Dr. Holger Eichelberger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dr. Holger Eichelberger"

Transkript

1 SchülerInnen-Uni 2015 Dr. Holger Eichelberger

2 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 1

3 Wer ist das? Wer ist das? Geboren in Franken WDR Computerecke Erster Computer Schule: Wahlkurs Informatik Studium in Würzburg Abschluss und Doktorarbeit in Würzburg Jetzt: SSE Uni Hildesheim , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 12

4 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 3

5 Software Was ist ein Smartphone? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 4

6 Was ist ein Smartphone? Sind alle Smartphones gleich? Gerät: Display, Sensoren, Akku Betriebssystem Apple ios: iphone Google Android: HTC, Samsung, Sony, LG, Motorola, Windows Phone: HTC, LG, Samsung, Nokia, Apps (~2013) Apple App Store > Google Play > Microsoft Marketplace ~ jeder kann Apps entwickeln , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 15

7 Was ist ein Smartphone? Ist das was für mich? Ich habe kein Smartphone Ich kann aber nicht Programmieren Geht dabei mein Smartphone kaputt? Java! Ziel: Kleines Spiel Zutaten: Man nehme ein wenig Idee Mathematik Programmierverständnis Folien und Beispiele auf der Webseite der SchülerInnen-Uni , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 16

8 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 7

9 Wie entwickelt man für Smartphones? Wie funktioniert App-Entwicklung? Anforderungen Entwurf Smart? Die Entwicklungsumgebung ist kostenlos Download Programm (Quelltext) Android: Java iphone: ObjectiveC Ausführbares Programm Android: IntelliJ / Eclipse iphone: xcode (nur Mac) Test , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 18

10 Wie entwickelt man für Smartphones? Was sind unsere Anforderungen? Das Spiel muss aus einem einfachen Spielfeld bestehen. Das Spiel muss eine Schlange darstellen. Die Schlange muss sich bewegen. Die Schlange soll durch Neigung des Smartphones gesteuert werden. Das Spiel kann Spielregeln haben Nicht heute! Punkte (positiv, negativ) Spielende (Game over) Das Spiel kann weitere Funktionalität bereitstellen. Highscore-Tabelle Hauptmenü, Hilfe, Einstellungen Ein Spiel? Mehrere Spiele? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 9

11 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 10

12 Wie bauen wir die App? Wie zeichnen wir eine Schlange mit dem Smartphone? (1) Mathematik: Koordinatensystem 0, x Was können wir damit machen? Linien, Rechtecke, Text, Bilder 2D und 3D Grafik und Schatten (nicht jetzt) Was passiert wenn das Display eine andere Größe hat? Zwischenschicht, die sich darum kümmert Ggf. geeignete(re) Bilder bereitstellen 480 y , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 11

13 Wie bauen wir die App? Die Zwischenschicht Wir arbeiten nicht direkt mit Android Wir verwenden eine Zwischenschicht, die uns Arbeit abnimmt Das Spiel Die Zwischenschicht (framework.jar) Das Android Betriebssystem , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 13

14 Wie bauen wir die App? Wie zeichnen wir eine Hintergrund und Schlange? Relevanter Ausschnitt: public void present(float deltatime) { Graphics g = game.getgraphics(); g.drawpixmap(assets.background, 0, 0); } g.drawpixmap(assets.headup, 20, 34); g.drawpixmap(assets.tail, 20, 72); g.drawpixmap(assets.tail, 20, 104); , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 14

15 Wie bauen wir die App? Wie bewegen wir die Schlange? links! links! runter! rechts! hoch! rechts! Erkenntnisse: Rasterpositionen vereinfachen die Bewegung Wir benötigen vier Richtungen Die Richtung bestimmt die nächste Position des Kopfes Plan: Alle restlichen Teile werden jeweils auf die Position des Vorgängers gesetzt Dann wird die Position des Kopfes gesetzt , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 15

16 Wie bauen wir die App? Was passiert an den Kanten des Spielfelds? hoch! hoch! Wenn Kopf-Position kleiner 0, dann mache an größter Raster-Position weiter. rechts! rechts! Wenn die Kopf-Position größer als Raster, dann mache an Raster- Position 0 weiter , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 16

17 Wie bauen wir die App? Wie verwalten wir die Schlange? Wir beschreiben eine Schlange durch Bewegungsrichtung des Kopfes Ihre Teile als Liste, wobei jedes Teil x-position (Ganzzahl, in Rastereinheiten) y-position (Ganzzahl, in Rastereinheiten) Teile In Java (vereinfacht) class SnakePart { class Snake { int x, y; Direction direction; } List<SnakePart> parts; } , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 17

18 Wie bauen wir die App? Wie sieht der Bewegungs-Algorithmus aus (update-methode)? SnakePart head = parts.get(0); // Setze alle Teile auf die Position des Vorgängerteils for (int i = parts.size(); i > 0; i--) { before = parts.get(i-1); part = parts.get(i); part.x = before.x; part.y = before.y; } // Setze neue Kopfposition aufgrund der Liste if (direction == Direction.UP) { head.y -= 1; } // analog DOWN, LEFT, RIGHT // Korrigiere Randpositionen falls notwendig if (head.x < 0) { head.x = WORLD_WIDTH; } // analog x>word_width, y<0, y>world_height , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 18

