Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Information. Endstufe für AC-Servomotor Serie LECS. Inkremental-Ausführung. Absolut-Ausführung"

Transkript

1 Information SM orporation Akihabara DX 15F, , Sotokanda, hiyoda-ku, Tokyo , JAPAN SM orporation All Rights Reserved Endstufe für A-Servomotor Serie LES 100 bis 120 A 200 bis 230 A 11-E579-DE D-SZ Printing QS 8100SZ Motorleistung 100/200/400 Inkremental-Ausführung Serie LESA (Impulseingang-Ausführung/Positionierausführung) Positionierung auf bis zu 7 Punkten nach Punkte-Tabelle Eingangsart: Impulseingang Steuerungs-Encoder: Inkremental-Encoder 17-bit (Auflösung: Imp./) Paralleleingang: Eingänge Ausgang: 4 Ausgänge Serie LESB (Impulseingang-Ausführung) Eingangsart: Impulseingang Steuerungs-Encoder: Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) Paralleleingang: 10 Eingänge Ausgang: Ausgänge Absolut-Ausführung Serie LES (-Link-Ausführung) Einstellung der Positionierdaten/Geschwindigkeitsdaten und Betriebs-Start/Stopp Positionierung anhand von bis 255 Punkte-Tabellen (bei Belegung von 2 Stationen) Bis zu 32 Endstufen können angeschlossen werden (bei Belegung von 2 Stationen) (mit -Link-Kommunikation) Kompatibles Feldbusprotokoll: -Link (er. 1.10, max. Kommunikationsgeschwindigkeit: 10 Mbps) Steuerungs-Encoder: Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) Serie LESS (Ausführung SSNET III) Kompatibel mit dem Servosystem von Mitsubishi Electric ereinfachte erdrahtung und SSNET III-Glasfaserkabel für einfaches Anschließen Das SSNET III-Glasfaserkabel bietet eine verbesserte Festigkeit gegenüber elektromagnetischen Störsignalen Bis zu 1 Endstufen können an die SSNET III-Kommunikation angeschlossen werden Kompatibles Feldbusprotokoll: SSNET III (optische Hochgeschwindigkeits-Kommunikation, max. bidirektionale Kommunikationsgeschwindigkeit: 100 Mbps) Steuerungs-Encoder: Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) 1

2 Serie LES Systemkonstruktion kompatibel mit Inkremental-Encoder Serie LESA (Impulseingang-Ausführung/Positionierausführung) vom Kunden bereitgestellt einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) 200 bis 230 A (50/0 Hz) sstecker Seite 9 Hauptschaltkreis vom Kunden bereitgestellt Regelelektronik Endstufe 24 D Einstellsoftware Seite 1 Option (MR onfigurator TM ) Bestell-Nr.: LE-MR-SETP221E Option Seite 15 externer Bremswiderstand Bestell-Nr.: LE-MR-RB- Motorkabel Seite 15 LE-SM-S LE-SM-R Motorbremsenkabel Seite 15 LE-SB-S LE-SB-R sstecker Seite 9 Regelelektronik P Bestellen Sie das SB-Kabel (Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB) für die erwendung dieser Software separat. SB-Kabel Seite 1 Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB Elektrische Antriebe mit Kolbenstange Serie LEY mit Führungsstange/axiale Motorausführung Option Seite 15 E/A-Stecker Bestell-Nr.: LE-SNA Encoderkabel Standardkabel LE-SE-S Seite 15 Robotikkabel LE-SE-R SPS (Positioniereinheit) für E/A-Signal 24 D vom Kunden bereitgestellt kompatibel mit Absolutwertgeber Serie LESB (Impulseingang-Ausführung) vom Kunden bereitgestellt einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) 200 bis 230 A (50/0 Hz) dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) Option Seite 15 externer Bremswiderstand Bestell-Nr.: LE-MR-RB- Motorkabel Seite 15 LE-SM-S LE-SM-R Motorbremsenkabel Seite 15 LE-SB-S LE-SB-R Elektrische Antriebe mit Kolbenstange mit Führungsstange/axiale Serie LEY Motorausführung Encoderkabel Seite 15 LE-SE-S LE-SE-R sstecker Seite 10 Hauptschaltkreis sstecker Regelelektronik Seite 10 Motorstecker Seite 10 Endstufe Batterie Seite 1 Bestell-Nr.: (LE-MR-J3BAT) SB-Kabel Seite 1 Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB analoger Monitorausgang RS-422- Kommunikation Einstellsoftware Option Seite 15 E/A-Stecker Bestell-Nr.: LE-SNB für E/A-Signal 24 D (MR onfigurator TM ) Bestell-Nr.: LE-MR-SETP221E SPS (Positioniereinheit) Seite 1 Option P Bestellen Sie das SB-Kabel (Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB) für die erwendung dieser Software separat. vom Kunden bereitgestellt 2

3 Systemkonstruktion Systemkonstruktion Serie LES kompatibel mit Absolutwertgeber Serie LES (-Link-Ausführung) vom Kunden bereitgestellt einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) 200 bis 230 A (50/0 Hz) dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) sstecker Seite 10 Hauptschaltkreis Endstufe SB-Kabel Seite 1 Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB Option Einstellsoftware Seite 1 (MR onfigurator TM ) Bestell-Nr.: LE-MR-SETP221E Option Seite 15 externer Bremswiderstand Bestell-Nr.: LE-MR-RB- Motorkabel Seite 15 LE-SM-S LE-SM-R Motorbremsenkabel Seite 15 LE-SB-S LE-SB-R Elektrischer Antrieb Encoderkabel Seite 15 LE-SE-S LE-SE-R sstecker Seite 10 Regelelektronik Motorstecker Seite 10 Batterie Seite 1 Bestell-Nr.: (LE-MR-J3BAT) RS-422-Kommunikation -Link-Stecker Option Seite 15 E/A-Stecker Bestell-Nr.: LE-SNA SPS (-Link-Master-Einheit) für E/A-Signal 24 D P vom Kunden bereitgestellt kompatibel mit Absolutwertgeber Serie LESS (Ausführung SSNET III) vom Kunden bereitgestellt einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) 200 bis 230 A (50/0 Hz) dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) Option Seite 15 externer Bremswiderstand Bestell-Nr.: LE-MR-RB- sstecker Seite 10 Hauptschaltkreis Endstufe SB-Kabel Seite 1 Bestell-Nr.: LE-MR-J3SB Einstellsoftware Seite 1 (MR onfigurator TM ) Bestell-Nr.: LE-MR-SETP221E P Option Motorkabel Standardkabel Seite 15 Robotikkabel LE-SM-S LE-SM-R Motorbremsenkabel Seite 15 LE-SB-S LE-SB-R Elektrischer Antrieb Encoderkabel Seite 15 LE-SE-S LE-SE-R sstecker Seite 10 Regelelektronik Motor Seite 10 Stecker Batterie Seite 1 Bestell-Nr.: (LE-MR-J3BAT) Option E/A-Stecker Seite 15 Bestell-Nr.: LE-SNS A B A Option SSNET III- Glasfaserkabel Seite 15 Bestell-Nr.: LE-SS- SPS (Positioniereinheit/ Bewegungs-ontroller) für E/A-Signal 24 D vom Kunden bereitgestellt 3

