spindellager sein. Als Richtlinie gilt: ein Länge-Durchmesser-Verhältnis bis zu 2:1 ist akzeptabel für Bauteile, die nur an einem Ende gespannt werden. Der zulässige Höchstwert beträgt 3:1. Wird das Bauteil zusätzlich vom Reitstock unterstützt, kann dieses Verhältnis auf 8:1 erweitert werden. 15

16 Werkzeughalter und Schneidplattenspannung Verwenden Sie Coromant Capto für maximale Stabilität. Alternativ sind Hartmetallstangen, die den Stahlstangen aufgrund ihrer inhärenten Stabilität vorzuziehen sind. Wählen Sie ein stabiles Werkzeug mit großem Querschnitt und den kürzest möglichen Überhang. Für CBN-Wendeschneidplatten empfiehlt sich das extrem sichere und stabile CoroTurn RC Spannsystem. Nass- oder Trockenbearbeitung Die Trockenbearbeitung ist einer der Schlüsselvorteile beim Hartdrehen. CBN-Wendeschneidplatten widerstehen hohen Arbeitstemperaturen von mehr als 1000 C (1800 F). Im Allgemeinen hat der Einsatz von kubischem Bornitrid ohne Kühlschmierstoff meist positive Auswirkungen auf die Standzeit, insbesondere bei Bearbeitungen mit Schnittunterbrechungen. Kein Kühlschmierstoff: Kostenreduktion Umweltfreundlicher Bei einigen Anwendungen ist dennoch der Einsatz von Kühlschmierstoff erforderlich: Zur Verbesserung des Spanbruchs Zur Kontrolle der Wärmestabilität des Bauteils Zur Wärmeabfuhr bei der Bearbeitung großer Bauteile In solchen Fällen ist ein kontinuierlicher Kühlschmierstofffluss möglichst mit HP-Schneidköpfen während des gesamten Drehvorgangs sicherzustellen. 16

17 Ein-Schnitt- oder Zwei-Schnitt-Bearbeitung Ob eine Ein-Schnitt- oder Zwei-Schnitt-Bearbeitung gewählt werden sollte, hängt von diesen Faktoren ab: Maschinenkapazität die wichtigsten Prozessanforderungen. Stabilität Häufig ist es ein Abwägen zwischen Genauigkeit und Produktivität. Ein-Schnitt-Bearbeitung Mit einer qualitativ hochwertigen Werkzeugmaschine und einer stabilen Spannung kann eine Ein-Schnitt-Bearbeitung eine akzeptable Formgenauigkeit und Oberflächengüte liefern. Zwei-Schnitt-Bearbeitung Bei instabiler Spannung, bei unregelmäßigen Bauteilen oder bei hoher Anforderung an die Maßgenauigkeit oder Oberflächengüte, empfiehlt sich die Zwei-Schnitt-Bearbeitung. Ein-Schnitt- Bearbeitung Zwei-Schnitt- Bearbeitung 17

18 Werkzeugverschleiß Beim Hartdrehen sind die gängigsten Verschleißformen Kolkund Freiflächenverschleiß. Der Verschleißvorgang hängt von mehreren Faktoren ab: Bauteilwerkstoff cbn Sorte Zerspanungsbedingungen Geometrie Maschinenstabilität. Kolkverschleiß Bei der Bearbeitung von einsatzgehärteten Stählen ist Kolkverschleiß dominant. Er wird vornehmlich durch chemischen Verschleiß aufgrund der extrem hohen Temperaturen und Kräfte am Kontaktpunkt zwischen dem Bauteil und der cbn-wendeschneidplatte hervorgerufen. Kolkverschleiß schwächt die Schneidkante. Freiflächenverschleiß Freiflächenverschleiß tritt vornehmlich bei der Bearbeitung abrasiverer Stähle wie Lager- oder Werkzeugstahl auf. Das primäre Verschleißmuster ist Abrasion. Ein starker Freiflächenverschleiß hat negative Auswirkungen auf die Oberflächengüte und Maßgenauigkeit. Auch wenn Verschleiß ein komplexes Thema ist, so gibt es Wege, ihn zu kontrollieren und einen konstanten und zuverlässigen Zerspanungsprozess sicherzustellen. 18

19 Problembehebung - Empfehlungen Werkzeugverschleiß Abhilfe Freiflächenverschleiß Vorschub erhöhen. Kolkverschleiß Schnittgeschwindigkeit verringern. Vorschub erhöhen. Ausbröckeln Stabilität überprüfen, Vibrationen verhindern. Keinen Kühlschmierstoff verwenden. Stabilere Schneidkante verwenden; - S-Geometrie - Größere Fase wählen (Fasenwinkel bzw. Breite) - Größeren Eckenradius wählen. Risse/Bruch Stabilität überprüfen, Vibrationen verhindern. Zwischenlage überprüfen / ersetzen. Mittige Ausrichtung des Werkzeugs sicherstellen. Keinen Kühlschmierstoff verwenden. Vorschub verringern. Schnitttiefe verringern. Stabilere Schneidkante verwenden; - S-Geometrie - Größere Fase wählen (Fasenwinkel bzw. Breite) - Größeren Eckenradius wählen. - Wiper verwenden. Kerbverschleiß Schnittgeschwindigkeit erhöhen. Vorschub reduzieren. Schnitttiefe verringern/variieren. 19

