ASIAN SOLAR & WIND FUND

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ASIAN SOLAR & WIND FUND"

Transkript

1 ASIAN SOLAR & WIND FUND Factsheet Oktober 14 ANLAGEZIEL Dieser UCITS-IV konforme Fonds bietet eine Partizipation am Wachstum der asiatischen Industrie für erneuerbare Energien mit speziellem Fokus auf Solartechnologie und Windkraft. Primäres Ziel sind Anlagen in börsennotierten asiatischen Gesellschaften mit engem Bezug zur Produktion bzw. dem Vertrieb sauberer Energien. FONDS KERNDATEN Advisor Manager Arcane Capital Advisors Pte Lt, Singapur FiNet Asset Management AG (Germany) ANTEILSKLASSE 1 ANTEILSKLASSE 2-8,0% 1-8,0% Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul ,600 2,0 1,800 1,400 1, Depotbank Administrator Wirtschaftsprüfer Fondsvolumen UBS (Luxembourg) S.A. UBS Fund Services (Luxembourg) S.A. PricewaterhouseCoopers.8 mn Startdatum. Februar, 09 Zeichnungen & Rücknahmen Rücknahmegebühr Täglich Keine Anteilsklasse A1 Euro Retail Mindestinvestition Keine ISIN LU WKN Bloomberg A0RN3V LSASWA1 LX Equity Anteilsklasse A2 Euro Institutionell Mindestinvestition 0,000 ISIN LU WKN Bloomberg A0RN3W LSASWA2 LX Equity Anteilsklasse A3 US$ Institutionell Mindestinvestition $ 0,000 ISIN LU WKN Bloomberg Gebühren A2 und A3 A1 Performance A0RN3X LSASWA3 LX Equity (nach Anteilsklasse) 1.4% Management Fee 1.9% Management Fee % High Watermark Kontaktstelle in Deutschland FiNet Asset Management AG Neue Kasseler Straße 62 C-E 339 Marburg Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) ZUSAMMENFASSUNG Der Fonds erlitt im Oktober einen Verlust von -8%. Zunächst hatte die heftige Korrektur an den Weltbörsen unsere Solarwerte besonders stark durchgerüttelt. Aber selbst an der darauffolgenden (ebenso heftigen) Rally der Märkte konnten die Solarwerte noch nicht voll partizipieren. Dementsprechend frustriert und schockiert scheinen wieder einmal viele Investoren über die Volatilität solcher Anlagen (auch wenn die Volatilität unseres Fonds nur halb so hoch ausfällt). So übertrifft etwa die implizite Volatilität von Optionen auf Solarwerte im Schnitt mehr als das Dreifache des VIX-Index. Investoren sollten diese Schwankungen jedoch eher als einen Hinweis auf das überproportionale Aufwertungspotenzial unseres Sektors betrachten. Die Bewertungen unserer Aktien scheinen nach der Korrektur wieder sehr niedrig. Auch bei den gegenwärtig konservativen Konsens-Annahmen der Analysten, deren Gewinnschätzungen für 15 einen weiteren Rutsch der Modulpreise von ca. % zugrunde legen, ergeben sich für führende Solarhersteller KGVs von 6x bis 8x. Mit unseren eigenen optimistischeren Annahmen (stabile Modulpreise) hingegen, ermitteln wir KGVs von nur 3x bis 5x für unsere Top-Werte. Also könnten sich die Kurse unserer Werte durchaus mehr als verdoppeln. Noch wichtiger als die zyklische Erholung der Rentabilität der Modulproduktion erscheint uns jedoch der Beitrag des nun immer schneller wachsenden Projektgeschäftes der chinesischen Solarhersteller. Selbst in unseren optimistischen Gewinnschätzungen ist dieser Beitrag nicht voll berücksichtig. Beim Vorreiter SunEdison hat die Umorientierung auf das weniger volatile und hochrentable Projektgeschäft bereits eine dramatische Neubewertung der Aktie bewirkt. Das EV/EBIDTA-Verhältnis von SunEdison ist mit über x bereits etwa fünfmal höher als bei chinesischen Herstellern. Mitte November ist der Fonds-Berater Christofer Rathke von Arcane Capital Advisors aus Singapur auf Tour in Europa und bespricht folgende Themen: (1) die weitere zyklische Erholung der Solarbranche, (2) warum die Volatilität des Sektors Investoren nicht abschrecken sollte, (3) warum fallende Preise für fossile Brennstoffe nicht das Wachstum erneuerbarer Energien beeinträchtigt, (4) wie viel Aufwertungspotenzial für die Hersteller durch die Umstellung ihres Geschäftsmodells von reinen Produzenten hin zu Energieanbietern bietet.

