Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Nordhausen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Nordhausen"

Transkript

1 Inhaltsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis der Kreissparkasse Nordhausen Seite Vorwort Preisgrundsätze der Kreissparkasse Nordhausen 2 Kapitel A Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat- und Geschäftskunden 3 1. Sparkonto 3 2. Reisezahlungsmittel und Edelmetalle 3 3. Kontoüberziehungen 3 4. Sonstige Kredite 3 5. Schließfächer 4 6. Wechselgeschäft 4 7. Sonstiges 4 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden 5 I. Girokonten für Privat- und Geschäftskunden 5 1. Preismodelle 5 2. Kontoauszug 6 II. Erbringung von Zahlungsdienste für Privat- und Geschäftskunden 6 1. Allgemeine Informationen zur Sparkasse 6 2. Überweisungen 8 3. Lastschriften Kartengestützter Zahlungsverkehr Bareinzahlungen und Barauszahlungen Online-Banking Umrechnungskurs bei der Erbringung von Zahlungsdiensten in fremder Währung 19 III. Scheckverkehr Allgemein Grenzüberschreitender Scheckverkehr 20 Kapitel C Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privat- und Geschäftskunden 21 Kapitel D Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeit für Privat- und Geschäftskunden 21 Kapitel E I. II. III. Anhang Einbehalt von Kirchensteuer Legende Nutzungsbedingungen VorteilsWelt Die Sparkasse kann gemäß Nr. 17 Abs. 3 der AGB für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen. Gültig ab Seite 1 von 27

2 Vorwort- Preisgrundsätze der Kreissparkasse Nordhausen Vorwort: Preisgrundsätze der Kreissparkasse Nordhausen Die Sparkasse führt ihre Geschäfte nach kaufmännischen Grundsätzen unter Wahrung ihres öffentlichen Auftrages; die Gewinnerzielung ist nicht Hauptzweck des Geschäftsbetriebs, aber ohne Gewinn kann die Sparkasse nicht dauerhaft existieren. Zum öffentlichen Auftrag gehört die Erbringung geld- und kreditwirtschaftlicher Leistungen für die Region. Die nachfolgenden Regelungen beschreiben einen Teil der Leistungen, die die Sparkasse erbringt. Soweit in den einzelnen Verträgen die Vergütung nicht abschließend geregelt ist, wird die Vergütung durch die nachfolgenden Regelungen definiert. Bei der Auslegung jeder Preisklausel ist der Vorrang der Preisgrundsätze zu beachten, d.h. der Preis wird nur für Fallkonstellationen vereinbart, wenn die beabsichtigte Anwendung nicht im Widerspruch zu den Preisgrundsätzen der Sparkasse steht. 1. Volle Vergütung nur für volle Leistungserbringung Das vereinbarte Entgelt ist nur zu bezahlen, wenn die Sparkasse die geschuldete Leistung mangelfrei erbringt. Ist dies nicht der Fall, richtet sich die Vergütung nach den gesetzlichen Bestimmungen. 2. Entgelte werden nur für en erhoben Die Sparkasse wird im Regelfall auf der Grundlage eines Kundenantrages tätig. Für die im Auftrag erbrachten en für den Kunden werden Entgelte vereinbart. Soweit Leistungen erbracht werden, die die Sparkasse zur Erfüllung von gesetzlichen Pflichten, die keine Hauptpflichten sind, erbringt, wird hierfür keine gesonderte Vergütung vereinbart, sofern der Gesetzgeber nicht solche besonderen Entgelttatbestände gebilligt hat. 3. Keine Entgeltvereinbarung für Tätigkeiten ausschließlich im eigenen Interesse der Sparkasse Wird die Sparkasse lediglich im eigenen Interesse tätig und sperrt zum eigenen Schutz beispielsweise Karten des Kunden, wird für diese Tätigkeit kein Entgelt vereinbart. 4. Unsere Preisvereinbarungen regeln den Standardfall Die nachfolgenden Vereinbarungen sind am Standardfall ausgerichtet. Sie sollen keine Ausnahmefälle regeln. Im Zahlungsverkehr gehen wir beispielsweise davon aus, dass die Sparkasse Aufträge in der vereinbarten Form vollständig erhält und die Ausführung zu den üblichen Fristen in EURO im nationalen Zahlungsverkehr, und soweit es um SEPA- Aufträge geht, im SEPA- Raum erfolgen soll. Wenn der Auftrag als Eilauftrag ausgeführt werden soll, gelten hierfür andere Vergütungssätze. Erfolgt die Leistungserbringung der Sparkasse zur Mangelbeseitigung, liegt kein Standardfall vor. Für die Stornobuchung fällt deswegen kein Leistungspreis an. 5. Preise für atypische Fälle Die Sparkasse kann für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des Kunden oder in mutmaßlichem Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, ein nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen angemessenes Entgelt verlangen. 6. Entgelte und Aufwendungsersatz Ersatz von Aufwendungen der Sparkasse richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Ist vor der Auftragsausführung schon absehbar, dass ein gesetzlicher Aufwendungsersatzanspruch in Betracht kommt, wird die Sparkasse daraufhin in den nachfolgenden Kapiteln oder soweit möglich vor der Auftragsentgegennahme hinweisen. 7. Entgelte und Schadenersatz Hat der Kunde sich nicht an die vertraglichen Regelungen gehalten und ist dadurch der Sparkasse ein Schaden entstanden, behält sich die Sparkasse im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen Schadenersatzansprüche vor. In den nachfolgenden Kapiteln werden Schadenersatzpauschalen nur vereinbart, wenn im Wortlaut der Preisklausel ausdrückliche Schadenersatz gefordert wird und dem Kunden die Möglichkeit eingeräumt wird, in seinem konkreten Fall nachzuweisen, ein Schaden oder eine Wertminderung sei überhaupt nicht entstanden oder wesentliche niedriger als die Pauschale. 8. Faire Preise und faire Preisvergleiche Die Sparkasse hält ein vielfältiges Angebot für alle Kunden vor. Die Sparkasse betreibt ein dichtes Filial- und Geldautomatennetz. Diese und andere vielfältigen Leistungen können nur dauerhaft angeboten werden, wenn die damit verbundenen Kosten von den Kunden mitgetragen werden. Unsere Preise gelten auch dann, wenn der Kunde sich in finanziellen Schwierigkeiten befindet. Die Sparkasse zieht sich nicht aus der Geschäftsverbindung zurück, wenn die Kundenbeziehung keinen Gewinn verspricht. Die Einnahmen der Sparkasse bleiben in der Region und stärken somit auch das Umfeld unserer Kunden. Wenn Sie unsere Preise mit anderen Anbietern vergleichen, ist diese Gegenüberstellung nur ausgewogen, wenn Sie das gesamte Leistungsspektrum der Sparkasse berücksichtigen, einschließlich der langfristig auf die Förderung des Geschäftsgebietes ausgerichteten Geschäftspolitik. Gültig ab Seite 2 von 27

