Preis- und Leistungsverzeichnis. Fassung September 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis. Fassung September 2015"

Transkript

1 Preis- und Leistungsverzeichnis Fassung September 2015

2 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE INFORMATIONEN 6 1. Informationen zur Hamburger Sparkasse AG 6 2. Informationen zu Zahlungsdiensterahmenverträgen Geschäftstage der Haspa (Bankarbeitstage) Umrechnungskurs bei der Erbringung von Zahlungsdiensten in fremder Währung Eingang von Zahlungsaufträgen Kontoauszüge für Girokonten Rechnungsabschluss von Privatgirokonten Rechnungsabschluss von Geschäftsgirokonten Zinsen und Entgelte im Geschäftsverkehr mit Kunden, die keine Verbraucher sind 7 3. Informationen zu Zahlungsaufträgen Ausführungsfristen für Überweisungen 3.2 Ausführungsfristen für Lastschrifteinzüge Einreichungsfristen für SEPA-Lastschrifteinzüge 8 4. Zinsrechnung im Spar- und Giroverkehr Beginn der Verzinsung Ende der Verzinsung Zinstage Zinsrechnungsmethode für Fremdwährungskonten und -geschäfte 9 5. Wertstellungsgrundsätze Belastungen 5.2 Gutschriften GIROKONTO UND ZAHLUNGSVERKEHR Girokonten Privatgirokonten Geschäftsgirokonten Pfändungsschutzkonto Fremdwährungsgirokonten Zusätzliche Preise für Zahlungen mit der HaspaCard Sonstige Giro- und Zahlungsverkehrsservices Elektronischer Zahlungsverkehr TAN-Generatoren Electronic Banking für Firmenkunden sowie diesbezügliche Services Cash Management Services Mietkautionsverwaltung Online 24 Online Banking Software StarMoney Business für Firmenkunden sowie diesbezügliche Services* Kreditkarten 3.1 Jahresbeiträge Preise für Zahlungen Ersatzkarten und PIN-Erstellung 27

3 4. Reisezahlungsmittel Reiseschecks An- und Verkauf von Sorten im Bargeschäft Auslandszahlungsverkehr 5.1 Auslands-Überweisungen Auslands-Zahlungseingänge und Reiseschecks Inkasso von Auslandsschecks Scheckziehungen der Kunden auf die Haspa (Vorlage direkt oder indirekt aus dem Ausland) 5.5 Scheckziehungen der Haspa (als Alternative für die Auslandsüberweisung) Scheck- und Lastschrifteinzüge Rückschecks Überweisung von Scheckgegenwerten an Gerichtsvollzieher Einholung einer telefonischen Vorabbestätigung einer Scheckeinlösung von der Zahlstelle Bereitstellung eines unbestätigten Bundesbank-Schecks Schecksperrungen Anforderung von Scheckkopien aus beleglosem Scheckeinzug (BSE) Nachfragen aus Scheck- und Lastschrifteinzügen Retouren aus von Kunden eingereichten Lastschriften Widerruf von Lastschriften durch den Lastschrifteinreicher Wechseleinzug 7.1 Einzug von bei Kreditinstituten zahlbaren Wechseln Rückruf von Inkassowechseln vor Verfall Uns zur Zahlung vorgelegte Wechsel Retouren aus von uns zum Einzug gegebenen Wechseln Änderung der Wechselurkunde auf Weisung des Ausstellers Protestbereinigung 36 SPAR- UND ANLAGEGESCHÄFT Sparverkehr SparCard Sparbücher Wertpapiergeschäft 2.1 Wertpapierkommissionsgeschäfte Wertpapierverwahrung Wertpapierlieferung Individuelle Vermögensverwaltung Verwaltungsvergütung 3.2 Leistungsvergütung erfolgsabhängige Vergütung (Performancevergütung) Testamentsvollstreckung Abwicklungsvollstreckung 4.2 Dauertestamentsvollstreckung Dienstleistungen 42

4 KREDIT Bereitstellung Leistungen im privaten Kreditgeschäft Girokredite 2.2 Privatdarlehen Avalkredite und Bankbürgschaften Baufinanzierung Leistungen im gewerblichen Kreditgeschäft Bearbeitung von Neubewilligungen 3.2 Kontokorrentkredite Avalkredite und Bankbürgschaften Bearbeitung von Zessionen 3.5 Sonstige Leistungen im gewerblichen Kreditgeschäft Vorzeitige Rückzahlung von Darlehen mit Sollzinsbindung Serviceleistungen im Kreditgeschäft Einsichtnahme Handelsregister, Grundbuch- und Katasteramt auf Kundenwunsch Unterjährige / außerplanmäßige manuelle Saldenbestätigungen und Zinsbescheinigungen Mahnung nach Verzugseintritt 48 SONSTIGE DIENSTLEISTUNGEN Auskünfte und Bestätigungen Zweitschriften 1.2 Zusätzliche Salden- und Zinsbestätigungen Einholung/Erteilung von Bankauskünften Kreditwürdigkeitsbescheinigungen und Bonitätsnachweise Referenz- und Bonitätserklärungen 1.6 Bestätigungen der Geschäftsbeziehung durch die Revision Wohnungsanfragen an das Einwohnerzentralamt an auswärtige Einwohnermeldeämter Suchmeldungen Sonstige Leistungen Kundenmietfächer Miete für Standardfächer Miete für Selbstbedienungsfächer mit 24-Stunden-Service Aufbewahrung von Verwahrstücken (Silberkammer) Anfertigung neuer Schlüssel 5.5 Gewaltsame Öffnung Express-/Wegekosten 52 AUSLANDSGESCHÄFT Auslandsgarantien und -bürgschaften Garantien ausländischer Banken zugunsten Dritter 1.2 Von der Haspa herausgelegte Garantien und Bürgschaften 53 53