20 Bestellnummern-Schlüssel Metrisch Zoll 1 Plattenform 3 Toleranzen, metrisch 3 Toleranzen, Zoll C K S V D R T W 2 Freiwinkel an der Hauptschneide B E P C N O Sonstige Freiwinkel Klasse S IC / W1 G ±0.13 ±0.025 M ±0.13 ±0.05 ±0.15 1) U ±0.13 ±0.08 ±0.25 1) E ±0.025 ± ) Variiert je nach Größe von ic. Siehe unten. Einbeschriebener Kreis Toleranzklasse IC mm M U ±0.05 ± ±0.08 ± ±0.10 ± ±0.13 ± ±0.15 ± Bei positiven Wendeplatten steht ic für eine scharfe Schneidecke. Siehe Schneidkantenzustand F. (Abbildung 8). B A: Theoretischer Durchmesser des einbeschriebenen Kreises der T: Wendeschneidplattendicke B: Siehe Abbildungen. Toleranzen in Zoll Klasse B: A: T: A ±.0002 ±.001 ±.001 B C D E F G H J K L M U N B A B 5 Größe 4 Typ Wendeschneidplatte Einbeschriebener Kreis, Zoll Schneidkantenlänge, metrisch C D R S T V W K A G M N P Q R T W X Sonderausführung Eingeschrie bener Kreis angegeben in 1/8". IC mm IC Zoll /8" /32" /4" /8" *) Schneidkantenlänge, Zoll /2" /8" /4" Für rechteckige and rautenförmige Wendeschneidplatten wird die Schneidkantenlänge in mm angegeben ) " ) /4" *) Für Wendeschneidplatte Form K (KNMX, KNUX) ist nur die theoretische Schneidkantenlänge angegeben. 1) Metrische Ausführung 2) Zoll-Ausführung 20 A 1

21 6 Plattendicke, S mm, Zoll 7 Eckenradius, RE mm, Zoll Metrisch: Zoll: Tatsächliche Metrisch Zoll Abmessung: 00 = 0 00 Rund 01 S = S = = T1 S = 1.98 (1.2) S = = S = 2.38 (1.5) S = 3/32 04 = = 1/ S = S = 1/8 05 = 0.5 T3 S = 3.97 (2.5) S = 5/32 08 = = 1/ S = S = 3/16 10 = S = S = 1/4 12 = = 3/ S = S = 5/16 15 = S = S = 3/8 16 = = 1/ S = S = = = 3/ S = S = = = 1/ S = Note: See example for approximation of metric nose radius. 16=1.6mm= inch 8 Ausführung der Schneidkante 12 Plattentyp (CBN) F E (A) Scharfe Schneidkante Schneidkantenverrundung (ER) A (Zoll) E (metrisch) Um einer Vielzahl von Bearbeitungsanforderungen zu entsprechen, werden verschiedene Typen von CBN- und PKD-Wendeschneidplatten hergestellt. Um die unterschiedlichen Typen leichter zu erkennen, verwendet Sandvik Coromant einen Buchstaben zur Kennzeichnung der Varianten. A mehrschneidige CBN-Wendeschneidplatten - mehrschneidige Wendeplatte - durchgehender CBN-Einsatz an der Wendeplattenecke T K Negative Fase Doppelt negative Fasen B mehrschneidige CBN-Wendeschneidplatten - mehrschneidige Wendeplatte - oben und unten gelöteter CBN-Einsatz an Wendeplattenecken. S Negative Fase und Schneidkan tenverrundung E einschneidige CBN-Wendeschneidplatten - einschneidige Schneidplatte einseitig gelöteter CBN-Einsatz an einer Wendeplattenecke 9 Fasenbreite ISO mm ANSI, Zoll 010 BN = BN = (.003) 015 BN = BN = (.006) 020 BN = BN = (.0078) 025 BN = BN = (.0098) 070 BN = BN = (.030) 150 BN = BN = (.060) 200 BN = BN = (.080) 10 Fasenwinkel, Grad F D M mehrschneidige CBN-Wendeschneidplatten - mehrschneidige Wendeplatte einseitig gelöteter CBN-Einsatz an jeder Wendeplattenecke Vollgesinterte CBN-Wendeschneidplatten - mehrschneidige Wendeplatte - Volle CBN-Sinterung der kompletten Oberfläche der Wendeplatte CBN, stabile Wendeschneidplatten - mehrschneidige Wendeplatte - Komplette Platte aus CBN 13 Wipergeometrie 15 GB = GB = GB = GB = GB = Schneidplattenausführung Wendeschneidplatten, die ausschließlich für die Bearbeitung in linker oder rechter Richtung ausgelegt sind, werden wie unten stehend gekennzeichnet. R L Rechtsausführung Linksausführung Unsere einzigartigen Wiper und Xcel Technologien können zur Steigerung der Produktivität und Erzielung einer überragenden Oberflächengüte eingesetzt werden. WG Wiper-Geometrie für die allgemeine Zerspanung Ermöglicht hohe Vorschubgeschwindigkeiten beim Hartdrehen Geeignet zum Schlichten von GCI WH Wiper Geometrie, optimiert zum Hartdrehen Niedrige Schnittkräfte für überragende Oberflächengüte Entwickelt für Spitzenleistung beim Hartdrehen mit Vorschüben zum Schlichten Xcel XA Erlaubt die Anwendung höherer Vorschübe als andere Wiper-Geometrien Bewahrt eine hohe Oberflächengüte A 2 21

22 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Rhombisch 80 K H CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 12 1/ CNGX1204L025-18AXA CNGX1204L025-18AXA 09 3/ CNGA090304S01030AWH CNGA321S0330AWH CNGA090308S01030AWH CNGA322S0330AWH 12 1/ CNGA120404S01030AWH CNGA431S0330AWH CNGA120408S01030AWH CNGA432S0330AWH CNGA120408S02035AWH CNGA432S0835AWH CNGA120412S01030AWH CNGA433S0330AWH 09 3/ CNGA090304T01030AWH CNGA321T0330AWH CNGA090308T01030AWH CNGA322T0330AWH 12 1/ CNGA120404T01030AWH CNGA431T0330AWH CNGA120408T01030AWH CNGA432T0330AWH CNGA120412T01030AWH CNGA433T0330AWH 12 1/ CNGA120408S01030AWG CNGA432S0330AWG CNGA120412S01030AWG CNGA433S0330AWG Schlichten 12 1/ CNGA120404T01020BWG CNGA431T0320BWG CNGA120408T01020BWG CNGA432T0320BWG Hinweis: Sorte CB / CNGA090304S01030A CNGA321S0330A CNGA090308S01030A CNGA322S0330A CNGA090308S02035A CNGA322S0835A 12 1/ CNGA120404S01020A CNGA431S0320A CNGA120404S01030A CNGA431S0330A CNGA120404S02035A CNGA431S0835A CNGA120404S02035B CNGA431S0835B CNGA120408S01018A CNGA432S0318A CNGA120408S01030A CNGA432S0330A CNGA120408S01530B CNGA432S0630B CNGA120408S02035A CNGA432S0835A CNGA120408S02035B CNGA432S0835B CNGA120412S01018A CNGA433S0318A CNGA120412S01030A CNGA433S0330A CNGA120412S01530B CNGA433S0630B CNGA120412S02035A CNGA433S0835A CNGA120412S02035B CNGA433S0835B CNGA120416S01030A CNGA434S0330A CNGA120416S02035A CNGA434S0835A 22 A 3

