Mobile Application Plattforms

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Mobile Application Plattforms"

Transkript

1 Mobile Application Plattforms Trends in der Kommunikationstechnik DI Franz Geischläger

2 Agenda Mobile Applications Allgemeine Betrachtung Mobile Betriebssysteme und Plattformen Die wichtigsten Vertreter Googles Android Ein einfacher Einstieg

3 IDC sagt voraus, dass 2011 fast 25 Milliarden Apps für mobile Geräte heruntergeladen werden. Im Jahr 2010 waren es nur gut 10 Milliarden. dass in den nächsten 18 Monaten mehr mobile Geräte (wie Smartphones und Tablets-PCs) ausgeliefert werden als PCs.

4 Prognose Smartphone Absatz 2011

5 Zahlen, Fakten und Prognosen Handys weltweit davon 14% Smartphones Prognose von Qualcomm für 2014: 38% 26% der Weltbevölkerung nutzen das Internet. 69% haben ein Handy. In 10 Jahren soll das Handygeschäft sechs Billionen Dollar umfassen und damit Branchen wie Handel, Nahrung und Waffen übertreffen. (Tomi Ahonen)

6 Patentschlacht

7 Mobile Betriebssysteme Apples ios Googles Android Microsofts Windows Phone 7 RIMs Blackberry OS MeeGo Symbian OS HPs webos Samsungs bada LiMo

8 Marktanteile weltweit Q Symbian RIM 13% 5% 3% 43% Android ios Microsoft andere 17% 18%

9 Apples ios leicht modifizierter Mach-Kernel (Mac OS X) Entwicklung: ios SDK mit Objective-C oder Web und Ajax-Techniken Vertriebskanal: App Store Verwendung: iphone, ipod, ipad und Apple TV

10 Googles Android Linux Plattform Laufzeitumgebung an Java angelehnt Dalvik VM (Virtual Machine) Plattform als Open Source Verschiedene Hersteller (Dell, HTC, LG ) Vertriebskanal: Android Market Verwendung: Smartphones, Tablets, Googles TV-Plattform, Automobilbereich

11 Windows Phone 7 kompletter Neuanfang Entwicklung mit Silverlight oder XNA kostenlose Tools einheitliche Displaygrößen keine nativen Anwendungen von Drittanbietern Vertriebskanal: Windows Phone Marketplace

12 RIM BlackBerry OS Anwendungsentwicklung mit Java (nicht ganz Standard JavaME) Widgets-Entwicklung auch mit HTML, CSS, JavaScript und Ajax Vertriebskanal: App World Eigener Tablet PlayBook mit HTML5 und Flash 10.1

13 MeeGo Kooperation von Intel und Nokia Linux Betriebssystem (Linux Foundation) Entwicklung in C++ mit MeeGo SDK (basiert auf Nokias Qt 4.7) Vertriebskanäle: Nokias Ovi Store oder Intels AppUp Center Verwendung: Smartphones, Tablet-PCs, Netbooks, netzfähige TV-Geräte

14 Symbian OS Marktanteil weltweit 2.Quartal 2010: 43% Nokia mittlerweile einziger Hersteller Bereitstellung als Open Source Migration zu Qt als Anwendungsplattform Spekulation, dass MeeGo langfristig Symbian ablöst

15 HPs webos Im April 2010 wurde Palm von HP übernommen Anwendungsentwicklung mit webos SDK (auf Basis Mojo Application Framework) unterstützt HTML5, CSS und JavaScript Plug-in Development Kit Ares ermöglicht Entwicklung im Browser Verwendung: Phones, Tablets, Drucker

16 Samsungs bada Anwendungsplattform läuft wahlweise auf Echtzeit-OS oder Linux-Kernel Entwicklung in C++ SDK mit GNU-Tools Vertriebskanal: Samsung Apps Synchronisation mit PC über KIES nur auf Samsung Geräten verfügbar

17 LiMo (Linux Mobile) LiMo Foundation von Motorola, NEC, NTT DoCoMo, Panasonic, Samsung und Vodafone gegründet modulares hardwareunabhängiges Handybetriebssystem Quellcode teilweise offen Web-SDK geringe Verbreitung

18 Cross-Plattform-Umgebungen Java ME und JavaFX Mobile Flash Lite und Silverlight Laufzeitumgebung erforderlich Web/Widgets HTML5 BREW Binary Runtime Environment for Wireless eine Anwendungsplattform von Qualcomm Entwicklung mit BREW-SDK in C oder C++

19 Gründe für die Verwendung von Android Plattform ist Open-Source-Software verschiedene Hersteller von Geräten unterschiedliche Geräteklassen relativ rasche Einarbeitung kostenlose Tools Anzahl der Apps über starke Verbreitung echtes Multitasking

20 Entwicklung der Marktanteile

21 Android Architektur

22 Dalvik VM (Virtual Machine) basiert auf der quelloffenen Java VM Apache Harmony klassische JVM basiert auf einer Stapeldie DVM auf einer Registermaschine mehrere Instanzen können auch auf kleinen Systemen parallel laufen Lizenztrick: Die JVM und der original Java- Bytecode sind lizenzrechtlich geschützt, die Programmiersprache Java nicht.