5 2. Dokumentengeschäft Akkreditive Inkassi Devisenhandelsgeschäfte (Kassa- und Termingeschäfte) Vermittlung von Handelskontakten und von Kontoeröffnungen bei ausländischen Banken 57

6 Allgemeine Informationen 1. Informationen zur Hamburger Sparkasse AG Hamburger Sparkasse AG, Ecke Adolphsplatz/Großer Burstah, Hamburg, , , Gesetzlich Vertretungsberechtigte der Hamburger Sparkasse AG: Vorstand: Dr. Harald Vogelsang, Frank Brockmann, Axel Kodlin, Jürgen Marquardt, Bettina Poullain Hauptgeschäftstätigkeit der Hamburger Sparkasse AG, im Folgenden Haspa genannt: Die Haspa betreibt alle banküblichen Geschäfte, insbesondere das Kreditgeschäft, das Einlagengeschäft, das Wertpapier- und Depotgeschäft, die Kontoführung, den Zahlungsverkehr u. Ä. Zuständige Aufsichtsbehörde: Für die Zulassung zuständige Aufsichtsbehörde: Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, Frankfurt am Main Postanschrift: Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main (www.ecb.europa.eu) Für den Verbraucherschutz zuständige Aufsichtsbehörde: Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, Bonn und Marie-Curie-Straße 24-28, Frankfurt am Main (www.bafin.de) Eintragung im Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE Vertragssprache: Maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Kunden während der Vertragslaufzeit ist Deutsch. Rechtsordnung/Gerichtsstand: Auf den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung findet vorbehaltlich der in Artikel 29 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch (EGBGB) geregelten Ausnahmen deutsches Recht Anwendung. Es besteht keine vertragliche Gerichtsstandklausel. Außergerichtliche Streitschlichtung: Bei Streitigkeiten zwischen Kunde und Hamburger Sparkasse kann sich der Kunde an die Schlichtungsstelle des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) wenden. Die Verfahrensordnung für die außergerichtliche Schlichtung ist beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband (DSGV), Charlottenstraße 47, Berlin, erhältlich. Hinweis zur Einlagensicherung: Die Haspa gehört dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe an. Weitere Hinweise erhalten Sie unter Nr. 28 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder über Hinweis zur Umsatzsteuer (USt): Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive 19 % USt, soweit sie in Deutschland nicht umsatzsteuerbefreit sind. Allgemeine Informationen 6

7 2. Informationen zu Zahlungsdiensterahmenverträgen 2.1 Geschäftstage der Haspa (Bankarbeitstage) Ein Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Haspa unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme von Sonnabenden 24. und 31. Dezember. 2.2 Umrechnungskurs bei der Erbringung von Zahlungsdiensten in fremder Währung (mit Ausnahme von Kreditkartenzahlungen) Umrechnungen von Euro in die gängigen Fremdwährungen bzw. umgekehrt erfolgen zu dem jeweiligen Umrechnungskurs der von der Haspa an Geschäftstagen zwischen Uhr und Uhr festgelegt wird und der im Kursblatt Devisenkurse der Hamburger Sparkasse unter veröffentlicht ist. 2.3 Eingang von Zahlungsaufträgen Bis wann die Haspa Zahlungsaufträge ausführt, ist unter 3. beschrieben. Die dort genannten Fristen beginnen am selben Geschäftstag, wenn der Auftrag bis zu folgender Zeit eingeht: Elektronischer Auftrag (EBICS oder HBCI) 24:00 Uhr Alle anderen Aufträge 16:00 Uhr Bei später eingehenden Aufträgen beginnt die Frist am folgenden Geschäftstag. Das gilt auch für Aufträge, die nicht an einem Geschäftstag eingehen. 2.4 Kontoauszüge für Girokonten Sofern keine abweichende vertragliche Vereinbarung mit dem Kunden erfolgt, werden Kontoauszüge für Girokonten per Kontoauszugsdrucker bereitgestellt. Die Unterrichtung über Kontoumsätze und Entgelte gilt mit der Bereitstellung der Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker als erfolgt. 2.5 Rechnungsabschluss von Privatgirokonten Der Rechnungsabschluss erfolgt vierteljährlich zum Ende eines Quartals. Die Belastung der Entgelte erfolgt monatlich nachträglich in konsolidierter Form. 2.6 Rechnungsabschluss von Geschäftsgirokonten Der Rechnungsabschluss erfolgt monatlich. Die Belastung bzw. Gutschrift von Zinsen und Entgelten erfolgt monatlich nachträglich in konsolidierter Form. 2.7 Zinsen und Entgelte im Geschäftsverkehr mit Kunden, die keine Verbraucher sind Unter Bezugnahme auf Nr. 17 der AGB Haspa bestimmen sich die Entgelte für Kunden, die keine Verbraucher sind, zuerst nach den getroffenen Vereinbarungen und ergänzend nach diesem Preisverzeichnis. Allgemeine Informationen 7