23 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Rhombisch 80 K H CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 12 1/ CNGA120404T01020B CNGA431T0320B CNGA120408T01020B CNGA432T0320B CNGA120408T01030A CNGA432T0330A CNGA120412T01020B CNGA433T0320B CNGA120412T01030A CNGA433T0330A 12 1/ CNGA120408EA CNGA432AA CNGA120412EA CNGA433AA Finishing 12 1/ CNMA120404S01020E CNMA431S0320E CNMA120408S01020E CNMA432S0320E CNMA120412S01020E CNMA433S0320E 12 1/2 CNGN120412S02520M CNG433S0820M CNGN120416S02520M CNG434S0820M Hinweis: Sorte CB7025 A 4 23

24 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Rhombisch 55 K H CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 15 1/ DNGA150408S01030AWH DNGA432S0330AWH DNGA150408S02035AWH DNGA432S0835AWH DNGA150412S01030AWH DNGA433S0330AWH DNGA150412S02035AWH DNGA433S0835AWH Schlichten 11 3/ DNGA110404S01020A DNGA331S0320A DNGA110404S01030A DNGA331S0330A DNGA110408S01020A DNGA332S0320A DNGA110408S01030A DNGA332S0330A DNGA110408S02035A DNGA332S0835A DNGA110412S01030A DNGA333S0330A 15 1/ DNGA150404S01020A DNGA431S0320A DNGA150404S01030A DNGA431S0330A DNGA150404S02035A DNGA431S0835A DNGA150408S01020A DNGA432S0320A DNGA150408S01030A DNGA432S0330A DNGA150408S01530B DNGA432S0630B DNGA150408S02035A DNGA432S0835A DNGA150412S01030A DNGA433S0330A DNGA150412S01530B DNGA433S0630B DNGA150412S02035A DNGA433S0835A DNGA150416S01030A DNGA434S0330A 11 3/ DNGA110404T01020B DNGA331T0320B DNGA110408T01020B DNGA332T0320B 15 1/ DNGA150408EA DNGA432AA DNGA150412EA DNGA433AA DNGA150416EA DNGA434AA 15 1/ DNMA150404S01020E DNMA431S0320E DNMA150408S01020E DNMA432S0320E DNMA150412S01020E DNMA433S0320E Hinweis: Sorte CB A 5

25 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max Rund K H Schlichten 7925 CB20 CB50 ISO CODE ANSI CODE 06 1/4 RNGN060300S02520M RNG22S1020M RNGN060400S02520M RNG23S1020M 09 3/8 RNGN090300S02520M RNG32S1020M 12 1/2 RNGN120300S02520M RNG42S1020M RNGN120400S02520M RNG43S1020M 15 5/8 RNGN150400S02520M RNG53S1020M 25 1 RNGN250400S02520M RNG83S1020M 12 1/2 RNGN120400FD RNG43FD 09 3/8 RNGA090300S01020D RNGA32S0320D Mittel A 6 25

26 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Quadratisch K H CB CB20 CB50 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 09 3/ SNGA090308S01030A SNGA322S0330A SNGA090308S02035B SNGA322S0835B SNGA090312S02035B SNGA323S0835B 12 1/ SNGA120408S01030A SNGA432S0330A SNGA120412S01030A SNGA433S0330A SNGA120412S02035A SNGA433S0835A SNGA120412S02035B SNGA433S0835B 09 3/ SNGA090308T01020B SNGA322T0320B SNGA090312T01020B SNGA323T0320B 12 1/ SNGA120408T01020B SNGA432T0320B SNGA120412T01020B SNGA433T0320B Schlichten 12 1/ SNMA120404S01020E SNMA431S0320E SNMA120408S01020E SNMA432S0320E SNMA120412S01020E SNMA433S0320E 09 3/8 SNGN090312S02520M SNG323S1020M 12 1/2 SNGN120412S02520M SNG433S1020M SNGN120416S02520M SNG434S1020M 12 1/2 SNGN120408FD SNG432FD SNGN120412FD SNG433FD SNGN120416FD SNG434FD Hinweis: Sorte CB A 7

27 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Dreieckig K H Schlichten 7925 CB CB20 CB50 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 11 1/ TNGA110304S01030A TNGA221S0330A TNGA110308S01030A TNGA222S0330A 16 3/ TNGA160404S01030A TNGA331S0330A TNGA160408S01030A TNGA332S0330A TNGA160408S01530B TNGA332S0630B TNGA160408S02035A TNGA332S0835A TNGA160408S02035B TNGA332S0835B TNGA160412S01030A TNGA333S0330A TNGA160412S02035A TNGA333S0835A 16 3/ TNMA160404S01020E TNMA331S0320E TNMA160408S01020E TNMA332S0320E TNMA160412S01020E TNMA333S0320E 22 1/ TNMA220408S01020E TNMA432S0320E TNMA220412S01020E TNMA433S0320E 16 3/8 TNGN160408S02520M TNG332S1020M TNGN160412S02520M TNG333S1020M 22 1/2 TNGN220412FD TNG433FD Hinweis: Sorte CB7025 A 8 27

