SolEs 23 GmbH & Co. KG Nachtrag Nr. 3 vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SolEs 23 GmbH & Co. KG Nachtrag Nr. 3 vom 09.07.2012"

Transkript

1 SolEs 23 GmbH & Co. KG Nachtrag Nr. 3 vom Nachtrag Nr. 3 vom nach 11 Verkaufsprospektgesetz 1 zum veröffentlichten Verkaufsprospekt vom sowie dessen Nachtrag Nr. 1 vom und dem Nachtrag Nr. 2 vom

2 2 SolEs 23 Nachtrag Nr. 3 Inhalt des Nachtrags Neuigkeiten des Solarparks Montalto di Castro 2 Erhöhung des Platzierungsvolumens 3 Das zusätzliche Investitionsportfolio 4 Marktbericht Italien 5 1. Positive Neuigkeiten des Solarparks Montalto di Castro Das Erstinvestment der Fondsgesellschaft, der Solarpark Montalto di Castro, liegt ca. 120 km nördlich von Rom. Mit einer Gesamtleistung von 51 MWp wurde es im Dezember 2010 vollständig fertig gestellt und an das öffentliche Stromnetz angeschlossen. 1 In der bis zum geltenden Fassung aufgrund der Anwendbarkeit der Übergangsvorschrift des 32 Absatz 1 VermAnlG (Vermögensanlagegesetz vom 06. Dezember 2011 (BGBl. I S. 2481). Stromproduktion deutlich über Plan Seit seiner Inbetriebnahme im Dezember 2010 produziert das Solarkraftwerk sauberen Strom aus der Sonne. Die Produktionszahlen liegen seit Beginn stabil über den gemäß Ertragsgutachten prognostizierten Werten. Für das Jahr 2011 lag die Stromproduktion der Gesamtanlage bei kwh und damit mehr als 11 % über den gemäß Ertragsgutachten erwarteten Werten. Diese positive Entwicklung setzte sich auch in den ersten fünf Monaten des Jahres 2012 fort. Von Jahresbeginn bis Ende Mai 2012 lag die Stromproduktion des Solarparks Montalto bei kwh und damit mehr als 15 % über den Erwartungswerten gemäß Ertragsgutachten. Damit konnten die niedrigeren Erlöse auf Grund geringerer Marktpreise sowie Steuererhöhungen überkompensiert werden. Die Gesamtprognose mit einer erwarteten Ausschüttung in Höhe von 7,5 % wird damit bestätigt. Produktionsdaten Montalto (kumuliert in kwh vom bis ) Soll Ist Monat

3 SolEs 23 Nachtrag Nr Erhöhung des Platzierungsvolumens/Platzierungszeitraum Nach der erfolgreichen Platzierung des prospektierten Eigenkapitals i.h.v. EUR hat die Geschäftsführung der Fondsgesellschaft SolEs 23 GmbH & Co. KG ( Fondsgesellschaft ) gemäß den Regelungen des Gesellschaftsvertrages beschlossen, das zu platzierende Eigenkapital um bis zu EUR 10,0 Mio. zu erhöhen. Weiterhin wurde der Platzierungszeitraum entsprechend der Regelung des Gesellschaftsvertrages bis spätestens zum verlängert. Weitere Investitionstätigkeit Die Fondsgesellschaft hat die Option erworben, sich mittelbar über Ihre Beteiligung an der Projektgesellschaft Soles XXIII GmbH, gemeinsam mit anderen institutionellen Investoren, an einem Portfolio von derzeit bis zu 17 Photovoltaik-Kraftwerken in Italien zu beteiligen. Die Anlagen befinden sich in den Regionen Apulien und Basilikata. Aktuell sind 12 PV-Kraftwerke fertiggestellt, ans Netz angeschlossen und speisen den produzierten Strom zum festgelegten Tarif in das italienische Stromnetz ein. Weitere 5 PV-Kraftwerke sollen nach Fertigstellung und Netzanschluss endgültig übernommen werden. Der mittelbare Erwerb erfolgt plangemäß über die Beteiligung an einer durch die luxemburgische Finanzaufsicht überwachten Beteiligungsgesellschaft, der VC SolEs Invest S.C.A. SICAV-FIS und deren Teilfonds PV I ( Beteiligungsgesellschaft ). Bei der Gesellschaft handelt es sich um eine Anlagegesellschaft mit Sitz in Luxemburg mit mehreren Teilfonds und variablem Kapital, organisiert als spezialisierter Investmentfonds in Form einer Kommanditgesellschaft auf Aktien gemäß den Bestimmungen der Gesetze von 1915 und Als Depotbank der Beteiligungsgesellschaft fungiert das Privatbankhaus Hauck & Aufhäuser, Luxemburg. Das Asset-Management erfolgt durch Voigt & Collegen. Dieser Spezialfonds unterliegt der luxemburgischen Finanzaufsicht CSSF und erfüllt durch die regelmäßige Berechnung des Nettoinventarwertes (Preisfeststellung) sowie umfangreiche Reportingpflichten die Transparenz- und Mittelverwendungskontrollanforderungen. Die Anteile an diesem Spezialfonds werden jeweils zum festgestellten Ausgabepreis erworben. Es können auch Anteile, die derzeit durch die Voigt & Coll. Gruppe gehalten werden, zum Preis des festgestellten Ausgabepreises erworben werden. Zur Vermeidung einer doppelten Gebührenbelastung für die Investoren des SolEs 23 GmbH & Co. KG wurde mit der Beteiligungsgesellschaft eine anteilige Rückvergütung der Verwaltungskosten vertraglich vereinbart. Alternativ ist eine unmittelbare Beteiligung an den Portfoliogesellschaften möglich. Die Fondsgesellschaft verfolgt somit weiterhin konsequent eine Co-Investitionsstrategie mit institutionellen Investoren. Das Solarkraftwerk Montalto di Castro wurde gemeinsam mit Amerikas größter Lebensversicherung MetLife und der größten italienischen Sparkasse Banca Intesa SanPaolo für deren Infrastruktur-Fonds erworben. Vorteile der Kapitalerhöhung: steht auch weiterhin kein Blind Pool Risiko. bestehenden Investment in Montalto - institutionelle Co-Investoren mit an Bord. Fondsgesellschaft. Die wirtschaftliche Bedeutung der Nebenkosten nimmt ab. kleineren Solarkraftwerken ist eine Streuung der Risiken gewährleistet. ist gleichfalls eine hohe Transparenz und Mittelverwendungskontrolle gegeben. 3. Das zusätzliche Investitionsportfolio Das Portfolio des Spezialfonds, an welchem sich die Fondsgesellschaft mittelbar beteiligen kann, besteht aus 17 Photovoltaik-Kraftwerken mit einer Leistung zwischen 0,745 MWp und 1 MWp. Zwölf Solarkraftwerke aus diesem Portfolio sind bereits an das Stromnetz angeschlossen. Weitere fünf Anlagen können nach erfolgtem Netzanschluss und zugewiesenem Einspeisetarif (voraussichtlich im 4. Quartal 2012) endgültig in das Portfolio übernommen werden.