3 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privat- und Geschäftskunden Kapitel A: PREISE FÜR DIENSTLEISTUNGEN IM STANDARDISIERTEN GESCHÄFTSVERKEHR FÜR PRIVAT- UND GESCHÄFTSKUNDEN 1. Sparkonto S-VorsorgePlus - Kündigung - Anbieterwechsel zu Fremdanbieter - Berechnung Versorgungsausgleich - Erstellung Zweitschrift Jahresdokumentation 100,00 150,00 150,00 10,00 (bei vorzeitiger prämienschädlicher Verfügung) (auf Kundenwunsch) (auf Kundenwunsch) (auf Kundenwunsch) Eröffnung Mietkautionskonto 15,00 Verträge zu Gunsten Dritter 15,00 Wertstellung - Bareinzahlung Sparkonto - Barauszahlung Sparkonto Einzahlungstag Auszahlungstag 2. Reisezahlungsmittel und Edelmetalle Reiseschecks Verkauf von Reiseschecks 1% vom Scheckgegenwert, mindestens 7,50 (Im Reisepaket Gold und Silber Verkauf von - Reiseschecks inklusive) Barauszahlung/Einlösung von Reiseschecks 0,75 je Scheck, mindestens 7,50 Rücknahme von Reiseschecks - -Reiseschecks - Fremdwährungsreiseschecks -,-- 0,50 kostenlos je Scheck (nur zur Verrechnung), mind. 5,00 An- Verkauf von Sorten - Gegenwert auf Konto in unserem Haus 5,00 gem. Kursstellung, ggf. zzgl. Fremdgebühren je Vorgang Entgelt für Beschaffung und Transport von Edelmetallen, Goldmünzen etc. im Auftrag des Kunden 15,00 pro Position 3. Kontoüberziehungen Für Inanspruchnahmen des Kontos, die nicht durch ein Guthaben oder einen eingeräumten Kreditrahmen gedeckt sind (Kontoüberziehungen), sind die vertraglich vereinbarten Überziehungszinsen zu zahlen. Ist im Vertrag eine Vereinbarung nicht getroffen, sind die im Preisaushang aufgeführten Überziehungszinsen zu zahlen; dies gilt auch für Geschäftskunden. Bei Verbraucherdarlehensverträgen gelten ergänzend die gesetzlichen Vorschriften. 4. Sonstige Kredite Kontoführungsgebühren 24,00 p. a.; nur Nichtverbraucher Urkunden - Erklärung der Sparkasse in grundbuchgemäßer Form im Auftrag des Kunden bzgl. Vorrangeinräumung oder vorzeitiger Abtretung/Teilabtretung von Grundschulden - Zustimmung der Sparkasse in schriftlicher Form zur vorzeitigen Aufgabe einer Sicherheit, insbesondere Pfandentlassung und Übereignung Sicherungsgut - Beschaffung von Urkunden im Auftrag des Kunden - Elektronischer Grundbuchauszug - sonstige Urkunden, Registerauszüge 1,5%o 1,5%o 13,00 * der Grundschuld; mind. 150,00 der Grundschuld; mind. 150,00 je Auszug *fremde Kosten Gültig ab Seite 3 von 27

4 Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privat- und Geschäftskunden 5. Schließfächer Mietpreis für Schließfach 75 mm Höhe 15, mm Höhe 22, mm Höhe 30, mm Höhe 37, mm Höhe 60,00 je angefangenes Quartal, Mindestmietdauer 24 Monate 6. Wechselgeschäft Wechseleinzug 5,00 zzgl. Portokosten Rückwechsel - mit Protest zurück - ohne Protest zurück Bearbeitung und Weiterleitung eines Wechselrückrufs Telefonische/fernschriftliche Einlösung im Kundenauftrag 7. Sonstiges 1/3% 12,50 10,00 5,00 der Wechselsumme Rückruf Allgemeiner Arbeitspreis 25,00 je angefangene Viertelstunde Arbeitsaufwand; es steht dem Kunden frei, nachzuweisen, dass ein Aufwand geringer ausgefallen ist Auf Wunsch des Kunden vorgenommene - Nachforschungen - zur ordnungsgemäßen Ausführung von Zahlungsvorgängen (soweit nicht durch fehlerhafte Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden verursacht) - sonstige Nachforschungen (soweit durch vom Kunden zu vertretende Umstände verursacht) 5,00* * *für Verbraucher unentgeltlich *je nach Aufwand; Allgemeiner Arbeitspreis gilt Erstellung von Duplikaten 15,00 je Ausfertigung je Konto (Zahlungskonten siehe Kapitel B I. 2.), soweit der Untergang der Erstfassung dem Kunden anzulasten ist Erstellung von Bescheinigungen Jahresabschlussaufstellung (Aktiv/Passiv) Bankauskunft im Auftrag des Kunden 15,00 zu deren Ausstellung die Sparkasse nicht verpflichtet ist, z.b. Wohngeldbescheinigung, die Erstellung der Jahressteuerbescheinigung erfolgt unentgeltlich 50,00 nur Nichtverbraucher 15,00 je Auftrag; von Instituten außerhalb der Sparkassenorganisation Gültig ab Seite 4 von 27