28 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Trigonal 80 K H LE LE" ISO CODE ANSI CODE 06 3/ WNGA060404S01030AWH WNGA331S0330AWH WNGA060408S01030AWH WNGA332S0330AWH 08 1/ WNGA080404S01030AWH WNGA431S0330AWH WNGA080408S01030AWH WNGA432S0330AWH WNGA080412S01030AWH WNGA433S0330AWH 06 3/ WNGA060404T01030AWH WNGA331T0330AWH WNGA060408T01030AWH WNGA332T0330AWH 08 1/ WNGA080404T01030AWH WNGA431T0330AWH WNGA080408T01030AWH WNGA432T0330AWH WNGA080412T01030AWH WNGA433T0330AWH Schlichten 06 3/ WNGA060404T01020BWG WNGA331T0320BWG WNGA060408T01020BWG WNGA332T0320BWG 08 1/ WNGA080404T01020BWG WNGA431T0320BWG WNGA080408T01020BWG WNGA432T0320BWG 06 3/ WNGA060404S01030A WNGA331S0330A WNGA060408S01030A WNGA332S0330A 08 1/ WNGA080404S01030A WNGA431S0330A WNGA080408S01030A WNGA432S0330A WNGA080408S02035A WNGA432S0835A WNGA080412S01030A WNGA433S0330A 06 3/ WNGA060404T01020B WNGA331T0320B WNGA060408T01020B WNGA332T0320B 08 1/ WNGA080404T01020B WNGA431T0320B WNGA080408T01020B WNGA432T0320B WNGA080412T01020B WNGA433T0320B Hinweis: Sorte CB A 9

29 Wendeschneidplatten mit negativer Grundform T-Max P Rhombisch 35 H Schlichten 7025 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 16 3/ VNGA160404S01020A VNGA331S0320A VNGA160404S01030A VNGA331S0330A VNGA160408S01020A VNGA332S0320A VNGA160408S01030A VNGA332S0330A VNGA160408S02035A VNGA332S0835A Hinweis: Sorte CB7025 A 10 29

30 Wendeschneidplatten mit positiver Grundform CoroTurn 107 Rhombisch 80 K H LE LE" ISO CODE ANSI CODE 09 3/ CCGW09T304S01020FWH CCGW3(2.5)1S0320FWH CCGW09T304S01530FWH CCGW3(2.5)1S0630FWH CCGW09T308S01020FWH CCGW3(2.5)2S0320FWH CCGW09T312S01020FWH CCGW3(2.5)3S0320FWH 06 1/ CCGW060204T01030FWH CCGW2(1.5)1T0330FWH CCGW060208T01030FWH CCGW2(1.5)2T0330FWH 09 3/ CCGW09T304T01020FWH CCGW3(2.5)1T0320FWH CCGW09T308T01020FWH CCGW3(2.5)2T0320FWH Schlichten 06 1/ CCGW060204S01020F CCGW2(1.5)1S0320F CCGW060204S01030F CCGW2(1.5)1S0330F CCGW060208S01030F CCGW2(1.5)2S0330F 09 3/ CCGW09T304S01020F CCGW3(2.5)1S0320F CCGW09T304S01530F CCGW3(2.5)1S0630F CCGW09T308S01020F CCGW3(2.5)2S0320F CCGW09T308S01530F CCGW3(2.5)2S0630F CCGW09T312S01020F CCGW3(2.5)3S0320F CCGW09T312S01530F CCGW3(2.5)3S0630F 06 1/ CCGW060202T01030F CCGW2(1.5)0T0330F CCGW060204T01020F CCGW2(1.5)1T0320F CCGW060204T01030F CCGW2(1.5)1T0330F CCGW060208T01030F CCGW2(1.5)2T0330F 09 3/ CCGW09T304T01020F CCGW3(2.5)1T0320F CCGW09T308T01020F CCGW3(2.5)2T0320F Hinweis: Sorte CB A 11

31 Wendeschneidplatten mit positiver Grundform CoroTurn 107 Rhombisch 55 K H CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 11 3/ DCGW11T308S01020FWH DCGW3(2.5)2S0320FWH Schlichten 07 1/ DCGW070204S01020F DCGW2(1.5)1S0320F DCGW070204S01030F DCGW2(1.5)1S0330F DCGW070208S01030F DCGW2(1.5)2S0330F 11 3/ DCGW11T304S01020F DCGW3(2.5)1S0320F DCGW11T304S01530F DCGW3(2.5)1S0630F DCGW11T308S01020F DCGW3(2.5)2S0320F DCGW11T308S01530F DCGW3(2.5)2S0630F DCGW11T312S01020F DCGW3(2.5)3S0320F DCGW11T312S01530F DCGW3(2.5)3S0630F 07 1/ DCGW070202T01030F DCGW2(1.5)0T0330F DCGW070204T01020F DCGW2(1.5)1T0320F 11 3/ DCGW11T302T01020F DCGW3(2.5)0T0320F DCGW11T304T01020F DCWG3(2.5)1T0320F DCGW11T308T01020F DCGW3(2.5)2T0320F 11 3/ DCMW11T304S01020E DCMW3(2.5)1S0320E DCMW11T308S01020E DCMW3(2.5)2S0320E Hinweis: Sorte CB7025 A 12 31

32 Wendeschneidplatten mit positiver Grundform CoroTurn 107 Rhombisch 35 K H Schlichten LE LE" ISO CODE ANSI CODE 16 3/ VBGW160404S01020F VBGW331S0320F VBGW160404S01030F VBGW331S0330F VBGW160404S01530F VBGW331S0630F VBGW160408S01020F VBGW332S0320F VBGW160408S01530F VBGW332S0630F 16 3/ VBGW160404T01020F VBGW331T0320F VBGW160408T01020F VBGW332T0320F Hinweis: Sorte CB A 13

33 Wendeschneidplatten mit positiver Grundform CoroTurn 107 Dreieckig K H Schlichten CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 09 7/ TCGW090202S01020F TCGW1.8(1.5)0S0320F TCGW090204S01020F TCGW1.8(1.5)1S0320F TCGW090204S01030F TCGW1.8(1.5)1S0330F TCGW090204S01530F TCGW1.8(1.5)1S0630F 11 1/ TCGW110204S01020F TCGW2(1.5)1S0320F TCGW110204S01530F TCGW2(1.5)1S0630F TCGW110208S01020F TCGW2(1.5)2S0320F TCGW110208S01530F TCGW2(1.5)2S0630F TCGW110304S01020F TCGW221S0320F TCGW110304S01530F TCGW221S0530F TCGW110308S01020F TCGW222S0320F TCGW110308S01530F TCGW222S0630F TCGW110202T01020F TCGW2(1.5)0T0320F TCGW110204T01020F TCGW2(1.5)1T0320F TCGW110304T01020F TCGW221T0320F TCGW110308T01020F TCGW222T0320F 09 7/ TCMW090204S01020E TCMW1.8(1.5)1S0320E 11 1/ TCMW S01020E TCMW221S0320E TCMW S01020E TCMW222S0320E TCMW110204S01020E TCMW2(1.5)1 S0320E TCMW110208S01020E TCMW2(1.5)2S0320E CoroTurn 111 Dreieckig K H Finishing CB20 LE LE" ISO CODE ANSI CODE 11 1/ TPGW110304S01020F TPGW221S0320F TPGW110308S01020F TPGW222S0320F Hinweis: Sorte CB7025 A 14 33

34 Wendeschneidplatten mit positiver Grundform T-Max Quadratisch H LE LE" ISO CODE ANSI CODE 09 3/ SCGW09T304S01030F SCGW3(2.5)1S0330F SCGW09T308S01030F SCGW3(2.5)2S0330F SCGW09T308S01530F SCGW3(2.5)2S0630F Schlichten 09 3/ SCGW09T304T01020F SCGW3(2.5)1T0320F SCGW09T308T01020F SCGW3(2.5)2T0320F SCGW09T308T01530F SCGW3(2.5)2T0530F Hinweis: Sorte CB A 15

35 CoroTurn TR Rhombisch 55 H Schlichten 7025 LE LE" ISO CODE ANSI CODE TR-DC1304S01020F TR-DC1304S01020F TR-DC1308S01020F TR-DC1308S01020F Rhombisch 35 H Schlichten 7025 LE LE" ISO CODE ANSI CODE TR-VB1304S01020F TR-VB1304S01020F TR-VB1308S01020F TR-VB1308S01020F Hinweis: Sorte CB7025 Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge A 16 35

36 CoroTurn XS Schneideinsätze Längsdrehen KAPR 98 PSIR -8 H Abmessungen, mm, Zoll CZC MS APMX DMIN DMM LU Bestellnummer RE WB WF LF OHX CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-04T R CXS-05T R CXS-05T R CXS-05T R CXS-05T R CXS-06T R CXS-06T R CXS-06T R CXS-06T R CXS-06T R CXS-07T R CXS-07T R CXS-07T R CXS-07T R Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge R = Rechtsausführung Toleranzen, mm Toleranzen, Zoll TSYC RETOLL RETOLU LLTOLL LLTOLU RETOLL" RETOLU" LLTOLL" LLTOLU" CXS-xxT098..R/L LLTOLL, LLTOLU Tolerances LF 36 A 17

37 CoroTurn XS Schneideinsätze Einstechen H Abmessungen, mm, Zoll CZC MS CDX DMIN DMM LU Bestellnummer WB WF LF OHX CW CXS-06G R CXS-06G R R = Rechtsausführung Gewindedrehen Teilprofil 60 H Abmessungen, mm, Zoll CZC MS APMX DMIN DMM LU Bestellnummer WB WF LF OHX CF CXS-06TH100VM-6215R CXS-06TH150VM-6215R Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge R = Rechtsausführung Toleranzen, mm Toleranzen, Zoll TSYC CWTOLL CWTOLU LLTOLL LLTOLU CWTOLL" CWTOLU" LLTOLL" LLTOLU" CXS-xxT098..R/L LLTOLL, LLTOLU Tolerances LF A 18 37

38 CoroCut 1- und 2-Schneidensystem Einstechen Abmessungen, mm, Zoll H Geringer Vorschub CB20 SSC CW CW" ANN AN RE RE" Bestellnummer G N123G GE N123G GE H N123H GE N123H GE N123H GE J N123J GE K N123K GE L N123L GE G N123G S01025 H N123H S N123H S01025 J N123J S01025 L N123L S01025 N = Neutral Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge Toleranzen, mm Toleranzen, Zoll TSYC CWTOLL CWTOLU RETOLL RETOLU CWTOLL" CWTOLU" RETOLL" RETOLU" N123x1..S A 19

39 CoroCut 1- und 2-Schneidensystem Profildrehen TSYC N123x1..S N/R/L123x1-RE R 20º N 10º 7º L 20º Abmessungen, mm, Zoll H Geringer Vorschub SSC CW CW" ANN AN RE RE" APMX APMX" Bestellnummer F N123F1-0300S01025 H N123H1-0400S N123H1-0500S01025 J N123J1-0600S01025 Abmessungen, mm, Zoll H SSC CW CW" ANN RE RE" CDX CDX" APMX APMX" Bestellnummer H R/L123H RE N123H RE CB20 Geringer Vorschub F N123F RE N123F RE H N123H RE N123H RE J N123J RE N123J RE L N123L RE Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge N = Neutrale Ausführung, R = Rechtsausführung, L = Linksausführung Toleranzen, mm Toleranzen, Zoll TSYC CWTOLL CWTOLU RETOLL RETOLU CWTOLL" CWTOLU" RETOLL" RETOLU" N123x1..S N123x1-RE R/L123x1-RE A 20 39

40 CoroCut MB Schneideinsätze TSYC MB..G MB..T093 MB-xxTH..MM..R/L Einstechen Abmessungen, mm, Zoll H SSC RE RE" CDX CDX" Bestellnummer DMIN DMIN" WF WF" LF LF" CW CW" MB-07G R MB-07G R Längsdrehen R = Rechtsausführung Abmessungen, mm, Zoll H SSC RE RE" APMX APMX" KAPR Bestellnummer DMIN DMIN" WF WF" LF LF" MB-07T R Gewindedrehen Metrisch 60 R = Rechtsausführung Abmessungen, mm, Zoll H SSC CDX CDX" CF CF" TP Bestellnummer DMIN DMIN" WF WF" LF LF" LPR LPR" MB-07TH100MM-10R MB-07TH150MM-10R Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge R = Rechtsausführung Toleranzen, mm Toleranzen, Zoll TSYC CWTOLL CWTOLU RETOLL RETOLU LLTOLL LLTOLU CWTOLL" CWTOLU" RETOLL" RETOLU" LLTOLL" LLTOLU" MB..G MB..T MB-xxTH..MM..R/L LLTOLL, LLTOLU Tolerances LF 40 A 21

41 CoroThread 266 Teilprofil 60 Gewindedrehen TSYC 266R/LG..VM..A 266R/LL..VM..A Außenbearbeitung H Abmessungen, mm, Zoll TPN TPX TPIN TPIX Bestellnummer HA HB RE IC D1 S 16 3/ RG-16VM01A001EE / RG-16VM01A002EE Innenbearbeitung H Abmessungen, mm, Zoll TPN TPX TPIN TPIX Bestellnummer HA HB RE IC D1 S 16 3/ RL-16VM01A002EE Bestellnummernschlüssel siehe Katalog Drehwerkzeuge R = Rechtsausführung A 22 41

42 Um Ihnen das Leben leichter zu machen, haben wir eine neue Norm entwickelt ISO ist eine internationale Norm, die den Austausch von Schneidwerkzeugdaten vereinfacht. Sie werden bei jedem Werkzeug leicht veränderte Parameter und Beschreibungen feststellen. Zum ersten Mal gibt es eine standardisierte Form der Produktdatenbeschreibung für Zerspanungswerkzeuge. Wenn in der Branche für Werkzeuge die gleichen Parameter und Definitionen verwendet werden, ist die Kommunikation von Werkzeugdaten zwischen verschiedenen Softwaresystemen sehr einfach. Und was bedeutet das für Sie? Einfach gesagt heißt das, dass Ihr System mit unserem kommunizieren kann, denn sie sprechen dieselbe Sprache. Laden Sie Produktdaten von unserer Webseite herunter und verwenden Sie diese direkt in Ihrer CAD/ CAM Software, um Werkzeuge zusammenzustellen, die Sie in der Fertigung benötigen. Kein langes Suchen nach Informationen in Katalogen und Interpretieren von Daten. Denken Sie nur, wie viel Zeit Sie dadurch sparen! Parameter beim Hartdrehen 2012 Kurzname ANN APMX BN CDX CF CW CWTOLL CWTOLU CZC MS D1 DMIN DMM GB HA HB IC KAPR L LE LF LLTOLL LLTOLU LPR LU OHX RE RETOLL RETOLU S SSC TP TPIN TPIX TPN TPX TSYC WB WF WSC WT W1 Bevorzugte Bezeichnung Clearance angle minor Depth of cut maximum Face land width Cutting depth maximum Spot chamfer Cutting width Cutting width lower tolerance Cutting width upper tolerance Connection size code machine side Fixing hole diameter Minimum bore diameter Shank diameter Face land angle Thread height theoretical Thread height difference Inscribed circle diameter Tool cutting edge angle Cutting edge length Cutting edge effective length Functional length Length tolerance lower Length tolerance upper Protruding length Usable length (max. recommended) Overhang maximum Corner radius Corner radius lower tolerance Corner radius upper tolerance Insert thickness Insert seat size code Thread pitch Threads per inch minimum Threads per inch maximum Thread pitch minimum Maximum thread pitch Tool style code Body width Functional width Clamping width Weight of item Insert width 42 A 23

43

44 coromant.com DEUTSCHLAND Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant Postfach DÜSSELDORF Heerdter Landstraße DÜSSELDORF Telefon: +49 (0) 211 / Telefax: +49 (0) 211 / SCHWEIZ SANDVIK AG Bereich Coromant Postfach 3869 CH-6002 Luzern Telefon: +41 (0) Telefax: +41 (0) ÖSTERREICH Sandvik in Austria Gesellschaft m.b.h Scheydgasse 44 A-1210 WIEN 21 Telefon: +43 (0) Telefax: +43 (0) C-2940:137 GER/01 AB Sandvik Coromant

FÜR MEHR FLEXIBILITÄT, FÜR MEHR EFFIZIENZ, FÜR ALLE.

FÜR MEHR FLEXIBILITÄT, FÜR MEHR EFFIZIENZ, FÜR ALLE. INNOVATION Preise zzgl. MwSt., gültig bis 31.07.2015 FÜR MEHR FLEXIBILITÄT, FÜR MEHR EFFIZIENZ, FÜR ALLE. GARANT eco neue Maßstäbe für die Dreh- und Stechbearbeitung. GARANT eco eshop.hoffmann-group.com

Mehr

Zerspanungsempfehlungen für Halbzeuge aus technischen Kunststoffen

Zerspanungsempfehlungen für Halbzeuge aus technischen Kunststoffen Halbzeuge Zerspanungsempfehlungen für Halbzeuge aus technischen Kunststoffen Inhalt 4 5 6 6 Kunststoffbearbeitung Unterschiede zwischen Kunststoff und Metall Extrusionstechnologie Werkzeuge und Maschinen

