MARS 10 UI. Multi Asset mit Kapitalschutz. März 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MARS 10 UI. Multi Asset mit Kapitalschutz. März 2015"

Transkript

1 MARS 10 UI Multi Asset mit Kapitalschutz März 2015

2 Was zeichnet uns aus MARS Asset Management Unabhängige Gesellschaftsstruktur Frei von Interessenskonflikten Unternehmensanteile überwiegend in Mitarbeiterhand ACATIS als starker und renommierter Partner Erfahrung & Kontinuität im Team 15 Jahre Erfahrung im Management von Fonds Stabiles Team, das seit 2001 zusammenarbeitet Ausgereifte Investmentprozesse Langjähriger Einsatz in realen Portfolios Asymmetrisches Rendite- /Risikoprofil durch rigoroses Risikomanagement Team-Ansatz ohne Star-Persönlichkeiten UI Championstour März

3 Fragen zur Risikowahrnehmung 1. Sind Aktien über 10 Jahre eine attraktive Anlageklasse? 2. Wie häufig treten schmerzliche Verluste auf?. Halten Anleger einen Kursrückgang von 20 Prozent aus? UI Championstour März 2015

4 Sind Aktien über 10 Jahre eine attraktive Anlageklasse? Aktien verzeichnen eine negative Wertentwicklung in nahezu der Hälfte aller Fälle! UI Championstour März 2015 MARS Asset Management GmbH 4

5 Wie häufig treten schmerzhafte Kursverluste bei Aktien auf? Bei Aktien tritt (statistisch) alle 4 Jahre ein hoher Kursverlust auf. UI Championstour März 2015 MARS Asset Management GmbH 5

6 und bei Anleihen? Am Beispiel von nur 5 Industrieländern (D, FR, GB, USA, Australien) Die Verluste bei Anleihen sind seltener, jedoch genauso schmerzlich. UI Championstour März 2015 MARS Asset Management GmbH 6

7 Anleger halten Krisen nicht aus UI Championstour März

8 Unsere Wertentwicklung seit dem 5. September 2008 Stand: 28. Februar 2015 UI Championstour März 2015 Quelle: MARS Asset Management GmbH, BVI-Methode 8

9 Australia Austria Belgium Canada Denmark Finland France Germany Hong Ireland Italy Japan Netherlands New -1 Norway -1 Portugal Singapore Spain Sweden Switzerland UK USA Israel South Taiwan Thailand Turkey Materials Capital Commercial Transportation Auto&Components Cons Cons Media Retailing Food&Staples Food House&Pers HealthCare Pharma Banks Div Insurance Real Software Hardware Semiconductors Telecom Utilities EURO EURO EURO Germany Germany Germany WGB WGB WGB HighYields EMD Corporates Inflation Gold LPX 1M 1M 1M 1M 1M 1M 1M 1M 1M 1M Anlageuniversum, Rendite- und Risikoanalyse Aktien Industrieländer Aktien Emerging Markets Aktien europ. Branchen Renten Geldmärkte -1 5,7% A_Australia Argentina 11,8% -1 7,4% A_Austria Brazil 9,2% 5,8% A_Belgium Chile 6,5% 5,% A_Canada China 9,5% -1 7,7% A_Denmark Colombia 5,5% 5,5% A_Finland Czech Republic 5,8% 6,0% A_France Egypt 8,4% - 7,1% A_Germany Greece 8,1% Kong 1 5,8% A_Greece Hungary 7,4% 5,8% A_Hong India Kong 7,5% 6,4% A_Ireland Indonesia 8,7% 6,7% A_Italy 7,8% 6,9% A_Japan Korea 8,8% Zealand 1 4,7% A_Netherlands Malaysia 6,5% 1 6,8% A_New Zealand Mexico 6,% 6,1% A_Norway Morocco 6,4% 6,7% A_Portugal Pakistan 12,2% 6,5% A_Singapur Peru 8,7% 6,% A_Spain Philippines 6,5% -1 5,7% A_Sweden Poland 6,5% - 5,8% A_Switzerland Russia 11,4% 6,2% A_UK Africa 6,9% A_USA 8,1% 8,2% 9,4% Energy 5,1% 5,8% Goods 7,0% Services 7,1% 8,1% 9,% Durables 6,% Services 7,4% 7,0% 6,7% 5,0% Bev&Tobacco 5,4% Prod 5,4% Equip 5,9% Biotech 6,4% 8,6% Finance 6,9% 7,8% Alternatives Estate 4,1% 7,5% -1 6,6% 6,8% 4,2% 5,8% 1-Y 0,0% 1 5-7Y 0,4% 7-10Y 0,6% -1 1-Y -0,2% 5-7Y 0,0% 7-10Y 0,2% -1 1-Y 0,4% Y 1,0% 7-10Y 1,0% 4,% LC 6,1% 1,1% Linked 0,6% 0-5% Commodities 0-5% Major Markets 7,5% AUD 2,4% CAD 0,8% 1M DKK -0,9% YEN 0,1% NZD,7% 1M NOK 1,% 1M SEK 0,0% CHF -0,9% GBP 0,6% USD 0,2% SGD 0,6% HKD 0,2% EUR 0,0% Stand:. Mrz 2015 UI Championstour März