8 3. Informationen zu Zahlungsaufträgen Die Geschäftstage der Haspa ergeben sich aus Nummer Ausführungsfristen für Überweisungen Die Haspa verpflichtet sich sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim innerhalb des EWR 1 belegenen Zahlungsdienstleister des Empfängers innerhalb nachstehender Fristen eingeht. Überweisungsaufträge in Euro Belegloser Überweisungsauftrag maximal 1 Geschäftstag Beleghafter Überweisungsauftrag maximal 2 Geschäftstage Überweisungsaufträge in anderen EWR-Währungen Belegloser Überweisungsauftrag maximal 4 Geschäftstage Beleghafter Überweisungsauftrag maximal 4 Geschäftstage Überweisungen in übrigen Währungen werden schnellstmöglich ausgeführt. 3.2 Ausführungsfristen für Lastschrifteinzüge Einzugsermächtigungsverfahren Die Haspa verpflichtet sich, dass der Lastschriftbetrag spätestens innerhalb von max. 1 Geschäftstag bei dem Zahlungsempfänger zur Gutschrift gelangt. SEPA-Verfahren Die Haspa stellt sicher, dass der Lastschriftbetrag am Fälligkeitstag dem Zahlungsempfänger gutgeschrieben wird. 3.3 Einreichungsfristen für SEPA-Lastschrifteinzüge SEPA-Basislastschriften ( CORE -Verfahren) bei Erst- und Einmallastschriften bei Folgelastschriften frühestens 14 Kalendertage und spätestens 6 Geschäftstage vor Fälligkeit frühestens 14 Kalendertage und spätestens 3 Geschäftstage vor Fälligkeit SEPA-Basislastschriften mit verkürzter Vorlagefrist ( COR1 -Verfahren) bei Erst-, Einmal- und Folgelastschriften SEPA-Firmenlastschriften bei Erst-, Einmal- und Folgelastschriften frühestens 14 Kalendertage und spätestens 2 Geschäftstage vor Fälligkeit frühestens 14 Kalendertage und spätestens 2 Geschäftstage vor Fälligkeit 1 EWR-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern. Allgemeine Informationen 8

9 4. Zinsrechnung im Spar- und Giroverkehr 4.1 Beginn der Verzinsung Die Verzinsung beginnt mit dem Tage der Einzahlung. 4.2 Ende der Verzinsung Die Verzinsung endet an dem Kalendertag, der dem Tag der Rückzahlung vorhergeht. 4.3 Zinstage Der Monat wird zu 30 Tagen, das Jahr zu 360 Tagen gerechnet. Der 30. und 31. eines Monats gelten als ein Zinstag im Sinne dieser Regelung. Vertragliche Ausnahmen sind möglich. 4.4 Zinsrechnungsmethode für Fremdwährungskonten und -geschäfte Die Zinsrechnung in Fremdwährung erfolgt nach der französischen Zinsrechnungsmethode, d. h. die Zinstage werden taggenau errechnet, allerdings auf der Basis eines 360 Tage Jahres (act./360). In den Währungen Pfund Sterling (GBP), südafrikanischen Rand (ZAR), Hongkong Dollar (HKD), Singapur Dollar (SGD) und Indische Rupien (INR) wird die britische Zinsrechnung angewandt, d. h. die Zinstage werden taggenau errechnet, allerdings auf der Basis eines 365 Tage Jahres (act./365). Allgemeine Informationen 9

10 5. Wertstellungsgrundsätze - soweit keine besonderen Vereinbarungen bestehen Belastungen Barauszahlungen Daueraufträge Lastschriften Überweisungen Verrechnungsschecks Wertstellung am: Auszahlungstag Buchungstag Buchungstag Buchungstag Buchungstag 5.2 Gutschriften Bareinzahlungen Einzahlungstag Dauerauftragseingänge hausintern Buchungstag sonstige Kreditinstitute Eingangstag des Gegenwertes Einzugsschecks (Einzeleinreichungen) Sofortgutschriften o Schecks gezogen auf Haspa Buchungstag o Schecks gezogen auf sonstige 1 Geschäftstag nach dem Buchungstag inländische Kreditinstitute Gutschriften auf Scheckeinlösungskonto o Schecks gezogen auf Haspa Buchungstag o Schecks gezogen auf sonstige 1 Geschäftstag nach dem Buchungstag inländische Kreditinstitute auf Scheckeinlösungskonto Lastschrifteinzüge Einzugsermächtigungsverfahren o hausintern Buchungstag o sonstige Kreditinstitute 1 Geschäftstag nach dem Buchungstag SEPA-Lastschrifteinzüge Fälligkeitstag Rentenüberweisungen durch den Fälligkeitstag Renten Service Überweisungseingänge Eingangstag des Gegenwertes Allgemeine Informationen 10

11 Girokonto und Zahlungsverkehr 1. Girokonten 1.1 Privatgirokonten Das HaspaJoker Vorteilskonto (ausschließlich private Kontonutzung) HaspaJoker intro Das Vorteilskonto für Schüler und Auszubildende (ausschließlich für Schüler, Auszubildende und Teilnehmer am Sozialen Jahr oder Freiwilligen Wehrdienst im Alter von Jahren (bis zum 20. Lebensjahr ohne Nachweis) nur für einen Kontoinhaber) Pauschalpreis je Monat beinhaltet alle Buchungsposten Ein-/Auszahlungen Scheckvordrucke Daueraufträge (Einrichtung/Ausführung/Änderung/Löschung) persönlicher und SB-Service OnlineBanking Haspa StartDepot Kontoauflösung HaspaCard Haspa SparCard mit Zinsvorteil MasterCard X-TENSION inkl. Auslandsreisekrankenversicherung (Bonität vorausgesetzt) für 12,50 Euro p. a. ab dem 18. Lebensjahr oder Haspa Kreditkarte Basis (MasterCard/VISA) für 12,50 Euro p. a. Ersatzkarten kostenfrei Zusatzleistungen aus den Bereichen Service und Freizeit (inkl. bzw. zu deren jeweiligen Preisen) HaspaJoker unicus Das Vorteilskonto für Studenten (ausschließlich für Studenten im Alter von Jahren (bis zum 20. Lebensjahr ohne Nachweis) nur für einen Kontoinhaber) Pauschalpreis je Monat beinhaltet alle Buchungsposten Ein-/Auszahlungen Scheckvordrucke Daueraufträge (Einrichtung/Ausführung/Änderung/Löschung) persönlicher und SB-Service OnlineBanking Haspa StartDepot Kontoauflösung HaspaCard Haspa SparCard mit Zinsvorteil MasterCard X-TENSION inkl. Auslandsreisekrankenversicherung (Bonität vorausgesetzt) oder Haspa Kreditkarte Basis (MasterCard/VISA) Ersatzkarten kostenfrei Zusatzleistungen aus den Bereichen Service und Freizeit (inkl. bzw. zu deren jeweiligen Preisen) 2,50 3,50 Girokonto und Zahlungsverkehr 11