4 Endstufe für A-Servomotor Inkremental-Ausführung Serie LESA (Impulseingang-Ausführung/Positionierausführung) Absolut-Ausführung Serie LESB/LES/LESS (Impulseingang-Ausführung) (-Link-Ausführung) (Ausführung SSNET III) Bestellschlüssel Endstufe Abmessungen LESA LES A 1 Endstufenausführung Impulseingang-Ausführung/Positionierausführung A (für Inkremental-Encoder) Impulseingang-Ausführung B (für Absolut-Encoder) -Link-Ausführung (für Absolut-Encoder) Ausführung SSNET III S (für Absolut-Encoder) bis 120 A, 50/0 Hz 200 bis 230 A, 50/0 Hz 2 x ø Montagebohrung (Stärke der Auflagefläche 5) S1 Kompatible Motorausführung Symbol Ausführung Leistung S1 A-Servomotor (S2) 100 S3 A-Servomotor (S3) 200 S4 A-Servomotor (S4) 400 S5 A-Servomotor (S) 100 S7 A-Servomotor (S7) 200 S8 A-Servomotor (S8) LESA LESB LES LESS 2 x ø Befestigungsbohrung LESA -S4 50 Encoder inkremental absolut LESB 135 (für LESB -S5, S7) 170 (für LESB -S8) 1 Batterie inbegriffen ø Montagebohrung (Stärke der Auflagefläche 4) 15 NP3 Batterie 1 40 N5 N N (14) Steckerbezeichnung Beschreibung E/A-Signalstecker Encoderanschluss SB-Kommunikationsstecker sstecker Hauptschaltkreis sstecker Regelelektronik Steckerbezeichnung Beschreibung E/A-Signalstecker Encoderanschluss RS-422-Kommunikationsstecker N4 Batteriestecker N5 SB-Kommunikationsstecker N analoger Monitorstecker sstecker Hauptschaltkreis sstecker Regelelektronik NP3 sstecker Servomotor

5 Endstufe für A-Servomotor Serie LES Abmessungen LES 135 (für LES -S5, S7) 170 (für LES -S8) 2 x ø (Stärke der Auflagefläche 4) NP3 N5 N N4 Batterie Steckerbezeichnung N4 N5 N NP3 Beschreibung -Link-Stecker Encoderanschluss RS-422-Kommunikationsstecker Batteriestecker SB-Kommunikationsstecker E/A-Signalstecker sstecker Hauptschaltkreis sstecker Regelelektronik sstecker Servomotor Batterie inbegriffen LESS 135 (für LESS -S5, S7) 170 (für LES -S8) 2 x ø (Stärke der Auflagefläche 4) NP3 N5 A B N4 Batterie Steckerbezeichnung Beschreibung A Frontachsen-Stecker für SSNET III-Glasfaserkabel B Hinterachsen-Stecker für SSNET III-Glasfaserkabel N4 N5 NP3 Encoderanschluss E/A-Signalstecker Batteriestecker SB-Kommunikationsstecker sstecker Hauptschaltkreis sstecker Regelelektronik sstecker Servomotor Batterie inbegriffen 5

6 Serie LES Technische Daten Serie LESA Modell kompatible Motorleistung [] kompatibler Encoder Spannung [] zulässiger Spannungsbereich [] Nennspannung [A] Steuerungs- [] zulässiger Spannungsbereich für Steuerungs- [] Nennspannung [A] Paralleleingang Parallelausgang max. Eingangspulsfrequenz [pps] Einstellbereich für den Abschluss der Positionierung [Impuls] Fehler übermäßig Funktion Drehmomentgrenze Kommunikation Betriebstemperaturbereich [ ] Luftfeuchtigkeit [%RH] Lagertemperaturbereich [ ] Lager-Luftfeuchtigkeit [%RH] Isolationswiderstand [M ] Gewicht [g] LESA1-S1 100 LESA1-S3 200 einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A LESA2-S1 100 Inkremental-Encoder 17-bit (Auflösung: p/rev) LESA2-S3 200 einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 170 bis 253 A D 21. bis 2.4 D 0.5 Eingänge 4 Ausgänge 1 M (bei Differential-Receiver), 200 k (bei offenem Kollektor) 0 bis ± (Impulsbefehleinheit) ± 3 mdrehungen Parametereinstellung SB-Kommunikation 0 bis 55 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) 20 bis 5 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) zwischen Gehäuse und Messerde: 10 (500 D) 00 LESA2-S Serie LESB Modell LESB1-S5 LESB1-S7 LESB2-S5 LESB2-S7 LESB2-S8 kompatible Motorleistung [] kompatibler Encoder Haupt- Steuerungs- Haupt- Steuerungs- Spannung [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] Steuerungs- [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] Paralleleingang Parallelausgang max. Eingangspulsfrequenz [pps] Bereichseinstellung In-Position [Impuls] Fehler übermäßig Funktion Drehmomentgrenze Einstellkommunikation Betriebstemperaturbereich [ ] Luftfeuchtigkeit [%RH] Lagertemperaturbereich [ ] Lagerluftfeuchtigkeit [%RH] Isolationswiderstand [MΩ] Gewicht [g] 1 SB-Kommunikation und RS422-Kommunikation sind nicht gleichzeitig möglich Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) dreiphasig 170 bis 253 A einphasig 170 bis 253 A einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A einphasig 170 bis 253 A Eingänge Ausgänge 1 M (bei Differential-Receiver), 200 k (bei offenem Kollektor) 0 bis ± (Impulsbefehleinheit) 3 mdrehungen Parameter-Einstellung oder externe Analogeingangs-Einstellung (0 bis 10 D) SB-Kommunikation, RS422-Kommunikation 1 0 bis 55 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) -20 bis 5 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) zwischen Gehäuse und Messerde: 10 (500 D)

7 Endstufe für A-Servomotor Serie LES Technische Daten Serie LES Modell kompatible Motorleistung [] kompatibler Encoder Befehlsmethode Haupt- Technische Daten Kommunikation Steuerungs- Spannung [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] Steuerungs- [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] kompatibles Feldbusprotokoll (ersion) Anschlusskabel Remote-Station-Nr. Kabellänge E/A-Belegungsbereich (Eingänge/Ausgänge) Anzahl der Endstufen, die angeschlossen werden können Remote-Register-Eingang Punkte-Tabelle-Nr. Eingang Impulszähler-Positioniereingang Einstellkommunikation Betriebstemperaturbereich [ ] Luftfeuchtigkeit [%RH] Lagertemperaturbereich [ ] Lagerluftfeuchtigkeit [%RH] Isolationswiderstand [M ] Gewicht [g] Kommunikationsgeschwindigkeit max. Gesamt-Kabellänge [m] Kabellänge zwischen Stationen [m] LES1-S5 100 LES1-S7 200 einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A 0.4 LES2-S dreiphasig 170 bis 253 A einphasig 170 bis 253 A einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 170 bis 253 A 0.2 -Link-Kommunikation (er. 1.10) -Link er kompatibles Kabel (abgeschirmtes, verdrilltes, 3-adriges Kabelpaar) 1 1 kbps kbps 900 Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) 1 bis Mbps 400 min Station belegt (Remote-E/A 32 Positionen/32 Positionen)/(Remote-Register 4 ort/4 ort) 2 Stationen belegt (Remote-E/A 4 Positionen/4 Positionen)/(Remote-Register 8 ort/8 ort) Bis zu 42 (wenn die Endstufe 1 Station belegt), bis zu 32 (wenn die Endstufe 2 Stationen belegt), wenn nur Remotesystem-Stationen vorhanden sind. erhältlich mit -Link-Kommunikation (2 Stationen belegt) erhältlich mit -Link-Kommunikation, RS-422-Kommunikation -Link-Kommunikation (1 Station belegt): 31 Positionen -Link-Kommunikation (2 Stationen belegt): 255 Positionen RS-422-Kommunikation: 255 Positionen erhältlich mit -Link-Kommunikation -Link-Kommunikation (1 Station belegt): 31 Positionen -Link-Kommunikation (2 Stationen belegt): 255 Positionen LES2-S Mbps 10 LES2-S8 400 dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) 10 M 100 SB-Kommunikation, RS422-Kommunikation 2 0 bis 55 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) -20 bis 5 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) zwischen Gehäuse und Messerde: 10 (500 D) enn das System Kabel enthält, die sowohl mit -Link er als auch er kompatibel sind, gelten die Spezifikationen der er für die Kabelverlängerungen und die Kabellänge zwischen den Stationen. 2 SB-Kommunikation und RS-422-Kommunikation sind nicht gleichzeitig möglich. 7

8 Serie LES Technische Daten Serie LESS Modell kompatible Motorleistung [] kompatibler Encoder Steuerungs- Haupt- Spannung [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] Steuerungs- [] zulässige Spannungsschwankung [] Nennstrom [A] kompatibles Feldbusprotokoll Einstellkommunikation Betriebstemperaturbereich [ ] Luftfeuchtigkeit [%RH] Lagertemperaturbereich [ ] Lagerluftfeuchtigkeit [%RH] Isolationswiderstand [M ] Gewicht [g] LESS1-S5 100 LESS1-S7 200 einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A einphasig 100 bis 120 A (50/0 Hz) einphasig 85 bis 132 A 0.4 LESS2-S5 100 Absolut-Encoder 18-bit (Auflösung: Imp./) 0.9 LESS2-S7 200 dreiphasig 170 bis 253 A einphasig 170 bis 253 A einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 170 bis 253 A 0.2 SSNET III (optische Hochgeschwindigkeits-Kommunikation) SB-Kommunikation 0 bis 55 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) -20 bis 5 (kein Gefrieren) max. 90 (keine Kondensation) zwischen Gehäuse und Messerde: 10 (500 D) 800 LESS2-S8 400 dreiphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz) einphasig 200 bis 230 A (50/0 Hz)

9 Endstufe für A-Servomotor Serie LES erdrahtungsbeispiel : LESA LESA - Hauptschaltkreis- NFB einphasig 200 bis 230 A oder einphasig 100 bis 120 A externer Bremswiderstand M L1 eingebauter Bremswiderstand L2 P Motor M Regelelektronik 24 D Kurzschlussschutz Encoder sstecker Hauptschaltkreis: Zubehör Anschlussbezeichnung Funktion Details Schutzerde (PE) Muss über die Erdungsklemme des Servomotors und die Schutzerdung (PE) der Schalttafel geerdet werden. L1 L2 P Hauptschaltkreis- externer Bremswiderstand Servomotorleistung () Servomotorleistung () Servomotorleistung () Die des Haupt-Schaltkreises anschließen. LESA1: einphasig 100 bis 120 A, 50/0 Hz LESA2: einphasig 200 bis 230 A, 50/0 Hz Klemme für den Anschluss des externen Bremswiderstandes LESA -S1: kein Anschluss erforderlich LESA -S3, S4: Zum Zeitpunkt der Lieferung angeschlossen. Ist für die "Modellauswahl" die externe Bremswiderstands-Option erforderlich, an diese Klemme anschließen. Anschluss an Motorkabel (,, ) sstecker Regelelektronik: Anschlussbezeichnung Funktion Details 24 Regelelektronik- (24 D) 24 -Seite der der Regelelektronik (24 D), die die Endstufe versorgt. 0 Regelelektronik- (0 D) Zubehör 0 -Seite der der Regelelektronik (24 D), die die Endstufe versorgt. L1 L2 P

10 Serie LES erdrahtungsbeispiel : LESB, LES, LESS LESB1- LES1- LESS1- einphasig 100 bis 120 A NFB M L1 offen L2 N P1 NP3 Motor M P2 PE externer Bremswiderstand P LESB2- LES2- LESS2- D L11 L21 Encoder für einphasig 200 A für dreiphasig 200 A einphasig 200 bis 230 A NFB M L1 L2 L3 N NP3 Motor M dreiphasig 200 bis 230 A NFB M L1 L2 L3 N( ) NP3 Motor M P1 P1 P2 PE P2 PE externer Bremswiderstand P externer Bremswiderstand P(+) D L11 Encoder D L11 Encoder L21 L21 Anm.) Bei einphasig, 200 bis 230 A, muss die an die Klemmen L1 und L2 angeschlossen werden. Ohne Anschluss bleibt die Klemme L3. sstecker Hauptschaltkreis: Anschlussbezeichnung Funktion Details L1 L2 L3 N P1 P2 Hauptschaltkreis- Zubehör Die des Haupt-Schaltkreises anschließen. LESB1/LES1/LESS1: einphasig 100 bis 120 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L1, L2 LESB2/LES2/LESS2: einphasig 200 bis 230 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L1, L2 dreiphasig 200 bis 230 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L1, L2, L3 nicht anschließen Anschluss zwischen P1 und P2. (Zum Zeitpunkt der Lieferung angeschlossen.) sstecker Regelelektronik: Zubehör Zubehör Anschlussbezeichnung Funktion Details P externer Anschluss zwischen P und D. (Zum Zeitpunkt der Lieferung angeschlossen.) Ist für die "Modellauswahl" die externe Bremswiderstands-Option Bremswiderstand D erforderlich, an diese Klemme anschließen. L11 L21 Regelelektronik Motorstecker: NP3 Die der Regelelektronik anschließen. LESB1/LES1/LESS1: einphasig 100 bis 120 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L11, L21 LESB2/LES2/LESS2: einphasig 200 bis 230 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L11, L21 dreiphasig 200 bis 230 A, 50/0 Hz Anschlussklemme: L11, L21 Anschlussbezeichnung Funktion Details Servomotorleistung () Servomotorleistung () Servomotorleistung () Anschluss an Motorkabel (,, ) 10 L1 L2 L3 N P1 P2 P D L11 L21 LESB Beispiel orderansicht

11 Endstufe für A-Servomotor Serie LES erdrahtungsbeispiel Steuerungssignal: LESA (NPN-Darstellung) Dieses erdrahtungsbeispiel zeigt den Anschluss mit einer SPS (FX3- MT/ES) hergestellt von Mitsubishi Electric bei erwendung im Modus für Positioniersteuerung. Siehe Bedienungsanleitung der Serie LESA und die Bedienungsanleitung Ihrer SPS und Positioniereinheit, bevor Sie sie an eine andere SPS oder Positioniereinheit anschließen. Anm. 5) max. 2 m SPS FX3- MT/ES (Hersteller: Mitsubishi Electric) Folgesteuerung S/S 24 0 L N Y000 S/S OM1 Y010 OM3 Y004 OM2 X X X Anm. 2) 24 D LESA Anm. 4) Anm. 4) DIOM OP DOOM PP NP ALM MBR LA R LAR LB 18 LBR INP LZ LZR RD OP Platte LG SD LG SD 14 Platte RA1 RA2 Anm. 3) Fehler elektromagnetisches Bremsverriegelungssystem A-Phasen-Impulsencoder B-Phasen-Impulsencoder Z-Phasen-Impulsencoder Steuerung gemeinsam Anm. 4) Not Stopp EM1 8 Servo ON Reset Hubende orwärtsdrehung Hubende Rückwärtsdrehung SON 4 RES 3 LSP LSN 7 PE Anm. 1) Anm. 1) m Stromschläge zu vermeiden, schließen Sie die Schutzerde-Klemme (PE) des ssteckers (), des Endstufen-Schaltkreises an die Schutzerde-Klemme (PE) der Schalttafel an. Anm. 2) Bei Schnittstellenverwendung 24 D ±10%, 200 ma über eine externe Quelle zuführen. 200 ma ist der ert, wenn alle E/A-Befehlssignale verwendet werden und die Reduzierung der Anzahl der Eingänge/Ausgänge die Stromkapazität verringern. Siehe "Bedienungsanleitung" für den für die Schnittstelle erforderlichen Strom. Anm. 3) Der Fehler (ALM) ist unter normalen Bedingungen eingeschaltet (ON). enn er ausgeschaltet ist (OFF) (Alarm wird ausgelöst), das Signal der Folgesteuerungsanlage mithilfe des Folgesteuerungsprogramms stoppen. Anm. 4) Die Signale mit demselben Namen sind in der Endstufe angeschlossen. Anm. 5) Für den Befehlsimpulseingang mit offenem Kollektor. Bei erwendung einer Positioniereinheit mit Differenzleitungsendstufe ist der ert. 11