23 Vom Java-Code zur Dalvik VM

24 Android Komponenten Activity: Activities dienen zur Darstellung und Verwaltung von Oberflächen. Service: Ein Service erledigt Hintergrundprozesse. ContentProvider: Ein Content Provider verwaltet Daten und abstrahiert die darunterliegende Persistenzschicht. BroadcastReceiver: Broadcast Receiver empfängt Systemnachrichten und ermöglicht darauf zu reagieren.

25 Activity

26 Sandbox Android führt alle Anwendungen in einer Sandbox aus. Eine Sandbox ist eine eingeschränkte Laufzeitumgebung. Eine Anwendung besitzt einen eigenen Prozess, Betriebssystem-User, DVM, Bereich im Hauptspeicher, Bereich im Dateisystem

27 Signieren einer Anwendung Der Anwendung wird mit Hilfe eines Zertifikats eine digitale Unterschrift hinzugefügt. Das Android SDK erlaubt das Signieren mit unbeglaubigten Zertifikaten. Durch das Zertifikat wird daher nur sichergestellt, dass verschiedenen Anwendungen vom selben Hersteller stammen. Standardzertifikat reicht für Entwicklung

28 Berechtigungen Durch die Berechtigung wird der Anwendung der Zugriff auf Systemfunktionen und Resourcen außerhalb der Sandbox ermöglicht. Die Berechtigungen werden im Android- Manifest eingetragen. (AndroidManifest.xml) shareduserid um mehrere Anwendungen in derselben Sandbox auszuführen

29 Elemente zur Oberflächengestaltung View: Eingabefelder, Buttons und Listen werden als Views bezeichnet. Layout: Views werden mittels Layout am Bildschirm angeordnet. (z.b. LinearLayout, TableLayout) Activity: Die Activity dient zur Darstellung und Verwaltung von Oberflächen.

30 Quellenverzeichnis Becker, Arno; Pant, Markus: Android - Grundlagen und Programmierung; d.punkt Verlag; Heidelberg; 2009 als pdf gratis downloadbar Becker, Arno; Pant, Markus: Android 2 - Grundlagen und Programmierung; d.punkt Verlag; Heidelberg; 2010 Burnette, Ed: Hello, Android; Pragmatic Programmers; 2010 ix Developer 1/2011 Programmieren heute; heise Verlag; Hannover; developer.android.com meego.com symbian.org

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Managed Code, Angepasste Java Virtual Machine 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel ab 2.6, aktuell 3.8 Managed Code,

Mehr

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework

1. Software-Plattform Android Android. Was ist Android? Bibliotheken, Laufzeitumgebung, Application Framework 1. Software-Plattform Android Android Was ist Android? Plattform und Betriebssystem für mobile Geräte (Smartphones, Mobiltelefone, Netbooks), Open-Source Linux-Kernel 2.6 Managed Code, Angepasste Java

Mehr

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert

LaVida. Mobile Endgeräte. Andreas Neupert LaVida Mobile Endgeräte Andreas Neupert Einleitung 1 33 Was? 1) Android a. Hardware b. Entwickeln i. Tools ii. Architektur & Konzepte iii. Google App Inventor c. Benutzen versus 2) WP 7 a. Hardware b.

Mehr

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android?

Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Geschäftsbereich Mobile Services Was ist Android? Hinter Hoben 149 53129 Bonn www.visionera.de Ansprechpartner: Arno Becker arno.becker@visionera.de +49 228 555 1111 +49 160 98965856 Einleitung Android

Mehr

C++ und mobile Plattformen

C++ und mobile Plattformen Dieser Artikel stammt aus dem Magazin von C++.de (http://magazin.c-plusplus.de) C++ und mobile Plattformen Mit diesem Artikel möchte ich euch einen kurzen Überblick über die verschiedenen Plattformen für

Mehr

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG

Mobile Applications. Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Mobile Applications Adrian Nägeli, CTO bitforge AG Inhalt Vorstellung Marktübersicht Entwicklung Adrian Nägeli Dipl. Inf.-Ing FH Seit 2005 bei bitforge bitforge AG Standort Rapperswil-Jona Gründung 2004

Mehr

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android

Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android Plattformen mobiler Endgeräte Windows Phone, ios, Android 13.12.2012 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 2. Ecosystem Smartphone OS 3. Mobile Software Platform 4. Android App Entwicklung 5. Zusammenfassung

Mehr

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone

Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Walkabout: Location Based Services mit Android und dem Google Phone Teilbereich 1: Die Android Plattform für mobile Geräte (Software) Von: Sebastian Schul Inhalt Einleitung Was ist Android Exkurs: Wie

Mehr

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme

Smartphone - Betriebssysteme. Smartphone - Betriebssysteme Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami - Graz, 28.04.2009 Inhalt Smartphone Symbian OS Windows Mobile BlackBerry OS iphone OS Android Marktanteile & Ausblick Smartphone - Betriebssysteme Peter Rami -