19 Wie bauen wir die App? Wie wird die Schlange gezeichnet (present-methode)? Zeichnen der Schlange Für alle Teile in der Liste: zeichne an (x * Rasterbreite, y * Rasterhöhe) In Java SnakePart head = parts.get(0); drawpixmap(head.getpixmap(), head.x * WORLD_CELL_WIDTH, head.y * WORLD_CELL_HEIGHT); for (int i = parts.size(); i > 0; i--) { drawpixmap (Assets.tail, parts.get(i).x * WORLD_CELL_WIDTH, parts.get(i).y * WORLD_CELL_HEIGHT); } , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 19

20 Wie bauen wir die App? Smart? Wie können wir mit dem Smartphone die Schlange steuern? (1) Beschleunigungssensor Drei Achsen Werte als Anteile der Erdbeschleunigung g Für die Schlange bedeutet x < -1 rechts x > 1 links y < -1 hoch y > 1 runter. Sonst steht die Schlange , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 20

21 Wie bauen wir die App? Wie können wir mit dem Smartphone die Schlange steuern? (2) float accelx = game.getinput().getaccelx(); float accely = game.getinput().getaccely(); dir = Direction.UNDEFINED; if (accelx < -1) { dir = Direction.RIGHT; } else if (accelx > 1) { dir = Direction.LEFT; } else { //accelx == 0 if (accely < -1) { dir = Direction.UP; } else if (accely > 1) { dir = Direction.DOWN; } } , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 21

22 Apps selbst entwickeln? Wie kann ich nun zuhause selbst entwickeln? Java installieren (oracle.com) Android SDK installieren (developer.android.com) Mindestens: (API 10), 2.2 (API 8), 1.5 (API 3) Android Virtual Device (AVD) konfigurieren (für Android 2.3) Android Studio installieren (developer.android.com) Ggf. Treiber für Smartphone / Tablet installieren Beispiele importieren , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 22

23 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 23

24 Smart? Was war denn eigentlich smart? (1) Wir haben nicht drauflos gehackt! Wir haben Android nicht direkt verwendet sondern über eine Bibliothek. Skaliert die Ausgaben Gleicht Unterschiede der Betriebssysteme aus War das smart? Geht es smarter? Ist wiederverwendbar In Industrie: Konzentrieren auf das Wichtige Beispiel: Physik-Engines wie phys2d, emini, metali Wir haben Android-Sensoren verwendet , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 24

25 Smart? Was war denn eigentlich smart? (2) Und wenn wir ähnliche Spiele entwickeln wollen? Kopieren und ändern? Keine gute Idee! Und was tut man dann? Idee: Ähnlichkeiten analysieren Ähnlichkeiten konfigurierbar machen Spiel generisch mit Alternativen entwickeln Nicht benötigte Alternativen anhand Konfiguration vor Auslieferung entfernen , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 25

26 Smart? Was war denn eigentlich smart? (2) Energie Smartphones sind anders Wunsch: Automatische Optimierung des Energieverbrauchs Wunsch: Entwicklung für mehrere Plattformen Android, Windows, iphone , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 27

27 Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? War das smart? Geht es smarter? Ist Informatik etwas für mich? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 28

28 Ist Informatik etwas für mich? Was macht ein Informatiker? Programmieren? Berater (Consultants) Software Entwicklung Lehre / Forschung Gibt es Stellen? Männerberuf? , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 29

29 Ist Informatik etwas für mich? Ist das was für mich? Spaß am Problemlösen Interesse an Mathematik Keine Abneigung gegen Englisch Informatik ist nicht nur Programmieren! , SchülerInnenUni Dr. Holger Eichelberger, AG SSE 30

Software Systems Engineering. Dr. Holger Eichelberger eichelberger@sse.uni-hildesheim.de

Software Systems Engineering. Dr. Holger Eichelberger eichelberger@sse.uni-hildesheim.de Schüler-Uni eichelberger@sse.uni-hildesheim.de Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App? 10 5. War das smart? Geht es smarter?

Mehr

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Mobile Applications Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Inhalt Vorstellung Marktübersicht Entwicklung Adrian Nägeli Dipl. Inf.-Ing FH Seit 2005 bei bitforge bitforge AG Standort Rapperswil-Jona Gründung 2004

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel ab 2.6, aktuell 3.8 Managed Code,

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 11, F +41 41 228 21 55 www.hslu.ch Luzern, 17. Juli 2013 Seite 1/12 Kurzbeschrieb: Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung

Mehr

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein

E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein E-Banking so richten Sie Ihren Zugriff ein Kurzanleitung www.migrosbank.ch Service Line 0848 845 400 Montag bis Freitag 8 19 Uhr Samstag 8 12 Uhr E-Banking Voraussetzungen Mit dem E-Banking greifen Sie

Mehr

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern

QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE. Gebrauchsanleitung Android. Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern QUECHUA PHONE 5 DAS ERSTE MOUNTAINPROOF SMARTPHONE Barometer Höhenmesser Schlagfest Dichtigkeit Autonomie Apps die für das Wandern Gebrauchsanleitung Android Überführung von Daten Ihres ios- iphone auf

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Programmierung für Android. Gliederung 1) Der Markt für mobile Geräte. 2) Android aus Anwendersicht. 3) Android aus Entwicklersicht.