10 Dynamische Portfoliostruktur MARS % 90% 80% Staatsanleihen Geldmarkt Spread Anleihen 70% 60% 50% 40% 0% 20% Aktien 10% 0% Alternatives Alternatives Aktien Spread Anleihen Staatsanleihen Geldmarkt MARS 10: bis zu 100% Aktien, Mindestrendite -10% Stand: 28. Februar 2015 UI Championstour März 2015 Quelle: MARS Asset Management GmbH 10

11 Rollierende 12-Monatsrenditen MARS 10 60% 50% 40% 0% 20% 10% 0% -10% -20% MARS 10 Jan Feb Mar Apr Mai Jun Juli Aug Sep Okt Nov Dez KJ ,% -2,5% 0,2% 0,8% -2,7% ,6% 1,6% 0,1% -0,1%,% 0,4% 4,8% 4,% 2,7% -0,1% 0,9% 4,7% 25,4% ,8% 0,6% 6,9% 1,4% -4,1% 1,2% -0,1% 0,9% 1,% 0,9% 0,4%,0% 11,8% ,8% 0,8% -2,% 0,8% -0,7% -,5% 0,4% -2,2% -0,9% -1,0% -2,1% 0,9% -10,1% ,8% 2,2% -0,1% 0,1% -2,6% 1,1% 4,% 1,5% 1,5% 0,5% 1,0% 1,6% 14,6% 201,6% 0,8% 2,0% 0,5% 2,1% -5,9%,4% -1,0% 2,7% 2,4% 0,6% -0,1% 11,4% ,9% 2,4% 0,5% -0,1% 2,% 0,7% 0,8% 2,2% -1,1% -2,1% 1,6% -1,1% 4,1% ,7% 1,7% 8,5% Stand: 28. Februar 2015 UI Championstour März

12 Historische Stress-Situationen UI Championstour März

13 Fonds MARS 10 UI Details Eckdaten der Anteilsklassen P I S WKN A1WZ09 A1WZ07 A1WZ08 ISIN DE000A1W Z090 DE000A1W Z074 DE000A1W Z082 Bloomberg MA10UIP MARS10I MARS10S EUR EUR EUR Anteilsklasse Fondsauflegung Fondswährung Anteilsklasse Beratervergütung (p.a.) Verwaltungsvergütung (p.a.) Erfolgsabhäng. Vergütung Mindestanlagebetrag Bestandsprovision P I S 1,00% 0,75% 0,5% 0,20% 0,20% 0,20% ja nein nein nein ,50% nein nein Abrechnungsdetails Cut-off: T, 16:00 deutscher Zeit Schlusstag: T+1 Fondsanteilspreis: T+1 (wird berechnet T+2, vormittags) Valuta: T+ UI Championstour März

14 Auf einen Blick Performance Überzeugender 6-jähriger Track Record (seit September 2008) Hohe Renditen (MARS 10: 9,1% p.a.) bei fest definiertem Risikobudget Prozess Ausgereifter, wissenschaftlich fundierter, transparenter Investmentprozess Rigoroses Risikomanagement Philosophie Mehrwert durch dynamische Asset Allokation in breit diversifizierten Portfolios mit klarer Struktur People Erfahrenes und stabiles Team, das seit 2001 zusammenarbeitet UI Championstour März

15 Appendix UI Championstour März

16 Kerneigenschaften der MARS-Strategie Dynamische Asset Allokation Keine Einzeltitelselektion, Mehrwert durch flexible und dynamische Asset Allokation Multi Asset Hohe Diversifikation durch ein Anlageuniversum von mehr als 100 Assetklassen Safety First Mindestanforderung: Positive Rendite auf die nächsten 12 Monate Systematische Strategie Systematischer Investmentprozess mit starkem wissenschaftlichen Fundament Liquidität Alle eingesetzten Instrumente müssen täglich vollständig liquidierbar sein Kapitalschutzmodus In Krisenzeiten investieren wir vor allem in den Geldmarkt und in andere defensive Assets Rigoroses Risikomanagement Investierbare Anklagekategorien werden durch einen strengen Risikofilter selektiert Long Only Kein Shorting, kein Leverage, Geldmarkt ist eine Assetklasse Partizipationsmodus In einem risikoarmen Marktumfeld investieren wir in ertragreiche Assets, z. B. Aktien, Spread-Anleihen STRATEGIE ASSETKLASSEN & INSTRUMENTE ABSOLUTE RETURN UI Championstour März

17 Investmentprozess Anlageuniversum Max. 100% Aktien: Industrieländer, europ. Branchen, Schwellenländer Renten: Staats- und Unternehmensanleihen, High Yields und Schwellenländeranleihen Rohstoff- und Geldmärkte Risikoanalyse Renditeanalyse Safety-First- Portfoliobildung Implementierung Beurteilung des Risikopotentials Trendverhalten, Volatilitäten, Korrelationen Berechnung der erwarteten Renditen Beurteilung der Attraktivität Einsatz wissenschaftlicher Bewertungsansätze Kundenvorgaben (Asset-Limite, Mindestrendite, Konfidenz) ex ante Renditeschätzungen kurzfristige Risikokennziffern (Volatilitäten, Korrelationen, usw.) Transaktionskostenmodell Best Practice Indexfonds, Futures, Forwards, Total-Return-Swaps Kostengünstige Umsetzung Stabiler Investmentprozess, langjährig erprobt, wiederholbar, systematisch Live eingesetzt seit September 2008 UI Championstour März

