Testen II. (Management, Tools) Daniela Rose. Software Engineering Projekt WS07/08 Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Testen II. (Management, Tools) Daniela Rose. Software Engineering Projekt WS07/08 Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung"

Transkript

1 Testen II (Management, Tools) Daniela Rose Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung

2 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen Anmerkung: Folien, die mit * gekennzeichnet sind, wurden während der Präsentation am ausgeblendet 2/45

3 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 3/45

4 Motivation Ist der Programmfehler tatsächlich behoben? Erfüllt die Software die neuen Anforderungen vollständig? Welche Qualität hat das neue Software- Release? Hat der behobene Fehler oder die neue Anforderung Auswirkungen auf die bestehende Software? Ist es qualitativ besser als das vorherige? Wann ist die Arbeit des Entwicklers bzw. Testers beendet? Wer ist zu welchem Zeitpunkt wofür verantwortlich? 4/45

5 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 5/45

6 Der grundlegende Testprozess Planung Analyse und Design Realisierung und Durchführung Steuerung Auswertung und Bericht Abschluss 6/45

7 Planung und Steuerung Testkonzept erstellen Teststrategie Testziele, Umfang und Risiken Priorisierung Testmethoden Testendekriterien Testplan (Zeit- und Ressourcenplanung) Analyse und Design Realisierung und Durchführung Auswertung und Bericht Abschluss Planung Steuerung Testfortschritt überwachen Bisher erreichte Testabdeckung Erfüllung der Testendekriterien Ggf. Korrekturmaßnahmen einleiten 7/45

8 Analyse und Design Testbasis überprüfen Durchführung von Reviews Präzise und detailliert genug? Ggf. Nachbesserungen einfordern Entwurf der logischen Testfälle Ausgangsbedingungen Randbedingungen Nachbedingungen Sollergebnis bzw. Sollverhalten Analyse und Design Realisierung und Durchführung Auswertung und Bericht Abschluss Planung Steuerung 8/45

9 Realisierung und Durchführung Analyse und Design Planung Bildung konkreter Testfälle Ein- und Ausgabewerte Reihenfolge festlegen und Testfälle zu Testszenarien zusammenfassen Einrichten der Testumgebung Testrahmen, Testskripte Realisierung und Durchführung Auswertung und Bericht Abschluss Steuerung Ausführen der Testfälle (manuell oder automatisiert) Ist- und Sollergebnisse vergleichen Testprotokoll erstellen: Welche Systemteile? Wann? Von wem? Wie intensiv? Mit welchem Ergebnis? Fehlernachtest bzw. Regressionstest, sobald die Fehlerursachen behoben sind 9/45

10 Auswertung und Bericht Prüfung der Testendekriterien Testendekriterien erfüllt? JA Beenden der Testaktivitäten Analyse und Design Realisierung und Durchführung Auswertung und Bericht Abschluss Planung Steuerung NEIN Evtl. Durchführung zusätzlicher Testfälle erforderlich Erstellen eines Testberichts Zusammenfassen der Ergebnisse und Weitergabe an die Entscheidungsträger 10/45

11 Abschluss Abweichungsmeldungen schließen Ggf. Änderungsanforderungen erstellen Testware konservieren Analyse und Design Realisierung und Durchführung Auswertung und Bericht Abschluss Planung Steuerung Testmittel, Testumgebung und Infrastruktur dokumentieren und archivieren Weitergabe an die Wartungsabteilung Lessons Learned Testprozess evaluieren und Verbesserungspotential erkennen 11/45

12 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 12/45

13 Testen im Softwareentwicklungsprozess Vorbereitung: Planung Analyse Design Realisierung W-Modell [Quelle 3, S. 29, Abb. 3-3] Durchführung: Ausführung Protokollierung Fehlernachtest, Regressionstest 13/45

14 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 14/45

15 Arten von Testwerkzeugen Management und Steuerung von Tests Dynamische Tests Werkzeuge für... Testspezifikation Nicht funktionale Tests Statische Tests 15/45

16 Werkzeuge für... Management und Steuerung von Tests Testmanagementwerkzeuge Verwaltung und Priorisierung von Testfällen Ermitteln des Testfallstatus Zeit- und Ressourcenplanung Rückverfolgbarkeit von Anforderungen Fehlermanagementwerkzeuge Verwaltung und Verteilung von Fehlermeldungen Fehlerverfolgung über gesamten Zeitraum Überwachung des Testfortschritts durch Analyse- und Berichtsfunktionen * 16/45

17 Werkzeuge für... Testspezifikation Testdatengeneratoren Erzeugung von Testdaten aus der jeweils eingesetzten Testbasis Datenbankbasiert Codebasiert Schnittstellenbasiert Spezifikationsbasiert * 17/45

18 Werkzeuge für... Statische Tests Statische Analysatoren Identifizierung von komplexen und fehleranfälligen Codeabschnitten Verletzungen von Programmierrichtlinien Model Checker Analyse von Spezifikationen, die in einer formalen Notation vorliegen Werkzeuge zur Reviewunterstützung Planung, Durchführung und Auswertung der Ergebnisse von Reviewsitzungen * 18/45

19 Werkzeuge für... Nicht funktionale Tests Last- und Performancetestwerkzeuge Generierung von synthetischer Last z.b. Datenbankabfragen, Benutzertransaktionen oder Netzwerkverkehr Messung des Antwortverhaltens unter Last (Performancetest) Messung des Systemverhaltens bei Überlast (Stresstest) * 19/45

20 Werkzeuge für... Dynamische Tests Automatisierte Ausführung von Tests Versorgung des Testobjekts mit Eingabedaten Aufzeichnen der Reaktionen Vergleich mit den Sollreaktionen Protokollierung des Testlaufs Testroboter (Capture/Replay-Tools) Testtreiber (Testframeworks) 20/45