2 Marktbericht Oktober Viel zu volatil! So lautet kurz und schroff abweisend das Urteil, welches wir in etwa 95% der Fälle zu hören bekommen, wenn wir auch nur versuchen, Investoren auf die Vorzüge von Anlagen in Solar, Wind- und anderen Clean-Tech-Werten hinzuweisen. Verständlicherweise ist nach der letzten besonders heftigen Korrektur der Solarwerte der Chor solch negativer Kommentare noch weiter angeschwollen. Somit ist es auch für uns umso schwieriger geworden, selbst mit den besten Argumenten eine jetzt wieder dicker gewordene Mauer bestehender Vorurteile zu durchbrechen. Vielleicht sollte aber gerade dieser Umstand erfahrene Investoren etwas neugieriger stimmen. Denn diese Situation signalisiert umgekehrt, dass hier eine außergewöhnliche Chance existiert. Bekannterweise gilt an den Märkten ja oft die Regel: Wenn alle das gleiche denken, denkt niemand! Was ist also davon zu halten, wenn fast jedem Investor zum Thema Solarwerte spontan nur noch einfällt, dass diese viel zu volatil seien? Bedeutet das vielleicht: dies ist doch genau der Grund sie zu kaufen? Es gibt nämlich eine ganze Reihe von Gründen, warum gerade diese extreme Volatilität für und nicht gegen ein Investment in unserem Fonds sprechen sollte (als Beimischung, versteht sich). Zunächst fielen die Schwankungen unseres Fonds seit seinem Start 09 weit geringer aus als für die zugrundeliegenden Kurse der Solar und Windwerte (siehe Chart unten). Dennoch konnten wir eine deutliche Outperformance aller Solarindizes erzielen. Unsere Diversifikationsstrategie und die auf eigenem Research beruhende Titelauswahl hatten also funktioniert. Darüber hinaus deutet die extreme Volatilität unserer Solarwerte natürlich auch auf deren überproportionales Aufwertungspotenzial hin. Sollte die Volatilität nämlich mittelfristig einmal abklingen, dann im Kontext einer massiven Neubewertung des Sektors. Je nachdem welche Annahmen man trifft, sind die Bewertungen dieser Hersteller nun wieder niedrig oder sogar extrem niedrig. Geht man davon aus, dass die Modulpreise (welche nach der Schwäche in den vorangegangenen Quartalen nun wieder steigen) 15 stabil bleiben, so ergeben unsere Ertragsmodelle für die führenden Hersteller vorausblickende KGVs von 3x bis 5x. Zugegebenermaßen hat die zyklische Erholung der Solarhersteller 14 bis zum 3. Quartal nur schleppend Fortschritte gemacht hat. Im laufenden 4. Quartal hat sich der Puls der Aktivität aber bereits dramatisch erhöht. Führende Hersteller Die Volatilität des Fonds, der Solar u. Windwerte und des Marktes* Asian Solar & Wind Fund Solarwerte Windwerte Nasdaq Index Standardabweichung: gleitende Durchschnittswerte für Tage, Datenquelle: Bloomberg Seite 2