18 MARS 10 hat ein asymmetrisches Renditeprofil Stand: 28. Februar 2015 UI Championstour März

19 Rendite- und Risikoanalyse September 2008 (zwei Wochen vor Lehman) Aktien Industrieländer Aktien Emerging Markets Aktien europ.branchen Renten Geldmärkte Australia Austria Belgium Canada Denmark 10,2% A_Australia Argentina 12,2% Energy 1,7% EURO 1-Y 4,1% 1M AUD 7,0% 11,6% A_Austria Brazil 1,6% Materials 1,4% EURO 5-7Y 4,0% 1M CAD,0% 7,5% A_Belgium Chile 8,0% Capital Goods 10,6% EURO 7-10Y 4,1% 1M DKK 4,7% 10,6% A_Canada China 11,4% Commercial Services 9,4% Germany 1-Y 4,1% 1M YEN 0,6% 9,7% A_Denmark Colombia 9,6% Transportation 8,1% Germany 5-7Y 4,0% 1M NZD 8,1% Finland 9,4% A_FinlandCzech Republic 9,7% Auto&Components 9,5% Germany 7-10Y 4,1% 1M NOK 6,1% France Germany Hong Kong Ireland Italy 10,% A_France Egypt 1,2% Cons Durables 7,9% WGB 1-Y 2,8% 1M SEK 4,8% 9,7% A_Germany Greece 14,0% Cons Services 9,2% WGB 5-7Y,% 1M CHF 2,2% 6,2% A_Greece Hungary 12,5% Media 9,5% WGB 7-10Y,5% 1M GBP 5,% 12,7% A_Hong India Kong 11,5% Retailing 8,7% HighYields 1,2% 1M USD 2,5% 11,2% A_Ireland Indonesia 1,4% Food&Staples 8,5% EMD LC 7,9% 1M SGD 0,9% Japan 6,6% A_Italy Israel 12,0% Food Bev&Tobacco 8,8% Corporates 6,% 1M HKD 1,9% Netherlands 10,0% A_JapanKorea 10,2% House&Pers Prod 8,4% Inflation Linked 4,1% 1M EUR 4,5% New Zealand Norw ay Portugal Singapore Spain 6,9% A_Netherlands Malaysia 8,1% HealthCare Equip 8,% 12,9% A_New Mexico Zealand 11,5% Pharma Biotech 9,% 10,0% A_NorwMorocco ay 7,0% Banks 11,2% 7,7% A_Portugal Pakistan 1,1% Div Finance 8,6% 11,7% A_Singapur Peru 10,9% Insurance 12,0% Alternatives Sw eden 9,8% A_SpainPhilippines 9,0% Real Estate 7,4% Gold 0-5% Sw itzerland UK 8,8% A_Sw eden Poland 9,9% Softw are 9,1% Commodities 0-5% 11,1% A_Sw itzerland Russia 16,7% Hardw are 9,7% LPX Major Markets 11,1% USA 9,2% A_UK South Africa 12,7% Semiconductors 9,0% A_USA Taiw an 7,1% Telecom 9,8% Thailand 12,2% Utilities 8,1% Turkey 1,8% Stand:. Sep 2008 UI Championstour März

20 Rendite- und Risikoanalyse Juli 2011 (eine Woche bevor USA den AAA -Status verlor) Aktien Industrieländer Aktien Emerging Markets Aktien europ.branchen Renten Geldmärkte Australia Austria Belgium Canada Denmark 10,2% A_Australia Argentina 14,0% Energy 1,0% EURO 1-Y,0% 1M AUD 5,0% 10,7% A_Austria Brazil 11,0% Materials 12,5% EURO 5-7Y,6% 1M CAD 1,% 8,0% A_Belgium Chile 7,% Capital Goods 10,0% EURO 7-10Y 4,% 1M DKK 1,4% 8,% A_Canada China 12,0% Commercial Services 9,2% Germany 1-Y 1,4% 1M YEN 0,2% 9,0% A_Denmark Colombia 6,5% Transportation 7,1% Germany 5-7Y 2,1% 1M NZD 2,6% Finland 7,6% A_FinlandCzech Republic 7,8% Auto&Components 11,5% Germany 7-10Y 2,6% 1M NOK 2,5% France Germany Hong Kong Ireland Italy 9,8% A_France Egypt 10,5% Cons Durables 8,4% WGB 1-Y 1,1% 1M SEK 2,% 9,4% A_Germany Greece 9,4% Cons Services 8,8% WGB 5-7Y 2,1% 1M CHF 0,1% 7,1% A_Greece Hungary 10,5% Media 9,8% WGB 7-10Y 2,7% 1M GBP 0,6% 7,2% A_Hong India Kong 10,0% Retailing 7,5% HighYields 8,4% 1M USD 0,2% 10,0% A_Ireland Indonesia 10,5% Food&Staples 9,2% EMD LC 6,7% 1M SGD 0,2% Japan 7,1% A_Italy Israel 10,4% Food Bev&Tobacco 8,2% Corporates 4,% 1M HKD 0,2% Netherlands 10,4% A_JapanKorea 11,4% House&Pers Prod 8,0% Inflation Linked 4,% 1M EUR 1,4% New Zealand Norw ay Portugal Singapore Spain 7,9% A_Netherlands Malaysia 7,8% HealthCare Equip 7,7% 11,5% A_New Mexico Zealand 9,6% Pharma Biotech 9,8% 8,4% A_NorwMorocco ay 7,8% Banks 11,1% 7,6% A_Portugal Pakistan 12,7% Div Finance 10,7% 10,5% A_Singapur Peru 1,% Insurance 10,1% Alternatives Sw eden 8,9% A_SpainPhilippines 8,5% Real Estate 5,0% Gold 0-5% Sw itzerland UK 9,4% A_Sw eden Poland 9,5% Softw are 9,7% Commodities 0-5% 11,4% A_Sw itzerland Russia 14,7% Hardw are 6,% LPX Major Markets 9,8% USA 9,4% A_UK South Africa 12,1% Semiconductors 6,9% A_USA Taiw an 8,6% Telecom 9,1% Thailand 11,4% Utilities 7,7% Turkey 10,% Stand: 27. Jul 2011 UI Championstour März

21 Investmentteam Andreas Bichler, Diplom-Kaufmann, CEFA Portfolioverantwortung von bis zu 1 Mrd. seit 201 Gründungsmitglied und Managing Partner MARS Asset Management Portfolio Manager Multi Asset, SEB Investment GmbH Portfolio Manager und Fondsanalyst, BHF Trust & ING Third Party Funds Portfoliomanager und Termingeschäftspezialist, Dresdner Bank AG Damian Krzizok, Diplom-Kaufmann, CEFA, CIIA Portfolioverantwortung von bis zu 1 Mrd. seit 201 Gründungsmitglied und Managing Partner MARS Asset Management Portfolio Manager Multi Asset, SEB Investment GmbH Jens Kummer, Diplom-Kaufmann, CCrA, CFA Portfolioverantwortung von bis zu 4 Mrd. seit 201 Gründungsmitglied und Managing Partner MARS Asset Management Teamhead Multi Asset, SEB Investment GmbH Leiter Systematische Aktienprodukte, Cominvest GmbH Head of Multi-Management und Product Management, SEB Invest GmbH Consultant, KPMG UI Championstour März

22 Vertrieb und Marketing Volker Kurr, Diplom-Kaufmann, MBA, CEFA Gesamtverantwortung von bis zu 40 Mrd. im institutionellen Segment seit 201 Gründungsmitglied und Managing Partner MARS Asset Management Sprecher der Geschäftsführung, WestLB Mellon Asset Management Head of Institutional & Wholesale Clients, UBS Deutschland AG Geschäftsführer, Cominvest Asset Management GmbH Sprecher der Geschäftsführung, SEB Invest GmbH Strategische Beratung, Hypo-Bank Konzern Karin Huwer, Bankkauffrau, Fremdsprachenkorrespondentin, Wirtschaftsmediatorin Referentin institutionelle Kunden im institutionellen Segment von bis zu 40 Mrd. seit 2014 Referentin institutionelle Kunden, MARS Asset Management Assistentin des Vorstandsvorsitzenden, Deutsche Annington Immobilien SE Referentin des Sprechers der Geschäftsführung, WestLB Mellon Asset Management Assistentin des Head of Institutional & Wholesale Clients, UBS Deutschland AG Vertriebsreferentin des Geschäftsführers Institutional Cients & Products, Cominvest Asset Management GmbH Vertriebsreferentin des Sprechers der Geschäftsführung, SEB Invest GmbH Assistentin der Geschäftsführung, SEB Invest Luxembourg S.A Bankkauffrau, Deutsche Bank AG UI Championstour März

23 Vertrieb und Marketing Nevine Hainsch, Diplom-Kauffrau Gesamtverantwortung von bis zu 5 Mrd. im institutionellen Segment seit 201 Vertrieb und Produktmanagement bei MARS Asset Management Produktmanagerin, West LB Mellon Finanzreferentin Strategische Asset Allokation und ALM, Ergo Versicherung AG Head of Credit Investments, Gothaer Asset Management Senior Investment Officer / Portfolio Manager, IKB Deutsche Industriebank AG Fixed Income Portfolio Manager, Gerling Versicherung Senior Fixed Income Sales, Deutsche Bank AG Fixed Income Sales, DZ Bank Trainee Fixed Income Sales, Hypobank-Konzern UI Championstour März

24 Disclaimer: Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt und stellen weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf des dargestellten Produkts dar. Anlageentscheidungen sollten nur auf der Grundlage der aktuellen Verkaufsunterlagen (Wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresbericht) getroffen werden, die auch die allein maßgeblichen Anlagebedingungen enthalten. Die Verkaufsunterlagen werden bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft Universal-Investment (Theodor-Heuss-Allee 70, Frankfurt am Main) und den Vertriebspartnern zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Die Verkaufsunterlagen sind zudem erhältlich im Internet unter: Beratungsleistungen werden von MARS Asset Management GmbH nicht erbracht und die Informationen, die in dieser Präsentation enthalten sind, stellen keine Anlageberatung dar. Die Ausführungen gehen von unserer Beurteilung der gegenwärtigen Rechts- und Steuerlage aus. Vor dem Kauf sollte eine ausführliche und an der individuellen Kundensituation ausgerichtete Beratung durch Steuer-, Rechts- und / oder Anlageberater erfolgen. Anlagen in Fonds sind sowohl mit Chancen als auch mit Risiken verbunden. Der Marktwert einer Anlage kann sowohl steigen als auch fallen. In der Vergangenheit erzielte Erfolge, Renditen und Wertentwicklungen bieten keine Gewähr für die Zukunft; in manchen Fällen können Verluste den ursprünglich investierten Betrag übersteigen. Bei Anlagen in Auslandsmärkten können Wechselkursschwankungen den Gewinn beeinflussen. Soweit gesetzlich zulässig, wird keine Gewähr dafür übernommen, dass die in diesem Dokument enthaltenen Ergebnisse und Ertragsprognosen erreicht werden. Soweit gesetzlich zulässig, wird ebenfalls keine Gewähr dafür übernommen, dass alle Annahmen, die für die Erreichung der Ergebnisse oder Ertragsprognosen relevant sind, berücksichtigt oder erwähnt worden sind. Der Inhalt dieses Dokuments stammt aus öffentlich zugänglichen Quellen, die als verlässlich angesehen werden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen oder jeglicher Bedingungen eines zukünftigen Geschäftsangebots unter den hier genannten Voraussetzungen kann keine Gewähr übernommen werden, und weder die Weitergabe dieser Präsentation noch die Zurverfügungstellung weiterer Materialien begründet irgendwelche Aufklärungs- und Informationspflichten außerhalb der investmentrechtlichen Vorschriften. Insbesondere besteht keine Verpflichtung, Angaben, die sich ex post als falsch herausstellen, zu korrigieren. In dieser Präsentation wurde Finanzanalysematerial mit einbezogen. Wir weisen darauf hin, dass dieses Material nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und nicht dem Verbot unterliegt, vor Veröffentlichung der Finanzanalyse mit darin genannten Finanzinstrumenten zu handeln. Wir weisen in diesem Zusammenhang ferner auf Umstände und Beziehungen hin, die nach ihrer Auffassung Interessenkonflikte begründen können. Wir haben interne Maßnahmen ergriffen, die das Auftreten von Interessenkonflikten möglichst gering halten sollen. Hierzu zählt u. a. die operative Einbindung einer neutralen Compliance-Funktion. Die Verbreitung der hier enthaltenen Informationen sowie das Angebot der hier genannten Investmentanteile ist in vielen Ländern unzulässig, sofern nicht von der Verwaltungsgesellschaft des Sondervermögens eine Anzeige bei den örtlichen Aufsichtsbehörden eingereicht bzw. eine Erlaubnis von den örtlichen Aufsichtsbehörden erlangt wurde. Soweit eine solche Anzeige/Genehmigung nicht vorliegt, sind die hier enthaltenen Informationen nicht als Angebot zum Erwerb von Investmentanteilen zu verstehen. Bitte nehmen Sie gegebenenfalls mit einer örtlichen Vertriebsstelle Verbindung auf. Dieses Produkt kann nicht von US-Personen erworben werden. Der Erwerb dieses Produktes kann mit Kosten / Gebühren verbunden sein. Der Ausgabeaufschlag stellt im Wesentlichen eine Vergütung für den Vertrieb der Anteile des Sondervermögens dar. Die Gesellschaft gewährt Vermittlern, z. B. Kreditinstituten, wiederkehrend meist jährlich Vermittlungsentgelte als so genannte laufende Vertriebsprovisionen". UI Championstour März

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren Anleihen im Lichte tiefer Zinsen Anleihen ertragreich investieren Zinsen auf historischen Tiefs Die Kapitalmarktzinsen befinden sich auf einem historisch tiefen Niveau Sind damit Investitionen in Bonds

Mehr

CCPM AG TriStone UI Fonds

CCPM AG TriStone UI Fonds TriStone UI Fonds Systematisch-flexibler Mischfonds BUND DAX EURO STOXX 50 Nur für professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien nach 31 a Abs. 2 und 4 WpHG und nicht für Privatanleger bestimmt Conservative

Mehr

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic

Allokationsübersicht CS MACS Dynamic 90-0032 Allokationsübersicht CS (D) AG Asset Management 40 Neutrale Quote 30 20 10 0 Liquidität Renten Aktien Europa Aktien USA Aktien Japan Aktien Emerging Markets Rohstoffe & Gold Immobilien Dies ist

Mehr

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar

Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Anleitung zur Teilnahme an einem CadnaA-Webseminar Teilnahmevoraussetzungen - Pflegevertrag: Die Teilnahme an DataKustik Webseminaren ist für CadnaA- Kunden mit einem gültigen Pflegevertrag kostenlos.

Mehr

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH

Immobilienperformance Schweiz 2010. Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Immobilienperformance Schweiz 2010 Dr. Nassos Manginas, IPD GmbH Agenda Eckdaten 2009-2010 * Portfolios mit Geschäftsjahresende März und Juni bleiben im Index unberücksichtigt Schweizer Immobilienindex

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

Quant.El-Erian Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Anlagestrategie

Quant.El-Erian Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Anlagestrategie Konzept: Algorithmische, quantitative FX-Alpha-Strategie auf ein Portfolio der G-10 Währungspaare. Hochfrequente Real-Time Datengrundlage einschließlich makroökomischer- und Handelsdaten für maximalen

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit:

InveXtra AG. Fondsauswahl. zu folgenden Suchkriterien: Stand: 20.07.2011. ja ja ja. ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: InveXtra AG Fondsauswahl Stand: 20.07.2011 zu folgenden Suchkriterien: ETF-Fonds: Kauf / Einzahlung möglich: Sparplan-Fähigkeit: ja ja ja Fondsname verwahrbar seit VL-zulagenberechtigt Zeichnungsfristende

Mehr

SAP ERP Human Capital Management

SAP ERP Human Capital Management SAP ERP Human Capital Aufbau - Module Trends Personaler müssen ihre Entscheidungen gegenüber der Geschäftsleitung mehr begründen als zuvor. Die Personalabteilung muss mit dem gesamten Unternehmen besser

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014 Performance Report Plus Inhaltsverzeichnis Deckungsgradschätzer 1 2 Mandat Albin Kistler 3 Compliance Report 4 Performanceübersicht

Mehr

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer First Private Frankfurt Oktober 2013 Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer Multi Asset = Stress vermeiden Seite 2 Auszeichnungen 2007 2013 FWW FundStars

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Der Referent - Vermögensberater

Der Referent - Vermögensberater Der Referent - Vermögensberater Werner Giesswein, Vermögensberatung verheiratet, 3 Kinder 30jährige Erfahrung als Inhaber und Berater verschiedener Unternehmen Vermögensberater seit 2009 Vorstand und Beirat

Mehr

IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS

IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS IHR PARTNER FÜR TALENT, HEALTH, RETIREMENT UND INVESTMENTS Ihre Herausforderungen Talent Wie gestalten wir eine langfristige, strategische Personalplanung, um heute und auch in Zukunft Talente gewinnen

Mehr

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot

PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE. Ihr Basisinvestment im Depot PHAIDROS FUNDS BALANCED PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE Ihr Basisinvestment im Depot Die Phaidros Funds nehmen Ihnen die komplizierte Verteilung des Vermögens über verschiedene Anlageklassen ab. Sie nutzen

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick

Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Gebührenfreie Sparpläne im Überblick Deutsche Bank db X-trackers Aktien: Land / Region Land / Region -Bezeichnung ISIN A/T S/V Deutschland DAX db x-trackers DAX LU0274211480 T S EURO STOXX 50 (Price) (EUR)

Mehr

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten

Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Deutschland Arkadin Audiokonferenz Ihre Zugangsdaten Initiierung Ausstattung Internationale Einwahlnummern und Kostenübersicht Ihre persönlichen Zugangsdaten Moderatoren-Name: Philip Meinert Moderatoren-Code:

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio.

Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Produktpartner: Sie suchen den einfachsten Weg, breit gestreut Geld anzulegen? Die easyfolio-anlagestrategien

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. Emerging Markets Strategisch investieren in volatilen Zeiten September 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. Emerging Markets Strategisch investieren in volatilen Zeiten September 2011 Bester Anbieter für Mischfonds Emerging Markets Strategisch investieren in volatilen Zeiten September 2011 Über VERITAS Zukunftsthema Emerging Markets Strategisch in Emerging Markets investieren ETF-DACHFONDS

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner Frau Karoline

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011

Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA. 26. Mai 2011 Die Schweiz an der Spitze Ein Blick auf die Weltkarte und die USA SVSM-Jahrestagung 26. Mai 2011 SIX Swiss Exchange Zürich www.amcham.ch Schweiz ist Nr.1! 26. Mai 2011 2 Ist die Schweiz wirklich Nr.1?

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Commerzbank Strategiefonds Währungen

Commerzbank Strategiefonds Währungen Juli 2015 Corporates & Markets - Asset Management Warum in globale Währungen investieren? 1 Im aktuellen Niedrigzinsumfeld des Euroraums sind mit sicherheitsorientierten Anlagen reale Verluste garantiert!

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie In unsicheren Zeiten sind mehr denn je sichere Anlageformen gefragt, die attraktive Renditechancen nutzen. Die Fonds-Trading-Strategie setzt dieses Ziel

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund

Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Asset Management Für professionelle Anleger Von den Vorteilen beider Welten profitieren UBS Western Winners Equity Fund Uwe Röhrig Senior Equity Strategist May 20, 2014 0 Die Schwellenländer sind der globale

Mehr

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren

ISARVEST Quantum Global Strategie. Mit System in Aktien investieren ISARVEST Quantum Global Strategie Mit System in Aktien investieren Quantum Global Auf einen Blick Quantum Global ist eine Long/Short Aktienstrategie, die darauf abzielt, unabhängig von der Marktlage mit

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich?

Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich? Erholung, Inflation, Zinswende - auch in Österreich? Gudrun Egger Head of Major Markets & Credit Research Mildred Hager-Germain Senior Economist Eurozone & USA Erholung, Inflation, Zinswende - auch in

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr

Das Spar-Zins-Dilemma. Warum sich unser traditionelles Sparverhalten nicht mehr lohnt - und was Anleger jetzt tun können!

Das Spar-Zins-Dilemma. Warum sich unser traditionelles Sparverhalten nicht mehr lohnt - und was Anleger jetzt tun können! Das Spar-Zins-Dilemma Warum sich unser traditionelles Sparverhalten nicht mehr lohnt - und was Anleger jetzt tun können! Berater- und Endkundenversion Stand: April 2015 in % Historische Entwicklung deutscher

Mehr

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1

Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des. Bankhaus Bauer Premium Select. 31. Dezember 2011 1 Anlagepolitik und aktuelle Asset Allocation des Bankhaus Bauer Premium Select 31. Dezember 2011 1 Die Anlagepolitik des Bankhaus Bauer Premium Select 2 Die Anlagepolitik des Premium Select genügend Freiraum

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

Private Investing. Professionelle Vermögensverwaltung mit aktivem Risikomanagement. Stephan Pilz smart-invest, November 2014

Private Investing. Professionelle Vermögensverwaltung mit aktivem Risikomanagement. Stephan Pilz smart-invest, November 2014 Private Investing Professionelle Vermögensverwaltung mit aktivem Risikomanagement Stephan Pilz smart-invest, November 2014 Das Unternehmen smart-invest GmbH Institutioneller Anlageberater seit 2007 als

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide W & P Assekuranz Carsten Walendy, Otto-Nuschke-Str. 13, 01987 Schwarzheide Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide Anlageempfehlung risikobewußt 100.000 Finanz- und Versicherungsmakler

Mehr

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund

Analysten-Newsletter Templeton Global Bond Fund Templeton Global Total Return Fund Sehr geehrte Damen und Herren, im vorigen Monat haben wir Sie über die klare strategische Positionierung des Teams um Dr. Michael Hasenstab informiert. Hieran hat sich auch im abgelaufenen Monat nichts

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Starter Pack. Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung PORTFOLIO-BERATUNG

Starter Pack. Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung PORTFOLIO-BERATUNG Die wichtigsten Basis-ETFs für die Portfoliobestückung Starter Pack Hier kommt er also, der handlich-kompakte Werkzeugkasten (neudeutsch heißt das ja wohl Toolbox ) für die kleinen und großen Aufgabenstellungen

Mehr

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF)

Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Kosteninformation zur Palette an Investmentvermögen Exchange Traded Funds (ETF) Hinweis: Für den Erwerb bzw. den von Anteilen oder Aktien an Investmentvermögen an Exchange Traded Funds (ETF) ist die Abgabe

Mehr

Deka-Treasury Total Return

Deka-Treasury Total Return Anforderungen aus Sicht des Anlegers Eine für den risikobewussten Anleger attraktive Investitionsmöglichkeit zeichnet sich aus durch: die Möglichkeit flexibel auf globale Investitionschancen zu reagieren

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Ampega CrossoverPlus Rentenfonds. Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015

Ampega CrossoverPlus Rentenfonds. Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015 Ampega CrossoverPlus Rentenfonds Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015 1. Ampega CrossoverPlus Rentenfonds Fondsprofil Crossover Segment Kernaussagen Das Crossover-Segment bietet

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

FondsGuide Deutschland 2008

FondsGuide Deutschland 2008 FondsGuide Deutschland 2008 Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Globale Konjunktur und Kapitalmärkte - Aktuelle Lage und Ausblick von Dr. Tobias Schmidt..........................................................15

Mehr

FISCH MultiAsset MantaPlus

FISCH MultiAsset MantaPlus FISCH ASSET MANAGEMENT AG BELLERIVE 241 _ POSTFACH _ CH-8034 ZÜRICH TELEFON +41 44 284 24 24 _ FAX +41 44 284 24 34 INFO@FAM.CH _ WWW.FAM.CH FISCH MultiAsset MantaPlus Safety First Investieren wie eine

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS R DIE RICHTIGE BALANCE ZWISCHEN ERTRAG UND SICHERHEIT RENDITE MACHT MIT SICHERHEIT AM MEISTEN FREUDE. Der WAVE Total Return Fonds R Sie wissen, was Sie wollen: Rendite

Mehr

M&G Income Allocation Fund

M&G Income Allocation Fund M&G Income Allocation Fund Steven Andrew, Fondsmanager Juni 2015 Agenda Investmentphilosophie und Markteinschätzungen Fondspositionierung 2 Bausteine unserer Anlagestrategie M&G Multi Asset Team Strategische

Mehr

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013 00 Fondskonzept - Value in Anleihen Total Return in Euro Fonds kann sich frei im Universe der Anleihen bewegen Value vs. Zins- und/oder Creditkurven,

Mehr

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie

Die neue Form der Veranlagung in Kurzform. Value Investment Strategie Die neue Form der Veranlagung in Kurzform Value Investment Strategie Ausgangslage: Das Verhalten der Märkte Das Wesen der Märkte unserer Zeit erfordert neuartige Ansätze Die Aktienmärkte haben in den letzten

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Die Märkte der Welt sicher erschließen

Die Märkte der Welt sicher erschließen Die Märkte der Welt sicher erschließen Cash statt Crash: Risikoabsicherung Benjamin Bubner Weltweit führend: Topanbieter von Kreditversicherung und umfassenden Leistungen im Risiko- und Debitorenmanagement

Mehr

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen

Multi Structure Fund - Contiomagus. Investieren mit System. Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken. Wir formen Ihre Ideen Multi Structure Fund - Contiomagus Investieren mit System Nur zum Gebrauch für Finanzdienstleister / Banken Wir formen Ihre Ideen Wer wir sind wurde im Oktober 2009 als. Aktiengesellschaft in Luxemburg

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info Oktober 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at Für Privatinvestoren ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital.