12 HaspaJoker smart (alle Leistungen können von bis zu zwei Kontoinhabern genutzt werden, Bonität vorausgesetzt) Pauschalpreis je Monat beinhaltet alle Buchungsposten Ein-/Auszahlungen Scheckvordrucke Daueraufträge (Einrichtung/Ausführung/Änderung/Löschung) persönlicher und SB-Service HaspaCard OnlineBanking Haspa SparCard mit Zinsvorteil Kontoauflösung Zusatzleistungen aus den Bereichen Service und Freizeit (inkl. bzw. zu deren jeweiligen Preisen) HaspaJoker comfort (alle Leistungen können von bis zu zwei Kontoinhabern genutzt werden; optional 4,90 Pauschalpreis (monatlich) in den ersten 12 Monaten nach Wechsel aus HaspaJoker intro, HaspaJoker unicus oder dem Jugendkonto ( HaspaJoker Berufsstarter )) Pauschalpreis je Monat beinhaltet alle Buchungsposten Ein-/Auszahlungen Scheckvordrucke Daueraufträge (Einrichtung/Ausführung/Änderung/Löschung) persönlicher und SB-Service OnlineBanking Vorteilszinssatz beim HaspaDispositionskredit Kontoauflösung HaspaCard Haspa SparCard mit Zinsvorteil Haspa MasterCard und Haspa VISA CARD SILBER (Bonität vorausgesetzt) Ersatzkarten kostenfrei Reiseschecks provisionsfrei (persönlicher Reisebedarf) Zusatzleistungen aus den Bereichen Service und Freizeit (inkl. bzw. zu deren jeweiligen Preisen) 6,90 9,70 Girokonto und Zahlungsverkehr 12

13 HaspaJoker premium (alle Leistungen sind partnerfähig) Pauschalpreis je Monat beinhaltet alle Buchungsposten Ein-/Auszahlungen Scheckvordrucke Daueraufträge (Einrichtung/Ausführung/Änderung/Löschung) persönlicher und SB-Service Zusendung von Kontoauszügen (alternativ zum Kontoauszugsdrucker) OnlineBanking Guthabenverzinsung Vorteilszinssatz beim HaspaDispositionskredit Kontoauflösung HaspaCard Haspa SparCard mit Zinsvorteil Haspa MasterCard und Haspa VISA CARD GOLD (Bonität vorausgesetzt) inkl. Versicherungspaket Ersatzkarten kostenfrei Reiseschecks provisionsfrei (persönlicher Reisebedarf) Zusatzleistungen aus den Bereichen Service und Freizeit (inkl. bzw. zu deren jeweiligen Preisen) 15,30 Girokonto und Zahlungsverkehr 13

14 1.1.2 Das Haspa Girokonto klassisch (ausschließlich private Kontonutzung) (kostenfrei für alle Kunden bis zum 20. Geburtstag, darüber hinaus für Auszubildende, Schüler, Studenten und Teilnehmer am Sozialen Jahr oder Freiwilligen Wehrdienst gegen Nachweis bis zum 30. Lebensjahr kostenfrei möglich ( Jugendkonto )) Grundpreis je Monat 2,95 Grundpreis je Monat für Gebietsfremde o ohne monatliche Zusendung von Kontoauszügen 3,95 o inklusive monatlicher Zusendung von Kontoauszügen 4,95 Preis pro Posten, soweit nicht nachfolgend aufgeführt (Wird nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden erfolgen.)* bei beleglosen Zahlungsverkehrsaufträgen (PIN/TAN oder HBCI) 0,05 bei beleghaften Zahlungsverkehrsaufträgen Auszahlungen an unseren Kassen 1,00 Kostenfrei sind: Kontoauszüge Daueraufträge (Einrichtung, Löschung, Änderung) Teilnahme am OnlineBanking pro Monat 5 Buchungen für Barumsätze auf eigenen Girokonten an Kassen oder Geldautomaten der Haspa Daueraufträge auf eigene Sparkonten Zins- und Preisbuchungen Einzug von Zins- und Leistungsbeträgen für Haspa Darlehen Buchungen für Wertpapierankäufe und -verkäufe, Zins- und Dividendengutschriften Buchungen von LotterieSparen und Festgeldbelegungen Buchungen aus Auslandsgeschäften und Wechselankäufen eine HaspaCard pro Konto Kundenkarte Einrichtung von OnlineBanking/TelefonBanking Kontoauflösung Basis-Girokonto (sog. Bürgerkonto ) Die Haspa führt für jede in ihrem Geschäftsgebiet ansässige Privatperson unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit oder Nationalität auf Wunsch zumindest ein Girokonto auf Guthabenbasis Bürgerkonto. In begründeten Einzelfällen kann eine Kontoeröffnung abgelehnt werden oder ein bestehendes Basis- Girokonto (sog. Bürgerkonto ) gelöscht werden. Für das Basis-Girokonto werden die Preise des Girokontos klassisch (Tz ) berechnet Karten-Service Für die HaspaCard gilt folgendes Entgelt, sofern die Karte nicht im Pauschalpreis (siehe 1.1.1) bzw. Grundpreis (siehe 1.1.2) enthalten ist: HaspaCard jährlich 5,00 *Fehler- bzw. Korrekturbuchungen sind kostenfrei 0,40 Girokonto und Zahlungsverkehr 14