3 haben schon ihre gesamte Produktion für 14 verkauft und nehmen bereits Aufträge für das 1. Quartal 15 an. Sie befinden sich damit in einer zunehmend stärkeren Verhandlungssituation. Und nun kommt endlich zum tragen, dass die Volatilität des Sektors in den Vorjahren auch etwas Gutes bewirkte. Die in der Volatilität zum Ausdruck kommende Risikoaversion der Anleger ist nämlich einer der Gründe, warum die Solarbranche auf Seite ihrer Produktionskapazitäten nur schwer an Kapital kam. Und das bedeutet, dass sie auch nur noch sehr langsam expandierte, obwohl die Nachfrageseite exponentiell weiterwächst. Auf der Nachfragseite verhält es sich nämlich umgekehrt so, dass aufgrund der historisch niedrigen globalen Zinsen es immer leichter wird, Solaranlagen zu finanzieren. Paradigmenwechsel Unabhängig von der beginnenden zyklischen Wende zugunsten der Hersteller was das Gleichgewicht von Angebot-Nachfrage betrifft, gibt es also ein noch gewichtigeres Argument für eine nachlassende Volatilität der Branche. Dies ist die Umorientierung führender Hersteller hin zu Projektentwicklern und Fondsmanagern. Während fast alle führenden Hersteller weniger Kapital in die Expansion ihrer Produktionslinien stecken, bauen sie stattdessen Solarparks und halten möglichst viele der rentableren Projekte auf ihrer Bilanz. Eigentlich sollte das wenig sinnvoll für einen Hersteller erscheinen. Seine Kapitalkosten sind nämlich wesentlich höher als jene eines börsennotierten Versorgerkonzerns. Das Ziel der Hersteller ist aber, solche Projekte möglichst bald in Fonds zu bündeln, um sie dann mit einem hohen Kapitalgewinn an die Börse zu bringen. Investoren lieben Anlagen in sicheren Projekten mit einem vorhersehbaren Cashflow und stabilen Dividenden zwischen 5% bis 7%. Da die Projektentwickler aber zunächst wesentlich höhere Renditen erzielen, springt für sie bei einem Börsenlisting ihrer Holdings natürlich ein hoher Bewertungsgewinn ab. Der Vorreiter in diesem Geschäft ist der US-Konzern SunEdison. Der einstige Wafer und Siliziumspezialist hat in den Vorjahren sein ganzes Geschäftsmodell umgebaut, um das überproportionale Gewinnpotenzial des Projektgeschäftes voll auszuschöpfen. Damit stieg seine Aktie um über 900% und seine Marktkapitalisierung von 0 Mio. $ auf über 5 Mrd. $. Dieser phänomenale Anstieg wurde primär durch eine Neubewertung der Aktie getrieben. Das EV/EBITDA-Verhältnis für den Konzern stieg von 5x auf über x. Simple KGVs und Preis/Buch-Kennzahlen können den eigentlichen Wert der Firma aufgrund ihrer Beteiligungen (ohne Mark-to-Market- Accounting!) nicht mehr widerspiegeln. Man muss da mit der Analyse tiefer bohren. Das haben wir gemacht und kamen dabei zu dem Schluss, dass die finanzstärkeren der führenden chinesischen Herstellern auf dem besten Wege sind, das neue SunEdison 40 EV / EBITDA* Oct 11 Oct 12 Oct 13 Oct 14 0 EV / EBITDA (Blended Forward) Aktienkurs Datenquelle: Bloomberg, Arcane Capital Advisors Seite 3

4 Geschäftsmodell von SunEdison zu replizieren. Selbst wenn darauf die Neubewertungen ihrer Aktien nur halb so hoch wie jene von SunEdison ausfallen würde, müssten die Kurse etwa 0% ansteigen! Rathke s Road-Show Dieses und andere heiße Themen stehen auf der Agenda des Fonds-Advisors Christofer Rathke, welcher vom 11. bis 21. November in Deutschland und in der Schweiz auf Tour ist. Falls Interesse an einem Meeting besteht, wenden Sie sich für Termine bitte möglichst früh an uns. In Deutschland kann Frank Huttel von FiNet Asset Managment Termine arrangieren Für Meetings in der Schweiz übernimmt JPV in Zürich die Terminplanung falls Sie nicht ohnehin direkte Kontakte zu uns unterhalten. Einige der Themen, über die Rathke diesmal sprechen wird: 1. Die zyklische Erholung der Solarindustrie: Wann endlich kommt die Verknappung auf der Angebotsseite? Warum ist sie noch nicht eingetreten? Wie stark wird das Nachfragewachstum 14 und 15 ausfallen? 2. Das Projektgeschäft als neue und zunehmend wichtigste Stütze des Gewinnwachstums einiger führender Solarhersteller. 3. Wie realistisch sind gegenwärtige Konsensschätzungen der Analysten? Wird das Wachstum immer noch stark unterschätzt? Wo liegen die Risiken? 4. Wie erklärt sich die anhaltende Volatilität der Solar und Windaktien? Wie abhängig sind sie von der weiteren Entwicklung der Weltbörsen und der Weltkonjunktur? 5. Beeinträchtigen fallende Preise für fossile Brennstoffe die Wirtschaftlichkeit der Erneuerbaren Energien? 6. Wie riskant sind Protektionismus und Währungsverschiebungen für die Hersteller in Asien? 7. Welchen Beitrag wird der boomende Solarmarkt Indiens für die Erholung der Solarbranche insgesamt spielen? 8. Wie sehen die Perspektiven der Windkraftindustrie aus, nachdem China seine Zubauziele für die kommenden Jahre nahezu verdoppelt hat? Nach der Korrektur Abschließend sei noch bemerkt, dass nach der letzten drastischen Korrektur der Solarwerte sich fast alle Analysten zu Worte meldeten um darzustellen, dass dieser Einbruch schwer zu rechtfertigen sei und deshalb eine Kaufgelegenheit darstelle. So die Analysten von Bank of America Merrill Lynch, welche in dem Einbruch eine prime buying opportunity sahen. Oder JP Morgan mit dem Kommentar, sell-off overdone, we would be buyers here. Nettoerträge der führenden Solarzellen- & Modulproduzenten in China und Taiwan US$ mn KGVs von 3x bis 5x auf Basis unserer optimistischen Annahmen für 15. Prognose von Arcane Capital (0) (400) (600) (800) (1,000) (1,0) 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q 1Q 3Q Hersteller von Solarzellen oder integrierte Modulhersteller: Trina, Yingli, JA Solar, Canadian Solar, Hanwha Solar, China Sunergy, Jinko Solar, Motech, Gintech, Neo Solar. Alle Gewinnprognosen von Arcane Capital Advisors, historische Daten von Unternehmen und Bloomberg.. Seite 4