21 Testroboter (Capture/Replay-Tools) Zugriff auf das Testobjekt über die Benutzerschnittstelle (Bedienoberfläche) Capture and Replay 1. Aufzeichnen von manuell durchgeführten Benutzeraktionen 2. Speichern der Aktionen in einem Skript 3. Abspielen des Skripts 21/45

22 Beispiel: QF-Test QF-Test beim Erstellen eines Skripts [Quelle 6] 22/45

23 Beispiel: QF-Test QF-Test bei der Ausführung eines Skripts [Quelle 6] 23/45

24 Beispiel: QF-Test Vorteile Automatisiertes Testen von GUI- Oberflächen möglich Ausführliche Protokollierung der Testläufe Nachteile Hoher Wartungsaufwand Nachbearbeitung der Skripte erforderlich (Strukturierung, Modularisierung) Programmier-Know-How erforderlich Auswahl geeigneter Verzögerungszeiten 24/45

25 Testtreiber (Testframeworks) Zugriff auf das Testobjekt über die Programmierschnittstelle (Quellcode) Testtreiber 1. Objekte erzeugen und initialisieren 2. Objekte mit Nachrichten füttern 3. Veränderungen innerhalb der Objekte oder Auswirkungen auf die Umgebung prüfen 25/45

26 Beispiel: JUnit 26/45

27 Beispiel: JUnit 27/45

28 Beispiel: JUnit Vorteile Programmiersprache gleich Testsprache Trennung von Anwendercode und Testcode Unabhängigkeit der Testfälle voneinander Beliebige Zusammenfassung von Testfällen in Testsuiten Erkennen des Testergebnisses auf einen Blick (Erfolg oder Misserfolg) Nachteile Verfügbarkeit geeigneter Schnittstellen im Quellcode erforderlich 28/45

29 Nutzen...bei der Einführung von Testwerkzeugen Unterstützung der kreativen Testarbeiten Automatisierung der mechanischen Testdurchführung Reduktion des Testaufwands Entlastung des Testteams Mehr Tests bei gleichem Aufwand Ausführbarkeit von Tests, die manuell nur schwer durchgeführt werden können Einfache Auswertung der Ergebnisse Wiederholbarkeit und Nachweisbarkeit * 29/45

30 Risiken...bei der Einführung von Testwerkzeugen Unterschätzung von Zeit, Kosten und Aufwand für die Einführung, Einarbeitung, Anpassung, Wartung Unrealistische Erwartungen keine Lösung für kurzfristige Personalengpässe oder schlecht funktionierende Testprozesse! Blindes Vertrauen Vernachlässigung von evtl. besser geeigneten manuellen Tests * 30/45

31 Erfolgsfaktoren...für die Einführung von Testwerkzeugen Schrittweise Einführung Werkzeugunterstützung in den Prozessen verankern Tatsächliche Nutzung überwachen Feedback sammeln und auswerten Begleitendes Coaching anbieten Probleme bei der Verwendung und deren Lösungen dokumentieren (FAQs) Richtlinien für die Benutzung definieren Intellektuell anspruchsvolle Aktivitäten immer zuletzt automatisieren * 31/45

32 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 32/45

33 Extreme Programming Akzeptanztests (Fortschritt) Überprüfung der Funktionalität des Gesamtsystems Vom Kunden vor Beginn der Iteration auf Grundlage der Storycards spezifiziert Unit-Tests (Vertrauen) Überprüfung der Funktionalität einzelner Komponenten Vom Entwickler vor der Implementierung einer Komponente erstellt und bei Bedarf verändert oder ergänzt Forderung nach vollständiger Automatisierung 33/45

34 Testgetriebene Softwareentwicklung Was? Agile Methode zur Entwicklung von Software Programmierer entwickeln die Software-Tests vor den zu testenden Komponenten Warum? Akuter Zeitmangel Mangelhafte Testbarkeit der Software oder Faulheit bzw. mangelnde Disziplin der Programmierer... führen häufig dazu, dass nach Fertigstellung der Software(teile) nicht genug Tests implementiert werden, um die gewünschte Testabdeckung zu erreichen 34/45

35 Testgetriebene Softwareentwicklung Wie? 1. Schreibe einen Test für den nächsten zu implementierenden Funktionshappen, der zunächst fehlschlagen sollte! Schreibe nur soviel Code, dass der Test compiliert! 2. Schreibe gerade soviel Code, dass alle Tests erfolgreich durchlaufen! 3. Räume den Code auf! Programmierzyklus Test! Code! Refactor! 35/45

36 Testgetriebene Softwareentwicklung 1. Schreibe einen Test für den nächsten zu implementierenden Funktionshappen, der zunächst fehlschlagen sollte! Schreibe nur soviel Code, dass der Test compiliert! 36/45

37 Testgetriebene Softwareentwicklung 2. Schreibe gerade soviel Code, dass alle Tests erfolgreich durchlaufen! 37/45

38 Testgetriebene Softwareentwicklung 1. Schreibe einen Test für den nächsten zu implementierenden Funktionshappen, der zunächst fehlschlagen sollte! Schreibe nur soviel Code, dass der Test compiliert! 38/45

39 Testgetriebene Softwareentwicklung 2. Schreibe gerade soviel Code, dass alle Tests erfolgreich durchlaufen! 39/45

40 Testgetriebene Softwareentwicklung 3. Räume den Code auf! 40/45

41 Testgetriebene Softwareentwicklung Vorteile Einfaches testbares Code-Design Schnelles Feedback Angstfreies Refactoring Änderungen, die zu Fehlerwirkungen führen, werden sofort entdeckt und behoben Nachteile Voranschreiten in kleinen Schritten erfordert Umdenken des Programmierers 41/45