15 1.2 Geschäftsgirokonten Das Haspa GeschäftsgiroKonto Kontoführung Grundpreis je Monat 7,95 Grundpreis je Monat bei aufwändiger Geschäftsgirokontoführung (nach Vereinbarung) mind. 19,50 Preis pro Posten (soweit nicht nachfolgend aufgeführt)* 0,30 bei Daueraufträgen 0,40 bei beleglosen Zahlungsverkehrsaufträgen o per Datenfernübertragung (EBICS/EU oder HBCI) 0,09 o Grundpreis je SRZ-Datei per Buchung über Servicerechenzentren (SRZ) o Gutschriften aus EC-Cash 0,06 bei beleglosen Eilüberweisungen 2,50 3,00 0,09 bei beleghaften Zahlungsverkehrsaufträgen o Überweisungen 1,50 o Scheckgutschriften 2,50 o Scheckbelastungen 2,50 bei Überweisungen per TelefonBanking 15,00 bei Kassentransaktionen (Barein- und -auszahlungen) 1,75 bei Verfügungen am Haspa Geldautomaten (5 Freiposten pro Monat) 1,75 Daueraufträge (Einrichtung, Löschung, Änderung, Aussetzung) (Onlinevorgänge sind kostenfrei) bei automatischem Kontoausgleich (AKA / S-Zentral) 0,90 bei regelmäßigem Kontoauszugsversand (pro Versand) 1,00 für die Beauftragung eines Haspa Mitarbeiters eine Überweisung zu tätigen 15,00 3,00 Kostenfrei sind: Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker Zins- und Preisbuchungen Einzug von Zins- und Leistungsbeträgen für Haspa Darlehen Buchungen für Wertpapierankäufe und -verkäufe, Zins- und Dividendengutschriften Buchungen für Festgeldbelegungen Buchungen aus Auslandsgeschäften Kundenkarte OnlineBanking-Zugang *Fehler- bzw. Korrekturbuchungen sind kostenfrei Girokonto und Zahlungsverkehr 15

16 Karten-Service HaspaCard jährlich 5,00 MasterCard Business (inklusive Verkehrsrechtsschutzversicherung) Haspa MasterCard Corporate/ Haspa VISA Business (inklusive Dienstreiseversicherungspaket) *umsatzabhängiger Preis je Karte gemäß separatem Preisblatt jährlich 24,00 jährlich ab* 0,00 Girokonto und Zahlungsverkehr 16

17 1.2.2 Das Haspa GeschäftsgiroOnline Kontoführung Grundpreis je Monat 7,95 Preis pro Posten (soweit nicht nachfolgend aufgeführt)* 0,30 bei Daueraufträgen 0,40 bei beleglosen Zahlungsverkehrsaufträgen o per Datenfernübertragung (EBICS/EU oder HBCI) 0,08 o Grundpreis je SRZ-Datei per Buchung über Servicerechenzentren (SRZ) o Gutschriften aus EC-Cash 0,05 bei beleglosen Eilüberweisungen 2,50 3,00 0,08 bei beleghaften Zahlungsverkehrsaufträgen o Überweisungen 2,50 o Scheckgutschriften 3,50 o Scheckbelastungen 3,50 bei Überweisungen per TelefonBanking 15,00 bei Kassentransaktionen (Barein- und -auszahlungen) 1,75 bei Verfügungen am Haspa Geldautomaten (5 Freiposten pro Monat) 1,75 Daueraufträge (Einrichtung, Löschung, Änderung, Aussetzung) (Onlinevorgänge sind kostenfrei) bei automatischem Kontoausgleich (AKA / S-Zentral) 0,90 bei regelmäßigem Kontoauszugsversand (pro Versand) 1,00 für die Beauftragung eines Haspa Mitarbeiters eine Überweisung zu tätigen 15,00 Kostenfrei sind: Kontoauszüge am Kontoauszugsdrucker Zins- und Preisbuchungen Einzug von Zins- und Leistungsbeträgen für Haspa Darlehen Buchungen für Wertpapierankäufe und -verkäufe, Zins- und Dividendengutschriften Buchungen für Festgeldbelegungen Buchungen aus Auslandsgeschäften Kundenkarte OnlineBanking-Zugang Karten-Service HaspaCard (eine HaspaCard inklusive, der Preis für jede weitere beträgt p. a. 5,00 Euro) jährlich 0,00 MasterCard Business (eine MasterCard inklusive, der Preis für jede weitere beträgt p. a. 24,00 Euro) 3,00 jährlich 0,00 Girokonto und Zahlungsverkehr 17

