Anwendungsmöglichkeiten Software im Überblick

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anwendungsmöglichkeiten Software im Überblick"

Transkript

1 t t Kapitel 5 Anwendungsmöglichkeiten Software im Überblick GridVis Netzvisualisierungs-Software Seite Standardausrüstung für alle Geräte der Serie UMG, Prodata und Profi - Parametrierung, Visualisierung, Datenmanagement, Analyse Programmiersprache Jasic Seite Grafische Programmierung von Anwenderprogrammen APPs Seite Standard- und kundenspezifische Erweiterungen (APPs) OPC Server Seite Standardisierte Schnittstelle zu anderen Systemen - Einbindung in z. B. Gebäudeleittechnik oder Automatisierungstechnik 157

2 Software Softwarelösungen speziell auf Sie abgestimmt Im Bereich Energiemanagement ist die Weiterverarbeitung und Auswertung von Energiedaten und Messdaten der elektrischen Spannungsqualität von zentraler Bedeutung. Alle wichtigen Messdaten sollten unterbrechungsfrei dokumentierbar sein, um Gründe für Produktionsausfälle, Fertigungsprobleme oder Qualitätsmängel herausfinden zu können. Durch die zeitliche Zuordnung beispielsweise von Spannungsschwankungen, Oberschwingungen oder Netzausfällen kann nachgewiesen werden, ob diese die Ursache für die besagten Probleme sind. Bei rechtzeitiger Erkennung unzureichender Netzqualität kann ein erhöhter Verschleiß oder die Zerstörung von elektrischen Versorgungseinrichtungen und Betriebsmitteln vermieden und die Brandgefahr erheblich reduziert werden. Lastgänge und Verbräuche können analysiert werden, wodurch man Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz einleiten kann. Die Software GridVis der Firma Janitza electronics GmbH ist zur Programmierung und Konfigura - tion der Netzqualitäts-, Netzanalysatoren, Universalmessgeräte, Datensammler und Blind leistungs regler sowie zur Verwaltung und Visualisierung aller gemessenen Daten geeignet. In Topologie übersichten können die elektrischen Daten von Unternehmen auf einen Blick überwacht werden. Die gemessenen Werte werden aus den Datenspeichern der Geräte oder online direkt in Daten banken geschrieben und können dann z. B. in Liniengraphen, Balkendiagrammen oder Histogrammen dargestellt werden. Für eine Dokumentation der Verbräuche und der Netzparameter können bei Messgeräten mit normgerechten Messungen (z. B. EN 50160) Netz qualitäts - und Kostenreports aus der Datenbank erstellt und geplant werden. 158

3 Kapitel 5 Software Abb.: GridVis-Screen mit 4 Messfenster und Zeigerdiagramm Abb.: GridVis-Screen mit historischen Auswertungen 159

4 GridVis Software Netzvisualisierung für mehr Transparenz im Netz Die Software GridVis gehört zum Lieferumfang der Netzqualitätsanalysatoren, Netzanalysatoren, Universal messgeräten, Datensammler und Blindleistungsregler. Mittels dieser Software können die Messdaten zum einen online als Momentanwerte dargestellt werden, zum anderen ist eine grafische Darstellung der aus dem Messwertspeicher ausgelesenen Werten möglich. Die Topologieübersicht gewährt einen schnellen Überblick über das gesamte elektrische Netz. Die Software GridVis dient auch zur Parametrierung der Messgeräte. Ferner ist die Erstellung kundenspezifischer Programme über die eigens entwickelte Programmier sprache Jasic oder die benutzerfreundliche grafische Programmierumgebung möglich. 160

5 t Kapitel 5 Software GridVis Software zur Netzvisualisierung Die bei den Geräten zum Lieferumfang gehörende Programmier- und Netzvisualisierungssoftware GridVis ermöglicht eine einfache, vollständige Parametrierung der Geräte. Mit der Topologie ansicht ist eine kundenspezifische Visualisierung der Energie versorgung möglich. Ebenfalls kann das einzelne Messgerät online mit der Maus bedient werden, wenn der entsprechende Gerätetyp dies unterstützt. Messdaten können mit der Online- Darstellung direkt am PC mitgeschrieben werden. Zudem bietet GridVis komfortable Möglichkeiten der Darstellung und Analyse von historischen Daten aus der Datenbank. Die automatische Messdatenauslesung und das integrierte Daten management machen sich insbesondere bei mittleren und großen Projekten sehr positiv bemerkbar. Hier können die Daten in verschiedenen Datenbankformaten (teilweise lizenzpflichtig) abgespeichert werden. Mit der grafischen Program mierung (lizenzpflichtig) können für die Geräte der Serie UMG 604, UMG 605, UMG 508 und UMG 511 Anwender programme frei programmiert werden. Hauptmerkmale Einfache Bedienbarkeit Visualisierung von Messwerten, Parametern und Topologien Konfiguration der System- und UMG-Geräte Messgeräte-Management Automatische oder manuelle Messdatenauslesung der Geräte Grafische Darstellung von Online-Messwerten und von historischen Daten Zwei Messdaten-Kategorien innerhalb eines Graphs darstellbar Darstellung beliebig vieler Messdaten je Kategorie innerhalb eines Graphs, auch von unterscheidlichen Messgeräten Graphenzeichnung frei wählbar (Stufen-, Linien-, Kubischer-, Differenz- und Balkenzeichner) Darstellung von Mittelwerten in einem Graph möglich Exportfunktion der Messdaten in eine CSV-Datei Speicherung der Daten in eine Datenbank inkl. einem Datenbankmanagement Zentraler Datenbankzugriff von allen Clients (nicht mit Derby-Datenbank) Topologieansichten (konfigurierbare Topologieübersicht mit frei wählbaren Registerebenen) Grafische Programmierung von Anwenderprogrammen oder Programmierung per Jasic -Quellcode Apps-Management (gerätespezifische Applikationen) Parametrierung, Visualisierung, Datenmanagement, Analyse Individuell einstellbare Zeitpläne für z. B. Reportgenerator Statistische Auswertungen und Reportgenerator (Kosten- und Spannungsqualität) Grenzwertanzeige Watchdog Vorkonfigurierte Aufzeichnungs- und Feldbusprofile Verwendung von virtuellen Geräten 161

6 GridVis Anwendungen Aufbau von umfangreichen Energiemanagementsystemen Visualisierung der Energieversorgung mit Hilfe der Topologieansicht Dokumentation der Spannungsqualität für frei definierbare Zeiträume Analyse von Fehlerursachen Kostenstellenmanagement, d.h. einfache und präzise Stromkostenweiterberechnung Stabilisierung der Energieversorgung durch Alarmfunktion bei Grenzwertüberschreitungen, z. B. Überspannung oder KUs Verbesserung der Spannungsqualität, z. B. Oberschwingungsanalyse für die Fehlersuche Lastprofil-Analyse, z. B. Bedarfsprognose für Stromvertragsverhandlungen Online-Speicherung von bis zu 10 Messgeräten OHNE Speicher Abb.: Konfiguration Netzanalysator UMG 604 Parametrierung und Konfiguration Mit Hilfe der Software GridVis werden die eingebundenen Geräte entsprechend deren Fähig - keiten parametriert. Den Geräten können beliebige Namen gegeben und Netzform, Wandler - werte und eine mögliche neue Phasen zu - ordnung können eingestellt werden. Trigger - werte zur Messung von Ereignissen und Transienten sowie die zu speichernden Mess - werte und deren Speicher intervalle werden festgelegt. Über Vergleicher werden Grenzwerte für die Überwachungsfunktion der Digitalaus gänge programmiert oder Impulswertigkeiten, für die Digital eingänge oder -ausgänge bestimmt. Der externe Temperaturfühler kann aus einer Vor schlags liste ausgewählt werden. Der Zeitserver zur Zeitsyn chron isa tion wird gegebenenfalls festgelegt. Sollte sich erweisen, dass die Mess geräte ein Update erfahren müssen, kann dieses bei einigen Messgeräte typen bequem aus der Software heraus ausgeführt werden, ohne dass das Gerät ausgebaut oder gar eingeschickt werden müsste. Abb.: Vorkonfigurierte Aufzeichnungsprofile Updates zur Software und zur Gerätefirmware stehen in neuester Version stets kostenfrei auf zur Verfügung. 162

7 t t Kapitel 5 Software Online-Daten Die Software GridVis erlaubt eine individuelle Erfassung, Auslesung, und Visualierung von Online-Daten. Die von diversen Messpunkten gewonnenen Daten werden gesammelt, gespeichert, aufbereitet, visualisiert und zur Verfügung gestellt. Alle Messwerte stehen im Modus der Online-Messung entweder als Liniengraph oder Balkengraph zur Verfügung. Die Liniengraphen werden ständig aktualisiert, wobei nach einstellbarer Messdatenanzahl die ältesten Daten entfallen. Es können zwei Skalen für Messdaten zweier Einheiten erstellt werden. Von jeder Einheit können beliebig viele Messdaten mehrerer Messgeräte im gleichen Graph betrachtet werden. Hier erfolgt auch die Anzeige von Transienten und Ereignissen. Die Farbe der Graphen kann beliebig verändert werden. Abb.: GridVis-Darstellung diverser Online-Daten Virtuelles Gerät: Messwerte bündeln Durch das Anlegen eines virtuellen Gerätes können innerhalb der GridVis Messwerte gebündelt werden. So ist es möglich unterschiedliche Daten - quellen von unterschiedlichen Messgeräten dem virtuellen Gerät als Eingang zur Verfügung zu stellen. Über Operatoren sind mathematische Ver knüpf - ungen der Eingangsquellen realisierbar und können unterschiedlichen und frei wählbaren Aus gängen zugeordnet werden. Innerhalb der GridVis erscheint das virtuelle Gerät wie ein reales Messgerät. Die Erfassung, Auslesung und Visualisierung der Online- und der historischen Daten erfolgt analog den tatsächlichen Messgeräten. Abb.: Konfiguration eines virtuellen Gerätes 163

8 GridVis Topologieansicht Von jedem Messgerät, das sich im Netzwerk befindet, kann eine Geräte ansicht aufgerufen werden. Hierbei kann man nicht nur das aktuelle Display betrachten, sondern bei einigen Gerätetypen auch komplett fernsteuern wie vor Ort. Es können gleichzeitig alle ausgewählten Mess daten der Geräte online dargestellt werden. Die Topologie ansicht gibt einen schnellen Überblick über die Energieverteilung mit der Möglich keit, durch Vergleich der einzelnen Messpunkte Netz störungen zu lokalisieren, und die definierten Toleranzen auf einen Blick zu überprüfen. Durch das Hinterlegen von Grafikdateien (übliche Formate, wie z.b. JPG) mit Stromlaufplänen, Fertigungslinien oder Bauplänen und Einbinden der zugehörigen Mess geräte per Drag and Drop an ihren tatsächlichen Standort lassen sich schnell und einfach kundenspezifische Lösungen realisieren. Grenzwertüberschreitungen (z.b. THD-U zu hoch) sowie Zustände der Ein- und Ausgänge können ebenfalls angezeigt werden. Ereignis - und Transientengraph Über die beiden Funktionen Ereignis- und Transientengraph können frei definierbare Zeiträume hinsichtlich Transienten und Ereignissen überprüft werden. Diese Funktionen (vgl. Abb. Transientengraph) sind insbesondere für die Fehler analyse von wesentlicher Bedeu tung. Abb.: Transientengraph Offline-Daten Abb.: Frei konfigurierbare Datenspeicherung und Mittelungszeiten Datenspeicherung Fast alle Geräte enthalten einen Datenspeicher, und bei der Auslesung dieser Speicher werden die Messdaten in einer Datenbank gespeichert. Zur Abspeicherung stehen Derby, SQL und MySQL- Datenbanken zur Verfügung. Für die SQL- Datenbank sind lizenzpflichtige Daten bank treiber (siehe Seite 153 Lizenzen) erforderlich. Am empfehlenswertesten ist die Speicherung in einer MySQL-Datenbank oder Microsoft SQL- Server-Datenbank, da diese performanter sind als die Derby- Datenbank, was sich insbesondere bei größeren Projekten positiv bemerkbar macht. MySQL kann kostenlos auf der Seite geladen werden. Die in der Datenbank gespeicherten Daten können als Linien - graph, Balkengraph oder Histogramm in der GridVis dargestellt werden. In der Datenbank werden die Daten nach Parameter, Jahr, Monat und Tag gespeichert. Die Daten können somit selektiv ausgewählt werden. Besonders interessante Zeit räume können durch einen Zoom vergrößert und mittels Messfunktion gemessen werden. Man kann die Graphen mit Überschriften und Kommentaren ver sehen und ausdrucken. Hier erfolgt auch die Anzeige von Transienten und Ereignissen imtransientenbzw. Ereignis browser. Im Flag browser kann untersucht werden, ob zu bestimmten Zeiträumen Mess daten fehlen oder nicht vertrauenswürdig sind. Durch Analyse historischer Daten lassen sich Lastprofile darstellen, um beispielsweise genaue Bedarfs - analysen für optimierte Stromliefer verträge anzufertigen. Aber auch Fehleranalysen durch Vergleich verschiedener Parameter lassen sich mit wenigen Mausklicks realisieren. 164

9 t t Kapitel 5 Software Report- und Statistikfunktion Im Rahmen einer Energieanalyse gilt es wichtige Parameter der elektrischen Energie - versorgung zu messen und zu überwachen. Die von den Messgeräten gelieferten Datenmengen werden in der GridVis online als Momentanwert oder aus den historischen Werten visualisiert. Die Auswertung dieser Daten kann über den in der GridVis integrierten Report- und Statistikgenerator erfolgen, wobei die wichtigsten Parameter tabellarisch und graphisch dargestellt werden. Die Erstellung der einzelnen Reports wird automatisch über frei definierbare Zeitpläne oder manuell vom Anwender gestartet und auf Papier, HTML-, XML-, Excel-, Word- oder als PDF-Datei ausgegeben. Spannungsqualitätsberichte nach EN50160 Und EN Stromqualitätsberichte nach EN50160-IEEE519 Spannungsberichte für die Spannungsqualität Statistikfunktionen Energieverbrauch-/Kostenstellenberichte Abb.: Zeitplankonfiguration Abb.: Darstellung der elektrischen Parameter nach der Norm EN in tabellarischer und graphischer Form. Abb.: Report-Darstellung der Spannungsqualität (einfacher Report) Abb.: Ereignisreport 165

10 GridVis Lizenzen Optional stehen für die GridVis folgende Erweiterungsmodule (Lizenzen) zur Verfügung: GridVis Lizenz, Art.-Nr Graphischer Programmierbaustein Schreiben / Lesen Modbus Ermöglicht im graphischen Programmeditor den Funktion Baustein Lese/Schreibe Modbus zu nutzen. Diese Funktion kann von Messgeräten, die Jasic unterstützen, genutzt werden(z.b. UMG 604, UMG 508 usw.). Messwerte können somit über Modbus TCP/IP (Port 502) oder Modbus RTU untereinander ausgetauscht werden und in Jasic Programmen verarbeitet werden. GridVis Lizenz, Art.-Nr Datenbanktreiber für SQL Server Ermöglicht den Datenaustausch zwischen der GridVis und einem SQLServer. Ohne den Treiber verwendet die GridVis die integrierte Derby Datenbank. Es werden MS SQL Datenbanken ab 2005 und MySQL Datenbanken ab Version 5 unterstützt. MS SQL Express Versionen können mit diesem Treiber nicht angebunden werden! GridVis Lizenz, Art.-Nr Treiber für generisches Modbus-(Fremdgerät) Zusätzlich zu Geräten der Janitza-UMG-Familie können Fremdgeräte mit Modbus TCP/IP (Port 502) oder Modbus RTU Protokoll eingebunden werden. Beliebige Profile zum Auslesen der Geräte/ Register können angelegt werden. Die generischen Messgeräte können in Reports, Graphen und Topologie eingebunden und ausgewertet werden. Eine Messwertarchivierung kann mit Hilfe der Online-Auslesung konfiguriert werden. Für die Online-Auslesung muss die GridVis Software kontinuierlich laufen. GridVis Lizenz, Art.-Nr Virtuelles Messgerät Es können zusätzlich virtuelle Messstellen hinzugefügt werden. Mit dieser Funktion können z.b. Messgeräte/Messpunkte addiert werden und somit in Bereiche oder Gruppen eingeteilt werden. Über die Konfiguration können mathematische Grund - operationen wie Addition, Subtraktion, Division und Multiplikation durchgeführt werden. Einzelne Messwerte können aus mehreren Messstellen verknüpft werden. Die virtuellen Messgeräte können in Reports, Graphen und Topologie eingebunden und historisch oder live ausgewertet werden. 166

11 t Kapitel 5 Programmiersprache Jasic und Lizenzen Unbegrenzte Programmiermöglichkeiten Die Programmiersprache Jasic eröffnet völlig neue Möglichkeiten, denn Sie sind jetzt nicht mehr allein an die fest im Gerät integrierten Funktionen gebunden, sondern können das Gerät um eigene Funktionen erweitern. Die graphische Programmierung dient dazu, logische Ver knüpf ungen oder mathematische Funktionen zu erstellen und zu konfigurieren. Es können auch eigene Digital ausgänge beschrieben und Digitalein gänge ausgewertet werden. Darüber hinaus können Register von externen Geräten über Modbus ausgewertet oder beschrieben werden (lizenzpflichtig). Mit dem Werkzeug graphische Pro gram mierung können Sie die Geräte der Serie UMG 604, UMG 605, UMG 508 und UMG 511 nach ihren speziellen Applikationen konfigurieren und auswerten. Selbst Grenzwert ver letzungen, Zeitschalt funk tionen oder Aufzeichnung von speziellen Werten sind mit der graphischen Programmierung frei konfigurierbar. Die selbst erstellten Programme können als File auf dem Rechner abgelegt werden, oder direkt dem Messgerät übermittelt werden. Für die Speicherung ihrer Programme stehen 7 Speicherplätze mit jeweils 128 kbyte Speicherplatz zur Verfügung, wobei diese 7 Programme gleichzeitig laufen können. Die grafische Programmiermöglichkeit von Anwenderprogrammen stellt ein absolutes Novum im Bereich digitaler Netzanalysatoren dar. Neben der bedienerfreundlichen grafischen Programmierung steht es dem Benutzer frei, den Code direkt zu programmieren. t Grenzwertüberwachung (Vergleicher) In dem Beispiel Grenzwert - über wachung sieht man zwei Varianten der Überwachung eines Wertes. Das erste Beispiel zeigt die Überwachung des Stromes L1, mit Konstanten werden die Schwellwerte festgelegt. Bei einer Überschreitung des vordefinierten Wertes wird ein digitales 1 Signal auf den Digitalausgang 1 gegeben. Das zweite Beispiel arbeitet wie das erste, jedoch mit nur einer Untergrenze in diesem Fall die 180V. 167

12 APPs Erweiterungen (APPs) APPs Erweiterungen mit Know-how Für eine flexible oder kundenspezifische Lösung bietet Janitza electronics softwarebasierte Er - weiterungen (APPs) für unterschiedliche Messgeräte an. Die im Gerät integrierten Funktionen können somit über APPs erweitert, gesteuert und zusätzlich visualisiert werden. Ein APP besteht je nach Applikation aus mehreren Jasic -, Flash- und Homepage-Files, wobei die Verwaltung und Installation über die Software GridVis erfolgt. Neben dem APP-Angebot von Janitza electronics können Anwender und Drittanbieter aufgrund der offenen Struktur weitere APPs entwickeln und auf den Messgeräten zum Einsatz bringen. Die Programmiersprache zum Erstellen von APPs ist Jasic. Jasic verwendet eine ähnliche Syntax wie BASIC. Alternativ kann die Programmierung auch graphisch mit der GridVis erfolgen. Die APP Erstellung erfordert je nach Applikation Programmierkenntnisse in Jasic, JAVA Script, JSON, AJAX oder Action Script. 168

13 t Kapitel 5 APPs Standard APPs Janitza electronics bietet für unterschiedliche Messgeräte Standard-Erweiterungs-APPS an, die mit der Software GridVis auf dem entsprechendem Gerät installiert werden können: APP Multitouch (Art.-Nr ) APP Watchdog (Art.-Nr ) APP DCF77( Art.-Nr ) APP Störmeldung (Art.-Nr ) APP FBM10PT1000 (Art.-Nr ) APP Emax (Art.-Nr ) APP Multitouch (Art.-Nr ) Das APP liest 25 Messwerte (fest voreingestellt) von bis zu 31 Slave- Geräten (konfigurierbar) über RS485 aus und legt diese im Master auf globalen Variablen* bzw. auf BACnet Datenpunkten. Die Darstellung der Messwerte erfolgt über das JPC35 Touchpanel oder über die Homepage des Gerätes (Browser mit FLASH PlugIn erforderlich). Ein Abspeichern der Messwerte im Mastergerät ist nicht möglich; die Erweiterung ist eine reine Livewert-Anzeige. Das APP besitzt eine integrierte BACnet Gateway Funktion (Option, Art.-Nr ), wobei die Messwerte von den globalen Variablen* auf BACnet Datenpunkte gelegt werden. Die BACnet ID ist über die Home page änderbar. Es ist zu beachten, dass COV bei dieser Applikation nicht unterstützt wird. Abb.: Geräteübersicht t Das Programm installiert ein Steuerprogramm, welches je nach Mastergerät (UMG 604, UMG 605, UMG 508, UMG 511) ein ent sprechendes Unterprogramm aufruft (Slavegeräte: UMG 96S, UMG 103, UMG 104, UMG 604, UMG 605 und ab Quartal 4/2011 das UMG 96RM). Die Auswahl der Unterstationen findet über eine anwender freund - liche Gesamtübersicht statt, wobei mögliche Kom muni ka tions - fehler (RS485 Bus) über eine Statusanzeige direkt ersichtlich sind. Es können bis zu 31 Slave-Geräte visualisiert werden. Anzahl der Geräte und Gerätebe schreib ung sind über die Mastergeräte- Homepage konfigurierbar. Der Master wird automatisch erkannt und unter dem Feld Gerätetyp eingetragen. Die BACnet-Konfiguration erfolgt ebenfalls über die Mastergeräte- Home page. Hier kann jedem Geräte eine eigene BACnet ID zugeordnet werden. Ferner ist es möglich die BACnet ID vor den Objekt namen automatisch setzen zu lassen. Ein EDE File für den Import der Bacnet Datenpunkte in eine BACnet GLT befindet sich im Lieferumfang. Hinweis: Die Objeknamen sind fest vorgegeben und können nicht geändert werden. Abb.: Messwerte Slave Geeignet für: Name des APP: UMG604/605/508/511 MultiTouch(XX)-Build(X).app (X=Versionsnummer) * Globale Variablen: Selbst definierte Messwerte, die auf einem Modbus-Register bereitgestellt werden. 169

14 APPs APP Störmeldung (Art.-Nr ) Dieses APP installiert auf dem ausgewählten Messgerät ein skalierbares / konfigurierbares Jasic -Programm zum Versenden von Stör - meldungen per . Je nach Konfiguration werden bei folgenden Ereignissen Stör mel - dungen gesendet: Gesamtklirrfaktor Spannung überschritten, Kurz - zeit unterbrechung erkannt, Transiente erkannt. Zusätzlich wird die Ereignismeldung und Transientenmeldung auf Modbus Register ge - schrieben. Diese können per GLT ausgelesen werden. Das APP ist graphisch programmiert und ist vom Anwender veränderbar. So ist es z. B. möglich, Grenzwerte abzuändern und weitere Messwerte zu überwachen. Geeignet für: Name des APP: UMG604/605/508/511 FaultIndication (XX)-Build(X).app Abb.: Grafische Programmierung APP Watchdog (Art.-Nr ) Diese Erweiterung dient der Ethernet-Überwachung der Netz - analysatoren UMG 604 und UMG605 (UMG 508, UMG 511 ab Quartal 4/2011). Bis zu 40 Messgeräte können pro Master auf einen Kommunikationsausfall hin überwacht werden. Die gleichzeitige Installation auf zwei Geräten erlaubt die redundante Überwachung oder die Erweiterung auf mehr als 40 Geräte. Bei Kommunikationsverlust sendet das APP eine . Zu - sätzlich wird beim Tageswechsel eine Status- versendet, wobei der aktuelle Status auf der Messgeräte-Homepage visualisiert wird. Geeignet für: Name des APP: UMG604/605/508/511 WatchdogEthernet(XX)-Build(X).app Abb.: Messwertanzeige über die Geräte-Homepage APP FBM10 PT1000 (Art.-Nr ) Dieses APP erweitert über die RS485-Schnittstelle das UMG 604, UMG 605, UMG 508, UMG 511 um zusätzliche 10 Temperatur - eingänge. Hierfür ist die Hardware-Erweiterung FBM10 PT ein Hutschienen Modul mit 10 PT1000 Eingängen - erforderlich. Geeignet für: Name des APP: UMG604/605/508/511 FBM10PT1000 (XX)-Build(X).app APP DCF77 (Art.-Nr ) Synchronisation der Gerätezeit von den Geräten UMG 604, UMG 605, UMG 508 und UMG 511 über einen Digital eingang. Über die hierfür notwendige Schaltuhr mit DCF77-Empfänger wird die Uhrzeit immer auf die volle Stunde synchronisiert. Das APP wird verwendet wenn ein NTP-Anschluss nicht möglich oder nicht vorhanden ist. Das DCF77-Signal wird nicht direkt ausgewertet, sondern der Schaltimpuls einer DCF77-Schaltuhr, der an einen freien Digital - eingang angeschlossen ist. Es ist somit auch möglich einen Schalt - impuls von einer SPS/GLT als Synchronsierung zu verwenden. Geeignet für: Name des APP: UMG604/605/508/511 SyncDIGINdcf(XX)-Build(X).app Abb.: Prinzipanschlussbild einer hugomüller Schaltuhr 170

15 t Kapitel 5 APPs APP Emax Die Emax Applikation für Jasic Geräte integriert die Maximum wächter-funktionalität und erfasst kontinuierlich sämtliche elektrischen Parameter. Die intelligenten Regel algo - rith men berechnen den Wirkleistungs-Trend und vergleichen diesen mit der vereinbarten Ziel wirkleistung. Durch die Trend - berechnung kann die Emax Appli kation feinstufig in den Be - triebs ablauf eingreifen und unkritische Verbraucher nach den Vorgaben des Benutzers kurzfristig ab schalten. Je nach APP bzw. Ausbaustufe und FBM Modulen sind bis zu 64 Ver - braucher regelbar. Die Erfassung der Leistung erfolgt direkt über Strom- und Spannungspfad des Messgerätes oder über einen Impulseingang. Hinweis zur APP Emax: Volle Funktionsfähigkeit bei freigeschalteter Emax-Option (Art.-Nr ). Derzeit stehen die folgenden Emax APPs zur Verfügung: APP Emax für UMG 604 und UMG 605 (Art.Nr.: ) Das APP beinhaltet die Spitzenlastabschaltprogramme (Maximumwächterfunktion) für die Geräte UMG 605 und UMG 604. Es können je nach Hardwareausbau bis zu 60 Abschaltstufen realisiert werden. Name des APPS: EMAX_App_for_UMG (XX)-Build(X).app Abb.: Emax Monitoranzeige t APP Emax für UMG 508 und UMG 511 (Art.Nr.: ) Das APP beinhaltet die Spitzenlastabschaltprogramme (Maximumwächterfunktion) für die Geräte UMG 508 und UMG 511. Es können je nach Hardwareausbau bis zu 64 Abschaltstufen realisiert werden. Name des APPS: EMAX_App_for_UMG (XX)-Build(X).app APP Emax für UMG 604 und UMG 605 SPS Kommunikation Modbus/Profibus (Art.Nr.: ) Das APP beinhaltet die Spitzenlastabschaltprogramme (Maximumwächterfunktion) für die Geräte UMG 604 und UMG 605. Die Abschalthandlungen werden auf Modbus Register gelegt. Für Profibus ist zusätzlich ein Addon erforderlich (Art.Nr: ). Name des APPS: EMAX_SPS_GLT_App_for_UMG (XX)-Build(X).app APP Emax für UMG 508 und UMG 511 SPS Kommunikation Modbus/Profibus (Art.Nr.: ) Das APP beinhaltet die Spitzenlastabschaltprogramme (Maximumwächterfunktion) für die Geräte UMG 508 und UMG 511. Die Abschalthandlungen werden auf Modbus Register gelegt. Für Profibus ist zusätzlich ein Addon erforderlich Art.Nr: Name des APPS: EMAX_SPS_GLT_App_for_UMG (XX)-Build(X).app Abb.: Konfiguration Emax APP Emax für UMG 604, UMG 605, UMG 508, UMG 511 Profibus (Art.Nr.: ) Das APP installiert ein Emax Profibus Profil Achtung: Es ist zusätzlich ein APP Emax GLT/SPS 604/604 oder APP Emax GLT/SPS 508/511 separat zu installieren. Name des APPS: EMAX_Profibus-ADDON(XX)-Build(X).app Weitere Informationen zu der Erweiterung Emax: Siehe Kapitel 3, Spitzenlastoptimierung. 171

16 OPC Server Software GLT Intranet Modbus TCP/IP OPC Variablen OPC Server OPC Server Die große Welt der Automation Häufig besteht der Wunsch, Messwerte der Netzanalysatoren in fremde Visualisierungssysteme einzubinden, aber das bestehende Visualisierungssystem unterstützt das im Messgerät enthaltene Protokoll nicht. OPC Server dienen in solchen Fällen als Schnittstelle zwischen dem Messgerät und z. B. der Gebäudeleittechnik oder SPS. OPC Treiber bieten somit eine standardisierte Schnittstelle für den einfachen Datenaustausch ohne genaue Kenntnisse über die Kommunikationsmöglichkeiten des Gegenübers. Über OPC können die Messdaten mit den Daten anderer Gewerke verknüpft werden und in den Datenbankstrukturen der Leittechnik archiviert werden. OPC Treiber zur Leittechnik stehen bei fast allen namhaften Herstellern von Gebäudeautomationssystemen zur Verfügung. 172

17 t Kapitel 5 OPC Server Modbus Suite TOP Server Die Firma Janitza electronics GmbH empfiehlt seit Jahren den bewährten kostenpflichtigen OPC Top Server mit Modbus Suite der Firma Software Toolbox (www.softwaretoolbox.com), für den sie auch den Support in Verbindung mit UMG Messgeräten und Netz analysatoren leistet. Funktionsweise des OPC Servers Der OPC Server ist ein Softwaretreiber und muss auf einem PC im Netzwerk installiert sein. Läuft die vorhandene Automationssoftware bereits auf einem Rechner mit genügend Leistungsreserven und das Betriebssystem ist kompatibel zum OPC Server, ist die Installation auch auf diesem Rechner möglich. Der OPC Server läuft, entsprechende Leistungsreserven vorausgesetzt, auch auf Systemen wo bereits eine GridVis installiert wurde. Der Softwaretreiber beinhaltet einen Modbus TCP/IP bzw. Modbus over TCP/IP-Master und einen OPC Server. Die Daten (z. B. Mess werte) werden über die Ethernet Schnitt - stelle ausgelesen (Port 502 oder Port 8000) und an den OPC Server übergeben. Der OPC Server wiederum übergibt die Daten an den OPC Client des externen Programms. Bis zu 6 Software Applikationen können gleichzeitig auf den Port 502 des UMG 507E / EP und UMG 604E / EP zugreifen. Auf nachgeschaltete Messgeräte über die RS 485 (Ethernet Encapsulation) können noch 2 Applikationen gleichzeitig zugreifen. Das heißt, die Messdaten können gleichzeitig mit der GridVis und dem OPC Server ausgelesen werden. Abb.: Festlegung der OPC Variablen t Konfiguration des OPC Servers Die Konfiguration des OPC Servers erfolgt über eine komfortable Bedien oberfläche, setzt aber Kennt nisse im Bereich der Datentypen (Word, Float, etc.) und Bustechnik voraus. Für jeden Kanal können die Kommunikations einstellungen individuell angepasst werden. Es werden die folgenden Datentypen unterstützt: Char, Byte, Long, Float, Word, Double jeweils als Big- Endian und Little-Endian. Der OPC Server beinhaltet zudem einen OPC Quick Client zur schnellen Online- Kontrolle der Daten. Das heißt, die Daten werden aus der Konfigurations tabelle automatisch übernommen und dar - gestellt. Statistik funktionen helfen bei der Fehlersuche. Abb.: Kommunikationseinstellungen 173

18 OPC Server Bedeutung von OPC OPC ist eine Abkürzung für OLE for Process Control und stellt eine standardisierte Schnittstelle im Bereich Auto matisierungstechnik dar. Besonders häufig trifft man im Bereich Gebäude auto mation auf diese Bezeichnung. OPC wurde geschaffen, um industriellen Bus systemen und Protokollen eine universelle Möglichkeit zur Verständigung zu geben. Ein OPC-Treiber lässt sich ohne großen Anpassungsaufwand in beliebig große Steuerund Überwachungssysteme integrieren. Abb.: OPC Quick Client OPC-Server Bezeichnung Artikel-Nr. Modbus Suite Top Server TCP/IP Port 502, over TCP/IP Port

Smart Energy & Power Quality Solutions. Janitza APPs. Erweiterungen mit Know-how

Smart Energy & Power Quality Solutions. Janitza APPs. Erweiterungen mit Know-how Smart Energy & Power Quality Solutions Janitza APPs APPs Softwarebasierte Erweiterungen für die Messgeräte Moderne Messgeräte können viel; entsprechend komplex ist die Bedienung. Eine Möglichkeit, die

Mehr

Smart Energy & Power Quality Solutions. Software GridVis -Energy. Web-Visualisierung für Ihr Energiemanagement

Smart Energy & Power Quality Solutions. Software GridVis -Energy. Web-Visualisierung für Ihr Energiemanagement Smart Energy & Power Quality Solutions Software GridVis -Energy Energiedaten erfassen, visualisieren, Kosten reduzieren Mit steigenden Energiekosten, zunehmend strengeren Umweltauflagen und hohem Wettbewerbsdruck

Mehr

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING

DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING DATEN- MANAGEMENT SOFTWARE MESSDATENERFASSUNG, DATENANALYSE, ENERGIEMONITORING UND AUTOMATISCHES REPORTING Leistungsstarke Software zur Auswertung, Messdatenerfassung, Datenanalyse, Energiemonitoring und

Mehr

Smart Energy & Power Quality Solutions. Netzvisualisierungssoftware GridVis. Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme

Smart Energy & Power Quality Solutions. Netzvisualisierungssoftware GridVis. Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme Smart Energy & Power Quality Solutions Netzvisualisierungssoftware GridVis Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme Allgemeine Informationen GridVis Software Ein elementarer Baustein für Energiemanagement-

Mehr

Smart Energy & Power Quality Solutions. www.energy-portal.com. Die Cloud-Lösung für ihr Energiemanagement

Smart Energy & Power Quality Solutions. www.energy-portal.com. Die Cloud-Lösung für ihr Energiemanagement Smart Energy & Power Quality Solutions www.energy-portal.com Die Cloud-Lösung für ihr Energiemanagement ENERGY-PORTAL Energy-Portal Ihr Nutzen Die speziell auf Energiedaten ausgelegte Cloud-Lösung ist

Mehr

www.janitza.de Multitouch/BACnet Funktionsbeschreibung UMG 604 / UMG 605 / UMG 508 / UMG 511

www.janitza.de Multitouch/BACnet Funktionsbeschreibung UMG 604 / UMG 605 / UMG 508 / UMG 511 Funktionsbeschreibung Multitouch/BACnet UMG 604 / UMG 605 / UMG 508 / UMG 511 Dok Nr. 2.033.106.0 www.janitza.de BACnet Freischaltung UMG 604, Artikel Nr.: 52.16.081 BACnet Freischaltung UMG 605, Artikel

Mehr

Smart Energy & Power Quality Solutions. Netzvisualisierungssoftware GridVis. Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme

Smart Energy & Power Quality Solutions. Netzvisualisierungssoftware GridVis. Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme Smart Energy & Power Quality Solutions GridVis Energiemanagement & Power Quality Monitoring Systeme GridVis -Software Ein elementarer Baustein für Energiemanagement- und Spannungsqualitäts-Monitoringsysteme

Mehr

Energie ist mobil. Mobile Netzanalysatoren

Energie ist mobil. Mobile Netzanalysatoren Energie ist mobil Mobile Netzanalysatoren Mobile Netzanalysatoren MRG Ausführungen Typ 1500 Typ 1500 Ausführung MRG 1500-508 / Artikel Nummer: MRG 52.07.404 Ausführung MRG 1500-511 / Artikel Nummer: MRG

Mehr

Profibus DP/V0 Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Beispiel mit einer Siemens SPS S7-300

Profibus DP/V0 Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Beispiel mit einer Siemens SPS S7-300 Profibus DP/V0 Funktionsbeschreibung UMG604 / UMG605 / UMG508 / UMG511 Beispiel mit einer Siemens SPS S7-300 Version 1.1 Dokumenten NR: XXXXX Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau

Mehr

PQM - Power Quality Monitoring

PQM - Power Quality Monitoring UMG 605 PQM - Power Quality Monitoring Netzqualitätsanalysator für die Hutschiene gemäß EN 50160 Der Netzqualitätsanalysator UMG 605 ist insbesondere für die Überwachung der Spannungsqualität nach gängigen

Mehr

PM - Power Management

PM - Power Management PM - Power Management UMG 508Emax UMG 508Emax Spitzenlastoptimierung Der Energieverbrauch variiert über einen 24 Stunden Zyklus ganz erheblich. Dies führt zu massiver Belastung von Erzeugungs- und Verteilungseinrichtungen,

Mehr

Reporting Homepage. Spannungsqualität

Reporting Homepage. Spannungsqualität Spannungsqualität Transienten Reporting Homepage Ereignisse Grafische Progammierung MRG 508 / 511 Flex Kommunikation Ethernet (TCP/IP) über Patchkabel Modbus (RTU, TCP, Gateway) HTTP (Homepage) FTP (File-Transfer)

Mehr

TimeSafe Leistungserfassung

TimeSafe Leistungserfassung Keep your time safe. TimeSafe Leistungserfassung Adressimport 1/8 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Allgemeines... 3 1.1 Adressen in der TimeSafe Leistungserfassung... 3 1.2 Organisationen und/oder

Mehr

SPS-Sensors für Paessler's PRTG White Paper

SPS-Sensors für Paessler's PRTG White Paper SPS-Sensors für Paessler's PRTG White Paper 1 Inhaltsverzeichnis Copyright... 2 1. Übersicht... 3 Voraussetzungen... 3 Die Arbeitsweise... 4 Das StarterPack... 5 Die Zugriffsmethode S7... 5 Die XML-Übergabe

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2.

Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0. Key Selling Features Key Selling Features 4.0. Partner Sales Training 2. Ein Bild sagt mehr als 1000 IP-Adressen. Ind. HiVision 4.0 Key Selling Features Key Selling Features 4.0 Inhalt Allgemein Dokumentation Einzel- & Multikonfiguration Abspeichern und Laden der Einzel- &

Mehr

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL

Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Hinweise zu A-Plan 2009 SQL Für Microsoft Windows Copyright Copyright 2008 BRainTool Software GmbH Inhalt INHALT 2 EINLEITUNG 3 WAS IST A-PLAN 2009 SQL? 3 WANN SOLLTE A-PLAN 2009 SQL EINGESETZT WERDEN?

Mehr

Tinytag Funk- Datenlogger- Software

Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Funk- Datenlogger- Software Seite: 1 Tinytag Funk- Datenlogger- Software Tinytag Explorer ist die Windows- basierte Software zum Betrieb eines Tinytag Funk- Systems. Die Anwender können ihre Daten

Mehr

OPENweb. Effizienz-Controlling auf höchstem Niveau.

OPENweb. Effizienz-Controlling auf höchstem Niveau. OPENweb Effizienz-Controlling auf höchstem Niveau. OPENweb. Sicher, vernetzt, leistungsstark. OPENweb im Überblick. Sie möchten, dass Ihre gebäudetechnischen Anlagen von Ihrer Leitwarte aus jederzeit zuverlässig

Mehr

Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH LECKAGE - VORLAGE

Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH LECKAGE - VORLAGE Mai, 2010 Leckage-Überwachung LECKAGE - NACHTVERBRAUCH Alle Messwerte werden in kurzen Intervallen (15 Minuten Werte), ausgelesen. Deshalb lässt sich eine präzise Verbrauchskurve für den jeweiligen Leitungsabschnitt

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Voraussetzung und Bestätigung für Inbetriebnahmen (VBI)

Voraussetzung und Bestätigung für Inbetriebnahmen (VBI) Voraussetzung und Bestätigung für Inbetriebnahmen (VBI) Allgemein... 1 Elektroinstallation der Janitza Messgeräte allgemein... 2 Softwareinstallation und Netzwerkadministration... 5 Sonderhinweise für

Mehr

There must be a reason.

There must be a reason. You can find us everywhere. Energie-Messtechnik Energie-Management Netzqualitäts-Lösungen Software & Zubehör Power Quality Monitoring Power Management Power Quality Solutions Software & Accessories There

Mehr

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise

A-Plan 2010 SQL. Hinweise zur SQL-Version von A-Plan. Copyright. Warenzeichenhinweise A-Plan 2010 SQL Hinweise zur SQL-Version von A-Plan Copyright Copyright 1996-2010 braintool software gmbh Kein Teil dieses Handbuches darf ohne ausdrückliche Genehmigung von braintool software gmbh auf

Mehr

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000

Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Frei programmierbare Kompakt-Automationsstation DR4000 Web-Interface, BACnet/IP, LON, geplant: DSL- u. GSM-Modem Kompakte und kommunikative Automationsstation mit Web-Interface und Langzeit-Eventarchiv

Mehr

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt

INES-Webserver. Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online. 1 Inhalt Damit gehen Ihre Geräte und Anlagen online Mit dem Webbrowser bedienen, steuern und überwachen Sie INES und die daran angeschlossene Peripherie... ganz einfach übers Internet. 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Anwendungen

Mehr

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen

WebRTU. Schritt-für-Schritt. Anleitungen Schritt-für-Schritt WebRTU Anleitungen 1. Lokale Ein- und Ausgänge einlesen 2. Daten externer Geräte einlesen 3. Daten an externe Geräte senden 4. Modem einstellen 5. SMS-Alarmierung bei Grenzwertüberschreitung

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/ SPS Gateways Kommunikations- & Regelcomputer zur Störmeldung, Datenerfassung und Steuerung von dezentralen SPSen, Sensoren und Aktoren. Alle gängigen SPS-Protokolle und Feldbus- Protokolle werden in offene

Mehr

Energiecontrolling. Hamburger Workshop. Bereit für die Zukunft Energieeinkauf und Energiemanagement 25.05.2011 Vortrag: Christoph Parnitzke

Energiecontrolling. Hamburger Workshop. Bereit für die Zukunft Energieeinkauf und Energiemanagement 25.05.2011 Vortrag: Christoph Parnitzke Energiecontrolling Hamburger Workshop Bereit für die Zukunft Energieeinkauf und Energiemanagement 25.05.2011 Vortrag: Christoph Parnitzke Energiecontrolling 26.05.2011 Übersicht Welche Rolle spielt das

Mehr

Spannungsqualität. Netze IT-, TN-, TT-Netze 3- und 4-phasige Netze Bis zu 4 einphasige Netze. Messdatenspeicher 256 MByte Flash 32 MB SDRAM

Spannungsqualität. Netze IT-, TN-, TT-Netze 3- und 4-phasige Netze Bis zu 4 einphasige Netze. Messdatenspeicher 256 MByte Flash 32 MB SDRAM Spannungsqualität Farbiges Grafikdisplay Ethernetanschluss Ethernet-Modbus- Gateway Grafische Programmierung Alarmmanagement UMG 508 Multifunktionaler Netzanalysator Kommunikation Protokolle: Profibus

Mehr

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Profibus Parameter Spezifikation für das Güntner Communication Modul (GCM) des Güntner Hydro Managements (GHM spray) www.guentner.de Seite 2 / 22 Inhaltsverzeichnis

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß!

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß! Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren Energie-Management Sichere Energielösungen nach Maß! 1 System Visualisierung EMVIS-NET Benutzerschnittstelle zum FRAKO Energie-Management-System Das

Mehr

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß!

Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren. Energie-Management. Sichere Energielösungen nach Maß! Software Visualisieren, Auswerten und Konfigurieren Energie-Management Sichere Energielösungen nach Maß! System Visualisierung EMVIS 3000 Energiemonitoring ganz einfach Beschreibung Das Herz eines modernen

Mehr

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten

Berichtsmanagement. mehr unter www.ees-online.de. Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Berichtsmanagement Berichte aus aktuellen und historischen Daten erstellen und weiterverarbeiten Zuverlässige und regelmäßige Berichterstattung ist für die Überwachung von weiträumig verteilten Anlagen

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

UMG 605. UMG 605 Spannungsqualitätsanalysator für die Hutschiene. Flicker. Reporting. Speicher 128 MByte. E-Mail

UMG 605. UMG 605 Spannungsqualitätsanalysator für die Hutschiene. Flicker. Reporting. Speicher 128 MByte. E-Mail Oberschwingungen Alarmmanagement Flicker Reporting E-Mail Speicher 128 MByte UMG 605 Spannungsqualitätsanalysator für die Hutschiene Kommunikation Profibus (DP / V0) Modbus (RTU, UDP, TCP, Gateway) TCP/IP

Mehr

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 Alarm XML CSV Webinterface Internet TCP / RTU Slave IP-Router E-Mail FTP / SFTP UDP RS 232 GLT RS 485 GPRS / EDGE / UMTS SPS S0-Eingänge

Mehr

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001

MVB3. Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5. Admin-Dokumentation. Inhalt V3.05.001 V3.05.001 MVB3 Admin-Dokumentation Einrichten eines Servers für MVB3 ab Version 3.5 Inhalt Organisatorische Voraussetzungen... 1 Technische Voraussetzungen... 1 Konfiguration des Servers... 1 1. Komponenten

Mehr

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6

SIENNA Home Connect. Bedienungsanleitung V2.6 SIENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.6, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2015. Inhaltsverzeichnis 1 INSTALLATION... 3 1.1 FW UPDATE

Mehr

www.janitza.de FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 - UMG605 - UMG508 - UMG511

www.janitza.de FBM Serie I/O Module Funktionsbeschreibung UMG604 - UMG605 - UMG508 - UMG511 Dok Nr. 2.204.001.4 - Vers. 1.2 Art. Nr. 33.03.149 www.janitza.de Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel. 0049 6441 9642-22 Fax 0049 6441 9642-30 E-mail: info@janitza.com

Mehr

Um IPSec zu konfigurieren, müssen Sie im Folgenden Menü Einstellungen vornehmen:

Um IPSec zu konfigurieren, müssen Sie im Folgenden Menü Einstellungen vornehmen: 1. IPSec Verbindung zwischen IPSec Client und Gateway 1.1 Einleitung Im Folgenden wird die Konfiguration einer IPSec Verbindung vom Bintec IPSec Client zum Gateway gezeigt. Dabei spielt es keine Rolle,

Mehr

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1

Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Die DeskCenter Management Suite veröffentlicht neue Version 8.1 Neues im Basis Modul Benutzerdefinierte Felder Die DeskCenter Management Suite erlaubt nun das Erstellen von selbst definierten Eingabefeldern.

Mehr

DDC-WebControl easy. Version 2.09. Das Visualisierungstool UVR1611

DDC-WebControl easy. Version 2.09. Das Visualisierungstool UVR1611 DDC-WebControl easy Version 2.09 Das Visualisierungstool UVR1611 Inhaltsverzeichnis DDC-WebControl easy...1 1. Allgemeines...2 2. Installation...3 3. Konfiguration Ihrer Visualisierung...26 4. Aufruf der

Mehr

PI 500. Handmessgerät NEU. für die Industrie NEU. Verbrauch / Durchfluss Druck / Vakuum Temperatur Restfeuchte / Taupunkt beliebige Fremdsensoren

PI 500. Handmessgerät NEU. für die Industrie NEU. Verbrauch / Durchfluss Druck / Vakuum Temperatur Restfeuchte / Taupunkt beliebige Fremdsensoren NEU NEU Handmessgerät PI 500 für die Industrie Verbrauch / Durchfluss Druck / Vakuum Temperatur Restfeuchte / Taupunkt beliebige Fremdsensoren PI 500 Handmessgerät für die Industrie Das neue PI 500 ist

Mehr

PQM - Power Quality Monitoring

PQM - Power Quality Monitoring UMG 96RM PQM - Power Quality Monitoring Universalmessgerät Konkurrenzlos in seiner Klasse Das UMG 96RM ist ein sehr kompaktes und leistungsstarkes Universalmessgerät vorwiegend für den Einsatz in Niederspannungs-

Mehr

Vom HMI zum WebSCADA Portal

Vom HMI zum WebSCADA Portal Vom HMI zum WebSCADA Portal Teil 1. Skalierbare webbasierende Visualisierungsplattform: Das Bedienpanel als Basis Marcel Bühner Schlagworte wie Industrie 4.0, IoT (Internet of Things), Automation in the

Mehr

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht

Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht Apparo Fast Edit Datenmanagement mit der Standalone Version Technische Übersicht 2 Apparo Fast Edit ist die das Standardprogramm für unternehmensweite Dateneingabe, mit der Sie Daten ändern, importieren

Mehr

Zeiterfassungsanlage Handbuch

Zeiterfassungsanlage Handbuch Zeiterfassungsanlage Handbuch Inhalt In diesem Handbuch werden Sie die Zeiterfassungsanlage kennen sowie verstehen lernen. Es wird beschrieben wie Sie die Anlage einstellen können und wie das Überwachungsprogramm

Mehr

1 Einleitung R1 Radon Monitor Geräte- und Softwarebeschreibung Der R1 Radon Monitor ist ein einfach zu bedienendes, netzbetriebenes aktives Messgerät zur kontinuierlichen Bestimmung der 222 Rn-Aktivitätskonzentration

Mehr

Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS. Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT

Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS. Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT Störschrieb und Power Quality Analyse mit SICAM PQS Siemens Kundentagung, Zürich, 16. Januar 2014, Urban Mauchle EKT Inhalt EKT Versorgungsgebiet in Zahlen Ablauf Projekt Spannungsqualität (SPAQU) bei

Mehr

Schließfach-Management Software (ELS Software)

Schließfach-Management Software (ELS Software) Schließfach-Management Software (ELS Software) BESCHREIBUNG WEB Applikation Unterstützt verschiedene Metra elektronische Schließsysteme Komplettes Schließfachmanagement inženiring d.o.o. Špruha 19 1236

Mehr

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV

VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV VB.net Programmierung und Beispielprogramm für GSV Dokumentation Stand vom 26.05.2011 Tel +49 (0)3302 78620 60, Fax +49 (0)3302 78620 69, info@me-systeme.de, www.me-systeme.de 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort...2

Mehr

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche

Multidatenlogger. AquiTronic MultiLog Datenerfassung für höchste Ansprüche AquiTronic Datenaufzeichnung und Steuerung bei Pumpversuchen Anlagenüberwachung Universell einsetzbar Datenfernabfrage /Alarmfunktion Netzwerkfähig Speicher 1GB (Standard) Modularer Aufbau Verschiedene

Mehr

CDRServer 2011 / Installationsanleitung Step-by-Step. elcom

CDRServer 2011 / Installationsanleitung Step-by-Step. elcom CDRServer 2011 / Installationsanleitung Step-by-Step Installieren von CDRServer 2011 Neue Installations-Prozeduren mit CDR2011 R2 1) Bitte Installation der Datenbank immer zuerst vornehmen (ausser, CDR

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

Transparenz und Spannungsqualität im Verteilnetz mit der richtigen Messtechnik

Transparenz und Spannungsqualität im Verteilnetz mit der richtigen Messtechnik Lahnau, Februar 2015 Fachbeitrag Transparenz und Spannungsqualität im Verteilnetz mit der richtigen Messtechnik Die Deutsche Energieagentur (dena) bezifferte in ihrer Verteilnetzstudie den Aufwand für

Mehr

ASKI ist der Spezialist für intelligente Energiemanagementlösungen

ASKI ist der Spezialist für intelligente Energiemanagementlösungen i-energy by ASKI Der moderne und smarte Weg sparsam und nachhaltig mit Energiekosten senken Energieverbrauch reduzieren finanziellen Ertrag von PV Anlagen maximieren ASKI ist der Spezialist für intelligente

Mehr

INFO BLATT. Das Handbediengerät fungiert als Dialog zwischen Mensch und Steuerung. Handbediengerät. Softwareausstattung SCP

INFO BLATT. Das Handbediengerät fungiert als Dialog zwischen Mensch und Steuerung. Handbediengerät. Softwareausstattung SCP INFO BLATT Steuerung SCP Mit einer B&R - Steuerung verwalten wir über einen Feldbus die digitalen Servoantriebe und die meisten Ein- und Ausgänge (einige von ihnen direkt). Die Servoachsen können beliebig

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1)

Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1) 2 Serieller S-Bus reduziertes Protokoll (Level 1) Inhalt - S-Bus RS485 Netzwerk - Beispielaufbau - Reduziertes S-Bus-Protokoll - PG5 Projektvorbereitung - Master / Konfiguration und Programmierung - Master

Mehr

ecomat 100 Typ R 360 Ergänzung zur Dokumentation: Systemhandbuch (Stand August 1999)

ecomat 100 Typ R 360 Ergänzung zur Dokumentation: Systemhandbuch (Stand August 1999) Ergänzung zur Dokumentation: Systemhandbuch ecomat 100 Typ R 360 (Stand August 1999) Die nachfolgend beschriebenen Funktionen sind in der Dokumentation des Systemhandbuches ecomat 100 Typ R 360 mit Stand

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Mehr Informationen zum Titel 2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Die Hersteller und Funktionsvergleiche Allgemeine Funktionen In diesem Kapitel werden vorzugsweise nur die Funktionen beschrieben,

Mehr

EMU Bill & Report 1/33

EMU Bill & Report 1/33 EMU Bill & Report 1/33 Inhaltsverzeichnis Schnellstart... 3 1. Datenlogger hinzufügen... 3 2. Kostenstelle erstellen... 5 3. Zähler zu Kostenstelle hinzufügen... 6 4. Rechnungsposition erstellen... 7 5.

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Dokumentation QuickHMI-Schnittstelle. Datenbanken

Dokumentation QuickHMI-Schnittstelle. Datenbanken Dokumentation QuickHMI-Schnittstelle für SQLServer Datenbanken Version 1.0 D-28359 Bremen info@indi-systems.de Tel + 49 421-989703-30 Fax + 49 421-989703-39 Inhaltsverzeichnis Was ist die QuickHMI-Schnittstelle

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 bizsoft Büro Software A-1040 Wien, Waaggasse 5/1/23 D-50672 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29 e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.de Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 Die biz Vollversion

Mehr

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007

EBÜS Manager. Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen. Hardo Naumann EBÜS Manager 12.10.2007. Status: Freigegeben, 12.10.2007 EBÜS Manager Alle Video-Arbeitsplätze zentral überwachen Status: Freigegeben, 12.10.2007 Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH und darf nur mit unserer ausdrücklichen

Mehr

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050

Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 Kurzbeschreibung PC-Software für das Gerät URO-2050 1 Einleitung 1.1 Allgemeines Das Programm kann zum Verwalten der durchgeführten Untersuchungen mit dem Gerät URO-2050 benutzt werden. Es funktioniert

Mehr

Powermanager Server- Client- Installation

Powermanager Server- Client- Installation Client A Server Client B Die Server- Client- Funktion ermöglicht es ein zentrales Powermanager Projekt von verschiedenen Client Rechnern aus zu bedienen. 1.0 Benötigte Voraussetzungen 1.1 Sowohl am Server

Mehr

CloudMatic V1.0. Inhalt

CloudMatic V1.0. Inhalt CloudMatic V1.0 Inhalt Einleitung... 2 CCUs hinzufügen... 3 meine-homematic.de... 4 Eigenes VPN... 4 View Editor... 5 Übersicht... 5 Allgemeine Einstellungen... 6 Kanäle hinzufügen... 6 Spezielle Kanäle...

Mehr

ERAMON-Performance-Management (EPM)

ERAMON-Performance-Management (EPM) THE POWER OF BUILDING AND MANAGING NETWORKS by ERAMON GmbH Welserstraße 11 86368 Gersthofen Germany Tel. +49-821-2498-200 Fax +49-821-2498-299 info@eramon.de Inhaltsverzeichnis 1 Allgemein...3 2 Realisierung

Mehr

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken.

OPENenergy. Energiekosten sehen und senken. OPENenergy Energiekosten sehen und senken. OPENenergy. Die Software mit Weitblick. Erschließen Sie Einsparpotenziale. Energiepolitik, Wettbewerbsdruck und steigende Kosten für Rohstoffe und Ressourcen:

Mehr

Kontroller - ETS - Hilfsmittel Produktreihe TJ Software Zeitmanagement. TJ101B - TJ105B (Software) 6.55. Umgebung TJ101. Heizung.

Kontroller - ETS - Hilfsmittel Produktreihe TJ Software Zeitmanagement. TJ101B - TJ105B (Software) 6.55. Umgebung TJ101. Heizung. Kontroller - ETS - Hilfsmittel Produktreihe TJ Software Zeitmanagement TJ101B - TJ105B (Software) Umgebung TJ101 Zeit, Datum Heizung Fernladung Beleuchtung Befehle Lüftung Ausnahmesteuerungen Warmwasserbereitung

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

Netzanalyse-Software GridVis

Netzanalyse-Software GridVis Netzanalyse-Software GridVis UMG96S, UMG103, UMG503, UMG505, UMG507, UMG604, UMG605 Stand vom 15.04.2009 Janitza electronics GmbH Vor dem Polstück 1 D-35633 Lahnau Support Tel.: (06441) 9642-22 Fax (06441)

Mehr

EDS das Energiemanagement aus der Ferne

EDS das Energiemanagement aus der Ferne . Energiemanager das Energiemanagement aus der Ferne Elektrische Energieeffizienz Das. Energiemanager Energiemanagement aus der Ferne CIRCUTOR hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von effizienten

Mehr

Energiemanagement für die Industrie. Kompaktes und kostengünstiges Energiemanagementsystem zur Aufzeichnung und Auswertung der Energiedaten

Energiemanagement für die Industrie. Kompaktes und kostengünstiges Energiemanagementsystem zur Aufzeichnung und Auswertung der Energiedaten ResMa Compact Energiemanagement für die Industrie Kompaktes und kostengünstiges Energiemanagementsystem zur Aufzeichnung und Auswertung der Energiedaten Stand 07/2015 2015 GTI-control mbh, D-97828 Marktheidenfeld,

Mehr

BENS OS 2.x BENS OS 4.00

BENS OS 2.x BENS OS 4.00 Kurze Beschreibung von Änderungen und Neuerungen in BENS OS Vers. 4.00 BENS OS 2.x BENS OS 4.00 Sprache der Bedienoberfläche nur Englisch. HTML-Oberfläche. Unterstützte Druckprotokolle: LPR /IPP / Socket

Mehr

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper

Python Programmierung. Dipl.-Ing.(FH) Volker Schepper Python Programmierung Kontaktdaten Homepage: http://wwwlehre.dhbw-stuttgart.de/~schepper/ Email: Volker. Schepper [A@T] yahoo.de Vorlesung Skriptsprachen Vorlesung: 06.03.2013 13.03.2013 20.03.2013 27.03.2013

Mehr

Bedienungsanleitung V2.5. Secyourit GmbH, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099

Bedienungsanleitung V2.5. Secyourit GmbH, Rupert-Mayer-Str. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 ecyourit GmbH IENNA Home Connect Bedienungsanleitung V2.5 ecyourit GmbH, Rupert-Mayer-tr. 44, 81379 München, Deutschland Tel +49-89-12294700 Fax +49-89-72430099 Copyright 2014 ecyourit GmbH. Inhaltsverzeichnis

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

homeputer CL Software für die Hausautomation:

homeputer CL Software für die Hausautomation: homeputer CL Software für die Hausautomation: Die Hausautomation ist bezogen auf die Anforderungsdichte eine der komplexesten Anwendungsbereiche in der Gebäudeautomation. Wechselnde Nutzer, Wetter-, Zeit-

Mehr

Energiemanagement verblüffend einfach.

Energiemanagement verblüffend einfach. Intelligentes Energie Controlling. Energiemanagement verblüffend einfach. Einsparpotenziale erkennen. Kosten reduzieren. Ressourcen schonen. Die econ Hardware Einfach, erweiterbar und effektiv. Wie arbeitet

Mehr

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy?

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy? Win7Deploy Seite 1 von 17 Win7Deploy Eine einfache, passgenaue und kostengünstige Lösung um Windows 7 in Ihrem Unternehmen einzuführen [ www.win7deploy.de ] Ablauf einer Win7Deploy Installation am Beispiel

Mehr

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote

ERZ 2000. Bedienung mit PC, lokal oder remote ERZ 2000 Bedienung mit PC, lokal oder remote Zustands-Mengenumwerter ERZ 2004 Brennwert-Mengenumwerter ERZ 2104 Dichte-Mengenumwerter ERZ 2002 Brennwert-Mengenumwerter mit Dichte ERZ 2102 RMG Messtechnik

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

Technische Beschreibung VendingReader

Technische Beschreibung VendingReader Datum: 11.10.2013 13:23 Letzte Änderung: 11.10.2013 13:22 Version: 6 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung 3 2 M2MGate DeviceServer 3 2.1 Allgemeines 3 2.2 VendingReader spezifische Funktionen 4 3 M2MGate Server

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

INSYS Monitoring App Erfassen eines Modbus- Werts und Hochladen in die Cumulocity Cloud. Konfigurations-Handbuch

INSYS Monitoring App Erfassen eines Modbus- Werts und Hochladen in die Cumulocity Cloud. Konfigurations-Handbuch INSYS Monitoring App Erfassen eines Modbus- Werts und Hochladen in die Cumulocity Cloud Konfigurations-Handbuch Einführung Copyright 2015 INSYS MICROELECTRONICS GmbH Jede Vervielfältigung dieser Publikation

Mehr

Sensordaten mit SNMP verteilen

Sensordaten mit SNMP verteilen Sensordaten mit SNMP verteilen Axel Wachtler und Ralf Findeisen Chemnitzer Linux Tage 17.03.2013 Einleitung Systembeschreibung Was ist SNMP? Implementierung Demo Ausblick Systemüberblick Sensor- und Gatewayknoten

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

CAT Clean Air Technology GmbH

CAT Clean Air Technology GmbH Das kontinuierliche RMS (Reinraum Monitoring System) CATView wurde speziell für die Überwachung von Reinräumen, Laboren und Krankenhäusern entwickelt. CATView wird zur Überwachung, Anzeige, Aufzeichnung

Mehr

ZMS - Steuereinheit. ZMS-Steuereinheit. 4 x analoge Eingänge für EDM-Temperaturfühler - 35 C bis + 65 C. Ethernet TCP/IP Protokoll; RS 232 oder RS 485

ZMS - Steuereinheit. ZMS-Steuereinheit. 4 x analoge Eingänge für EDM-Temperaturfühler - 35 C bis + 65 C. Ethernet TCP/IP Protokoll; RS 232 oder RS 485 ZMS - Steuereinheit Datenblatt ZMS 01 Die Steuereinheit ist das Herzstück unseres Zentralen- Management - System ZMS. Hier erfolgt die Steuerung aller angeschlossenen I/O Bausteine. Zähl-, Analog-, Statuseingänge

Mehr

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.

KNX BAOS Gadget. Installations- und Bedienanleitung. WEINZIERL ENGINEERING GmbH. DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl. Installations- und Bedienanleitung DE-84508 Burgkirchen E-Mail: info@weinzierl.de Web: www.weinzierl.de 2013-08-12 Seite 1/6 Inhaltsverzeichnis 1. BESCHREIBUNG... 3 2. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 3. INSTALLATION...

Mehr

speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM speedikon DAMS effizientes Verwalten von Rechenzentren

speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM speedikon DAMS effizientes Verwalten von Rechenzentren speedikon DAMS Intelligentes Asset-, Kabel- und Energiemanagement im Rechenzentrum - DCIM Häufig auftretende Fragestellungen im Rechenzentrum Welche Geräte befinden sich in unserem Rechenzentrum? Wo befindet

Mehr