42 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 42/45

43 Diskussion Haben wir sicherheitskritische Systemteile, die besonders intensiv getestet werden müssten? Macht es Sinn, die GUI des Webclients automatisiert zu testen? Können wir den Ansatz der testgetriebenen Softwareentwicklung für unser Projekt nutzen? 43/45

44 Gliederung 1. Motivation 2. Der grundlegende Testprozess 3. Testen im Softwareentwicklungsprozess 4. Arten von Testwerkzeugen 5. Testgetriebene Softwareentwicklung 6. Diskussion 7. Quellen 44/45

45 Quellen 1. German Testing Board: Basiswissen Softwaretest Ausund Weiterbildung zum Certified Tester, Lehrmaterialien A. Spillner, T. Linz: Basiswissen Softwaretest Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester, dpunkt.verlag, Heidelberg A. Spillner, T. Roßner, M. Winter, T. Linz: Praxiswissen Softwaretest Testmanagement, dpunkt.verlag, Heidelberg J. Link: Softwaretests mit JUnit Techniken der testgetriebenen Entwicklung, dpunkt.verlag, Heidelberg Testautomatisierung ( ) /45

Testen II. (Management, Tools) Software Engineering Projekt WS07/08. Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung

Testen II. (Management, Tools) Software Engineering Projekt WS07/08. Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung Fachgebiet Softwaretechnik und Systemgestaltung Schriftliche Ausarbeitung zum Referat vom 12.12.2007 Testen II (Management, Tools) von Daniela Rose Inhaltsverzeichnis 1 Motivation... 3 2 Der grundlegende

Mehr

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Testplanung und Teststeuerung

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Testplanung und Teststeuerung 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger P r a k t I s c h e Testprozess - Inhalt Testprozess Testen von Software-Systemen Systemen - Testprozess Lehrplan 2003 Testplanung Testausführung ierung Testendebewertung

Mehr

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Lehrplan 2003 Testplanung

Systemen - Testprozess. Testprozess. Testprozess: Aktivitäten. Testplanung und Teststeuerung. Lehrplan 2003 Testplanung P r a k t I s c h e Testprozess - Inhalt Testprozess Testen von Software-Systemen Systemen - Testprozess Lehrplan 2003 Testplanung Testausführung ierung Testendebewertung Testberichterstattung Lehrplan

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest Basiswissen Softwaretest Vergleich der Vorlesung Software-Engineering Wartung und Qualitätssicherung (Stand WS13/14) mit der 4. überarbeiteten und aktualisierten Auflage von Spillner&Linz: Basiswissen

Mehr

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12

Softwaretechnik. Vertretung von Prof. Dr. Blume Fomuso Ekellem WS 2011/12 Vertretung von Prof. Dr. Blume WS 2011/12 Inhalt Test, Abnahme und Einführung Wartung- und Pflegephase gp Vorlesung Zusammenfassung Produkte und Recht (Folien von Prof. Blume) 2 , Abnahme und Einführung

Mehr

Basiswissen Softwaretest

Basiswissen Softwaretest Andreas Spillner Tilo Linz Basiswissen Softwaretest Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Foundation Level nach ISTQB-Standard 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage I Technische l'^vrau«! D~w.-iE*arit

Mehr

Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen

Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Ein Testprozess für Modellbasiertes Testen Seminar: Software-Qualitätssicherung Tobias Eckardt 8. Juli 2008 Testen von Softwaresystemen Fehler in einer adaptiven Geschwindigkeitsregelung (engl. adaptive

Mehr

Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung

Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung Bachelorarbeit am Institut für Informatik der Freien Universität Berlin, Arbeitsgruppe Programmiersprachen Effizienzsteigerung von Softwaretests durch Automatisierung David Emanuel Diestel 04.02.2016 Übersicht

Mehr

T1 - Fundamentaler Testprozess

T1 - Fundamentaler Testprozess AK 2 am Armin Beer, Support Center Test der Software- Entwicklung 1 für einen erfolgreichen Test? Projektteam strebt nach Qualität Aufwände sind eingeplant (Richtwerte) 20 bis 30% des Gesamtaufwandes In

Mehr

Testautomatisierung. Lessons Learned. qme Software. Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin. Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649

Testautomatisierung. Lessons Learned. qme Software. Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin. Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649 Testautomatisierung Lessons Learned qme Software GmbH Gustav-Meyer-Allee 25 13355 Berlin Telefon 030/46307-230 Telefax 030/46307-649 E-Mail qme Software info@qme-software.de GmbH Testautomatisierung Lessons

Mehr

Testmanagement. Dirk Tesche

Testmanagement. Dirk Tesche Testmanagement Dirk Tesche Agenda Einführung in die Thematik Testarten Testprozess Agile Methoden und Techniken Testautomatisierung Eingrenzung und Motivation Abbildung entnommen aus: www.campero.de Ziele

Mehr

Testen - Konzepte und Techniken

Testen - Konzepte und Techniken Testen - Konzepte und Techniken Magdalena Luniak 21.11.2007 Magdalena Luniak () Testen - Konzepte und Techniken 21.11.2007 1 / 42 Übersicht 1 Motivation 2 Grundbegrie 3 Testen im Softwareentwicklungsprozess

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen - komprimiert 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement

Mehr

IT-Arbeitskreis OWL. Testautomatisierung 2.0. Modellbasiertes Testen. Baris Güldali 08.12.2010

IT-Arbeitskreis OWL. Testautomatisierung 2.0. Modellbasiertes Testen. Baris Güldali 08.12.2010 IT-Arbeitskreis OWL Testautomatisierung 2.0 Baris Güldali 08.12.2010 Modellbasiertes Testen Agenda Warum Testautomatisierung 2.0? Was ist MBT? Wie soll ich mit MBT anfangen? Wann ist MBT geeignet? 2 Fundamentaler

Mehr

Testen. SEPR Referat: Testen - Oliver Herbst

Testen. SEPR Referat: Testen - Oliver Herbst Testen Inhalt 1. Grundlagen des Testens 2. Testen im Softwarelebenszyklus 3. Statischer Test 4. Dynamischer Test 5. Besondere Tests 2 1. Grundlagen des Testens 3 Grundlagen des Testens Motivation erfüllt

Mehr

Software - Testung ETIS SS05

Software - Testung ETIS SS05 Software - Testung ETIS SS05 Gliederung Motivation Was ist gute Software? Vorurteile gegenüber Testen Testen (Guidelines + Prinzipien) Testarten Unit Tests Automatisierte Tests Anforderungen an Testframeworks

Mehr

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11 xi 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen komprimiert.......................... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht.............. 8 2 Testprozess und Testwerkzeuge 11 2.1 Fundamentaler Testprozess.........................