18 1.2.3 Das Haspa Eigentümerkonto Kontoführung vgl Karten-Service HaspaCard jährlich 5, Pfändungsschutzkonto Für ein Girokonto, für das die Führung als Pfändungsschutzkonto vereinbart ist, werden die Preise des zugrunde liegenden Giroproduktes berechnet. Für die Nutzung von HaspaJoker Produkten wird eine ausreichende Bonität vorausgesetzt. 1.4 Fremdwährungsgirokonten Grundpreis für Kontoführung je Monat (Belastung erfolgt monatlich auf dem Euro-Girokonto des Kunden) 12,50 Girokonto und Zahlungsverkehr 18

19 1.5 Zusätzliche Preise für Zahlungen mit der HaspaCard Karteneinsatz innerhalb des EWR 1 in Euro unentgeltlich außerhalb Deutschlands, außerhalb des EWR 1 bzw. in Fremdwährung Barauszahlungen in Deutschland an Geldautomaten der Sparkassen- Finanzgruppe 1,5 %, mind. 1,00 unentgeltlich bei inländischen Zahlungsdienstleistern (ZD) sowie ZD in der EU 2 und den EWR-Staaten 1, die ein direktes Kundenentgelt 3 erheben können Verfügungen im girocard-system in Euro unentgeltlich Verfügungen im Maestro/Cirrus-System in Euro 1,00 %, mind. 4, bei inländischen ZD sowie ZD in der EU 1 und den EWR- Staaten 1, die kein direktes Kundenentgelt 4 erheben können sowie Verfügungen in den Zahlungssystemen EAPS, Maestro/Cirrus in Euro außerhalb der EU 2 und der EWR-Staaten 1 bzw. in Fremdwährung 1,00 %, mind. 4,95 1,25 %, mind. 5, an den Kassen der Haspa unentgeltlich 1 EWR-Staaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland sowie Zypern. 2 Europäische Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, Zypern. 3 Die Höhe des direkten Kundenentgeltes vereinbart der automatenbetreibende ZD vor Auszahlung des Verfügungsbetrages mit dem Karteninhaber am Geldautomaten. 4 In diesen Fällen berechnet der automatenbetreibende ZD uns als kartenausgebendem ZD regelmäßig ein sog. Interbankenentgelt. Girokonto und Zahlungsverkehr 19

20 1.6 Sonstige Giro- und Zahlungsverkehrsservices Ausstellung von Kontoauszugsduplikaten und Ersatzkontoauszügen (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) Zusendung von Kontoauszügen für Privatgirokonten pro Auszug 1,00 Porto Postversand für Privatgirokonten Gebietsfremder o für jeden Kontoauszug (nur in Verbindung mit einem Privatgirokonto für Gebietsfremde ohne monatliche Zusendung von Kontoauszügen) o ab dem zweiten Kontoauszug (nur in Verbindung mit einem Privatgirokonto für Gebietsfremde inklusive monatlicher Zusendung von Kontoauszügen) Sonstiger Postversand o einfacher Brief o Kompaktbrief 5,00 1,50 Porto Porto o Auslands-/Luftpostbrief 0,25 + Porto Überweisungsaufträge Eilige Überweisungen (zzgl. Postenpreis für Privatgirokonten bzw. für Geschäftsgirokonten zzgl. Preis für die Beauftragung eines Haspa Mitarbeiters, eine Überweisung zu tätigen, Tz bzw ) Überweisung zur Barauszahlung innerhalb der Sparkassenorganisation bis maximal ,00 Euro (nur zulasten von Girokonten) Widerruf einer Überweisung durch den Kunden (im Erfolgsfall zzgl. 2,50 Euro) 5,25 5,00 +Auslagen 10,00 + Auslagen Eilige Überweisungseingänge zur Barauszahlung bis maximal ,00 Euro 5, Sonstige Einzahlungen zugunsten Dritter auf Haspa Konten o bis zu einem Betrag von 999,99 Euro 1,50 o ab einem Betrag von 1.000,00 Euro 12,00 zugunsten von Konten bei anderen Kreditinstituten o bis zu einem Betrag von 999,99 Euro 6,00 o ab einem Betrag von 1.000,00 Euro 12,00 Girokonto und Zahlungsverkehr 20

21 1.6.6 Auszahlungen an Haspa Geldautomaten (Ob und in welcher Höhe das kartenausgebende Institut für die Verfügung ein eigenes Entgelt berechnet, ist dort zu erfragen.) an Haspa Kunden mit HaspaCard oder Haspa SparCard kostenfrei an Kunden anderer Sparkassen/Landesbanken o mit SparkassenCard kostenfrei o mit nationaler MasterCard, Maestro- oder CIRRUS-Karte 4,75 o mit VISA CARD oder V Pay kostenfrei an Kunden anderer Kreditinstitute o mit girocard 4,75 o mit nationaler MasterCard, Maestro- oder CIRRUS-Karte 4,75 o mit VISA CARD oder V Pay o mit Karten ausländischer Herausgeber kostenfrei kostenfrei Laden/Entladen der GeldKarte an Haspa Geldautomaten und Haspa Terminals zulasten o Haspa Konten frei + ggf. Preis für Buchungsposten o Konten der Sparkassenorganisation (Einzug auf dem Verrechnungsweg) 0,51 + ggf. Preis für Buchungsposten o Konten anderer Kreditinstitute (Einzug auf dem Verrechnungsweg) 1,00 + ggf. Preis für Buchungsposten o Bar - mit Haspa Karten frei + ggf. Preis für Buchungsposten - Karten anderer Kreditinstitute 1,50 + ggf. Preis für Buchungsposten von Haspa Kunden bei anderen Kreditinstituten oder sonstigen Unternehmen Auslagen Girokonto und Zahlungsverkehr 21

