ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT Persönliches Finanzmanagement, das mehr kann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT Persönliches Finanzmanagement, das mehr kann"

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Webinar ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT Persönliches Finanzmanagement, das mehr kann Referent: Martin Völler ELAXY Regionalleiter Vertrieb Tel: 089/ Mail: 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 1

2 Persönliches Finanzmanagement, das mehr kann: Das Online-Banking der Zukunft 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 2

3 Die Studie von ibi research zeigt: 78% der Befragten sind Kunde bei verschiedenen Banken Bei wie vielen verschiedenen Banken oder Sparkassen haben Sie derzeit Konten, Depots oder sonstige Bankprodukte? 78% [Quelle: ibi research 2013; Anforderungen an ein persönliches Finanzmanagementsystem] der Befragten sind bei verschiedenen Banken Kunde ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 3

4 Die Studie zeigt auch: Viele Kunden wollen einen Überblick über ihre Finanzsituation Auf welche Art und Weise verwalten Sie derzeit Ihre Finanzen (mehr als bloße Kontrolle Iher Kontoumsätze? (Mehrfachnennungen möglich) [Quelle: ibi research 2013; Anforderungen an ein persönliches Finanzmanagementsystem] 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 4

5 Persönliches Finanzmanagement bündelt die finanziellen Aktivitäten der Kunden an einem Ort: Der Bank ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 5

6 Das Banking verändert sich: Online-Banking und Filialberatung wachsen zusammen zur Interaktionsplattform. E-Banking Filiale Finanzen im E- Banking Portal selbst verwalten. Persönliches Vergleich mit Versicherungschecks, Beratung, per Chat, Beratung, Gemeinsamen Ganzheitliche Finanzmanagement. anderen in der Lebenssituation Finanzstatus überprüfen, Veränderung Lebenssituation Kurzanfragen per Mail Hilfestellung, Bestätigung bei Entscheidung Peergruppen- Vergleich Selbstinformation/ Mitgestaltung Kollaborationsb eratung Beratung mit Berater Eine Interaktions- und Kommunikationsplattform, die ein ganzheitliches, kanalübergreifendes Kundenerlebnis schafft und E- Banking und Filiale miteinander verbindet ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 6

7 ELAXY Finanzmanager live erleben LIVE PRÄSENTATION Ansätze Hohe Anpassbarkeit Integration in das E-Banking.. Web-App ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 7

8 Persönliches Finanzmanagement nutzt die Visualisierung der Haushaltsdaten, um Beratungsimpulse zu geben. Ihr Kunde betrachtet seine Ausgaben Die Kategorisierung zeigt, dass 36% Mietausgaben sind. Ein Hinweis auf die Möglichkeit einer Baufinanzierungsrechnung erscheint. Die Wirksamkeit im Umfeld ist stark erhöht. Alternativbeispiel: Umschichtung von Dispo auf Rahmenkredit, wenn ein Kunde mehr Ausgaben als Einnahmen hat. Oder vieles mehr ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 8

9 Online und Offline ergänzen sich sinnvoll. Und der Kunde entscheidet über die Kanalnutzung ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 9

10 Durch das permanente Schaffen von Anreizen wird die Kundenansprache on- und offline erfolgreicher ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 10

11 So wird die Webseite der Bank mit einem erweiterten PFM zum Finanzcockpit und erster Anlaufstelle 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 11

12 Hybride Kunden können nur erreicht werden, wenn die Impulse vom Kunden selbst ausgehen. Wunsch Eigentumswohnung Immobilienfinanzierung Anlage Kindergeldkonto Familie neues Gehaltskonto Neuer Job? Adressänderung Umzug? Höhere Trefferwahrscheinlichkeit bei Selbstauskunft online und/ oder hinterlegten Alerts ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 12

13 Durch das konsequente Übertragen der Strategie der Non-Financial Players lassen sich Vorteile generieren ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 13

14 Kunden wünschen sich ein persönliches Finanzmanagementsystem von ihrer Bank. Ich kann mir die Nutzung eines persönlichen Finanzmanagementsystems bei einer Bank oder Sparkasse vorstellen... Gute Erfahrungen mit der Bank werden auf PFM übertragen [Quelle: ibi research 2013; Anforderungen an ein persönliches Finanzmanagementsystem] 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 14

15 8 gute Gründe für ein Persönliches Finanzmanagement mit ELAXY Integrationsexperten Mehr als 30 Jahre Erfahrung Kundenindividuelle Designs und Anpassungen eigenes Rechenzentrum auf über Arbeitsplätzen installiert Über Kunden Erfahrung im deutschen Datenschutz 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 15

16 Die Vorteile für Kunden eines persönlichen Finanzmanagements FINANZEN IM ÜBERBLICK ALS WERTVOLLER SERVICE Transparenz über alle Finanztransaktionen Vermögensüberblick mit automatischen Auswertungen und Analysen im ansprechenden Web 2.0 Design Automatisierte Benachrichtigungsfunktionen für Finanztransaktionen Effiziente Weitergabe von vorhandenen Daten an den Berater dadurch engere und persönlichere Kunde-Berater-Beziehung Finanzielle Verfolgung von Zielen mit Empfehlungen Selbstberatung, die Steuervorteile aufzeigt Identifizieren von wirklichen Kostenblöcken Mehrwerte durch Bonusprogramme und regionale Mehrwertdienste Sicherheit der Daten durch Vertrauensbonus von Banken durch Finanzautopilot und Betrugsschutz 2014 ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 16

17 Strategische Bedeutung von PFM Argumente für raschen Handlungsbedarf 1 Ein PFM baut eine für den Kunden sehr wertvolle Datenhistorie auf! 2 Beim Wechsel eines PFM-Systems verliert der Kunde i.d.r. alle Daten! 3 Informationen über den Kunden, sein finanzielles Verhalten, seine Ziele und Wünsche sind das wichtigste Asset der Zukunft! 4 Ein Kunde wird i.d.r. nur 1 PFM-System nutzen. Dieser Anbieter wird den Kunden langfristig an seinen Service binden ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 17

18 Unser Angebot an Sie: Mehr Informationen anfordern per kurzer Mail an Bankenstudie unter über 300 Verantwortlichen bei Banken zum Thema PFM, aber auch Tabletberatung und Big Data. Dossier zum Thema PFM mit Interview zur ibi resarch Studie, Praxisbericht und Zukunftsmöglichkeiten ELAXY Webinar BANKINGCLUB Seite 18

TRANSPARENZ GEWINNT Chancen und Konzepte für ein transparentes Morgen

TRANSPARENZ GEWINNT Chancen und Konzepte für ein transparentes Morgen TRANSPARENZ GEWINNT Chancen und Konzepte für ein transparentes Morgen Der Transparenz begegnen Der Kunde im Mittelpunkt Selbstzentrierte Sicht Kundenzentrierte Sicht DER KUNDE IM MITTELPUNKT Berater ELAXY

Mehr

Banken im Kontext von Innovation und Vernetzung

Banken im Kontext von Innovation und Vernetzung Banken im Kontext von Innovation und Vernetzung Prof. Dr. Wilhelm Bauer Stuttgart, 5. Juli 2012 Fraunhofer -1- Angespannte Situation auf den internationalen Bankenmärkten... Zu Beginn des Jahres waren

Mehr

Cross-Channel-Marketing und Customer Journey

Cross-Channel-Marketing und Customer Journey Cross-Channel-Marketing und Customer Journey Wie Sie den Kunden und seine wachsenden Ansprüche besser begleiten können Roland Brezina Manager Center of Excellence D-A-CH SAS Institute Deutschland GmbH

Mehr

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet

Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet PRESSEMITTEILUNG Volksbank Karlsruhe als beste genossenschaftliche Bank mit dem ibi Award ausgezeichnet Zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet Bereits zum 17. Mal wurde der ibi Website Award für die beste

Mehr

Neues Online-Banking. Einführung des neuen Styleguides Style 2014

Neues Online-Banking. Einführung des neuen Styleguides Style 2014 [Text eingeben] Neues Online-Banking Einführung des neuen Styleguides Style 2014 Ab dem 7. Oktober 2014 können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch einfacher erledigen. Wir haben viele hilfreiche

Mehr

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren

Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren Qualität im Dialog München Prozesse einfach modellieren und verständlich publizieren 2 Herzlich Willkommen zur Präsentation Dipl.-Ing. Marco Idel

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

Trends im Omnikanalvertrieb: Die hybriden Kunden von morgen nutzen verschiedene Kanäle

Trends im Omnikanalvertrieb: Die hybriden Kunden von morgen nutzen verschiedene Kanäle ibi research Seite 1 Elaxy Herbst-Event 2013 Umbruch steuern Trends im Omnikanalvertrieb: Die hybriden Kunden von morgen nutzen verschiedene Kanäle München, 27. September 2013 ibi research wer wir sind

Mehr

ecofinance ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle

ecofinance ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle ITS Integrated Treasury System Finanzprozesse weltweit unter Kontrolle Namhafte Unternehmen wie Bosch, Deutsche Bahn, HypoVereinsbank und die Commerzbank zählen zu den Kunden der Finanzsoftware & Consulting

Mehr

SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT INTERAKTIVEN TOOLS UND FINANZCHECKS FÜR DAS ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT

SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT INTERAKTIVEN TOOLS UND FINANZCHECKS FÜR DAS ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT NEU: ELAXY FINANZMANAGER Kundenbindung leben: Personal Finance Management SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT INTERAKTIVEN TOOLS UND FINANZCHECKS FÜR DAS ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT

Mehr

Moderne Finanzberatung

Moderne Finanzberatung Moderne Finanzberatung Ergebnisse einer Marktstudie der PPI AG zu Softwarelösungen für die Praxis April 2015 Inhalt 1 Die Zukunft des Bankings 2 Zielsetzung der Studie und betrachtete Softwareunternehmen

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Informationen zum mobiletan-service Beim mobiletan-verfahren wird Ihnen speziell für eine Transaktion eine TAN per SMS direkt auf Ihr Handy übermittelt.