4 4 SolEs 23 Nachtrag Nr. 3 Nr. Projektname Region Installierte Leistung in MWp Netzanschluss Modulhersteller Wechselrichter Typ 1 Yellow Energy Park S.r.l Apulien 0,972 Dez 09 Trina Solar SMA fest aufgeständert 2 Italian Blue Energy Park S.r.l. Apulien 0,993 Dez 09 Trina Solar SMA fest aufgeständert 3 Solaz S.r.l. Apulien 0,997 Dez 10 Schott Solarmax fest aufgeständert 4 Italian Red Energy Park S.r.l. Apulien 0,745 Dez 10 Suntech SMA fest aufgeständert 5 Futur Sun S.r.l. Apulien 0,996 Jan 11 Trina Solar Solarmax fest aufgeständert 6 Solar Two S.r.l. Apulien 0,996 Jan 11 Schott Solarmax fest aufgeständert 7 Futur Eurosolar S.r.l. Apulien 0,996 Jan 11 Mitsubishi/Yingli Solarmax fest aufgeständert 8 Ecologic Power S.r.l. Apulien 0,996 Jan 11 Bosch Solarmax fest aufgeständert 9 Solar Francavilla Fontana S.r.l. Apulien 0,956 Mai 11 Trina Solar Solarmax fest aufgeständert 10 Cerisolar S.r.l. Apulien 0,996 Mai 11 Q-Cells PE Freesun fest aufgeständert 11 Andria Solar S.r.l. Apulien 0,996 Mai 11 Bosch Solarmax fest aufgeständert 12 Jesi Solar 1 S.r.l. Apulien 0,930 Dez 11 CEEG Ingeteam fest aufgeständert 13 Option 1 Basilikata 0,990 Q4 12* Hareon Siel fest aufgeständert 14 Option 2 Basilikata 0,990 Q4 12* Hareon Siel fest aufgeständert 15 Option 3 Basilikata 0,990 Q4 12* Hareon Siel fest aufgeständert 16 Option 4 Basilikata 0,990 Q4 12* Hareon Siel fest aufgeständert 17 Option 5 Basilikata 0,990 Q4 12* Hareon Siel fest aufgeständert Gesamt 16,519 *erwartet/geplant für das 4. Quartal 2012 PV-Park ANDRIA SOLAR S.r.l. PV-Park CERISOLAR S.r.l.

5 SolEs 23 Nachtrag Nr. 3 5 Die geographische Lage der Solarparks Option Option 4 11 Option 5 Option Mit der Beteiligung an diesem Portfolio kann die Fondsgesellschaft eine entsprechende Diversifikation in ihrem Portfolio erreichen. PV-Park FUTUR SUN S.r.l. PV-Park JESI SOLAR S.r.l. Alle Anlagen im Portfolio erfüllen die Investitionskriterien der Fondsgesellschaft und erzielen gemäß Wirtschaftlichkeitsprognose mindestens die im Verkaufsprospekt kalkulierte Zielrendite. PV-Park ITALIAN BLUE ENERGY PARK S.r.l. PV-Park SOLAR TWO S.r.l.