Mehr

Mobile Computing. Prof. Dr. Peter Barth. Hochschule RheinMain, Wiesbaden. Prof. Dr. Peter Barth, Mobile Computing

Mobile Computing. Prof. Dr. Peter Barth. Hochschule RheinMain, Wiesbaden. Prof. Dr. Peter Barth, Mobile Computing Mobile Computing Prof. Dr. Peter Barth Hochschule RheinMain, Wiesbaden 1 Mobile Computing Mobile Geräte/Smartphones flächendeckend weltweit verfügbar Einsatzgebiete und Anwendungsszenarios Hohe Bandbreite,

Mehr

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer

Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Präsentation Von Laura Baake und Janina Schwemer Gliederung Einleitung Verschiedene Betriebssysteme Was ist ein Framework? App-Entwicklung App-Arten Möglichkeiten und Einschränkungen der App-Entwicklung

Mehr

Apps Programmierung von Android-Smartphones

Apps Programmierung von Android-Smartphones Apps Programmierung von Android-Smartphones 2/34 Android-Apps Gliederung: Warum? / Warum Android? Grundlagen Beispiel (sehr kurz) weitere Möglichkeiten Einsatz im Unterricht Diskussion / Fragen 3/34 Smartphone-Programmierung

Mehr

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint

Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer. Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft. Tablets gemeint Überblick Unterscheidung Tablet PC & Tablet Computer Tablet PC; ursprüngliche Bezeichnung von Microsoft Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Mit Tablet Computer sind die heutigen gängigen Tablets

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum ca. 10 Wochen

Mehr

App-Entwicklung für Android

App-Entwicklung für Android App-Entwicklung für Android Einleitung - Systemarchitektur Hochschule Darmstadt WS15/16 1 Inhalt Historie Systemarchitektur Sandbox 2 Motivation Kontra Pro Limitierte Größe Begrenzte Ressourcen Kein Standardgerät

Mehr

Smartphone Entwicklung mit Android und Java

Smartphone Entwicklung mit Android und Java Smartphone Entwicklung mit Android und Java predic8 GmbH Moltkestr. 40 53173 Bonn Tel: (0228)5552576-0 www.predic8.de info@predic8.de Was ist Android Offene Plattform für mobile Geräte Software Kompletter

Mehr

Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz

Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz Kooperation zwischen Nokia und Microsoft Ismail, Demirezen, Fritz 28.04.2011 Technologie- und Marketing-Management in IT-/TIMES-Märkten 1 Ausgangssituation Nokia 2010: Umsatz 42,44 Mrd. Dollar, Gewinn

Mehr

Einführung in Android. 9. Dezember 2014

Einführung in Android. 9. Dezember 2014 Einführung in Android 9. Dezember 2014 Was ist Android? Software für mobile Geräte: Betriebssystem Middleware Kernanwendungen Android SDK: Tools und APIs zur Entwicklung von Anwendungen auf der Android-Plattform

Mehr

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP

AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP AM BeIsPIel Der DAsInvestMent.coM MoBIl WeB APP 2 Inhalt Warum ist es sinnvoll eine spezielle Applikation für mobile Geräte zu entwickeln? Seite 5 Welche Möglichkeiten der Umsetzung gibt es? 6 Mobile Applikation

Mehr

Eine App, viele Plattformen

Eine App, viele Plattformen Eine App, viele Plattformen Anwendungsentwicklung für Mobile Heiko Lewandowski 23.04.2013 EINLEITUNG Festlegung App-Strategie: Welche Ziele möchte ich erreichen? Die Vielzahl der Plattformen und Geräte(hersteller)

Mehr

Mobile Software. Oliver Lietz Dipl.-Ing. Oliver Lietz Mobile Software. 2.Termin. Weitere Plattformen Einrichtung Entwicklungsumgebungen

Mobile Software. Oliver Lietz Dipl.-Ing. Oliver Lietz Mobile Software. 2.Termin. Weitere Plattformen Einrichtung Entwicklungsumgebungen Mobile Software Ausgewählte Themen Software (ATS) Beuth-Hochschule SS 2010 Oliver Lietz Dipl.-Ing. Oliver Lietz Mobile Software 2.Termin Plattformen Einführung Android Einführung iphone Blog: http://bht.mobilecoders.de

Mehr

Einführung in Betriebssysteme

Einführung in Betriebssysteme Einführung in Betriebssysteme APPLE ios Entwicklung von ios Entwickelt auf der Basis von MacOS X UNIX Vorgestellt am 9.1.2007 Zusammen mit iphone Markenname von Cisco Internetwork Operating System Für

Mehr

Datenhaltung für Android. Model First

Datenhaltung für Android. Model First Datenhaltung für Android Model First Frederik Götz, Johannes Tysiak 26.05.2011 Unser Ziel! 26.05.2011 Datenhaltung in Android - Model First» Frederik Götz, Johannes Tysiak 2 Agenda Android Quickstart Datenhaltung