12 Serie LES erdrahtungsbeispiel Steuerungssignal: LESB (NPN-Darstellung) Dieses erdrahtungsbeispiel zeigt einen Anschluss mit einer Positioniereinheit (QD75D), hergestellt von Mitsubishi Electric bei erwendung im Modus für Positioniersteuerung. Siehe Bedienungsanleitung der Serie LESB und jegliche technische Literatur oder Bedienungsanleitung Ihrer SPS und Positioniereinheit, bevor Sie sie an eine andere SPS oder Positioniereinheit anschließen. Positioniereinheit QD75D (Hersteller: Mitsubishi Electric) LEAROM 14 LEAR 13 RDYOM 12 READY 11 PLSE F+ 15 PLSE F 1 PLSE R+ 17 PLSE S/SR 18 PG0 9 PG0 OM 10 Not-Ausschaltung Servo ON Reset Proportionssteuerung Grenze externes Drehmoment Hubende orwärtsdrehung Hubende Rückwärtsdrehung Einstellen oberer Grenzwert Analogdrehmomentgrenze +10 /max. Drehmoment Anm. 2) 24 D Anm. 5) max. 2 m DIOM DOOM R RD 49 PP PG NP 35 NEIN LZ 3 8 LZR 9 LG 3 SD Anm. 4) Platte Anm. 4) EMG 42 SON 15 RES 19 P 17 TL 18 LSP 43 LSN 44 DOOM 47 P15R 1 TLA 27 LG 28 SD Platte LESB Anm. 4) DIOM ALM 23 ZSP 25 TL 24 INP 4 LA 5 LAR LB 7 LBR 34 LG 33 OP 1 P15R Platte SD Anm. 4) RA1 RA2 RA3 RA4 max. 2 m Anm. 3) Fehler Nulldrehzahl-Erfassung Drehmomentgrenze Abschluss der Positionierung A-Phasen-Impulsencoder B-Phasen-Impulsencoder Steuerung gemeinsam Steuerung gemeinsam Z-Phasen-Impulsencoder (offener Kollektor) N 3 MO1 10 D analoger Monitor 1 1 LG 10 D 2 MO2 analoger Monitor 2 max. 2 m PE Anm. 1) Anm. 1) m Stromschläge zu vermeiden, schließen Sie die Schutzerde-Klemme (PE) der Endstufe an die Schutzerde-Klemme (PE) der Schalttafel an. Anm. 2) Bei Schnittstellenverwendung 24 D ±10% 300 ma über eine externe Quelle zuführen. Anm. 3) Der Fehler (ALM) ist unter normalen Bedingungen eingeschaltet (ON). enn er ausgeschaltet ist (OFF) (Alarm wird ausgelöst), das Signal der Folgesteuerungsanlage mithilfe des Folgesteuerungsprogramms stoppen. Anm. 4) Die Signale mit demselben Namen sind in der Endstufe angeschlossen. Anm. 5) Für den Befehlsimpulseingang mit Differenzleitungsendstufe. Mit offenem Kollektor beträgt der ert max. 2 m. 12

13 Endstufe für A-Servomotor Serie LES erdrahtungsbeispiel Steuerungssignal: LES (NPN-Darstellung) LES Not-Ausschaltung Näherungsschalter Hubende orwärtsdrehung Hubende Rückwärtsdrehung Anm. 2) 24 D + N DIOM 5 DOOM 17 EMG 1 DOG 2 LSP 3 LSN 4 N 14 RD 15 ALM 1 ZP 13 LZ 2 LZR 11 LA 24 LAR 12 LB 25 LBR 23 LG Platte SD RA1 RA2 RA3 Bereit Anm. 3) Fehler Rückkehr zur Ausgangsposition abgeschlossen Z-Phasen-Impulsencoder A-Phasen-Impulsencoder B-Phasen-Impulsencoder Steuerung gemeinsam PE Anm. 1) -Link Anm. 1) m Stromschläge zu vermeiden, schließen Sie die Schutzerde-Klemme (PE) der Endstufe (Markierung ) an die Schutzerde-Klemme (PE) der Schalttafel(PE) an. Anm. 2) Bei Schnittstellenverwendung 24 D ±10% 150 ma über eine externe Quelle zuführen. Anm. 3) Der Fehler (ALM) ist unter normalen Bedingungen eingeschaltet (ON). enn er ausgeschaltet ist (OFF) (Alarm wird ausgelöst), das Signal der Folgesteuerungsanlage mithilfe des Folgesteuerungsprogramms stoppen. 13

14 Serie LES erdrahtungsbeispiel Steuerungssignal: LESS (NPN-Darstellung) LESS Not Stopp obere Hubgrenze (FLS) untere Hubgrenze (RLS) Näherungsschalter (DOG) Anm. 2) 24 D Anm. 4) Anm. 4) DIOM D0OM MBR EM INP D ALM D12 12 D DIOM LA 1 LAR 7 LB 17 LBR 8 LZ 18 LZR 11 LG RA1 RA2 RA3 Anm. 2) elektromagnetisches Bremsverriegelungssystem In Position Anm. 3) Fehler A-Phasen-Impulsencoder B-Phasen-Impulsencoder Z-Phasen-Impulsencoder Steuerung gemeinsam Servosystem- ontroller Anm. 5) SSNET III-Glasfaserkabel (Option) A 4 MO1 1 LG 14 MO2 Platte SD analoger Monitor 1 analoger Monitor 2 B S1 max. 2 m S2 Anm. 7) 12 PE Anm. 1) A LESS (Achse 2) S1 Anm. ) B S2 Anm. 7) Anm. 5) SSNET III-Glasfaserkabel (Option) A 12 LESS (Achse 3) S1 Anm. ) B A B Anm. 8) Abdeckung S2 12 LESS (Achse n) S1 S2 12 Anm. 7) Anm. ) Anm. 7) Anm. 1) m Stromschläge zu vermeiden, schließen Sie die Schutzerde-Klemme (PE) der Endstufe an die Schutzerde-Klemme (PE) der Schalttafel an. Anm. 2) Bei Schnittstellenverwendung 24 D ±10% 150 ma über eine externe Quelle zuführen. Anm. 3) Der Fehler (ALM) ist unter normalen Bedingungen eingeschaltet (ON). enn er ausgeschaltet ist (OFF) (Alarm wird ausgelöst), das Signal der Folgesteuerungsanlage mithilfe des Folgesteuerungsprogramms stoppen. Anm. 4) Die Signale mit demselben Namen sind in der Endstufe angeschlossen. Anm. 5) erwenden Sie folgende SSNET III-Glasfaserkabel. Siehe SSNET III-Glasfaserkabel auf Seite 15 für Kabelmodelle. Kabel Kabelmodell Kabellänge SSNET III-Glasfaserkabel LE-SS m bis 3 m Anm. ) Die Anschlüsse ab Achse 2 werden ausgelassen. Anm. 7) Bis zu 1 Achsen können angeschlossen werden. Anm. 8) erschließen Sie nicht verwendete A/B mit einer Abdeckung. 14

15 Endstufe für A-Servomotor Serie LES Optionen Motorkabel, Motorbremsenkabel, Encoderkabel (LES gemeinsam) LE S M S 5 A Motorausführung S A-Servomotor Kabelbeschreibung M Motorkabel B Motorbremsenkabel E Encoderkabel Steckerrichtung A Achsenseite B Gegen-Achsenseite Kabellänge (L) [m] A 10 Kabelausführung S Standardkabel R Robotikkabel LE-SM-S ist MR-PS1BL M-A -L hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SB-S ist MR-BKS1BL M-A -L hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SE-S ist MR-J3ENBL M-A -L hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SM-R ist MR-PS1BL M-A -H hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SB-R ist MR-BKS1BL M-A -H hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SE-R ist MR-J3ENBL M-A -H hergestellt von Mitsubishi Electric. LE-SM- : Motorkabel (13.7) (30) L LE-SB- : Motorbremsenkabel (11.8) (29.) L LE-SE- : Encoderkabel (13) (30) L E/A-Stecker LE SN A LE-SNA LE-SNB LE-SNS A B S Endstufen-Ausführung LESA, LES LESB LESS LE-SNA: EL (Stecker)/ (Gehäuseset) hergestellt von 3M oder entsprechendes Modell. LE-SNB: PE (Stecker)/ F0-008 (Gehäuseset) hergestellt von 3M oder entsprechendes Modell. LE-SNS: PE (Stecker)/ F0-008 (Gehäuseset) hergestellt von 3M oder entsprechendes Modell externer Bremswiderstand (LES gemeinsam) LE MR RB (12) LA 15 () ø Montagebohrung externer Bremswiderstand zulässige Regenerierungsspannung 30 zulässige Regenerierungsspannung 100 Bestätigen Sie den zu verwendende externer Bremswiderstand in der "Modellauswahl" Abmessungen [mm] Modell LA LB L LE-MR-RB LE-MR-RB MR-RB- hergestellt von Mitsubishi Electric. SSNET III-Glasfaserkabel LE SS 1 LD (20) L LB LD S Motorausführung S A-Servomotor Kabelbeschreibung SSNET III-Glasfaserkabel LE-SS- ist MR-J3BS M hergestellt von Mitsubishi Electric. Kabellänge L 0.15 m K 0.3 m J 0.5 m 1 1 m 3 3 m 15

16 Serie LES Optionen LESA LESB LES LESS Endstufen Einstellsoftware (MR onfigurator TM ) (LESA, LESB, LES, LESS gemeinsam) LE MR SETP221 E Anzeigesprache japanische ersion E englische ersion MRZJ3-SETP221 hergestellt von Mitsubishi Electric. Informationen zur Betriebsumgebung und Aktualisierungen finden Sie auf der ebseite von Mitsubishi Electric. MR onfigurator TM ist eine registrierte Handelsmarke von Mitsubishi Electric. Kompatibler P erwenden Sie bei erwendung der Einstellsoftware (MR onfigurator TM ) einen P, der mit IBM P/AT kompatibel ist und die folgenden Betriebsbedingungen erfüllt. Systemvoraussetzungen Hardware Anm. 1) Anm. 2) Anm. 3) P Anzeige Tastatur Maus Drucker SB-Kabel SB-Kabel (3 m) Gerät OS freier Festplattenspeicher Kommunikationsschnittstelle Batterie (nur für LESB, LES oder LESS) LE MR J3SB LE MR J3BAT MR-J3SB hergestellt von Mitsubishi Electric. SB-Kabel Kabel für den Anschluss des P und der Endstufe bei erwendung der Einstellsoftware (MR-Konfigurator TM ). Kein anderes Kabel als dieses verwenden. P Einstellsoftware (MR onfigurator TM ) Einstellung, Motoranzeige, Diagnose, Parameter lesen/schreiben und Testbetrieb können über einen P erfolgen. Einstellsoftware (MR onfigurator TM ) LE-MR-SETP221 indows 98, indows Me, indows 2000 Professional, indows XP Professional / Home Edition, indows ista Home Basic / Home Premium / Business / ltimate / Enterprise, indows 7 Starter / Home Premium / Professional / ltimate / Enterprise min. 130 MB SB-Anschluss verwenden Auflösung min x 78, muss über eine High-olour-Anzeige verfügen (1 bit), zum Anschließen an den o.g. P zum Anschließen an den o.g. P zum Anschließen an den o.g. P zum Anschließen an den o.g. P LE-MR-J3SB Anm. 4, 5) Anm. 1) or der erwendung eines Ps für die Einstellung der LESA-Punkte-Tabellenmethode/Programmiermethode oder des LES-Punkte-Tabelle-Nr.-Eingangs aktualisieren Sie Ihre Ausrüstung auf ersion 5 (japanische ersion) /ersion 4 (englische ersion). Informationen zu Aktualisierungen finden Sie auf der ebseite von Mitsubishi Electric. Anm. 2) indows, indows ista, indows 7 sind registrierte Handelsmarken der Microsoft orporation in den SA und/oder weiteren Ländern. Anm. 3) Der korrekte Betrieb der Software ist davon abhängig, welchen P Sie verwenden. Anm. 4) Nicht kompatibel mit 4-bit indows XP, 4-bit indows ista, und 4-bit indows 7 Anm. 5) Bestellen Sie das SB-Kabel separat. MR-J3BAT hergestellt von Mitsubishi Electric. Batterie zum Austauschen. Die absoluten Positionsdaten werden aufrechterhalten, indem die Batterie an der Endstufe installiert wird. SM ORPORATION Akihabara DX 15F, , Sotokanda, hiyoda-ku, Tokyo , JAPAN Phone: FAX: SM ORPORATION All Rights Reserved 1st printing QT printing QT 84 Printed in Spain European Marketing entre (EM) Zuazobidea 14, itoria Tel: Fax: RL Specifications are subject to change without prior notice and any obligation on the part of the manufacturer.

PC-Interface RS 232. für Thyro-s und thyro-a

PC-Interface RS 232. für Thyro-s und thyro-a 1 PC-Interface RS 232 für Thyro-s und thyro-a August 2014 8.000.014.006 DE/EN - V3 2 INHALTSVERZEICHNIS 1. Hinweise zur vorliegeden Betriebsanleitung 4 1.1 Informationspflicht 4 1.2 Gültigkeit 4 1.3 Garantieverlust

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107

CNC 8055. Schulung. Ref. 1107 CNC 855 Schulung Ref. 7 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE FEE D % 3 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND LE 3 FEE D % 5 6 7 8 9 FAGOR JOG SPI ND

Mehr

Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs?

Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs? Lösungen von SMC elektrische Antriebe Probleme beim Programmieren Ihres elektrischen Antriebs? Elektrische Easy-Setting-Antriebe herausragende Geschwindigkeit, Kraft und Stellungsregelung Elektrische Antriebe

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

NOVOHALL Winkelsensor kontaktlos. Baureihe RSC2800 digital SSI, SPI, Inkremental

NOVOHALL Winkelsensor kontaktlos. Baureihe RSC2800 digital SSI, SPI, Inkremental NOVOHALL Winkelsensor kontaktlos Baureihe RSC2800 digital SSI, SPI, Inkremental Der kontaktlose Sensor benutzt die Lagebestimmung eines magnetischen Feldes zur Ermittlung des Messwinkels. Die Orientierung

Mehr

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD)

Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB (BERNARD) Baureihenheft 8521.16/2 Schwenkantrieb ACTELEC LEA und LEB Schwenkantrieb für Direktaufbau ACTELEC BERNARD LEA und LEB Ausgangsdrehmomente bis 100 Nm Einsatzgebiete Gebäudetechnik Allgemeine Dienste in

Mehr

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN

ONLINE-DATENBLATT. FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor MOTION CONTROL SICHERHEITS-STEUERUNGEN ONLINE-DATENBLATT FX3-MOC000000 Flexi Soft Drive Monitor A B C D E F H I J K L M N O P Q R S T Technische Daten im Detail Merkmale Modul Art der Konfiguration Sicherheitstechnische Kenngrößen Bestellinformationen

Mehr

Bedienungsanleitung USB-Display-Adapter

Bedienungsanleitung USB-Display-Adapter Bedienungsanleitung USB-Display-Adapter USB 2.0 - DVI-Display-Adapter USB 3.0 - HDMI-Display-Adapter USB 2.0 - DVI-Display- Adapter + Audio USB 2.0 - VGA-Display-Adapter Lesen Sie die Bedienungsanleitung,

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 )

Quanton Manual (de) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Datum: 20.06.2013 URL: http://wiki:8090/pages/viewpage.action?pageid=9928792 ) Inhaltsverzeichnis 1 quanton flight control rev. 1 3 1.1 Anschlüsse für Peripheriegeräte 3 1.1.1 Eingänge / Ausgänge 3 1.1.2

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

MAGNESCALE digitale Messtaster

MAGNESCALE digitale Messtaster MAGNESCALE digitale Messtaster Hintergrundbild x: 0mm y: 50mm 210 breit, 100 hoch Serie DF800S Key-Features: Inhalt: - verfügbare Messbereiche: 5 und 12 mm - digitale Toleranzanzeige MF-10 mit Go/NoGo

Mehr

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung

180 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung Winkelgreifer 18 mit Nockenführung 18 -Winkel-Greifer Ausführung mit Nockenführung ø1, ø16, ø2, ø2 Merkmale Leicht und kompakt dank Verwendung einer Nockenführung Zusammenbau Spannen vom Werkstück Technische

Mehr

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB

Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Bedienungsanleitung Pro-Ject DAC Box USB Wir bedanken uns für den Kauf der DAC Box USB von Pro-Ject Audio Systems.! Warnt vor einer Gefährdung des Benutzers, des Gerätes oder vor einer möglichen Fehlbedienung.

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

TES1000SM. Digitales Rohreinwalz System

TES1000SM. Digitales Rohreinwalz System w w w. kr a i s.co m Q U A L I T Y T U B E T O O L S TES1000SM Digitales Rohreinwalz System D i g i t a l T u b e E x p a n s i o n S y s t e m w i t h s e r v o d r i v e a n d m o t o r TES1000SM Höhepunkte

Mehr

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht

4 Achs-Schrittmotor-Regelung Alpha Übersicht Alpha Übersicht Seite 1/7 Anschluss-Schema Motion Controller, interpolierte Bewegung von bis zu 4 Achsen gleichzeitig, 3D. Systemkonfiguration und Programmierung mit Windowsbasierender PC-Software (GUI

Mehr

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1

Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management. Folie 1 Zubehör zu SNMP-Karte für Gebäude-Management Folie 1 SNMP-Karte Der SNMP-Adapter integriert die USV in das Netzwerk. Weiteres Zubehör für Gebäude-Management erhältlich. (nur mit SNMP-Karte in Professional

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe KM-10, 5/2- und 5/3-Wege G1/4 1500 bis 2100 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion KM-10-510-HN-442 Standardspulen HN bei 2 und 4 HN bei 1, 3 und 5 441 12 V

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion M-22-310-HN-412 Standardspulen 1) 411 = 12 V DC, 4,2 W 412 = 24 V DC, 4,2 W 422 = 24 V AC,

Mehr

Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300

Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300 Solar Inverter von Delta - Das Herz Ihrer Solaranlage. SI 3300 www.solar-inverter.com Über uns Der Delta Konzern ist ein international tätiges Hightech- Unternehmen mit weltweit über 50.000 Mitarbeitenden

Mehr

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise...

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise... Handbuch BC 58 mit INTERBUS-S / K2 Inhalt Über dieses Handbuch...2 Sicherheits- und Betriebshinweise...2 1 Einleitung...2 2 Datenverkehr über INTERBUS-S...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Technische Daten...4

Mehr

Relativ- und Absolutdrucktransmitter

Relativ- und Absolutdrucktransmitter Relativ- und Absolutdrucktransmitter Typ 691 Druckbereich -1... 0 600 bar Die Drucktransmitter der Typenreihe 691 besitzen die einzigartige und bewährte Keramiktechnologie. Neben einer grossen Variantenvielfalt

Mehr

ADQ-10-Serie. Digital-I/O-Karte mit 16 isolierten Digital-Eingängen, 16 isolierten Digital-Ausgängen und 16 TTL-Digital-I/Os. alldaq.

ADQ-10-Serie. Digital-I/O-Karte mit 16 isolierten Digital-Eingängen, 16 isolierten Digital-Ausgängen und 16 TTL-Digital-I/Os. alldaq. 16 isolierte Digital-Eingänge CompactPCI-Interface PCI-Express-Modell 16 isolierte Digital-Ausgänge 37-pol. Sub-D-Buchse Isolierte Eingänge mit Interrupt-Funktion 16 TTL-Digital-I/Os ADQ-10-Serie Adapterkabel

Mehr

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15!

Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Combi-Reader Bedienungsanleitung Allgemeines Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Combi- Readers X15! Dieser innovative und benutzerfreundliche optische Lesestift hat eine integrierte intelligente Schnittstelle,

Mehr

AK-Industries GmbH Schmiedgasse 34 A 53797 Lohmar

AK-Industries GmbH Schmiedgasse 34 A 53797 Lohmar INKREMENTAL-DREHGEBER, OPTOTACHOS UND TACHO-DREHGEBER COMPACTIS 40mm kompakter Drehgeber für einfache Anwendungen Geber-T C: -20 bis +80 C IP52 () IP54 () optische Scheibe unzerbrechlich DIGISINE Standard-Drehgeber

Mehr

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe

Singleturn-Absolutwertdrehgeber FHS 58. 13-Bit-Singleturn. Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD. Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe 13-Bit-Singleturn Ausgabecode: Gray, Gray-Excess, Binär und BCD Kurzschlussfeste Gegentaktendstufe Eingänge für Zählrichtungsauswahl, LATCH und TRISTATE Codewechselfrequenz bis zu 400 khz Alarmausgang

Mehr

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D

phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D phytron PS 5-48 PS 10-24 Netzteile 5 A / 48 V DC 10 A / 24 V DC für Schrittmotor-Endstufen und -Steuerungen Bedienungsanleitung Manual 1229-A003 D Manual PS 5-48 2006 Alle Rechte bei: Phytron GmbH Industriestraße

Mehr

2.5" SATA HDD Gehäuse

2.5 SATA HDD Gehäuse 2.5" SATA HDD Gehäuse Ultraschnelle Datenübertragung und flexible Verbindung Benutzeranleitung The product information provided in this manual is subject to change without prior notice and does not represent

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...5 4 Weitere Hinweise...7 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...8

Mehr

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE - Ein kompakter Schaltkasten zum Aufbau auf pneumatische Schwenkantriebe. - Stellungsrückmeldung durch integrierte Microendschalter. - Klemmleiste im

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 PROFIBUS-DP PROCESS FIELD BUS

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 PROFIBUS-DP PROCESS FIELD BUS ABSOLUTE WINKELCODIERER PROCESS FIELD BUS Hauptmerkmale kompakte und robuste Industrieausführung Zertifiziert durch Profibus Nutzerorg., CE Schnittstelle: Profibus-DP Gehäuse: 58 mm Welle: 6 oder 10 mm

Mehr

20 JAHRE. IT 8700-Serie. Elektronische DC-.Lasten. 200 W - 600 W Modular

20 JAHRE. IT 8700-Serie. Elektronische DC-.Lasten. 200 W - 600 W Modular 20 JAHRE IT 8700-Serie Elektronische DC-.Lasten 200 W - 600 W Modular 1 Elektronische DC-.Lasten IT 8700-Serie 200 W - 600 W Modular IT 8733, 80 V / 120 A / 600 W Besondere Merkmale CC-/CV-/CR - Betriebsarten

Mehr

SATA 2.5" HDD Gehaeuse

SATA 2.5 HDD Gehaeuse SATA 2.5" HDD Gehaeuse Kompakt und Leistungsfaehig: SATA HDD Speicherloesungen Benutzerhandbuch The product information provided in this manual is subject to change without prior notice and does not represent

Mehr

USB Tablet. Installationsanleitung

USB Tablet. Installationsanleitung USB Tablet Installationsanleitung Inhaltsverzeichnis Einleitung...3 Eigenschaften...3 Bitte vermeiden Sie...4 Ihr Packungsinhalt...4 Kapitel 1: Installation...5 Software...5 Installationsablauf:...5 Hardware...5

Mehr

STAND-ALONE -SYSTEMS

STAND-ALONE -SYSTEMS Typenbezeichnung HPS 00 Wall 4/48/60V - 00A HPS 400 Floor 4/48/60V-400A HPS 760 mit BVS 800 4/48/60V-760A Verbraucherverteilung integriert integriert in BVS 800 Gleichrichtergerät HR 300 / HR 400 HR 300

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

Feldbusanbindungen Linkstruktur DDL Linkstruktur DDL, E/A-Module. Katalogbroschüre

Feldbusanbindungen Linkstruktur DDL Linkstruktur DDL, E/A-Module. Katalogbroschüre Feldbusanbindungen Linkstruktur DDL Katalogbroschüre 2 Feldbusanbindungen Linkstruktur DDL E/A-Module V-Design E/A-Modul aktiv ATEX zertifiziert 4 V-Design E/A-Modul aktiv ATEX zertifiziert 5 V-Design

Mehr

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms

Montageanleitung. Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000. Deutsch. Grundig SAT Syst ms Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Steuer- und Fernbedien-Software PSW 1000 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2011 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator

Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Hardwarehandbuch USB - RS232 - Mediacontroller - Translator Version 2013.02 EG-Konformitätserklärung Für folgende Erzeugnisse IRTrans USB IRTrans RS232 IRTrans IR Busmodul IRTrans Translator / XL IRTrans

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Encoder 1.60. Encoder 1 aus 15. bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um.