6 6 SolEs 23 Nachtrag Nr Die Risiken der Beteiligung Die wesentlichen, tatsächlichen und rechtlichen Risiken der Beteiligung sind im Verkaufsprospekt im Kapital 04 beschrieben. Zudem wird auf die Darstellung von möglichen Risiken aus einer weitergehenden Platzierung im Verkaufsprospekt verwiesen (vgl. Kapitel 4.5, Seite 26 ff. Verkaufsprospekt). PV-Park FUTUR EUROSOLAR S.r.l. PV-Park ECOLOGIC POWER S.r.l. PV-Park SOLAZ S.r.l. Jährliche Sonneneinstrahlung Jährliche Summe der globalen Strahlung auf optimal nach Süden ausgerichtete Photovoltaik-Module < > < > Jährliche Summe der Solar-Elektrizität von 1 KWp Systemen mit optimal geneigten Modulen und einem Leistungs-Verhältnis von 0,75. Quelle: Šúri M., Huld T.A., Dunlop E.D. Ossenbrink H.A., Potential of solar electricity generation in the European Union member states and candidate countries. Solar Energy, 81, , PVGIS European Communities,

7 SolEs 23 Nachtrag Nr Photovoltaik-Marktbericht Italien Der Photovoltaik-Markt in Italien Italien zählt zu den größten Solarenergiemärkten der Welt. Die Regierung in Rom unterstützt den Ausbau der Erneuerbaren Energien, insbesondere der Photovoltaik. Für die Förderung von Erneuerbaren Energien ist die staatliche Gesellschaft, Gestore dei Servizi Energetici (GSE) zuständig. Die gute geographische Lage zeichnet diesen Markt im Besonderen aus. Eine durchschnittliche jährliche Sonneneinstrahlung von 1725 kwh/qm im Norden und 2000 kwh/qm im Süden des Landes sorgen für eine Energiezufuhr, die teilweise doppelt so hoch ist wie in Deutschland. Im Jahr 2011 sind laut GSE PV-Anlagen mit einer Leistung von ca Megawatt in Betrieb gegangen. Damit beträgt die Gesamtleistung der PV-Anlagen in Italien Ende 2011 ca Megawatt. Italiens Zukunft sind Erneuerbare Energien Im Jahr 1989 wurde durch eine Volksabstimmung der Ausstieg Italiens aus der Atomkraft beschlossen. Bereits 1990 wurde das letzte italienische Kernkraftwerk abgeschaltet. Heute produziert das Land seinen Strom vor allem aus thermischen Kraftwerken, die hauptsächlich mit Erdöl und Erdgas betrieben werden. Aktuell deckt Italien seinen gesamten Energiebedarf zu fast 80 Prozent durch Importe. Aufgrund fehlender Rohstoffe ist das Land stark abhängig von Öl, Kohle und Gas aus anderen Regionen. Durch den hohen Anteil thermischer Kraftwerke an der Stromerzeugung ist der Strompreis in Italien stark an die Weltmarktpreise für Öl, Kohle und Gas gekoppelt. Im Juni 2011 haben die Italiener in einem Anti-Atom-Referendum mit 94 Prozent gegen einen Wiedereinstieg in die Kernkraft gestimmt. Außerdem soll die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringert werden. Italiens Zukunft sind die Erneuerbaren Energien. Anteil der Energieträger an der Bruttostromerzeugung in Italien im Jahr 2010* 80 % Anzahl an Bruttostromerzeugung 60 % 40 % 20 % 0 % Erdölprodukte Kohle Erneuerbare Energien Erdgas Quelle: ECF, Statista 2012 Düsseldorf, den Hermann Klughardt Geschäftsführer

8 ccw.de Voigt & Coll. GmbH Kaistraße Düsseldorf Tel. +49 (211) Fax +49 (211) Geschäftsführer: Markus Voigt, Hermann Klughardt Registernummer: HRB Umsatzsteueridentifkationsnummer: DE Wir verwenden für den Druck des Prospekts chlorfrei gebleichtes und FSC-zertifiziertes Papier. Bildnachweis: Alle kommentierten Bilder befinden sich im Besitz von SolEs, die Bilder der Solarparks Troia und Viniamari mit freundlicher Genehmigung von Urbe Techno S.r.l.

General Conference. Solarfonds in Südeuropa für private und institutionelle. Frankfurt, 22. und 23. September 2010

General Conference. Solarfonds in Südeuropa für private und institutionelle. Frankfurt, 22. und 23. September 2010 Scope General Conference Solarfonds in Südeuropa für private und institutionelle Investoren Frankfurt, 22. und 23. September 2010 1 Standardabweichung der Sonneneinstrahlung 2 Marktattraktivitäts- und

Mehr

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft

Photovoltaik. Für eine saubere Zukunft Photovoltaik Für eine saubere Zukunft Ihr Dach steckt voller Energie Sie möchten etwas Gutes für die Umwelt tun? Mit einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach leisten auch Sie einen Beitrag für eine saubere

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau

Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wir elektrisieren den Kraichgau! Bürger-Energie-Genossenschaft Adersbach-Sinsheim-Kraichgau Wer wir sind... Wir sind die Bürger-Energie-Genossenschaft im Kraichgau, mit ca. 200 Mitgliedern und über 1.000

Mehr

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien

Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Präsentation Investitionen in ertragsstarke Solarkraftwerke und Solarimmobilien Namensschuldverschreibung mit 7,25% Basisverzinsung EWAG ENERGIEWELT AG Inhalte 1. Die EWAG ENERGIEWELT AG 2. Namensschuldverschreibung:

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t Sonne Italiens KG KurzProspekt Trend Capital I Sonne Italiens KG I Kurzprospekt S o n n e I ta l i e n s KG ökologisch, ethisch und nachhaltig Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir

Mehr

Wie Sie das aktuelle Gesetz zur Erneuerbaren Energie von 2014 für Ihr Kapital nutzten könnten! Ingenieurbüro Reinhard Werner, 67482 Altdorf 1

Wie Sie das aktuelle Gesetz zur Erneuerbaren Energie von 2014 für Ihr Kapital nutzten könnten! Ingenieurbüro Reinhard Werner, 67482 Altdorf 1 Wie Sie das aktuelle Gesetz zur Erneuerbaren Energie von 2014 für Ihr Kapital nutzten könnten! 67482 Altdorf 1 Eine gespielte Situation 67482 Altdorf 2 Möglicher Weise Ihr Haus Sie beziehen den Strom von