Programmierung für Android. Gliederung 1) Der Markt für mobile Geräte. 2) Android aus Anwendersicht. 3) Android aus Entwicklersicht. Programmierung für Android Gliederung ) Der Markt für mobile Geräte 2) Android aus Anwendersicht 3) Android aus Entwicklersicht 4) Programmierung Teil Der Markt für mobile Geräte 2 Smartphone-Nutzer 3

Mehr

Best Connectivity. LogiCloud Wi-Fi Storage Sharer. www.logilink.com. Art.-Nr. WL0156

Best Connectivity. LogiCloud Wi-Fi Storage Sharer. www.logilink.com. Art.-Nr. WL0156 - 1 - Das WL0156 ist ein perfekter mobiler Wi-Fi Storage Sharer für iphone/ ipad, Android Smart Phone/ Pad (wie Samsung, HTC, SONY, Moto, ASUS, LG, Acer, ), Mac und Windows Computer. Ideal zum Erweitern

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin 1 Gliederung 1.Motivation 2.Aufgabenstellung 3.Projektbeschreibung 4.Projektstatusbericht 5.Fazit und Ausblick 2 1.Motivation Verbreitung von Smartphones

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel 2.6 Managed Code, Angepasste Java

Mehr

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen

Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Content-Verwertungsmodelle und ihre Umsetzung in mobilen Systemen Motivation und Überblick 4FriendsOnly.com Internet Technologies AG Vorlesung im Sommersemester an der Technischen Universität Ilmenau von

Mehr

Smartphone Betriebssysteme

Smartphone Betriebssysteme Wissenswertes über Mobiltelefone und deren Programme Betriebssysteme...2 Aktuelle Systeme...2 ios...2 Android...3 Windows Phone...3 BlackBerry...4 Symbian...4 Bada...5 Sie haben Fragen zu unseren Services

Mehr

ZEISS VR ONE Virtual Reality Brille ohne Schale

ZEISS VR ONE Virtual Reality Brille ohne Schale Virtual Reality Brille ohne Schale Lade eine der vielen en VR Apps aus dem Google Play oder dem Apple App Store Videos ist alles dabei. Einfach in den App Stores nach dem Begriff Cardboard suchen und ZEISS

Mehr

Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium

Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium Daniel Knott XING AG @dnlkntt http://www.adventuresinqa.com Daniel Knott Manager Quality Assurance @dnlkntt daniel.knott@xing.com Daniel Knott hat

Mehr

DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE

DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE mobile Endgeräte 1 ALLGEMEINES (englisch backup) bezeichnet das Kopieren von Daten, um diese im Fall eines Datenverlustes zurückkopieren zu können. Gesicherte Daten werden

Mehr

Mobile Application Plattforms

Mobile Application Plattforms Mobile Application Plattforms Trends in der Kommunikationstechnik DI Franz Geischläger Agenda Mobile Applications Allgemeine Betrachtung Mobile Betriebssysteme und Plattformen Die wichtigsten Vertreter

Mehr

Einführung in Betriebssysteme

Einführung in Betriebssysteme Einführung in Betriebssysteme APPLE ios Entwicklung von ios Entwickelt auf der Basis von MacOS X UNIX Vorgestellt am 9.1.2007 Zusammen mit iphone Markenname von Cisco Internetwork Operating System Für

Mehr

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren LUMIA mit WP8 IPHONE Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren Software von welcomehome.to/nokia auf Ihrem PC oder Mac. verbinden Sie Ihr altes Telefon über 3. Wenn Sie Outlook nutzen, öffnen

Mehr

TUT1 Javascript-Frameworks zum Erstellen von plattformunabhängigen mobilen Anwendungen

TUT1 Javascript-Frameworks zum Erstellen von plattformunabhängigen mobilen Anwendungen TUT1 Javascript-Frameworks zum Erstellen von plattformunabhängigen mobilen Anwendungen tekom Frühjahrstagung 2012 Karlsruhe am 26.4. 2012 doctima GmbH JavaScript Frameworks für Mobile tekom 26.4.2012 Edgar

Mehr

Mobile Lösungen im industriellen Umfeld

Mobile Lösungen im industriellen Umfeld Mobile Lösungen im industriellen Umfeld Jetzt die Chancen nutzen 13.05.2014 Thomas Sorg Inhalt Berner & Mattner Ein Beispiel zu BYOD Vorteile von BYOD Warum mobile Lösungen Industrielle Apps Technologische

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

4 1 0.2 2.1 0 1 rtsch e s G ia tth a M Herzlich Willkommen

4 1 0.2 2.1 0 1 rtsch e s G ia tth a M Herzlich Willkommen Herzlich Willkommen 1 «Neue Technologien» Welche Möglichkeiten gib es ausser dem 0815 Variound GPS? 2 Ablauf Grundsätzlich Hardware Software Stromversorgung Externe Sensoren Quellenverzeichniss Fragen