Mehr

Mobile Application Development

Mobile Application Development Mobile Application Development Android: Einführung Jürg Luthiger University of Applied Sciences Northwestern Switzerland Institute for Mobile and Distributed Systems Lernziele Der/die Kursbesucher/in kann

Mehr

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap

Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Cross-Platform Apps mit HTML5/JS/CSS/PhoneGap Proseminar Objektorientiertes Programmieren mit.net und C# Florian Schulz Institut für Informatik Software & Systems Engineering Einführung Was hat Cross-Plattform

Mehr

Android. LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de. Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/

Android. LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de. Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/ Android LUG-LD Christoph Maya 2011 http://demaya.de Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/de/ Inhalt Inhalt: ein Mix für Einsteiger und Fortgeschrittene Was ist Android und wo kommts her?

Mehr

In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit der Systemarchitektur von Android, die in Abbildung 2-1 skizziert ist. Location Manager

In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit der Systemarchitektur von Android, die in Abbildung 2-1 skizziert ist. Location Manager 15 2 Systemaufbau In diesem Kapitel beschäftigen wir uns mit der Systemarchitektur von Android, die in Abbildung 2-1 skizziert ist. Anwendungsschicht Android- Drittanbieter- Eigene Abb. 2-1 Die Android-

Mehr

Donnerstag, 19. Mai 2011 INFO EVENT MOBILE APPS

Donnerstag, 19. Mai 2011 INFO EVENT MOBILE APPS INFO EVENT MOBILE APPS 3 Fragen: Warum Mobile Apps? Was sind Mobile Apps? Was und wie umsetzen? Warum Mobile Apps? Allein im ersten Quartal 2011 wurden 100 Mio Smartphones verkauft 75% davon fallen auf

Mehr

Google's Betriebssystem für mobile Plattformen. Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen

Google's Betriebssystem für mobile Plattformen. Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen Google's Betriebssystem für mobile Plattformen Vortrag von Michaela Rindt Universität Siegen Übersicht Einleitung Softwarearchitektur Softwareentwicklung für Android Unterschied zu anderen mobilen Plattformen

Mehr

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799

Praxisbericht Mobile Publishing. Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Praxisbericht Mobile Publishing Willkommen in der Welt der Publikationen! seit 1799 Inhalte Entwicklung, Geräte, Markt, Nutzung Publikationswege für Tablet-PC Demonstrationen, Beispiele Mobile Publishing

Mehr

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann

App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap. Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann App Entwicklung mit Hilfe von Phonegap Web Advanced II - SS 2012 Jennifer Beckmann http://www.focus.de/digital/internet/netzoekonomie-blog/smartphone-googles-android-laeuft-konkurrenz-in-deutschland-davon_aid_723544.html

Mehr

So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App

So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App So#ware- Engineering und Management für eine Smartphone App Cloud Manager Eine Smartphone App für mobiles, anbieterübergreifendes Cloud- Management 26.10.2012 Chris

Mehr

NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS

NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS Stephan Zeisberg NEXT GENERATION MOBILE PHONE PLATFORMS Ein Einblick in die Systemarchitekturen aktueller Smartphones 1 Motivation Technologischer Stillstand in der Entwicklung mobiler Betriebssysteme

Mehr

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt?

Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Lauter nützliche Apps!? Was sind Apps, und wie werden diese entwickelt? Prof. Dr. Jörg R. Weimar, Fakultät Informatik 1 Smartphones Anwendungen Apps Prof. Dr. Jörg R. Weimar Wolfenbüttel Fakultät Informatik

Mehr

Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M)

Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M) Embedded Systems Ausgewählte Themen (ES-M) Beuth-Hochschule WS 2010 Oliver Lietz Dipl.-Ing. Oliver Lietz Mobile Software Überblick Themenvorschlag Virtuelles Studio Mobile Plattformen Übersicht Themenvorschlag

Mehr

Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones

Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones Smarte Betriebssysteme für Smarte Phones Smartphone? + PDA = Kalender, Adreßbuch, Uhr, Taschenrechner, Email, Phone = Telefonieren, Fax, (c) Peter Sturm, University of Trier, D-54286 Trier, Germany 1 Historisches

Mehr

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011

Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland. Sortimentsvorschlag für Händler. Viktor Riemer Oktober 2011 Marktanalyse mobile Betriebssysteme und Smartphone Modelle in Deutschland Sortimentsvorschlag für Händler Viktor Riemer Oktober 2011 1 Bei den Kaufplänen haben Smartphones Handys bereits überholt 2010:

Mehr

Handy der Zukunft. Paul Kwaziwai Deuster Kirrberg 8 35781 Weilburg Studiengang: Bachelor Informatik 18.05.2011

Handy der Zukunft. Paul Kwaziwai Deuster Kirrberg 8 35781 Weilburg Studiengang: Bachelor Informatik 18.05.2011 Technische Hochschule Mittelhessen, SS 2011 Dozent: Msc Michael Kreutzer Handy der Zukunft Paul Kwaziwai Deuster Kirrberg 8 35781 Weilburg Studiengang: Bachelor Informatik 18.05.2011 Gliederung 1 Einleitung