Mehr

Mein ÖKO-Strom meine ökologische Kapitalanlage

Mein ÖKO-Strom meine ökologische Kapitalanlage Mein ÖKO-Strom meine ökologische Kapitalanlage PV-Anlage Weil am Rhein, (Baden-Württemberg), Rebgartenweg 2, 79576 Weil am Rhein Installierte Generatorleistung: 544,085 kwp Bestehende Anlagen Projektierte

Mehr

Projekt: Bürgersolarpark Winsen

Projekt: Bürgersolarpark Winsen Projekt: Bürgersolarpark Winsen Foto: Beispiel Doppelhaus mit PV Anlage (Netzanschluss Dez 2012) Visieren Sie Ihre Solarrendite an! Rentabel Sicher Nachhaltig Solarstrom ist die Zukunft Die weltweite Energienutzung

Mehr

Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen

Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbh Fotovoltaik auf Deponie Litzlwalchen Wirtschaftlichkeit und Vergabekriterien Dipl.-Ing. Klaus-Peter Heck 18.07.2014 Belegungsplan

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

VC-EnergieRente. Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft. Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV

VC-EnergieRente. Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft. Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV VC-EnergieRente Private Altersvorsorge für Sie eine lebenswerte Zukunft Bedingungen Aktiv Komfort HERVORRAGEND Quantum Leben AG FRV Privatrente Fonds Produkt 01/2012 Rating 12/2012 Private Altersvorsorge

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall

Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall Die Solar Invest AG in Schwäbisch Hall Bürgerbeteiligungsmodelle als Erfolgsfaktor im Rahmen der Workshop-Reihe des Deutsche Umwelthilfe e.v. Thomas Deeg, Stadtwerke Schwäbisch Hall GmbH 1 Agenda Beteiligungen

Mehr

photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich

photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich investieren Apulien 2 Photovoltaik nachhaltig ertragreich investieren Ein weltweit steigender Energiebedarf führt zu steigenden Kosten und macht es erforderlich,

Mehr

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom.

TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. TEURER STROM? NICHT FÜR UNS! / Photovoltaik lohnt sich dank selbsterzeugtem Solarstrom. Machen Sie sich langfristig frei von Strompreiserhöhungen / Strom wird teurer und teurer. Und für Sie als Verbraucher

Mehr

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050*

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050* Energiezukunft: Ausgangssituation & Herausforderungen Wolfgang Anzengruber, Generaldirektor VERBUND MSc-Lehrgang Management & Umwelt, 19.01.2012 VERBUND AG, www.verbund.com Globaler Kontext Globale energiepolitische

Mehr

EAF. Holzvergasungs-Kraftwerke. Ökoenergie aus Holz. Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie.

EAF. Holzvergasungs-Kraftwerke. Ökoenergie aus Holz. Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie. EAF Holzvergasungs-Kraftwerke Ökoenergie aus Holz Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie. Die Ausgangssituation Nach der verheerenden Katastrophe in Fukushima hat die

Mehr

PV-Anlagen sind wirtschaftlich...

PV-Anlagen sind wirtschaftlich... PV-Anlagen sind wirtschaftlich......aber keine Lizenz zum Gelddrucken! Dipl.-Ing. Christian Dürschner Solarpraxis AG, Berlin Ing.-Büro A 2 & E 2, Erlangen Solarpraxis AG wir kommunizieren Technik Dienstleister

Mehr

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Konventionelle Stromproduktion verursacht Umweltschäden

Mehr

Erfahrungen mit Projektfinanzierungen von Freiflächensolaranlagen

Erfahrungen mit Projektfinanzierungen von Freiflächensolaranlagen Erfahrungen mit Projektfinanzierungen von Freiflächensolaranlagen Tagung Recht, Versicherung und Finanzierung von Solarenergieanlagen 28. September 2011 - Wolf-Rüdiger Stahl Agenda Geschäftsfelder DAL

Mehr

Einfach Heizen mit EVA Systems

Einfach Heizen mit EVA Systems Gas Öl Holz Wärmepumpe Solar Wärmespeicher Einfach Heizen mit EVA Systems EnergieVersorgung Autonom mit Photovoltaik und Wärmepumpe www.boesch.at/heizung Wir heizen und kühlen mit unserem eigenen Strom.

Mehr

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011

OV Übach-Palenberg, Bündnis90/Die Grünen 12.09.2011 Stellungnahme des OV Übach-Palenberg Bündnis90/ Die Grünen zur Investition in Photovoltaikanlagen auf den Dächern städtischer Gebäude in Übach- Palenberg Die Stadt Übach-Palenberg plant auf statisch geeigneten

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen

Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen Zweitmarkt für Photovoltaikanlagen Der Ordnung halber wird darauf hingewiesen, dass die vorliegenden Unterlagen nur zum persönlichen Gebrauch vorgesehen sind und daher weder als Ganzes noch in Teilen an

Mehr

photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich investieren Collemeto

photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich investieren Collemeto photovoltaikinvest nachhaltig ertragreich investieren Collemeto 1 Photovoltaik nachhaltig ertragreich investieren Ein weltweit steigender Energiebedarf führt zu steigenden Kosten und macht es erforderlich,