Mehr

T2 Fundamentaler Testprozess

T2 Fundamentaler Testprozess T2 Fundamentaler Siemens AG Österreich 2005 All Rights Reserved Institut f. Software Technology, TU-Graz Armin Beer, PSE Support-Center Test Overview der Software- Entwicklung 2 1 Wasserfall-Modell Analyse

Mehr

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen

Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Testen Teststrategie festlegen und Teststufen aufeinander abstimmen Bereich Projektplanung und -steuerung Aktivität Projekt planen Ziele Effiziente Testausführung Vermeidung von doppelter Arbeit schnell

Mehr

Agilität und systematischer Test

Agilität und systematischer Test Agilität und systematischer Test Wie können die Vorteile der agilen Softwareentwicklung mit einem systematischen Test kombiniert werden? Prof. Dr.-Ing. Andreas Spillner Hochschule Bremen Acceptance Café,

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Andreas Spillner Thomas Roßner Mario Winter Tilo Linz Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard 2., überarbeitete und aktualisierte

Mehr

Testen von Software-Systemen. Systemen Testwerkzeuge. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen

Testen von Software-Systemen. Systemen Testwerkzeuge. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen. Typen von Testwerkzeugen P r a k t I s c h e P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testwerkzeuge 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von

Mehr

Systemen Testwerkzeuge

Systemen Testwerkzeuge P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testwerkzeuge 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Typen von Testwerkzeugen 2007 Dr. Klaudia

Mehr

Agiles Testmanagement am Beispiel Scrum

Agiles Testmanagement am Beispiel Scrum Agiles Testmanagement am Beispiel Scrum SEQIS Software Testing Know-How Weitere Termine 16. September Testmanagement mit externen Partnern 21.Oktober Software unter Druck: Erfolgsfaktoren bei Last- und

Mehr

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer

Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Die Welt der SW-Qualität Ein Streifzug in 30 Minuten! Johannes Bergsmann Eigentümer Inhalt Top Themen Requirements Testen Testautomatisierung Change-Management Risiko-Management Agile Methoden Traceability

Mehr

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest Testmanagement isql-reihe Praxiswissen Softwaretest Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard von Andreas Spillner, Thomas Roßner, Mario Winter, Tilo Linz 3., überarb.

Mehr

Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst

Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst Graham Bath Judy McKay Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester - Advanced Level nach ISTQB-Standard 2., durchgesehene Auflage 2011

Mehr

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Fundamentaler Testprozess 11

1.1 Basiswissen komprimiert... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht... 8. 2 Fundamentaler Testprozess 11 xiii 1 Einleitung 1 1.1 Basiswissen komprimiert.......................... 4 1.2 Praxiswissen Testmanagement Übersicht.............. 8 2 Fundamentaler Testprozess 11 2.1 Testplanung und -steuerung........................

Mehr

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R

Vector Software. Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung W H I T E P A P E R Vector Software W H I T E P A P E R Test Automation mit VectorCAST während der gesamten Softwareentwicklung VectorCAST Produktfamilie Die VectorCAST Produktfamilie automatisiert Testaktivitäten über den

Mehr

Testen im Software- Entwicklungsprozess

Testen im Software- Entwicklungsprozess Technologie-Event 2006 Testen im Software- Entwicklungsprozess W.Lukas, INGTES AG Was nicht getestet wurde, funktioniert nicht. -- R.Güdel (ca. 1998) Seite 2 Was sollen wir tun? Anomalien & Defekte von

Mehr

Stuttgarter Test-Tage 2011 Der Fluch des grünen Balkens in sehr großen Projekten

Stuttgarter Test-Tage 2011 Der Fluch des grünen Balkens in sehr großen Projekten main {GRUPPE} Seite 1 Jürgen Nicolai Geschäftsführender Gesellschafter Liebknechtstrasse 33 70178 Stuttgart Tel : 0711 2270225 Fax : 0711 2270497 Mail : j.nicolai@main-gruppe.de Web: www.health4j.de Stuttgarter

Mehr

CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche

CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche CICERO.Test Datenbasierende Testautomatisierung für höchste Qualitätsansprüche Ihre Software -Anwendung ist Ziel von Reklamationen? Die Qualität Ihrer Anwendung - eine Frage des Glaubens? Oder eine Frage

Mehr

Testmanagement in IT-Projekten

Testmanagement in IT-Projekten Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2: Projektmagazin 06/2009 1 Test: Prozess, bei dem ein Programm oder ein Software-System ausgeführt wird, um Fehler zu finden Teil 1: Projektmagazin 05/20009 Teil 2:

Mehr

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement

Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Andreas Spillner Thomas Roßner Mario Winter Tilo Linz Praxiswissen Softwaretest - Testmanagement Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester - Advanced Level nach ISTQB-Standard 4., überarbeitete u. erweiterte