Mehr

Mit Cloud Power werden Sie zum

Mit Cloud Power werden Sie zum Mit Cloud Power werden Sie zum Herzlich Willkommen! Christian Hassa Managing Partner TechTalk Software AG Agenda Mobile App Development mit Xamarin Pause Azure Mobile Services Q&A 9h00-10h30 10h30-10h50

Mehr

Fachseminar Android. Tobias Braumann Wintersemester 2009/10 Matrikelnummer.: 353640

Fachseminar Android. Tobias Braumann Wintersemester 2009/10 Matrikelnummer.: 353640 Fachseminar Android Wintersemester 2009/10 Matrikelnummer.: 353640 Inhalt 0 Vorwort... 3 1 Allgemeines zu Android... 4 1.1 Einleitung... 4 1.2 Warum Android?... 4 1.3 Entwicklungshistorie... 5 1.4 Open

Mehr

Arno Becker Marcus Pant. Android. Grundlagen und Programmierung. I dpunkt.verlag

Arno Becker Marcus Pant. Android. Grundlagen und Programmierung. I dpunkt.verlag Arno Becker Marcus Pant Android Grundlagen und Programmierung I dpunkt.verlag IX 1 Ein erstes Beispiel 3 1.1 Projekt anlegen 3 1.2 Die erste Activity 4 1.3 Layout definieren 5 1.4 Activities aufrufen 8

Mehr

Maemo und das N900. Ingo Ebel. Spezielle Themen Mobile Kommunikation, WS 2009/10. Computer Science and Media Hochschule der Medien Stuttgart

Maemo und das N900. Ingo Ebel. Spezielle Themen Mobile Kommunikation, WS 2009/10. Computer Science and Media Hochschule der Medien Stuttgart Mobile Plattformen und 5 und N900 und das N900 Ingo Ebel Computer Science and Media Hochschule der Medien Stuttgart Spezielle Themen Mobile Kommunikation, WS 2009/10 Mobile Plattformen und 5 und N900 Letzte

Mehr

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A

App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A App Entwicklung für Android F O R T G E S C H R I T T E N E P R O G R A M M I E R U N G I N J A V A D O Z E N T : R E F E R E N T : P R O F. D R. K L I N K E R R I C O L O S C H W I T Z Aufbau der Präsentation

Mehr

Android. Dokumentation zu Kurzvortag. Von Marc Spring

Android. Dokumentation zu Kurzvortag. Von Marc Spring Android Dokumentation zu Kurzvortag Von Marc Spring Version 1.1 Burgdorf / November 2011 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 3 2. Abbildungsverzeichnis... 4 3. Was ist Android?... 5 4. Geschichte...

Mehr

Mobile App Development. - Einführung -

Mobile App Development. - Einführung - Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg

PC/Mac oder Smartphone/Tablet. Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Compi-Treff vom 9. Januar 2015 Thomas Sigg Folgende Gerätearten findet man auf dem Markt PC s und Laptops Tablets Phablets Smartphones Handy s E-Book Leser Andere Geräte wie Uhren (Iwatch), Brillen (Google

Mehr

Dr. Holger Eichelberger

Dr. Holger Eichelberger SchülerInnen-Uni 2015 Dr. Holger Eichelberger eichelberger@sse.uni-hildesheim.de Inhalt 1. Wer ist das? 1 2. Was ist ein Smartphone? 3 3. Wie entwickelt man für Smartphones? 7 4. Wie bauen wir die App?

Mehr

Programmieren für iphone und ipad

Programmieren für iphone und ipad Markus Stäuble Programmieren für iphone und ipad Einstieg in die App-Entwicklung für das ios 4 3., aktualisierte und erweiterte Auflage dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Begriffe 2 1.2 Was behandelt dieses

Mehr

Die eigene App: Idee und Planung

Die eigene App: Idee und Planung Die eigene App: Idee und Planung iks-thementag: Mobile Applikationen Ein Leitfaden für Unternehmen 17.05.2011 Autor: Hans-Jörg Stangor Agenda Einführung und Grundbegriffe Die eigene App (Idee) Die eigene

Mehr

iphone Apps vs. Mobile Web

iphone Apps vs. Mobile Web iphone Apps vs. Mobile Web Smartphone-Anwendungen im Museumsbereich Vortrag iphone App vs. Mobile Web von Ines Dorian Gütt auf der Herbsttagung 2010 Seite 1/27 Inhalt Einführung iphone Apps Apps in itunes

Mehr

1 Entwickeln mit PhoneGap

1 Entwickeln mit PhoneGap 1 1.1 Das Cross-Plattform-Problem Bevor ich mit Ihnen in die praktische Entwicklung einsteige, möchte ich Ihnen von einem kurzen Gespräch berichten, das sich vor einiger Zeit in der IT-Abteilung eines