Mehr

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung

2a. Wasserkraft bis 5 MW (Neuanlagen, 40 Abs. 1) Netto-Vergütung Einspeisevergütung für im Kalenderjahr 2015 neu in Betrieb genommene Eigenerzeugungsanlagen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz EEG vom 21.07.2014 (EEG 2014) Grundlage: Zum 1. August 2014 ist das novellierte

Mehr

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH

Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Ausbau der Netzinfrastruktur im Spannungsfeld Zentralisierung / Dezentralisierung Torsten Maus, Vorsitzender der Geschäftsführung, EWE NETZ GmbH Vortrag auf der Regionalkonferenz Energiewende 2020 Oldenburg,

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

ECOreporter.de-Anlagecheck: RGE-Solarfonds

ECOreporter.de-Anlagecheck: RGE-Solarfonds nachhaltig investieren 10 2008 Das unabhängige Internet-Magazin für ethische und nachhaltige Geldanlage 2. Oktober -Anlagecheck: RGE-Solarfonds Solarenergie vom Stalldach RGE Energy AG bietet Fonds zu

Mehr

Emissionsfaktoren für Strom, Fernwärme und Kraftstoffe. Dokument zur Beantwortung häufig gestellter Fragen (FAQ)

Emissionsfaktoren für Strom, Fernwärme und Kraftstoffe. Dokument zur Beantwortung häufig gestellter Fragen (FAQ) Emissionsfaktoren für Strom, Fernwärme und Kraftstoffe Dokument zur Beantwortung häufig gestellter Fragen (FAQ) E M I S S I O N S F A K T O R E N F Ü R S T R O M, F E R N W Ä R M E U N D K R A F T S T

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich!

Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Solarkataster des Rhein-Hunsrück-Kreises: Eigenstromverbrauch lohnt sich! Informationen zum Solardachkataster und den Erfahrungen der Kreisverwaltung mit der Eigenstromnutzung Übersicht 1. Die Sonne ist

Mehr

JAPAN 1. hep SOLAR-INVESTMENT. capital

JAPAN 1. hep SOLAR-INVESTMENT. capital hep capital JAPAN 1 SOLAR-INVESTMENT HEP-Solar Japan 1 GmbH & Co. geschlossene Investment KG Produktinformation Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. UNSERE ZUKUNFT ERNEUERBARE ENERGIEN Die

Mehr

Solar-Speicherlösungen

Solar-Speicherlösungen Solar-Speicherlösungen Autarkie vom Netz durch speichergestützte PV-Anlagen Life Needs Power - HMI 2014 10. April 2014 Ingo Ernst Solar Business Unit Inhalt Einleitung Anwendungsfälle Eigenbedarf ROI Großspeicher

Mehr

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom

Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom 1 Profitieren Sie von der Kraft der Sonne! Solarstrom Inhalt 3 Unsere Welt steckt voller Energie. 4 Die Sonne liefert uns Energie profitabel und umweltfreundlich. 5 Wie wird aus Sonnenlicht Strom? 6 Wie

Mehr

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Über uns Seite 2 BUND Projekt Seite 3 2.Projekt Seite 4 Meine Anlage Seite 5+6 Meine Anlage Seite 7+8 Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt

Mehr

Österreichs führender Experte für alternative Investments

Österreichs führender Experte für alternative Investments Österreichs führender Experte für alternative Investments Zukunftsorientiert investieren in nachhaltige Investments die ethisch, ökologisch und wirtschaftlich sinnvoll sind Nachhaltig in erneuerbare Energien

Mehr

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel

Schwunghafter Zertifikatehandel Etikettenschwindel Schwunghafter Zertifikatehandel RECS gibt es seit 2002 in 15 europäischen Ländern. Es erlaubt beispielsweise großen Wasserkraftwerken, den von ihnen produzierten Ökostrom virtuell in die Bestandteile "Öko"

Mehr

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen

Neue Modelle Solarstrom zu nutzen IHK-Informationsveranstaltung Erneuerbare Energien in Unternehmen Neue Modelle Solarstrom zu nutzen Vertrieb AG. 19.03.2015 Philipp Birkenstock Vertrieb AG 19.03.2015 SEITE 1 Die Struktur der AG AG Power

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Stromsituation in der Schweiz

Stromsituation in der Schweiz Stromsituation in der Schweiz A. Strom-Tatsachen Begriffsklärung und Grundlagen B. Akteure 1. Stromproduktion 2. Stromtransport 3. Stromverbrauch Stromsituation in der Schweiz A. Strom-Tatsachen A. Strom-Tatsachen:

Mehr

Energie für Deutschland woher kommt der Strom?

Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energie für Deutschland woher kommt der Strom? Energiearten in Deutschland Allgemein beziehen wir in Deutschland unseren Strom aus konventionellen Energieträgern und aus regenerativen Energiequellen. Konventionelle

Mehr

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2011

JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2011 JAHRESHAUPTVERSAMMLUNG 2011 am 22.09.2011 um 19.30 Uhr Gasthaus Traube in Kreenheinstetten Geschäftsbericht des Vorstandes Rückblick auf das abgelaufene Jahr 09.12.2009 Erste Infoveranstaltung zur Gründung

Mehr

Energie ein öffentliches Gut

Energie ein öffentliches Gut Energie ein öffentliches Gut 1 Energie - ein öffentliches Gut Öffentliche und private Güter Energieversorgung heute Alternativen Handlungsmöglichkeiten 2 öffentliche Güter Die enge wirtschaftswissenschaftliche

Mehr

Die Zukunft der bayerischen Stromversorgung. Leonard Krampe und Frank Peter Berlin, 13.06.2014

Die Zukunft der bayerischen Stromversorgung. Leonard Krampe und Frank Peter Berlin, 13.06.2014 Die Zukunft der bayerischen Stromversorgung Leonard Krampe und Frank Peter Berlin, 13.06.2014 Bayern wird zukünftig verstärkt zum Stromimport- Bundesland Wegfall von über 5.000 MW Kernkraftwerkskapazitäten

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender

Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Bürgerenergiegenossenschaft im Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm eg Andreas Herschmann, Vorstandsvorsitzender Windkraftprojektierung mit der BEG Grundlagen der Windkraftnutzung und Finanzierung durch Beteiligungsmodelle

Mehr

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz

Wir finanzieren Ihre. Photovoltaikanlage. LeasingUnion. aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung. ohne Eigenkapitaleinsatz Wir finanzieren Ihre Photovoltaikanlage aus der erwirtschafteten Einspeisevergütung ohne Eigenkapitaleinsatz Heinrich-Welken-Straße 11 59069 Hamm Tel. 0 23 85 / 18 35 info@leasingunion.com www.leasingunion.com

Mehr

Aquila SolarINVEST II

Aquila SolarINVEST II Aquila SolarINVEST II Das Beste aus zwei Solarwelten: Definierte Aufdach- und Freiflächenanlagen im Bestandsschutz am Standort Deutschland. 11 Solaranlagen an sonnenreichen Standorten Deutschlands Alle

Mehr

Das Haus der Zukunft oder

Das Haus der Zukunft oder WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG Das Haus der Zukunft oder Warum die Wärmepumpe das bessere Elektroauto ist Arend Leers St. Christoph am Arlberg 18. März 2013 Pressestimmen Es ist 5 Minuten

Mehr

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit

Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit Ihre PV-Anlage, Ihr Strom, Ihre Unabhängigkeit DIE DIE Von KRAFT A bis Z DER alles SONNE drin IM IM das LEASING Top-Angebot BEI BEI Von A wie VOLLER Aufmaß bis Z wie Zähler BONITÄT setzen bei HANSESUN

Mehr

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe

HellensteinStrom. Stadtwerke. Heidenheim. aus dem Hause der. Stadtwerke Heidenheim AG - Unternehmensgruppe aus dem Hause der AG - Aktiengesellschaft. Inhalt 3 öko 5 aqua 7 paket 9 2 Strom... ganz selbstverständlich Einfach, schnell und unkompliziert... Wir versorgen Sie sicher, zuverlässig, günstig und Haben

Mehr

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung Würth Solar GmbH & Co KG Schwäbisch Hall www.wuerth-solar.de Pilotproduktion Marbach a.n. Zahlen und Fakten der Pilotfabrik Im ehemaligen Dampfturbinenkraftwerk

Mehr

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom

Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015. Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Herr Dipl.-Ing. Norbert Breidenbach Juli 2015 Aktiv-Stadthaus der ABG - Mieterstrom Die Mainova AG Die Mainova AG ist einer der 10 größten regionalen Energieversorger in Deutschland und der größte in Hessen.

Mehr

solarzentrum Lebensqualität und Umweltschutz in verantwortungsbewussten Händen ... Die Energiewende schreitet voran.

solarzentrum Lebensqualität und Umweltschutz in verantwortungsbewussten Händen ... Die Energiewende schreitet voran. Lebensqualität und Umweltschutz in verantwortungsbewussten Händen... Die Energiewende schreitet voran. Umweltbewusstes Bauen und Wohnen ist nicht einfach nur ein Trend, sondern eröffnet zukünftig vielen

Mehr

ERNEUERBARE ENERGIEN.

ERNEUERBARE ENERGIEN. WARMWASSER ERNEUERBARE ENERGIEN KLIMA RAUMHEIZUNG ERNEUERBARE ENERGIEN. INTELLIGENTE ENERGIEKONZEPTE FÜR DAS EFFIZIENZHAUS VON HEUTE. Karlheinz Reitze ENERGIEKONZEPT DER BUNDESREGIERUNG Erneuerbare Energien

Mehr

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen

Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Ja zu Solar! Die Kraft der Sonne nutzen Gemeinde BAD HÄRING 16. Mai 2013 Ing. Sepp Rinnhofer, Energie Tirol Was Sie erwartet. Die Kraft der Sonne Das Potential in Tirol Wärme aus der Sonne Thermische Solaranlage

Mehr

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien Ein Projekt der klima offensive Augsburg

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien Ein Projekt der klima offensive Augsburg klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Einsatz erneuerbarer Energien 5 Ein Projekt der klima offensive Augsburg klimafit 58 % der kommunalen CO2-Emissionen in Augsburg werden durch Gewerbe

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo

Blauer Himmel. Mit blauer Energie die Zukunft gestalten. Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Blauer Himmel Mit blauer Energie die Zukunft gestalten Ci reperum delendam sunt temqui ium imendis quo Erneuerbare Energien MIT BLAUER ENERGIE DIE ZUKUNFT GESTALTEN. Wind, Wasser, Sonne, Erdwärme und Bioenergie

Mehr

Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen. Prof. Dr. Henrik te Heesen

Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen. Prof. Dr. Henrik te Heesen Viele Solaranlagen bekommen schlechte Noten Qualitätssicherung von Photovoltaikanlagen Prof. Dr. Henrik te Heesen 3,5 Mrd. kwh 800.000 40 % 1 Mrd. 28.10.2012 Anlagenqualität Komponentenqualität Take home

Mehr

Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit

Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit Speicher Am Weg zur Unabhängigkeit Erfahrungsberichte und Trends DI Martin WIEGER EUROSOLAR Stammtisch 19. März 2015 Erfordernisse Die Experten sind sich einig Energiespeicheranlagen werden dringend benötigt,

Mehr

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick

Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG. Angebot im Überblick Die Revitalisierung von heute ist die Zukunft von morgen. NPL INVESTOR AG & CO. KG Angebot im Überblick Vorwort Das Angebot Sehr geehrte Investoren, die Finanzkrise scheint vielerorts bereits wieder Geschichte

Mehr

Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg?

Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg? www.bundesnetzagentur.de Strom- und Gasnetze: Zwei ungleiche Partner auf gemeinsamem Weg? dena Konferenz der Strategieplattform Power to Gas Peter Franke Vizepräsident der Bundesnetzagentur Berlin, 13.06.2012

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Die Fotovoltaikanlagen der solar invest ag

Die Fotovoltaikanlagen der solar invest ag Die Fotovoltaikanlagen der solar invest ag 2 Impressum Redaktion und Satz: Solar Invest AG, Schwäbisch Hall Fotos und Bilder: fotolia Harald Reich, Schwäbisch Hall Vorwort Dipl.-Ing. Johannes van Bergen

Mehr

Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren. Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor

Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren. Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor Vorbildlich handeln, nachhaltig investieren Beispiele aus dem kirchlichen und caritativen Sektor 1 Vorstellung der WIRSOL 2 Unsere Serviceleistungen 3 Solartestpark Bruhrain Waghäusel Deutschland Installierte

Mehr

ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept

ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept 16.10.2012 Titelgeschichte, Anlagecheck, Geschlossene Fonds: News ECOanlagecheck: Geschlossener Fonds RE02 Windenergie Deutschland von reconcept Reconcept invest aus Hamburg bietet ihren ersten Windfonds

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Marktentwicklung und Systempreise

Marktentwicklung und Systempreise danielschoenen Fotolia.com Marktentwicklung und Systempreise Aktuelle Kennzahlen zum deutschen Photovoltaik Markt Ausgabe Mai 2011 EuPD Research Mai 2011 A. Marktdaten 2010 im Fokus 2 Geschäftsklimaindex

Mehr

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen Erneuerbare Energien in den USA Chancen für deutsche Unternehmen 1 Die AHK USA: Ein starkes Netzwerk nah am Kunden AHK-USA Atlanta AHK-USA Chicago AHK-USA New York AHK-USA Gesamt Hauptsitze 795 598 750

Mehr

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke?

Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Der Biomasse-Prozess Wie schliessen wir die Stromversorgungslücke? Ansätze Ideen Diskussionen Fakten Die Schweiz importiert aktuell mehr Strom aus dem Ausland, als sie exportiert. Mittel-bis längerfristig

Mehr

öglichkeiten der nergiewende

öglichkeiten der nergiewende öglichkeiten der nergiewende GSW Gold-SolarWind Strom für 150.000 Menschen Wind: 63 Windenergieanlagen 93 MW Stromertrag: 160.000.000 kwh Investition: 135 Millionen Solar: Freiland-Anlagen: 15 MWp Dach-Anlagen:

Mehr

Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika

Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt Asantys Systems: Systemintegrator für Afrika 25.07.2013 Netzintegration im kenianischen Markt: Erfahrungen und Lessons learnt 1. Überblick:

Mehr

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015

Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014. Stand: Januar 2015 Projektbericht Zeitraum Januar-Dezember 2014 Stand: Januar 2015 Inhaltsverzeichnis: 1. Installierte Anlagenkapazitäten... 2 2. Stromerträge... 3 3. Spezifische Erträge... 7 4. Stromlieferung... 8 5. Ausblick

Mehr

Die neuen Stromprodukte und -preise Kundengruppe private Haushalte und Gewerbe

Die neuen Stromprodukte und -preise Kundengruppe private Haushalte und Gewerbe Die neuen Stromprodukte und -preise Kundengruppe private Haushalte und Gewerbe Unsere drei Stromprodukte ewa.regio.strom ewa.wasser.strom ewa.basis.strom Zusammensetzung kann sich verändern 1) 40 % Wasserkraft

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching

Projektdokumentation. Photovoltaik Anlagen in Unterhaching. Kubiz Süd und Norddach. Freibad Unterhaching Projektdokumentation Photovoltaik Anlagen in Unterhaching Kubiz Süd und Norddach Freibad Unterhaching Projektstart: 22.05.2012 Es geht los! Arbeiten an den ersten beiden Photovoltaik Anlagen der Bürger

Mehr

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng.

ALGATEC Standorte Struktur Module Project Eng. Made in Germany Hersteller von mono- & polykristallinen Photovoltaik-Modulen OEM-Produzent für Q-Cells, BOSCH, u. a. Kunden: Projektant, Lieferant, Installateur und Betreiber Modulproduktion seit Mai 2006

Mehr

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV)

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV) Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (BörsenzulassungsVerordnung BörsZulV) BörsZulV Ausfertigungsdatum: 15.04.1987 Vollzitat: "BörsenzulassungsVerordnung

Mehr

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014 World Bioenergy Association (WBA) Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven Dr. Heinz Kopetz World Bioenergy Association Nasice 5. September 2014 Official Sponsors:

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND!

ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! ENERGIE EFFIZIENZ EXPERTEN NEHMEN SIE IHRE STROMVERSORGUNG IN DIE EIGENE HAND! SIE WOLLEN UNABHÄNGIGER SEIN? RESSOURCEN SPAREN UND DIE PERSÖNLICHE ENERGIEZUKUNFT SICHERN, ABER WIE? Mit Solarspeicherlösungen

Mehr

Potenziale und Herausforderungen der Solarenergie in Bayern

Potenziale und Herausforderungen der Solarenergie in Bayern Diese Präsentation ist zur Veröffentlichung freigegeben. Potenziale und Herausforderungen der Solarenergie in Bayern von Ludwig Schletter Energiedialog der Arbeitsgruppe Erneuerbare Energien am 9. Januar

Mehr

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis Energiewende im Werra-Meißner-Kreis (Hessen, Deutschland) Prof. Dr. Rainer Wallmann Dorset Symposium 20.06.2014 in Aalten (NL) Inhalt Nebenwirkungen Elemente der Energiewende Klimaschutzkonzept WMK Einleitung

Mehr

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrates des Kantons Zürich Sitzung vom 5. Juni 2013 KR-Nr. 92/2013 619. Anfrage (Die Mär der Strombarone rechnen sich Pumpspeicherkraftwerke?) Kantonsrat Lorenz Habicher,

Mehr

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster

Wirtschaftlichkeitsprognose. Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp. Halle Muster 02.01.2013 Wirtschaftlichkeitsprognose Photovoltaikanlage zur Netzeinspeisung mit einer Nennleistung von 29,61 kwp Halle Muster Variante mit Solarmodul IBC PolySol 235 DS Wiebach Elektrotechnik Elbinger

Mehr

Diese Präsentation dient als Werbemittel

Diese Präsentation dient als Werbemittel Diese Präsentation dient als Werbemittel Gründung als Tochter der WKN- Gruppe, Husum Trennung WKN-Gruppe, Umzug nach Hamburg, Solarenergie Europa Kapitalerhöhung auf 2,4 Mio. EUR 24 Windenergiefonds/ Private

Mehr

SOLAR COMMUNITY CLOUD 5.0 FÜR JEDEN. Jetzt Partner werden WIR BAUEN EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE GANZE REGION. BAUEN SIE MIT!

SOLAR COMMUNITY CLOUD 5.0 FÜR JEDEN. Jetzt Partner werden WIR BAUEN EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE GANZE REGION. BAUEN SIE MIT! SOLAR COMMUNITY CLOUD 5.0 FÜR JEDEN Jetzt Partner werden WIR BAUEN EIN VIRTUELLES KRAFTWERK FÜR DIE GANZE REGION. BAUEN SIE MIT! Die STADTWERKE HARTBERG realisierten als Vorreiter seit mehr als zwei Jahrzehnten

Mehr

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom?

Gliederung. 1. juwi eine starker Mittelständler. 2. Der Strommarkt im Wandel. 3. juwi Bürgerstromprojekte. 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? Gliederung 1. juwi eine starker Mittelständler 2. Der Strommarkt im Wandel 3. juwi Bürgerstromprojekte 4. Wie funktioniert juwi Bürgerstrom? 5. Vorteile für den Bürger juwi ein starker Mittelständler Firmensitz

Mehr

Ecap Solutions Unternehmenspräsentation

Ecap Solutions Unternehmenspräsentation Ecap Solutions Unternehmenspräsentation Einführung 2015 www.ecapsolutions.eu ( ecap ), wurde 2009 in Hamburg mit einem weiteren Standort in London, Großbritannien gegründet ecap Solutions verfügt über

Mehr

Alu-Kongress 2011. Geht uns der Strom aus? Anton Bucher, Public Affairs

Alu-Kongress 2011. Geht uns der Strom aus? Anton Bucher, Public Affairs Alu-Kongress 2011 Geht uns der Strom aus? Anton Bucher, Public Affairs Geht uns der Strom aus? Schweizer Stromverbrauch mit oder ohne Kernenergie Optimaler Schweizer Produktionsmix Vor Fukushima ist nach

Mehr

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen

Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen 12.11.2014 Photovoltaik und Eigenverbrauch Herzlich Willkommen David Muggli Mehr von PRIOGO Vortrag zum Download News Veranstaltungen und mehr: Die Priogo AG Meisterbetrieb und Ingenieur Büro Ihr Ansprechpartner

Mehr

BürgerInnenbeteiligungsmodelle für Photovoltaik: Das Beispiel der Salzburger Messe. Andreas Veigl, ÖGUT

BürgerInnenbeteiligungsmodelle für Photovoltaik: Das Beispiel der Salzburger Messe. Andreas Veigl, ÖGUT BürgerInnenbeteiligungsmodelle für Photovoltaik: Das Beispiel der Salzburger Messe Andreas Veigl, ÖGUT 1 Überblick Einführung Prototypische Modelle Betriebswirtschaftliche Untersuchungen am Beispiel Messezentrum

Mehr

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage

KURZANALYSE. PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds - Einmalanlage KURZANALYSE PROJECT Wohnen 14 Publikumsfonds Einmalanlage Kurzanalyse: PROJECT Wohnen 14 Einmalanlage Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen

Mehr

»Investment Portfolio II«

»Investment Portfolio II« Kurzexposé»Investment Portfolio II«Renditebeteiligung 66 Diversifikation Ein gutes Portfolio ist mehr als eine lange Liste von Wertpapieren. Es ist eine ausbalancierte Einheit, die dem Investor gleichermaßen

Mehr