Mehr

Testen von graphischen Benutzeroberflächen. 24. Juni 2015

Testen von graphischen Benutzeroberflächen. 24. Juni 2015 Testen von graphischen Benutzeroberflächen 24. Juni 2015 Überblick Motivation für das automatische Testen von graphischen Benutzeroberflächen Entwicklungsprinzipien für GUIs Capture / Replay Testmethode

Mehr

Testphase. Das Testen

Testphase. Das Testen Testphase VIS Projekt Freie Universität Berlin N.Ardet - 17.4.2001 Das Testen Testen ist das Ausführen eines Software- (Teil)systems in einer definierten Umgebung und das Vergleichen der erzielten mit

Mehr

Swp08-6 Verantwortliche: Yundensuren, Baigalmaa. Testkonzept

Swp08-6 Verantwortliche: Yundensuren, Baigalmaa. Testkonzept Testkonzept 1.Einführung Um die Zuverläsigkeit und die Qualität der Software und des gesamten Systems zu verbessern, sind Tests durchzuführen. Die Testreihe läst sich in drei Stufen einteilen, nülich Komponententest,

Mehr

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung

Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Gegenseitige Beeinflussungen von Testautomatisierung, Testmanagement und Entwicklung Jan Düttmann Archimedon Software + Consulting GmbH & Co. KG Marienstraße 66 32427 Minden Stephan Kleuker Hochschule

Mehr

Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge

Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge i.s.x. Software GmbH & Co. KG Notwendigkeit der Testautomatisierung? Neue Ideen, Konzepte & Werkzeuge i.s.x. Software GmbH & Co. KG Dresden, 19. Februar 2013 Karin Eisenblätter Die i.s.x. Software GmbH

Mehr

Management und Optimierung des Testprozesses

Management und Optimierung des Testprozesses Martin Pol Tim Koomen Andreas Spillner Management und Optimierung des Testprozesses Ein praktischer Leitfaden für erfolgreiches Testen von Software mittpf undtmap dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Testmanagement

Mehr

Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB

Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB Thema Qualitätsreferenz für den Softwaretest: der Fundamentale Testprozess nach ISTQB DGQ RK Köln/Bonn, am 16.Mai 2013 Referent: Achim Mertens Folie 1 von 36 Agenda Vorstellung Einführung Grundlagen des

Mehr

arvato Heterogene Systemlandschaft

arvato Heterogene Systemlandschaft Verteiltes Testen heterogener Systemlandschaften Dr. Thomas von der Maßen Andreas Wübbeke Februar 2010 1 Inhalt 1 arvato services und das IT-Management im Bertelsmann-Konzern 2 3 Heterogene Systemlandschaft

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Software Testen 2.0 VL

Software Testen 2.0 VL Software Testen 2.0 VL Software Testen VO3 2009W http://www.inso.tuwien.ac.at/lectures/software_testen INSO - Industrial Software Institut für Rechnergestützte Automation Fakultät für Informatik Technische

Mehr

Testmanagement. Q-Day. Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de

Testmanagement. Q-Day. Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de Frank Böhr Fraunhofer IESE frank.boehr@iese.fraunhofer.de Agenda Warum Testmanagement? Was sind die wichtigsten Schritte beim Testmanagement? Wie funktioniert Testmanagement Toolunterstützung Page 1/15

Mehr

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1.

Agile Testing. Der agile Weg zur Qualität. von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner. 1. Agile Testing Der agile Weg zur Qualität von Siegfried Tanczos, Martin Klonk, Richard Seidl, Helmut Pichler, Manfred Baumgartner 1. Auflage Hanser München 2013 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

QADVICE. Forum 7-it. Software- und System-Qualitätssicherung für IT-Infrastrukturlösungen. Hermann Will 18.05.2010

QADVICE. Forum 7-it. Software- und System-Qualitätssicherung für IT-Infrastrukturlösungen. Hermann Will 18.05.2010 Forum 7-it Software- und System-Qualitätssicherung für IT-Infrastrukturlösungen Hermann Will 18.05.2010 18.05.2010 Copyright Hermann Will 2010 Folie 1 Agenda Einführung QS Testobjekte Teststrategie Testtechniken

Mehr

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder

Unit Testing mit JUnit. Dr. Andreas Schroeder Unit Testing mit JUnit Dr. Andreas Schroeder Überblick Was dieses Video behandelt Warum Testen? Was sind Unit Tests? Der Teufelskreis des Nicht-Testens JUnit Unit Test Vorteile Test-Inspiration Wann aufhören?

Mehr

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge

Architektur in der Mechatronik. existierender Testwerkzeuge Universelle Testsystem Architektur in der Mechatronik Ansatz zur Systematisierung Ansatz zur Systematisierung existierender Testwerkzeuge Gliederung Umfeld und Problemstellung Testsystem Architektur Funktionale

Mehr

Test-Driven Developement Eine Einführung

Test-Driven Developement Eine Einführung Test-Driven Developement Eine Einführung 2007 by Tobias Hagen Im Rahmen der Veranstaltung Aktuelle Themen der Informatik bei Prof. Dr. Friedbert Kaspar Hochschule Furtwangen University Übersicht Einführung...