Mehr

Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart

Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart Web und Mobile Apps Programmieren mit Dart Marco Jakob Kalaidos Fachhochschule Schweiz majakob@gmx.ch Abstract: Bisher war es kaum realistisch, im Anfängerunterricht mobile oder webbasierte Applikationen

Mehr

Mobile App Development

Mobile App Development Mobile App Development - Einführung - Inhalt Organisatorisches Vorlesungsinhalt Mobile Geräte Android Architektur App Aufbau Praktikum Organisatorisches 4 SWS, 5 ECTS 2 Vorlesung / 2 Praktikum 10 Wochen

Mehr

Mobile: Die Königsfrage

Mobile: Die Königsfrage Mobile: Die Königsfrage - Native App,Mobile Website oder doch Responsive Design? - Native App oder Mobile Website? Wer am Boom der mobilen Anwendungen teilhaben möchte, hat im Prinzip zwei Möglichkeiten:

Mehr

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit

Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Mobile Monitor 2012 Geräte- Dienste- Kundenzufriedenheit Teaser für die Langfassung Goldmedia Custom Research GmbH Dr. Florian Kerkau Oranienburger Str. 27, 10117 Berlin, Germany Tel. +49 30-246 266-0,

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel XDK Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt die erste eigene Hybrid-App entwickelt

Mehr

Einführung in Android

Einführung in Android Einführung in Android FH Gießen Friedberg 12. Oktober 2010 Inhalt Historie / Prognosen / Trends Grundlagen Entwicklungsumgebung Standardbeispiel Erweitertes Beispiel Übung / Quellen 2 Grundlagen - Historie

Mehr

Appstore im Unternehmen

Appstore im Unternehmen Die Spezialisten. Meister auf Ihrem Gebiet. Appstore im Unternehmen Donato Quaresima / Systems Engineer Michael Kramer / Presales Agenda Einleitung zum Thema (10 min) Slot für Citrix Lösung (25 min) Slot

Mehr

JavaScript Frameworks für Mobile

JavaScript Frameworks für Mobile JavaScript Frameworks für Mobile MoBI Expertenrunde Usability, 1. März 2012 doctima GmbH JavaScript Frameworks für Mobile MoBI 1.3.2012 Edgar Hellfritsch Inhalt Native App-Entwicklung Klassische Web-Entwicklung

Mehr

Smart-Phone: Ein tragbares Risiko?

Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Smart-Phone: Ein tragbares Risiko? Das Beste Renato Zanetti CSI Consulting AG, Partner 14.09 2011 Schlagzeilen der letzten Monate 2 Agenda Trends in der Mobilkommunikation Systeme und Key-Player, Verbreitung

Mehr

01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING

01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING 01Einführung und Organisatorisches PROF. DR. M. FÖLLER NORD INSTITUT EMBEDDED AND MOBILE COMPUTING Wahlfach für Informatik Bachelor (6/7IB) RGS4: Vorlesung des Moduls Sichere Mobile Systeme Gemeinsame

Mehr

Android - Basics. 16.10.2013 Praktikum Enwicklung von Mediensystemen WS13/14

Android - Basics. 16.10.2013 Praktikum Enwicklung von Mediensystemen WS13/14 Android - Basics 1 Heute Was ist Android? Programmieren für Android App-Struktur Activities und Intents App-Design GUI und Layout 2 Android in a nutshell Open-Source (Open Headset Alliance) Basiert auf

Mehr

Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium

Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium Android Testautomatisierung mit dem Framework Robotium Daniel Knott XING AG @dnlkntt http://www.adventuresinqa.com Daniel Knott Manager Quality Assurance @dnlkntt daniel.knott@xing.com Daniel Knott hat

Mehr

Vergleichsstudie zur Entwicklung von mobilen Applikationen auf der Basis von Android, ios und HTML5

Vergleichsstudie zur Entwicklung von mobilen Applikationen auf der Basis von Android, ios und HTML5 Vergleichsstudie zur Entwicklung von mobilen Applikationen auf der Basis von Android, ios und HTML5 Impressum Herausgeber: Bader&Jene Software-Ingenieurbüro GmbH Schauenburgerstrasse 116 D-24118 Kiel Tel:

Mehr

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools

Mobile App Testing. Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013. Functional Test Automation Tools Functional Test Automation Tools Mobile App Testing Software Test im mobilen Umfeld ATB Expertentreff, Wien, 2013 Presenter: Christoph Preschern (cpreschern@ranorex.com) Inhalte» Ranorex Company Overview»

Mehr

Sicherheit in Android

Sicherheit in Android Motivation Aufbau Sicherheit Ausblick Quellen Sicherheit in Android Peter Salchow INF-M2 - Anwendungen 1 Sommersemester 2008 Department Informatik HAW Hamburg 20. Mai 2008 Peter Salchow Sicherheit in Android

Mehr

eclipse - Entwicklungsumgebung und mehr ETIS SS05

eclipse - Entwicklungsumgebung und mehr ETIS SS05 eclipse - Entwicklungsumgebung und mehr ETIS SS05 Gliederung Motivation Geschichte Architektur Platform Runtime Eclipse Platform Java Development Tools (JDE) Plugin Development Environment (PDE) Zusammenfassung