5 Kapitel B: PREISE UND LEISTUNGSMERKMALE BEI DER KONTOFÜHRUNG UND DER ERBRINGUNG VON ZAHLUNGSDIENSTEN SOWIE BEIM SCHECKVERKEHR FÜR PRIVAT- UND GE- SCHÄFTSKUNDEN I. Girokonten für Privat- und Geschäftskunden 1. Preismodelle a) für Privatkunden Monatlicher Grundpreis S-Giro kostenfrei kostenfrei 2,90 KNAX Mini Youngstar Gold Silber Komfort Basis Classic Intensiv Monatlicher Paketpreis Kontoführung und Rechnungsabschlüsse Bemerkungen ,90 6,90 4,90 0,90-7,00 von 0-6 Jahre, pro Kunde nur ein Konto von 7-17 Jahre, pro Kunde nur ein Konto im Grundpreis enthalten Rabatt für Auszubildende, Schüler, Studenten und Bundesfreiwilligendienstleistende bis 30 Jahre auf den Grundpreis und den jeweiligen Paketpreis in Höhe von 50% 75% 100% Voraussetzung: Teilnahme Online- Banking und Nutzung elektronisches Postfach Konten mit Einzeldisposition Hinweis: Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige en ergeben sich aus den folgenden Abschnitten. In den Paketpreisen sind 50 Posten je Geschäftsvorfall enthalten. Für jeden weiteren Posten wird der Preis analog dem Classic-Paket erhoben, da bei darüber hinausgehender Postenzahl nicht von üblicher privater Nutzung ausgegangen wird. Postenpreise werden nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden vereinbarungsgemäß erfolgen. b) für Geschäftskunden S-Giro Business S-Giro Business Intensiv Monatlicher Grundpreis 4,75 15,00 Monatliche Freiposten 5 Einzahlungen an der Kasse 5 Einzahlungen an der Kasse Kontoführung und Rechnungsabschlüsse Preis für Kontoauflösung im Grundpreis enthalten im Grundpreis enthalten 5,00 5,00 Bemerkung Geschäftskunden Konten mit Einzeldisposition Hinweis: Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige en ergeben sich aus den folgenden Abschnitten. Postenpreise werden nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden vereinbarungsgemäß erfolgen. c) sonstige Girokonten S-Giro Verein Monatlicher Grundpreis 0,00 Freiposten Kontoführung und Rechnungsabschlüsse SparkassenCard/ Sparkassen- Kundenkarte Änderung der Unterschriftskarte Bemerkung Überweisungseingänge und ausgänge mit IBAN/BIC; Einrichtung/Änderung/Aussetzung von Daueraufträgen; SEPA-Lastschrifteinreichungen und einlösungen; Bareinzahlungen und auszahlungen; Rollengeldwechsel im Grundpreis enthalten jeweils 1 Karte inklusive, jede weitere 6,00 p. a. 7,50 Konto für ideelle Vereine Hinweis: Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige en ergeben sich aus den folgenden Abschnitten. Postenpreise werden nur erhoben, wenn die Buchungen im Auftrag oder im Interesse des Kunden vereinbarungsgemäß erfolgen. Gültig ab Seite 5 von 27

6 d) Preise für Bestandsprodukte- kein Neuabschluss/Wechsel möglich S-GiroPrivat Xtra Beleghafte Überweisung Mitarbeiterbediente Barauszahlung - von Jahre - Preise und Leistungsmerkmale analog Preismodell S-Giro Youngstar außer: 1,50* * je Vorgang 1,50* Preis je sms-tan Zusendung 0,04* Preis je push-tan Zusendung 0,04* (10 push-tan pro Monat inklusive) Kontowecker (per sms oder push) 0,04* Scheckeinreicher 0,79* 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Erstellung und Bereitstellung/Übermittlung in der vereinbarten Form, Häufigkeit und dem vereinbarten Verfahren Erstellung und Bereitstellung/Übermittlung auf Verlangen des Kunden soweit über das Vereinbarte hinausgehend (pro Vorgang) * *keine gesonderte Berechnung 1,50 zzgl. Portkosten Die erstmalige Erstellung und Übermittlung von Rechnungsabschlüssen erfolgt stets unentgeltlich. Postversand von am Kontoauszugsdrucker nach 35 Tagen nicht abgerufenen Kontoauszügen und Rechnungsabschlüssen Postversand von vereinbarungsgemäß zur Abholung bereitgehaltenen, aber nicht abgeholten Kontoauszügen und anderen Dokumenten nach 35 Tagen * *Portokosten * *Portokosten Erstellung und Bereitstellung/Übermittlung eines Kontoauszugs-/Rechnungsabschlussduplikats auf Verlangen des Kunden und soweit der Untergang der Erstfassung dem Kunden anzulasten ist - zuletzt im Original erstellter Auszug - bis 12 Monate rückwirkend - ab 12 Monate rückwirkend 0,00 7,50 * je nacherstellter Auszugsnummer *je nach Aufwand; Allgemeiner Arbeitspreis gilt Die Sparkasse unterrichtet den Kunden mindestens einmal monatlich auf dem für die Kontoinformation vereinbarten Weg über die Ausführung von Zahlungsvorgängen 1. Mit Kunden, die kein Verbraucher sind, kann die Art und Weise sowie die zeitliche Folge der Unterrichtung gesondert vereinbart werden. II. Erbringung von Zahlungsdiensten für Privat- und Geschäftskunden 1. Allgemeine Informationen zur Sparkasse Name und Anschrift der Sparkasse Kreissparkasse Nordhausen, Kornmarkt 9, Nordhausen 1.2 Zuständige Aufsichtsbehörde Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, Frankfurt am Main Postanschrift: Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main 1.3 Eintragung im Handelsregister HRA beim Amtsgericht Jena Gültig ab Seite 6 von 27