Mehr

Agiles Testen. Handwerkszeug zur Prävention von Fehlern und technischen Schulden. Entwicklertag 2014. Lars Alvincz, Daniel Knapp

Agiles Testen. Handwerkszeug zur Prävention von Fehlern und technischen Schulden. Entwicklertag 2014. Lars Alvincz, Daniel Knapp Agiles Testen Handwerkszeug zur Prävention von Fehlern und technischen Schulden Entwicklertag 2014 Lars Alvincz, Daniel Knapp 2 Agenda Ziel dieses Vortrags Grundzüge des agilen Testens Voraussetzungen

Mehr

AK Testmanagement: Ergebnispräsentation auf TAV 15 3RVLWLRQVSDSLHU 7HVWPDQDJHPHQW. Inhalt

AK Testmanagement: Ergebnispräsentation auf TAV 15 3RVLWLRQVSDSLHU 7HVWPDQDJHPHQW. Inhalt AK Testmanagement: Ergebnispräsentation auf TAV 15 Inhalt Motivation für das Positionspapier Klassifizierung der Testaktivitäten Aspekte der Testprozesse Details zu Tests gestalten Details zu Tests lenken

Mehr

Qualität von Software - Prof. Schlingloff, Lackner - SS2013 DYNAMISCHER TEST. Whitebox Testen mit JUnit

Qualität von Software - Prof. Schlingloff, Lackner - SS2013 DYNAMISCHER TEST. Whitebox Testen mit JUnit 1 DYNAMISCHER TEST Whitebox Testen mit JUnit Übersicht 2 1. Grundlagen des Unittests 1. Units 2. Unit Testing 2. Testverfahren 1. Blackbox 2. Whitebox 3. Unit Testing mit Eclipse 4. Besprechung der Übungsaufgabe

Mehr

Diplomarbeit. Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung. Thomas Wehrspann. 10. Dezember 2008

Diplomarbeit. Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung. Thomas Wehrspann. 10. Dezember 2008 Konzeption und Implementierung einer automatisierten Testumgebung, 10. Dezember 2008 1 Gliederung Einleitung Softwaretests Beispiel Konzeption Zusammenfassung 2 Einleitung Komplexität von Softwaresystemen

Mehr

Das Test-Framework JUnit ETIS SS04

Das Test-Framework JUnit ETIS SS04 Das Test-Framework JUnit ETIS SS04 Gliederung Motivation TestFirst Grundlagen Assert TestCase Lebenszyklus TestCase UML-Diagramm TestCase TestSuite Zusammenfassung 2 Motivation (I) Kostspielige Folgen

Mehr

Performancetesten im BIT / LZBTI

Performancetesten im BIT / LZBTI Performancetesten im BIT / LZBTI Swiss Testing Night, Michael Steger BIT und Andreas Elsener [ipt] Innovation Process Technology AG [ipt] Baarerstrasse 63, 6300 Zug, Schweiz Bundesamt für Informatik und

Mehr

Software Engineering. 9. Testen

Software Engineering. 9. Testen Software Engineering 9. Testen Gliederung Vorlesung Einführung V-Modell XT Analyse und Anforderungsmanagement Benutzungsoberflächen Architektur Entwurf Entwurfsmuster Persistenz Testen Konfigurationsmanagement

Mehr

Testmanagement bei SAP-Projekten

Testmanagement bei SAP-Projekten Testmanagement bei SAP-Projekten Erfolgreich Planen Steuern Reporten bei der Einführung von SAP-Banking von Alberto Vivenzio, Domenico Vivenzio 1. Auflage Springer Vieweg Wiesbaden 2012 Verlag C.H. Beck

Mehr

Automatische Testfallgenerierung aus Modellen. 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe

Automatische Testfallgenerierung aus Modellen. 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe Automatische Testfallgenerierung aus Modellen 8. Neu-Ulmer Test-Engineering-Day 2013 06.06.2013 Martin Miethe Über sepp.med Über 30 Jahre Erfahrung im industriellen Umfeld Medizintechnik Pharmazie Automotive

Mehr

Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung. Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach

Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung. Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach Kooperatives Testen Basis auch zur Testautomatisierung während der Softwareentwicklung Dipl. Inform. Hans-Josef Eisenbach Der rote Faden Motivation zum Testen während der Softwareentwicklung Das Testkonzept

Mehr

Agiles Testen - Ein Erfahrungsbericht Thomas Schissler / artiso AG Michael Lierheimer/ infoteam software AG

Agiles Testen - Ein Erfahrungsbericht Thomas Schissler / artiso AG Michael Lierheimer/ infoteam software AG Agiles Testen - Ein Erfahrungsbericht Thomas Schissler / artiso AG Michael Lierheimer/ infoteam software AG Herausforderungen bei agilem Testen Klassische Projektstruktur Projektleiter Entwickler QS-Abteilung

Mehr

ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING

ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING Test und Testdokumentation ALLG. METHODEN DES SOFTWAREENGINEERING Agenda Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Steigerung Tests, Testkategorien und Fehlerarten Teststufen und Testplanung Testdokumentation

Mehr

Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst

Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst isql-reihe Praxiswissen Softwaretest Test Analyst und Technical Test Analyst Aus- und Weiterbildung zum Certified Tester Advanced Level nach ISTQB-Standard von Graham Bath, Judy McKay 2., durchgesehene

Mehr

Konzeption. und prototypische Implementierung. eines Werkzeuges. für den funktionalen Klassentest

Konzeption. und prototypische Implementierung. eines Werkzeuges. für den funktionalen Klassentest Konzeption und prototypische Implementierung eines Werkzeuges für den funktionalen Klassentest Übersicht Motivation Zielsetzung Lösungsansatz und dessen Realisierung Anwendungs-Szenarien Präsentation von

Mehr

Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002. Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming

Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002. Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming Projekt: Requirements Engineering Sommersemester 2002 Vortrag von Bernd Simmchen Anforderungsspezifikation im X-Treme Programming Gliederung 1 XP Eine kurze Einführung 2 Anforderungsspezifikation Klassisch

Mehr

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1

Senior Consulting. Senior Consulting Strategical, Conceptual and Technical Consulting. 30.01.2011 Seite 1 30.01.2011 Seite 1 This flyer is exclusively for the use of client personnel. No part of it may be distributed, quoted or reproduced outside the client organisation without the prior written approval of

Mehr

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung

Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prozess-Modelle für die Softwareentwicklung Prof. Dr. Andreas Spillner Institut für Informatik und Automation Hochschule Bremen Übersicht Softwareentwicklungs-Modelle Wasserfall-Modell Vorgehensmodell