November 2013 STARS. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1. www.starcapital. November 2013 STARS Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 November 2013 Vorstand und Fondsmanager Dipl.-Vermögensmanager Markus Kaiser Markus

Mehr

APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz. Beweglicher als Gold

APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz. Beweglicher als Gold APM Gold & Resources Fund UCITS III Goldaktienfonds mit Absolute Return-Ansatz Beweglicher als Gold Vorteile auf einen Blick: 1. Anlage im Edelmetallsektor Expansive Geld- und Fiskalpolitik, niedrige reale

Mehr

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010 Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament performance Stand Januar 21 Strategie: Balanced Performance Analyse Performance 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 14,4% p.a. 2,7% p.a. 1,8% p.a. 12,%,3% 13,1% 8. 6. 4.

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v.

Fokusreport Bewegtbild. Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. Fokusreport Bewegtbild Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.v. März 2013 Hintergrund Das IAB Europe führt im Rahmen seiner Forschungsarbeit die Studie Mediascope Europe durch, eine Standardverbraucher

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Vermögensverwaltung im Fondsmantel

Vermögensverwaltung im Fondsmantel Vermögensverwaltung im Fondsmantel Die Gothaer Comfort Fonds Norbert Jehl Gothaer Asset Management AG 17. März 2015 Die Gothaer Asset Management AG Asset Manager der gesamten Kapitalanlagen des Gothaer

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Wie investieren große Stiftungen?

Wie investieren große Stiftungen? Wie investieren große Stiftungen? Lösungsmöglichkeiten für kleinere und mittlere Stiftungen Dr. Harald Lohre, Deka Investment GmbH Deutscher Stiftungstag 2014 Hamburg, 21. Mai 2014 Lösungsmöglichkeiten

Mehr

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Index 1. Daten und Fakten 2. Vorteile 3. Zusammensetzung des Basekts 4. Performance 5. Anhang Disclaimer Diese Dokumentation ist keine Aufforderung

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Risikoprofil. Kontakt

Risikoprofil. Kontakt Factsheet Stand: 31.07.2015 Seite 1 Stammdaten ISIN DE0009763300 WKN 976330 Fondsart Fondswährung Kapitalverwaltungsgesellschaft Verwahrstelle Aktienfonds Euro Metzler Investment GmbH B. Metzler seel.

Mehr

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler

Mehr

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!*

Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* Info August 2015 Allianz Investmentbank AG Allianz Global Investors Fonds Meldefonds!* www.allianzinvest.at ABS-Cofonds Allianz Adifonds - A - EUR** Allianz Adiverba - A - EUR** Allianz Aktien Europa**

Mehr

Riße Inflation OpportunitiesUI UCITS IV Fonds

Riße Inflation OpportunitiesUI UCITS IV Fonds Riße Inflation OpportunitiesUI UCITS IV Fonds Riße Inflation Opportunities Account Executive in Hamburg Freier Finanzjournalist Chefstratege CMC Markets 2011 1989 1992 2006 2000 2009 Partner der HPM in

Mehr

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER

INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER INVESTMENTFONDS WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R: MIT SICHERHEIT DYNAMISCHER. DER WAVE TOTAL RETURN FONDS DYNAMIC R Sie wollen mehr: mehr Dynamik,

Mehr

Die Zukunft der Personalzertifizierung. Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH

Die Zukunft der Personalzertifizierung. Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH Die Zukunft der Personalzertifizierung Stephan Goericke Geschäftsführer, isqi GmbH Vita Stephan Goericke Jura Studium in Bonn und Potsdam Seit 2005 Geschäftsführer isqi International Software Quality Institute

Mehr

Finanzierung und. Dienstleistungsaufträgen

Finanzierung und. Dienstleistungsaufträgen Finanzierung und Absicherung von Dienstleistungsaufträgen Christian Pfab Weltweit führend: Topanbieter von Kreditversicherung und umfassenden Leistungen im Risiko- und Debitorenmanagement 4.400 Mitarbeiter

Mehr

Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006

Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006 Globale Minimum-Varianz- Strategien 1997 bis 2006 Prof. Dr. Niklas Wagner, Universität Passau Torsten Wolpers, Commerzbank AG, Hannover Rüdiger Sälzle, FondsConsult Research AG Rottach-Egern, 17. April

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz

Mit Sicherheit mehr Vermögen. Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Herzlich Willkommen zur Telefonkonferenz Agenda 1 2 3 Rückblick 2011 MET Fonds - PrivatMandat NEUgeld und NEUkunden mit dem MET KombiProdukt Die weltweit erfolgreichsten TOP-Vermögensverwalter unter einem

Mehr