22 1.6.8 Hartgeldausgabe oder -annahme für Kunden je Beutel (kostenfrei, wenn Arbeitsaufwand und Geschäftsverbindung in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen) je Rolle (kostenfrei, wenn Arbeitsaufwand und Geschäftsverbindung in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen) Annahme von losem, ungezähltem Hartgeld in Münzbeuteln (Zählung und Gutschrift durch die HLS GmbH) 1,50 nach Arbeitsaufwand 3, Vordrucke (Preise für sonstige Vordrucke, Sonderanfertigungen von Vordrucken sowie Firmeneindrucke auf Anfrage) Standardschecks kostenfrei Orderschecks 25 Stück 1,50 Einzelüberweisungen kostenfrei Zusendung von Scheckvordrucken 3, Zusendung von Karten bzw. PIN-Mitteilungen über Kreditinstitute 3, Sperrung von HaspaCards bei Geschäftsgirokonten 5, Ersatzkarte (sofern die Beschaffung aufgrund vom Kunden zu vertretender Umstände erforderlich ist) 5, Zinsstaffeln (pro Staffel) 5, Mehrfachauszug (monatlich) 2, Physische Händlerkarten 9, Taschenkartenleser 5,00 Girokonto und Zahlungsverkehr 22

23 2. Elektronischer Zahlungsverkehr 2.1 TAN-Generatoren Verkauf über Filiale/Center (tanjack optic SR oder tanjack optic SX) Verkauf über Online-Shop (tanjack optic SR oder tanjack optic SX) 8,90 8,90 zzgl. 5,00 Versand 2.2 Electronic Banking für Firmenkunden sowie diesbezügliche Services Software S-FIRM 32 Basis-Paket (inklusive IZV und AZV) Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Zusätzliche Module zum Basis-Paket S-FIRM/Akkreditivgeschäft (Trade Finance) Updates für Electronic Banking Software Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Services im Zusammenhang mit Electronic Banking Software Versand einer Ersatz-CD S-FIRM 32 Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Installation, Einweisung und Sonderleistungen durch Kooperationspartner Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Freischaltung elektronische Kontoführung o Neuanmeldung/Änderung/Löschung je Konto o Neuanmeldung/Änderung/Löschung je Teilnehmer Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Bereitstellung von elektronischen Kontoinformationen (MT 940) Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Bereitstellung von elektronischen Vormerkposten (MT 942) Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Service RZ-Vertrag Kontoinformationen (z. B. für DATEV) 11,90 Service RZ-Vertrag Zahlungsverkehr Individuell nach Aufwand zu vereinbaren Girokonto und Zahlungsverkehr 23

Preis- und Leistungsverzeichnis. Fassung Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis. Fassung Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Fassung Oktober 2015 Inhaltsverzeichnis ALLGEMEINE INFORMATIONEN 6 1. Informationen zur Hamburger Sparkasse AG 6 2. Informationen zu Zahlungsdiensterahmenverträgen 7 2.1

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Stand: 01. Februar 2015. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Giro Preise für die wich tig s ten Leistungen Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de

Mehr

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.

Postbank Giro. Konten Karten. Preise für die wich tig s ten Leistungen. Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank. Konten Karten Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www postbank de / filial-suche Postbank Finanzberatung,

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen

Zinssatz für vermögenswirksame Spareinlagen Preisaushang Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengestützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten Zinssatz für Spareinlagen nur für PSD SparDirekt: ab 0,01 pro Jahr

Mehr

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden

Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft sowie im kartengeschützten Zahlungsverkehr für Geschäftskunden Sparkonten VR-FlexSparen bis unter 5.000 EUR 0,05 % p.a. von 5.000 EUR bis unter 30.000

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bank

Allgemeine Informationen zur Bank ALLGEMEINES PREIS-/ LEISTUNGSVERZEICHNIS Stand Mai 2014 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der I. Inland A B C D E A Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen im Kreditgeschäft

Mehr

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl.

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Privat- und Geschäftskunden August 2007 2 Preis- und Leistungsverzeichnis Page 1. Auslandsgeschäft 1.1. Export 3 1.2. Import 4 2. Kreditgeschäft 2.1. Garantien 5 2.2.

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Allgemeine Informationen zur Bank Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden Kapitel B: Preise für Dienstleistungen im

Mehr

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015

Sparkasse Vorpommern Stand: 1. Juli 2015 1. Spareinlagen einschließlich Sondersparformen 1.1. Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist Zinssatz p. a. 1.1.1. Sparkassenbuch ab 1,00 EUR ab 10.000,00 EUR ab 25.000,00 EUR ab 50.000,00 EUR 1.1.2.

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 - Geschäftsgirokonten siehe Anlage 2 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis (Stand: 15.03.2007) Allgemeine Entgelte Anforderung Buchungsbelege / Nachforschungsauftrag bei Nachfragen gem. Sonderbedingungen für den Überweisungsverkehr Anfertigung

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Gültig ab 01. April 2015 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen,

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013

- 2 Seite 2 Kontoeröffnungsunterlagen der Varengold Bank AG Version 5.0.0, Oktober 2013 ALLGEMEINES GEBÜHRENVERZEICHNIS Stand Oktober 2013 A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Kunden Verrechnungskonto/ Cashaccount 1. Kontoführung Kontoführungsgebühr (monatlich)

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking

Standardkonditionsverzeichnis. Corporate Banking Standardkonditionsverzeichnis Corporate Banking Inhalt 3 I. Kontoführung 3-4 II. Zahlungsverkehr 5 III. Electronic Banking Software 5 IV. Internet Banking Companyworld Payment 5 V. Kasse 5 VI. Kreditgeschäft