Mehr

Business Case. Lenovo setzt bei neuem Netbook auf Android statt eigenem Linux Kernel. Felix Feldmeier Heinrich Peuser Raissa Sachs Martin Stopczynski

Business Case. Lenovo setzt bei neuem Netbook auf Android statt eigenem Linux Kernel. Felix Feldmeier Heinrich Peuser Raissa Sachs Martin Stopczynski Business Case Lenovo setzt bei neuem Netbook auf Android statt eigenem Linux Kernel Felix Feldmeier Heinrich Peuser Raissa Sachs Martin Stopczynski 10.06.2010 Technologie- und Marketing-Management in IT-/TIMES-Märkten

Mehr

App-Entwicklung mit Titanium

App-Entwicklung mit Titanium Masterstudienarbeit Betreuung Prof. Dr. M. von Schwerin 1 Gliederung 1.Motivation 2.Aufgabenstellung 3.Projektbeschreibung 4.Projektstatusbericht 5.Fazit und Ausblick 2 1.Motivation Verbreitung von Smartphones

Mehr

Android. 2 24.09.2013 Mobile Systeme - Android

Android. 2 24.09.2013 Mobile Systeme - Android Android 24.09.2013 Android Plattform/Betriebssystem für mobile Endgeräte wie z.b. Smartphones Basiert auf dem Linux Kernel Bis auf grundlegende Prozesse werden alle Anwenden mithilfe einer speziellen JVM

Mehr

Open Source IDE - eclipse ETIS SS04

Open Source IDE - eclipse ETIS SS04 Open Source IDE - eclipse ETIS SS04 Gliederung Motivation Geschichte Architektur Platform Runtime Eclipse Platform Java Development Tools (JDE) Plugin Development Environment (PDE) Zusammenfassung 2 Motivation

Mehr

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10.

Android, ios und Windows Phone dominieren zurzeit den Markt für mobile Firmware, wesentlich kleiner ist der Marktanteil von Blackberry OS10. Zahlen und Fakten. Firmware Mit Firmware wird bei mobilen Endgeräten der Anteil des Betriebssystems bezeichnet, der auf die Hardware in dem Gerät angepasst ist und mit dem Gerät durch Laden in einen Flash-Speicher

Mehr

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps

Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Architekturen mobiler Multi Plattform Apps Wolfgang Maison & Felix Willnecker 06. Dezember 2011 1 Warum Multi- Plattform- Architekturen? Markt. Apps für Smartphones gehören zum Standardinventar jeder guten

Mehr

Erste Erfahrungen mit Android

Erste Erfahrungen mit Android Java User Group München, 22. 9. 2008 Erste Erfahrungen mit Android 1 Was ist Android? Die erste vollständige, offene und freie Plattform für mobile Telefone Entwickelt von der Open Handset Alliance (Telecoms,

Mehr

Mobile Enterprise Application Platforms

Mobile Enterprise Application Platforms Mobile Enterprise Application Platforms 17. April 2013 Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit Prof. Dr. Volker Wiemann volker.wiemann@fh bielefeld.de +49 (0) 521/106 389 Problem 0. Ausgangslage Blackberry

Mehr

Christian Immler. Der Crashkurs für Android, und Windows Phone. Mit 309 Abbildungen

Christian Immler. Der Crashkurs für Android, und Windows Phone. Mit 309 Abbildungen Christian Immler Der Crashkurs für Android, und Windows Phone Mit 309 Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 - die Großen Drei 9 1.1 Kultspielzeuge für jedermann 10 1.2 Android: der Herausforderer 11 1.2.1 Die

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl

SMARTPHONES. Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl SMARTPHONES Möglichkeiten, Gefahren, Sicherheit Best Practice Peter Teufl A-SIT/Smartphones iphone security analysis (Q1 2010) Blackberry security analysis (Q1 2010) Qualifizierte Signaturen und Smartphones

Mehr

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework

Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung in die Cross-Plattform Entwicklung Das Intel App Framework Einführung Dieses Hands-on-Lab (HOL) macht den Leser mit dem Intel App Framework vom Intel XDK vertraut. Es wird Schritt für Schritt

Mehr

Das etwas andere Smartphone

Das etwas andere Smartphone Das etwas andere Smartphone Frank Prengel Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/windowsphone 01./02. Dezember 2010 Köln www.iphonedevcon.de Microsoft? Auf der iphone DevCon??

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Bin ich fit für myconvento?