Mehr

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren

UM ALLE DATEN ZU KOPIEREN. ZUNÄCHST die Daten des alten Telefons auf einen Computer kopieren IPHONE UM ALLE DATEN des alten Telefons auf einen Computer Software von welcomehome.to/nokia auf Ihrem PC oder Mac. verbinden Sie Ihr altes Telefon über 3. Wenn Sie Outlook nutzen, öffnen Sie itunes, um

Mehr

Apps in ArcGIS: Neuerungen. 18. Juni 2015

Apps in ArcGIS: Neuerungen. 18. Juni 2015 Apps in ArcGIS: Neuerungen 18. Juni 2015 Apps in ArcGIS: Neuerungen Marc Fürst (angepasste Version für die IGArc Technologiesitzung vom 18.6.2015) Esri Schweiz AG, Zürich Angélique Wiedmer (Original als

Mehr

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016

Safer Internet Day. Internetsicherheit aktuell Teil 2-2. Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Safer Internet Day Internetsicherheit aktuell Teil 2-2 Wolf-Dieter Scheid, 16.02.2016 Übersicht 1. SMARTPHONES & TABLETS 2. ANDROID 3. IOS 4. WINDOWS 5. APPS 6. SICHERHEITSTIPPS 18.02.2016 Folie 2 SMARTPHONES

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt?

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Prof. Dr. Jörg R. Weimar, Fakultät Informatik 1 Smartphones Anwendungen Apps Prof. Dr. Jörg R. Weimar Wolfenbüttel Fakultät Informatik

Mehr

Expertenumfrage: Mobile Entertainment

Expertenumfrage: Mobile Entertainment AK WLAN Expertenumfrage: Mobile Entertainment Arbeitskreis Mobile des eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.v. Welche Entwicklungsplattformen für mobile Apps werden in 3 Jahren besonders wichtig?

Mehr

DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE

DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE DATENSICHERUNG MOBILE ENDGERÄTE mobile Endgeräte 1 ALLGEMEINES (englisch backup) bezeichnet das Kopieren von Daten, um diese im Fall eines Datenverlustes zurückkopieren zu können. Gesicherte Daten werden

Mehr

WAS SIND EIGENTLICH SMARTPHONE-APPS? Die Wörter Smartphone und App begegnen dir ja eigentlich jeden Tag, aber bei

WAS SIND EIGENTLICH SMARTPHONE-APPS? Die Wörter Smartphone und App begegnen dir ja eigentlich jeden Tag, aber bei S P P A E N O H P T R A M S L E IT K AP 1 WAS SIND EIGENTLICH SMARTPHONE-APPS? Die Wörter Smartphone und App begegnen dir ja eigentlich jeden Tag, aber bei den vielen ähnlichen Begriffen ist es manchmal

Mehr

Wichtige Hinweise. bluevision.vivicom.de 7

Wichtige Hinweise. bluevision.vivicom.de 7 Wichtige Hinweise Zwei Komponenten Vivicom BlueVision besteht aus zwei Komponenten: Dem BlueVision Client auf Ihrem Gerät sowie dem Konferenzserver. Ihr Gerät kommuniziert dabei mit dem über die ausgehende

Mehr

SMART MOBILITY SELECT

SMART MOBILITY SELECT SMART MOBILITY SELECT SMART MOBILITY SELECT your smartphone / tablet Raiffeisen Informatik / April/Mai 2011 2 Ziele des neuen Produkts Einbindung trendiger, für den Consumer-Bereich entwickelter Smartphones

Mehr

Datenabgleich. Meine Welt auf einen Blick erleben.

Datenabgleich. Meine Welt auf einen Blick erleben. Datenabgleich Sie haben Fragen? Hier finden Sie Antworten. Meine Welt auf einen Blick erleben. Die folgenden Anleitungen helfen Ihnen dabei Ihre vorhandenen Daten mit einem Windows Phone weiter zu nutzen.

Mehr

Das Internet ist mobil. John Riordan Bern, 17. Jan 2013

Das Internet ist mobil. John Riordan Bern, 17. Jan 2013 Das Internet ist mobil John Riordan Bern, 17. Jan 2013 Präsentation 1/17 /13 2 Das Handy als Instrument für den Internetzugang Über 3 Mio. Schweizer mobil im Netz 2012 werden weltweit erstmals mehr Smartphones

Mehr

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App?

WDR App KUTTLER DIGITAL VOM 15.05.2015. Woher bekomme ich die WDR App? WDR App Radio hören oder Fernsehen mit dem Smartphone - inzwischen ist das für viele Teil des Multimedia-Alltags. Neben den "allgemeinen Apps", die tausende von Radiostationen in einer einzigen Software

Mehr

JavaScript Frameworks für Mobile

JavaScript Frameworks für Mobile JavaScript Frameworks für Mobile MoBI Expertenrunde Usability, 1. März 2012 doctima GmbH JavaScript Frameworks für Mobile MoBI 1.3.2012 Edgar Hellfritsch Inhalt Native App-Entwicklung Klassische Web-Entwicklung

Mehr

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Teilbereich 1: Die Android Plattform für mobile Geräte (Software) Von: Sebastian Schul Inhalt Einleitung Was ist Android Exkurs: Wie

Mehr

theserva S110 KNX-Visualisierung

theserva S110 KNX-Visualisierung theserva S110 KNX-Visualisierung Februar 2014 Produkteinführung themova theserva: Gründe für die Entwicklung Nutzer von KNX Installation wünschen zunehmend einen erweiterten Zugang zum System über Smartphone

Mehr

Kurzanleitung für das Bezahlen mit dem Kartenlesegerät von VASCO girocard im Internet

Kurzanleitung für das Bezahlen mit dem Kartenlesegerät von VASCO girocard im Internet Kurzanleitung für das Bezahlen mit dem Kartenlesegerät von VASCO girocard im Internet Herzlich willkommen Mit Ihrer girocard und Ihrem persönlichen Kartenlesegerät bezahlen Sie jetzt auch im Internet so

Mehr

Marcus Ross. PhoneGap. Mobile Cross-Plattform-Entwicklung mit Apache Cordova & Co. dpunkt.verlag

Marcus Ross. PhoneGap. Mobile Cross-Plattform-Entwicklung mit Apache Cordova & Co. dpunkt.verlag Marcus Ross PhoneGap Mobile Cross-Plattform-Entwicklung mit Apache Cordova & Co. dpunkt.verlag haltsverzeichnis 1 Entwickeln mit PhoneGap 1 1.1 Das Cross-Plattform-Problem 1 1.2 Wozu braucht man PhoneGap?

Mehr

Eine App, viele Plattformen

Eine App, viele Plattformen Eine App, viele Plattformen Anwendungsentwicklung für Mobile Heiko Lewandowski 23.04.2013 EINLEITUNG Festlegung App-Strategie: Welche Ziele möchte ich erreichen? Die Vielzahl der Plattformen und Geräte(hersteller)

Mehr

Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger. Prof. Dr. Michael Bauer 25.10. 2012 Autorensysteme

Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger. Prof. Dr. Michael Bauer 25.10. 2012 Autorensysteme Autorensysteme für mobile Anwendungen - Totgesagte leben länger Was ist, was will ein Autor? Produzent interaktiver, multimedialer Inhalte geschlossene Einheiten (Apps) keine Grenzen für Kreativität Entwicklungs-

Mehr

Ergänzende Gefährdungsbeurteilung. Bau /Montagestelle, Messebau,

Ergänzende Gefährdungsbeurteilung. Bau /Montagestelle, Messebau, Ergänzende Gefährdungsbeurteilung Bau /Montagestelle, Messebau, Filmset Applikation für Smartphones/Tablets Dokumentation #3 04/2016 Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse Inhalt

Mehr

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH

Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Kerry W. Lothrop @kwlothrop Zühlke Engineering GmbH Enterprise Was ist im Enterprise-Kontext wichtig? Native Crosscompiled Hybrid Web ios Android Windows Native Mac Xcode Objective- C/Swift Mac/Windows

Mehr

01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING

01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING 01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING Wahlfach für Informatik Bachelor (6/7IB) RGS4: Vorlesung des Moduls Sichere Mobile Systeme Gemeinsame

Mehr

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte

Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Integration mobiler Endgeräte in Medizinprodukte und Medizintechnik-nahe Produkte Agenda Problemstellung Medizinprodukt App Grundlagen Szenarien (Problemstellungen und Lösungsansätze) 03.06.2013 2 Innovationen

Mehr

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten

Verwaltung von Geräten, die nicht im Besitz des Unternehmens sind Ermöglich mobiles Arbeiten für Mitarbeiter von verschiedenen Standorten Tivoli Endpoint Manager für mobile Geräte Die wichtigste Aufgabe für Administratoren ist es, IT-Ressourcen und -Dienstleistungen bereitzustellen, wann und wo sie benötigt werden. Die Frage ist, wie geht

Mehr

Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet.

Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet. Mobiles Internet mit Smartphone oder Tablet. Teil1 Das Ziel des Vortrages ist, der etwas älteren Generation einen Überblick über die Computerentwicklung Smartphone/iPhone und Tablet/iPad zu geben. Begonnen

Mehr

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys

Erfolgreiches mobiles Arbeiten. Markus Meys Erfolgreiches mobiles Arbeiten Markus Meys Die Themen im Überblick Faktoren für erfolgreiches mobiles Arbeiten Cloud App und andere tolle Begriffe Welche Geräte kann ich nutzen? Planung Was möchte ich

Mehr

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Gliederung Einleitung Verschiedene Betriebssysteme Was ist ein Framework? App-Entwicklung App-Arten Möglichkeiten und Einschränkungen der App-Entwicklung

Mehr

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur

Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur APP-SOLUT notwendig? Wussten Sie, dass über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung das Handy zur mobilen Internetnutzung verwendet? Wie viele Besucher Ihre Website mit welchem Gerät schon jetzt von

Mehr

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A D O Z E N T : R E F E R E N T : P R O F. D R. K L I N K E R R I C O L O S C H W I T Z Aufbau der Präsentation

Mehr

Einbindung von Web Services in mobilen Applikationen

Einbindung von Web Services in mobilen Applikationen Einbindung von Web Services in mobilen Applikationen Vorlesung im Sommersemester 2015 1 Aufgabenbeschreibung 2 Aufgabe 1 Entwickeln Sie auf der Basis eines oder mehrerer von Ihnen gewählten Webservices

Mehr

Vom Prototypen zur Anwendung

Vom Prototypen zur Anwendung Vom Prototypen zur Anwendung iks-thementag: Mobile Applikationen Ein Leitfaden für Unternehmen 17.05.2011 Autor: Ingo Röpling Agenda Was ist vorab zu beachten? Skills und Systemvoraussetzungen Implementierung

Mehr

Agile Testautomatisierung im XING Mobile Team

Agile Testautomatisierung im XING Mobile Team Agile Testautomatisierung im XING Mobile Team Daniel Knott XING AG @dnlkntt http://www.adventuresinqa.com Daniel Knott Team Lead Quality Assurance @dnlkntt daniel.knott@xing.com Daniel Knott hat einen

Mehr

Plattformunabhängige App-Entwicklung - Eine für alle?

Plattformunabhängige App-Entwicklung - Eine für alle? Plattformunabhängige App-Entwicklung - Eine für alle? AGENDA Kurze Firmenpräsentation: M&M Software GmbH Motivation Komponenten der plattformunabhängigen App-Entwicklung Vergleich der App-Arten Beispiele

Mehr

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen

Apps am Smartphone. Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen. www.buergertreff-neuhausen.de www.facebook.com/buergertreffneuhausen Apps am Smartphone Vortrag am Fleckenherbst Bürgertreff Neuhausen 1 Inhalt Was sind Apps Woher bekomme ich Apps Sind Apps kostenlos Wie sicher sind Apps Wie funktionieren Apps App-Vorstellung Die Google

Mehr

Spieglein, Spieglein an die Wand

Spieglein, Spieglein an die Wand Die Verwendung von Smartphones und Tablets im Unterricht erfordert auch geeignete Darstellungsmöglichkeiten für die Allgemeinheit. Die kabellose Verbindung der mobilen Geräte zu einem Beamer und dgl. soll

Mehr

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme)

1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) ab sofort bieten wir Ihnen bei nachstehenden Vorträgen und Kursen im Zeitraum Juni Juli 2016 noch freie Plätze an: 1. Vorträge (kostenlose Teilnahme) in der Konrad-Groß-Stube, Spitalgasse 22, Information

Mehr

Use Cases, Mockups, Prototyping Von der Idee zur App

Use Cases, Mockups, Prototyping Von der Idee zur App Use Cases, Mockups, Prototyping Von der Idee zur App Dipl.-Päd. Sandro Mengel 08. November 2012 The Beginning: Idee & Fragestellungen Eine App... für welche Zielgruppe? mit welchen Inhalten oder Features?

Mehr

Mobile Application Development. Andreas Kumlehn, Daniel Brinkers, Georg Dotzler, Thorsten Blaß

Mobile Application Development. Andreas Kumlehn, Daniel Brinkers, Georg Dotzler, Thorsten Blaß Mobile Application Development Andreas Kumlehn, Daniel Brinkers, Georg Dotzler, Thorsten Blaß Übersicht 1. Motivation 2. Eine (kurze) Vorlesung 3. Inhalt und Aufbau 4. Zeitplan 5. Diskussion Mobile Application

Mehr

PAUL App. Anleitung für Studierende und Lehrende

PAUL App. Anleitung für Studierende und Lehrende PAUL App Anleitung für Studierende und Lehrende Stand: 9. Dezember 2014 1 Liebe Studierende, liebe Lehrende, mit der Einführung der PAUL App können verschiedene Funktionalitäten der PAUL Webseite einfacher

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Donnerstag, 19. Mai 2011 INFO EVENT MOBILE APPS

Donnerstag, 19. Mai 2011 INFO EVENT MOBILE APPS INFO EVENT MOBILE APPS 3 Fragen: Warum Mobile Apps? Was sind Mobile Apps? Was und wie umsetzen? Warum Mobile Apps? Allein im ersten Quartal 2011 wurden 100 Mio Smartphones verkauft 75% davon fallen auf

Mehr

Auf einen Blick. 1 Ein kleiner Schritt... 13. 2 Programmierung für Einsteiger und Eingerostete... 61

Auf einen Blick. 1 Ein kleiner Schritt... 13. 2 Programmierung für Einsteiger und Eingerostete... 61 Auf einen Blick Auf einen Blick 1 Ein kleiner Schritt...... 13 2 Programmierung für Einsteiger und Eingerostete... 61 3 Von der Idee bis in den App Store die Theorie... 103 4 Nachts ist jede Theorie grau...

Mehr

Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten

Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten im Überblick Enterprise Mobility SAP Afaria Herausforderungen Mobile Geräte sicher und ganzheitlich verwalten Ihre mobile Basis für Geschäftserfolg Ihre mobile Basis für den Geschäftserfolg Enterprise

Mehr

Einmalige Einbindung in Ihre Netzwerkumgebung

Einmalige Einbindung in Ihre Netzwerkumgebung Einmalige Einbindung in Ihre Netzwerkumgebung Den IB-MP401Air verbinden - Bitte bringen Sie die Antenne an dem IB-MP401Air an. - Verbinden Sie das micro USB Kabel mit dem Netzteil und stecken Sie dieses

Mehr

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Android. Referent. 14.03.2013 Reinhard Schmitt

Referent. Reinhard Schmitt. Reinhard@ReinhardSchmitt.De. Förderverein Bürgernetz München-Land e.v. Android. Referent. 14.03.2013 Reinhard Schmitt Referent Reinhard Schmitt Referent Folie 1 Am Beispiel des Betriebsystems für Handy s (z.b. Samsung) möchte ich versuchen zu erörtern, wie sich Betriebssysteme weiter entwickeln und was wir in Zukunft

Mehr

Programmieren was ist das genau?

Programmieren was ist das genau? Programmieren was ist das genau? Programmieren heisst Computerprogramme herstellen (von griechisch programma für Vorschrift). Ein Computerprogramm ist Teil der Software eines Computers. Als Software bezeichnet

Mehr

Android-Apps Google-Maps v2

Android-Apps Google-Maps v2 Android-Apps Google-Maps v2 2/20 Die einfachste Map-App entwickeln Achtung! Die seit März 2013 alleinig gültige Google Maps Android API v2 ist nicht kompatible mit der Vorgängerversion. Auch die alten

Mehr

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant

Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Trend Micro Mobile Mitarbeiter ohne lokale Daten Wie geht das? Safe Mobile Workforce Timo Wege, Technical Consultant Eine Kategorie, die es erst seit 6 Jahren gibt, hat bereits den seit 38 Jahren existierenden

Mehr

Die SAi-Cloud Ein Leitfaden zur Einführung der Programme FlexiSIGN-Cloud und PhotoPRINT Cloud.

Die SAi-Cloud Ein Leitfaden zur Einführung der Programme FlexiSIGN-Cloud und PhotoPRINT Cloud. Die SAi-Cloud Ein Leitfaden zur Einführung der Programme FlexiSIGN-Cloud und PhotoPRINT Cloud. FlexiSYSTEMS Thomas Arndt e.k., Stand März 2013, Irrtümer und Änderungen jederzeit vorbehalten! Was ist die

Mehr

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE

2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2. ERSTELLEN VON APPS MIT DEM ADT PLUGIN VON ECLIPSE 2.1 Die Einrichtung der Benutzeroberfläche Das Einrichten einer Android-Eclipse-Entwicklungsumgebung zur Android-Entwicklung ist grundsätzlich nicht

Mehr

USB-Stick am TV-Gerät

USB-Stick am TV-Gerät USB-Stick am TV-Gerät 1. Stecken Sie den USB-Stick in eine beliebige USB-Buchse an Ihrem TV-Gerät. Die Buchsen sind meist seitlich verbaut. Nur wenige haben direkt an der Front einen USB-Anschluss. 2.

Mehr

Entwicklung, Roll-Out, Wartung: Tipps & Tricks für die Umsetzungsphase

Entwicklung, Roll-Out, Wartung: Tipps & Tricks für die Umsetzungsphase Entwicklung, Roll-Out, Wartung: Tipps & Tricks für die Umsetzungsphase iks Thementag Mobile Applikationen Es lebe die Vielfalt?! 18.06.2013 Autor: Paul Dziwoki Agenda Entwicklung Test Distribution Wartung

Mehr

Android-Testautomatisierung mit Robotium

Android-Testautomatisierung mit Robotium Android-Testautomatisierung mit Robotium Daniel Knott XING AG @dnlkntt http://www.adventuresinqa.com Daniel Knott Manager Quality Assurance @dnlkntt daniel.knott@xing.com Daniel Knott hat einen technischen

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Veranstaltungsänderungs-App der Hochschule Kempten

Veranstaltungsänderungs-App der Hochschule Kempten Veranstaltungsänderungs-App der Hochschule Kempten Veranstaltungsänderungs-App der Hochschule Kempten Funktionsbeschreibung Beschreibung der App allgemein 3 Die ersten Schritte nach dem ersten Start der

Mehr

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15

Top-Themen. Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2. Seite 1 von 15 Top-Themen Workshop: Drucken mit iphone und ipad... 2 Seite 1 von 15 AirPrint in der Praxis Workshop: Drucken mit iphone und ipad von Thomas Joos, Malte Jeschke Seite 2 von 15 Inhalt Drucken mit iphone

Mehr

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011 Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland Sortimentsvorschlag für Händler Viktor Riemer Oktober 2011 1 Bei den Kaufplänen haben Smartphones Handys bereits überholt 2010:

Mehr

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis

Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Mobiltelefon Registrierung in Afaria Inhaltsverzeichnis Windows Phone Registrierung Seite 2 iphone Registrierung Seite 10 Android Registrierung Seite 20 Windows Phone Registrierung Dokumentname: Kontakt:

Mehr

rechenstarker Prozessor berührungsempfindliches Farbdisplay mit hoher Auflösung, der Touchscreen

rechenstarker Prozessor berührungsempfindliches Farbdisplay mit hoher Auflösung, der Touchscreen Begriffsklärung 2 Der Begriff App ist sowohl in der Literatur als auch im alltäglichen Sprachgebrauch, nicht zuletzt durch die Bemühungen der Marketing-Abteilungen von Software-Herstellern, nicht eindeutig

Mehr

Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken

Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken Technisches Whitepaper Neue Perspektiven für ein sicheres mobiles Drucken Inhalt Einleitung... 2 Gründe für mobiles Drucken... 2 IT-Sicherheit... 2 Die Sicherheit der Netzwerkinfrastruktur... 2 Widerstand

Mehr

4.1 Download der App über den Play Store

4.1 Download der App über den Play Store 4 4.1 Download der App über den Play Store Die App TopSec Phone kann über den Play Store auf dem Smartphone oder über das Internet an Ihrem Computer heruntergeladen werden. Um Inhalte laden zu können,

Mehr

Anleitung nv charts App

Anleitung nv charts App Anleitung nv charts App Inhaltsverzeichnis Anleitung nv charts App...1 Wie bekomme ich die App?...1 Welche Geräte sind zu von uns Getestet:...2 Wie Starte ich die App...2 Karten Herunterladen...3 Wo bekomme

Mehr

Mailing primarweinfelden.ch

Mailing primarweinfelden.ch Mailing primarweinfelden.ch Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Angaben / Wichtig... 1 2 Mails an private Adresse weiterleiten... 2 3 Mailing übers Internet (Webmail = Outlook Web App = OWA)... 4 4 Mailing

Mehr

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann http://www.focus.de/digital/internet/netzoekonomie-blog/smartphone-googles-android-laeuft-konkurrenz-in-deutschland-davon_aid_723544.html

Mehr

Bluefire Reader für ipad & iphone

Bluefire Reader für ipad & iphone für ipad & iphone Verfasser: Marco Hollenstein Erstellt am: 21.11.2010 Status: Freigegeben Freigabe am: 21.11.2010 Freigegeben für: Öffentlich VORWORT II Vorwort Auf der Suche nach einem ebook Reader,

Mehr

Programmieren. Programmieren. Webseiten aufpeppen. Grafikkarte ausreizen. Coole Sprachen. Kinect am PC. 3D-Programmierung

Programmieren. Programmieren. Webseiten aufpeppen. Grafikkarte ausreizen. Coole Sprachen. Kinect am PC. 3D-Programmierung jquery: E-Book und Video auf DVD DVD Listings: Win-8-App im Eigenbau E-Book: jquery Das JavaScript- Framework für interaktives Design Videotutorial Moderne Webseiten gestalten mit jquery UI Visual Studio

Mehr

Meine Welt auf einen Blick erleben.

Meine Welt auf einen Blick erleben. Daten- Synchronisation Sie haben Fragen? Hier finden Sie Antworten. Meine Welt auf einen Blick erleben. Die folgenden Anleitungen helfen Ihnen dabei Ihre vorhandenen Daten mit einem Windows Phone 7 weiter

Mehr

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone

Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone 1 Cross-Platform Mobile Development mit Xamarin Mark Allibone, @mallibone Partner: 2 Vorstellung Referent Mark Allibone Noser Engineering AG Passionierter Mobile Entwickler: Xamarin Certified Mobile Developer

Mehr

Bewusster Umgang mit Smartphones

Bewusster Umgang mit Smartphones Bewusster Umgang mit Smartphones Komponenten Hardware OS-Prozessor, Baseband-Prozessor Sensoren Kamera, Mikrofon, GPS, Gyroskop, Kompass,... Netzwerk: WLAN-Adapter, NFC, Bluetooth,... Software Betriebssystem

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss

Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Installations- und Bedienungsanleitung CrontoSign Swiss Das neue Authentisierungsverfahren CrontoSign Swiss codiert die Login- und Transaktionssignierungsdaten in einem farbigen Mosaik. Das farbige Mosaik

Mehr

1) Blackberry. 2) Symbian OS. 3) Android. 4) Apple ios. 5) Windows Phone 7

1) Blackberry. 2) Symbian OS. 3) Android. 4) Apple ios. 5) Windows Phone 7 1) Blackberry 2) Symbian OS 3) Android 4) Apple ios 5) Windows Phone 7 E-Mail-Einrichtung Im Startmenü Einrichten anklicken Dann E-Mail-Einstellungen wählen Auf Hinzufügen klicken beliebige Mailadresse

Mehr

Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones

Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones Smartphone? + PDA = Kalender, Adreßbuch, Uhr, Taschenrechner, Email, Phone = Telefonieren, Fax, (c) Peter Sturm, University of Trier, D-54286 Trier, Germany 1 Historisches

Mehr

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Meine 123App Mobile Erreichbarkeit liegt voll im Trend. Heute hat fast jeder Zweite in der Schweiz ein Smartphone und damit jeder Zweite Ihrer potentiellen Kunden.

Mehr

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG Mobile App development mit Xamarin Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG % der Bevölkerung mit Smartphone Smartphone Durchdringung >50% 34% 43% 54% DACH

Mehr

Preislisten. iphone Privat. iphone 5 iphone 6 iphone 5 Display 79,00 iphone 6 Display 149,00

Preislisten. iphone Privat. iphone 5 iphone 6 iphone 5 Display 79,00 iphone 6 Display 149,00 iphone Privat Preislisten iphone iphone 5 iphone 6 iphone 5 Display 79,00 iphone 6 Display 149,00 iphone 5 Homebutton 39,00 iphone 6 Homebutton 60,00 iphone 5 Akku 39,00 iphone 6 Akku 60,00 iphone 5 Ein/Aus

Mehr