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 1. Juni 2015 Preise und Leistungsmerkmale für die Abwicklung von Bankgeschäften über die Internet-Geschäftsstelle oder mittels Online-Banking-Software

Mehr

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Dienstleistung Stand 01.08.2015 I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Giro Classic Giro Online Giro Kompakt Giro Start** Giro Service Bürgerkonto

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015

KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 KONDITIONENÜBERSICHT AZV-TRANSFERS FÜR EASYBANK-PRIVATKUNDEN gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS 1. EU-Standardüberweisungen in das Ausland..Seite 1 2. Andere Zahlungen in das Ausland..Seite 2 3. EU-Standardüberweisungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr

Sparkasse. Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sparkasse Neuer Anstrich für Ihren Zahlungsverkehr Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, nach der Einführung des Euro als gemeinsame Währung folgt nun die Schaffung des einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontomodell Postenpreis (beleglos) Freiposten Grundpreis je Monat Wird nur erhoben, wenn

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) - 1 - I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten A. Basiskonto *1 monatlicher Grundpreis 3,00 a. Bepreiste Leistungen (Postenpreise werden nur

Mehr

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr.

SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. 25184 12.2012 JETZT HANDELN. DER COUNTDOWN LÄUFT. SEPA der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehr. Am 1. Februar 2014 werden die bisherigen nationalen Zahlverfahren abgeschaltet. Starten Sie jetzt mit

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten 1.1. Aktuelle Kontomodelle Grundpreise monatlich: - Giro individuell 1,00 - Giro online 0,00 - Giro inklusiv 4,50 -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Gültig ab 01. März 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparda-Bank Ostbayern eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden, soweit nicht im Preisaushang, dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014

Preis- und Leistungsverzeichnis gültig ab 5. Dezember 2014 Kontoführungs- und Service-Gebühren Kontoführung Euro-Konto Kontoauflösung Auszugsbereitstellung im Online-Banking Änderung Zugangscode Online-Banking 10,00 Auszugsversand beleghaft 1) 1,00 pro Auszug

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 Stand: 18.06.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 31. Juli 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. Juli 2015 2013 s - 1 - Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014

PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 PREIS- UND LEISTUNGS- VERZEICHNIS GÜLTIG AB 19. SEPTEMBER 2014 INHALT ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK 1 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR BANK NAME UND ANSCHRIFT DER BANK Bankhaus August Lenz & Co. AG Holbeinstraße

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein!

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten. Diese Staaten müssen erst im Oktober 2016 SEPA-ready sein! Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum umfasst 32 Teilnehmerstaaten 18 Teilnehmerländer mit Belgien Deutschland Estland Finnland Frankreich Griechenland Irland Italien Luxemburg Malta Monaco Niederlande

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Stand 07.09.2015 Jerichower Land s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro

- für Überweisungen in anderer Währung... 10.00 Uhr. 1.1 Überweisungen in andere Staaten des europäischen Wirtschaftsraums in Euro Stand 20.05.2015 Vorbemerkung Die Preise für Regelsätze im standardisierten Privatkundengeschäft entnehmen Sie bitte dem Preisaushang. Auch für hier nicht aufgeführte Leistungen kann die Bank gemäß Nr.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden 01. Juli 2010 2 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zur Bank 2.

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 01.10.2014 PVZ Stand 01.10.2014 Seite 1 von 13 Inhalt 1. Girokonten und Zahlungsverkehr 3 2. Kreditgeschäft 10 3. Einlagengeschäft 11 4. Kreditkarten 12 5. Sonstige 13 Außergerichtliche Streitschlichtung

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 01.10.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1

Basiswissen SEPA. Zahlungsverkehr ohne Grenzen. Inhalt SEPA 1 _ Basiswissen SEPA Zahlungsverkehr ohne Grenzen Seit Anfang 2008 werden nach und nach europaweit einheitliche Standards für Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen umgesetzt. Der Zahlungsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt gültig ab 09.07.2015 Seite Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten sowie beim Scheckverkehr

Mehr

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen s Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Konditionen- und Preisverzeichnis

Konditionen- und Preisverzeichnis Konditionen- und Preisverzeichnis Stand: 08.07.2011 1 Geschäftskunden (ohne Vereine) 1.1 Zahlungsverkehr 1.1.1 Skatbank-TrumpfKonto Business Girokonto (außer UG und Ltd.) Habenzins (bleibend) 0,25 % p.a.

Mehr

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages.

Die Ausführung von Zahlungsaufträgen erfolgt grundsätzlich mit Valuta des gewählten Target- Tages. ALLGEMEINES PREIS- / LEISTUNGSVERZEICHNIS September 2015 Allgemeine Informationen zur Bank I. Name und Anschrift der Bank Varengold Bank AG Große Elbstraße 27 22767 Hamburg Im weiteren Text auch als Varengold

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014

Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität. Unser gemeinsames Ziel: Erfolgreiche Umstellung bis 2014 Der einheitliche Euro-Zahlungsverkehr ist Realität Europa befindet sich im stetigen Wandel. Grenzen zwischen Staaten verlieren immer mehr an Bedeutung Unternehmen und Verbraucher können Waren und Dienstleistungen

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen

Sparkasse. SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sparkasse SEPA-Lastschrift: Geldbeträge europaweit und in Deutschland einziehen Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, mit der neuen europäischen SEPA-Lastschrift können Sie fällige Forderungen Ihrer

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 S Sparkasse Gelsenkirchen Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von. Die Sparkasse kann

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr