Das Wetter für die nächsten Tage. Tiefst- temperatur. temperatur Höchst- Höchst- SI. temperatur 9 C KREUZTAL

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Wetter für die nächsten Tage. Tiefst- temperatur. temperatur Höchst- Höchst- SI. temperatur 9 C KREUZTAL"

Transkript

1 Groß-und Einzelhandlung für Spirituosen Wein und alkoholfreie Getränke Inh. C. Boller 14. Jahrg SF für Siegen, Freudenberg, Mudersbach, Niederfischbach und Umgebung Geschäftsstelle: Leimbachstraße Siegen Tel / , Fax 0271/ Auflage sonntags: SIEGERLANDKURIER & Kurier Am Sonntag ca Exempl. + SAUERLANDKURIER ca Exempl. = Exemplare Goldankauf zu Höchstpreisen! 1. Siegener Pfandhaus seit 1980 Hainstraße Siegen Tel. 0271/52220 Altgold Zahngold Münzgold Schmuck Das Wetter für die nächsten Tage Sonntag, Montag, Dienstag, Tiefsttemperatur 4 C temperatur 1 C temperatur Tiefst- Tiefst- Höchsttemperatur 6 C temperatur 9 C temperatur Höchst- Höchst- SI 7 C 10 C SIEGEN Die Siegener Glückswochen sind gestartet. 70 Fachhändler machen bei der Aktion mit. SEITE 2 Basar: Alles rund ums Kind Oberfischbach. Der beliebte Basar Alles rund ums Kind des Kindergartens Arche in Freudenberg-Oberfischbach (Am Kaltland 6) findet wieder am Samstag, 25. Januar, von 13 bis 15 Uhr in der Turnhalle neben dem Kindergarten statt. Schwangere mit aktuellem Mutterpass dürfen bereits ab Uhr stöbern. Angeboten werden gut erhaltene Kinderbekleidung in den Größen 50 bis 186, Spielzeug aller Art (außer Kriegsspielzeug) sowie Kinderfahrgeräte, Kinderwagen, Laufställe, Kindersitze und vieles mehr. Die Cafeteria bietet Kaffee und ein reichhaltiges Kuchenbüfett (auch zum Mitnehmen) an. Um eine Verkäufer-Nummer zu erhalten, wenden sich Interessierte bitte an Edith Hoof: 02734/ Prozent des Verkaufserlöses erhält der Kindergarten. Wie immer werden nach dem Basar Sachspenden für Bosnien entgegengenommen. Gebete für den Frieden Weidenau. Das nächste ökumenische Friedensgebet findet am Mittwoch, 8. Januar, ab 18 Uhr in der evangelischfreikirchlichen Gemeinde Weidenau, Engsbachstraße 61, statt. Veranstalter sind die kath. Heilig-Kreuz-Gemeinde, die ev. Kirchengemeinde Weidenau und die evangelischfreikirchliche Gemeinde. Die Sternsinger Tuba mirum in Trupbach Trupbach. Unter dem Motto Fröhlich soll mein Herze springen! gibt das Blechbläserensemble tuba mirum des CVJM-Westbundes am heutigen Sonntag um 19 Uhr ein Konzert in der evangelischen Auferstehungskirche in Trupbach. Auf dem Programm stehen Orchesterwerke sowie populäre Lieder. Der Eintritt ist kostenlos. FREUDENBERG Die geplante Erhöhung der Grundsteuer schlägt hohe Wellen Sie war aber abzusehen. SEITE 3 sind wieder im Siegerland unterwegs. Unter dem Motto Segen bringen, Segen sein ziehen sie in diesem Jahr umher, um für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit zu sammeln. Gestern wurden die ersten Sternsinger des Pastoralverbundes KREUZTAL Jazz vom Feinsten in der Stadthalle: Das Tingvall Trio entfaltet live seine ganze Spielfreude. SEITE 8 SPORT Sieg des Favoriten: Der TuS Erndtebrück hat am Freitag den Werner Schulze-Cup geholt. SEITE 10 Realschule stellt sich vor Informationsstunde und Raumschnuppern Siegen. Die Realschule Am Schießberg bietet den Eltern der vierten Grundschulklassen die Möglichkeit, sich über die Zugangsvoraussetzungen, Verlauf und Inhalte der Erprobungsstufe sowie über wesentliche Ausbildungsziele der Schule zu informieren. Deshalb sind alle interessierten Eltern für Montag, 13. Januar, ab Uhr zu einer Informations- und Frageveranstaltung in die Realschule eingeladen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich über die nördliches Siegerland entsandt. Das Foto entstand in Kreuztal und zeigt Joshua (Melchior), Fabio (Balthasar) und Fynn (Caspar) in Aktion. Mit dem Kreidezeichen 20*C+M+B*14 bringen sie gemäß dem Motto der Aktion den Segen Christus segne dieses Haus zu den Menschen. Foto: Kai Osthoff räumlichen Gegebenheiten so wie die sachliche und mediale Ausstattung der Schule bei einem Rundgang kundig zu machen. Zeit für persönliche Beratung ist im Anschluss daran natürlich auch gegeben. Eine Voranmeldung wird erbeten unter 0271/ Darüber hinaus sind die Schüler der Klassen 4 und deren Eltern für Freitag, 10. Januar, ab Uhr zu einer Informationsstunde eingeladen. Die Kinder können dabei Einblick in den Schulalltag einer Realschule nehmen. Verschiedene Fachschaften und besonders die Klassen 5 und 6 werden Unterricht anbieten, in den die Neuen hinein schnuppern und auch teilnehmen können. Führungen durch die Bibliothek, den Informatikraum, die naturwissenschaftlichen und künstlerisch-musischen Räume und der Sporthalle runden das Raumschnuppern ab. Derweil können sich die Eltern einen Überblick verschaffen. Neue Abi-Kollektion 2014 eingetroffen! Die individuellen Kollektionen versprühen Lust auf die neue Party-, Abi- und Festsaison. Perfekte Beratung und ein erstklassiger Änderungsservice lassen keine Wünsche offen. ABIMODE 2014 Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Das Team von Mode Fischer Bielefelderstr. 5a Lennestadt-Elspe Tel: 02721/92460 / Mode Fischer 20% JUBIRABATT *20% Individuell, beständig, bezahlbar Aluminium Terrassendächer, Carports Sommergärten, Überdachungen u.v.m. 20 Jahre Qualität aus eigener Fertigung Meisterbetrieb seit 1994 in ihrer Nähe BTW GMBH Glück-Auf-Weg 8 Tel.: +49 (0) 2762/ Wenden gültig bis *begrenzt bis Mai 2014 Abholmarkt Raiffeisen-Markt Olpe Olpe Hugo-Ruegenberg-Str. 3 Tel.: / Gartencenter & Café heute von 12 bis 17 Uhr geöffnet! Sonntags keine Beratung und Verkauf im Bereich Textil, Tier, Gartengeräte und Spielzeug! Noch mehr Genuß! Der Fachmann für alle privaten & geschäftlichen Feiern! Top-Leihmaterial (E-Kühler, Tischgarnituren, Gläser usw.) Untere Dorfstraße Siegen-Bürbach Fon 02 71/ Mo.- Fr Uhr - Sa Uhr Augustiner Edelstoff Mineralwasser und Medium NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU Sparen Sie auf einen Artikel Ihrer Wahl dauerhaft 10%! RESTPOSTEN Pfand bei 20 x 0,5 l = 3,10 statt 17,99 Getränke-Fachgroßhandel Diesel Markentreuekarte für: Pfand bei 12 x 1,0 l-pet = 3,30 verschiedene Sorten Pfand bei 12 x 0,5 l-pet = 3,30 Name Vorname Bitte auf der Rückseite abstempeln lassen! Untere Dorfstraße Siegen Tel.: (02 71) Fax (02 71) , 99 4, 44 8, 88 WEITERE INFOS IM MARKT! NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU NEU

2 Seite / Aus unserer Käsetheke 110 Jahre Norbert Kleinschmidt gelernter Bau- und Möbelschreiner An den Weiden Siegen Tel / SIEGERLAND KURIER AM SONNTAG Bunyu's Thaimassage & Spa Seriöse Massagen zu fairen Preisen! Hilchenbach-Dahlbruch Müsener Straße 20 Neue Öffnungszeiten Mo.-Fr Uhr, Sa Uhr Sonntags nach Vereinbarung Tel / IMPRESSUM & KURIER AM SONNTAG Kostenlose wöchentliche Verteilung an Haushalte und Betriebe in Siegen, Eiserfeld, Niederschelden, Mudersbach, Brachbach, Kreuztal, Hilchenbach, Netphen, Weidenau, Geisweid, Freudenberg, Niederfischbach, Freusburg, Wehbach, Friesen hagen, Burbach, Herdorf, Neunkirchen, Wilnsdorf, Betzdorf, Kirchen, Daaden, Gebhardshain und Umgebung Wöchentliche Auflage ca Exemplare Auflage SiegerlandKurier, Kurier am Sonntag und SauerlandKurier gesamt sonntags ca Exemplare Verlag, Herstellung und Geschäftsstelle: KurierVerlag Siegen GmbH & Co. KG Leimbachstraße Siegen Telefon 0271/ Telefax 02 71/ internet: ISDN-Leonardo: 02721/ Druck: Druck- und Verlagszentrum Hagen Vertrieb: Lokalanzeiger Siegerland GmbH Tel / METZGEREI Hoffmann ek INH. KERSTIN STRUNK Niederndorfer Straße Freudenberg-Niederndorf Telefon / Täglich frisch auf den Tisch! Freudenberg Kirchen Littfeld Mudersbach UMZÜGE Nah & Fern auf Wunsch mit allen Nebenarbeiten Lagerungen Containervermietung und Verkauf Niederfischbach Gebhards- hain Daaden Krombach Hilchenbach Kreuztal Lützel Deuz Salchendorf Siegen Eiserfeld Niederdielfen Wilnsdorf Betzdorf Neunkirchen Herdorf Für unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte übernimmt der Verlag keine Haftung. Angebote vom Gehacktes halb und halb g 0,70 Schnitzel aus der Oberschale g 0,85 Putenfleisch am Stück oder als Schnitzel g 0,85 Vesperwurst Heidefrühstück g 0,90 Hackbratenaufschnitt versch. Sorten g 0,89 Salami weiß g 1,25 Gouda 48% Fett i. Tr g 0,74 Leerdammer 45% Fett i. Tr g 1,10 Die Liedertafel lädt ein Dermbach. Der MGV Liedertafel Dermbach lädt alle Mitglieder mit ihren Partnern zur traditionellen Familienfeier am Samstag, 11. Januar, ab 19 Uhr in die Turnhalle Dermbach ein. Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Der MGV wird in dieser Feier unter anderem Ehrungen verdienter Mitglieder vornehmen. Außerdem werden Liedvorträge der Chöre, Speisen und Getränke, musikalische Unterhaltung sowie eine reichhaltige Tombola zum Gelingen des Abends beitragen. Der Eintritt zur Familienfeier ist frei. Burbach Netphen Chefredaktion: Tim Plachner Sonderseitenredaktion: Gregor Breise Redaktion: Tim Plachner, Tel / Anke Bruch, Tel / Christian Janusch, Tel / Frank Heimann, Tel / Anzeigenleitung: Michael Huppertz (verantw.) Anzeigen: Es gilt die Preisliste Auf dem Unteren Schlossplatz präsentierten Projektleiterin Jessica Albayrak, Uwe Kraatz (3.v.l., Vorstandsvorsitzender der GSS) und die Hauptsponsoren die Siegener Glückswochen-Aktion. Foto: Thorsten Wroben Mit Glück ins Jahr starten Gewinnspiel des Siegener Einzelhandels Hauptpreis ist ein Auto Von Thorsten Wroben Siegen. Für Menschen, die vom 4. bis 31. Januar in Geschäften in Siegen, Weidenau, Geisweid, Eiserfeld und Niederschelden einen Einkauf im Wert von mindestens 30 Euro tätigen, könnte sich die Ausgabe so richtig lohnen. Sieben hochwertige Preise loben die Hauptsponsoren im Rahmen der von der Gesellschaft für Stadtmarketing Siegen in Kooperation mit über 70 Fachgeschäften entwickelten Marketingkampagne Siegener Glückswochen weil Siegen glücklich macht! aus. Mit der Aktion soll vor allem der traditionell im Januar etwas schwächere Einzelhandel gestärkt werden und die vor fünf Monaten an den Start gegangene App Siegen-Guide, das Informationsportal für die Stadt Siegen, welches kostenlos auf Smartphones zu installieren ist, noch bekannter gemacht werden. Über 4000 Mal sei die App, die nicht nur Siegen als Einkaufsstadt präsentiert, sondern auch über Sehenswürdigkeiten und Kulturangebote informiert, bis dato auf ein Smartphone geladen worden, so Uwe Kraatz, Ein Vielfaches mehr wurde der Guide im Internet angesehen. Der Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Stadtmarketing: Wir haben positives Feedback erhalten. Aber Die Anzahl der Downloads möchten wir gerne mehr als verdoppeln und noch mehr Einzelhändler für das Komfort- Paket gewinnen. Zudem möchten Kraatz und sein Team möglichst bis zum Sommer die Universität Siegen mit ins Boot holen und die Anwendungen für Smartphones Pfand für Philippinen Deuzer Schüler sammelten für Taifun-Opfer Deuz. Wir machen das, weil wir den Menschen dort helfen wollen, erklärt Marco Hartmann, einer der neun Schüler der Hauptschule in Deuz, die im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts der Klasse 7 das Projekt Pfand für Philippinen ins Leben gerufen haben. Gemeinsam erstellten die Schüler Plakate, stellten Pfandboxen auf und verkauften Waffeln beim Elternsprechtag. So kamen insgesamt 111,39 Euro zusammen für Taifun-Opfer. Diese Spende wird über das Deutsche Rote Kreuz an die Philippinen weiter geleitet. Die Schüler zeigten sehr viel Engagement, so dass sie sogar in ihrer Freizeit an der Schule mithalfen und die Eltern mit dem Duft frischer Waffeln eine kleine Spende entlocken konnten. Die Schüler sollten bewusst erleben, mit welchen Mitteln und wenig Aufwand es möglich ist anderen Menschen zu helfen, so die Religionslehrerin Franziska Tigges. Gerade die Pfandflaschen landen normalerweise auf dem Schulhof oder in der Mülltonne und durch das Aufstellen der Pfandboxen konnten diese für den guten Zweck genutzt werden. Gemeinsam entwickelten die Schüler ein Spendenprojekt. Gute Vorsätze jetzt angehen Salchendorf. Der SV Germania Salchendorf bietet zum neuen Jahr Präventionskurse bis zu den Osterferien an. Im Angebot: Rücken - Aktiv für Frauen, ab 21. Januar, jeweils dienstags von 9 bis 10 Uhr sowie Cardio - Aktiv für Frauen und Männer, ab 15. Januar, jeweils mittwochs von 19 bis 20 Uhr und Rücken Fit für Männer, ab 10. Januar, jeweils freitags von bis Uhr. Diese Kurse sind von den Krankenkassen als Präventionsmaßnahme anerkannt und werden entsprechend bezuschusst. Die Teilnahme ist begrenzt. Weitere Infos und Anmeldung: 02737/ noch weiter optimieren. Mit den Siegener Glückswochen sollen die Kunden im Januar fleißig rubbeln. Eine klare Besonderheit ist hier, dass nicht nur Geschäfte aus Siegen-Mitte teilnehmen, erklärt Kraatz. Die Teilnahme an diesem Gewinnspiel ist denkbar einfach, erklärt Jessica Albayrak, Projektleiterin der Gewinnaktion. Der Kunde legt die Codenummer unter dem Rubbelfeld frei, besucht mit seinem Smartphone, Tablet oder PC die Seite und gibt unter Gewinnspielteilnahme den Loscode ein. Eine Gewinnmitteilung erfolgt unmittelbar nach Eingabe des Codes. So kann man gerade im Bio-Laden seine wöchentlichen Einkäufe erledigt haben und zusätzlich noch mit einer Reise für zwei Personen nach Hamburg mit Musicalbesuch (zur Verfügung gestellt vom Siegerland Notruf Feuerwehr 112 Polizei 110 Giftnotrufzentrale Bonn 0228 / Ärztlicher Bereitschaftsdienst Sammelnummer (inkl. HNO-, Augenund Kinderärzte) Faxnummer für Sprach- und Hörgeschädigte 0800 / Zahnärzte / Reisebüro) nach Hause gehen, erklärt Albayrak begeistert. Hauptpreis der Siegener Glückswochen ist ein Opel Adam mit der Sonderausstattung Jam von Hoppmann Autowelt, im Wert von Euro. 222 glückliche Gewinner werden bei der großen Endauslosung des Autos am Samstag, 1. Februar, um 15 Uhr vor dem Sieg-Carré (bei gutem Wetter) oder der City- Galerie teilnehmen. Weitere Preise, die direkt verlost werden, sind ein 2000 Euro Gutschein vom Möbelhaus Heinrich Bald, ein 42 Zoll-TV (1300 Euro) von Saturn, ein Saeco Kaffeevollautomat (1200 Euro) von Media Markt und ein Bekleidungsgutschein von Schulze im Sieg Carré im Wert von 500 Euro. Die Teilnahme an der Aktion ist ab 18 Jahren möglich, insgesamt Lose sind im Umlauf. Heute: Konzert in St. Marien Freudenberg. Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des katholischen Kirchenchors St. Marien findet am heutigen Sonntag, 16 Uhr, in der Pfarrkirche an der Friedenshortstraße ein Neujahrskonzert statt. Die Ausführenden sind der katholische Kirchenchor St. Marien Freudenberg, La Musica Alchen, Feinklang Freudenberg, der Posaunenchor des CVJM Freudenberg, ein Projektorchester und Tobias Schmidt an der Orgel. Lesungen zur Weihnachtszeit werden von Hildegard Hof vorgetragen. Der Eintritt ist kostenlos. Um eine Spende wird gebeten. Förderverein sammelt Bäume Weidenau. Der Förderverein des Löschzugs Weidenau sammelt am Samstag, 11. Januar, ab 9.30 Uhr die Weihnachtsbäume ein. Der Weihnachtsbaum kann aber auch an der Sammelzentrale am Feuerwehrgerätehaus Weidenau, Stockweg 9, abgegeben werden. Es wird um Spenden gebeten, die der Jugendfeuerwehr zugute kommen sollen. Der Förderverein unterstützt den Löschzug Weidenau sowie die Jugendfeuerwehr in vielen Bereichen. Gemeinsames Konzert Wilnsdorf. Das Vocalensemble ars cantica und das Akkordeonorchester Ferndorftal-Wilden geben ein gemeinsames Konzert: am Sonntag, 26. Januar, ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Wilnsdorf. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Dieter Viehöfer und Stefan Brunswieck (Vorstand der Stadtsparkasse Hilchenbach) überreichen die Spende an Christoph Heilmann, Vorsitzender des Fördervereins Wilhelmsburg. Neuen Lesestoff ermöglicht 5000-Euro-Spende der Stadtsparkasse Hilchenbach Hilchenbach. Mit einer zweckgebundenen Spende an den Förderverein Wilhelmsburg e. V. überraschte die Hilchenbacher Sparkasse kürzlich den Vorsitzenden Christoph Heilmann Euro stellte die Sparkasse der Stadtbücherei über den Förderverein zur Verfügung. Ein Teilbetrag des Geldes wird in konventionelle Bücher investiert, damit der Bestand aktuell gehalten werden kann. Die andere Hälfte der Spende dient dazu, das Projekt Onleihe weiter auszubauen. Seit November diesen Jahres ist die Stadtbücherei Hilchenbach dem gemeinsamen Online- Ausleihe-Portal des Regierungsbezirkes Arnsberg Onleihe Hellweg-Sauerland angeschlossen. In diesem großen Onleihe-Verbund stehen den Nutzern inzwischen mehr als verschiedene Titel zur elektronischen Ausleihe zur Verfügung. Birgit Latz, Leiterin der Bücherei, freute sich über die große Summe: Damit sind wir in der Lage, zum einen den Bestand an traditionellen Büchern, die die Leser in die Hand nehmen können, attraktiv zu halten. Zum anderen finden die E- Reader immer größeren Zuspruch, so dass wir für diese Zielgruppe ein breites Spektrum an Literatur auf diesem Wege bereit halten können. Apotheken (www.akwl.de) Sammelnummer 0800 / (per Mobiltelefon 22833, 69 Cent/Min. oder per SMS mit apo, 69 Cent/SMS) Kartensperrung (EC, Kredit- und Mobilfunkkarten) Seelsorge Allgemein 0800 / Für Kinder/Jugendliche 0800 /

3 / Seite 3 Infos: Zurück in den Job Siegen. Mit dem Beginn des neuen Jahres stellt sich für viele Männer und Frauen, die familiär bedingt eine Berufsunterbrechung eingelegt haben, auch die Frage nach dem Wiedereinstieg. Oft bringt dieser Schritt Unsicherheiten und Fragen mit sich. Die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Siegen, Birgit Riemer-Schnabel, will beim Wiedereinstieg helfen: Mit der Veranstaltung,Zurück in den Beruf wollen wir Sorgen nehmen und wertvolle Tipps geben. Wie bewerbe ich mich richtig? Wie sieht der Arbeitsmarkt aus? Das sind einige Fragen, die in der Veranstaltung beantwortet werden. Sie findet am Dienstag, 7. Januar, ab 9 Uhr im BiZ- Gruppenraum (E.93) in der Agentur für Arbeit Siegen, Emilienstraße 45, statt und dauert etwa zwei Stunden. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Einblicke in den Kreißsaal Siegen. Geburtstage wollen vorbereitet sein: Am Mittwoch, 8. Januar, ab Uhr informiert Chefarzt Dr. Bernd Gerresheim im Diakonie Klinikum Jung-Stilling über Schwangerschaft und Geburt. Mütter und Väter können den Kreißsaal besichtigen und Fragen an den ärztlichen Experten stellen. Das Programm beginnt mit einem Vortrag in der Caféteria, dem eine Stippvisite in der Geburtshilfe-Abteilung folgt. Mit dem Angebot möchten Chefarzt und Team die werdenden Eltern unterstützen, ihnen Ängste nehmen und erstes Vertrauen schaffen. Eine Anmeldung zur Informationsveranstaltung ist nicht erforderlich. Was das Leben so kostet... Freudenberg wird derzeit von seiner Vergangenheit eingeholt Freudenberg. Eines ist wohl sicher: Es wird hoch hergehen am Donnerstag, 15. Januar, im Rathaussaal. Nach zigfachen Beschwerden, Protesten, Leserbriefen, s und Anrufen will die Verwaltungsspitze das Sparkonzept mit der vorgeschlagenen Erhöhung der Grundsteuer B auf 916 Prozentpunkte erörtern. Viele Bürger fühlen sich überrumpelt; dabei ist der radikale Schritt nur die Konsequenz aus einer jahrelangen, wenn nicht Jahrzehnte langen Entwicklung. Im Mittelpunkt der Kritik steht Kämmerer Jörg Schrader. Der 41-jährige muss sich viel anhören in diesen Tagen: Wegelagerer, Abzocker, Betrüger sind noch die freundlicheren Vokabeln, die in einer beliebten Facebook- Gruppe geäußert werden, der immerhin über 900 Nutzer angehören. Es wird Geld verprasst und nichts passiert, heißt es unter anderem. Ein Diskussionsteilnehmer wird noch deutlicher: Früher wurden Falschspieler, Betrüger und Abzocker geteert und gefedert und anschließend fortgejagt. Sollte man für verschwenderische und korrupte Stadtväter und Politiker wieder einführen. Während sich die Mitglieder des Forums in der Wortwahl unterbieten und gleich im halben Dutzend zu Demonstrationen und Aufständen aufrufen, wird schnell deutlich, dass sich kaum jemand die Mühe macht, die Sache selbst zu hinterfragen. Überrumpelt fühlten sich auch einige Stadtverordnete in der Ratssitzung Anfang Dezember, in der Schrader den Kämmerer Jörg Schrader wird den Haushaltsentwurf 2014 in einer Bürgerversammlung erläutern. Haushalt 2014 einbrachte. Einige hatten für die Ausführungen des Kämmerers nur noch ein müdes Lächeln übrig. Dabei war die Entwicklung längst abzusehen. Die Stadt Freudenberg ist pleite, stellte bereits der damalige Stadtverordnete der Freien Wähler, Rainer Beel, in seiner Haushaltsrede vom 21. März 2007 klar. Die Gründe hierfür seien aber nicht bei einem bösen Bürgermeister, einer miesen Mehrheit oder einem gemeinen Gesetzgeber zu suchen, sondern seien die Folge einer Et-hät-noch-immer-jut-jegange-Mentalität. Sie sei mehreren Bürgermeistern, vielen Mehrheiten und einer Reihe von Gesetzgebern zu eigen gewesen. Den damaligen Haushalt Schraders nannte er bereits vor knapp sieben Jahren einen ehrlichen Haushalt, seit langem ein Haushalt ohne geschönte Zahlen. Schon damals standen kommunale Einrichtungen wie das inzwischen geschlossene Hallenbad, die mittlerweile an die Vereine übergebenen Dorfgemeinschaftshäuser sowie das seit Jahreswechsel nicht mehr bewirtschaftete Stadtmuseum und die Achenbach schen Scheunen sowie der Kurpark zur Disposition. Getan hat sich in dieser Zeit wenig; letztlich wohl auch einer der Gründe, warum Rainer Beel frustriert die kommunalpolitische Bühne verließ. Erstmals eine drastische Anhebung der Grundsteuern brachte Schrader übrigens bei den Beratungen zum Haushalt 2010 ins Spiel. Die Abdeckung des Fehlbedarfs würde einen vierfachen Satz nötig machen. Der Hebesatz der Grundsteuer B betrüge rund 1600 Prozent statt bisher 395 Prozent, machte er am 28. Januar also vor fast genau vier Jahren im Stadtrat deutlich. Aber der Haushalt der Stadt wäre definitiv wieder ausgeglichen. Auch der Begriff des Generationenbeitrages, der jetzt vielfach für Unmut sorgt, fiel bereits in diesem Zusammenhang. Der entscheidende Vorteil ist, dass jede Konsolidierung direkt sichtbar wird und die Bürgerinnen und Bürger, die die eine oder andere Einrichtung wie selbstverständlich verlangen, am eigenen Geldbeutel erfahren, wie sich dies finanziell auswirkt. Als Schrader unlängst die selbe Aussage in andere Worte goss ( Die Bürger müssen lernen, dass das Leben Geld kostet ), war die Entrüstung bisweilen groß und wurde bisweilen als Unverschämtheit hingestellt. Viele Sparmaßnahmen wurden inzwischen umgesetzt oder sind geplant: Das Hallenbad ist geschlossen, das Kultur-Abo eingestampft, das Rathaus-Personal um rund ein Fünftel reduziert. Allein das Haushaltssicherungskonzept ist für viele Bürger eine Belastung über die Schmerzgrenze hinaus. Rückgänge bei der Gewerbesteuer, die absehbare Erhöhung der Kreisumlage und der gefürchtete Kommunal-Soli ab 2015 waren letztlich ausschlaggebend, dass der Kämmerer den Aufsehen erregenden Haushaltsentwurf einbrachte. Am übernächsten Donnerstag, 15. Januar, 19 Uhr, will die Verwaltungsspitze die Beweggründe für die mit dem Entwurf vorgeschlagenen Maßnahmen erläutern, heißt es in der Einladung. Über die so genannte Nachhaltigkeitssatzung wird dann der Stadtrat voraussichtlich im Februar befinden /13 27 Aktuelle Metallpreise im Internet Anhängertechnik Bernshausen Anhängervermietung 25 Euro/Tag Reparaturen aller PKW-Anhänger Umbauten von PKW-Anhängern Ersatzteile für PKW-Anhänger aller Marken An alle Freunde und UWG Mitglieder aus Siegen! 2014 wird die Sonne wieder an 365 Tagen aufgehen. Jeder neue Tag ist der erste Tag vom Rest des Lebens und bietet uns die Chance, Weichen neu zu stellen. Wir können zwar den Wind nicht verändern, aber die Segel richtig setzen. Also ein Schiff ist nur im Hafen sicher, dafür wurde es aber nicht gebaut. Wir müssen den Hafen verlassen und uns in die offenen Wellen des Lebens hinaus wagen. Vielleicht steckt in jedem von uns ein viel besserer Navigator als man glaubt. Genießen wir die peitschende Gischt, den Wind, der uns oft von einigen Politikern ins Gesicht bläst und den Atem raubt, genießen wir die Herausforderungen. Das gehört zum Leben. Setzen wir im Wahljahr 2014 jetzt die Segel zum Starten. Paul und Susanne Oppermann - Siegen AVILA AUGENLASERN KURZSICHTIGKEIT WEITSICHTIGKEIT LESEBRILLE HORNHAUTVERKRÜMMUNG LASEK PTK EPILASIK LASIK FEMTO-LASIK AVILA Augenlasern Prof. Dr. med. Andreas Frohn Bismarckstraße Siegen-Weidenau Telefon Auto- und Caravanwelt Fiat Servicepartner für PKW, Transporter und Wohnmobile Campingzubehör Wartung und Reparatur von Wohnwagen und Wohnmobilen Tel / Tel / Saßmicker Hammer Olpe galam - fotolia.com Rund um den schönsten Tag im Leben geht es am kommenden Wochenende in der Siegerlandhalle. Am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Januar, steigt dort von 10 bis 18 Uhr die 22. Hochzeits- und Festmesse Siegen. Erlebnis und Genuss versprechen die rund 70 Aussteller den Besuchern auf mehr als 4000 Quadratmetern. Neben Braut und Bräutigam finden auch alle Interessierten rund ums Fest, wie zum Beispiel Taufe, Kommunion, Konfirmation, Jubiläum, Firmenevent, Geburtstag und für viele weitere feierliche Anlässe, wichtige Inspirationen. Schlosshotel Friedewald Wir machen Betriebsferien vom Januar 2014! Unsere Rezeption bleibt montags bis freitags von Uhr besetzt. Am Samstag, 18. Januar 2014 ist unser Restraurant ab Uhr wieder geöffnet. Wir wünschen einen guten Start ins neue Jahr! Friedewald/Daaden Schlossstraße 2 Familie Schweitzer Telefon 02743/ Heute erste Sonntagsführung Siegen. Das Siegerlandmuseum startet seine Sonntagsführungen im Jahre 2014 am heutigen Sonntag, 5. Januar. Zum Auftakt geht es ab Uhr einen Rundgang durch das ganze Museum mit seinen unterschiedlichen Dauerausstellungen (Schaubergwerk, das niederländische Königshaus, Johann Moritz, Rubens sowie Wohnkultur und Stadtgeschichte). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist die Kasse des Museums. Teppichwäsche Polsterreinigung Ledermöbelreinigung u. -färbung / Kostenlos aus dem dt. Festnetz

4 Seite / Vorschau Reiseprogramm 2014 Domburg Domburg. Domburg.

5 Januar-Angebot für unsere Leser KOSTENLOSE private Kleinanzeige im SIEGERLANDKURIER und KURIER AMSONNTAG Erfolgreich kaufen oder verkaufen: Auto Kinderkleidung Möbelstücke Spielsachen Kinderwagen Kühlschrank Computer Antiquitäten Fahrrad Meerschweinchen u.v.m. Nutzen Sie den großen Kleinanzeigenmarkt im SIEGERLANDKURIER + KURIER AMSONNTAG mit seinen vielfältigen Rubriken und der hohen Auflage sowie der kostenlosen Wiederholungsgarantie* Hat Ihre private Verkaufsanzeige beim ersten Mal keinen Erfolg, können Sie die Anzeige in der Folgewoche noch einmal kostenlos wiederholen. Ohne Aufpreis erscheint Ihre Anzeige auch im Internet: Geben Sie Ihre Kleinanzeige einfach online auf! * gilt nicht bei Gutschein-Anzeigen 3 Zeilen = 5.25 Diesen Monat KOSTENLOS! 4 Zeilen = 7,00 Diesen Monat KOSTENLOS! Gegen einen Aufpreis von nur 0,70 je Zeile erscheint Ihre private Kleinanzeige auch im Kreis Olpe und im Hochsauerland! 5 Zeilen = 8.75 Diesen Monat KOSTENLOS! 508 Breitenbachtalsperre SAUERLAND KURIER SIEGERLAND KURIER Anzeigentext Bringen, senden oder faxen Sie uns den unten stehenden Gutschein: SIEGERLANDKURIER Leimbachstraße Siegen Tel / Fax 0271/ COUPON Rubrik, unter der die Anzeige erscheinen soll: Anschrift: Name Straße PLZ/Ort Telefon für eine kostenlose private Fließsatzanzeige im SIEGERLANDKURIER + KURIER AM SONNTAG Gültig bis für Anzeigen bis zu 5 Zeilen. Bei Anzeigen mit Chiffre wird eine Chiffre- Gebühr von 6,- Euro erhoben. Pro Haushalt nur ein Gutschein gültig! Vorname KURIER AM SONNTAG Unser Leserangebot für Januar 2014 Formulieren Sie den Text Ihrer Anzeige. Schreiben Sie in jedes Kästchen einen Buchstaben, nach jedem Wort oder Satzzeichen lassen Sie bitte ein Kästchen frei. Sie sehen dann, wieviele Zeilen Sie benötigen. Der Verlag behält sich notwendige Text-, Rubrik- oder Terminänderungen ohne vorherige Rücksprache vor ca mal im Verbreitungsgebiet des SIEGERLANDKURIER +KURIER AMSONNTAG 54

6 Seite / bis 18 Uhr Verkauf Beratung Information Große Modenschauen Vorträge Gewinnspiel Tickets im Vorverkauf... über Events bei uns!!! alle tickets per post zzgl. versandkosten Matze Knop Siegen 31,40 Wingenfelder Brilon 27,10 Bülent Ceylan Siegen 35,45 Mario Barth Düsseldorf 36,95 Johann König Attendorn 28,20 Jennifer Rostock Netphen 30,85 Luxuslärm Attendorn 24,70 Fest der Feste Siegen ab 56,00 Xavier Naidoo Dortmund 48,00 Olpe Olé Olpe 19,50 Olaf Schubert Siegen 33,15 Finnentrop in Kooperation mit SauerlandKurier, SiegerlandKurier und Kurier am Sonntag Alle Karten können im First Reisebüro Finnentrop direkt ausgestellt und abgeholt werden! Eine tel. Buchung ist verbindlich. Karten sind vom Umtausch und Erstattung ausgeschlossen! Höhner Siegen ab 44,65 Kaya Yanar Siegen 35,90 Atze Schröder Siegen 34,85 Alle Tickets inkl. 2,00 VVK-Gebühren! Für Druckfehler keine Haftung! kurier-ticket-hotline: 0137/ Ct./ Min. werktags von 9-18 Uhr, sa. von 9-12 Uhr oder durchgehend TERMINE KURZ NOTIERT Im Internet einfach aufgeben oder suchen unter: Sonntag, 5. Januar FREUDENBERG Neujahrskonzert zur Weihnachtszeit in der katholischen Pfarrkirche St. Marien, Friedenshortstraße. Beginn: 16 Uhr. Mitwirkende sind unter anderem der Kirchenchor St. Marien, Posaunenchor CVJM Freudenberg, La Musica Alchen, Feinklang Freudenberg. Der Eintritt ist kostenlos. SIEGEN Konzert ab 19 Uhr in der Auferstehungskirche Trupbach, mit dem Blechbläserensemble Tuba Mirum; Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Trupbach/Seelbach Naturfreundehaus in der Hitschelsbach von 9.30 bis 17 Uhr geöffnet BURBACH Rittal-Cup Hallenfußballturnier, ab 10 Uhr in der Großturnhalle; Veranstalter: VfB Burbach KREUZTAL Neujahrskonzert 2014 der Philharmonie Südwestfalen, Beginn 17 Uhr, Stadthalle Kreuztal HERDORF Theaterabend mit dem Knappenverein Herdorf, Schwank Hochzeit mit Hindernnissen, ab 17 Uhr im Knappensaal Beginn 19 Uhr Dienstag, 7. Januar MUDERSBACH Blutspendetermin in der Giebelwaldhalle, von 17 bis 20 Uhr. (Birken) BURBACH Imker-Treff um Uhr Alte Vogtei Burbach; Veranstalter: Imkerverein Burbach NEUNKIRCHEN Seniorentreff in Zeppenfeld, ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Veranstalter: Heimatverein SIEGEN Filmclub Kurbelkiste, gezeigt wird der Thriller Nachtzug nach Lissabon, ab 19 Uhr im Lyz Museumsschlümpfe für Kinder von 2,5 bis 4 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen im Museum für Gegenwartskunst Siegen, ab Uhr. Info und Anmeldung: 0271/ DAADEN Benzingespräche ab 19 Uhr im Gasthof Koch. Veranstalter: Oldtimerfreunde Daadetal. Mittwoch, 8. Januar SIEGEN Heimatfreundetreffen um Uhr in der Kapellenschule; Veranstalter: HV Trupbach Montag, 6. Januar NEUNKIRCHEN Kegeln für Senioren von 17 bis 19 Uhr im Hotel Freiengrunder Hof, Veranstalter: SPD Salchendorf WILNSDORF Vorlesestunde in der Bibliothek Wilnsdorf, ab 15 Uhr NETPHEN Freitag, 10. Januar Musik und Gesang im Heimatmuseum Netpherland, KREUZTAL Spiel-Treff in Malberg Malberg. Der nächste Spiele- Nachmittag für Senioren findet in Malberg im Jugendraum des Mehrzweckgebäudes am Mittwoch, 8. Januar, von 15 bis 17 Uhr statt. Dorfmuseum heute geöffnet Gebhardshain. Das Dorfmuseum, die Museumsscheune und die Puppenstube (Betzdorfer Straße 5, im Gemeindeforum ) sind am heutigen Sonntag, 5. Januar, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos. Besuche außerhalb der normalen Öffnungszeiten können jederzeit telefonisch ( 02747/7629 oder 02747/2492) vereinbart werden. BURBACH Senioren-Nachmittag um 15 Uhr Alte Schule Niederdresselndof; Veranstalter: HV Niederdresselndorf HILCHENBACH Café International im Jugendzentrum Next Generation Am Preisterbach 13, Beginn 9 Uhr Der alte Gott Zu meinen Lieblingsbibelversen gehört 5. Mose 33:27 wo es heißt: Zuflucht ist bei dem alten Gott... Das gibt Zuversicht! Gott war, ist und bleibt! Wir alle haben unsere Vergangenheit. Wir tragen Erlebnisse und Erfahrungen mit uns herum, die nicht wieder rückgängig zu machen sind. Manche dieser Erfahrungen lassen bis heute die Sonne aufgehen 1. Kreuztaler Lachnacht Bunte Show, Beginn 20 Uhr, Stadthalle Kreuztal DAADEN Jahreshauptversammlung MGV Nisterberg, ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Samstag, 11. Januar HILCHENBACH Tenöre4You in Concert Ev. Kirche Hilchenbach, Beginn Uhr Winterball 2014 in der Schützenhalle Hilchenbach, Hilchenbacher Schützenverein 1837, Beginn 20 Uhr DAADEN Jahreshauptversammlung Gesangverein Concordia Derschen, ab 17 Uhr Après-Ski-Party ab 19 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Derschen. Veranstalter: JSG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Derschen NETPHEN Molly Ban & Trio Kleinod Konzert im Alten Feuerwehrhaus, St. Petersplatz, Beginn 20 Uhr Sonntag, 12. Januar KREUZTAL Hartmut Fiebig: Tief in Afrika Eine epische Reise durch Tansania, Uganda, Südsudan und Kenia, Beginn 17 Uhr, Stadthalle Kreuztal NETPHEN Briefmarkentauschtag im Heimatmuseum Netpherland mit dem Verein der Briefmarkenfreunde Netphen, Beginn 10 Uhr Festgottesdienst in der evangelischen Kirche Netphen zum 775-jährigen Stadtjubiläum, Beginn 10 Uhr DAADEN Hallenfußballturnier ab 14 Uhr in der Großsporthalle. Veranstalter: Elbtaler Sportfreunde Schlachtfest ab Uhr im Bürgerhaus. Wolfgang Jung in unserem Herzen. Wir freuen uns und ziehen Kraft und Mut aus alten Erinnerungen. Andere Erfahrungen bewirken das Gegenteil. Es gibt Menschen, denen sich die Vergangenheit wie eine Fessel um die Seele legt. Wie ein Hamster im Laufrad rennen sie, was die Kräfte hergeben, nur um später festzustellen, dass sie sich nicht von der Stelle bewegt haben. Ihre Seele hat Wunden und Narben zurückbehalten, die schmerzen und die Lebensfreude hindern. Gott ist der alte Gott, der ewige Gott, wo jeder Zuflucht finden kann. An Ihm ist nicht vorübergegangen, was bei uns Narben hinterlassen hat. Wir mögen uns fragen: Wo war Er denn? Warum hat Er nicht eingegriffen? Die Antwort mag in jeder Situation anders ausfallen. Tatsache ist, dass Er bei uns war in der schweren Zeit, im Leid, in der Trauer, im Schmerz. Wir waren nicht allein! Wir wissen nicht, wo wir heute wären, wäre Er nicht bei uns gewesen. Zuflucht ist bei dem alten Gott... Gott versichert uns, dass bei Ihm Zuflucht zu finden ist. Lasst uns alles, was schmerzt, was belastet und die Lebensfreude raubt bei Ihm ablegen. Lasst uns nach vorne sehen. Lass Deine Gegenwart und Zukunft nicht von der Vergangenheit bestimmt werden. Der ewige Gott war da, in Deiner Vergangenheit. Und Er ist heute da und morgen und danach und danach und danach! FUSSFELD 20, SIEGEN HAUPTSTR. 86, SIEGEN TELEFON 02 71/ Wolfgang Jung ist Pastor der Calvary Chapel Freier Grund in Neunkirchen Sie haben Anregungen, Kritik oder einfach eine Idee für ein Thema? Eine an: genügt. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften! Es freuen sich die glücklichen Eltern Sonja und Sebastian Koch Freudenberg, im Januar 2014 Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Praxis Dr. Bickmann, dem Team der Station 4 des Jung-Stilling-Krankenhauses Siegen und den liebevollen Hebammen Tanja Hermann und Pia Solbach. Freudenberg, im Januar 2014 Lassen Sie Wünsche wahr werden! Ab 4,9% Ihre Vorteile im Überblick: Ihr individueller Privatkredit zwischen und zur freien Verfügung Niedriger Festzins über die gesamte Laufzeit Schnelle Auszahlung auf Ihr Girokonto Freie Wahl der Ratenhöhe 33 Jahre Hurra, der Michel von der Alten Heide ist da! Er ist unser schönstes Weihnachtsgeschenk. Michel Freie Wahl der Laufzeit zwischen 12 und 120 Monaten Rückzahlung nach Wunsch: monatl. zum 15. oder 30. keine Sicherheiten Wir prüfen die optimale Lösung aus zahlreichen Angeboten! Torsten Debus Finanz- und Versicherungsmakler Carl-Weyland-Straße Netphen / Fax / Mobil: 01 71/ In stiller Trauer Wir trauern um meinen Sohn, Bruder und Onkel Helge-Wilfried Wohlfarth * Im Namen aller Angehörigen Rosemarie Mettbach-Wohlfarth Die Beerdigung findet in aller Stille statt. Traueranschrift: RM Wohlfarth, Alte-Dreisbach-Straße 11, Siegen , 2.970g, 49 cm In den Augen eines neugeborenen Kindes spiegelt sich das Wunder des Lebens. Wir sind glücklich und dankbar über die Geburt unseres Sohnes * g 51 cm Alexander Sabrina Diehl & mit Amelie * g, 57 cm Wir freuen uns über die Geburt unseres gemeinsamen Sohnes und sind glücklich und dankbar, dass er gesund bei uns ist. Nadine & Frank Gärtner mit den Brüdern Niklas und Silas Wir möchten uns bei den Hebammen, Kinderschwestern und Ärzten des Jung-Stilling-Krankenhauses für die gute Betreuung bedanken. Helfen Sie mit! Spendenkonto: Commerzbank Köln BLZ Katastrophenhilfe und Entwicklung. Damit aus Not Perspektive wird.

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia

Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Brasilienreise vom 29.06.2014 11.07.2014 Reisebericht über den Besuch unseres Projektes in Salvador/Bahia Am 29.06.2014 gegen 7.00 Uhr starteten von Frankfurt Bernd Schmidt, Bernhard Friedrich und Tobias

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM II GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30 min FIT IN GERMAN 1 - Level A1 Teil 3 : Lesen Dieser Test hat zwei Teile. In diesem

Mehr

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand

Hüttengaudi mit Fair Dynamite. Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Wir freuen uns schon, Euer Vorstand Eintrag v. 19.12.2011 Eintrag v. 15.11.2011 Hüttengaudi mit Fair Dynamite Unsere Fanclub-Kollegen aus Bünde laden die Bayern-Freunde zur gemeinsamen Weihnachtssause

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

LEIDENSCHAFT. Über uns und das Protein Projekt.

LEIDENSCHAFT. Über uns und das Protein Projekt. LEIDENSCHAFT. Über uns und das Protein Projekt. Die Gründer: Julius Wolf und Jannik Stuhlmann haben 2013 das Protein Projekt ins Leben gerufen. Interview mit Jannik Stuhlmann und Julius Wolf, Gründer von

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 15: Die Wahrheit Manuskript Jojo versucht, Lotta bei ihren Problemen mit Reza zu helfen. Aber sie hat auch selbst Probleme. Sie ärgert sich nicht nur über Marks neue Freundin, sondern auch über Alex. Denn er nimmt Jojos

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

Tischtennis-Jahrbuch Saison 2005/06

Tischtennis-Jahrbuch Saison 2005/06 TuS Alchen 1957 e.v. Tischtennis-Abteilung Tischtennis-Jahrbuch Saison 2005/06 Seite 2 Inhaltsverzeichnis Tischtennis-Jahrbuch Saison 2005/06 Inhaltsverzeichnis Seite 2 Mannschaftsvorstellung Schülermannschaft

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind.

Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking Persönliche Betreuung. Da, wo Sie sind. SmartBanking. Erleben Sie die neue Freiheit im Banking. OnlineBanking ist heute aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken. Um eine Überweisung zu beauftragen

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland

Der neue Secondhand-Führer für München und das Umland Unternehmensentwicklung und Kommunikation - Pressestelle Telefon 089/233-31060, -31262 Telefax 089/233-31205 arnulf.grundler@muenchen.de elke.wildraut@muenchen.de 28. Mai 2009 Pressegespräch mit Kommunalreferentin

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

OFFIZIELLES TURNIERMAGAZIN inkl. Spielplan

OFFIZIELLES TURNIERMAGAZIN inkl. Spielplan OFFIZIELLES TURNIERMAGAZIN inkl. Spielplan Unsere Kunden finden, dass wir glänzend dastehen. www.deutschepost.de Die beste Post aller Zeiten: 95 Prozent der zur Post Befragten sind zufrieden bis vollkommen

Mehr

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen

Erlangen. Seniorenzentrum Sophienstraße. Betreutes Wohnen Erlangen Seniorenzentrum Sophienstraße Betreutes Wohnen Der Umzug von weit her ist geschafft: Für Renate Schor beginnt ein neuer Lebensabschnitt im Erlanger Seniorenzentrum Sophienstraße. Hier hat sich

Mehr

Ausgabe Okt Oktober 2014

Ausgabe Okt Oktober 2014 3. Oktober 2014 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees Borussia M Gladbach Rot-Weiß Oberhausen Fortuna Düsseldorf Bayer 04 Leverkusen SC Paderborn 07 Arminia Bielefeld VfL Bochum 1948 FC Schalke 04 Borussia

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Für eine stärkere Handballregion und die Zukunft

Für eine stärkere Handballregion und die Zukunft HR Südost Niedersachsen KALENDER 2016 Schulungen, Fortbildungen, Ausbildungen und Lehrgänge DAS PROJEKT DER VERSTÄRKTEN AUSBILDUNG UNSERER TRAINER UND DER HANDBALLBEGEISTERTEN IN DER HR SÜDOST NIEDERSACHSEN,

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht!

Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! V I R T U A L P A S S I O N F O R R E T A I L Handeln Sie Ihr Unternehmen im WEB nicht unter Wert! Willkommen bei BROWSE, der Software, die Online Handel ganz persönlich macht! FAKT 1 Verlieren Sie im

Mehr

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung

DA GEH ICH HIN. Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar :11 Uhr Kulturhalle Ochtendung Miteinander Sachausschuss der Pfarreiengemeinschaft Karneval feiern wie jedes Jahr Miteinander Wunderbar 10.06.2016 27.1.2017 5.2.2017 13:11 Uhr Kulturhalle Ochtendung DA GEH ICH HIN Sternsingeraktion

Mehr

fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie

fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie fortan an die Liebe auf den ersten Blick. Dass selbiger damals stark getrübt war, war mir leider nicht klar. Mal Hand aufs eigene Herz: Haben Sie etwa noch nie Ihr Lenor-Gewissen ignoriert? Hanno lud mich

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt

Auf dem der ideen. diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht, erzählt er. oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt Tim Brauns ist Sammler. Doch er sammelt weder Briefmarken, noch Überraschungseifiguren oder Schneekugeln. Er sammelt Funktionen und nutzt diese für seine Arbeit als Designer. Wie er dabei genau vorgeht,

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Fotografie Bettina Volke Das Besondere sichtbar machen.

Fotografie Bettina Volke Das Besondere sichtbar machen. PREISE Individuelle Porträts Portraits die lebendig wirken, die Ihren Charakter zeigen und ein Stück Persönlichkeit festhalten, sind die Grundlagen eines guten Fotos. Portraitfotografie umfasst ein großes

Mehr

REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ!

REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ! REISEFIEBER 10 LAKRITZ, MEIN SCHATZ! Manus: Roman Schatz Nordisk samproduktion Producenter: Kristina Blidberg, Tilman Hartenstein, Anne-Marie Hetemäki Personen: Erzählerin Erich Mustermann Erika Mustermann

Mehr

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel

Verkehrsmittel. Folge 12 Köln. Verkehrsmittel Verkehrsmittel Wenn ihr die anderen Folgen von Ticket nach Berlin gesehen habt, erinnert ihr euch bestimmt an Fortbewegungsmittel, die beide Teams benutzt haben. Überlegt, wie die Verkehrsmittel hießen,

Mehr

Julia Rogl * 22.06.1994. im Gespräch mit Jürgen Schmidt. während des Lehrgangs der Jockeyschule. (an dem sie als Gast teilgenommen hat)

Julia Rogl * 22.06.1994. im Gespräch mit Jürgen Schmidt. während des Lehrgangs der Jockeyschule. (an dem sie als Gast teilgenommen hat) Julia Rogl * 22.06.1994 im Gespräch mit Jürgen Schmidt während des Lehrgangs der Jockeyschule (an dem sie als Gast teilgenommen hat) am 14. August 2012 in Köln JS: Frau Rogl, wo sind Sie geboren? JULIA

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EINE APP GEGEN FALSCHPARKER Viele Autofahrer stellen ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen ab oder parken in zweiter Reihe. Das gefährdet die Fahrradfahrer, die dann auf die Straße ausweichen müssen. Um etwas

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Wie wir unsere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt einschätzen. Geständnisse einer Generation.

Wie wir unsere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt einschätzen. Geständnisse einer Generation. Wie wir unsere Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt einschätzen. Geständnisse einer Generation. Blutige Wahrheiten im Praktikum Ich habe mich schon immer für Medizin interessiert. Menschen zu helfen, eine

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript

2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. (Section I Listening) Transcript 2010 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut.

O-Ton Angela Merkel, Bundeskanzlerin: Es sind so wenig Menschen arbeitslos wie seit 20 Jahren nicht. Deutschland geht es gut. Panorama Nr. 749 vom 26.01.2012 Ende der Festanstellung: Der Preis des deutschen Jobwunders Anmoderation Anja Reschke: Falls es Ihnen noch nicht bewusst war: Sie leben in SuperDeutschland wenn man drinsteckt

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Was Treibt einen Menschen, solche langen Strecken zu laufen? Am zweiten Osterfeiertag um Viertel vor vier Uhr morgens stehe ich auf, um eine Gruppe Leute zu begleiten, die es sehr nötig haben 120 km um

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

SCHAUEN BETEN DANKEN. Ein kleines Gebetbuch. Unser Leben hat ein Ende. Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende.

SCHAUEN BETEN DANKEN. Ein kleines Gebetbuch. Unser Leben hat ein Ende. Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende. Unser Leben hat ein Ende Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende. Wenn wir nachdenken über den Tod: Was haben wir mit unserem Leben gemacht? Alles gut? Alles schlecht? Halb gut? Halb schlecht?

Mehr

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6

Leseprobe. Florian Freistetter. Der Komet im Cocktailglas. Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt. ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 Leseprobe Florian Freistetter Der Komet im Cocktailglas Wie Astronomie unseren Alltag bestimmt ISBN (Buch): 978-3-446-43505-6 ISBN (E-Book): 978-3-446-43506-3 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten.

Frieden- christlich wirtschaften. Der Ablauf: Die Texte zum Mitsprechen und singen. Änderungen vorbehalten. Evangelischer Gottesdienst aus der Friedenskirche in Marl am 25.04.2004 im ZDF um 9.30 Uhr Mit Pastor Hartmut Riemenschneider, Dr. Horst Deichmann, ERF Direktor Jürgen Werth, einer Theatergruppe und weiteren

Mehr

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály

Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Német nyelvi verseny 2011. november 14. 8. osztály Név: Iskola:. Felkészítőtanár:.. Pontszám:... I/1. Sehen Sie sich den Film an und kreuzen Sie die richtige Lösung an! (4P.) Wo findet der Hip-Hop Kurs

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Anton und die Kinder Ein Erntedankspiel von Andreas Erben in Anlehnung an den Film Monsier Ibrahim und die Blumen des Koran Kulisse: Erntedanktisch als Antons Obst- und Gemüsediele dekoriert 1. Szene Der

Mehr

Daniels G o d s t o r y

Daniels G o d s t o r y Daniels Godstory Ein zweifelhafter Neustart... Mit einem abgewetzten Aktenkoffer aus der Brockenstube machte ich mich auf den Weg nach Bern mein erster Tag an der Universität. Nach mehreren Jahren mit

Mehr