Bin ich fit für myconvento? Bin ich fit für myconvento? Sie planen den Einsatz unserer innovativen Kommunikationslösung myconvento und fragen sich gerade, ob Ihr Rechner die Anforderungen erfüllt? Hier erfahren Sie mehr. Inhalt Was

Mehr

Die eigene App: Idee und Planung

Die eigene App: Idee und Planung Die eigene App: Idee und Planung iks-thementag: Mobile Applikationen Ein Leitfaden für Unternehmen 19.10.2011 Autor: Hans-Jörg Stangor Agenda Einführung und Grundbegriffe Die eigene App (Idee) Die eigene

Mehr

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch

iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch iphone developer conference Die Entwickler- und Buiness- Konferenz für iphone, ipad und ipod touch ios - Wo steht es, wie geht es? Markus Stäuble MRM Worldwide GmbH 1 Feedback #ipdc10 #as 2 Agenda 3 Heute:

Mehr

Android GUI Entwicklung

Android GUI Entwicklung Android GUI Entwicklung Aktuelle Technologien verteilter Java Anwendungen Referent: Stefan Haupt Hello World! Agenda Einführung & Motivation Android Applikationen UI-Komponenten Events Ressourcen Kommunikation

Mehr

1. Software-Plattform Android

1. Software-Plattform Android 1. Software-Plattform Android Themenübersicht 1. Software-Plattform Android Themen/Lernziele: Mobile Informationssysteme: Grundbegriffe Elementare Eigenschaften von Android Android Software Stack Entwicklungsumgebung

Mehr

Android Entwicklung. App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger. Twitter: #app2010 @greenrobot_de

Android Entwicklung. App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger. Twitter: #app2010 @greenrobot_de Android Entwicklung App Entwickler Konferenz 2010 Bonn, 17. November Markus Junginger Twitter: #app2010 @greenrobot_de Über mich Markus Junginger, greenrobot 2007: Erste Android App 2001: Erstes Mobile

Mehr

Entwicklung von Plattform-übergreifenden Mobilanwendungen

Entwicklung von Plattform-übergreifenden Mobilanwendungen Entwicklung von Plattform-übergreifenden Mobilanwendungen Unter Nutzung von HTML 5 basierten Cross Development Werkzeugen und standardisierten Serviceschnittstellen Clemens Düpmeier, Thorsten Schlachter

Mehr

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle

Auszug. Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage. Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle Mobile Medieninhalte: Neues Geschäftsfeld für Verlage Medieninhalte auf Mobile-Endgeräte Verbreitung und Geschäftsmodelle 1 Executive Summary... 1 1.1 Über den vorliegenden Report... 1 1.2 Das mobile Internet

Mehr

Fakultät Technik und Informatik Department Informations- und Elektrotechnik

Fakultät Technik und Informatik Department Informations- und Elektrotechnik Bachelorarbeit Christoph Behr Untersuchung der Implementierungsmöglichkeiten sicherheitstechnischer Funktionen mobiler Geräte und deren Betriebssysteme Fakultät Technik und Informatik Department Informations-

Mehr

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG

Mobile App development mit Xamarin. Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG Mobile App development mit Xamarin Christian Hassa (ch@techtalk.ch) Andreas Willich (awi@techtalk.ch) TechTalk Software AG % der Bevölkerung mit Smartphone Smartphone Durchdringung >50% 34% 43% 54% DACH

Mehr

Android 2. Grundlagen und Programmierung. dpunkt.verlag. Arno Becker Marcus Pant. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage

Android 2. Grundlagen und Programmierung. dpunkt.verlag. Arno Becker Marcus Pant. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Arno Becker Marcus Pant Android 2 Grundlagen und Programmierung 2., aktualisierte und erweiterte Auflage Unter Mitarbeit von David Müller dpunkt.verlag IX I Inhaltsverzeichnis I Einführung 1 1 Ein erstes

Mehr

Mobile Geoanwendungen in der Kommune

Mobile Geoanwendungen in der Kommune Mobile Geoanwendungen in der Kommune Prof. Dr. Hardy Pundt- Hochschule Harz Sirko Scheffler Geschäftsführer brain-scc GmbH 15.02.2012, Halle Agenda Einleitung KOGITON Modellregion Harz Geoinformationen

Mehr

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke)

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Verfasser/Referent: IT-Serviceline Hardware und Infrastruktur, DW 66890 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Windows XP

Mehr

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere

Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung mit dem WLAN-Netzwerk der PHLU auf Smartphones. hotline.hslu.ch Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 11, F +41 41 228 21 55 www.hslu.ch Luzern, 17. Juli 2013 Seite 1/12 Kurzbeschrieb: Dieses Dokument beschreibt die Verbindungsherstellung

Mehr

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie?

CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? CouchCommerce Online-Shops für Tablet Besucher optimieren, aber wie? Wie Tablets die Post PC Commerce Ära einleiten Sie finden ein Video dieser Präsentation unter http://blog.couchcommerce.com/2012/06/03/couchcommerce-impressions-andvideo-from-the-shopware-community-day-2012/

Mehr

Value Added Services (VAS) Mobile. Kundenprojekte

Value Added Services (VAS) Mobile. Kundenprojekte Value Added Services (VAS) Mobile Kundenprojekte Live Reply arbeitet bereits seit 10 Jahren an mobilen en. en und Anwendungsfälle reichen von Widgets bis hin zu ausgeklügelten Symbian- oder Android-en

Mehr