Mehr

2 Grundlagen der Zerspanung am Beispiel Drehen

2 Grundlagen der Zerspanung am Beispiel Drehen 4 2 Grundlagen der Zerspanung am Beispiel Drehen Die Begriffe der Zerspantechnik und die Geometrie am Schneidkeil der Werkzeuge sind in den DIN-Blättern 6580 und 6581 festgelegt. Die wichtigsten Daten

Mehr

SS-EN ISO 9001 SS-EN ISO 14001

SS-EN ISO 9001 SS-EN ISO 14001 UDDEHOLM VANADIS 10 UDDEHOLMS AB Diese Broschüre und alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der durch das Urheberrechtsgesetz festgelegten

Mehr

Technische Dokumentation Documentation technique. Edition 07/2008

Technische Dokumentation Documentation technique. Edition 07/2008 Technische Dokumentation Documentation technique technical documentation Edition 07/2008 utilis, die spezialisten für die spanabhebende Produktion UTIIS, ES SPéCIAISTES POU EèVEMET DE COPEAUX UTIIS, experts

Mehr

Leistung durch Innovation und Kompetenz.

Leistung durch Innovation und Kompetenz. 3 Schweißschutzgase Leistung durch Innovation und Kompetenz. Die Linde Schweißschutzgase. 02 Inhalt Inhalt. Unsere Technologie sichert Wettbewerbsfähigkeit. Innovationen von Linde Gas 3 Die zwei Produktlinien

Mehr

die spezialisten für die spanabhebende Produktion Les spécialistes pour l enlèvement de copeaux experts for the metal cutting manufacturing

die spezialisten für die spanabhebende Produktion Les spécialistes pour l enlèvement de copeaux experts for the metal cutting manufacturing MULTIDEC -ISO/TOP PRÄZISIONSWERKZEUGE FÜR DIE MIKROMECHANIK UND DIE MEDIZINALTECHNIK OUTILS DE PRÉCISION POUR LA MICROMÉCANIQUE ET L INDUSTRIE MÉDICALE PRECISION TOOLS FOR THE MICROMECHANICAL AND MEDICAL

Mehr

Sicherheit von Maschinen

Sicherheit von Maschinen Sicherheit von Maschinen Inhalt Vorbemerkung...4 Warum Sicherheit?...6 Rechtsstrukturen...10 Risikobeurteilung... 16 Sichere Gestaltung und technische Schutzmaßnahmen...22 Funktionale Sicherheit... 30

Mehr

Leitfaden zur Notengebung bei schriftlichen Prüfungen

Leitfaden zur Notengebung bei schriftlichen Prüfungen Leitfaden zur Notengebung bei schriftlichen Prüfungen LET Lehrentwicklung und -technologie Leitfaden zur Notengebung bei schriftlichen Prüfungen Eine mit Hyperlinks versehene PDF-Version des Leitfadens

Mehr

Neue Funktionen von NX 10

Neue Funktionen von NX 10 Siemens PLM Software Neue Funktionen von NX 10 Komfortabler und leistungsfähiger als je zuvor Vorteile Entwicklung & Konstruktion Komfortable Erstellung von Konzeptentwürfen mit NX Layout und NX Realize

Mehr

Leitfaden für den Einsatz von Gebärdensprach-Filmen in multimedialen Anwendungen

Leitfaden für den Einsatz von Gebärdensprach-Filmen in multimedialen Anwendungen Leitfaden für den Einsatz von Gebärdensprach-Filmen in multimedialen Anwendungen http://www.dgs-im-job.de/ Stand: Juni 2006 Online verfügbar über das Informationsportal des Aktionsbündnisses für barrierefreie

Mehr

Material- und Energieeffizienzpotenziale durch den Einsatz von Fertigungsdatenerfassung

Material- und Energieeffizienzpotenziale durch den Einsatz von Fertigungsdatenerfassung VDI ZRE Publikationen: Kurzanalyse Nr. 10 Material- und Energieeffizienzpotenziale durch den Einsatz von Fertigungsdatenerfassung und -verarbeitung Februar 2015 Kurzanalyse Nr. 10: Material- und Energieeffizienzpotenziale

Mehr

Einführung in die Behandlung von Messfehlern. G. Walter und G. Herms

Einführung in die Behandlung von Messfehlern. G. Walter und G. Herms Einführung in die Behandlung von Messfehlern Ein Leitfaden für das Praktikum der Physik G. Walter und G. Herms Universität Rostock 2006 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Einteilung von Messfehlern 4

Mehr

IQNet SR 10. Managementsysteme der gesellschaftlichen Verantwortung Anforderungen

IQNet SR 10. Managementsysteme der gesellschaftlichen Verantwortung Anforderungen IQNet SR 10 Managementsysteme der gesellschaftlichen Verantwortung Anforderungen IQNet SR 10 Management-Systeme der gesellschaftlichen Verantwortung. Anforderungen 2 IQNet SR 10 Management-Systeme der

Mehr

1021101 UNIVERSITÄT SALZBURG Benedikt Weber

1021101 UNIVERSITÄT SALZBURG Benedikt Weber Internationales Qualitätsmanagement und Gütesiegel. Was ist Marketing und was nachhaltige Zertifizierung gebrauchssicherer Produkte. Seminar Strategisches Management 1021101 UNIVERSITÄT SALZBURG Benedikt

Mehr

Der Internetdienst für Ihre Online-Umfragen. Leitfaden für die Erstellung eines Fragebogens

Der Internetdienst für Ihre Online-Umfragen. Leitfaden für die Erstellung eines Fragebogens Der Internetdienst für Ihre Online-Umfragen Leitfaden für die Erstellung eines Fragebogens Weitere in dieser Reihe bei 2ask erschienene Leitfäden Leitfaden Mitarbeiterbefragung Worauf sollte bei einer

Mehr

Handbuch zur Entwicklung und Durchführung von Sprachtests Zur Verwendung mit dem GER

Handbuch zur Entwicklung und Durchführung von Sprachtests Zur Verwendung mit dem GER Erstellt von ALTE im Auftrag des Europarats /Abteilung für Sprachenpolitik Handbuch zur Entwicklung und Durchführung von Sprachtests Zur Verwendung mit dem GER Diese Publikation und ihre Teile sind urheberrechtlich

Mehr

Sand- und -Kokillenguss aus Aluminium

Sand- und -Kokillenguss aus Aluminium Sand- und -Kokillenguss aus Aluminium Technische Richtlinien Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) Impressum Herausgeber Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie Sohnstraße 70, 40237

Mehr

J.-H. Kirchner. Was ist Ergonomie?

J.-H. Kirchner. Was ist Ergonomie? J.-H. Kirchner Was ist Ergonomie? (Quelle: J.-H. Kirchner 1993: Was ist Ergonomie? In: Mensch, Arbeit, Technik. Katalog zur Deutschen Arbeitsschutzausstellung. hrsg. von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz

Mehr

Bereit für den Nachhaltigkeitsbericht?

Bereit für den Nachhaltigkeitsbericht? Bereit für den Nachhaltigkeitsbericht? Nachhaltigkeitsberichte für KMU Dieses Dokument steht kostenlos unter www.globalreporting.org zum Download bereit 2 BEREIT FÜR DEN NACHHALTIGKEITSBERICHT? Nachhaltigkeitsberichte

Mehr

Von der Forschung zum Erfolg Die strategische Geschäfts modellwahl bei Software

Von der Forschung zum Erfolg Die strategische Geschäfts modellwahl bei Software www.pwc.de Von der Forschung zum Erfolg Die strategische Geschäfts modellwahl bei Software Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Unser Leitfaden für software anbietende Unternehmen,

Mehr

BEEINFLUSSUNG DURCH WÄRMEBEHANLDUNG

BEEINFLUSSUNG DURCH WÄRMEBEHANLDUNG BEEINFLUSSUNG DURCH WÄRMEBEHANLDUNG Seeberger, Schalksmühle Alle Angaben ohne Gewähr Seite 1 von 12 Bei keinem anderen Werkstoff kann man so vielfältige Verfahren der Wärmebehandlung durchführen wie beim

Mehr

Internationales und nationales Rahmenkonzept für die Erfassung von naturwissenschaftlicher Grundbildung in PISA

Internationales und nationales Rahmenkonzept für die Erfassung von naturwissenschaftlicher Grundbildung in PISA Internationales und nationales Rahmenkonzept für die Erfassung von naturwissenschaftlicher Grundbildung in PISA Konsortium: Jürgen Baumert Eckhard Klieme Michael Neubrand Manfred Prenzel Ulrich Schiefele

Mehr

LEITLINIEN ZUR NACHHALTIGKEITS- BERICHTERSTATTUNG

LEITLINIEN ZUR NACHHALTIGKEITS- BERICHTERSTATTUNG LEITLINIEN ZUR NACHHALTIGKEITS- BERICHTERSTATTUNG INHALTS- VERZEICHNIS VORWORT 3 1. ZWECK DER GRI-LEITLINIEN ZUR NACHHALTIGKEITSBERICHTERSTATTUNG 5 2. VERWENDUNG DER LEITLINIEN 2.1 Die Leitlinien 7 2.2

Mehr

Leitlinien zu Stichprobenverfahren für Prüfbehörden

Leitlinien zu Stichprobenverfahren für Prüfbehörden ENDGÜLTIG 4.4.2013 EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION REGIONALPOLITIK UND STADTENTWICKLUNG COCOF_08-0021-03_DE Leitlinien zu Stichprobenverfahren für Prüfbehörden (gemäß Artikel 62 der Verordnung

Mehr

Nr. 574. Dokumentationen. www.bmwi.de

Nr. 574. Dokumentationen. www.bmwi.de Dokumentation Nr. 574 Dokumentationen Wissensbilanz Made in Germany Leitfaden 2.0 zur Erstellung einer Wissensbilanz www.bmwi.de U2 Impressum Autoren Kay Alwert, alwert GmbH & Co. KG Manfred Bornemann,

Mehr

QUALISCAN QMS-12 Traversierendes Qualitäts-Leitsystem

QUALISCAN QMS-12 Traversierendes Qualitäts-Leitsystem QUALISCAN QMS-12 Traversierendes Qualitäts-Leitsystem QUALISCAN QMS-12 Quality made in Germany TRAVERSIERENDES QUALITÄTS-LEITSYSTEM TEXTIL NONWOVEN COATING & CONVERTING PAPIER Extrusion QUALISCAN QMS-12

Mehr

Hinweise zur Beurteilung von Messungen, Messergebnissen und Messunsicherheiten (ABW) ( Fehlerrechnung )

Hinweise zur Beurteilung von Messungen, Messergebnissen und Messunsicherheiten (ABW) ( Fehlerrechnung ) Seite 1 Hinweise zur Beurteilung von Messungen, Messergebnissen und Messunsicherheiten ( Fehlerrechnung ) Scientific knowledge is a body of statements of varying degree of certainty some most unsure, some

Mehr

REACH-Info 11. REACH: Expositionsabschätzung für den Arbeitsplatz

REACH-Info 11. REACH: Expositionsabschätzung für den Arbeitsplatz REACH-Info 11 REACH: Expositionsabschätzung für den Arbeitsplatz Wenn Sie Fragen zu REACH, CLP oder zur Biozid-Verordnung haben, erreichen Sie uns telefonisch von Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 16.30

Mehr

TOP TOP Hochleistungs- Maschinenbürsten. Das Spezialprogramm für höchste Ansprüche.

TOP TOP Hochleistungs- Maschinenbürsten. Das Spezialprogramm für höchste Ansprüche. TOP TOP Hochleistungs- Maschinenbürsten. Das Spezialprogramm für höchste Ansprüche. Für höchste Ansprüche Inhaltsverzeichnis Einleitung OSBORN, Ihr kompetenter Partner. Seite 3-5 Technische Informationen

Mehr