7 1.4 Eintragung im Vermittlerregister Wir sind als gebundene Versicherungsvertreterin ( 34d Abs. 4 Gewerbeordnung) für die SV SparkassenVersicherung Holding AG im Vermittlerregister unter folgender Registernummer eingetragen: D-PPEZ-PT Zuständige IHK: Industrie- und Handwerkskammer Erfurt; Arnstädter Straße 34, Erfurt Telefon: ; Fax: ; Auskünfte über unsere Registerdaten erhalten Sie über: Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V. Breite Straße 29, Berlin; Telefon: (14Cent/Min aus dem deutschen Festnetz, höchstens 42 Cent/Min aus Mobilfunknetzen) oder 1.5 Vertragssprache Maßgebliche Sprache für die Geschäftsbeziehung zum Kunden ist Deutsch. 1.6 Geschäftstage und Annahmezeiten der Sparkasse Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen 1 erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die Sparkasse unterhält den für die Ausführung von Zahlungen erforderlichen Geschäftsbetrieb an allen Werktagen, mit Ausnahme von - Samstagen, - gesetzlichen Feiertagen, - Heiligabend, den 24. Dezember, - Silvester, den 31. Dezember. Annahmezeitpunkt (Cut-Off-Zeit): (sofern nicht an der konkreten Annahmevorrichtung abweichende Annahmezeitpunkte angegeben sind) Geschäftsstellen Nordhausen Kornmarkt Nordhausen Salza Nordhausen Grimmelallee Nordhausen Nord Bleicherode Ellrich Heringen Wipperdorf Sollstedt Niedersachswerfen Neustadt Ilfeld Beleglos eingereichte Aufträge Internet-Filiale (Online-Banking) EBICS SB-Terminal Annahmezeitpunkt für beleggebundene Aufträge Montag bis Freitag Uhr bis Uhr Montag bis Freitag Uhr bis Uhr Montag und Donnerstag Uhr bis Uhr Mittwoch und Freitag Uhr bis Uhr Montag, Donnerstag und Freitag Uhr bis Uhr Mittwoch Uhr bis Uhr Montag, Mittwoch bis Freitag Uhr bis Uhr Annahmezeitpunkt Uhr Uhr Uhr 1.7 Außergerichtliche Streitschlichtung und sonstige Beschwerdemöglichkeiten Bei Streitigkeiten aus der Anwendung 1. der Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuchs betreffend Fernabsatzverträge über Finanzdienstleistungen, 2. der 491 bis 509 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Verbraucherdarlehen), 3. oder der 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs (Zahlungsdienste), 4. der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 über grenzüberschreitende Zahlungen in der Gemeinschaft und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 2560/2001 oder 5. der Verordnung (EU) Nr. 260/2012 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009 kann sich der Kunde an bei der Deutschen Bundesbank eingerichtete Schlichtungsstelle wenden. Die Verfahrensordnung ist bei der Deutschen Bundesbank erhältlich. Die Adresse lautet: Gültig ab Seite 7 von 27

8 Deutsche Bundesbank -Schlichtungsstelle- Postfach Frankfurt am Main Zur Beilegung von Meinungsverschiedenheiten mit der Sparkasse besteht für den Kunden zudem die Möglichkeit, die Schlichtungsstelle beim Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen anzurufen. Das Anliegen ist schriftlich an folgende Anschrift zu richten: Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen -Schlichtungsstelle- Bonifaciusstraße Erfurt Näheres regelt die Verfahrensordnung des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Bei behaupteten Verstößen gegen das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz, die 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder Artikel 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche kann darüber hinaus Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Postfach 12 53, Bonn, eingelegt werden. Zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten mit der SV SparkassenVersicherung besteht für den Kunden zudem die Möglichkeit sich an folgende Schlichtungsstelle zu wenden: Versicherungsombudsmann e. V. Postfach , Berlin, Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Postfach , Berlin 2. Überweisungen 2.1 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 3 in Euro oder in anderen EWR-Währungen Überweisungsauftrag a) Annahmefrist für Überweisungen Die Geschäftstage und Annahmezeiten der Sparkasse ergeben sich aus Ziffer II.1.6 b) Ausführungsfrist Die Sparkasse ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht: Überweisung in Euro: - belegloser Überweisungsauftrag: Überweisung per SB-Terminal, Online-Banking oder Datenfernübertragung (DFÜ) - beleghafter Überweisungsauftrag: Überweisung per Vordruck, Sammeldateien mit Begleitzettel, incl. Service mit SRZ Überweisungen in anderen EWR-Währungen 4 - belegloser Überweisungsauftrag: Überweisung per SB-Terminal, Online-Banking oder Datenfernübertragung (DFÜ) - beleghafter Überweisungsauftrag: Überweisung per Vordruck, Sammeldateien mit Begleitzettel, incl. Service mit SRZ max. 1 Geschäftstag max. 2 Geschäftstage max. 4 Geschäftstage max. 4 Geschäftstage Die Ausführungsfrist beginnt mit Ablauf des Tages, an den bis zu den unter Ziffer II. 1.6 bekanntgegebenen Geschäftstagen und Annahmezeitpunkten und die nach Nr. 1 der Bedingungen für den Überweisungsverkehr zur Ausführung der Überweisung erforderlichen Angaben vorliegen und ein zur Ausführung der Überweisung ausreichendes Guthaben vorhanden oder ein ausreichender Kredit eingeräumt ist (Deckung). Gültig ab Seite 8 von 27

9 c) Entgelte für die Ausführung von Überweisungen aa) Überweisungen in der Kontowährung Bei einer Überweisung, die mit keiner Währungsumrechnung verbunden ist, tragen Zahler und Zahlungsempfänger jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte. Der Zahler trägt die folgenden Entgelte je Inlandsüberweisung mit Kontonummer/Bankleitzahl in Euro oder je Überweisung mit IBAN/BIC in Euro innerhalb der Sparkasse und an andere Zahlungsdienstleister: KNAX Mini 0,00 beleghafte Überweisung Online- Banking/ EBICS beleglose Überweisung 9 per Dauerauftrag 0,00 Per SB- Terminal Youngstar 0,00 0,00 - Gold 0,00 0,00 - Silber 0,79 0,00 - Komfort 0,79 0,00 - Basis auf Kundenwunsch 1,50 0,00 1,50 - Classic je Einzelauftrag und Sammlerposten 0,79 0,39 - Intensiv 0,79 0,39 - S-Giro Business S-Giro Business Intensiv je Einzelauftrag 1,00 0,15 Zuschlag je Sammelbuchung bei Freigabe durch die Sparkasse Zuschlag je Sammelbuchung bei Freigabe durch Kunden SRZ - - 1,35-0,15-0,15 je Einzelauftrag 1,00 0,15 Zuschlag je Sammelbuchung bei Freigabe durch die Sparkasse Zuschlag je Sammelbuchung bei Freigabe durch Kunden - - 1,35-0,15-0,15 - Überweisung per Eilüberweisung (Inland) beleghaft - organisationsintern 30,00 Entgelte je Posten - organisationsfremd 45,00 beleglos - im DTE 15,00 Erfassung auf Kundenseite über S-Firm o. ä. Hinweis: Die vorstehenden Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (s. Ziffer I.1. Preismodelle ). bb) Überweisungen in einer anderen Währung als der Kontowährung Entgeltpflichtiger Bei einer Überweisung, die mit einer Währungsumrechnung verbunden ist, kann der Zahler zwischen folgenden Entgeltregelungen wählen: SHARE: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte OUR: Zahler trägt alle Entgelte BEN: Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte Hinweis: Bei der Entgeltregelung SHARE können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag ggf. Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltregelung BEN können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag ggf. Entgelte abgezogen werden. Gültig ab Seite 9 von 27

10 Höhe der Entgelte: Zielland SHARE OUR EUR-Gegenwert des Überweisungsbetrages Inlandsgebühr Auslandsgebühr Belgien bis EUR 5.000,00 EUR 10,00 EUR 5,00 bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 10,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 20,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 40,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 75,00 Bulgarien, Rumänien bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 30,00 Dänemark bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 16,00 Estland, Litauen, Lettland, Tschechien bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 25,00 Finnland bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 8,00 Frankreich bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 12,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 20,00 Griechenland bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 8,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 17,00 Vereinigtes Königreich von Großbritannien bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 11,00 Irland bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 9,00 Island, Malta, Slowakei, Slowenien, Zypern bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00; max. EUR 9.999,99 EUR 15,00 Italien bis EUR 2.500,00 EUR 10,00 EUR 5,00 bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 15,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 30,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 125,00 Liechtenstein, Schweden bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 max. EUR 9.999,99 EUR 7,00 Luxemburg bis EUR 250,00 EUR 7,50 EUR 5,00 bis EUR 3.000,00 EUR 10,00 EUR 7,00 bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 20,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 30,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 40,00 Niederlande bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 7,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 15,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 23,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 34,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 50,00 Norwegen bis EUR 250,00 EUR 7,50 EUR 7,00 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 14,00 Österreich bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 5,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 8,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 15,00 Polen bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 max. EUR 9.999,99 EUR 35,00 Portugal bis EUR ,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 EUR 10,00 bis EUR ,00 1,5%o EUR 15,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 20,00 Spanien bis EUR 3.000,00 1,5%o mind. EUR 10,00 EUR 5,00 bis EUR ,00 1,5%o mind. EUR 10,00 EUR 10,00 > EUR ,00 1,5%o EUR 18,00 Ungarn bis EUR 250,00 EUR 7,50 > EUR 250,00 1,5%o; mind. EUR 10,00 max. EUR 9.999,99 EUR 40,00 Gültig ab Seite 10 von 27

11 Technische Kosten des Transfers bei konventioneller Abwicklung: EUR 1,50 pro Überweisung Courtage für Fremdwährungsüberweisung: 0,25%o des Überweisungsbetrages, mind. EUR 1,25 Zusätzliche Entgelte für Eilüberweisung: SHARE-Weisung: EUR 5,00 OUR-Weisung: EUR 10,00 (EUR 5,00 Helaba-Spesen + EUR 5,00 pauschal Spesen der jeweiligen Auslandsbank); Ausnahme: Zahlungen nach Großbritannien EUR 15,00 Umrechnungskurs: Umrechnungen von Euro in Fremdwährung oder umgekehrt erfolgen auf Basis frei gehandelter Marktkurse. Diese sind auf Anfrage erhältlich. Der Währungsumrechnungskurs beim Auslandseinsatz von MasterCard/ Visa Card ergibt sich aus Ziffer 16 der Bedingungen für die MasterCard/ Visa Card. Die Währungsumrechnungskurse für Maestro- Transaktionen in Nicht-Euro-Währung sind unter abrufbar. d) Sonstige Entgelte (gültig nur für SEPA-Aufträge) Unterrichtung über die berechtigte Ablehnung der Ausführung eines Überweisungsauftrags Bearbeitung eines Überweisungswiderrufs nach Ablauf der Widerrufsfrist Wiederbeschaffung von Überweisungen mit fehlerhafter Angabe der Kundenkennung des Zahlungsempfängers durch den Kunden 5,00 15,00 15, Überweisungsgutschriften a) Entgelte für die Ausführung von Überweisungsgutschriften aa) Überweisungen in der Kontowährung Bei einem Überweisungseingang in der Kontowährung werden von der Sparkasse folgende Entgelte berechnet: S-Giro S-Giro Business je Überweisungseingang mit Kontonummer/Bankleitzahl in Euro oder IBAN/BIC in Euro innerhalb der Sparkasse und von anderen Zahlungsdienstleistern KNAX Mini Youngstar Gold Silber Komfort Basis Classic Intensiv Standard Intensiv 0,00 0,39 0,15 Überweisungseingang per Eilüberweisung (Inland) - zur Kontogutschrift - zur Barauszahlung bb) Überweisungen in EWR-Währungen 4 0,00 5,00 zzgl. Postengebühren nur organisationsintern angeboten Wer für die Ausführung der Überweisung die anfallenden Entgelte zu tragen hat, bestimmt sich danach, welche Entgeltregelung zwischen dem Überweisenden und dessen Kreditinstitut im Ausland getroffen wurde. Folgende Engeltregelungen sind möglich: SHARE: Überweisender trägt Entgelte bei seinem Kreditinstitut und Begünstigter trägt die übrigen Entgelte OUR: Überweisender trägt alle Entgelte BEN: Begünstigter trägt alle Entgelte Bei einer SHARE- oder BEN-Überweisung werden von der Sparkasse folgende Entgelte berechnet, die vom Überweisungsbetrag abgezogen werden: Gültig ab Seite 11 von 27

12 aus allen EU- und EWR-Staaten 7 Gebührenweisung SHARE/BEN bis EUR 5.000,00 EUR 5,00 bis EUR ,00 EUR 7,50 > EUR ,00 1%o max. EUR 100,00 Die vorstehenden Entgelte werden nicht berechnet, wenn und soweit die Durchführung von Überweisungen bereits mit dem Gesamtpreis für ein Kontoführungs-Komplettpaket abgegolten ist (siehe Ziffer I. 1. Preismodelle ) oder der Überweisende, z. B. bei grenzüberschreitenden Überweisungen, die anfallenden Entgelte der Überweisung trägt. Hinweis: Bei einer SHARE-Überweisung können bereits durch ein zwischengeschaltetes Kreditinstitut vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen worden sein. Bei einer BEN-Überweisung können bereits von jedem der vorgeschalteten Kreditinstitute (überweisendes oder zwischengeschaltetes Kreditinstitut) vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen worden sein. Obige Angaben geben nur den gegenwärtigen Informationsstand wieder. Jederzeitige Änderungen der Angaben sind möglich und bleiben vorbehalten. Wir sind bemüht, die vorstehende Entgelt- Tabelle auf dem neuesten Stand zu halten. Auf Anfrage stellen wir Ihnen die Informationen gerne zur Verfügung. Umrechnungskurs: Umrechnungen von Euro in Fremdwährung oder umgekehrt erfolgen auf Basis frei gehandelter Marktkurse. Diese sind auf Anfrage erhältlich. Der Währungsumrechnungskurs beim Auslandseinsatz von MasterCard/ Visa Card ergibt sich aus Ziffer 16 der Bedingungen für die MasterCard/ Visa Card. Die Währungsumrechnungskurse für Maestro-Transaktionen in Nicht-Euro-Währung sind unter abrufbar. 2.2 Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 3 in Währungen eines Staates außerhalb des EWR 7 (Drittstaatenwährung 5 ) sowie alle Überweisungen in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten 6 ) Überweisungsaufträge a) Annahmefrist Beleglose DFÜ-Aufträge Zur Sicherstellung der taggleichen Bearbeitung ist es aus technischen Gründen erforderlich, dass beleglose DFÜ- Aufträge bis spätestens Uhr durch den Auftraggeber freigegeben werden. Beleghafte Aufträge Die Geschäftstage und Annahmezeiten der Sparkasse ergeben sich aus Ziffer II.1.6 b) Ausführungsfrist Überweisungen werden baldmöglichst ausgeführt. c) Entgelte für die Ausführung von Überweisungen aa) Entgeltpflichtiger Der Zahler kann zwischen folgenden Entgeltregelungen wählen: SHARE: Zahler und Zahlungsempfänger tragen jeweils die von ihrem Zahlungsdienstleister erhobenen Entgelte OUR: Zahler trägt alle Entgelte BEN: Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte Hinweis: Bei der Entgeltregelung SHARE können durch zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. Bei der Entgeltregelung BEN können von jedem der beteiligten Zahlungsdienstleister vom Überweisungsbetrag gegebenenfalls Entgelte abgezogen werden. bb) Höhe der Entgelte: EUR-Gegenwert des Überweisungsbetrages SHARE OUR bis EUR 250,00 EUR 7,50 EUR 15,00 ab EUR 250,01 1,5%., mind. EUR 10,00, max. EUR 9.999,99 mind. EUR 15,00, max. der seitens der Auslandsbank berechnete Betrag Gültig ab Seite 12 von 27

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2

1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1. Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) 1 in Euro oder in anderen EWR- Währungen 2 1.1. Überweisungsauftrag 1.1.1. Annahmefrist für Überweisungen

Mehr

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard

Kapitel E. Karten und kartengestützter Zahlungsverkehr. 1. Karten. 1.1. Debitkarten. 1.1.1. SparkassenCard 1. Karten 1.1. Debitkarten 1.1.1. SparkassenCard 1.1.1.1. SparkassenCard mit PIN 1 pro Jahr 2 1.1.1.2. Zurverfügungstellung einer Ersatzkarte bei - Verlust der Karte 3 - Beschädigung 3 - Funktionsergänzung

Mehr

...kein direktes. berechnet. zusätzlich

...kein direktes. berechnet. zusätzlich . Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden I. Barauszahlungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten

Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten 1 Anlage zu den Bedingungen für den Überweisungsverkehr Stand: 28. Januar 2008 Preis- und Leistungsverzeichnis für grenzüberschreitende Überweisungen innerhalb der EU und der EWR Staaten Preise für Dienstleistungen

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten. 2. Kontoauszug (pro Vorgang) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontomodell Postenpreis (beleglos) Freiposten Grundpreis je Monat Wird nur erhoben, wenn

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Einlagenkunden und für Onlineprodukte (Stand 03.07.2015) Dieser Auszug aus dem Preis-

Mehr

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen

Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen Information über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von zahlungsverkehrsrelevanten Dienstleistungen August 2011 Gemäß Artikel 248 3 und 4 Abs. 1 EGBGB informiert die Bank mit dem nachfolgenden

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 02.2015 Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Ein-/Auszahlungen, Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr

Mehr

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten

I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten Dienstleistung Preis in EUR I. Konten (Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten ) 1. Preismodelle für Privatkonten / Geschäftskonten / Baukonten S-GIRO PLUS S-Giro COMFORT ONLINE- KONTO S-GIRO EXTRA

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Dienstleistung Preis in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Kontoführung - Grundpreis 2,50 - Postenpreis - Freiposten (nur Bartransaktionen an der

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Horb eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste (Stand 01/2012) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt EUR VR-GiroFlex Kontoführungsgebühren

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug

Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug Gültig ab 01. April 2015 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen,

Mehr

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt

TLB 1 von 10. Preis- und Leistungsverzeichnis. Inhalt TLB 1 von 10 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und Preise und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten für Privatkunden

Mehr

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl.

Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards - Pauschalpreis 7 mtl. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten Service Konto inklusive aller Postenentgelte*, SB-Service, Telefon-Banking, Online-Banking, zwei SparkassenCards -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Januar 2016 Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5

I. Überweisungen innerhalb Deutschlands in EUR oder in anderen EWR-Währungen 5 3. Preis- und Leistungsmerkmale bei Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen) sowie beim Scheckverkehr für Privat- und Geschäftskunden A Überweisungen I. Überweisungen innerhalb

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862

Preis- und Leistungsverzeichnis. VR GENOSSENSCHAFTSBANK FULDA eg VOLKSBANK RAIFFEISENBANK seit 1862 Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten und Geschäftskonten - Privatgirokonten siehe Anlage 1 - Geschäftsgirokonten siehe Anlage 2 2. Kontoauszug (pro Vorgang)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Entgelte und Leistungsmerkmale für Zahlungsdienste Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privatkunden und Vereinen sowie bei

Mehr

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten

I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Dienstleistung Stand 01.08.2015 I. Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto und Geschäftskonten) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Giro Classic Giro Online Giro Kompakt Giro Start** Giro Service Bürgerkonto

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto)

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) - 1 - I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten A. Basiskonto *1 monatlicher Grundpreis 3,00 a. Bepreiste Leistungen (Postenpreise werden nur

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Stadtsparkasse Hameln Gültig ab 01. März 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden

Mehr

Sparkasse Werra-Meißner

Sparkasse Werra-Meißner Dienstleistung Preise in EUR I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle 1.1 Preismodelle für Privatkonten Entgelte für Zahlungsdienste und sonstige Dienstleistungen, die nicht

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum 21. Oktober 2014 Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und

Mehr

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden

PSD GiroDirekt 0,00. Zusendung monatlich. Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden Wesentliche Preise im Zahlungsverkehr der PSD Bank Hessen-Thüringen eg Stand: 01.07.2013 PSD GiroDirekt 0,00 Zusendung monatlich Zusendung jedes weiteren Kontoauszuges auf Verlange des Kunden durch Kontoauszugdrucker

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 Stand: 18.06.2014 Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

BMW Financial Services

BMW Financial Services 1 der Allgemeine Informationen A B C D Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr im Inland Preise und Leistungsmerkmale beim Überweisungs- und Scheckverkehr Preise für Sonderleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 01.10.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle

1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle Dienstleistung Preis in EUR I. Girokonten 1.1 Preismodelle für Privatkunden Kontoführung, Grundpreis, Postenpreis, Freiposten s. Anlage Girokontomodelle 1.2 Preismodelle für Geschäftskunden Kontoführung,

Mehr

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten

I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatkonten 1.1. Aktuelle Kontomodelle Grundpreise monatlich: - Giro individuell 1,00 - Giro online 0,00 - Giro inklusiv 4,50 -

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 16. Juli 2015 2013 s - 1 - Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 10. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und 4 unseres Preisverzeichnisses) Stand: 03.03.2014 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 4 4 4 4 4 5 5 6

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 03. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preisübersicht. Stand 01.04.2010

Preisübersicht. Stand 01.04.2010 Preisübersicht Stand 01.04.2010 Dieser Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis enthält nur ausgewählte Preise aus dem umfassenden Preis- und Leistungsverzeichnis, das Sie in jeder Filiale einsehen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis 16. März 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab April 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Postbank Business Giro. Preisinformation

Postbank Business Giro. Preisinformation Postbank Business Giro Preisinformation Stand: 01. Mai 2015 2 Die Preise Vergleichen Sie uns mit den Besten Kontoführung mit vielen Inklusiv-Leistungen Der Pauschalpreis im Monat beträgt bei einem durchschnittlichen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg

Preis- und Leistungsverzeichnis der Husumer Volksbank eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden, soweit nicht im Preisaushang oder

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis September 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis s Gültig ab 1. Juni 2015 Preise und Leistungsmerkmale für die Abwicklung von Bankgeschäften über die Internet-Geschäftsstelle oder mittels Online-Banking-Software

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Ostbayern eg Stand: 01.02.2015 1 Inhaltsverzeichnis 1. Girobereich 1.1. Kontoführung 1.2. Kontoauszug

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 30. Juli 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

nicht möglich -,- -,- -,- -,- -,- -,- -,- - Abholfach - Postversand - Duplikat 15

nicht möglich -,- -,- -,- -,- -,- -,- -,- - Abholfach - Postversand - Duplikat 15 Seite 1 von 6 Hinweis Die Sparkasse kann gemäß Nr. 17 Abs. 3 der AGB für Leistungen, die nicht Gegenstand einer Vereinbarung oder im Preis- und Leistungsverzeichnis aufgeführt sind und die im Auftrag des

Mehr

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten

25Seite 5 von 25Seite 5 von 25. Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten 25Seite 5 von 25Seite 5 von 25 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Pauschalgebührenmodelle für Privatkonten Ausstattung je nach Kontoart Comfort Plus Comfort Classic Online neu ab 1.8.12 neu ab 1.8.12 neu ab

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 22. Juni 2015 S Sparkasse Gelsenkirchen Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von. Die Sparkasse kann

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 09.11.2012 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Stadtsparkasse Blomberg/Lippe Stand: Juni 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel C: Umrechnungskurs bei Fremdwährungsgeschäften (außer Zahlungsdienste) für Privatkunden und Geschäftskunden A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft, Safes/Verwahrstücke, Sonstiges

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. Januar 2011 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für zahlungsverkehrsrelevante Positionen (Kapitel 3 und unseres Preisverzeichnisses) Stand: 01.02.201 Meine EDEKA. Meine Bank. 2 5 6 7 10 10 11 3 Privatkonto

Mehr

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg

Hirschau, 09.04.2015. Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hirschau eg 134 200 2.15 Seite 1 Stand: April 2015 4 Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden 4.1 Allgemeine

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. Juli 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 1. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Inhalt Kapitel A Kapitel B Kapitel C Kapitel D Allgemeine Informationen zur Bank Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit Privat-

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 23. August 2012 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2)

Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) Preis- und Leistungsverzeichnis April 2015 (2) s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland S Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Emsland Gültig ab 31. Oktober 2009 Stand: 01. August 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 31. Oktober 2009 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden

Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis für den Geschäftsverkehr mit Nicht-Verbrauchern / Geschäftskunden AutoEuropa Bank, Zweigniederlassung der Volkswagen Bank GmbH Markt Firmenkunden Stand 3.7.2015 Inhalte

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Feb. 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis Stand: 01.09.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung PSD GiroDirekt Enthaltene Leistungen: Bis zu zwei PSD BankCard je Konto bei regelmäßigen Gehaltseingängen

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der SSparkasse

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der SSparkasse Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Schaumburg Kapitel B Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 15. April 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung VR-GiroClassic VR-GiroDirekt VR-MeinKonto Produkt EUR 3,00 pro Monat 2,50 pro Monat kostenlos 3.2 Kontoauszug

Mehr

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015

Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 Sparkasse Erwitte-Anröchte Preis- und Leistungsverzeichnis Juni 2015 s A. Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab März 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Postenpreis - beleghafte und beleglose Zahlungsaufträge unentgeltlich - Barein- und Barauszahlungen Kasse und SB-Münzgeldeinzahler unentgeltlich

Postenpreis - beleghafte und beleglose Zahlungsaufträge unentgeltlich - Barein- und Barauszahlungen Kasse und SB-Münzgeldeinzahler unentgeltlich I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1. Preismodelle für Privatgirokonten 1.1 GiroFlat - Nutzung Geldautomat - Kontostandsabruf am SB-Terminal - Daueraufträge (einrichten, ändern, löschen)

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Stand 07.09.2015 Jerichower Land s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Mai 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis für den Girobereich und den Zahlungsverkehr (Zahlungsdienste) der Sparda-Bank Berlin eg Inhaltsverzeichnis Privatkonto. Kontoführung.2 Kontoauszug. Weitere

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab 01. August 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten

Mehr

Kapitel B. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden

Kapitel B. I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) Erbringung von Zahlungsdiensten für Privatkunden und Geschäftskunden Preis- und Leistungsverzeichnis Seite 1 von 35 Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten (Überweisungen, Lastschriften, Kartenzahlungen, Barein- und Barauszahlungen)

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Marburg-Biedenkopf Universitätsstraße 10 35037 Marburg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Marburg-Biedenkopf Universitätsstraße 10 35037 Marburg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Marburg-Biedenkopf Universitätsstraße 10 35037 Marburg Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS

CITADELE BANK, Aktiengesellschaft lettischen Rechts, Zweigniederlassung Deutschland» PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis: Kontoeröffnung und Zahlungen... 2 1. Girokonten... 2 2. Überweisungsverkehr... 2 Einlagengeschäft... 3 3. Festgeldkonto... 3 4. Tagesgeldkonto... 3 Homebanking... 3 5. Parex Online-Banking...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten und im Scheckverkehr mit Geschäftskunden,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Seite -1- Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden (Kontoführung, Lastschriftverkehr, Kreditgeschäft, Auskünfte, Avale, Reisezahlungsmittel, Safes/Verwahrstücke,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis 1. September 2015 s Stadtsparkasse Bad Sachsa Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis (Kapitel 3 u. 4) 134 200 10 è 10.15 Seite 1 Stand: 29.10.2015 3 Privatkonto 3.1 Kontoführung Produkt VR-MitgliederKonto Voraussetzung: Mitgliedschaft bei

Mehr

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012

Gültig ab 18.03.2012; periodisch zum Monatsende belastete Preise jedoch erst ab 01.04.2012 Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg Stand: 18.03.2012 Seite 1 von 32 I. Persönliche Konten (Lohn-, Gehalts-, Rentenkonto) 1.1 Preismodelle für Privatkonten Definition: Beleglos: Beleghaft: per Selbstbedienungsterminal,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der PSD Bank Rhein-Ruhr eg Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr mit privaten Kunden und bei der Erbringung von Zahlungsdiensten

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt

Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt Preis- und Leistungsverzeichnis der Sparkasse Ingolstadt gültig ab 09.07.2015 Seite Kapitel B: Preise und Leistungsmerkmale bei der Kontoführung und der Erbringung von Zahlungsdiensten sowie beim Scheckverkehr

Mehr

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite

Kapitel B. Giroverkehr. 1. Privatgiro. 1.1. Zinsen. 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite 1. Privatgiro 1.1. Zinsen 1.1.1. Habenzinsen p. a. 0,00 % 1.1.2. Sollzinsen p. a. Sollzinssatz für Dispositionskredite Sollzinssatz für sonstige Kontoüberziehungen 1 9,95 % 9,95 % Für Inanspruchnahmen

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis S Sparkasse Neunkirchen

Preis- und Leistungsverzeichnis S Sparkasse Neunkirchen Preis- und Leistungsverzeichnis S Sparkasse Neunkirchen Stand 01. September 2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Gera-Greiz

Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Gera-Greiz Preis- und Leistungsverzeichnis Sparkasse Gera-Greiz Kapitel A*: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.09.2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.09.2015 DSV 101 580 000 EHP 0550 104.11 Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Preis- und Leistungsverzeichnis Stand 15.09.2015 Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis

Preis- und Leistungsverzeichnis Preis- und Leistungsverzeichnis s Kapitel A: Preise für en im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis

Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Übersicht Preis- und Leistungsverzeichnis Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel, Kreditgeschäft, Wertpapiergeschäft,

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank i. Lkrs. Passau-Nord eg zu den relevanten Kapiteln für Zahlungsdienste gültig ab 15.09. 134 200 05.15 Seite 1 Stand: 15. September 3 Privatkonto

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015

Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 Preis- und Leistungsverzeichnis Gültig ab Oktober 2015 s Kapitel A: Preise für Dienstleistungen im standardisierten Geschäftsverkehr für Privatkunden und Geschäftskunden (Sparverkehr, Reisezahlungsmittel,

Mehr