Mehr

Selbsthilfeforen im Web: Was sollten sie bieten?

Selbsthilfeforen im Web: Was sollten sie bieten? Selbsthilfeforen im Web: Was sollten sie bieten? afgis-workshop: Selbsthilfe-Apps und -Websites auf dem Prüfstand Hannover, 31. März 2014 Miriam Walther Wissenschaftliche Mitarbeitung Nationale Kontakt-

Mehr

Multi-Kanal-Steuerung im Privatkundengeschäft der Landesbank Baden-Württemberg. Ermittlung onlinebanking-affiner Kunden

Multi-Kanal-Steuerung im Privatkundengeschäft der Landesbank Baden-Württemberg. Ermittlung onlinebanking-affiner Kunden Multi-Kanal-Steuerung im Privatkundengeschäft der Ermittlung onlinebanking-affiner Kunden 7. KSFE in Potsdam Freitag, 21. Februar 2003 Elke Kasper, LBBW Gliederung 1 Multi-Kanal-Steuerung der (LBBW) 2

Mehr

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand

Market & Sales Intelligence. Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Market & Sales Intelligence Vertrieb und Kundenbetreuung bei Banken und Finanzinstituten auf dem Prüfstand Starcom AG wurde vor über 20 Jahren gegründet. Seit über 10 Jahren sind wir für Unternehmen in

Mehr

Wachstumsförderung mit CRM

Wachstumsförderung mit CRM Wachstumsförderung mit CRM Computerwoche CRM Initiative Feb. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, Mitglied im CRM-Expertenrat und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Wachstumsförderung

Mehr

Erfolgsfaktoren im Multikanal-Vertrieb

Erfolgsfaktoren im Multikanal-Vertrieb Erfolgsfaktoren im Multikanal-Vertrieb Trends im Privatkundengeschäft Die Bankfiliale mit Zukunft 16th EURO FINANCE WEEK 2013 Retail Banking Konferenz Markus Franke, Partner, BearingPoint Frankfurt, 20.

Mehr

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud

Digital. Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Digital Digital Customer Experience Management Ein integrierter Lösungsansatz mit der Adobe Marketing Cloud Jürgen Kübler, Leiter Realisierung Digitales Leistungsangebot #digitaljourney Inhaltsverzeichnis

Mehr

ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider

ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider Projektbeschreibung ibi Website Rating 2016 Beratung oder Selbstentscheider Die Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche schreitet mit Lösungen zum Omnikanal- Banking, zur Selbstberatung und

Mehr

Neues Online-Banking. Einführung des neuen Styleguides Style 2014

Neues Online-Banking. Einführung des neuen Styleguides Style 2014 Neues Online-Banking Einführung des neuen Styleguides Style 2014 Ab dem 1. April 2015 können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch einfacher erledigen. Wir haben viele hilfreiche Funktionen eingerichtet,

Mehr

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014

State of the Art in Banking Innovations. Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 State of the Art in Banking Innovations Dr. Thomas Puschmann Zürich, 21.05.2014 IT-basierte Innovationen haben in den letzten Jahr(zehnten) eine Vielzahl an Branchen verändert Media industry: Changed Music

Mehr

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung OnlineBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-OnlineBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des

Mehr

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie

Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience - als Erfolgsfaktor für Ihre Webstrategie Customer Experience? I Customer Experience bedeutet, die Bedürfnisse des Kunden nicht nur zu erfüllen, sondern seine Erwartungen jederzeit

Mehr

Kundenkommunikation und Vertriebserfolg im Internet - Chancen für lokale Bankinstitute

Kundenkommunikation und Vertriebserfolg im Internet - Chancen für lokale Bankinstitute Kundenkommunikation und Vertriebserfolg im Internet - Chancen für lokale Bankinstitute Münster, 2. Juli 2012 Wozu braucht es noch die lokale Hausbank? 2 Es gibt alles einfach im Netz, und gute Konditionen

Mehr

Vorteile von Online-Sicherheitstest

Vorteile von Online-Sicherheitstest Vorteile von Online-Sicherheitstest CORONIC GmbH www.coronic.de info@coronic.de Schauenburgerstrasse 116 24118 Kiel Telefon:+49 431 530 237 0 Fax +49 431 530 237 90 Seite 1 Warum macht man überhaupt Online-Checks?

Mehr

Create the most powerful customer relations for your business

Create the most powerful customer relations for your business Create the most powerful customer relations for your business Customer Relationship Management Customer Die Ziele von CRM sind rentable und langfristige Kundenbeziehungen. Visionen, Strategien und Ziele

Mehr

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit.

BRZ-Impulstage. Jetzt anmelden! Vernetzt arbeiten im Baubetrieb. Mehr Effizienz. Mit Sicherheit. Jetzt anmelden! Informationen zu aktuellen Terminen, Zeiten und Orten finden Sie in beiliegender Faxanmeldung oder im Internet unter: www.brz.eu/connect-impulstage BRZ-Impulstage Vernetzt arbeiten im Baubetrieb.

Mehr

APP-Banking nur ein Hype? Spezialanalyse aus dem INTEGRAL Austrian Internet Monitor

APP-Banking nur ein Hype? Spezialanalyse aus dem INTEGRAL Austrian Internet Monitor APP-Banking nur ein Hype? Spezialanalyse aus dem INTEGRAL Austrian Internet Monitor Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Martin Mayr, INTEGRAL INTEGRAL Austrian Internet Monitor - Erhebungsmethode:

Mehr

Der entscheidende Vorteil. Bernd Leukert Mitglied des Vorstands und Global Managing Board, SAP SE

Der entscheidende Vorteil. Bernd Leukert Mitglied des Vorstands und Global Managing Board, SAP SE Der entscheidende Vorteil Bernd Leukert Mitglied des Vorstands und Global Managing Board, SAP SE Bernd Leukert Mitglied des Vorstandes Products & Innovation SAP SE Digitale Transformation Das digitale

Mehr

NeuerStyleguide im O nline-banking

NeuerStyleguide im O nline-banking AktueleKundeninformation NeuerStyleguide im O nline-banking www.ddvrb.de Neuer Styleguide im Online-Banking Ab dem 31. März 2015 können Sie Ihre Bankgeschäfte per Online-Banking noch einfacher erledigen.

Mehr

IM-FinTech-Studie 2016

IM-FinTech-Studie 2016 IM-FinTech-Studie 2016 Marktpotenziale für FinTechs in 2020 Bedrohung des Privatkundengeschäfts für Kredite, Geldanlage und Zahlungsverkehr? Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-FinTech-Studie Marktpotenziale

Mehr

Impulse für Ihr Baufinanzierungsjahr 2016

Impulse für Ihr Baufinanzierungsjahr 2016 Impulse für Ihr Baufinanzierungsjahr Hans-Jürgen Scharf / Partner November 2015 ausgezeichnet vom Wirtschaftsmagazin brand eins compentus/ gmbh compentus/ gmbh Impulse für Ihr Baufinanzierungsjahr (1/5)

Mehr

Allgemeine Angaben zur Bank (Inlandsgeschäft) sowie zur antwortenden Person

Allgemeine Angaben zur Bank (Inlandsgeschäft) sowie zur antwortenden Person Forschungsprojekt: Perspektiven des Mobile Commerce in Deutschland Eine strategische Analyse der Möglichkeiten im deutschen Bankensektor http://www.rrz.uni-hamburg.de/m-commerce/ August 2005 Sehr geehrte

Mehr

30 Jahre cobra freuen Sie sich mit uns!

30 Jahre cobra freuen Sie sich mit uns! 30 Jahre cobra freuen Sie sich mit uns! Dieses Jahr blicken wir auf unser 30-jähriges Firmenbestehen zurück. Wir sind stolz darauf. Denn es beweist, dass es sich auszahlt, mit Herz, Verstand und offenem

Mehr

SIS Webinare 2010. CRM Try & Fly Mit System Ihren Vertrieb zum Fliegen bringen. Siemens IT Solutions and Services

SIS Webinare 2010. CRM Try & Fly Mit System Ihren Vertrieb zum Fliegen bringen. Siemens IT Solutions and Services SIS Webinare 2010 CRM Try & Fly Mit System Ihren Vertrieb zum Fliegen bringen Individuelle Einführung in ein ganzheitliches CRM auf Basis führender Plattformen 08. Oktober 2010, 10:00-10:45 Uhr Referenten:

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!??

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Vortrag am 27.03.2008 Friedrichshafen Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Wie ist der Unterschiede zu sehen zwischen CRM und Kundenbeziehungsmanagement oder gibt es Keinen? Aus was soll geachtet

Mehr

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt

get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt designhouse-bayreuth.de MAX 21 Management und Beteiligungen AG Postfach 100121 64201 Darmstadt get open source simplify the future Hausanschrift: Robert-Koch-Straße 9 64331 Weiterstadt Tel. 06151 9067-0

Mehr

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen.

PRIVATE BANKING. Leistung für Ihr Vermögen. PRIVATE BANKING Leistung für Ihr Vermögen. FAST SCHON EINE RARITÄT: ZUHÖREN Private Banking bedeutet, stets ein offenes Ohr für Sie zu haben auch für Zwischentöne. Die Harmonie des Ganzen ist das Ziel.

Mehr

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de

Kurzanleitung InternetBanking mit elektronischer Unterschrift (HBCI) Schlüsseldatei / USB-Stick. www.olb.de Herzlich willkommen Mit dem OLB-InternetBanking haben Sie per Mausklick rund um die Uhr Zugang zu Ihren Konten, Kreditkartenumsätzen, Geldanlagen, Depots und Kreditkonten. Die Einrichtung des OLB-InternetBanking

Mehr

Computacenter führt Shared Services zur Marktreife. IT-Abrechnung nach Nutzungsintensität / Kostenvorteile auf Basis von Standards

Computacenter führt Shared Services zur Marktreife. IT-Abrechnung nach Nutzungsintensität / Kostenvorteile auf Basis von Standards Managed Services Computacenter führt Shared Services zur Marktreife IT-Abrechnung nach Nutzungsintensität / Kostenvorteile auf Basis von Standards Kerpen, 10. August 2006. Computacenter hat heute in München

Mehr

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE WAS IST BIM? Building Information Modeling (BIM) Building information modeling is a process of representation, which creates and maintains multidimensional,

Mehr

Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU

Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU finanz_assistent Der finanzassistenten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) KURZ-INFORMATION Bürgel & Partner BDU Berlin und Wien lutz@buergel-partner.eu

Mehr

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management - Strategien, Prozesse, Menschen und IT - CRM ist eine Geschäftsstrategie (Philosophie) basierend auf dem Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Value

Mehr

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Dr. Stefan Kronschnabl Stephan Weber Christian Dirnberger Elmar Török Isabel Münch IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Studie IT-Sicherheitsstandards

Mehr

Auf Augenhöhe mit dem Kunden: Videoberatung bei der Sparkasse Hanau

Auf Augenhöhe mit dem Kunden: Videoberatung bei der Sparkasse Hanau A N W E N D U N G Auf Augenhöhe mit dem Kunden: 4. M a y. 2 0 1 6 Videoberatung bei der Sparkasse Hanau Der digitale Wandel hat die Beziehung zwischen Kunden und Unternehmen grundlegend verändert. Neue

Mehr

FRISCHE POWER FÜR IHREN VERTRIEBSERFOLG. GANZ EINFACH! INTERAKTIVE TABLETBERATUNG

FRISCHE POWER FÜR IHREN VERTRIEBSERFOLG. GANZ EINFACH! INTERAKTIVE TABLETBERATUNG FRISCHE POWER FÜR IHREN VERTRIEBSERFOLG. GANZ EINFACH! INTERAKTIVE TABLETBERATUNG Die Beratung zu Finanz- und Versicherungsthemen ist komplex, langwierig und eintönig? NEIN, MACHEN SIE ES EINFACH! Wie

Mehr

Mobile-Banking. Meine Bank in der Hosentasche. Benjamin Ahrens 21.01.2013

Mobile-Banking. Meine Bank in der Hosentasche. Benjamin Ahrens 21.01.2013 Mobile-Banking Meine Bank in der Hosentasche Zu meiner Person Sparkasse Hildesheim IT-Systems Administrator (IHK) Berater Online Banking Vertrieb Telefon 05121 580-5176 Speicherstraße 11 Telefax 05121

Mehr

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug)

Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Strategie Konzept RheinMainNetwork e.v. Wir stellen uns vor Die vier Säulen Strategie Die Mitglieder Mitgliedschaft Kontakt Unsere Partner (Auszug) Wir stellen uns vor... RheinMainNetwork e.v. wurde in

Mehr

Mobile Banking «aber sicher!» HP Explore, Baden 24.05.2016

Mobile Banking «aber sicher!» HP Explore, Baden 24.05.2016 Mobile Banking «aber sicher!» HP Explore, Baden 24.05.2016 Die BEKB BCBE à 500 000 Kundinnen und Kunden à 1 350 Mitarbeitende à 68 Niederlassungen à 9 mobile Bankstellen à 1 Onlinebank à Universalbank

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Integriertes Marketingmanagement 2013

Integriertes Marketingmanagement 2013 Integriertes Marketingmanagement 2013 Schneller sehen, verstehen und entscheiden Dr. Andreas Becks Senior Business Architect SAS Deutschland GmbH Agenda Integriertes Marketingmanagement 2013 Die neue Bank

Mehr

Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten

Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten Webkraftverstärker Maximale Wirkung für Ihre Online Marketing Aktivitäten 1 Beschreibung des Produktes Webkraftverstärker Viele Unternehmen wundern sich über Ihre geringe Webpräsenz, schlechte Positionen

Mehr

Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel. Dr.

Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel. Dr. Den Vertriebserfolg im Multichannel-Vertrieb gezielt steigern - ein integriertes Cockpit als (ein) zentraler Stellhebel Dr. Manuel Thomet Zielsetzung der Präsentation 2 Nach dieser Präsentation verstehen

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Effektiv Sales Leads generieren mit Video

Effektiv Sales Leads generieren mit Video Effektiv Sales Leads generieren mit Video...mit internen Ressourcen und online Präsentationen Reto Huber VidMa Video Marketing MAI 2012 B2B Marketing wurde in den letzten Jahren immer effektiver wenn es

Mehr

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen

In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool. Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen In 9 Schritten zum passenden Monitoring Tool Die Universal-Checkliste für B2B-Unternehmen Schritt 1: Zielsetzung Welchen Zweck muss ein Monitoring Tool für Ihr Unternehmen erfüllen? Umfassende Themen-

Mehr

BTC Public. Kompakt ... BTC Public Kompakt. Software und Dienstleistungen für den öffentlichen Sektor. Menschen beraten. www.btc-ag.

BTC Public. Kompakt ... BTC Public Kompakt. Software und Dienstleistungen für den öffentlichen Sektor. Menschen beraten. www.btc-ag. BTC Public Kompakt... BTC Public Kompakt Software und Dienstleistungen für den öffentlichen Sektor Menschen beraten. www.btc-ag.com BTC Public Kompakt BTC Public Kompakt Wir machen aus Software Lösungen

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

MENSCH-MARKE-BEZIEHUNG IM DIGITALEN ZEITALTER DIE ZUKUNFT VON KUNDENBEZIEHUNGEN

MENSCH-MARKE-BEZIEHUNG IM DIGITALEN ZEITALTER DIE ZUKUNFT VON KUNDENBEZIEHUNGEN MENSCH-MARKE-BEZIEHUNG IM DIGITALEN ZEITALTER DIE ZUKUNFT VON KUNDENBEZIEHUNGEN Mensch-Marke-Beziehung im digitalen Zeitalter Unsere Aufgabe als Agentur ist es, lebendige Mensch-Marke-Beziehungen zu gestalten.

Mehr

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc

SEO Services von dmc. Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc SEO Services von dmc Mehr Erfolg mit Suchmaschinenoptimierung durch dmc Suchmaschinenoptimierung bei dmc Die Suchmaschinenoptimierung hat das Ziel bessere Positionen in den unbezahlten Suchergebnissen

Mehr

Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs

Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs Muss das alles so kompliziert sein? Die Digitalisierung der Finanzindustrie zwischen Kundenerwartungen, Regulierung und FinTechs Christian Rhino Bereichsvorstand Group Banking Operations, Commerzbank AG

Mehr

aixpertio Honorarberatung

aixpertio Honorarberatung aixpertio Honorarberatung einfach erklärt von Thomas Lau aixpertio Honorarberatung GmbH & Co. KG Grüner Weg 1 52070 Aachen Fon: 0241 990017-0 Fax: 0241 990017-10 welt@aixpertio.de www.aixpertio.de Warum

Mehr

IntelliShop lädt zur vierten E-Commerce Expertenwoche

IntelliShop lädt zur vierten E-Commerce Expertenwoche PRESSEMITTEILUNG IntelliShop lädt zur vierten E-Commerce Expertenwoche Kostenlose Webinar-Reihe für E-Commerce-Entscheider Karlsruhe, 28. Januar 2014. Mit der 4. E-Commerce Expertenwoche vom 3. bis 7.

Mehr

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014

Datability. Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG. Hannover, 9. März 2014 Datability Prof. Dieter Kempf, Präsident BITKOM Oliver Frese, Vorstand Deutsche Messe AG Hannover, 9. März 2014 Bürger fordern verantwortungsvollen Umgang mit Daten Inwieweit stimmen Sie den folgenden

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Interne Revision. Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen!

Interne Revision. Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen! Interne Revision Mit Outsourcing Servicequalität verbessern, Risiken besser angehen und Kosten effizienter managen! Unser Leistungsangebot für Banken und Mittelstand Durch unseren großen Erfahrungsschatz

Mehr

Banking 2.0 Blüht den Banken ein ähnliches Schicksal wie dem Handel im Web 2.0?

Banking 2.0 Blüht den Banken ein ähnliches Schicksal wie dem Handel im Web 2.0? Banking 2.0 Blüht den Banken ein ähnliches Schicksal wie dem Handel im Web 2.0? Flash Insight Internal Die zunehmende Digitalisierung von Bankdienstleistungen durch das Internet stellt bewährte Vertriebskonzepte

Mehr

Besonderheiten und aktuelle Herausforderungen

Besonderheiten und aktuelle Herausforderungen c Virtueller Roundtable Frauen und Geldanlage Besonderheiten und aktuelle Herausforderungen Titel des Statementssonderheiten und aktuelle Her- Frauen und Geldanlage Beausforderungen Name: Bettina Rheinberger

Mehr

Die digitale Welt als Chance sehen

Die digitale Welt als Chance sehen Die digitale Welt als Chance sehen Handlungsoptionen einer mittelgroßen Sparkasse in der digitalen Welt 14. April 2015 - Wolfram Maurer Einfach Gut. Sparkasse Kulmbach-Kronach Bilanzsumme: Mitarbeiter:

Mehr

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach

Papierkram! Schluss mit dem. Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Sparkasse Celle. Elektronisches Postfach Schluss mit dem Papierkram! Das Elektronische Postfach Bequem. Papierlos. Sicher. Seite 1 Sparkasse Direkt, sicher und papierfrei. Das Elektronische Postfach (epostfach) ist Ihr Briefkasten im Online-Banking.

Mehr

MESSE-FORUM PROGRAMM. 14. 16. Oktober 2014. Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln

MESSE-FORUM PROGRAMM. 14. 16. Oktober 2014. Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln MESSE-FORUM PROGRAMM 14. 16. Oktober 2014 Halle 2.2 I Stand Q.34 I Köln Unsere Sponsoren Der Deutsche Verband für Coaching und Training e.v. ist der führende Berufsverband für professionelle Coachs und

Mehr

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC

Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der Digital Readiness Check - DRC Digitalisierung bei Banken Wo stehen Sie bezüglich der neuen Normalität? Der "Digital Readiness Check" - DRC Definition Digitalisierung im Banking: Um was geht es eigentlich konkret? Digitalisierung im

Mehr

SHAREPOINT THIRD PARTY ALLGEMEIN

SHAREPOINT THIRD PARTY ALLGEMEIN Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT THIRD PARTY ALLGEMEIN Ralph René Thomas, Business Development Manager, HanseVision GmbH Ralph-Rene.Thomas@HanseVision.de HanseVision GmbH, ein Unternehmen

Mehr

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash.

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. 2 Cash Management. Mit BusinessCash sicher ans Ziel. Der Weg zum Erfolg besteht für jedes Unternehmen aus einer

Mehr

Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung

Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung MSU Consulting GmbH Management-Beratung für Strategie und Umsetzung Innovatives Multi Channel Management 2.0 für Effizienzsteigerung und Kundenbindung Tannenwaldallee 6 61348 Bad Homburg v.d.h. Tel.: +49

Mehr

Titel BOAKdurch Klicken hinzufügen

Titel BOAKdurch Klicken hinzufügen Titel BOAKdurch Klicken hinzufügen Business Objects Arbeitskreis 2015 Aufbau einer BI-Strategie Referent Stefan Weber, ZIS Verkehrsbetriebe Zürich 15.09.2015 Hotel UTO KULM Thema Um was geht es! C1: Aufbau

Mehr

Das HMS-Reporting-Framework Schneller Zugang zu relevanten Reports

Das HMS-Reporting-Framework Schneller Zugang zu relevanten Reports Das HMS-Reporting-Framework Schneller Zugang zu relevanten Reports Ein flexibel konfigurierbares Web Portal für den Aufruf STP*-basierter Berichte * Stored Process Reporting Framework Das Ziel der Lösung

Mehr

sicheres Persönliches finanzmanagement aus deutschland mit selbstberatung und finanzchecks für das Online-Banking der zukunft

sicheres Persönliches finanzmanagement aus deutschland mit selbstberatung und finanzchecks für das Online-Banking der zukunft elaxy finanzmanager kundenbindung leben: Personal finance management und selbstberatung in einem. sicheres Persönliches finanzmanagement aus deutschland mit selbstberatung und finanzchecks für das Online-Banking

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT SELBSTBERATUNG UND FINANZCHECKS FÜR DAS ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT

SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT SELBSTBERATUNG UND FINANZCHECKS FÜR DAS ONLINE-BANKING DER ZUKUNFT NEU: ELAXY FINANZMANAGER Kundenbindung leben: Personal Finance Management und Selbstberatung in einem. SICHERES PERSÖNLICHES FINANZMANAGEMENT AUS DEUTSCHLAND MIT SELBSTBERATUNG UND FINANZCHECKS FÜR DAS

Mehr

Die Führungswerkstatt

Die Führungswerkstatt Die Führungswerkstatt Ein unternehmensübergreifender Ansatz zur Kompetenzerweiterung erfahrener Führungskräfte system worx GmbH Ausgangssituation/Herausforderung Die Führungswerkstatt Überblick Warum system

Mehr

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014

1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 AUSTELLERINFORMATION 1. Online Messe Projektmanagement virtuell zeitsparend flexibel 25. und 26. Juni 2014 Bisherige Partner unserer Projektmanagement Veranstaltungen und Webinare Auszug: Medienpartner:

Mehr

capaneo crmmatch TECHNOLOGIEN

capaneo crmmatch TECHNOLOGIEN capaneo crmmatch Mehrwert durch verknüpfte Offline- und Online-Daten Zielgenaue Display-Werbung auf Basis Ihrer CRM-Daten Wertschöpfungssteigerung des Customer Lifetime Value Bestandskunden auch online

Mehr

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT

EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT EggiPedia Wissensmanagement in der EGGER IT Ein Praxisbericht von Erich Ebbrecht, Projektbegleitung Egger IT Mag.(FH) Michael Danzl, Leitung IT Qualitätsmanagement und Prozessmanagement 1 Agenda EGGER

Mehr

Die App für zeitgemäße Eventgestaltung. Mit Teilnehmermanagement, Interaktion, Networking-Funktionen und vielem mehr

Die App für zeitgemäße Eventgestaltung. Mit Teilnehmermanagement, Interaktion, Networking-Funktionen und vielem mehr Die App für zeitgemäße Eventgestaltung Mit Teilnehmermanagement, Interaktion, Networking-Funktionen und vielem mehr INDIVIDUALITÄT Startscreen & App-Icon Farbanpassung Custom Pages Feature-Zusammenstellung

Mehr

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte

Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen. Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung. Wir machen aus Zahlen Werte Welchen Weg nimmt Ihr Vermögen Unsere Leistung zu Ihrer Privaten Vermögensplanung Wir machen aus Zahlen Werte Ihre Fragen Ich schwimme irgendwie in meinen Finanzen, ich weiß nicht so genau wo ich stehe

Mehr

DASMA. Deutschsprachige Anwendergruppe für Software-Metriken und Aufwandschätzung e.v.

DASMA. Deutschsprachige Anwendergruppe für Software-Metriken und Aufwandschätzung e.v. DASMA Deutschsprachige Anwendergruppe für Software-Metriken und Aufwandschätzung e.v. Seite 1 Die DASMA ändert sich, um langfristig weiter an Bedeutung zu gewinnen Executive Summary: Die DASMA positioniert

Mehr

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Referent Referent Reinhard Schmitt Referent Folie 1 Seit Anfang dieses Jahres bietet die Postbank ihren Kunden eine Vollversion von für unter 20 an.ich habe diese Gelegenheit genutzt und bin von den Programmen

Mehr

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch

Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch 04. September 2012 RF 00170-d AA Dr Drivelog: Warum Data Driven Business das Erfolgsmodell der Zukunft ist nicht nur für Google & Co., sondern auch für das Aftermarket Geschäft von Bosch Redebeitrag von

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Live Demo PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Beteiligte Prozesse Service Catalog Management Change Management Asset und Configuration

Mehr

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014

Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Kurzumfrage Apps und Social Media im Fuhrparkmanagement 06.05.2014 Zusammenfassung der Ergebnisse (I) Modernes Fuhrparkmanagement: Mobil und interaktiv Arval-Kurzumfrage unter Fuhrparkentscheidern Nutzen

Mehr

1 Was ist Personal Online-Coaching?

1 Was ist Personal Online-Coaching? 1 Was ist Personal Online-Coaching? 2 Welchen Nutzen bringt Personal Online-Coaching? 3 Wie funktioniert Personal Online-Coaching in der Praxis? 4 Wie kann die Personal Online-Coaching Akademie für Ihr

Mehr

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung

Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Das Potenzial von Multikanal- Recommendations nutzen Chancen und Grenzen der Personalisierung Dr. Philipp Sorg (Senior Data Scientist) Peter Stahl (Senior Business Development Manager) 24. März 2015, Internet

Mehr

UVP: EUR 69,99. Alle Finanzen auf einen Blick. Ideal für alle, die den perfekten Überblick über ihre Finanzen haben wollen - privat und gewerblich

UVP: EUR 69,99. Alle Finanzen auf einen Blick. Ideal für alle, die den perfekten Überblick über ihre Finanzen haben wollen - privat und gewerblich Alle Finanzen auf einen Blick > Klar & Strukturiert. Übersicht über alle Konten und Anlagen > Einfach & Sicher. Komfort und Schutz beim Online-Banking > Übersichtlich. Einnahmen und Ausgaben auf einen

Mehr

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg

Die Sparkasse Regensburg stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen. S Sparkasse Regensburg Die Sparkasse stellt sich vor: Kompetenz für Ihr Unternehmen Ein herzliches Willkommen und Grüß Gott. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, immer wieder werden wir gefragt, wodurch sich die Sparkasse

Mehr

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft

Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Entwicklung und Vertrieb von Bankdienstleistungen im mittelständischen Firmenkundengeschäft Uwe Borges Vorsitzender der Geschäftsleitung Gebiet Hamburg Hamburg, 1.Juni 01 Agenda 1 Vorstellung der Mittelstandsbank

Mehr

Neuerungen im Online-Banking.

Neuerungen im Online-Banking. Kundeninformation Neuerungen im Online-Banking. Ein Klick alles im Blick! Jetzt noch einfacher und übersichtlicher. Das neue Online-Banking ab dem 01. Juli 2015. Neu ab dem 01.07.2015 www.vrbank-sha.de

Mehr

Firmenkunden. Private Banking. Betreuung. Das VR-WerteHaus Bad Krozingen: Ihr Kompetenz- Zentrum für Premium Banking.

Firmenkunden. Private Banking. Betreuung. Das VR-WerteHaus Bad Krozingen: Ihr Kompetenz- Zentrum für Premium Banking. Das VR-WerteHaus Bad Krozingen: Ihr Kompetenz- Zentrum für Premium. Firmenkunden Premium- neu erleben: Herzlich willkommen im VR-WerteHaus Bad Krozingen. VR-Werte aus Kompetenz. Vertrauen. Diskretion.

Mehr