5 Positives hörte man im Oktober auch von der wichtigste Solarmesse/-Konferenz der USA, der Solar Power International in Las Vegas. Wir selbst konnten nicht teilnehmen, hörten aber von mehreren Analysten und Marktforschen, wie optimistisch dort die Stimmung für den heimischen Solarmarkt gewesen war. Einige Analysten revidierten daraufhin ihre Nachfrageprognosen für den US-Markt nach oben. So glaubt nun Vishal Shah, der angesehe Solaranalyst der Deutschen Bank, dass 15 die USA etwa 12 GW an neuen Solaranlagen installiert kann, deutlich mehr als in seinen früheren Prognosen. Für den US-Markt vertritt er damit die bislang wohl optimistischste Prognose unter den Analysten und Marktforschern. Mit einer Ausnahme: wir selbst hatten diese Zahl schon vor einem halben Jahr in unsere Prognose für den US-Markt eingebaut. Und für 16 liegen wir mit einer Prognose von 17 GW immer noch um 1 GW höher. Die USA hätten damit einen Anteil von Solarkraft im Strommix von 1,5%. Bis erwarten wir, dass dieser Anteil auf über 4%, also so viel wie heute in Deutschland ansteigt. Auch extrem billige Preise für Schiefergas können diese Entwicklung nicht bremsen. In den USA kommt nämlich immer noch ein Drittel des erzeugten Stroms aus großteils veralteten Kohlekraftwerken, von den die meisten neuen Umweltauflagen nicht mehr erfüllen können. Diese sind die eigentlichen Verlierer der amerikanischen Energiewende. Aufgrund der explodierenden Kosten mag letzterer Begriff in Deutschland arg in Verruf gekommen sein. Hingegen wird die amerikanischen Stromverbraucher ihre eigene Energiewende wenig Mehrkosten bescheren. Module kosten dort jetzt nur noch % von dem, was die Deutschen während ihrem Solarboom dafür zahlten und die USA genießen auch eine doppelt so hohe Sonneneinstrahlung. Deshalb wird US-Haushalte ihr Strom vom Dach bald genauso wenig kosten, wie jener aus mit Schiefergas betriebenen Gaskraftwerken. Neben einem beschleunigten Nachfragewachstum für den US-Markt, rechnen einige Marktforscher inzwischen auch mit einer global höheren Nachfrage. Am zuversichtlichsten fällt die Prognose von NPD Solarbuzz aus, deren Chef Finlay Colville nun mit 62 GW an Zubauvolumen für 15 rechnet. Das entspricht dann auch schon fast genau unserer eigenen Prognose (siehe Graphik unten). Aber wie wir selbst, fragt sich auch Colville, woher eigentlich die ganzen Zellen und Module kommen sollen. Die ihm bekannten Produktionskapazitäten reichen eigentlich nicht aus, um solch eine Nachfrage zu bedienen. Das sehen wir auch so. Und sollten wir recht haben, kann das Investoren nur recht sein! Zubau von Solaranlagen Weltweit Nachfragewachstum Prognose von Arcane Capital Advisors Rest der Welt Naher Osten China Gigawatt 2 0 Indien Japan 1 USA Europa Seite 5

6 Portfolio Kennzahlen und Statistiken MONATLICHE PERFORMANCE - ANTEILSKLASSE 1 * Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez YTD MONATLICHE PERFORMANCE - ANTEILSKLASSE 2 * Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez YTD MONATLICHE PERFORMANCE - ANTEILSKLASSE 3 * Jan Feb Mar Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez YTD ALLOKATION NACH REGION UND SEKTOR * Nach Region Nach Sektor Taiwan 5% USA 11% Cash 1% Wind 12% Others 9% Cash 1% China 83% Solar 78% Cash 4% * Daten auf diesem Factsheet beziehen sich auf das Stichdatum 31 Oct 14. ** Basierend auf Gewinnschätzungen von Arcane wo vorhanden sonst Bloomberg-Konsenszahlen Seite 6

7 ANTEILSKLASSE 1 * ANTEILSKLASSE 2 * Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul Jan Jul ,600 2,0 1,800 1,400 1, Wichtiger Hinweis für Anleger: Dieses Fondsporträt und die beigefügten Marktkommentare, Statistiken und Prognosen dienen ausschließlich der Produktbeschreibung und Informationszwecken. Sie stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen oder anderen Wertpapieren dar. Alleinige Grundlage für den Anteilerwerb sind die Verkaufsunterlagen zu diesem Fonds (der aktuelle Verkaufsprospekt und - soweit vorhanden - Rechenschaftsbericht und Jahresbericht). Änderungen vorbehalten. Grundsätzlich gilt, dass vergangenheitsbezogene Daten kein Indikator für die künftige Wertentwicklung bieten. Es kann keine Zusicherung gemacht werden, dass die Ziele der Anlagepolitik erreicht werden. Für die Richtigkeit der Daten übernehmen wir keine Gewähr. Dieser UCITS-IV konforme Fonds ist in Luxemburg, Deutschland und in der Schweiz zum öffentlichen vertrieb zugelassen, in anderen Ländern nur als Private Placement möglich. Die Anteile dieses Fonds sind nicht gemäß dem US-Wertpapiergesetz (Securities Act) zugelassen und dürfen daher weder innerhalb der USA noch US-Bürgern oder in den USA ansässigen Personen zum Kauf angeboten oder verkauft werden. Seite 7

ASIAN SOLAR & WIND FUND

ASIAN SOLAR & WIND FUND ASIAN SOLAR & WIND FUND Factsheet August 2014 ANLAGEZIEL ANTEILSKLASSE 1 ANTEILSKLASSE 2 Dieser UCITS-IV konforme Fonds bietet eine Partizipation am Wachstum der asiatischen Industrie für erneuerbare Energien

Mehr

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015

Pro Fonds (Lux) Premium Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert. PRÄSENTATION 31. August 2015 Das Prime Time Konzept immer zur besten Zeit investiert PRÄSENTATION 31. August 2015 1 Investmentkonzept: Sell in May and go away : Wer hat diese Börsenregel nicht schon einmal gehört? Tatsächlich weisen

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype?

Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? 1 Energiewende in Deutschland: Der Anfang einer neuen Aktienmarkt-Hype? Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Monetäre Ökonomie Westfälische Wilhelms-Universität Münster 2 Günstige Rahmenbedingungen

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

STEP by STEP in die Vorsorge investieren. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 STEP by STEP in die Vorsorge investieren Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 20 INVESTIEREN in WERTPAPIERE An den Börsen herrscht trotz der jüngsten Kurserholung eine gewisse Unsicherheit. Niemand

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

Emerging Markets Unternehmensanleihen

Emerging Markets Unternehmensanleihen Emerging Markets Unternehmensanleihen Vom Nischenprodukt zum Mainstream September 2013 Client logo positioning Aktuelle Überlegungen EM-Unternehmensanleihen - von lokaler zu globaler Finanzierung Fakt:

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Der Markt für alternative UCITS Fonds ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen. Als führender Spezialist für die Strukturierung alternativer und traditioneller Investments im UCITS-Format

Mehr

Aktiv, passiv oder smart dazwischen?

Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Aktiv, passiv oder smart dazwischen? Petersberger Treffen, 12. November 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Der Anleger kauft zur falschen Zeit Jährliche Rendite in Prozent im Zeitraum 2004

Mehr

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public

Franklin Templeton - Das Unternehmen. For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Franklin Templeton - Das Unternehmen For Broker/Dealer Use Only. Not for Distribution to the Public Von volatilen Märkten profitieren! Sind die Sorgen der Anleger berechtigt? Erneuter Aktiencrash? Staatsbankrott

Mehr

WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE

WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE WÄHRUNGEN ALS EIGENE ANLAGEKLASSE Gerhard L. Single Investment Director American Express Bank GmbH 29. Februar 2008 WICHTIGE HINWEISE Das Dokument Zusätzliche Informationen über American Express Funds

Mehr

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven

Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Aktuelle Kapitalmarktperspektiven Referent: Dr. Jens Ehrhardt Künstlerhaus am Lenbachplatz, 29. Oktober 2015 Dr. Jens Ehrhardt Gruppe Ɩ München Ɩ Frankfurt Ɩ Köln Ɩ Luxemburg Ɩ Zürich Wertentwicklung Indizes

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016. Nielsen Global Value. 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! BERICHT DES FONDSMANAGERS 1. Quartal 2016 Nielsen Global Value 1. Quartal 2016: Lasst Geld regnen! Liebe Investoren und Partner, in den ersten drei Monaten des neuen Jahres verzeichneten wir mit einer

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein!

BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015. Nielsen Global Value. 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! BERICHT DES FONDSMANAGERS 3. Quartal 2015 Nielsen Global Value 3. Quartal 2015: Blasen erkennt man im Nachhinein! Liebe Investoren und Partner, in den ersten neun Monaten 2015 verzeichneten wir mit einer

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA DEZEMBER 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nur begrenzte Flüsse zeigte der europäische ETF-Markt im November 215. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Monats auf 3,7 Milliarden Euro und

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt

Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Asiatische Infrastruktur ein günstiger Zeitpunkt Juni 2011 Standard & Poor s Fund Management Rating Stand: 10. Juni 2011 Morningstar RatingTM Stand: Mai 2011 Diese Präsentation richtet sich ausschließlich

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

AKTIEN EUROPA Franz Weis

AKTIEN EUROPA Franz Weis Q U A L I T Ä T U N D W A C H S T U M A U F L A N G E S I C H T AKTIEN EUROPA Franz Weis Q-Check Linz im Februar 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE INVESTOREN 1 Nur für professionelle Investoren 2 AUF EINEN BLICK

Mehr

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung Damm R umpf H ering-universal-fonds 1 An l a g e k o n z e p t Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Q-CHECK Marktausblick 9/2015

Q-CHECK Marktausblick 9/2015 INVESTMENTSERVICE Mag. Erika Karitnig Q-CHECK Marktausblick 9/2015 www.bawagpskfonds.at SCHARFE KORREKTUR AM AKTIENMARKT (IN EURO YTD) MSCI Japan MSCI Eurozone MSCI World MSCI US MSCI UK MSCI Pacific ex

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009

Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 2009 RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Contracts for Difference (CFDs) Kennzahlen Q2 29 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Juli 29 Steinbeis Research Center for

Mehr

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008

Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands. Frankfurt, 29. Mai 2008 Deutsche Bank Dr. Josef Ackermann Vorsitzender des Vorstands Frankfurt, 29. Mai 2008 Schwieriges Marktumfeld seit dem 2. Halbjahr 2007 Erhöhte Unsicherheit auf den Kreditmärkten 700 130 Auswirkungen auf

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach

Mit Sicherheit mehr Vermögen. MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Fonds - VermögensMandat Die Top-Vermögensverwalter unter einem Dach MET Finanz GmbH MET Finanz GmbH Gründung im Jahr 2003 Gründer: Simone Müller-Esche Heinz-Dieter Müller Fondsverantwortliche seit

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren

LuxTopic Aktien Europa. Risikoadjustiert von Aktien profitieren - Nur für professionelle Kunden LuxTopic Aktien Europa Risikoadjustiert von Aktien profitieren LuxTopic - Aktien Europa Erfolgsstrategie mit System 11. November 2014 30 Jahre Erfahrung Erfahrung und Erkenntnis:

Mehr

Vario Deutschland UI. Privatbankiers für die Besten.

Vario Deutschland UI. Privatbankiers für die Besten. Privatbankiers für die Besten. Strategie und Ziel Die Strategie zielt darauf ab, dass der Anleger im Verlauf eines Kalenderjahres überwiegend in der Anlageklasse investiert ist, die die relativ bessere

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1

... China QUANT. Eine aktuelle China-Einschätzung ... 1 China QUANT Eine aktuelle China-Einschätzung 1 Das aktuelle Umfeld» Die großen Börsen der meisten Industrieländer durchlaufen zur Zeit eine ausgedehnte Konsolidierung. In deren Gefolge haben auch die asiatischen

Mehr

Gold und Goldminenaktien Webinar März 2013. Von Andreas Böger Portfolio Manager APM Gold & Resources Fund

Gold und Goldminenaktien Webinar März 2013. Von Andreas Böger Portfolio Manager APM Gold & Resources Fund Gold und Goldminenaktien Webinar März 2013 Von Andreas Böger Portfolio Manager APM Gold & Resources Fund 1 Kapitalmarkt Preis Wert 2 Gesamtwirtschaftliche Lage Überschuldung & Kapitalfehlallokationen 3

Mehr

Thema. IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013. Januar 2013. Datum

Thema. IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013. Januar 2013. Datum Thema Datum IPO-Rückblick 2012 und Ausblick 2013 Januar 2013 IPO-Rückblick 2012 Deutlich gestiegene Emissionsvolumina bei weniger Börsengängen Hamburg im Januar 2013 Agenda 1. Executive Summary 2. Börseneinführungen

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite?

Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Cash und was dann!? Null Zinsen, aber trotzdem Rendite? Unternehmensnachfolge Traunstein, den 18. März 2015 Aktuell» Der positive Performancebeitrag der Rentenmärkte hat sich im neuen Jahr nicht fortgesetzt.

Mehr

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS

PRO FONDS (LUX) EMERGING MARKETS heute von den Marktführern von morgen profitieren. PRÄSENTATION 31. Mai 2016 1 aktuelle Länderaufteilung Polen 3,1% Philippinen 2,6% GCC 2,0% Ungarn 1,7% Ägypten 1,2% Türkei 4,0% Malaysia 3,8% China 19,6%

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004

Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Wieso immer Hedge Funds? 21.09.2004 Der September und der Oktober sind statistisch negative Monate, in einem Wahljahr hingegen ist noch nie etwas angebrannt, was uns zuversichtlich stimmt. Unsere Risikoprofile

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455customerId,7a3e535c-2fa3-428b-bdc1-4e991dd0fdda 3478676865245-0000001 34545323455userstring1,1.0 34545323455userstring0,YOUINVESTQuarterly 34545323455userstring2,2014-07-17ÿ10:49:37.285 34545323455userstring3,InstitutionalSales

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung

DAMM RUMPF HERING-UNIVERSAL-FONDS. advised by Damm Rumpf Hering Vermögensverwaltung ANLAGEKONZEPT Managementziel: Absolute Ertragsstrategie mit Erzielung eines Mehrertrages gegenüber Altenativinvestments Anlageuniversum: Schwerpunktmäßig an den internationalen Aktienmärkten, mit der Möglichkeit,

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

ADVISOR-REPORT November 2011

ADVISOR-REPORT November 2011 ADVISOR-REPORT November 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitinvestoren! Die Kapitalmärkte waren auch im November von politischen Entscheidungen geprägt. Aktuelle Tagesmeldungen bestimmten die

Mehr

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen

Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen Franklin Templeton Investments Der Globale Experte für Ihr Vermögen 2 Unsere Stärke heißt: Globale Expertise BÜROS IN 36 LÄNDERN USA Bahamas Kanada Australien Taiwan Großbritannien Luxemburg Schweiz Singapur

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

Factsheet. Photovoltaik hart umkämpfter Markt mit großem Potenzial Preisdruck trotz Wachstumsdynamik. Juni 2011 auk/

Factsheet. Photovoltaik hart umkämpfter Markt mit großem Potenzial Preisdruck trotz Wachstumsdynamik. Juni 2011 auk/ Factsheet Photovoltaik hart umkämpfter Markt mit großem Potenzial Preisdruck trotz Wachstumsdynamik Juni 2011 auk/ Der Photovoltaikmarkt gewinnt weltweit immer mehr an Dynamik. Allein im Jahr 2010 wurden

Mehr

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle

Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Enteignung in Österreich Sparer in der Sicherheitsfalle Fidelity Global Strategic Bond Fund Der erste Schritt vom Sparer zum Anleger April 2013 Die Österreicher sind vermögender als je zuvor, aber sie

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.

Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld. Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler. Asset Allokation im aktuellen Marktumfeld Mag. Uli KRÄMER Leiter Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. kraemer@kepler.at Marktumfeld - Wachstum positiver Seite 2 Russland China

Mehr

BANTLEON OPPORTUNITIES

BANTLEON OPPORTUNITIES BANTLEON OPPORTUNITIES»An erster Stelle das Kapital bewahren! Dann mit maximaler Konzentration attraktive Erträge erwirtschaften.«(jörg Bantleon, Vorsitzender des Verwaltungsrates) Präsentation des Anleihemanagers

Mehr

KONSEQUENZEN FÜR EVU S

KONSEQUENZEN FÜR EVU S KONSEQUENZEN FÜR EVU S Agenda KONSEQUENZEN FÜR EVU S MIT GASBEFEUERTEN KRAFTWERKEN Entwicklungen am Gasmarkt Preise und Mengen Sicht der EVU Entwicklungen am Strommarkt Erneuerbare Energien drängen verstärkt

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

Invesco Capital Shield 90 (EUR) Fund Monthly Fund Analysis

Invesco Capital Shield 90 (EUR) Fund Monthly Fund Analysis Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und ist nicht zur Weitergabe an Dritte bestimmt. Die hier dargestellten Meinungen und Prognosen sind die des Investmentteams

Mehr

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA

Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA Kai Wieters Financial Consultant Bankkaufmann, MBA 1 Konzept Die Bundesbürger hüten trotz Niedrigzinsen zig Milliarden auf Tages- oder Festgeldkonten Sie scheuen die Geldanlage in Aktienfonds, da sie dem

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 1 Portrait sino AG: - Gegründet März 1998. Anlage- und Abschlussvermittler (Broker). Seit 1998 spezialisiert auf Heavy Trader. 22 Mitarbeiter. - Seit 1999

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Deutsche Asset & Wealth Management Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Weniger statt mehr Warum Ihre Geldanlage schmilzt statt wächst Wer Geld anlegt, möchte sein Vermögen vermehren.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

Wolfgang Fuhrmann Gabriele Büschel Präsentation Carmignac Gestion 04.05.2010 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 6. INVESTORENTREFFEN IN VISSELHÖVEDE VEDE

Wolfgang Fuhrmann Gabriele Büschel Präsentation Carmignac Gestion 04.05.2010 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 6. INVESTORENTREFFEN IN VISSELHÖVEDE VEDE Wolfgang Fuhrmann Gabriele Büschel Präsentation Carmignac Gestion 04.05.2010 1 HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 6. INVESTORENTREFFEN IN VISSELHÖVEDE VEDE 26.05.2010 1 Thomas Hammer Sales Manager Germany Lunero

Mehr

INSIDE PRIVATE CAPITAL POLICE Quartalsbericht 03 / 2015

INSIDE PRIVATE CAPITAL POLICE Quartalsbericht 03 / 2015 INSIDE PRIVATE CAPITAL POLICE Quartalsbericht 03 / 2015 2 Inhaltsverzeichnis 4 PRIVATE CAPITAL POLICE 6 Die Performance der PRIVATE CAPITAL POLICE 7 RWB EverGreen FCP-SIF Global Balance 8 RWB EverGreen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA AKTUELLE ETF-TRENDS IN EURO PA Im Mai 215 zeigte sich das in ETFs verwaltete Vermögen auf dem europäischen ETF- Markt nahezu unverändert. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 47 Millionen Euro, im Vergleich

Mehr

Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014

Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014 Denkwerkstatt St. Lambrecht 2014 Mag. Birgit Kuras Mitglied des Vorstandes der Wiener Börse AG 24. April 2014 Die Wiener Börse Geschichte Gründung bereits 1771 durch Maria Theresia ab 1873 für etwa 100

Mehr

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus?

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Christian Heger, Chief Investment Officer Graz, 27. Februar 2013 Ein erster Überblick: Stimmung zu Jahresbeginn bessert sich Stand:

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA AUGUST 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt erreichten im Juli 214 mit insgesamt 7,3 Milliarden Euro einen neuen 1-Jahres-Rekord, seit Jahresbeginn

Mehr

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I

Superfund. Systematisches Fondsmanagement. Superfund Absolute Return I Systematisches Fondsmanagement Superfund Absolute Return I Das Investment der Zukunft Absolute-Return-Fonds haben das Potenzial, positive Erträge in jeder Marktlage zu erzielen, und das bei sehr geringen

Mehr

Monatsbericht. Mai 2008

Monatsbericht. Mai 2008 Monatsbericht Mai 2008 08 Monatsbericht Mai Aktueller Kommentar Von Martin Wirth Gründer und Vorstand: Martin Wirth Im Mai konnte der Markt per saldo kleine Gewinne erzielen. Insgesamt gab es keine besonderen

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

10 Jahre erfolgreiche Auslese

10 Jahre erfolgreiche Auslese Werbemitteilung 10 Jahre erfolgreiche Auslese Die vier einzigartigen Dachfonds Bestätigte Qualität 2004 2013 Balance Wachstum Dynamik Europa Dynamik Global 2009 2007 2006 2005 2004 Seit über 10 Jahren

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH, Daniel-Mangold-Str. 10, 89150 Laichingen Anlageempfehlung Ihr Berater: Finanz-Forum Laichinger Alb GmbH Daniel-Mangold-Str. 10 89150 Laichingen Telefon 07333 922298 Telefax

Mehr