Mehr

Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung

Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung Fachliche Testautomatisierung, verbindet Test-Outsourcing mit Test-Virtualisierung Der Stammesverbund Inhaltsverzeichnis Software-Qualitätssicherung Fachliche Testautomatisierung Test-Outsourcing Test-Virtualisierung

Mehr

Einführung von Testautomatisierung reflektiert. Erkenntnisse eines Linienmanagers zu Herausforderungen und Fallgruben

Einführung von Testautomatisierung reflektiert. Erkenntnisse eines Linienmanagers zu Herausforderungen und Fallgruben Einführung von Testautomatisierung reflektiert Erkenntnisse eines Linienmanagers zu Herausforderungen und Fallgruben Matt Young Leiter Test Acquiring Inhaltsverzeichnis Einleitung Testautomatisierung PostFinance

Mehr

Software Engineering in

Software Engineering in Software Engineering in der Werkzeuge für optimierte LabVIEW-Entwicklung Folie 1 Best Practices Requirements Engineering Softwaretest Versionsmanagement Build- Automatisierung Folie 2 Arbeiten Sie im Team?

Mehr

Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests

Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests Software Tests (1) Unabhängige ngige Tests Was ist? Was ist Software Qualität? DIN ISO 9126: Software-Qualität ist die Gesamtheit der Merkmale und Merkmalswerte eines Software-Produkts, die sich auf dessen

Mehr

Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt. (Entwicklerdokumentation) 28. Mai 2015

<thema> Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt. (Entwicklerdokumentation) 28. Mai 2015 Projektdokumentation zum Softwareentwicklungsprojekt (Entwicklerdokumentation) Lehrveranstaltung Software Engineering I / II 28. Mai 2015 Entwickler: , , Auftraggeber:

Mehr

Automatisiertes Testen von Prüfplätzen

Automatisiertes Testen von Prüfplätzen EXCO. The Quality Company Solutions for Industry and R&D Automatisiertes Testen von Prüfplätzen Am Beispiel einer Prüfplatz-Software stellen wir einen toolgestützten Prozess zur Erstellung der erforderlichen

Mehr

Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go

Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go Daimler Mobility Services 09.10.2013 Modellbasierte Teststrategie in der Fahrzeugerprobung am Beispiel der car2go Aachener Kolloquium Fahrzeug- und Motorentechnik 2013 Slavko Bevanda (Daimler Mobility

Mehr

Vector Software W H I T E P A P E R. Mit VectorCAST die FDA-Anforderungen an Softwaretests erfüllen

Vector Software W H I T E P A P E R. Mit VectorCAST die FDA-Anforderungen an Softwaretests erfüllen Vector Software W H I T E P A P E R Mit VectorCAST die FDA-Anforderungen an Softwaretests erfüllen Einführung Die VectorCAST Produktfamilie automatisiert Testaktivitäten über den gesamten Software Entwicklungszyklus.

Mehr

SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST

SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST SOFTWARE ENGINEERING 3 TESTVORBEREITUNGEN UND UNIT-TEST Gliederung 2 0. 1. 2. 3. Vorstellung Testvorbereitungen Planungsphase Definitionsphase Implementierungs-, Abnahme-und Einführungsphase Testphasen

Mehr

INHALT. testoffice der Fehlerfänger für Ihre Software-Qualitätssicherung

INHALT. testoffice der Fehlerfänger für Ihre Software-Qualitätssicherung storybook SPIRIT-TESTING steht für eine standardisierte, optimierte Teststrategie und ein nachhaltiges Wirtschaften mit den benötigten Ressourcen. Über unsere Toolbox testoffice erzielen wir kontinuierlich

Mehr

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung

Projektmanagement. Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung Projektmanagement Vorlesung von Thomas Patzelt 10. Vorlesung 1 Test...(4) Oberflächentests testen die Benutzerschnittstelle des Systems, nicht nur auf Fehlerfreiheit sondern z.b. auch auf Konformität mit

Mehr

Unit Tests mit Junit 4. Dario Borchers

Unit Tests mit Junit 4. Dario Borchers Unit Tests mit Junit 4 Dario Borchers Agenda Warum testgetriebene Entwicklung von Software? - Motivation Was ist testgetriebene Entwicklung? - Prozess der testgetriebenen Entwicklung - Arten von Tests

Mehr

Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software

Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software Testest Du schon? Verfahren und Tools zum Testen von Software Martin Kompf Dezember 2010 JAVA USER GROUP DARMSTADT Testing Software Ziel des Softwaretests ist es, Fehler aufzudecken. Nachzuweisen, dass

Mehr

Modultest im Embedded Bereich

Modultest im Embedded Bereich Modultest im Embedded Bereich Konzept für einen Testrahmen für Rose Realtime Software Norbert Fleischmann Norbert.Fleischmann@methodpark.de Projektumfeld Rational Rose Realtime Entwicklung n Capsules n

Mehr

Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte

Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte Seite 1 von 31 26. Treffen der GI-Arbeitsgruppe Test, Analyse und Verifikation von Software Stuttgart, den 06.12.2007 Systematischer Test modellbasiert entwickelter Steuergeräte Dipl.-Ing. Matthias Wiese

Mehr

Testen Prinzipien und Methoden

Testen Prinzipien und Methoden Testen Prinzipien und Methoden ALP 2 SS2002 4.7.2002 Natalie Ardet Definition Im folgenden gilt: Software = Programm + Daten + Dokumentation Motivation Software wird immer mehr in Bereichen eingesetzt,

Mehr

Systemen - Testen im Softwarelebenszyklus

Systemen - Testen im Softwarelebenszyklus P r a k t I s c h e Entwicklung und Test Testen von Software-Systemen Systemen - Testen im Softwarelebenszyklus Entwickler erstellen ihr System bzw. ihre Software und testen es/sie zur Entwicklungszeit

Mehr

Qualitätssicherung von Software

Qualitätssicherung von Software Qualitätssicherung von Software Prof. Dr. Holger Schlingloff Humboldt-Universität zu Berlin und Fraunhofer FIRST 2.6 GUI-Tests, Testadministration 15.12.2004 Folie 2 Hinweis zur Exkursion Wir treffen uns

Mehr

Systemen Testmanagement

Systemen Testmanagement P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testmanagement 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) P r a k t I s c h e Organisation 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger

Mehr

Inhalt. 1 Einleitung 1. 2 Grundkonzepte 11. 3 Erfahrungen systematisch nutzen 39

Inhalt. 1 Einleitung 1. 2 Grundkonzepte 11. 3 Erfahrungen systematisch nutzen 39 xi 1 Einleitung 1 1.1 Softwarequalität betrifft viele................................ 1 1.2 Für wen dieses Buch gemacht ist.............................. 1 1.3 Was Sie von diesem Buch erwarten können......................

Mehr

Testautomatisierung im Projektalltag

Testautomatisierung im Projektalltag Testautomatisierung im Projektalltag 1 Agenda 1. Warum testen? 2. Grundlagen des Softwaretestens 3. Tools zur Unterstützung von Tests 4. Automatisiertes Testen - Erfahrungsbericht 2 09.09.1945: Erster

Mehr

TESTPLAN

TESTPLAN <Projektname> Firma TESTPLAN ID Version Ersteller: ------------------- Vorgesetzter des Erstellers:

Mehr

Testautomatisierung. Märchen, Möglichkeiten und praktischer Nutzen. Richard Seidl 21. Januar 2013 TU Dresden. Medizin- und Informationstechnik AG

Testautomatisierung. Märchen, Möglichkeiten und praktischer Nutzen. Richard Seidl 21. Januar 2013 TU Dresden. Medizin- und Informationstechnik AG Medizin- und Informationstechnik AG Testautomatisierung Märchen, Möglichkeiten und praktischer Nutzen Richard Seidl 21. Januar 2013 TU Dresden Kardiologische Funktionsdiagnostik Vitalfunktions-Monitoring

Mehr

1 Einleitung...1. Teil I Handwerkszeug...11. 2 Definitionen zur Qualität...13

1 Einleitung...1. Teil I Handwerkszeug...11. 2 Definitionen zur Qualität...13 Inhaltverzeichnis 1 Einleitung...1 1.1 Wieso dieses Buch?...1 1.2 Wem nutzt dieses Buch wie?...2 1.3 Wie ist dieses Buch zu lesen?...3 1.4 Welche Testwerkzeuge werden genannt?...5 1.5 Was liefert dieses

Mehr

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH

Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop. 1 2012 achelos GmbH Thomas Freitag achelos GmbH SmartCard-Workshop 2012 1 2012 achelos GmbH Übersicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. Einführung / Motivation Historie des Testens Schnittstellen im Testbereich Eclipse Plugins Automatisierung,

Mehr

Systematische Testfallableitung und Tests durchführen

Systematische Testfallableitung und Tests durchführen Systematische Testfallableitung und Tests durchführen Testen Bereich Kontrolle Aktivität Interne Qualitätssicherung durchführen (Verifikation) Ziele Tests werden systematisch und zielgerichtet erstellt

Mehr

Test-Karussell. Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip. Test-Karussell. Folie 1 08. November 2006

Test-Karussell. Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip. Test-Karussell. Folie 1 08. November 2006 Automatisierte Qualitätssicherung im Round-Trip Folie 1 Test und Automatisierung Qualitätssicherung schafft (nur) Transparenz und ist aufwändig und teuer Testen kann die Qualität nicht verbessern 40-50%

Mehr

Arbeiten mit Testframeworks

Arbeiten mit Testframeworks Arbeiten mit Testframeworks Alex Ivchyn Fakultät für Elektrotechnik und Informatik FG Software Engineering Seminar: Testing Today - Moderne Techniken und Tools 16.07.2015 GLIEDERUNG Erklärung der Definition

Mehr

Automatisierte GUI Tests in fachlichen Teststufen. 07.09.2011 Patrick Möller

Automatisierte GUI Tests in fachlichen Teststufen. 07.09.2011 Patrick Möller Automatisierte GUI Tests in fachlichen Teststufen 07.09.2011 Patrick Möller Inhaltsangabe Vorstellung und Situation BITMARCK BITMARCK und iskv_21c Testautomatisierung - warum? Teststufen bei BITMARCK Testautomatisierung

Mehr

Lösungen zum Test objektorientierter Software

Lösungen zum Test objektorientierter Software Lösungen zum Test objektorientierter Software Pieter van den Hombergh Fontys Hogeschool voor Techniek en Logistiek Software Engineering 14. März 2013 HOM/FHTeL Lösungen zum Test objektorientierter Software

Mehr

Testen von Software-Systemen. Systemen Testmanagement. Organisation. Organisation. Organisation. Wer testet? Typische Konstellationen:

Testen von Software-Systemen. Systemen Testmanagement. Organisation. Organisation. Organisation. Wer testet? Typische Konstellationen: P r a k t I s c h e P r a k t I s c h e Testen von Software-Systemen Systemen Testmanagement 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen von Software-Systemen SS 2007 (1) 2007 Dr. Klaudia Dussa-Zieger Testen

Mehr

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement

Risikoorientiertes Testen und Testmanagement Risikoorientiertes Testen und Testmanagement TAV-Arbeitskreis Testmanagement Hans-Josef Eisenbach, SBM GmbH Bernhard Moritz, CC GmbH 21. TAV Fachgruppentreffen am in Berlin Risikoorientiertes Testen und

Mehr