Encoder 1.60. Encoder 1 aus 15. bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um. Displays ZUBEHÖR DISPLAYS Encoder Encoder 1 aus 1 Der Encoder wird benötigt für Ansteuerung 1 aus n bei Displays, die auf Binärcode ausgelegt sind. Der Encoder wandelt 1 aus n in Dual-Code um. 1 aus n-ansteuerung

Mehr

USB 3.0 Produkte. Gruppe 1. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

USB 3.0 Produkte. Gruppe 1. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.2_01.10.2014 USB 3.0 Produkte Gruppe 1 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen

Zweistufenschalter für raue Einsatzbedingungen Vorteile Die Zweistufenschalter der wurden entwickelt, um Motoren mit zwei Geschwindigkeitsstufen zu steuern. SIL Safety Integrity Level (SIL) ist eine Sicherheitsanforderungsstufe der Norm IEC 658 für

Mehr

Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung

Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung Datenblatt Colibri Kompakt 17 Schrittmotor mit integrierter Positioniersteuerung Allgemeine Technische Daten Steuerspannung: Motorspannung: max. Phasenstrom: Schnittstellen: Motorleistung: + 24 bis +36

Mehr

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert.

USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG. Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. USB HDD box BEDIENUNGSANLEITUNG Die Sicherheit der auf der Festplatte befindlichen Daten wird nicht vom Festplattenhersteller garantiert. Wir sind nicht verantwortlich für jeglichen Datenverlust. Fertigen

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

Ausstattungsvergleich Hog 4 System. Ausstattungsvergleich Backup 4 System

Ausstattungsvergleich Hog 4 System. Ausstattungsvergleich Backup 4 System i Ausstattungsvergleich Hog 4 System Hog 4 Konsole Full Boar 4 Konsole Road Hog 4 Konsole Hedge Hog 4 Konsole Nano Hog 4 Kontroller mit Hog 4PC Inhaltsverzeichnis Seite 2 Ausstattungsvergleich Backup 4

Mehr

Drehgeber Singleturn. Kontaktlose Hall-Effekt Technologie. DATENBLATT WN1 Digital Industrielle Anwendungen. Der messbare Unterschied

Drehgeber Singleturn. Kontaktlose Hall-Effekt Technologie. DATENBLATT WN1 Digital Industrielle Anwendungen. Der messbare Unterschied Drehgeber Singleturn Kontaktlose Hall-Effekt Technologie DATENBLATT WN1 Digital Industrielle Anwendungen Der messbare Unterschied MTS Sensors WN1 digital DER SENSOR BESONDERE MERKMALE Der kontaktlose Sensor

Mehr

OS Datensysteme GmbH

OS Datensysteme GmbH Systemvoraussetzungen OSD-CNC-Generator, Version 2.1 Voraussetzungen für den Einsatz von OSD-CNC-Generator, Version 2.1 - OSD-SPIRIT Version 2009, Version 2010 - OSD-Branchenprogramm Version 6.0, 6.1.,

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG VRT200. TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783. http://www.tecsystem.it R. 1.

BEDIENUNGSANLEITUNG VRT200. TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783. http://www.tecsystem.it R. 1. BEDIENUNGSANLEITUNG TECSYSTEM S.r.l. 20094 Corsico (MI) Tel.: +39-024581861 Fax: +39-0248600783 http://www.tecsystem.it R. 1.1 01/01/12 1) TECHNISCHE DATEN ENERGIEVERSORGUNG Nominalwerte 230 Vca±10% (10

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz

HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz HomePlug-Adapter für die Musik- und Sprachübertragung über das hausinterne Stromnetz Bauen Sie Ihr eigenes Audionetzwerk auf. Ganz einfach über das hausinterne Stromnetz, ohne zu Bohren und ohne zusätzliche

Mehr

BY 15030. Gleichlaufregler zur driftfreien und winkelgenauen Synchronisierung elektrischer Wickelantriebe. Zusatzbeschreibung

BY 15030. Gleichlaufregler zur driftfreien und winkelgenauen Synchronisierung elektrischer Wickelantriebe. Zusatzbeschreibung MaschinenKontrollSysteme GmbH Zwischen den Wegen D789 Rielasingen Germany Tel. 9 (0)7790 Fax 9 (0)7790 EMail info@mkscontrol.de Internet http://www.mkscontrol.de BY 500 Gleichlaufregler zur driftfreien

Mehr

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11

ABB Drives. Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 ABB Drives Benutzerhandbuch Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Analoges E/A-Erweiterungsmodul FIO-11 Benutzerhandbuch 3AFE68816084 REV C DE GÜLTIG AB 1.2.2008 2008 ABB Oy. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

SATA 2 und 3. Gruppe 8. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.2_20.01.2015 SATA 2 und 3 Gruppe 8 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

Application Note Nr. 29 ECOSTEP SPS-Kommunikation über Digitale Eingänge

Application Note Nr. 29 ECOSTEP SPS-Kommunikation über Digitale Eingänge ECOSTEP SPS-Kommunikation über Digitale Eingänge Bisherige Ausgaben: Ausgabe Bemerkung Mai 2011 Erstausgabe Dez. 2013 Fehlerkorrektur S. 7, Sequenz 1F Impressum Alle Rechte bei: Jenaer Antriebstechnik

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

Das ActivBoard Touch 88" mit Dual-Touch für zwei Benutzer* im Format 16:10 ist mit der Software ActivInspire Professional Edition erhältlich.

Das ActivBoard Touch 88 mit Dual-Touch für zwei Benutzer* im Format 16:10 ist mit der Software ActivInspire Professional Edition erhältlich. DIESES DOKUMENT ENTHÄLT ANGABEN ZU ActivBoard Touch 88" Halterung UST-P1 Projektor BESCHREIBUNG Das ActivBoard Touch 88" mit Dual-Touch für zwei Benutzer* im Format 16:10 ist mit der Software ActivInspire

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg

Montageanleitung. Managementeinheit PRCU 8. Deutsch. Grundig SAT Syst ms. GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Montageanleitung Deutsch GSS Grundig SAT Systems GmbH Beuthener Straße 43 D-90471 Nuernberg Grundig SAT Systms Managementeinheit KLASSE ACLASS PRCU 8 Telefon: +49 (0) 911 / 703 8877 Fax: +49 (0) 911 /

Mehr

USB 2.0 Produkte. Gruppe 2. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697

USB 2.0 Produkte. Gruppe 2. Unser Weg ist Ihr Ziel. Der Spezialist für ADD-On Produkte. Tel. +41 44 8217818 Fax +41 44 8217820. Fax +49 6171 975697 Der Spezialist für ADD-On Produkte Vers. 1.3_01.01.2015 USB 2.0 Produkte Gruppe 2 Unser Weg ist Ihr Ziel EXSYS Vertriebs GmbH Industriestr. 8 61449 Steinbach/Ts. Deutschland D - Deutschland verkauf@exsys.de

Mehr

Hochaulösungs-Netzwerk-Videorekorder- Workstation

Hochaulösungs-Netzwerk-Videorekorder- Workstation Hochaulösungs-Netzwerk-Videorekorder- Workstation Kein anderes System erreicht die Deutlichkeit von Bildausschnitten wie die, die Sie durch Avigilons End-to-End- Überwachungslösungen erhalten. Avigilon

Mehr

Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus.

Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus. SwitchMan USB Technische Daten SwitchMan SW4-USB SwitchMan SW2-USB Steuern Sie 2 bis 4 PCs und USB-Geräte mit nur einer Tastatur, einem Monitor und einer Maus. Abmessungen Gewicht 235mm (B) x 142mm (T)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line Evolution 2012 1 Anmerkungen... 2 2 Hardware-Anforderungen... 3 3 Software-Anforderungen... 5 4 Telefonie... 7 5 Weitere Hinweise... 8 6 Office Line DMS... 9 Sage

Mehr

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900

Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Druckmessumformer für Luft- und Wasseranwendungen MBS 1900 Technische Broschüre Eigenschaften Für den Einsatz in Luft- und Wasseranwendungen konstruiert Druckanschluss aus Edelstahl (AISI 304) Druckbereich

Mehr

ICE-Trade Wickel- & Lagerbock

ICE-Trade Wickel- & Lagerbock Passage de la Poste 3 2 B 7700 Mouscron Belgium ICE-Trade Wickel- & Lagerbock Die ICE-Trade Wickelböcke werden Kundenspezifisch (Breite, Durchmesser, Drehmoment, Gewicht) gebaut. Unsere Standardwickelmaschinen

Mehr

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche AquiTronic Datenaufzeichnung und Steuerung bei Pumpversuchen Anlagenüberwachung Universell einsetzbar Datenfernabfrage /Alarmfunktion Netzwerkfähig Speicher 1GB (Standard) Modularer Aufbau Verschiedene

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Sage Office Line 4 2010 1 Anmerkungen...2 2 Hardware-Anforderungen...3 3 Software-Anforderungen...4 4 Weitere Hinweise...6 5 Einschränkungen bezüglich Sage Business Intelligence...7

Mehr

IEEE 1394-Karte. Version 1.0

IEEE 1394-Karte. Version 1.0 IEEE 1394-Karte Version 1.0 Inhaltsverzeichnis 1.0 Was ist IEEE1394.P. 2 2.0 1394-Leistungsmerkmale....P.2 3.0 PC-Systemvoraussetzungen..P.2 4.0 Technische Daten..P. 3 5.0 Hardwareinstallation...P. 3 6.0

Mehr

R&S EFW Flywheel Manuelle Einstellung von Empfängerparametern

R&S EFW Flywheel Manuelle Einstellung von Empfängerparametern Funküberwachung & Funkortung Datenblatt 01.00 R&S EFW Flywheel Manuelle Einstellung von Empfängerparametern R&S EFW Flywheel Auf einen Blick Das Flywheel R&S EFW dient bei Empfängern, die über eine externe

Mehr

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen

CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen CMS-24 Anschluss/Schaltbox für den Einbau/Betrieb in Fahrzeugen Vielen Dank dass Sie sich für dieses Produkt entschieden haben. Um die CMS-24 richtig anzuschließen und zu benutzen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung

Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung Montagehalterung für Festplattenlaufwerk Bedienungsanleitung CECH-ZCD1 7020229 Kompatibles Gerät PlayStation 3-System (CECH-400x-Serie) Hinweise Um die sichere Verwendung dieses Produkts zu gewährleisten,

Mehr

10/100M PCI Netzwerkkarte

10/100M PCI Netzwerkkarte 10/100M PCI Netzwerkkarte 1 Benutzerhandbuch Einleitung 2 Vorliegendes Benutzerhandbuch ist für die 10/100M PCI Netzwerkkarte mit Wake-on-LAN-Funktion (WOL) gedacht. Es handelt sich um eine 32-Bit Netzwerkkarte

Mehr

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 CAN-BUS. CANopen

ABSOLUTE WINKELCODIERER AWC58 CAN-BUS. CANopen ABSOLUTE WINKELCODIERER CANopen Hauptmerkmale kompakte und robuste Industrieausführung Schnittstelle: CAN nach CAL Gehäuse: 58 mm Welle: 6 oder 10 mm Auflösung: max. 25 Bit = 33.554.432 Schritte bei 4096

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

www.samsungpresenter.com

www.samsungpresenter.com www.samsungpresenter.com S amsung D igital P resenter SDP-950ST/DX Mobil einsetzbar... Kompakt 20 15 17.5 10 13.5 5 9.5 5.5 : 5,5kg (nur Gerät) SVP-6000 SVP-5500 SVP-5000 SDP-950 Platzsparend für den

Mehr

Betriebs- und Wartungshinweise Servomotor TA

Betriebs- und Wartungshinweise Servomotor TA Betriebs- und Wartungshinweise Servomotor TA Betriebs- und Wartungshinweise Servomotor TA... 1 Mechanische Aufstellung... 3 Elektrischer Anschluss... 3 Motor TA2..TA5... 4 Motor TA6... 4 Schaltbild normal...

Mehr

Kopplungsnetzwerke ENY21 und ENY41

Kopplungsnetzwerke ENY21 und ENY41 Version 04.00 Kopplungsnetzwerke ENY21 und ENY41 August 2008 Für Störaussendungs- und Störfestigkeitsmessungen an ungeschirmten, symmetrischen Telekommunikationsschnittstellen Vierdraht- und Zweidraht-Netzwerke

Mehr

NanoCAN & NanoJEasy. Software training

NanoCAN & NanoJEasy. Software training NanoCAN & NanoJEasy Software training NanoCAN NanoCAN ist ein nützliches Tool für: - Prüfung - Fehlersuche und -behebung - Firmware-Updates Unsere Steuerungen sind immer CAN-Slaves. Aus diesem Grund stehen

Mehr

Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung

Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung Samsung Data Migration v2.7 Einführung und Installationsanleitung 2014.07 (Rev 2.7.) Haftungsausschluss SAMSUNG ELECTRONICS BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, PRODUKTE, INFORMATIONEN UND SPEZIFIKATIONEN OHNE ANKÜNDIGUNG

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Kontinuierliche, 2Punkt, 3Punkt und EinAusRegelung Verhältnisregelung Funktion Typ 8611 kombinierbar mit Sensoreingänge (4 20 ma, 0 10 V, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional,

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Hochauflösende Fix-Dome-Farbkamera mit 10/100 Base-T Ethernet

Hochauflösende Fix-Dome-Farbkamera mit 10/100 Base-T Ethernet TECHNISCHE DATEN FÜR PLANER ABSCHNITT 16780 VIDEOÜBERWACHUNGSSYSTEME Hochauflösende Fix-Dome-Farbkamera mit 10/100 Base-T Ethernet TEIL 2 PRODUKTE 2.01 TECHNISCHE DATEN FÜR CCTV / NETZWERKKAMERA Antwort

Mehr

Medizintechnik und IT

Medizintechnik und IT Informationen für Mediziner und Fachhändler Ein Medical PC was ist das eigentlich? Ein Ausflug in die Welt der Elektrotechnik Ein Fallbeispiel anhand eines Raumplans Einige Produkte der Baaske Medical

Mehr

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme

Digitales Einbauinstrument 5-stellig. Digitales Einbauinstrument 5-stellig. geringe Einbautiefe: 90 mm ohne steckbare Schraubklemme Datenblatt DAK-111 Standard Digitales Einbauinstrument 5-stellig Digitales Einbauinstrument 5-stellig M3 rote Anzeige von -19999 99999 Digits (optional grüne, orange oder blaue Anzeige) Digitales Einbauinstrument

Mehr

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min.

onboard, optimale Darstellung bei: 1.024 x 768, 32 Bit, bei 75 Hz Veröffentlichte Anwendung / Veröffentlichter Desktop ausgestattet mit min. Terminal Server Anforderungen Betriebssystem: Windows Server 2003 / 2008 / 2008 R2 / 2012 Grafik/ Videospeicher: Netzwerkkarte: Technologien Veröffentlichungs- Methoden: 2-fach Dual Core Prozessoren min.

Mehr

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves 16-Bit-Multiturn Ausgabecode: Gray, Binär Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves Parametrierung und Adressierung über AS-i Servo- oder Klemmflansch Binäre Sensoren und Aktoren werden in modernen

Mehr

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Inhalt Software Seite 4 Inbetriebnahme Seite 4 Hauptmenü Seite 5 Settings Seite 7 Status Seite 9 Hardware Seite 10 Not-Aus Seite 10 Kabelvorbereitung Seite 10 Gewichte Seite 11 Verdrahtung

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr